Implementierung der Language Proficiency Requirements in der Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Implementierung der Language Proficiency Requirements in der Schweiz"

Transkript

1 Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Implementierung der Language Proficiency Requirements in der Schweiz (Piloten und Bordradiotelefonisten) SBFP, November 2007

2 Ziele dieser Präsentation Die Flugschulen kennen die wesentlichen Punkte bezüglich: Materielle Regelung: ICAO, JAR-FCL Umsetzung in der Schweiz Pflichten bezüglich Aus- und Weiterbildung für Flugpersonal, Ausbildner und Prüfer Rechte und Pflichten der Language Proficiency-Prüfer (LP-Prüfer) Neuerungen bezüglich Prüfungsaufbau und -organisation Prüfungsauswertung gemäss ICAO holistic descriptors und Rating scale 2

3 Themen 0. Einleitung 1. Grundlagen 1.1 Geltungsbereich 1.2 Konsequenzen bei fehlendem Nachweis der LP 1.3 Fristen zur Einführung 1.4 Übergangsbestimmungen 1.5 Intervalle für periodische Überprüfung, Gültigkeiten 1.6 Sprachen 2. Ausbildung/Standardisierung 2.1 Ausbildung/Standardisierung der LP-Prüfer 2.2 Berechtigungen der LP-Prüfer 2.3 Qualitätssicherung in der Pilotenausbildung 3. Prüfungswesen 3.1 Prüfungsaufbau und -organisation 3.2 Prüfungsauswertung gemäss ICAO holistic descriptors und Rating scale 3.3 Musterbeispiele 3.4 Pre-Screening (Vorabklärung der Language Proficiency) 3.5 Tipps zu Handen der Kandidaten 4. Weiterführende Unterlagen 3

4 0. Einleitung Kernpunkte/Anwendbarkeit der Language Proficiency Requirements (LPR): Per 5. März 2008: LPR gemäss ICAO für internationale Operationen zwingend anwendbar. JAR-FCL 1 Amendment 6 bzw. JAR-FCL 2 Amendment 5 haben die ICAO Vorgaben übernommen. Betroffene Lizenzträger/-bewerber von Schweizer Lizenzen: Flugzeug- und Helikopterpiloten, Führer von Luftschiffen, Bordradiotelefonisten. Für nationale Operationen sowie Segelflieger und Ballonfahrer: Vorgaben der ICAO lediglich empfohlen. Umsetzung wird in enger Zusammenarbeit mit den Nachbarstaaten realisiert. Ziele des Einführungskonzepts: - Fristgerechte Umsetzung - Möglichkeit der Integration künftiger Zusatzanforderungen 4

5 1. Grundlagen 1.1 Geltungsbereich 1/2 Vergleich ICAO / JAR- FCL: Anforderungen ICAO: Nachweis LP Level 4 Anforderungen JAR-FCL: Nachweis LP Level 4 Lizenz: Internat. OPS Nat. OPS Internat. OPS Nat. OPS Aeroplanes/Helicopters Ja Nein Ja Nein Airships Ja Nein N/A N/A Gliders Nein Nein N/A N/A Balloons Nein Nein N/A N/A Umsetzung CH: Anforderungen CH: Nachweis LP Level 4 Lizenz: Internat. OPS Nat. OPS Aeroplanes/Helicopters Ja ATPL, CPL, BB sowie PPL/IR: Ja PPL VFR only: Nein Airships N/A N/A Gliders Nein Nein Balloons Luftschiffführer: ja Übrige: nein Nein Bordradiotel.-Ausweis Ja Ja 5

6 1. Grundlagen Zusammenfassung: 2/2 Internationale Operationen: Die Anforderungen gemäss ICAO bzw. JAR-FCL werden vollständig implementiert. Nationale Operationen: LP-Nachweis Level 4 Englisch erforderlich für: Linienpilotenausweis ATPL(A), ATPL(H) Berufspilotenausweis CPL(A), CPL(H) Beschränkter Berufspilotenausweis BB Instrumentenflugberechtigung IR(A), IR(H) Selbständiger Bordradiotelefonistenausweis PPL(A)/(H) VFR only: Für nationale OPS vorläufig kein LP-Nachweis Level 4 erforderlich. 6

7 1. Grundlagen 1.2 Konsequenzen bei fehlendem Nachweis der LP Internationale Flüge: Keine Flüge über die Landesgrenze*, für welche Verbindung mit einer Flugverkehrsleitstelle aufgenommen werden muss, wenn die Einreise in ein Land erfolgt, welches den Nachweis der Language Proficiency zwingend verlangt. Nationale Flüge: Ausschliesslich Flüge innerhalb des schweizerischen Hoheitsgebietes* Keine Flüge nach Instrumentenflugregeln (IFR) Keine gewerbsmässigen Flüge in Lufträumen, für welche Flugverkehrsleitung in Anspruch genommen werden muss *Flüge ins Ausland sind zwar nicht verboten, hingegen können bei der Einreise in ein Land, das den Language-Proficiency-Nachweis fordert, Probleme entstehen. Es liegt in der Verantwortung des Piloten, sich nach den geltenden Bestimmungen des Einreiselandes zu erkundigen und diese einzuhalten. 7

8 1. Grundlagen 1.3 Fristen zur Einführung Ab : Ab : Möglichkeit vorgesehen, LP auf fakultativer Basis prüfen zu lassen Prüfung der LP für Betroffene obligatorisch 1.4 Übergangsbestimmungen Alle betroffenen Lizenzträger, die vor dem 5. März 2008 über eine gültige Lizenz verfügen, bekommen eine neue Lizenz mit dem Eintrag LP Level 4 in allen Sprachen, für welche die RTF-Berechtigung erworben wurde. Gültigkeit: VFR only: 4 Jahre, VFR/IFR: 3 Jahre seit der letzten Verlängerung einer Lizenz bzw. eines Ratings. Verlängerung der Gültigkeit des Ersteintrages Level 4: Durch periodische Nachprüfung. Eintrag eines höheren Levels: Erstprüfung erforderlich. 8

9 1. Grundlagen 1.5 Intervalle für periodische Überprüfung, Gültigkeiten LP Level 4: LP Level 5: LP Level 6 Empfehlung ICAO und JAR-FCL 3 Jahre 6 Jahre Keine periodische Überprüfung erforderlich Geplante Intervalle CH: IFR: 3 Jahre IFR: 6 Jahre Keine periodische Überprüfung erforderlich VFR: VFR: 4 Jahre 8 Jahre 1.6 Sprachen Radiotelefonieprüfung: In Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch möglich. LP-Prüfung: Erfolgt für alle vier Sprachen gemäss ICAO-Vorgaben. Achtung: Kontrollierte Schweizer Flugplätze, Lufträume C und D: Schrittweise Einführung von English only vorgesehen! 9

10 2. Ausbildung/ Standardisierung 2.1 Ausbildung/Standardisierung der LP-Prüfer 1/2 Standardisierungskurse: DFS / BAZL RTF-Experten (soweit verfügbar) Theorieinspektoren BAZL Ausgewählte Examiner (nur AOC) Vertreter Fachstellen (für Ausb./Prüfung) Übrige RTF- Experten Ausgewählte Examiner Firmeninterne Examiner (nur AOC) Firmeninterne Ausbildner/Prüfer Weitere Schritte: Aufbau von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für RTF-/LP-Ausbildner und LP-Prüfer Ausbildung von auserwählten Fluglehrern als LP-Prüfer 10

11 2. Ausbildung/ Standardisierung Inhalte der Standardisierungskurse: 2/2 Rechtliche Grundlagen, Fragetechniken, Interpretation der ICAO holistic descriptors, praktische Übungen zu Briefing, Prüfung, Auswertung, Debriefing Bild: Rollenspiel zwischen Kursleiterin und einem künftigem LP-Prüfer. 11

12 2. Ausbildung/ Standardisierung 2.2 Berechtigungen der LP-Prüfer 1/2 1. Schritt: Berechtigungen (P=Piloten, S= selbstständiger Bordradiotel.ausweis) Funktion LP-Level des LP- Prüfers Höchster prüfbarer LP-Level LP Initial Check LP Revalidation LP Renewal nach Verfall >3 Jahre LP Renewal bis max. 3 J nach Verfall P S P S P S P S RTF-Experten 6 RTN: 6 RTI: 4 5 (4) 4 RTF-Co- Experten 6 5 RTN: 6 RTI: Examiner Schritt: Autorisierung geeigneter LP-Prüfer für Level 5 und 6 Englisch. 12

13 2. Ausbildung/ Standardisierung Grundsätze: 2/2 Erstprüfung: Abnahme durch zwei LP-Prüfer (analog aktueller RTF-Prüfung). Erstprüfung von Level 4: Mindestens einer der beiden Prüfer muss Level 5 nachweisen. Erstprüfung von Level 5: Mindestens einer der beiden Prüfer muss Level 6 nachweisen. Periodische Nachprüfung: Abnahme durch einen LP-Prüfer. Es kann nur bis zu dem Level geprüft werden, welchen der Prüfer selber nachgewiesen hat. 13

14 2. Ausbildung/ Standardisierung 2.3 Qualitätssicherung in der Pilotenausbildung RTF-Instruktoren: Es sollen verbindliche Mindestvorgaben für RTF-Instruktoren definiert werden: Persönlicher LP-Level: Mindestens Level 4. Erfüllung: Nach einer Übergangsfrist von 12 Monaten, gerechnet ab Verpflichtung zu regelmässiger Weiterbildung im Rahmen von Refresherkursen Ausbildungsstätten: Flugschulen, welche RTF-Kurse und/oder Englischkurse für den Erwerb der Language Proficiency anbieten möchten, sind dafür durch BAZL/SBZU zu zertifizieren. 14

15 3. Prüfungswesen 3.1 Prüfungsaufbau und -organisation 1/2 Erstprüfung: Radiotelefonie: Phase 1: Theorieprüfung (gemäss JAR-FCL Lehrplan Fach 091 bzw. 092) Phase 2: Praktische Tischprüfung (simulierter Flug, primär Standardphraseologie) Language Proficiency: Phase 3: Überprüfung Hörverständnis, Listening Comprehension Phase 4: Überprüfung Sprechbefähigung, Oral interaction Phasen 1 und 2 müssen bestanden sein, bevor Phasen 3 und 4 geprüft werden. Die LP-Prüfung muss nicht zwingend am selben Tag erfolgen wie die RTF-Prüfung. Durchführung: RTF-Prüfungszentren des BAZL, später weitere dafür zertifizierte Fachstellen. 15

16 3. Prüfungswesen Periodische Nachprüfung der Language Proficiency: 2/2 Durchführung: Bei einer für Erstprüfungen zugelassenen Stelle. Anlässlich eines Skilltests oder Proficiency Checks mit zur LP-Prüfung berechtigtem Examiner. Anlässlich des Trainingsfluges für die Verlängerung des CR SEP mit zur LP-Prüfung berechtigtem Examiner (später auch entsprechend ausgebildete Fluglehrer). Alternative Sprachtests und -diplome: Damit eine Sprachprüfung für den Nachweis der Language Proficiency gemäss ICAO anerkannt werden kann, muss sie folgende Kriterien erfüllen: Sie muss aviatikbezogen und auf die Tätigkeit des Lizenzträgers ausgerichtet sein, und die Überprüfung bzw. Beurteilung muss gemäss ICAO holistic descriptors und ICAO rating scale erfolgen. Nicht genügend sind Diplome und Abschlüsse von konventionellen Sprachschulen. 16

17 3. Prüfungswesen 3.2 Prüfungsauswertung gemäss ICAO holistic 1/5 descriptors und Rating Scale Wozu dienen die holistic descriptors? Sie sind ein Werkzeug zur Sicherstellung eines einheitlichen Standards bezüglich Anforderungen (Gleichbehandlung!) Einheitlichen Beurteilung und Messbarkeit des Resultates Analyse von Stärken und Schwächen, Empfehlung von Massnahmen zur Qualitätssteigerung 17

18 3. Prüfungswesen Was wird mit den holistic descriptors beurteilt? 2/5 Pronunciation: Mispronunciation, language flow, intonation, enunciation Structure: Basic versus complex, tenses, prepositions, word order, opinion and hypothesis Vocabulary: Basic versus complex, appropriateness, paraphrasing, effect on structure Fluency: Difficulty of expression, constant and even production, pausing and thinking time, speed versus fluency, use of discourse markers Comprehension: Input influences output, expectation and perception, follow-up and checking (questioning techniques), elaboration, subject area difficulty: Can the candidate answer appropriately and adequately? Interactions: Language organization, informative, dealing with an unexpected turn of events, checking, confirming and clarifying: Can the candidate adapt the language to make the responses clear, easy to understand and informative? 18

19 3. Prüfungswesen Unterschied zwischen Level 3 und Level 4 der ICAO Rating scale 3/5 Pronunciation: Pronunciation, rhythm and intonation may be influenced by the native language or regional variation. In level 4, this only sometimes interferes with ease of understanding, whereas in level 3 this occurs frequently. Structure: In level 4, grammatical structures and sentence patterns are usually well controlled. Errors may occur particularly in unusual or unexpected circumstances, but rarely interfere with meaning. In level 3 even simple structures are not controlled and errors frequently interfere with meaning. Legende: Rarely, seldom ca. 10% Often, frequently, usually ca. 60% Occasionally, sometimes ca. 25% Mostly, consistently ca. 90% 19

20 3. Prüfungswesen Vocabulary: 4/5 In level 4 vocabulary range and accuracy are usually sufficient, in order to communicate on common, concrete and work-related topics. The applicant can often paraphrase successfully when lacking vocabulary in unusual or unexpected circumstances. In level 3 ease of expression in standard situations is often sufficient for communication, but range is limited, word choice often inappropriate and the lack of vocabulary cannot be replaced by paraphrasing. Fluency: In level 4, there may be occasional loss of fluency when passing from rehearsed speech to spontaneous interaction, but this does not prevent effective communication. Fillers are not distracting. In level 3 the fluency of speech is often lost and as a result effective communication is restricted. Fillers are sometimes distracting. Legende: Rarely, seldom ca. 10% Often, frequently, usually ca. 60% Occasionally, sometimes ca. 25% Mostly, consistently ca. 90% 20

21 3. Prüfungswesen Comprehension: 5/5 In level 4, comprehension is mostly accurate on common, concrete and work-related subjects. When dealing with an unexpected turn of events comprehension may be slower or require clarification. In level 3 comprehension in standard situations is often accurate, but may be impossible in unusual circumstances. Interactions: In level 4 responses are usually immediate, appropriate and informative. The applicant initiates and maintains exchanges even when dealing with an unexpected turn of events. Apparent misunderstandings are adequately dealt with by checking, confirming or clarifying. In level 3, the answers are sometimes immediate, appropriate, and informative. In predictable or known situations communication is possible, but inadequate when dealing with an unexpected turn of events. Legende: Rarely, seldom ca. 10% Often, frequently, usually ca. 60% Occasionally, sometimes ca. 25% Mostly, consistently ca. 90% 21

22 3. Prüfungswesen 3.3 Musterbeispiele 1/5 Prüfungsphase 3 Hörbeispiel 1: DUE TO IGNITION TROUBLE WE ARE RETURNING TO THE AIRPORT. THE ENGINE IS STILL WORKING, BUT WE ARE LOSING ALTITUDE. STARTING A RIGHT TURN. WILL TRY TO LAND ON TAIWAY ECHO. Auswahlantworten: a) Wegen einer Zündstörung kehrt der Pilot zum Flughafen zurück. Er verliert an Höhe. Er startet soeben eine Rechtskurve und versucht auf dem Rollweg ECHO zu landen. b) Wegen eines Motorenbrandes kehrt der Pilot sofort zur Landung zurück. Er startet eine Rechtskurve und versucht auf dem Rollweg ECHO zu landen. c) Wegen einer Zündstörung kehrt der Pilot zum Flughafen zurück. Der Motor funktioniert, aber der Pilot hat in der Rechtskurve die Fluglage nicht unter Kontrolle und versucht auf dem Rollweg ECHO zu landen. d) Wegen einer Zündstörung kehrt der Pilot zum Flughafen zurück. Er verliert an Höhe. Nach der Landung verlässt er die Piste mit einer Rechtskurve in Richtung Rollweg ECHO. 22

23 3. Prüfungswesen Hörbeispiel 2: 2/5 TECHNOLOGY DEVELOPED BY HONEYWELL WILL TRANSIMT CONFLICT ALERTS PROVIDED TO AIR TRAFFIC CONTROLLERS TO COCKPITS OF AFFECTED AIRCRAFT ALMOST SIMULTANEOUSLY. THE TECHNOLOGY WILL ALERT PILOTS TO CONFLICTS WITH OTHER PLANES AND GROUND VEHICLES AT AIRPORTS. Auswahlantworten: a) Zwischen einem Flugverkehrsleiter und einem Piloten hat es auf dem Flughafen einen Konflikt gegeben. Dies ist auf eine neu entwickelte Technologie zurückzuführen. b) Es hat auf einem Flughafen einen Konflikt zwischen einem Flugzeug und einem Fahrzeug gegeben. Die Flugverkehrsleitung hat dank einer neuen Technologie sofort eine Meldung bekommen. c) Eine neu entwickelte Technologie wird an die Flugverkehrsleitung übermittelte Konfliktwarnungen auf Flughäfen fast gleichzeitig auch an betroffene Luftfahrzeuge weiterleiten. d) Konflikte zwischen Luftfahrzeugen und Fahrzeugen auf Flugplätzen können dank einer neuen Technologie künftig direkt an die Flugverkehrsleitung übermittelt werden. 23

24 3. Prüfungswesen Prüfungsphase 4 3/5 Preparation time: 20 seconds Examination time: minutes Candidate s sheet 24

25 3. Prüfungswesen Examiner s sheet : Bold questions are mandatory. 4/5 Follow-up questions may be asked if necessary. 1. Describe what you see on this picture. 2. How could this situation happen? 3. Do you think that lack of communication could lead to such situations? - Why (not)? - What other factors could contribute to incidents on ground of an airport? 4. What is your opinion concerning the recommendation that drivers of ground vehicles at airports and pilots should be able to communicate in a common language? 5. Do you think that communication plays an important role in aircraft incidents and accidents? - Why (not)? 6. What is the most critical situation you ever experienced as a (student) pilot? - Why was this situation critical? 7. Do you like to fly to an unknown airport, or do you prefer flying to destinations that you already know? -Why? - How do you get familiar with an unknown airport? 25

26 3. Prüfungswesen he moon is made of Swiss cheese! Es werden Sprach-, nicht Fachkenntnisse geprüft! 5/5 The moon is made of Swiss cheese. Congratulations! You got Level 4! 26

27 3. Prüfungswesen 3.4 Pre-Screening (Vorabklärung der Language Proficiency) Die LP-Prüfung ist aviatikbezogen und auf die (künftige) Tätigkeit als Pilot ausgerichtet. Ein gewisser Wortschatz in Bezug auf Aviatik ist daher Voraussetzung zum Bestehen. Bei Eintritt eines potentiellen Flugschülers können dessen Sprachkenntnisse im Hinblick auf die Chance, den LP-Check zu bestehen, getestet werden. Aber: Zu Beginn der fliegerischen Ausbildung kann noch kein aviatikbezogenes Vokabular vorausgesetzt werden. Schicken Sie Ihre Flugschüler deshalb erst gegen Ende der Pilotenausbildung zur amtlichen Prüfung! Musterfragen für Phase 4 (Interviews) für schulinterne Tests sind in Entwicklung. Die Interviews müssen nach den Kriterien der ICAO ( holistic descriptors) beurteilt werden, um aussagekräftig zu sein. 27

28 3. Prüfungswesen 3.5 Tipps zuhanden der Kandidaten Phase 4 des LP-Checkes ist eine mündliche Prüfung, bei welcher unter anderem die Dialogfähigkeit getestet wird. Der Kandidat soll: nachfragen, wenn er etwas nicht verstanden hat melden, wenn er bei einer Frage etwas Zeit zum Nachdenken braucht Worte, die er in der Prüfungssprache nicht ausdrücken kann, umschreiben Strategien zur Klärung und Vermeidung von Missverständnissen anwenden Passivität des Kandidaten bedeutet in jedem Fall Nichtbestehen. Ermutigen Sie deshalb Ihre Flugschüler, an der Prüfung aktiv zu kommunizieren. Der Kandidat darf Fehler machen, es ist bloss eine Frage der Häufigkeit und des Einflusses auf das Verständnis, ob seine Sprachkenntnisse als genügend gewertet werden. Der Kandidat soll beweisen, dass er sich genügend ausdrücken und verständigen kann, um in einem aviatikbezogenen Umfeld aktiv einen (stufengerechten) Dialog aufrechtzuerhalten, so wie dies in der Praxis erforderlich ist. 28

29 4. Weiterführende Unterlagen ICAO : ICAO DOC JAA: JAR-FCL 1 JAR-FCL 2 BAZL: AIC (erscheint anfangs September 2007) Informationsbroschüre (erscheint Ende Oktober 2007) Evtl. Artikel im Position Report (AOPA) und der AeroRevue (AeCS) Richtlinie zur Durchführung der LP-Prüfung (ca. ab Nov. 2007) LP-Prüfungsformular mit Beurteilungsraster (ca. ab Nov. 2007) Prüfungsaufgaben für LP-Prüfungen und Musterbeispiele für Flugschulen sind in Entwicklung. Ziel: Bereitstellung per Ende

30 Fragen? 30

31 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 31

Aktuelle Lizenz/Berechtigung Kategorie des LFZ Sprechfunkberechtigung

Aktuelle Lizenz/Berechtigung Kategorie des LFZ Sprechfunkberechtigung Austro Control GmbH Schnirchgasse 11 Antrag gemäß 119a ZLPV 2006 1030 Wien Österreich Language Proficiency Test JAR Lizenznummer des Antragstellers Antragsteller Nachname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort:

Mehr

Aktuelle Lizenz/Berechtigung Kategorie des LFZ Sprechfunkberechtigung

Aktuelle Lizenz/Berechtigung Kategorie des LFZ Sprechfunkberechtigung Austro Control GmbH Schnirchgasse 11 Antrag gemäß 119a ZLPV 2006 1030 Wien Österreich Language Proficiency Test JAR Lizenznummer des Antragstellers Antragsteller Nachname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort:

Mehr

Prüfungsprotokoll gemäß VO (EU) Nr. 1178/2011 Anhang 1 (Teil-FCL) FCL.055 (e)

Prüfungsprotokoll gemäß VO (EU) Nr. 1178/2011 Anhang 1 (Teil-FCL) FCL.055 (e) Austro Control GmbH Wagramer Straße 19 1220 Wien Österreich Prüfungsprotokoll gemäß VO (EU) Nr. 1178/2011 Anhang 1 (Teil-FCL) FCL.055 (e) Prüfungsprotokoll für einen Sprachvermerk - Language Proficiency

Mehr

Language Proficiency Check LPC (Level 4, LPR Language Proficiency Requirements ICAO)

Language Proficiency Check LPC (Level 4, LPR Language Proficiency Requirements ICAO) Prüfungsvorbereitung Language Proficiency Check LPC (Level 4, LPR Language Proficiency Requirements ICAO) Kursprogramm 2008 INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorwort Seite 2 2. Kursziel Seite 2 3. Aufnahmebedingungen

Mehr

Level 1 German, 2014

Level 1 German, 2014 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2014 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Wednesday 26 November 2014 Credits: Five Achievement

Mehr

Einführung der ICAO Sprachanforderungen

Einführung der ICAO Sprachanforderungen Einführung der ICAO Sprachanforderungen Pressegespräch am 24. Mai 2007 präsentiert von Wilhelm Schulze-Marmeling Luftfahrt-Bundesamt Übersicht ICAO- Forderungen Zielsetzung Konzept Übergangsregelungen

Mehr

Level 2 German, 2015

Level 2 German, 2015 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2015 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 2.00 p.m. Friday 4 December 2015 Credits: Five

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL UL Erweiterung im schweizerischen Luftraum Patrick Hofer, Senior Flight Inspektor Schulleiter- und Fluglehrer-Meeting 5. November 2016 Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Mehr

English Elements Quick Self-Assessment Test

English Elements Quick Self-Assessment Test English Elements Quick Self-Assessment Test 5 Kurztests mit can-do Aussagen zur Selbsteinschätzung der Lernenden Diese Kurztests sollen dabei helfen, den richtigen Kurs für Sie zu finden; sie nehmen nur

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

die Band Freunde besuchen fernsehen Aufkleber sammeln

die Band Freunde besuchen fernsehen Aufkleber sammeln das Konzert die Band Freunde besuchen reiten Flugzeuge sammeln fernsehen Aufkleber sammeln im Schulcafé arbeiten Sport machen ins Kino gehen Mein Zimmer aufräumen ins Schwimmbad gehen Was machst du in

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

II. Matching. What answers listed below would be logical answers for the following There may be more than one answer for each:

II. Matching. What answers listed below would be logical answers for the following There may be more than one answer for each: KET German I Kapitel 6 Study Sheet Name: I. Listening A. Students should decide if answer given to a question is appropriate is appropriate. Expressions from chapter 6 are used (see dialogues in chapter.)

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

Piloten Refresher Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF

Piloten Refresher Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF Piloten Refresher 2016 Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF Luftraumverletzungen CTR2 LSZH / TMA 14 & 15 neu HX ZH Terminal 127.750 LPC "news" 2 Luftraumverletzungen 2014 2008 278 2009 302 + 24

Mehr

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE:

Mehr

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE EXAM 2016 SCORING GUIDELINES

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE EXAM 2016 SCORING GUIDELINES EXAM 2016 SCORING GUIDELINES Identical to Scoring Guidelines used for French, Italian, and Spanish Language and Culture Exams Interpersonal Speaking: Conversation 5: STRONG performance in Interpersonal

Mehr

Inhaltsverzeichnis ABSCHNITT A- ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Inhaltsverzeichnis ABSCHNITT A- ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 3 Inhaltsverzeichnis ABSCHNITT A- ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN JAR-FCL 2.001 Begriffsbestimmungen und Abkürzungen 12 JAR-FCL 2.005 Geltungsbereich 13 JAR-FCL 2.010 JAR-FCL 2.015 JAR-FCL 2.016 Voraussetzungen

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 029 Grammatik 1. The pronoun "es" (review) "es" is a pronoun that usually substitutes a neuter noun. Example: Ist das Bett zu hart? - Nein, es ist nicht zu hart. (es = it das Bett = the bed) But:

Mehr

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter Kandidat!

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE 2013 SCORING GUIDELINES

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE 2013 SCORING GUIDELINES 2013 SCORING GUIDELINES Interpersonal Speaking: Conversation 5: STRONG performance in Interpersonal Speaking Maintains the exchange with a series of responses that is clearly appropriate within the context

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

Einladung zu den zweiteiligen Englisch-Workshops: Sprechen Sie Denglish?

Einladung zu den zweiteiligen Englisch-Workshops: Sprechen Sie Denglish? den Einladung zu den zweiteiligen Englisch-Workshops: Sprechen Sie Denglish? An alle Mitglieder im Bayerischen Journalisten-Verband München, 16.02.2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Bildungs- und

Mehr

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS Fertigkeit Hören Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 5: Kann einfachen Interviews, Berichten, Hörspielen und Sketches zu vertrauten Themen folgen. (B1) Themenbereich(e)

Mehr

Ich habe eine Nachricht für Sie

Ich habe eine Nachricht für Sie Ich habe eine Nachricht für Sie Even on a well-planned trip whether holiday or business changes can happen to the planned schedule. In such an event, it s essential to be able to cope with the new arrangements.

Mehr

SPRACHKURSE 34 ENGLISCH A1

SPRACHKURSE 34 ENGLISCH A1 SPRACHKURSE 34 ENGLISCH A1 A1 (GER) Die Teilnehmenden erarbeiten sich die Grundlagen der englischen Sprache (Wortschatz, Aussprache, Grammatik) und üben sich in einfachen Dialogen von Alltagssituationen.

Mehr

Level 2 German, 2011

Level 2 German, 2011 90401 904010 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2011 90401 Listen to and understand spoken language in German in less familiar contexts 2.00 pm uesday Tuesday 1 November 2011 Credits: Six Check that the National

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN EDITION) BY BRONNIE WARE PDF Click

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 011 Grammar 1. Plural forms of nouns Most nouns can be either singular or plural. The plural indicates that you're talking about several units of the same thing. Ist das Bett zu hart? Sind die

Mehr

CALCULATING KPI QUANTITY-INDEPENDENT ROUTE TIME

CALCULATING KPI QUANTITY-INDEPENDENT ROUTE TIME CALCULATING KPI QUANTITY-INDEPENDENT ROUTE TIME Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann die Fläche nicht eingefärbt

Mehr

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

German Extension. Written Examination. Centre Number. Student Number. Total marks 40

German Extension. Written Examination. Centre Number. Student Number. Total marks 40 Centre Number Student Number 2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Extension Written Examination Total marks 40 General Instructions Reading time 10 minutes Working time 1 hour and 50 minutes

Mehr

German 12. June 2007 Form A Provincial Examination Answer Key

German 12. June 2007 Form A Provincial Examination Answer Key German 12 June 2007 Form A Provincial Examination Answer Key Topics 1. Linguistic Competency 2. Journalistic Prose 3. Narrative Prose 4. Authentic Documents 5. Dialogue Creation 6. Extended Writing Task

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich

Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich Inhalt I. Rechtliche Bestimmmungen II. Flugmedizinische Stellen, Zuständigkeiten III. Der Weg zum Medical und danach IV. Ausblick Page 2 Rückblick Einführung

Mehr

Bei den Modalverben sind die 1. und 3. Person Singular gleich!

Bei den Modalverben sind die 1. und 3. Person Singular gleich! Lektion 12: Modalverben (modal verbs) Ein Modalverb steht selten allein, sondern modifiziert meist ein Vollverb. Dabei wird lediglich das Modalverb konjugiert, während das Vollverb im Infinitiv bleibt.

Mehr

Level 1 German, 2015

Level 1 German, 2015 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2015 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Thursday 26 November 2015 Credits: Five Achievement

Mehr

Arbeitsblatt Nein, Mann!

Arbeitsblatt Nein, Mann! Exercise 1: Understanding the lyrics First of all, read through the song lyrics on the Liedtext sheet. You can find the English translations of the underlined words on the right hand side. Use a dictionary

Mehr

Ausbildung. IR(A) - Instrumentenflugausbildung

Ausbildung. IR(A) - Instrumentenflugausbildung Flugtraining Aschaffenburg Flugplatz Großostheim Tel. 06026-994994 Fax 06026-994996 E-mail: schule@ifr-flugtraining.de Internet: www.ifr-flugtraining.de Ausbildung IR(A) - Instrumentenflugausbildung Die

Mehr

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN DOWNLOAD EBOOK : EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang: Name: Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 11. Mai 2016 Englisch (B2) Schreiben 2 Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

AB INITIO TO ATPL MODULAR

AB INITIO TO ATPL MODULAR AB INITIO TO ATPL MODULAR Level Abschnitte Monat 1 Monat 2 Monat 3 Monat 4 Monat 5 Monat 6 Monat 7 Monat 8 Monat 9 Monat 10 Monat 11 Monat 12 Monat 13 Monat 14 Monat 15 Monat 16 Monat 17 Monat 18 1 AFZ

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL Read Online and Download Ebook ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL DOWNLOAD EBOOK : ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Level 2 German, 2005

Level 2 German, 2005 For Supervisor s 2 9 0 4 0 4 Level 2 German, 2005 90404 Read and understand written language in German in less familiar contexts Credits: Six 9.30 am Tuesday 29 November 2005 Check that the National Student

Mehr

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur Grade 12: Qualifikationsphase My Abitur Qualifikationsphase Note 1 Punkte Prozente Note 1 15 14 13 85 % 100 % Note 2 12 11 10 70 % 84 % Note 3 9 8 7 55 % 69 % Note 4 6 5 4 40 % 54 % Note 5 3 2 1 20 % 39

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE Read Online and Download Ebook LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN

Mehr

Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein!

Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Der XL Test: Was können Sie schon? Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden e haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fremdsprachenkenntnisse

Mehr

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE EXAM 2015 SCORING GUIDELINES

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE EXAM 2015 SCORING GUIDELINES EXAM 2015 SCORING GUIDELINES Identical to Scoring Guidelines used for French, Italian, and Spanish Language and Culture Exams Interpersonal Speaking: Conversation 5: STRONG performance in Interpersonal

Mehr

*H33660A0116* H33660A W850/T1231/ /1/1/1. Turn over

*H33660A0116* H33660A W850/T1231/ /1/1/1. Turn over Centre No. Candidate No. Paper Reference(s) 1231/1H Edexcel GCSE German Paper 1H Listening and Responding Higher Tier Friday 22 May 2009 Morning Time: 40 minutes (+5 minutes reading time) Materials required

Mehr

ICAO- Language Proficiency: Nachweis der Sprachfertigkeiten ab

ICAO- Language Proficiency: Nachweis der Sprachfertigkeiten ab ICAO- Language Proficiency: Nachweis der Sprachfertigkeiten ab 01.01.2011 1. Problembeschreibung und Angebot an die Mitglieder des DAeC 2. Stufen der Sprachbefähigung 3. Grundsätzliche Organisation und

Mehr

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE 2013 SCORING GUIDELINES

AP GERMAN LANGUAGE AND CULTURE 2013 SCORING GUIDELINES 2013 SCORING GUIDELINES Presentational Speaking: Cultural Comparison 5: STRONG performance in Presentational Speaking Effective treatment of the topic within the context of the task Clearly compares the

Mehr

Reference Levels of the "Common European Framework of Reference for Languages" of the Council of Europe

Reference Levels of the Common European Framework of Reference for Languages of the Council of Europe Referenzrahmen für Sprachen Reference Levels of the " for Languages" of the Council of Europe Überblick A Elementare Basic User B Selbständige Independent User C Kompetente Proficient User A1 (Breakthrough)

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 069 - Please take a number Focus: job hunting, dealing with official agencies, posing questions politely, vocabulary for job searches and unemployment Grammar: indirect interrogative sentences

Mehr

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht III Business communication: writing 5 How to deal with complaints 1 von 32 How to deal with complaints writing business letters and e-mails Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel Beschwerden und Reklamationen

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Contents / Inhalt. Lilijana Stepic, ERLERNEN WIR DIE ENGLISCHEN ZEITEN 205. Vorwort... und noch einige Tipps zum erfolgreichen Lernen

Contents / Inhalt. Lilijana Stepic, ERLERNEN WIR DIE ENGLISCHEN ZEITEN 205. Vorwort... und noch einige Tipps zum erfolgreichen Lernen Contents / Inhalt Vorwort... und noch einige Tipps zum erfolgreichen Lernen Simple Present and Present Progressive / Präsens (Gegenwart und Verlaufsform der Gegenwart) 7_ Simple Present / Präsens 7 Use

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL Read Online and Download Ebook ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL DOWNLOAD EBOOK : ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER

Mehr

EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA

EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA Read Online and Download Ebook EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA DOWNLOAD EBOOK : EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL,

Mehr

time marker cluster term term URL Link to AEC media

time marker cluster term term URL Link to AEC media AEC ZKM ICC OK institution () time marker comming soon cluster defined in table or dynamic location () person or sentence (long description, notion, year) Default Linz AEC DB memory theater source (attribute)

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN INHALTSVERZEICHNIS JAR-FCL 1 deutsch LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN JAR-FCL 1.001 Begriffsbestimmungen und Abkürzungen 1-A-1 JAR-FCL 1.005

Mehr

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL

ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL Read Online and Download Ebook ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER IM AKTUELLEN BOLLYWOODFILM (GERMAN EDITION) BY CHRISTINE STöCKEL DOWNLOAD EBOOK : ZWISCHEN TRADITION UND REBELLION - FRAUENBILDER

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

Scholarship 2016 German

Scholarship 2016 German 93006 930060 SSUPERVISOR S USE ONLY Scholarship 2016 German 2.00 p.m. Wednesday 30 November 2016 Time allowed: Three hours Total marks: 24 Check that the National Student Number (NSN) on your admission

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

NIKOTINSUCHT - DIE GROßE LüGE: WARUM RAUCHEN NICHT SüCHTIG MACHT UND NICHTRAUCHEN SO EINFACH SEIN KANN! (GERMAN EDITION)

NIKOTINSUCHT - DIE GROßE LüGE: WARUM RAUCHEN NICHT SüCHTIG MACHT UND NICHTRAUCHEN SO EINFACH SEIN KANN! (GERMAN EDITION) Read Online and Download Ebook NIKOTINSUCHT - DIE GROßE LüGE: WARUM RAUCHEN NICHT SüCHTIG MACHT UND NICHTRAUCHEN SO EINFACH SEIN KANN! (GERMAN EDITION) DOWNLOAD EBOOK : NIKOTINSUCHT - DIE GROßE LüGE: WARUM

Mehr

DAS E-COMMERCE BUCH: MARKTANALYSEN - GESCHäFTSMODELLE - STRATEGIEN (GERMAN EDITION) BY ALEXANDER GRAF, HOLGER SCHNEIDER

DAS E-COMMERCE BUCH: MARKTANALYSEN - GESCHäFTSMODELLE - STRATEGIEN (GERMAN EDITION) BY ALEXANDER GRAF, HOLGER SCHNEIDER Read Online and Download Ebook DAS E-COMMERCE BUCH: MARKTANALYSEN - GESCHäFTSMODELLE - STRATEGIEN (GERMAN EDITION) BY ALEXANDER GRAF, HOLGER SCHNEIDER DOWNLOAD EBOOK : DAS E-COMMERCE BUCH: MARKTANALYSEN

Mehr

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen - Erforderliche theoretische Kenntnisse und Verfahren für die Durchführung von theoretischen en für CPL, ATPL und Instrumentenflugberechtigungen JAR-FCL 1.465 Anforderungen Der Bewerber für eine CPL, ATPL

Mehr

Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A)

Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie, Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Sicherheit Flugbetrieb Richtlinie 318.11.320 D Theorieprüfung PPL(A), RPPL(A) (Flächenflugzeug)

Mehr

In German, there is only one way: you always add -er for comparative, and -(e)st for superlative.

In German, there is only one way: you always add -er for comparative, and -(e)st for superlative. Komparativ und Superlativ In English, we have two ways to make a comparison using adjectives, depending on the syllables of the adjective. cheap cheaper the cheapest expensive more expensive the most expensive

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Kaiserstrasse 76 Karlsruhe Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Sehr geehrter Herr Dr. Ivan Otic (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation

Mehr

Brandbook. How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes. Version 1.0.1

Brandbook. How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes. Version 1.0.1 Brandbook How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes Version 1.0.1 Content / Inhalt Logo 4 Icon 5 QR code 8 png vs. svg 10 Smokesignal 11 2 / 12

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10.

Einführung in die Robotik Einführung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. Einführung in die Robotik Einführung Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 23. 10. 2012 Was ist ein Roboter? Was ist ein Roboter? Jeder hat

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together.

die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together. die tiroler flugschule IR Instrumentenflug let s fly together. in den wolken und zur Abwechslung einmal nicht über den Wolken, ist das Fliegen nicht nur möglich, sondern auch noch spannender und eine noch

Mehr

Die Zukunft der Zeitung

Die Zukunft der Zeitung Die Zukunft der Zeitung Reading a newspaper Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Die Zukunft der Zeitung Leitfaden/Outline Inhalt/Content Für viele Zeitungen in Deutschland erweist sich das Internet

Mehr

COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force ] modifying (EC) 2042/2003

COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force ] modifying (EC) 2042/2003 COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force 29.10.2008] modifying (EC) 2042/2003 The Agency has concluded that the current provisions of Annex I (Part-M) to Regulation (EC) No 2042/2003 are

Mehr

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen

Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg Dezernat 41 Fachplanung, Luftfahrtpersonal Merkblatt Gültigkeit von Lizenzen und Berechtigungen (gültig für Lizenzen, welche noch nicht in eine Lizenz

Mehr

Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes

Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes Verordnung des UVEK über die Änderung von Departementsverordnungen in Ausführung der Änderung vom 1. Oktober 2010 des Luftfahrtgesetzes vom 4. März 2011 Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr,

Mehr

DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY HEINRICH HEINE DOWNLOAD EBOOK : DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY HEINRICH HEINE PDF

DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY HEINRICH HEINE DOWNLOAD EBOOK : DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY HEINRICH HEINE PDF Read Online and Download Ebook DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY HEINRICH HEINE DOWNLOAD EBOOK : DIE ROMANTISCHE SCHULE (GERMAN EDITION) BY Click link bellow and free register to download ebook:

Mehr

Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern

Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern Verordnung über die JAR-FCL-Lizenzen zum Führen von Flugzeugen und Hubschraubern (VJAR-FCL) vom 14. April 1999 Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, gestützt auf

Mehr

UEBERSETZUNGEN: TECHNISCHES WOERTERBUCH KRAFTFAHRZEUGTECHNIK DEUTSCH- ENGLISCH/ ENGLISCH-DEUTSCH + KFZ- ABKUERZUNGEN - DICTIONARY AUT

UEBERSETZUNGEN: TECHNISCHES WOERTERBUCH KRAFTFAHRZEUGTECHNIK DEUTSCH- ENGLISCH/ ENGLISCH-DEUTSCH + KFZ- ABKUERZUNGEN - DICTIONARY AUT Read Online and Download Ebook 100 000 UEBERSETZUNGEN: TECHNISCHES WOERTERBUCH KRAFTFAHRZEUGTECHNIK DEUTSCH- ENGLISCH/ ENGLISCH-DEUTSCH + KFZ- ABKUERZUNGEN - DICTIONARY AUT DOWNLOAD EBOOK : 100 000 UEBERSETZUNGEN:

Mehr

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER 61. JAHRGANG LANGEN, 21. FEBRUAR 2013 NfL I 16 / 13 e der Büro der Nachrichten für Luftfahrer Managementsystem DQS-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 Artikel 4 Absatz 4 der

Mehr

Redress Procedure in Horizont 2020

Redress Procedure in Horizont 2020 Redress Procedure in Horizont 2020 Informationen zur Redress Procedure sind im Teilnehmerportal unter folgendem Link zu finden: https://webgate.ec.europa.eu/redress-frontoffice/work.iface Die Anmeldung

Mehr