Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich"

Transkript

1 Freiwillige Feuerwehr Rußbach 5360 St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich JAHRESBERICHT 2010

2 INHALT Seite 1 Titelbild Tunnelübung am 21. April in St. Wolfgang Seite 2 Inhaltsverzeichnis Impressum Seite 3 Vorwort des Kommandanten Seite 4 Kommando und Funktionen Mannschaft Totengedenken Seite 5 Angelobungen Beförderungen Ehrungen Feuerwehrleistungsabzeichen Seite 6 Einsätze Seite 7 Fuhrpark Anschaffungen und Reparaturen Seite 8 Feuerwehrjugend Seite 9 Bewerbsgruppe Rußbach I und Rußbach II Seite 10 Aus- und Weiterbildung Lehrgänge Seite 11 Statistik Ausrückungen Runde Geburtstage Vorankündigung Termine 2011 Seite 12 Feuerwehrschilauf 2010 Jugendgruppe bei FF-Bad Ischl Hochzeit Jugendbetreuer Seite 13 Jugendlager Waldzell Weihnachtsfeier Jugendgruppe Feuerwehrschilauf 2011 IMPRESSUM Herausgeber: Gestaltung: Fotos: Freiwillige Feuerwehr Rußbach Rußbach 26 A-5351 St. Wolfgang OLM Johannes Knoblechner, FF-Rußbach Fotoarchiv der FF-Rußbach 27. Februar Februar 2011 Der Bericht dient als Information über die Aktivitäten und Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Rußbach 2 S e i t e

3 VORWORT DES KOMMANDANTEN Das vergangene Jahr 2010 war für die FF Rußbach: ein Jahr ohne Bierzelt, ohne auffallend spektakulärem Einsatz, jedoch wieder sehr arbeitsintensiv. Bei 29 Einsätzen haben die Kameraden 811 Std. geleistet, 395 km mit Einsatzfahrzeugen zurückgelegt, wobei sich Brand- und technische Einsätze die Waage hielten. Bei den Brandeinsätzen wurden wir vor allem bei den Waldbränden in Wirling und am Schafberg gefordert, wo wir in Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren größeren Schaden verhindern konnten. Leider wurden wir im abgelaufenen Jahr wieder von diversen Fehlalarmen geplagt. Kommandant: HBI Peter LImbacher Die Technischen Einsätze bestanden aus Tätigkeiten wie Pumparbeiten, Aufräumen nach Verkehrsunfällen, Verkehrswegsicherungen und fünf Hilfeleistungen beim Hochwasser am 5. Juli Vier Kameraden nutzten die Teilnahmemöglichkeit bei Lehrgängen von der Landesfeuerwehrschule, was für den Ausbildungsstand unserer Wehr sehr wichtig ist. Auch bei den Bewerben war die FF-Rußbach wieder aktiv. Speziell die Jugendgruppe ist bei 3 Leistungsbewerben angetreten und hat gute Platzierungen erreicht. Beim Landesbewerb konnten zwei Jungfeuerwehrmänner ein Leistungsabzeichen erwerben. Auch unsere 2 Bewerbsgruppen konnten bei den Bewerben gute Leistungen abrufen und beim Landesbewerb für einen Kameraden das Silberne Leistungsabzeichen erringen. Zur finanziellen Absicherung unserer Wehr veranstalten wir vom 15. bis 17. Juli 2011 unser traditionelles Bierzelt. Um das Fest der FF Rußbach wieder erfolgreich durchführen zu können, möchte ich alle Kameraden um ihre Mithilfe bitten. Dank an Marktgemeinde St. Wolfgang mit Bürgermeister Peinsteiner für die Unterstützung der Wehr, gleichzeitig mit der Bitte auch in Zukunft auf die Anliegen der FF-Rußbach zu unterstützen, sowie den geplanten Zubau unseres Feuerwehrhauses voranzutreiben. Dank gebührt auch dem Roten Kreuz, der Polizei sowie den Nachbarfeuerwehren für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Für das kommende Jahr bitte ich die Einsatzbereitschaft und Kameradschaft fortzuführen, um den immer größer werdenden Aufgaben der Feuerwehr gerecht zu werden. Unter dem Motto: Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr Euer Feuerwehrkommandant Peter Limbacher, HBI 3 S e i t e

4 KOMMANDO UND FUNKTIONEN DER FF-RUSSBACH MANNSCHAFT Die Freiwillige Feuerwehr Rußbach verzeichnet einen Mannschaftsstand der sich wie folgt zusammenstellt: Jugend Aktive Reserve HBI Peter Limbacher Kommandant OBI Josef Sams Kommandantstellvertreter BI Wolfgang Kogler Zugskommandant AW Franz Grabner Kassier AW Johann Eisl Schriftführer AW Johann Sams Gerätewart HBM Christian Graf Jugendbetreuer BM Johann Limbacher Schriftführerstellvertreter HLM Michael Hörack Gerätewartstellvertreter HLM Johann Hödlmoser Zugskommandantstellvertreter HLM Stefan Greiner Atemschutzwart HLM Andreas Hödlmoser Funkwart OLM Johannes Knoblechner EDV / Chronik LM Franz Appesbacher Fähnrich 16 Mann 122 Mann 38 Mann In unsere Jugendgruppe wurden neu aufgenommen: Appesbacher Helmut Graf Robin Hörack Lukas Eisl Johann Hangl Simon Pichlmüller Thomas In den Aktivstand der Feuerwehr werden folgende Kameraden neu aufgenommen: Hödlmoser Christoph Lemmerer Andreas TOTENGEDENKEN Wir haben im abgelaufenen Jahr drei Kameraden durch Todesfall verloren Johann Eisl (Weinbacher) am 10. Mai 2010 im 91. Lebensjahr seit 1947 Mitglied der FF-Rußbach Otto Stangl am 2. Okt im 70. Lebensjahr seit 1964 Mitglied der FF-Rußbach Johann Resch am 18. Mai 2010 im 83. Lebensjahr seit 1985 Mitglied der FF-Rußbach Es ist für uns selbstverständlich, Ihnen ein ehrendes Andenken zu bewahren und sind dankbar, ein Stück des Lebensweges gemeinsam gegangen zu sein. 4 S e i t e

5 Angeblobungen (Jahreshauptversammlung 27. Februar 2010) Als Neuzugang in die Jugendgruppe: JFM Knoblechner Michael JFM Peham Andreas Von der Jugend in den Aktivstand der Wehr übergetreten: FM Greinz Daniel BEFÖRDERUNGEN (Jahreshauptversammlung 27. Februar 2010) vom FM zum OFM Limbacher Johannes EHRUNGEN (Jahreshauptversammlung 27. Februar 2010) Feuerwehr-Dienstmedaille für 25-jährige Tätigkeit AW Eisl Johann OFM Eisl Josef Feuerwehr-Dienstmedaille für 40-jährige Tätigkeit LM AW Eisl Johann Grabner Franz Feuerwehr-Dienstmedaille für 50-jährige Tätigkeit OFM Graf Franz OFM Leitner Matthias E-FM Peham Franz FM Rieger Hubert FEUERWEHR-LEISTUNGSABZEICHEN Im Rahmen des Landesfeuerwehrleistungsbewerbes vom Juli 2009 in Attnang-Puchheim konnte auch heuer wieder ein Kamerad das Abzeichen in Silber erfolgreich absolvieren: OFM Limbacher Johannes 5 S e i t e

6 EINSÄTZE Die Feuerwehr Rußbach wurde im vergangem Jahr zu 29 Einsätzen bzw. technischen Hilfeleistungen gerufen Waldbrand Schafberg Motorradunfall Radau Waldbrand Wirling (Fotos BFK) Die Feuerwehr Rußbach wurde im vergangem Jahr zu 15 Brandeinsätzen und 14 technischen Einsätzen gerufen und war dabei insgesamt 811 Stunden im Einsatz! 6 S e i t e

7 FUHRPARK TLF-A 2000 (Tanklöschfahrzeug) Hersteller/Type: Rosenbauer/Mercedes Atego - Bj 2008 Ausrüstung: Wassertank 2000 Liter Hochleistungseinbaupumpe Hochdruck-Schnellangriffsvorrichtung Wasserwerfer Stromaggregat 14kVA Lichtmast 4x1000W Bergeschere, Spreizer, Hydraulikzylinder 3 Atemschutzausrüstungen inkl. Reserveflaschen Hebekissen 2 Tauchpumpen LFB (Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung) Hersteller/Type: Rosenbauer/Steyr - Bj 1995 Ausrüstung: Pumpe TS-Fox mit 1200 l/min Schlauchcontainer mit 760m Druckschlauch Stromaggregat 8kVA Lichtmasten Hydraulisches Rettungsgerät Fixe Seilwinde Greifzug 1 Tauchpumpe FUHRPARK - ERWEITERUNG Als zusätzliches Einsatzfahrzeug und Mannschaftstransporter konnte im Mai 2010 das neue Kommandofahrzeug in Dienst gestellt werden KDO (Kommandofahrzeug) Hersteller/Type: VW T5 - Bj 2005 Ausrüstung: Blitzbalken Feuerwehrfunk Absperreinrichtungen Feuerlöscher ANSCHAFFUNGEN UND REPARATUREN Nachfolgende Investitionen wurden im vergangenen Jahr durch die FF-Rußbach getätigt: Kommandofahrzeug (siehe Fuhrpark) Personal Computer inkl. Drucker u. Zubehör Batterie für FOX-Tragkraftspritze Reparatur Lichtmasten LFB Bekleidung für Jugendgruppe (Mützen, Hosen, Blusen, T-Shirt s, usw.) Feuerwehrschutzjacken Schutzplanen Feuerlöschdecke Anhaltestäbe Pulverlöscher Rundschlingen Faltsignale Verkehrsleitkegel 7 S e i t e

8 BERICHT DER JUGENDGRUPPE FEUERWEHR - JUGEND JUGENDBETREUER HBM Graf Christian OBI Sams Josef JUGENDGRUPPE 2010 JFM Appesbacher Florian JFM Eisl Josef JFM Gusenbauer Markus JFM Hangl Michael JFM Hödlmoser Christoph JFM Knoblechner Michael JFM Lemmerer Andreas JFM Mergl Josef JFM Peham Andreas JFM Sammer Markus Wissenstest in Bad Ischl Auch in diesem Jahr mussten die Jungfeuerwehrmänner ihr Wissen über die Feuerwehr unter Beweis stellen. Das Wissenstestabzeichen absolvierten in Bronze: JFM Knoblechner Michael JFM Peham Andreas in Silber: JFM Appesbacher Florian in Gold: JFM Gusenbauer Markus JFM Sammer Markus An insgesamt 43 Übungstagen trafen sich die Jungfeuerwehrmänner, um sich in Theorie und Praxis, Wissen über das Feuerwehrwesen anzueignen. Begonnen hat das Jahr nach den Weihnachtsferien mit wöchentlichen Turnstunden in der Volksschule. Beim Feuerwehrschilauf am 7. März nahmen 8 JFM teil. In der Wertungsgruppe Jugend I gewann Eisl Josef, Jugend II Appesbacher Florian. Im Anschluss wurde mit den Vorbereitungen für den Wissenstest fortgesetzt. Bei der Abnahme in Bad Ischl konnten alle JFM erfolgreich das Wissenstestabzeichen absolvieren. Im Zuge der Florianifeier wurde heuer erstmals das Goldene Leistungsabzeichen an Hödlmoser Christoph und Lemmerer Andreas vergeben. Nach einigen Bewerbsübungen fuhren die JFM am 19. Juni als Gastgruppe zum Bewerb nach Aurachkirchen. Bereits eine Woche später nutzten die Jungs die Teilnahmemöglichkeit beim Bezirksbewerb in Bad Ischl. In Bronze erreichten die JFM den 6. Rang und in Silber den 3. Rang. Beim Landesbewerb in Attnang-Puchheim erreichten sie in beiden Disziplinen das begehrte Leistungsabzeichen. Vom Juli nahmen 5 JFM und die Betreuer beim FW-Jugendlager in Waldzell teil. Zwei Tage Lagerolympiade mit Stationen zum Feuerwehrwissen aber auch mit vielen Spielen, Besuch der Bundesheerkaserne in Ried, Motorradvorführung und Mini-Play-Back- Show sorgten für gute Stimmung beim Zeltlager. Den Jahresabschluss bildete die Weihnachtsfeier im Feuerwehrdepot. In den Weihnachtsferien traf sich die Jugendgruppe erstmals zum Ski fahren, als Vorbereitung für den internen Feuerwehrskilauf, der am 6. Februar stattfand. Sieger in der Jugendwertung war wie im Vorjahr Eisl Josef. Vielen Dank für die Bereitschaft und den Einsatz der Jugendgruppe und Ihren Betreuern. 9. Juli 2010 Landesbewerb in Attnang-Puchheim Das Jugend-Feuerwehr Leistungsabzeichen absolvierten in Bronze: JFM Mergl Josef in Silber: JFM Gusenbauer Markus Bezirksbewerb in Bad Ischl Juli 2010 Jugendlager in Waldzell e 8 S e i t e

9 BEWERBSWESEN Bewerbsgruppen Rußbach I + Rußbach II Berwerbsgruppe Rußbach I LM Eisl Andreas HFM Eisl Matthias LM Eisl Thomas HLM Hödlmoser Andreas HLM Hödlmoser Johann jun. OFM Limbacher Johannes HFM Praschl Sigmund OFM Raudaschl Wolfgang OBI Sams Josef Die Bewerbsgruppe Rußbach I nahm am Landes-Feuerwehrleistungsbewerb in Attnang-Puchheim erfolgreich in den Wertungsklassen Bronze und Silber teil. Kamerad Johannes Limbacher konnte das Leistungsabzeichen in Silber in Empfang nehmen. Berwerbsgruppe Rußbach II BI Kogler Wolfgang HFM Peham Wolfgang HFM Laimer Josef HFM Kienberger Gerd OFM Hörack Michael LM Pöllmann Peter OFM Haefele David FM Peinsteiner Max OFM Limbacher Johannes Die Bewerbsgruppe Rußbach II nahm beim 12. Pfandler Nassbewerb bei teilweise strömenden Regen teil. Trotz Problemen mit der Tragkraftspritze erreichte die Gruppe in Bronze Rang 6 und in der Wertungsklasse Silber sogar den 1. Rang. In der Gesamtwertung reichte es noch für einen Stockerlplatz Rang 3 Bewerbsergebnisse im Detail Datum Bewerb Punkte Ergebnis 10. Juli 2010 Landesbewerb in Attnang-Puchheim Bronze 382,60 Bewerbsgruppe Rußbach I Silber 382,24 7. August 2010 Nassbewerb in Pfandl Bronze Rang 6 Bewerbsgruppe Rußbach II Silber Rang 1 Gesamt Rang 3 9 S e i t e

10 AUS- UND WEITERBILDUNG Natürlich wurden auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Übungen durchgeführt. Diese sind unbedingt notwendig um im Ernstfall schnelle und professionelle Hilfe leisten zu können. Die Übungen fanden dabei 14-tägig jeweils am Mittwoch statt. Folgende Kameraden fielen durch ihre regelmäßige Übungsteilnahme positiv auf: E-AW Wesenauer Johann HFM Peham Wolfgang jun. HLM Hödlmoser Andreas BI Kogler Wolfgang HFM Praschl Sigmund OBI Sams Josef HFM Eisl Thomas HLM Hödlmoser Johann jun. FM AW HBI Limbacher Johannes Grabner Franz Limbacher Peter HFM Eisl Matthias HBM Graf Christian LM Knoblechner Franz OLM Knoblechner Johannes AW Sams Johann 21. April Mai September 2010 Gemeinschaftübung Brand- / Atemschutzübung Übung Verkehrsunfall / PKW-Brand Tunnel St. Wolfgang HI-BAU Schwarzenbach ASI Schwarzenbach LEHRGÄNGE Auch im vergangenen Jahr haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rußbach das Angebot zur Weiterbildung an der OÖ Landes-Feuerwehrschule genutzt und nachstehende Lehrgänge absolviert: Atemschutzlehrgang 22. bis 25. März 2010 HFM Peham Wolfgang jun. Jugendbetreuerlehrgang 04. Bis 05. Februar 2011 OBI Sams Josef Technischer Lehrgang II 14. Bis 15. Februar 2011 HFM Peham Wolfgang jun. 10 S e i t e

11 STATISTIK Im vergangenen Kalenderjahr 2010 wurden von den Mitgliedern der Feuerwehr Rußbach insgesamt Stunden aufgewendet. Den größten Anteil weist der Punkt Jugendarbeit mit insgesamt 1799 Stunden auf. Auch der Bereich Ausbildung und Schulung hat einen wichtigen Stellenwert mit 605 Stunden. Darin enthalten sind sämtliche Übungen, Kurse an der Feuerwehrschule, Grundlehrgänge und das gesamte Bewerbswesen. Mit den Einsatzfahrzeugen der FF- Rußbach wurden insgesamt km zurückgelegt. Für Einsatzfahrzeuge, Pumpen, usw. wurden insgesamt 786 Liter Treibstoff verbraucht. AUSRÜCKUNGEN IN UNIFORM Bei nachfolgenden Veranstaltung hat die Freiwillige Feuerwehr Rußbach teilgenommen: Jahreshauptversammlung FF-St. Wolfgang Jahreshauptversammlung FF-Wirling Abschnittstagung in Pfandl Bezirkstagung in Bad Ischl Florianifeier in St. Wolfgang Hochzeitsfeier Sams Josef Fronleichnam in St. Wolfgang Festveranstaltung 100 Jahre FF-Abersee Festveranstaltung 80 Jahre FF-Wirling Festveranstaltung Einweihung Schützenheim Tratitionsschützen Wirling Heldengedenkfeier in St. Wolfgang RUNDE GEBURTSTAGE Nachstehende Kameraden konnten im vergangenen Feuerwehrjahr einen Runden Geburtstag feiern: 70er 80er Fuschlberger Adolf Kienberger Johann Reisenbichler Franz Herzlichen Glückwunsch! VORANKÜNDIGUNG 2011 Nachfolgende Termine sind für das Jahr 2011 fixiert: Sonntag, 1. Mai :30 Uhr Florianifeier in der Pfarrkirche St. Wolfgang mit anschließender Fahrzeugsegnung (KDO) Freitag, 15. Sonntag, 17. Juli 2011 Festzelt der Freiwilligen Feuerwehr Rußbach Aufbauarbeiten Dienstag, 12. Juli ab 13:00 Uhr Kommando und Mannschaft der FF-Rußbach freuen sich bereits jetzt auf eine zahlreiche Teilnahme 11 S e i t e

12 FEUERWEHRSCHILAUF 2010 Bei besten Bedingungen fanden am So, auf der Postalm die Skimeisterschaften der FF- Rußbach statt. Insgesamt standen 35 Teilnehmer beim Riesentorlauf am Start, es entwickelte sich ein packendes Rennen. Die Gewinner der einzelnen Klassen: Jugend I: Josef Eisl, Jugend II: Florian Appesbacher, Allgem. Klasse: Stefan Greiner, AK I: Peter Plamberger, AK II: Günter Nierlich, AK III: Matthias Kienberger (mit Tagesbestzeit), AK IV: Franz Limbacher. Bei der Siegerehrung im Gasthof Kogler wurden die Schnellsten mit zahlreichen Pokalen, gesponsert von der heimischen Wirtschaft, geehrt. JUGENDGRUPPE ZU BESUCH BEI FF-BAD ISCHL Am Samstag, 13. März 2010 folgten die Jugendgruppen der Feuerwehren Rußbach, St. Wolfgang und Wirling der Einladung des Abschnitts-Jugendbetreuers Andreas Loidl ins Feuerwehrzeughaus nach Bad Ischl. Insgesamt 24 Jungfeuerwehrmänner und 5 Betreuer besichtigten die Einsatzfahrzeuge und die Ausrüstung der Wehr. Neben dem Feuerwehrmuseum war sicherlich das Fahren im Korb der neuen 30 m - Drehleiter der Höhepunkt für die jungen Feuerwehrler. Vielen Dank an Andreas Loidl und den Kameraden der Stadtfeuerwehr für die interessante Gestaltung des Nachmittags. JUGENDGRUPPE ÜBERRASCHTE BRAUTPAAR Natürlich war die Jugendgruppe bei der Hochzeit vom Toff n Sepp und Andrea am 22. Mai mit dabei. Die Feuerwehrjugend stoppte das Brautpaar bei der Fahrt zur Kirche bei der Bachalkurve, und unser Jugendbetreuer durfte mit der alten Feuerwehrkutsche bis zum Moarparkplatz mitfahren. Mit der Feuerwehrtröte, die von den Burschen abwechselnd geblasen wurde, wurde die Ankunft nach St.Wolfgang angekündigt. Nochmals alles Gute dem Brautpaar 12 S e i t e

13 JUGENDLAGER WALDZELL Bereits zum 3. Mal in Folge war die Feuerwehrjugend der FF-Rußbach beim größten Feuerwehrjugendzeltlager Österreichs mit dabei. Das 6-Bezirke-Jugendlager 2010 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Waldzell (Heimatgemeinde von Andreas Goldberger) in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Ried im Innkreis organisiert und durchgeführt. Die Jugendgruppen des Bezirkes Gmunden waren dabei im Turnus vom 14. bis 17. Juli 2010 eingeteilt. Zwei Tage Lagerolympiade mit Stationen zum Feuerwehrwissen aber auch mit vielen Spielen, Besuch der Bundesheerkaserne in Ried, Motorradvorführung und Mini-Play-Back-Show sorgten für gute Stimmung beim Zeltlager. WEIHNACHTSFEIER FEUERWEHRJUGEND Im Zuge der Weihnachtsfeier unserer Jugendgruppe wurde an die Jungfeuerwehrmänner Markus Gusenbauer und Josef Mergl das bei Landesbewerb in Attnang-Puchheim erworbene Leistungsabzeichen übergeben. FEUERWEHRSCHILAUF 2011 Auch heuer ermittelte die FF-Rußbach ihre besten Schifahrer bei den Skimeisterschaften auf der Postalm Am Sonntag, den 6. Februar. standen insgesamt 36 Teilnehmer beim Riesentorlauf am Start. Die Gewinner der einzelnen Klassen: Jugend: Josef Eisl, Allgemeine Klasse: Bernhard Limbacher, AK I: Matthias Eisl (mit Tagesbestzeit), AK II: Günter Nierlich, AK III: Johann Limbacher, AK IV: Matthias Eisl. Bei der Siegerehrung im Gasthof Kogler wurden die Schnellsten mit zahlreichen Pokalen, gesponsert von der heimischen Wirtschaft, geehrt. 13 S e i t e

14 14 S e i t e

Jahres- Rückblick.

Jahres- Rückblick. Jahres- Rückblick 2015 www.ff-marreith.at Vorwort Werte Bevölkerung vom Löschbereich Marreith! Das Jahr 2015 ist schon fast wieder Geschichte und hier möchte ich euch einige Gedanken zu diesem Jahr aus

Mehr

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht Feuerwehr Sipbachzell Jahresbericht 2016 Zum Jahresbericht! Liebe Freunde und Gönner der Feuerwehr Sipbachzell! Der vorliegende Bericht soll über die umfangreichen Leistungen und Tätigkeiten unserer Feuerwehr

Mehr

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Am 06. Jänner 2011 um 9.00 Uhr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Martinsberg ihre Jahreshauptversammlung und zugleich die Neuwahl des

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 7 Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) 6 x Gold für den Bezirk Zwettl beim ersten neuen Bewerb Seit 14. Februar 2003 haben sich 8 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl

Mehr

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer Bericht - Wasserwehr 2015 Im Jahr 2015 standen bei der Wasserwehr Kirchdorf am Inn folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.04.2015-25.04.2015 Grundausbildung FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen,

Mehr

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender Allgemeiner Ausbildungsplan Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 12.Jän FWH Esternberg sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER F., OAW HUBER F., OAW 16.Feb

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

STEINING 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

STEINING 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2009 Tätigkeitsbericht 2008 Tagesordnung: Freiwillige Feuerwehr 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Freitag, den 27. März 2009 1. Begrüßungsworte des Feuerwehrkommandanten 2. Gedenken

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Jahresbericht 2014 Seite 2

Jahresbericht 2014 Seite 2 Jahresbericht 2014 Seite 2 VORWORT von Kdt. Jürgen Urlhart Geschätzte Bevölkerung der Gemeinde Aurolzmünster, liebe Leser und Leserinnen! Das Jahr 2014 - unser Jubiläumsjahr mit dem 110 jährigen Bestehen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010 www.ff-holzhausen.at Inhalt Vorwort des Kommandanten... 1 Auszeichnungen... 2 Leistungsabzeichen... 2 Lehrgänge... 3 Einsätze... 3 Ausbildung... 4 Bericht

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 A U S G A B E 1 2 0 1 3 I N D I E S E R A U S G A B E : 2 Spatenstich 3 Vorwort 3 4 4 Fotomontage des neuen Feuerwehrhauses Leistungsbewerbe Einsatzstatistik 2012 Feuerlöscherüberprüfung

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen in Gold JAHRESBERICHT 2008 FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE St. Johann,

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2003 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2003 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt: 1.

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

Jahresbericht 2004 Seite 1

Jahresbericht 2004 Seite 1 Jahresbericht 2004 Seite 1 Vorwort des Kommandanten Auch das vergangene Jahr bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Schleißheim wieder eine Reihe von verschiedenen Aufgaben, die durch den Idealismus und

Mehr

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr.

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Pokal in Silberberg 2008 Landesbewerb in Freistadt Retten Löschen Bergen - Schützen Geschätzte Feuerwehrkameraden, werte Leser! Der vorliegende Bericht bietet

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2011

JAHRESRÜCKBLICK 2011 JAHRESRÜCKBLICK 2011 Vorwort Liebe Prambachkirchnerinnen und Prambachkirchner, geschätzte Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden! Wie bereits in den letzten Jahren möchten wir Sie auch heuer wieder

Mehr

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG Übersicht 2014 ÜBUNGEN TECHNISCHE EINSÄTZE BRÄNDE TÄTIGKEITSBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG FF LANDSHAAG Phillip Prokesch Seite 1! /! 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Ak3v...

Mehr

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Tätigkeitsberichte Hochwassereinsatz 2009 PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Bericht des Kommandanten 512 Einsätze, Tätigkeiten, Übungen mit 11.278 Stunden im Jahr 2009 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig

Mehr

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Obergroßau im Jahre 1912. Der erste Kommandant war damals Josef Lechner, sein Stellvertreter war Ignaz Fellner beide

Mehr

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes 2014 Bromberger Feuerwehrzeitung Information - Aktuelles - Interessantes 2 Jahresrückblick 2014 Sehr geehrte Brombergerinnen und Bromberger! Auch in diesem Jahr möchte Ihnen die FF Bromberg wieder einen

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

Florian Zwettl Nr /1997

Florian Zwettl Nr /1997 Seite 1 von 5 Florian Zwettl Nr. 18-12/1997 Das Bezirksfeuerwehrkommando informiert: KOMMANDANTENSCHULUNG 1998 muß wieder eine Schulung für alle FF-Kommandanten und Stellvertreter durchgeführt werden.

Mehr

Ried im Innkreis (OÖ):

Ried im Innkreis (OÖ): Ried im Innkreis (OÖ): Neuer Wechselladeraufbau (WLA1-RÜST) für die Feuerwehr Ried i.i. Ein Bericht von OLM Schoibl Stefan, FF Ried im Innkreis Vorwort: Da die Feuerwehr der Stadt Ried im Innkreis bereits

Mehr

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL Herzlich Willkommen! Begrüß üßung durch den KOMMANDANTEN HBI Kager Josef TOTENGEDENKEN Bericht des Schriftführers hrers Rückblick 107. Jahreshauptversammlung TECHNISCHE

Mehr

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Am 12. März 2015 konnte Kommandant Dietmar Hollenstein im Rahmen der 133. Jahreshauptversammlung einen umfangreichen Jahresbericht

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken 121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015 1. Begrüßung: Feststellung der Beschlussfähigkeit Bgm in Lackner Brigitte BFK OBR Meusburger Karl Ehrenmitglied OBI Foidl Fritz BgmStv Pirnbacher Ernst

Mehr

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf 2130 Hüttendorf, Wehrgasse 2, Tel. 0664 / 5019115 www.feuerwehr-huettendorf.at / admin@feuerwehr-huettendorf.at Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf Die Freiwillige Feuerwehr Hüttendorf möchte einen Rückblick

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT Zugestellt durch Österreichische Post FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT 2013 www.feuerwehr-frankenmarkt.at 1900 STUNDEN BEI 141 EINSÄTZEN 8.1. Brand Fa. Mayr-Melnhof 9.2. Kompressorbrand

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Jahresbericht 2008 Impressum: 16. Auflage, Offizieller Jahresbericht 2008 der Freiwilligen Feuerwehr Waizenkirchen Redaktionsleitung: Bernhard Gföllner Design und Grafik:

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht Tätigkeits- bericht 2013 TätigkeitsberichtJ. 60 Einsätze, 96 Übungen und Schulungen, sowie 226 sonstige Tätigkeiten mit 11.877 Stunden im Jahr 2013 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig durchgeführt. Mannschaftsstand

Mehr

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen...

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen... INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Kommandanten...Seite 3 Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4 Übungen...Seite 6 Feuerwehrjugend...Seite 8 Veranstaltungen...Seite 10 Fuhrpark...Seite 12 Das neue Mannschaftstransportfahrzeug...Seite

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

Bewerbsbeschreibungen

Bewerbsbeschreibungen Freiwillige Feuerwehr Farrach Waldweg 3 8740 Zeltweg FuB Nr.: 48003 Tel: 03577/22122 E-Mail: office@feuerwehr-farrach.at Internet: feuerwehr-farrach.at Bewerbsbeschreibungen ASLP: Atemschutzleistungsprüfung

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING V O R W O R T Sehr geschätzte Gemeindebevölkerung! Sehr geschätzte Kameraden! Das abgelaufene Jahr war grundsätzlich ein, unter Anführungszeichen normales

Mehr

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 4 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seit 15. Februar 2002 haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl wieder intensiv für die Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen

Mehr

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag Wissenstest in Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen 1) Nenne die Funktionen der Kommandomitglieder: Feuerwehrkommandant, Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten,

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Rückblickend erscheint vieles schnell, einfach und manchmal auch von sich selbst passiert zu sein.

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2015

TÄTIGKEITSBERICHT 2015 TÄTIGKEITSBERICHT 2015 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Aktiv: Sebastian Auer Leon Fürnkranz Maria Gröbner Maximilian Maschler Florian Ouschan Valentin Wiehalm Johannes Winkelmüller Valentin Adl

Mehr

STINATZ. Unsere Feuerwehr. Neubau des Feuerwehrhauses am Standort Nähe Heimathaus

STINATZ. Unsere Feuerwehr. Neubau des Feuerwehrhauses am Standort Nähe Heimathaus STINATZ Unsere Feuerwehr 1. Ausgabe/ Juli 2011 Neubau des Feuerwehrhauses am Standort Nähe Heimathaus Tag der offenen Tür für Jungfeuerwehrleute Am Montag, den 27.12.2010, stand die Tür im Feuerwehrhaus

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

JAHRES BERICHT Jahre Feuerwehrfreundschaft. Freundschaft. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand

JAHRES BERICHT Jahre Feuerwehrfreundschaft. Freundschaft. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand JAHRES BERICHT 2015 1985 2015 30 Jahre Feuerwehrfreundschaft Freundschaft Jugend- / Bewerbsgruppe Einsätze. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand Berichte und Fotos Freiwillige

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis

Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis Freiwillige Feuerwehr Aigen im Mühlkreis Jahresbericht Vereinsjahr 2015/2016 1 Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr Liebe Gemeindebevölkerung, geschätzte unterstützende und aktive Mitglieder, Bei der Erstellung

Mehr

Organisation der Wehr

Organisation der Wehr Schulungsunterlagen - Dienstbetrieb OBI Podlisca R. Organisation der Wehr Organisation der eigenen Feuerwehr Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Abteilungen der Feuerwehr Ab

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Brandschutz, technische Hilfsdienste und Katastrophenschutz sind die drei wesentlichen Aufgabenbereiche

Mehr

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: /

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: / Notruf 122 Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: 0 22 38/85 55, Fax: 0 22 38/85 55-4 E-Mail: office@ff-sulz.at Web: http://www.ff-sulz.at DEZEMBER 2015 WERDE TEIL EINER 130

Mehr

Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort

Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Wilfersdorf Ausgabe 2013 Aus dem Inhalt: Worte des Kommandanten Übungen, Schulungen und Personelles Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort am 23.06.2012

Mehr

WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND

WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND WISSENSTEST DER FEUERWEHRJUGEND Der Landesfeuerwehrrat hat am 15. Dezember 2006 die vorliegenden für den Wissenstest der Feuerwehrjugend genehmigt. Allgemeine Der Wissenstest der Feuerwehrjugend dient

Mehr

J A H R E S B E R I C H T Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E

J A H R E S B E R I C H T Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Hochwasser Juni 2013 Foto: FF-Ebensee J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 3 Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Freiwillige Feuerwehr Ebensee Salinenplatz 5 4802 Ebensee Tel.: 06133/5222 Zeughaus Tel.: 0676/83940731

Mehr

Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E

Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E RLF-A 2000 Tunnel (neu) bei Kfz-Bergungen am 13.12. J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 0 Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Salinenplatz 5 4802 Ebensee Tel 06133/5222 Zeughaus Fax 06133/5222-4 Tel 0676/6800305

Mehr

Feuerwehr- FF Dingdorf. mit Rückblick auf Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger!

Feuerwehr- FF Dingdorf. mit Rückblick auf Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger! Feuerwehr- SONDERinfo mit Rückblick auf 2008 Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger! Hunderte Feuerwehrkameraden und zunehmend auch Feuerwehrkameradinnen stehen in Neumarkt tagtäglich für die

Mehr

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage Leistungsbewerbe Ergebnisse www.ff-stetten.at Feuerwehrjugend Spende von ÖVP Landesjugendlager Info-Veranstaltung

Mehr

Elfriede Mayr [Geben Sie hier das Exposee für das Dokument ein. Das Exposee ist meist eine Kurzbeschreibung des Dokumentinhalts.]

Elfriede Mayr [Geben Sie hier das Exposee für das Dokument ein. Das Exposee ist meist eine Kurzbeschreibung des Dokumentinhalts.] ElfriedeMayr [GebenSiehierdasExposeefürdasDokumentein.DasExposeeistmeisteine KurzbeschreibungdesDokumentinhalts.] Impressum: 21. Auflage, Offizieller der Freiwilligen Feuerwehr Waizenkirchen Redaktionsleitung:

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Asperhofen Retten löschen bergen schützen

Freiwillige Feuerwehr Asperhofen Retten löschen bergen schützen Unser neues Rüstlöschfahrzeug Einladung zum Hollywood-Gschnas Am 01.03.2014 findet im Gasthaus Pree zum ersten Mal unser Hollywood-Gschnas statt. Die Kameraden unserer Feuerwehr sehen mit Freude Ihrem

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 A U S G A B E 1 2 0 1 2 IN DIESER AUSGABE: 2 3 4 4 5 5 Deutschkreutzer FEUERWEHRHEURIGER Samstag, 26. & Sonntag 27. Mai 2012 im Pfarrstadl Deutschkreutz SAMSTAG ab 15 Uhr geöffnet

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste Bronze Bronze Allgemeine Klasse A 1 74 HBM Gerald Allerstorfer, I FF Hochburg 1 1080 05:24.03 755.97 J HBM Lorenz Steiner 2 80 LM Martin Allerstorfer FF Landshaag 2 1080 05:29.46 750.54 J LM Josef Pichler

Mehr

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve JAHRESBERICHT 2008 Retten, Bergen, Schützen, Löschen das Ganze noch Schnell und unbürokratisch, darin bestehen die Aufgaben der Feuerwehren. Doch um diese Aufgaben gewissenhaft zu bewältigen bedarf es

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 1. Newsletter 2014. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

Vorwort. Liebe AchenkircherInnen!

Vorwort. Liebe AchenkircherInnen! Vorwort Liebe AchenkircherInnen! Der Jahresbericht 2007 soll Euch über Einsätze, Übungen und sonstige Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Achenkirch informieren. Im Berichtsjahr wurde die Feuerwehr

Mehr

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Mannschaftsstand und Mitglieder Der Mannschafts- und Mitgliederstand betrug mit 31. Dezember 2013: 66 Aktive, 15 Reservisten und 18 Feuerwehrjugend-Mitglieder.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen Freiwillige Feuerwehr Holzhausen I n h a l t Vorwort des Kommandanten...1 Personalbewegungen...2 Lehrgänge...2 Auszeichnungen...3 Leistungsabzeichen...3 Stundenübersicht...4 Einsätze...4 Bericht Gerätewart...5

Mehr

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG ZIELE DES REF7 FJLAG BFR Manfred Eibl Referatsleiter Ref7 Feuerwehrjugend Jugendreferent des LFV Salzburg Mitglied FF Adnet Zur Person Referatsleiter: VPRÄS Ing. Franz HUMER, MSc Stellvertreter: OBR Ing.

Mehr

Im Einsatz. Vorwort 2. Kommando 3. Ehrungen 3. Ein- und Übertritte 4 Ausbildung 4. Übungen 5. Einsätze 6. Tanklöschfahrzeug 7.

Im Einsatz. Vorwort 2. Kommando 3. Ehrungen 3. Ein- und Übertritte 4 Ausbildung 4. Übungen 5. Einsätze 6. Tanklöschfahrzeug 7. Im Einsatz Vorwort 2 Kommando 3 Ehrungen 3 Ein- und Übertritte 4 Ausbildung 4 Übungen 5 Einsätze 6 Tanklöschfahrzeug 7 Jugend 8 Bewerbsgruppe 9 Kameradschaftliches 10 Wir gratulieren 11 Vorankündigungen

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Aktive Mitglieder 54 Mann Neuzugang: Wolfgang Grill Jugend 3 Mann Christian Paar Ehrenmitglieder 3 Mann Ehrendienstgrade 3 Mann Neuzugang Jugend: Patrick Tropper

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2006 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufen Jahr durch Geld und Sachspenden

Mehr

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Die Feuerwehren beraten retten helfen bergen schützen löschen NOTRUF 122 *** FF Adlwang 2014 *** Sehr geschätzte Adlwangerinnen und Adlwanger! Mit den besten Wünschen

Mehr

108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf

108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf 108. VOLLVERSAMMLUNG 08. April 2016 der BETRIEBSFEUERWEHR Nettingsdorf IMPRESSUM: Berichte Seite MEDIENINHALT & HERAUSGEBER: Betriebsfeuerwehr Nettingsdorf 4053 Haid bei Ansfelden Nettingsdorfer Straße

Mehr

VOLLVERSAMMLUNG 2016

VOLLVERSAMMLUNG 2016 VOLLVERSAMMLUNG 2016 Seite 2 von 20 Freiwillige FEUERWEHR T A G E S O R D N U N G zur 116. VOLLVERSAMMLUNG IM SVZ Lindach (1) Begrüßung durch den Kommandanten (2) Totengedenken (3) Bericht des Kassiers

Mehr

Jahresbericht 2011 Freiwillige Feuerwehr Haizing

Jahresbericht 2011 Freiwillige Feuerwehr Haizing Jahresbericht 2011 Freiwillige Feuerwehr Haizing www.feuerwehr-hartkirchen.at VORWORT STATISTIK Das Jahresende ist immer der Zeitpunkt um Rückschau zu Halten und Resümee zu ziehen. Was ist geschehen? Was

Mehr

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Bearbeitet von AW Ing. Stefan Kager Organisation und Personal Personalstand mit 01. Jänner 2013: Aktive 35 Reserve Gesamt: 45 Mann 10 Einsatzberechtigt

Mehr

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL Tagesordnung 1) Begrüßung 2) Totengedenken 3) Bericht des Schriftführers 4) Bericht des Kassiers 5) Bericht des

Mehr

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011 Ausgabe-Nummer 23 Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING Blickpunkt Feuerwehr Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering Oktober 2010 bis Oktober 2011 Aus dem Inhalt: - Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 2 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT... 3 KOMMANDO... 4 ABI BEFÖRDERUNG... 5 UNTERSTÜTZUNG DER FEUERWEHR MATTIGHOFEN...6

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2013 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

WASSER MARSCH Jahresbericht 2015 der FF Vorchdorf

WASSER MARSCH Jahresbericht 2015 der FF Vorchdorf WASSER MARSCH Jahresbericht 2015 der FF Vorchdorf ff-vorchdorf.at Vorwort Vorwort Geschätzte Vorchdorferinnen und Vorchdorfer, liebe Jugend. ABI, Repczuk Herbert Kommandant der FF Vorchdorf Wenn Sie diese

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Jahresbericht 2010 Besuchen Sie uns auch im Internet auf www.ff-gaspoltshofen.at Vorwort des Kommandanten Geschätzte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Mehr

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant 0 Dank und Anerkennung Insgesamt wurden im Jahr 2014 1252 Anlässe von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Enns wahrgenommen und abgearbeitet. Dabei wurden ca. 18.000 Stunden freiwillig

Mehr

Dienstgrade für die Steiermark

Dienstgrade für die Steiermark Dienstgrade für die Steiermark Branddienstes Dienstalter Funktion Probefeuerwehrmann (PFM) aktiver Dienst Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Dienst aktiver Dienst Oberfeuerwehrmann (OFM) 6 Jahre Dienst aktiver

Mehr

FF Schleißheim. schleissheim.at] Mannscha / Jugend / Einsätze / Ausbildung / Fahrzeuge

FF Schleißheim.  schleissheim.at] Mannscha / Jugend / Einsätze / Ausbildung / Fahrzeuge 2013 FF Schleißheim [JAHRESBERICHT 2013 www.ff schleissheim.at] Mannscha / Jugend / Einsätze / Ausbildung / Fahrzeuge Vorwort des Kommandanten Egal wann, egal warum und egal wohin wir kommen dieses Versprechen

Mehr

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold STATION 2 Dienstgrade Bronze / Silber / Gold Station 2 : Dienstgrade ( Auswertung Bronze ) Bronze Die Dienstgradabbildungen bis einschließlich Hauptbrandinspektor werden aufgelegt. Davon müssen 5 gezogen

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH. STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen BRONZE

WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH. STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen BRONZE WISSENSTEST FÜR DIE FEUERWEHRJUGEND OBERÖSTERREICH STATION: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen 1) Nenne die Funktionen der Kommandomitglieder Feuerwehrkommandant, Stellvertreter

Mehr

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015 Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram Jahresrückblick 2015 Niederrussbacher Straße 3463 Stetteldorf am Wagram E-Mail: feuerwehr.stetteldorf@gmail.com Internet: www.feuerwehr-stetteldorf.at Liebe

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Thal 2014

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Thal 2014 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Thal 2014 Unsere Fakten Unsere Daten Unsere Freizeit Der Feuerwehrausschuss: Kommandant: Kommandant Stv.: Abschnittsbrandinspektor: Zugskommandant: Gruppenkommandanten:

Mehr

Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad

Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad vom 32. Bezirks-Feuerwehrjugendlager 2015 Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad Bei heißen 33 Grad erfolgte der Abschluss des 32. Bezirks- Feuerwehrjugendlagers. Vermutlich wegen der großen Hitze waren

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Es gilt das gesprochene Wort! 140jähriges Stiftungsfest und 40 Jahre Damenwehr der Freiwilligen Feuerwehr Eibelstadt am 15. März 2014 in Eibelstadt Grußwort von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 65. Ausgabe 3324 Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land Leitfaden für die Eintragung in sybos April 2014 Dieser Leitfaden soll einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eintragungen in sybos bieten. Nähere Ausführungen sind

Mehr

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN LANDESFEUERWEHRSCHULE KÄRNTEN Grundausbildung im Bezirk Dienstgrade und Funktionsabzeichen Version: 3 DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN Inhaltsverzeichnis 1. Chargendienstgrade... 10 1.1 GRUPPENKOMMANDANTEN...10

Mehr

Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht

Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht Freiw. Feuerwehr Uttendorf Tätigkeitsbericht 2013 Freiwillige Feuerwehr Uttendorf Kommando Ortsfeuerwehrkommandant bis 01.06. OBR Franz Fritzenwanger von 01.06. HBI Ing. August Zingerle Ortsfeuerwehrkommandant

Mehr