Wo drückt der Schuh? Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage im Auftrag von. Oktober 2008 erstellt durch: BizTelligence Consulting Wettstein

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wo drückt der Schuh? Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage im Auftrag von. Oktober 2008 erstellt durch: BizTelligence Consulting Wettstein"

Transkript

1 Wo drückt der Schuh? Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage im Auftrag von Oktober 2008 erstellt durch: BizTelligence Consulting Wettstein

2 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 2

3 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 3

4 BizTelligence Consulting Wettstein Hilft Organisationen durch EDV-gestützte Datengewinnung, Analyse und Präsentation ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. (engl. Business Intelligence) Gründung: Reto Wettstein (Dipl. Inform. UZH, dipl. Hdl. UZH) - Doktorand am Lehrstuhl Marketing UZH - Domizil: Technopark Aargau, Windisch Referenzprojekte bei: Seite 4

5 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 5

6 Umfragekonzept Ziele Erstmalige Durchführung einer breiten Bevölkerungsumfrage zur Standortbestimmung für die Dimensionen: - Zufriedenheit mit Lebensraum - Entwicklung der Standortattraktivität von Zentrum und Region - Image des Zentrums und der Region - Entwicklungsstrategien der Stadt Brugg - Nutzenpotential von Fachhochschul-Campus - Weiterempfehlungsbereitschaft für die Stadt und die Region - Meinung zur Aktion Brugg braucht ein neues Gesicht - Gewünschtes Engagement der Gemeinden für den Campussaal Förderung der konstruktiven öffentlichen Diskussion Seite 6

7 Umfragekonzept Methode / Vorgehensweise Schriftlicher, strukturierter Fragebogen mit Initianten als Absender Erhebung vom (11 Tage) Kanäle - Online durch Link auf Website - Beilage im Generalanzeiger vom an Haushalte - Auflage in Gemeindekanzleien der Region, Geschäften, Restaurants, Altersheimen - Rücklauf an City Apotheke Brugg und Postfach Neues Gesicht Brugg - Digitalisierung durch Kaiser Data AG in Wollerau, SZ Fragebogenkonzeption & Auswertung - Neutrale, unabhängige Frageformulierung und Auswertung Seite 7

8 Umfragekonzept Repräsentativität (1/2) Betrachtete Grundgesamtheit: Haushalte in der Region Brugg-Windisch # Haushalte* In Grundgesamtheit Rücklauf In Prozent Bezirk Brugg [davon 30 (0.2%) ohne Ortsangabe] 4.3 % Brugg % Windisch % Region % Zum Vergleich: - Durchschnittlicher Rücklauf eines konventionellen Werb ings: 0.5-2%** *Quelle: Volkszählung 2000 ** Quelle: S. 87, Computervermittelte Kommunikation im Internet, 2005 Seite 8

9 Umfragekonzept Repräsentativität (2/2) Altersverteilung: - Durchschnitt: 52.5 Jahre - Annähernd normalverteilt Arbeitsortsverteilung: - ~60% Region Brugg - ~40% ausserhalb Region Brugg Kritikpunkte - Verzerrung durch Absender - Mehrfachabgaben pro Haushalt waren möglich (Online) - Unzufriedene sind generell motivierter, Ihre Meinung mitzuteilen, als vollkommen Zufriedene (Selbstselektion) - Segmentierendes Kriterium der politischen Haltung nicht abgefragt Seite 9

10 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 10

11 Durchschnittliche Zufriedenheit insgesamt Seite 11 Wohnqualität Kulturelles Angebot Steuerfuss Jugendtreff Verkehrsanschlüsse Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplatzentwicklung Alterswohnungen Stadt-/Gemeindeverwaltung Schulen Einkaufsmöglichkeiten Verkehrssituation Sportangebot Naherholungsangebot Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Stadtrat/Gemeinderat Sehr Unzufrieden Egal Zufrieden Sehr unzufrieden zufrieden N~700 Ingsesamt

12 Durchschnittliche Zufriedenheit Brugg Wohnqualität Kulturelles Angebot Sehr Unzufrieden Egal Zufrieden Sehr unzufrieden zufrieden Steuerfuss 4.02 Jugendtreff 3.16 Verkehrsanschlüsse 4.31 Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplatzentwicklung Alterswohnungen Stadt-/Gemeindeverwaltung Brugg Schulen Einkaufsmöglichkeiten Verkehrssituation Sportangebot Naherholungsangebot 4.29 Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Stadtrat/Gemeinderat N~430 Seite 12

13 Durchschnittliche Zufriedenheit Windisch Wohnqualität Kulturelles Angebot Sehr Unzufrieden Egal Zufrieden Sehr unzufrieden zufrieden Steuerfuss 2.27 Jugendtreff 3.12 Verkehrsanschlüsse 4.53 Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplatzentwicklung Alterswohnungen Stadt-/Gemeindeverwaltung Windisch Schulen Einkaufsmöglichkeiten Verkehrssituation 2.81 Sportangebot 3.53 Naherholungsangebot 4.07 Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Seite 13 Stadtrat/Gemeinderat N~90

14 Durchschnittliche Zufriedenheit Region Seite 14 Wohnqualität Kulturelles Angebot Steuerfuss Jugendtreff Verkehrsanschlüsse Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplatzentwicklung Alterswohnungen Stadt-/Gemeindeverwaltung Schulen Einkaufsmöglichkeiten Verkehrssituation Sportangebot Naherholungsangebot Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Stadtrat/Gemeinderat Sehr Unzufrieden Egal Zufrieden Sehr unzufrieden zufrieden N~180 Region

15 Durchschnittliche Zufriedenheit Vergleich Seite 15 Wohnqualität Kulturelles Angebot Steuerfuss Jugendtreff Verkehrsanschlüsse Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplatzentwicklung Alterswohnungen Stadt-/Gemeindeverwaltung Schulen Einkaufsmöglichkeiten Verkehrssituation Sportangebot Naherholungsangebot Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Stadtrat/Gemeinderat Sehr Unzufrieden Egal Zufrieden Sehr unzufrieden zufrieden Brugg Windisch Region

16 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 16

17 Entwicklung der Standortattraktivität Zentrum 100% 75% 1.8% 3.1% 13.1% 17.3% 22.5% 23.0% 2.2% 25.8% 9.1% 20.2% stark zugenommen zugenommen weder noch abgenommen stark abgenommen 50% 36.9% 33.6% 41.6% 41.3% 25% 0% 25.7% 23.0% 30.3% 29.3% Insgesamt Brugg Windisch Region N=719 N=422 N=89 N=208 Seite 17

18 Entwicklung der Standortattraktivität Region 2.9% 3.5% 1.2% 100% 2.5% stark zugenommen 75% 27.8% 24.6% 25.9% 35.2% zugenommen 50% 41.2% 46.6% 35.3% 33.2% weder noch abgenommen 25% 0% 27.1% 23.0% 21.3% 24.6% 10.6% 5.0% Insgesamt 4.1% Brugg Windisch 4.5% Region N=679 N=395 N=85 N=199 stark abgenommen Seite 18

19 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 19

20 Image Zentrum Gesamtbeurteilung 0% 25% 50% 75% 100% positiv 34% 66% negativ freundlich 50% 50% unfreundlich zukunftsorientiert 21% 79% ohne Perspektiven dynamisch 12% 88% verharrend attraktiv 25% 75% unattraktiv partnerschaflich 19% 81% egoistisch N~500 Seite 20

21 Image Region Gesamtbeurteilung 0% 25% 50% 75% 100% positiv 89% 11% negativ freundlich 92% 8% unfreundlich zukunftsorientiert 69% 31% ohne Perspektiven dynamisch 53% 47% verharrend attraktiv 82% 18% unattraktiv partnerschaflich 79% 21% egoistisch N~500 Seite 21

22 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 22

23 Perspektiven Städtische Entwicklungsstrategie 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 57% 54% 55% 74% 35% 35% 41% 24% 8% 11% 2% 4% Insgesamt Brugg Windisch Region N~660 N~380 N~90 N~190 Wachstumsstrategie Nischenstrategie Status Quo Seite 23

24 Perspektiven Nutzen FH Campus 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 84% 82% 84% 87% 6% 6% 6% 5% 10% 12% 10% 8% Insgesamt Brugg Windisch Region N~700 N~410 N~90 N~200 Jahrhundertchance Eine "Schuhnummer" zu gross Nur Kosten kaum Vorteile Seite 24

25 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 25

26 Weiterempfehlungsbereitschaft Stadt 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 6% 4% 4% 8% 13% 8% 14% 16% 14% 19% 17% 18% 26% 27% 15% 13% 19% 26% 20% 22% 7% 11% 20% 16% 16% 14% 3% 4% Insgesamt Brugg Windisch Region N~730 N~430 N~90 N~210 überhaupt nicht nein eher nicht vielleicht eher ja ja voll und ganz Seite 26

27 Weiterempfehlungsbereitschaft Region 1% 1% 3% 1% 1% 4% 3% 1% 2% 3% 1% 14% 13% 9% 16% 16% 70% 25% 26% 24% überhaupt nicht 100% 90% 80% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 23% 35% 35% 37% 30% 20% 21% 17% 19% Insgesamt Brugg Windisch Region N~700 N~400 N~90 N~210 nein eher nicht vielleicht eher ja ja voll und ganz Seite 27

28 Ist die Aktion Neues Gesicht nötig? 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 14% 19% 7% 9% 6% 8% 8% 7% 78% 87% 74% 83% Insgesamt Brugg Windisch Region N~730 N~430 N~90 N~210 nicht nötig egal nötig Seite 28

29 Soll sich Ihre Gemeinde für den Campussaal einsetzen? 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 17% 17% 14% 20% 4% 10% 9% 13% 73% 74% 82% 67% Insgesamt Brugg Windisch Region N~720 N~425 N~95 N~200 nicht nötig egal nötig Seite 29

30 Agenda Bevölkerungsumfrage Wo drückt der Schuh? 1 Über BizTelligence Consulting Wettstein 2 Umfragekonzept (Ziele Methoden Repräsentativität) Zufriedenheit mit Lebensraum Entwicklung der Standortattraktivität Image des Zentrums und der Region Perspektiven (Städtische Entwicklungsstrategie FH Campus) Weiterempfehlung Neues Gesicht - Campussaal Zusammenfassung Seite 30

31 Zusammenfassung (1/2) Vier Aussagenfelder: Verbesserungspotential: Öffentliche Information Treffpunkte Beizenlandschaft Arbeitsplaztentwicklung Alterswohnungen Verkehrssituation Verwaltung Stadt-/Gemeinderat Attraktivität des Zentrums nimmt ab Attraktivität der Region stagniert Wachstumsstrategie verfolgen Jahrhundertchance FH- Campus packen Einsatz der Gemeinden für Campussaal Image der Stadt lässt sich verbessern Image der Region beibehalten Für beide mehr Dynamik Seite 31

32 Zusammenfassung (2/2) Bedeutsame Zusammenhänge* zwischen Zufriedenheitsfaktoren mit folgenden Zielgrössen: Zufriedenheit mit Stadtrat Öffentliche Information Stadtverwaltung Arbeitsplatzentwicklung Einwohnerrat Treffpunkte Zentrumsattraktivität Stadtrat Einkaufsmöglichkeiten Arbeitsplatzentwicklung Sportangebot Beizenlandschaft Weiterempfehlung Stadt Stadtverwaltung Kulturelles Angebot Stadtrat Wohnqualität Jugendtreff Schulen Verkehrssituation Einwohnerrat *Regressionsmodelle: Schrittweise, lineare kleinste-quadrate Regression mit Daten der Antwortenden aus Brugg. Seite 32

33 Fragen? Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! BizTelligence Consulting Wettstein Technopark Aargau Dorfstrasse 69 CH-5210 Windisch Seite 33

34 Seite 34 ANHANG

35 Image Zentrum Aus brugger Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 43% 57% negativ freundlich 57% 43% unfreundlich zukunftsorientiert 25% 75% ohne Perspektiven dynamisch 15% 85% verharrend attraktiv 34% 66% unattraktiv partnerschaflich 26% 74% egoistisch N~225 Seite 35

36 Image Zentrum Aus windischer Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 16% 84% negativ freundlich 46% 54% unfreundlich zukunftsorientiert 17% 83% ohne Perspektiven dynamisch 5% 95% verharrend attraktiv 14% 86% unattraktiv partnerschaflich 5% 95% egoistisch N~50 Seite 36

37 Image Zentrum Aus regionaler Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 25% 75% negativ freundlich 38% 62% unfreundlich zukunftsorientiert 13% 87% ohne Perspektiven dynamisch 9% 91% verharrend attraktiv 12% 88% unattraktiv partnerschaflich 10% 90% egoistisch N~120 Seite 37

38 Image Region Aus brugger Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 89% 11% negativ freundlich 90% 10% unfreundlich zukunftsorientiert 65% 35% ohne Perspektiven dynamisch 49% 51% verharrend attraktiv 82% 18% unattraktiv partnerschaflich 77% 23% egoistisch N~225 Seite 38

39 Image Region Aus windischer Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 82% 18% negativ freundlich 87% 13% unfreundlich zukunftsorientiert 61% 39% ohne Perspektiven dynamisch 62% 38% verharrend attraktiv 75% 25% unattraktiv partnerschaflich 78% 22% egoistisch N~50 Seite 39

40 Image Region Aus regionaler Perspektive 0% 25% 50% 75% 100% positiv 92% 8% negativ freundlich 96% 4% unfreundlich zukunftsorientiert 79% 21% ohne Perspektiven dynamisch 57% 43% verharrend attraktiv 86% 14% unattraktiv partnerschaflich 83% 17% egoistisch N~120 Seite 40

41 Angaben zu den Regressionsmodellen Güte der Regressionsmodelle: - Ein R-Quadrat-Wert von 0,7-0,9 verdeutlicht eine hohe Korrelation zwischen den Daten, ein Wert von 0,4-0,699 zeigt ein mittelmäßiges Verhältnis und ein Wert unter 0,3 wird als unerhebliche Korrelation erachtet. Seite 41

42 Einfluss der Zufriedenheitsfaktoren auf die Beurteilung Zentrumsattraktivitätsentwicklung Modellzusammenfassung ZentrReg = Brugg Standardfehler des Modell (ausgewählt) R-Quadrat Korrigiertes R-Quadrat Schätzers a b c d e a. Einflußvariablen : (Konstante), Stadtrat/Gemeinderat b. Einflußvariablen : (Konstante), Stadtrat/Gemeinderat, Einkaufsmöglichkeiten c. Einflußvariablen : (Konstante), Stadtrat/Gemeinderat, Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplatzentwicklung d. Einflußvariablen : (Konstante), Stadtrat/Gemeinderat, Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplatzentwicklung, Sportangebot e. Einflußvariablen : (Konstante), Stadtrat/Gemeinderat, Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplatzentwicklung, Sportangebot, Beizenlandschaft R Seite 42

43 Einfluss der Zufriedenheitsfaktoren auf die Zufriedenheit mit dem Stadtrat Modellzusammenfassung Modell ZentrReg = Brugg (ausgewählt) R-Quadrat Korrigiertes R-Quadrat Standardfehler des Schätzers a b c d e a. Einflußvariablen : (Konstante), öffentliche Information b. Einflußvariablen : (Konstante), öffentliche Information, Stadt-/Gemeindeverwaltung c. Einflußvariablen : (Konstante), öffentliche Information, Stadt-/Gemeindeverwaltung, Arbeitsplatzentwicklung d. Einflußvariablen : (Konstante), öffentliche Information, Stadt-/Gemeindeverwaltung, Arbeitsplatzentwicklung, Einwohnerrat/Gemeindeversammlung e. Einflußvariablen : (Konstante), öffentliche Information, Stadt-/Gemeindeverwaltung, Arbeitsplatzentwicklung, Einwohnerrat/Gemeindeversammlung, Treffpunkte R Seite 43

44 Einfluss der Zufriedenheitsfaktoren auf Weiterempfehlungsbereitschaft der Stadt R Modellzusammenfassung i,j ZentrReg ~= Brugg (Auswahl aufgehoben) Standard fehler des Schätzer Modell ZentrReg = Brugg (ausgewählt) R- Quadrat Korrigiertes R-Quadrat s a b c d e f g h a. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung b. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot c. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat d. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat, Wohnqualität e. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat, Wohnqualität, Jugendtreff f. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat, Wohnqualität, Jugendtreff, Schulen g. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat, Wohnqualität, Jugendtreff, Schulen, Verkehrssituation h. Einflußvariablen : (Konstante), Stadt-/Gemeindeverwaltung, kulturelles Angebot, Stadtrat/Gemeinderat, Wohnqualität, Jugendtreff, Schulen, Verkehrssituation, Einwohnerrat/Gemeindeversammlung Seite 44

45 Angegebene Wohnorte der Antwortenden Seite 45 Kumulierte Häufigkeit Prozent Prozente Auenstein ausserhalb brugg Bad Zurzach Baden basel Basel Bern Birr Birrhard Bözberg Brugg Döttingen Effingen egal Eggenwil Freiamt Freienwil Frick Gallenkirch Gebenstorf Geberstorf Habsburg Hausen Klingnau knapp 10 km von Brugg Lenzburg Linn Lupfig Luzern Mägenwil Mandach Mülligen Nussbaumen Oberbözberg Oberentfelden Oberflachs Oberrohrdorf Remigen Riniken Rohr Rüfenach Rütihof Scherz Schinznach Bad Schinznach-Bad Schinznach-Dorf Sennhütten Spreitenbach Turgi Umiken Unterbözberg Untersiggenthal Veltheim Villachern Villigen Villnachern Wettingen Wil Windisch Würenlingen Zeihen Gesamt

Dein Fahrplan 11/12!

Dein Fahrplan 11/12! Ganz einfach durch die Nächte. www.nachtwelle.ch Dein Fahrplan 11/12! Das Nachtbusangebot für die Region Baden-Wettingen, Bremgarten, Brugg und Wohlen. Alles mit dem richtigen Timing für deine Weiterfahrt

Mehr

Aarau Aarburg Abtwil Ammerswil Aristau Arni (AG)

Aarau Aarburg Abtwil Ammerswil Aristau Arni (AG) DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kantonales Steueramt 1. Januar 2017 VERZEICHNIS DER GEMEINDESTEUERFÜSSE für das Jahr 2017 (Steuerfuss Kanton 109 %) Gemeinde Steuerfuss christ-kt. 1 2 Aarau 97 15 18

Mehr

Departement Finanzen und Ressourcen Kantonales Steueramt

Departement Finanzen und Ressourcen Kantonales Steueramt Aarau 94 prov. 15 18 23 20 Aarburg 124 25 19 18 Abtwil 112 17 22 23 Ammerswil 98 18 19 23 Aristau 109 17 23 23 Arni 89 14 13 22 Attelwil 98 23 18 23 Auenstein 96 18 19 22 Auw 111 17 19 23 Bad Zurzach 115

Mehr

Flächenstatistik der Aargauer Gemeinden

Flächenstatistik der Aargauer Gemeinden Flächenstatistik der Aargauer Gemeinden Los Losart I II III Summe Los Losart I II III Summe Bezirk: Aarau 4001 Aarau techn. Fläch 1'234 2 AV93 93 247 0 340 6 AV93 292 154 0 446 7 AV93 213 235 0 448 598

Mehr

Fundbüros der Gemeinden des Kantons Aargau ab 01. Januar 2010 Bezirk Aarau Gemeinde Fundbüro Adresse und Telefon

Fundbüros der Gemeinden des Kantons Aargau ab 01. Januar 2010 Bezirk Aarau Gemeinde Fundbüro Adresse und Telefon Fundbüros der Gemeinden des Kantons Aargau ab 01. Januar 2010 Bezirk Aarau Gemeinde Fundbüro Adresse und Telefon Aarau und Rohr Fundbüro Aarau Fundbüro der Stadt Aarau Stadtbüro Rathausgasse 1 5000 Aarau

Mehr

Aktive/Frauen/Männer Volleyball

Aktive/Frauen/Männer Volleyball Aktive/Frauen/Männer Volleyball Turnerinnen Rang Verein Sätze Punktdifferenz Prozent 1 Veltheim STV 1 15 30 75 2 Effingen DR 12 7 60 Rang aus erspielten prozentualen Punkten 3 Bözen DR 12-4 60 4 Auenstein

Mehr

Badener Ring. Badener Ring Plus. Für einen starken Werbeauftritt im Grossraum Baden. und AUSGABE NORD AUSGABE SÜD

Badener Ring. Badener Ring Plus. Für einen starken Werbeauftritt im Grossraum Baden. und AUSGABE NORD AUSGABE SÜD Badener Ring und Für einen starken Werbeauftritt im Grossraum Baden AUSGABE NORD AUSGABE SÜD Preise und Leistungen 2011 Badener Ring Das starke Inseratenkombi für effiziente Werbung rund um Baden Stark

Mehr

der ordentlichen Beitragssätze aus dem Fonds zur Verhütung und Bekämpfung von Feuerschäden an Feuerwehr-Einrichtungen

der ordentlichen Beitragssätze aus dem Fonds zur Verhütung und Bekämpfung von Feuerschäden an Feuerwehr-Einrichtungen AGV Aargauische Gebäudeversicherung Feuerwehrwesen Aarau, 1. Januar 2016 /AF Verzeichnis der ordentlichen Beitragssätze aus dem Fonds zur Verhütung und Bekämpfung von Feuerschäden an Einrichtungen 2016

Mehr

Dein Fahrplan 11/12!

Dein Fahrplan 11/12! Ganz einfach durch die Nächte. www.nachtwelle.ch Dein Fahrplan 11/12! Das Nachtbusangebot für die Region Baden-Wettingen, Bremgarten, Brugg und Wohlen. Alles mit dem richtigen Timing für deine Weiterfahrt

Mehr

Zählung der leer stehenden Wohnungen per 1. Juni 2015

Zählung der leer stehenden Wohnungen per 1. Juni 2015 I Presseinformation vom 4. August 2015 I Zählung der leer stehenden Wohnungen per 1. Juni 2015 1. Einleitung Die Anzahl leer stehender Wohnungen und das Verhältnis dieser Zahl zum Wohnungsbestand sind

Mehr

Spitex Organisationen AG mit Einzugsgebiet und HIN-Adressen Stand

Spitex Organisationen AG mit Einzugsgebiet und HIN-Adressen Stand Spitex Aarau 5000 Aarau 5000 Aarau 062 838 09 52 spitex-aarau@spitex-hin.ch 5032 Aarau Rohr Spitex Aarburg 4663 Aarburg 4663 Aarburg 062 791 01 04 spitex-aarburg@spitex-hin.ch Spitex Aare Nord 5024 Küttigen

Mehr

Auw, Muri. Baldingen, Tegerfelden. Hausen, Bremgarten-Mutschellen Benzenschwil Merenschwand, Muri. Berikon, Bremgarten-Mutschellen

Auw, Muri. Baldingen, Tegerfelden. Hausen, Bremgarten-Mutschellen Benzenschwil Merenschwand, Muri. Berikon, Bremgarten-Mutschellen LOCALITY PARISH Aarau Aarau Aarburg Aarburg Abtwil Abtwil, Aristau Aristau, Arni-Islisberg Islisberg, Attelwil Auenstein Auenstein Auw Auw, Bad Baldingen Baldingen, Beinwil Beinwil, Bellikon Hausen, Bremgarten-Mutschellen

Mehr

Angebot von ambulanter Psychiatriepflege bei den Non Profit Spitex Organisationen AG Stand

Angebot von ambulanter Psychiatriepflege bei den Non Profit Spitex Organisationen AG Stand Spitex Aarau 5000 Aarau 062 838 09 52 spitex-aarau@spitex-hin.ch JA Spitex Aarburg 4663 Aarburg 062 791 01 04 spitex-aarburg@spitex-hin.ch JA Spitex Aare Nord 5024 Küttigen 062 827 00 70 spitex-aarenord@spitex-hin.ch

Mehr

4312 Magden 4253 Weber Kurt Mumpf 4255 Weber Kurt Wallbach Obermumpf 4256 Weber Kurt Wallbach Rheinfelden 4258 Weber Kurt

4312 Magden 4253 Weber Kurt Mumpf 4255 Weber Kurt Wallbach Obermumpf 4256 Weber Kurt Wallbach Rheinfelden 4258 Weber Kurt DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kantonales Steueramt Natürliche Personen 1. Januar 2017 ÜBERSICHT Steuerkreise gültig ab 1. Januar 2017 Steuerkreis 1 Keller Markus Hottiger Frank Bezirk Rheinfelden

Mehr

Bevölkerung und Haushalte

Bevölkerung und Haushalte stat.kurzinfo Nr. 13 I August 214 I Volkszählung I Bevölkerung und Haushalte 21 212 Die 1 grössten Gemeinden im Kanton, nach Einwohnerzahl, 212 Gemeinde Gesamtbevölkerung schweizerische Bevölkerung ausländische

Mehr

Schweizerische Gruppenmeisterschaft Gewehr 300m

Schweizerische Gruppenmeisterschaft Gewehr 300m 1 Dintikon FS Lenzburg 694 141 139 139 138 137 2 Hornussen FS Laufenburg 691 140 139 139 139 134 3 Gansingen SV Laufenburg 688 142 139 138 137 132 4 Büblikon FS Baden 688 141 139 139 138 131 5 Oberwil-Lieli

Mehr

Aargauer Zahlen 2013

Aargauer Zahlen 2013 Aargauer Zahlen 2013 2 Aargauer Zahlen 2013 Herausgeber und Bezugsadressen Aargauische Kantonalbank Bahnhofplatz 1 5001 Aarau Telefon 062 835 77 77 www.akb.ch Kanton Aargau Departement Finanzen und Ressourcen

Mehr

Leerwohnungszählung 2016

Leerwohnungszählung 2016 stat.kurzinfo Nr. 35 I August 216 I Bau- und Wohnungswesen I Leerwohnungszählung 216 Entwicklung des Leerwohnungsbestands im Kanton Aargau, 1974 216 Jahr 1974 92 274 1 98 1 135 366 142 3 17 277 2 586 1975

Mehr

Leerwohnungszählung 2017

Leerwohnungszählung 2017 stat.kurzinfo Nr. 5 I August 217 I Bau- und Wohnungswesen I Leerwohnungszählung 217 Entwicklung des Leerwohnungsbestands im Kanton Aargau, 1974 217 Jahr 1974 92 274 1 98 1 135 366 142 3 17 277 2 586 1975

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Herausgeber und Bezugsadressen. Aargauische Kantonalbank

Inhaltsverzeichnis. Herausgeber und Bezugsadressen. Aargauische Kantonalbank Aargauer Zahlen 2015 5001 Aarau Tel. 062 835 77 77, 5401 Baden Tel. 056 556 66 01, 5242 Birr-Lupfig Tel. 056 464 20 80, 5620 Bremgarten Tel. 056 648 28 88, 4805 Brittnau Tel. 062 745 88 44, 5200 Brugg

Mehr

Neuer Busterminal Brugg

Neuer Busterminal Brugg Eröffnungsfest am 13. Dezember 2014 von 10 bis ca. 16 Uhr Neuer Busterminal Brugg Ab dem 14. Dezember 2014 steigen Sie schneller und direkter um. Der neue, moderne Busterminal «Bahnhof Campus» ergänzt

Mehr

zur Verordnung über die Förderung der Beherbergungswirtschaft Stellung

zur Verordnung über die Förderung der Beherbergungswirtschaft Stellung REGIERUNGSRAT Regierungsgebäude, 51 Aarau Telefon 62 835 12 4, Fax 62 835 12 5 regierungsrat@ag.ch www.ag.ch/regierungsrat Einschreiben Staatssekretariat für Wirtschaft Direktion für Standortförderung

Mehr

Vertrauensindex Banken 2016 zum Kunde-Bank-Verhältnis

Vertrauensindex Banken 2016 zum Kunde-Bank-Verhältnis Vertrauensindex Banken 2016 zum Kunde-Bank-Verhältnis Repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken Langfassung September 2016 Zentrale Aussagen 1. Im Meinungsbild der Deutschen

Mehr

DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT. 17. August 2016 WAPPENREGISTER GEMEINDEN AARGAU. Aufgehobene Gemeindewappen seit 2003.

DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT. 17. August 2016 WAPPENREGISTER GEMEINDEN AARGAU. Aufgehobene Gemeindewappen seit 2003. DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Kultur Bibliothek und Archiv Aargau Staatsarchiv 17. August 2016 WAPPENREGISTER GEMEINDEN AARGAU Aufgehobene wappen seit 2003 B Benzenschwil Bezirk Muri

Mehr

Wir Präsident und Grosser Rat des Kantons Aargau tun kund hiermit:

Wir Präsident und Grosser Rat des Kantons Aargau tun kund hiermit: Gesetz über die Bezirks- und Kreiseinteilung Vom 6. Mai 1840 (Stand 1. Januar 20 Wir Präsident und Grosser Rat des Kantons Aargau tun kund hiermit: Da durch 27 der Staatsverfassung dem Grossen Rat die

Mehr

Steuerstatistik 2011 Juristische Personen

Steuerstatistik 2011 Juristische Personen stat.kurzinfo Nr. 9 I Juni 214 I Öffentliche Finanzen I statistik 211 Juristische Personen Pflichtige, Faktoren und n, 25 211 Jahr Pflichtige Reingewinn Ordentlich besteuerte Kapitalgesellschaften und

Mehr

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Stadt Brugg Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel. Die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto in Ihrer Region

Mehr

Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 Änderungen und Angebot im Überblick Gemeinde Brugg Am 11. Dezember 2016 ist Fahrplanwechsel. Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto

Mehr

Statistik II Übung 4: Skalierung und asymptotische Eigenschaften

Statistik II Übung 4: Skalierung und asymptotische Eigenschaften Statistik II Übung 4: Skalierung und asymptotische Eigenschaften Diese Übung beschäftigt sich mit der Skalierung von Variablen in Regressionsanalysen und mit asymptotischen Eigenschaften von OLS. Verwenden

Mehr

Ziel: Vorhersage eines Kriteriums/Regressand Y durch einen Prädiktor/Regressor X.

Ziel: Vorhersage eines Kriteriums/Regressand Y durch einen Prädiktor/Regressor X. Lineare Regression Einfache Regression Beispieldatensatz: trinkgeld.sav Ziel: Vorhersage eines Kriteriums/Regressand Y durch einen Prädiktor/Regressor X. H0: Y lässt sich nicht durch X erklären, das heißt

Mehr

Protokoll über den Verlauf und die Beschlüsse der 12. Regionalkonferenz Jura Ost, Donnerstag, 28. August 2014, 18 Uhr, Stadthalle, Laufenburg

Protokoll über den Verlauf und die Beschlüsse der 12. Regionalkonferenz Jura Ost, Donnerstag, 28. August 2014, 18 Uhr, Stadthalle, Laufenburg Protokoll über den Verlauf und die Beschlüsse der 12. Regionalkonferenz Jura Ost, Donnerstag, 28. August 2014, 18 Uhr, Stadthalle, Laufenburg Teilnehmende: Gemeinde Böttstein Gemeinde Bözberg Gemeinde

Mehr

Bevölkerungszufriedenheit Sevelen 2015

Bevölkerungszufriedenheit Sevelen 2015 Bevölkerungszufriedenheit Sevelen 2015 durchgeführt von: Léger Schweiz, The Research Intelligence Group Ringstrasse 7, CH-8603 Schwerzenbach Hintergrundinformationen Methode: Zielgruppe: Stichprobe: Adressbasis:

Mehr

Bevölkerungsentwicklung zweites Halbjahr 2016

Bevölkerungsentwicklung zweites Halbjahr 2016 stat.kurzinfo Nr. 45 I März 2017 I Bevölkerung I Bevölkerungsentwicklung zweites Halbjahr 2016 Überblick über die Bevölkerungsbewegungen im zweiten Halbjahr 2016 Total Schweizer Bestand 30.06.2016 657

Mehr

Aargauer Zahlen 2014

Aargauer Zahlen 2014 Aargauer Zahlen 2014 2 Aargauer Zahlen 2014 Herausgeber und Bezugsadressen Aargauische Kantonalbank Bahnhofplatz 1 5001 Aarau Telefon 062 835 77 77 www.akb.ch Kanton Aargau Departement Finanzen und Ressourcen

Mehr

Bevölkerungszufriedenheit Stadt Zug 2010

Bevölkerungszufriedenheit Stadt Zug 2010 Bevölkerungszufriedenheit Stadt Zug 2010 durchgeführt von ISOPUBLIC Institut für Markt- und Meinungsforschung AG Ringstrasse 7, CH-8603 Schwerzenbach Hintergrundinformationen Methode: CATI ad-hoc survey

Mehr

Amtliche Wochenzeitung Stadt Aarau und Umgebung. Tarifdokumentation 2017

Amtliche Wochenzeitung Stadt Aarau und Umgebung. Tarifdokumentation 2017 Amtliche Wochenzeitung Stadt und Umgebung Tarifdokumentation 2017 Organisation Adressen Grösste amtliche Wochenzeitung im Kanton Aargau Jeden Donnerstag in jedem Briefkasten von rund 50 000 Haushaltungen.

Mehr

RANGLISCHTÄ Vereinswettkampf Jugend 3-teilig

RANGLISCHTÄ Vereinswettkampf Jugend 3-teilig RANGLISCHTÄ swettkampf Jugend 3-teilig PREMIUM PARTNER UNTERSTÜTZT DURCH Sportfonds Aargau PATRONATS-PARTNER swettkampf Jugend 1-/3-teilig 1. VWKJ, 1-teilig ZSO Oberfreiamt 2. VWKJ, 1. Stärkeklasse ATVV

Mehr

PREISE UND LEISTUNGEN

PREISE UND LEISTUNGEN Amtliches Publikationsorgan, 154. Jahrgang, Fr. 2.50 www.bremgarterbezirksanzeiger.ch Amtliches Publikationsorgan, 128. Jahrgang, Fr. 2.50 www.wohleranzeiger.ch Anzeigenverkauf und Beratung: Medien AG

Mehr

V E R K A U F S A N G E B O T

V E R K A U F S A N G E B O T V E R K A U F S A N G E B O T Baulandparzelle Höllsteweg, 5312 Döttingen Hauptsitz 5600 Lenzburg 1 Bahnhofstrasse 41 Tel 062 885 88 00 Fax 062 885 88 99 E-Mail info@realit.ch Web www.realit.ch Niederlassung

Mehr

Gemeindestrukturbericht 2013

Gemeindestrukturbericht 2013 Gemeindestrukturbericht 2013 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 A. Gemeindelandschaft 7 B. Kommunale Behörden 15 C. Gemeinde- und Bevölkerungsstruktur 21 D. Wirtschaftliche und finanzielle 29 Struktur der

Mehr

Bibliothek Niederholz

Bibliothek Niederholz Bibliothek Niederholz Ergebnisse der Befragung der Kundinnen/Kunden der Bibliothek Niederholz und Quartierbewohnerinnen/Quartierbewohner Niederholz und Kornfeld Erhebung des Statistischen Amtes Basel-Stadt

Mehr

AARGAU EIN- & ZWEIFAMILIENHÄUSER

AARGAU EIN- & ZWEIFAMILIENHÄUSER N. H. aus 4303 Kaiseraugust... 4 D. + J. S. aus 4303 Kaiseraugust... 4 B. K. aus 4305 Olsberg... 5 V. N. aus 4310 Rheinfeld... 5 P. + R. G. aus 4310 Rheinfelden... 5 D. + A. B. aus 4310 Rheinfelden...

Mehr

Getu Schule - 1. Getu Tennishalle - 1. Ort: Turnhalle. Ort: Tennishalle. ANLAGEPLAN GETU, GYM, TAE/GYB Samstag, 13. Juni 2015

Getu Schule - 1. Getu Tennishalle - 1. Ort: Turnhalle. Ort: Tennishalle. ANLAGEPLAN GETU, GYM, TAE/GYB Samstag, 13. Juni 2015 Samstag, 13. Juni 2015 Getu Schule - 1 Ort: Turnhalle 14:36 - GK Schinznach-Dorf TV STV Jugend AG Jugend Getu Tennishalle - 1 10:36 - GK Gipf-Oberfrick Jugi Jugend AG Jugend 10:48 - SSB Holziken DR STV

Mehr

Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld

Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld Tag der Marktforschung Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld Die Ergebnisse 95% der Bielefelder sind mit ihrem Wohnort zufrieden. 60% fühlen sich sehr wohl 35% fühlen sich eher wohl Bundesweit 96% Manche Menschen

Mehr

Bevölkerungsstatistik 2012

Bevölkerungsstatistik 2012 stat.kurzinfo Nr. 4 I Juli 213 I Bevölkerung I Bevölkerungsstatistik 212 Bevölkerungsentwicklung, 1972 212 Jahr Gesamtbevölkerung schweizerische Bevölkerung ausländische Bevölkerung 1972 439 53 22 657

Mehr

Auditbeauftragter I Mag. Christian Petautschnig I Tel I

Auditbeauftragter I Mag. Christian Petautschnig I Tel I Auditbeauftragter I Mag. Christian Petautschnig I Tel. 0676-83138527 I E-Mail: christian.petautschnig@spittal-drau.at Umfrage für eine Spittal an der Drau ist eine lebenswerte Stadtgemeinde für alle Generationen.

Mehr

Bevölkerungsstatistik 2015

Bevölkerungsstatistik 2015 stat.kurzinfo Nr. 33 I Mai 216 I Bevölkerung I Bevölkerungsstatistik 215 Bevölkerungsentwicklung, 1972 215 Jahr Gesamtbevölkerung schweizerische Bevölkerung ausländische Bevölkerung 1972 439 53 22 657

Mehr

Badenfahrt August 2017 Festfahrplan. Mit Bus und Bahn ins Vergnügen!

Badenfahrt August 2017 Festfahrplan. Mit Bus und Bahn ins Vergnügen! Badenfahrt 18. 27. August 2017 Festfahrplan Mit Bus und Bahn ins Vergnügen! Einfach sein.. a-welle.ch/badenfahrt Willkommen an der Badenfahrt 2017.. Vom 18. bis 27. August 2017 ist es wieder so weit: Baden

Mehr

Standort - und Lebensqualität im Kanton Aargau 2006 Teilbericht 2: Ergebnisse Gemeindedienstleistungen

Standort - und Lebensqualität im Kanton Aargau 2006 Teilbericht 2: Ergebnisse Gemeindedienstleistungen Standort - und Lebensqualität im Kanton Aargau 2006 Teilbericht 2: Ergebnisse Gemeindedienstleistungen Martin Koci April 2007 Dr. rer. publ. et lic. phil. Martin Koci ist Bereichsleiter Public Management

Mehr

Kanton Aargau (AG) Weiterentwicklung der Armee TP Stationierung - Standorte. Hauptstandorte der Armee Version 1.5. Geplante Belegungszeit

Kanton Aargau (AG) Weiterentwicklung der Armee TP Stationierung - Standorte. Hauptstandorte der Armee Version 1.5. Geplante Belegungszeit Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Schweizer Armee Armeestab A Stab Weiterentwicklung der Armee TP Stationierung - Standorte Kanton Aargau (AG) Version 1.5 s-bezeichnung

Mehr

Selbständige Arbeit Nicole Storrer Rahel Widmer

Selbständige Arbeit Nicole Storrer Rahel Widmer Selbständige Arbeit Nicole Storrer Rahel Widmer 30. Januar 2015 BWZ Brugg Gemeindefusionen 0 INHALTSVERZEICHNIS 1 VORWORT... 2 2 EINLEITUNG... 3 3 FUSION ALLGEMEIN... 4 3.1 WAS IST EINE FUSION?... 4 3.2

Mehr

Auswertung Umfrage Entschädigung Gemeinderäte

Auswertung Umfrage Entschädigung Gemeinderäte Gemeindeammänner-Vereinigung des Kantons Aargau Auswertung Umfrage Entschädigung Gemeinderäte Gemeindeammänner-Vereinigung des Kantons Aargau; Geschäftsstelle c/o UTA Comunova AG, Freienwilstrasse 1, 5426

Mehr

21. Hallenturnier FC Würenlingen

21. Hallenturnier FC Würenlingen 4.-6.12.2015 21. Hallenturnier FC Würenlingen 4.-6.12.2015 Sehr geehrte Fussballfreunde Mit grosser Freude sehen wir unserem 21. Hallenturnier der Junioren C, D, E, F und G entgegen. Wir möchten es nicht

Mehr

Gemeindevertrag. über die Gewährleistung der polizeilichen Grundversorgung durch die Regionalpolizei Brugg

Gemeindevertrag. über die Gewährleistung der polizeilichen Grundversorgung durch die Regionalpolizei Brugg Gemeindevertrag über die Gewährleistung der polizeilichen Grundversorgung durch die Regionalpolizei Brugg der Einwohnergemeinden Birr, Birrhard, Bözberg, Brugg, Habsburg, Hausen, Lupfig, Mönthal, Mülligen,

Mehr

GROSSRATSWAHLEN Bezirk Brugg 2012 SVP. Ergebnisse. Liste Nr. 01 Bezeichnung: Parteistimmenzahl 37'733 Sitze 3

GROSSRATSWAHLEN Bezirk Brugg 2012 SVP. Ergebnisse. Liste Nr. 01 Bezeichnung: Parteistimmenzahl 37'733 Sitze 3 Liste Nr. 01 Bezeichnung: SVP Parteistimmenzahl 37'733 Sitze 3 1. Plüss Richard, 1954, Förster, Fachlehrer, Lupfig (bisher) mit 4'807 Stimmen 2. Wernli Martin, 1968, Unternehmer, Thalheim (bisher) " 3'876

Mehr

Referenzliste Tiefbau

Referenzliste Tiefbau Jahr Objekt Bauherrschaft Architekt/Bauleiter 2015 Steinbruch JCF Neue Zuleitung 2015 Parkstrasse 115 Stützmauer 2015 Schulstrasse Wasserleitung Neubau 2015 Wydenstrasse 36 5242 Birr Maschinenfundament

Mehr

Pastoralräume Dekanate Pfarreien Kirchgemeinden Politische Gemeinden

Pastoralräume Dekanate Pfarreien Kirchgemeinden Politische Gemeinden Pastoralräume Dekanate Pfarreien Kirchgemeinden Politische Gemeinden 1 AG 1 Aarau Aarau Aarau Aarau, Biberstein, Küttigen, Ausnahmen Densbüren: Kirchgemeinde Aarau, Pfarrei Herznach, Ueken und PR AG 20,

Mehr

Aargau. Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau. Pro Senectute Aargau. Bezirk Rheinfelden Bahnhofstrasse Rheinfelden Telefon

Aargau. Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau. Pro Senectute Aargau. Bezirk Rheinfelden Bahnhofstrasse Rheinfelden Telefon Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau Bezirk Aarau Bachstrasse 5000 Aarau Telefon 06 837 50 40 Bezirk Baden Bahnhofstrasse 40 5400 Baden Telefon 056 03 40 80 Bezirk Bremgarten Paul Walser-Weg 8 560

Mehr

Motorfahrzeugstatistik 2016

Motorfahrzeugstatistik 2016 stat.kurzinfo Nr. 38 I November 2016 I Verkehr I Motorfahrzeugstatistik 2016 nach Fahrzeuggruppen und Fahrzeugarten am 30. September 2015 und 2016 Fahrzeuggruppen Fahrzeugarten 30. September 2015 Personenwagen

Mehr

Besucherzentrum psi forum. Forschung live erleben

Besucherzentrum psi forum. Forschung live erleben Besucherzentrum psi forum Forschung live erleben Forschung live erleben Das Paul Scherrer Institut PSI ist ein Forschungszentrum für Natur- und Ingenieurwissenschaften. Am PSI betreiben wir Spitzenforschung

Mehr

Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2015

Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2015 Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2015 PLZ Gemeinde Verantwortliche Person 5000 Aarau Ursula Rohr 062 836 05 48 HV 5000 Aarau Carmen Hitz 062 836 06 06 076 473 30 42 Stv. 4663 Aarburg

Mehr

Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017

Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017 Feuerbrandverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017 PLZ Gemeinde Verantwortliche Person 5000 Aarau Ursula Rohr 062 836 05 48 HV 5000 Aarau Friedhofverwaltung 062 836 05 48 Stv. 4663 Aarburg

Mehr

Ambrosiaverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017

Ambrosiaverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017 Ambrosiaverantwortliche Personen der Aargauer Gemeinden 2017 PLZ Gemeinde Verantwortliche Person 5000 Aarau Ursula Rohr 062 836 05 48 HV 5000 Aarau Friedhofverwaltung 062 836 05 48 Stv. 4663 Aarburg Beni

Mehr

zb. Ouallflkatlonsverfahren 2014 Rangliste 1. Obersicht Total Ausbildung Kandidaten Bestanden Prozentsatz

zb. Ouallflkatlonsverfahren 2014 Rangliste 1. Obersicht Total Ausbildung Kandidaten Bestanden Prozentsatz zb. Wirtschaftsschule KV Ouallflkatlonsverfahren 2014 Rangliste 1. Obersicht Ausbildung Kandidaten Bestanden Prozentsatz Kaufleute M-Profil Berufsmaturitat 75 72 96.0 Kaufleute E-Profil 112 101 90.2 Kaufleute

Mehr

Aargau. Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau. Pro Senectute Aargau. Bezirk Rheinfelden Bahnhofstrasse Rheinfelden Telefon

Aargau. Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau. Pro Senectute Aargau. Bezirk Rheinfelden Bahnhofstrasse Rheinfelden Telefon Beratungsstellen der Pro Senectute Aargau Bezirk Aarau Bachstrasse 111 5000 Aarau Telefon 062 837 50 40 Bezirk Baden Bahnhofstrasse 40 5400 Baden Telefon 056 203 40 80 Bezirk Bremgarten Paul Walser-Weg

Mehr

Rang Start-Nr. Name und Vorname Ort Jahrgang Zeit

Rang Start-Nr. Name und Vorname Ort Jahrgang Zeit Rangliste Ski Männer 1 104 Lang Jarno Hüttikon 1973 1:14:62 2 12 Käser Reto Oberflachs 1972 1:19:85 3 168 Kläy Marcel Thalheim 1963 1:22:37 4 11 Käser Stefan Oberflachs 1970 1:23:26 5 87 Salm Daniel Würenlingen

Mehr

Kundenzufriedenheit nach TÜV SÜD MS Standard Prüfbericht zur Erstzertifizierung 2017

Kundenzufriedenheit nach TÜV SÜD MS Standard Prüfbericht zur Erstzertifizierung 2017 Kundenzufriedenheit nach TÜV SÜD MS Standard Prüfbericht zur Erstzertifizierung 2017 Movinga GmbH Standard: Kundenzufriedenheit Unternehmen: movinga GmbH Geltungsbereich: Kundenzufriedenheit im Service

Mehr

Mobilfunkanlagen. Vereinbarung. über. die Standortevaluation und -koordination

Mobilfunkanlagen. Vereinbarung. über. die Standortevaluation und -koordination Abteilung für Baubewilligungen Entfelderstrasse, 500 Aarau Telefon 06 85 00 Fax 06 85 09 Aarau, 0. Mai 009 Mobilfunkanlagen Vereinbarung über die Standortevaluation und -koordination zwischen dem Departement

Mehr

Preise und Leistungen 2016

Preise und Leistungen 2016 Preise und Leistungen 2016 Print: B R U G G E R Online: Region Gemeinde Unternehmen Online Special Mehr Lokalzeitungen Regional verankert Die Effingerhof AG steht als Verlegerin hinter den drei regionalen

Mehr

Auszug aus unseren Referenzen.

Auszug aus unseren Referenzen. Kreuzäcker Spreitenbach Ausführung 2015/16 Wohnen und Gewerbe Novaron en AG, Zürich Wohnsiedlung Neufeld Wettingen Ausführung 2015/16 Wohnbauten Stoos en AG, Brugg MFH Schartenrainstrasse 22 Wettingen

Mehr

Bevölkerungsstatistik 2013

Bevölkerungsstatistik 2013 stat.kurzinfo Nr. 1 I Juli 214 I Bevölkerung I Bevölkerungsstatistik 213 Bevölkerungsentwicklung, 1972 213 Jahr Gesamtbevölkerung schweizerische Bevölkerung ausländische Bevölkerung 1972 439 53 22 657

Mehr

Moderne Einfamilienhäuser in einzigartigem Dorf zum Verlieben!

Moderne Einfamilienhäuser in einzigartigem Dorf zum Verlieben! Mandach / Lage Situationsplan Moderne Einfamilienhäuser in einzigartigem Dorf zum Verlieben! Grundrisse Fassadenansichten Baubeschrieb Bauherrschaft & Bauleitung: Vögeli Holzbau AG 5314 Kleindöttingen

Mehr

EINWOHNERRAT BRUGG 1. Ausgangslage

EINWOHNERRAT BRUGG 1. Ausgangslage EINWOHNERRAT BRUGG B e r i c h t und A n t r a g des Stadtrates an den Einwohnerrat betreffend Erhöhung der Stellenprozente der Regionalpolizei Brugg für die Vertragsperiode 2017-2020 1. Ausgangslage Die

Mehr

Statistik II Übung 1: Einfache lineare Regression

Statistik II Übung 1: Einfache lineare Regression Statistik II Übung 1: Einfache lineare Regression Diese Übung beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen dem Lohneinkommen von sozial benachteiligten Individuen (16-24 Jahre alt) und der Anzahl der

Mehr

15. Oelbachschiessen 2012

15. Oelbachschiessen 2012 15. Oelbachschiessen 2012 1 Schützengesellschaft Oberbözberg Einzelrangliste Vereinsstich Rang Schütze Lizenz Pkt. Tiefs. Jahrg. Gewehr Ausz. Verein 1 Welte Erhard 168798 99 100 57 S Stagw Honig Oeschgen

Mehr

Paul Scherrer Institut

Paul Scherrer Institut Paul Scherrer Institut Die SLS bietet attraktive Experimentiermöglichkeiten. Das PSI ist ein Forschungszentrum des Bundes im ETH-Bereich Benutzerlabor mit weltweiter Anziehungskraft Ort der Zusammenarbeit

Mehr

Projekt Kaffeemaschine Welche Faktoren beeinflussen das Geschmacksurteil?

Projekt Kaffeemaschine Welche Faktoren beeinflussen das Geschmacksurteil? AKULTÄT ANGEWANDTE SOZIALWISSENSCHATEN PRO. DR. SONJA HAUG Projekt Kaffeemaschine Welche aktoren beeinflussen das Geschmacksurteil? Ausgehend von der Verkostung an der Hochschule Regensburg und der dabei

Mehr

Workshop am 19. Juni Präsentation der Ergebnisse aus der Bürgerbefragung

Workshop am 19. Juni Präsentation der Ergebnisse aus der Bürgerbefragung Workshop am 19. Juni 21 Präsentation der Ergebnisse aus der Bürgerbefragung Annegret Schefold, Dipl.-Soziologin Juni 21 1 Bürgerbefragung im Landkreis Schriftliche Befragung jedes achten Einwohners des

Mehr

Der Preis des Kostenlosen

Der Preis des Kostenlosen Der Preis des Kostenlosen Erste ausgewählte Ergebnisse der empirischen Untersuchung Peter Buxmann Jin Gerlach Helena Wenninger Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Software Business & Information Management

Mehr

Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften

Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften Seite 1, Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften, Spiegel

Mehr

Zusammenstellung der Änderungen im Kanton Aargau Fahrplan 2018

Zusammenstellung der Änderungen im Kanton Aargau Fahrplan 2018 DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Abteilung Verkehr Öffentlicher Verkehr Aarau, 10. Dezember 2017 Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017 Zusammenstellung der Änderungen im Kanton Aargau Fahrplan 2018

Mehr

Statistik II Übung 2: Multivariate lineare Regression

Statistik II Übung 2: Multivariate lineare Regression Statistik II Übung 2: Multivariate lineare Regression Diese Übung beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Flugpreisen und der Flugdistanz, dem Passagieraufkommen und der Marktkonzentration. Verwenden

Mehr

Krähtaler Herbstschiessen BSV Brugg

Krähtaler Herbstschiessen BSV Brugg r I Krähtaler Herbstschiessen BSV Brugg 2011 1 Schützengesellschaft Riniken Einzelrangliste KHS Rang Schütze Lizenz-Nr. Punkte Tiefsch. Jahrg. Gewehr Ausz. Verein 1 Füglister Conny 179288 78 100 64 S Stagw

Mehr

Motorfahrzeugstatistik 2017

Motorfahrzeugstatistik 2017 stat.kurzinfo Nr. 53 I November 217 I Verkehr I Motorfahrzeugstatistik 217 Fahrzeuge nach Fahrzeuggruppen und Fahrzeugarten am 3. September 216 und 217 Fahrzeuggruppen Fahrzeugarten 3. September 216 Personenwagen

Mehr

ICT-LEHRABGÄNGER/INNEN 2016 Ein Jahr nach Lehrabschluss

ICT-LEHRABGÄNGER/INNEN 2016 Ein Jahr nach Lehrabschluss ICT-LEHRABGÄNGER/INNEN 2016 Ein Jahr nach Lehrabschluss Bern, 15.01.2018 ICT-Berufsbildung Schweiz Aarbergergasse 30, 3011 Bern Allgemeine Informationen Grundgesamtheit Stichprobengrösse Rücklaufquote

Mehr

Sport und Bewegung. Programm der Radsportgruppe Bezirk Zurzach, Saison Sportgruppenleitungen

Sport und Bewegung. Programm der Radsportgruppe Bezirk Zurzach, Saison Sportgruppenleitungen Sport und Bewegung Programm der Radsportgruppe Bezirk Zurzach, Saison 05 Sportgruppenleitungen Gross Rolf Rietheim 056 49 5 54 079 683 74 06 rolf.gross@bluewin.ch Fischer Kurt 056 49 8 93 079 963 8 48

Mehr

Verkaufsdokumentation

Verkaufsdokumentation Verkaufsdokumentation albego real estate ag Geissacher 8 CH-8126 Zumikon Telefon 044 250 76 70 Fax 044 250 76 77 www.albego-ag.com info@albego-ag.com Inhaltsverzeichnis 1. Standort / Lage Seite 3 2. Gemeinde

Mehr

2. Generieren Sie deskriptive Statistiken (Mittelwert, Standardabweichung) für earny3 und kidsunder6yr3 und kommentieren Sie diese kurz.

2. Generieren Sie deskriptive Statistiken (Mittelwert, Standardabweichung) für earny3 und kidsunder6yr3 und kommentieren Sie diese kurz. Statistik II Übung : Einfache lineare Regression Diese Übung beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen dem Lohneinkommen von sozial benachteiligten Individuen (6-24 Jahre alt) und der Anzahl der unter

Mehr

Energieversorgung im. Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung. T. Jenssen L. Eltrop. Bewohner

Energieversorgung im. Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung. T. Jenssen L. Eltrop. Bewohner Energieversorgung im Bewohner Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung Energieversorger Gemeinde T. Jenssen L. Eltrop Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Universität

Mehr

SPSS-Ausgabe 1: Univariate Varianzanalyse. Profildiagramm. [DatenSet1] D:\Sozialwiss2006_7\STAT2\Daten\mathsalaries.sav. Seite 1

SPSS-Ausgabe 1: Univariate Varianzanalyse. Profildiagramm. [DatenSet1] D:\Sozialwiss2006_7\STAT2\Daten\mathsalaries.sav. Seite 1 SPSS-Ausgabe : Univariate Varianzanalyse [DatenSet] D:\Sozialwiss2006_7\STAT2\Daten\mathsalaries.sav Tests der Zwischensubjekteffekte Abhängige Variable: Einkommen Quelle Korrigiertes Modell Konstanter

Mehr

Von Bürgern für Bürger. 750 Jahre Rothenburg 2018

Von Bürgern für Bürger. 750 Jahre Rothenburg 2018 Von Bürgern für Bürger. 750 Jahre Rothenburg 2018 Bürger- und Imagebefragung -Auswertung auf der Grundlage von 175 Fragebögen Dr. Hardo Kendschek Fr.-Ebert-Str. 33, 04109 Leipzig 1. Wie schätzen Sie folgende

Mehr

GeRAG-Massnahme (3. Paket) Lastenausgleich innerhalb von Agglomerationen

GeRAG-Massnahme (3. Paket) Lastenausgleich innerhalb von Agglomerationen GeRAG-Massnahme (3. Paket) Lastenausgleich innerhalb von Agglomerationen Kurzbericht Zürich, 22. Juni 2009 2 Autoren: Dr. Jürg Kuster / Hans Rudolf Meier BHP Hanser und Partner AG, Zürich 3 Management

Mehr

Kleine Anfrage Titus Meier betreffend Mandate und Entschädigung der Stadträte

Kleine Anfrage Titus Meier betreffend Mandate und Entschädigung der Stadträte EINWOHNERRAT BRUGG Kleine Anfrage Titus Meier betreffend Mandate und Entschädigung der Stadträte I. Die kleine Anfrage hat folgenden Wortlaut: Der Stadtrat wird höflich eingeladen, als Ergänzung zum Traktandum

Mehr

Kindes- und Erwachsenenschutz

Kindes- und Erwachsenenschutz n zur Regelung der gemeinsamen elterlichen Sorge für nicht miteinander verheiratete Eltern im Kanton Aargau (Stand: März 2017) Für eine Beratung und die Ausarbeitung der Regelungen zur gemeinsamen elterlichen

Mehr

Motorfahrzeugstatistik 2014

Motorfahrzeugstatistik 2014 stat.kurzinfo Nr. 16 I November 214 I Verkehr I Motorfahrzeugstatistik 214 nach Fahrzeuggruppen und Fahrzeugarten am 3. September 213 und 214 Fahrzeuggruppen Fahrzeugarten 3. September 213 3. September

Mehr

Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg

Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg Forschungsprojekt Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg Ergebnisse der Telefonbefragung 13 Prof. Dr. Thorsten Faas Institut für Politikwissenschaft Universität Mainz Prof. Dr. Rüdiger

Mehr

Motorfahrzeugstatistik 2015

Motorfahrzeugstatistik 2015 stat.kurzinfo Nr. 25 I Oktober 2015 I Verkehr I Motorfahrzeugstatistik 2015 nach Fahrzeuggruppen und Fahrzeugarten am 30. September 2014 und 2015 Fahrzeuggruppen Fahrzeugarten 30. September 2014 30. September

Mehr

Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen Auswertung der Elternbefragung vom Oktober/November 15 Sitzung des Gemeinderates am 24.2.16 Erhebungen für die Bedarfsplanung in Ottobrunn auf vielen Ebenen

Mehr