die woche vom 25. April bis 1. Mai 18/15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die woche vom 25. April bis 1. Mai 18/15"

Transkript

1 die woche vom 25. April bis 1. Mai 18/15

2 Samstag, 25. April Kulturzeit (Wh.) Magazin Kultur 7.00 nano (Wh.) Magazin Wissenschaft Technik Umwelt Naturwissenschaften 7.30 r Alpenpanorama ORF/ Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse r Kulturplatz Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen Moderation: Eva Wannenmacher (Erstsendung: ) SRF Magazin Kultur Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs Salzburger Stammtischgeschichten Film von Ulli Wolf und Peter Obermüller Mit Fritz Egger (Kabarettist) (Erstsendung: ) ORF Gesellschaft Alltagskultur Seite 2 von 97

3 Samstag, 25. April 2015 Was verbindet Männer und Frauen mit großen Nasen, Hasenzüchter, Singles, Machos, Musikanten, Fingerhakler und Jäger? Der Stammtisch! Der Salzburger Kabarettist Fritz Egger besucht in "Salzburger Stammtischgeschichten" neun Stammtische in Salzburg, im Flachgau, im Tennengau, im Pinzgau und im Lungau. Zusammen mit Stammtisch-Profis beiderlei Geschlechts diskutiert er auf der Suche nach Stoff für ein Kabarettprogramm allerlei Themen aus dem Alltag und lernt die Salzburger von bislang unbekannten Seiten kennen v Der Wildschütz stirbt nie X Die Tradition des Wilderns in Oberösterreich Film von Klaus Huber und Walter Wippersberg Mit der Burgspielgruppe Losenstein (Erstsendung: ) ORF Gesellschaft Brauchtum und Sitten Unerschrockener Selbstversorger, bewunderter Rebell, romantischer Held - der Mythos des Wilderers ist in Österreich ungebrochen. Wilderergeschichten folgen archaischen Regeln mit klarer Rollenverteilung zwischen Gut und Böse. Existiert vielleicht doch eine heimliche Seelenverwandtschaft zwischen dem gesetzlosen Wilderer und dem Hüter des Gesetzes, dem Jäger? In der "Der Wildschütz stirbt nie" legen Wilderer ihre Motive dar, sie erzählen dramatische Erlebnisse und erläutern ihren Ehrenkodex. Außerdem wird die historische Wildererschlacht von Molln in Oberösterreich aus dem Jahr 1919 nachgestellt X Ein idealer Kandidat (1/3) Fernsehreihe, Österreich 1997 Alles ist machbar, Herr Nachbar ORF Serie Seite 3 von 97

4 Samstag, 25. April 2015 Rainer Gebhardt Dr. Ewald Plaschek Gwendolin Gebhardt Ronald Rosendorn Hansi Kuntz u. a. Buch: Franz Geiger Regie: Reinhard Schwabenitzky Herbert Fux Heinz Petters Ilse Neubauer Peter Fricke Johannes Seilern Der ehemalige Kioskbesitzer Rainer Gebhardt ist Bürgermeister der Stadt Altenberg geworden. Anfangs wehrt er sich gegen Intrigen, aber bald lernt er die Vorteile der Korruption zu schätzen. So übergibt er seiner Frau Gwendolin das Kulturressort. Sie entwickelt den ehrgeizigen Plan, in Altenberg Kulturtage zu veranstalten. Aber gerade dieser Plan bietet Altbürgermeister Plaschek die Gelegenheit, Gebhardt aus dem Sattel zu heben. Der bedeutende avantgardistische Künstler, den Gwendolin beschäftigt, erweist sich als Schwindler - und die Kulturtage enden im Chaos. Schwerer noch wiegen das skandalöse Liebesleben Gebhardts und die Unverfrorenheit, mit der er sein Amt für allerlei dubiose Geschäfte nutzt. Erste Folge der von Reinhard Schwabenitzky inszenierten satirischen Serie "Ein idealer Kandidat", die auf dem Drehbuch von Franz Geiger ("Monaco Franze") basiert. Die Ideen dazu lieferte Hauptdarsteller Herbert Fux selbst, der auf mehr als 20 Jahre Politikerdasein zurückgreifen konnte. zeigt die zweite und dritte Folge der Fernsehreihe "Ein idealer Kandidat" am Samstag, 2. Mai, und am Samstag, 9. Mai, jeweils um Uhr Bilder aus Südtirol Themen: - Ein Leben mit Licht und Schatten: Vor 25 Jahren starb der Südtiroler Filmpionier und Bergsteiger Luis Trenker - "Aber bitte mit Marmor": An der Grabstätte von Udo Jürgens in Wien wird ein Klavier mit Marmor aus Südtirol errichtet - Erste Freilandbrut seit 100 Jahren: Im Martelltal haben die Bartgeier Nachwuchs erhalten - Wachstum für den Garten: Dünger aus Schafwolle - Wild und würzig: Die kulinarischen "Löwenzahnwochen" am Deutschnonsberg - Wie im Mittelalter: Ein Ritteressen auf der Haderburg - Gruseliger Chic: Die Lebensphilosophie der "Gothics" - Blümchen auf T-Shirts: Die Fashion-Week in Bozen Moderation: Sabine Amhof Erstausstrahlung ORF/ Magazin Regionalinformation Die en stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor. Seite 4 von 97

5 Samstag, 25. April r ZIB ORF Nachrichten /die woche 18/15 Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse Notizen aus dem Ausland außendienst: Textilfabrik Pakistan Tipps Kultur Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt r quer f... durch die Woche mit Christoph Süß (Erstsendung: ) ARD/BR Magazin Gesellschaft Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht f Kunst & Krempel Familienschätze unter der Lupe (Erstsendung: ) ARD/BR Magazin Kultur Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte Reisewege: Die Romantische Straße Unterwegs von Würzburg nach Füssen Film von Julia Leiendecker (Erstsendung: ) ARD/SR Kultur Reisen/Urlaub/Touristik Seite 5 von 97

6 Samstag, 25. April 2015 Die Romantische Straße ist eine der beliebtesten Reiserouten in Deutschland. Vom Main bis zu den Alpen bietet sie romantische Orte, verwunschene Landschaften und jede Menge Kultur. Doch sind die idyllischen Orte am Wegesrand nicht eher beschauliche Reiseziele für die ältere Generation? Weit gefehlt! Auf der Suche nach dem Mythos "Romantische Straße" hat das Filmteam Erstaunliches entdeckt. Amerikanisches Wildwestfeeling in Rothenburg, trendiges Künstlerdasein in Füssen und mörderisch spannende Action in Würzburg. Und jede Menge Romantik. Nicht umsonst ist die älteste deutsche Ferienstraße auf der ganzen Welt bekannt. Sie besitzt Namensvetter in Japan, Brasilien und Südkorea. Einen Sommer lang hat das Team die Romantische Straße von Würzburg bis zur Zugspitze bereist. Es war auf der Kinderzeche in Dinkelsbühl und konnte den Künstlern der Augsburger Puppenkiste über die Schulter schauen. Das Filmteam hat sich mit den Besuchern vor Schloss Neuschwanstein gedrängt und den Schwarzen Ritter im Kaltenberger Ritterturnier angefeuert r Ländermagazin Heute aus Bayern Themen: - Liebesspur - Schöne Aussichten - Illuminierter Auwald - Bubble Football - Häkel-WM - Grünkohl in USA Moderation: Anna Groß Erstausstrahlung ARD/BR/ Magazin Gesellschaft Das Ländermagazin berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen Streifzug durch Tallinn und St. Petersburg ORF v Der große Bellheim (4/4) X Fernsehfilm, Deutschland 1991 f ZDF Fernsehfilm Seite 6 von 97

7 Samstag, 25. April 2015 Peter Bellheim Dr. Erich Fink Herbert Sachs Max Reuther Rottmann Maria Bellheim Andrea Gudrun Lange Berger u. a. Buch: Dieter Wedel Regie: Dieter Wedel Länge: 126 Minuten Mario Adorf Heinz Schubert Will Quadflieg Hans Korte Heinz Hoenig Krystyna Janda Renan Demirkan Leslie Malton Alexander Radszun Maria Bellheim spürt die Veränderung im Verhalten ihres Mannes, führt sie aber zunächst auf die Belastung durch das Kaufhaus zurück. Bellheim selbst weiß kaum noch, wo ihm der Kopf steht: Weil es bei der Eröffnung der neuen Filiale in Braunschweig Probleme über Probleme gibt, hat er kaum noch Zeit für die Dekorateurin Andrea. Alles scheint sich gegen ihn verschworen zu haben: Auf der Hauptversammlung beschuldigt ihn der neue Großaktionär Rottmann, mit seiner "Altherrenriege" die Firma zu ruinieren. Er kündigt den Verkauf aller seiner Aktien an. Der Kurs stürzt ins Bodenlose. Die Bank kündigt alle Kredite. Als seine Frau Maria von Bellheims Verhältnis mit Andrea erfährt, reist sie nach Spanien zurück. Bellheim scheint am Ende. Ausgerechnet Rottmann bietet sich als Retter in der Not an. Für wenig Geld will er Bellheim alles abkaufen. Bellheims listige Freunde finden allerdings mit Hilfe eines Einbruchs die Beweise dafür, dass Rottmann bei seiner Intrige illegal vorgegangen ist. Zwischen Rottmann und Bellheim kommt es zur großen Abrechnung. Dieter Wedels Vierteiler "Der große Bellheim" erzählt die fiktive Geschichte von Peter Bellheim, dem Mehrheitsaktionär eines Kaufhauses in Hannover r Natur im Garten (1/10) Eröffnung der Gartensaison 2015 im Park vom Schloss Schönbrunn Moderation: Karl Ploberger (Erstsendung: ) ORF Magazin Ratgeber und Service Pflanzen Seite 7 von 97

8 Samstag, 25. April 2015 Karl Ploberger, "Biogärtner der Nation", eröffnet die Gartensaison In zehn neuen Folgen besucht er wieder Gärten in Niederösterreich, der Steiermark und Oberösterreich. Er präsentiert in den Rubriken "Gartenkalender" und "Gartenpraxis" Wissenswertes und Spannendes rund um die Gartenpflege. Den Anfang macht ein Park, nämlich der von Schloss Schönbrunn. Hier trifft Karl Ploberger die Direktorin der "Österreichischen Bundesgärten" Brigitte Mang. Bei einem Rundgang durch die Orangerie und die Glashäuser gibt es inmitten der Pflanzenfülle Jahrhunderte alte botanische Raritäten und Pflanzen mit ganz besonderer Geschichte, wie zum Beispiel die der Brautmyrte von Maria Theresia. Auch die Sammlung an Zitrusgewächsen lässt das Gärtnerherz höher schlagen. Weiterhin zeigt Karl Ploberger, wie ein Hochbeet gebaut wird und womit es bepflanzt werden kann, und Uschi stellt in ihrer Rubrik "Uschi gräbt um" die Brennnessel vor und macht daraus eine kaltgerührte Brennnessel-Frischkäsesauce. Die weiteren neun Teile der zehnteiligen Reihe "Natur im Garten" zeigt an den kommenden Samstagen um Uhr r Jamaika: Reggae, Bond und Rebellion f Film von Thomas Roth (Erstsendung: ) ARD/WDR Reportage Gesellschaft Alltagskultur Weiße Strände, kobaltblaues Wasser und heiße Musik. Das ist Jamaika. Aber nicht nur: Jamaika ist auch eine Insel der Rebellion. Thomas Roth trifft in den Höfen und Ghettos von Kingston, der Hauptstadt Jamaikas, die "Nachfahren" von Bob Marley. Der Reggae-Star ist hier groß geworden. Sein Geburtstag wird noch immer jedes Jahr in einem riesigen und bunten Reggae-Fest gefeiert. In den Nebel verhangenen Bergen Jamaikas, den Blue Mountains, trifft Thomas Roth die Nachfahren entlaufener Sklaven. Sie lieferten den britischen Kolonisatoren dort oben einen jahrzehntelangen blutigen Guerillakrieg, den die Briten verloren haben und auf den auch die jungen "Maroons" noch heute stolz sind. Ein Schweizer Aussteiger in den Bergen und ein James-Bond-Film am Strand runden das Bild der rebellischen Insel ab f heute anschl. -Wetter ZDF Nachrichten Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung r Bauerfeind assistiert... Anne Will Magazin Gesellschaft Seite 8 von 97

9 Samstag, 25. April 2015 Moderation: Katrin Bauerfeind Erstausstrahlung Für die dritte Staffel "Bauerfeind assistiert" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Hundetrainerin bei Martin Rütter, als Partnerin bei einer Jam Session mit dem Trompeter Till Brönner oder als Redaktionsassistentin von Anne Will - die Moderatorin scheut keine Herausforderung. Dafür bekommt sie ungewohnte Einblicke in das Leben ihrer Chefs. In der ersten Folge assistiert Katrin Bauerfeind der Polit-Talkerin Anne Will. Natürlich an einem Mittwoch dem Sendetag. Joggen, entspannen, Fragen überarbeiten, Gäste begrüßen, Warmup, Sendung. Und danach noch bei der Aftershow eine gute Figur machen. An einem Mittwoch hat Anne Will volles Programm und einen sehr, sehr langen Tag. Und ihre Assistentin natürlich auch. Die weiteren sieben Folgen der neuen "Bauerfeind"-Staffel sendet an den kommenden Samstagen jeweils um Uhr r Tagesschau ARD f Nachrichten ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht r Das NHK Symphonieorchester spielt Berlioz Salzburger Felsenreitschule, Salzburger Festspiele 2013 Mit den Solisten Anna Prohaska (Sopran), Kakujo Nakamura (Biwa) und Kaoru Kakizakai (Shakuhachi) Programm: - Toru Takemitsu: November Steps für Biwa, Shakuhachi und Orchester (1967) - Toshio Hosokawa: Klage für Sopran und Orchester auf Texte von Georg Trakl Uraufführung Auftragswerk der Salzburger Festspiele - Hector Berlioz: Symphonie fantastique op Episode de la vie d'un artiste en cinq parties Orchester: NHK Symhony Orchestra, Tokyo Musikalische Leitung: Charles Dutoit Erstausstrahlung ORF/ Konzert Klassik Seite 9 von 97

10 Samstag, 25. April 2015 Das japanische NHK Symphony Orchestra spielte 2013 bei den Salzburger Festspielen unter anderem das Auftragswerk "Klage" von Toshio Hosokawa als Memorial zur Katastrophe von Fukushima. Für das Orchester und für den 77-jährigen Dirigenten Charles Dutoit war es der erste Auftritt in Salzburg. Der in Lausanne gebürtige Schweizer ist seit 1998 mit dem Klangkörper eng verbunden und leitete die Europa-Tournee, die das Orchester zu den Festspielen führte. Charles Dutoit, jahrzehntelang Chef des Montreal Symphony Orchestra, ist regelmäßig bei den großen amerikanischen Orchestern zu Gast. Die "ehrenvolle Einladung" nach Salzburg war verbunden mit der Uraufführung eines Auftragswerks der Salzburger Festspiele: Toshio Hosokawa schrieb, als tönendes Memorial zur Tsunamikatastrophe von Fukushima, "Klage" für Sopran und Orchester auf ein Gedicht von Georg Trakl. Dass dazu auch noch Alt- und Lehrmeister Toru Takemitsu ( ) mit "November Steps" zu Wort kommt, freut den Dirigenten besonders. Da könne man eines der Schlüsselwerke des zeitgenössischen japanischen Repertoires hören, das auch japanische Instrumente wie Biwa und Shakuhashi einsetze. Hosokawa wiederum verwende ein Set von kleinen Tempelglocken. "Das sind schon verbindende Spezifika." Als klassisches Stück steht die "Symphonie fantastique" von Berlioz auf dem Programm, ein Kernwerk auch für Dutoit. Der Besuch in Salzburg mache ihn und das Orchester "besonders stolz und glücklich" in Tokio gegründet, wurde das NHK Symphony Orchestra seit Anfang der 1950er Jahre von der japanischen Rundfunkanstalt finanziert. "Es ist ein traditionsreiches Ensemble, das sich anfangs sehr nach Europa, insbesondere nach Deutschland orientierte, das deutsche Repertoire pflegte", so Charles Dutoit. Die Japaner sind besessen von klassischer Musik und Herbert von Karajan zum Beispiel hatte in Japan immer leichtes Spiel. Kein Wunder, dass er auch das geschichtsträchtigste Orchester Asiens dirigierte. Als sich der Musikbetrieb mit prägenden Dirigenten wie Joseph Keilberth, Ferdinand Leitner oder Ernest Ansermet internationalisierte, orientierte sich auch das NHK Symphony Orchestra zunehmend international. zeigt das Konzert von den Salzburger Festspielen r Big in Japan - Ein Zeichner im Land der Zeichen Film von Nico Weber (Erstsendung: ) ORF Gesellschaft Lebensstile/-entwürfe Seite 10 von 97

11 Samstag, 25. April 2015 Der puristische Zeichner Nicolas Mahler ist der erste deutschsprachige Künstler, den die Japaner überhaupt eingeladen haben, im berühmten Manga-Museum in Kyoto auszustellen. Kennzeichen seiner Arbeit sind der Minimalismus, die Einfachheit, die Liebe zum Detail, die sich vortrefflich in der japanischen Gesellschaft finden. Der 45-jährige Wiener hat sich vor allem mit den Comic-Adaptionen von Thomas Bernhards "Alte Meister", Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften" und der Reihe rund um "Flaschko, der Mann in der Heizdecke", internationale Anerkennung verschafft. Bisher hat er knapp 60 Bücher veröffentlicht, unter anderem auch in Frankreich, Kanada, Polen und in der Schweiz. Die "Big in Japan - Ein Zeichner im Land der Zeichen" zeigt Nicolas Mahler bei seiner vorsichtigen Annäherung an die stark regulierte japanische Gesellschaft und ihre mächtige wie beliebte Manga-Kultur. Sie begleitet ihn nach Kyoto und zeigt den japanischen Blick auf den Österreicher r Meisterwerke im Städel - eine Bildergalerie zum 200. Jubiläum Erstausstrahlung Kultur Bildende Kunst Das Städel Museum in Frankfurt wird 200 Jahre alt. Ein Jubiläum, das im März mit hochkarätigen Ausstellungen und einem großen Bürgerfest gefeiert wird. Außerdem findet die Einweihung einer digitalen Exponate-Plattform statt. Das international renommierte Kulturinstitut gibt einen nahezu lückenlosen Überblick über die letzten 700 Jahre der europäischen Kunstgeschichte. zeigt einen Zusammenschnitt der besten Beiträge aus der 20-teiligen Reihe "Städel 200". Vorgestellt werden Meisterwerke des Museums, die in besonderer Weise mit der Geschichte des Städel verknüpft sind. Das Motto: "Es gibt ein Leben hinter der Kunst!" So werden die Werke von verschiedenen Autoren originell und zugleich fundiert vermittelt und bieten damit sowohl Laien als auch Kunstkennern anspruchsvolle Unterhaltung r Menschen bei Maischberger f Thema: "Weg mit Laktose, Gluten und Fleisch - Haben die Gesundesser Recht?" Mit den Gästen Christian Schmidt (CSU, Bundesernährungsminister), Marion Kracht (Schauspielerin), Nico Richter (Paleo-Pionier), Michaela Merten (Schauspielerin und Moderatorin), Udo Pollmer (Ernährungswissenschaftler) und Dr. Carsten Lekutat (Arzt und Medizinjournalist) (Erstsendung: ) ARD/WDR Talkshow Unterhaltende Information Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend. Seite 11 von 97

12 Samstag, 25. April r lebens.art Themen: - Herzens-Sache: Der kleine Prinz ist frei - Lach-Erfolg: John Cleese im Interview - Klick-Hit: 10 Jahre YouTube - Tabu-Thema: Der Massenmord an den Armeniern Moderation: Clarissa Stadler (Erstsendung: ) ORF Magazin Kultur Feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv: Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren im Kulturmagazin abwechselnd gesellschaftliche und kulturpolitische Entwicklungen. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst Ein Kuss macht Kasse - Klimt zwischen Kunst und Kommerz Film von Thomas Macho (Erstsendung: ) ORF/ Kultur Bildende Kunst 1.40 r das aktuelle sportstudio Moderation: Sven Voss ZDF Magazin Sport Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären r O Live-Musik mit Jonathan Jeremiah Moderation: Jo Schück Erstausstrahlung Konzert Rock, Pop Seite 12 von 97

13 Samstag, 25. April 2015 Die Musik von Jonathan Jeremiah stammt aus einer anderen Welt, von einem Ort, an dem es keine schnellen Hits gibt, kein Songwriting am Fließband. Der charmante Brite und temporäre Wahl-Berliner Jonathan Jeremiah veröffentlicht unter dem Titel "Gold Dust" sein aktuelles Album. "Dieses Album wurde quasi in Berlin geboren und beginnt mit dem Titelsong. Der Song handelt von einer durchgemachten Nacht im Club und davon, danach im grellen Tageslicht nach Hause zu stolpern". Hier geht es gemächlich zu, hier haben die Dinge Zeit, um zu reifen. Es ist eine urbritische Mischung aus Folk und Soul. Seine Stimme klingt von Natur aus tief, durchdringend und dramatisch, die Instrumentierung dazu ist eindrucksvoll und opulent, auch wenn er die Gitarre oftmals nur zupft und nicht anschlägt. In einem Wort: Sein Sound ist das Resultat einer langen Reise, die mit dem Gitarrenunterricht eines Sechsjährigen begann und mit dem Debütalbum "A Solitary Man" ein erstes großes Ziel erreicht hat. Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück v X Berlin Chamissoplatz Spielfilm, BRD 1980 ARD Spielfilm Seite 13 von 97

14 Samstag, 25. April 2015 Martin Berger Anna Bach Jörg Claudia Apotheker u. a. Regie: Rudolf Thome Länge: 108 Minuten Hanns Zischler Sabine Bach Wolfgang Kinder Gisela Freudenberg Jochen Brunow Die junge Studentin Anna Bach lebt in einer baufälligen aber bezahlbaren Wohnung am Berliner Chamissoplatz. Sie engagiert sich in einer Bürgerinitiative. Deren Ziel ist es, die bevorstehende Luxussanierung der Häuser in ihrem Viertel und die damit verbundene Explosion der Mietpreise zu verhindern. In diesem Zusammenhang interviewt sie den Architekten Martin Berger, dessen Büro den Sanierungsauftrag durchführt. Der Architekt, der zwei gescheitete Ehen hinter sich hat, gibt ihr seine Visitenkarte, um zu erfahren, was mit dem Videomaterial geschieht. Als Anna ihn daraufhin im Büro besucht, springt zwischen beiden der Funke über. In seiner Verliebtheit arbeitet Martin bald in Annas Mietergruppe mit und verrät dabei vertrauliche Informationen zur geplanten Sanierung - nicht ahnend, dass Annas eifersüchtiger Exfreund Jörg das Gespräch mitschneidet. In der Zeitung der Mietergruppe liest Martin schließlich die vertraulichen Informationen - unter Nennung seines Namens. Ihm ist klar, dass ihn das den Job kosten wird. Der Spielfilm "Berlin Chamissoplatz" verbindet das politisch relevante Thema der Bauspekulation mit einer ironisch gebrochenen, romantischen Liebesgeschichte. Der Film lebt von seiner genauen, aber dennoch beiläufigen Betrachtung der alternativen Szene. Hanns Zischler und Sabine Bach zeigen eine beeindruckende darstellerische Leistung. Seite 14 von 97

15 Sonntag, 26. April makro: Europa im Umbruch? Wirtschaft in (Wh.) Magazin Wirtschaft 6.45 r Tele-Akademie Prof. Dr. Karlfriedrich Herb: Was ist Macht? (Erstsendung: ) ARD/SWR Vortrag Kultur Was ist Macht? Die Frage ist berechtigt und sie ist alles andere als neu. Sie wird gestellt, seit Menschen angefangen haben, über sich selbst nachzudenken. Das menschliche Zusammenleben geht stets mit Machtfragen einher. Aber was ist Macht? Was unterscheidet sie von Gewalt? Hängt sie an Ämtern? Verleiht sie Charme und Charisma? Zeigt sie sich in Institutionen? Oder verbirgt sich Macht hinter Mauern und Systemen? Solchen Fragen geht Professor Dr. Karlfriedrich Herb im Kontext moderner Antworten nach - und lässt dabei außerdem vier Autoren zu Wort kommen: Niccolò Machiavelli ( ), Thomas Hobbes ( ), Hannah Arendt und Michel Foucault. Professor Dr. Karlfriedrich Herb lehrt Politische Philosophie und Ideengeschichte an der Universität Regensburg. Er beschäftigt sich insbesondere mit Fragen politischer und moralischer Verantwortung. Seit 2011 ist er Vorstandssprecher des Bayerischen Zentrums für Politische Theorie r Alpenpanorama ORF/ Übertragung Reisen/Urlaub/Touristik "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort r ZIB ORF Nachrichten Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse (0) Meisterwerke Stefan Lochner: Die Muttergottes in der Rosenlaube ZDFkultur Kultur Bildende Kunst In der Reihe "100(0)" Meisterwerke wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert. Seite 15 von 97

16 Sonntag, 26. April r Steck, Binsack und Oelz Vom Glück in der Nähe des Todes (aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie") (Erstsendung: ) SRF Gespräch/Diskussion Kultur Ist verrückt, wer sein Leben auf 8000 Metern riskiert? Oder verpasst, wer es nie wagt, das Lebensglück? Ein philosophisches Gipfelgespräch zum 150. Jahrestag der Matterhorn-Erstbesteigung. Der Berg ruft - aber was eigentlich? Ruft er Abenteuersüchtige zum Flirt mit dem Tod? Ruft er auf zur Suche nach dem wahren Glück? Lebt sich's in der Todeszone euphorisch? Was bleibt am Berg zurück, wenn die Heldengeschichte erzählt und der Höhenrausch verklungen ist? Stephan Klapproth spricht mit Ueli Steck, einem der weltbesten Bergsteiger, der an der Annapurna fast umkam, Evelyne Binsack, die erste Schweizerin auf dem Mount Everest und die aus eigener Kraft an den Südpol reiste, sowie Oswald Oelz, Bergsteiger und Höhenarzt, der - obschon ihm vier Zehen abgefroren sind - noch immer hoch hinaus will r lesenswert sachbuch mit Avi Primor (Erstsendung: ) ARD/SWR Gespräch/Diskussion Kultur Literatur Walter Janson begrüßt den israelischen Diplomat und Publizist Avi Primor mit seiner Neuerscheinung "Nichts ist jemals vollendet. Die Autobiografie." In seiner Autobiografie zeichnet Avi Primor die Stationen seines Lebens nach und gibt dabei tiefe Einblicke in das, was hinter den Kulissen des Auswärtigen Amtes geschieht. Avi Primor wird 1935 als Sohn eines niederländischen Einwanderers und einer deutschen Emigrantin in Israel geboren. Nach seinem Studium tritt er in den diplomatischen Dienst ein. Nach Deutschland wollte er ursprünglich nicht.er beginnt mit Stationen in Dahomey und der Elfenbeinküste, Paris und Brüssel. Schließlich folgt Deutschland, das Land, mit dessen Menschen Primor sich lange geweigert hatte, Kontakt aufzunehmen. Von 1993 bis 1999 ist er Botschafter in Deutschland. Nach seiner Pensionierung leitet er ein von ihm gegründetes trilaterales Zentrum für Europäische Studien. Er leitet es an der Universität in Tel Aviv in Zusammenarbeit mit einer palästinensischen und einer jordanischen Universität r Heimatklänge Vom Juchzen und anderen Gesängen Film von Stefan Schwietert (Erstsendung: ) SRF Gesellschaft Volksmusik, volkstümliche Musik, Folklore Seite 16 von 97

17 Sonntag, 26. April 2015 Noldi Alder stammt aus einer Familie, die mit ihren Appenzeller Heimatklängen weltberühmt geworden ist. Als einer der "Alderbuebe" tourte er mit Vater und Brüdern bis nach Japan. "Ich mache gar nichts anderes als traditionelle Musik, aber traditionelle Musik, die lebt." Aber Noldi Alder wollte mehr: Er nahm ein Studium auf, wandte sich experimenteller Musik zu und wird seither von seiner Umgebung nur noch teilweise verstanden. Die alten Lieder und die Klänge und Geräusche seiner appenzellischen Umgebung sind eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für seine stetige Weiterentwicklung. Die amerikanisch-schweizerische Stimm- und Performance-Artistin Erika Stucky kam als Zehnjährige aus den USA in die Schweiz. Sie kümmert sich nicht um Kategorien wie Volksmusik, Jazz und Kinderlied. Für ihre Bühnenshow mit der Rocksängerin Sina schöpft sie aus den archaischen Sagenwelten und Traditionen des Wallis. Auch der "Sänger" des Duos Stimmhorn, Christian Zehnder, vermischt in seinen Performances ohne Hemmungen Jodel, Scat, Vocal und Obertongesang. Zusammen mit dem Alphornisten Balthasar Streiff hat er in den letzten Jahren internationale Bedeutung erlangt. "Diesen gewaltigen Bergen", sagt Zehnder, "muss man etwas entgegensetzen." Auf der Suche nach dem eigenen Sound führt ihn der Weg bis ins südsibirische Tuwa, wo er mit den legendären Obertonsängern Huun Huur Tu zur Improvisation ansetzt. Die "Heimatklänge" umreißt die Werdegänge dreier Schweizer Sänger, die dem sogenannten Traditionellen etwas originär Neues entgegensetzten - und das mit dem urtümlichsten aller Instrumente: der menschlichen Stimme r Norbert Röttgen - Ist Deutschland eine Großmacht? (aus der Reihe "NZZ Standpunkte") (Erstsendung: ) SRF Gespräch/Diskussion Gesellschaft Politik allgemein NZZ-Chefredakteur Markus Spillmann und Marco Färber sprechen mit dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages Norbert Röttgen über die Frage: Ist Deutschland eine Großmacht? Das Gespräch beinhaltet wichtige Themen wie Deutschlands Gewicht in der Welt, die Forderungen nach einer aktiveren Außenpolitik und die Last der Geschichte. Weitere Diskussionspunkte sind Deutschlands Durchsetzungswille in Finanz- und Wirtschaftsfragen r ZIB ORF Nachrichten Seite 17 von 97

18 Sonntag, 26. April 2015 Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse f My home is my garden: Steirische Gartenparadiese Film von Robert Sturmer (aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich") (Erstsendung: ) ORF Kultur Architektur, Städtebau, Denkmalschutz Es grünt so grün, wenn Steirer pflanzen, düngen, mulchen, säen und jäten. Es sind wahre Paradiese, die sich Hobbygärtner über die Jahre in der Steiermark geschaffen haben. Hinter Hecken und Zäunen verbergen sich nicht selten wahre Gartenparadiese. Grüne Oasen der Ruhe und Entspannung, aber auch besondere Rückzugsorte, in denen unscheinbare Raritäten die schönsten Blüten hervorbringen. Schon immer hat es der Mensch verstanden, sich mit Pflanzen seinen unmittelbaren Lebensraum zu gestalten.und weil die bunte Vielfalt auch stets dem Wandel der Jahreszeiten unterliegt, erfreuen Gärten ihre Besitzer immer wieder aufs Neue r Kanada: Bonzen, Bären und Belugas an der Hudson f Bay Film von Markus Schmidt (Erstsendung: ) ARD/WDR Gesellschaft Tiere Die Hudson Bay, das Randmeer im Nordosten Kanadas, bleibt aufgrund des Klimawandels immer länger eisfrei. Dies bringt ihre einzigartige Naturlandschaft in Gefahr. Der Performancekünstler Ryan Klatt musiziert mit Belugas und träumt davon, eine Unterwasseroper mit ihnen zu produzieren. Die Indianerin Maria Mattice kämpft dagegen, dass demnächst von Churchill aus Erdöl nach Europa verschifft wird. Und der Forscher Ryan Brook erklärt, wie sehr der Klimawandel den Lebensraum der Eisbären verändert hat. Sie alle vereint die Liebe zur einzigartigen sowie gefährdeten Naturlandschaft der Hudson Bay r Hummerfang in Kanada Film von Dominique Clément Erstausstrahlung SRF/ Reportage Gesellschaft Arbeitsund Berufsleben Seite 18 von 97

19 Sonntag, 26. April 2015 Der Hummerfang auf den Magdalenen-Inseln in Kanada beginnt jedes Jahr Anfang Mai und dauert neun Wochen. Auf diesen Inseln in der Mitte des Golfes von St. Lorenz ist der Hummerfang seit 138 Jahren Tradition. Jeden Frühling sind die 325 Fischer in heller Aufregung: Sie setzen ihre Fallen ins Wasser, um die Hummer rund um die Inselgruppen zu jagen. Der Hummerfang bedeutet für die Bewohner der Insel auch ein Wiedererwachen aus dem Winterschlaf. Während des Winterhalbjahres geht alles gemächlicher zu. Die Winter sind lang, kalt und dunkel. Der felsige Meeresboden rund um die Inseln ist voll von diesen Krebstieren. Jeden Tag kehren die Boote mit 400 bis 600 Hummern in den Hafen zurück. Trotz dieser enormen Menge sind die Fischer besorgt um die kostbaren Ressourcen, die sich auf dem Meeresboden befinden. Aus diesem Grund ist die Fischerei stark reguliert. Der Hummerfang ist kommerziell ausgesprochen wichtig für die Bewohner der Inseln. Wichtiger noch als der Sommertourismus. Doch in den letzten Jahren purzelten die Preise für Hummer in den Keller. Eine Reportage über diese seltenen Fische, die wunderbare Landschaft und die Musik der Magdalenen-Inseln Tiger in Gefahr - Wie Indien sein Nationaltier retten will Film von Jürgen Osterhage (Erstsendung: ) ARD/MDR Gesellschaft Tiere In Indien, dem Land mit den meisten Tigern weltweit, lebt der Bengal-Tiger, auch Königstiger genannt, in freier Wildbahn. Er ist ein nationales Symbol von Kraft und Macht. Doch trotz aller Versuche, ihn zu retten, sterben in Indien immer mehr Großkatzen. "Die Situation ist kritisch", sagt die internationale Tierschutzbehörde. Hauptursache für das Verschwinden der Raubtiere ist der Abschuss durch Wilderer. Außerdem ist das Überleben der Großkatzen auch gefährdet, weil ihre Reservate immer stärker beeinträchtigt werden. ARD-Korrespondent Jürgen Osterhage und sein Team begeben sich auf Spurensuche nach dem Bengal-Tiger, sprechen mit Wildhütern, Tierschützern und Dorfbewohnern. Ihr Fazit: Indien will sein Nationaltier jetzt besser schützen f Unter Tigern - Indiens Raubkatzen hautnah Film von John Downer (Erstsendung: ) ARD/NDR/BR Wissenschaft Technik Umwelt Tiere Seite 19 von 97

20 Sonntag, 26. April 2015 Wenn man Tigern im indischen Dschungel besonders nah kommen will, sollte man eine Allianz mit Elefanten eingehen. Elefanten sind gelehrig und müssen die Tiger nicht fürchten. Deshalb wurden sie auch zu "Kameraassistenten" ausgewählt: Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen. Die eigens trainierte Elefanten trugen Spezialkameras auf ihren Stoßzähnen. Die bis zu 250 Kilogramm schweren Raubkatzen sehen Elefanten als ihre ganz normalen Nachbarn, die sie auch in unmittelbarer Nähe dulden. Das Ergebnis: spektakuläre Aufnahmen von den Tigern, hautnah gefilmt, zum Beispiel die ersten tapsigen Schritte von gerade mal drei Wochen alten Babytigern. Es wurde dokumentiert, wie die Tigermutter ihren halbwüchsigen Jungen alle wichtigen Verhaltensweisen zum Überleben beibringt und begleitet die fast ausgewachsenen Jungtiger auf ihrer ersten erfolgreichen Jagd. Für diesen Film wurden weitere "Spionagekameras" aufgebaut, deren Aufnahmen ungewöhnliche wie humorige Einblicke in das Leben anderer Bewohner des indischen Dschungels liefern: Lippenbären, die ihren Nachwuchs huckepack tragen, Leoparden, die den Jungtigern gefährlich werden, Axishirsche am Wasserloch oder Languren, die jungen Schakalen auf den Pelz rücken Bangladesh - Tigerjagd im Garten Eden Film von Klaus Kastenholz (Erstsendung: ) ZDF/ARTE Gesellschaft Reisen/Urlaub/Touristik Seine Bewohner nennen es liebevoll "Sonar Bangla" - das Goldene Bengalen. Doch in Europa verbreiten die Nachrichten von Flutkatastrophen und Armut oft ein anderes Bild Bangladeschs. Die "Bangladesh - Tigerjagd im Garten Eden" richtet den Blick auf Bangladeschs reiche Kultur, seine einzigartige Natur, seine liebenswerten Menschen und erkundet die nördlichen Provinzen entlang des Jamuna, einer der drei großen Flüsse des Landes. In dem heute mehrheitlich islamischen Land finden sich zahlreiche Relikte seiner buddhistischen und hinduistischen Vergangenheit. Von der britischen Kolonialzeit zeugen die Tee-Plantagen in der Region Sylhet. Wurden ihre Erzeugnisse bisher als indische Produkte deklariert, macht sich Tee "Made in Bangladesch" allmählich einen Namen. Auch sonst findet man im gesamten Land Zeichen des Aufbruchs und eines neuen Selbstbewusstseins - am deutlichsten in Dakka. Die Hauptstadt des Landes steht für den Spagat zwischen Tradition und Gegenwart Indien - zeitlos Film von Katja Eichhorn und Karin Köhler (Erstsendung: ) Gesellschaft Arbeitsund Berufsleben Seite 20 von 97

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Der verrückte Rothaarige

Der verrückte Rothaarige Der verrückte Rothaarige In der südfranzösischen Stadt Arles gab es am Morgen des 24. Dezember 1888 große Aufregung: Etliche Bürger der Stadt waren auf den Beinen und hatten sich vor dem Haus eines Malers

Mehr

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Wie verliebt er oder sie sich bloß in mich? Während Singles diese Frage wieder und wieder bei gemeinsamen Rotweinabenden zu ergründen versuchen, haben Wissenschaftler

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

Es könnte einen bösen Gott geben

Es könnte einen bösen Gott geben Es könnte einen bösen Gott geben Der Philosoph Daniel Dennett spricht im Interview über gläubige Menschen, ungläubige Priester und wie man auf Mohammed-Karikaturen reagieren sollte. Herr Dennett, Sie sind

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Über Tristan und Isolde

Über Tristan und Isolde Über Tristan und Isolde Die Geschichte von Tristan und Isolde ist sehr alt. Aber niemand weiß genau, wie alt. Manche denken, dass Tristan zu Zeiten von König Artus gelebt hat. Artus war ein mächtiger König.

Mehr

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs.

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. August Macke 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. Vincent van Gogh (1853 1890) Wassily Kandinsky (1866 1944) Spanien Gustav Klimt (1862 1918) August Macke (1887

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Die Geschichte über Bakernes Paradis

Die Geschichte über Bakernes Paradis Die Geschichte über Bakernes Paradis Das Wohnhaus des Häuslerhofes wurde im frühen 18. Jahrhundert erbaut und gehörte zu einem Husmannsplass / Häuslerhof. Der Häuslerhof gehörte zu dem Grossbauernhof SELVIG

Mehr

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer Die Bücherschaffenden der Lesewoche Kathrin Schärer Geboren1969 in Basel. Ausbildung als Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und

Mehr

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz

COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz COMEDY mit David Bröckelmann & Salomé Jantz Einleitung Das Kabarett-Duo ist ein Paar. Im echten Leben und auch auf der Bühne. Aus dem Alltag nehmen David Bröckelmann und Salomé Jantz ihren Küchentisch

Mehr

Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache

Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache Zentrum Paul Klee Klee ohne Barrieren Paul Klee und Wassily Kandinsky in Leichter Sprache 2 Die frühen Jahre Paul Klee Paul Klee ist 1879 in Bern geboren. Hier verbringt er seine Kindheit und Jugend. Seine

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Interview mit Ingo Siegner

Interview mit Ingo Siegner F. Krug: Herr Siegner, kennen Sie Antolin? Herr Siegner: Ja, das kenne ich. Davon haben mir Kinder erzählt, schon vor Jahren. Ingo, deine Bücher sind auch bei Antolin, weißt du das? berichteten sie mir

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Der Sport ist meine Leidenschaft

Der Sport ist meine Leidenschaft 3 Der Sport ist meine Leidenschaft Lisa Maria Hirschfelder trainiert beim Wassersportclub Lisa Maria Hirschfelder hat in den letzten Jahren fast alle großen Titel im Quadrathlon gewonnen, darunter 2015

Mehr

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER IDIOMA NIVEL DESTREZA Alemán Básico Comprensión oral LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER Hören Sie den Text und wählen Sie die richtige Antwort. Nur eine Antwort ist richtig! (Aus: www.deutsch-perfekt.com,

Mehr

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013 SPIELZEIT 2012/2013 Lesetipps und Linksammlung DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Premiere 30.06.2013, Wilhelmsburg Zusammengestellt von Daniel Grünauer d.gruenauer@ulm.de

Mehr

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer anlässlich der Festveranstaltung zum 100. Geburtstag Herbert von Karajans am 5. April 2008 in Salzburg

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer anlässlich der Festveranstaltung zum 100. Geburtstag Herbert von Karajans am 5. April 2008 in Salzburg Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer anlässlich der Festveranstaltung zum 100. Geburtstag Herbert von Karajans am 5. April 2008 in Salzburg Sehr geehrte Frau Landeshauptfrau! Sehr geehrte Frau von

Mehr

Entwickeln Sie Ihre Vision!

Entwickeln Sie Ihre Vision! zur Buchseite 170 bis 173 Entwickeln Sie Ihre Vision! 1 Stellen Sie sich einen Architekten vor, der ein großes, beeindruckendes Bauwerk erstellen möchte. Mit was beginnt er? Mit einem Bild im Kopf, einem

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de

Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de Menschwerden heißt Wege finden Hochfest der Gottesmutter Maria Maria steht am Beginn des Neuen

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu Es war einmal ein kleiner Stern. Er war gesund und munter, hatte viele gute Freunde und eine liebe Familie, aber glücklich war er nicht. Ihm fehlte etwas. Nämlich die Farben. Bei ihm zu Hause gab es nur

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel https://sebastiants.wordpress.com/grosse-spiele/ubergangsfragen/365-2/ 1. Sind 365 Fragen genug? 2. Tut mir Zweifel gut? 3. Wo will ich ankommen?

Mehr

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der Predigt Gottesdienst in Bolheim 22.1.2012 Genesis G esis 50, 15-20 15 Die Brüder Josefs aber fürchteten sich, als ihr Vater gestorben war, und sprachen: Josef könnte uns gram sein und uns alle Bosheit

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch

Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch Hallo Kinder! Dieses Jahr habe ich für die Kinderfastenaktion eine Reise nach Bangladesch gemacht. Das ist ein kleines Land in Asien, in dem aber 150 Millionen

Mehr

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten Das Präsens 1 Das Verb 1.1 Das Präsens Die meisten Verben bilden das Präsens wie das Verb lernen: lernen (Infinitiv) Person Personalpronomen Stamm + Endung ich lerne 1. ich lern- -e du lernst Singular

Mehr

Der Schauspielerberuf ist sehr schwer

Der Schauspielerberuf ist sehr schwer INTERVIEW mit David Rott Der Schauspielerberuf ist sehr schwer Was in einer Ehe nicht selbstverständlich ist, was für seinen Job notwendig ist und ob er sein erstes Drehbuch fürs Kino oder Fernsehen schreibt,

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Das sind die Aufgaben vom ZDF

Das sind die Aufgaben vom ZDF ZDF ist die Abkürzung für: Zweites Deutsches Fernsehen. Das ZDF ist eine große Firma. Da arbeiten viele Menschen. Das ZDF macht zum Beispiel: Fernsehen, und Informationen für das Internet. Das sind die

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN Übung 1: sprechen Löse diese Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Die Verben reden, sagen und erzählen sind Synonyme für sprechen, die aber in unterschiedlichen Situationen und unterschiedlichen

Mehr

Wiener Kaffeehäuser. dich dann selber. Schreibe darüber einen kurzen Text.

Wiener Kaffeehäuser. dich dann selber. Schreibe darüber einen kurzen Text. A K T I V I T Ä T E N Schreiben 6 Lies die Beschreibung von Valentina ein zweites mal und beschreibe dich dann selber. Schreibe darüber einen kurzen Text. KULTUR und LANDESKUNDE Wiener Kaffeehäuser Das

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

1. Köln liegt im Westen Deutschlands, im Bundesland Nordrhein-Westfalen

1. Köln liegt im Westen Deutschlands, im Bundesland Nordrhein-Westfalen 1 ANHANG 1: Arbeitsblatt für LehrerInnen/ Köln 1. Köln liegt im Westen Deutschlands, im Bundesland Nordrhein-Westfalen 2. Kölner Dom - Wahrzeichen der Stadt - ist mit 157,38 Metern Höhe das zweithöchste

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Panorama vom 17.12.2015. Kriegskinder: Deutschland 1945, Syrien 2015

Panorama vom 17.12.2015. Kriegskinder: Deutschland 1945, Syrien 2015 Panorama vom 17.12.2015 Kriegskinder: Deutschland 1945, Syrien 2015 Anmoderation Anja Reschke: Eigentlich ist alles wie jedes Jahr um diese Zeit. Schnee nur als Deko, überall Santa-Claus- Gedudel, Hektik

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ!

REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ! REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ! Manus: Roman Schatz Nordisk samproduktion Producenter: Kristina Blidberg, Tilman Hartenstein, Anne-Marie Hetemäki Personen: Erzählerin Erich Mustermann Erika Mustermann

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

tv.berlin ist der einzige, rein private Infotainmentsender für die Hauptstadtregion.

tv.berlin ist der einzige, rein private Infotainmentsender für die Hauptstadtregion. MEDIADATEN tv.berlin ist der einzige, rein private Infotainmentsender für die Hauptstadtregion. Wir stehen für schnelle, zuverlässige und unabhängige Nachrichten, sowie für qualitativ hochwertig produzierte

Mehr

36-1. Änderungen und Ergänzungen. Ergänzung Pressetext. Ergänzung Pressetext. Potsdam, 12.08.2014. Mittwoch, 3. September 2014

36-1. Änderungen und Ergänzungen. Ergänzung Pressetext. Ergänzung Pressetext. Potsdam, 12.08.2014. Mittwoch, 3. September 2014 Mittwoch, 3. September 2014 Ergänzung Pressetext 20.15 Uhr Foto/ /NDR/45' rbb Praxis Abenteuer Diagnose Verhängnisvolles Erbe Film von Anke Christians An einem stressigen Tag verspürt der 32-jährige Frank

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Vorwort. Markus Reiter. Klardeutsch. Neuro-Rhetorik nicht nur für Manager ISBN: 978-3-446-42179-0. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Vorwort. Markus Reiter. Klardeutsch. Neuro-Rhetorik nicht nur für Manager ISBN: 978-3-446-42179-0. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Vorwort Markus Reiter Klardeutsch. Neuro-Rhetorik nicht nur für Manager ISBN: 978-3-446-42179-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42179-0 sowie im Buchhandel.

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann Pachelbel war ein Komponist des Barocks, das war die Zeit vor der Klassik.

1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann Pachelbel war ein Komponist des Barocks, das war die Zeit vor der Klassik. Musik Klassik und Pop Auf den Seiten 14 und 15 geht es um Musik. Lies den Text von Cornelius Pollmer und beantworte folgende Fragen: 1. Welche Komponisten klassischer Musik werden erwähnt? (Achtung: Johann

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am in Oslo:

Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am in Oslo: Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am 10.12.1979 in Oslo: Lasst uns alle zusammen Gott danken für die wundervolle Gelegenheit, gemeinsam die Freude ausdrücken

Mehr

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität?

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? 7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? Was ist Sexualität? Wir denken, dass das für alle etwas anderes ist. Aber egal: Jeder und jede hat das Recht darauf, Sexualität zu leben. Sexualität

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Vom 17. Juli bis zum 05. August 2008 habe ich am Taiwanese Culture & Tour Camp teilgenommen und möchte nun ein wenig darüber berichten.

Vom 17. Juli bis zum 05. August 2008 habe ich am Taiwanese Culture & Tour Camp teilgenommen und möchte nun ein wenig darüber berichten. Bericht zum Taiwan Culture and Tour Camp 2008 Vom 17. Juli bis zum 05. August 2008 habe ich am Taiwanese Culture & Tour Camp teilgenommen und möchte nun ein wenig darüber berichten. Begonnen hat das große

Mehr

Was raten Sie den heutigen Kindern, denen Ähnliches widerfährt?

Was raten Sie den heutigen Kindern, denen Ähnliches widerfährt? Silvia Kaiser: Herr Brezina, Sie haben schon so viele Interviews gegeben, dass es schwer ist, eine ganz neue Frage zu stellen. Aber wie wäre es damit: Kennen Sie Antolin und, wenn ja, was halten Sie von

Mehr

hr2wissen Der vererbte Leiden Traumata zwischen den Generationen

hr2wissen Der vererbte Leiden Traumata zwischen den Generationen Hessischer Rundfunk hr2-kultur Redaktion: Volker Bernius hr2wissen Der vererbte Leiden Traumata zwischen den Generationen 04 Was habt Ihr damals nur getan? Transgenerationale Weitergabe an die Nachkommen

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult

Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult von Martina Kettner in Arbeitsleben am Mittwoch, 20. August 2014 um 11:01 Unter Auftrittsangst oder Lampenfieber leiden rund 80 Prozent aller Menschen.

Mehr

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,...

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,... INHALTSVERZEICHNIS 5 Das Haus in Azabu-ku 16 Der Garten des Daimyo 26 Verborgene Gefühle 35 Der Maler mit dem Karren 44 Treffpunkt Ginza 55 Das dreifache Geheimnis 59 Zwei Häfen 70 Ein Minister schöpft

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Horst Scheider gestorben am 2. Oktober 2015

Horst Scheider gestorben am 2. Oktober 2015 In stillem Gedenken an Horst Scheider gestorben am 2. Oktober 2015 Uschi Hickert und Detlef Christmann schrieb am 17. Oktober 2015 um 18.42 Uhr Liebe Brigitte, ohne Worte. Ich denke an dich und deine Familie.

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne

65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne 21. September 2015 Presse-Information 65 Jahre Mainfranken-Messe: Zwischen Tradition und Moderne Am 7. Juli 1950 öffnete die erste Mainfranken-Messe ihre Tore. Seither entwickelte sie sich zur größten

Mehr

Insel Verlag. Leseprobe. Yañez, Roberto Frühlingsregen. Gedichte und Bilder. Insel Verlag. Insel-Bücherei

Insel Verlag. Leseprobe. Yañez, Roberto Frühlingsregen. Gedichte und Bilder. Insel Verlag. Insel-Bücherei Insel Verlag Leseprobe Yañez, Roberto Frühlingsregen Gedichte und Bilder Insel Verlag Insel-Bücherei 1384 978-3-458-19384-5 Roberto Yañez Frühlingsregen Gedichte und Bilder Insel Verlag Insel-Bücherei

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN PRESSEINFORMATION SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN Eine Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum, Ingolstadt Ausstellung: 25.10.2015 28.02.2016 im Museum

Mehr

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher BÜCHER von Autorin, Botschafterin der Liebe, Coach für Herzensbildung, Bewusstseinserweiterung und Intuitionsöffnung, Vermittlerin von inneren Werten, Dipl. Kinder- u. Jugendmentaltrainerin Heide über

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Das Fernsehprogramm. Lektion 3 in Themen aktuell 2, nach Übung 7

Das Fernsehprogramm. Lektion 3 in Themen aktuell 2, nach Übung 7 Was lernen Sie hier? Sie sortieren Informationen und formulieren Interessen. Was machen Sie? Sie suchen und ordnen Informationen, schreiben Texte. Das Fernsehprogramm Lektion 3 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr