Transporter Grundausstattung,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Transporter Grundausstattung,"

Transkript

1 Nr. 8/ Transporter Grundausstattung, ab Januar 996 Abweichende Relaisplatz und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte Sicherungsfarben A 5 A 0 A A 0 A 7,5 A 5 A 3 A grün weiß gelb blau t aun beige lila A A A 0A A A 0A A A Relais für Heckscheibenwischer und -wascher (7) 4 Entlastungsrelais für -Kontakt (8) 6 Warnblinkrelais () 8 Relais für Wasch-Wisch-Intervallautomatik (9) 9 Warnsummer für eingeschaltetes Licht (36) Relais für Doppeltonhorn (36) Hinweis: Die Klammer hinter der Teilebezeichnung verweist auf die Steuerungsnummer auf dem Gehäuse. Ausgabe 0.96

2 Nr. 8/ 4,0 Z Y 4,0 Y3 4,0 Y4 D/7 T 3/ /87 4/85 4 J59 /86 W/3 R/0,5 Tg H/4 a Batterie, Entlastungsrelais II für -Kontakt A Batterie B Anlasser J59 Entlastungsrelais für -Kontakt J339 Entlastungsrelais II für -Kontakt, oberhalb der Relaisplatte T Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Tg Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Tt Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Masseband, Batterie - Aufbau Masseband, Getriebe - Aufbau 33 C Massepunkt --, neben Relaisplatte 0,0,5 Tt/,5 Tt/ C0 Plusverbindung -- (), im Leitungsstrang Scheinwerfer Leitung setzt ab Juli 996 ein a / 4/86 B/ J339 35,0,5 8/87,5 6/ ,0 A 03 35,0 = weiß = aun Ausgabe 0.96

3 Nr. 8/3 a,5 H/3 H/ H/ 4,0 / 4,0 / F/ D/8 F/5 4,0 / B/50,5 TV4 50 Zündanlaßschalter, Wegfahrsicherung B Anlasser D Zündanlaßschalter D Lesespule für Wegfahrsicherung J... Motorsteuergeräte oder Steuergerät für Kraftstoffabschaltventil J36 Steuergerät für Wegfahrsicherung, hinter dem Schalttafeleinsatz Tc Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte T3 Steckverbindung, 3-fach, am Steuergerät für Wegfahrsicherung T6 Steckverbindung, 6-fach, am Steuergerät für Wegfahrsicherung TV4 Leitungsverteiler für Klemme, oberhalb der Relaisplatte 3 Massepunkt, hinter der Schalttafel links D D Masseverbindung, im Leitungsstrang Wegfahrsicherung 50 P gr SU / gr/ a K T6/ T3/ T3/3 T3/ T6/ J36 T6/4 T6/6 T6/ W gr/, J... Tc = weiß = aun Ausgabe 0.96

4 Nr. 8/4 50,5 Q/,5,5 S6 A F/9 A/6 Q/ T/ D/6 U/4 M/5 /4 G/ T6b/ E9 A6 T6b/ ge T6b/3 ge/ T6b/4 T6b/5 86 gr/bl 58 T/ T/ L6 K75 gn/ J... 3 /bl 33 S6 A Q/4 /bl 50 Frischluftgebläse, Schalter für Frischluftgebläse, Handschuhfachleuchte E9 Schalter für Frischluftgebläse J... Motorsteuergeräte K75 Kontllampe für Airbag L6 Lampe für Beleuchtung Frischluftregulierung N4 Vorwiderstand für Frischluftgebläse mit Überhitzungssicherung T Steckverbindung, -fach, am Schalter für Frischluftgebläse T4a Steckverbindung, 4-fach, am Vorwiderstand T6b Steckverbindung, 6-fach, am Schalter für Frischluftgebläse V Frischluftgebläse W6 Handschuhfachleuchte 33 Massepunkt, hinter der Schalttafel 6 Masseverbindung, im Leitungsstrang Gebläsemotor A6 Plusverbindung (), im Armaturenleitungsstrang 6,5,5 T4a/ T4a/4 T4a/ T4a/3 33 V N4 6 W6 6 = weiß = aun Ausgabe 0.96

5 Nr. 8/5 50 C/5 ge/ G G/3 C/8 G/ G/0 U/3 U/5 U/5 U/9 U/ M/3 U/6 bl/ bl/ ge 5 3 li/ G U/0 50 Schalttafeleinsatz, Öldruck- und Kühlmittelkontlle, Kraftstoffvorratsanzeige F Öldruckschalter F Öldruckschalter (0,3 bar) G Geber für Kraftstoffvorrat G Kraftstoffvorratsanzeige G Geber für Kühlmitteltemperaturanzeige G3 Kühlmitteltemperaturanzeige G3 Geber für Kühlmittelmangelanzeige H J85 Warnsummer für Öldruckkontlle Steuergerät mit Anzeigeeinheit im Schalttafeleinsatz K3 Kontllampe für Öldruck K8 Kontllampe für Kühlmitteltemperatur/ Kühlmittelmangelanzeige T8 Steckverbindung, 8-fach, am Schalttafeleinsatz T8/8 T8/9 T8/ T8/3 T8/ T8/0 T8/3 G3 G J85 K3 K8 H G3 F F = weiß = aun Ausgabe 0.96

6 Nr. 8/6 50 U/ F/3 bl C/D+ Tb A/ D/ 0 G/5 U/8 M/4 9 * / / / T6a/4 Tg/ /gn /gn /gn T6a/ Tg/ /bl G G/ U/ U/ 3 E/ Schalttafeleinsatz, Drehzahlmesser, Wegstreckenanzeige, Kontllampen für Blinker C Drehstmgenerator G5 Drehzahlmesser G Geber für Geschwindigkeitsmesser (Hallgeber, am Getriebe) J85 Steuergerät mit Anzeigeeinheit im Schalttafeleinsatz K Kontllampe für Generator K65 Kontllampe für Blinker links K94 Kontllampe für Blinker L0 Lampe für Beleuchtung Schalttafeleinsatz L75 Beleuchtung für Digitalanzeige Tb Steckverbindung, -fach, Nähe Anlasser Tg Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte T6a Steckverbindung, 6-fach, hinter der Relaisplatte T8 Steckverbindung, 8-fach, am Schalttafeleinsatz Y4 Wegstreckenanzeige * nur bei Fahrzeugen mit Dieselmotoren / gn 6 58b T8/6 T8/ T8/0 T8/ T8/4 T8/7 T8/3 K L0 L0 L0 K65 K94 J85 L75 G5 Y4 = weiß = aun Ausgabe 0.96

7 Nr. 8/7 Schalttafeleinsatz, Zeituhr, Schalter für Handemskontlle U/ U/ U/3 gr/ 75 R/ E/ U/0 G M/6 U/3 V/ / G/5 L/6 gr/gn /3 C/ gr/gn C/3 / b c F9 Schalter für Handemskontlle F34 Warnkontakt für Bremsflüssigkeitsstand G Geber für Kraftstoffvorrat J85 Steuergerät mit Anzeigeeinheit im Schalttafeleinsatz K Kontllampe für Fernlicht K7 Kontllampe für Zweikreis- u. Handemsanlage K3 Kontllampe für Nebelschlußleuchte T8 Steckverbindung, 8-fach, am Schalttafeleinsatz Y Analoguhr Y Digitaluhr 6 8 Massepunkt, am Motorblock T8/ T8/7 T8/4 56a T8/5 T8/8 T8/5 K3 K K7 J85 Y/Y 8 88 F9 F34 = weiß = aun Ausgabe 0.96

8 Nr. 8/8 Leitungsverteiler für Eigendiagnose, Anschluß für Radio b c L/7 L/ Tx/ Tx/ T6/6 T6/4 T6/5 T6/ J 9 4 U/3 D/0 gr/ 7 3 L/4 L/3 gr/ 4 4 TV3 W/ bl/ bl/ R T8/ T8/6 Q/5 R S A T8/7 / / R T8/4 T8/8 H/7 / / T6a/ A78 Tm b d J Warnsummer für eingeschaltetes Licht R Radio Tm Steckverbindung, -fach Ts Steckverbindung, -fach Tv Steckverbindung, -fach Tw Steckverbindung, -fach Tx Steckverbindung, -fach Ty Steckverbindung, -fach Tx Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte T6a Steckverbindung, 6-fach, hinter der Relaisplatte T8 Steckverbindung, 8-fach, am Radio T6 Steckverbindung, 6-fach, in der Schalttafelmitte -Eigendiagnose-Anschlußbuchse für V.A.G.5- TV3 Leitungsverteiler für Geschwindigkeitssignal, oberhalb der Relaisplatte TV4 Leitungsverteiler für Eigendiagnose, oberhalb der Relaisplatte 45 Massepunkt, hinter der Schalttafel Mitte A78 Verbindung (SU), im Schalttafelleitungsstrang gr/ gr/bl K Ts Tv Tw TV4 86 Tx Ty gr/ 8 45 = weiß = aun Ausgabe 0.96

9 Nr. 8/9 b d W3 W L/5 T / e 3 L/ / / 3 W7 / R4 3 R6 W Innenleuchten, Türkontaktschalter F Türkontaktschalter - Fahrerseite F3 Türkontaktschalter - Beifahrerseite F7 Türkontaktschalter hinten (Schiebetür) F60 Türkontaktschalter hinten (Heck) Te Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Tf Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Th Steckverbindung, -fach, hinter der Schalttafel Tk Steckverbindung, -fach, Nähe Schlußleuchte Ti Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Ti Steckverbindung, -fach, Nähe Innenleuchte Mitte W Innenleuchte vorn W7 Innenleuchte Mitte W3 Leseleuchte Beifahrer W Innenleuchte mit Ausschaltverzögerung Massepunkt --, neben Relaisplatte 98 Masseverbindung, im Leitungsstrang Heckklappe 8 Masseverbindung --, im Leitungsstrang Innenleuchte R4 Verbindung --, im Leitungsstrang Innenleuchte/ Türkontaktschalter R6 Plusverbindung --, im Leitungsstrang Innenleuchte / / / Tf Ti Th Ti/ Tk / 8 F F3 F7 8 F = weiß = aun Ausgabe 0.96

10 Nr. 8/0,5 A/3 gr/ gr/ 90 Tb/ gr/ A/4 75 U/7 S A/6 / S A/ ge/ D/ ge 34 ge S A/3 S A/7 A/ gr/ gr/ 9 Tb/ gr/,5 A/5 e f v y Scheinwerfer (langer Vorderwagen), Standlicht L Zweifadenlampe für Scheinwerfer links L Zweifadenlampe für Scheinwerfer M Lampe für Standlicht links M3 Lampe für Standlicht Tb Steckverbindung, -fach, hinter der Schalttafel links T4c Steckverbindung, 4-fach, hinter dem Scheinwerfer links T4d Steckverbindung, 4-fach, hinter dem Scheinwerfer 9 Masseverbindung --, im Leitungsstrang Scheinwerfer 0 Masseverbindung --, im Leitungsstrang Scheinwerfer C8 Verbindung -- (56b), im Leitungsstrang Scheinwerfer C8 ge/ ge 9 58L T4c/ 56a T4c/ 56b T4c/4 56b T4d/4 56a T4d/ 58R T4d/ 9 M L L L L M3 T4c/3 9 T4d/3 0 0 = weiß = aun Ausgabe 0.96

11 Nr. 8/ e f v y * P/8 T4e/4 * * 4 3/ 0 ge T3c/3 /56b /bl E0 E3 4 J J/8 H/8 //gn 4/49 / /49a 3 U/6 /6 //gn 46 /bl / /gn gr/bl 49 49a 58b T8c/6 T8c/4 T8c/3 T8c/5 T8c/ T8c/8 /ge 84 T6a/5 / * T8c/ T6a/ e f v y K6 T8c/7 Leuchtweitenregelung, Warnblinkanlage E3 Warnlichtschalter E0 Einsteller für Leuchtweitenregelung J Warnblinkrelais K6 Kontllampe für Warnblinkanlage T3a Steckverbindung, 3-fach T3b Steckverbindung, 3-fach T3c Steckverbindung, 3-fach, hinter der Relaisplatte T4e Steckverbindung, 4-fach, hinter der Relaisplatte (entfällt mit Einsatz der gestrichelten Leitungen) T6a Steckverbindung, 6-fach, hinter der Relaisplatte T8c Steckverbindung, 8-fach V48 Stellmotor links für Leuchtweitenregelung V49 Stellmotor für Leuchtweitenregelung 6 Masseverbindung, im Leitungsstrang Gebläsemotor 4 Masseverbindung, im Leitungsstrang Lichtschalter * entfallen für gestrichelte Leitungen ersetzen mit Stern gekennzeichnete Leitungen T3c/ T3c/ T3a/ 9 ge/ /bl ge T3a/ T3b/ T3b/ T3a/3 T3b/3 V48 V49 6 = weiß = aun Ausgabe 0.96

12 Nr. 8/ e f v y ge ge J/3 J/ J/4 /ge J/ / gr H/0 gr H/5 H/ gr/ H/3 gr/ /gn H/4 /gn Ta / H/6 / e g h v y z j k Blinkerschalter, Schalter für Handabblendung und Lichthupe, Parklichtschalter E Blinkerschalter E4 Schalter für Handabblendung und Lichthupe E9 Schalter für Parklicht Ta Steckverbindung, -fach, hinter der Schalttafel links T5b Steckverbindung, 5-fach, hinter Verkleidung für Lenkstockschalter T7a Steckverbindung, 7-fach, hinter Verkleidung für Lenkstockschalter 37 //gn T5b/5 56 T5b/3 49a T7a/ E T7a/5 T7a/6 E4 E9 T5b/4 56a T5b/ 56b T7a/3 T7a/7 T7a/4 = weiß = aun Ausgabe 0.96

13 Nr. 8/3 e g h v y z j k / A/ K/ K/3 K/4 K/ K/7 A/4 / S8 gr/ / gr/ S7 /gn /gn e g l h z Blinklicht, Bremslicht, Schlußlicht M5 Lampe für Blinklicht vorn links M6 Lampe für Blinklicht hinten links M7 Lampe für Blinklicht vorn M8 Lampe für Blinklicht hinten M Lampe für Brems- und Schlußlicht links M Lampe für Brems- und Schlußlicht T5 Steckverbindung, 5-fach, an Schlußleuchte T7 Steckverbindung, 7-fach, an Schlußleuchte T7b Steckverbindung, 7-fach, an Schlußleuchte links 59 Massepunkt, Nähe Schlußleuchte links 60 Massepunkt, --, Nähe Schlußleuchte 63 Massepunkt, Lampenträger Schlußleuchte links 64 Massepunkt, Lampenträger Schlußleuchte 9 Masseverbindung --, im Leitungsstrang Scheinwerfer 0 Masseverbindung --, im Leitungsstrang Scheinwerfer / gr/ / 58L L 58L 54 58R T7b/ T7b/6 T7b/5 T5/5 T5/3 T5/4 T7/4 T7/3 T7/5 T7/6 T7/7 M5 M6 M T7b/ M T5/ 60 M8 M7 0 = weiß = aun Ausgabe 05.96

14 Nr. 8/4 e l g h z R/5 R/ gr/ R/6 gr/ R/7 gr/gn R/9 / P/6 gr/ D/ R/4 gr/bl R/8 * S0 A P/4 ge/ K/0 gr/ m l n Lichtschalter, Nebelschlußleuchte E Lichtschalter E8 Schalter für Nebelschlußleuchte E0 Regler für Beleuchtung Schalter und Instrumente L9 Lampe für Beleuchtung Lichtschalter L0 Lampe für Nebelschlußleuchte Tn Steckverbindung, -fach, Nähe Schlußleuchte T3d Steckverbindung, 3-fach, hinter der Relaisplatte (ersetzt T4e) T4e Steckverbindung, 4-fach, hinter der Relaisplatte (entfällt für T3d) T3d/3 T3d/ T4e/3 T4e/ Tn gr/ gr/bl 59 Massepunkt, Nähe Schlußleuchte links * entfällt für gestrichelte Leitungen ersetzen mit Stern gekennzeichnete Leitung 74 4/58L 6/58R 7/58 /56 /58b E0 / 5/x 4 9/ E E8 L9,5 0 9 L 0 59 = weiß = aun Ausgabe 05.96

15 Nr. 8/ m l n U /gr S Q/3 3 6 / * gr/bl gr/bl L8 Q/6 S3 W/4 E/3 E/4 K/5 R/3 D/9 K/8 D/ 94 gr/bl 38 A8 / F S0 /ge gr/gn Td Q gr/gn /bl TV0 /bl T7/ M7 /bl TV5 T5/ /bl T7b/7 M F/7 /bl S4 / F/6 F4 n = weiß = aun Zigarrenanzünder, Bremslichtschalter, Kennzeichenleuchte, Rückfahrlicht F Bremslichtschalter F4 Schalter für Rückfahrleuchten L8 Lampe für Beleuchtung Zigarrenanzünder M6 Lampe für Rückfahrlicht links M7 Lampe für Rückfahrlicht Td Steckverbindung, -fach, Nähe Schlußleuchte T5 Steckverbindung, 5-fach T7 Steckverbindung, 7-fach T7b Steckverbindung, 7-fach TV5 Leitungsverteiler für Klemme a, oberhalb der Relaisplatte TV0 Leitungsverteiler für Klemme a, oberhalb der Relaisplatte U Zigarrenanzünder Kennzeichenleuchte 63 Massepunkt, Lampenträger Schlußleuchte links 64 Massepunkt, Lampenträger Schlußleuchte 98 Masseverbindung, im Leitungsstrang Heckklappe 6 Masseverbindung, im Leitungsstrang Gebläsemotor A8 Plusverbindung (58b), im Leitungsstrang Frischluftgebläse Q Verbindung --, im Leitungsstrang Heckklappe * Leitung entfällt ab Juli Ausgabe 0.96

16 Nr. 8/6 n J4 3/ /86 /87 4/85 P/5 P/9 D/ P/7 U/4 P/3 K/ A/8 H/ A/7 gr/bl 60,5 /gn /gn *,5 / /bl 9 S3 Heckscheibenheizung, Doppeltonhorn E Schalter für beheizbare Heckscheibe H Signalhorn/Doppeltonhorn J4 Relais für Doppeltonhorn K0 Kontllampe für beheizbare Heckscheibe L39 Lampe für Beleuchtung für Schalter für beheizbare Heckscheibe S4 Einzelsicherung für beheizbare Heckscheibe, unterhalb der Relaisplatte To Steckverbindung, -fach, Nähe Schlußleuchte Tr Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Tt Steckverbindung, -fach, hinter der Relaisplatte Th Steckverbindung, -fach, im Motorraum vorn links Z beheizbare Heckscheibe To Th/ Th/ 98 Masseverbindung, im Leitungsstrang Heckklappe 9 Masseverbindung, im Leitungsstrang Doppelhorn C3 Plusverbindung im Leitungsstrang Doppeltonhorn L39 3/58b K0 C3 * entfällt für gestrichelte Leitung ersetzt mit Stern gekennzeichnete Leitung 4/ Tt,5 +,5 5 S4 A Tr,5 98 Z / H / 9 = weiß = aun Ausgabe 0.96

17 Nr. 8/7 gn/ge S5 A S/5 S/ S/ S/3 S/4 J/9 J/7 H/6 J/0 J/5 J/6 H/9 H/8 gn/ /gr gn gn/ /gr 8 gn/ge 5/53M 3/ gn J 4/53S /J / gn/ / 6/T gn/ o p Scheibenwisch- und waschanlage E Scheibenwischerschalter für Intervallbetrieb H Signalhornbetätigung J Relais für Wasch-Wisch-Intervallautomatik T4b Steckverbindung, 4-fach, hinter Verkleidung für Lenkstockschalter T5c Steckverbindung, 5-fach, hinter Verkleidung für Lenkstockschalter T7a Steckverbindung, 7-fach, hinter Verkleidung für Lenkstockschalter V Scheibenwischermotor C5 Plusverbindung (), im Leitungsstrang Scheibenwischermotor C5 08 /gr /bl 36 H 53b 53 T7a/ T5c/ T5c/3 T5c/5 T4b/ T4b/ TOJ T4b/3 T5c/ T5c/4 53a 53e E /53b 4/53 /53a 3/53e 4 5/ V = weiß = aun Ausgabe 0.97

18 Nr. 8/8 Heckscheibenwisch- und waschanlage (Heckklappe), beheizbare Scheibenwaschdüsen o p gn/ J C/ B/ C/7 K/9 /ge / / 4/L 3/53 gn/ S4 A D/5 K/6 D/3 /gr C/4 J Relais für Heckscheibenwischer und -wascher Tk Steckverbindung, -fach, Nähe Schlußleuchte Tl Steckverbindung, -fach, an der Spritzwand V Motor für Heckscheibenwischer V59 Fnt- und Heckscheibenwaschpumpe Z0 Heizwiderstand für Spritzdüse links Z Heizwiderstand für Spritzdüse 60 Massepunkt, --, Nähe Schlußleuchte 4 /gr 98 Masseverbindung, im Leitungsstrang Heckklappe 6 Masseverbindung, im Leitungsstrang beheizbare Spritzdüsen C53 Plusverbindung, im Leitungsstrang beheizbare Spritzdüsen Tk/ Tk/ Tl/ Tl/ /gr C53 /gr V ,5 53a V 60 Z0 Z 6 = weiß = aun Ausgabe 0.97

Transporter Grundausstattung,

Transporter Grundausstattung, Nr. / Transporter Grundausstattung, ab August 998 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindunn siehe Abschnitt Einbauorte 3 4 6 7 TK m. L. KL K KL 58b KL A

Mehr

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe, Nr. 6/,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,,9 l - Turbodieselmotor/8kW, Motorkennbuchstaben AFN, mit Schaltgetriebe, ab Oktober 996 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen Nr. 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen Relaisplatzbelegung auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte.............. 1/2 Belegung der Relaisplatte..................................................................

Mehr

Relaisplatzbelegung neue ZE (Vorderseite):

Relaisplatzbelegung neue ZE (Vorderseite): Relaisplatzbelegung neue ZE (Vorderseite): 1. Relais für Klimaanlage (13) 2. Relais für Heckscheibenwischer und wascher (72) 3. Relais für Steuergerät Digifant/Digijet (30, 32) oder Steuergerät Schubabschaltung

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000)

Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000) Nr. 4/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegungen (ab Oktober 2000) Relaisplatzbelegung auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte.............. 4/2 Belegung der Relaisplatte..................................................................

Mehr

Relaisplatte mit Sicherungshalter und Zusatzrelaisträger,

Relaisplatte mit Sicherungshalter und Zusatzrelaisträger, Transporter Einbauorte Nr. / Relaisplatte mit Sicherungshalter und Zusatzrelaisträger, ab August 99 Inhaltsübersicht Sicherungsbelegung: Sicherungen im Sicherungshalter der Relaisplatte... / Sicherungen

Mehr

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1

Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 WIXML file:///c:/elsawin/docs/slp/a/dede/a00562200201.htm Стр. 1 из 23 Audi A6 Einbauorte Nr. 201 / 1 Relaisplatz und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung im, Schalttafel links Ausgabe 08.2003 Sicherungsfarben

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Nr. 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Relaisplatzbelegung auf der Relaisplatte..................................................... 1/2 Sicherungsbelegung auf der Relaisplatte.....................................................

Mehr

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 33. Auto-Check-System. Ausgabe 06.96. Modelljahr 1997. Zusatzrelaisträger I. Sicherungshalter.

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 33. Auto-Check-System. Ausgabe 06.96. Modelljahr 1997. Zusatzrelaisträger I. Sicherungshalter. Audi 00 Stmlaufplan Nr. 33 Modelljahr 997 Sicherungshalter Zusatzrelaisträr I 2 3 4 5 6 8 9 0 2 3 4 5 6 7 8 9 20 2 Sicherungsfarben: 30 A 25 A 20 A 5 A 0 A 5 A ün weiß lb au t bei C 2 3 4 2 3 4 5 6 7 8

Mehr

Sharan Stromlaufplan Nr. 38 / 1 Ausgabe 12.2004

Sharan Stromlaufplan Nr. 38 / 1 Ausgabe 12.2004 Стр. 1 из 9 Sharan Stromlaufplan Nr. 38 / 1 Ausgabe 12.2004 Radio-Navigationssystem (MFD) (Farbdisplay) mit Verkehrsfunkauswertung, CD-Wechsler und Telefonvorbereitung ab September 2000 Abweichende Relaisplatz-

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung (SC) in Sicherungshalter unter Schalttafel links 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 32 33 34 35 36

Mehr

Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe

Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe Page 1 of 17 Touran Einbauorte Nr. 204 / 1 Ausgabe 03.2006 Relaisplatz und Sicherungsbelegung E Box Low, ab Mai 2005 Übersicht der Sicherungen und Relaisplätze 1 Sicherungen (SA) auf Sicherungshalter A,

Mehr

Pinbelegung Zentralelektrik

Pinbelegung Zentralelektrik inbelegung Zentralelektrik A B Belegung Serienmäßige Nutzung A25 über Sicherung 18 A26 Klemme 58e (Stand-/Instrumentenlicht über Sicherung) zum Dimmer im Lichtschalter A27 Verbindung von Klemme 2 an Relaisplatz

Mehr

2,3 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AGZ,

2,3 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AGZ, Golf/Bor Stmlufpln Nr. 7/,3 l - Motnic/0 kw, Motorkennbuchstben AGZ, b Mi 999 Abweichende Relispltz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfchsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbuorte Relisplätze

Mehr

1,6 l - Simos/74 kw, Motorkennbuchstaben APF,

1,6 l - Simos/74 kw, Motorkennbuchstaben APF, Golf/Bor Stmlufpln Nr. 4/,6 l - Simos/74 kw, Motorkennbuchstben APF, b Mi 999 Abweichende Relispltz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfchsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbuorte Relisplätze

Mehr

Der Transporter 2004 Elektrische Anlage

Der Transporter 2004 Elektrische Anlage Service. Selbststudienprogramm 311 Der Transporter 2004 Elektrische Anlage Konstruktion und Funktion Der Transporter 2004 besitz eine umfangreiche Vernetzung von elektronischen Steuergeräten. Funktionen,

Mehr

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relaisplätze auf der Relaisplatte:

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relaisplätze auf der Relaisplatte: Golf/Bor Stmlufpln Nr. 6/,6 l - Simos/74 kw, Motorkennbuchstben AEH,,6 l - Simos/74 kw, Motorkennbuchstben AKL, b Mi 999 Abweichende Relispltz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfchsteckverbindungen

Mehr

1,9 l - Saugdieselmotor/50 kw, Motorkennbuchstaben AGP,

1,9 l - Saugdieselmotor/50 kw, Motorkennbuchstaben AGP, Gol Stmlauplan Nr. 6/,9 l - Sauieselmotor/50 kw, Motorkennbuchstaben AGP, ab Oktober 997 Abweichene Relaisplatz- un Sicherunsbeleun sowie Beleun er Mehrachsteckverbinunen siehe Abschnitt Einbauorte Relaisplätze

Mehr

Diagnose-Interface für Datenbus

Diagnose-Interface für Datenbus Diagnose-Interface für Datenbus Das Diagnose-Interface für Datenbus J533 Beschreibung Aufgrund des hohen Anteils an vernetzten Funktionen werden große Datenmengen übertragen. Damit ein reibungsloser Datenaustausch

Mehr

Der Touareg Elektrische Anlage

Der Touareg Elektrische Anlage Service. Selbststudienprogramm 298 Der Touareg Elektrische Anlage Konstruktion und Funktion Geländetaugliche Kraftfahrzeuge sind nicht mehr nur ein Nutzfahrzeug für einen begrenzten Personenkreis. Vielmehr

Mehr

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzübersicht Corsa-C Kabelsatz, vorn Linkslenker 1 Rechtslenker 3 Kabelsatz, hinten 5 Massepunkte Corsa-C 7-15 Verlegungsplan Corsa-C Kabelsatz Verkleidung

Mehr

1,8 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AGU,

1,8 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AGU, Golf/Bor Stromlufpln Nr. 67/,8 l - Motronic/0 kw, Motorkennbuchstben AGU, b August 998 Abweichende Relispltz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfchsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbuorte

Mehr

Der Touran Elektrische Anlage

Der Touran Elektrische Anlage Service. Selbststudienprogramm 307 Der Touran Elektrische Anlage Konstruktion und Funktion Die bisher nur in Oberklasse-Fahrzeugen eingesetzte Vernetzungstechnik wird jetzt auch in Kompakt-Van s wie dem

Mehr

Einbauorte Modelljahr 1999

Einbauorte Modelljahr 1999 Nr. 1 Einbauorte Modelljahr 1999 Inhaltsverzeichnis: Sicherungsbelegung im Sicherungshalter Nr. 1/1 Sicherungsbelegung im Sicherungshalter Nr. 1/2 13 fach Relaisträger Nr. 1/3 Mikrozentralelektrik Nr.

Mehr

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung.

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Scheinwerfer, Leuchten, Blinker, Hupe - Ein- und Auschalten - Funktion prüfen

Mehr

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Page 1 of 12 Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Hinweise: Nachfolgend sind alle möglichen Fehler, die von der erkannt am V.A.G 1552 bei der Abfrage des Fehlerspeicherinhaltes

Mehr

Eurocargo MY Iveco Product Academy Nachdruck verboten

Eurocargo MY Iveco Product Academy Nachdruck verboten Eurocargo MY 2008 3 Sicherungen und Relais 70000/3 70000/2 70000/1 Zur Nachrüstung: Ref. 1 2 3 4 Beschreibung Sicherungsblock (70000/3 - /1 - /2) Body Controller (IBC3) Relais (micro) Relais (mini) TN

Mehr

SCHEIBENWISCHER/WASCHER

SCHEIBENWISCHER/WASCHER SCHEIBENWISCHER/WASCHER SCHEIBENWISCHER/WASCHER - BESCHREIBUNG Die Scheiben-Wisch-Waschanlage wird durch den Hebel rechts neben dem Lenkrad mit verschiedenen Funktionen eingeschaltet: Der Hebel kann in

Mehr

Schaltplan Seat Cordoba

Schaltplan Seat Cordoba Schaltplan Seat Cordoba Sicherungen: 1 10A Linkes Abblendlicht, linke Leuchtweitenregulierung 2 10A Rechtes Abblendlicht, rechte Leuchtweitenregulierung 3 10A Instrumenten- und Nummernschildbeleuchtung,

Mehr

Stromlaufplan Corsa-C ab MJ 2001

Stromlaufplan Corsa-C ab MJ 2001 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis I Index II Stromkreis 1-36 - I - Index Airbag (Linkslenker) 26 Airbag (Rechtslenker) 27 Anlassen & Laden 1 Antiblockiersystem 28 Antiblockiersystem & Traction Control

Mehr

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...5 Batterie - allgemeine Hinweise...5. Nicht wartungsfreie Batterien (ohne Magisches Auge )...

27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...5 Batterie - allgemeine Hinweise...5. Nicht wartungsfreie Batterien (ohne Magisches Auge )... Audi Elektrische Anlage Allgemeine Informationen Ausgabe 06.2013 27 - Anlasser, Stromversorgung, GRA...5 Batterie - allgemeine Hinweise...5 Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln...5 Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften

Mehr

Fehlertabelle für VAG-Com

Fehlertabelle für VAG-Com Fehlertabelle für VAG-Com Diese Tabelle beinhaltet: 2200 Fehlernummern / - Texte und zusätzlich alle 85 verschiedenen Fehlerarten Die Fehlertexte sind nach den 5-stelligen Fehlerkennzahlen geordnet und

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Vectra C / Signum. Vectra/Signum 1.18a 1

Handbuch Happylightshow. Für Vectra C / Signum. Vectra/Signum 1.18a 1 Handbuch Happylightshow Für Vectra C / Signum Vectra/Signum 1.18a 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Vectra C / Signum... 4 2.2 Funktionstest...5 3. Parametrierung... 6 4. Erklärung der Funktionen...

Mehr

Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes

Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes Einbau der Coming Home Schaltung von Flatwing in den SLK R170 von Mekkes In vielen neuen Fahrzeugen ist eine so genannte Coming Home, oder Follow me home Funktion integriert. Diese Schaltung lässt die

Mehr

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0 Handbuch Happylightshow Software Version 219 Für Astra H / Zafira B 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Astra H... 4 2.2 Zafira B...5 2.3 Funktionstest... 6 3. Parametrierung... 7 4. Erklärung

Mehr

Anschlussbelegung Audi Navigation Plus

Anschlussbelegung Audi Navigation Plus Anschlussbelegung Audi Navigation Plus 1. Antennenanschluß Radio: Anschlussbuchse für die Radioantenne 2. Lüfter 3. ZF-Leitung 4. Video Anschluss: 11poliger Stecker zum Anschluß des TV-Tuners 5. Masseanschluß

Mehr

Tagfahrlicht am B5 nachrüsten

Tagfahrlicht am B5 nachrüsten Tagfahrlicht am B5 nachrüsten Tagsüber mit Licht zu fahren bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich: Man ist auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, z.b. bei tief stehender Sonne, gut zu erkennen. Das

Mehr

Rückkaufsproblematik in der L ebensv ersich erung : Z w eitmarkt als A usw eg? 21.06.2005 G ü n te r B o s t, G D V S torno in 2 0 0 4, B ranch e (Rückkäufe, Beitragsfreistellungen und sonstiger vorzeitiger

Mehr

Audi A3 Diesel, Baujahr 2003

Audi A3 Diesel, Baujahr 2003 (+)Dauerplus Sicherungsnummer: Sicherungskasten SC 34 (-)Masse Schraubanschluss: Masseverteiler A-Säule Fussraum M6 (+15)Zündungsplus Sicherungsnummer: Sicherungskasten SC 5 Seite 1/12 Startunterbrechung

Mehr

LED-Scheinwerfer. LED-Scheinwerfer Lichtfunktionen

LED-Scheinwerfer. LED-Scheinwerfer Lichtfunktionen LED-Scheinwerfer Der LED-Scheinwerfer des Audi A6 11 erzeugt sämtliche Lichtfunktionen mit Leuchtdioden. Ein LED-Scheinwerfer beherbergt dabei insgesamt 54 LEDs (57 bei SAE -Variante) mit den dazugehörigen

Mehr

BMW X1 E84 (2008-2015) Elektrische Systeme

BMW X1 E84 (2008-2015) Elektrische Systeme BMW X1 E84 (2008-2015) Elektrische Systeme 1 Reparaturarbeiten dürfen nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge. Lizensiert

Mehr

Übersicht Sicherungen/Relais. Typ 169 / 245. Sicherungskasten (F1)

Übersicht Sicherungen/Relais. Typ 169 / 245. Sicherungskasten (F1) Typ 169 / 245 Sicherungskasten (F1) Anordnung Der Sicherungskasten (F1) befindet sich direkt neben der Batterie (G1) im Beifahrerfußraum. Hinweise Um den Sicherungskasten (F1) auszubauen, muss der Bodenteppich

Mehr

Montageanleitung für Dino Golf 4 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E , E11-10R-03562

Montageanleitung für Dino Golf 4 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E , E11-10R-03562 Montageanleitung für Dino Golf 4 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021, E11-10R-03562 Stand/ date 05.05.2011Vi Seite/ page 1 von/ of 1 Art. Nr.: 610 850 Verbraucherhinweis:

Mehr

ET-Nr. 7M0 998 527 B ET-Nr. 7M0 998 527 C

ET-Nr. 7M0 998 527 B ET-Nr. 7M0 998 527 C Einbaubeschreibung für die Nachrüstung einer Geschwindigkeitsregelanlage (GRA) im Sharan TDI ab 03.2000 und Benzinmotor mit Gasfußhebel-Elektronikmodul (E-Gas) ab 05.2000 (Modelljahr 200 1) ET-Nr. 7M0

Mehr

Stromlaufplan Corsa-B/Tigra ab MJ 99 Inhaltsverzeichnis

Stromlaufplan Corsa-B/Tigra ab MJ 99 Inhaltsverzeichnis Stromlaufplan Corsa-B/Tigra ab MJ 99 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis I Index II Stromkreis 1-39 - I - 09/2000 Stromlaufplan Corsa-B/Tigra ab MJ 99 Index Abblendlicht 3 Airbag (Linkslenker & Schrägheck)

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG- Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

Teile und Zubehör - Einbauanleitung

Teile und Zubehör - Einbauanleitung Teile und Zubehör - Einbauanleitung 5 2 B Einbausatz Sitzheizung vorne MINI (R 5/R 53) Links- und Rechtslenker Einbauzeit ca. 3, Stunden, die je nach Zustand und Ausrüstung des Fahrzeuges abweichen kann.

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando. Neues Bild hier GA 4.02

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando. Neues Bild hier GA 4.02 Handbuch Happylightshow Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando Neues Bild hier 1 Übersicht 1. Einbau und Inbetriebnahme. 3 2. Parametrieranleitung 4 3. Erklärung der Funktionen

Mehr

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Bitte erklären Sie den Hauptscheinwerfer: Aus ( Stellung 0 ) Automatik ( Einmal nach rechts drehen ) Standlicht ( Zweimal nach rechts drehen ) Abblendlicht ( Dreimal

Mehr

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Einbau- und Bedienungsanleitung 1 Kronkamp 2-4, 25474 Hasloh 2012 Version 1.0 BESCHREIBUNG Das automatische Beleuchtungssystem

Mehr

Montageanleitung. 5408s. Fahrzeug-Typ: Nicht für Modell City Break Teilenummer: Fahrzeug-Modell: Mazda CX5 Mj >> Teilebezeichnung: Elektrosatz

Montageanleitung. 5408s. Fahrzeug-Typ: Nicht für Modell City Break Teilenummer: Fahrzeug-Modell: Mazda CX5 Mj >> Teilebezeichnung: Elektrosatz Montageanleitung Fahrzeug-Modell: Mazda CX5 Mj. 2012 >> Teilebezeichnung: Elektrosatz Montagezeit: Fahrzeug-Typ: Nicht für Modell City Break Teilenummer: 5408s ca. 120 Minuten Ersatzteile: 1 x Steckdose

Mehr

Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz

Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz Teilenummer 5458 s Änderung des Lieferumfanges vorbehalten Fahrzeugtyp: Renault Clio IV Grandtour Mj. 2013 = >> D Lieferumfang: 1 Steckdose 13-pol. ISO 11 446 MVG-

Mehr

Artikel verkauft. Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar. Email: mario.petermann@dubaipage.

Artikel verkauft. Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar. Email: mario.petermann@dubaipage. Artikel verkauft Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar Email: mario.petermann@dubaipage.de ET Nummer Hersteller Bezeichnung Preis Zustand Farbe Modell 9152413 Volvo

Mehr

Zündschlosses. Startschalter mit 2 Schlüssel. Zündschloss Glühanlassschalter John Deere, Steyr

Zündschlosses. Startschalter mit 2 Schlüssel. Zündschloss Glühanlassschalter John Deere, Steyr A.PiERiNGER Ges.m.b.H Zündschlosses Startschalter mit 2 Schlüssel APE20500101 Glühanlass-Schalter mit Schlüssel 14603 wassergeschützt DIN 40500 IP63 Startwiederholsperre NEIN Schalterstellungen Parken-0-Zündung-Vorglühen-Start

Mehr

Service. Selbststudienprogramm 272. Der Phaeton Bordnetz. Konstruktion und Funktion

Service. Selbststudienprogramm 272. Der Phaeton Bordnetz. Konstruktion und Funktion Service. Selbststudienprogramm 272 Der Phaeton Bordnetz Konstruktion und Funktion Das Bordnetz von Fahrzeugen der frühen fünfziger Jahre bestand aus ca. 30 m Leitungen, einigen Schaltern, Leuchten und

Mehr

Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen

Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen Wissen kompakt: Serie Elektrik Grundlagen Achtung: Die folgenden Angaben gehen von einem System mit 12V und negativer Erde aus! Dieses Dokument ist weder 100% vollständig, noch in allen Fällen formal korrekt.

Mehr

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen)

das ABS kontrolliert ob Fehler da sind (sieht man an den ABS Warnlampen) ABS-Diagnose Anleitung für ABS2- Diagnose Achtung Wenn man am ABS System arbeitet, muss man genau die Anweisungen in dieser Anleitungen befolgen. Da es sich hier um eine Bremsanlage handelt sollten nur

Mehr

Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021,

Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021, Montageanleitung für Dino Golf 5 Tagfahrlicht mit Grilleinsatz Kennzeichnung Tagfahrlicht: RL E4 000021, Stand/ date 28.11.2011Vi Art. Nr.: 610 851 Montage: Tagfahrleuchten in die Grilleinsätze montieren.

Mehr

1210.17 Motorsteuerung MS41.0 (6 Zylinder M52)

1210.17 Motorsteuerung MS41.0 (6 Zylinder M52) 0.7 Motorsteuerung MS4.0 (6Zylinder M5) 0.7-00 G64 B Fremdstartstützpunkt 0.7-0 S Zündanlaßschalter 5 0.7-08 K9 Relais Klimakompressor 0.7-00 K60 DMERelais 0.7-00 A7000 EGSSteuergerät A8500 EGSSteuergerät

Mehr

Occasion du Lion. PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic. Anzahl Türen 5. Hubraum 1997 Anz. Zylinder 4 Leistung Kw/PS 100/136

Occasion du Lion. PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic. Anzahl Türen 5. Hubraum 1997 Anz. Zylinder 4 Leistung Kw/PS 100/136 PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic Automat CHF 25'900.- Erstzulassung 01.02.2007 Kilometerstand 102000 silber Teilleder / schwarz Ausgestelltes Fahrzeug Fr. 25 900.- Garantie: Swiss Packgarantie bis 02.2010

Mehr

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service Auto Service Region Baden-Württemberg NORD Salzstraße 133 74076 Heilbronn Telefon 07131 1576 0 Telefax 07131 1576 15 Region Baden-Württemberg SÜD Laubwaldstraße 11 78224 Singen Telefon 07731 8802 0 Telefax

Mehr

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BELEUCHTUNGS- ANLAGEN

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BELEUCHTUNGS- ANLAGEN KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BELEUCHTUNGS- ANLAGEN WIE KANN DIE BELEUCHTUNG BEEINTRÄCHTIGT WERDEN? Die Hauptgründe für Verschleiß

Mehr

A) Arbeitsschritte zum Umbau der Kabel für den Einbau eines NCDR 1500

A) Arbeitsschritte zum Umbau der Kabel für den Einbau eines NCDR 1500 A) Arbeitsschritte zum Umbau der Kabel für den Einbau eines NCDR 1500 Es werden nur Original-Stecker und Adapter verwendt 1. Stecker von Display (X66) (kleiner Stecker) mit neuen Kabel fertigen 2. vorhandenen

Mehr

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 Einbauanleitung Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 J.W. Ich übernehme keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. für Schäden, die infolge dieser Einbauanleitung eventuell eintreten

Mehr

Mercedes Benz Sprinter Typ T1N alle Modelle ab 05/95 bis 12/99 (VW LT 2) Vito / Viano V-Klasse ab 03/96 bis 08/03 (Ergänzung Vito / Viano im Anhang)

Mercedes Benz Sprinter Typ T1N alle Modelle ab 05/95 bis 12/99 (VW LT 2) Vito / Viano V-Klasse ab 03/96 bis 08/03 (Ergänzung Vito / Viano im Anhang) Elektroanlage für Anhängevorrichtung Montage- und Betriebsanleitung, Originalbetriebsanleitung 313 101 300 107 2 3 1 7 4 6 5 313 101 300 113 10 11 9 2 8 1 3 7 4 6 5 12 13 Mercedes Benz Sprinter Typ T1N

Mehr

A4 2001 > AVB AWX AVF

A4 2001 > AVB AWX AVF Service. Reparaturleitfaden Audi A4 2001 > Motorkennbuchstaben Heft Ausgabe AVB AWX AVF TDI Einspritz- und Vorglühanlage (4-Zyl. Pumpe Düse) 11.00 Kundendienst. Technische Information Service. Reparaturgruppenübersicht

Mehr

Einbau der JOM LED-Tagfahrlichter in den SLK R170 von Mekkes

Einbau der JOM LED-Tagfahrlichter in den SLK R170 von Mekkes U Einbau der JOM LED-Tagfahrlichter in den SLK R170 von Mekkes LED Technologie ist im automotiven Bereich zur Zeit führend. Wenig Stromverbrauch und eine schöne Optik. Das brachte mich auf die Idee, LED-Stege

Mehr

Mehr Informationen und eine grössere Auswahl in unserem Online-Shop.

Mehr Informationen und eine grössere Auswahl in unserem Online-Shop. 70 465 020 Fr. 23.00 (RC3) Batterietrennschalter - Belastung: 12V 200A - Höchstbelastung: 5 Sekunden, 500A - Kabelanschluss: M10 - Einbau: Ø22.5mm 70 465 021 Fr. 56.10 (RC3) Batterietrennschalter - Belastung:

Mehr

SIMPLY CLEVER. ŠKODA Superb Betriebsanleitung

SIMPLY CLEVER. ŠKODA Superb Betriebsanleitung SIMPLY CLEVER ŠKODA Superb Betriebsanleitung Aufbau dieser Betriebsanleitung (Erläuterungen) Die vorliegende Anleitung ist systematisch aufgebaut, um Ihnen die Suche und die Entnahme der benötigten Informationen

Mehr

Universal Warnblinkanlage 6V Artikelnummer 61002

Universal Warnblinkanlage 6V Artikelnummer 61002 WI SIND DIE GUTEN Universal Warnblinkanlage 6V Artikelnummer 61002 Montageanleitung Optionales Zubehör Warnblinkschalter Kabelsatz astunabhängig, für PUS an Masse, für MINUS an Masse, auch für Anhängerbetrieb

Mehr

Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2

Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2 Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2 Das Golf III Kombi-Instrument ist etwa 3 cm breiter und 2,5 cm höher als das des Golf II, das Armaturenbrett muß also geändert werden. Am besten nimmt man das Armaturenbrett

Mehr

Elektrik der XS 650. Inhalt. geschaltetes Plus. Stromsparschaltung. Lenkerschalter und Zündschloss

Elektrik der XS 650. Inhalt. geschaltetes Plus. Stromsparschaltung. Lenkerschalter und Zündschloss Elektrik der XS 650 Inhalt Blatt 1 Blatt 2 Blatt 3 Blatt 4 Blatt 5 Blatt 6 Blatt 7 Blatt 8 Blatt 9 Blatt 10 Kabelfarben alle Verbraucher geschaltetes Plus Beleuchtung Blinker und Horn Stromsparschaltung

Mehr

vw-wi://rl/v.de-de.k05510989.wi::27335027.xml?xsl=3

vw-wi://rl/v.de-de.k05510989.wi::27335027.xml?xsl=3 Стр. 1 из 10 Ausbauen Zündung ausschalten. Batterie-Masseband abklemmen Elektrische Anlage; Rep.- Gr.27 Lenkrad ausbauen Kapitel. Mittelkonsole ausbauen Kapitel. Zwei Kreuzschlitzschrauben -Pfeile- herausdrehen.

Mehr

TECHNIK KLASSE B REIFEN

TECHNIK KLASSE B REIFEN TECHNIK KLASSE B REIFEN Dimensionen: z.b.: 195/65 R 15 91T E2 Tubeless M+S TWI 195 Reifenbreite in mm 55 % der Reifenbreite ist die Reifenhöhe R Radialreifen 15 Felgendurchmesser in Zoll 84 Tragfähigkeitskennzahl

Mehr

EINBAUANLEITUNG AUTO LIGHT. Automatisches Fahrlichtschaltmodul. Art. Nr. 5500. Änderungen vorbehalten. Stand 09198

EINBAUANLEITUNG AUTO LIGHT. Automatisches Fahrlichtschaltmodul. Art. Nr. 5500. Änderungen vorbehalten. Stand 09198 EINBAUANLEITUNG Automatisches Fahrlichtschaltmodul Art. Nr. 5500 CC Technische Änderungen vorbehalten. Stand 09198 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Sicherheitshinweise, Entsorgungshinweise Montagehinweise

Mehr

Diagnose-Handbuch ROVER Deutschland GmbH 3. Auflage Februar 1999

Diagnose-Handbuch ROVER Deutschland GmbH 3. Auflage Februar 1999 Diagnose-Handbuch ROVER Deutschland GmbH 3. Auflage Februar 1999 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung / aktuelle Diagnose CD-Übersicht...1 2. Modelljahre und Fahrgestellnummern...2 3. Mini...3 Technische Daten

Mehr

Funktion Tagfahrlicht M x L F

Funktion Tagfahrlicht M x L F 82-0070 Funktion Tagfahrlicht M x L F Für die Länder Island, Kanada, Norwegen und Schweden besteht die gesetzliche Vorschrift, daß das Abblendlicht im Fahrbetrieb auch bei Tag eingeschaltet sein muß. Ab

Mehr

Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz

Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz Teilenummer 5308s Distributed by MVG- Metallverarbeitungsgesellschaft mbh Änderung des Lieferumfanges vorbehalten Printed in West Germany by MVG Fahrzeugtyp: Mazda

Mehr

Eberspächer. Technische Beschreibung Betriebsanweisung Einbauanweisung. telefonische Fernbedienung für Eberspächer Standheizungen

Eberspächer. Technische Beschreibung Betriebsanweisung Einbauanweisung. telefonische Fernbedienung für Eberspächer Standheizungen Technische Beschreibung Betriebsanweisung Einbauanweisung Eberspächer J. Eberspächer GmbH & Co. Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939-00 Telefax (0711) 939-0500 www.eberspaecher.com

Mehr

Signalplatine mit Bipolaren Relais

Signalplatine mit Bipolaren Relais Signalplatine mit Bipolaren Relais Im Schattenbahnhofsbereich sind einige Gleisbereiche vorhanden, die zum Abstellen der Züge spannungslos geschaltet werden müssen. Signale können dieses erledigen, insbesondere

Mehr

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung.

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung. Produktbeschreibung 1/7 Was kann light/on&off Scheinwerferautomatik: Schaltet die Scheinwerfer sofort ein, wenn die Lichtverhältnisse unter einen bestimmten Wert absinken; schaltet die Schweinwerfer wieder

Mehr

1,8 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AVC,

1,8 l - Motronic/110 kw, Motorkennbuchstaben AVC, New Beetle Stmlufpln Nr. 9/,8 l - Motnic/0 kw, Motorkennbuchstben AVC, b Mi 999 Abweichende Relispltz- und Sicherunsbeleun sowie Beleun der Mehrfchsteckverbindunen siehe Abschnitt Einbuorte. Relisplätze

Mehr

Montageanleitung. Set Tagfahrlicht. Teile-Nr.: LX /20

Montageanleitung. Set Tagfahrlicht. Teile-Nr.: LX /20 Das in dieser Anleitung beschriebene Produkt wurde unter Beachtung der erforderlichen Sicherheitsanforderungen entwickelt, gefertigt und Kontrollen unterzogen. Um eine einwandfreie und sichere Funktion

Mehr

Einbauanleitung der ATH-Nebelscheinwerfer Mazda MX5 NB

Einbauanleitung der ATH-Nebelscheinwerfer Mazda MX5 NB Einbauanleitung der ATH-Nebelscheinwerfer Mazda MX5 NB Diese Anleitung beschreibt den Einbau der ATH-Nebelscheinwerfer im MX-5 (NB) Was gebraucht wird: - Nebelscheinwerfer-Kit für Serienstoßstange von

Mehr

Scheibenwisch er und Scheibenwaschanlagen

Scheibenwisch er und Scheibenwaschanlagen Scheibenwisch er und Scheibenwaschanlagen SCHEIBENWISCHER Die Scheibenwischer nicht einschalten, wenn die Scheibe trocken ist. Die in diesem Fall auf den Wischermechanismus wirkenden Kräfte können Schäden

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1

Abfahrtkontrolle Karte 1 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG-Kontrollgerät Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheins Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

EINBAUANLEITUNG. AUDI / FORD / SEAT / SKODA / VW 1.4 / 1.9 / 2.0 / 2.5 TDI Pumpe Düse

EINBAUANLEITUNG. AUDI / FORD / SEAT / SKODA / VW 1.4 / 1.9 / 2.0 / 2.5 TDI Pumpe Düse Das in der Anleitung beschriebene Produkt wurde unter Beachtung der erforderlichen Sicherheitsanforderungen entwickelt, gefertigt und kontrolliert. Das Produkt muss sachgemäß eingebaut werden um Gefahren

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN. VERTRAGSHÄNDLER - Neuwagenvorbereiter. - Koordinator Serviceaktionen. HÄNDLER/SCHULUNGSZENTREN - KD-Leiter

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN. VERTRAGSHÄNDLER - Neuwagenvorbereiter. - Koordinator Serviceaktionen. HÄNDLER/SCHULUNGSZENTREN - KD-Leiter INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA CD 31 CITROËN FILIALEN/IMPORTEURE/ VERTRIEBSDIREKTIONEN KUNDENDIENST VERTRAGSHÄNDLER - Neuwagenvorbereiter Nr. 216 - Koordinator Serviceaktionen Händlerbetreuung

Mehr

Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2

Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2 Umbauanleitung Golf 3 Tacho in Golf 2 Das Golf III Kombi-Instrument ist etwa 3 cm breiter und 2,5 cm höher als das des Golf II, das Armaturenbrett muß also geändert werden. Am besten nimmt man das Armaturenbrett

Mehr

VTL Sonderangebote. gültig bis 31. Mai 2014. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221

VTL Sonderangebote. gültig bis 31. Mai 2014. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221 Artikelnr. LED Seitenmarkierleuchte 180 mm links 12-24 V rot - weiss LED Seitenmarkierleuchte 180 mm rechts 12-24 V rot - weiss 02.100.103 02.100.104 20.00 / Stk LED Seitenmarkierleuchte 100 mm links und

Mehr

SIMPLY CLEVER. ŠKODA Octavia Betriebsanleitung

SIMPLY CLEVER. ŠKODA Octavia Betriebsanleitung SIMPLY CLEVER ŠKODA Octavia Betriebsanleitung Aufbau dieser Betriebsanleitung (Erläuterungen) Die vorliegende Anleitung ist systematisch aufgebaut, um Ihnen die Suche und die Entnahme der benötigten Informationen

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor

Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercode: 668 Text: Bordspannung Klemme 30 unplausibles Signal Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch)

Mehr

Für Exportmodell Europa und für US- Modelle (mit bereits erfolgter Umrüstung und Zulassung für Europa)

Für Exportmodell Europa und für US- Modelle (mit bereits erfolgter Umrüstung und Zulassung für Europa) Corvette, Serie C6, C6 Z06, C6 ZR1 und C6 GS. Modifikation der vorderen Blinker mit xenon- weißem TFL (Tagfahrlicht) - Neue Generation mit optimierten Leuchtmitteln - - 1 - Für Exportmodell Europa und

Mehr

ALLES WAS SIE ÜBER BELEUCHTUNG WISSEN MÜSSEN

ALLES WAS SIE ÜBER BELEUCHTUNG WISSEN MÜSSEN ALLES WAS SIE ÜBER BELEUCHTUNG WISSEN MÜSSEN WIE KANN DIE BELEUCH- TUNG BEEINTRÄCHTIGT WERDEN? DIE HAUPTGRÜNDE FÜR VERSCHLEISS SIND: Anfrieren von Eis Einschläge auf die Scheinwerfer Das Eindringen von

Mehr

Autoelektro Schönenberger GmbH. Tel 061 921 26 82 Fax 061 921 58 32. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221

Autoelektro Schönenberger GmbH. Tel 061 921 26 82 Fax 061 921 58 32. Halogenglühlampe 12 V H1/55W 2.90 / Stk 221 Artikelnr. LED Seitenmarkierleuchte 180 mm links 12-24 V rot - weiss LED Seitenmarkierleuchte 180 mm rechts 12-24 V rot - weiss 02.100.103 02.100.104 20.00 / Stk LED Seitenmarkierleuchte 100 mm links und

Mehr

Allgemeines...6. Spezial-Werkzeuge...6. Technische Daten...8. Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8

Allgemeines...6. Spezial-Werkzeuge...6. Technische Daten...8. Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8 Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: D Heizung, Lüftung, Klimaanlage Allgemeines...6 Spezial-Werkzeuge...6 Technische Daten...8 Drehmoment-Richtwerte Verdichter (ausser Z 22 SE, Y 22 DTR)...8 Drehmoment-Richtwerte

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Fiesta

BEDIENUNGSANLEITUNG. Fiesta BEDIENUNGSANLEITUNG Fiesta Inhaltsverzeichnis Zum Kennenlernen Einleitung 2 Instrumententafel 6 Bedienung 16 Sitze und Rückhaltesysteme 62 Starten und Fahren Starten 78 Fahren 81 Selbsthilfetips 98 Service

Mehr

Einbauanleitung für die Orig. Xenon + LWR + SWRA in einen Audi A6 Lim/Avant Mod. 97-2000

Einbauanleitung für die Orig. Xenon + LWR + SWRA in einen Audi A6 Lim/Avant Mod. 97-2000 Einbauanleitung für die Orig. Xenon + LWR + SWRA in einen Audi A6 Lim/Avant Mod. 97-2000 Ich habe bei meinem 99er A6 die originalen Xenons + LWR + SWRA nachgerüstet. Die Teile habe ich bei http://www.r-a-r.de

Mehr

LED-Tagfahrlicht NISSAN JUKE. für. Art. Nr.: Einbau nur durch geschultes Fachpersonal!

LED-Tagfahrlicht NISSAN JUKE. für. Art. Nr.: Einbau nur durch geschultes Fachpersonal! Art. Nr.: 99999-00514 D LED-Tagfahrlicht für NISSAN JUKE Einbau nur durch geschultes Fachpersonal! Die Einbauanleitung ist nach der Montage dem Fahrzeughalter zu übergeben bzw. dem Fahrzeughandbuch beizulegen!

Mehr

S k u l p t u r e n. B i l d e r. T e x t e. H e l g a S i m m e r l e b i s B a n d 2

S k u l p t u r e n. B i l d e r. T e x t e. H e l g a S i m m e r l e b i s B a n d 2 S k u l p t u r e n B i l d e r T e x t e H e l g a S i m m e r l e 1 9 9 3 b i s 1 9 9 5 B a n d 2 S k u l p t u r e n H e l g a S i m m e r l e B i l d e r H e l g a S i m m e r l e Te x t e H e l g

Mehr