April 2015 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "April 2015 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /"

Transkript

1 1 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

2 2

3 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: (geschätzte Daten) Männer: Frauen: VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: Männer: Frauen: mit dem Ende der Wintersaison im Fremdenverkehr erhöhte sich die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vormonat um (+13,6%); Freistellungen in den Gaststättenberufen standen dabei Einstellungen in den Bauberufen gegenüber im Vergleich zum Vorjahr nahm der Bestand um 814 oder 7,9% zu; im vorangegangenen Monat fiel die Zuwachsrate auf Grund der günstig gelegenen Osterfeiertage mit +5,3% merklich niedriger aus beim Anstieg der Arbeitslosigkeit ist zu berücksichtigen, dass sich durch teilweise geänderte Schwerpunktsetzungen gegenüber dem Vorjahr auch die Zahl der SchulungsteilnehmerInnen um aktuell 358 (-12,2%) auf insgesamt verringert hat nach Berufsgruppen betrachtet erhöhten sich die Vorgemerktenbestände innert Jahresfrist in den Hilfsberufen (+265) mit Abstand am stärksten; danach folgten die Metall- (+102), Gaststätten- (+97), Büro- (+87), Handels- (+53) und Bauberufe (+45) die größten Probleme auf dem Arbeitsmarkt haben nach wie vor die ungelernten und gering qualifizierten Kräfte; 46% aller Vorgemerkten konnten keinen bzw. nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss vorweisen bei den AusländerInnen (+12,1%) war die Zuwachsrate fast zweimal so hoch als bei den InländerInnen (+6,1%); ungelernte Arbeitskräfte aus den klassischen Herkunftsländern wurden in den letzten Jahren verstärkt durch Personen aus dem EU-Raum verdrängt österreichweit nahm die Zahl der Jobsuchenden (Arbeitslose und SchulungsteilnehmerInnen) gegenüber dem Vorjahr um 7,6% zu; mit einem Plus von 3,5% konnte Vorarlberg dabei auf den niedrigsten relativen Anstieg aller Bundesländer verweisen ARBEITSLOSENQUOTE: insgesamt: 6,8% (vorläufige Daten) Männer: 6,7% Frauen: 6,9% ebenfalls saisonbeding nahm die Arbeitslosenquote (ohne Einrechnung der SchulungsteilnehmerInnen) im Berichtsmonat von 5,8% auf 6,8% (Vorjahr 6,4%) zu nach Oberösterreich (5,7%) verzeichnete Vorarlberg die niedrigste Quote aller Bundesländer; unter dem Bundesschnitt von 9,1% lagen zudem noch Salzburg (6,9%), Steiermark (8,0%), Burgenland (8,4%) und Niederösterreich (8,6%); darüber hingegen Tirol (9,3%), Kärnten (11,2%) und Wien (13,3%) GEMELDETE OFFENE STELLEN: insgesamt: um 97 (+5,6%) mehr als im Vormonat und um 221 (+13,7%) mehr als im Vorjahr

4 4 LEHRSTELLENMARKT 231 (139 Männer und 92 Frauen) sofort verfügbaren Lehrstellensuchenden standen 166 sofort verfügbare offene Lehrstellen gegenüber

5 5

6 6 Vorgemerkte Arbeitslose Mit dem Ende der Wintersaison im Fremdenverkehr erhöhte sich die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um (+13,6%) auf insgesamt (5.855 Männer und Frauen). Saisonbedingten Freistellungen, allen voran in den Gaststätten- (+1.295) sowie in viel geringerem Ausmaß in den Handels- (+92) und Gesundheitsberufen (+51) standen überwiegend ebenfalls saisonbedingte Einstellungen in den Bau- (-133), Hilfs- (-62) und Metallberufen (-42) gegenüber. Dies hatte auch zur Folge, dass der Anstieg bei den Frauen (+954 = +22,4%) viel kräftiger ausfiel als bei den Männern (+374 = +6,8%). Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Arbeitslosenzahl um insgesamt 814 oder 7,9%. Im vorangegangenen Monat fiel die Zuwachsrate wie die folgende Grafik zeigt mit 5,3% merklich niedriger aus; die günstig gelegenen Osterfeiertage waren in erster Linie hierfür verantwortlich. Vorgemerkte Arbeitslose bis : Veränderungsraten (relative Zu- bzw. Abnahme gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat) in Vorarlberg und Österreich Von solchen saisonalen Schwankungen abgesehen, stellt sich die Situation auf dem Vorarlberger Arbeitsmarkt eigentlich schon seit längerem ziemlich unverändert dar. Ein Großteil der Unternehmen war und ist eigentlich gut ausgelastet und dadurch nahmen auch die Beschäftigtenzahlen kontinuierlich zu. Noch stärker erhöhte sich allerdings das

7 7 Arbeitskräfteangebot; u.a. durch den Zuzug aus dem Ausland, speziell aus Deutschland sowie den neuen EU-Ländern (Ungarn, Slowakei, Polen, ). In Folge dessen hat sich in den letzten 3 Jahren aber auch die Arbeitslosigkeit erhöht. Aller Voraussicht nach wird sich diese Entwicklung in den kommenden Jahren fortsetzen; die jüngsten Prognosen der Wirtschaftsforscher lassen dies jedenfalls erwarten. Bei der Zunahme der Arbeitslosigkeit in den letzten Monaten ist zudem noch zu berücksichtigen, dass sich durch teilweise geänderte arbeitsmarktpolitische Schwerpunktsetzungen gegenüber dem Vorjahr auch die Zahl der SchulungsteilnehmerInnen merklich (aktuell 358 weniger als im April 2014) verringert hat. Unter Hinzurechnung dieser waren in Vorarlberg am Monatsende insgesamt ( vorgemerkte Arbeitslose und SchulungsteilnehmerInnen) Personen auf Jobsuche; um 456 oder 3,5% mehr als vor einem Jahr. Hierbei ergab sich das Plus zur Gänze bei den Männern (+535 oder +8,3%), während die Frauen (-79 oder -1,2%) sogar auf einen leichten Rückgang verweisen konnten. VORGEMERKTE ARBEITSLOSE INSGESAMT MÄNNER FRAUEN Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Vorarlberg Wie die folgenden Daten zeigen, nahm die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr in allen vier Bezirken zu, wobei die Zuwachsraten eine große Bandbreite zeigten und sich zwischen 4,2% (Feldkirch) und 14,2% (Dornbirn) bewegten. Bludenz: +166 = +8,1% Dornbirn: +322 = +14,2% Bregenz: +232 = +6,3% Feldkirch: +94 = +4,2% Wenn man die SchulungsteilnehmerInnen mitberücksichtigt, verringerte sich die Bandbreite etwas, die Unterschiede zwischen den Bezirken stellte sich aber noch immer deutlich dar: Bludenz: Jobsuchende +84 = +3,4% Bregenz: Jobsuchende +160 = +3,5% Dornbirn: Jobsuchende +238 = +7,8% Feldkirch: Jobsuchende -26 = -0,8% Nach Berufsgruppen betrachtet erhöhten sich die Arbeitslosenbestände innert Jahresfrist in den Hilfsberufen (+265) mit Abstand am stärksten. Danach folgten die Metall- (+102), Gaststätten- (+97), Büro- (+87), Handels- (+53) und Bauberufe (+45). Demgegenüber konnte keine Berufsgruppe auf erwähnenswerte Rückgänge verweisen. Diese Verschiebungen wirkten sich im Jahresvergleich bei Frauen (+171 = +3,4%) und bei Männern (+643 = +12,3%) unterschiedlich stark aus.

8 8 Vorgemerkte Arbeitslose nach zusammengefassten Berufsgruppen und Geschlecht (Stichtag: jeweils Ende April) dar. mit Veränderung Einstellzus. absolut relativ INSGESAMT Hilfsberufe allgemeiner Art ,6% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,7% allgemeine Büroberufe ,0% Handelsberufe ,9% Metall- und Elektroberufe ,0% Reinigungsberufe ,2% Bauberufe ,5% Verkehrsberufe ,9% Gesundheitsberufe ,3% TechnikerInnen ,3% Lehr- und Kulturberufe ,7% Maschinist(en)innen, Heizer/innen ,7% Textilberufe ,1% Holzverarbeiter und verwandte Berufe ,3% Haushälter/innen, Hausgehilf(en)innen, Ha ,3% Nahrungs- und Genußmittelhersteller ,6% MÄNNER Hilfsberufe allgemeiner Art ,6% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,9% Metall- und Elektroberufe ,8% Bauberufe ,3% allgemeine Büroberufe ,4% Handelsberufe ,0% Verkehrsberufe ,4% TechnikerInnen ,7% Maschinist(en)innen, Heizer/innen ,7% Lehr- und Kulturberufe ,3% Holzverarbeiter und verwandte Berufe ,8% FRAUEN Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,1% allgemeine Büroberufe ,2% Handelsberufe ,1% Hilfsberufe allgemeiner Art ,2% Reinigungsberufe ,0% Gesundheitsberufe ,5% Lehr- und Kulturberufe ,6% Friseur(e)innen, Schönheitspfleger/innen u ,1% Textilberufe ,9% TechnikerInnen ,3%

9 9 Die überdurchschnittlich starke Zunahme der Arbeitslosigkeit in den Hilfsberufen, weist u.a. darauf hin, dass nach wie vor die ungelernten und gering qualifizierten Kräfte mit den größten Problemen auf dem Arbeitsmarkt zu kämpfen haben. 46% aller in Vorarlberg aktuell vorgemerkten Arbeitslosen konnten keinen bzw. nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss vorweisen. Bei diesen, ebenso wie bei den Wiedereinsteigerinnen und ganz besonders bei Personen mit physischen und/oder psychischen Handicaps ergeben sich bei der (Wieder)Eingliederung ins Beschäftigtensystem die größten Schwierigkeiten. Bei den AusländerInnen nahm die Vorgemerktenzahl gegenüber dem Vormonat um überdurchschnittliche 20,9% (+601) auf insgesamt (1.873 Männer und Frauen) zu. 45,0% aller AusländerInnen stammten entweder aus der Türkei (insgesamt 870) oder aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens (insgesamt 690); größere Vorgemerktenbestände wiesen zudem noch die deutschen (insgesamt 757) sowie die ungarischen Staatsbürger (insgesamt 213) auf. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich der Arbeitslosenbestand bei den AusländerInnen um 374 oder 12,1%; somit war die Zuwachsrate hier fast zweimal so hoch als bei den InländerInnen (+6,1%). Teils ist dies sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass unter den Personen mit nicht österreichischer Staatsbürgerschaft vermehrt gering Qualifizierte vertreten sind. Ungelernte Arbeitskräfte aus den klassischen Herkunftsländern wurden in den letzten Jahren verstärkt durch jüngere und besser ausgebildete Personen aus dem EU-Raum verdrängt. Aus unterschiedlichen Gründen verzeichneten wie die folgenden Zahlen zeigen sowohl die Jüngsten als auch die Ältesten im Vergleich zum Vorjahr überdurchschnittlich starke Zuwachsraten. 15 bis unter 20 Jahre: +35 = +13,2% 20 bis unter 25 Jahre: +141 = +12,0% 25 bis unter 40 Jahre: +291 = +7,9% 40 bis unter 50 Jahre: +59 = +2,4% 50 Jahre und älter: +288 = +11,0% Bei den unter 20-Jährigen nahm die Vorgemerktenzahl gegenüber dem Vormonat um 17 (+6,0%) auf insgesamt 300 (159 Männer und 141 Frauen) zu. Dabei erfolgten die meisten Vormerkungen in den Gaststätten- (71), Hilfs- (51), Handels- (41), Bau- (38), Büro- (29) und Metallberufen (27). Im Vergleich zum Vorjahr musste hier - wie bereits kurz erwähnt mit 13,2% (+35) der höchste relative Anstieg aller Altersgruppen hingenommen werden. Bei näherer Betrachtung der Jobsuchenden in dieser Altersgruppe zeigt sich allerdings, dass sich die Situation fast gleich darstellte wie vor einem Jahr, da dem Plus bei den Vorgemerkten ein sogar noch etwas höheres Minus bei den SchulungsteilnehmerInnen (-37) gegenüberstand. Generell führen die geringen Ausgangsbestände hier dazu, dass sich absolute Veränderungen prozentuell viel stärker auswirken als bei höheren Beständen.

10 10 Bei den 20- bis unter 25-Jährigen erhöhte sich der Vorgemerktenbestand im Berichtsmonat saisonbedingt am stärksten; in Summe um 20,0% (+220) auf insgesamt (711 Männer und 609 Frauen). Bei den 20- bis unter 25-Jährigen ließen sich die meisten Arbeitslosen in den folgenden Berufsgruppen (Berufswunsch) vormerken: INSGESAMT MÄNNER FRAUEN Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe Hilfsberufe allgemeiner Art Handelsberufe allgemeine Büroberufe Metall- und Elektroberufe Bauberufe Gegenüber dem Vorjahr nahm die Vorgemerktenzahl in dieser Altersgruppe um 141 oder 12,0% zu; unter Berücksichtigung der SchulungsteilnehmerInnen (-32) reduzierte sich der relative Anstieg auf 5,9% (+109). Im österreichischen Schnitt erhöhte sich die Arbeitslosigkeit innert Jahresfrist um 14,5%. Die nach Bundesländern doch recht unterschiedliche Entwicklung bei den SchulungsteilnehmerInnen beeinflusst auch diesen Vergleich nicht unwesentlich mit. Die Grafik auf der folgenden Seite zeigt die Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr bei den Jobsuchenden (Arbeitslose plus SchulungsteilnehmerInnen) nach Bundesländern. Dabei konnte Vorarlberg (Jobsuchende +3,5%, Arbeitslose +7,9%, SchulungsteilnehmerInnen -12,2%) auf den niedrigsten relativen Anstieg aller Bundesländer verweisen. Danach folgten Burgenland (Jobsuchende +4,1%, Arbeitslose +10,3%, SchulungsteilnehmerInnen -16,3%), Kärnten (Jobsuchende +4,2%, Arbeitslose +6,3%, SchulungsteilnehmerInnen -8,8%), Steiermark (Jobsuchende +5,3%, Arbeitslose +8,6%, SchulungsteilnehmerInnen -7,8%), Salzburg (Jobsuchende +5,4%, Arbeitslose +5,6%, SchulungsteilnehmerInnen +4,3%), Oberösterreich (Jobsuchende +6,3%, Arbeitslose +12,2%, SchulungsteilnehmerInnen -11,4%), Tirol (Jobsuchende +7,7%, Arbeitslose +8,9%, SchulungsteilnehmerInnen -4,8%), Niederösterreich (Jobsuchende +7,8%, Arbeitslose +13,4%, SchulungsteilnehmerInnen - 16,0%) und Wien (Jobsuchende +10,5%, Arbeitslose +24,2%, SchulungsteilnehmerInnen - 28,3%); Österreich (Jobsuchende +7,6%, Arbeitslose +14,5%, SchulungsteilnehmerInnen - 18,0%)

11 11 Relative Veränderungen der Zahl der Jobsuchenden im Vergleich zum Vorjahr nach Bundesländern (Stichtag: jeweils Ende April) Dynamik der Arbeitslosigkeit Im Berichtsmonat erfolgten bei den Dienststellen des Vorarlberger Arbeitsmarktservice insgesamt (Vorjahr 4.452) neue Arbeitslosenmeldungen. Im selben Zeitraum gingen insgesamt (Vorjahr 3.741) Personen aus der Arbeitslosigkeit ab.

12 12 Arbeitslosenquote (vorläufige Daten) Ebenfalls saisonbedingt nahm die Arbeitslosenquote (ohne Einrechnung der SchulungsteilnehmerInnen) im Laufe des Berichtsmonats von 5,8% auf 6,8% zu und war bei den Frauen mit 6,9% etwas höher als mit 6,7% bei den Männern. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Arbeitslosenquote um 0,4 %-Punkte; hier allerdings bei den Männern (+0,6%-Punkte) deutlich stärker als bei den Frauen (+0,1%-Punkte). Wie die folgende Grafik zeigt, konnte Vorarlberg am Monatsende nach Oberösterreich (5,7%) auf die niedrigste Arbeitslosenquote aller Bundesländer verweisen. Unter dem Bundesschnitt von 9,1% lag die Quote zudem noch in Salzburg (6,9%), in der Steiermark (8,0%), im Burgenland (8,4%) sowie in Niederösterreich (8,6%); darüber hingegen im Tirol (9,3%), in Kärnten (11,2%) und in Wien (13,3%). Vorläufige Arbeitslosenquoten nach Bundesländern (Stichtag: jeweils Ende April)

13 13 Gemeldete offene Stellen Die Zahl der beim Arbeitsmarktservice Vorarlberg gemeldeten offenen Stellen hat sich gegenüber dem Vormonat leicht um 97 (+5,6%) auf insgesamt erhöht. Eine erwähnenswerte Verschiebung erfolgte dabei vor allem in den Metallberufen (+66). Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich das Stellenangebot um 221 oder 13,7%. Deutlich mehr offene Stellen standen dabei bei den TechnikerInnen (+62) sowie den Metall- (+51) und Bauberufen (+48) zur Verfügung; weniger hingegen in den Hilfsberufen (-44). Gemeldete offene Stellen nach zusammengefassten Berufsgruppen (Stichtag: jeweils Ende April) Veränderung absolut relativ Metall- und Elektroberufe ,9% Bauberufe ,4% Handelsberufe ,3% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,7% TechnikerInnen ,4% allgemeine Büroberufe ,5% Hilfsberufe allgemeiner Art ,4% Gesundheitsberufe ,0% Holzverarbeiter und verwandte Berufe ,0% Verkehrsberufe ,5% Lehr- und Kulturberufe ,8% Dynamik des Stellenmarktes Dem Vorarlberger Arbeitsmarktservice wurden von den Betrieben im Laufe des Berichtsmonats insgesamt (Vorjahr 1.703) zu besetzende Arbeitsplätze neu gemeldet. Im selben Zeitraum konnten insgesamt (Vorjahr 1.717) Stellen in Abgang genommen werden; bei zwei Dritteln erfolgte die Erledigung dabei innerhalb eines Monats.

14 14 Die wichtigsten Arbeitsmarktkennzahlen Ende Bestand Veränderung gegenüber dem am Vormonat Vorjahr Monatsende absolut relativ absolut relativ Z ,1% ,2% Unselbstständig Beschäftigte* M ,8% ,8% F ,6% ,7% Z ,6% ,9% vorgemerkte Arbeitslose M ,8% ,3% F ,4% ,4% Z ,0% ,2% 15 bis unter 20 Jahre M ,4% ,9% F ,6% ,3% Z ,0% ,0% 20 bis unter 25 Jahre M ,9% ,9% F ,6% +4 +0,7% Z ,3% ,9% 25 bis unter 40 Jahre M ,9% ,5% F ,8% ,6% Z ,4% ,4% 40 bis unter 50 Jahre M ,1% ,7% F ,4% ,1% Z ,9% ,0% 50 Jahre und älter M ,7% ,1% F ,5% ,2% Z ,9% ,1% Ausländer M ,0% ,9% F ,1% ,1% Z ,9% ,2% mit Migrationshintergrund** M ,9% ,8% F ,9% ,4% Zugänge in die Arbeitslosigkeit Z ,6% ,6% Abgänge aus der Arbeitslosigkeit Z ,2% ,4% Z ,5% ,2% SchulungsteilnehmerInnen M ,6% ,5% F ,1% ,9% Z 6,8% +1,0 +0,4 Arbeitslosenquote* M 6,7% +0,6 +0,6 F 6,9% +1,4 +0,1 15 bis 20 Jahre Z 3,4% +0,2 +0,4 20 bis 25 Jahre Z 7,8% +1,4 +0,6 25 bis 40 Jahre Z 6,9% +1,1 +0,3 40 bis 50 Jahre Z 5,9% +0,6 +0,1 50 Jahre und älter Z 7,4% +0,6 +0,1 gemeldete offene Stellen Z ,6% ,7% Stellenandrang *** Z 6,1 +0,5-0,3 Z ,9% ,2% sofort verfügbare Lehrstellensuchen M ,3% ,8% F ,5% +7 +8,2% sofort verfügbare offene LehrstellenZ ,8% ,7% * Schätzung - die geschätzten Beschäftigtendaten werden dann zur Berechnung der Arbeitslosenquote herangezogen ** vorläufige Daten - Aktualisierung erfolgt zwei Monate rückwirkend *** Zahl der auf eine offene Stelle entfallenden Arbeitslosen

15 15

16 16 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Jahresvergleich 2015/ Unselbstständig Beschäftigte Vorgemerkte Arbeitslose Gemeldete offene Stellen Zugänge in die Arbeitslosigkeit Zugänge offener Stellen Abgänge aus der Arbeitslosigkeit Abgänge offener Stellen

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.500 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 76.000 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 10.152 Männer: 5.899 Frauen: 4.253

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.000 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 75.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.463 Männer: 4.943 Frauen: 4.520 Verringerung

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.000 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 75.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.463 Männer: 4.943 Frauen: 4.520 Verringerung

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017 UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 159.000 (geschätzte Daten) Männer: 85.500 Frauen: 73.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.743 Männer: 5.121 Frauen:

Mehr

August Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

August Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 1 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: 148.155 (vorläufige Daten) Männer: 81.710 Frauen:

Mehr

September Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

September Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 1 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 148.000 (geschätzte Daten) Männer: 81.000 Frauen:

Mehr

März Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

März Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 1 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: 146.042 (vorläufige Daten) Männer: 79.350 Frauen:

Mehr

April Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

April Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 2 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: 143.214 (vorläufige Daten) Männer: 79.515 Frauen:

Mehr

Nr Januar 2006

Nr Januar 2006 Nr. 1 1 - Januar 2 Unselbstständig Beschäftigte Die Gesamtzahl der unselbstständig Beschäftigten (gezählt werden vom Hauptverband eigentlich die Beschäftigungsverhältnisse) hat sich gegenüber dem Vormonat

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt Das Jahr 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V S K ST NÖ T 42,6% 32,6% 30,5% 29,3% 26,8% 24,5% 23,2% Anstieg

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V NÖ K Ö 19,8% 15,1% 14,3% 25,5% 31,1% Anstieg der Arbeitslosigkeit

Mehr

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,...

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Arbeitsmarktbeobachtung und Statistik Arbeitsmarktservice Österreich Mag. Barbara Zajic Wien, Jänner 2002

Mehr

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015 WIENER ARBEITSMARKTBERICHT i 2015 Miriam Paprsek 14. ust 2015 er Arbeitsmarktbericht i 2015 Inhalt 1. Aktuelle Trends... 3 2. Unselbstständige Beschäftigung... 4 2.1 Entwicklung der Beschäftigung im Bundesländervergleich...

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt März 2010 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit V OÖ K NÖ W 4,3 2,0 1,7 0,9 0,6 Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt:

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Oktober, November, Dezember 2010,, Quelle: http://www.ams.at/ Oktober Forum für arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0146-VI/A/6/2017 Zur Veröffentlichung bestimmt 45/20 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Mai 2017 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Mai 2017 bleibt das relativ

Mehr

Monatsbericht Juni

Monatsbericht Juni sbericht 2016 Juni süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,9 Prozent (+2.000) gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

t ch 2017 eri resb ah bj al H

t ch 2017 eri resb ah bj al H Halbjahresbericht 2017 Arbeitsmarktdaten Halbjahr 2017 Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird im ersten Halbjahr in Kärnten voraussichtlich um 1,3 Prozent (+2.554) gegenüber dem Vorjahreswert

Mehr

Monatsbericht August

Monatsbericht August sbericht 2016 August süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Monatsbericht März 2015

Monatsbericht März 2015 Monatsbericht März 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 1.006 Arbeitslosenquote 12,2% offene Stellen + 144 Lehrstellensuchende - 26 offene

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2006 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt: - 11,1% Frauen: - 4,9%

Mehr

Monatsbericht Dezember

Monatsbericht Dezember sbericht 2017 Dezember süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Monatsbericht Jänner

Monatsbericht Jänner sbericht 2016 Jänner süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Monatsbericht April

Monatsbericht April sbericht 2016 April süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,8 Prozent (+2.000) gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Arbeitsmarktservice Kärnten. Monatsbericht Oktober 2011

Arbeitsmarktservice Kärnten. Monatsbericht Oktober 2011 Arbeitsmarktservice Kärnten Monatsbericht Oktober 2011 Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 4.000 vorgemerkte Arbeitslose + 857 Arbeitslosenquote 8,4% offene Stellen + 192 Lehrstellensuchende + 49 offene

Mehr

Monatsbericht Jänner 2015

Monatsbericht Jänner 2015 Monatsbericht Jänner 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 745 Arbeitslosenquote 14,5% offene Stellen + 204 Lehrstellensuchende + 10 offene

Mehr

Monatsbericht Dezember 2014

Monatsbericht Dezember 2014 Monatsbericht Dezember 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 1.000 vorgemerkte Arbeitslose + 564 Arbeitslosenquote 13,9% offene Stellen + 20 Lehrstellensuchende - 92

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0343-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt 24/15 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat November 2016 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende November 2016 bleibt

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0380-VI/A/6/2016 ZUR VERÖFFENTLICHUNG BESTIMMT 27/20 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Dezember 2016 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Dezember 2016 bleibt

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0236-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat August 2016 Vortrag an den Ministerrat 11/24 Aktuelle Arbeitsmarktlage Trotz der weiter anhaltenden Zunahme

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Oktober, November, Dezember 2011 Wien, Niederösterreich, Burgenland Quelle: http://www.ams.at/ Oktober Forum für arbeitsmarktpolitische

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Jänner 2017 Vortrag an den Ministerrat GZ: BMASK-434.001/0025-VI/A/6/2017 Zur Veröffentlichung bestimmt 31/12 Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Jänner 2017 bleibt das

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Jänner, Februar, März 2011,, Quelle: http://www.ams.at/ Jänner Forum für arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit 2 Ende

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0059-VI/A/6/2017 ZUR VERÖFFENTLICHUNG BESTIMMT 34/6 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Februar 2017 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Februar 2017 bleibt

Mehr

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Arbeitsmarktzahlen im Detail Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige Beschäftigung ist im ersten Quartal des Jahres 2013 im Bundesland Salzburg um

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juli 2008 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Juni 2008 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.446.000

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015

Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015 Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013 Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich April 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich April 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen Offene Lehrstellen

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013 Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juni 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Mai 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.345.150

Mehr

AM-Report. Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017

AM-Report. Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017 AM-Report Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Tabellenverzeichnis... 3 3 Der Arbeitsmarkt allgemein... 5 3.1 Gesamtarbeitslosigkeit... 5 3.2 Beschäftigung...

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli 2009

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli 2009 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen Offene

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014 Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017

Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017 Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Junil: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Oktober. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Oktober. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Oktober news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Beschäftigte und Arbeitslose nach Bundesländern Unselbständig Beschäftigte + 3.271 offene Stellen - 998 Okt.08 Beschäftigte

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0% Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017

Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017 Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitslose Personen ,6% Frauen ,5% Männer ,5%

Arbeitslose Personen ,6% Frauen ,5% Männer ,5% Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitslose Personen ,1% Frauen ,8% Männer ,2%

Arbeitslose Personen ,1% Frauen ,8% Männer ,2% November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009 Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 2 ARBEITSLOSIGKEIT 2 Vorgemerkte Arbeitslose 2 Zugänge an Arbeitslosen 3 Abgänge an Arbeitslosen 3 Arbeitslosenquote 4 Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016 Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,1% Männer ,5%

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,1% Männer ,5% März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,2% Männer ,8%

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,2% Männer ,8% Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden Übersicht finden Sie Kennzahlen zu Arbeitslosigkeit, SchulungsteilnehmerInnen, unselbstständig

Mehr

Arbeitslose Personen ,0% Frauen ,1% Männer ,9%

Arbeitslose Personen ,0% Frauen ,1% Männer ,9% November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Juli, August, September 2011 Wien, Niederösterreich, Burgenland Quelle: http://www.ams.at/ Juli Forum für arbeitsmarktpolitische

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,7% Männer ,8%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,7% Männer ,8% Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7%

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7% April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

November. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

November. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten November news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Beschäftigte und Arbeitslose nach Bundesländern Unselbständig Beschäftigte + 2.070 offene Stellen - 490 Nov.08 Beschäftigte

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,9% Männer ,0%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,9% Männer ,0% Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im Mai 2009 Um ein Fünftel mehr Arbeitslose als im Vorjahr Als einziges Bundesland ein stabiles Beschäftigungsniveau Die

Mehr

September. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

September. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten September news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 5.711 vorgemerkte Arbeitslose + 4.501 Arbeitslosenquote 7,8% offene Stellen - 834 Lehrstellensuchende

Mehr

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.)

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.) Die Arbeitsmarktlage 2011 wird im Hauptteil des vorliegenden Rückblickes mittels Zahlen über die Beschäftigung einerseits und die Arbeitslosigkeit andererseits dargestellt. Zunächst sollen jedoch die Eckpunkte

Mehr

Mai. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Mai. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Mai news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 5.579 vorgemerkte Arbeitslose + 5.665 Arbeitslosenquote 8,0% offene Stellen - 2.020 Lehrstellensuchende

Mehr

April. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

April. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten April news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 4.514 vorgemerkte Arbeitslose + 5.425 Arbeitslosenquote 9,5% offene Stellen - 1.611 Lehrstellensuchende

Mehr

Feber. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Feber. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Feber n e w s 2007 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 5.133 vorgemerkte Arbeitslose - 2.529 Arbeitslosenquote 10,4% offene Stellen + 784 Lehrstellensuchende

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006 Arbeitsmarktservice Niederösterreich Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 2 ARBEITSLOSIGKEIT 3 Vorgemerkte Arbeitslose 3 Zugänge an Arbeitslosen 3 Abgänge an Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarktinformation Juni 2012

Arbeitsmarktinformation Juni 2012 Arbeitsmarktservice Arbeitsmarktinformation Juni 2012 Die Arbeitsmarktinformation enthält die wichtigsten Daten zu Arbeitslosigkeit und Beschäftigung sowie zum Stellen- und Lehrstellenmarkt in der. Da

Mehr

Bauwirtschaft gewinnt an Schwung

Bauwirtschaft gewinnt an Schwung Im vorliegenden Spezialthema finden Sie eine detaillierte Darstellung Jänner 2017 eines aktuellen Arbeitsmarktthemas inklusive Grafiken und Tabellen. Monatlich aktuelle Kennzahlen in tabellarischer Form

Mehr

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark

Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Kinder- und Jugend- Gesundheitsbericht 2010 für die Steiermark Gesundheitsziel: Gesunde Lebensverhältnisse schaffen Gesundheitsbedingungen im Arbeitsleben verbessern Kapitel 10: Jugendarbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. März 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Februar 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.246.560

Mehr

MEDIENSERVICE der Stadt Linz

MEDIENSERVICE der Stadt Linz der Stadt Linz www.linz.at,; E-Mail: komm@mag.linz.at Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider zur Entwicklung des Linzer Arbeitsmarktes und Maßnahmen im

Mehr

Tourismus: typische Saisonspitze der Beschäftigung im Sommer

Tourismus: typische Saisonspitze der Beschäftigung im Sommer Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Arbeitskräftepotenzial Im vorliegenden Spezialthema finden Sie eine detaillierte Darstellung eines aktuellen Arbeitsmarktthemas

Mehr

Mai. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Mai. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Mai n e w s 2007 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 4.080 vorgemerkte Arbeitslose - 450 Arbeitslosenquote 5,7% offene Stellen + 1.082 Lehrstellensuchende

Mehr

Das Bundesland Wien weist 2010 einen Anteil von 20,7% Personen ohne österreichische Staatsangehörigkeit auf. Zusätzlich ist dies das Bundesland mit de

Das Bundesland Wien weist 2010 einen Anteil von 20,7% Personen ohne österreichische Staatsangehörigkeit auf. Zusätzlich ist dies das Bundesland mit de IMZ - Tirol S. 1 Das Bundesland Wien weist 2010 einen Anteil von 20,7% Personen ohne österreichische Staatsangehörigkeit auf. Zusätzlich ist dies das Bundesland mit dem höchsten Anstieg seit 2002. Vorarlberg,

Mehr

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Jänner news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 6.216 vorgemerkte Arbeitslose - 2.453 Arbeitslosenquote 10,1% offene Stellen + 236 Lehrstellensuchende

Mehr

Die Entwicklung Vorarlbergs vom Gastarbeiter- zum Einwanderungsland

Die Entwicklung Vorarlbergs vom Gastarbeiter- zum Einwanderungsland Die Entwicklung Vorarlbergs vom Gastarbeiter- zum Einwanderungsland Die Entwicklung der ausländischen Bevölkerung Vorarlbergs im österreichischen Vergleich Vorarlberg verfügt als Einwanderungsland über

Mehr

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.)

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.) Die Arbeitsmarktlage 2012 wird im Hauptteil des vorliegenden Rückblickes mittels Zahlen über die Beschäftigung einerseits und die Arbeitslosigkeit andererseits dargestellt. Zunächst sollen jedoch die Eckpunkte

Mehr

Feber. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Feber. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Feber news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 6.122 vorgemerkte Arbeitslose - 2.440 Arbeitslosenquote 9,1% offene Stellen + 312 Lehrstellensuchende

Mehr

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Dezember. Überblick

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Dezember. Überblick Pressemitteilung Nr. 001/ 2018 03. Januar 2018 Der Arbeitsmarkt im Dezember Saisonbedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit fällt moderat aus Arbeitslosenquote bleibt konstant bei 6,1 Prozent Arbeitskräftenachfrage

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 3 ARBEITSLOSIGKEIT 3 Vorgemerkte Arbeitslose 3 Zugänge an Arbeitslosen 4 Abgänge

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im September 28 Beschäftigung und Arbeitslosigkeit deutlich über Vorjahresniveau Ende September 28 waren beim AMS Burgenland

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL 1. BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG. TIROLERiNNEN MIT NICHT- ÖSTERREICHISCHER STAATSANGEHÖRIGKEIT 1961-2009 (Kommentierte Fassung - Stand 2. Februar 2010) IMZ - Tirol S. 1 PERSONEN

Mehr

Arbeitsmarktservice Steiermark

Arbeitsmarktservice Steiermark Arbeitsmarktservice Arbeitsmarktinformation September 2017 Die Arbeitsmarktinformation enthält die wichtigsten Daten zu Arbeitslosigkeit und Beschäftigung sowie zum Stellen- und Lehrstellenmarkt in der.

Mehr

Eine ökonomische Standortbestimmung des Burgenlandes

Eine ökonomische Standortbestimmung des Burgenlandes Pressekonferenz 29. Mai 2009, Eisenstadt Eine ökonomische Standortbestimmung des es im Auftrag der WiBAG Economica Institut für Wirtschaftsforschung, Wien Bruttoregionalprodukt Reale Veränderung zum Vorjahr

Mehr

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016-

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016- Presseinformation Nr. 002/03.01.2017 Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016- GST Ellwangen 1,9 HA Aalen GST Bopfingen 3,8 GST Schwäbisch Gmünd 3,6 3,0 GST Heidenheim Baden-Württemberg

Mehr

L andesstatistik. Arbeitsmarkt Salzburg

L andesstatistik. Arbeitsmarkt Salzburg L andesstatistik Arbeitsmarkt Salzburg Herbst 2016 Arbeitsmarkt Salzburg Herbst 2016 Dr. Josef Fersterer AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistik Impressum Medieninhaber:

Mehr

Maturaaufgaben. Aufgabe 1

Maturaaufgaben. Aufgabe 1 Eva Kovacs (0704419) Maturaaufgaben Aufgabe 1 Thema: Bevölkerungsentwicklung und Arbeitsmarkt in Österreich Im Jahr 2011 erreichte die Zahl der auf der Welt lebenden Menschen die sieben Milliarden Marke.

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Starke Zuwanderung aus den EU-Staaten nach Vorarlberg. 2.386 mehr EU-Bürger leben derzeit in Vorarlberg als noch vor einem Jahr; Geburtenüberschuss stärker

Mehr

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz Mit Stichtag 31. März 2009 waren in Vorarlberg 368.201 Personen mit Hauptwohnsitz und 22.943 Personen mit einem weiteren Wohnsitz

Mehr

Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014

Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014 Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Medieninformation Salzburg, 24. Juli 2014 Detailergebnisse Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014 Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige

Mehr

MEDIENSERVICE der Stadt Linz

MEDIENSERVICE der Stadt Linz der Stadt Linz www.linz.at,; E-Mail: komm@mag.linz.at Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider zu Stärken und Schwächen des Linzer Arbeitsmarktes am Donnerstag,

Mehr

Arbeitsmarktpolitik. Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums. sozialministerium.

Arbeitsmarktpolitik. Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums. sozialministerium. Arbeitsmarktpolitik Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums 12. Jänner 2015 Eckdaten des Österreichischen Arbeitsmarktes im Jahr 2014 Arbeitsmarktdaten

Mehr

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Halbjahresbericht 2014 Halbjahresüberblick Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 948 vorgemerkte Arbeitslose + 1.549 Arbeitslosenquote 11,3% offene Stellen + 73 Lehrstellensuchende

Mehr

- 1 - Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal. Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Bielefeld jeweils Ende März

- 1 - Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal. Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Bielefeld jeweils Ende März - 1 - Sperrfrist: 28.03.2013, 09:55 Uhr Pressemitteilung Nr. 35 / 2013 28. März 2013 Die Arbeitsmarktentwicklung im März 2013 Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal Arbeitslosigkeit

Mehr

in Prozent 2. Quartal 2017 Gesamt Frauen Männer Gesamt Frauen Männer Arbeitskräfteangebot ,3 1,2 1,3

in Prozent 2. Quartal 2017 Gesamt Frauen Männer Gesamt Frauen Männer Arbeitskräfteangebot ,3 1,2 1,3 Im 2. Quartal 2017 gab es in Oberösterreich eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt. Während die Beschäftigung weiter steigt, ist der Arbeitskräfteüberschuss erstmals seit Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise

Mehr

Arbeitsmarktdynamik in Österreich 2016

Arbeitsmarktdynamik in Österreich 2016 Im vorliegenden Spezialthema finden Sie eine detaillierte Darstellung eines aktuellen Arbeitsmarktthemas inklusive Grafiken und Tabellen. Monatlich aktuelle Kennzahlen in tabellarischer Form bietet darüber

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 Pressemitteilung Nr. 001 / 2017-03. Januar 2017 Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 - Arbeitslosigkeit steigt zum Jahresende moderat - mehr als 1.000 Arbeitslose weniger als im Dezember

Mehr

Pressemitteilung: /17

Pressemitteilung: /17 Pressemitteilung: 11.545-105/17 68,57 Mio. Nächtigungen und 18,82 Mio. Gäste in der Wintersaison 2016/17 Wien, 2017-05-29 Die Wintersaison 2016/17 (November 2016 bis April 2017) schloss laut vorläufigen

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 Bundesminister Alois Stöger Aktuelle Arbeitsmarktentwicklung Veränderung geg. Vorjahr absolut in % Unselbständig Beschäftigte insgesamt* 3.675.000 + 45.000 +1,3% Unselbständig

Mehr