Nr. 2/14 CVJM MAGAZIN. Sachsen. Geld. im Schafstall

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 2/14 CVJM MAGAZIN. Sachsen. Geld. im Schafstall"

Transkript

1 Nr. 2/14 CVJM MAGAZIN Sachs Gld Jugdarbit im Schafstall Valtisabd Hldzit Gott schwigt

2 Ihalt Titlthma: Gld Imprssum CVJM MAGAZIN Sachs i Magazi für Mitglidr ds CVJM Sachs. V., rschit virmal jährlich Hrausgbr: Christlichr Vri Jugr Msch Ladsvrbad Sachs. V., Lipzigr Str. 220, Drsd, Itrt: Btiligt Vrbäd: CVJM Norddutschlad. V., Birkstr. 34, Brm CVJM-Ostwrk. V., Sophistr. 19, Brli CVJM LV Sachs. V., Lipzigr Str. 220, Drsd CVJM LV Sachs-Ahalt. V., St. Michal-Str. 46, Magdburg CVJM LV Schlsisch Obrlausitz. V., Johas-Wüst-Str. 21, Görlitz CVJM Thürig. V., Grbrstr. 14a, Erfurt CVJM-Wstbud. V., Budshöh 6, Wupprtal Richtum i dr Bibl Sit 4 ug Oh Bzih ts ch i läuft Mitglidr ds Rdaktioskriss (Thma): Hildgard vom Baur (Wstbud), Carm Bhrs (Ostwrk), Hartmut Brgr (Sachs), Thomas Brdl (Schlsisch Obrlausitz), Claus Hassig (Ostwrk), Katri Müllr (Norddutschlad), Gottfrid Mutschick (Sachs-Ahalt), Frak Schrödr (Thürig), Birt Smija (Wstbud)»Mitgli dsbit r scho bzahlt ag?«rdaktio Thmtil: Birt Smija Rdaktio Sachs: Thomas Richtr, Hartmut Brgr Bildachwis: Archiv CVJM Sachs. V. odr am Bild, Titlsit: Johas Hah, S. 3 (Gld): pathrmdia.t/g. Tsartsiaidis, S. 4 (Skyli): pathrmdia.t/a. Gärtr, S. 5 (Slum): pathrmdia.t/d. Aumüllr, S. 5 (Ma): pathrmdia.t/s. Wahsr, S. 6 (Had): pathrmdia.t/s. Hopp, S. 7 (Spd): pathrmdia.t/r. Brold, S. 7 (Gschk): pathrmdia.t/g. Pozyakov, S. 8 (Hos): pathrmdia.t/s. va dr St, S. 9 (Mädch): pathrmdia.t/atulrich, S. 10 (Gld): R. Kschk - Fotolia.com, S. 10 (Kotoauszug): Marco Fotolia.com, S. 12 (Butto): pathrmdia.t/iqocpt, S. 12 (Couch): pathrmdia.t/g. Olivr, S. 12 (Schlüssl): pathrmdia.t/viwstock, S. 13 (0 Euro): pathrmdia.t/l. Rault, S. 13 (Schaufl): pathrmdia.t/a. Trautma, S. 13 (Frisur): pathrmdia.t/k. Nudrt, S. 13 (Frau): pathrmdia.t/a. Trautma, S. 18 (Hrz): pathrmdia.t/d. Koschck, S. 20 (Vollyball): dchvm - Fotolia.com, S. 20 (Actio) Michal Sollfrak, S. 21 (Hrz): pathrmdia.t/v. Sukhaova, S. 21 (Ich lib dich): pathrmdia.t/i. Kol, S. 13 (Butto): pathrmdia.t/m. A. Mahmoud, S. 24 (Wassr): pathrmdia.t/c. Edr Biblzitat: Luthrbibl, rvidirtr Txt 1984, durchgsh Ausgab, 1999 Dutsch Biblgsllschaft, Stuttgart ( gfördrt durch das Biträg, di mit Nam gkzicht sid, gb icht ubdigt di Auffassug dr Rdaktio widr. Abdruck, auch auszugswis, Widrgab vo Txtbiträg ud Illustratio ur mit ausdrücklichr Ghmigug dr Rdaktio gstattt. Bakvrbidug: IBAN: DE , BIC: GENODED1DKD Layout ud Hrstllug/ Azigvrkauf u. -vrwaltug: Dri-W-Vrlag GmbH Ladsbrgr Straß 101, Ess, T ( ) 51 19, F ( ) 37 40, Bzugspris: 12,50 im Jahr Rdaktiosschluss Ausgab 3/14: Tst - Wlchr Gldtyp bist du? Sit 8 Zitgist Sit 6 Mi Umgag mit Gld Ü b r z YMCA ugd -Arb it mt CVJM Egag? g rw auf Ir Blitzlichtr Sit Nutz statt bsitz Sit 12 Litug mit Format - Follow m Tauschrig Ebrswald Sit 13 Vrit i gaz Europa - Uify 2014 Sit 15 kurz ud büdig Sachs rgioal Wi ich übr TEN SING Mr. Gott klrt Jugdarbit im Schafstall Kofifactory Projkt m.sport TS-SachsSmiar Huch - Naus - Ni! - Vollyball-Mittrachtsturir Bsodrr Abd für Ehpaar Gbtsalig Sit 14 Sit 15 Sit Sachs itr Akr i dr Zit As Hrz glgt Spktrum Gott schwigt - Willow-Litugskogrss 22 Natürlich Eifluss hm! 24

3 Gistlichs Wort Lib Lsri, libr Lsr, hutzutag ist i»comig out«i. Also wrd ich mich jtzt auch imal out. Ni, i, das btrifft icht mi sxull Oritirug. Villicht ist ja hutzutag scho mutig zu sag: Ich bi Gott dakbar, dass r mich als Ma gschaff hat ud ich mich i mir Sxualität zu Frau higzog fühl. Ich möcht mich a disr Stll als jmad out, dr vo Gld ud Fiaz scho immr fasziirt war. Mi rsts Smiar ach dr Wd als Rfrt hatt das Thma»Akti ud Aktifods«. Zuhörr war aghd Fiazkauflut Spätr hatt ich als Gldtrasportfahrr vil Tausd DM-Schi tatsächlich i dr Had. Bim Ls dr Zitug ka ich mich bis hut im Zahlstudium ds Börstils vrlir. Vo Brufs wg ist mir atürlich dr Sporttil wichtigr. Machmal hab bid mitiadr zu tu. R Rock Rfrt für missioarisch Sportarbit im CVJM Sachs.V. Da wird i sächsischr Vri (RB Lipzig) vo iig Fas aus dm gsamt Budsgbit a d Pragr gstllt, wil i ih vo im östrrichisch Braushrstllr jd Mg Gld ivstirt wurd ud wird. Diss Gld flißt zum größt Til i di Nachwuchsabtilug ds Vris ud mit dism Gld wrd Arbitsplätz (i Sachs!) gschaff ud rhalt. Dabi sid adr Vri oft scho sit lagm»stratgisch Partrschaft«iggag. Dr fiazill Erfolg ds FC Bayr ist oh i fräkisch Sportartiklhrstllr ud ir dutsch Noblautomark uvorstllbar. Ei Vri wi Schalk 04 würd s oh di Utrstützug is russisch Gaskozrs möglichrwis gar icht mhr gb. Nu, Jsus gig ja auch i stratgisch Partrschaft mit im galiläisch Klistutrhmrpool um Ptrus ud mit ir Grupp vo Zöllr, quasi Lut aus dr Grauzo dr Fiazwlt, i. Scho am Afag sis Lbswgs bkam r a dr Kripp fiazill Utrstützug i Form vo Gschk mit hohm gldwrt Vortil. Damit kot dr ufriwillig Ausladsaufthalt i Ägypt fiazirt wrd. Spätr wurd si Grab vo Nikodmus gsposrt... Jsus, dr Soh ds Allrhöchst, war auf disr Erd als Msch auch auf Gld agwis. Abr r war icht vom Gld abhägig, im Ggtil. Jsus stht für di Frihit. Er bfrit us vo Schuld. Schuldfrihit ght wit übr Schuldfrihit hiaus. Fiazillr Richtum ka gutzt wrd, um Guts zu tu. Asost ist r vrgäglich. Am Ed ds Lbs sth wir all mit lr Häd vor Gott. Ud da spilt für di Krditwürdigkit di Schufa da ki Roll mhr. Für di»prspktiv Ewigkit«ist di Bzihug zu Gott tschidd. Bist du si Kid? Ist Jsus di HERR? Ud Gott wird dich frag:»was hast du gta - auch mit dim Gld?«Bis dahi sg us Gott i usrm Tu ud Lass. Für di»prspktiv Ewigkit«ist di Bzihug zu Gott tschidd. 3

4 Gld Richtum i dr Bibl Was Alts ud Nus Tstamt zum Umgag So vilschichtig wi di Bibl im Alt ud Nu Tstamts isgsamt ist, so vilschichtig ist auch ihr Stllug zu Gld ud Bsitz. Ich wähl aus dr groß Füll iig Aspkt aus ud rwitr das Thma auf d Bgriff»Richtum«. Was i dr Bibl jmad bsitzt, ist icht ur das Gld i Müz odr Gold. Es ght umfagrichr um d Richtum a Gld, Vih, Grudbsitz, dr Chac ud Risik birgt. Ich rk folgd Hauptaspkt. 1. Richtum ist Sg Als Köig Salomo ach sim Amtsatritt i Wusch fri hat, wüscht r sich bkatlich Wishit, da r och jug ud urfahr si (1. Kö 3). Gott schit übrrascht. Zu rwart war dr Wusch ach lagm Lb, Richtum ud Tod dr Fid (1. Kö 3,11). Wil Salomo all dis icht rbt hat, bkommt r als»blohug«zusätzlich zur Wishit och Richtum ud Ehr hizugschkt. Jakob muss vor sim Brudr Esau flih. Nach vil Jahr ud vil Irrug kommt r i si Himat zurück: Er bsitzt Hudrt vo Zig, Schaf ud Kaml. Er ist i richr Ma gword ud r rkt dis Richtum als Sg sis Gotts (1. Mo 32,11). Hiob ist i frommr Ma, frömmr als all adr, ud r ist i richr Ma, richr als all adr (Hiob 1,1-3). Nach all Katastroph, di ih ril, ach großr Klag ud vil Diskussio, dt das Hiobbuch mit dr Widrhrstllug Hiobs: Nu Söh ud Töchtr, ur Richtum, mhr als zuvor ud disr Richtum wird als Zich ds Sgs Gotts rkat (Hiob 42,12f).»Dr Arm i dr Gmid hat das glich Rcht ud glich Würd wi dr Rich.«4 2. Richtum vrursacht Armut Dr Richtum dr i ist oft di Armut dr adr. Das lässt sich global abr auch i jdr izl Volkswirtschaft zig. Das ist auch i dr Bibl so. Di alttstamtlich Propht kämpf gg d usozial Richtum, dr auf dm Rück dr Arm zusammgrafft wird. Was a iig Stll och als Sg Gotts wahrgomm wurd, hat sich a adrr Stll durch di Eigmächtigkit ds Msch i Fluch vrwadlt.»di Arm wrd i d Staub gtrt«sagt Amos, ih wird auch och das ltzt Hmd, di Würd ud di Frihit gomm (Am 2,6-8; 8,4-7). Klag gg d ugrcht Richtum fid sich vilfach im Alt Tstamt (AT). 3. Richtum bdutt Vratwortug Im AT ist s vrbot, auf glihs Gld Zis zu rhb (u. a. 2. Mo 22,24). Wr Gld bsitzt, soll aus dr Not ds Mitmsch ki Nutz zih. Wr hat, dr soll gb, oh Hitrgdak, d Richtum bdutt Vratwortug für adr. Di Gmid i Jrusalm musst Kokurs amld, wil si ihr Bsitz vrkauft ud a di Arm vrtilt hatt.1 Dshalb macht sich Paulus auf, um i Grichlad i Kollkt zu samml, damit»ur Übrfluss ihrm Magl abhilft«(2. Kor 8,14). Richtum bdutt Vratwortug! Dahr gilt:»ei fröhlich Gbr hat Gott lib«(2. Kor 9,7) ud:»gb ist sligr als hm«(apg 20,35). 4. Richtum als Trugschluss Dr rich Korbaur i Lukas 12 hatt gdacht, si Richtum kö si Lb sichr. Abr r muss hör:»du Narr! Dis Nacht wird ma di Sl vo dir fordr; ud wm wird da ghör, was du aghäuft hast?«(20). Ud Jsus rgäzt: Jdr vrüftig wirtschaftlich dkd Msch ist tstzt, wi dumm di doch damals war. Abr: W das Ergbis ist, dass Tausd zum Glaub komm ud i Missiosbwgug bgit, di das Evaglium i di gaz bkat Wlt trägt, da ist dr Kokurs villicht bssr als usr vrüftigs Wirtschaft. 1

5 »Richtum ud Armut wrd vo Gott offkudig völlig adrs bwrtt.«g mit Gld ud Richtum sag»so ght s dm, dr sich Schätz sammlt ud ist icht rich bi Gott.«(21). Wr vrgisst, dass si Richtum i Gab Gotts ist ud Vratwortug bdutt, dm wird dr Bsitz zum Fluch. D slbstgrcht ud slbstvrlibt Rich ruft Jsus i dr Fldrd zu:»wh uch Rich! D ihr habt ur Trost scho ghabt.«(lk 6,24). 5. Richtum ud Macht Richtum bdutt Macht. Das ist ud war übrall so. I dr Gmid, a di Jakobus schrib, hatt di Rich offkudig di Ehrplätz i (das ist übrigs auch hut oft so). Wr Gld hat, dr bstimmt auch i vil Gmid. Abr wir soll icht darauf schau, was ir hat. Dr Arm i dr Gmid hat glichs Rcht ud glich Würd wi dr Rich (Jak 2). Richtum ka Macht ud Machtmissbrauch ggübr adr bdut. 6. Richtum als Gfahr Wir dürf di Macht ds Glds icht utrschätz, abr auch icht di Macht, di dr Richtum übr us hat. So machr ist i dr Gfahr, zum Sklav ds ig (trügrisch) Richtums zu wrd. Dshalb wart Jsus ud sagt:»ihr sollt uch icht Schätz samml auf Erd, wo si di Mott ud dr Rost frss ud wo di Dib ibrch ud sthl. Sammlt uch abr Schätz im Himml, wo si wdr Mott och Rost frss ud wo di Dib icht ibrch ud sthl. D wo di Schatz ist, da ist auch di Hrz. ( ) Nimad ka zwi Hrr di: twdr r wird d i hass ud d adr lib, odr r wird a dm i häg ud d adr vracht. Ihr köt icht Gott di ud dm Mammo.«(Mat 6, ) Jsus folg, das übrfordrt ih. Richtum ist gfährlich, ma ka si Sl vrlir. 7. Di Vrhißug dr Armut Als Jsus di Jügr sdt (Mat 10, Mk 6, Lk 9), schickt r si oh Gld, oh Rsrv, oh Absichrug. Ihr izig Sichrhit ist dr Auftrag, d Jsus ih gibt. Di vrlih Vollmacht Jsu stht i ir Bzihug zur offkudig Ohmacht dr Jügr. Si soll abhägig si vo dm, dr si sdt. Es gab Zit i dr Gschicht, da war di Kirch bttlarm. Ud s gab Zit, da war di Kirch stirich. Im Rückblick hat ma i wig d Eidruck, di Zit dr Armut war di bssr Zit, d i rich Kirch braucht Jsus igtlich gar icht. I d Sdschrib dr Johasoffbarug sagt Jsus zur Gmid i Smyra:»Ich k di Bdrägis ud di Armut du bist abr rich«(offb 2,9). Ud dr Gmid i Laodiza sagt r:»du sprichst: Ich bi rich ud hab gug ud brauch ichts! ud wißt icht, dass du ld ud jämmrlich bist, arm, blid ud bloß.«(offb 3,17). Richtum ud Armut wrd vo Gott offkudig völlig adrs bwrtt, als s usr Bilaz ud usr Kotoauszüg auswis kö. Dr. Marti Wrth Evaglistschul Johaum Wupprtal Dr rich Jüglig (Mat 19) dacht, r wär fri, d Will Gotts zu tu ud auf Jsus zu hör, abr r war i Sklav sis Bsitzs gword. Er kot icht loslass. Oh Sichrhit, ifach ur 5

6 Gld Mi Umgag mit Gld? Ei täglich Hrausfordrug Frag di mi Lb vrädr Prägd Erfahrug Mit ca. 10 Jahr sammlt ich prägd Erfahrug im Umgag mit Gld. Ich durft mit Stolz, abr auch mit»groß«ägst rglmäßig di Tagsiahm ds ltrlich Gschäfts zu usr ahligd Hausbak brig. Vo mim Vatr, dm slbststädig Uhrmachrmistr, Familigspräch ud ig Bobachtug i mir Umgbug lrt ich wstlich Dig übr d Umgag mit Gld / Vrmög. Eiprägsam war z. B.»Gldaglghit rldig wir sofort«,»um Gld zu vrdi, müss wir arbit«,»rglmäßigs Gb ghört zur Vratwortug als Christ«ud»Schuld wrd zurückgzahlt«. Das Thma ud di gsammlt Erfahrug hab mich positiv gprägt ud motivirt, mich itsiv mit dm Thma Gld zu bschäftig. Mit 17 Jahr lrt ich folgrichtig Bakkaufma. Als Auszubilddr war ich bgistrt vo d Möglichkit, mit Akti schll Gld zu vrdi.»rglmäßigs Gb Dass bi hoh Gwichac auch hoh Vrlust itrt köghört zur, musst ich bso lr. Übr Vratwortug thisch Thm odr was di Bibl als Christ«zum Thma Gld sagt, hab ich mir zu disr Zit ki Gdak gmacht. Rglrcht vrfolgt hat mich i Spruch vo Hry Ford:»Ma wird icht rich vo dm, was ma vrdit, sodr vo dm, was ma icht ausgibt.«er war uübrshbar im Vorstadsskrtariat usrr Bak a dr Wad agbracht. 6 Währd mis BWL-Studiums ist mir aufgfall, wlch Sicht di Bibl zu dism Thma hat. Sithr hab mich di prsölich Frag ud di adaurd Bschäftigug mit dm Thma icht mhr losglass. Mi Itrss im Umgag mit mi Fiaz ud di biblisch Sicht dazu sid witrhi stark ausgprägt. Dri Frag möcht ich dswg stll: X Wi ist di prsölich Eistllug zum Thma Gld? X Wlch Stllwrt hat Gld i dim Lb? X Wlch Gfühl hast du, w du übr d Umgag mit Gld achdkst? Ei hrlich Batwortug disr Frag ist für mich slbst icht ifach. I utrschidlich Lbsphas ud Situatio batwort ich si auch utrschidlich. Ich bötig Zit, um mit mi Atwort i jdr Lbsphas u klarzukomm ud fid für mich di Richt- ud Litlii zu dism Thmfld i dr Bibl. Das ist oft ubqum, da mi Hadl bi im für mich ztral Thma rglmäßig hitrfragt wird. Dabi sid mir zwi gistlich Hrausfordrug wstlich: a. Di Art ud Wis, wi ich mit Gld umgh, hat i groß Eifluss auf di Tif i mir Bzihug zu Christus. b. Gld ist mit di rsthaftst Kokurrz vo Christus um di Hrrschaft i mim Lb. Es ght um das wirklich Wichtig i mim Lb, di Tru im Kli, um di Frag: Bi ich vrtrauswürdig, wo samml ich Schätz ud vor allm, vo wm lass ich mich bstimm? Warum ist di Kokurrz bi dm Thma»Gld odr Gott«bi mir ud bi so vil vo us slbst d, di aktiv ihr Glaub lb, so groß?

7 Mhr ud mhr lr ich, dass dr Schöpfr mis Lbs wiß, dass ich im Umgag mit Gld ud Vrmög shr vil Wishit ud Gduld mit mir bötig. Wahrschilich dswg rklärt r us i dr Bibl si Prizipi übr Arbit, Vrdist, Ausgb, Spar, Ivstir, Gb, Schuld, Erb, Vrrb ud Fiazrzihug usrr Kidr. Es ght im Grud um i umfassd Gsiugs- ud Vrhaltsädrug, di im praktisch Vollzug i Lbsaufgab für mich bdutt. Vratwortug wahrhm Mim Schöpfr ghört alls. Ich darf als i (hofftlich gutr) Vrwaltr bzw. Haushaltr das mir vo Gott zur Vrfügug gstllt Vrmög istz. Dis Erktis hat sich bi mir im Lauf dr Jahr durchgstzt. Das hrt ud fordrt mich zuglich immr widr u hraus. Es führt mich ud us als Famili zu zwi groß Frag: X Wi vil ist gug für usr prsölich Lbsstil? X Wi vil kö odr müss wir auf Grud usrr Erktis vo dm us avrtraut Gld ud Vrmög moatlich odr jährlich a w witrgb? Ich spür, wi mich di Frag hitrfrag ud mir dabi di biblisch Sichtwis hilft, i Vrädrug zuzulass. Machmal ist s zum Bispil schwr, mhr als di rglmäßig, moatlich Spd zu gb ud icht slbst zu vrbrauch odr als Sichrhit zu spar. Noch schwrr ist s, dis moatlich Spd zu rhöh. Immr mal widr fühl ich mich z. B. bachtiligt odr ugrcht bhadlt. Vor allm w ich mich mit adr vrglich. Warum ght s vil so vil bssr? Slbstvrstädlich klammr ich di Frag:»Wa»Wi vil rum ght s vil so vil schlchist gug?«tr?«, i dis Momt aus. Ich hab dabi Agst, twas zu vrlir bzw. icht gügd zum Lb zu hab. Obwohl s mir, objktiv btrachtt, och i matrill schlcht gig, vrfall ich i solch Gdakgäg. Bfriug Was hilft mir, mich vo disr Macht ds Glds zu lös? Mir fällt ur Dak, Zufridhit ud Gb i. Nicht immr ifach, abr lohswrt. Es rlichtrt mi Lb ud hilft mir, mi Vrtrau ggübr mim Schöpfr zu vrtif. Di»Schul ds Glds«ist für mich damit i Schul dr Macht. D wo mi Schatz ist, da ist auch mi Hrz. Di Bibl spricht oft so i idutig Sprach zu mir ud das ist gut so. Matthias Ruf Jahrgag 1966 Christ, Ehma ud Vatr, Kaufma ud Sportlr aus Lidschaft, Gschäftsführr ds CVJM-Gsamtvrbads i Dutschlad.V. 7

8 Gld Tst Wlchr Gldtyp bist du? Bitt lis jd Aussag durch. W du si für dich prsölich batwort kast, mach i Kruz im wiß Fld bi»ja«odr»nein«. W icht, lis di ächst Aussag. JA 1. W ich i i Kaufhaus gh, kauf ich auch mists twas. 2. Ich gb Gld gr für Frud aus. 3. Bim Spd schau ich gau hi, wi das Gld vrwdt wird. 4. Ich kauf ur das i, was auf mim Eikaufszttl stht. 5. Gld ist i Durchgagspost. Was rikommt, ght widr raus. 6. I dr Gaststätt gb ich ur slt Trikgld. 7. Bttlr gb ich i dr Rgl ichts. 8. Ich hab mi Bruf ach d Vrdistmöglichkit gwählt. 9. Ich wär auch mit wigr Eikomm i zufridr Msch. 10. Ich spd icht. Mir wird auch ichts gschkt Ich acht auf mi Ersparts ud bild Rücklag. 12. Ich bi tchisch zu Haus auf dm ust Stad. 13. Ich acht hr auf Qualität als auf d Pris. 14. Ich schau bim Eikauf bwusst ach Sodragbot. 15. Es muss icht Gld si. Ei Lächl ist auch i schör Dak. 16. Ich ivstir libr i Msch als i Sach. 17. Es macht mir ichts aus, öftr mal mi Koto zu übrzih. 18. Ivstitio müss Gwi abwrf. 19. Ivstitio müss sivoll si ud d Msch di. 20. Wr ss will, soll auch arbit. NEIN

9 Zum Nachdk, icht zum Vrurtil gdacht. Wr möcht, darf dabi auch schmuzl. Wichtig für di Auswrtug: Bitt übrtrag di»ja-kruz«i di Frag-Nummr-Fldr auf disr Sit. Dr Typ mit d mist»ja-kruz«tspricht dim Typ. Mi Umgag mit Gld Tipps für di vir Typ Typ = Vrmhrr 3 7 Typ = Sparr Du tschidst gr ud schll, wi mit Gld umggag wird. Du hast klar Vorstllug ud kast icht gut mit ash, w adr s adrs mach. Machmal riskirst du was ud rträgst glass auch Vrlust. Gld muss immr zilgrichtt für i sivoll Sach igstzt wrd ud i Gwi brig. Was sivoll ist, tschidst du. Dabi machst du auch mal Schuld. Tipp: Du darfst dich ruhig mal ispirir lass ud Gld vrschk, abr bitt aoym! Ivstir i Msch ud rch d Gwi icht auf. Typ = Gizhals Du hast mhr als du brauchst, abr du hältst s fst. Di Lbswlt ist stark auf dich bzog ud so blibt das Gld auch utrm»kiss«. Du bist i kühlr Rchr ud das Zusammhalt vo Gld spiglt i Stück dis Lbs widr. Du hast Frud am Eihm ud Sichr vo Gldr ud bist i Prfktioist. Schuld sid für dich i Frmdwort. Für Msch, di Gld für Spaß ausgb, hast du ki Vrstädis. Gld ist für dich i Lbsgrudlag, abr du bist alli mit dim Gld. Tipp: Wr vil Gld hat, hat auch vil Sorg. Dshalb vrädr di Eistllug zum Gld. Lg dir Rgl fst, ach d du Gld für Adr ausgibst. Pla gau, wi du i Summ für i utrhaltd Utrhmug vo dir vrwd kast ud stz si um. Nimm i Frud als Zug mit ud lad ih d gaz Abd i. 19 Du wißt, dass schlcht Zit komm. Darauf bist du vorbritt. Du brauchst icht vil ud achtst hr auf Qualität. W du Gld ausgibst, da soll s auch adr zugutkomm. Abr s fällt dir schwr zu tschid, wofür du di Gld ausgb möchtst. W du dich tschid hast, sparst du. Schuld mach gibt s für dich icht. Tipp: Dk dra: Gld ist flüssig s muss fliß, sost vrdirbt s (vor allm di Charaktr). Üb, di Gld izustz. Fag kli a ud bitt um Rat. Ud vrlass mal di Komfortzo ud bgib dich utr Msch. W du s alli icht schaffst, lass dich lock. Es gibt so vil Möglichkit, das Lb zu fir. Typ = Vrschwdr Du butzt Gld als Mittl zum Lb. Es soll dir d Alltag vrschö ud du gißt s, di Gld dafür auszugb, was dir slbst gut tut. Adr utzt das icht immr, abr si stau übr dich. Du hältst dich a ki Vorgab ud tschidst aus dm Bauch hraus. Das führt dazu, dass am Ed vom Gld immr och zu vil Moat übrig ist. Schuld ghör zu di täglich Bglitr. Tipp: Vrmid Spotakäuf ud üb di Dri-Tag-Rgl: Bvor du twas kaufst, gib dir dri Tag zum Übrlg odr vrwd di»is ri is raus«rgl. Für alls, was du aschaffst, gibst du i adrs Stück wg. Gottfrid Mutschick Gralskrtär im CVJM Sachs-Ahalt Rfrt i dr Familiud Märarbit 9

10 Gld läuft ichts mit Ptr im frisch sairt 00C0VJM g u h i t is z B 730. Oh Ich sth ausumm vo B i D i. d au r k t ic ag w Haus i Z gmacht?«fr habt ihr das i»w g..»usr Hrr ti al w g all itrssirt di, g ra F hlt!«sag ich. immr glich hat alls bza r, h oc pr, irgdwas hat s vrs»komm scho : ch li rr ha b Ptr ist b?«ch gmacht ha do r ih T SS Ü M was icht tromm, u s ht ic b schrib, Nu, wir ha tt: A träg hä ta g ch au, ki jdr adr tgghm ag bs A, f ru Abr Jsus Msch a r Mthod. v cl i k, ck ich di g bsodrr Tri ir such tägl W! kt h sc g haft für hat übrrich si Lidsc il t ir w, m ih soll ud Bzihug zu was wir tu, ih ag fr stau. Vrlor, wir t. Er führt, wir or w t A i s f wir war t au h Marti Fritzsc litt di CVJM ickau, Zw i g u Bwg Töchtr; i zw vrhiratt, gilt ft ha sc id L si ih t, or W Jsus, sim m d d u t b azu Schülr ds Abtur, i i Mistrs zu s»mitgli dsbi trag sc ho bzahl t?«wiso icht? L ä sst G o tt Gld W ma au rg? ch ma ma sic chmal h übr d m E i hr ic ach dr uck Glds h h at g w u odr G t. Abr Gott dr t, ud ldbäch lkt m rt li. achm al Gld ut s Da lass ström sich Msch i T v i wi di l ihrs Eiko o Gott führ mms CV J M -Arbit f ür gro ud spd Wr g u. ß W ar tig D ir lb t ig u i Mitgli K idr- ud M otto: O dsbitr Jugd h Mo mal och i ag a. arbit m ir W os i x lo Wr sic ach w lt mit s. h vo G ill, bra dm ucht M o bsod o os. U rs ric tt bschkt d i m wiß, z h bsch CV J M a k t f ü Da s i st fägt hl, gb hlt gr. Mir mir dr s b i m g ich au C Spd ch gr ht s auf jd rlist i V J M wr t u t was m Fall so d w usrm, u d w hr. ich di Vri ich sh, mich icht u r mir. Ady T hil CVJM Frakfu rt (Od 45 Jahr r), v dri Ki rhiratt, dr, slb st Vorsta d, Pfad städig, fidra rbit 10

11 Übrz ugd YMCAArbit D r Y MC Frtow A Lumly, i i i S m ir di i g utr Y ra Lo, ha Stadttil vo t all Z Mom MCA bra t, u amtlich Msch vo ucht: das ch tat, ristlich k li Mitar bis gro b mach ß,. Was itr, di sich gagir hrr icht trifft sic ha h Spor t im Schatt t, das sid»ir ud Id, t w di i ic as mit K hir jd ht auf i F s Baums au sch Gütr«. f im Ma h idr ud Ju S a m udus at ki stag di g Baustl vo att igs dlich zu ra l K idr Da ss m Haus, gr upp ktivm Mat gr udst ück a mit so r ia u ud so sh lich d tags d l zur ückgrif d ka f ür Sp dr s Vr r wig shr i ältr. Tro il ud vil ma is. Si R is t Vri ch ka ü spaß, d smitg zdm komm, dm is brrasch u lidr z o gagir t Di Mu u sa m m K i s mit ir tol strir us si k f ü r d l. d r b i i i K id d Hady hr au Tazvor f ühr r u d. Ei i Täz kom J u s u d mt vo g»ghtt r ucksst icht. A g ob i ark T ud s mach dls t i ä z z zr d o ist s gaz lastr«bsitz m uzusch st i l au. wird is Soud h ll, so dass di si ör kö ur oc T ä E c k h a r dr Füß dm b ud d glitt vo d, ud dr Budss. Gislr k r lga m R a Wltdi rtär für schl t B D V st ud rat w wg u itra g. or s a a tioal llm u tlich i Lu Bz im CVJ mly m d d M-Wst ihug t at f ü bud och ha a r i ü glt b b Y MCA -Arbit rzugd u si all Zud gli. gd Egagmt i wg? r Ir f m friwillig u a zu t tg gu ra f m g a tlich Egagm tativ B g m s a rä E r p (r h r M y d J rv CV wir das i spositio iwilligsu gl). Kö ma. Dr Fr lm di Litug sah«(t. K i Trdth st, dass vor al utrhm Ehramt ist Jahr) stllt f zu 14 ah ab s si ba o rs i P dr Trd»vo Dutschlad b, di hauptich. Da ght tl am pt rbsarbit fst au rw rh? E r h d zi ll g fldr v u vo ll och K raft r tst -Vri ach gagir t, w hug i dr W sc ch or si F i a d usr CV JM m ht ss ac dutt das, da t wick lug m tschick s Ehramt b d für dis E Gottfrid Mu da ru r rg ü t F. i gt H lt i h br im D za är g b t it u kr s m al r r rk G r mh ud A agmt imm m m g chs-ahalt sächlich Si E Sa ko b ch JM si V d t C l d G vrbi ür wir r Familiud Zit ist. So Kok rt: Wir mach, wof Rfrt i d. Das führt ff ha sc. it ht rb ic ra g ich ud Mä Distlistu wir hramtl pir t sich di up as gr w, So l. h l) t za it ud wir b fssio«(d. N lm aus dm sio zur Pro fldr vor al is ab fg»m u r A d lt h vo utrblibt m bza drug wg, zuhmd u t ör i F rb i sa d lt i äl r F V. Woll ch. icht zusamm rdr t Bri br fö g g i ch zw li ts t i f rb öf dr A agmt ud auch das Eg h? rg t i Wg w wir auf dism 11

12 Zitgist Nutz statt bsitz Wi ght das? Ich hab ki Gart ud pflück im Hrbst Äpfl vo d Bäum. Ich bsitz ki Auto ud fahr mit hrutrgkurblt Schib durch Brli. Ich hab ki Kidr ud koch mit d Mädls i dr Spilküch. Ich hab ki Arbitszimmr ud sitz arbitd am Schribtisch. Ich hab ki Wohug i Haifa ud schlaf auf ir Couch i dr Hafstadt i Isral. Ich bsitz ichts davo ud ka doch alls utz. Wi ght das? ch ur di umodisch Bgriff das Prizip u? Til ist icht u. Mos tilt das Mr. Jsus tilt bim ltzt Abdmahl das Brot mit si Jügr. Ruth tilt mit ihrr Schwigrmuttr Noomi alls, Lbskotxt ud Glaub. Gtilt wurd scho immr, ob aus Nächstlib, Mitlid odr wil di Rssourc kapp war. Til soll i ur Trd si? Wohl hr i altr. Sharig hißt das Zaubrwort Disr alt Trd aus dr Bibl ispirirt auch mi Gmid. Ei Visio usrr Gmischaft /motio i Ess rzählt:»ei adr Wlt glaub & vrschk: Msch di. Eiadr di. Gb, was wir hab. Til, was wir lib.«so rlb ich Gmid. Wir til Brot ud ss mitiadr. Wir til Wi ud lach mitiadr. Wir til machmal sogar das Btt ud fru us, bhütt zu si. Wir til Gdak ud fühl us brichrt. Wir til Glaub ud fühl us bstärkt. Es ght icht um Tausch. Nicht War gg War, scho gar icht Zah um Zah. Di Rchug ght icht auf, trotzdm sid all richr. Es ght ums mitiadr. Hrz schlag für iadr ud Bzihug wächst übr sich hiaus. D Apflbaum hab ich übr»mudraub«tdckt, das Auto kommt vom örtlich Carsharig, di Kidr lb mit mir i ir Wohgmischaft, das Arbitszimmr til Liktipps: ich mir mit adr im Coworkig-Spac ud d Schlafplatz hab ich übr Couchhttp://coworkigd.cloudcotrolld.com/ surfig gfud. Witr hör ich Musik, di mir Frud i di Cloud glad hab ud sob hab ich gtwittrt, was mich bgistrt. Lisa Litli Hbammschülri, Ehfrau & Frudi, tilt sit kurzm auf ihrm Blog dailydosofhappiss.d Gdak, Bobachtug, Empörug & Lib 12 Ei ur Trd? Gaz schö vil glisch»isidr«vrstck sich i d rst Sätz. Dr u Trd hißt Sharig also Til. Abr ma- Ispiratio auch für mi Gmid

13 Tauschrig Ebrswald Itrviw mit im dr Iitiator Gl Rossow (49) hat im Sommr 2012 d Tauschrig Ebrswald mit iitiirt. Di Iitiativ hat s sich zum Zil gstzt, achhaltig ud vratwortlich mit Rssourc umzugh. Im Itrviw mit Carm Bhrs vom CVJM Ostwrk spricht dr fri Öko-Architkt übr di Grüd dafür ud darübr, wi wrtvoll di Zit is jd Msch ist. Im Sommr 2012 hat sich dr Tauschrig Ebrswald ggrüdt. Wi kam s dazu? Brits währd mis Studiums i Brli war ich i im Tauschrig. Vo da hab ich di Id ach Ebrswald mitgbracht. Es hab sich damals vir Lut als Iitiativgrupp zusammgfud, aus dr hraus da dr Tauschrig Ebrswald tstad ist. Wi fuktioirt das praktisch? Wir Mitglidr trff us rglmäßig zum Tauschrigdir ud übrlg, wi wir d Tauschrig witrtwickl kö. Usr Flyr, di wir i dr Stadt vrbrit, sid so tstad odr auch usr Logo. Außrdm hab wir dort Tauschrgl rarbitt. Wiso braucht s Tauschrgl? Übrall wo Msch zusamm sid, bdarf s i paar Rgl, wi si mitiadr umgh. Wir hab i shr solidarisch Aspruch. Wir sag, dass jdr Msch das glich Rcht zu lb hat. Jdr hat di glich Lbszit ud di Lbszit allr Msch ist auch glich vil wrt. Ei Stud ist bi jdm i Stud. Aus dism Grud woll wir fair ud grcht tausch. Dazu braucht s Rgl. Wi fuktioirt das Tausch gau? Bi us ka ma i rstr Lii Distlistug tausch. Zum Bispil Haar schid, Frmdsprach lr, Fstr putz odr Gart umgrab. Ma ka abr durchaus auch Dig tausch. Da müss di Tauschd da abr vorhr vribar, wi ma das vrrcht. Dazu hab wir i Währug twicklt, si hißt Talt. Als ich zum Bispil mal i Bzirasmähr braucht, hab ich bim Umzug gholf ud och adr Dig gta. Dafür hab ich Talt bkomm, gg di ich d Rasmähr igtauscht hab. Warum hißt di Währug Talt? Wil jdr Msch ugutzt Talt ud Bgabug hat. Es gibt vil Dig, di ma icht bi sir Arbit, abr trotzdm gr ud gut macht. Ud b dis Dig wrd da bi us mit adr Msch gtauscht. Usr Alig ist s, Talt widr zu aktivir. Ich bi übrzugt, das hilft d Lut auch mit sich slbst ud mit ihrr Umwlt is Ri zu komm. Es utrstützt si i ihrm Slbstbwusstsi. Es hilft ih außrdm Kotakt zu adr Msch zu fid ud Arkug zu bkomm. Warum ist das Tausch für di Iitiativ so wichtig? Hutzutag lässt sich ja alls kauf. Ob u War odr Distlistug hutzutag wird vil zu vil wggworf, obwohl di Dig och i Ordug ud fuktiostüchtig sid. So ka ma da ifach mit jmad tausch, dr twas braucht. Somit scho wir usr Umwlt ud di atürlich Rssourc. Warum muss twas wit Wg zurücklg, was dr Nachbar villicht auch hat. Jdr Tauschr trägt twas dazu bi, d Plat i Stück zu rhalt. Matrial ud Ergi, di dari stck, Tauschrig i dir Näh fid: kö somit och gutzt wrd. Es ist auch i Exprimtirraum, wo ma ifach ausprobir ka, ob Wirtschaft icht auch adrs fuktioirt: Oh Mhrwrt, oh Stur, auf dirktm Wg, rgioal. Zum Bispil mi Nachbar mit sim Apflbaum, dr ka i Äpfl schwimm. Warum also icht tausch. Odr vrschk. Vil Dak für das Gspräch ud vil Erfolg für di Zukuft ds Tauschrig Ebrswald. Carm Bhrs Rfrti für Öfftlichkitsarbit im CVJM-Ostwrk; fidt Til toll, wil s bdutt, Dig zu bkomm, di ma widr zurückgb darf 13

14 360 Litug mit Format: Follow M Das u Ladrship-Programm im CVJM Grmo Zimmrma Budsskrtär für Jugschar- ud büdisch Jugdarbit im CVJM-Wstbud 14»Follow M rmutigt, Vratwortug zu übrhm ud bfähigt vorazugh.«so lautt di Visio ds Follow M-Tams, das aus gagirt Ehramtlich ud Hauptamtlich im CVJM-Wstbud, dr CVJMHochschul ud ds Istituts für Erlbispädagogik aus Kassl bstht. Wir rmutig, di ig Stärk zu tdck sowi ig Wrt ud d ig Glaub zu rflktir. Dazu bit wir i Smiarwoch im Klostr Müstrschwarzach a. Ei itsiv Zit, i dr di Tilhmr ihr Stärk klr ud gmisam i Kligrupp vo vir Prso sogat»huddls«aktiv sid. Vratwortug übrhm bdutt für us, di ig Prsölichkit azuhm ud i ig Brufug zu twickl ud zu lb. Dazu bfähig woll wir durch das Vrmittl ud Erlb vo profssioll Führugsistrumt, di usr Coachs auf Grud ihrr Brufspraxis i Wirtschaft, Kirch ud Wissschaft mitbrig. Di Tilhmr vo Follow M gh vora, stz das Glrt wirksam um ud hitrlass so Spur i ihrm Umfld. Follow M ist mhr als i gwöhlich Mitarbitrschulug. Ei Jahr Ladrship-Programm rlb hißt, a Stärk ud Fähigkit zu arbit, sich itsiv mit dr ig Biografi ud Prsölichkit ausiadr zu stz ud u Litugs- modll ud -komptz zu rlb, di icht i dr Thori vrstaub, sodr i im ig Projkt kokrt wrd. Dabi wrd di Tilhmr im Altr vo 20 bis 25 Jahr ihaltlich ud prsölich vo Mtor utrstützt. Iformatio i Kürz: Ladrship-Programm für Mitarbitr im Altr vo 20 bis 25 Jahr X Nächstr Trmi: Klostr Müstrschwarzach X Amldug: Vorschläg für gigt Kadidati ud Kadidat kö gsdt sowi Bwrbugsutrlag agfordrt wrd bi: X Kost: 215,- (Nicht-Vrdir) 295,- (Vrdir) X Vrastaltr: CVJM-Wstbud. V., Fachausschuss für büdisch Jugdarbit i Koopratio mit dr CVJM-Hochschul X Witr Iformatio:

15 KURZ UND BÜNDIG Vrit i gaz Europa UNIFY 2014 i Görlitz vrlässlich Kotakt aufwächst, ki jugr Erwachsr oh gut Prspktiv für si Lb blib muss. Dis gmisam Übrzugug rhält ihr Fudamt durch das Vrtrau, dass Jsus wirklich jd Msch im Blick hat ud das Allrbst für ih will. Europa ud darübr hiaus! Auch aus Idi, Chil ud dr Domiikaisch Rpublik kam di rud 120 Tilhmr dr zwit uropäisch Uify-Kofrz vom 13. bis 16. Fbruar i Görlitz / Zgorzlc. Si tagt im Jugdhaus Wartburg, im»tatort«dr lokal Jugdarbit. Mit dabi war auch di Gralskrtär ds uropäisch ud ds dutsch CVJM, Jua Simos Iglsias ud Rolad Wrr. Witr Rfrt war Samul Stphs vom YMCA Idi, Csaba Vrs vom CVJM i Rumäi ud Joachim Schmutz vom CVJM Müch. Dis gistlich Grudlag alli ka di Vorausstzug für i gligd CVJM-Arbit i Europa si. Hir gau lag dr Schwrpukt dr Kofrz, dr Mittlpukt Gbt, Biblarbit ud Austausch übr gaz praktisch Jugdarbit war. Darum passt s auch gaz gau, dass währd dr Kofrz dr CVJM SportOas Görlitz d Grüdugspris ds dutsch CVJM 2013 rhilt. Wi kam s zum Tagugsort Görlitz / Zgorzlc? Jugdarbit gschiht zurst vor Ort, i d vil Tausd Grupp, Häusr ud adr Eirichtug ds CVJM i Europa abr immr dutlichr i uropäisch Zusammhäg. Di Hrausfordrug dr gmisam Arbit für Jugdlich i Europa wrd bsodrs dutlich i dr Europa-Stadt Görlitz / Zgorzlc, mit di CVJM-Vrastaltr, i uropäischs Ntzwrk mit vil bruflich Tätig ud Ehramtlich i gaz Europa. Für das Kidr- ud Jugdwahlprojkt U18-Europa kö Kidr, Jugdlich ud Erwachs budswit Wahllokal orgaisir. Nu Tag vor dr Wahl zum Europäisch Parlamt, am 16. Mai 2014, hab da all utr 18 Jahr di Möglichkit, ihr Kruz zu mach. YMCA Youth Workrs Camp Ehramtlich CVJM-Jugdmitarbitr aus gaz Europa wrd sich vom 4. bis 11. August 2014 im YMCA-Grhill-Camp i Nordirlad trff ud ihr Erfahrug austausch, voiadr ud mitiadr u Modll dr Jugdarbit tdck ud sich uropawit vrtz. Es sid och Plätz fri! uropa-ymca-youthworkrs-camp-2014 ChurchNight 2014 Usr gmisam Übrzugug wuchs i dis vir Tag, dass ur Jsus slbst Gmisamkit ud Eihit schk ka ud wir diss Wudr immr widr im CVJM im Gbt u rrig müss. Thomas Brdl Studilitr AKD Brli/ Litdr CVJM-Skrtär Was trägt, was motivirt für d oft imms Eisatz a Kraft, Zit ud Gld? Es ist di Visio, dass ki Jugdlichr utr di Rädr komm darf, ki Kid oh U18-Europawahl Politik ud ihr Thm sorg immr widr für Umut machmal sogar mhr als für Zustimmug. Dis Umut ka ma aussitz odr ma ka sich istz ud mitwirk: mitmisch mit missio lautt das ChurchNight Motto für d 31. Oktobr Di ChurchNight wird politisch. Vrastaltugsfotos: Nathaal Volk athaalvolk.d 15

16 Sachs rgioal Wi ich übr TEN SING Mr. Gott klrt Vo TEN SING rfuhr ich das rst Mal, als mi Mittagspaus vo ir kli Gsagsilag gschmückt wurd. Vo im Flyr rfuhr ich schll, worum s sich hadlt ud bsucht auch glich das Kozrt. Damals war ich 14 J. Ich war bgistrt davo, was da auf dr Büh gschah. Das wollt ich auch ausprobir. Als ich da vrschüchtrt bi dr rst Prob auftaucht, hatt ich och ki Ahug, wi TEN SING mi Lb bifluss würd. Ich wusst damals ur, dass dis Jugdlich Musik mach ud i tolls Programm auf di Bi stll. Dass dabi immr öftr di Rd vo Jsus war, bkam ich schll mit. Ich wurd brits als klis Kid gtauft, was mir allrdigs i wirklich was bdutt hat. Di damalig Etschidug mir Muttr hab ich i i Frag gstllt. Abr ich hatt ki Ahug, warum ich igtlich Wassr übr d Kopf bkam. Währd dr Prob vo TEN SING war di Adacht stts i fstr Bstadtil. Ich goss di kurz Zit, i dr jdr, dr s mocht, twas übr sich ud si Erfahrug mit Jsus rzähl kot. So vil Ehrlichkit ud Tifsiigkit war mir u. Eis Tags wurd ich gfragt, ob ich icht am»alphakurs«tilhm möcht. Ich müsst dafür ki Christ si, abr ich köt mich i dism Kurs itsiv mit dm Christtum ud Jsus ausiadrstz ud da slbst tschid, wi ich dis Iformatio für mich vrwd. Da ich scho immr ach dm Prizip lbt»vrurtil ichts, was du icht kst«, wollt ich mich gr iformir ud auch di fri Zit ach d Kurs utz, um all möglich Frag stll zu kö. Disr Kurs hat mir i vilrli Hisicht di Aug göfft ud vil Vorurtil ausgräumt. Ich goss jd Adacht bi TEN SING vil bwusstr ud bga, slbst Adacht zu halt. Ich wollt mich mittil ud rhofft mir, dass adr das glich Gfühl dr Sichrhit ud di Wärm, di i bi im itsiv ud hrlich Gbt durchströmt, slbst rlb kö. Ich ahm immr öftr auch a Worships odr Jugdgottsdist til. Slbst a mim Hadglk trug ich»p.u.s.h«(pray Util Somthig Happs - Bt, bis twas passirt) um mich auch i schwirig Zit immr dara zu rir, das ich icht alls alli durchsth muss. Ich war scho lag durch mi Tauf»i di Gmischaft aufgomm«, abr rst durch di Bggug mit Jsus bi TEN SING kot ich ih i mi Hrz lass. Agi Nowak Jugdarbit im Schafstall CVJM Aabrg firt 20-jährigs Bsth ds Jugdhauss»Altr Schafstall«Mit im but Programm rud um di Eirichtug hab di Mitglidr ds CVJM Aabrg am 11. ud 12. Jauar das 20-jährig Bsth ds Jugdhauss»Altr Schafstall«gfirt. Afags als Jugdtrff»Tkist«utr dm damalig Diako Ebrhard Hiß bgo, öfft das Jugdhaus rstmals am a ur Stll: dr istig 16 Außstll dr Bibliothk, wlch als»altr Schafstall«bkat ist. Um dm»vorwihachtsstrss«zu tgh, wurd das Fstwochd is u Jahr vrlgt ud das kam shr gut a: Gut 250 Bsuchr zählt di Programmpukt für glad Gäst, istig Jugdhausbsuchr ud Mitarbitr sowi Frud dr Eirichtug, di am Sotag gmisam i Gottsdist firt. Ei groß blau Schlif zirt das Dach ud Trubl hrrscht i d Räum, wo Tischkickr gspilt, gbastlt, gschmikt, i Wttagl-Wttbwrb gstartt odr b auf das 20-jährig Bsth agstoß wurd. Am Abd hilt Ebrhard Hiß i Adacht zur Jahrslosug ud macht d Mitarbitr ud CVJMMitglidr Mut, witrhi jug Lut»Gott ah zu brig«. Etwa 30 bis 40 Kidr ud Jugdlich bsuch laut Schafstall-Litri Daila Zigrt täglich di Eirichtug.»Es gibt zahlrich Krativ-, Spil- ud Sportagbot, di vo d Bsuchr shr gut gutzt wrd. Natürlich woll wir auch i d Fri für Höhpukt sorg. Eimal im Jahr gibt s i Stallacht«, so di Diplom-Sozialpädagogi. Bi ir Rovirugsaktio im Hrbst vrgag Jahrs hab Stall-B- suchr slbst mit agpackt, utr adrm dr Außfassad, dm Saal ud dm Billardraum i u Farbastrich vrpasst.»sogar um di Fiazirug hab si sich gkümmrt«, so Zigrt. Gfördrt wurd di Arbit vom Krisjugdrig. Währd dr Grußstud wurd di Bdutug ds Jugdhauss im größt Wohgbit dr Stadt utrstrich läuft allrdigs dr mit dr Groß Krisstadt Aabrg-Buchholz gschloss Pachtvrtrag aus. Positiv Sigal gab s jdoch, so dass auch zum Jahrswchsl 2018/2019 das 25-jährig Bsth gfirt wrd ka. Thomas Kaufma

17 Kofifactory Missiofods Soudtrack dis Lbs Projkt»m.sport«im Jahr 2014 Gott hautah rlb, Jsus klr ud cool Gmischaft giß vom vrbracht 40 Kofis ud 12 Mitarbitr vir hammrmäßig Tag i dr cvjmfabrik i Richbach. Im Jahr 2011 bkam dr CVJM Ladsvrbad Sachs d Zuschlag ud wir startt das Projkt»m.sport«. Di Evaglisch Ladskirch utrstützt mit dm Missiofods bwusst missioarisch Projkt. Zur Fiazirug wrd vor allm Spd gutzt. Für jd ighd Euro zahlt di Ladskirch i witr drauf! Wir hab für uch di Kofirmad Kth ud La sowi Pfarrri Ditlid Stark aus Crimmitschau itrviwt: Was war di/ihr Erwartug a Kofifactory? La: adr Msch k lr Kth: Gott rlb Pfr. Stark: i rholsam Zit mit d Kofis; Raum für Gspräch ud Spil, für sich slbst ud Gott. Was war für dich/si das schöst Erlbis? La: Erlbisbad Waikiki Pfr. Stark: Dr Fstmachabd, vil Kofis sid zum Kruz ggag. Kth: da hab ich Gott shr gspürt. Wi hast du / hab Si Gott hir rlbt? La: Adrs (lachd) - Gott ist lbdig! Kth: Durch di Gmischaft sowi di Gspräch mit ud übr Gott ud d Lobpris. Pfr. Stark:... als Frudbrigr. Mit wlch u Erwartug fährst du / fahr Si ach Haus? Kth: Ich möcht mi Sl mit gut Dig füll, vo Gott füll lass ud mhr Zit mit ihm vrbrig. Pfr. Stark: Vil vrschid Statio am Fstmachabd hab s d Kofis lichtr gmacht, auf Gott zuzugh, auch das Vrhältis vo Paus ud Programm. Jsus ist für mich... La:... mi Bschützr Kth:... mi Hld Pfr. Stark: Er zigt mir, wi i Lb aussiht, das Gott gfällt. Vil Dak! Das Itrviw führt Tabitha Fischr ud Claudia Jadk aus dm Jugdmitarbitrtam. Ei Rückblick auf di vrgag Moat tut gut. So bitt das Projkt»m.sport«witrhi Kidr ud Jugdlich di Möglichkit, sich gmisam sportlich auszuprobir ud übr das Gmischaftsrlbis is Nachdk übr Gott ud di Wlt zu komm. Augblick astckd ud hrzrwärmd. Dakbar rlbt wir i groß Aufahmbritschaft bim Hör auf Gotts Wort. Im Hrbst durft ich da mit iig Tilhmr disr Frizit für i Lb mit Jsus bt, i bwgdr Augblick. Für mich ist s i imalig Glghit, Projkt vor Ort zu utrstütz ud slbst dabi zu si. I Richbach im Vogtlad traf sich Jugs zum gmisam Fußballtraiig ud Fußballspil. Dis Jugs hab wg ihrr Vrhaltsauffälligkit i im Sportvri ki Chac. Izwisch fru si sich scho auf das Frühjahr ud d Start dr u Traiigssaiso. D Jahrsabschluss 2013 bildt di Ballsportacht i Lagbrsdorf kurz vor Wihacht. Ei gaz lagr Abd mit all möglich Ballsportart - sich bwg, mitiadr Sig ud Nidrlag til, auf Gott hör ud Frud rlb- das ist»m.sport«pur! Mit d Plaur Tis vom Projkt»Tak«gab s als Höhpukt im Sommr i Kautour i dr Mark Bradburg. Di gmisam Zit oh d gwoht Komfort war scho hrausfordrd ud s gab himlich Trä wg Himwh. Am Ed wurd das ltzt Tilstück sigd ud Gott lobd absolvirt. Di im Alltag oft utrdrückt Lbsfrud dr Tis ist i solch A disr Stll dak ich, R Rock, all Utrstützr ud Spdr, di bsodrs das Sodrprojkt»m.sport«fördr. Si mach s möglich, dass Jugdlich bi Sport ud Spil mit Christ zusammkomm ud vo Jsus rfahr! Bitt utrstützt us witrhi! R Rock 17

18 Sachs itr Akr i dr Zit As Hrz glgt I wlch Richtug sturt das Schiff usrs sächsisch CVJM? Ni, ich mi jtzt icht usr Jugdschiff. Das ligt fst am Drsdr Elbufr. Mir ght`s um usr CVJMArbit als Gazs. Wir hab i solids Fudamt. Di»Parisr Basis«ist i usrr Satzug fst vrakrt: Wir woll jug Msch mitiadr vrbid, di Jsus Christus 21./ Klausur Rfrt + Litugskris CVJM-Woch i Coswig Rgioalkofrz Chmitz i Hohsti-Erstthal Rgioalkofrz Zwickau i Richbach/V Rgioalkofrz Drsd Hartmut Brgr: Mitglidrvrsammlug Domus Mitarbitr-Rüstzit ds CVJM FCJA Gottsdist zum Märwochd, Hormrsdorf Offr Abd i Pobrshau Sior-Kafffahrt, Schbrg-Nustädtl Adras Fry: Hauptausschuss Kidr- u. Jugdrig Sachs Arbitskris Itratioals Gschäftsführrkofrz, Kassl Itratioals Forum, Kassl Fachtag für FSJ-Eisatzstll, Lipzig Sbastia»Hardl«Grhardt: JG Crimmitschau Smiar»Krativ Vrküdigug«i Skassa TEN SING KozrtN8, Bautz Vorbritug Missiocamp Vorbritug Sommrfrizit Woltrsdorf Frak Ldrr: 22./ Rfrat i dr Malch (Thol.-Päd. Smiar) Evaglisatioswoch i Lauhai FrshX-Kurs, cvjmfabrik Richbach »Sprig«Gmidfrifstival, Willig Rishaus-Wochd, cvjmfabrik Richb. Lydia Schädlich: FSJ-Hauptsmiar i Brli Mitarbitrtag Off Arbit»Bwg was!« Fachtag für FSJ-Eisatzstll, Lipzig Mar Schob: Vorbritugstrff TCamp (+ R) Kollgial Praxisbratug Mitarbitrabd im CVJM Lipzig Sior-Kafffahrt, Wchslburg Sibyll ud Fritz Wilkig: Eh- u. Familitraiig, CVJM Silbrzch Ehthm bi Familiwoch Ephori Chmitz Fraukris Kirchgmid Brad-Erbisdorf Thma bim WE 45+ Kirchgmid Radburg Ehthma bim Frautrff»Aglow«, Griz R Rock: Übugslitrlhrgag Kirch+Sport i Wrdau Mitarbitrtag Off Arbit»Bwg was!«smiar»krativ Vrküdigug«i Skassa Jugdarbitskovt i Hohsti-Erstthal Märwochd i Hormrsdorf aus dr Arbit ds Vorstads ach dr Hilig Schrift als ihr Gott ud Hilad ark, si Jügr si ud gmisam daach tracht woll, das Rich ihrs Mistrs utr jug Msch auszubrit. Blibt für mich immr widr u zu frag, wi das, was i dr Satzug stht, auch usr Hrz, usr Schritt ud icht zultzt usr Gld bwgt. Di rst Jahr ach usrr Widrgrüdug 1990 war spad.»das hab wir scho immr so gmacht«- dis ltzt Wort ir 18 strbd Gmid odr is strbd Vris sid bi us icht gfall, d vils war u ud och war ichts wi immr. Fast 25 Jahr spätr müss wir us scho frag, was hut dra ist ud was morg usr Aufgab si köt. Gibt s Arbitsfldr, vo d wir us vrabschid müss? Gibt s Aufgab, di gaz u vor us sth? Ud jd disr Frag ist vrbud mit groß ud kli Etschidug, di Mitarbitr ud Mitglidr btrff. Vor allm: Wo ud wi kö Msch i usr CVJMs ihr Lb bi Jsus vrakr? Wi gut ist s, dass wir abhägig si dürf. Abhägig vo usrm Hrr Jsus Christus. Ih woll wir immr widr u bitt, dass r us führt ud litt. Ud wir sid gmisam utrwgs, kö us ggsitig stärk, rgäz ud korrigir. Auch als CVJM sid wir mit adr utrwgs. Ich fru mich scho auf d ächst Jugd- ud Gmidbibltag am 31. Oktobr, w wir gmisam mit usr Gschwistr aus d adr»abtilug«im Rich Gotts zusamm fir ud us vo Jsus stärk lass. Das brauch wir, damit usr Lb ud usr CVJM auf klarm Kurs blibt. Ralf Gottr Mitglid ds Vorstads ausgwählt Trmi zur Fürbitt

19 Sachs rgioal»ahu!«1 Epischr Hldruf domiirt TEN SING Sachssmiar Es ist fistr i d Straß Sachss. Utr d Jugdlich brit sich Lagwil ud Eitöigkit aus. Di grau Tristss lgt sich wi i Schlir auf di istmals blühd Zukuft dr ubschwrt Kidhit. Nur i Hld vrmag dagg azukämpf. Ei Hld? Ni! Fast achtzig Hld ud Hldi vrsammlt sich vom 15. bis zum , um ihr Kräft zu vri ud gmisam stärkr zu wrd. Auf dm TEN SING Sachssmiar, dm sogat SaSmi, kot sich Jugdlich aus gaz Sachs ud Thürig i Workshops wi Taz, Thatr, Bad ud Chorlitug witrbild ud utr dm Motto»Hldzit«i gmisam Bühshow rarbit. Das SaSmi fidt scho sit graumr Zit i d Räum dr Gothschul i Mra statt, um di sächsisch TEN SING Grupp zu utrstütz. Dis Schul war u für i Woch usr Suprhldhöhl ud dit us als Traiigshall, als Utrkuft, als Ort zum Quatsch, Erlb, Klr, ud atürlich auch zum Bkämpf dr Böswichtr wi zum Bispil d allggwärtig What s-appodr Facbook-Mldug. Doch als slbst dis gschafft war, kot dm Zil ds Smiars ichts mhr im Wg sth. Di Hld ud Hldi wurd für ihr Aufgab vorbritt ud mit ur Motivatio ud zahl- rich Id ausgstattt. So kot si u gstärkt i ihr TEN SING - Ortsgrupp zurückkhr ud ih zig, wi ma i Hld wird. Doch s wurd icht ur ausschlißlich Wiss vrmittlt, sodr wir lrt bi usrm Hldabd auch vil darübr, was s bdutt, im Alltag i Hld zu si. Bi dm SmiarGottsdist am Motag (Suprhld dürf das!) hatt wir sogar di Glghit, d größt ud pischst allr Suprhld, Jsus Christus, i wig ähr kzulr. Zum Wohlfühl-Abd zigt wir, dass sich i Suprhld auch oh Smartpho tspa ka. d vo im sogat»rchtschaff Bürgr«utrschid. Ud so tschwad di Suprhld ud -hldi da auch mit dm bittrsüß Gfühl is lachd ud is wid Augs. Mit whdm karmsirotm Umhag zog si g Soutrgag, um mit um Mut, gstärktm Gist ud fstm Schritt dr ugwiss Zukuft tggzutrt. Für hldhaft, fiazill Utrstützug möcht wir us bi dr Sparkass Chmitz ud bim Lad Sachs hirmit bdak. Michal & Taba Nischik AHU! Epischr Hldruf, dr im Sth mit rhobr likr Faust ud oft auch drifach durchgführt wird! 1 Azig Ltztdlich prästirt wir auf dr Show, wozu so i Hauf Hld i i paar Tag im Stad ist ud drückt mit sattm Soud, gübt Bwgug ud rgrifd Thatrsz - kurzum im ftt Auftritt - das awsd Publikum a di Wad. Auch w jdm dr Btiligt dr uvrmidlich Abschid schwr vil, so bwgt us doch dr Gdak, gmisam Großs vollbracht zu hab - ud das icht imal ubdigt ur auf dr Büh. Villicht war das Etschidd gar icht di Show. Villicht war das Etschidd auch»ur«is dr vil itsiv Gspräch übr di Hrausfordrug, di us all bgg. Ud villicht war di Etschidug, di daraus rsultirt, di, di i Suprhl- 19

20 Sachs rgioal Huch - Naus - Ni! Vollyball-Mittrachtsturir Diss Jahr gab s mal widr i richtig Ru auf das Turir. Scho dri Woch vor Bgi stad Maschaft auf dr Wartlist. Schlißlich saß 47 Maschaft am 13. Dzmbr kurz ach Uhr rwartugsvoll i dr Ballspilhall. Ud da gab s twas, das gab s och i. Durch irgdi Missvrstädis fhlt dr Mitarbitr, dr i kli gistlich Impuls stzt wollt. R Rock, Rfrt ds CVJM Sachs, sprag i di Brsch ud rfrirt kurz übr d Si dr Advtszit i Zit ds Warts.»Huch aus i«disr Nam ir rzgbirgisch Maschaft war Programm für das, was u für di Stud bis morgs gg 5.20 Uhr folgt. I zwi Turir (Hobby ud Listug) tobt sich di Maschaft i dr hrrlich Sportart Vollyball aus. Ud da muss b dr Vollyball i dr Aahm zum Zuspilr HUCH, vo dism NAUS ud vom Agrifr NEI (sprich auf d Bod ds ggrisch Flds) bfördrt wrd. I disr Größordug kö Turir ur ach Zit gspilt wrd. Ud 2 x 6 mi ist scho arg wig, abr trotzdm war all mit Furifr bi dr Sach. Im Listugsturir gab s scho spktakulär Spilzüg zu sh ud bi Hobby-Mix gig ma häufig mit vil Spaß ud Maschaftsgist zur Sach. Isgsamt lif di Vollyballacht shr gut ab all hilt sich a laussack (dr dakswrtr Wis vo Nlly vo d Nachtul gfüllt word war) tggzuhm. Johas, Haa ud Micha hatt das Hobby-Turir glitt ud da ahm di Maschaft»Röhrsdorfs Rst«(Foto l. u.) d bghrt Pokal mit. R ud Robrt gab di Ergbiss ds vo ih glitt Listugsturirs bkat. Hir sichrt sich»frilos«d rst Platz. Schö war s - ud mit Sichrhit wrd di mist Tams auch im ächst Jahr widr bim Mittrachtsturir ds CVJM Sachs dabi si. Ich fru mich drauf. Michal Sollfrak Glaub, bt, bitt... mpfag Blickpukt Spdstad»Zih us vo Num auf d Wg ds Glaubs, auf d Wg ds Bts! Lass us aus dm Gbt hraus usr Tag bgi ud mit dm Gbt usr Tag bschliß. Lass us dich bitt, dich such, dich fid ud da lass us mpfag, was wir für usr Lb brauch.«has-grd Krabb (Dritttxt zur Hrrhutr Losug vom ) Glaub, bt, bitt, such, mpfag, täglich widr, täglich u, oft frudig, machmal rsigirt, bgistrt, routiirt, ud doch so, dass dis Ktt usr Glaubs- ud Vrislb möglich macht. Machmal villicht mit dm Gfühl auf witr Flur alli 20 di Zit, war orm isatzbrit ud utrstützt di Turirlitug durch i prima Mitarbit. Püktlich 5.20 Uhr kot di Sigrhrug bgi. Gschafft, müd, b gial ausgpowrt, saß all widr i dr Rud, um ihr Urkud ud i kli Naschri aus dm Niko- zu sth, abr Gfühl trüg b oft ud Zahl bild da di Ralität ab, di zig, dass vil Msch i Sachs ud Dutschlad am Glaub fsthalt, bt ud bitt. Dak, dass wir auch spür dürf, dass s vil tru Btr für d CVJM Sachs gibt ud dass wir dis auch gaz dutlich a iggag Spd fstmach kö. Bids ist für usr Arbit uabdigbar ud sichr icht slbstvr- städlich. Wir fru us täglich übr Gotts Großzügigkit a us, aus dr auch Großzügigkit vo Msch rwächst. Für usr Arbit sid u scho isgsamt ,96 Euro iggag, di s möglich mach, usr Dist mit jug Msch witrhi tu zu kö. Vil Dak ud Gott bfohl! Lia Widr Spdstad: ,76 Eh- ud Familiarbit 7.739,20 allgmi Spd

21 Bsodrr Abd für Ehpaar 2. Valtisabd i Brad-Erbisdorf Wi ka ma Gotts Lib utr di Msch ir Stadt brig ud spzill Ehpaar rmutig, als Paar zusammzublib ud dis auch mal zu fir? Diss Alig bwgt us stark. So wurd im vrgag Jahr di Id ds Valtiabds für Brad-Erbisdorf gbor. Am gab s u di 2. Auflag. Hartmut Schmidt, Litr Abtilug Kultur dr Stadt schrib dazu:»zum zwit Mal wurd i Brad-Erbisdorf dr Valtistag i würdigr Form bgag. Eiglad hatt dazu Ehpaar Wilkig vo dr Eh- ud Familiarbit ds CVJM Sachs.V., dr Stadtvri sowi das Sachgbit Kultur dr Stadtvrwaltug BradErbisdorf.... Eimal Zit zu hab füriadr ud Dak zu sag ud das i fstlichr ud romatischr Umgbug wird auch i Brad-Erbisdorf dakd agomm. So traf sich 40 Ehpaar im KossosPalast, um bi grichischm Wi d Tag ds Vrlibtsis wach zu halt. Di Awsd rlbt mit humorvoll ud ihaltsrich Impuls rud um das Thma Eh, umrahmt vo klassischr Musik, i wudrschö Abd. Wir möcht all Btiligt, Orgaisator, Sposor (Blumhaus Vogl ud Raiffis BHG) sowi dm Ihabr vom Kossos-Palast Dak sag, d oh ihr Egagmt wär dr Abd icht i blibdr Erirug gblib. Odr wa hab Si das ltzt Mal Dak odr Ich lib dich zu Ihrm Partr gsagt?«dismal war auch dr Obrbürgrmistr mit Frau dabi. Er hilt di Bgrüßugsrd, spdirt d Skt ud liß sich da auch d Dak a di Mitarbitr icht hm. Wir rhilt vo vil Paar di Rückmldug:»Es war so i schör Abd Gbtsalig ds CVJM kruzudqur: Rudmail X Kraft, Wishit ud X off Hrz bi d Jugdlich X Zugag zu u Cli- qu MAI Gbtsalig ds CVJM Lipzig:»Wir fru us übr u Mitglidr im Vorstad ud u Mitarbitr i d Brich dr Kidr- ud Jugdarbit. Wir sid dakbar ud rlichtrt, dass di witr Fiazirug dr Schulsozialarbitr dr Grudschul u gsichrt ist ud auch dr Erhalt dr off Jugdarbit i usrm Jugdcafé ki Kürzug hihm musst. Wir sid gsgt durch usr Frud ud Fritz ud Sibyll Wilkig Gbts- APRIL Krativität für di Mitarbitr mit wrtvoll Argug übr Eh achzudk. Das hat usrr Bzihug shr gut gta.«fördrr, durch di usr Arbit mit gtrag wird. Wir bitt für i guts ud frudlichs Mitiadr zwisch d Bsuchr usrs Hauss, d Mitarbitr ud dm Vorstad. Wir hab sit Dzmbr 2013 i zitlich bgrzts Asylbwrbrhim i umittlbarr Näh. Wir sid dakbar für di»willkomms-iitiativ«, di sich daraufhi i usrm Stadttil ggrüdt hat ud di vilsitig Bggug, di dadurch tsth. Wir bitt abr auch für Vrstädis ud Nächstlib für dijig, d di Situatio Agst macht. Wir bitt um Sg für usr Arbit, dass wir i gut Roll i disr Stadt spil.«jui Gbtsalig ds CVJM Löbau: - Dak ud Bitt für di gagirt (hramtlich) Mitarbitr um Kraft, Wishit ud Frud für di utrschidlichst Bggug mit Msch im Vri - Dak ud Bitt um fiazill Mittl für di Umstzug dr vrschid Arbitsbrich im Vri - Bitt für di Jugdarbit i usrm Jugdkllr»Waschküch«: dass wrtvoll Gspräch stattfid, immr widr i wrtschätzd Athmosphär gschaff wird ud Möglichkit tsth, das Evaglium ah zu brig. 21

Hallo ich grüße Dich!

Hallo ich grüße Dich! AaRot h 10Fa g, d i Dua u fd rsu c h a c hd i ms l t b a t wt s ot s t ud 3Go l d R g l wi Dua bh u t b s s rl b k a s t AaRot h www. a a r ot hc oa c hi g. c om Aa Roth Slortfidri AstroCoach - Prsoal

Mehr

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web Kommuikatio 28 I usrr Gsllschaft ist Kommuikatio shr wichtig. Oft vrstädig sich Msch problmlos mitiadr. Erst w s Schwirigkit gibt, mrk wir, dass Kommuikatiosprozss zimlich komplizirt si kö: Kommuikatio

Mehr

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH Kofliktmaagmt i dr Psychiatri Christoph Hbbor, Fachkraft für Arbitssichrhit Kliikum Obrbrg GmbH Kofliktmaagmt am Bispil ds Kriskrakhaus Gummrsbach Ztrum für slisch Gsudhit Kliik Marihid 01 Kliikum Obrbrg

Mehr

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg Jui 2012 - A all Haushalt, d, Mitr m m i t s mitb glid Mit! d r w Di Vrit Natio hab 2012 zum Itratioal Jahr dr Gossschaft ausgruf. Ud das mit gutm Grud: Übr 800 Millio Msch i übr 100 Lädr sid i Gossschaft

Mehr

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem.

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem. Mi Raiffis Club-Pakt. Bak, Vrsichrug ud Frizit i im. Di idividulls Club-Pakt. Di Koto bi Raiffis. Ei Club-Pakt ist i Kombiatio vo Bakprodukt, * Kostlos Kotoführug di du dir slbst ach di Wüsch ud Zil zusammstll

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung Powrd by Volkswag Tchiktrff Vrlagssodrvröfftlichug Vrlagssodrvröfftlichug Schi odr Si? Modratio: Katharia Skibowski, Gschäftsführri Vrlag Rommrskirch. Bim Thma Motorjouralismus dkt ma a schö Autos, schö

Mehr

Kostengünstig und einfach das

Kostengünstig und einfach das Kostgüstig ud ifach das SWIFT-Ntzwrk utz. Mit dm SWIFT Abidugssr vic dr OKB. W IF T- N t z w g U t r h m S du U ug rhm t b rk i t S W I F T- A i m i h S W I F T- A b d o Das SWIFT Abidugssr vic Ihr ifachr

Mehr

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM Uivrslls Srvicud Vorgagsmaagmt WAS KANN i NORIS IMS TATSÄCHLICH FÜR IHR UNTERNEHMEN LEISTEN? Übrzug Si sich vo usrr vollitgrirt Awdug zur Erfassug, Barbitug, Dokumtatio ud Auswrtug

Mehr

Zur Internetkompetenz - vor allem auch unter schulischen Aspekten

Zur Internetkompetenz - vor allem auch unter schulischen Aspekten Zur Itrtkomptz - vor allm auch utr schulisch Aspkt Vo: Marti Wigartz 1. Eilitug Sit iig Jahr hat sich das Itrt als Wisss- ud Iformatiosplattform tablirt. Dabi ist disr Prozss kiswgs abgschloss, sodr i

Mehr

Interio. Magazin. Mein Garten ist, wo ich bin: Wunderschöne Gartenmöbel, farbstarke Accessoires Interio macht den Sommer schön.

Interio. Magazin. Mein Garten ist, wo ich bin: Wunderschöne Gartenmöbel, farbstarke Accessoires Interio macht den Sommer schön. Magazi Mi Gart ist, wo ich bi: Wudrschö Gartmöbl, farbstark Accssoirs macht d Sommr schö. t Ga r ds r T 4 201 Editorial Dr ächst Sommr kommt bstimmt. Wir mach ih allggwärtig ud iszir ih übrall dort, wo

Mehr

In jedem Kind steckt ein Genie.

In jedem Kind steckt ein Genie. Nurschiug IV. Quartal 2013 ltroisch Bautil ud gial Projt + + + Ei igs Eltro-Rboot twrf, bau ud zu Wassr lass, w all adr ur mit gauft Frtig-Boot am S sth? Im ächst Sommr wird di Trupp dr Plasti-Kapitä stau!

Mehr

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur Bildgsagbot AQUA-AGENTEN Dm Wassr af dr Spr DAS AQUA-AGENTEN-PROGRAMM MACHT DIE ÖKOLOGISCHEN, ÖKONOMISCHEN, SOZIALEN UND KULTURELLEN ASPEKTE DER RESSOURCE WASSER SPIELEND LEICHT ERFAHRBAR. Hambrgr Schülri

Mehr

Auszeit - Raus aus dem Hamsterrad

Auszeit - Raus aus dem Hamsterrad Auszit - Raus aus dm Hamstrrad Abtur, Risträum ud Lifstyl-Dsig vo Jatt Zur 1. Auflag trditio 2014 Vrlag C.H. Bck im Itrt: www.bck.d ISBN 978 3 8495 9269 1 Zu Ihaltsvrzichis schll ud portofri rhältlich

Mehr

Ihre Ziele & Wünsche

Ihre Ziele & Wünsche Volksbak Mai-Taubr G Ausgab 3 i 2013 Auflag 25.000 INFOsrvic Ihr Zil & Wüsch Has Lurz, stllvrtrtdr Vorstadsvorsitzdr: Im Kudkotakt ght s us vor allm um i lagfristig Zusammarbit. Ihr Wüsch ud Zil sth bi

Mehr

OFFENES TRAINING. Train the (technical) Trainer. Jetzt informieren und anmelden. Service - Kundendienst - Handwerk

OFFENES TRAINING. Train the (technical) Trainer. Jetzt informieren und anmelden. Service - Kundendienst - Handwerk Jtzt iformir d amld d i dr bgrzt Tilhmrplätz d Frühbchrpris sichr!? ssag. d A lg g dafür o f sbild A k i i d S tlich ig t doch. Dr ha sproch das b b a Wir h ar gt. ay. ss w az ok Das E cho g s r a w raiig

Mehr

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside www.m4-rmot-plc.com prformac isid w busiss outsid DIE NEUE INDUSTRIELLE REVOLUTION Im abrchd Zitaltr dr Digitalisirug ist s für Utrhm urlässlich, ihr Kud zusätzlich Mhrwrt zu bit. Di Etwicklug is achhaltig

Mehr

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG 2011 Bachlorstudiu RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG Zu Studiu vo Di Etfaltugsöglichkit dr Msch sid tschidd ch Räuli ig. abhäg gsgfüg ihr Nutzugsöglichkit i Sidlu sozial di bsti g Nutzug Stadorttschidu

Mehr

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Mi Lb INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Vorsorg Alg Mobilität Woh * szahlug u a t s d ag 156 % Mi ttobitr N d f au il: bzog! Ihr Vor t ih l A sschutz durch i io t a fl I ug

Mehr

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin Etablirug is Qualitätsmaagmtsystms (QMS) für Lhr ud Studium a dr TU Brli Prof. Dr.-Ig. Jörg Stibach (Projktlitr) Prof. Dr.-Ig. Joachim Hrrma (fachlichr Bratr) Dipl.-Ig. Bjami Will (Projktmaagr) Dipl.-Psych.

Mehr

Volksbank Wittenberg eg

Volksbank Wittenberg eg Volksbak Wittbrg G Offlgugsbricht i. S. d. Istituts- Vrgütugsvrordug pr 31.12.2011 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis... 2 2 Bschribug ds Gschäftsmodlls... 3 3 Agab zur Eihaltug dr Afordrug

Mehr

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B)

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B) (Eiführug) Optimirug Vrtribsprozss Sit: 1 Vrtribsart Dirkt-Vrtrib Hrstllr vrtribt si War dirkt a d Kud (B2C; B2B) Idirktr-Vrtrib War wrd übr Partr, Hädlr, Distributio, Ntzwrk agbot (B2C, B2B) Gmischtr

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Das neue. etzelgas-lager

Das neue. etzelgas-lager Das tzlgas-lagr Vrborgs Potzial sivoll gtzt Ergi as d Nord g für di Erdgasvrsorg ds a sl i tfr Os g t Di Bd Das ist Ostfrislad: wits, grüs Lad, vil Hil, Küh, Wolk, Strad d Mr. Ei alrischs Flckch Erd, das

Mehr

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc h Rückwoch Zahwoch tivatioswoch Brufswoch Fußwoch Bwgugswoch woch Erholugswoch Vitamiwoch Brufswoch Fußwoch tivatioswoch isch ch Zahwoch Bwgugswoch Vitamiwoch Bggugswoch Erährugswoch Fußwoch Hrzwoch Dkwoch

Mehr

Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen interessanten Eindruck darüber, was Nordfaktor seinen Kunden bietet.

Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen interessanten Eindruck darüber, was Nordfaktor seinen Kunden bietet. Di Ictiv-tur Nordfaktor GmbH wurd im Jahr 2000 rüdt ud ist i dr Evtatur, wlch i Hambur ud Umbu mit am läst am Markt ist. Dmtsprchd vrfüt Nordfaktor übr jahrla Erfahru, das rfordrlich Kowhow ud übr i roßs

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD. Kommentar für Lehrpersonen

K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD. Kommentar für Lehrpersonen K I N D E R - C A S H ALLES RUND UMS GELD Kommtar für Lhrprso Ihaltsvrzichis GELD Tausch 4 Müz ud Not 6 AUSGEBEN Hadl 8 Kaufkraft 10 Gld vrdi 12 Taschgld 14 Mark ud Kaufvrhalt 16 Budgt 18 Hady ud Schuld

Mehr

Unser Ziel. Exklusiver Lizenznehmer. Die effektvoll werben GmbH ist Ihr Partner für effektives Dialogmarketing. HAPPY-Exklusiv.

Unser Ziel. Exklusiver Lizenznehmer. Die effektvoll werben GmbH ist Ihr Partner für effektives Dialogmarketing. HAPPY-Exklusiv. Das Utrhm Das Utrhm J dtaillirtr das Wiss übr di Käufrschicht ist, dsto ffktvollr sid di Marktigaktivität. Wi usr Firmam scho vrrät, hab wir hirauf i spzill Fokus glgt, da wir übrzugt sid, dass dis dr

Mehr

R. Brinkmann Seite Achsenschnittpunkte von e- Funktionen und Exponentialgleichungen

R. Brinkmann  Seite Achsenschnittpunkte von e- Funktionen und Exponentialgleichungen R. Brikma http://brikma-du.d Sit 08..009 Achsschittpukt vo - Fuktio ud Epotialglichug Eiführugsbispil Bispil : Zu bstimm sid di Achsschittpukt vo s + f = D Schittpukt mit dr y y=f 0 Achs fidt ma übr d

Mehr

Auto Schunn Ihr Transporter-, Bus und Nutzfahrzeug-Spezialist. Herzlich. Willkommen

Auto Schunn Ihr Transporter-, Bus und Nutzfahrzeug-Spezialist. Herzlich. Willkommen Mrcds-Bz Familiär, Komptt, Listugsstark Kudmagazi Witr 2012 Witrsaiso-Agbot bi Auto-Schu Jtzt zugrif : Top Jahrswag & jug Gbraucht 1S atz kos Wi t trr los *fü ra * if usg w ähl t F ahr zu g Spa auc r h

Mehr

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio Mit Ls pukt! Das Oli-Prtal zur Lsförrug v Klass 1 bis 10 Ftlia/Suy studi 953103 Schrl Gut gmacht Ud s ght s: Buch ls bi aml Quizfrag batrt Lspukt samml Di Schülr/-i ähl i Buch utr glistt Titl aus Licht

Mehr

SAG HALLO ZU KUH & CO

SAG HALLO ZU KUH & CO ECHTER URLAUB AM BAUERNHOF IN ÖSTERREICH SAG HALLO ZU KUH & CO MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHER UNION www.urlaubambaurhof.at Europäischr Ladwirtschaftsfods für di Etwicklug ds lädlich

Mehr

Getreide-Lagersilos "Made by NEUERO" für Innen- und Außenaufstellung

Getreide-Lagersilos Made by NEUERO für Innen- und Außenaufstellung mit Typprüfug vrzikt Ausfürug st abil Kostruktio o Frtigugsqualit ät Flacprofilirug dr Siloplatt, dadurc größr St abilit ät ud bssr gigt für Vrdlugsprodukt, z. B. S aatgut agpasst Blüftugssystm ud Blüftugsvtilator

Mehr

Rechtzeitig die Segel setzen!

Rechtzeitig die Segel setzen! Di Kudzitug dr Sparkass Ulm Toll Autos zu kli Lasig-Pris Si sid spritzig, kultig ud udrschö: Btl, Mii ud Co. Auf Sit 2 stll ir Ih klass Flitzr vor, übr di sich slbst Ihr Gldbutl frut. s z sucht Stars vo

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I)

Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I) Schulitrr Lhrpla ds Fachs Physik (Skudarstuf I) 1. Stllug i dr Studtafl Am Gymasium Sdastraß wird das Fach Physik i d Klass 6, 8 ud 9 utrrichtt. 2. Prozssbzog Komptz Vrwdt Abkürzug Gmäß KLP, S. 17-19,

Mehr

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg Möchldbch r tdrt für hr rfl Mit rud iwhr ist Möchldbch di rößt tdt idrrhi s izusbit rricht bi i dius v il rud Milli Mch ktull twicklu Möchldbch bfidt sich wi i dr ufwärtsbwu i ilzhl dr rlisirt Prjkt i

Mehr

Energieeffizienz: Herstellung und Design. Energieeinsparung zwischen 75% und 93% Jahre Garantie FORDERN SIE UNSEREN FACHKATALOG AN

Energieeffizienz: Herstellung und Design. Energieeinsparung zwischen 75% und 93% Jahre Garantie FORDERN SIE UNSEREN FACHKATALOG AN 5 Jahr Garati VERLÄNGERUNG AUF 10 JAHRE AUF ANFRAGE Ergiffiziz: Hrstllug ud Dsig Ergiisparug zwisch 75% ud 93% i S h b a g c s o Au g ur ri l h Za Ihrr bish % 25 für! g tu h c u l B FORDERN SIE UNSEREN

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

Geschäftsbericht 2011. Vertrauen in Werte.

Geschäftsbericht 2011. Vertrauen in Werte. Gschäftsbricht 2011 Vrtrau i Wrt. Z A H L E N U N D F A K T E N 31.12.2011 Di Stadtsparkass Müch i Zahl IN MIO. EURO +/- GGÜB. 2010 Bilazsumm 15.600 +3,0 % Summ dr Auslihug 9.638 +1,4 % Summ dr Eilag (ikl.

Mehr

Informationen zu intelligenten Assistenzsystemen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

Informationen zu intelligenten Assistenzsystemen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter H E F T 2 / 2 0 1 1 W W W. A A L- M A G A Z I N. D E das AALmagazi Iformatio zu itlligt Assistzsystm für i slbstbstimmts Lb im Altr DIE WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND AAL INTERVIEW MIT DR. VIEHWEGER DER MENSCH

Mehr

VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN

VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN Wir bwg was 02 2015 VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN MEINUNG Schwugvoll witr! Bi dr 4. Budsfachbrichskofrz wurd di bishrig Budsfachbrichslitri Christi Bhl mit großr Mhrhit

Mehr

MundRaum. Das Praxis-Magazin. Das richtige Pflegeheim finden. Kieferorthopädie für alle. Mit Hund in den Urlaub. Experten-Tipp.

MundRaum. Das Praxis-Magazin. Das richtige Pflegeheim finden. Kieferorthopädie für alle. Mit Hund in den Urlaub. Experten-Tipp. MudRaum Das Praxis-Magazi Ihr Partr für Zahgsudhit ud Kifrorthopädi Ausgab 02 MUNDRAUM 2015 IHR R A MPL E X E ZUM EN! M NEH MIT Exprt-Tipp Das richtig Pflghim fid Zahgsudhit Kifrorthopädi für all Ris-Tipp

Mehr

Anforderungen/Termine (4 ECTS)

Anforderungen/Termine (4 ECTS) PS: Kommuikatiostraiig Nacbsprcug Jär 05 Uivrsität Salzburg Facbric Erziugswissscaft Adras Pasco & Grgö Horsa Afordrug/Trmi ( ECTS) Awsit: Trmi Vorbsprcug: Mo,. Oktobr 7.00-9.00.05 UN Tst: Mo, 7. Novmbr

Mehr

Wie schön leuchtet der Morgenstern Johann Kuhnau ( ) 1.

Wie schön leuchtet der Morgenstern Johann Kuhnau ( ) 1. Wi schön luchtt dr Mornstrn Johann Kuhnau (10-1) 1. Contuo Viola II Viola I Viol II Viol I Horn II Horn I Soprano lto nor Bass I voll Mor Mor Mor Mor n strn strn strn strn n n n Gnad Gnad Gnad Gnad voll

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

Tankstelle Artur Sammet

Tankstelle Artur Sammet BUND DER SELBSTÄNDIGEN Epplhim aktull m i h l p p E t r o d! a t S h c r u s ö h i S Sc s a w, i S d i f r hi Stadtvrbad Epplhim.V. www.bds-pplhim.d Nr. 30 Novmbr 2013 SEPA Sigl Euro Paymts Ara Eihitlichr

Mehr

NummerSicher. Schnee... Spass mit. So machen wir Sie sicherer! 44 Geheimnisse. Acht Seiten grosses Basler-Spezial: Sicherheitsbox

NummerSicher. Schnee... Spass mit. So machen wir Sie sicherer! 44 Geheimnisse. Acht Seiten grosses Basler-Spezial: Sicherheitsbox NummrSichr Das Magazi dr Baslr Vrsichrug 1/2009 44 Ghimiss Spass mit Sch... Acht Sit grosss Baslr-Spzial: Sichrhitsbox Schutz ud Sichrhit im Alltag So mach wir Si sichrr! Erfahrug Sichrhitsmittl im Eisatz

Mehr

Daniel Reichert Schulden. Die nächsten 5000 Tage

Daniel Reichert Schulden. Die nächsten 5000 Tage ISSN 1422-0482. CHF 35. EUR 27 Wisssmagazi für Wirtschaft, Gsllschaft, Hadl Nummr 2. 2012! s s a f u Nicht z lagfristi r g rd ü w i S, Ja g pla. mhr fuk i d ir w s a d, i N tioir. damit ö k i S, ik a P

Mehr

InnoLas Laser GmbH 2.0

InnoLas Laser GmbH 2.0 Vrsi 4 QM-Habch Erstllt: 05.10.2012 / sba Ghmigt : 01.11.2012 / rk ILas Lasr GmbH ILas Lasr GmbH Grügsjahr: 2009 hrvrggag as r 1995 ggrüt ILas GmbH Sitz: Jsts-v-Libig-Rig 8, 82152 Kraillig Eigtümr: ILas

Mehr

ZEITARBEIT. Wohin geht der Weg?

ZEITARBEIT. Wohin geht der Weg? Fachmagazi Zitarbit 03 2010 + AÜG-Rform mit Ati-Schlckrklausl +++ Obrsts Gbot: Arbits- ud Gsudhitsschutz +++ Das u igz-dgb-tarifwrk +++ +++ Fair Löh für fair Arbit +++ Komptztwicklug dr Zitarbit +++ Qualität

Mehr

GGA 16. erleben. erleben. Sponsoringkonzept. entdecken. fühlen. entdecke. erleben Mai 2016, Engelburg. Gewerbe erleben. Kontakte pflegen.

GGA 16. erleben. erleben. Sponsoringkonzept. entdecken. fühlen. entdecke. erleben Mai 2016, Engelburg. Gewerbe erleben. Kontakte pflegen. GGA 16 Gaisrwaldr Gwrbausstllug 20. bis 22. Mai 2016 Eglburg rlb Gaisrwaldr Gwrbausstllug fühl Sposorigkozpt 20. 22. Mai 2016, Eglburg f tdck Iformatio zur GGA16 di Sposorigmöglichkit attraktiv rlb A16

Mehr

THEMEN + FREQUENZEN. Kunststück Filmfinanzierung. SAEK News. Magazin der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien 02/15

THEMEN + FREQUENZEN. Kunststück Filmfinanzierung. SAEK News. Magazin der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien 02/15 F 50936 THEMEN Magazi dr Sächsisch Ladsastalt für privat Rudfuk ud u Mdi 02/15 + FREQUENZEN Kuststück Filmfiazirug Budgts Hrausfordrug Filmtat: Warum Produzt auf mhrr Kart stz. 8 SAEK Nws # slfi Slbstporträts

Mehr

bringen Solaranlagen Heizkessel zum takten?

bringen Solaranlagen Heizkessel zum takten? brig Solaralag Hizkssl zum takt? solar Hizug odr Nur solar Hizugsutrstützug Btrachtug zur Vrschaltug vo Solaralag ud Hizkssl RUBRIK SOLARTHERMIE Stop ad Go kurz Brrlaufzit vil Starts ud Stopps Itrvallhiztchik

Mehr

Wirtshaus Auf der Lände

Wirtshaus Auf der Lände DER CLUB IN FÜRSTENFELDBRUCK IERTGEN B 22 TG UND VOR FE G, SMS GEÖFFNET FREIT UR TY/RNB/DNCE FR: CRTS/PR / CRTS & CO. S: CLUBTUNES SENEIDE rzlich willkomm i dr Wittlsbachr all Usr Kud hab höchst sprüch

Mehr

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht.

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht. & K Clu Amlug s 4 Woch ch E s sucht Kurs tfällt ANMELDEGEÜH vo 10,-- (pro K) - uch m spätr Clutrtt ch Ihrr Whl - Motlchr Clutrg hltt: Kurstlhm: Kurstlhm vo K mt Eltrtl (Säuglgsgrupp s 3.-6. Lsjhr) Kurstlhm

Mehr

Kinder bastelten eindrucksvolle Bilder

Kinder bastelten eindrucksvolle Bilder Mittwoch, 21. Jauar 2015 Nr. 4 14. Jahrgag Auflag 34 082 Rhitalr Bot brigt mich jd Woch i Ihr Brifkast DIE WochEzEItug Am Marktplatz «Haus Müzhof» 9400 Rorschach Isrataahm Tlfo 071 844 23 50 Rdaktio Tlfo

Mehr

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com virtualight:mdia Agtur für jug Zilgrupp Augab 2013 www.virtualightmdia.com virtualight:mdia //Ur Gchäftbrich virtualight:mdia agt Willkomm!.. Kai Broklmir Wir bgrüß Si zu d Utrhm-Nw vo virtualight:mdia,

Mehr

Se e. Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Se e. Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Amts- ud Mittilugsblatt dr Gmid 18. Jahrgag Nummr 19 Dorstag, 07.05.2015 Hrausgbr: Gmid Buggig Tl. 07631 1803-0 Fax 07631 1803-39 www.buggig.d Vratwortlich für d rdaktioll Til: Bürgrmistr Johas Ackrma

Mehr

*ässe *trinke *zämesy

*ässe *trinke *zämesy April 2016 Zitug dr Gmid Batbrg www.batbrg.ch/zytig *äss *trik *zämsy Vra Mosr Di hmalig Drogri im Chalt Burgfld ist lr gräumt, di Fstr sid mit Packpapir vrklbt. Di Tür stht off. Dri Frau strich di Wäd

Mehr

jede Menge mehr... Faire Ferien Mit Bestellbogen für fair gehandelte Produkte!

jede Menge mehr... Faire Ferien Mit Bestellbogen für fair gehandelte Produkte! Fairr Hadl, praktisch Tipps, achhaltig Frizit, Aktiosid ud fair Rzpt ud jd Mg mhr... Fair Fri Mit Bstllbog für fair ghadlt Produkt! 1 Imprssum:? Di Etwicklugspolitisch RfrtI vo: Amt für Jugdarbit dr EKvW

Mehr

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001 Das Prozssmodll dr ISO 9001 Notwdigkit dr Qualitätsmaagmtsystm Qualitätssichrug übr Edprüfug icht mhr möglich Sichr dr Qualitätsfähigkit ds gsamt Utrhms Vrpflichtug ds Maagmts Fhlrvrhütug aus Kostgrüd

Mehr

Die Regionalen Berufsbildungszentren in Kiel stellen sich vor.

Die Regionalen Berufsbildungszentren in Kiel stellen sich vor. Di Rgioal Brufsbildugsztr i Kil stll sich vor. 1 Editorial dr Ladshauptstadt Kil Hrzlich willkomm a d dri Rgioal Brufsbildugsztr (RBZ) dr Ladshauptstadt Kil! Das RBZ Tchik, das RBZ Wirtschaft. Kil ud das

Mehr

2. Solarmodule und Solargeneratoren

2. Solarmodule und Solargeneratoren . olarmodul ud olargrator Di Halblitrthori ud dr Aufbau dr olarzll sid wstlichr Bstadtil vom il A. dism il dr Vorlsug wir ur kurz auf d Aufbau ud das Fuktiosprizip vo olarzll iggag. Zur Erzugug praktisch

Mehr

Unser Frühlingsprogramm:

Unser Frühlingsprogramm: Postwurfsdug a sämtlich Haushalt Nr. 5 März 2014 U. a. i disr Ausgab: Vrastaltugskaldr im Hft! Wichtig Adrss Sit 2 Stab dr Kulturbauftragt wird witrgricht Sit 3 Bricht aus d Gmid Sit 4-11 Dutschr Mühltag

Mehr

Wählt euren Stil HART ABER HERZLICH. SPIESSER.de. Was die mehr oder weniger großen Parteien euch zu bieten haben.

Wählt euren Stil HART ABER HERZLICH. SPIESSER.de. Was die mehr oder weniger großen Parteien euch zu bieten haben. Sptmbr 2013 Nr. 148 SPIESSER.d Wählt ur Stil Was di mhr odr wigr groß Parti uch zu bit hab. HART Härtr, Härttst: Kai ght für uch Chr-lid. ABER Di Kazlri als Vrtrtugslhrri! Das wird doch icht Wahlkampf

Mehr

Weihnachtsmarkt. auf dem Faktorenhof Eibau

Weihnachtsmarkt. auf dem Faktorenhof Eibau 11. Ausgab 1. Novmbr 2011 Pris: 0,30 www.ibau.d Amtlichs Mittilugsblatt dr Gmid Eibau mit d Ortschaft Nuibau ud Walddorf Wihachtsmarkt auf dm Faktorhof Eibau rst ud ach Bratwu, l il a V l h Zimt ud of

Mehr

bleibt tegut Gut essen, besser leben Gut essen, besser leben Vorschau Februar tegut... steht zu 100% unter Öko-Strom! Lebensmittel vermitteln Leben

bleibt tegut Gut essen, besser leben Gut essen, besser leben Vorschau Februar tegut... steht zu 100% unter Öko-Strom! Lebensmittel vermitteln Leben marktplatz marktplatz Bsuch Si us! www.tgut.com Gut ss, bssr lb www.facbook.com/tgut www.twittr.com/tgut Jauar 2013 Gut ss, bssr lb Imprssum Hrausgbr tgut, Grlosr Wg 72, 36039 Fulda, Tl. 0661-104-0, Fax

Mehr

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i i l i d g m i t P r p k b t i A o * * t i a c d E B & v t F i FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 FITNESS & BUSINESS EDUCATION Lib Lri, libr Lr, wir fr, da Si ich für r dal Stdim itrir. Thort

Mehr

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung Rihtwicklug di Taylortwicklug Motivatio: Es lig i Potrih olgdr Form vor: Durch Umorm rgibt sich: s s s s s K K K Für udlich groß rgibt sich im Wrtbrich < < i dlich Summ s. Dis lässt sich als Fuktio vo

Mehr

// Ihr AWA Tagungszentrum im Herzen von München

// Ihr AWA Tagungszentrum im Herzen von München // Ihr AWA Tagugztrum im Hrz vo Müch // Raum ISAR Ihr Vrataltug i ur Räumlichkit Raumgröß: 95 m² Maß: Läg: 13,80 m Brit: 6,80 m Höh: 2,66 m Taglicht (tilwi vrduklbar) Modr Frichluftytm Umfagrich Tagugtchik

Mehr

Unser Markt-Angebot am Freitag, 19. 4. und Samstag, 20. 4. 2013 auf ALLE Brotsorten 10%

Unser Markt-Angebot am Freitag, 19. 4. und Samstag, 20. 4. 2013 auf ALLE Brotsorten 10% 01_bot_sit_Layout 1 12.04.13 10:23 Sit 1 47. Jahrgag Nr. 643 WIR aus Garrburg iformir di gaz Rgio Ga Garrbur Garrburgr rrbu rrr rr bbur uurrgg gr rbot ot FRÜHJAHRSMARKT 19. bis 21. April 2013: FRÜHJAHRSMARKT

Mehr

Babykost im 1. Lebensjahr Alles zur Milchnahrung

Babykost im 1. Lebensjahr Alles zur Milchnahrung Babykost im 1. Lbsjahr Alls zur Milchahrug ud Bikost Hrausggb vo dr Ladshauptstadt Düssldorf Dr Obrbürgrmistr Gsudhitsamt Erährugsmdiziisch Bratug für Kidr ud Jugdlich Kölr Str. 187, 40227 Düssldorf Vratwortlich:

Mehr

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft Iovaiv Spalböd Gü übrwach Gü gprüf EN 12737 gprüf www.salli.com Tchisch Uiv. Graz mach Säll saubr, rock ud warm Nu mi Quarzgummi-Airuschauflag bi all Schrägschlizlm für Ridr VORTEILE Absolu ruschsichr

Mehr

Tankstelle Artur Sammet

Tankstelle Artur Sammet BUND DER SELBSTÄNDIGEN Epplhim aktull Stadtvrbad Epplhim.V. www.bds-pplhim.d m i h l p p E t r o d! a t S h c r u s ö h i S Sc s a w, i S d i f r hi Nr. Mai 01 Ausglass Stimmug bim. Galaabd dr Filmmusik

Mehr

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken MACHEN SIE MIT bim innovaiv -Halh Projk dr Apohk - di Mdikam-App mi vil Zusazlisung für Apohk und Pai V3.00_11_2013 Unsr ak ull Wrbung : i d m m o k Jz p p A s i h Gsund! k h o p A für Ihr Ihr Pai: Di

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel Corport Smtic Srch - Smtisch Such: Tggig ud Wisssgwiug Olg Stribl Ihlt Tggig Folksoomy Extrm Tggig Algorithmic Extrctio of Tg Smtics Us Cs: Chmischs Ztrlbltt Prprocssig d Extrm Tggig: Wisssgwiug 2 Ws ist

Mehr

Training 4: Sparen. Zinsen und Zinseszinsen

Training 4: Sparen. Zinsen und Zinseszinsen Trag 4: Spar Z ud Zz r Wa bkommt du Z? C: W du Gld algt. B: D: r A: W du gut r kat. Trag 4/Erwtrug: Spar Z ud Zz/Prätato/St 2 W du dr Gld lht. W du Gld vo dr Bak brt. W Bak ud Sparka Gld vrd 2. Da gammlt

Mehr

Nachrichten von Experten für Experten

Nachrichten von Experten für Experten 3/2007 Oktobr ifo Nachricht vo Exprt für Exprt t, roau t s A r malig d h, y u old b r r! a lf M.T. K agr U a A. r t M D p id To Si ch Prs s c t i Trff u V, l rd t i Eg ch d a o orizo C H Dr. Ka, s a v

Mehr

C M Y K Seite 1. new tools. Das 5-Wochen- Expertenprogramm

C M Y K Seite 1. new tools. Das 5-Wochen- Expertenprogramm C M Y K Sit 1 w tools 03/2014 www.griwaldr.com 2,30 EUR/5.20 CHF fachzitschrift für marktig ud wrbug i dr fitss-brach by Griwaldr & Partr wlch mög si am libst? usr lckrbiss zur FIBO... Di u SlimLgs mit

Mehr

Polizei lässt Muskeln spielen!

Polizei lässt Muskeln spielen! Auto ds Jahrs: 59. Jahrgag 13. Dzmbr 2008 Nr. Opl Isigia Jtzt aschau im Autohaus Rubbrt GmbH Vrtragshädlr dr Adam Opl GmbH Cuxhavr Straß 355 Tlfo 70 10 12 0 Fax 70 10 12 26 Bobck Mdimaagmt GmbH Tl. (040)

Mehr

RUDOW. Juni 2013 Ihr Ortsteil-Magazin. jetzt wieder im Netz: www.rudow-live.de 17.000 Exemplare gedruckt in Rudow

RUDOW. Juni 2013 Ihr Ortsteil-Magazin. jetzt wieder im Netz: www.rudow-live.de 17.000 Exemplare gedruckt in Rudow Jui 2013 jtzt widr im Ntz: www.rudow-liv.d 17.000 Exmplar gdruckt i Rudow Waidmaslustr Damm 40, 13509 Brli Ausgab: Jui 2013 Motorrädr i Rudow-Liv Suzuki SV 650 25 tsd. km... 2.950 Yamaha XJ 600, Bj. 88

Mehr

WIE ERKENNE ICH EINEN NACHHALTIGEN MESSESTAND? MICHAEL KUHN PROJEKT RK

WIE ERKENNE ICH EINEN NACHHALTIGEN MESSESTAND? MICHAEL KUHN PROJEKT RK WIE ERKENNE ICH EINEN NACHHALTIGEN MESSESTAND? MICHAEL KUHN PROJEKT RK Gott ist immr och da ob. Di Arrogaz machr Lut zu glaub, dass wir, di Msch, vrädr kö, was Er mit dm Klima tut, fid ich ughurlich. US-Sator

Mehr

Von der Milchviehzur Pferdehaltung BETRIEBSREPORTAGE. LICHT Wege und Plätze beleuchten. ZERTIFIZIERUNGEN Was bringen die Schilder?

Von der Milchviehzur Pferdehaltung BETRIEBSREPORTAGE. LICHT Wege und Plätze beleuchten. ZERTIFIZIERUNGEN Was bringen die Schilder? 10/2015 www.pfrd-btrib.d ISSN 1437-3866 LICHT Wg ud Plätz blucht ZERTIFIZIERUNGEN Was brig di Schildr? PRAXISTEST Kickladr Giat D254SW BETRIEBSREPORTAGE Vo dr Milchvihzur Pfrdhaltug privat Lib Lsr, i vil

Mehr

Scharf auf was "HEISSES"?

Scharf auf was HEISSES? tg r Lü s Elv A od Nö rt Hd bg Pa r s s g r st i Bi sh au s au r sh Su d W ol br c ht sh au s NR. 12/2014 ORTSANZEIGER DES FLECKEN NÖRTEN-HARDENBERG Bkatmachug Iformatio Vrastaltug Sportricht (0 55 03)

Mehr

AKTUELLE NACHRICHTEN FÜR DIE REGION AUCH UNTER WWW.WOCHENBLATT.NET UNABHÄNGIGE ZEITUNG FÜR DIE REGION HEGAU

AKTUELLE NACHRICHTEN FÜR DIE REGION AUCH UNTER WWW.WOCHENBLATT.NET UNABHÄNGIGE ZEITUNG FÜR DIE REGION HEGAU AKTUELLE NACHRICHTEN FÜR DIE REGION AUCH UNTER WWW.WOCHENBLATT.NET WHE HEGAUER WOCHENBLATT UNABHÄNGIGE ZEITUNG FÜR DIE REGION HEGAU Almholzr fir i halbs Jahrhudrt S. 3 DARÜBER WIRD GESPROCHEN: Grstsäck

Mehr

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe of Tilaus Tcologis GmbH prcisio rivs WELTWEITER SERVICE Zu bsor Stärk vo Kollma Gar zält r umfass Srvic für Gtrib. Dabi bitt r Wrkskuist sowol turusmäßig Wartugsarbit als auc scll u ubürokratisc Hilf im

Mehr

studieren, lernen, leben in freiburg

studieren, lernen, leben in freiburg studir, lr, lb i friburg EdiTOriAL ihalt friburg ist i stadt dr Musik, Kust ud Kultur, stadt dr achhaltigkit ud grü id. Vor allm ist friburg abr i stadt dr Wissschaft, di i Vilzahl vo hrausragd Hochschul,

Mehr

> MEERWERT STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND AUDIMAX. // Freiräume zum Glück Warum Studieren und Leben in MV glücklich macht

> MEERWERT STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND AUDIMAX. // Freiräume zum Glück Warum Studieren und Leben in MV glücklich macht > MEERWERT Stralsud i k lsi > < > St Rostock H g ock ha holm Kop b Ham u rg < Das Magazi zu Studium ud Lb i Mcklburg-Vorpommr Grifswald >B >W arsc Wismar hau rli Schwri War STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND

Mehr

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben lb Hiz Hof, Sophi Stauff 1. Jui 2012, 3. Auflag admi@stlb.ifo www.stlb.ifo Paoama-Stkat Alitug & Plä Macl Wyss Schülabit 4. Klass, Wildswil Fühugsschi Stblatt Paoamablatt Zwischhölzch Matiallist Paoamablatt

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Weihnachtsengel im Einsatzstress

Weihnachtsengel im Einsatzstress BUND DER SELBSTÄNDIGEN Stadtvrbad.V. www.bds-pplhim.d aktull m i h l p p E t r o d! a t S h c r u s ö h i S Sc s a w, i S d i f r hi Nr. 22 März 2011 Listugsschau ds BDS vom 16. Juli 2011 bis 17. Juli

Mehr

Wichtige Nummern. Ihre Meinung zählt! August 2012. Spitzenleistung Energieeffizienz im Opernhaus. Teilnehmen und gewinnen! Sparangebot.

Wichtige Nummern. Ihre Meinung zählt! August 2012. Spitzenleistung Energieeffizienz im Opernhaus. Teilnehmen und gewinnen! Sparangebot. 3 Füf r m Pr AbOopsr zu für d! gw StartKlar Lb Lsr ud Lsr, Eugè Iosco hat st fstgstllt: D Kust st uütz, abr dr Msch ka auf das Uütz b cht vrzcht. Vor allm hat Kust hr Prs. Hut sd Kulturbtrb gut brat, so

Mehr