Themen des Experimentalvortrages

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themen des Experimentalvortrages"

Transkript

1 adfsdfsdfsfsfsdfsdff Handout zum Experimentalvortrag Gefahrstoffe live Referent: Pascal Heger Themen des Experimentalvortrages Schadensereignisse und ihre direkten Folgen Indirekte Folgeschäden Das Gefahrendreieck Flammpunkt und Zündtemperatur Gefahrenpotenziale im betrieblichen Alltag Löschen von Bränden Resümee 2

2 Welche Gefahren gibt es im betrieblichen Alltag? Gefährliche Situationen Gefahrstoffe: - Brennbare Stoffe - Giftige Stoffe - Ätzende Stoffe -( ) Stoffe, von denen nicht vordergründig Gefahren ausgehen Erst wenn wir Gefahren erkennen, können wir sie verhindern Das Gefahrendreieck Brennbarer Stoff Zündquelle oder Zündtemperatur Sauerstoff 4

3 Gefahrendreieck zeigt, welche Bestandteile vorhanden sein müssen, damit es zu einem Brand / einer Explosion kommen kann. Brennbare Stoffe Sauerstoff Feststoffe (z.b. Holz), Flüssigkeiten, Gase und Stäube 21 % Sauerstoffanteil in der Luft Zündquellen Offene Flamme (Feuerzeuge, Streichhölzer, ), Funken, die Umgebungstemperatur, heiße Oberflächen 5 Was ist ein Flammpunkt? Die niedrigste Temperatur, bei der Dämpfe in solcher Menge entstehen, dass sie mit der Luft über der Flüssigkeit ein entzündbares Gemisch bilden. Beispiel: Flammpunkt von Petroleum ist 40 C

4 Was ist die Zündtemperatur? Niedrigste Temperatur, bei der sich ein brennbarer Stoff von selbst, das heißt ohne (!) Zündquelle entzündet. Beispiele: Heizöl: Benzin: Petroleum: Alkohol: 220 C 240 C 300 C 425 C Oberflächenvergrößerung Situation: Sprühdose Schmiermittel Flammpunkt 47 C Durch das Versprühen vergrößert sich die Oberfläche des WD 40. Oxidationsfähigkeit erhöht sich Bei Kontakt mit Zündquelle brennt WD 40 schon bei normaler Raumtemperatur!

5 Gase im betrieblichen Alltag Die meisten Industriegase sind schwerer als Luft Brandgefahr Explosionen Ob eine explosionsfähige Atmosphäre entsteht, hängt vom Mengenverhältnis ab 10

6 Explosive Benzingemische 5 Tropfen 500 ml 500 ml 1 Schnapsglas 200 l 200 l Untere und obere Explosionsgrenze Obere Explosionsgrenze Brandgefahr fettes Gemisch Vol % Explosionsgefahr Untere Explosionsgrenze Keine Gefahr mageres Gemisch

7 Untere und obere Explosionsgrenzen in % des Volumen-Anteils Ammoniak UEG 15 % OEG 28 % 20 % 40% 60% 80% Staub im betrieblichen Alltag Brandgefahr Explosionsgefahr

8 Gefahrenpotenziale im Betrieb Hauptursache: Wir!!! menschliches Fehlverhalten fehlende Kommunikation Unkenntnis fehlendes Gefahrenbewusstsein Gefahren im betrieblichen Alltag sind vielfältig und bergen immer ein gewisses Risiko. Risikominimierung durch: Richtige Entsorgung aller Materialien Beachtung von Arbeits- und Betriebsanweisungen! Ständige Unterweisung und Schulung der Mitarbeiter Ständige Beobachtung der einzelnen Arbeitssituationen Richtige und vorschriftsmäßige Lagerung von Gefahrstoffen

9 Risikominimierung durch sichere Lagerung von Gefahrstoffen Kennzeichnung Verschließbar Erdung Lüftung Explosionsschutz Auffangwanne Brandschutz Die zuverlässige Funktion von Gefahrstofflagern zeigen folgende Bilder: Gefahrstoffe werden Brand entzogen Schutz von Leben, Vermeidung von Schäden und Folgekosten 18

10 Maßnahmen zur Gefahrenprävention Technische Lösungen, Gesetze, Richtlinien und Verordnungen helfen Gefahren zu vermeiden. Wichtig ist aber primär die Eigenverantwortung eines jeden Mitarbeiters! adfsdfsdfsfsfsdfsdff

DENIOS Experimentalvortrag. Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt. Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum

DENIOS Experimentalvortrag. Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt. Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum DENIOS Experimentalvortrag Gefahrstoffe Live! Partner der Umwelt Gefahrstoffe Live / Marc Eder / Datum Welche Gefahren gibt es im betrieblichen Alltag? Gefährliche Situationen Gefahrstoffe: - entzündbar

Mehr

Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie

Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen - Die neue Brandschutzrichtlinie 1 Gefährliche Stoffe 26-15de 2 Definition Definition Gefahrstoff: Gefahrstoffe sind chemische Stoffe oder Zubereitungen (Stoffgemische),

Mehr

FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen. LM Steffen Kaspar LB 2

FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen. LM Steffen Kaspar LB 2 FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen Themen des Unterrichts Verbrennungsvoraussetzungen Verbrennungsvorgang (Oxidation) Brandklassen Verbrennungsprodukte (Atemgifte) Hauptlöschwirkungen

Mehr

Gefahrstoffsymbole. GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme)

Gefahrstoffsymbole. GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme) Gefahrstoffsymbole GHS (Global harmonisiertes System) (Schwarze Symbole in rot umrandeter Raute) EU-Recht (orange Piktogramme) Piktogramme mit GHS-Symbole und Warnhinweise n T + reizend Gemische bis 06/2015:

Mehr

Explosionsschutz Grundsätze & Schutzmassnahmen. Pascal Höhener. 7.6.2011 -SAT -Olten. Ex-Schutz

Explosionsschutz Grundsätze & Schutzmassnahmen. Pascal Höhener. 7.6.2011 -SAT -Olten. Ex-Schutz 7.6.2011 -SAT -Olten Explosionsschutz Grundsätze & Schutzmassnahmen Pascal Höhener Envirosol GmbH, Hauptstrasse 117, 4450 Sissach 061 722 0777 info@envi.ch 1 Definitionen Verbrennung/Explosion Chemische

Mehr

Schulungsunterlagen Grenzwertverordnung & ATEX

Schulungsunterlagen Grenzwertverordnung & ATEX Schulungsunterlagen Grenzwertverordnung & ATEX Mackstraße 18, 88348 Bad Saulgau Grenzwertverordnung Definition Absauggeräte: Entstauber, Industriestaubsauger, Kehrsaugmaschinen und Arbeitsmittel mit integrierter

Mehr

7 Anhänge, 14,3 MB. + praevention_.pdf (9,4 MB) Versuch/Tätigkeiten: praevention_.pdf (4,4 MB) Werden Tätigkeiten. Gefahrstoffen durchgeführt?

7 Anhänge, 14,3 MB. + praevention_.pdf (9,4 MB) Versuch/Tätigkeiten: praevention_.pdf (4,4 MB) Werden Tätigkeiten. Gefahrstoffen durchgeführt? Von: Hans-Joachim Zumkier Betreff: Gefährdungsbeurteilung bei chemischen Experimenten Datum: 2. März 2011 18:11:51 MEZ An: Melanie Brück , Klaus Kirchhoff

Mehr

Brennen und Löschen Truppmann I-Lehrgang 2010

Brennen und Löschen Truppmann I-Lehrgang 2010 Brennen und Löschen Truppmann I-Lehrgang 2010 Michael Weißhaar, Dipl.-Ing. (FH) Lechleitnerweg 4 72401 Haigerloch Gliederung Brennen - Voraussetzungen für eine Verbrennung - Brennbare Stoffe - Brandklassen

Mehr

Herborn-Burg. Brennbare Stoffe

Herborn-Burg. Brennbare Stoffe Freiwillige Feuerwehr Herborn-Burg Interne Ausbildungsgrundlagen auf Basis der gültigen FwDV und UVV Brennbare Stoffe - 1 - Brennbare Stoffe sind feste, flüssige oder gasförmige Stoffe einschließlich Dämpfe,

Mehr

Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie

Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie BG - INFOBLATT Stand: 08/2015 Best.-Nr. 402a Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten in Sicherheitsschränken in der Druckindustrie 1. Allgemeine Anforderungen an Sicherheitsschränke 2 - Anforderungen an den

Mehr

Explosionsschutz- Dokument

Explosionsschutz- Dokument Explosionsschutz- Gliederung - Naturwissenschaftliche - Rechtliche Explosionsschutzkonzeption Explosionsschutzdokument - naturwissenschaftlich - naturwissenschaftlich Stichflamme - naturwissenschaftlich

Mehr

Explosionsschutzdokument nach 6 BetrSichV

Explosionsschutzdokument nach 6 BetrSichV nach 6 BetrSichV Allgemeine Angaben: Formblatt 1 Name und Adresse des Unternehmens Zuständige BG Mitgliedsnummer Betriebsstätte Verantwortlich für die Beurteilung Explosionsgefährdete Bereiche 1 Explosionsgefahr

Mehr

Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß?

Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß? Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß? Professor Dr.-Ing. Dieter Brüggemann KinderUniversität Bayreuth 1. Juli 2009 Wozu nutzen wir Feuer? Wir nutzen Feuer, um zu beleuchten Quelle: Wikipedia

Mehr

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt. Prävention Brandschutz

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt. Prävention Brandschutz Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Prävention Brandschutz Gefahrenstoffe richtig lagern und verwenden Zwei Drittel aller Brände entstehen in Wohnhäusern. Viele dieser Brände würden sich durch den

Mehr

Erdgas - Eigenschaften. Erdgas - Eigenschaften. Mögliche Zündquellen. Erdgas-Luft-Gemische

Erdgas - Eigenschaften. Erdgas - Eigenschaften. Mögliche Zündquellen. Erdgas-Luft-Gemische Erdgas - Eigenschaften Brennbare C H Verbindung (C n H 2n+2 ) CH 4 + 2O 2 => CO 2 + 2H 2 O Methan + Sauerstoff => Kohlendioxyd + Wasser Verbrennungstemperatur rd. 2000 C sehr helle, im Freien fast unsichtbare

Mehr

10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg

10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg Experimental Vortrag Brände und Explosionen im Industrie- Werkstatt- und Laborbereich 10.Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg Mittwoch, 29.Juni 2011 Thomas Pietschmann Fachbereichsleiter Katalogfachhandel

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007 Oase Gesamthärte Test Seite 1 S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Mehr

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen

Mehr

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke

Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen in der Apotheke Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Allgemeine Informationen zu Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen

Mehr

Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken

Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken : Lagerung von Gefahrstoffen im Allgemeinen und von entzündbaren Flüssigkeiten im Besonderen in Apotheken Eine Handreichung der Arzneimittelüberwachung des Hochsauerlandkreises und der Apotheken-, Arzneimittel-

Mehr

Sofern sich brennbare Dämpfe auf dem Flüssigkeitsspiegel bilden können. Nur, wenn sich mehr als 1 Liter brennbare Flüssigkeit im Behälter befindet

Sofern sich brennbare Dämpfe auf dem Flüssigkeitsspiegel bilden können. Nur, wenn sich mehr als 1 Liter brennbare Flüssigkeit im Behälter befindet Brandschutz Testbogen Nr. 002 Das Sachgebiet Brand- und Explosionsschutz umfasst 2 Testbogen. Es können eine oder mehrere Antworten richtig sein! 1 Was sind die Voraussetzungen jeder Verbrennung? Brennbarer

Mehr

TRGS Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern

TRGS Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern TRGS 510 - Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern Dipl.-Ing. Holger Schliephake Zielsetzung bei der Erarbeitung Zusammenfassung der Anforderungen zur Lagerung von Gefahrstoffen (ortsbeweglich)

Mehr

- Verbrennungsreaktion und Löschverfahren -

- Verbrennungsreaktion und Löschverfahren - - Verbrennungsreaktion und Löschverfahren - Bedingungen für eine Verbrennungsreaktion 1. Vorhandensein eines brennbaren Stoffes und dem Reaktionspartner Luft/Sauerstoff 2. Richtiges Mengenverhältnis zwischen

Mehr

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS 2 Gefahrstoffe 2.8 GHS Das Globally Harmonized System of Classifikation and Labelling of Chemicals (Globales harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, GHS) ist ein weltweit

Mehr

Betrieblicher Explosionsschutz Ein Überblick

Betrieblicher Explosionsschutz Ein Überblick Ein Überblick Folie Nr. 3 Referent: Ingenieurbüro - EXPLOSIONSSCHUTZ - Helmut Mätzig Büro: Urftstraße 114 41239 M gladbach Telefon: 02166 13 25 30 Fax: 02166 13 25 32 Email: Web: info@ihm-ex.de www.ihm-ex.de

Mehr

Gefahrensymbole und Gefahrgüter

Gefahrensymbole und Gefahrgüter eqiooki.de Gefahrensymbole Seite 1 von 6 Gefahrensymbole und Gefahrgüter Gefahrensymbole alt Nur noch bis 31.05.2015 zulässig. C ätzend E explosiv F oder F+ leicht-/hochentzündlich N umweltgefährdend T

Mehr

Ex-Messgerät Titan und Sauerstoffmessgerät Altair 12.01.2008 1

Ex-Messgerät Titan und Sauerstoffmessgerät Altair 12.01.2008 1 Ex-Messgerät Titan und Sauerstoffmessgerät Altair 12.01.2008 1 Ex-Warngerät Titan Wieso beschäftigen wir uns mit diesem Thema Atembare Luft Zündtemperatur und Zündgrenzen Zündbeispiel Generelle Einsatzgrundsätze

Mehr

Experimentalvortrag. Risiken beim Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten und Druckgasen asecos

Experimentalvortrag. Risiken beim Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten und Druckgasen asecos Experimentalvortrag Risiken beim Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten und Druckgasen Portrait Unser Unternehmen asecos steht für security & ecology für Sicherheit und Umweltschutz im Umgang mit Gefahrstoffen

Mehr

> Brandschutz BASICS. sicher & gesund arbeiten

> Brandschutz BASICS. sicher & gesund arbeiten > Brandschutz BASICS sicher & gesund arbeiten > Inhaltsverzeichnis 1. Was gehört zum Brandschutz?... 4 2. Brandgefahren......................... 6 3. Baulicher Brandschutz... 23 4. Anlagentechnischer Brandschutz

Mehr

Füllstandanzeiger und Geräte für die explosionsgefährdeten Bereiche. Stäube. brennbare. mit ATEX Zulassung: II 1D oder II 1/2D oder II 1/3D

Füllstandanzeiger und Geräte für die explosionsgefährdeten Bereiche. Stäube. brennbare. mit ATEX Zulassung: II 1D oder II 1/2D oder II 1/3D liefert: Füllstandanzeiger und Geräte für die explosionsgefährdeten Bereiche brennbare Stäube mit ATEX Zulassung: II 1D oder II 1/2D oder II 1/3D Füllstandanzeiger und Geräte für die explosionsgefährdeten

Mehr

Explosionsschutzdokument Nr. 02 nach 6 BetrSichV Beurteilung der Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe und Nebel in Räumen und Bereichen

Explosionsschutzdokument Nr. 02 nach 6 BetrSichV Beurteilung der Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe und Nebel in Räumen und Bereichen Blatt 1 von 5 Explosionsschutzdokument Nr. 0 nach 6 BetrSichV Beurteilung der Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe und in Räumen und Bereichen Allgemeine Angaben: Name und Adresse des Unternehmens Gewerbezweig

Mehr

INFODATENBLATT. Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES

INFODATENBLATT. Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES INFODATENBLATT Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Gefahrstoffen ALLGEMEINES Für die Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern ist in Deutschland besonders die TRGS 510 zu beachten. Lagern

Mehr

Instandhaltungsarbeiten

Instandhaltungsarbeiten Instandhaltungsarbeiten Wolfgang Schütz OsthessenNetz GmbH Rangstraße 10, 36043 Fulda Telefon: 0661 299-1682 E-Mail: wolfgang.schuetz@osthessennetz.de 2016-05-11 Sifa Sü Folie 1/20 Ein Unternehmen der

Mehr

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Wenns drauf ankommt. Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Zwei Drittel aller Brände entstehen da, wo Menschen leben. Viele dieser Brände liessen sich unter

Mehr

Brenne und Löschen Grundlagen

Brenne und Löschen Grundlagen Brennen und Löschen Jugendfeuerwehr Mühlheim Brenne und Löschen Grundlagen JFM / JG 2007 1 Brennen: Brennen ist durch eine Flamme und/oder Glut selbstständig ablaufende Reaktion zwischen einem brennbaren

Mehr

Landesamt für Arbeitsschutz

Landesamt für Arbeitsschutz Landesamt für Arbeitsschutz Liane Rabe Landesamt für Arbeitsschutz URL: http://bb.osha.de E-Mail: liane.rabe@las.brandenburg.de Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei der

Mehr

Grundlagen und Definitionen zum BRAND- UND EXPLOSIONSSCHUTZ

Grundlagen und Definitionen zum BRAND- UND EXPLOSIONSSCHUTZ Grundlagen und Definitionen zum BRAND- UND EXPLOSIONSSCHUTZ Verfasser: Dipl.-Ing (FH) Klaus-Dieter Greß TÜV Süddeutschland Durmersheimerstr. 145 D-76189 Karlsruhe EINFÜHRUNG Bei der Herstellung, Verarbeitung,

Mehr

Feuer. Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren

Feuer. Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren Feuer Konzept der Erhaltung (chemische Reaktion) Konzept der Wechselwirkung 1. Grundlagen - Feuer

Mehr

Praktische Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich des Explosionsschutzes

Praktische Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich des Explosionsschutzes Praktische Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich des Explosionsschutzes Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co.KG www.karlheinz.gutmann@de.endress.com Rechtsgrundlage des Explosionsschutzes

Mehr

Elektrostatische Aufladung Toluol eine oft unterschätzte Brandgefahr

Elektrostatische Aufladung Toluol eine oft unterschätzte Brandgefahr Elektrostatische Aufladung Toluol eine oft unterschätzte Brandgefahr 23.05.14 Autor / Redakteur: Günter Lüttgens, Sylvia Lüttgens / Tobias Hüser NICHTS MEHR VERPASSEN PROCESS FOLGEN @process_de folgen

Mehr

Schwierigste Bedingungen, höchste Sicherheit

Schwierigste Bedingungen, höchste Sicherheit Schwierigste Bedingungen, höchste Sicherheit Brandschutz für explosionsgefährdete Bereiche Brandmeldetechnik Die Ex-Produkte Kernkraft Logisch: Die Vermeidung von brennbaren Stoffen stellt nach wie vor

Mehr

Schnittstelle Brandschutz/Explosionsschutz. Welche Bedeutung hat der Explosionsschutz für die Feuerwehren?

Schnittstelle Brandschutz/Explosionsschutz. Welche Bedeutung hat der Explosionsschutz für die Feuerwehren? Hans Hölemann Schnittstelle Brandschutz/Explosionsschutz Welche Bedeutung hat der Explosionsschutz für die Feuerwehren? 1 Einleitung Historische Aspekte Brandschutz: 1760 v.chr. Gesetzbuch des babylonischen

Mehr

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die Gefahrenklassen

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die Gefahrenklassen Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Die enklassen enmerkmale enklassen Physikalischchemische en Bisher GHS 5 enmerkmale 16 enklassen Gesundheitsgefahren 9 enmerkmale

Mehr

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH

Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH Informationsveranstaltung der TÜV SÜD Chemie Service GmbH Die neue BetrSichV 2015 Änderung der GefStoffV - wesentliche Änderungen für Anlagen mit Explosionsgefahren BetrSichV 2015 Explosionsgefährdungen

Mehr

Gefahrstofflagerung nach TRGS 510

Gefahrstofflagerung nach TRGS 510 Gefahrstofflagerung nach TRGS 510 A) Grundsatz Eine Gefährdung der Gesundheit und der Sicherheit der Beschäftigten sowie anderer Personen und eine Umweltgefährdung bei der Lagerung ist durch folgende Maßnahmen

Mehr

man sagt : Phosphor + Sauerstoff reagieren Tetraphosphorzu dekaoxid

man sagt : Phosphor + Sauerstoff reagieren Tetraphosphorzu dekaoxid Die Luft 1.Versuch Wir entzünden eine Kerze und stülpen ein Becherglas darüber. Beobachtung : Nach kurzer Zeit erlischt die Flamme. Feststellung : Für die Verbrennung in unserer Umwelt ist Luft notwendig.

Mehr

Technische Richtlinien. Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes

Technische Richtlinien. Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES... 1 1.1. Verwendung und Geltungsbereich... 1 1.2. Grundlagen und Grundsätze... 1 1.3. Abkürzungen... 1 1.4. Begriffsbestimmungen...

Mehr

Explosionsgefährdete Bereiche

Explosionsgefährdete Bereiche BASF SE Standort Ludwigshafen Richtlinien für Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz Explosionsgefährdete Bereiche 0 Spezifische Regelung für Standortpartner Die in den folgenden Kapiteln genannten

Mehr

Biogasanlagen. Hinweise für den Einsatzleiter. Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz

Biogasanlagen. Hinweise für den Einsatzleiter. Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz www.lfs-bw.de N:\Web\Biogasanlagen\Biogasanlagen.pdf Biogasanlagen Hinweise für den Einsatzleiter Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz Urheberrechte: 2011, Bruchsal. Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Anlagensicherheit Projektbeispiel Ref.Nr. 0026

Anlagensicherheit Projektbeispiel Ref.Nr. 0026 ie Unsere Aufgabe ist es, technische Anlagen mit hohem Gefahrenpotenzial im Hinblick auf die technische Sicherheit zu optimieren. Dies tun wir, indem wir Sie umfassend beraten und Ihnen bei der Planung

Mehr

Neue weltweite, einheitliche Gefahrenkennzeichen - GHS Symbole -

Neue weltweite, einheitliche Gefahrenkennzeichen - GHS Symbole - Neue weltweite, einheitliche Gefahrenkennzeichen - GHS Symbole - Gefahrstoffe am Arbeitsplatz von Dipl.-Sicherheits-Ing. Joachim Moser Beratender Sicherheitsingenieur bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft

Mehr

Chemie Fragenkatalog Jahrgang 8

Chemie Fragenkatalog Jahrgang 8 Chemie Fragenkatalog Jahrgang 8 - Stoffe und ihre Eigenschaften - Stoffgemische und Trennverfahren - Vom Aufbau der Stoffe - Die chemische Reaktion - Luft und Verbrennung - Gewinnung von Metallen Redoxreaktionen

Mehr

Aufgabe: Erkläre folgende Tatsache mit Hilfe des Teilchenmodells! An heißen Tagen bilden sich auf einer gekühlten Getränkeflasche Wassertropfen.

Aufgabe: Erkläre folgende Tatsache mit Hilfe des Teilchenmodells! An heißen Tagen bilden sich auf einer gekühlten Getränkeflasche Wassertropfen. An heißen Tagen bilden sich auf einer gekühlten Getränkeflasche Wassertropfen. Bei einem Flüssigkeitsthermometer kann die Temperatur an der Höhe des Flüssigkeitsstandes im Röhrchen abgelesen werden. 1827

Mehr

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen Zuordnung der GHS-en zu den enklassen, enkategorien und den n GHS- GHS01 enklasse Explosive Stoffe/ Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff Selbstzersetzliche Unterklasse 1.1 Unterklasse 1.2 Unterklasse

Mehr

Welche Eigenschaften besitzen Calcium- und Magnesiumlaugen?

Welche Eigenschaften besitzen Calcium- und Magnesiumlaugen? Naturwissenschaften - Chemie - Säuren, Basen, Salze - 2 Basen (P758900) 2.5 Herstellung und Eigenschaften von Kalkwasser (Magnesiumhydroxidlösung) Experiment von: Phywe Gedruckt: 5.0.203 2:3:05 intertess

Mehr

Gefahrstoffbeauftragte in Schulen

Gefahrstoffbeauftragte in Schulen Gefahrstoffbeauftragte in Schulen 20.08.2009 Gelsenkirchen Bau und Ausrüstung naturwissenschaftlicher Unterrichtsräume Lagerung von Gefahrstoffen Gefahrstoffverzeichnis Chemietreff der Bezirkregierung

Mehr

Gefahren und Schutzmaßnahmen brennbarer Stoffe

Gefahren und Schutzmaßnahmen brennbarer Stoffe Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt Leuna, den 23.09.2009 Gefahren und Schutzmaßnahmen brennbarer Stoffe Experimentalvortrag Jürgen Gehre Maschinenbau- und Metall Berufsgenossenschaft uelle:bgi 560 Voraussetzungen

Mehr

GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe

GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe Lernen durch Lehren im Fachgebiet Chemie GHS-Einstufung und Kennzeichnung der verwendeten Gefahrstoffe (Quellen: http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/000000.xml?f=templates$fn=default.htm$3.0,

Mehr

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien GHS

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien GHS Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien GHS GHS 06/2005 Neu Gefahrenklassen: bisher: 15 Gefahrenmerkmale (hochentzündlich, sehr giftig, brandfördernd ) jetzt: etwa

Mehr

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen

Zuordnung der GHS-Piktogrammen zu den Gefahrenklassen, Gefahrenkategorien und den H-Sätzen Zuordnung der GHS-en zu den enklassen, enkategorien und den n GHS- GHS01 enklasse Explosive Stoffe/ Gemische und Erzeugnisse mit Explosivstoff Selbstzersetzliche Unterklasse 1.1 Unterklasse 1.2 Unterklasse

Mehr

Alltäglichen Phänomenen auf der Spur VS Tobadill

Alltäglichen Phänomenen auf der Spur VS Tobadill Feuer und Luft Alltäglichen Phänomenen auf der Spur VS Tobadill 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 4 2. METHODEN UND VORGEHENSWEISE 4 3. BEISPIELE VON EXPERIMENTEN AUS UNSERER FORSCHUNG 5 ZWEI GUMMIBÄRCHEN

Mehr

Lagerklassen gemäß TGRS510

Lagerklassen gemäß TGRS510 Lagerklassen gemäß TGRS510 http://www.msds-europe.com ToxInfo Consultancy and Service Limited Partnership www.msds -europe. com Tel.: +36 70 335 8480 Fax: +36 1 290 4136 H - 1 14 3 Budapest, Eleonór a

Mehr

Wohltätig ist des Feuers Macht, Wenn es der Mensch bezähmt, bewacht, Und was er bildet, was er schafft, Das dankt er dieser Himmelskraft.

Wohltätig ist des Feuers Macht, Wenn es der Mensch bezähmt, bewacht, Und was er bildet, was er schafft, Das dankt er dieser Himmelskraft. 1. Bild Wohltätig ist des Feuers Macht. Abschlussvorlesung mit Experimenten für die Kinder-Uni Karlsruhe 2010 Ulrich Schindewolf gemeinsam mit Sibylle Böcker und Jens Treptow 2. Bild Warnung: Chemische

Mehr

Software für den Explosionsschutz

Software für den Explosionsschutz 1 / 10 ExTools von Christoph Cesana und Richard Siwek Software für den Explosionsschutz ExTools ist eine Software für Experten, welche Umrechnungen, Abschätzungen, Berechnungen und Einteilung für verschiedene

Mehr

Übersichtsblatt für Feuerwehren und Notdienste in Zusammenarbeit mit den Gasverteilungsunternehmen

Übersichtsblatt für Feuerwehren und Notdienste in Zusammenarbeit mit den Gasverteilungsunternehmen Noteinsatzplan Edition 2013 Übersichtsblatt für Feuerwehren und Notdienste in Zusammenarbeit mit den Gasverteilungsunternehmen Administration des services de secours CREOS SUDGAZ Ville de Dudelange Service

Mehr

Eine Information für unsere Kunden. Lagerung Gegenstände lagern. So schützen Sie sich vor Schäden.

Eine Information für unsere Kunden. Lagerung Gegenstände lagern. So schützen Sie sich vor Schäden. Eine Information für unsere Kunden. Lagerung Gegenstände lagern. So schützen Sie sich vor Schäden. Dachböden Brennbares Material ist Brandlast. In Dachräumen keine Lagerung von festen Brennstoffen in offenen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Druckdatum 12.01.2009 Überarbeitet 12.01.2009 MK-dent PREMIUM SERVICE ÖL

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Druckdatum 12.01.2009 Überarbeitet 12.01.2009 MK-dent PREMIUM SERVICE ÖL 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Handelsname LU1011 Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft MK-dent Eichenweg 7 b, D-22941 Bargteheide Telefon

Mehr

Wie werden die Explosionsgrenzen von Biogasen berechnet?

Wie werden die Explosionsgrenzen von Biogasen berechnet? Wie werden die Explosionsgrenzen von Biogasen berechnet? Maria Molnarne, Volkmar Schröder Bundesanstalt für f r Materialforschung und prüfung (BAM), Abteilung II. Chemische Sicherheitstechnik ProcessNet-Jahrestagung,

Mehr

TECHNISCHES MERKBLATT. DERMALUX Alcohol Tester II

TECHNISCHES MERKBLATT. DERMALUX Alcohol Tester II TECHNISCHES MERKBLATT DERMALUX Alcohol Tester II Fluoreszierende Testlösung auf Ethanol-Basis für Trainingseinheiten in der gemäß der Dermalux Fluoreszenz-Methode mit den UV-Testgeräten von Dermalux Bezugsadresse

Mehr

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die wichtigsten Änderungen durch GHS

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die wichtigsten Änderungen durch GHS Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Neues Einstufungssystem Gefahrenklasse: Art der physikalischen Gefahr, der Gefahr für die menschliche Gesundheit oder der Gefahr

Mehr

Explosionsschutz Anwenden von Schutzmaßnahmen

Explosionsschutz Anwenden von Schutzmaßnahmen Explosionsschutz Anwenden von Schutzmaßnahmen Gliederung Einteilung der Explosionsschutzmaßnahmen Primärer Explosionsschutz - Inertisieren - Anforderungen die technische Dichtheit von Apparaturen - Lüftungsmaßnahmen

Mehr

Sicherheitshinweise nach GHS

Sicherheitshinweise nach GHS Sicherheitshinweise nach GHS Bei den Sicherheitshinweisen nach GHS (den P-Sätzen) sind im Gegensatz zu den H-Sätzen Kombinationen in dem Maß gestattet, wie sie in der Anhang IV der EG- GHS-Verordnung angegeben

Mehr

Verband Werksfeuerwehren/Arbeitstagung 2011. Center of Excellence for Plant Safety Peter Schießer, Head of Center.

Verband Werksfeuerwehren/Arbeitstagung 2011. Center of Excellence for Plant Safety Peter Schießer, Head of Center. Explosionsschutz bei BI Verband Werksfeuerwehren/Arbeitstagung 2011 Wie sicher ist sicher genug? Referent : Jan Thormann / GIIG Center of Excellence for Plant Safety Peter Schießer, Head of Center Center

Mehr

Technische Regeln Druckgase

Technische Regeln Druckgase Technische Regeln Druckgase Allgemeine Anforderungen an Druckgasbehälter Betreiben von Druckgasbehältern (TRG 280) Abschnitt 5 TRG 280 Lagern von Druckgasbehältern 5.1 Allgemeines 5.1.1 Beim Lagern von

Mehr

1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. 2. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen. 3. Mögliche Gefahren. 4. Erste-Hilfe-Massnahmen

1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. 2. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen. 3. Mögliche Gefahren. 4. Erste-Hilfe-Massnahmen Ausgabedatum: Februar 2003 Druckdatum: 07.03.2003 Seite 1 von 3 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Angaben zum Produkt: Handelsname: Nelkenöl 1.2 Angaben zum Hersteller: Kettenbach GmbH

Mehr

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen

Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Informationen Standards Formulare Empfehlungen der Bundesapothekerkammer zu Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen Standard für Tätigkeiten mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen

Mehr

Alle Experimente dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen und im Freien durchgeführt werden!

Alle Experimente dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen und im Freien durchgeführt werden! Alle Experimente dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen und im Freien durchgeführt werden! Verhaltensregeln für alle Experimente: - Lange Haare müssen zusammengebunden werden - Tragen von Tüchern

Mehr

Erdgas - Eigenschaften

Erdgas - Eigenschaften Erdgas - Eigenschaften Brennbare C H Verbindung (C n H 2n+2 ) CH 4 + 2O 2 => CO 2 + 2H 2 O Methan + Sauerstoff => Kohlendioxyd + Wasser Verbrennungstemperatur rd. 2000 C sehr helle, im Freien fast unsichtbare

Mehr

Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie

Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie Sicherheitsunterweisung für das Labor Maschinenelemente und Tribologie Arbeitsschutzrecht Unfallverhütungsrecht Gefahrstoffverordnung - Arbeitsstättenverordnung - Arbeitsschutzrichtlinien - Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: 1.2 Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes oder Gemisches:

1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: 1.2 Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes oder Gemisches: 1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: Kolb Cleaning Technology GmbH, Karl-Arnold-Str. 12, D-47877 Willich Tel.: +49 0 2154/947938, Fax. +49 (0) 2154947947 Email.: info@kolb-ct.com Notruf: +49-2324-9881285

Mehr

77. VO: Verordnung Persönliche Schutzausrüstung - PSA-V

77. VO: Verordnung Persönliche Schutzausrüstung - PSA-V 77. VO: Verordnung Persönliche Schutzausrüstung - PSA-V 77. VO: Verordnung Persönliche Schutzausrüstung - PSA-V BGBl. II Nr. 77/2014 gültig mit 1. Mai 2014 Die PSA-Verordnung ist in 3 Abschnitte aufgeteilt:

Mehr

Versuch V1 - Viskosität, Flammpunkt, Dichte

Versuch V1 - Viskosität, Flammpunkt, Dichte Versuch V1 - Viskosität, Flammpunkt, Dichte 1.1 Bestimmung der Viskosität Grundlagen Die Viskosität eines Fluids ist eine Stoffeigenschaft, die durch den molekularen Impulsaustausch der einzelnen Fluidpartikel

Mehr

3. Verwendung Fester Synthesebinder zur Produktion von farbigen Straßenbelägen im Heißeinbau

3. Verwendung Fester Synthesebinder zur Produktion von farbigen Straßenbelägen im Heißeinbau I. Kennzeichnung 1. Handelsname SüBit Color (jeweilige Farbe) 2. Hersteller/Vertrieb 2.1. Hersteller: Aspho Procédé colorways LE Couzin F-31470 Empeaux France 2.2. Vertrieb: BfB - Beratungsgesellschaft

Mehr

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien LIPCOAT 103 Oberflächenverkruster Seite 1 von 6 Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien Druckdatum:.16.03.2015 geändert am: 06.01.2015 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: LIPCOAT

Mehr

Anlagensicherheit. Gewerbeaufsicht und viele andere kleine und große Unternehmen.

Anlagensicherheit. Gewerbeaufsicht und viele andere kleine und große Unternehmen. Zielgruppe: Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Studiengänge: Chemieingenieurwesen / Verfahrenstechnik Bioingenieurwesen Wirtschaftingenieurwesen Maschinenbau sowie Interessenten anderer technisch

Mehr

Merkblatt. Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten

Merkblatt. Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten Merkblatt Hinweise zu entzündlichen Flüssigkeiten Lagerung von entzündlichen/entzündbaren Flüssigkeiten Der Umgang mit Gefahrstoffen, zu denen auch die entzündlichen bzw. entzündbaren Flüssigkeiten gehören,

Mehr

Explosionsschutz in Biogasanlagen

Explosionsschutz in Biogasanlagen Explosionsschutz in Biogasanlagen Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes Sicherheitstechnische Kenndaten von Biogas Biogas besteht im Wesentlichen aus: Methan (50-80 Vol.%) Kohlendioxid (20 50 Vol.%)

Mehr

Lagerung gefährlicher Stoffe

Lagerung gefährlicher Stoffe Lagerung gefährlicher Stoffe Sicherheitskriterien für Gefahrstofflager mit Hinweisen zur Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz und Gefahrstoffverordnung Bearbeitet von Dr. Gerd Jürgens überarbeitet

Mehr

Umgang mit gefährlichen Stoffen

Umgang mit gefährlichen Stoffen Umgang mit gefährlichen Stoffen Friedrich Tradinik Sicherheit Umweltmanagement Nachhaltigkeit 1 Einstufungen Chemikaliengesetz ArbeitnehmerInnenschutzgesetz Abfallwirtschaftsgesetz Gefährliche Eigenschaften

Mehr

Gefährliche Stoffe Was man darüber wissen muss

Gefährliche Stoffe Was man darüber wissen muss Gefährliche Stoffe Was man darüber wissen muss Kennzeichnung Stoffe und Gemische 1 müssen entsprechend ihrer Gefährlichkeit gekennzeichnet und verpackt sein. 2 Piktogramme visualisieren die Hauptgefahren

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT SWG Filling Services, Unit B, Old Colliery Way, Beighton, Sheffield, S20 1DJ Großbritannien SICHERHEITSDATENBLATT 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES Produktbezeichnung: SWG Einwegkartusche 500 g, Volumen = 870

Mehr

EG - Sicherheitsdatenblatt gemäß 2001/58/EG

EG - Sicherheitsdatenblatt gemäß 2001/58/EG Druckdatum 30.11.2005 Seite 1 von 5 1. Stoff- /Zubereitung- und Firmenbezeichnung Materialnummer: J4001_sd 1.1. Handelsname Quick Clean UBA: 20550001 Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Ultraschallreiniger,

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 02.09.2015 Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

2

2 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Temperatur, Dampfdruck und Sicherheitsdaten Flammpunkt: Temperatur eines festen oder flüssigen Stoffes, bei der in einer genormten Apparatur (s.o.) die Dämpfe im Gemisch mit Luft gerade

Mehr

SCHÜTTGUT UND RECYCLING-TECHNIK DORTMUND 2015

SCHÜTTGUT UND RECYCLING-TECHNIK DORTMUND 2015 SCHÜTTGUT UND RECYCLING-TECHNIK DORTMUND 2015 Silobrandbekämpfung durch Inertisierung Neuerungen für Siloanlagen durch die TRGS 509 (Fassung 22.01.2015) Vortragender: Jörg Krümpelmann DMT GmbH & Co. KG,

Mehr

Ex-Schutz. Explosionen physikalische Grundlagen:

Ex-Schutz. Explosionen physikalische Grundlagen: Ex-Schutz Explosionen physikalische Grundlagen: Voraussetzung für eine Explosion ist das gleichzeitige Vorhandensein der drei Komponenten "Brennbarer Stoff in fein verteilter Form", Sauerstoff und eine

Mehr

Offenes Feuer. Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden.

Offenes Feuer. Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden. Offenes Feuer Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden. Kerzen sollen immer in Haltern mit Auffangschale aus nichtbrennbarem

Mehr

Was bedeuten die Zahlen auf den orangenen Warntafeln, die an Gefahrgut-Transportern angebracht sind?

Was bedeuten die Zahlen auf den orangenen Warntafeln, die an Gefahrgut-Transportern angebracht sind? Was bedeuten die Zahlen auf den orangenen Warntafeln, die an Gefahrgut-Transportern angebracht sind? Die obere Zahl gibt die Gefahr an, die vom transportierten Stoff ausgeht, die untere Zahl dient zur

Mehr

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien LIPCOAT 100 Staubbindemittel Seite 1 von 6 Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien Druckdatum: 16.03.2015 geändert am: 19.01.2015 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Lieferant:

Mehr

Löschen. 1. einen : Das Material muss sein. kein Feuer entstehen oder unterhalten werden. Zündtemperatur erreicht, kann ebenfalls kein Feuer

Löschen. 1. einen : Das Material muss sein. kein Feuer entstehen oder unterhalten werden. Zündtemperatur erreicht, kann ebenfalls kein Feuer Löschen 1. Was braucht man, damit ein Feuer brennt? Zum Entfachen eines Feuers braucht man: 1. einen : Das Material muss sein 2. : Ohne den notwendigen kann kein Feuer entstehen oder unterhalten werden

Mehr