Die Nutzung der maschinellen Übersetzung in der Europäischen Kommission. Klaus Ahrend Europäische Kommission Übersetzungsdienst

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Nutzung der maschinellen Übersetzung in der Europäischen Kommission. Klaus Ahrend Europäische Kommission Übersetzungsdienst"

Transkript

1 Die Nutzung der maschinellen Übersetzung in der Europäischen Kommission Vorstellung Klaus Ahrend Europäische Kommission Übersetzungsdienst [Slide] Name: Klaus Ahrend Studium: Diplom-Fachübersetzen, Universität Hildesheim Berufserfahrung: Übersetzer, Dornier GmbH - Deutsche Aerospace (DASA) Seit 1991 Europäische Kommission Übersetzer Gruppe Umwelt, Forschung, Technik Teilzeit-Mitarbeit MÜ-Entwicklung DE (bis 1997) ab 4/1998 Externe Übersetzung Tätigkeitsbereiche: finanzielle Angelegenheiten, mehrsprachige "Tools" (Vorverarbeitung u.a.) redaktionelle Nachbearbeitung maschinell übersetzter Texte Information und allgemeine FL-Unterstützung

2 Einleitung [Slide 2] Zunächst möchte ich Ihnen einen Überblick über die Geschichte der maschinellen Übersetzung (MÜ) in der Europäischen Kommission sowie deren Entwicklung durch unseren Übersetzungsdienst geben. Im Anschluss daran erfahren Sie etwas über die Nutzung der MÜ im Allgemeinen und ihren Einsatz als elektronisches Hilfsmittel für Übersetzer. Abschließend möchte ich Ihnen dann noch ein m. E. sehr interessantes Projekt zur redaktionellen Nachbearbeitung maschinell übersetzter Texte vorstellen und kurz versuchen, ein wenig in die Zukunft zu schauen. Die Geschichte der maschinellen Übersetzung in der Europäischen Kommission [Slides 3/4] Im Jahr 1976 erwarb die Kommission eingeschränkte Rechte an einem MÜ- System namens Systran (kurz für System Translation), das in den 50er-Jahren von Peter Toma, einem Amerikaner ungarischer Herkunft, in den USA entwickelt worden war. Das System diente - wie so viele Entwicklungen im Bereich der Informatik - zunächst im Wesentlichen militärischen Zwecken. Die Europäische Kommission interessierte sich für Systran, da es seinerzeit das einzige operationelle und vollautomatische MÜ-System für die von ihr am meisten benötigte Sprachkombination Englisch-Französisch war. Auf der Grundlage ermutigender Ergebnisse eines Pilotprojekts wurde 1977 eine Französisch-Englisch-Version des Systems entwickelt. Nur ein Jahr später folgte das Paar Englisch-Italienisch. Mittlerweile bietet das System EC-Systran insgesamt [Slide 5] 18 Sprachenpaare und steht jedem Beamten der EU-Institutionen über das Intranet zur Verfügung (5 Ausgangssprachen und 8 Zielsprachen). MÜ-Nutzung in der Europäischen Kommission Nachdem die Nutzung der maschinellen Übersetzung in den siebziger und achtziger Jahren vernachlässigbar gering war [Slides 6/7], kann seit Anfang der neunziger Jahre beinahe von einer "MÜ-Explosion" innerhalb der Europäischen Kommission gesprochen werden (exponentieller Anstieg). Mittlerweile wird Systran auch immer häufiger von den anderen Institutionen (vor allem dem Parlament) sowie von externen Nutzern (Universitäten, Forschungseinrichtungen, Ministerien und anderen Verwaltungsorganen in den Mitgliedstaaten u.ä.) in Anspruch genommen [Slide 8]. Gründe dafür sind im Wesentlichen die mittlerweile sehr hohe und immer noch wachsende Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der elektronischen Übermittlung von Dokumenten (sowohl per als auch über das EU-Intranet), die Akzeptanz der maschinellen Übersetzung als "Tool", die ständig steigende Dokumentenproduktion innerhalb der Institutionen, eine breit angelegte "Werbekampagne" des Übersetzungsdienstes und die Tatsache, dass MÜ mittlerweile überaus einfach zu nutzen ist. Grundlage für diese einfache Nutzung wiederum ist unsere Web-Schnittstelle, die über das Intranet der EU-Organe jedem Beamten zur Verfügung steht. Darüber hinaus werden potentielle Nutzer auf einer der MÜ gewidmeten Infranet-Seite genau über alles informiert, was für den Einsatz der MÜ wichtig ist (welche Dokumente eignen

3 sich und welche nicht, wie kann die Qualität gesteigert werden usw.). [Beschreibung - Slides 9/10] Zusammenfassend kann man sagen, dass die maschinelle Übersetzung seit einigen Jahren in den EU-Institutionen und auch im Übersetzungsdienst der Kommission selbst nicht nur "hoffähig" geworden ist, sondern immer mehr als nützliches bzw. - wenn man den großen Umfang betrachtet, der von den Kommissionsübersetzern selbst gar nicht bewältigt werden könnte - unerlässliches Hilfsmittel für die tägliche Arbeit angesehen wird. Prinzipien der Weiterentwicklung Bevor ich zu einigen Statistiken und allgemeinen Betrachtungen über die Nutzung der MÜ komme, möchte ich kurz darüber sprechen, nach welchen Überlegungen unser Dienst gerade die derzeit verfügbaren 18 Sprachenpaare entwickelt bzw. weiterentwickelt hat. In diesem Zusammenhang sind drei Hauptkriterien zu nennen: 1. die internen Bedürfnisse der Kommission. Da EN und FR die Haupt- Arbeitssprachen sind, waren sie natürlich auch unsere ersten beiden Ausgangsund Zielsprachen (anschließend IT und DE, danach ES). 2. die zu erwartende Übersetzungsqualität. In anderen Worten: Da man sich von verwandten Sprachen die höchste Qualität bei geringstem Entwicklungsaufwand erwartete, begann man mit der Entwicklung von Sprachenpaaren, bei denen beide Sprachen romanischen (FR - IT/ES) oder germanischen (EN-DE) Ursprungs sind. Zumindest bei den romanischen Sprachen - vor allem in den Kombinationen ES- FR und FR-ES - hat sich diese Annahme auch als richtig erwiesen. 3. finanzielle Beschränkungen. Der Haushalt der Kommission - und schon gar nicht der des Übersetzungsdienstes - lässt es nicht zu, für alle derzeit 110 Amtssprachenpaare die Möglichkeit der maschinellen Übersetzung vorzusehen. So konnten die Sprachenpaare EN-EL und EL-FR nur entwickelt werden, weil sich die griechische Regierung an der Finanzierung beteiligt hat. Ähnliche Projekte sind mittlerweile auch mit Portugal und den Niederlanden angelaufen. Statistiken [Slide 11] Wie die Abbildung zeigt, ist die Zahl der von EC-Systran übersetzten Seiten ständig angestiegen (von über zu knapp ; 1999 waren es dann sogar über Seiten, während im letzten Jahr ein kleiner Rückgang auf knapp Seiten zu verzeichnen war). Während zunächst die Nutzer [Slide 12] vor allem in den Generaldirektionen zu finden waren, hat sich die Verteilung in den letzten Jahren deutlich gewandelt [Slide 13] und der

4 Übersetzungsdienst ist zum Hauptanwender der maschinellen Übersetzung geworden (er lässt mehr übersetzen als alle anderen Dienststellen zusammen). Was die Sprachenpaare anbelangt [Slide 14], so ist das "Ur-Paar" EN-FR mit knapp Seiten im Jahr 2000 immer noch Spitzenreiter, gefolgt von FR-EN mit etwas über Seiten sowie FR-ES und EN-ES mit jeweils knapp Seiten. Die Zahlen für die Kombinationen mit Deutsch als Ausgangs- oder Zielsprache zeigen, dass auch hier ein erheblicher Bedarf besteht (DE-EN >31 000; EN-DE >28 000; FR- DE ca ; DE-FR knapp Seiten). Vor allem die beiden Kombinationen zwischen DE und EN verzeichnen ein ganz erhebliches Wachstum; bei höherer Qualität wäre die Nutzung sicherlich noch weitaus umfangreicher. Bei den Ausgangssprachen [Slide 15] machen EN und FR zusammen 85 % der übersetzten Seiten aus (DE liegt an dritter Stelle mit 8 %), während bei den Zielsprachen [Slide 16] FR und EN mit jeweils 26 bzw. 25 % sowie ES (21 %) deutlich vor dem Rest liegen. Praktischer Einsatz Wie bereits mehrfach erwähnt, steht die EC-Systran jedem mit einem PC ausgestatteten EU-Bediensteten über elektronische Post, eine Web-Schnittstelle oder - aber das gilt nur für die Übersetzer - ein besonderes Interface mit dem Namen Euramis zur Verfügung. Die Euramis-Schnittstelle werde ich Ihnen gleich noch ein wenig näher vorstellen. Qualität Die Qualität der einzelnen Sprachenpaare variiert, wie Sie es sich wahrscheinlich gut vorstellen können, erheblich. Dies hängt sowohl davon ab, wie viel Zeit auf die Entwicklung des jeweiligen Paares verwandt wurde, als auch von der lexikalischen und syntaktischen Verwandtschaft der betreffenden Sprachen (s.o.). Die besten Ergebnisse liefern die Kombinationen mit Englisch, Französisch und Spanisch. Die Übersetzung aus dem Deutschen und ins Deutsche lässt hingegen oft noch sehr zu wünschen übrig. Verwendungszweck [Slide 17] Beim Verwendungszweck sind im Wesentlichen zwei Benutzergruppen zu unterscheiden: Bedienstete in den Generaldirektionen der Kommission und Übersetzer. Für die erste Gruppe dient Systran zunächst einmal für das ungefähre Erfassen des Inhalts von Texten, die in einer Sprache abgefasst sind, die dem Leser völlig unbekannt ist (Information Scanning). Auch in weniger gut entwickelten Sprachkombinationen kann das System zwar keine gute Übersetzung liefern, doch zum einen arbeitet es extrem schnell (2 000 Seiten/h) und zum anderen gibt es zumindest einen Einblick in den Inhalt des Dokuments, so dass man anschließend immer noch entscheiden kann, ob eine hochwertige Übersetzung des Textes oder bestimmter Teile nötig ist.

5 Ebenso wird die maschinelle Übersetzung für interne Dokumente eingesetzt: zur schnellen Übersetzung letzter Änderungen oder Ergänzungen (in diesem Fall meist von Muttersprachlern der Zielsprache revidiert), wenn es für eine Humanübersetzung im Dienst zu spät ist, aber auch zur Übersetzung weniger wichtiger Dokumente wie Sitzungsprotokolle, Arbeitsunterlagen u.ä. Ebenso oft wird die maschinelle Übersetzung als Redaktionshilfe benutzt, d.h. jemand, der einen Text in einer anderen als seiner Muttersprache verfassen muss, schreibt seinen Entwurf in seiner Muttersprache und lässt ihn anschließend übersetzen. Dies kommt in der Kommission sehr häufig vor. Zuletzt sei noch die Terminologiesuche genannt. Dies bedeutet, dass ein Text von Systran übersetzt wird, um bestimmte Fachtermini (z.b. aus "Eurospeak" oder einem anderen, vielleicht EU-spezifischen Bereich) in der Zielsprache vorliegen zu haben. Diese Art der Nutzung erfolgt meist zur Vorbereitung von Verhandlungen, die in einer Fremdsprache geführt werden müssen. Übersetzungstool [Slide 18] Aber auch im Übersetzungsdienst wird die maschinelle Übersetzung als "Tool" für die Übersetzung eingesetzt. Einsatzbereiche sind natürlich in erster Linie die Sprachkombinationen, für die das MÜ-System eine ordentliche Qualität liefert, sowie bestimmte Textsorten (z.b. Sitzungsberichte, Anfragen, Redevorlagen mit vielen Stichwörtern oder Texte mit vielen Verweisen auf Rechtsdokumente). Gerade im letztgenannten Bereich wird die maschinelle Übersetzung in Verbindung mit anderen elektronischen Hilfsmitteln (z.b. Celex, die EU-Datenbank von Rechtstexten, Urteilen des Europäischen Gerichtshofs u.ä., SdTVista usw.) [Slide 19] eingesetzt und ist somit Teil eines "Gesamtpakets" zur Übersetzungsunterstützung. In diesem Zusammenhang ist vielleicht noch ein weiterer Aspekt interessant: Im Jahr 2000 hat der Übersetzungsdienst der Kommission weitaus mehr Dokumente, jedoch deutlich weniger Seiten von Systran (durchschnittliche Textlänge: 17,4 Seiten im Jahr 1999 gegenüber nur noch 9,2 Seiten 2000) übersetzen lassen. Gründe dafür sind zum einen der Versuch unseres Dienstes, die Nachfrage - und somit die Autoren in den anderen Generaldirektionen - besser "in den Griff zu bekommen", und zum anderen die Tatsache, dass MÜ und PER besser für relativ kurze Texte geeignet sind, da die Nachbearbeitung bei relativ niedriger Qualität doch sehr ermüdend sein kann. Längere Dokumente sind dagegen eher repetitiv und daher besser mit TWB zu bearbeiten. Euramis-Schnittstelle Der Abruf einer "Vorübersetzung" mit Suche im Übersetzungsspeicher, in der Terminologie- oder der Dokumentationsdatenbank und der automatischen Übersetzung noch nicht vorhandener Textteile erfolgt für die Übersetzer mit Hilfe der Schnittstelle Euramis. [Beschreibung - Slides 20-23] Noch ein kurzes Wort zur Qualität der maschinellen Übersetzung. Obwohl Übersetzer MÜ-Qualität häufig als lächerlich gering oder gar einen Widerspruch in sich selbst

6 betrachten, hat eine umfangreiche Studie unseres MÜ-Teams in Brüssel (die sogenannte Durchführbarkeitsstudie im Jahr 1996) sehr interessante Ergebnisse geliefert: Die große Mehrheit der MÜ-Nutzer - meist Verwaltungsbeamte in den Generaldirektionen der Kommission, aber auch etliche Übersetzer - schätzt die Qualität der Rohübersetzungen des Systems und hält es im Allgemeinen für überaus hilfreich (enormer Zeitgewinn, siehe Verwendungszweck). Durch diese positiven Ergebnisse der Durchführbarkeitsstudie war auch die Aufrechterhaltung, Wartung und - in beschränktem Maße - die Weiterentwicklung des Systems durch den Übersetzungsdienst erst einmal gesichert. PER - redaktionelle Nachbearbeitung Bevor ich zum Schluss komme, möchte ich Ihnen noch kurz ein Projekt vorstellen, das seit Mitte der 90er-Jahre existiert und in unserem Referat 'Externe Übersetzung' angesiedelt ist. Vor dem Hintergrund einer ständig wachsenden Nutzung der MÜ, kamen wir zu dem Schluss, dass wir den Nutzern eine höherwertige Dienstleistung erbringen könnten, wenn wir die Rohübersetzung durch schnelle redaktionelle Nachbearbeitung verbessern. Das Pilotprojekt ist mittlerweile unter dem Namen PER (von der französischen Benennung post-édition rapide) bekannt [Slide 24]. Die redaktionelle Nachbearbeitung wird nahezu ausschließlich von freiberuflichen Mitarbeitern durchgeführt. Ihr Hauptzweck ist eine schnelle Übersetzungsdienstleistung für besonders dringende, aber nicht zur Veröffentlichung oder andere "offizielle" Zwecke bestimmte Dokumente. [Slide 25] Wie Sie sehen können, ist die Nutzung seit 1994 fast ständig angestiegen (1994: 3 000; 1997: 8 986; 1999: Seiten; eine Ausnahme macht das letzte Jahr, in dem wir mit budgetären Problemen zu kämpfen hatten und daher ab Oktober fast keine Nachbearbeitungen mehr in Auftrag geben konnten) - und dies, obwohl innerhalb der Kommission keine große "Werbung" für die PER gemacht wird und dieser spezielle Dienst in vielen Dienststellen noch völlig unbekannt ist. Dies zeigt uns deutlich, dass tatsächlich Bedarf für eine derartige Dienstleistung besteht. Unterschiede zwischen Übersetzen und redaktioneller Nachbearbeitung Ich denke, dass dies ein ziemlich interessanter Aspekt ist, den ich abschließend noch kurz beleuchten möchte. Übersetzen und redaktionelle Nachbearbeitung müssen, so denke ich, als zwei grundverschiedene Produkte angesehen werden. Und ebenso klar ist auch der Unterschied zwischen einer Humanübersetzung, die mit Hilfe einer maschinellen Übersetzung angefertigt wird, und einer Nachbearbeitung [Slide 26].

7 Wenn wir dies einmal aus der Sicht des Nutzers betrachten, so bekommt er im ersten Fall ein sowohl inhaltlich als auch sprachlich und stylistisch hochwertiges Endprodukt. Dass eine maschinelle Übersetzung die Grundlage bildete, sieht er nicht, und ich denke, es interessiert ihn auch nicht. Die Qualität der Rohübersetzung und somit der Wert des Hilfsmittels ist einzig und allein für den Übersetzer interessant. Im zweiten Fall - der redaktionellen Nachbearbeitung - erhält der Auftraggeber eine verständliche und grammatikalisch korrekte, jedoch stylistisch weniger ausgefeilte und daher oft nicht sehr elegante Übersetzung, dies jedoch innerhalb kürzester Zeit (bei einer Textlänge von bis zu 10 Seiten im Allgemeinen innerhalb von 48 Stunden). Sie sehen sicher bereits, worauf ich hinaus will: Zentrale Aspekte der redaktionellen Nachbearbeitung sind inhaltliche Zuverlässigkeit und Zweckmäßigkeit. Die durchschnittlich recht hohe sprachliche Qualität der PER und die durchweg große Zufriedenheit unserer Auftraggeber scheinen darauf hinzudeuten, dass hier ein noch deutlich größeres Nutzungspotential für die maschinelle Übersetzung liegt. Wichtig ist in jedem Fall das Feedback der Nutzer, das dem Entwicklungsteam in starkem Maße zur Weiterentwicklung des jeweiligen Sprachenpaars und somit zur Verbesserung der Übersetzungsqualität dient (außerdem besteht die Möglichkeit, sogenannte User Dictionaries zu bilden). Ausblick [Slide 27] Betrachtet man die Nutzungsstatistiken der letzten Jahre, so kann man wohl davon ausgehen, dass der Einsatz der maschinellen Übersetzung in den nächsten Jahren noch weiter steigen wird. Dies gilt in erster Linie natürlich für die Generaldirektionen und die anderen Institutionen, aber in gewissem Maße, so meine ich, auch für den Übersetzungsdienst. Angesichts der ständig wachsenden Zahl von Dokumenten, die von den Institutionen erstellt werden, sowie der in den nächsten Jahren zu erwartenden EU-Erweiterung, die bis zu zwölf neue Amtssprachen mit sich bringen kann, hat der Übersetzungsdienst bereits in erheblichem Maße in eine ganze Palette von Übersetzungstools investiert. Zusammen mit Terminologie- und Dokumentationsdatenbanken sowie Übersetzungsspeichern und eventuell auch in Verbindung mit kontrollierter Sprache für bestimmte Textsorten kann vielleicht auch die maschinelle Übersetzung dazu beitragen, das enorm hohe Übersetzungsvolumen in den Griff zu bekommen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Budgetbeschränkungen dürfte für die Entwicklung neuer, aber vielleicht auch für die Weiterentwicklung bereits bestehender Sprachenpaare mehr und mehr eine Fremdfinanzierung - in erster Linie durch die Mitgliedstaaten - erforderlich sein. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

KLAUS AHREND. Die Mehrsprachigkeit in einer internationalen Organisation eine grosse Herausforderung und ihre Bewältigung

KLAUS AHREND. Die Mehrsprachigkeit in einer internationalen Organisation eine grosse Herausforderung und ihre Bewältigung KLAUS AHREND Die Mehrsprachigkeit in einer internationalen Organisation eine grosse Herausforderung und ihre Bewältigung Einleitung Die Mehrsprachigkeit ist eines der grundlegenden Prinzipien der Europäischen

Mehr

Zusammenarbeitsprogramm zu patentspezifischen Sprachtechnologiediensten. Ausschuss für technische und operative Unterstützung (zur Unterrichtung)

Zusammenarbeitsprogramm zu patentspezifischen Sprachtechnologiediensten. Ausschuss für technische und operative Unterstützung (zur Unterrichtung) CA/T 6/14 Orig.: en München, den 14.04.2014 BETRIFFT: VORGELEGT VON: EMPFÄNGER: Zusammenarbeitsprogramm zu patentspezifischen Sprachtechnologiediensten Präsident des Europäischen Patentamts Ausschuss für

Mehr

Leitfaden für Angebotsvergleich

Leitfaden für Angebotsvergleich Leitfaden für Angebotsvergleich 1 Einleitung Sehr geehrter Kunde! Sicherlich haben Sie für Ihre Übersetzungsprojekte schon einmal Angebote bei mehreren Lieferanten gleichzeitig angefragt. Und möglicherweise

Mehr

SLA - Service Level Agreement zwischen MeinSchreibservice.de und Freelancer ÜBERSETZUNG

SLA - Service Level Agreement zwischen MeinSchreibservice.de und Freelancer ÜBERSETZUNG SLA - Service Level Agreement zwischen MeinSchreibservice.de und Freelancer ÜBERSETZUNG DEFINITION Die Übersetzung beinhaltet die Übertragung eines Textes von der Ausgangssprache in die Zielsprache unter

Mehr

Making Your Translation Sound Natural Wie schaffst Du es, dass Deine Übersetzung natürlich klingt?

Making Your Translation Sound Natural Wie schaffst Du es, dass Deine Übersetzung natürlich klingt? Making Your Translation Sound Natural Wie schaffst Du es, dass Deine Übersetzung natürlich klingt? Was ist der Zweck einer Übersetzung? Eine Übersetzung soll einen Text für eine andere Sprache und Kultur

Mehr

NeoAtlas Traducciones, S.L. Francisca Torres Catalan, 2 28032 Madrid (SPANIEN) Tel.: (+34) 91 776 18 33 Fax: (+34) 91 246 92 75 www.neoatlas.

NeoAtlas Traducciones, S.L. Francisca Torres Catalan, 2 28032 Madrid (SPANIEN) Tel.: (+34) 91 776 18 33 Fax: (+34) 91 246 92 75 www.neoatlas. NeoAtlas Traducciones, S.L. Francisca Torres Catalan, 2 28032 Madrid (SPANIEN) Tel.: (+34) 91 776 18 33 Fax: (+34) 91 246 92 75 www.neoatlas.com . Unternehmenspräsentation von NeoAtlas.......... Inhalt

Mehr

Mehr Umsatz durch Übersetzungen? Geht das?

Mehr Umsatz durch Übersetzungen? Geht das? 1 Mehr Umsatz durch Übersetzungen? Geht das? 2 Wozu sollen wir unsere Homepage übersetzen lassen? Unsere Geschäftspartner finden auch so alles, was sie wissen müssen. Diese und ähnliche Aussagen sind nicht

Mehr

UNTERNEHMEN IN DER TERMINOLOGIEFALLE

UNTERNEHMEN IN DER TERMINOLOGIEFALLE UNTERNEHMEN IN DER TERMINOLOGIEFALLE Rainer Lotz, Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH Gründung: 1873 * 2003: Zusammenschluß von Konica und Minolta Mitarbeiter weltweit: etwa 36.000 Holding Company:

Mehr

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus

ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus ANSCHRIFT: Athena Court, Office 32, 3 rd floor, 2 Americanas Street,Potamos Yermasoyias, 4048 Limassol- Cypru P.O.Box 51673 CY-3507 Limasol - Cyprus Tel: +357 25 325544 Fax: +357 25 318885 Email: info@interbrics.com

Mehr

Online WÖRTERBÜCHER. Für diese Liste bedanken wir uns an Mailing-Liste "JOE" (Junge Osteuropa Experten).

Online WÖRTERBÜCHER. Für diese Liste bedanken wir uns an Mailing-Liste JOE (Junge Osteuropa Experten). Online WÖRTERBÜCHER Für diese Liste bedanken wir uns an Mailing-Liste "JOE" (Junge Osteuropa Experten). Aus Platzgründen ist jeweils die häufigste Sprache angegeben und die zur Übersetzung verfügbaren

Mehr

Fachübersetzungen für Wirtschaft, Industrie, Versicherung, Recht und Technik

Fachübersetzungen für Wirtschaft, Industrie, Versicherung, Recht und Technik für Wirtschaft und Industrie für Wirtschaft, Industrie, Versicherung, Recht und Technik Wir übersetzen für unsere Kunden Dokumente aller Art wie beispielsweise Briefe, Gutachten, Polizeiakten, Versicherungspolicen,

Mehr

Terminologie zwischen normativer Referenz und deskriptiver Dokumentation. Dr. Birte Lönneker-Rodman, Across Systems GmbH

Terminologie zwischen normativer Referenz und deskriptiver Dokumentation. Dr. Birte Lönneker-Rodman, Across Systems GmbH Terminologie zwischen normativer Referenz und deskriptiver Dokumentation Dr. Birte Lönneker-Rodman, Across Systems GmbH Überblick Normative Referenzterminologie - Beispiele - Unterstützende Funktionen

Mehr

Informationen gemäß Dienstleistungs- Informationspflichten-Verordnung

Informationen gemäß Dienstleistungs- Informationspflichten-Verordnung Informationen gemäß Dienstleistungs- Informationspflichten-Verordnung Doreen Fleischer Beruf: Diplom-Fachübersetzerin (FH) Sprachen & Dienstleistungen Muttersprache Deutsch Sprachkombinationen: Englisch

Mehr

Mehrsprachigkeit und Übersetzung

Mehrsprachigkeit und Übersetzung Mehrsprachigkeit und Übersetzung Generální ředitelství pro překlad Generaldirektoratet for Oversættelse Generaldirektion Übersetzung Γενική ιεύθυνση Μετάφρασης Directorate-General for Translation Dirección

Mehr

Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum?

Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum? Integrierte Sprachtechnologie: Wieso, weshalb, warum? Referentinnen: [ ] Laura Ramirez-Polo (Universitat de Valencia, unabhängige Beraterin) [ ] Kerstin Berns (berns language consulting, unabhängige Beraterin)

Mehr

Amts- und Arbeitssprachen der EU

Amts- und Arbeitssprachen der EU Amts- und Arbeitssprachen der EU I. Begriff Amtssprache ist die offizielle Sprache eines Staates für Gesetzgebung, Verwaltung, Gerichte und Schulen. Die Festlegung einer Amtssprache vermittelt den Bürgern

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Grundauswertung. Online-Umfrage zur Relevanz der Textsorte Arbeitsvertrag in der Übersetzungspraxis. Übersetzer

Grundauswertung. Online-Umfrage zur Relevanz der Textsorte Arbeitsvertrag in der Übersetzungspraxis. Übersetzer Grundauswertung Online-Umfrage zur Relevanz der Textsorte Arbeitsvertrag in der Übersetzungspraxis Übersetzer 1 Befragungsmethode und -zeitraum: Schriftliche Online-Befragung (Sept.-Dez. 2006) Zusammensetzung

Mehr

YouTube: Video-Untertitel übersetzen

YouTube: Video-Untertitel übersetzen Der Easytrans24.com-Ratgeber YouTube: Video-Untertitel übersetzen Wie Sie mit Hilfe von Easytrans24.com in wenigen Schritten Untertitel für Ihre YouTube- Videos in mehrere Sprachen übersetzen lassen können.

Mehr

Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG

Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG Befragung: März 2012 Veröffentlichung: Dezember 2012 Diese Umfrage wurde von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Justiz in Auftrag gegeben

Mehr

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 2/2015 ZusammenFassend - Gas ist deutlich stärker umkämpft als Strom Rahmenbedingungen Im Wesentlichen bleiben die Erwartungen bezüglich der Rahmenbedingungen im Vergleich

Mehr

Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis. Ein Drama in einem Akt

Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis. Ein Drama in einem Akt Maschinelle Übersetzung in der täglichen Praxis Ein Drama in einem Akt Mitwirkende Hans Dampf Produktmanager, TBR Software Karl Pfennig Dokumentationsleiter, TBR Software Paul Eifrig Übersetzer/Projektmanager

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Technische Dokumentation: wenn Englisch zur Herausforderung wird

Technische Dokumentation: wenn Englisch zur Herausforderung wird Praxis Technische Dokumentation: wenn Englisch zur Herausforderung wird Anforderungsspezifikation, Requirements-Engineering, Requirements-Management, Terminologieverwaltung www.sophist.de Über Englischkenntnisse

Mehr

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005

Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, Ende 2005 Eurobarometer-Umfrage*, Angaben in in Prozent der der Bevölkerung**, Europäische Union Union und und ausgewählte Anteil der Bevölkerung, der mindestens zwei gut genug spricht, um sich darin unterhalten

Mehr

Stärkung der Nutzerkompetenz als Voraussetzung eines zielführenden Wettbewerbs Kommentar zu Prof. Dr. Doris Schaeffer

Stärkung der Nutzerkompetenz als Voraussetzung eines zielführenden Wettbewerbs Kommentar zu Prof. Dr. Doris Schaeffer Stärkung der Nutzerkompetenz als Voraussetzung eines zielführenden Wettbewerbs Kommentar zu Prof. Dr. Doris Schaeffer Prof. Dr. Jürgen Pelikan (LBIHPR, Wien) Symposium Wettbewerb an der Schnittstelle zwischen

Mehr

Moderne Medien Projekt "Malteser Facebook" Pilotprojekt Malteser Hilfsdienst e.v. Geschäftsstelle Krefeld

Moderne Medien Projekt Malteser Facebook Pilotprojekt Malteser Hilfsdienst e.v. Geschäftsstelle Krefeld Moderne Medien Projekt "Malteser Facebook" Pilotprojekt Malteser Hilfsdienst e.v. Geschäftsstelle Krefeld Projekt "Malteser Facebook" 2 Gliederung Executive summary Aufgabenstellung Ziele warum Facebook

Mehr

Abschlussbericht. Anna Maria Konetz Praktikum bei Datawords (Paris) 24.09.2012 24.03.2013

Abschlussbericht. Anna Maria Konetz Praktikum bei Datawords (Paris) 24.09.2012 24.03.2013 Abschlussbericht Anna Maria Konetz Praktikum bei Datawords (Paris) 24.09.2012 24.03.2013 Mein Praktikum habe ich vom 24.09.2012 24.03.2013 bei Datawords/Datasia in Paris absolviert. Datawords ist eine

Mehr

Studie Einkauf von Übersetzungsdienstleistungen

Studie Einkauf von Übersetzungsdienstleistungen Studie Einkauf von Übersetzungsdienstleistungen tcworld GmbH 2011 TCWorld GmbH Einkauf von Übersetzungsdienstleistungen Einkauf Kosten Betrag / Wort Kosten-Nutzen Preis-Leistung Qualität??????? Was ist

Mehr

Binnenmarktanzeiger Leistung nach Mitgliedstaat Rumänien

Binnenmarktanzeiger Leistung nach Mitgliedstaat Rumänien Binnenmarktanzeiger Leistung nach Mitgliedstaat Rumänien (Berichtszeitraum: 2013-2014) Umsetzung des EU-Rechts Mit einem Umsetzungsdefizit in Bezug auf den Binnenmarkt von 1,1 % (14 Richtlinien) zählt

Mehr

ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT

ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT [ WWW.SCHMIEDERGMBH.DE ] DIE KUNST, KOMPLEXITÄT UND SPRACHE IN FORM ZU BRINGEN: SCHMIEDER ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT. Seit mehr als 25 Jahren und in allen erdenklichen

Mehr

24. Algorithmus der Woche Bin Packing Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten?

24. Algorithmus der Woche Bin Packing Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten? 24. Algorithmus der Woche Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten? Autor Prof. Dr. Friedhelm Meyer auf der Heide, Universität Paderborn Joachim Gehweiler, Universität Paderborn Ich habe diesen Sommer

Mehr

Auswertung der Umfrage

Auswertung der Umfrage Studienarbeit Auswertung der Umfrage Nutzen von Cloud Computing Chancen und Risiken Vertiefungsrichtung Lehrzwecke Verfasser: Marcel Kolbus Auswertung der Umfrage Es wurde eine Onlineumfrage zu Chancen

Mehr

EUROPASS centro studi europeo sucht Praktikanten ab Oktober für eine Mindestdauer von 3 Monaten.

EUROPASS centro studi europeo sucht Praktikanten ab Oktober für eine Mindestdauer von 3 Monaten. Praktikumsangebot bei EUROPASS centro studi europeo EUROPASS centro studi europeo sucht Praktikanten ab Oktober für eine Mindestdauer von 3 Monaten. Unsere Angebote der verschiedenen Praktika sind hier

Mehr

TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT

TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT SLA - Service Level Agreement zwischen MeinSchreibservice.de und Freelancer TEXTVERGLEICHENDES LEKTORAT DEFINITION Das textvergleichende Lektorat beinhaltet eine Überprüfung, ob die Übersetzung ihrem Zweck

Mehr

um Unternehmen erfolgreich zu machen!

um Unternehmen erfolgreich zu machen! CRUZ COMMUNICATIONS GmbH LANGUAGE SOLUTIONS Wir überwinden Sprachbarrieren, um Unternehmen erfolgreich zu machen! INHALT 1. Philosophie 2. Unser Team 3. Leistungsspektrum Übersetzungen Sprachkurse Dolmetsch

Mehr

Ziele und Herausforderungen

Ziele und Herausforderungen Ziele und Herausforderungen Text soll automatisch aus einer Quellsprache in eine Zielsprache übertragen werden Dabei soll die Funktion des Textes erhalten bleiben Es werden sowohl computerlinguistische

Mehr

Terminologieextraktion mit Acrolinx IQ. Verbesserung von Unternehmenssprache und Übersetzungsprozess Melanie Siegel

Terminologieextraktion mit Acrolinx IQ. Verbesserung von Unternehmenssprache und Übersetzungsprozess Melanie Siegel Terminologieextraktion mit Acrolinx IQ Verbesserung von Unternehmenssprache und Übersetzungsprozess Melanie Siegel Einführung In jedem Unternehmen kommt es früher oder später zu dem Punkt, an dem es notwendig

Mehr

EUROPÄISCHES PARLAMENT

EUROPÄISCHES PARLAMENT EUROPÄISCHES PARLAMENT HAUSHALTSAUSSCHUSS Mitteilung an die Mitglieder Betrifft: Ausführung des Haushaltsplans des Europäischen Parlaments für das Haushaltsjahr 2004 Sie erhalten als Anlage den Vorschlag

Mehr

German Association for Housing, Urban and Spatial Development. Kenny. Fakultät Raumplanung 9. Studiensemester 01.11.2014 28.02.

German Association for Housing, Urban and Spatial Development. Kenny. Fakultät Raumplanung 9. Studiensemester 01.11.2014 28.02. Spatial Development Kenny Fakultät Raumplanung 9. Studiensemester 01.11.2014 28.02.2015 Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung Brüssel, 28.02.2015 Der Deutscher Verband befasst

Mehr

TextLab. Verständlichkeit und Terminologie von Texten softwarebasiert prüfen und optimieren

TextLab. Verständlichkeit und Terminologie von Texten softwarebasiert prüfen und optimieren TextLab Verständlichkeit und Terminologie von Texten softwarebasiert prüfen und optimieren Eine Projekt der Universität Hohenheim in Kooperation mit CommunicationLab, Ulm Warum TextLab? Ein einleitendes

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Juristische Übersetzungen Legal Translations. Fremdvergabe von juristischen Übersetzungen. Tipps für Rechtsanwälte ein kurzer Leitfaden

Juristische Übersetzungen Legal Translations. Fremdvergabe von juristischen Übersetzungen. Tipps für Rechtsanwälte ein kurzer Leitfaden Fremdvergabe von juristischen Übersetzungen Tipps für Rechtsanwälte ein kurzer Leitfaden Mit der Zunahme des internationalen Geschäftsverkehrs wächst auch der Bedarf an grenzüberschreitender Rechtsberatung.

Mehr

Herzlichen Dank für die Einladung!

Herzlichen Dank für die Einladung! Herzlichen Dank für die Einladung! Mein Name ist Arno Giovannini. Geschäftsführer der SemioticTransfer GmbH. Seit 1992 in der Übersetzungs- und Publishingbranche. Professionelle Übersetzungen Von A wie

Mehr

Zur heutigen Wohnsituation der ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Siedlung Bernerstrasse. Zusammenfassung

Zur heutigen Wohnsituation der ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Siedlung Bernerstrasse. Zusammenfassung e c o n c e p t Zur heutigen Wohnsituation der ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Siedlung Bernerstrasse Zusammenfassung Im Auftrag der Fachstelle für Stadtentwicklung und der Liegenschaftenverwaltung

Mehr

Maturandentag 2005 Computerlinguistik

Maturandentag 2005 Computerlinguistik Maturandentag 2005 Computerlinguistik http://www.ifi.unizh.ch/cl/ 13./14. September 2005 Maturandentag 2005 Computerlinguistik 13./14. September 2005 http://www.ifi.unizh.ch/cl/ 1 / 11 Computerlinguistik

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN

ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN ÜBERSETZEN & DOLMETSCHEN Und der Sinn stimmt Ü B E R S E T Z U N G Wir bieten Sprachkompetenz, die Ihrem Berufsfeld entspricht übersetzung.. Bei unserer schriftlichen Übersetzung bleibt der Stil Ihrer

Mehr

Deine Arbeit als Übersetzer bei lengoo Was erwartet Dich auf Deiner Reise mit lengoo? Was ist uns und unseren Kunden besonders wichtig?

Deine Arbeit als Übersetzer bei lengoo Was erwartet Dich auf Deiner Reise mit lengoo? Was ist uns und unseren Kunden besonders wichtig? Deine Arbeit als Übersetzer bei lengoo Was erwartet Dich auf Deiner Reise mit lengoo? Was ist uns und unseren Kunden besonders wichtig? Was ist uns und unseren Kunden besonders wichtig? Qualität steht

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 17.11.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 312 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AST/111/10

Mehr

dsw Technische Dokumentationen

dsw Technische Dokumentationen Technische Dokumentationen dsw Betriebs- und Wartungsanleitungen Einbau- und Reparaturanleitungen Mobile Dokumentationen Software-Manuals Service-Handbücher Planungsunterlagen Risikobeurteilungen Konformitätserklärungen

Mehr

ISO 20000: Mit Zertifikat beachtliche Verbesserungen umgesetzt

ISO 20000: Mit Zertifikat beachtliche Verbesserungen umgesetzt Fakultät für Wirtschaft und Informatik Arbeitspapier 09/2011 ISO 20000: Mit Zertifikat beachtliche Verbesserungen umgesetzt Prof. Dr. Georg Disterer Fakultät für Wirtschaft und Informatik Hochschule Hannover

Mehr

Sprachqualität in der mehrsprachigen Kommunikation Gedanken zu den Grundsätzen einer guten Übersetzung

Sprachqualität in der mehrsprachigen Kommunikation Gedanken zu den Grundsätzen einer guten Übersetzung Sprachqualität in der mehrsprachigen Kommunikation Gedanken zu den Grundsätzen einer guten Übersetzung Gary Massey Zürcher Fachhochschule 1 Fragestellungen Was ist eine gute Übersetzung? Welche Qualität

Mehr

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches Dieses Buch beschreibt das Wesen von Scrum die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie Scrum erfolgreich einsetzen wollen, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Was ist das Wesen

Mehr

Lehrer Zusätzlich im Angebot der Ü b e r u n s s p r a c h Sprachcompany k e n n t n i s s e Sprachreisen >> k o m m u n i k a t i o n

Lehrer Zusätzlich im Angebot der Ü b e r u n s s p r a c h Sprachcompany k e n n t n i s s e Sprachreisen >> k o m m u n i k a t i o n Ü b e r u n s S p r a c h k e n n t n i s s e K o m m u n i k a t i o n I n t e r n a t i o n a l M i t t e l s t a n d H a n d e l I n d u s t r i e G l o b a l i s i e r u n g Strategie Erfolg g l o

Mehr

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es#

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es# Vorbereitung+ Es#war#mir#seit#Beginn#meines#Studiums#klar,#dass#ich#nicht#immer#nur#an#der#selben#Uni,#am# selben# Campus# und# im# selben# Land# studieren# bzw.# Erfahrung# sammeln# wollte.# Die# Herausforderungen,#

Mehr

Elektrotechnik und Mikrotechnik ETH

Elektrotechnik und Mikrotechnik ETH Elektrotechnik und Ein Jahr nach Studienabschluss ist 2011 fast die Hälfte der Elektroingenieur/innen und der Mikrotechniker/innen im Bereich der Privaten Dienstleistungen beschäftigt insbesondere in Planungs-

Mehr

CLS Conference Geschäftsbericht 13.1.2011 Effizientes Project Management & Produktionstools Christine Gerber, Business Development Manager

CLS Conference Geschäftsbericht 13.1.2011 Effizientes Project Management & Produktionstools Christine Gerber, Business Development Manager CLS Conference Geschäftsbericht 13.1.2011 Effizientes Project Management & Produktionstools Christine Gerber, Business Development Manager Nestlé Annual Report - Übersicht Volumen 4 Hauptteile Seitenzahl:

Mehr

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO)

EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) 13.7.2010 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 188 A/1 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHES AMT FÜR PERSONALAUSWAHL (EPSO) BEKANNTMACHUNG ALLGEMEINER AUSWAHLVERFAHREN FÜR ÜBERSETZER

Mehr

TermStar Gate für Word

TermStar Gate für Word TermStar Gate für Word Installation & Benutzung 2013-02 2013 STAR AG Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung der STAR AG urheberrechtswidrig

Mehr

englisch deutsch italienisch portugiesisch INFO BROSCHÜRE

englisch deutsch italienisch portugiesisch INFO BROSCHÜRE englisch deutsch italienisch portugiesisch INFO BROSCHÜRE wer ALEXANDRE MENDES DE FARIA wurde 1960 in São Paulo (Brasilien) geboren und wuchs in einem zweisprachigen Elternhaus auf (Englisch und Portugiesisch).

Mehr

Wie funktioniert automatisierte Übersetzung? Prof. Josef van Genabith (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz)

Wie funktioniert automatisierte Übersetzung? Prof. Josef van Genabith (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz) Wie funktioniert automatisierte Übersetzung? Prof. Josef van Genabith (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz) 1 Maschinelle Übersetzung (MÜ) Überblick: Warum MÜ: Datenmenge, Qualität und

Mehr

SUPRIO-Umfrage zur Mehrsprachigkeit an Institutionen

SUPRIO-Umfrage zur Mehrsprachigkeit an Institutionen SUPRIO-Umfrage zur Mehrsprachigkeit an Institutionen Allgemeines Nach 26 verschickten Fragebögen wurde die Umfrage von drei Parteien aus dem ETH- Bereich, fünf Fachhochschulen, sieben Universitäten sowie

Mehr

Digitale Personalakte

Digitale Personalakte Digitale Personalakte Finny Haug / Johannes Prinz Dienstleistungszentrum Personal BruderhausDiakonie Reutlingen BeB Tagung 20.10.2009 Digitale Personalakte Ausgangssituation Vorüberlegungen Umsetzung die

Mehr

Unterrichtung. Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode. Drucksache 8/157. durch die Bundesregierung

Unterrichtung. Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode. Drucksache 8/157. durch die Bundesregierung Deutscher Bundestag 8. Wahlperiode Drucksache 8/157 04.03.77 Unterrichtung durch die Bundesregierung Entwurf für ein Abkommen zwischen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, der Republik Österreich

Mehr

Schulung für Zuständige Behörden in Brandenburg

Schulung für Zuständige Behörden in Brandenburg Schulung für Zuständige Behörden in Brandenburg Binnenmarktinformationssystem Internal Market Informationsystem - IMI - Teil 0 Allgemeines Christian Hämmerling Einheitlicher Ansprechpartner für das Land

Mehr

1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten. Leistungen und Informationen. www.1a-studi.de

1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten. Leistungen und Informationen. www.1a-studi.de Korrekturlesen & Lektorat Sie möchten mit fehlerfreien und sprachlich optimierten Texten überzeugen? 1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten Leistungen und Informationen www.1a-studi.de

Mehr

Outsourcing und Offshoring. Definition und Abgrenzung

Outsourcing und Offshoring. Definition und Abgrenzung Outsourcing und Offshoring Definition und Abgrenzung INHALT Outsourcing und Offshoring... 1 Outsourcing und Offshoring... 3 Definition und Abgrenzung... 4 Outsourcing... 5 Offshoring... 7 Outsourcing und

Mehr

Websites für das Auslandsgeschäft

Websites für das Auslandsgeschäft 1 Websites für das Auslandsgeschäft Übertragung von Webseiten in die Sprache des Zielmarktes Isabel Hohneck Isabel Hohneck SPRACHEN IT EXPORT Gründerin & Inhaberin von Hilingua Übersetzerin & Dolmetscherin

Mehr

Mit suchmaschinenoptimierten Übersetzungen erfolgreich mit fremdsprachigen Webseiten

Mit suchmaschinenoptimierten Übersetzungen erfolgreich mit fremdsprachigen Webseiten 1 Mit suchmaschinenoptimierten Übersetzungen erfolgreich mit fremdsprachigen Webseiten 2 Für das Auffinden im Internet spielt die Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle. Je besser die Texte auf der

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020 - Februar 2011 Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 0361 37-84110 e-mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.de Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020

Mehr

Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher!

Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher! Übersetzungen Ist Übersetzungsqualität messbar? Ja sicher! Das Angebot an Übersetzern ist groß. Unsere Welt ist es auch. Und so werden in Großbritannien ganz andere Texte verstanden als in den USA oder

Mehr

Bin Packing oder Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten?

Bin Packing oder Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten? Bin Packing oder Wie bekomme ich die Klamotten in die Kisten? Ich habe diesen Sommer mein Abi gemacht und möchte zum Herbst mit dem Studium beginnen Informatik natürlich! Da es in meinem kleinen Ort keine

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Die Ausführung technischer Übersetzungen verlangt spezifische Kompetenzen: TECNOTRAD hat jahrelange Erfahrung bei der Übersetzung von technischen Dokumenten, die ausschließlich von qualifizierten Muttersprachlern

Mehr

AS-Call Telefonkonferenz

AS-Call Telefonkonferenz AS-Call Telefonkonferenz einfach, flexibel, kostengünstig AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS-Call Telefonkonferenz: Einfach kostengünstig Besprechen

Mehr

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein!

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! 1. LATEIN IST NICHT TOT! Manchmal hört man die Meinung, Latein auf

Mehr

Nedap Dairy Management

Nedap Dairy Management Nedap Dairy Management Nedap Dairy Management Die Milchviehbetriebe werden immer größer. Daher wird ein effizientes Management der Betriebe für eine zukunfts orientierte Milchviehhaltung noch wichtiger.

Mehr

Vorstellung der Leitlinie Regelbasiertes Schreiben - Englisch für deutschsprachige Autoren. Melanie Siegel

Vorstellung der Leitlinie Regelbasiertes Schreiben - Englisch für deutschsprachige Autoren. Melanie Siegel Vorstellung der Leitlinie Regelbasiertes Schreiben - Englisch für deutschsprachige Autoren Melanie Siegel Mitglieder der tekom-arbeitsgruppe Elke Erdmann (Rohde & Schwarz) Kristina Johnson Coenen (Bosch

Mehr

Übersetzung Hilfsmittel und Arbeitsablauf

Übersetzung Hilfsmittel und Arbeitsablauf Übersetzung Hilfsmittel und Arbeitsablauf Generální ředitelství pro překlad Generaldirektoratet for Oversættelse Generaldirektion Übersetzung Γενική ιεύθυνση Μετάφρασης Directorate-General for Translation

Mehr

TranslationsInLondon Ltd. Viele Sprachen... Eine Lösung

TranslationsInLondon Ltd. Viele Sprachen... Eine Lösung TranslationsInLondon Ltd. Viele Sprachen... Eine Lösung Wer wir sind TranslationsInLondon Ltd ist ein in London ansässiger Sprachdienstleister, dessen Tätigkeit sich aus Übersetzungen, Korrekturlesungen,

Mehr

ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro

ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro ProMosaik Trans Ihr interkulturelles Übersetzungsbüro ProMosaik Trans ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um professionelle Übersetzungen und professionelles Dolmetschen geht. Wir übersetzen und dolmetschen

Mehr

Untersuchungsergebnisse

Untersuchungsergebnisse Untersuchungsergebnisse "Plattdeutsch im Geschäftsleben" Seite 1....Untersuchungssteckbrief Seite 2...Einleitung Seite 3...Auswertung Seite 7 Fazit Seite 8 Anlagen/Tabellen Untersuchungssteckbrief Grundgesamtheit

Mehr

CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm

CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm CaRD Add-on for SAP Materials Master Report Interpreter Pflege mehrsprachiger Kurztexte im Materialstamm 1 Anforderungen Mehrsprachige Materialstamm-Kurztexte - Globalisierung bedingt mehrsprachige Materialstamm-Kurztexte

Mehr

trailer tax Ein Partner von translation services trailer tax GmbH Präsentation trailer tax

trailer tax Ein Partner von translation services trailer tax GmbH Präsentation trailer tax Ein Partner von trailer tax GmbH Präsentation Unsere Dienstleistungen & Produkte: Bewertungen - SchwackeListe trailer tax Aktuelle und praxisnahe Wertermittlung für gebr. Aufbauten, Anhänger und Sattelanhänger

Mehr

Verbessern Sie Ihre Webinare

Verbessern Sie Ihre Webinare Verbessern Sie Ihre Webinare Auswertung von Informationen über Ihre Teilnehmer auf edudip zur Verbesserung Ihrer Webinare Dies ist die downloadbare CSV Datei, nur für edudip. Pro Mitglieder verfügbar Heutzutage

Mehr

Vertriebsgenerierung und -entwicklung. Umfragebericht - Januar 2010

Vertriebsgenerierung und -entwicklung. Umfragebericht - Januar 2010 Vertriebsgenerierung und -entwicklung Umfragebericht - Januar 2010 Umfrage zur Vertriebsgenerierung und -entwicklung Dieser Bericht fasst die Ergebnisse einer Umfrage mit Meinungen von Unternehmensführern

Mehr

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 Referentin: Dr. Kelly Neudorfer Universität Hohenheim Was wir jetzt besprechen werden ist eine Frage, mit denen viele

Mehr

Kabaretts in Deutschland

Kabaretts in Deutschland Kabaretts in Deutschland Deutlich mehr als 200 Kabarett- und Kleinkunstbühnen gibt es in Deutschland. Bei der räumlichen Verortung dieser Einrichtungen treten überraschende Standortmuster auf. Sind dies

Mehr

www.in-translations.com

www.in-translations.com 1 DTP-Fremdsprachensatz 2 DTP-Fremdsprachensatz - wichtig für hochwertige Übersetzungen Eine professionelle Übersetzung kann schnell an Wert verlieren, wenn sie nicht von sprachkundigen Mitarbeitern weiterverarbeitet

Mehr

FACHARTIKEL DOLMETSCHEN

FACHARTIKEL DOLMETSCHEN FACHARTIKEL DOLMETSCHEN EINFÜHRUNG 1 DIE VERSCHIEDENEN DOLMETSCHARTEN IM ÜBERBLICK WELCHE DOLMETSCHART EIGNET SICH FÜR IHRE VERANSTALTUNG? 3 FAQ 4 DOLMETSCHEN: EINFACH ZUHÖREN UND VERSTEHEN Dolmetschen

Mehr

Die Cloud wird die Automation verändern

Die Cloud wird die Automation verändern Die Cloud wird die Automation verändern Dr.-Ing. Kurt D. Bettenhausen Vorsitzender der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Statement zum VDI-Pressegespräch anlässlich des Kongresses

Mehr

Energie. In Worte gefasst.

Energie. In Worte gefasst. Energie. In Worte gefasst. Über Enerlogos Enerlogos, aus den griechischen Wörtern ενέργεια (Energie) und λόγος (Rede, Wort), ist der erste spezialisierte Anbieter von Sprach- und Kommunikationsdienstleistungen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Definitionen Informationssysteme als Kommunikationssystem Problemlösende Perspektiven Allgemeine System Annäherung Fazit

Inhaltsverzeichnis: Definitionen Informationssysteme als Kommunikationssystem Problemlösende Perspektiven Allgemeine System Annäherung Fazit Informationssysteme Inhaltsverzeichnis: Definitionen Informationssysteme als Kommunikationssystem Problemlösende Perspektiven Allgemeine System Annäherung Fazit Definitionen: Informationen Informationssysteme

Mehr

Neu auf pons.eu: Sprachen-Targeting

Neu auf pons.eu: Sprachen-Targeting Neu auf pons.eu: Sprachen-Targeting Überblick pons.eu Das kostenlose Sprachenportal überzeugt Menschen, die PONS.eu z.b. in Ausbildung und Beruf täglich nutzen ebenso wie Menschen, die bei pons.eu privat

Mehr

16498/14 ds/gha/mh 1 DG G 2B

16498/14 ds/gha/mh 1 DG G 2B Rat der Europäischen Union Brüssel, den 4. Dezember 2014 (OR. en) Interinstitutionelles Dossier: 2013/0045 (CNS) 16498/14 FISC 222 ECOFIN 1159 BERICHT Absender: Empfänger: Vorsitz Rat Nr. Vordok.: 16120/1/14

Mehr

Projekt: Haus der Jugend in Zürich

Projekt: Haus der Jugend in Zürich Projekt: Haus der Jugend in Zürich Auswertung der Umfrageergebnisse okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung Zentralstrasse 156 8003 Zürich tel 044 366 50 10 fax 044 366 50 15 email info@okaj.ch

Mehr