Hilfe für Eltern bei Kindern mit Stoma

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hilfe für Eltern bei Kindern mit Stoma"

Transkript

1 For Life Produktions- und Vertriebsgesellschaft für Heil- und Hilfsmittel mbh Hilfe für Eltern bei Kindern mit Stoma Tabbertstraße Berlin Internet: Service-Hotline: Stand: Dezember 2011 Dem Leben verpflichtet.

2 Herausforderung Stoma Wir stehen Ihnen zur Seite Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen darüber, was Sie beachten sollten und welche Produkte sich am besten zur Versorgung Ihres Kindes eignen Ihr Kind hat ein Stoma bekommen. Das ist sicher eine gravierende Nachricht für Sie gewesen. Es ist völlig normal, dass Sie sich Sorgen machen. Wir möchten Sie mit dieser Broschüre informieren, aufklären und Ihnen einen Teil Ihrer Sorgen nehmen. Egal ob dauerhaft oder zeitweise, das Leben mit einem Stoma ist eine Einschränkung. Aber eine, mit der man das Leben weiterhin voll genießen und erleben kann. Ihr Kind kann sich ganz normal entwickeln und aufwachsen. Natürlich bringt ein Stoma Besonderheiten mit sich, aber die notwendigen Fähigkeiten im Umgang mit der Versorgung eines Stomas sind leicht zu erlernen sowohl für Sie als auch für Ihr Kind, wenn es alt genug dafür ist. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir diese Broschüre zusammengestellt. Sollten Sie spezielle medizinische Fragen haben, hilft Ihnen Ihr Kinderarzt gern weiter. Zur Anwendung unserer Produkte können Sie auch jederzeit uns zu Rate ziehen. Denn wir möchten Ihnen nicht nur moderne und zuverlässige Produkte anbieten, sondern Sie auch mit unserem kompetenten Service unterstützen. Sie erreichen uns über unsere kostenlose Service-Hotline: Als Eltern sollten Sie wissen, welche Art Stomaanlage Ihr Kind bekommen hat.

3 Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen über ein Stoma Es gibt verschiedene Arten von Stoma. Welches Ihr Kind bekommen hat, sagt Ihnen der behandelnde Arzt. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie ruhig noch einmal nach. Kolostomie = Dickdarm-(Kolon-)Stoma Meist breiige bis normale Ausscheidung. Die Ernährung ist bei dieser Stomaart wenig beeinträchtigt. Ileostomie = Dünndarm-(Ileum-)Stoma Die Ausscheidung ist eher dünnflüssig und aggressiv. Sie kann die Haut bei direktem Kontakt schnell schädigen. Je nach Indikation wird ein doppelläufiges Dickdarm- oder Dünndarm-Stoma angelegt. Hierbei besteht die Möglichkeit, dass das Stoma später zurückverlegt wird. Danach ist eine normale Darmentleerung über den After wieder möglich. Urostomie = Stomaanlage im Urogenitaltrakt Da bei dieser Stomaanlage der Urin häufig über ein Darmstoma ausgeleitet wird, kann der Urin Schleimbeimengungen haben, was normal ist. Hierbei ist auf ständige Ausscheidung zu achten. Das Stoma ist für gewöhnlich rot und weich und tut Ihrem Kind nicht weh. Gelegentlich kann es mal zu leichten Schleimhautblutungen kommen. Diese sind meist harmlos und lassen rasch wieder nach. Wenn das Stoma jedoch länger blutet oder Ihr Kind in der Umgebung schmerzempfindlich geworden ist, sollten Sie zur Sicherheit den behandelnden Arzt aufsuchen. Was ist beim Thema Ernährung zu beachten? Das Wichtigste ist eine ausgewogene, altersentsprechende Zufuhr von Eiweiß, Kohlehydraten, Fett, Vitaminen, Mineralstoffen und Flüssigkeit. Vermehrte Flüssigkeitsausscheidung kann zum Verlust lebensnotwendiger Körpersalze führen, die ersetzt werden sollten. Achten Sie deshalb bei flüssiger Ausscheidung auf genügend Flüssigkeitszufuhr. Alter Flüssigkeitsmenge pro kg/tag 0 bis 4 Monate 130 ml 4 bis 12 Monate 110 ml 1 bis 4 Jahre 95 ml 4 bis 7 Jahre 75 ml Stillen bietet viele Vorteile für Mutter und Kind. Das trifft auch für Stomakinder zu. Stillen Sie also Ihr Kind ruhig ohne Bedenken. Die Konsistenz und der Geruch der Ausscheidung sowie die Stuhlgangintervalle sind meistens abhängig von der Stomaart und von der Ernährung. Der übermäßige Verzehr von faserhaltigen Nahrungsmitteln kann zu Bauchschmerzen und eventuell zu einer Blockade im Darm führen. Probleme, die erfahrungsgemäß häufiger auftreten können Dehydrierung = Austrocknung Durch Fieber, Erbrechen oder Durchfälle kann es zum raschen Flüssigkeitsverlust kommen! Die Anzeichen sind Teilnahmslosigkeit, geringe Harnmengen, fehlende Tränenflüssigkeit, Mundtrockenheit. Wenden Sie sich umgehend an Ihren Kinderarzt oder die Notaufnahme Ihres Kinderkrankenhauses!! Hautirritationen = Reizung der Haut in der Stomaumgebung Verzichten Sie auf alle säurehaltigen Nahrungsmittel, wie z. B. Fruchtsäfte und Obst, da diese die Ausscheidung übersäuern und dadurch die empfindliche Haut in der Stomaumgebung zusätzlich gereizt wird. Vermeiden Sie wenn möglich zu häufige Versorgungswechsel, um der Haut etwas Ruhe zu gönnen. Bei Bedarf können Sie auf die wunden Stellen etwas Stomapuder auftragen. Bitte nicht zu viel, da sonst die Haftung der Basisplatte beeinträchtigt werden kann. Unbedingt den überschüssigen Puder auf der Haut wegpusten. Sind Sie sich unsicher? Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, Stomatherapeuten oder mit der Hebamme. 04

4 STOMOCUR -Produkte für die Kinderversorgung STOMOCUR premature für Frühgeborene Versorgung für Frühgeborene bis 900 g Körpergewicht. Geschlossener Beutel, bei Nutzung als Ausstreifbeutel muss nur das untere Ende des Beutels aufgeschnitten werden. Mit weichem Verschlussstreifen und kleinem Filter Steril und nicht steril erhältlich HV Packungsinhalt: 20 Stück Beutelgröße: 110 x 45 mm Haftfläche Ø: 40 mm Festbetragsgruppe: CMB 3000 C (nicht steril) ohne CMB 3000 CS (steril) ohne CMB 3003 CU (nicht steril) 3 mm CMB 3003 CS (steril) 3 mm CMB 3010 CU (nicht steril) 10 mm CMB 3010 CS (steril) 10 mm Einteilige KOLOSTOMIEVERSORGUNG STOMOCUR protect colo mini Geschlossener Minibeutel mit Filter, für Versorgung von Kindern und sehr grazilen Trägern Hydrokolloid-Hautschutzplatte HV Beutelgröße: 100 x 160 mm Ausschneidbar: mm Haftfläche Ø: 80 mm STOMOCUR premature für Säuglinge Versorgung für Säuglinge bis 5000 g Körpergewicht. Geschlossener Beutel, bei Nutzung als Ausstreifbeutel muss nur das untere Ende des Beutels aufgeschnitten werden. CM 3610 S 10 mm CM 3620 S 20 mm CM 3610 C 10 mm CM 3625 S 25 mm Mit weichem Verschlussstreifen Beutelgröße: 210 x 60 mm Haftfläche Ø: 40 mm CMB 3200 C ohne CMB 3203 C 3 mm STOMOCUR premature für Säuglinge/ SONDERVERSORGUNG Produktbeschreibung identisch mit STOMOCUR premature Mit Luer-Lock-Anschluss und Spezialmembran Bestellnummer: CMB 32S3 CU Beutelgröße: 210 x 60 mm Haftfläche Ø: 40 mm Einteilige Urostomieversorgung STOMOCUR uro midi MicroSkin mit oder ohne Hautschutzring Kleiner Urostomiebeutel, vornehmlich für die Stomaversorgung bei Kindern Verschließbares Urin-Ablassventil, Rücklaufsperre Adapter zum Anschluss an einen Nachtbeutel MicroSkin -Haftfläche aus einer 0,02 mm dünnen elastischen Folie, flexibel, sehr widerstandsfähig, sicher und anschmiegsam, passt sich hervorragend Hautunebenheiten an Wahlweise mit integriertem hydrokolloidem Hautschutzring Packungsinhalt: 20 Stück Fassungsvermögen: 70 ml Haftfläche Ø: 135 x 100 mm URM 2410 C (mit integriertem Hautschutzring) 10 mm URM 2315 C (ohne Hautschutzring) 15 mm

5 Einteilige Ileostomieversorgung STOMOCUR protect ileo mini Miniausstreifbeutel für Versorgung von Kindern und sehr grazilen Trägern Mit Filter, geschützt mit GORE-TEX -Abkleber Integrierte Verschlussklammer HV Packungsinhalt: 20 Stück Beutelgröße: 100 x 170 mm Ausschneidbar: mm IM 3610 S 10 mm IM 3620 S 20 mm IM 3625 S 25 mm IM 3610 C 10 mm IM 3620 C 20 mm IM 3625 C 25 mm STOMOCUR soft system /ZWEIteiliges soft-klebesystem Flexibel und diskret/auch für die Kinderversorgung geeignet! STOMOCUR soft Basisplatte Basisplatte für zweiteiliges Klebesystem Hydrokolloider Hautschutz Packungsinhalt: 5 Stück Plattengröße: ca. 110 x 110 mm Haftfläche Ø: 80 mm Festbetragsgruppe: IM 3630 S 30 mm IM 3635 S 35 mm IM 3640 S 40 mm IM 3630 C 30 mm IM 3635 C 35 mm IM 3640 C 40 mm STOMOCUR soft Alginat-Basisplatte Basisplatte für zweiteiliges Klebesystem Alginat-Hautschutz mit hoher Hautverträglichkeit für Gebrauch bei sensibler Haut, Hautirritationen oder Wundsein Packungsinhalt: 5 Stück Plattengröße: ca. 110 x 110 mm CH 3320 A 20 mm CH 3325 A 25 mm CH 3330 A 30 mm Festbetragsgruppe: STOMOCUR soft Basisplatte MicroSkin mit und ohne Hautschutzring MicroSkin -Basisplatte für zweiteiliges Klebesystem, aus einer 0,02 mm dünnen elastischen Folie, flexibel, sehr widerstandsfähig, sicher und anschmiegsam, passt sich hervorragend Hautunebenheiten an CH 3335 A 35 mm CH 3340 A 40 mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm CH mm HV Packungsinhalt: 5 Stück Haftfläche: 135 x 100 mm Bestell-Nr. CO 2515 (ohne Hautschutzring) CO 2615 (mit integriertem Hautschutzring) Festbetragsgruppe: Öffnung Ø 15 mm 15 mm 08 09

6 Zubehör STOMOCUR Kulturtasche Kulturtasche aus PE-Material für Stomaartikel mit Innenwattierung. STOMOCUR soft colo mini Kleiner geschlossener Beutel mit Filter für zweiteiliges Klebesystem, für Versorgung von Kindern und sehr grazilen Trägern Mit Känguru-Reißverschluss Größe: 18 x 4 x 15 cm Bestell-Nr.: Packungsinhalt HV Beutelgröße: 100 x 160 mm CM 3445 C bis 45 mm CM 3445 S bis 45 mm STOMOCUR Schere Schere zum Selbstausschneiden der Basisplattenöffnungen. Bestell-Nr.: Packungsinhalt STOMOCUR soft ileo mini Kleiner offener Beutel für zweiteiliges Klebesystem, für Versorgung von Kindern und sehr grazilen Trägern Verschluss mit integrierter Klammer Mit Filter, geschützt mit GORE-TEX -Abkleber HV Beutelgröße: 100 x 170 mm IM 3445 C bis 45 mm IM 3445 S bis 45 mm Natürlich erhält jeder kleine Patient zu seiner Bestellung ein Känguru gratis

STOMOCUR Produktkatalog 2013/2014 Stomaprodukte aus Berlin

STOMOCUR Produktkatalog 2013/2014 Stomaprodukte aus Berlin STOMOCUR Produktkatalog 2013/2014 Stomaprodukte aus Berlin Exklusivvertrieb in Österreich. INHALTSVERZEICHNIS PARTNERSCHAFT EINTEILIGE VERSORGUNG Kolostomieversorgung STOMOCUR brillant window 04 STOMOCUR

Mehr

1. Stomaversorgung 11

1. Stomaversorgung 11 11 Einteilig Geschlossen/Offen Artikel Bezeichnung/Artikel-Nr.: PZN AEP Softima Kolostomiebeutel, einteilig Ergonomisch geformter, geschlossener Beutel mit komplettem Hautschutz, weicher Vliesumhüllung

Mehr

Das Stoma. Chance und Herausforderung

Das Stoma. Chance und Herausforderung Das Stoma Chance und Herausforderung Das Stoma Der Begriff Stoma stammt aus dem Griechischen und bedeutet Mund oder Öffnung Wir verwenden den Begriff im Zusammenhang mit einem künstlich hergestellten Ausgang

Mehr

Was ist das Richtige für mein Kind? Ein Ratgeber für Eltern

Was ist das Richtige für mein Kind? Ein Ratgeber für Eltern Musterbestellung Bitte senden Sie mir kostenlose Muster und Informationen: Stomabeutel für Frühgeborene (Bestell-Nr. 3777) Drainagebeutel für Neugeborene (Bestell-Nr. 3778) Ausstreifbeutel für Säuglinge

Mehr

Stoma na und! Pflegeabend 01.09.2010

Stoma na und! Pflegeabend 01.09.2010 Stoma na und! Pflegeabend 01.09.2010 Gliederung Überblick über das Krankheitsbild Stomaanlagen Indikationen einer Stomaanlage Versorgungswechsel und Hilfsmittel Stomatherapie und Bodypainting ein neuer

Mehr

Stoma-Irrigation mit dem Iryflex Gravity Set Freiheit erfahren... Tag für Tag. Irrigation

Stoma-Irrigation mit dem Iryflex Gravity Set Freiheit erfahren... Tag für Tag. Irrigation Stoma-Irrigation mit dem Iryflex Gravity Set Freiheit erfahren... Tag für Tag Irrigation Inhalt Allgemeine Informationen zur Stoma-Irrigation 3 Welchen Nutzen hat die Irrigation? 4 Der richtige Zeitpunkt

Mehr

Stomaversorgung und pflegerische Konzepte in der Inkontinenztherapie

Stomaversorgung und pflegerische Konzepte in der Inkontinenztherapie Stomaversorgung und pflegerische Konzepte in der Inkontinenztherapie Heike Westphal Krankenschwester/Stomafachkraft Pflegeexpertin Stoma/Kontinenz/Wunde i.a. Datum/Kürzel 1 bundesweites Unternehmen mit

Mehr

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Für ein gutes Gefühl Stomaversorgung Produktübersicht 2011

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Für ein gutes Gefühl Stomaversorgung Produktübersicht 2011 Für ein gutes Gefühl Stomaversorgung Produktübersicht 2011 Inhaltsverzeichnis Die richtige Idee zur richtigen Zeit Einteilige Versorgung SenSura Das System der Sicherheit SenSura einteilige Stomaversorgung

Mehr

Herzlich. Willkommen. Indikationen zur Stomaanlage. Colostomie. OP nach Hartmann. Doppelläufige Ileostomie. Kolostomie

Herzlich. Willkommen. Indikationen zur Stomaanlage. Colostomie. OP nach Hartmann. Doppelläufige Ileostomie. Kolostomie Herzlich Willkommen Indikationen zur Stomaanlage Karzinome Ileus Divertikulose Anastomosenschutz Strahlenschäden Verletzungen Kolostomie Colostomie Rectum und unterer Sigmaanteil wird entfernt einschl.

Mehr

Flair CONVEX. GRIBI AG Belp

Flair CONVEX. GRIBI AG Belp Flair CONVEX GRIBI AG Belp Welland Flair CONVEX 2 Sehr geehrte Damen und Herren Sicher können Sie sich erinnern, dass die GRIBI AG Belp zusammen mit Ihrem Englischen Partner Welland Medical Ltd. bereits

Mehr

Ratgeber Stomaversorgung

Ratgeber Stomaversorgung Ratgeber Stomaversorgung Der Qualität verpflichtet. Vorwort Wenn Sie diesen Ratgeber zur Hand nehmen, wird Ihnen entweder der Arzt offenbart haben, dass eine Operation zur Verlegung des Darm- oder Harnausgangs

Mehr

Das bietet mir die Reha

Das bietet mir die Reha Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung der Träger der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung im Lande Nordrhein-Westfalen Das bietet mir die Reha Therapieangebote in der Krebsrehabilitation Allgemeine

Mehr

Stoma. Na und? Kinder mit Stoma. Ein Ratgeber für Eltern.

Stoma. Na und? Kinder mit Stoma. Ein Ratgeber für Eltern. Absender Herr * Frau * Anwender(in) * Angehörige(r) * generelles Interesse * Name, Vorname * Straße, Nr. * PLZ, Ort * Telefon (für eventuelle Rückfragen) Mit meiner Unterschrift erkläre ich zugleich, dass

Mehr

... und das Leben geht weiter!

... und das Leben geht weiter! ... und das Leben geht weiter! Ratgeber für Stomaträger Es ist unser Ziel, mit diesem Ratgeber den Betroffenen Mut zu machen und Verständnis in ihrer Umgebung zu wecken. Um diesem Anspruch gerecht zu werden,

Mehr

Harnstoffzyklusstörungen und Organoazidurien Für junge Patienten

Harnstoffzyklusstörungen und Organoazidurien Für junge Patienten Harnstoffzyklusstörungen und Organoazidurien Für junge Patienten www.e-imd.org Was ist eine Harnstoffzyklusstörung/ eine Organoazidurie? Unsere Nahrung wird im Körper mit Hilfe von biochemischen Reaktionen

Mehr

1. Stomaversorgung. Einteilige Stomaversorgung - Kolostomie Artikel Bezeichnung/Artikel-Nr.: PZN AEP

1. Stomaversorgung. Einteilige Stomaversorgung - Kolostomie Artikel Bezeichnung/Artikel-Nr.: PZN AEP Einteilige Stomaversorgung - Kolostomie Artikel Bezeichnung/Artikel-Nr.: PZN AEP Kolostomiebeutel, hautfarben, mini. Flexibler SoftFlex Luftpolsterhautschutz, AF300 Filter, stille Folie, beidseitig naturweiches

Mehr

ü r c h o s b r i s a f e 2 n s t r i o a t n u r m f o I n

ü r c h o s b r i s a f e 2 n s t r i o a t n u r m f o I n t r n s b r i s a f e 2 o s c h ü r e n u i o a t r m f o I n Inhaltsverzeichnis Seite Herausforderung der enteralen Ernährung in der Neonatologie und Pädiatrie...3 Die Lösung: Sicherheitssystem...4 Anwendungshinweise...6

Mehr

Versorgung Stomabetroffener Eine optimale Patientenversorgung unter den aktuellen Rahmenbedingen Tipps auch bei schwierigen Versorgungen

Versorgung Stomabetroffener Eine optimale Patientenversorgung unter den aktuellen Rahmenbedingen Tipps auch bei schwierigen Versorgungen Martin Broehl Leiter der Abteilung Dienstleistungen Dansac GmbH Versorgung Stomabetroffener Eine optimale Patientenversorgung unter den aktuellen Rahmenbedingen Tipps auch bei schwierigen Versorgungen

Mehr

Stomapflege. Allgemeine Pflege, Komplikationen und Hygieneaspekte bei Enterostomas

Stomapflege. Allgemeine Pflege, Komplikationen und Hygieneaspekte bei Enterostomas Stomapflege Allgemeine Pflege, Komplikationen und Hygieneaspekte bei Enterostomas Stomaarten Gründe für eine Stomaanlage Deviation (Darmabschnitte werden von Stuhlpassage ausgeschlossen) Protektiv (z.b.

Mehr

Übersicht der häufigsten Stomaanlagen. Eine Ileostomie kann endgültig

Übersicht der häufigsten Stomaanlagen. Eine Ileostomie kann endgültig pflegepraxis Gabriele Gruber, MSc Krankenschwester, Enterostomatherapeutin MedicalSupport, München Stomapflege Grundsätze und erstes Handeln bei Komplikationen Die Diagnosen und Indikationen für eine Stomaanlage

Mehr

Mast- und Dickdarmkrebs

Mast- und Dickdarmkrebs Mast- und Dickdarmkrebs Dienstag 26. März 2013 www.magendarm-zentrum.ch 21.06.2015 2008 Luzerner Kantonsspital Inhalt: Chirurgie Operationen beim Dickdarmkrebs Schlüssellochchirurgie Operationen beim Mastdarmkrebs

Mehr

Aktiv im Leben Mit dem Kolostoma

Aktiv im Leben Mit dem Kolostoma Musterbestellung Bitte senden Sie mir kostenlose Muster: Aktiv im Leben Mit dem Kolostoma Einteiliges Stomaversorgungs-System Zweiteiliges Stomaversorgungs-System Konvexe (gewölbte) Stomaversorgungs-Systeme

Mehr

Leben mit einem Stoma

Leben mit einem Stoma Leben mit einem Stoma (Häufige Probleme und Fragen) Informationsbroschüre für Patienten und Angehörige Gudrun Adler, Krankenschwester Stephanie Koster, Krankenschwester Annette Willems, Krankenschwester

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Kann mir bitte jemand das Wasser reichen? Wissenswertes über Getränke für Kinder

Kann mir bitte jemand das Wasser reichen? Wissenswertes über Getränke für Kinder Kann mir bitte jemand das Wasser reichen? Wissenswertes über Getränke für Kinder Vorworte Ausreichendes und richtiges Trinken ist für die gesunde Entwicklung unserer Kinder ungeheuer wichtig. Warum das

Mehr

Tracheostomaversorgung. Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Tracheostomaversorgung

Tracheostomaversorgung. Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Tracheostomaversorgung Tracheostomaversorgung Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Tracheostomaversorgung Die WKM GmbH bietet als großer Fachhändler in Bayern das gesamte Leistungsspektrum an medizintechnischen Hilfsmitteln

Mehr

Der Umgang mit der Flüssigkeitsbeschränkung. Avitum

Der Umgang mit der Flüssigkeitsbeschränkung. Avitum Der Umgang mit der Flüssigkeitsbeschränkung Avitum Warum muss ich darauf achten, wie viel ich trinke? Eine der Hauptfunktionen der Niere besteht darin, die Flüssigkeitsmenge des Körpers im Gleichgewicht

Mehr

Fieber, Schnupfen, Husten und Co.

Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Was verschafft unserem Säugling Linderung bei seiner kleinen Schnupfennase Dass Babys im ersten Lebenshalbjahr schnorchelartige Atemgeräusche von sich geben, die Eltern

Mehr

Weichen stellen für neue Lebensqualität

Weichen stellen für neue Lebensqualität Weichen stellen für neue Lebensqualität Quelle: MTD-Verlag; Artikel aus Heilberufe 11/2000 Die chirurgische Anlage eines Stomas bedeutet einen tiefen Einschnitt nicht nur am Körper, sondern auch an der

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

das Leben geht weiter. Ratgeber für Kolostomieträger

das Leben geht weiter. Ratgeber für Kolostomieträger das Leben geht weiter. Ratgeber für Kolostomieträger Sicherheit für Ihr Selbstvertrauen Liebe Leserinnen und Leser!»Das Leben geht weiter«gerade nach einer Stomaoperation soll Ihnen dieses Leitwort Mut

Mehr

ABSCHLUSSARBEIT. Stomaversorgung im Krankenhaus. zum Thema WEITERBILDUNGSLEHRGANG BASALES UND MITTLERES PFLEGEMANAGEMENT

ABSCHLUSSARBEIT. Stomaversorgung im Krankenhaus. zum Thema WEITERBILDUNGSLEHRGANG BASALES UND MITTLERES PFLEGEMANAGEMENT WEITERBILDUNGSLEHRGANG BASALES UND MITTLERES PFLEGEMANAGEMENT 02. Dezember 2013 bis 27. November 2014 ABSCHLUSSARBEIT zum Thema Stomaversorgung im Krankenhaus Gewährleistung einer professionellen Versorgung

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

DGKS Gerlinde Auer. Stoma

DGKS Gerlinde Auer. Stoma DGKS Gerlinde Auer Stoma Meine Weiterbildungen: 1991 Pflegehelferin 1995 Diplom über zweiten Bildungsweg 2002 Basiswoche zum zertifizierten Wundmanager 2003 Praxisanleiter 2004 Abschluss zum zertifizierten

Mehr

12.11 Ernährungsprobleme bei Patienten mit Stoma

12.11 Ernährungsprobleme bei Patienten mit Stoma 12.11 Ernährungsprobleme bei Patienten mit Stoma 1. Einleitung Trotz neuer OP-Techniken und einer restriktiven Indikationsstellung bleibt die Stomaanlage eine häufig unumgängliche chirurgische Maßnahme,

Mehr

Morbus Crohn. Patienteninformation. 1. Entstehung

Morbus Crohn. Patienteninformation. 1. Entstehung Morbus Crohn Patienteninformation 1. Entstehung Die genaue Ursache des M. Crohn ist bis heute nicht geklärt. Es wird vermutet, dass gleichzeitig mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Da M. Crohn vermehrt

Mehr

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber Chronische Verstopfung Patienten-Ratgeber 2 InfectoPharm und die Pädia gehören zu den führenden Herstellern von Gesundheitsprodukten, insbesondere für Kinder. Seit jeher ist es unser Ziel, qualitativ hochwertige

Mehr

Aktiv leben mit dem Stoma

Aktiv leben mit dem Stoma Musterbestellung Bitte senden Sie mir kostenlose Muster: Einteiliges Stomaversorgungs-System von Hollister Aktiv leben mit dem Stoma Patienteninformation Zweiteiliges Stomaversorgungs-System von Hollister

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

INVISISHIELD ABDECKTÜCHER. Produkte für die Verbesserung von Sicherheit und Patientenversorgung.

INVISISHIELD ABDECKTÜCHER. Produkte für die Verbesserung von Sicherheit und Patientenversorgung. INVISISHIELD ABDECKTÜCHER Produkte für die Verbesserung von Sicherheit und Patientenversorgung. ÜBErSICHT INHALT Die Invisishield Abdecktücher von Medline für medizinische Spezialgebiete erleichtern die

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Kamillosan -Mundspray Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

Richtige Ernährung bei Durchfall für Säuglinge

Richtige Ernährung bei Durchfall für Säuglinge Richtige Ernährung bei Durchfall für Säuglinge Liebe Eltern, Durchfall ist unangenehm für alle, Baby und Eltern. Damit er möglichst rasch und komplikationslos vorübergeht, sollten Sie jetzt auf die richtige

Mehr

DER MENSCH ist unser Maß. Home Care. Hilfen für zu Hause

DER MENSCH ist unser Maß. Home Care. Hilfen für zu Hause DER MENSCH ist unser Maß. Home Care Hilfen für zu Hause DER MENSCH ist unser Maß. Ambulant vor stationär Home Care ist ein Thema, das viele Menschen in unserer Gesellschaft berührt, aber nur wenigen ein

Mehr

Gefährlich hohe Blutzuckerwerte

Gefährlich hohe Blutzuckerwerte Gefährlich hohe Blutzuckerwerte In besonderen Situationen kann der Blutzuckerspiegel gefährlich ansteigen Wenn in Ausnahmefällen der Blutzuckerspiegel sehr hoch ansteigt, dann kann das für Sie gefährlich

Mehr

Inkontinenz Urologische Rehabilitation des onkologischen Patienten

Inkontinenz Urologische Rehabilitation des onkologischen Patienten Inkontinenz Urologische Rehabilitation des onkologischen Patienten D. Hegeholz Medical Advisor Continence Care Coloplast GmbH VII. Onkologische Fachtagung 2004 2 Tumorbedingte Harninkontinenz beeinträchtigt

Mehr

Aktiv leben mit dem Stoma

Aktiv leben mit dem Stoma Musterbestellung Bitte senden Sie mir kostenlose Muster: Einteiliges Stomaversorgungs-System von Hollister Aktiv leben mit dem Stoma Patienteninformation Zweiteiliges Stomaversorgungs-System von Hollister

Mehr

25 Jahre OP-PFLEGE FORUM Linz Mit Stomapflege zurück ins Leben

25 Jahre OP-PFLEGE FORUM Linz Mit Stomapflege zurück ins Leben 25 Jahre OP-PFLEGE FORUM Linz Mit Stomapflege zurück ins Leben Martina Signer (vorm.steinbeiß) Kontinenz-und Stomaberaterin Dipl. Sexualberaterin Stomapflege hat die körperliche, seelische und gesellschaftliche

Mehr

Ein Ratgeber für Kinder

Ein Ratgeber für Kinder Und das noch zum Schluss... Dieses Büchlein hat Gabriele Neumann für dich geschrieben. Sie ist Krankenschwester und Stomatherapeutin in München. In München gibt es die Firma Hollister. Diese Firma stellt

Mehr

Säuglingsernährung und Fleisch

Säuglingsernährung und Fleisch Die Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft Proviande Genossenschaft Finkenhubelweg 11 Postfach CH-3001 Bern +41(0)31 309 41 11 +41(0)31 309 41 99 info@proviande.ch www.schweizerfleisch.ch

Mehr

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Fistel/Shunt Avitum Warum benötige ich einen Gefäßzugang? Für eine Dialyse muss eine Möglichkeit geschaffen werden, Ihrem Körper Blut zu entnehmen,

Mehr

GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN

GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN Strom - Gas - Wasser Allgemeine Informationen zum Trinkwasser Ernährungsphysiologische Bedeutung Funktionen von Wasser im Körper Jede chemische Reaktion und jeder Vorgang im

Mehr

Die tägliche Basispflege für die sensible Haut. Pflege und Schutz für das Gesicht und den ganzen Körper. Ein Ratgeber

Die tägliche Basispflege für die sensible Haut. Pflege und Schutz für das Gesicht und den ganzen Körper. Ein Ratgeber Die tägliche Basispflege für die sensible Haut. Pflege und Schutz für das Gesicht und den ganzen Körper. Ein Ratgeber Asche Basis eine dermatologische Entwicklung zur täglichen Hautpflege und Erhaltung

Mehr

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben.

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben. Schwangerschaft Neugeborene Stillen Wundschutz Hautpflege Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. Mehr Informationen und wertvolle Babypflege-Tipps finden Sie unter www.penaten.de und www.penaten.at

Mehr

Innovative Stomaversorgung: Wichtige Informationen für Entscheidungsträger in Europa

Innovative Stomaversorgung: Wichtige Informationen für Entscheidungsträger in Europa Hintergrundpapier Übersetzung aus dem Original: Eucomed Background Paper Access to Ostomy Supplies and Innovation: Guiding Principles for European Payers Innovative Stomaversorgung: Wichtige Informationen

Mehr

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben.

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Fit bleiben ist wichtig. Wie ernähre ich mich richtig? Fit, mobil und unabhängig bleiben! Das möchte

Mehr

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender!

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender! Manche Schmerzen sind Frauensache Mit Zykluskalender! Menstruationsschmerzen Warum habe ich immer Beschwerden während meiner Tage? Kann ich was dagegen tun? Was tut sich da eigentlich genau in meinem Körper?

Mehr

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln!

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln! Nahrungsmittel-Unverträglichkeit? Jetzt handeln! In der Schweiz leiden weit über 1 Million Menschen an einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit. Sehr verbreitet sind Unverträglichkeiten gegenüber Lactose

Mehr

Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter

Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

Katheterpflege und Stomaversorgung

Katheterpflege und Stomaversorgung PATIENTENINFORMATION der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und des Berufsverbandes Deutscher Urologen (BDU) über Katheterpflege und Stomaversorgung Katheterpflege und Stomaversorgung 1. Katheterpflege

Mehr

Richtlinie der Stomaversorgung bei Colostomie/ Ileostomie

Richtlinie der Stomaversorgung bei Colostomie/ Ileostomie Seite 1 von 10 Definition Ein Stoma ist eine chirurgisch hergestellte Öffnung an einem Hohlorgan. Wir unterscheiden: Colostoma Ileostoma. Colostomie Das Colon ist als Stoma ausgeleitet. Es wird meist leicht

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

Präoperative Markierung

Präoperative Markierung 5 Präoperative Markierung 5 Präoperative Markierung 51 Pflegerische Beratung 65 511 Grundsätzliches zum Beratungsgespräch 65 512 Kooperation des Patienten 66 513 Vorbereitende Maßnahmen 66 52 Schulung

Mehr

IHRE DVD ZUR RÜCKBILDUNG

IHRE DVD ZUR RÜCKBILDUNG AOK Rheinland/Hamburg Mitmachen und Prämien sichern Beim AOK-Prämienprogramm lohnen sich Vorsorge und Fitness doppelt. Unsere Kunden tun etwas für ihre Gesundheit und sammeln so Punkte. Für die Punkte

Mehr

METABOLIC BALANCE - ABNEHMEN AUF NATÜRLICHE ART UND WEISE

METABOLIC BALANCE - ABNEHMEN AUF NATÜRLICHE ART UND WEISE Seite 1 von 6 METABOLIC BALANCE - ABNEHMEN AUF NATÜRLICHE ART UND WEISE Abnehmen unter fachmännischer Begleitung das ist die Grundlage von metabolic balance. Damit der Körper sein gesundes Gleichgewicht

Mehr

Ratgeber für Stomapatienten

Ratgeber für Stomapatienten Informationen Ratgeber für Stomapatienten Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, endokrine Chirurgie und Coloproktologie Mund Speiseröhre Leber Magen Zwölffingerdarm Bauchspeicheldrüse Dickdarm Dünndarm

Mehr

kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info

kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info Bild: Schweizer Milchproduzenten SMP kagfreiland Milch gibt starke Knochen Info Milch F.A.Q. & F.H.C. (frequently asked question & frequently heard claims) Pastmilch enthält weniger Vitamine als Rohmilch!

Mehr

Ernährung für Sportler

Ernährung für Sportler Ernährung für Sportler Themeninhalt: - Allg. Empfehlungen zum gesunden und genussvollen Essen und Trinken ab 17 Jahre - Lebensmittelpyramide für Sportler Quellen: - SGN Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

Stoma und Wunden, Fisteln Tipps und Tricks

Stoma und Wunden, Fisteln Tipps und Tricks Stoma und Wunden, Fisteln Tipps und Tricks 13. November 2014 Brigitte Falk Stoma- und Kontinenzberatung Häufigste Probleme bei Stomaanlage Parastomale Hautmazerationen und Erosionen Nahtdehiszensen und

Mehr

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Liebe Patientin, lieber Patient, aufgrund der bei Ihnen bestehenden Beschwerdesymptomatik besteht der Verdacht

Mehr

Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun?

Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun? Mein Kind ist krank Magen-Darm-Grippe, was tun? Magen-Darm-Grippe 2 Was ist eine Magen-Darm-Grippe? Bei einer Magen-Darm-Grippe liegt eine Infektion von Magen und Darm vor, die Erbrechen, Durchfall, krampfartige

Mehr

Mein persönliches Diabetes-Tagebuch.

Mein persönliches Diabetes-Tagebuch. www.aliud.de Mein persönliches Diabetes-Tagebuch. Überreicht von 1. Auflage Mai 2013 Name Stempel Mit freundlicher Empfehlung von: Aliud Pharma GmbH Gottlieb-Daimler-Straße 19 89150 Laichingen Germany

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Was ist eine HWI? Vermeidung einer HWI Symptome einer HWI Symptome einer HWI Eine Harnwegsinfektion beinhaltet in der Regel eine Veränderung des Ausscheidungsverhaltens.

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

Was hast denn du da am Bauch? Kinder mit Enterostoma. Schriftliche Abschlussarbeit. DGKS Zacherl Denise. Betreuungslehrerin DGKS / DKKS Ines Winkler

Was hast denn du da am Bauch? Kinder mit Enterostoma. Schriftliche Abschlussarbeit. DGKS Zacherl Denise. Betreuungslehrerin DGKS / DKKS Ines Winkler 5. Sonderausbildung für Kinder- und Jugendlichenpflege Bildungszentrum Landeskrankenhaus Salzburg Universitätsklinikum der Paracelsus medizinischen Privatuniversität Was hast denn du da am Bauch? Kinder

Mehr

Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag

Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag Mit gesundem Frühstück fit in den Tag Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag Frühstück zählt bei Kindern und Jugendlichen nicht zu den beliebtesten Mahlzeiten. Lediglich ein Drittel aller schulpflichtigen

Mehr

Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung

Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung Eltern-Ratgeber Chronische Verstopfung Tipps für eine nachhaltige Erleichterung Was ist eine Verstopfung? Welche Ursachen gibt es? Wie kann ich meinem Kind helfen? Inhalt Was ist eine Verstopfung? Was

Mehr

Hepar-SL. Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase

Hepar-SL. Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase Hepar-SL Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase Ein Leben ohne Gallenblase betrifft immer mehr Menschen. Auch Ihre Gallenblase wurde operativ entfernt, da Sie möglicherweise unter immer wieder

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG

Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG Klienten und Angehörigenberatung Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG Ein kostenloser Beratungsservice der Pflege Direkt GmbH Ambulanter Pflegedienst Nürnberger Straße 8 90613 Großhabersdorf Tel.: 09105-9081 Fax:

Mehr

Entdecken Sie ein neues Gefühl. like. eyes. Meine Kontaktlinsen einfach & sicher

Entdecken Sie ein neues Gefühl. like. eyes. Meine Kontaktlinsen einfach & sicher Entdecken Sie ein neues Gefühl. like eyes Meine Kontaktlinsen einfach & sicher lust Was macht Kontaktlinsen so attraktiv? Das kleine Nichts! Pures Vergnügen: Besser geht s nicht! Für alle! Kontaktlinsen

Mehr

Schwangerschafts- und Stillwäsche. Rundum wohlfühlen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschafts- und Stillwäsche. Rundum wohlfühlen in der Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschafts- und Stillwäsche Rundum wohlfühlen in der Schwangerschaft und Stillzeit Medela ist der weltweite Marktführer im Bereich Stillprodukte und Milchpumpen. Umfangreiche Testprogramme sowie

Mehr

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Dieser immer stärker werdende Druck... Starke Kopfschmerzen? Bei HAE kann auch ein Hirnödem die Ursache sein. 2 Ein kaum beachteter Zusammenhang Verspannungen,

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Probleme mit Blase und Darm?

Gesundheit und Krankheit im Alter. Probleme mit Blase und Darm? Gesundheit und Krankheit im Alter Probleme mit Blase und Darm? 106 Gesundheit und Krankheit im Alter Probleme mit Blase und Darm? I n h a l t Probleme mit Blase und Darm? In diesem Kapitel: Harn verlieren:

Mehr

Was ist das Richtige für mein Kind? Ein Ratgeber für Eltern. Hollister Stomaversorgung. Auf die Details kommt es an.

Was ist das Richtige für mein Kind? Ein Ratgeber für Eltern. Hollister Stomaversorgung. Auf die Details kommt es an. Was ist das Richtige für mein Kind? Ein Ratgeber für Eltern Hollister Stomaversorgung. Auf die Details kommt es an. Es ist eine wunderbare und erfüllende Erfahrung, für ein Baby zu sorgen oder ein Kind

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Heumann s Blasen- und Nierentee Solubitrat Wirkstoffe: Dickextrakt aus Birkenblättern, Dickextrakt aus Riesengoldrutenkraut Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5 PIL September 2015 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER LANSOYL PARAFFINE 78,230 g/100 g Gel zum Einnehmen Paraffinöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Diabetes und Alkohol. einfachgewinnt. Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at

Diabetes und Alkohol. einfachgewinnt. Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at Diabetes und Alkohol Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at Diese Informationsbroschüre ist nicht als medizinischer Ratgeber zu betrachten und ist kein Ersatz

Mehr

Pflege der Schraubeneintrittsstelle bei Versorgung mit Fixateur Externe

Pflege der Schraubeneintrittsstelle bei Versorgung mit Fixateur Externe PAT I E N T E N I N F O R M AT I O N Pflege der Schraubeneintrittsstelle bei Versorgung mit Fixateur Externe EXTERNE FIXATION Was ist externe Fixation? Bei der Behandlung eines Knochens, um eine Fraktur

Mehr

Freuen Sie sich auf ein. Plus an Lebensqualität. Nie wieder eine lockere Zahnprothese!

Freuen Sie sich auf ein. Plus an Lebensqualität. Nie wieder eine lockere Zahnprothese! Freuen Sie sich auf ein Plus an Lebensqualität. Nie wieder eine lockere Zahnprothese! Sitzt Ihre Zahnprothese absolut fest und sicher? Oder leiden Sie vielleicht darunter, dass Ihre Dritten wackeln Fühlen

Mehr

Wir haben für Sie diese Broschüre erstellt, damit Sie Antworten auf Ihre Fragen finden und um Ihnen Anregungen und Tipps zu geben.

Wir haben für Sie diese Broschüre erstellt, damit Sie Antworten auf Ihre Fragen finden und um Ihnen Anregungen und Tipps zu geben. Es ist eine wunderbare und erfüllende Erfahrung, für ein Baby zu sorgen oder ein Kind aufwachsen zu sehen. Es ist selbst unter den besten Umständen auch eine große Herausforderung. Wenn Ihr Kind ein Stoma

Mehr

Pflegepraxis. Stomatherapie. Grundlagen & Praxis. von Elisabeth Stoll-Salzer, Gerlinde Wiesinger. 1. Auflage. Thieme 2004

Pflegepraxis. Stomatherapie. Grundlagen & Praxis. von Elisabeth Stoll-Salzer, Gerlinde Wiesinger. 1. Auflage. Thieme 2004 Pflegepraxis Stomatherapie Grundlagen & Praxis von Elisabeth Stoll-Salzer, Gerlinde Wiesinger 1. Auflage Thieme 2004 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 138971 8 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

HausMed Coach Leichter leben

HausMed Coach Leichter leben HausMed Coach Leichter leben AbnehmPlan Anleitung Einfach ins Gleichgewicht kommen Herzlich willkommen beim HausMed Coach Leichter leben! Sie haben Glück, denn Sie halten das moderne System fürs Wunsch

Mehr

Wie leben Stomaträger in anderen Ländern?

Wie leben Stomaträger in anderen Ländern? Welt-Stoma-Tag 2006 Wie leben Stomaträger in anderen Ländern? Zusammenfassung des Vortrags von Maria Haß bei den ILCO-Tagen in Leipzig Zur Vorbereitung dieses Vortrags wurde ein Fragebogen an die drei

Mehr

Dickdarmentfernung (Kolonresektion)

Dickdarmentfernung (Kolonresektion) Dickdarmentfernung (Kolonresektion) Der häufigste Grund für eine Teilentfernung des Dickdarms (Kolonresektion) ist nebst der Divertikulose des Dickdarms Polypen oder Karzinome, die nicht endoskopisch entfernt

Mehr

Produkt Berechnungs- Artikel- Versand- PHZNR einheit Nummer einheit

Produkt Berechnungs- Artikel- Versand- PHZNR einheit Nummer einheit PAUL HARTMANN Ges.m.b.H 2355 Wiener Neudorf Telefon: +43 (0) 2236/64630-0 Fax: +43 (0) 2236/64630-88 Besuchen Sie unsere Homepage www.at.hartmann.info Produkt Berechnungseinheit Artikel- Nummer Versandeinheit

Mehr

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Gebrauchsinformation: Information für Anwender HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro Teeaufgusspulver Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Lesen Sie die

Mehr