TSV Osnabrück-Aktuell 01/2012

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TSV Osnabrück-Aktuell 01/2012"

Transkript

1 TSV Osnabrück-Aktuell 01/2012 Herausgeber: Eisenbahner Turn- und Sportverein TSV Osnabrück Geschäftsstelle: An der Humboldtbrücke 7, Osnabrück, Tel.: , Fax.:

2

3 Wie halten wir es mit unserem Verein? Unsere Welt ist gefüllt mit Werten. Diese bestimmen unser Zusammenleben in einer kaum wahrnehmbaren Weise. In vielen Situationen wird diese verbindende und verbindliche Kraft sichtbar. Und das natürlich auch bei uns, dem TSV. Denkt einmal selber über Eure Gruppe oder Mannschaft nach. Auch dort werdet Ihr sie finden, z. B. in Form von Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft. Und das ist das, was den TSV ausmacht. Wir vom Vorstand möchten, dass unser Verein so bleibt wie er jetzt ist. Lebendig! Aktiv! Unternehmungslustig! Fair! Und natürlich auch sportlich! Dafür brauchen wir aber auch Eure Unterstützung. Wer also Lust hat, uns vom Vorstand bei einem kleinen Projekt zu unterstützen oder eine Weihnachtsfeier zu organisieren oder..., ist herzlich willkommen. Liebe TSVerinnen und TSVer, ich wünsche Euch im Namen meiner Vorstandskolleginnen und -kollegen einen wunderschönen Sommer und einen prächtigen Herbst. Eure Heidrun Horst Kassenwart

4 Wie geht es weiter mit dem TSV das ist die Frage, die uns alle beschäftigt. Leider müssen wir weiterhin sagen: wir wissen es nicht. In der letzten Maiwoche haben wir wie erwartet - die Kündigung für das Grundstück zum Jahresende bekommen. Aufgrund der Erfahrungen, die wir bisher machen konnten/mussten, möchten wir lieber einen Mietvertrag mit der Stadt abschließen, als mit der Ostra GmbH direkt. Ein direkter Vertrag wäre unsere letzte Chance so weit sind wir aber noch nicht. Die städtischen Mühlen mahlen langsamer, als uns lieb ist. Diverse Ausschüsse müssen entscheiden, ob der Mietvertrag zwischen der Stadt und der Ostra realisiert werden kann. Nach dem augenblicklichen Zeitplan könnten wir bis Mitte Juli die Entscheidung der Stadt haben. Alle Ausschüsse tagen vor den Sommerferien noch einmal. Dann hängt es noch davon ab, ob der potentielle Vermieter den Vertrag unterzeichnet. Auch hier müssen wir uns gegebenenfalls auf eine weitere Verzögerung einrichten. Im Augenblick sind wir aber eher zuversichtlich, dass wir demnächst Vollzug melden können. Trotzdem haben wir wie schon auf der Jahreshauptversammlung berichtet noch weitere Baustellen, die wir dringend bearbeiten müssen. Die Wichtigste, die auch Basis für alles Weitere ist, ist der Abschluss eines Mietervertrages für unsere Halle. Sobald wir hier grünes Licht haben, müssen wir uns über unsere Mitgliedsbeiträge Gedanken machen. Ab müssen wir für unser Grundstück Miete bezahlen. Diese können wir nur durch die Erhöhung der Beiträge finanzieren. Auch mussten wir auf der Jahreshauptversammlung eröffnen, dass der Verein sich in dieser Form mit den augenblicklichen Beiträgen nicht mehr kostendeckend führen lässt. Wir müssen uns überlegen, wie wir die Kosten umlegen bzw. die Beiträge neu definieren können.

5 Und unsere 3. Baustelle sind die Übungsstunden. Die Teilnehmer einiger Gruppen werden aus den unterschiedlichsten Gründen immer weniger und in anderen Gruppen kann niemand mehr aufgenommen werden, da wir nicht ausreichend Übungsgeräte und Platz in der Halle haben. Wir müssen die Strukturen aller Stunden genau analysieren und ggf. Stunden zusammenlegen oder auch teilen. Dann können wir uns auch überlegen, ob eventuell neue Stunden ins Leben gerufen werden können. Für alle Stunden müssen dann aber auch die Übungsleiter und Hallenzeiten entsprechend zur Verfügung stehen. Eine kniffelige Aufgabe! Seien Sie aber sicher, wir geben unser Bestes, um alle Baustellen zur grösst möglichen Zufriedenheit abzuarbeiten. Die Ergebnisse werden wir spätestens auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Herbst präsentieren. Bis dahin einen schönen Sommer und eine gute Zeit! Petra Biermann

6 Der TSV trauert t um Adolf Pabst (* ), der am Sonntag, den 03. Juni 2012, verstorben ist. Wir verlieren mit Adolf Pabst einen Weggefährten, der über Jahrzehnte aktiv in der Kegelabteilung engagiert und dem TSV bis zuletzt eng verbunden war. Adolf Pabst war seit dem Mitglied im TSV Osnabrück und seit dem Abteilungsleiter in der Kegelabteilung. Mit dem Kegelklub Gute Fahrt beteiligte er sich bei verschiedenen Wettkämpfen. Nachfolgend einige seiner Mannschaftserfolge: Bezirksmeisterschaften des VDES am Unter den 11 teilnehmenden Mannschaften belegten sie den 4. Platz. Noch 1978 holten sie bei den Stadtmeisterschaften den 2. Platz konnte Adolf Pabst mit seiner Kegelmannschaft Gute Fahrt den Wanderpokal der Sparda-Bank Münster behalten, da er von ihnen zum 3. Mal gewonnen wurde. Es wäre müßig alle Erfolge aufzuzählen. Einer der Höhepunkte im Keglerleben von Adolf Pabst war das 40-jährige Bestehen des Kegelklubs Gute Fahrt im Jahr Bemerkenswert war, dass Adolf im Alter von 69 Jahren zusätzlich von 2003 bis Ende 2008 noch ehrenamtlich als Vereinsgerätewart tätig war.

7 Der TSV Osnabrück und alle, die im Leben mit Adolf Pabst verbunden waren, werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Werner Golenia Kegelclub Gute Fahrt im Jubiläumsjahr 2004: Hintere Reihe von links: Karl Mews, Willy Wilker, Alfred Calovini, Heinz Stohlmann. Vordere Reihe von links: Jürgen Gronwald, Walter Nowitzki, Udo Richter und Adolf Pabst.

8 Ich stelle mich vor Hallo zusammen, mein Name ist Hannah Rönz, ich bin 20 Jahre alt und seit 2011 staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin. Nach einem Umzug von Köln nach Osnabrück studiere ich zurzeit Gesundheits-wissenschaften und Sport auf Lehramt. Klassisches Ballett begleitet mich schon seit meinem 4. Lebensjahr und bereitet mir noch heute große Freude. Daher liegt es mir auch am Herzen die Begeisterung für den klassischen Tanz weiterzugeben. Tanzen bedeutet Kreativität, Ausdruck, Harmonie und ein Gefühl für Bewegung zu entwickeln. Ich würde mich sehr freuen, zusammen mit EUCH, in Bewegung zu kommen!

9 Der Unterricht: Tänzerische Früherziehung & Klassisches Ballett Tänzerische Früherziehung Die Tänzerische Früherziehung beginnt im Alter von 4 Jahren und endet mit ca. 7 Jahren. Hier geht es darum die Kinder spielerisch und mit viel Phantasie an den späteren klassischen Ballettunterricht heranzuführen. Zum einen sollen die Kinder den Spaß an der Bewegung entwickeln, zum anderen werden körperliche Ausdrucksweisen erlernt. Was ist zum Beispiel eine harte Bewegung, was eine weiche Bewegung. Des Weiteren werden Haltung und Motorik geschult und spielerisch die Muskeln gekräftigt. Kinderballett Ab 7 Jahren erwerben die Kinder die Grundschritte des klassischen Balletts. Hier werden Körperbeherrschung, Haltung, Ausdrucksweise wie Mimik und Gestik, Konzentration und Phantasie geschult. Auch geht es darum die Muskulatur zu kräftigen. Der Unterricht besteht aus Übungen an der Stange und leichten Schrittkombinationen, in denen die Kinder die Koppelung von Armen und Beinen erlernen. Der Ballettunterricht vermittelt den Kindern Konzentrationsfähigkeit und Disziplin, die die Entwicklung der Persönlichkeit und des Selbstvertrauen unterstützen. Ballett Im Alter von 12 Jahren werden Schrittkombinationen erweitert und verfeinert. Der Schwierigkeitsgrad und die Umsetzung von Musik in technische Bewegungsabläufe wird gesteigert. Die Ausdrucksweise steht hier im Vordergrund, die in Choreographien mit einfließt. In diesem Unterricht arbeite ich nicht nur mit klassischer Ballettmusik, sondern auch mit moderner Musik. Zeiten: Samstags : Tänzerische Früherziehung: Kinderballett: Wo: Eisenbahner Turn- und Sportverein TSV Osnabrück von 1926 E.V. An der Humboltbrücke Osnabrück Tel:

10 Mancher Mensch will Urlaub machen, also packt er Sommersachen in die Koffer, Beutel, Taschen, um Erholung pur zu haschen. Endlich aus dem Alltag raus, weit entfernt von seinem Haus, dass ihn keiner mehr erkennt, der ihn brav beim Namen nennt! Doch kaum am Ziel, in dem Hotel merkt der Mensch nun allzu schnell dass Entspannung, die er buchte, auch der liebe Nachbar suchte. Zuflucht sucht er drum am Strand, doch auch hier wird er erkannt und von "Freunden" überrannt. Vor Erkennung völlig schlapp reist der Mensch nach Hause ab! Hier von allen abgeschieden, spricht er leise und zufrieden zu sich selbst auf der Terrasse, in der Hand die Kaffeetasse: "Endlich Urlaub, das ist klasse."

11 Wie und wo immer Ihr den Sommer 2012 verbringt, ich wünsche Euch ganz viel Erholung und schöne Erlebnisse. Wenn es Euch in die Ferne zieht, kommt bald wieder gesund zu Hause an. Es soll ja Vereinsmitglieder geben, die sich auch im Urlaub sportlich betätigen. Vielleicht habt Ihr ja Lust, darüber in der nächsten TSV- Aktuell zu berichten. Ich freu mich darauf Eure Petra Schaffeld

12 Sportabzeichen Treffpunkt Sportanlage Klushügel Hallo Leute, wir sind schon wieder mitten drin in der Sportabzeichensaison. Nutzt die Zeit, überwindet den inneren Schweinehund und kommt zu uns auf den Sportplatz. Für Groß und Klein haben wir das passende Angebot an leichtathletischen Übungen parat. Wir Sportabzeichenobleute stehen euch mit Rat und Tat zur Seite, das geht aber nur, wenn ihr uns auch aufsucht. Sogar in den Sommerferien sind wir für euch da. Im Jahr 2011 hatten wir trotz des verregneten Sommers 26 erfolgreiche Teilnehmer. 20 davon waren Mitglieder des TSV Osnabrück. Unsere Glückwünsche gelten den folgenden Mitgliedern: Kurt Gieseking 34. Wiederholung Willy Derks 7. Wiederholung Ernst Ermert 32. Anke Badtke 6. Ingrid Gieseking 31. Christoph Twent 4. Klaus Ackermann 30. Marita Coersmeier 4. Monika Gieseking 17. Dirk Povey 2. Rainer Kopatz 8. Werner Gieseking 1. Alexander Schwarzkopf 1. Das Sportabzeichen Jugend erwarben: Julian Twent Gold 8. Wiederholung Janis Twent Gold 8. Immo Badtke Gold 6. Johanna Twent Gold 5. Johanna Sonntag Gold 4. Jelto Badtke Gold 3. Maria Sonntag Silber 2.

13 Reform des Deutschen Sportabzeichen ab 2013 Ja, ja, ihr lest richtig, auch beim Sportabzeichen gibt es eine Reform. Die Funktionäre des Deutschen Olympischen Sportbundes möchten das Deutsche Sportabzeichen noch attraktiver machen und wir Abnehmer müssen kräftig Umdenken. Ab 2013 muss man nur noch alle 5 Jahre nachweisen, dass man Schwimmen kann. Für die 4 Leichtathletischen-Übungen gibt es ein neues Bewertungssystem, nachdem man von Anfang an Bronze, Silber oder Gold erwerben kann. Lassen wir es vorerst bei diesem Hinweis. Im nächsten Jahr werden wir euch ausführlich informieren, wenn wir selbst dafür ausgebildet sind. Hier in Kurzform einige zu erbringende Leistungen, die altersgerecht abgestuft sind: Gruppe 1 Schwimmen; hier gibt es keine Ausweichmöglichkeiten Gruppe 2 Hochsprung; Weitsprung, Standweitsprung Gruppe 3 Laufen ( Kurzstrecke ) Gruppe 4 Kugelstoßen, Weitwurf, Schwimmen Kurzstrecke Gruppe 5 Laufen ( Langstrecke ), Wandern, Radfahren, Schwimmen Wir unterscheiden: Deutsches Sportabzeichen Jugend ( 8-17 Jahre) Deutsches Sportabzeichen ( ab 18 Jahre) Weitere Informationen geben die Obleute gerne an den Abnahmetagen. Vom 9. Mai 2011 bis zum 26. September 2012 sind wir jeden 2. und 4. Mittwoch von bis Uhr auf der Zentralen Sportanlage Klushügel für euch da. Unsere Termine : 09. Mai, 23. Mai, 13. Juni, 27. Juni, 11. Juli, 25. Juli, 08. August, 22. August, 12. September, 26. September. Wenn es ausdauernd regnet dürft ihr zu Hause bleiben. Wichtig: jeder hat die Möglichkeit das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, er muss nicht Mitglied in einem Turn- und Sportverein sein. Klaus Ackermann

14 Basketball Damen Wir Basketball-Damen ziehen eine positive Bilanz der Saison 2011/12. Sportlich können wir sehr zufrieden sein: Nach 18 Ligaspielen befanden wir uns am Ende punktgleich mit Hagen, aber den Huskies gegenüber mit dem schlechteren Ergebnis im direkten Vergleich, auf dem siebten Platz. Nach dem holprigen Start in der Hinrunde mit nur zwei Siegen, haben wir in der Rückrunde richtig aufgedreht. Unter unserem Trainer Klaus Wand, der auch die nächste Saison mit uns arbeiten wird (juhu!), konnten wir allein in der Rückrunde sechs Siege einfahren plus zwei Siege in den Platzierungsspielen gegen die Oststaffel. Unter den erfolgreichen Spielabschlüssen befanden sich auch solche Überraschungen wie Siege gegen die Mannschaften aus Oesede (4. Platz) und Oldenburg (3. Platz)! Wenn das nicht euphorisch stimmen kann? Aber wir haben in dieser Spielzeit noch mehr gewonnen und zwar tolle neue Spielerinnen und tolle neue Coaches (Klaus, Jürgen und Carlo). Toll eben nicht nur auf sportlicher Ebene, sondern auch zwischenmenschlich ein echter Gewinn. Und wo wir gerade beim Zwischenmenschlichen sind: Das Grillen mit unseren beiden Herrenmannschaften hat uns ausgesprochen gut gefallen, und wir freuen uns schon darauf, wenn die Herren uns zum Saison- Auftakt-Grillen bitten! Aber bitte wieder inklusive Würstchen-Notkauf nach 22 Uhr. Man sieht, wir haben es uns nach der (gefühlten) ewig langen Saison erst einmal gut gehen lassen. Mit dem Training haben wir dann auch erstmal ein, zwei Gänge runtergeschaltet. Was sich in der packenden Halbfinal-Partie im Bezirkspokal Weser-Ems beinahe als Fallstrick erwiesen hätte! Nach einer souveränen Leistung bei der SG Bramsche (122:45) mussten wir uns zwei Woche später beim SV Meppen etwas mehr anstrengen sogar etwas sehr viel mehr, nachdem wir nach dem ersten Viertel mit 5:23 zurücklagen. Play hard! ist derzeit unser Motto, von dem nach den ersten zehn Minuten erstmal nichts zu sehen war. Mit dem Halbzeitergebnis 27:27 hatte uns Uta, die dankenswerter Weise neben ihrem Einsatz als Spielerin auch als Coach fungierte, da Klaus uns aus beruflichen Gründen nicht begleiten konnte, uns wieder auf Kurs gebracht. Und wir konnten den Sieg mit einem soliden 10-Punkte-Vorsprung mit 63:53 nach Hause bringen.

15 Am stehen wir somit im Finale des Bezirks-Pokals Weser-Ems. Wo wir antreten müssen, ist leider noch nicht ganz klar, auf jeden Fall werden wir den Sieger der Partie SV Klausheide gegen Concordia Belm- Powe mit unserem Besuch beglücken. Ein Sieg wäre wunderbar und würde uns im Herbst sicher mit einer extra Portion Motivation in die neue Oberliga-Saison starten lassen, die in der nächsten Spielzeit vermutlich noch ein bisschen stärker aufgestellt sein wird als in der abgelaufenen. Es bleibt also spannend. Bis dahin, Eure Basketball-Damen PS: Über den Punkt freut sich diese Saison (nicht!) Mareike Clemens, die der Mannschaft wegen des 100. Punkts im Spiel gegen Bramsche eh bereits einen Kuchen schuldet sie plant, ihre Schulden beim Pokal-Finale zu begleichen! Mareike Clemens Hinten: Klaus Wand, Marion Möllering, Katja Meyer, Dorte Seßmann, Antje Neumann, Martina Boße, Mareen Beermann und Claudia Overberg Vorne: Yvonne Berg, Lina Darboven, Uta Wielage, Bianca Lachmann, Natalie Beinecke, Mareike Clemens, Rahel Reichmann und Danni Lodter (die allerdings nur kurz bei uns mitgemischt hat) Es fehlen: Steffi Bentlin, Nicole Gotlib, Jürgen Harten und Carlo.

16 Vor 40 Jahren Aufstieg in die Bundesliga Am 30. April vor 40 Jahren wurde der Aufstieg in die Damen Basketball- Bundesliga mit zwei gewonnenen Entscheidungsspielen in Hameln gegen Post Hannover perfekt gemacht. Dieses war Anlass genug, um sich mal wieder zu treffen und alte Erinnerungen wach zu rütteln. Bis auf eine Spielerin waren alle damaligen Trainer, Betreuer und Funktionsträger aus ganz Deutschland angereist. Der TSV- Vorstand nutzte die Gelegenheit und überreichte allen Spielerinnen und Trainern der damaligen Zeit die TSV- Chronik als kleine Dankeschön. Die Broschüre mit allen Basketball- Informationen wurde von Mannschaft und Trainern ausgiebig studiert und so manche Szene weckte tiefe Erinnerungen. Auf dem Foto v.l. Horst Heucke, Rolf Finke, Fr.-Wilhelm Helmich,Gerlind Finke, Gerda Benthe, Petra Tabakovic, Gerlinde Kapellmann, Marlies Stühlmeyer, Rucena Borik, Helga Nebel, Christa Beller, Dr. Heiko Winkler und Frank Bartel.

17 Jahre Aspekt: Charakteristika: Geschmack: Farben: stärkeres Yang enthusiastisch, verwegen, inspirierend, erfolgreich, materialistisch, eitel teuer, großspurig, dramatisch Gold; Grün, Schwarz Der Drache verkörpert alles, wovon die anderen 11 Tiere nur träumen. Er ist eindrucksvoll, doppelt so imposant wie andere und zehnmal so prächtig, was er auch weiß. Er ist ein Naturtalent. Liebe Der Drache ist von Bewunderern und Liebhabern umgeben, da diese sich von der Unnahbarkeit und Abgeklärtheit beeindrucken lassen. Sollte der Drache sich verlieben, was selten vorkommt, ist er für immer treu.

18 Der Drache und seine Freunde Der Drache wird von seinen zahlreichen Freunden angebetet, mit denen er gerne etwas unternimmt. Gern steht er im Mittelpunkt. Von seinen Freunden erwartet er Zuverlässigkeit, wobei er es damit nicht so genau nimmt. Aber im Prinzip kommt jedes Tierzeichen mit dem Drachen aus. Die 5 Typen Wasser-Drache: das edle Blut Holz-Drache: der Gesellige Feuer-Drache: der Wilde Erde-Drache: der Sanfte Metall-Drache: der Brüllende Karatetraining für Anfänger bis Fortgeschrittene Komm zum kostenlosen Schnupperkurs!!!

19 Erfolge Internationale Emsland-Cup Am 11. Februar 2012 fand der 1. Internationale Sportivo-Cup in Emden statt. Schon am frühen Morgen machte sich das Karateteam des TSV Osnabrück auf den Weg. Trotz eiskalter Temperaturen waren die Sportler hoch motiviert. Die Konkurrenz war sehr stark. Trotzdem konnte die Karateabteilung bei der Klasse Jugend/Junioren bis 16 Jahre wieder mal Erfolge verbuchen. Anthony Pietz belegte den 3. Platz in Kata in dieser Alterstufe. Trainerin Martina Lohmann war sehr zufrieden. Landesmeisterschaft Leistungsklasse / Masterklasse in Buchholz Am auf der Landesmeisterschaft der Leistungsklasse in Buchholz konnte sich Steven Pietz als dritter in der Altersklasse U30 Jahre / Kata gegen eine starke Konkurrenz für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Es war eine super Leistung. Seine Trainerin Martina Lohmann war sehr zufrieden. Landesmeisterschaft Jugend/Junioren in Giesen Am Samstag fand in Giesen bei Hildesheim die diesjährige Landesmeisterschaft im Karate der Jugend und Junioren statt. Nicht ohne uns!!! Anthony Pietz und unsere Kumitemannschaft mit Rafael und Raschid Ibrahimov und Aras Ismayelov wurden Vizemeister. Dazu holte Aras noch einen 3. Platz im Kampf in seiner Gewichtsklasse. Trainerin Martina Lohmann war zufrieden mit den gezeigten Leistungen und hofft auf nachfolgende Erfolge.

20 Anthony Pietz konnte sich mit seinem 2. Platz direkt für die am 15. und 16. Juni stattfindenden Deutschen Meisterschften qualifizieren. Die anderen müssen sich dafür noch auf einer Sichtung gegen andere durchsetzen. Im Kumite qualifiziert sich jeweils nur der Landesmeister. Sportlerehrung der Stadt Dieses Jahr konnte wieder eine Sportlerin des TSV bei der alljährlichen Sportlerehrung der Stadt teilnehmen. Martina Lohmann von der Karateabteilung wurde für ihre beiden 3. Plätze im Kumite und in Kata bei den letztjährigen Deutschen Karatemeisterschaften mit der bronzenen Ehrennadel geehrt. So konnte auch dieses Jahr eine Sportlerin vom TSV vom Bürgermeister Jasper eine Urkunde und die bronzene Ehrennadel entgegennehmen. Lehrgänge Großer Karatelehrgang in Osnabrück Wie schon in den letzten 13 Jahren richtete die Karateabteilung des TSV am Samstag den wieder einen großen Karatelehrgang mit Fritz Nöpel aus. Fritz Nöpel ist mit dem 9. Dan der höchste Danträger im Goju-Ryu in Deutschland und konnte aus seinem reichen Erfahrungsschatz das Karate-Do über 60 Wissbegierigen in seiner unvergleichlichen Art näherbringen. Die Karateka aus Osnabrück, Vereinen aus Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen waren mit viel Eifer bei der Sache und bekamen dieses Mal einen Einblick in die verschiedensten häufig vernachlässigten Verteidigungs-techniken. Die erste Einheit gab einen Überblick über die verschiedenen Abwehrmöglichkeiten. Selbst die Danträger taten sich mit einigen Techniken etwas schwer. Aber im Laufe des Nachmittags konnte sich dann auch etwas Routine aufbauen.

21 In den Pausen konnten wir uns bei entweder Würstchen oder Kaffee und Kuchen austauschen. Dank an die fleißigen Helfer. Insgesamt wieder ein gelungener und lehrreicher Nachmittag, der wieder viel zu schnell zu Ende war. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wozu Fritz Nöpel schon seine Zusage gegeben hat. Yuishinkan Lehrgang in Kamen Der Goyo-Ryu Karate Lehrgang in Kamen (bei Dortmund) war auch in diesem Jahr für TSV Karatekas wieder ein Riesenspaß. Über 700 Karatekas aus ganz Deutschland waren an dem langen Wochenende an Christie- Himmelfahrt gekommen, um in den Hallen der Gesamtschule zu trainieren.

22 Auch Stuttgarter und Flensburger waren vertreten. Den weitesten Weg hatten aber die Karatekas aus Eibau und Löbau bei Görlitz auf sich genommen. Also jede Menge Gelegenheiten alte und neue Freunde zu treffen. Von Donnerstag bis Sonntag gaben hochkarätige Trainer aus dem In- und Ausland ihr Wissen an die Karatekas weiter. Eigens aus Japan angereist waren Toshiro Izumi und Shigeru Nagoya. Beide sind Träger des 8. Dans. Nagoya gilt als Nachfolger von Tomoharu Kisaki, dem Gründer des Yuishinkan. Und natürlich war auch Fritz Nöpel wieder unter den Trainern. Erfolgreiche Prüfung bei den Karateka 4x neue Dangrade in der Karateabteilung Am 31. März konnten 4 Karateka erfolgreich ihre Prüfung zum 2. Dan ablegen. Die letzten Monate hatten alle vier neben dem normalen Training noch Extraeinheiten absolviert, um gut vorbereitet in Rheine bei den Prüfern Frank Beeking, Günter Woltering und Martina Lohmann ihr Können unter Beweis zu stellen. Dank der guten Vorbereitung absolvierten Christiane Kiesewalter, Calogero Di Gangi, Steven Pietz und Uwe Menzel eine gute Prüfung und konnten nach den verschiedenen Prüfungsteilen glücklich ihre Urkunden entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!! Auch ihre Trainingspartner mussten viel einstecken. Deswegen sind Sascha Gusowski, Julian Witt und Alexander Tworek froh, endlich wieder selbst trainieren zu können. Sie waren den Prüflingen genauso wie Martin Robben, der sich immer wieder für sie Zeit nahm, mit ihren wertvollen Tipps eine große Hilfe. Auch ihre Trainerin Martina ist froh, dass sie in der Prüfung alles gut umgesetzt haben und jetzt wieder der normale Trainingsalltag einziehen kann. Es heißt aber nicht, sich auszuruhen, sondern weiter fleißig zu trainieren. Der 2. Dan ist schon etwas Besonderes und vier erfolgreiche Prüflinge zeigen eine kontinuierliche Qualifizierung innerhalb unserer Karateabteilung an.

23 TSV Osnabrück Radwanderabteilung Die ersten Radtouren dieser Saison haben wir schon hinter uns, wenn diese Aktuell-Ausgabe erscheint. Begonnen haben wir das Jahr 2012 mit einem Grünkohlessen im Restaurant Carlsburg. Theo Karg hatte es geschafft, alle aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung zusammen zu trommeln. Wir haben uns mit großem Appetit die Bäuche mit dem leckeren Grünzeug voll geschlagen und mit einem Fettzerstäuber wieder Luft verschafft. Bei gleicher Gelegenheit haben wir unser neues Jahresprogramm in groben Zügen festgelegt. Am 25. März 2012 war dann der Neustart mit einer etwa zweistündigen Tour am Stadtrand entlang wieder zur Carlsburg. Dort wartete das traditionelle Erbsensuppenessen auf uns. Wir haben auch das genossen und hatten sogar noch Platz für den leckeren Nachtisch. Unser Dank für diese Veranstaltung galt Carmen und Heinrich Hörnschemeyer. Man ersieht aus diesem Bericht, jeder darf mal ran. Das bringt uns immer wieder auf neue interessante Wege. Ganz wichtig ist für uns, wir sind stets offen für neue Teilnehmer. Und zum Schluss noch die verbleibenden Termine unserer Touren. 15. Juli Jutta Sokoll Fahrt ins Umland 12. August Gerd Serowy Radtour und Grillen in Lemförde 09. September Fahrt ins Umland 07. Oktober Fahrt ins Umland Treffpunkt ist im Normalfall um Uhr am Vereinsheim. Anreisen mit der Bahn, dem Auto oder dem Freizeitbus muss vorher mit dem Fahrtenleiter abgestimmt werden. Kontakte: Brigitte Arndt Tel.: Ursula Vogelpohl Tel.: Klaus Ackermann Tel.:

24 Auch im hohen Alter kann man sich noch sportlich, fit und beweglich halten, was auch heißt, der Kopf bleibt fit und beweglich im Juni feiert Richard Heintze seinen 90. Geburtstag. Bestimmt ein tolles Erlebnis, ein schöner Tag im Kreis seiner Lieben. Dienstags um 16 Uhr trafen sich ganz regelmäßig die Senioren um sich fit zu halten und auch ein schöner geselliger Nachmittag war damit verbunden. Jeden 2. Dienstag im Monat folgte der Sportstunde eine gemeinsame Runde bei Hermann im Vereinsheim. Die Meisten kannten sich schon aus dem Gründerjahr der gemischten Senioren-Gruppen Damals hatte Max Schlamm die Idee und konnte sie auch umsetzen: Im Ruhestand, nach der Pensionierung sollten/können Ehepaare gemeinsam zum Sport gehen. Nach einigem Suchen in Osnabrück fand er für seine Idee offene Ohren im TSV Osnabrück. Er gründete die ersten gemischten Senioren-Gruppen des TSV es wurden mit der Zeit 5 Gruppen daraus. Das Ehepaar Heintze kam 1984 dazu. Heute im Jahre 2012 sind beide noch aktiv im Verein. Richard liebt nunmehr den Fitness-Raum, Henni seine bessere Hälfte nimmt weiterhin ganz regelmäßig am Seniorensport Dienstagnachmittags und freitags in den Vormittagsstunden am Osteoporose-Sport teil. In späteren Jahren folgten z.b. Besuche der Freilichtbühne Tecklenburg und Grünkohlesssen, mit einer kleinen Wanderung verbunden dazu ein kleiner Einblick in die TSV-Senioren-Gruppengeschichte, es grüßt Eure Jutta

25 ETSV Seniorenwandergruppe Am 22. Mai fanden sich 55 Mitglieder, Freunde und Gäste zur traditionellen Spargelfahrt nach Lübken in Bunnen pünktlich am Bus ein. Nach gut 1 Stunde Busfahrt durch die blühende Landschaft erreichten wir Bunnen und wurden von den Wirtsleuten Klemens und Ulla herzlich willkommen geheißen. Es herrschte Hochbetrieb -eine große Silberhochzeit wurde ebenfalls noch gefeiert. Nachdem der erste Durst gestillt war, wurde pünktlich um 12 Uhr die schmackhafte Suppe serviert. Danach dann das Hauptgericht - Spargel - soviel man wollte und die pikanten Beilagen wie Schweinelendchen, Schweine- Schnitzel, roher und gekochter Schinken, Rührei, junge Kartoffeln und die entsprechenden Soßen dazu. Es wurde gut hingelangt und zügig wieder nachgereicht. Als Nachtisch wurden 2 Sorten Pudding und Rote Grütze, verfeinert mit frischen Erdbeeren und Vanillesoße gereicht. Nach diesem reichhaltigen Essen war natürlich ein Verdauungsschnaps fällig. Der folgende ausgiebige Spaziergang - bei herrlichem Sonnenschein durch die wunderschöne Umgebung tat nach all den Leckereien mehr als gut. Zum Abschluss des Ausflugs wurde bei Kaffee und Kuchen noch ausgiebig geklönt über dieses und jenes. Gegen 16:30 Uhr ging es wieder gen Osnabrück. Alle waren sich einig, dass dieses Ausflugsziel zum nächsten Grünkohlessen erneut angesteuert wird. Die Heimat hatte uns gegen 17:30 Uhr wohlbehalten wieder. Man war sich einig - war es mal wieder eine schöne Fahrt, leckeres Essen und viel Sonnenschein gab es reichlich. Wvdlos

26 Neues aus dem Kurznachrichtenticker vom Kegelclub Nordpfeil von 1950 dem Kegelbruder Ernst Kleine Heitmeyer gelang die Seltenheit, gleich dreimal nacheinander mit der kleinen Kugel durch die Gasse zu kegeln ohne dabei einen Kegel zu berühren oder umzuwerfen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Wer macht es nach?

27 ETSV Seniorenwandergruppe Unser diesjähriges Weihnachtswandern führte uns nach einen schönen Rundgang über den Holter Berg zum Gasthof Klefoth wo uns ein festlich gedeckter Tisch erwartete. Kaffee, belegte Schnittchen auf hausgebackenen Brot mit Eisbein, Schinken, Salami und Käse und ein Topfkuchen mundeten vorzüglich. Anschließend ein schönes Pils mit einem Mettinger hoben die Stimmung. Der vorgelegte Bericht über Einnahmen und Ausgaben fand allgemeine Zustimmung und die freiwilligen Spenden waren gut angelegt. Natürlich wurde viel über die Zukunft des TSV diskutiert mit dem Ergebnis hier keine voreiligen Schlüsse zu ziehen da die Sache beim Vorstand in guten Händen ist. Leider endete das Treffen mal wieder viel zu früh da der letzte Bus um 18:25 fuhr und uns nach Hause brachte. Im kommenden Jahr werden wir weiterhin die monatlichen Wanderungen machen und auch die beliebten Grünkohl- und Spargelfahrten organisieren. Wvdlos

28 Grünkohl 2012 Zu der, von der ETSV-Seniorenwandergruppe organisierten, diesjährigen Grünkohlfahrt nach Bunnen starteten am hungrige Mäuler per Bus und PKW. Auf der Fahrt verabschiedete sich unsere Königin Ulla mit einem kräftigen Mettinger-Schluck und denkt gerne an das schöne Jahr zurück. Ein besonderes Vergnügen war es Karl Nolte mit seinen fast 99 Jahren begrüßen zu können - mit seiner Bemerkung an den Fahrten und Wanderungen auch weiter teilnehmen zu wollen. In Bunnen wurden wir von den Wirtsleuten Ulla und Clemens herzlich begrüßt mit der Frage ob wir auch guten Hunger mitgebracht haben. An - wie immer - schön gedeckten Tischen im Grünen Salon wurden die angestammten Plätze eingenommen und der erste Durst gelöscht.

29 Pünktlich wurde die bekannte Suppe serviert und dann der Grünkohl mit etlichen Beilagen. Es wurde stets nachgereicht aber mehr wie satt kann man nicht essen. Den Abschluss bildeten 2 Sorten Pudding und heiße Kirschen mit Vanillesoße. Nun war es an der Zeit für Königin Ulla einen würdigen Nachfolger zu krönen was wirklich nicht so einfach war. Nach eingehender Beratung fiel die Wahl auf Hans-Georg. Obschon ihn die Wahl kalt erwischte ließ er es sich nicht nehmen, uns allen einen vorzüglichen Königsschnaps zu verabreichen. Die Männer begaben sich dann auf die Kegelbahn, um um den Wanderpokal und die schönen Preise zu kämpfen. Hier konnte Gerd vom Kegelclub Nordpfeil sein Können zeigen und wurde mit Abstand bester Kegler. Die Damen unternahmen den obligatorischen Spaziergang durch die Gemeinde, um sich dann bei Kaffee und Kuchen wieder einzufinden. Die Männer trafen sich zum Thekentreff um bei einen schönen Glas Bier über das vergangene Jahr und die Zukunft des TSV zu plaudern. Um 16:30 Uhr hieß es Abschied nehmen und auf der Rückfahrt schenkte Friedel seinen Kegelpreis aus, was einen schönen Abschluss bot. Man war sich einig, diese Fahrten sollen beibehalten werden und bei der Spargelfahrt sind wir alle wieder dabei. Wvdlos

30 Frühschoppen bei Hermann am 22. April 2012 Kinder, wie schnell doch die Zeit vergeht welch kluge Weisheit! Hermann Sibum unser allseits beliebter Vereinswirt - feierte am 22. April sein 25jähriges Vereinswirtjubiläum. Zahlreiche TSV- Vereinsmitglieder, Verwandte, Freunde und Bekannte folgten gerne seiner Einladung zum Frühschoppen um die rasant vergangene Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen. Unsere erste Vorsitzende - Petra Biermann - überraschte Hermann im Namen des Vereins mit einem Präsentkorb, gefüllt mit ausgefallenen Köstlichkeiten, über die sich der Hobbykoch sehr freute und dafür auch allen recht herzlich dankte. Zur Freude aller Anwesenden sorgte eine Abordnung der Schützenkapelle Gut Stockum für die schwungvolle musikalische Untermalung. Neben den üblichen Durstlöschern fand zur Mittagszeit noch eine leckere hausgemachte Erbsensuppe reißenden Absatz. Schön, dass Hermann uns auch künftig als Vereinswirt gesellige Stunden bereiten wird! Ich jedenfalls freue mich darauf Eure Petra Schaffeld

31 Wie jedes Jahr bieten wir in den Ferien wieder eine gekürzte Version unseres Sportangebotes an:

32

33 Kurz vor Schluß erreichte uns noch die gute Nachricht, dass wir wiederum für unser Sportangebot mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet worden sind. Vielen Dank an unsere Übungsleiter für das qualitativ hochwertige Sportprogamm! Petra Biermann

34 Impressum Herausgeber: Eisenbahner Turn- und Sportverein TSV Osnabrück An der Humboldtbrücke Osnabrück Telefon: Telefax: Internet: www-tsv-osnabrueck.de Bürozeiten: Montag Uhr Dienstag Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Es betreut Sie Cornelia Flohre Bezugspreis: Erscheinungsweise: Auflage: Vorstandsmitglieder: Satz + Layout: im Mitgliedsbeitrag enthalten 2x jährlich 500 Stück Petra Biermann, Norbert Grosser, Wolfgang Döllmann, Heidrun Horst, Hans-Dietmar Schauer Petra Schaffeld, Petra Biermann Die Berichte und Leserbriefe stellen die Meinung der Verfasser dar. Dies muss nicht die Meinung des Vorstandes sein. Auszug aus unserer Beitragsstaffel monatl. Beiträge (gültig seit ) Erwachsene 12,00 Alleinerziehende (mit Kindern bis 18 Jahren) 14,50 Ehepaare/Familien (mit Kindern bis 18 Jahren) 19,50 1. Kind / Jugendlicher bis 18 Jahre 6,50 2. Kind / Jugendlicher bis 18 Jahre einer Familie (Geschwister) 6,50 3. Kind / Jugendlicher bis 18 Jahre einer Familie (Geschwister) beitragsfrei Schüler / Studenten bis zum 217. Lebensjahr (auf Antrag) 7,00 Wehrpflichtige (auf Antrag) 7,00 Passive / Förderer (Mindestbeitrag) 2,50 Für einige Abteilungen werden Zusatzbeiträge erhoben. Nähere Informationen in der Geschäftsstelle. Redaktionsschluss für die nächste TSV Aktuell ist der 15. November 2012 Artikel wenn möglich bitte auf Diskette oder per Mail einreichen.

35

36

Überlegst du noch oder spielst du schon?

Überlegst du noch oder spielst du schon? Überlegst du noch oder spielst du schon? Die SpVgg Zeckern freut sich auf dich www.spvgg-zeckern.de Technik Kondition Taktik Teamgeist Schon die Kinder unserer G-Jugend erfahren, dass dies Voraussetzungen

Mehr

Verwirkliche Deinen Traum!

Verwirkliche Deinen Traum! DEUTSCHER JUNIOREN CUP 2017 BEACHSOCCER CUP 2017 Verwirkliche Deinen Traum! Hole Dir den Titel in einem von neun Turnieren und qualifiziere Dich für das große Finale! Sei ein Teil von Deutschlands größter

Mehr

Allen, die sich dafür eingesetzt haben, sei herzlich gedankt.

Allen, die sich dafür eingesetzt haben, sei herzlich gedankt. 11/01 In wenigen Tagen geht das Jahr 2010 zu Ende. Im Mittelpunkt stand für den B.V. die Erweiterung der Umkleidekabinen. Viele fleißige Helfer haben eine Menge bewegt, so dass die Baumaßnahme gut vorangekommen

Mehr

Urbarer Schützen feierten zwei Tage lang Schützenfest

Urbarer Schützen feierten zwei Tage lang Schützenfest Urbarer Schützen feierten zwei Tage lang Schützenfest Bei Kaiserwetter und angenehmen Temperaturen ging es am Samstag mit einem Antreten aller Schützen los, man höre und staune fast pünktlich. Der 1. Vorsitzende

Mehr

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt.

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Redaktion: Druck/Fotos: Herbert Hau, Andreas Jaroniak Andreas Jaroniak, Stefan Hau Verteiler: Helmut

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

INFO 2/2011 * * * ZUMBA * * JUDO

INFO 2/2011 * * * ZUMBA * * JUDO INFO 2/2011 * Neue Abteilung * Freiwilliges Soziales Jahr * ZUMBA * VfB-Biergarten * Klimaanlage für Studio 1 * Ferienfreizeit 2012 * Jahreshauptversammlung * VFBE-Trainingsanzüge * JUDO für Minis VFB

Mehr

Grün Weiss Rehfelde zu Gast bei Hertha BSC Berlin

Grün Weiss Rehfelde zu Gast bei Hertha BSC Berlin Grün Weiss Rehfelde zu Gast bei Hertha BSC Berlin Am 5. Dezember 2015 traf sich die F- Jugend von Grün Weiss Rehfelde in einer Stärke von 34 Personen um 12 Uhr am Bahnhof Strausberg. Für die Einen war

Mehr

Gesundheitssport im Sportverein Inklusiv Johannesstift e. V.

Gesundheitssport im Sportverein Inklusiv Johannesstift e. V. Gesundheitssport im Sportverein Inklusiv Johannesstift e. V. Jahresprogramm 2018/2019 Angebote für Kinder Kursangebot Babyschwimmen 3 Wassergewöhnungskurs Frosch 4 Schwimmkurs Seepferdchen 5 Schwimmkurs

Mehr

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei!

Am Montag begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Am Montag 14.06.2010 begannen die National Games der Special Olympics und wir waren mit dabei! Los ging es morgens mit der S-Bahn nach Stuttgart und dann mit dem Zug nach Bremen. Begleitet wurden wir von

Mehr

Hallo, sehr geehrte Leser der

Hallo, sehr geehrte Leser der Hallo, sehr geehrte Leser der Sportvereins-Nachrichten. Der Januar ist schon fast vorbei und der Fasching steht bereits vor der Türe. Einen neuen Weg des Jubiläumfeiern geht dieses Jahr der Sportverein

Mehr

Hallo, sehr geehrte Leser der

Hallo, sehr geehrte Leser der Ausgabe Nr. 90 Erscheinungsweise monatlich Januar 2017 SV Weilbach im Internet: http://svweilbach1930.de/ Am Samstag Wanderung zum Kloster Engelberg! Hallo, sehr geehrte Leser der Sportvereins-Nachrichten!

Mehr

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend Siegerliste des R+VCUP 2002 B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2003 KSV Holstein Kiel 2004 FC Hansa Rostock 2005 SC Concordia Hamburg 2006 TSV Lübeck Siems CJugend SC Concordia Hamburg BJugend 2007??? Travemünder

Mehr

Bericht: Ferienfreizeit Bensersiel 2011 Gruppe David

Bericht: Ferienfreizeit Bensersiel 2011 Gruppe David Bericht: Ferienfreizeit Bensersiel 2011 Gruppe David 23.05.2011 Erster Tag Um 11:30 Uhr ging es los zu unserer lang erwarteten Ferienmaßnahme an die Nordsee in den Küstenort Bensersiel. Neben dem eigentlichen

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

und plötzlich ist er 60!

und plötzlich ist er 60! und plötzlich ist er 60! Norbert war 25 Jahre Abteilungsleiter Tischtennis im VfL Jesteburg. Er hatte diese Funktion 1982 vom (wesentlich älteren) Albert Wottke übernommen und gab sie 2007 an den (wesentlich

Mehr

Übersicht Ganztagesangebot Schuljahr 2016 / Halbjahr, ab dem 13. Februar 2017

Übersicht Ganztagesangebot Schuljahr 2016 / Halbjahr, ab dem 13. Februar 2017 Termin: Sport und Spiel Bösingen Montag: 14:25 Uhr bis 16:00 Uhr Ab dem 13.02.2017 Alle Schülerinnen und Schüler Begrenzt auf 15 Teilnehmer Große Halle in Bösingen Marco Kolic 0162/ 7892226; sportagboesingen@yahoo.de

Mehr

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013 Lager in München Samstag, 4.Mai 2013 Nach 5 stündiger Zugreise kamen wir um 17.30 Uhr müde, jedoch zufrieden in München an. Wir gingen alle gemeinsam zur Wohnung Mittendrin wo Betreuerin Kim, die mit dem

Mehr

WUKF WM in Stetin / Polen

WUKF WM in Stetin / Polen . WUKF WM in Stetin / Polen DIE Arena. Nagelneu und RIESIG Unser Starter in Verbandskleidung -TEAM 2014- Training für alle Teilnehmer Großartiges Training vor dem Turnier Die Anreise begann am Dienstag

Mehr

Das Schuljahr 2014/2015 in den Klassen 3a, 3b, 3c

Das Schuljahr 2014/2015 in den Klassen 3a, 3b, 3c Das Schuljahr 2014/2015 in den Klassen 3a, 3b, 3c Frau Schauer, Frau Harz, Frau Grupe September, Oktober, November 2014 Der Schuljahresbeginn war für die Drittklässler ganz schön aufregend: Neue Lehrerinnen,

Mehr

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte 08.07.2014-07:20 Uhr Veranstalter in Gefell freuen sich über ein gelungenes Rosenfest-Wochenende und ziehen eine durchaus positive Bilanz. Umzug am Sonntag war einer

Mehr

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO Anmeldeschluss: 7. Juni 2017 REGELN ZUR TEILNAHME BuFO bedeutet: Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück Regeln für die BuFO-Angebote Sie können

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Drittes Jugendevent des KVN in Rotenburg (Wümme) mit überragender Beteiligung

Drittes Jugendevent des KVN in Rotenburg (Wümme) mit überragender Beteiligung Drittes Jugendevent des KVN in Rotenburg (Wümme) mit überragender Beteiligung Jugendevent des KVN zum Dritten Mal in Rotenburg (Wümme) Am letzten Wochenende vor den niedersäch- sischen Sommerferien erklärte

Mehr

"Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun"

Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun "Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun" Unter diesem Motto haben sich 58 Messdiener und Messdienerinnen unserer Gemeinde mit ihren Begleiterinnen und Begleitern und Pfarrer Karl J Rieger auf den Weg

Mehr

Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen

Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Erfolg ist eine Dauerwelle Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen Zwei Männer sitzen auf einem Boot, das im Sonnenuntergang auf einem Seitenarm

Mehr

Volles Haus bei der diesjährigen Jubilarehrung

Volles Haus bei der diesjährigen Jubilarehrung Volles Haus bei der diesjährigen Jubilarehrung Sehr erfreut über das bis auf den letzten Platz besetzte Foyer der Seehalle eröffnete unsere erste Vorsitzende Ursula Hörger die Jubilarehrung. Sie begrüßte

Mehr

Partnerschaft auf Augenhöhe

Partnerschaft auf Augenhöhe 15 Jahre ABB und Special Olympics Partnerschaft auf Augenhöhe ABB und Special Olympics sind seit 15 Jahren Partner. ABB ist ein großes Unternehmen. Special Olympics ist eine Sport-Organisation für Menschen

Mehr

In Freundschaft auf die Stockschützen!

In Freundschaft auf die Stockschützen! In Freundschaft auf die Stockschützen! Ein großer Abend war s für die Pfaffinger Stockschützen seit nunmehr 40 Jahren sind sie aus dem Sport-Leben der Gemeinde nicht mehr wegzudenken! Mit einer wunderbar

Mehr

Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und in Zwickau

Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und in Zwickau Bericht zu den 25. Sächs. Mannschafts- und Einzelmeisterschaften am 11. und 12.04.2015 in Zwickau Am 11.04.2015 fuhren alle Kegler und Keglerinnen aus dem gesamten Lande Sachsen nach Zwickau zu den sächs.

Mehr

SG Sonnenhof Großaspach Turn & Sport e.v. (bitte mit LOGO) Abteilung Turnen

SG Sonnenhof Großaspach Turn & Sport e.v. (bitte mit LOGO)  Abteilung Turnen SG Sonnenhof Großaspach Turn & Sport e.v. (bitte mit LOGO) www.sg-sonnenhof-grossaspach-turnen.de Abteilung Turnen Kinder- und Jugendsport Eltern-Kind-Turnen 1-3jährige (Mühlfeldhalle) mittwochs von 15:30

Mehr

Spanienaustausch 2013

Spanienaustausch 2013 Spanienaustausch 2013 Spanische Austausch-Schüler aus Madrid zu Gast am Suitbertus: Willkommen/Bienvenidos Zola, Madrid Freitag, den 5. April, landeten 13 Schüler unserer spanischen Partnerschule mit ihrer

Mehr

Aktiv im. TV Herrentrup. Turnverein Einigkeit Herrentrup von 1905 e.v. Mitteilungen über die Aktivitäten in unserem Verein

Aktiv im. TV Herrentrup. Turnverein Einigkeit Herrentrup von 1905 e.v. Mitteilungen über die Aktivitäten in unserem Verein Aktiv im TV Herrentrup Turnverein Einigkeit Herrentrup von 1905 e.v. Mitteilungen über die Aktivitäten in unserem Verein Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des TVH, ich wünsche Ihnen/Euch allen ein

Mehr

Berichte 2009/2010/2011/2012 Abteilung: Tanzsport

Berichte 2009/2010/2011/2012 Abteilung: Tanzsport Berichte 2009/2010/2011/2012 Abteilung: Tanzsport 29.11.2012 Wer tanzt mit? Mit Fragen wie Willst du auch so viel Spaß beim Sport haben wie wir? Möchtest du nicht jede Woche dasselbe machen? Willst du

Mehr

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFTEN TISCHTENNIS SENIOREN FR 28.4.17 bis SO 30.4.17 ARENA KUFSTEIN EHRENSCHUTZ: Bgm. Mag. Martin Krumschnabel Sportlandesrat ÖR. Josef Geisler Obmann der Sportunion Kufstein

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Zwei Siege auf dem Werdersee, zwei Sportler auf DM Kurs

Zwei Siege auf dem Werdersee, zwei Sportler auf DM Kurs Zwei Siege auf dem Werdersee, zwei Sportler auf DM Kurs Regatta Bremen und Regatta Köln Am Wochenende 06. 08. Mai fand auf dem Bremer Werdersee die 109. Große Bremer Ruderregatta statt. Der RV OSCH war

Mehr

Haus Mühlenbrock. Restaurant Hotel Biergarten

Haus Mühlenbrock. Restaurant Hotel Biergarten Haus Mühlenbrock Restaurant Hotel Biergarten AFRIKANISCHES BUFFET JEDEN 1. UND 3. FREITAG IM MONAT Bei unserem afrikanischen Buffet verwöhnen wir Sie mit der breiten Vielfalt der Küche Afrikas. Unsere

Mehr

F E S T S C H R I F T

F E S T S C H R I F T F E S T S C H R I F T zur 15-Jahrfeier der SENIOREN - Sportgruppe im TUS-Herchen Gründungsjahr: Dezember 1980 2 Diese Festschrift stellt einen Rückblick über 15 Jahre Seniorensport im TUS-Herchen dar.

Mehr

Ferien in Oberstdorf (Deutschland) vom Oktober 2013

Ferien in Oberstdorf (Deutschland) vom Oktober 2013 Ferien in Oberstdorf (Deutschland) vom 19.-25.Oktober 2013 Teilnehmer: Berat, Martin, Bea, Rosmarie, Markus, Monika, Esther, Felix und Thomas und Beatrice, Perrine, Tamara, Emanuel, Alex, Sabrina, Marjolein

Mehr

Hüttenzauber auf der Rigi

Hüttenzauber auf der Rigi Kebab+3 Hedingen Projektbeschreibung Hüttenzauber auf der Rigi Das Motto der Jugendarbeit 2013 in Hedingen steht unter dem Motto: Ausgewogene Ernährung, Bewegung und Sozialisieren! Als erstes von weiteren

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

Sportschützenabteilung

Sportschützenabteilung Es berichten: Olaf Staack - 1. Sportschützenwart, Patrick Knauer - 2. Sportschützenwart, Marlies Knauer - 3. Sportschützenwartin Hallo, liebe Leserinnen und Leser, wir haben Sie nicht vergessen. Wir haben

Mehr

Turnverein 1888 Büttelborn e.v. Ehrungsordnung

Turnverein 1888 Büttelborn e.v. Ehrungsordnung Ehrungsordnung Regeln zur Würdigung 17. Februar 2016 Turnverein 1888 Büttelborn e.v. Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4 64572 Büttelborn www.tvbuettelborn.de Verfasst Abgestimmt Abgestimmt Beschlossen Wer

Mehr

Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf

Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf PROTOKOLL über die Mitgliederversammlung 2015 am 15. Januar 2016 Ort: Beginn: Leitung: Protokollführung: Weitere Teilnehmer: Ende: Hotel Hassia, Frielendorf

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

35 muntere und gut aufgelegte französische Freunde entstiegen dem Bus am Nachmittag. Die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten groß.

35 muntere und gut aufgelegte französische Freunde entstiegen dem Bus am Nachmittag. Die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten groß. 01. Oktober 2010 Freundschaftsbesuch aus Le Pecq in Hennef 1.Oktober 2010 Kinder wie die Zeit vergeht! Der letzte Freundschaftsbesuch unserer Freunde aus Le Pecq ist schon wieder zwei Jahre her daher freuten

Mehr

T S V. Jugendvolleyballabteilung. TSV Bettingen

T S V. Jugendvolleyballabteilung. TSV Bettingen T S V BETTINGEN a.m. 1951 Jugendvolleyballabteilung TSV Bettingen Die Jugendvolleyballabteilung 1. Momentanzustand 1.1 Teilnehmer 1.2 Unser Training 1.3 Unsere Trainer 1.4 Aktivitäten ten 1.5 Sonstiges

Mehr

Ein Angebot für die Senioreninnen und Senioren im Saarland

Ein Angebot für die Senioreninnen und Senioren im Saarland Ein Angebot für die Senioreninnen und Senioren im Saarland Ausgangssituatuion: 3 270.000 - also rd. 27% aller Saarländer/innen sind zwischen 60 und 85 Jahre alt. Im Saarland sind hiervon 69.000 Personen,

Mehr

LEA s Tagebuch aus Norwegen

LEA s Tagebuch aus Norwegen LEA s Tagebuch aus Norwegen www.leafischer.ch Januar bis Mai 2015 5. Januar 2015 (146. Tag) Heute ist der erste Schultag im neue Jahr. Der normale Alltag beginnt wieder. In der Schule läufts gut und ich

Mehr

SV Brackstedt e.v. gegründet SV Brackstedt - Der Sportverein Machen Sie sich ein Bild

SV Brackstedt e.v. gegründet SV Brackstedt - Der Sportverein Machen Sie sich ein Bild 1 SV Brackstedt e.v. gegründet 1920 SV Brackstedt - Der Sportverein Machen Sie sich ein Bild 2 Anfahrtskizze Sportplatz und Sportgaststätte Finale 52 28 36.2 N, 10 46 31.5 E Sportanlage A39 Das sind wir

Mehr

Herbstprogramm Der Kneipp- Vereinsvorstand LIEBES KNEIPPMITGLIED, Wir freuen uns auf Deine/Ihre Teilnahme und viele gemeinsame, schöne Stunden!

Herbstprogramm Der Kneipp- Vereinsvorstand LIEBES KNEIPPMITGLIED, Wir freuen uns auf Deine/Ihre Teilnahme und viele gemeinsame, schöne Stunden! Herbstprogramm 2016 LIEBES KNEIPPMITGLIED, LIEBE KNEIPPFREUNDE! Wir stellen das Herbstprogramm 2016 vor und freuen uns auf Deine/Ihre Teilnahme an unseren Aktivitäten bzw. Angeboten. Teilnahme bei allen

Mehr

EDSF Prag

EDSF Prag EDSF Prag 18.-24.06.2013 Dienstag (18.06.2013) Um 8:00 Uhr ging es mit dem Bus in Richtung Prag los. Fast ein Jahr haben wir auf diesen Tag gewartet und jetzt war es endlich soweit. Nachdem das Gepäck

Mehr

Es ist leichter gesund zu bleiben, wenn wir uns bewegen: Gehen, Tanzen, Treppensteigen, Radfahren, Laufen, Klettern, Schwimmen...

Es ist leichter gesund zu bleiben, wenn wir uns bewegen: Gehen, Tanzen, Treppensteigen, Radfahren, Laufen, Klettern, Schwimmen... Unterrichtsmaterial Arbeitsblatt 3 letzte Überarbeitung: Oktober 2011 Bewegung und Sport Unser Körper braucht Bewegung. Bewegung tut jungen und älteren Menschen gut. Wenn wir uns nicht bewegen, werden

Mehr

Was Führungskräfte vom Spitzensport lernen können

Was Führungskräfte vom Spitzensport lernen können Was Führungskräfte vom Spitzensport lernen können Geld schießt keine Tore (Otto Rehagel, Fußballtrainer) oder Geld schießt Tore (Roman Abramowitsch, Eigentümer von Chelsea London) Gewinn ist so notwendig

Mehr

SOMMERLICHER SALOTTELLO

SOMMERLICHER SALOTTELLO SOMMERLICHER SALOTTELLO IM PARKHOTEL IN FÜRTH 23.07.2009 Begrüßung Durch langjährige und liebevolle Renovierungen versprüht das Parkhotel, das seit 1887 die Fürther Innenstadt prägt, heute noch ein ganz

Mehr

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen

Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen Der LKC ler Vereinszeitung des LKC Ludwigshafen Juli/August Vorwort von Berthold Barthel Hallo Liebe Mitglieder, unser Sommernachtfest war, obwohl in diesem Jahr das Wetter nicht mitspielte, ein Erfolg.

Mehr

Mondsee, Dezember 2011 Ausgabe 20. Glück auf!!!!

Mondsee, Dezember 2011 Ausgabe 20. Glück auf!!!! 1 Mondsee, Dezember 2011 Ausgabe 20 Glück auf!!!! hieß es im Oktober diesen Jahres, als wir das Salzbergwerk in Hallein besuchten. Auf einem kleinen Zug ging es in den Berg hinein. Was uns dort außer Kälte

Mehr

Aktiv im. Aktiv im. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen.

Aktiv im. Aktiv im. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen. Die neue TV Herrentrup Homepage ist da. Einfach mal vorbei schauen. www.tv-herrentrup.de X Mitteilungen über die Aktivitäten in unserem Verein Alle aktuellen Kurse und Termine auf einen Blick. Mit Berichten

Mehr

AUGUST DEZEMBER 2017 DARF ICH BITTEN? TANZEN FÜR ANFÄNGER, FORTGESCHRITTENE, QUEREINSTEIGER UND MEHR

AUGUST DEZEMBER 2017 DARF ICH BITTEN? TANZEN FÜR ANFÄNGER, FORTGESCHRITTENE, QUEREINSTEIGER UND MEHR AUGUST DEZEMBER 2017 DARF ICH BITTEN? TANZEN FÜR ANFÄNGER, FORTGESCHRITTENE, QUEREINSTEIGER UND MEHR www.tanzschule-udo-hees.de KURSE FÜR PAARE Die Tanzkurse orientieren sich im Aufbau am Welttanzprogramm

Mehr

SV 1923/27 e. V. Bedburg-Hau

SV 1923/27 e. V. Bedburg-Hau SV 1923/27 e. V. Bedburg-Hau Fußball-Junioren 17. & 18. Januar 2015 Dietmar-Müller-Sporthalle, Bedburg-Hau Samstag, 17.01.2014 09:00 bis 13:00 Uhr F3-/F4-Junioren 14:00 bis 18:00 Uhr F2-Junioren Sonntag,

Mehr

Vielleicht wird s nicht für jeden recht, doch glauben wir, 's wird aufwärts geh n, im Frühjahr schon wird man es seh n.

Vielleicht wird s nicht für jeden recht, doch glauben wir, 's wird aufwärts geh n, im Frühjahr schon wird man es seh n. Das alte Jahr geht nun zu Ende. Bestimmt gibt es demnächst die Wende und alles ist dann wieder gut: die Wirtschaftsweisen machen Mut, die Konjunktur zieht kräftig an und die Reformen geht man an. So ist

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Die Platzierungen im Überblick:

Die Platzierungen im Überblick: Maccabi Cup 2017 Am Sonntag, den 30.04.2017, veranstaltete der TSV Maccabi Nürnberg e.v. anlässlich seiner Gründung ein Hallenfußballturnier Maccabi Cup 2017. Neben dem Ausrichter, der durch 2 Mannschaften

Mehr

Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher

Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher Runde am 05.Dezember 2009 in Mühbrook und genossen das

Mehr

Leider sind die Personen, die schon in den 50er und 60er Jahren das Sportabzeichen gemacht haben, in keinem Geschäftsbericht oder Protokoll des

Leider sind die Personen, die schon in den 50er und 60er Jahren das Sportabzeichen gemacht haben, in keinem Geschäftsbericht oder Protokoll des Sportabzeichen Wofür soll ich das Sportabzeichen machen? So oder so ähnlich lauten die Antworten, wenn jemand auf die Möglichkeit der Sportabzeichenabnahme angesprochen wird. Als Anschlag auf die Bequemlichkeit

Mehr

... Gans, schön lecker!

... Gans, schön lecker! ... Gans, schön lecker! Herbstzeit, die Blätter fallen, die Tage werden kürzer. da wird es Zeit für unser traditionelles Gänse-Essen. Am 03. November 2016 traf sich morgens zunächst die Senioren-Golftruppe

Mehr

Eine wunderbare Wunderweltausstellung! Herzlichen Dank, Stefan K.

Eine wunderbare Wunderweltausstellung! Herzlichen Dank, Stefan K. Eine wunderbare Wunderweltausstellung! Herzlichen Dank, Stefan K. Für Märchen, Sagen und Geschichten ist man nie zu alt! Die Wunderwelt sollte man auch heute wieder eingliedern in die Welt unsrer Kinder,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom Juli in Zell am See

Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom Juli in Zell am See Freundschaftsspiel Österreich-Schweiz vom 3.-5. Juli in Zell am See Zell am See ein klingender Name in der österreichischen Golfszene was sicherlich auch dazu beigetragen hat, eine äusserst motiviertes

Mehr

Der Schäferhund in seiner Ursprungsverwendung auf Erfolgskurs

Der Schäferhund in seiner Ursprungsverwendung auf Erfolgskurs Der Schäferhund in seiner Ursprungsverwendung auf Erfolgskurs 3 Tage Bundesleistungshüten in der OG Gersthofen / LG Bayern Süd Um es gleich vorwegzunehmen wer Gersthofen verpasst hat, hat wirklich etwas

Mehr

MINI-WM MINI-WM 2010 der Sportjugend ein voller Erfolg 500 Kinder aus fünf Grundschulen im Stadtnorden spielen begeistert Fußball

MINI-WM MINI-WM 2010 der Sportjugend ein voller Erfolg 500 Kinder aus fünf Grundschulen im Stadtnorden spielen begeistert Fußball MINI-WM 2010 MINI-WM 2010 der Sportjugend ein voller Erfolg 500 Kinder aus fünf Grundschulen im Stadtnorden spielen begeistert Fußball England und die USA sind die neuen Fußball-Weltmeister der MINI-WM

Mehr

Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein.

Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein. Schönen guten Abend allerseits, ihr wisst es ja bereits, auch bei euch schaut der Nikolaus herein, denn bei einer Weihnachtsfeier muss das sein. Vor wenigen Tagen kam eine e-mail an, ob ich kurz noch kommen

Mehr

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Ein Hauch von Wehmut lag über der Abschlussfeier der Viertklässler der Grundschule Rimbach, denn an diesem Tag wurde es den Großen der

Mehr

Sport treiben WORTSCHATZ. Anfänger A2_1051V_DE Deutsch

Sport treiben WORTSCHATZ. Anfänger A2_1051V_DE Deutsch Sport treiben WORTSCHATZ NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1051V_DE Deutsch Lernziele Neue Wörter über Sport lernen Über Sport sprechen 2 Sport ist nicht immer Mord. Sport macht auch Spaß. Man trainiert

Mehr

Erneut ist Leverkusen heute Austragungsort für die NRW-Landesmeisterschaft im Feld- Hockey.

Erneut ist Leverkusen heute Austragungsort für die NRW-Landesmeisterschaft im Feld- Hockey. S P E R R F R I S T : Veranstaltungstermin - Es gilt das gesprochene Wort - Grußwort Bürgermeister Bernhard Marewski Landessportfest der Schulen in NRW Begrüßung der Teilnehmer und Gäste Landesmeisterschaft

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

Thorstennisnews vom

Thorstennisnews vom Thorstennisnews vom 27.04.2008 In den letzten 3 Wochen hatten wir dann auch zum ersten Mal mit dem Wetter zu kämpfen!! In der Woche vom 5.04. bis 12.04. konnten wir ab dem frühen Mittwoch Nachmittag nicht

Mehr

Veranstaltungskalender der Gemeinde Borgstedt 2016 Stand : Veranstaltungsart

Veranstaltungskalender der Gemeinde Borgstedt 2016 Stand : Veranstaltungsart Veranstaltungskalender der Gemeinde 2016 22.09. September 19.30 Sitzung Umwelt-Bau- und Wegeausschuss Gemeinde -UBW- Vors. Gerhard Sander Tel. 37795 26.09. 29.09. Ä. Fr. 30.09. 03.10. 11.10. 13.10. Fr.

Mehr

Mitgliederwerbung-(Kinder-)-in-der-- Rudervereinigung-Kappeln-

Mitgliederwerbung-(Kinder-)-in-der-- Rudervereinigung-Kappeln- Mitgliederwerbung-(Kinder-)-in-der-- Rudervereinigung-Kappeln- Informa(onsstunde.im.Sportunterricht. Informa(onsstunde.im.Sportunterricht.! Kooperation-mit-Gymnasium-vor-Ort-! Alle-6.-Klassen-an-einem-Tag-!

Mehr

Wir lieben, was wir tun.

Wir lieben, was wir tun. Europäischer Hof Heidelberg Friedrich-Ebert-Anlage 1 D-69117 Heidelberg Telefon: +49 (0) 6221-515-0 Telefax: +49 (0) 6221-515-506 welcome@europaeischerhof.com www.europaeischerhof.com Wir lieben, was wir

Mehr

Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin

Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin Vom 24.-25.03.2012 fanden die Dublin Championships im Irish Dance statt. 2 Schülerinnen, Birthe Neuber (14) und Carolin Scheinert (15) flogen gemeinsam mit

Mehr

Helga Tschinkel geb. Prade gestorben am 24. Dezember 2016

Helga Tschinkel geb. Prade gestorben am 24. Dezember 2016 In stillem Gedenken an Helga Tschinkel geb. Prade gestorben am 24. Dezember 2016 Ursula & Günter Paepcke entzündete diese Kerze am 7. Januar 2017 um 16.32 Uhr Wenn ein Mensch geht, ist es immer zu früh.

Mehr

OV Kohlscheid Fest zum 125-jährigen Bestehen

OV Kohlscheid Fest zum 125-jährigen Bestehen OV Kohlscheid Fest zum 125-jährigen Bestehen Links das Einladungsplakat, rechts Titel der Festschrift Vor dem großen Ansturm Empfang der ersten Gäste Langsam füllt sich der Saal von Haus Goertz. Das Trommler-

Mehr

Ehrungen 2016 (Jahreshauptversammlung )

Ehrungen 2016 (Jahreshauptversammlung ) Ehrungen 2016 (Jahreshauptversammlung 30. 01. 2016) 44 Jahre Revisor Ernennung zum Ehrenmitglied Prof. Dr. Jens-Rainer Ahrens, Asendorf 15 Jahre Vorstandsarbeit Ernennung zum Ehrenmitglied Arndt, Andreas,

Mehr

Sven Lehmhagen. Aus der Sicht der Mannschaft:

Sven Lehmhagen. Aus der Sicht der Mannschaft: Im August 2015 bin ich (Sven Lehmhagen) und Manuel Hasselmann mit 8 Kindern des Jahrganges 2010 gestartet (damals 4-5Jahre alt). Wir fingen mit einmal Training am Freitagabend in der kleinen Halle der

Mehr

Wir stellen uns vor. Schieß- und Trainingszeiten: Montag (Training) 18:30 bis 20:00 Uhr Donnerstag (Jahresprogramm) 18:30 bis 22:00 Uhr

Wir stellen uns vor. Schieß- und Trainingszeiten: Montag (Training) 18:30 bis 20:00 Uhr Donnerstag (Jahresprogramm) 18:30 bis 22:00 Uhr Wir stellen uns vor Schieß- und Trainingszeiten: Montag (Training) 18:30 bis 20:00 Uhr Donnerstag (Jahresprogramm) 18:30 bis 22:00 Uhr Ansprechpartner: 1. Vorstand 1. Schützenmeister Thomas Höflich Karl-Heinz

Mehr

SPORTANGEBOT UND TRAININGSPLAN 2016/2017 TuS Marlen 1912 e. V.

SPORTANGEBOT UND TRAININGSPLAN 2016/2017 TuS Marlen 1912 e. V. SPORTANGEBOT UND TRAININGSPLAN 2016/2017 TuS Marlen 1912 e. V. MONTAG 16.30-17.30 h Kinderturnen 3 bis 6 Jahre Trainerin: Anette Fien 18.00-19.30 h Kleine rote Garde Trainerin: Anette Fien 18.00-19.30

Mehr

Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen

Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen Jahresbericht 2011 Deutsches Sportabzeichen Sportabzeichen-Ergebnis 2011 in Wolfsburg Der Stadtsportbund Wolfsburg kann für 2011 gutes Ergebnis beim Deutschen Sportabzeichen vermelden. Das Vorjahresergebnis

Mehr

Weltalzheimertag Blaue Stunde

Weltalzheimertag Blaue Stunde 21. 9. 2016 Weltalzheimertag Blaue Stunde Viele Wochen waren Maria Ebser und ihre Töchter Astrid und Cathérine sowie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hauses und ehrenamtliche Helfer mit den Vorbereitungen

Mehr

Sonja Numberger

Sonja Numberger Sonja Numberger 08124-8686 www.hundeschule-ebersberg.de www.facebook.com/hundeschuleebersberg Welpenspielstunde Unsere Welpenspielstunde ist die Krabbelgruppe für Ihren Vierbeiner. Dort macht er unter

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Faustball. Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10. Roth

Faustball. Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10. Roth Dg Zeit : TSG 08 Spielplan 3.03.0 Gruppe A M 55 2. Nord ESV Dresden 2. Süd Ahlhorner SV 4. Nord TSG 08 /LM VfB Stuttgart. Süd Titelverteidiger: FFW Offenburg TSV Bayer Leverkusen. Nord TV Elsenfeld 3.

Mehr

Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1

Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1 Deutsch³ Küssen verboten!? Neue Wörter Niveau 1 Seite / Zeile Z. 1 Wort Erklärung Bild vorbei = durch; Ich will bitte vorbei. = Ich möchte hier langgehen. Du bist in meinem Weg. Kannst du bitte zur Seite

Mehr

YLENIA CAMILLERI. Spitzen Zehen

YLENIA CAMILLERI. Spitzen Zehen YLENIA CAMILLERI Spitzen Zehen A Storybird Spitzen Zehen By Ylenia Camilleri Illustrated by Mercheland Published on May 11, 2017 Storybird 2017. All rights reserved. Not for resale. Ballett ist mein Leben.

Mehr

Wenn UnternehmerFrauen reisen

Wenn UnternehmerFrauen reisen 28.-30.04.2016 Wenn UnternehmerFrauen reisen Ein kleiner Reisebericht zur Jubiläumsfahrt nach Dresden Die Wettervorhersagen waren vielversprechend, aber auch sonst hätten wir das Beste draus gemacht. Am

Mehr

Die Teelichter werden vom Verein gestellt. Wenn möglich, dürft ihr uns gern mit Feuerzeugen unterstützen.

Die Teelichter werden vom Verein gestellt. Wenn möglich, dürft ihr uns gern mit Feuerzeugen unterstützen. Elternbrief Ausgabe Dezember 2016 Die Themen dieser Ausgabe im Überblick: Weihnachtsfeier Trainingsstart 2017 Vereinsmeisterschaften Vereinsbekleidung Informationen zu Schwimmbrillen Weihnachtsfeier: Liebe

Mehr