Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise"

Transkript

1 Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 23. November 2009 Integration der Erneuerbaren Energien Deutsche Umwelthilfe Forstassessor Bernhard Segbers Dipl.-Ing. W. Fischer Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 1

2 Portrait Vattenfall Europe Transmission GmbH ab 1.Januar Hertz Transmission GmbH Sitz des Unternehmens: Berlin Gegründet: 2002 Mitarbeiter: 600 Regionalzentren (RZ) in: Güstrow (RZ Nord) Ahrensfelde (RZ Mitte) Wolmirstedt (RZ West) Lübbenau (RZ Ost) Bad Lauchstädt (RZ Südwest) Röhrsdorf (RZ Süd) Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 2 50Hertz Transmission

3 Beispiel für Erneuerbare Energien, Speicherung Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 3 50Hertz Transmission

4 EEG-bedingte Freileitungsprojekte bei VE Transmission Prämissen für die Errichtung von neuen Höchstspannungsfreileitungen Trassierungsgrundsätze in Planfeststellungsverfahren Optimierung der vorgegebenen Trasse unter Einhaltung von Auflagen und Hinweisen, die im Raumordnungsverfahren festgelegt wurden Das heißt: Für das Schutzgut Mensch: Grundsätzliche Umgehung von Wohngebieten Für das Schutzgut Natur: Sparsame Inanspruchnahme von Natur- und Landschaftsraum Bündelung mit anderen Infrastrukturtrassen (z. B. Freileitungen, Eisenbahnlinien, Straßen) Einpassung in das Landschaftsbild durch geeignete Linienführung Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 4 50Hertz Transmission

5 Freileitungstrasse nach Errichtung Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 5 50Hertz Transmission

6 Landwirtschaftliche Nutzung der Freileitungtrasse Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 6 50Hertz Transmission

7 Bündelung mit anderen Infrastrukturlinien Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 7 50Hertz Transmission

8 EEG-bedingte Freileitungsprojekte bei VE Transmission Typische Abmessungen 380-kV-Freileitung, 4 Systeme Masthöhe ca. 61 m Querträger Max. Ausschwingung Leiterseil Sicherheitsabstand Mastfundament ca m² Isolatorenkette Durchhang Leiterseil 5 m 13 m Minimaler Bodenabstand 8,50 m 8 m 12 m 16 m 16 m 12 m 8 m ca. 72 m Trassenbreite Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 8 50Hertz Transmission

9 Ökologie der Freileitung Typisches Thüringer Waldbild Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 9 50Hertz Transmission

10 Ökologie der Freileitung Trenn- und Zerschneidungswirkung Wald/Landschaft Freileitungen sind transparent, durchlässig und ihre Waldschneisen sind Verbindungslinien der Tier- und Pflanzenwelt Studie: Biotopmanagement auf Trassenschneisen, Ort : Rochauer Heide, Lausitz, Südostbrandenburg Partner: Oberförsterei Luckau, Planungsbüro Siedlung & Landschaft Zeit : Ergebnis der Bestandsaufnahme: schon bei herkömmlicher Trassenpflege % mehr Biotopformen auf der Schneise als im Wald % mehr Tierarten auf der Schneise als im Wald % mehr Pflanzenarten auf der Schneise als im Wald - Rote-Liste-Arten (Nachtschwalbe, Heidelerche, Zauneidechse, Schlingnatter, Heidenelke etc.) auf der Schneise Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 10 50Hertz Transmission

11 Ökologie der Freileitung Schneisenbewuchs bunte Artenvielfalt Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 11 50Hertz Transmission

12 Ökologie der Freileitung Schneisenbewuchs Ideale Saum- Biotopfunktion Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 12 50Hertz Transmission

13 Ökologie der Freileitung Trenn- und Zerschneidungswirkung Vogelwelt Freileitungen sind keine nennenswerte Gefahr für die Vogelwelt, sie können aber direkt und indirekt positive Wirkungen entfalten Studie: Avifaunistische Beobachtungen an der 380-kV-Ltg. Pulgar - Vieselbach, Ort : Schnauder-Aue bei Borna/Cöllnitz, Westsachsen Partner: Naturförderungsgesellschaft Ökolog. Station Borna-Birkenhain Zeit : Ergebnis: Leitung wurde von Individuen aller Artengruppen des Binnenlandes annähernd mal unter-, durch- oder überflogen - nur ein beobachteter Anprall (Türkentaube) an das Erdseil - Schreck- und Ausweichmanöver fanden statt - Nutzung des Erdseils und vor allem der Maste als Sitzplatz Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 13 50Hertz Transmission

14 Ökologie der Freileitung Maßnahmen für die Vogelwelt Technische Hilfestellung: Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 14 50Hertz Transmission

15 Adler in Nordostdeutschland Seeadler: Bevorzugt große Binnenseen und geschlossene Waldgebiete Nahrung mittelgroße Wirbeltiere, Fische, Wassergeflügel, Aas Horste stehen auf hohen Bäumen in geschlossenem Wald Keine Gefahr durch Höchstspannungsleitungen, Verletzungen durch Mittelspannungsleitungen sind bekannt Standorttreu, auch im Winter Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 15 50Hertz Transmission

16 Adler in Nordostdeutschland Fischadler: Bevorzugt Flachland mit Seen und Küstenbuchten Nahrung fast ausschließlich Fische, in Notzeiten Kleinsäuger Horste befinden sich auf einzeln stehenden hohen Bäumen Kunsthorste werden angenommen. Insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg befinden sich Horste auf Strommasten Zugvogel Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 16 50Hertz Transmission

17 Fischadlerhorst auf einem 380-kV-Mast Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 17 50Hertz Transmission

18 Fischadlerhorst auf einem 380-kV-Mast Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 18 50Hertz Transmission

19 Fachberichte über Fischadlerbetreuung Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 19 50Hertz Transmission

20 Fachberichte über Fischadlerbetreuung Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 20 50Hertz Transmission

21 Fachberichte über Fischadlerbetreuung Zusammenfassung: 145 Brutpaare leben derzeit allein in MV. Ca. 80 % der Fischadler in Mecklenburg/Vorpommern und Brandenburg bevorzugen Hochspannungsmaste. Der westlichste Horst in MV befindet sich in der Nähe von Schwerin. Die Jungvögel prägen sich die Maste und Leiterseile ein. Dadurch bedingt beeinflusst diese Kenntnis die spätere Horstwahl. Verletzungen der Fischadler durch Höchstspannungsleitungen sind nicht bekannt. Ein Einfluss des elektromagnetischen Feldes auf die Fischadler ist nicht bekannt. Durch Vattenfall Europe Transmission wird die Fischadlerbetreuung aktiv unterstützt - Horstbetreuung, jährliche Beringung der Jungvögel - finanzielle Unterstützung (Sponsern der Beschaffung der Adlerringe) - Errichtung von Nisthilfen Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 21 50Hertz Transmission

22 2 Fischadlerjunge beringt, 5. Lebenswoche Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 22 50Hertz Transmission

23 Weitere Beispiele zum Artenschutz 220-kV-Mast vor Hagenwerder, Nistkästen-Kolonie für Dohlen Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 23 50Hertz Transmission

24 Ökologie der Freileitung Spezifischer Artenschutz Freileitungen sind keine Gefahr für bedrohte Arten, sie können aber direkt und indirekt positive Wirkungen entfalten Greifvögel, Eulen und Fledermäuse sind wegen ihres Wahrnehmungs- und Flugvermögens unbeeinträchtigt Langsam- oder tieffliegende Waldvögel (S.-storch, Auerhuhn,...) sind wegen ihres Flugverhaltens unbeeinträchtigt Arten wie Braunkehlchen, Neuntöter, Bechsteinfledermaus, Schillerfalter, Waldportier, Zitronenfalter, etc. profitieren von den Laubgehölzkomplexen der Schneisen Auerhuhn, Zauneidechsen, Heidelerchen, Ziegenmelker, etc. profitieren von den offenen Bereichen der Schneisen Bachläufe, Moore, Berg- und Orchideenwiesen und andere Biotope profitieren vom Wegfall der (Fichten-)Beschattung und des Säureeintrages sowie des Wasserentzuges Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 24 50Hertz Transmission

25 Ökologie der Freileitung Spezifischer Artenschutz Entfichtung des Frauenbaches Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 25 50Hertz Transmission

26 Ökologie der Freileitung Landschaftsbild Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 26 50Hertz Transmission

27 Einpassen der 380-kV-Freileitung in das Landschaftsbild Ökologie Freileitung Maßnahmen zur ökologischen Freileitungsschneise 27

Infomappe 380-kV-Nordring Berlin. EEG-bedingter Neubau der 380-kV-Freileitung von Neuenhagen nach Wustermark Stand: Mai 2012

Infomappe 380-kV-Nordring Berlin. EEG-bedingter Neubau der 380-kV-Freileitung von Neuenhagen nach Wustermark Stand: Mai 2012 Infomappe 380-kV-Nordring Berlin EEG-bedingter Neubau der 380-kV-Freileitung von Neuenhagen nach Wustermark Stand: Mai 2012 Inhalt Portrait 50Hertz 3 Gesetzlicher Handlungsdruck 7 Ausbau der erneuerbaren

Mehr

Bauausschusssitzung am in Altlandsberg

Bauausschusssitzung am in Altlandsberg Bauausschusssitzung am 01.11.2012 in Altlandsberg Informationen zu den Projekten - 380-kV- Uckermarkleitung (Bertikow-Neuenhagen) - 380-kV-Nordring Berlin (Neuenhagen-Wustermark-Hennigsdorf) Inhalt I.

Mehr

Eingriffe (offshore) und deren Ausgleiche welche Rolle spielen Flächenagenturen aus Sicht eines Vorhabenträgers. Stralsund,

Eingriffe (offshore) und deren Ausgleiche welche Rolle spielen Flächenagenturen aus Sicht eines Vorhabenträgers. Stralsund, Eingriffe (offshore) und deren Ausgleiche welche Rolle spielen Flächenagenturen aus Sicht eines Vorhabenträgers Stralsund, 09.09.2013 Erik Henck Geschichte von 50Hertz VEAG Creation Elektrische Wiedervereinigung

Mehr

Naturschutzfachliche Analyse von küstennahen Stromleitungen

Naturschutzfachliche Analyse von küstennahen Stromleitungen Naturschutzfachliche Analyse von küstennahen Stromleitungen FuE-Vorhaben FKZ 806 82 070 BfN, BMU & UBA Jörg Rassmus, mbh FuE-Vorhaben FKZ 806 82 070 DUH 17.3.2009 1 Umfang des Vorhabens Drehstrom, Spannungsebene

Mehr

Deutscher Landschaftspflegetag 2012

Deutscher Landschaftspflegetag 2012 Deutscher Landschaftspflegetag 2012 Ökologisches Schneisenmanagement 20.09.2012 Katja Horenk Portrait 50Hertz Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Rückgrat einer sicheren Stromversorgung für über 18 Millionen

Mehr

Von der Schneisenpflege zum Trassenmanagement

Von der Schneisenpflege zum Trassenmanagement Expertenworkshop Von der Schneisenpflege zum Trassenmanagement "Ökologisches Trassenmanagement Unterhaltungsmaßnahmen von Trassenflächen als Chance für den Biotop- und Artenschutz Bonn, 1. + 2. Juli 2015

Mehr

Infopapier zu Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Fairer Ausgleich für Natur und Umwelt in den Leitungsbauregionen

Infopapier zu Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Fairer Ausgleich für Natur und Umwelt in den Leitungsbauregionen Infopapier zu Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen Fairer Ausgleich für Natur und Umwelt in den Leitungsbauregionen Berlin, 23. Oktober 2014 Inhalt 1 Zusammenfassung 3 2 Im Einzelnen 4 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

Unter Strom Implementierung eines komplexen FM-Auftrags am Beispiel von 50Hertz und Piepenbrock. Dipl.-Wirt.-Ing. Markus Bedenbecker

Unter Strom Implementierung eines komplexen FM-Auftrags am Beispiel von 50Hertz und Piepenbrock. Dipl.-Wirt.-Ing. Markus Bedenbecker Unter Strom Implementierung eines komplexen FM-Auftrags am Beispiel von 50Hertz und Piepenbrock : Bild: http://top1walls.com/ 1 Ihr Referent Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG Telefon: +49 541

Mehr

380-kV-Freileitung Güstrow Parchim Süd Perleberg Informationen zum Projekt

380-kV-Freileitung Güstrow Parchim Süd Perleberg Informationen zum Projekt 380-kV-Freileitung Güstrow Parchim Süd Perleberg Informationen zum Projekt Stand: Mai 2016 380-kV-Freileitung Güstrow Parchim Süd Perleberg Die rund 90 Kilometer lange Freileitung wird die Umspannwerke

Mehr

Vortrag am

Vortrag am Vortrag am 17.04.2012 Bürgerinitiative Pro Erdkabel Neuss Reuschenberg von Willi Traut Sprecher der Bürgerinitiative In Diele wird der Gleichstrom (HGÜ) in Wechselstrom umgewandelt 75 km an Land In Norderney

Mehr

Verantwortung für Flora und Fauna

Verantwortung für Flora und Fauna 32 /// GESCHÄFTSBERICHT 2014 VERANTWORTLICHES HANDELN FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT. Verantwortung für Flora und Fauna Naturschützende Netzplanung Es klingt zunächst überraschend: Die ersten Natur- und

Mehr

Ergänzungssatzung Sandackerstraße, Gemeinde Kusterdingen, Gemarkung Jettenburg

Ergänzungssatzung Sandackerstraße, Gemeinde Kusterdingen, Gemarkung Jettenburg Potenzialabschätzung Artenschutz Ergänzungssatzung Sandackerstraße, Gemeinde Kusterdingen, Gemarkung Jettenburg 12. November 2014 Auftraggeber: Künster Architektur + Stadtplanung Bismarckstrasse 25 72764

Mehr

Die Entwicklung des Übertragungsnetzes in Brandenburg

Die Entwicklung des Übertragungsnetzes in Brandenburg Die Entwicklung des Übertragungsnetzes in Brandenburg Neue Stromtrassen Landschaftswandel und Bürgerbeteiligung in Brandenburg 29. März 2012 Fachtagung Deutscher Umwelthilfe 2012 Potsdam Olivier Feix 50Hertz

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2345 4. Wahlperiode 27.07.2006 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Andreas Petters, Fraktion der CDU Geplante 380 kv-trasse im Landkreis Ludwigslust und ANTWORT

Mehr

Ökonomie und Ökologie im Spannungsfeld

Ökonomie und Ökologie im Spannungsfeld Ökonomie und Ökologie im Spannungsfeld -Ein Erfahrungsbericht bei RWE- Göttingen, den 27. Mai 2014 Michael Wahl Fa. Westnetz GmbH michael.wahl@westnetz.de SEITE 1 Westnetz ist Teil eines starken Ganzen

Mehr

Deutscher Landschaftspflegetag 2012

Deutscher Landschaftspflegetag 2012 Deutscher Landschaftspflegetag 2012 Erfordernisse für die Planung so gelingen Ausgleichsmaßnahmen 50Hertz auf einen Blick 50Hertz ist einer von vier Übertragungsnetzbetreibern (380-/220-kV-Ebene) in Deutschland

Mehr

Ausbau als Einstieg - Biotopverbund durch Ausgleich auf der Trasse Teilprojekt: "110kV-Leitung Marke - Piesteritz-Nord Sachsen-Anhalt

Ausbau als Einstieg - Biotopverbund durch Ausgleich auf der Trasse Teilprojekt: 110kV-Leitung Marke - Piesteritz-Nord Sachsen-Anhalt Ausbau als Einstieg - Biotopverbund durch Ausgleich auf der Trasse Teilprojekt: "110kV-Leitung Marke - Piesteritz-Nord Sachsen-Anhalt Der Standort: Teilprojekt: "110kV-Leitung Marke - Piesteritz-Nord Die

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Naturschutzreferent Landeshauptmann-Stv. Dipl.-Ing. Erich Haider am 2. Jänner 2007 zum Thema Präsentation der neuen Plakatserie "Geschützte Tiere und Pflanzen

Mehr

Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft beim Netzbau

Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft beim Netzbau Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft beim Netzbau Über 50Hertz 50Hertz mit Sitz in Berlin ist einer von vier Übertragungsnetzbetreibern in Deutschland. Der Name steht auch für eine zentrale Aufgabe

Mehr

Pfarrkirchen Arnstorf Pleinting

Pfarrkirchen Arnstorf Pleinting Untersuchung zur Einhaltung der Grenzwerte der 26. Verordnung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) Elektromagnetische Berechnungen 110-kV-Hochspannungsfreileitung Pfarrkirchen Arnstorf Pleinting

Mehr

Auslegungsvermerk der Gemeinde (Anhörungsverfahren 43a EnWG i.v.m. 73 VwVfG) Der Plan hat ausgelegen in der Zeit vom bis

Auslegungsvermerk der Gemeinde (Anhörungsverfahren 43a EnWG i.v.m. 73 VwVfG) Der Plan hat ausgelegen in der Zeit vom bis Auslegungsvermerk der Gemeinde (Anhörungsverfahren 43a EnWG i.v.m. 73 VwVfG) Der Plan hat ausgelegen in der Zeit vom... 20... bis... 20... in der Gemeinde... Anlage 10.1 Gemeinde Planfeststellungsvermerk

Mehr

EEG-Ausbau u. EEG-Integration Notwendigkeit des Netzausbaus als Baustein zum Klimaschutz

EEG-Ausbau u. EEG-Integration Notwendigkeit des Netzausbaus als Baustein zum Klimaschutz EEG-Ausbau u. EEG-Integration Notwendigkeit des Netzausbaus als Baustein zum Klimaschutz Dipl.-Ing. Wolfgang Neldner Technischer Geschäftsführer der 50HERTZ TRANSMISSION GMBH Berlin, 07.05.2010 Das einheitliche

Mehr

Stellungnahme zur Verordnung zur Änderung der Vorschriften über elektromagnetische Felder

Stellungnahme zur Verordnung zur Änderung der Vorschriften über elektromagnetische Felder Stellungnahme zur Verordnung zur Änderung der Vorschriften über elektromagnetische Felder Berlin, April 2013 Inhalt 1 Engagement von 50Hertz zum Thema der elektromagnetischen Felder 3 2 Übersicht über

Mehr

Informationsveranstaltung. Alternative Erdkabel! E. Altemöller

Informationsveranstaltung. Alternative Erdkabel! E. Altemöller Informationsveranstaltung Alternative Erdkabel! 06.03.2014 E. Altemöller Geplante 380 kv Freileitung 380 kv 30 m 110 kv 70 m Beutlingsturm Quelle Uni Hanover Trassenbreite 50-80 Meter 36 Leiterseile Aufbau

Mehr

50Hertz Daten und Fakten 2010

50Hertz Daten und Fakten 2010 50Hertz Transmission ist ein effi zienter, sicherer und umweltbewusster Übertragungsnetzbetreiber im Zentrum Europas, der den Zugang aller Kunden zum Wettbewerbsmarkt für Energie sicherstellt und damit

Mehr

Strom- Übertragungstechnologien

Strom- Übertragungstechnologien Strom- Übertragungstechnologien Dr.-Ing. Klaus-Dieter Dettmann Helmut-Schmidt-Universität Höchstspannungsfreileitung (380 kv) Dr.-Ing. K.-D. Dettmann Strom-Übertragungstechnologien 2 Wichtige Daten einer

Mehr

Windpark Uckley. Ausgleichsmaßnahmen

Windpark Uckley. Ausgleichsmaßnahmen Ausgleichsmaßnahmen Trotz sorgfältiger Planung sind Eingriffe in die Natur beim Bau eines Windparks unausweichlich. Um diese zu kompensieren, müssen Ausgleichsund Ersatzmaßnahmen umgesetzt werden. Welche

Mehr

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT 380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein Inhalt Vorstellung Trassenvoruntersuchung Vorhaben Trassenverlauf 2 Porträt Erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber für Strom

Mehr

Fischbestände erheblich bedroht

Fischbestände erheblich bedroht Presse - Info der ARGE Fisch(otter) Fischbestände erheblich bedroht Wir wollen die Existenz keiner Tierart in Frage stellen und treten für den Erhalt der Artenvielfalt ein. In unserer von Menschenhand

Mehr

Gemeinsamer Netzausbauplan der Arbeitsgemeinschaft der ostdeutschen 110-kV-Flächennetzbetreiber

Gemeinsamer Netzausbauplan der Arbeitsgemeinschaft der ostdeutschen 110-kV-Flächennetzbetreiber . Gemeinsamer Netzausbauplan der Arbeitsgemeinschaft der ostdeutschen 110-kV-Flächennetzbetreiber Stefan Dorendorf E.DIS Netz 07.September 2017 FNB Ost erarbeiten gemeinsam NAP2017 FNB analysieren neue

Mehr

Vogelschutz und Forstwirtschaft (k)ein Widerspruch?

Vogelschutz und Forstwirtschaft (k)ein Widerspruch? Stiftung Fürst Liechtenstein Guts- und Forstbetrieb Wilfersdorf Vogelschutz und Forstwirtschaft (k)ein Widerspruch? Praxisbeispiele von der Stiftung Fürst Liechtenstein Wilfersdorf Dir. Dipl.Ing. Hans

Mehr

MEHR FREIRAUM FÜR DIE NATUR

MEHR FREIRAUM FÜR DIE NATUR MEHR FREIRAUM FÜR DIE NATUR Ökologisches Schneisenmanagement bei 50Hertz 2 /// 50HERTZ ÖKOLOGISCHES SCHNEISENMANAGEMENT 50Hertz bekennt sich damit noch klarer zum Schutz von Flora und Fauna. VORAUSSCHAUEND

Mehr

Ökologische Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln (380 kv) - Betrachtung der Untersuchungsebenen. apl. Prof. Dr.-Ing.

Ökologische Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln (380 kv) - Betrachtung der Untersuchungsebenen. apl. Prof. Dr.-Ing. Ökologische Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln (380 kv) - Betrachtung der Untersuchungsebenen apl. Prof. Dr.-Ing. Karsten Runge Umweltdialog der Bundesnetzagentur am 22./23.4.2013, Hannover Studie

Mehr

Sperber. Rotmilan. Seeadler

Sperber. Rotmilan. Seeadler Mäusebussard 1,13-1,40 m 51-56 cm 600-900 g (M) 800-1200 g (W) Geschwindigkeit: *** Vielseitigkeit: ****** 900 000 Paare 50 000-70 000 Paare bis 500g Beute: Kleinsäuger 70-98% (46% Mäuse) Vögel: 2,5-24%

Mehr

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Erdkabel und Freileitungen im Bereich 110 kv - eine Einschätzung aus Naturschutzsicht

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Erdkabel und Freileitungen im Bereich 110 kv - eine Einschätzung aus Naturschutzsicht Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Erdkabel und Freileitungen im Bereich 110 kv - eine Einschätzung aus Naturschutzsicht Kathrin Ammermann, Leiterin des Fachgebietes Erneuerbare Energien, Berg- und Bodenabbau

Mehr

Umweltseitige Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln auf der Höchstspannungsebene (380 kv)

Umweltseitige Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln auf der Höchstspannungsebene (380 kv) Umweltseitige Auswirkungen von Freileitungen und Erdkabeln auf der Höchstspannungsebene (380 kv) Fotos: ERM Dr. Kerstin Winkler-Hartenstein Inhalt Projekterfahrungen im Netzausbau (380-kV) Wirkpfade Erdkabel

Mehr

Raumordnungsverfahren. Wasserspeicherkraftwerk Schmalwasser, inkl. Anbindung an das 380-kV-Netz

Raumordnungsverfahren. Wasserspeicherkraftwerk Schmalwasser, inkl. Anbindung an das 380-kV-Netz Raumordnungsverfahren Wasserspeicherkraftwerk Schmalwasser, inkl. Anbindung an das 380-kV-Netz Thüringer Landesverwaltungsamt Referat 350 - Raumordnungsfragen, Infrastruktur, Wirtschaft, Umwelt Herr Gerhardt

Mehr

Novellierung der 26. BImSchV - Grenzwerte und Vorsorge zu elektrischen und magnetischen Feldern bei Hoch- und Höchstspannungsleitungen

Novellierung der 26. BImSchV - Grenzwerte und Vorsorge zu elektrischen und magnetischen Feldern bei Hoch- und Höchstspannungsleitungen Das Bild kann zurzeit nicht angezeigt werden. Novellierung der 26. BImSchV - Grenzwerte und Vorsorge zu elektrischen und magnetischen Feldern bei Hoch- und Höchstspannungsleitungen Dirk Geschwentner Bundesamt

Mehr

380-kV-Freileitung Pulgar Vieselbach Informationen zum Projekt

380-kV-Freileitung Pulgar Vieselbach Informationen zum Projekt 380-kV-Freileitung Pulgar Vieselbach Informationen zum Projekt Stand: Mai 2017 380-kV-Freileitung Pulgar Vieselbach Die rund 105 Kilometer lange Freileitung verbindet die Umspannwerke (UW) Pulgar bei Leipzig

Mehr

Innovative Freileitungskonzepte Erhöhung der Übertragungskapazität Dr. Heinrich Pohlmann, SAG GmbH Leiter Versuchs- und Technologiezentrum, Langen

Innovative Freileitungskonzepte Erhöhung der Übertragungskapazität Dr. Heinrich Pohlmann, SAG GmbH Leiter Versuchs- und Technologiezentrum, Langen Innovative Freileitungskonzepte Erhöhung der Übertragungskapazität Dr. Heinrich Pohlmann, SAG GmbH Leiter Versuchs- und Technologiezentrum, Langen Hannover, Technik-Dialog der Bundesnetzagentur Agenda

Mehr

Variantenuntersuchung

Variantenuntersuchung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Schwalm-Eder Kreis Melsungen 15.08.2012 Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche

Mehr

Technologien für den Stromtransport Hintergrundinformationen

Technologien für den Stromtransport Hintergrundinformationen Technologien für den Stromtransport Hintergrundinformationen Mit der Energiewende wächst die Distanz zwischen Erzeugungsund Verbrauchsgebieten 50Hertz sorgt für den Betrieb und die Entwicklung des Übertragungsnetzes.

Mehr

Die Rückkehr der Störche in die Wetterau. Ralf Eichelmann Wetteraukreis - Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege

Die Rückkehr der Störche in die Wetterau. Ralf Eichelmann Wetteraukreis - Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege Die Rückkehr der Störche in die Wetterau Ralf Eichelmann Wetteraukreis - Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege Der Weißstorch (Ciconia ciconia) Auenlandschaften - Lebensraum der Störche Nahrung:

Mehr

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT 380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein Inhalt Vorstellung Netzausbau in Schleswig-Holstein Voruntersuchungen Vorhaben Trassenverlauf 2 TSO GmbH Erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber

Mehr

Der Fischadler Pandion haliaetus in Mecklenburg-Vorpommern

Der Fischadler Pandion haliaetus in Mecklenburg-Vorpommern Meyburg, B.-U. & R. D. Chancellor eds. 1996 Eagle Studies World Working Group on Birds of Prey (WWGBP) Berlin, London & Paris Der Fischadler Pandion haliaetus in Mecklenburg-Vorpommern Peter Hauff Innerhalb

Mehr

Stromnetzausbau für Erneuerbare Energien

Stromnetzausbau für Erneuerbare Energien Stromnetzausbau für Erneuerbare Energien 12.Juni 2012 Anne Palenberg Deutsche Umwelthilfe e.v. Gefördert durch: Agenda Vorstellung Deutsche Umwelthilfe und Auswirkungen der Energiewende Wie funktioniert

Mehr

Bürgerinformation Tambach-Dietharz

Bürgerinformation Tambach-Dietharz TWS Netzanbindung 14.05.2012 Bürgerinformation Tambach-Dietharz 18.5.2012 Trianel GmbH Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung TWS GbR Umweltplanung Wasserspeicherkraftwerk TWS Umweltplanung Netzanbindung TWS

Mehr

Variantenuntersuchung Einführung

Variantenuntersuchung Einführung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Einführung Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche Kriterien gehen in die Variantenentscheidung

Mehr

Ostdeutsches Energieforum 10./11. Mai 2012 in Leipzig. Braunkohle ein Eckpfeiler der ostdeutschen Wirtschaft

Ostdeutsches Energieforum 10./11. Mai 2012 in Leipzig. Braunkohle ein Eckpfeiler der ostdeutschen Wirtschaft Ostdeutsches Energieforum 10./11. Mai 2012 in Leipzig Braunkohle ein Eckpfeiler der ostdeutschen Wirtschaft Braunkohle / Steinkohle Braunkohle in Deutschland Braunkohle in Europa Braunkohle in der Welt

Mehr

Barriere-Freie Reise-Ziele in Deutschland

Barriere-Freie Reise-Ziele in Deutschland Barriere-Freie Reise-Ziele in Deutschland Wir sind die AG Barriere-Freie Reise-Ziele in Deutschland. Wir sind eine Gemeinschaft aus Städten und Urlaubs-Regionen. Wir setzen uns für ein barriere-freies

Mehr

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar. Pressegespräch, 28. März 2011

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar. Pressegespräch, 28. März 2011 Pressegespräch, 8. März 0 . Der Vorhabensträger Übertragungsnetzbetreiber TenneT seit..00 grenzüberschreitender deutschniederländischer Netzbetreiber unabhängig von Erzeugung und Vertrieb Betrieb, Instandhaltung

Mehr

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT

380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein. TenneT 380-kV-Leitungausbau an der Westküste in Schleswig-Holstein Inhalt Vorstellung Netzausbau in Schleswig-Holstein Voruntersuchungen Vorhaben Trassenverlauf 2 Porträt Erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber

Mehr

Routen-Material Teverener Heide

Routen-Material Teverener Heide Routen-Material Der Wechsel von Heide, Wald und Moor bestimmt das Landschaftsbild der. Hier haben seltene Tierarten und Pflanzenarten wie Schlingnatter, Heidelerche und über 40 Libellenarten und Sonnentau

Mehr

Ausbaustand und -perspektiven des Höchstspannungsnetzes der 50Hertz Transmission GmbH in Thüringen

Ausbaustand und -perspektiven des Höchstspannungsnetzes der 50Hertz Transmission GmbH in Thüringen Ausbaustand und -perspektiven des Höchstspannungsnetzes der 50Hertz Transmission GmbH in Thüringen 5. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen Suhl, 09.11.2016 Carsten Siedmann Agenda 1. Kurzvorstellung

Mehr

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar Variantenuntersuchung

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar Variantenuntersuchung 380-kV-Leitung Wahle-Mecklar Variantenuntersuchung Variantenbereich C01 Bovenden - Gladebeck Techn., wirtsch. und eigentumsrechtl. Belange Variante C01-1 Waldüberspannung am Sportplatz Bovenden Länge 13,2

Mehr

Meppen-Wesel. Höchstspannungsleitung

Meppen-Wesel. Höchstspannungsleitung Höchstspannungsleitung Meppen-Wesel Wir informieren über die Planung einer neuen 380-Kilovolt (kv)-leitungsverbindung von Meppen (Emsland) zur Umspannanlage Niederrhein in Wesel. Amprion Mai 2011 Worum

Mehr

Bedrohte Tierarten. In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. Bedrohte Tiere

Bedrohte Tierarten. In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. Bedrohte Tiere In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft Bedrohte Tiere 1. Schreibe 10 vom Aussterben bedrohte Tiere auf, die in Deutschland vorkommen. 2. Schreibe 10 stark gefährdete Tiere auf, die in Deutschland

Mehr

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar Projektvorstellung

380-kV-Leitung Wahle-Mecklar Projektvorstellung Projektvorstellung 30. März 0 Inhaltsangabe. Der Vorhabensträger. Energiewirtschaftliche Begründung 3. Technische Ausführung als 380-kV-Freileitung. Technische Alternativen 5. Räumliche Varianten 6. Unterlagen

Mehr

Bebauungsplan. Röte II in Auggen. Artenschutzfachliche Potenzialabschätzung. schützenswerter Arten und Biotope. (Vorabschätzung)

Bebauungsplan. Röte II in Auggen. Artenschutzfachliche Potenzialabschätzung. schützenswerter Arten und Biotope. (Vorabschätzung) Anlage 3 Bebauungsplan Röte II in Auggen Artenschutzfachliche Potenzialabschätzung schützenswerter Arten und Biotope (Vorabschätzung) Verfasser: Freiraum und LandschaftsArchitektur Dipl.- Ing. (FH) Ralf

Mehr

Artenschutzrechtliche Überprüfung zu Grundstück und Gebäude Hauptstraße 1 (Flst. 8960/5, 8960/3, 8961 und 8960/1) Stutensee-Blankenloch

Artenschutzrechtliche Überprüfung zu Grundstück und Gebäude Hauptstraße 1 (Flst. 8960/5, 8960/3, 8961 und 8960/1) Stutensee-Blankenloch Artenschutzrechtliche Überprüfung zu Grundstück und Gebäude Hauptstraße 1 (Flst. 8960/5, 8960/3, 8961 und 8960/1) Stutensee-Blankenloch Bericht, Stand 23.05.2016 Auftragnehmer: Büro für Landschaftsökologie

Mehr

Seminar 6 Teil Vogelschutz

Seminar 6 Teil Vogelschutz Seminar 6 Teil Vogelschutz Konflikte, Vermeidung und Kompensation welche Rolle der Naturschutz beim Netzausbau spielt Eric Neuling, Referent für Vogelschutz NABU-Bundesverband Inhalt 1. Energiewende und

Mehr

KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 57

KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 57 Bundesfachplanung SuedLink KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 57 ÜBERBLICK Länge des Trassenkorridorsegments: 19,4 km Vorhaben: V3, V4, Stammstrecke Bundesländer: - Niedersachsen Landkreise: - Region

Mehr

Technische und ökonomische Parameter von Höchstspannungsleitungen am Beispiel der Südwestkuppelleitung

Technische und ökonomische Parameter von Höchstspannungsleitungen am Beispiel der Südwestkuppelleitung Technische und ökonomische Parameter von Höchstspannungsleitungen am Beispiel der Südwestkuppelleitung Fachsymposium und Auftaktworkshop Deutsche Umwelthilfe Berlin, 17. März 2009 Yvonne Saßnick Vattenfall

Mehr

Vorteile und Hindernisse bei der Verwendung innovativer Strommasten in Deutschland

Vorteile und Hindernisse bei der Verwendung innovativer Strommasten in Deutschland Vorteile und Hindernisse bei der Verwendung innovativer Strommasten in Deutschland Vortrag im Rahmen der AG 4 Versorgungssicherheit des Energiedialogs der Bayerischen Staatsregierung München, Bayerisches

Mehr

Lebensraum KIRCHTURM

Lebensraum KIRCHTURM Lebensraum KIRCHTURM DOHLE Neben großen Baumhöhlen bezieht die Dohle (Coloeus monedula) bevorzugt Nischen, Schornsteine und Mauerlöcher in hohen Gebäuden. Unterhalb einer Gebäudehöhe von zehn Metern baut

Mehr

Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen

Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen Artenschutzprojekte kirchlicher Einrichtungen Einblicke in die Fauna der Kirchen und Friedhöfe Frank Emmerich, NABU Mittleres Mecklenburg e. V. seit 1994 Mitarbeit im Artenschutzprojekt für Gebäude bewohnende

Mehr

Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück

Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück Veranstaltungsreihe Zukunftsprojekt Energiewende 9. Dezember 2015 DBU Zentrum für Umweltkommunikation, Osnabrück Dr. Christian Klein Amprion GmbH Asset Management

Mehr

Für die Artenschutzprüfung relevante Schutzkategorien / Planungsrelevante Arten

Für die Artenschutzprüfung relevante Schutzkategorien / Planungsrelevante Arten Für die Artenschutzprüfung relevante Schutzkategorien / Planungsrelevante Arten 16./17.09.2015 Dr. Ernst-Friedrich Kiel MKULNV, Referat III-4 (Biotop- und Artenschutz, Natura 2000, Klimawandel und Naturschutz,

Mehr

Sicheres Waldarbeiten bei Hochspannungsleitungen

Sicheres Waldarbeiten bei Hochspannungsleitungen Umsetzungsstrategie der VERBUND-Austrian Power Grid AG zur nachhaltigen Instandhaltung von Freileitungstrassen. Sicheres Waldarbeiten bei Hochspannungsleitungen Achtung! Lebensgefahr! Waldarbeiten in der

Mehr

1. DER NISTKASTENPFAD

1. DER NISTKASTENPFAD Projektantrag / Anlage 2 1. DER NISTKASTENPFAD IN GROß LAASCH VOGELSCHUTZ Zur Grundlage des Vogelschutzes zählen u.a. das Bauen und Anbringen von Nistkästen. Dies ist ein fester Bestandteil der aktiven

Mehr

Informationsveranstaltung zur geplanten 380-kV-Höchstspannungsfreileitungsverbindung Wesel/Niederrhein Bundesgrenze NL Doetinchem

Informationsveranstaltung zur geplanten 380-kV-Höchstspannungsfreileitungsverbindung Wesel/Niederrhein Bundesgrenze NL Doetinchem Informationsveranstaltung zur geplanten 380-kV-Höchstspannungsfreileitungsverbindung Wesel/Niederrhein Bundesgrenze NL Doetinchem Abschnitt Pkt. Wittenhorst Bundesgrenze (NL) am 11.09.2013 in der Stadthalle

Mehr

Maßnahmen zur Vermeidung von Vogelunfällen an Freileitungen (Schwerpunkt: Stromschlagopfer)

Maßnahmen zur Vermeidung von Vogelunfällen an Freileitungen (Schwerpunkt: Stromschlagopfer) Maßnahmen zur Vermeidung von Vogelunfällen an Freileitungen (Schwerpunkt: Stromschlagopfer) Winfried Böhmer, Dipl.-Ing. Elektrische Netze NABU BAG Weißstorchschutz, BAG Stromtod Gliederung: 1. Gefahren

Mehr

Der Bau eines neuen Bahnhofs. Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG

Der Bau eines neuen Bahnhofs. Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG Der Bau eines neuen Bahnhofs Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG Seit 1997 begleite ich die DB beim Projekt Stuttgart 21 Josef-Walter Kirchberg Rechtsanwalt Kanzlei KasperKnacke, Stuttgart

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch

Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch 38 KW 18.9.217 bis 24.9.217 erstellt: 27.9.217 Herausgeber: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung / Ref. 424 im Auftrag des Bundesministerium

Mehr

Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch

Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch Vorläufiger Wochenbericht über Schlachtvieh und Fleisch 45 KW 6.11.217 bis 12.11.217 erstellt: 15.11.217 Herausgeber: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung / Ref. 424 im Auftrag des Bundesministerium

Mehr

Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien. nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands

Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien. nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands Durchschnittliche Kfz- Haftpflichtprämien nach Bundesländern und in den zehn größten Städten Deutschlands CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Verlauf der Kfz-Haftpflichtprämien seit

Mehr

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Biodiversität und Klimawandel - Herausforderungen aus Sicht des Naturschutzes -

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Biodiversität und Klimawandel - Herausforderungen aus Sicht des Naturschutzes - Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Biodiversität und Klimawandel - Herausforderungen aus Sicht des Naturschutzes - Dr. Andreas Krüß Bundesamt für Naturschutz, Abteilung Ökologie und Schutz von Fauna

Mehr

Deutschland: Stadt Land Fluss

Deutschland: Stadt Land Fluss Deutschland: Stadt Land Fluss Durchführung: Dieses alte Wissensspiel lässt sich zu zweit, in der Gruppe oder mit der ganzen Klasse spielen. Jedes Kind benötigt vor sich die Tabelle und einen Stift zum

Mehr

Informelle Beteiligung ersetzt das Raumordnungsverfahren?

Informelle Beteiligung ersetzt das Raumordnungsverfahren? BfN-Tagung Netzausbau mit der Natur Lösungen für die Energiewende im Dialog 15. Mai 2013 in Berlin Workshop B Gute Verfahren Informelle Beteiligung ersetzt das Raumordnungsverfahren? 8.5.13 Zur Person

Mehr

LEBENSRAUM LANDSCHAFTS- ELEMENTE 6-10 SACH INFORMATION NATURNAHE LEBENSRÄUME

LEBENSRAUM LANDSCHAFTS- ELEMENTE 6-10 SACH INFORMATION NATURNAHE LEBENSRÄUME SACH INFORMATION Für den Landwirt sind Landschaftselemente oft Hindernisse bei der Bewirtschaftung und Flächenräuber. Für die Tier- und Pflanzenwelt sind sie wichtige Lebensräume. Für den Betrachter einer

Mehr

Landschaftsrahmenplanung heute Berichte aus der Projektarbeit LRP Altmarkkreis Salzwedel LRP Landkreis Oder-Spree

Landschaftsrahmenplanung heute Berichte aus der Projektarbeit LRP Altmarkkreis Salzwedel LRP Landkreis Oder-Spree Landschaftsrahmenplanung heute Berichte aus der Projektarbeit LRP Altmarkkreis Salzwedel LRP Landkreis Oder-Spree Beitrag zum Expertenworkshop Neue Strategien der Landschaftsplanung, Insel Vilm, 27.-29.Nov.

Mehr

Lebensraum. Kirchturm

Lebensraum. Kirchturm Lebensraum Kirchturm Dohle Seit sie ihren ursprünglichen Lebensraum, die Steppe, verlassen hat, bezieht die Dohle (Coloeus monedula) bevorzugt Nischen, Schornsteine und Mauerlöcher in hohen Gebäuden.

Mehr

Herausforderung Energiewende aus Sicht eines Verteilnetzbetreibers. 12. September 2013

Herausforderung Energiewende aus Sicht eines Verteilnetzbetreibers. 12. September 2013 Herausforderung Energiewende aus Sicht eines Verteilnetzbetreibers 12. September 2013 Agenda 1. E.DIS ein regionales Unternehmen 2. E.DIS gestaltet die Energiewende in der Region mit 3. Netzentwicklung

Mehr

100 Tips für den Kleinsäugerfreund Adler, Kiebitz, Storch und Schwan

100 Tips für den Kleinsäugerfreund Adler, Kiebitz, Storch und Schwan T12 T123 100 Tips für den Kleinsäugerfreund Adler, Kiebitz, Storch und Schwan T144 T124 T86 T48 T130 T35 T111 T72 T74 T9 T108 T84 T50 T4 T65 T43 T42 T31 T18 T85 T83 T95 Amphibien und Reptilien Amsel, Drossel,

Mehr

Steilküste und Falckensteiner Strand

Steilküste und Falckensteiner Strand Station 1 Festung Friedrichsort Foto: C. P Clausen / Stadtplanungsamt LH Kiel Die seit 1966 unter Denkmalschutz stehende Festung Friedrichsort wurde im Jahre 1632 im Auftrag des dänischen Königs Christan

Mehr

Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH Erster Straßenbautag der Region Berlin-Brandenburg A 14 Ein bedeutendes Neubauprojekt Ein Projekt mit besonderem naturschutzfachlichem

Mehr

Entwurf zur Vollständigkeitsprüfung. ARGE SuedLink 1 6. Vergleich Nr A1: /42/43 A2: /44/50/49. (Vergleichsbereich II)

Entwurf zur Vollständigkeitsprüfung. ARGE SuedLink 1 6. Vergleich Nr A1: /42/43 A2: /44/50/49. (Vergleichsbereich II) Kurzbeschreibung des Vergleichsfalls Die TKS-Kombinationen verlaufen durch die Landkreise Stade, Rotenburg (Wümme), Heidekreis und Harburg. Sie bilden zwei Alternativen, um den aus Norden kommenden TKS

Mehr

Keine Energie ohne Transport, der Leitungsbau in Schleswig-Holstein

Keine Energie ohne Transport, der Leitungsbau in Schleswig-Holstein Keine Energie ohne Transport, der Leitungsbau in Schleswig-Holstein Dr. Arno Gramatte, TSO GmbH 22.10.2011, Herbstwaldtagung 2011 der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband S-H, Bad Segeberg

Mehr

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2009 Januar 2009: 13.01. Acht Seidenschwänze und etliche Rotdrosseln waren zu Gast. 19.01. Sechs Bläßgänse und 18 Birkenzeisige wurden gezählt. 25.01.

Mehr

Ausgewählte Kapitel der elektrischen Energieversorgung

Ausgewählte Kapitel der elektrischen Energieversorgung Ausgewählte Kapitel der elektrischen Energieversorgung 2. Komponenten der elektrischen Energieversorgung (Teil 1) Einzelkomponenten, Schnittstellen, Zusammenwirken Aktuelle Anforderungen an die elektrische

Mehr

Das Förderprogramm Naturschutzgroßprojekte als Motor von Naturschutzentwicklungen

Das Förderprogramm Naturschutzgroßprojekte als Motor von Naturschutzentwicklungen Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Das Förderprogramm Naturschutzgroßprojekte als Motor von Naturschutzentwicklungen Dr. Hans-Jürgen Schäfer Referat G Planung, Koordination, Qualitätssicherung, Geschäftsstelle

Mehr

Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Landschaft in Deutschland. Einfluss veränderter Landnutzungen auf Klimawandel und Biodiversität

Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Landschaft in Deutschland. Einfluss veränderter Landnutzungen auf Klimawandel und Biodiversität Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Landschaft in Deutschland Ergebnisse des Sachverständigengutachtens Einfluss veränderter Landnutzungen auf Klimawandel und Biodiversität unter besonderer Berücksichtigung

Mehr

NwT 9: Wald Pflanzen und Tiere Ökosystem Wald und Mensch Nutzung Naturschutz Artenkenntnis, Artenvielfalt; Wechselbeziehungen Waldformen, Biotope, Anpassungen von Pfl. u. Tieren; Nahrungsketten, Energiekreisläufe

Mehr

Artenschutz an Gebäuden. BauMesse Unna Stadthalle Unna, Oktober 2016

Artenschutz an Gebäuden. BauMesse Unna Stadthalle Unna, Oktober 2016 BauMesse Unna Stadthalle Unna, 1. + 2. Oktober 2016 Warum Artenschutz bei Gebäudearbeiten? Rechtliche Grundlagen Beispiele, Konflikte, Lösungen Empfehlungen für Bauherren, Planer, Architekten und Bauausführende

Mehr

Erneuerbare Energie und Landschafts

Erneuerbare Energie und Landschafts Erneuerbare Energie und Landschafts Neue Stromtrassen Auswirkungen auf das + 380 kv + wka Landschaftsbild zeigen in 1 Folie Prof. Dr. Jürgen Peters Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde Foto:

Mehr

Ultra High Voltage Übertragungssysteme zur Übertragung großer elektrischer Energiemengen über weite Distanzen Ein technischer Vergleich

Ultra High Voltage Übertragungssysteme zur Übertragung großer elektrischer Energiemengen über weite Distanzen Ein technischer Vergleich ltra High Voltage Übertragungssysteme zur Übertragung großer elektrischer Energiemengen über weite Distanzen Ein technischer Vergleich T. Kern*, D. Imamovic, R. Woschitz, M. Muhr Technische niversität

Mehr

Lessons learnt aus der Trassenplanung im Windenergieland Brandenburg

Lessons learnt aus der Trassenplanung im Windenergieland Brandenburg Lessons learnt aus der Trassenplanung im Windenergieland Herr Dr. Freytag (LBGR) - Cottbus - Präsident Herr Dr.- Ing. K. Freytag Zentrale Dienste Fr. E. Grützner Recht: Fr. U. Wetzel Abteilung 1 Geologie

Mehr

Einordnung der Machbarkeitsstudie der DB International in den Kontext des Gesamtprozesses

Einordnung der Machbarkeitsstudie der DB International in den Kontext des Gesamtprozesses Einordnung der Machbarkeitsstudie der DB International in den Kontext des Gesamtprozesses DB Netz AG Frank Limprecht Leiter Großprojekte Nord Celle, 24.04.2015 Gliederung Vom Auftrag des Bundes zum Planfeststellungsbeschluss

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR INFORMATIONS- VERANSTALTUNG

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR INFORMATIONS- VERANSTALTUNG Neubau der 380-kV-Leitung Birkenfeld Punkt Ötisheim HERZLICH WILLKOMMEN ZUR INFORMATIONS- VERANSTALTUNG Pforzheim, 24. Juli 2013 PROGRAMM 01 02 03 04 05 Begrüßung & Einführung Das Projekt Aktueller Stand

Mehr