DIE SPIELREGELN, CHANCEN UND RISIKEN VON LOTTO 6 AUS 49

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE SPIELREGELN, CHANCEN UND RISIKEN VON LOTTO 6 AUS 49"

Transkript

1 WestLotto informiert: DIE SPIELREGELN, CHANCEN UND RISIKEN VON LOTTO 6 AUS 49 DER WEG ZUM GLÜCK SEIT ÜBER 50 JAHREN Die Teilnahme am Spielangebot von WestLotto ist Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter: Telefon: (kostenlos) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: (kostenlos)

2 Wie spielt man LOTTO 6aus49? Um am LOTTO 6aus49 teilzunehmen, müssen Sie einen Spielschein ausfüllen und in Ihrer WestLotto-Annahmestelle abgeben. Der Spieleinsatz beträgt pro Lottofeld 0,75, hinzu kommen ggf. der Einsatz für die Zusatzlotterien Spiel 77 / SUPER 6 in Höhe von 2,50 bzw. 1,25, für die GlücksSpirale in Höhe von 5 sowie die Bearbeitungsgebühren. Wenn es mal schnell gehen soll und Sie keinen Spielschein ausfüllen möchten, können Sie teilnehmen: per Quicktipp. Hierbei übernimmt der Computer per Zufallsgenerator die Auswahl der Zahlen für Sie, oder mit Ihrer Spielquittung, wenn Sie Ihre gewohnten Zahlen spielen möchten. Weitere Informationen zu den Spielregeln, dem Spielschein sowie den Chancen und Risiken finden Sie auf den folgenden Seiten und in Ihrer WestLotto-Annahmestelle.

3 Die Lottoziehung jeden Mittwoch- und Samstagabend Mittwochs um Uhr im ZDF und samstags vor den Tagesthemen (in der Regel gegen Uhr) im Ersten werden aus 49 Zahlen 6 Gewinnzahlen gezogen. Die Zusatzzahl wird wie der Name schon sagt als weitere Zahl gezogen und ist der Joker für alle Gewinner mit 3, 4 oder 5 Richtigen: Im Falle der Übereinstimmung erhöht sich die Gewinnsumme. Nach der Ziehung der Zusatzzahl werden die Superzahl und die Gewinnzahlen bei den Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 ermittelt. Die Gewinnzahlen der GlücksSpirale werden samstags direkt vor der Tagesschau kurz vor Uhr im Ersten bekanntgegeben. Die Gewinnzahlen und Gewinnquoten erfahren Sie auch in der Tagespresse, im Internet unter in der wöchentlichen Kundenzeitschrift GLÜCK, im Videotext und natürlich in jeder WestLotto-Annahmestelle.

4 Der Spielschein so füllen Sie Spieltipp Pro Schein können Sie auf bis zu 12 Feldern jeweils Ihre 6 aus 49 Zahlen ankreuzen (Einsatz pro Feld: 0,75 ). Superzahl Die richtige Superzahl kann Ihren Gewinn bei 6 Richtigen nochmals steigern. Wenn auch die gezogene Superzahl mit der entsprechenden Zahl auf Ihrer Spielquittung übereinstimmt, haben Sie die höchste Gewinnklasse getroffen oder sogar den Jackpot geknackt. Zusatzlotterie Spiel 77 Der Einsatz beträgt 2,50. Mit dem Ja-Kreuz bei Spiel 77 und den richtigen 7 Endziffern können Sie Millionen gewinnen, die Gewinnchance dabei liegt bei 1:10 Mio. Wie bei SUPER 6 liegt die Chance, überhaupt einen Gewinn zu erzielen, bei 1: Superzahl ja nein ja nein ja ne Spieltag & Laufzeit Hier wählen Sie den Spieltag und die Laufzeit Ihres Spielscheins (Mittwoch und/oder Samstag für je 1 bis 5 Wochen). Monats-Schein Kreuzen Sie Monat an, wenn Sie an allen gewählten Ziehungen des Folgemonats teilnehmen möchten.

5 ihn richtig aus: Zusatzlotterie SUPER 6 Durch das Ja-Kreuz bei SUPER 6 haben Sie die Chance auf zusätzliche Gewinne zwischen 2,50 und (Gewinnchance hierfür 1:1 Mio.) je nachdem, wie viele richtige Endziffern Sie haben. Der Einsatz beträgt 1,25. Die Chance, überhaupt einen Gewinn zu erzielen, liegt bei 1:10. Normal GlücksSpirale Zusätzlich können Sie über den LOTTO-Schein auch an der GlücksSpirale teilnehmen. In diesem Fall erhalten Sie eine separate Spielquittung und zahlen die Bearbeitungsgebühr für die GlücksSpirale. 8 in Spieltage Mi + Sa Mi Sa Laufzeit in Wochen Monat Abo h ABBAJDHLEE h Abo Beim Abo werden Ihre Gewinne automatisch auf Ihr Konto überwiesen. Der Abbuchungszeitraum für Ihren Spieleinsatz beträgt jeweils 5 Wochen. Formulare für die Einzugsermächtigung und mehr Infos gibt es in Ihrer WestLotto-Annahmestelle.

6 Die Spielquittung Ihr offizielles Gewinndokument Wenn Sie Ihren vollständig ausgefüllten Spielschein bei Ihrer WestLotto-Annahmestelle abgegeben haben, erhalten Sie eine Spielquittung, auf der alle Informationen nochmals übersichtlich zusammengefasst sind. Sie dient auch als offizielles Gewinndokument, mit dem Sie sich Ihren Gewinn in jeder Annahmestelle in NRW auszahlen lassen können. Also: Spielquittung unbedingt sorgfältig aufbewahren! Sollten Sie darüber hinaus Nutzer der WestLotto-Karte sein, werden mögliche Gewinne auf Ihr Konto überwiesen, und bei besonders großen Gewinnen kann sich der WestLotto-Gewinnerberater direkt mit Ihnen in Verbindung setzen. Er berät Sie gerne.

7 Wie wahrscheinlich ist ein Lottogewinn? Die Chance, überhaupt einen Gewinn zu erzielen, liegt bei 1:54 pro Lottofeld. In den einzelnen Gewinnklassen sind die Chancen allerdings entsprechend niedriger, wie Sie untenstehender Tabelle entnehmen können. Alle Gewinnchancen auf einen Blick Klasse 8 Klasse 7 Klasse 6 Klasse 5 Klasse 4 Klasse 3 Klasse 2 Klasse 1 Zz = Zusatzzahl Sz = Superzahl 3 Richtige 3 Richtige + Zz 4 Richtige 4 Richtige + Zz 5 Richtige 5 Richtige + Zz 6 Richtige 6 Richtige + Sz (durchschnittliche Gewinnchance) 1:61 1:812 1: : : : : : Bitte nicht vergessen: Bedenken Sie, Sie riskieren den Verlust Ihres Spieleinsatzes.

8 Wie viel kann man bei LOTTO 6aus49 gewinnen? Im Jahr 2009 wurden in NRW insgesamt rund 542 Mio. an Ge winnen ausgeschüttet, wobei es für 3 Richtige durchschnittlich 10 und für 6 Richtige mit Superzahl im Schnitt rund 6,2 Mio. gab. Gewinnverteilung 3 Richtige 3 Richtige + Zz 4 Richtige 4 Richtige + Zz 5 Richtige 5 Richtige + Zz 6 Richtige 6 Richtige + Sz (Höhe des Gewinns) 11,80 33,10 55,50 232, , , , ,50 (Gewinnverteilung am Beispiel der Ziehung vom ) Zz = Zusatzzahl Sz = Superzahl (Anzahl der Gewinner) Mal mehr, mal weniger: Insbesondere in der Gewinnklasse 1 kann die Gewinnhöhe stark schwanken. Im Jahr 2009 lag sie bei spielsweise zwischen und 31,7 Mio..

9 Wie verteilen sich die LOTTO-Spieleinsätze in NRW? 50 % der gesamten Spieleinsätze werden an die Gewinner ausgeschüttet. Rund 41 % gehen als Konzessionsabgabe und Lotteriesteuer an das Land NRW, das damit u. a. Institutionen des Gemeinwohls unterstützt. Der WestLotto-Anteil beträgt 9 %, davon geht ein Großteil als Vertriebsprovision an die rund WestLotto-Annahmestellen. Die Aufteilung der Spieleinsätze Anteil WestLotto 9,08 % Gewinnausschüttung 50,00 % Lotteriesteuer 16,67 % (ans Land NRW) Konzessionsabgabe 24,25 % (ans Land NRW)

10 5 Wie schützen wir Minderjährige? Um Kinder und Jugendliche vor den Gefahren der Glücksspielsucht zu schützen, ist die Teilnahme Minderjähriger am Glücksspiel mit Geldeinsatz gesetzlich verboten. WestLotto hat daher alle Annahmestellen angewiesen, keine Personen unter 18 Jahren an unseren Glücksspielen teilnehmen zu lassen. Da man nicht jedem sein Alter ansehen kann, sind die Annahmestellen verpflichtet, sich bei Personen, die jünger als 30 erscheinen, sicherheitshalber den Ausweis vorlegen zu lassen. Für WestLotto gilt: Kein Ausfüllen und keine Abgabe des Spielscheins durch Kinder und Jugendliche (auch nicht in Begleitung von Erwachsenen) Kein Einlösen von Gewinnen durch Kinder und Jugendliche (auch nicht in Begleitung oder auf Weisung von Erwachsenen) Neben dem Jugendschutz kommt auch dem Spielerschutz eine wichtige Bedeutung zu. Die Erfüllung des gesetzlichen Auftrages des Landes, die Spielsucht zu bekämpfen, erfolgt unter gemeinsamen Anstrengungen mit unseren Annahmestellen. Um den natürlichen Spielbetrieb in geordnete, gesetzliche Bahnen zu lenken, stellen wir ein Spielangebot, dessen Auswirkungen wir laufend beobachten. Diese Erfahrungen werden kontinuierlich ausgewertet und in unser Spielangebot integriert. Bitte helfen Sie unserem Annahmestellenpersonal bei der Umsetzung dieser wichtigen Maßnahmen zum Jugend- und Spielerschutz. Nur gemeinsam mit Ihnen können wir einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Jugend und zum Schutz gefährdeter Spieler leisten. Wir danken für Ihre Hilfe und Ihr Verständnis.

11 Was ist Glücksspielsucht? Für die meisten Menschen ist die Teilnahme an Glücksspielen ein harmloses Freizeitvergnügen. Andere dagegen verlieren die Kontrolle über ihr Spielverhalten und ruinieren sich und ihre Familien. Da der Übergang vom normalen zu problematischem bis hin zu süchtigem Glücksspielverhalten sehr schleichend verläuft, gilt es, das persönliche Spielverhalten immer und von Anfang an kritisch zu überprüfen. Anzeichen eines problematischen Glücksspielverhaltens sind: Ich kann mit dem Glücksspielen erst aufhören, wenn ich kein Geld mehr habe. Verlieren ist eine persönliche Niederlage, die ich wettmachen möchte. Ich denke oft an das Glücksspielen und verspüre einen inneren Spieldrang. Zur Geldbeschaffung habe ich schon andere Menschen belogen und betrogen. Wenn Sie zwei oder mehr der Aussagen mit Ja beantworten, ist dies ein ernst zu nehmender Hinweis auf ein problematisches oder süchtiges Spielverhalten. Sie sollten möglichst bald mit Ihrem Hausarzt reden oder sich an die Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW oder an die BZgA wenden. Dort bieten Ihnen qualifizierte Mitarbeiter Hilfe oder Beratung an natürlich auf Wunsch auch anonym: Telefon: (kostenlos) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Telefon: (kostenlos)

12 Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG Weseler Straße Münster WestLotto ServiceCenter Ihre WestLotto-Annahmestelle Stand: September 10 DER WEG ZUM GLÜCK SEIT ÜBER 50 JAHREN

Lotto Voll- und Teil-Systeme

Lotto Voll- und Teil-Systeme Lotto Voll und TeilSysteme Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Nähere Informationen unter www.lottorlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym). INHALT SystemLotto

Mehr

System-Spiele. 6aus45 Auswahlwette 13er Ergebniswette. Ihre Annahmestelle berät Sie gern:

System-Spiele. 6aus45 Auswahlwette 13er Ergebniswette. Ihre Annahmestelle berät Sie gern: Ihre Annahmestelle berät Sie gern: System-Spiele aus er Ergebniswette Spielteilnahme unter Jahren ist gesetzlich verboten! Glücksspiel kann süchtig machen. Infos unter www.lotto.de, Regionale Hotline:

Mehr

Teilnahmebedingungen der Deutschen Klassenlotterie Berlin

Teilnahmebedingungen der Deutschen Klassenlotterie Berlin Teilnahmebedingungen der Deutschen Klassenlotterie Berlin für TOTO 6aus45 Auswahlwette Stand: 1. Februar 2014 Nr. OA 19 PRÄAMBEL Ziele des staatlichen Glücksspielwesens sind im Bereich der Lotterien gleichrangig:

Mehr

System- Infos für TOTO

System- Infos für TOTO Merkblatt für Systeme Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg System- Infos für TOTO er-tipp Spielteilnahme ab 8 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Nähere Informationen bei LOTTO und unter www.lotto.de.

Mehr

LOTTO.de Partnerprogramm Leitfaden für Publisher. Gemeinsam gewinnen.

LOTTO.de Partnerprogramm Leitfaden für Publisher. Gemeinsam gewinnen. LOTTO.de Partnerprogramm Leitfaden für Publisher Gemeinsam gewinnen. Herzlich Willkommen beim Partnerprogramm von LOTTO.de Mit dem Partner-Guide möchten wir Ihnen in kompakter Form die wichtigsten Eckpunkte

Mehr

INFO-BLATT FEBRUAR 2014

INFO-BLATT FEBRUAR 2014 Glücksspielverhalten und Glücksspielsucht in Deutschland 2013 Zusammenfassung der Ergebnisse der Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Hintergrund. Die Bundeszentrale für gesundheitliche

Mehr

Internet-Teilnahmebedingungen Eurojackpot 10/2014

Internet-Teilnahmebedingungen Eurojackpot 10/2014 Internet-Teilnahmebedingungen Eurojackpot 10/2014 Präambel Ziele des staatlichen Glücksspielwesens sind: 1. sicherzustellen, dass Glücksspiele ordnungsgemäß, fair, verantwortlich und transparent durchgeführt,

Mehr

Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011)

Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011) Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011) Dr. Jens Kalke, Sven Buth, Moritz Rosenkranz, Christan Schütze, Harald Oechsler, PD Dr. Uwe Verthein Zentrum für interdisziplinäre

Mehr

Staatliches Glücksspielangebot in Bayern. 1. Einleitung. Pawel Sleczka, Carla Reitz, Barbara Braun & Ludwig Kraus. Kurzbericht, Juni 2014

Staatliches Glücksspielangebot in Bayern. 1. Einleitung. Pawel Sleczka, Carla Reitz, Barbara Braun & Ludwig Kraus. Kurzbericht, Juni 2014 Kurzbericht, Juni 2014 IFT Institut für Therapieforschung Parzivalstraße 25 80804 München www.ift.de Wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Ludwig Kraus Staatliches Glücksspielangebot in Bayern Pawel Sleczka,

Mehr

Spielerklärung. Die Systemwetten. von ODDSET

Spielerklärung. Die Systemwetten. von ODDSET Spielerklärung Die Systemwetten von ODDSET Inhalt Mehr Vielfalt S. 4 Die Spielquittung S. 5 So spielen Sie mit S. 6 Die Systemwetten im Überblick S. 10 Systemwette 2 aus 3 S. 12 Systemwette 2 aus 4 S.

Mehr

Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO

Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO Spiel Glück Risiko?! Spielen ist ein Grundbedürfnis von Kindern und Jugendlichen. Im Spiel werden viele Fertigkeiten, Eigenschaften und Kompetenzen erlernt und erprobt.

Mehr

Jugendschutz und Glücksspiel

Jugendschutz und Glücksspiel Jugendschutz und Glücksspiel Was Eltern und Jugendliche über verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspielen wissen sollten. Diese Broschüre wurde von TÜV Rheinland entwickelt. Spielen um jeden Preis? No

Mehr

Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011)

Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011) Österreichische Studie zur Prävention der Glücksspielsucht (2009-2011) 2011) Dr. Jens Kalke, Sven Buth, Moritz Rosenkranz, Christan Schütze, Harald Oechsler, PD Dr. Uwe Verthein Zentrum für f r interdisziplinäre

Mehr

im Überblick Zahlen, Daten und Fakten

im Überblick Zahlen, Daten und Fakten im Überblick Zahlen, Daten und Fakten Stand: August 2013 LOTTO - unser Auftrag Geschäftsführer: Dr. jur. Heinz-Georg Sundermann Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatsminister Dr. Thomas Schäfer Gründungsjahr:

Mehr

ODDSET-Wettanleitung. Oddset_NEU_Broschüre_V1Stand03072013.indd 1 11.07.2013 17:13:03

ODDSET-Wettanleitung. Oddset_NEU_Broschüre_V1Stand03072013.indd 1 11.07.2013 17:13:03 ODDSET-Wettanleitung Spielteilnahme ab 18 Jahren. Sportwetten können süchtig machen. Nähere Informationen unter www.oddset.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym). Oddset_NEU_Broschüre_V1Stand03072013.indd

Mehr

Mehr Chancen zu gewinnen!

Mehr Chancen zu gewinnen! Spielanleitung Mehr Chancen zu gewinnen! Anteilsschein Spielanleitung Der Lotto Anteilsschein! Der Anteilsschein bietet Ihnen mehr Chancen zu gewinnen ganz einfach durch die Möglichkeit Anteile an einer

Mehr

Nationale Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik

Nationale Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik Nationale Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik - 44 - D. Pathologisches Glücksspiel I. Ausgangslage Spielen ist natürlicher und verbreiteter Bestandteil menschlichen Verhaltens nicht nur bei Kindern.

Mehr

lottoniedersachsen.de

lottoniedersachsen.de W SW SO O Freitag 13 SEP AUG 24 N N NW NO W O S S 365 lottoniedersachsen.de GESCHÄFTSBERICHT Glück. Made in Niedersachsen. LOTTO Niedersachsen Geschäftsbericht 2013 3 Sehr geehrte Damen und Herren, LOTTO

Mehr

Glücksspiele in Deutschland

Glücksspiele in Deutschland Universität Bremen Bremer Institut für Drogenforschung (BISDRO) Glücksspiele in Deutschland Eine repräsentative Untersuchung zur Teilhabe und Problemlage des Spielens um Geld Bremen, Dezember 2006 Heino

Mehr

Internet T E I L N A H M E B E D I N G U N G E N für die Lotterie LOTTO 6aus49

Internet T E I L N A H M E B E D I N G U N G E N für die Lotterie LOTTO 6aus49 Internet T E I L N A H M E B E D I N G U N G E N für die Lotterie LOTTO 6aus49 Dezember 2014 P1 Präambel Ziele des staatlichen Glücksspielwesens sind im Bereich der Lotterien gleichrangig: 1. das Entstehen

Mehr

Wenn Spiel zur Sucht wird. Informationen zur Glücksspielsucht

Wenn Spiel zur Sucht wird. Informationen zur Glücksspielsucht Information zur Glücksspielsucht Wenn Spiel zur Sucht wird Wenn Spiel zur Sucht wird Informationen zur Glücksspielsucht Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Inhalt Über Glücksspiele...4 Risiken

Mehr

Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht

Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht Die Novelle des Glücksspielgesetzes Das Kleine Glücksspiel aus ökonomischer Sicht Prof. Bernhard Felderer, Günther Grohall, Hermann Kuschej 29. Juni 2010 Das Glücksspiel im Überblick Normalerweise Freizeitvergnügen.

Mehr

GLÜCKSSPIELE INFOS UND RISIKEN

GLÜCKSSPIELE INFOS UND RISIKEN www.sos-spielsucht.ch Helpline 0800 040 080 gratis & anonym GLÜCKSSPIELE INFOS UND RISIKEN Wenn ich einmal mit dem Spielen angefangen habe, dann höre ich erst auf, wenn kein Geld mehr vorhanden ist. Impressum

Mehr

Anlage zur Erläuterung Ergebnis der Anhörung der Suchtexperten

Anlage zur Erläuterung Ergebnis der Anhörung der Suchtexperten Anlage zur Erläuterung Ergebnis der Anhörung der Suchtexperten Cesare Guerreschi, Verantwortungsvolles Glücksspiel, Vortrag im Rahmen der GREF, 15.06.2006 (Guerreschi, 2006) Glücksspiel und problematische

Mehr

Responsible Gaming Report 2011

Responsible Gaming Report 2011 Responsible Gaming Report 2011 Der vorliegende Responsible Gaming Report dokumentiert die Maßnahmen, die WestLotto zum Jugend- und Spielerschutz ergreift. INHALT Die wichtigsten Responsible Gaming Aktivitäten

Mehr

Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO

Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO Jugendliche und Glücksspiel ELTERNINFO Spiel Glück Risiko?! Spielen ist ein Grundbedürfnis von Kindern und Jugendlichen. Im Spiel werden viele Fertigkeiten, Eigenschaften und Kompetenzen erlernt und erprobt.

Mehr

ROULETTE. SPIELREGELN 24er

ROULETTE. SPIELREGELN 24er ROULETTE SPIELREGELN 24er DAS TABLEAU 1-12 PAIR IMPAIR 1-24 1 2 4 5 6 7 8 9 1 11 12 1 14 16 17 18 19 2 21 22 2 24 5 24 16 6 1 2 9 18 7 22 1 1 9 18 7 22 SERIE /2/ 6 1 2 ORPHELINS 5 24 16 SERIE 5/8 2 8 11

Mehr

Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich regulierten Marktvolumens

Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich regulierten Marktvolumens Die Universität Hohenheim erforscht das Glücksspiel Die Forschungsstelle Glücksspiel informiert (von Prof. Dr. Tilman Becker/Dietmar Barth) Der deutsche Glücksspielmarkt: Eine Schätzung des nicht staatlich

Mehr

Glücksspiel im Internet Eine unterschätzte Gefahrenquelle für Jugendliche und eine neue Herausforderung für den Jugendschutz.

Glücksspiel im Internet Eine unterschätzte Gefahrenquelle für Jugendliche und eine neue Herausforderung für den Jugendschutz. Glücksspiel im Internet Eine unterschätzte Gefahrenquelle für Jugendliche und eine neue Herausforderung für den Jugendschutz. Zahlen/Daten/Fakten Es gibt im Internet ca. 3.000 Webseiten weltweit, die Glücksspielangebote

Mehr

WENN SPIEL ZUR SUCHT WIRD INFORMATIONEN ZUR GLÜCKSSPIELSUCHT

WENN SPIEL ZUR SUCHT WIRD INFORMATIONEN ZUR GLÜCKSSPIELSUCHT WENN SPIEL ZUR SUCHT WIRD INFORMATIONEN ZUR GLÜCKSSPIELSUCHT BUNDESZENTRALE FÜR GESUNDHEITLICHE AUFKLÄRUNG GLÜCKSSPIEL HAT NICHTS MIT KÖNNEN ZU TUN. SONST WÄREN JA ALLE SPIELER STEINREICH. >> INHALT Über

Mehr

Internet-Teilnahmebedingungen Einzelreihen LOTTOWELT AG

Internet-Teilnahmebedingungen Einzelreihen LOTTOWELT AG Internet-Teilnahmebedingungen Einzelreihen LOTTOWELT AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet für LOT- TOWELT.de Alle Leistungen auf www.lottowelt.de werden angeboten von der LOTTOWELT AG, Prinzenallee

Mehr

www.loterie.lu Mehr Kreuze - mehr Chancen BASISWISSEN FÜR SYSTEM - SPIELER Plus de croix - plus de chances LES RÈGLES DE BASE DU JEU MULTIPLE

www.loterie.lu Mehr Kreuze - mehr Chancen BASISWISSEN FÜR SYSTEM - SPIELER Plus de croix - plus de chances LES RÈGLES DE BASE DU JEU MULTIPLE Mehr Kreuze mehr Chancen BASISWISSEN FÜR SYSTEM SPIELER Plus de croix plus de chances LES RÈGLES DE BASE DU JEU MULTIPLE Pour que le jeu reste un jeu : fixez vos limites! www.loterie.lu Games for good

Mehr

WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle

WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle WS 4: Glück im Spiel?! Kooperation mit Glücksspielanbietern zwischen Schulterschluss und Grenzziehung Marita Junker, Beratungsund Behandlungsstelle Die Boje Barmbek, Hamburg Zielsetzung der Anbieter Zielsetzung

Mehr

Das neue Spiel: sporttip set und sporttip set system.

Das neue Spiel: sporttip set und sporttip set system. Wettanleitung Das neue Spiel: sporttip set und sporttip set system. Tippen, mitfiebern und gewinnen: dabei sein, wenn im Fussballstadion oder auf dem Eishockeyfeld die Entscheidung fällt. Jeden Tag. Im

Mehr

Wir machen GeWinner Geschäftsbericht WestLotto 2013

Wir machen GeWinner Geschäftsbericht WestLotto 2013 Wir machen Gewinner Geschäftsbericht WestLotto 2013 Was kostet die Welt? Seite 6 Glücksland NRW 5.400 Einzelgewinne ab 5.000 Euro, 237 Gewinne über 100.000 Euro für zahlreiche Spielteilnehmer in NRW war

Mehr

ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG TIPPS ZUM VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEM GLÜCKSSPIEL

ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG TIPPS ZUM VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEM GLÜCKSSPIEL ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG TIPPS ZUM VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEM GLÜCKSSPIEL DE Willkommen bei ADMIRAL Als verantwortungsvoller Glücksspielanbieter ist es uns ein besonderes Anliegen, dass

Mehr

GLÜCKSSPIELE INFOS UND RISIKEN

GLÜCKSSPIELE INFOS UND RISIKEN Spielen ohne/mit Grenzen Diese Broschüre entstand im Rahmen des INTERREG IV-Projekts Spielen ohne/mit Grenzen. Das Projekt wird grenzüberschreitend mit Partnern aus der Bodenseeregion durchgeführt und

Mehr

Glücksspiel ist kein Kinderspiel

Glücksspiel ist kein Kinderspiel Glücksspiel ist kein Kinderspiel Wien, 06. April 2013 Mag. Doris Malischnig Leiterin Abteilung Prävention Casinos Austria-Österreichische Lotterien Historie Glücksspiel Jüngere Steinzeit: Würfel und Brettspiele

Mehr

ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG HILFE UND UNTERSTÜTZUNG. Impressum

ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG HILFE UND UNTERSTÜTZUNG. Impressum ENTERTAINMENT MIT VERANTWORTUNG Impressum ADMIRAL Casinos & Entertainment AG Wiener Straße 158 2352 Gumpoldskirchen AUSTRIA www.admiral-entertainment.at Insoweit in der vorliegenden Broschüre personenbezogene

Mehr

Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht. 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg

Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht. 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg Basisschulung 2015 Grundlagen der Glücksspielsucht 25.02.2015 Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Nürnberg Programm 14:00 Begrüßung & Einführung Dipl.-Psych. U. Buchner Aufgaben und Struktur der Landesstelle

Mehr

Landesliga Nord 2015 / 2016

Landesliga Nord 2015 / 2016 Landesliga Nord 2015 / 2016 1. Spieltag, So, 02.08.2015, - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - - - - 2. Spieltag, Mi, 05.08.2015 - - - - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - 3. Spieltag, So, 09.08.2015,

Mehr

Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet?

Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet? Glücksspielsucht Sind Sie gefährdet? Es gibt zwei wissenschaftlich anerkannte Kurztests, mit denen jeder selber feststellen kann, ob er möglicherweise ein Problem mit dem Glücksspiel hat: Der Lie-Bet-Screen

Mehr

Besondere Bedingungen für die Spielteilnahme über das Internet

Besondere Bedingungen für die Spielteilnahme über das Internet Besondere Bedingungen für die Spielteilnahme über das Internet I. Allgemeines 1. Organisation 1.1 Die Toto Lotto Niedersachsen GmbH (im Folgenden LOTTO Niedersachsen genannt) veranstaltet gemäß der vom

Mehr

Internet-Teilnahmebedingungen. für die Lotterie Deutsche Sportlotterie. vom 20. Januar 2015

Internet-Teilnahmebedingungen. für die Lotterie Deutsche Sportlotterie. vom 20. Januar 2015 Internet-Teilnahmebedingungen für die Lotterie Deutsche Sportlotterie vom 20. Januar 2015 PRÄAMBEL Ziele des staatlichen Glücksspielwesens sind im Bereich der Lotterien gleichrangig: (1) das Entstehen

Mehr

Spaceball7. Manual Filialversion 1

Spaceball7. Manual Filialversion 1 Spaceball7 Manual Filialversion 1 Inhaltsverzeichnis 1 Spaceball7 Hauptansicht... 3 2 Bingo-Modus... 4 3 Spaceball7 Sonderwetten ("Super7")...5 4 Wettschein... 6 5 Spaceball7 Ziehung... 7 6 Anzeige vergangener

Mehr

Glücksspielverhalten Jugendlicher in Rheinland-Pfalz K. Wölfling, K.W. Müller, M. Dreier, E. Duven, S.Giralt & M.E. Beutel

Glücksspielverhalten Jugendlicher in Rheinland-Pfalz K. Wölfling, K.W. Müller, M. Dreier, E. Duven, S.Giralt & M.E. Beutel Glücksspielverhalten Jugendlicher in Rheinland-Pfalz K. Wölfling, K.W. Müller, M. Dreier, E. Duven, S.Giralt & M.E. Beutel Inhalte 1) Einführendes zum Thema 2) Projekt: Problematisches Glücksspielverhalten

Mehr

SPIELBEDINGUNGEN. Diese Spielbedingungen gelten ab dem 4.5.2015.

SPIELBEDINGUNGEN. Diese Spielbedingungen gelten ab dem 4.5.2015. Gültig ab 4.5.2015 SPIELBEDINGUNGEN Diese Spielbedingungen gelten ab dem 4.5.2015. PRÄAMBEL Die gegenständlichen Spielbedingungen gelten für die Online-Abwicklung des Lotto 6 aus 45 und gelten ab 4.5.2015.

Mehr

Spielerklärung Automatenspiel. Automaten- Spiel

Spielerklärung Automatenspiel. Automaten- Spiel Spielerklärung Automatenspiel Automaten- Spiel An die Tasten, fertig, los! Willkommen in den Automaten-Spielsälen der Westspiel-Gruppe, der bunten und modernen Welt des Spiels. Unsere Automaten der neuesten

Mehr

ARGE-Tagung 2010 "Suchtvorbeugung und Migration" in Niederösterreich

ARGE-Tagung 2010 Suchtvorbeugung und Migration in Niederösterreich ARGE-Tagung 2010 "Suchtvorbeugung und Migration" in Niederösterreich Oktober 2010 Workshop Gesundheitsförderprogramm für MigrantInnen. Ein Beitrag zur Suchtprävention Liesl Frankl und Wolfgang Kratky beratungsgruppe.at

Mehr

LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2011. 1206023_LOTTO-GB_2011.indd 1 22.06.12 14:38

LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2011. 1206023_LOTTO-GB_2011.indd 1 22.06.12 14:38 LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2011 1206023_LOTTO-GB_2011.indd 1 22.06.12 14:38 4 Vorwort des Geschäftsführers 56 Lagebericht 84 Aufsichtsrat und Geschäftsführung Inhalt Übersicht 10 Geschäftsumfeld Geschäftsentwicklung

Mehr

Rede anlässlich der. Jahrespressekonferenz am 27. Februar 2012. Dr. jur. Heinz-Georg Sundermann

Rede anlässlich der. Jahrespressekonferenz am 27. Februar 2012. Dr. jur. Heinz-Georg Sundermann Rede anlässlich der Jahrespressekonferenz am 27. Februar 2012 Dr. jur. Heinz-Georg Sundermann Geschäftsführer der Lotterie-Treuhandgesellschaft mbh Hessen (LOTTO Hessen) Lotterie-Treuhandgesellschaft mbh

Mehr

Frühe Intervention bei pathologischem Glücksspiel in Brandenburg

Frühe Intervention bei pathologischem Glücksspiel in Brandenburg Modellprojekt Frühe Intervention bei pathologischem Glücksspiel in Brandenburg Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland Ziele des Staatsvertrages (seit 1.1.2008 - gültig bis 31.12.2011): o o o

Mehr

Staatsvertrag. zum Glücksspielwesen in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag GlüStV)

Staatsvertrag. zum Glücksspielwesen in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag GlüStV) Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag GlüStV) Das Land Baden-Württemberg, der Freistaat Bayern, das Land Berlin, das Land Brandenburg, die Freie Hansestadt Bremen,

Mehr

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König

Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Ergänzendes Material zu Verständnis von Nebenwirkungsrisiken im Beipackzettel von Ziegler, Hadlak, Mehlbeer, König Anschreiben Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit bitte ich Sie, an einer Befragung im

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg Nordbahnhofstraße 201 70191 Stuttgart Telefon: 0711-81 000-0 Telefax: 0711-81 000-40 Internet: www.lotto-bw.de www.spielen-mit-verantwortung.de E-Mail: info@lotto-bw.de

Mehr

Lotteriebestimmungen gültig ab 01.01.2015

Lotteriebestimmungen gültig ab 01.01.2015 Lotteriebestimmungen gültig ab 01.01.2015 1. Spielzeit und Spielgebiet Der Verein Aktion Mensch e. V. (im Folgenden genannt: die Aktion Mensch), Mainz, führt im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland eine

Mehr

Zu hoch gepokert? Informationen rund um die Glücksspielsucht. Wie man mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch über Glücksspielsucht kommt

Zu hoch gepokert? Informationen rund um die Glücksspielsucht. Wie man mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch über Glücksspielsucht kommt Zu hoch gepokert? Informationen rund um die Glücksspielsucht Wie man mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch über Glücksspielsucht kommt Kann Spielen süchtig machen? Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

FAKTEN, MYTHEN UND OFFENE FRAGEN ZUM (KLEINEN) GLÜCKSSPIEL

FAKTEN, MYTHEN UND OFFENE FRAGEN ZUM (KLEINEN) GLÜCKSSPIEL Bad Aussee, 26.3.2009 FAKTEN, MYTHEN UND OFFENE FRAGEN ZUM (KLEINEN) GLÜCKSSPIEL HELMUT KAFKA Präsident, AUTOMATENVERBAND.AT 1. Vizepräsident, EUROMAT, Brüssel Ein Ausschnitt über die Probleme der Automatenbranche:

Mehr

Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes

Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes Spielerschutz in Spielhallen, Spielcafes und Sportwettannahmestellen Aktueller Stand des Glücksspielmarktes Fachtagung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz Jürgen Trümper Arbeitskreis

Mehr

gros ser Bluff ses Glück

gros ser Bluff ses Glück Infos und Risiken gros ses Glück gros ser Bluff Die häufigsten Glücksspielformen: Lotto, Toto Casinospiele (Roulette, Black Jack) Sportwetten* Automatenspiele Glücksspiele im Internet (z.b. Internetpoker)

Mehr

Produkte. www.lopoca.com. Casino, Poker, Nugget Game, Sportwetten, Lotterie, eigene persönliche Webseite und virtuelles Büro (Backoffice)

Produkte. www.lopoca.com. Casino, Poker, Nugget Game, Sportwetten, Lotterie, eigene persönliche Webseite und virtuelles Büro (Backoffice) PrFo_B-B-7DB_99_DE 1 Lopoca ist eine internationale Online-Gaming-Plattform mit Sitz auf Zypern. ist ab Februar 2011 in zehn mittel- und osteuropäischen Ländern aktiv. bietet nach Gratis-Einschreibung

Mehr

Das Gefährdungspotenzial von Lotterien und Sportwetten Eine Untersuchung von Spielern aus Versorgungseinrichtungen.

Das Gefährdungspotenzial von Lotterien und Sportwetten Eine Untersuchung von Spielern aus Versorgungseinrichtungen. Das Gefährdungspotenzial von Lotterien und Sportwetten Eine Untersuchung von Spielern aus Versorgungseinrichtungen Abschlussbericht an das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Neuchâtel, 16. Januar 2014 Remo Zandonella

Neuchâtel, 16. Januar 2014 Remo Zandonella Neuchâtel, 16. Januar 2014 Remo Zandonella 3. Symposium - Glücksspielsucht: Prävention und Schadenminderung Spielsucht bei Internet- Glücksspielen Spielmuster und soziodemografische Merkmale INHALT 1.

Mehr

Spielen ist etwas Heiteres die Mathematik des Glücksspiels

Spielen ist etwas Heiteres die Mathematik des Glücksspiels FORUM-Themenabend Michael Kleiber Timon Kleiber Spielen ist etwas Heiteres die Mathematik des Glücksspiels Rosmarin & Thymian, 01. März 2014 1 Das Ziegenproblem Marilyn vos Savant 1990 2 Das Ziegenproblem

Mehr

Game over Wenn Glücksspiel zur Sucht wird

Game over Wenn Glücksspiel zur Sucht wird Pressekonferenz der Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg und pro mente OÖ Game over Wenn Glücksspiel zur Sucht wird Freitag, 21. November, 10 Uhr OÖ. Presseclub, Saal B Als Gesprächspartner stehen Ihnen

Mehr

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 1. Kinder- und Jugendtennis (nur für Mitglieder): Der Anmeldeschluss für das diesjährige Jugend für Clubmitglieder ist Freitag, der 11.04.2014. Die Gruppeneinteilung

Mehr

5. Baden-Württembergische Pokermeisterschaft 2013

5. Baden-Württembergische Pokermeisterschaft 2013 5. Baden-Württembergische Pokermeisterschaft 2013 Texas Hold em No Limit Finale am 2. und 3. November 2013 Baden-WürtTembergische Spielbanken Allgemeines Satellites Die Spielbanken Baden-Baden, Konstanz

Mehr

LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2009

LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2009 LOTTO Hessen Geschäftsbericht 2009 02 Inhalt Übersicht 4 Vorwort des Geschäftsführers 54 Lagebericht 82 Aufsichtsrat und Geschäftsführung 10 Geschäftsumfeld Geschäftsentwicklung Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit

Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit Regulierungsansätze und deren Wirksamkeit Prof. Dr. Tilman Becker Forschungsstelle Glücksspiel Universität Hohenheim 1 von 40 Regulierung Glücksspiel Deutschland: Ein Glücksspiel liegt vor, wenn im Rahmen

Mehr

Konzept fürmodernen Spielerschutz der Anbieter von Spielautomaten

Konzept fürmodernen Spielerschutz der Anbieter von Spielautomaten Fachtag: Fairspielt! Denn Sucht ist ein Spielverderber. Konzept fürmodernen Spielerschutz der Anbieter von Spielautomaten von RA Harro Bunke Bundesverband Automatenunternehmer e.v. Unterhaltungsautomatenwirtschaft

Mehr

Bedingungen zur Teilnahme an Sportwetten

Bedingungen zur Teilnahme an Sportwetten Teilnahmebedingungen Sportwetten Stand September 2013 Bedingungen zur Teilnahme an Sportwetten ODDSET KOMBI-Wette Bestimmungen Kundenkarte Sonderbedingungen für Systemspiel Ergänzende Bedingungen ODDSET

Mehr

Aspekte im Beratungskontext bei nicht stoffgebundenen Süchten. (mit dem Schwerpunkt Glücksspielsucht)

Aspekte im Beratungskontext bei nicht stoffgebundenen Süchten. (mit dem Schwerpunkt Glücksspielsucht) Aspekte im Beratungskontext bei nicht stoffgebundenen Süchten (mit dem Schwerpunkt Glücksspielsucht) Nicht stoffgebundene Süchte Was verstehen wir unter nicht stoffgebundenen Süchten? Impulskontrollstörung

Mehr

#CRYPTO888 MITGLIEDER CLUB

#CRYPTO888 MITGLIEDER CLUB MITGLIEDER CLUB Crypto888 die Crypto Programm Präsenta4on Das Crypto888 Programm Das Crypto Programm ist ein Sportwettensystem, in dem das Crypto888 Programm Einsätze auf verschiedene Sportwetten zur Gewinnmaximierung

Mehr

Glücksspiel INFORMATIONSBLATT UNABHÄNGIG BLEIBEN!

Glücksspiel INFORMATIONSBLATT UNABHÄNGIG BLEIBEN! UNABHÄNGIG BLEIBEN! INFORMATIONSBLATT Glücksspiel Fachstelle für Suchtprävention Berlin ggmbh Mainzer Straße 23 10247 Berlin Tel.: 030-29 35 26 15 Fax: 030-29 35 26 16 E-Mail: info@berlin-suchtpraevention.de

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Überholspur Onlineglücksspiele

Überholspur Onlineglücksspiele Überholspur Onlineglücksspiele Dr. Ingo Fiedler 29.04.2015 University of Hamburg Institute of Commercial Law Agenda Einleitung Marktüberblick Onlineglücksspiele Onlineglücksspiele in der Praxis Diskussion

Mehr

Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte. Luca Rebeggiani 12. März 2009

Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte. Luca Rebeggiani 12. März 2009 Der Markt für Sportwetten in Deutschland Ökonomische und Juristische Aspekte Luca Rebeggiani 12. März 2009 Einleitung Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielen kann (Friedrich Schiller) Zwei zentrale

Mehr

Selbsttest: Chat: ... mehr

Selbsttest: Chat: ... mehr Spielen sollte nur eine von vielen Freizeitbeschäftigungen sein & sucht : ONLINEBERATUNG Lassen Sie sich hier ganz anonym und kostenfrei beraten!... mehr : CHAT Holen Sie sich Informationen zu problematischem

Mehr

GESETZENTWURF. der Regierung des Saarlandes. Saarländisches Gesetz zur Umsetzung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland

GESETZENTWURF. der Regierung des Saarlandes. Saarländisches Gesetz zur Umsetzung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland LANDTAG DES SAARLANDES 13. Wahlperiode Drucksache 13/1617 25.10.2007 GESETZENTWURF der Regierung des Saarlandes betr.: Saarländisches Gesetz zur Umsetzung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland

Mehr

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626)

Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626) Liste der häufig gestellten Fragen (FAQs) über das Lotterieeinnahme Günther Partnerprogramm (ID13626) Bamberg, 01.10.2014, Staatliche Lotterie-Einnahme Günther e.k. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Klassenlotterie

Mehr

Personalfragebogen - Schüler

Personalfragebogen - Schüler Personalnummer Beschäftigungsbeginn: --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Personalfragebogen - Schüler für eine geringfügige

Mehr

Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen

Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen Ergebnisbericht zur Feldstudie Sportwetten in Spielstätten in Nordrhein-Westfalen Die Studie wurde vorgelegt von Jürgen Trümper, Arbeitskreis gegen Spielsucht e.v. in NRW Präsentiert im Rahmen des Jahres-Pressegesprächs

Mehr

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diese Anleitung hilft Ihnen, die Online- Klausur erfolgreich zu bedienen.

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diese Anleitung hilft Ihnen, die Online- Klausur erfolgreich zu bedienen. Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diese Anleitung hilft Ihnen, die Online- Klausur erfolgreich zu bedienen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und wünschen viel Freude und Erfolg! A. Organisatorische

Mehr

WIE KANN ICH TEILNEHMEN?

WIE KANN ICH TEILNEHMEN? WIE KANN ICH TEILNEHMEN? Die MASCARA-REVOLUTION ist da! Seien Sie die Erste, die die neue MEGA EFFECTS MASCARA von AVON testen kann! Melden Sie sich ab dem 29. Mai kostenlos auf www.avonrevolution.com

Mehr

Sozialkonzept der Casinos Schleswig-Holstein

Sozialkonzept der Casinos Schleswig-Holstein Sozialkonzept der Casinos Schleswig-Holstein 1. Einführung Fair und verantwortungsbewusst - Casinos in Schleswig-Holstein 2. Rechtlicher Rahmen 3. Spielbereiche 3.1 Automaten 3.2 Roulette 3.3 Kartenspiele

Mehr

Spielerklärung American Roulette. American. Roulette

Spielerklärung American Roulette. American. Roulette Spielerklärung American Roulette American Roulette Herzlich willkommen Bei Westspiel American Roulette erleben Sie den besonderen Reiz der schnellen Variante des französischen Roulettes. Hier finden Sie

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

Glücksspiel und Spielerschutz im deutschsprachigen Raum. Jens Kalke Zentrum für interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS)

Glücksspiel und Spielerschutz im deutschsprachigen Raum. Jens Kalke Zentrum für interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) Glücksspiel und Spielerschutz im deutschsprachigen Raum Jens Kalke Zentrum für interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) Besonderheiten Glücksspiel Schweiz: Verbot von Spielhallen! Österreich: Sportwetten

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Das Spiel mit dem Glück und seine Folgen Eine Abschätzung öffentlicher Folgekosten durch das kleine Glücksspiel in Österreich

Das Spiel mit dem Glück und seine Folgen Eine Abschätzung öffentlicher Folgekosten durch das kleine Glücksspiel in Österreich 2 Das Spiel mit dem Glück und seine Folgen Eine Abschätzung öffentlicher Folgekosten durch das kleine Glücksspiel in Österreich Das Spiel mit dem Glück und seine Folgen Eine Abschätzung öffentlicher Folgekosten

Mehr

3.1 Spielanleitung. Viel Spass und Erfolg! Quick Start

3.1 Spielanleitung. Viel Spass und Erfolg! Quick Start 3.1 Spielanleitung Quick Start 1. In dieser Datei (TurnierFormulare_BSG12AT.pdf ) finden Sie alle Formulare, die Ihnen die Durchführung eines Business Master Turniers an Ihrer Schule erleichtern können.

Mehr

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg,

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, Die Hutzelhof-Tüte das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, sneep Nürnberg hat für euch, in enger Zusammenarbeit mit dem Hutzelhof, die Hutzelhof-Tüte ins

Mehr

Sachtexte lesen und verstehen Neue Medien erschließen

Sachtexte lesen und verstehen Neue Medien erschließen Inhalt: Unterkapitel 4.1, Förder- und Aufbauprogramm Jahrgangsstufe 10 Kapitel 4 Sachtexte lesen und verstehen Neue Medien erschließen 4.1 Texten Informa tionen entnehmen 4.2 Sachtextsorten unterscheiden

Mehr

Automatenspiel. Spielregeln

Automatenspiel. Spielregeln Automatenspiel Spielregeln Willkommen...... in den Automatenspielsälen der en Bayern! Bei uns können Sie bereits ab 1 Cent Einsatz Ihr Glück versuchen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte

Mehr

Jugend- und Spielerschutz im Internet

Jugend- und Spielerschutz im Internet Jugend- und Spielerschutz im Internet von Prof. Dr. Christian Pohl, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau Reinhold-Würth-Hochschule (cpohl@hs-heilbronn.de) Ausgangssituation Der von den Bundesländern

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Amtsblatt des Saarlandes

Amtsblatt des Saarlandes Amtsblatt des Saarlandes Herausgegeben vom Chef der Staatskanzlei Teil I 2012 Ausgegeben zu Saarbrücken, 28. Juni 2012 Nr. 15 Inhalt Seite A. Amtliche Texte Gesetz Nr. 1772 zur Neuregelung des Glücksspielwesens

Mehr

Spielbank Duisburg im CityPalais Landfermannstraße 6 47051 Duisburg Tel. 0203 71392-0

Spielbank Duisburg im CityPalais Landfermannstraße 6 47051 Duisburg Tel. 0203 71392-0 Ihr Weg zu uns Juli bis September 2015 Jeden 1. Sonntag im Monat Sonntagsbingo Der Spaß für (fast) alle Altersgruppen Kostenfreie Teilnahme Ausspielung von tollen Sachpreisen Kaffee und Kuchen Max. 15

Mehr

Ministerium für Integration Baden-Württemberg Merkblatt zur Einführung des Vertrauensanwalts

Ministerium für Integration Baden-Württemberg Merkblatt zur Einführung des Vertrauensanwalts Ministerium für Integration Baden-Württemberg Merkblatt zur Einführung des Vertrauensanwalts 1. Zielsetzung Das Ansehen und die Integrität der öffentlichen Verwaltung ist für einen funktionierenden Rechtsstaat

Mehr

Sportwetten im Entwurf des neuen

Sportwetten im Entwurf des neuen Sportwetten im Entwurf des neuen Glücksspielstaatsvertrages Auswirkungen der Regulierungsvorschläge aus suchtpräventiver Sicht Ingo Fiedler 01.09.11 Hintergrund: GlüÄndStV-E Hoheit der Bundesländer über

Mehr