Thermostat PL0045 mit Rampenfunktion. und Schaltausgang. Bedienungsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thermostat PL0045 mit Rampenfunktion. und Schaltausgang. Bedienungsanleitung"

Transkript

1 Seite 1 von 8 Bedienungsanleitung Thermostat PL0045 mit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung Eigenschaften Grundlegende Eigenschaften Schaltverhalten Programmierung Hardware Preise und Zubehör (incl. Umsatzsteuer) Sicherheitshinweise und Garantie...8

2 Seite 2 von 8 1. Einleitung Mit Hilfe dieser Schaltung kann ein Thermostat mit dynamischer Schaltschwelle T 1 und End- TemperaturT 2 realisiert werden. Unterhalb der aktuellen Schaltschwelle T 1 ist der Schaltausgang high, oberhalb der Schaltschwelle (plus eine programmierbaren Hysteresis) ist der Ausgang low. Die Polarität kann auch umgekehrt programmiert werden. Die Rate der Änderung der dynamischen Schaltschwelle kann ebenfalls programmiert werden. T 1 wird mit der programmierten Rate solange erhöht, bzw. erniedrigt, bis die Endtemperatur erreicht ist. Danach verhält sich die Schaltung wie ein gewöhnlicher Thermostat. Damit kann z.b. eine schonende Aufheizung mittels eines Ofen, aber auch eine kontrollierte Abkühlung realisiert werden. dynamische Schaltschwelle End-Temperatur aktuelle Temperatur Zeit bis zur nächsten Anpassung der dynamischen Schaltschwelle in Sekunden Zustand Schaltausgang 2. Eigenschaften 2.1 Grundlegende Eigenschaften Digitaler Temperatur-Sensor: keine Einstellung oder Kalibrierung erforderlich Temperaturbereich lt. Hersteller -55 bis C, empfohlener Bereich C Physikalische Auflösung des Sensors: 0,0625 C Digitale Übertragung des Temperatursignals vom Sensor zum Micro-Controller, daher praktisch keine Beschränkung der Leitungslänge

3 Seite 3 von 8 Frei einstellbare Start-Temperatur (T 1 ) End-Temperatur (T 2 ) über drei Tasten in 0,1 C Schritten Wenn T 1 < T 2, dann erhöht sich die dynamische Schaltschwelle, wenn T 1 > T 2 erniedrigt sich die dynamische Schaltschwelle mit der programmierten Rampe. Frei einstellbare Rampe (in Sek/ C) von Sek/ C, d.h. die dynamische Schaltschwelle T 1 erhöht oder erniedrigt sich um 1 C nach dieser Zeit bis die feste Schaltschwelle T 2 erreicht ist Schaltverhalten softwaremäßig umkehrbar 5 V Versorgungsspannung, max. 100 ma, Versorgung mittel höherer Spannung erfordert eine Anpassung Anzeige: LCD-Display mit 2 Zeilen á 16 Spalten und Hintergrundbeleuchtung Gleichzeitige Darstellung von aktueller Temperatur, dynamischer Schaltschwelle und End- Temperatur, des Zustand des Schaltausgangs sowie der Zeit bis zur nächsten Änderung von T 1 Nach Beendigung der Rampe: Funktion als normaler Thermostat mit Hysteresis nur 3 Tasten zur Programmierung alle Einstellungen bleiben beim Ausfall der Versorgungsspannung gespeichert

4 Seite 4 von Schaltverhalten Beim Unterschreiten der dynamischen Schaltschwelle T 1 geht der Schaltausgang auf EIN, beim Überschreiten von T 1 + TH geht der Schaltausgang auf AUS. Dazwischen ändert sich der Ausgang nicht. Damit kann sich eine einfache Zweipunktregelung realisiert werden. Wenn die Rampe die Endtemperatur erreicht hat, dann verhält sich die Schaltung wie ein normaler Thermostat. Das Schaltverhalten kann durch Programmierung oder hardwaremäßig auch genau invertiert werden. Wnn die Start-Temperatur größer als die End-Temperatur ist, wird die dynamische Schaltschwelle ensprechend erniedigt (z.b. zum kontrollierten Abkühlen) feste Endtemperatur T2 TH Hysteresis aktuelle Temperatur dynamische Schaltschwelle T1 (in der Realität änder sich die Schaltschwelle nicht kontinuierlich sondern diskret nach Ablauf der eingestellten Zeit um 1 C) Schaltausgang 3. Programmierung Die Schaltung verfügt über 3 Tasten: - PROG - UP - DOWN

5 Seite 5 von 8 - Durch Drücken der Taste PROG im laufenden Betrieb gelangt man in den Programmiermode. 1. Einstellen der Start-Temperatur T 1 Mit UP wird die Start-Temperatur um je 0,1 C erhöht, mit DOWN erniedrigt. 2. Einstellen der End-Temperatur T 2 Mit UP wird die End-Temperatur um je 0,1 C erhöht, mit DOWN erniedrigt. 3. Einstellen der Hysteresis T H Mit UP wird die Hysteresis um je 0,1 C erhöht, mit DOWN erniedrigt. 4. Einstellen der Aufheiz-/Abkühl-Rate Mit UP wird die Rate um je 1 Sekunde pro 1 C erhöht, mit DOWN erniedrigt. 5. Einstellen des aktiven Zustands des Schaltausgangs

6 Seite 6 von 8 Bei 1 wird der Schaltausgang high, wenn die aktuelle Temperatur < T 1 ist, bei 0 umgekehrt Hardware PL0045-Platine (nicht alle Elemente müssen vorhanden sein) Technische Änderungen vorbehalten. Auf der Platine der Schaltung befindet sich ein Trimm-Potentiometer, mit dem der Display-Kontrast eingestellt werden kann. Da der Kontrast von der tatsächlichen Versorgungs-spannung abhängt, muss der Anwender bei Verwendung einer eigenen Spannungsversorgung den Kontrast ggf. selbst einstellen. Der Trimmer zur Einstellung der Display-Helligkeit ist optional.

7 Seite 7 von 8 5. Preise und Zubehör (incl. Umsatzsteuer) Bestell-Nr. Bezeichnung Preis TH-002 Thermostat mit Grundgerät mit Schaltausgang 5 Volt Basis- Platine LCD-Display 16x2 mit Hintergrundbeleuchtung Tastatur, Sensor mit 50 cm Kabel und Anschluss-Port 22,95 LCD-1604-RA Einbaurahmen für LCD Display 1602 (zweizeilig, á 16 Zeichen) 7,00 TR-001 Trimmer für Display-Helligkeit 1,00 KABEL-001 längere Sensorzuleitung (dreipolig) pro Meter 1,00 SN-001 Steckernetzteil 5 V/1 A 5,95 GEH-040 SP-78L05-SO8 Gehäuse, ungebohrt, schwarz, 120 x 70 x 40 mm Umrüstung auf höhere Versorgungsspannungen (6 12 V) 4,95 1,30 REL fach Relais zur Ansteuerung mit Microcontroller 1 x UM, bis 230 V AC/10A *) 3,50 Porto/Versand (DHL-Paket) 6,00 Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden kann die Ware auch als Warensendung zum Preis von 2,50 versandt werden. Hierbei trägt aber der Kunde das Transportrisiko *) siehe Sicherheitshinweise am Ende diese Anleitung Fertiggerät-Preis auf Anfrage.

8 Seite 8 von 8 Andere Konfigurationen auf Anfrage Hinweis: Als Kleinunternehmer im Sinne von 19 Abs. 1 UStG wird Umsatzsteuer nicht ausgewiesen. 6. Sicherheitshinweise und Garantie Die vorgestellte Hard- und Software wurde gewissenhaft erstellt und geprüft. Dennoch kann keine Garantie für eine fehlerfreie Funktion in allen Einsatzbereichen gegeben werden. Eine Verwendung der Hard- und Software, insbesondere in sicherheitsrelevanten Bereichen, z.b. Schutz von Leben und Sachwerten, erfolgt somit auf eigene Gefahr. Aus dem Gebrauch der Hard- und Software können keine Garantie- und/oder Schadensersatzansprüche abgeleitet werden. Manche Geräte können prinzipiell mit Netzspannung betrieben werden (230 V). Da für die Komponenten jedoch keine CE-Zulassung vorliegt, wird nur der Betrieb bis 24 V autorisiert. Die Verwendung höherer Spannungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Thermostat/Temperaturwächter

Thermostat/Temperaturwächter Seite 1 von 8 Thermostat/Temperaturwächter Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Schaltverhalten... 3 3. Programmierung... 4 3.1 Programmierung

Mehr

Feuchte-/Taupunktschalter PL0045

Feuchte-/Taupunktschalter PL0045 Seite 1 von 8 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 3. Grundlagen...3 4. Bedienung...3 5. Programmierung der Schaltung...4 6. Hardware...6 7. Preise und Zubehör...7

Mehr

Belichtungstimer PL0045 mit Schaltausgang

Belichtungstimer PL0045 mit Schaltausgang Seite 1 von 8 Belichtungstimer PL0045 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 3. Programmzustände...3 3.1 Power-on-Reset...3 3.2 COUNTDOWN-Modus...3

Mehr

Up/Down-Counter/Ereigniszähler PL0045

Up/Down-Counter/Ereigniszähler PL0045 Seite 1 von 7 Up/Down-Counter/Ereigniszähler PL0045 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Anschluss der Tastatur...3 2.3 Display-Kontrast und

Mehr

Dämmerungsschalter PL0042 mit Hysteresis

Dämmerungsschalter PL0042 mit Hysteresis Seite 1 von 8 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung... 1 1. Allgemeines... 2 2. Funktionsweise/Normalbetrieb... 3 3. Programmierung... 3 4. Versetzung in den Auslieferungszustand...

Mehr

Ultraschall-Entfernungsmesser mit Schaltausgang

Ultraschall-Entfernungsmesser mit Schaltausgang Seite 1 von 10 Ultraschall-Entfernungsmesser Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...3 2.1 Grundlegende Eigenschaften...3 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Die RS232-Schnittstelle...4

Mehr

Frequenzgenerator Hz

Frequenzgenerator Hz Seite 1 von 9 Frequenzgenerator Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 3 3. Programmierung... 3 3.1 Normalmodus... 4 4. Serielle Schnittstelle... 4 4.1 Terminalbefehle... 5 4.2 Verbindung

Mehr

Batteriewächter/-umschalter mit LCD Display

Batteriewächter/-umschalter mit LCD Display Seite 1 von 8 Batteriewächter/-umschalter Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 3 3. Programmierung... 4 4.2 Anschluss der Tastatur... 6 4.3 Anschluss des Display... 6 4.4 Anschlüsse

Mehr

Leistungs-DC-Pulsweitenmodulator; Gleichstrom-Dimmer

Leistungs-DC-Pulsweitenmodulator; Gleichstrom-Dimmer Seite 1 von 7 Leistungs-DC-Pulsweitenmodulator; Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...3 3. Bedienung...3 3.1 Tastatur...3 3.2 Potentiometer...4 4. Hardware...4 4.1 Prozessor...4 4.2 PWM

Mehr

IR-Schaltinterface IR-002

IR-Schaltinterface IR-002 Seite 1 von 8 IR-Schaltinterface IR-002 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Optionale Eigenschaften (gegen Aufpreis)... 2 3. Hardware...

Mehr

Bedienungsanleitung Vierfach-Bluetooth Relais PL0051

Bedienungsanleitung Vierfach-Bluetooth Relais PL0051 Seite 1 von 9 Bedienungsanleitung Vierfach-Bluetooth Relais Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...3 2.1 Grundlegende Eigenschaften...3 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Bedienung...3

Mehr

Zeitrelais PL0045 mit optionaler PC-Anbindung

Zeitrelais PL0045 mit optionaler PC-Anbindung Zeitrelais PL0045 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Eigenschaften... 3 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 3 2.2 Optionale Eigenschaften... 3 3. Programmzustände... 4 3.1 Power-on-Reset... 4 3.2 COUNTDOWN-Modus...

Mehr

LAN-Schaltinterface LAN-R01

LAN-Schaltinterface LAN-R01 Seite 1 von 9 LAN-Schaltinterface Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Hardwarevoraussetzungen... 3 3. Bedienung... 3 4. Programmierung...

Mehr

Feuchte-/Temperatur-/Taupunktmesser TPWLAN-001 mit optionalem Schaltausgang

Feuchte-/Temperatur-/Taupunktmesser TPWLAN-001 mit optionalem Schaltausgang Seite 1 von 15 Feuchte-/Temperatur-/Taupunktmesser TPWLAN-001 mit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Optionale Eigenschaften... 3 3. Web-Interface... 3 4. Initialisierung...

Mehr

IR-Schaltinterface IR-001

IR-Schaltinterface IR-001 Seite 1 von 9 IR-Schaltinterface IR-001 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Optionale Eigenschaften (gegen Aufpreis)...2 3. Hardware...2 4.

Mehr

WLAN-Schaltrelais WLAN-SR1

WLAN-Schaltrelais WLAN-SR1 Seite 1 von 11 WLAN-Schaltrelais Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 3. Web-Interface... 2 4. Initialisierung... 4 4.1 Anmeldung der Schaltung im lokalen WLAN mittel WPS-Verfahren...

Mehr

16-Kanal Lauflicht LAU-001

16-Kanal Lauflicht LAU-001 Seite 1 von 6 16-Kanal Lauflicht Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 3. Bedienung... 2 4. Programmierung... 2 5. Hardware... 3 6. Preise und

Mehr

Entwicklungsboard 16F1824

Entwicklungsboard 16F1824 Entwicklungsboard 16F1824 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Grundlegende Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Programmierung...3 4. Hardware...5

Mehr

Multi-Thermometer PL0045 mit optionaler PC/Smartphone/Tablet-Anbindung. mit optionaler PC/Smartphone/Tablet-Anbindung oder

Multi-Thermometer PL0045 mit optionaler PC/Smartphone/Tablet-Anbindung. mit optionaler PC/Smartphone/Tablet-Anbindung oder Seite 1 von 14 Inhaltsverzeichnis Multi-Thermometer PL0045 oder 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 3 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 3 2.2 Optionale Eigenschaften... 4 3. Einrichten der Sensoren...

Mehr

Rechteck-Frequenzgenerator Hz

Rechteck-Frequenzgenerator Hz Seite 1 von 13 Rechteck-Frequenzgenerator Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Optionale Eigenschaften... 3 3. Programmierung... 3 3.1 Normalmodus... 4 3.2 Frequenz-Programmier-Modus...

Mehr

Multi-Thermometer MT für bis zu 15 Temperatursensoren. Multi-Thermometer MT

Multi-Thermometer MT für bis zu 15 Temperatursensoren. Multi-Thermometer MT Seite 1 von 8 Multi-Thermometer MT2.4-001 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Optionale Eigenschaften... 2 3. Einrichten der Sensoren...

Mehr

serielles 8-Digit LED Display PL0061

serielles 8-Digit LED Display PL0061 Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 3. Die RS232-Schnittstelle... 2 3.1 Hardware-Voraussetzungen... 2 3.2 Die USB-to-Serial-Bridge...

Mehr

Modellbau-Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Fußgängerverkehr)

Modellbau-Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Fußgängerverkehr) Modellbau-Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Fußgängerverkehr) Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 3. Bedienung... 2 3.1 Normalbetrieb... 2 3.2 Programmierung der Phasenzeiten...

Mehr

Ein-Achsen Schrittmotor Controller

Ein-Achsen Schrittmotor Controller Seite 1 von 12 Ein-Achsen Schrittmotor Controller Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Optionale Eigenschaften...3 2.2 zusätzlich benötigte Komponenten...3 3. Steuerung...4 3.1

Mehr

Modellbau Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Füssgängerverkehr)

Modellbau Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Füssgängerverkehr) Modellbau Ampel für 10 LEDs (2x Auto- und 2x Füssgängerverkehr) Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 3. Bedienung...2 3.1 Normalbetrieb...2 3.2 Programmierung der Phasenzeiten...3

Mehr

Durchflussmesser DFM-050 mit optionalen Schaltausgängen. Durchflussmesser DFM-050

Durchflussmesser DFM-050 mit optionalen Schaltausgängen. Durchflussmesser DFM-050 Seite 1 von 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Eigenschaften... 3 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 3 2.2 Optionale Eigenschaften (gegen Aufpreis)... 4 3. Durchflusssmesser... 4 4. Programmierung...

Mehr

Serielles LCD-Display PL0045

Serielles LCD-Display PL0045 Seite 1 von 7 Serielles LCD-Display PL0045 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 2. Funktionsweise... 2 3. Hardware-Voraussetzungen... 2 3.1 Die USB-to-Seriell-Bridge... 2 3.2 Einstellungen

Mehr

DCF77 Uhr PL0045 Atomuhr-Empfänger für PC

DCF77 Uhr PL0045 Atomuhr-Empfänger für PC DCF77 Uhr PL0045 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Optionale Eigenschaften... 3 3. Schaltungsprinzip... 3 4. Die RS232-Schnittstelle...

Mehr

Schrittmotorsteuerung PL0061

Schrittmotorsteuerung PL0061 Schrittmotorsteuerung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 3. Die RS232-Schnittstelle...2 3.1 Hardware-Voraussetzungen...2 3.2 Die USB-to-Serial-Bridge...2

Mehr

Serial Bluetooth Controller 16 Bedienungsanleitung

Serial Bluetooth Controller 16 Bedienungsanleitung Seite 1 von 6 Serial Bluetooth Controller 16 1. Einleitung Der Serial Bluetooth Controller 16 ist eine App zur Emulation einer seriellen Schnittstelle durch ein Android-Gerät. Mit ihm können Befehle an

Mehr

Wasserdurchflussmesser DFM-001 mit optionaler Abschaltung. Wasserdurchflussmesser DFM-001

Wasserdurchflussmesser DFM-001 mit optionaler Abschaltung. Wasserdurchflussmesser DFM-001 Seite 1 von 18 Wasserdurchflussmesser DFM-001 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Eigenschaften... 2 2.1 Grundlegende Eigenschaften... 2 2.2 Optionale Eigenschaften (gegen Aufpreis)... 3 3. Durchflusssmesser...

Mehr

serielles 8-Digit LED Display PL0045

serielles 8-Digit LED Display PL0045 serielles 8-Digit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 3. Die RS232-Schnittstelle...3 3.1 Hardware-Voraussetzungen...3 3.2 Die USB-to-Serial-Bridge...3

Mehr

48x24. Optionen TYP-BESTELLNUMMER PTE B. 2-Leiter (-50,0 +150,0 C)

48x24. Optionen TYP-BESTELLNUMMER PTE B. 2-Leiter (-50,0 +150,0 C) Temperaturmessung ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - optional Analogausgang - anreihbar in Raster- und Mosaiksystemen, Einbau in Wanddicken bis 50 mm 48x24 PROGRAMM-Taste P Auswurfnut

Mehr

FS20 Komponenten Steuerung PL0061

FS20 Komponenten Steuerung PL0061 FS20 Komponenten Bedienungsanleitung Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Funktionsweise... 2 3. Hardware-Voraussetzungen... 3 3.1 Die USB-to-Seriell-Bridge... 3 3.2 Einstellungen des COM-Ports... 3 3.2.1 Hyperterminal...

Mehr

Vierfach-Bluetooth Relais PL0051

Vierfach-Bluetooth Relais PL0051 Vierfach-Bluetooth Relais Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Bedienung...3 4. Die RS232-Schnittstelle...3 4.1

Mehr

DMX-Servo-Control 2. Bedienungsanleitung

DMX-Servo-Control 2. Bedienungsanleitung DMX-Servo-Control 2 Bedienungsanleitung DMX-Servo-Control 2 2 Beschreibung Der DMX-Servo-Control 2 ist für die Ansteuerung von zwei Servos per DMX vorgesehen. Kompakte Bauform Verschiedene Betriebsarten

Mehr

DMX-LED-DIMMER X9 HR 9x 16 BIT PWM je 10A

DMX-LED-DIMMER X9 HR 9x 16 BIT PWM je 10A DMX-LED-DIMMER X9 HR 9x 16 BIT PWM je 10A Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer X9 HR 2 Beschreibung Der DMX-LED-Dimmer X9 HR ist speziell für die Ansteuerung von RGB LED-Stripes vorgesehen. Er verfügt über

Mehr

Sensor MU-3. Technische Parameter

Sensor MU-3. Technische Parameter Der dient zur Überwachung von bis zu drei Bordspannungen im Modell. Mit Hilfe des Sensors kann der historische Verlauf einzelner Spannungen überwacht werden (Minima, Maxima) und weiterhin kann der Sensor

Mehr

weatronic Anleitung MUX-Box

weatronic Anleitung MUX-Box weatronic Anleitung MUX-Box Inhaltsverzeichnis 1 Informationen zur MUX-Box... 2 2 Anschluss der MUX-Box... 2 2.1 Übersicht der Anschlüsse... 2 2.2 Anschluss an einen weatronic Empfänger...3 2.3 Anschliessen

Mehr

Messumformer PFT 28 für rel. Feuchte und Temperatur

Messumformer PFT 28 für rel. Feuchte und Temperatur Messumformer PFT 28 für rel. Feuchte und Temperatur kombinierter Messumformer für den HLK-Bereich in digitale Signalübertragung vom Sensor zur Auswerteelektronik Kalibrationsparameter auf dem Sensorchip

Mehr

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC BEDIENUNGSANLEITUNG Leitfähigkeits-Messgerät N-LF2000 230V AC Diese Bedienungsanleitung gilt für folgende Gerätevariante: Artikelbezeichnung Messbereich Bestellnummer N-LF2000, Leitfähigkeitsmessgerät

Mehr

96x48. Temperaturmessung KTY84-1xx ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - Einbau in Wanddicken bis 50 mm - optional Analogausgang

96x48. Temperaturmessung KTY84-1xx ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - Einbau in Wanddicken bis 50 mm - optional Analogausgang Temperaturmessung KTY84-1xx ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - Einbau in Wanddicken bis 50 mm - optional Analogausgang 96x48 LED Schaltpunkt S1 LED Schaltpunkt S2 PROGRAMM-Taste einschiebbarer

Mehr

72x36. Temperaturmessung PT1000 ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - optional Analogausgang - Einbau in Wanddicken bis 50 mm

72x36. Temperaturmessung PT1000 ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - optional Analogausgang - Einbau in Wanddicken bis 50 mm Temperaturmessung PT1000 ( C/ F) - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - optional Analogausgang - Einbau in Wanddicken bis 50 mm 72x36 Auswurfnut PROGRAMM-Taste P einschiebbarer Dimensionsstreifen

Mehr

CIAG Anzeigen DISPLAY XALIS Ausführungen FEATURES XALIS Digitale Anzeige mit 2 numerischen und alphanumerischen Anzeigen

CIAG Anzeigen DISPLAY XALIS Ausführungen FEATURES XALIS Digitale Anzeige mit 2 numerischen und alphanumerischen Anzeigen DISPLAY XALIS 9000 FEATURES Digitale Anzeige mit 2 numerischen und alphanumerischen Anzeigen Farbwechsel (rot/grün) programmierbar 48 X 96 X 85 mm Gehäuse mit steckbaren Anschlussklemmen Programmierbar

Mehr

Sensoreinheit MC2 für Freon-Gase und Kältemittel mit analogem Ausgang

Sensoreinheit MC2 für Freon-Gase und Kältemittel mit analogem Ausgang mit analogem Ausgang Wechsel-Sensor Einheit mit digitalisierter Messwertaufbereitung und Eigenüberwachung zur kontinuierlichen Überwachung der Umgebungsluft. In der MC2 Sensoreinheit ist neben dem Halbleiter-Sensorelement

Mehr

EPV. Anbindung EPV Präsenzmelder an Loxone Miniserver. Schaltplan. Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen

EPV. Anbindung EPV Präsenzmelder an Loxone Miniserver. Schaltplan. Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Anbindung Präsenzmelder an Schaltplan Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Verbinden Sie das Bewegungssignal des Melders (Pin 6) mit

Mehr

IFFDM6L & IFFDM6K. Konfiguration mit "KlickKlack"

IFFDM6L & IFFDM6K. Konfiguration mit KlickKlack IFFDM6L & IFFDM6K Konfiguration mit "KlickKlack" Inhaltsverzeichnis IFFDM6L Konfiguration Menü (1.1): Eingangsempfindlichkeit" einstellen Menü (2.2): Frequenz" einstellen Menü (3.3): Ausgangssignal" einstellen

Mehr

96x48. TYP-BESTELLNUMMER 2 Leiter PTE B (600,0 C) 3+2 Leiter PTE B (600,0 C) 4 Leiter PTE

96x48. TYP-BESTELLNUMMER 2 Leiter PTE B (600,0 C) 3+2 Leiter PTE B (600,0 C) 4 Leiter PTE Temperaturmessung PT100 ( C/ F) - in Prozessortechnik - Standard: 2 Schaltpunkte, Min/Max Speicher - Einbau in Wanddicken bis 50 mm - optional Analogausgang 96x48 LED Schaltpunkt S1 LED Schaltpunkt S2

Mehr

SWR-Messeinrichtung. mit. externer Messbrücke. und. externem logarithmischem Detektor

SWR-Messeinrichtung. mit. externer Messbrücke. und. externem logarithmischem Detektor SWR-Messeinrichtung mit externer Messbrücke und externem logarithmischem Detektor Autor: Hans-Peter Prast, DL2KHP nach der Idee von: Norbert Kohns, DG1KPN Stand: 10.02.2017 Allgemeines: Dieses Messgerät

Mehr

Kalibrieren und Prüfen

Kalibrieren und Prüfen Merkmale System Messkettenüberprüfung Simulation DMS-Brücken Strom-, Spannungssignale Potentiometer Thermoelemente Pt100 Widerstände Frequenz Drehzahl, Impuls Einsatzgebiete Industrielle Mess- und Regelungstechnik

Mehr

Ultraschall Füllstandsensor UFM

Ultraschall Füllstandsensor UFM Ultraschall Füllstandsensor UFM Vorteil berührungsloses Messprinzip wahlweise für Distanz-, Volumen- und Füllhöhenmessung wahlweise mit Strom- oder Relaisausgang Verwendung Der UFM ist ein Ultraschallsensor

Mehr

Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display und Relais

Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display und Relais AVT Temperatur & Luftstrom-Messumformer Datenblatt Technische Änderungen vorbehalten Stand: 31.03.2015 Anwendung Temperatur- & Luftstrom Messumformer zur Messung und Überwachung von Luftströmen in Zu-

Mehr

EPV. Anbindung EPV Präsenzmelder an Loxone Miniserver. Schaltplan. Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen

EPV. Anbindung EPV Präsenzmelder an Loxone Miniserver. Schaltplan. Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Schaltplan Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Bewegungssignal an den digitalen Eingang anschließen Verbinden Sie das Bewegungssignal des Melders (Pin 6) mit einen der digitalen Eingänge

Mehr

WESTO Hydraulik GmbH August-Euler-Straße 5 D-50259 Pulheim T +49 2238 3022-0 info@westo.de www.westo.de

WESTO Hydraulik GmbH August-Euler-Straße 5 D-50259 Pulheim T +49 2238 3022-0 info@westo.de www.westo.de NACHWEIS VON WASSER IN ÖLEN Der Sensor NP330-F eignet sich zur OnlineMessung des absoluten Wassergehaltes in Mineral- und Esterölen. Er hat sich seit Jahren u.a. zur Erkennung von Wassereinbrüchen an Ölkühlern

Mehr

Pt100 Elektronischer Temperaturschalter mit LED-Anzeige. Beschreibung

Pt100 Elektronischer Temperaturschalter mit LED-Anzeige. Beschreibung Pt100 Elektronischer Temperaturschalter mit LED-Anzeige Mit zwei programmierbaren Schaltausgängen oder mit einem programmierbaren Schaltausgang und einem programmierbaren Analogausgang Typ: 7680, 7690

Mehr

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 2 Beschreibung Das DMX-Relaisinterface 8 besitzt 8 potentialfreie Schaltausgänge (Schließer) die über DMX angesteuert werden. Energy Saving Design: Durch moderne

Mehr

TA16PW8A01. 4 Befestigungsbohrungen Ø=2,6mm, Abstand 56 x 74mm

TA16PW8A01. 4 Befestigungsbohrungen Ø=2,6mm, Abstand 56 x 74mm Schaltung zur direkten Ansteuerung von LEDModulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 16 Steuereingänge, 8 Leistungsausgänge, 2 Eingänge für Drehregler, 1 USBEingang Anwendung: Die Schaltung ist zum direkten

Mehr

Das mikroprozessorgesteuerte CO 2 Messgerät dient zur Erfassung des CO 2 -Gehaltes der Luft im Bereich bis 2.000 5.000-10.000 ppm, sowie der Temperatur und Luftfeuchte. Die Messsignale werden durch eine

Mehr

Benutzerhandbuch Manual V. X10 - Relay (4 fach) - FC_XRM-01

Benutzerhandbuch Manual V. X10 - Relay (4 fach) - FC_XRM-01 Manual V. 1.1.0 X10 - Relay (4 fach) - FC_XRM-01 Benutzerhandbuch FineSell GmbH Bahnhofstrasse 18 09111 Chemnitz Web: finesell.de Email: info@finesell.de 1. Produktvorstellung 2. Einstellungen 3. Schaltpläne

Mehr

TR-TEXT_EC. Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von Elektromotus und Motor-Controllern von Curtis Instruments

TR-TEXT_EC. Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von Elektromotus und Motor-Controllern von Curtis Instruments TR-TEXT_EC Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von Elektromotus und Motor-Controllern von Curtis Instruments Besondere Merkmale Darstellung von Daten des Batterie-Mangement-Systems und des Motor-Controllers

Mehr

Auswertgerät. Betriebsanleitung

Auswertgerät. Betriebsanleitung Auswertgerät Typ 650 Auswertung: Typ 648 bzw. Typ HE101 Anzeige: Schwinggeschwindigkeit ( Schwingung ) in mm/s rms, Temperatur in C Relais: - Voralarm (Grenzwert 1), - Hauptalarm (Grenzwert 2), - OK Betriebsanleitung

Mehr

PCE-228 / ( GB), / / RS-232

PCE-228 / ( GB), / / RS-232 ph-meter PCE-228 Handmessgerät für ph-wert, Redox und Temperatur / SD-Kartenspeicher (1... 16 GB), gespeicherte Daten werden als Excel-Datei abgelegt / großes, gut ablesbares Display / RS-232 Schnittstelle

Mehr

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt Digitale Prozessanzeigen Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren Datenblatt Copyright ASM GmbH Am Bleichbach 18-24 85452 Moosinning Die angegebenen Daten in diesem Datenblatt dienen allein der Produktbeschreibung

Mehr

Rauheitsmessgerät TR-110 Portables Rauheitsmessgerät zur Messung von Ra und Rz

Rauheitsmessgerät TR-110 Portables Rauheitsmessgerät zur Messung von Ra und Rz praezisionstools.de und praezisionsmesstechnik.de S e i t e 1 Rauheitsmessgerät TR-110 Portables Rauheitsmessgerät zur Messung von Ra und Rz - LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung - Piezoelektrisches

Mehr

Bedienungsanleitung Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung und IO-Link O8H2

Bedienungsanleitung Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung und IO-Link O8H2 Bedienungsanleitung Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung und IO-ink O8H2 7062 / 00 05 / 207 Inhalt Vorbemerkung.... Verwendete Symbole... 2 Bestimmungsgemäße Verwendung... Montage... Bedien- und

Mehr

LUNA LUNA 134 KNX D GB F I E NL. Montage- und Bedienungsanleitung Helligkeitssensor LUNA 134 KNX SELV MENU C2 C3 C4. Sensorwerte L1 Sensor Ost

LUNA LUNA 134 KNX D GB F I E NL. Montage- und Bedienungsanleitung Helligkeitssensor LUNA 134 KNX SELV MENU C2 C3 C4. Sensorwerte L1 Sensor Ost 309504 LUNA LUNA 134 KNX D 1349200 SELV DATA Montage- und Bedienungsanleitung Helligkeitssensor D GB F I E NL C1 C2 C3 C4 C5 C6 C7 C8 Sensorwerte L1 Sensor Ost L2 Sensor Süd L3 Sensor West 528 lx 505 lx

Mehr

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 2 Beschreibung Der DMX-LED-Dimmer CC1 ist für das Ansteuern einer LED mit Konstantstrom ausgelegt. Dabei wird die die angeschlossene LED per PWM

Mehr

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB by VoBo & HaDi-RC HW-Version 1.80 SW-Version >1.28

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB by VoBo & HaDi-RC HW-Version 1.80 SW-Version >1.28 Kurzanleitung: 1. Anschüsse Input: 3,8 bis 5 Volt! (nicht 5,5 V oder 6 V!) Output: Anschlüsse für WS2812 LED-Bänder (6/9 LED s / Arm) RC1: RC-Kanal - Auswahl der Funktion/Lichtmuster RC2: RC-Kanal - Auswahl

Mehr

TR-TEXT_U. Displaymodul zur universellen Verwendung mit RS232-Schnittstelle

TR-TEXT_U. Displaymodul zur universellen Verwendung mit RS232-Schnittstelle TR-TEXT_U Displaymodul zur universellen Verwendung mit RS232-Schnittstelle Besondere Merkmale Verpolungsschutz der Versorgungsanschlüsse ± 15 kv ESD-Schutz der Datenleitung geringer Stromverbrauch Helligkeit

Mehr

EA-PS W W Seite 1

EA-PS W W Seite 1 Seite 1 Labornetzgeräte Weiteingangsbereich mit aktiver PFC Hoher Wirkungsgrad bis 90 % Ausgangsleistungen: 1500 W bis 9000 W Ausgangsspannungen: 80 V bis 750 V Ausgangsströme: 15 A bis 300 A Flexible,

Mehr

User Manual. PCB Components.

User Manual. PCB Components. PCB Components User Manual www.ledtreiber.de Inhaltsverzeichnis... 1 Übersicht, Funktionen... 2 Layout, Anschlussreihenfolge... 3 Potentiometer, Tasterbedienung... 4 Ändern der PWM Frequenz (200Hz/2KHz),

Mehr

Druckmessumformer DP0250, DP2500, DP7000

Druckmessumformer DP0250, DP2500, DP7000 , DP7000 Anwendung Der Druckmessumformer DPxxx0 wird zur Messung von Über-, Unter- oder Differenzdruck in Lüftungs- und Klimaanlagen eingesetzt. Er liefert ein Ausgangssignal von 0 bis 10 V DC oder 4 bis

Mehr

GPS to Nixie Uhren Konverter. Dokumentation

GPS to Nixie Uhren Konverter. Dokumentation GPS to Nixie Uhren Konverter Dokumentation "Firmware Version 1.00C" 08.03.2008 www.nixieclocks.de Die GPS Einheit empfängt ihr absolut genaues Zeitsignal sowie das korrekte Datum von GPS Satelliten und

Mehr

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports / IO-Link Modul, /IO-Link Modul, 4-fach IO-Link Master in einem Gehäuse Versorgung der s (oder ) (Abbildungen ähnlich) Abbildung Typ Eingänge digital 8x 8x 8x 4 x s + 4 x s + 4 x s Ausgänge digital s s

Mehr

VproX 20. Schalten Sie zu Beginn der Arbeiten alle spannungsführenden Leitungen frei.

VproX 20. Schalten Sie zu Beginn der Arbeiten alle spannungsführenden Leitungen frei. 700037 VproX 20 1. Installation Gefahr für Personen durch einen elektrischen Schlag. Verbrennungsgefahr, Geräteschäden und Fehlfunktionen. Bei der Installation sind die Richtlinien der VDE 0100 und VDE

Mehr

hanazeder Installation, Einstellung, Bedienung Raumbedienteil zu HLC-Steuerungen hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str Ried i. I.

hanazeder Installation, Einstellung, Bedienung Raumbedienteil zu HLC-Steuerungen hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str Ried i. I. hanazeder Raumbedienteil zu HLC-Steuerungen hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str. 10 4910 Ried i. I. Tel.: +43 7752 84 214 Fax.: +43 7752 84 214 4 www.hanazeder.at office@hanazeder.at V1.0.1 Installation,

Mehr

Flexible Zählerfamilie im DIN-Maß 24 x 48 mm

Flexible Zählerfamilie im DIN-Maß 24 x 48 mm Flexible Zählerfamilie im DIN-Maß 24 x 48 mm 8-stellige, kontrastreiche LCD-, oder 6-stellige, brillante LED- verschiedene Spannungsversorgungen netzunabhängig mit Lithium-Batterie, oder wartungsfrei mit

Mehr

Graphik 1 - Hardware. by AS. Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung

Graphik 1 - Hardware.  by AS. Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung Graphik 1 - Hardware Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen

Mehr

DMX V Interface. Bedienungsanleitung

DMX V Interface. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface Bedienungsanleitung DMX-0..10V Interface 2 Beschreibung Das 0-10V Interface eignet sich hervorragend zur Ansteuerung elektrischer Geräte mit 0-10V oder 1-10V Steuereingang. Am Ausgang

Mehr

Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track

Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track Eigenschaften S-Track und programmierbarer S-Track Bis zu 9 N ( lbs.) Nennlast Bis zu, mm ( Zoll)/s Verfahrgeschwindigkeit Die neuen elektrischen Aktuatoren der Baureihe S-Track wurden auf bessere Steuerung

Mehr

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung DMX Relais /Analog Interface Bedienungsanleitung DMX RELAIS/ANALOG INTERFACE 2 Beschreibung Das DMX Relais und Analog Interfaces ist für Steueraufgaben verschiedenster Art ausgelegt. Dabei stehen Ihnen

Mehr

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLX Met. Technische Daten

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLX Met. Technische Daten SONSTIGE GERäTE Datenlogger DLX Met Bestellnummer: 9.1756.x0.xxx Das Gerät lässt sich mit drei Tasten oder über die seriellen Schnittstellen COM 1 und USB einfach bedienen. Als Anzeige dient ein dreizeiliges,

Mehr

Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display

Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display C S Technology Ltd. cstech.co.uk DTMF-Display 32 Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display Unser DTMF-Display kann bis zu 32 Zeichen anzeigen (16 pro Zeile). Die Anzeige kann über einen Druckschalter (nicht

Mehr

Grenzwertgeber Typ M3118

Grenzwertgeber Typ M3118 Grenzwertgeber Typ M3118 2 Grenzwertkontakte Eingang für Strom & Spannung oder Temperatur Strom- oder Spannungsausgang Allstromnetzteil 20 253VAC/DC Modbus (optional) USB Logger (optional) Optischer Grenzwert

Mehr

Digitale Anzeigegeräte

Digitale Anzeigegeräte 48 Digitale Anzeigegeräte Aufbau Die digitalen Anzeigegeräte sind in den Varianten (4-stellig) und, (5-stellig) erhältlich. Die rote LED-Anzeige ist 14 mm hoch. Die digitalen Anzeigegeräte können mittels

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation MOCS-DI16

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation MOCS-DI16 Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung Dokumentation MOCS-DI16 Dok-Rev. 1.2 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 1.1 vom 18.04.1997 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Handhabung 3 1.2 Installation

Mehr

Kurzanleitung. ZX2 Kurzanleitung.doc Page 1 of 12

Kurzanleitung. ZX2 Kurzanleitung.doc Page 1 of 12 Kurzanleitung ZX2 Kurzanleitung.doc Page 1 of 12 1 Sicherheitshinweise und Hinweise zum bestimmungsgemäßen Gebrauch Bitte beachten Sie das vollständige Benutzerhandbuch des ZX2 bezüglich der Sicherheitshinweise

Mehr

TR-TEXT. Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von UAB Elektromotus

TR-TEXT. Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von UAB Elektromotus TR-TEXT Displaymodul zur Verwendung mit dem EMUS-BMS von UAB Elektromotus Besondere Merkmale Verpolungsschutz der Versorgungsanschlüsse ± 15 kv ESD-Schutz der Datenleitung geringer Stromverbrauch Helligkeit

Mehr

Anzeige 1 - Teil 1. by AS. Anzeige 1 mit dem HT16K33, 2 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 1 - Teil 1.   by AS. Anzeige 1 mit dem HT16K33, 2 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial Anzeige 1 mit dem HT16K33, 2 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 1 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders angegeben,

Mehr

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten SONSTIGE GERäTE Datenlogger DLU Bestellnummer: 9.1711.00.000 Zusätzlich kann an der seriellen Schnittstelle COM2 ein oder mehrere Messwertgeber mit RS485- Ausgang angeschlossen werden. Für Befehle und

Mehr

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface mit 8 Ausgängen Bedienungsanleitung DMX398 DMX-0..10V - 8 Kanal 2 Beschreibung Das 0-10V Interface DMX398 eignet sich hervorragend zur Umstellung nicht DMXtauglicher Geräte mit analogem

Mehr

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA -LED-DIMMER 4x 350/700mA Bedienungsanleitung -LED-Dimmer 4x 350/700mA 2 Beschreibung Der -LED-Dimmer 4x 350/700mA ist speziell für die Ansteuerung von High Power LED`s mit 350mA oder 700mA ausgelegt. Er

Mehr

RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine

RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine HARDWARE Platine Osram LED controller 85 x 130 mm, Industriestandard, doppelseitig, Lötstop, Positionsdruck Halterung 4 Bohrlöcher 2,8 mm Durchmesser Ein-

Mehr

DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder

DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder DJS Electronics Ltd. cstech.co.uk DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder Eigenschaften DTMF-Decoder mit 8 Ausgängen, davon 4 vier über 12-V-Relais und vier mit offenem Collector Jeder Ausgang

Mehr

Zubehördecoder Licht 32 (L32)

Zubehördecoder Licht 32 (L32) Zubehördecoder Licht 32 (L32) Gebrauchsanleitung Die vorliegende Gebrauchsanleitung bezieht sich auf den Zubehördecoder Licht 32 (L32) von Multi-Steuerung.de mit der Produktnummer 0x0010. 1. Wichtige Hinweise

Mehr

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG ELEKTRONIK BFI Industrie-Elektronik GmbH & Co. KG Winchenbachstr. 3b 42281 Wuppertal Tel.: 0202/260446-0 Fax: 0202/260446-24 info@bfi-elektronik.de www.bfi-elektronik.de

Mehr

LED Skalenbeleuchtung mit einem Arduino

LED Skalenbeleuchtung mit einem Arduino Projektteil: LED Skalenbeleuchtung mit einem Arduino Aufgaben: - Ein Taster schaltet die LED-Beleuchtung ein - Nach Ablauf einer im Programm hinterlegten Zeit schaltet sich die Beleuchtung von selbst wieder

Mehr

DMX-Multiplexer 12 Kanal

DMX-Multiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 2 Beschreibung Der DMXMultiplexer wandelt 12 analoge 01 oder 05V Eingangssignale in DMX Werte um. Ab der eingestellten Startadresse werden die DMXKanäle am DMX Ausgang

Mehr