August Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "August Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /"

Transkript

1 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

2 2

3 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: (vorläufige Daten) Männer: Frauen: saisonbedingter Rückgang (Fremdenverkehr, Ferialkräfte) um gegenüber Vormonat gegenüber dem Vorjahr jedoch Zunahme um oder 1,3% VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: Männer: Frauen: gegenüber dem Vormonat Zunahme um 555 (+7,8%); u. a. auch durch erste Vormerkungen in Zusammenhang mit der Insolvenz der Dornbirner Textilfirma F.M. Hämmerle im Vergleich zum Vorjahr aber noch immer ein leichtes Minus (-167 = -2,1%), das eigentlich fast zur Gänze bei den Frauen (-153 = -3,6%) zustande kam Rückgänge auch bei unter 20-Jährigen (-5,8%) sowie 25- bis unter 50-Jährigen (-5,4%); deutlich weniger Arbeitslose ebenso in den Büro, Handels- und Gaststättenberufen Zunahmen jedoch bei den 20- bis unter 25-Jährigen (+4,4%) und bei den über 50-Jährigen (+5,3%); merkliche Anstiege auch in den Hilfs-, Textil- und Metallberufen Geringqualifizierte haben auf dem Arbeitsmarkt die schlechteren Chancen; in etwa die Hälfte aller Vorgemerkten wiesen nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss auf Personen (-207) nahmen zudem an diversen Schulungen des AMS Vorarlberg teil Rückgangsquote im Bundesschnitt (-3,8%) etwas höher als bei uns; in 4 Bundesländern (T, K, S, B) lagen die Vorgemerktenbestände bereits über dem Niveau des Vorjahres ARBEITSLOSENQUOTE: insgesamt: 4,9% (vorläufige Werte) Männer: 4,2% Frauen: 5,7% Arbeitslosenquote erhöhte sich im Berichtsmonat von 4,5% auf 4,9% und lag somit in allen 3 Sommermonaten unter 5%-Marke obwohl die Frauen im Vorjahresvergleich etwas besser abschnitten als die Männer, wiesen sie mit 5,7% noch immer eine überdurchschnittlich hohen Wert auf Arbeitslosenquote in Vorarlberg minimal niedriger als im Österreich-Schnitt (5,0%) GEMELDETE OFFENE STELLEN: insgesamt: Zunahme um 67 oder 4,1% sowohl gegenüber dem Vormonat als auch dem Vorjahr LEHRSTELLENMARKT: 305 sofort verfügbaren vorgemerkten Lehrstellensuchenden standen insgesamt 154 sofort verfügbare gemeldete offene Lehrstellen gegenüber

4 4

5 5 Unselbstständig Beschäftigte In erster Linie saisonbedingt (Sommersaison im Fremdenverkehr, Ferialkräfte) verringerte sich die Zahl der unselbstständig Beschäftigten (gezählt werden vom Hauptverband eigentlich die Beschäftigungsverhältnisse) gegenüber dem Vormonat um (-0,8%) auf insgesamt ( Männer und Frauen). Das Minus verteilte sich fast gleichermaßen auf Frauen (-609 = -0,9%) und Männer (-608 = -0,7%). Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Beschäftigtenzahl um oder 1,3%, wobei die Zunahme hier bei den Frauen ( = +2,2%) viel höher war als bei den Männern (+424 = +0,5%). Trotz nachlassender Konjunktur kann davon ausgegangen werden, dass die Beschäftigtenzahlen auch in Hinkunft über dem Vorjahresniveau liegen werden. Dies bestätigt auch die jüngste Konjunkturumfrage, die von der Vorarlberger Industriellenvereinigung gemeinsam mit der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer, durchgeführt wurde: 74% der dabei befragten Betriebe rechnen in den nächsten 3 Monaten mit einem gleichbleibenden, 17% mit einem steigenden und nur 9% mit einem sinkenden Beschäftigtenstand. Vorgemerkte Arbeitslose Die wirtschaftliche Abschwächung wirkte sich auch bei den vorgemerkten Arbeitslosen aus; gegenüber dem Vormonat erhöhte sich hier die Bestandszahl um 555 (+7,8%) auf insgesamt (3.620 Männer und Frauen). Mit 353 (+9,6%) fiel das Plus bei den Frauen etwas höher aus als bei den Männern (+202 = +5,9%). Durch erste Vormerkungen in Zusammenhang mit der Insolvenz der Fa. F.M. Hämmerle (ca. 100 Betroffene standen beim AMS bereits am Monatsende in Vermittlungsvormerkung) erfolgten dabei vor allem in den Hilfs- (+145) und Textilberufen (+107) starke Zunahmen. Merkliche Anstiege verzeichneten zudem auch die Metall- (+75), Handels- (+51) und Büroberufe (+35); Abnahmen konnten hingegen in keiner wichtigen Berufsgruppe verbucht werden. Dennoch lag die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen noch immer leicht nämlich um 167 oder 2,1% - unter dem Wert des Vorjahres. Wie die Grafik auf der folgenden Seite zeigt, reduzierte sich die Rückgangsrate im Laufe des Jahres deutlich; allerdings konnte Ende August wieder ein leicht besserer Wert erzielt werden als noch Ende Juli (-1,8%). Es ist aber damit zu rechnen, dass die Arbeitslosigkeit gegen Jahresende wieder über dem Niveau des Vorjahres liegen könnte. Auf Grund des guten Starts sollte sich jedoch im Jahresdurchschnitt ein Minus ausgehen, dass zudem deutlich höher sein dürfte als die Prognose. Die im Auftrag des AMS Österreich von Synthesis-Forschung erstellte Arbeitsmarktvorschau rechnet (in der optimistischeren Variante) jedenfalls damit, dass sich der Arbeitslosenbestand heuer durchschnittlich um ca. 200 (= -2,3%) verringern wird.

6 6 Vorgemerkte Arbeitslose: Veränderungsraten (relative Zu- bzw. Abnahme gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat) in Vorarlberg und Österreich +40,0% +30,0% +20,0% +10,0% +0,0% Jul.06 Apr.06 Jän.06 Okt.05 Jul.05 Apr.05 Jän.05 Okt.04 Jul.04 Apr.04 Jän.04 Okt.03 Jul.03 Apr.03 Jän.03 Okt.02 Jul.02 Apr.02 Jän.02 Okt.01 Jul.01 Apr.01 Jän.01 Vorarlberg Österreich Jul.08 Apr.08 Jän.08 Okt.07 Jul.07 Apr.07 Jän.07 Okt.06-10,0% -20,0% Der (leichte) Rückgang bei den vorgemerkten Arbeitslosen in Vorjahresvergleich kam eigentlich fast zur Gänze bei den Frauen (-153 = -3,6%) zustande; bei den Männern (-14 = - 0,4%) ergab sich dagegen nur ein ganz bescheidenes Minus. Deutlich weniger Arbeitslose als vor einem Jahr konnten noch immer in den Büro- (-129), Handels- (-63) und Gaststättenberufen (-59) ausgewiesen werden. Demgegenüber verzeichneten die Hilfs- (+99), Textil- (+56) und Metallberufe (+55) merkliche Anstiege.

7 7 Vorgemerkte Arbeitslose nach zusammengefassten Berufsgruppen und Geschlecht (Stichtag: jeweils Ende August) 2008 dar. EZ* 2007 INSGESAMT Veränderung absolut relativ Hilfsberufe allgemeiner Art ,8% allgemeine Büroberufe ,8% Handelsberufe ,2% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,1% Metall- und Elektroberufe ,7% Bauberufe ,2% Reinigungsberufe ,3% Gesundheitsberufe ,7% Textilberufe ,2% Lehr- und Kulturberufe ,8% TechnikerInnen ,6% Verkehrsberufe ,5% MÄNNER Hilfsberufe allgemeiner Art ,2% Metall- und Elektroberufe ,5% allgemeine Büroberufe ,2% Bauberufe ,2% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,9% Handelsberufe ,3% TechnikerInnen ,8% Verkehrsberufe ,9% Textilberufe ,7% Holzverarbeiter und verwandte Berufe ,6% Maschinist(en)innen, Heizer/innen ,9% Lehr- und Kulturberufe ,1% FRAUEN allgemeine Büroberufe ,2% Handelsberufe ,4% Hilfsberufe allgemeiner Art ,6% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,7% Reinigungsberufe ,1% Gesundheitsberufe ,7% Lehr- und Kulturberufe ,2% Textilberufe ,7% Metall- und Elektroberufe ,7% Friseur(e)innen, Schönheitspfleger/innen u ,1% Bekleidungshersteller ,5% EZ = Einstellzusage

8 8 Vorgemerkte Arbeitslose nach Bezirken und Geschlecht (Stichtag: jeweils Ende August) VORGEMERKTE ARBEITSLOSE INSGESAMT MÄNNER FRAUEN Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Vorarlberg Wie die folgenden Zahlen zeigen, verringerte sich die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr nurmehr in den Bezirken Bregenz und Feldkirch; Bludenz und Dornbirn verbuchten bereits Zunahmen. Bludenz: +13 = +1,2% Dornbirn: +19 = +0,9% Bregenz: -126 = -4,9% Feldkirch: -73 = -3,4% Grundsätzlich sind von Arbeitslosigkeit gering qualifizierte Personen überproportional stark betroffen; so wiesen am Monatsende ca. die Hälfte aller Vorgemerkten keinen bzw. nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss auf. Diese, ebenso wie BerufsanfängerInnen, WiedereinsteigerInnen und ganz besonders Personen mit physischen und/oder psychischen Handicaps, haben auf dem Arbeitsmarkt mit den größten Schwierigkeiten zu kämpfen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten auch in diesem Monat wieder die Langzeitarbeitslosen (länger als 1 Jahr in Vormerkung) die höchste Rückgangsrate. Zahlreiche Maßnahmen des AMS zur Verringerung bzw. zur Unterbrechung der Langzeitarbeitslosigkeit haben sicherlich wesentlich mit zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Allerdings musste bei jenen Arbeitslosen, die zwischen 6 und 12 Monaten vorgemerkt waren, erneut ein überdurchschnittlich hoher Anstieg hingenommen werden. Im Einzelnen stellte sich die Situation Ende August wie folgt dar: Länger als 12 Monate standen insgesamt 184 (99 Männer und 85 Frauen) Personen oder 2,4% aller Arbeitslosen in Vormerkung; im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Rückgang von 60 oder 24,6%. Zwischen 6 und 12 Monaten waren insgesamt (611 Männer und 552 Frauen) Personen vorgemerkt; um 213 oder 22,4% mehr als vor einem Jahr. In Summe führte dies dazu, dass insgesamt (710 Männer und 637 Frauen) Arbeitslose länger als 6 Monate vorgemerkt waren; im Vergleich zum Vorjahr entsprach dies einem Plus von 153 (+12,8%). Somit war auch der Anteil der Langzeitarbeitslosen (über 6 Monate) an allen Vorgemerkten mit 17,6% höher als vor einem Jahr (15,2%).

9 9 Anteil der längerfristig vorgemerkten Arbeitslosen (über 6 Monate) an den Arbeitslosen insgesamt sowie deren durchschnittliche Vormerkdauer (= dvmd) bis unter 20 Jahre 2,1% der insgesamt 388 Arbeitslosen (dvmd: 50 Tage) 20 bis unter 25 Jahre 2,2% der insgesamt Arbeitslosen (dvmd: 58 Tage) 25 bis unter 30 Jahre 15,3% der insgesamt 980 Arbeitslosen (dvmd: 93 Tage) 30 bis unter 35 Jahre 17,4% der insgesamt 847 Arbeitslosen (dvmd: 104 Tage) 35 bis unter 40 Jahre 17,9% der insgesamt 920 Arbeitslosen (dvmd: 107 Tage) 40 bis unter 45 Jahre 20,3% der insgesamt Arbeitslosen (dvmd: 113 Tage) 45 bis unter 50 Jahre 21,9% der insgesamt 899 Arbeitslosen (dvmd: 115 Tage) 50 bis unter 55 Jahre 23,1% der insgesamt 780 Arbeitslosen (dvmd: 121 Tage) 55 bis unter 60 Jahre 31,3% der insgesamt 607 Arbeitslosen (dvmd: 142 Tage) 60 bis unter 65 Jahre 45,9% der insgesamt 170 Arbeitslosen (dvmd: 189 Tage) 65 Jahre und älter 83,3% der insgesamt 6 Arbeitslosen (dvmd: 722 Tage) INSGESAMT 17,6% der insgesamt Arbeitslosen (dvmd: 103 Tage) MÄNNER 19,6% der insgesamt Arbeitslosen (dvmd: 108 Tage) FRAUEN 15,7% der insgesamt Arbeitslosen (dvmd: 99 Tage) Die Gefahr langzeitarbeitslos zu werden, nimmt mit fortschreitendem Lebensalter kontinuierlich zu. Während bei den über 50-Jährigen schon 29,0% aller Arbeitslosen länger als ein halbes Jahr in Vormerkung standen, lag dieser Prozentsatz bei den unter 25-Jährigen lediglich bei 2,2%. Wie die folgenden Zahlen zeigen, war die Arbeitslosigkeit Ende August bei den Jüngeren und vor allem bei den Älteren höher als vor einem Jahr. Die mittleren Altersgruppen verzeichneten hingegen nach wie vor Abnahmen. 15 bis unter 25 Jahre: +21 = +1,5% 25 bis unter 40 Jahre: -243 = -8,1% 40 bis unter 50 Jahre: -24 = -1,2% 50 Jahre und älter: +79 = +5,3% Im Vorjahresvergleich konnten aber auch die unter 20-Jährigen auf einen Rückgang (-24 = -5,8%) verweisen. Gegenüber dem Vormonat nahm die Arbeitslosenzahl aber auch bei den Jüngsten zu; und zwar um 39 (+11,2%) auf insgesamt 388 (175 Männer und 213 Frauen). Dabei ließen sich die meisten in den Hilfs- (90), Handels- (59), Gaststätten- (53) und Büroberufen (51) vormerken. Mit 3,1% wiesen die unter 20-Jährigen aber noch immer die niedrigste Arbeitslosenquote auf; unter Berücksichtigung der unversorgten Lehrstellensuchenden ergäbe sich jedoch auch hier ein höherer (sogar überdurchschnittlicher) Wert. Bei den 20- bis unter 25-Jährigen erhöhte sich die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 120 (+12,6%) auf insgesamt (548 Männer und 522 Frauen). Im Vergleich zum Vorjahr kam hier aber eine Zunahme um 45 (+4,4%) zustande. Allerdings erfolgte das Plus zur Gänze bei den Männern (+71 = +14,9%); hingegen wiesen die Frauen (-26 = -4,7%) ein merkliches Minus auf.

10 10 Bei den 20- bis unter 25-Jährigen ließen sich die meisten Arbeitslosen in den folgenden Berufsgruppen (Berufswunsch) vormerken: INSGESAMT MÄNNER FRAUEN Hilfsberufe allgemeiner Art allgemeine Büroberufe Handelsberufe Metall- und Elektroberufe Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe Bauberufe Mit 6,1% verzeichneten die 20- bis unter 25-Jährigen wie üblich eine überdurchschnittlich hohe Arbeitslosenquote; dies ist in erster Linie darauf zurück zu führen, dass Fluktuationsund Saisonarbeitslosigkeit hier aus unterschiedlichen Gründen - verstärkt auftritt. Überdurchschnittlich stark um 230 (+16,2%) auf insgesamt (896 Männer und 756 Frauen) - nahm die Vorgemerktenzahl im Laufe des Berichtsmonats bei den Ausländern zu. Dabei stammten gut 2/3 entweder aus der Türkei (insgesamt 635) oder aus dem ehemaligen Jugoslawien (insgesamt 479). Im Vergleich zum Vorjahr reduzierte sich die Arbeitslosigkeit bei den Ausländern minimal (-1,0% =-16). Am Monatsende-Stichtag nahmen insgesamt (615 Männer und 548 Frauen) Personen an diversen Schulungen des Arbeitsmarktservice Vorarlberg teil; gegenüber dem Vorjahr entsprach dies einem Minus von 207 oder 15,1%. Von Tirol (-19,7%) abgesehen entsprach dies dem höchsten relativen Minus aller österreichischen Bundesländer. Wären die Schulungsteilnahmen bei uns heuer gleich hoch gewesen wie im August 2007, hätte sich der Bestand an Arbeitslosen innert Jahresfrist um 4,8% (statt um 2,1%) verringert. Wie die Grafik auf der folgenden Seite zeigt, war die Rückgangsrate im Bundesschnitt mit 3,8% etwas höher als bei uns. Auf überdurchschnittlich hohe Rückgänge konnten Wien (-7,3%) und Niederösterreich (-5,7%) verweisen. Allerdings lagen die Arbeitslosenzahlen bereits in 4 Bundesländern (Tirol +3,3%, Kärnten +2,7%, Salzburg +1,2%, Burgenland +0,2%) über dem jeweiligen Bestand des Vorjahres.

11 11 Relative Veränderungen der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum Vorjahr nach Bundesländern (Stichtag: jeweils Ende August) 4,0% 2,0% 0,0% W NÖ ST V OÖ B S K T Ö -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% Dynamik der Arbeitslosigkeit Im Berichtsmonat erfolgten bei den Dienststellen des Vorarlberger Arbeitsmarktservice insgesamt (Vorjahr:2.566) neue Arbeitslosenmeldungen. Im selben Zeitraum gingen insgesamt (Vorjahr: 2.423) Personen aus der Arbeitslosigkeit ab. Die durchschnittliche (abgeschlossene) Verweildauer dieser Abgänge betrug 96 (Vorjahr:103) Tage. Mit 103 (Vorjahr: 106) Tagen war die durchschnittliche (bisherige) Vormerkdauer der am Monatsende noch arbeitslosen Personen erneut etwas höher. Erfreulicherweise konnten im Vergleich zum Vorjahr beide Vormerkdauern verkürzt werden. Arbeitslosenquote Die Arbeitslosenquote erhöhte sich im Laufe des Berichtsmonats von 4,5% auf 4,9% und lag somit in allen 3 Sommermonaten unter der 5%-Marke. Mit 4,2% war der Wert bei den Männern deutlich niedriger als mit 5,7% bei den Frauen.

12 12 Dies obwohl sich die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vorjahr bei den Frauen (um 0,4%- Punkte) merklicher verbesserte als bei den Männern (um 0,1%-Punkte). Wie die folgende Grafik zeigt, war die Arbeitslosenquote am Monatsende in Vorarlberg minimal niedriger als im Österreich-Schnitt (5,0%). Auf noch günstigere Werte konnten Oberösterreich und Salzburg (jeweils 3,0%) sowie Tirol (3,4%) verweisen. 8,0 Arbeitslosenquoten nach Bundesländern (Stichtag jeweils Ende August) 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 S OÖ T V ST K NÖ B W Ö Gemeldete offene Stellen Die Bestandszahl der beim Arbeitsmarktservice Vorarlberg am Monatsende-Stichtag gemeldeten offenen Stellen nahm gegenüber dem Vormonat um 67 (+4,1%) auf insgesamt zu. Dabei hielten sich die Verschiebungen innerhalb der einzelnen Berufsgruppen in Grenzen: am erwähnenswertesten noch die Zuwächse in den Gaststätten- (+27) und Metallberufen (+19).

13 13 Gemeldete offene Stellen nach zusammengefassten Berufsgruppen (Stichtag: jeweils Ende August) Veränderung absolut relativ Metall- und Elektroberufe ,4% Bauberufe ,6% Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe ,5% TechnikerInnen ,7% Hilfsberufe allgemeiner Art ,5% Handelsberufe ,4% allgemeine Büroberufe ,3% Holzverarbeiter und verwandte Berufe ,2% Reinigungsberufe ,0% Gesundheitsberufe ,1% Im Vergleich zum Vorjahr nahm das Stellenangebot ebenfalls um 67 oder 4,1% zu. Größeren Zuwächsen bei den TechnikerInnen (+58) sowie in den Hilfs- (+52) und Gaststättenberufen (+49) standen dabei größere Abnahmen in den Metallberufen (-124) gegenüber. Dynamik des Stellenmarktes Dem Vorarlberger Arbeitsmarktservice wurden von den Betrieben im Laufe des Berichtsmonats insgesamt (Vorjahr: 2.037) zu besetzende Arbeitsplätze neu gemeldet. Im selben Zeitraum konnten insgesamt (Vorjahr: 1.286) Stellen in Abgang genommen werden; bei ca. 65% erfolgte die Erledigung dabei innerhalb eines Monats und die durchschnittliche abgeschlossene Laufzeit betrug 31 (Vorjahr: 38) Tage. Beim noch verfügbaren Stellenbestand war die durchschnittliche (bisherige) Laufzeit mit 51 (Vorjahr:63) Tagen merklich höher. Auch hier waren beide Laufzeiten erfreulicherweise niedriger als vor eine Jahr.

14 14

15 15 Die wichtigsten Arbeitsmarktkennzahlen Ende Bestand Veränderung gegenüber dem am Vormonat Vorjahr Monatsende absolut relativ absolut relativ Z ,8% ,3% Unselbstständig Beschäftigte M ,7% ,5% F ,9% ,2% bewilligungspflichtig beschäftigte Auslände Z ,2% ,9% Z ,8% ,1% vorgemerkte Arbeitslose M ,9% -14-0,4% F ,6% ,6% Z ,2% -24-5,8% 15 bis unter 20 Jahre M ,7% -19-9,8% F ,3% -5-2,3% Z ,6% ,4% 20 bis unter 25 Jahre M ,5% ,9% F ,3% -26-4,7% Z ,2% ,4% 25 bis unter 50 Jahre M ,5% ,3% F ,4% ,6% Z ,7% ,3% 50 Jahre und älter M ,8% ,7% F ,4% ,8% Z ,2% -16-1,0% Ausländer M ,1% -6-0,7% F ,7% -10-1,3% Z ,4% ,8% länger als 6 Monate arbeitslos M ,3% ,0% F ,6% ,9% Z ,3% ,4% davon: 6 bis 12 Monate arbeitslos M ,7% ,1% F ,0% ,2% Z ,0% ,6% über 12 Monate arbeitslos M ,1% ,3% F ,8% ,8% Z 4,9% +0,4-0,2 Arbeitslosenquote * M 4,2% +0,2-0,1 F 5,7% +0,5-0,4 15 bis 20 Jahre* Z 3,1% +0,3-0,4 20 bis 25 Jahre* Z 6,1% +0,7 +0,2 25 bis 40 Jahre* Z 4,8% +0,3-0,4 40 bis 50 Jahre* Z 4,6% +0,3-0,2 50 Jahre und älter * Z 5,8% +0,5 +0,2 gemeldete offene Stellen Z ,1% ,1% Stellenandrang ** Z 4,5 +0,1-0,3 Z ,6% +8 +2,7% sofort verfügbare Lehrstellensuchende M ,9% ,5% F ,0% -4-2,6% sofort verfügbare offene Lehrstellen Z ,1% ,6% ** Zahl der auf eine offene Stelle entfallenden Arbeitslosen

16 16

17 17 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Jahresvergleich 2008/07 Unselbstständig Beschäftigte Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Vorgemerkte Arbeitslose Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Zugänge in die Arbeitslosigkeit Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Gemeldete offene Stellen Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Zugänge offener Stellen Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

April Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

April Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 2 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: 143.214 (vorläufige Daten) Männer: 79.515 Frauen:

Mehr

März Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

März Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 1 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTIGTE insgesamt: 146.042 (vorläufige Daten) Männer: 79.350 Frauen:

Mehr

Nr Januar 2006

Nr Januar 2006 Nr. 1 1 - Januar 2 Unselbstständig Beschäftigte Die Gesamtzahl der unselbstständig Beschäftigten (gezählt werden vom Hauptverband eigentlich die Beschäftigungsverhältnisse) hat sich gegenüber dem Vormonat

Mehr

September Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

September Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691-80201 1 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 148.000 (geschätzte Daten) Männer: 81.000 Frauen:

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Februar 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.500 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 76.000 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 10.152 Männer: 5.899 Frauen: 4.253

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.000 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 75.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.463 Männer: 4.943 Frauen: 4.520 Verringerung

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im September 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 163.000 (geschätzte Daten) Männer: 87.500 Frauen: 75.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.463 Männer: 4.943 Frauen: 4.520 Verringerung

Mehr

April 2015 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: /

April 2015 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: / 1 Auskünfte: Manfred Ritter: Tel.: 05574 / 691 80201 2 3 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im - kurz zusammengefasst UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 151.500 (geschätzte Daten) Männer: 81.500 Frauen:

Mehr

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017

Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017 Der Vorarlberger Arbeitsmarkt im Mai 2017 UNSELBSTSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE insgesamt: 159.000 (geschätzte Daten) Männer: 85.500 Frauen: 73.500 VORGEMERKTE ARBEITSLOSE: insgesamt: 9.743 Männer: 5.121 Frauen:

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt Das Jahr 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V S K ST NÖ T 42,6% 32,6% 30,5% 29,3% 26,8% 24,5% 23,2% Anstieg

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009 Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2009 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 2 ARBEITSLOSIGKEIT 2 Vorgemerkte Arbeitslose 2 Zugänge an Arbeitslosen 3 Abgänge an Arbeitslosen 3 Arbeitslosenquote 4 Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Oktober, November, Dezember 2010,, Quelle: http://www.ams.at/ Oktober Forum für arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V NÖ K Ö 19,8% 15,1% 14,3% 25,5% 31,1% Anstieg der Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juli 2008 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Juni 2008 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.446.000

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006 Arbeitsmarktservice Niederösterreich Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Mai 2006 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 2 ARBEITSLOSIGKEIT 3 Vorgemerkte Arbeitslose 3 Zugänge an Arbeitslosen 3 Abgänge an Arbeitslosen

Mehr

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,...

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Arbeitsmarktbeobachtung und Statistik Arbeitsmarktservice Österreich Mag. Barbara Zajic Wien, Jänner 2002

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 3 ARBEITSLOSIGKEIT 3 Vorgemerkte Arbeitslose 3 Zugänge an Arbeitslosen 4 Abgänge

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0146-VI/A/6/2017 Zur Veröffentlichung bestimmt 45/20 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Mai 2017 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Mai 2017 bleibt das relativ

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt März 2010 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit V OÖ K NÖ W 4,3 2,0 1,7 0,9 0,6 Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt:

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Jänner 2017 Vortrag an den Ministerrat GZ: BMASK-434.001/0025-VI/A/6/2017 Zur Veröffentlichung bestimmt 31/12 Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Jänner 2017 bleibt das

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0380-VI/A/6/2016 ZUR VERÖFFENTLICHUNG BESTIMMT 27/20 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Dezember 2016 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Dezember 2016 bleibt

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0236-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat August 2016 Vortrag an den Ministerrat 11/24 Aktuelle Arbeitsmarktlage Trotz der weiter anhaltenden Zunahme

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016 Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2016 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0343-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt 24/15 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat November 2016 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende November 2016 bleibt

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich März 2013 Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0059-VI/A/6/2017 ZUR VERÖFFENTLICHUNG BESTIMMT 34/6 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat Februar 2017 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende Februar 2017 bleibt

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2006 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt: - 11,1% Frauen: - 4,9%

Mehr

t ch 2017 eri resb ah bj al H

t ch 2017 eri resb ah bj al H Halbjahresbericht 2017 Arbeitsmarktdaten Halbjahr 2017 Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird im ersten Halbjahr in Kärnten voraussichtlich um 1,3 Prozent (+2.554) gegenüber dem Vorjahreswert

Mehr

Monatsbericht März 2015

Monatsbericht März 2015 Monatsbericht März 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 1.006 Arbeitslosenquote 12,2% offene Stellen + 144 Lehrstellensuchende - 26 offene

Mehr

Monatsbericht Jänner 2015

Monatsbericht Jänner 2015 Monatsbericht Jänner 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 745 Arbeitslosenquote 14,5% offene Stellen + 204 Lehrstellensuchende + 10 offene

Mehr

Monatsbericht Dezember 2014

Monatsbericht Dezember 2014 Monatsbericht Dezember 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 1.000 vorgemerkte Arbeitslose + 564 Arbeitslosenquote 13,9% offene Stellen + 20 Lehrstellensuchende - 92

Mehr

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Arbeitsmarktzahlen im Detail Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige Beschäftigung ist im ersten Quartal des Jahres 2013 im Bundesland Salzburg um

Mehr

Monatsbericht Juni

Monatsbericht Juni sbericht 2016 Juni süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,9 Prozent (+2.000) gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Arbeitsmarktservice Kärnten. Monatsbericht Oktober 2011

Arbeitsmarktservice Kärnten. Monatsbericht Oktober 2011 Arbeitsmarktservice Kärnten Monatsbericht Oktober 2011 Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 4.000 vorgemerkte Arbeitslose + 857 Arbeitslosenquote 8,4% offene Stellen + 192 Lehrstellensuchende + 49 offene

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Jänner 2013 Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. März 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Februar 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.246.560

Mehr

Monatsbericht Dezember

Monatsbericht Dezember sbericht 2017 Dezember süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Monatsbericht August

Monatsbericht August sbericht 2016 August süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im Mai 2009 Um ein Fünftel mehr Arbeitslose als im Vorjahr Als einziges Bundesland ein stabiles Beschäftigungsniveau Die

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich April 2013

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich April 2013 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen Offene Lehrstellen

Mehr

Monatsbericht April

Monatsbericht April sbericht 2016 April süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,8 Prozent (+2.000) gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Jugendarbeitslosigkeit in NÖ Zusammensetzung (Stand: 02/2016 prozentuelle Veränderung zum Vergleichsmonat des Vorjahres)

Jugendarbeitslosigkeit in NÖ Zusammensetzung (Stand: 02/2016 prozentuelle Veränderung zum Vergleichsmonat des Vorjahres) Jän. Apr. Jul. Okt. Jän.1 Apr.1 Jul.1 Okt.1 Jän.2 Apr.2 Jul.2 Okt.2 Jän.3 Apr.3 Jul.3 Okt.3 Jän.4 Apr.4 Jul.4 Okt.4 Jän.5 Apr.5 Jul.5 Okt.5 Jän.6 Apr.6 Jul.6 Okt.6 Jän.7 Apr.7 Jul.7 Okt.7 Jän.8 Apr.8 Jul.8

Mehr

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015

WIENER ARBEITSMARKTBERICHT. Juli 2015 WIENER ARBEITSMARKTBERICHT i 2015 Miriam Paprsek 14. ust 2015 er Arbeitsmarktbericht i 2015 Inhalt 1. Aktuelle Trends... 3 2. Unselbstständige Beschäftigung... 4 2.1 Entwicklung der Beschäftigung im Bundesländervergleich...

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli 2009

Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli 2009 Der Arbeitsmarkt in Oberösterreich Juli Arbeitsmarktbarometer Unselbständig Beschäftigte Arbeitslosenquote Lehrstellensuchende (sofort verfügbar) Vorgemerkte Arbeitslose Bestand an Offenen Stellen Offene

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Jänner, Februar, März 2011,, Quelle: http://www.ams.at/ Jänner Forum für arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit 2 Ende

Mehr

Monatsbericht Jänner

Monatsbericht Jänner sbericht 2016 Jänner süberblick Die Anzahl der unselbständig Beschäftigten wird in Kärnten voraussichtlich um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert zunehmen; im Bundesdurchschnitt kommt es voraussichtlich

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Oktober, November, Dezember 2011 Wien, Niederösterreich, Burgenland Quelle: http://www.ams.at/ Oktober Forum für arbeitsmarktpolitische

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015

Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015 Arbeitsmarktbericht OÖ Februar 2015 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017

Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017 Arbeitsmarktbericht OÖ Juni 2017 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Junil: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Jugendarbeitslosigkeit in NÖ Zusammensetzung (Stand: 04/2016 prozentuelle Veränderung zum Vergleichsmonat des Vorjahres)

Jugendarbeitslosigkeit in NÖ Zusammensetzung (Stand: 04/2016 prozentuelle Veränderung zum Vergleichsmonat des Vorjahres) Jän. Apr. Jul. Okt. Jän.1 Apr.1 Jul.1 Okt.1 Jän.2 Apr.2 Jul.2 Okt.2 Jän.3 Apr.3 Jul.3 Okt.3 Jän.4 Apr.4 Jul.4 Okt.4 Jän.5 Apr.5 Jul.5 Okt.5 Jän.6 Apr.6 Jul.6 Okt.6 Jän.7 Apr.7 Jul.7 Okt.7 Jän.8 Apr.8 Jul.8

Mehr

AM-Report. Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017

AM-Report. Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017 AM-Report Der Wiener Arbeitsmarkt im Jänner 2017 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Tabellenverzeichnis... 3 3 Der Arbeitsmarkt allgemein... 5 3.1 Gesamtarbeitslosigkeit... 5 3.2 Beschäftigung...

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im September 28 Beschäftigung und Arbeitslosigkeit deutlich über Vorjahresniveau Ende September 28 waren beim AMS Burgenland

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014

Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014 Arbeitsmarktbericht OÖ Dezember 2014 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,7% Männer ,8%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,7% Männer ,8% Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017

Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017 Arbeitsmarktbericht OÖ März 2017 Arbeitsmarktservice OÖ 4021 Linz, Europaplatz 9 Telefon (0732) 6963-20710 (Mag. a Mitterhumer) Telefon (0732) 6963-20720 (Mag. Haider) E-Mail: ams.oberoesterreich@ams.at

Mehr

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7%

Arbeitslose Personen ,5% Frauen ,1% Männer ,7% April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Oktober. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Oktober. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Oktober news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Beschäftigte und Arbeitslose nach Bundesländern Unselbständig Beschäftigte + 3.271 offene Stellen - 998 Okt.08 Beschäftigte

Mehr

Tourismus: typische Saisonspitze der Beschäftigung im Sommer

Tourismus: typische Saisonspitze der Beschäftigung im Sommer Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Arbeitskräftepotenzial Im vorliegenden Spezialthema finden Sie eine detaillierte Darstellung eines aktuellen Arbeitsmarktthemas

Mehr

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,2% Männer ,8%

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,2% Männer ,8% Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden Übersicht finden Sie Kennzahlen zu Arbeitslosigkeit, SchulungsteilnehmerInnen, unselbstständig

Mehr

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt

Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Zusammenarbeit Vierteljährlicher Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt Juli, August, September 2011 Wien, Niederösterreich, Burgenland Quelle: http://www.ams.at/ Juli Forum für arbeitsmarktpolitische

Mehr

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,1% Männer ,5%

Arbeitslose Personen ,7% Frauen ,1% Männer ,5% März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Arbeitslose Personen ,6% Frauen ,5% Männer ,5%

Arbeitslose Personen ,6% Frauen ,5% Männer ,5% Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jänner Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Kurzbericht über die Region. Weitere Arbeitsmarktdaten finden Sie auf der Homepage des AMS

Kurzbericht über die Region. Weitere Arbeitsmarktdaten finden Sie auf der Homepage des AMS Arbeitsmarktprofile 801-Bludenz Inhaltsverzeichnis: Tabelle1 - Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten 2 Grafik1 - Arbeitslosenquote nach Regionen 3 Grafik2 - Vorgemerkte Arbeitslose nach

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,9% Männer ,0%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,9% Männer ,0% Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

November. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

November. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten November news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Beschäftigte und Arbeitslose nach Bundesländern Unselbständig Beschäftigte + 2.070 offene Stellen - 490 Nov.08 Beschäftigte

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juni 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juni 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Mai 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.345.150

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE und 1 JAHR BEDARFSORIENTIERTE MINDESTSICHERUNG

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE und 1 JAHR BEDARFSORIENTIERTE MINDESTSICHERUNG AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE und 1 JAHR BEDARFSORIENTIERTE MINDESTSICHERUNG Bundesminister Rudolf Hundstorfer Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely AMS-Vorstand Herbert Buchinger Aktuelle

Mehr

Arbeitslose Personen ,0% Frauen ,1% Männer ,9%

Arbeitslose Personen ,0% Frauen ,1% Männer ,9% November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

September. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

September. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten September news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 5.711 vorgemerkte Arbeitslose + 4.501 Arbeitslosenquote 7,8% offene Stellen - 834 Lehrstellensuchende

Mehr

Bauwirtschaft gewinnt an Schwung

Bauwirtschaft gewinnt an Schwung Im vorliegenden Spezialthema finden Sie eine detaillierte Darstellung Jänner 2017 eines aktuellen Arbeitsmarktthemas inklusive Grafiken und Tabellen. Monatlich aktuelle Kennzahlen in tabellarischer Form

Mehr

Arbeitslose Personen ,1% Frauen ,8% Männer ,2%

Arbeitslose Personen ,1% Frauen ,8% Männer ,2% November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Jänner news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 6.216 vorgemerkte Arbeitslose - 2.453 Arbeitslosenquote 10,1% offene Stellen + 236 Lehrstellensuchende

Mehr

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.)

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.) Die Arbeitsmarktlage 2011 wird im Hauptteil des vorliegenden Rückblickes mittels Zahlen über die Beschäftigung einerseits und die Arbeitslosigkeit andererseits dargestellt. Zunächst sollen jedoch die Eckpunkte

Mehr

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.)

1) VJ-Veränderung (in %-Pkt.) Die Arbeitsmarktlage 2012 wird im Hauptteil des vorliegenden Rückblickes mittels Zahlen über die Beschäftigung einerseits und die Arbeitslosigkeit andererseits dargestellt. Zunächst sollen jedoch die Eckpunkte

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0% Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg Monatsbericht Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg August 26 MONATSBERICHT 1 INHALTSVERZEICHNIS SALZBURG kurz und bündig... 2 WICHTIGE ARBEITSMARKTDATEN im Bundesland Salzburg... 3 BESCHÄFTIGUNG...

Mehr

Feber. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Feber. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Feber n e w s 2007 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 5.133 vorgemerkte Arbeitslose - 2.529 Arbeitslosenquote 10,4% offene Stellen + 784 Lehrstellensuchende

Mehr

April. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

April. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten April news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 4.514 vorgemerkte Arbeitslose + 5.425 Arbeitslosenquote 9,5% offene Stellen - 1.611 Lehrstellensuchende

Mehr

Feber. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Feber. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Feber news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 6.122 vorgemerkte Arbeitslose - 2.440 Arbeitslosenquote 9,1% offene Stellen + 312 Lehrstellensuchende

Mehr

Mai. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Mai. n e w s. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Mai n e w s 2007 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 4.080 vorgemerkte Arbeitslose - 450 Arbeitslosenquote 5,7% offene Stellen + 1.082 Lehrstellensuchende

Mehr

Mai. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Mai. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Mai news 2009 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 5.579 vorgemerkte Arbeitslose + 5.665 Arbeitslosenquote 8,0% offene Stellen - 2.020 Lehrstellensuchende

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2015

Arbeitsmarktprofile 2015 Arbeitsmarktprofile 804-Dornbirn Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen......

Mehr

Arbeitsmarktinformation Juni 2012

Arbeitsmarktinformation Juni 2012 Arbeitsmarktservice Arbeitsmarktinformation Juni 2012 Die Arbeitsmarktinformation enthält die wichtigsten Daten zu Arbeitslosigkeit und Beschäftigung sowie zum Stellen- und Lehrstellenmarkt in der. Da

Mehr

Arbeitsmarktpolitik. Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums. sozialministerium.

Arbeitsmarktpolitik. Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums. sozialministerium. Arbeitsmarktpolitik Mag. Joachim Preiss Kabinettschef von BM Rudolf Hundstorfer Generalsekretär des Sozialministeriums 12. Jänner 2015 Eckdaten des Österreichischen Arbeitsmarktes im Jahr 2014 Arbeitsmarktdaten

Mehr

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat:

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat: Pressemitteilung Nr. 126 / 2015 29. Oktober 2015 Sperrfrist: 29.10.2015, 9.55 Uhr Herbstbelebung verhaltener 38.887 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Weiterer Rückgang der

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2015

Arbeitsmarktprofile 2015 Arbeitsmarktprofile Österreich Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen......

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2016

Arbeitsmarktprofile 2016 Arbeitsmarktprofile Österreich Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen......

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2016

Arbeitsmarktprofile 2016 Vorarlberg Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen...... 4 Tabelle 4 Vorgemerkte

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2015

Arbeitsmarktprofile 2015 Österreich Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen...... 4 Tabelle 4 Vorgemerkte

Mehr

Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014

Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014 Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Medieninformation Salzburg, 24. Juli 2014 Detailergebnisse Der Salzburger Arbeitsmarkt im 1. Halbjahr 2014 Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige

Mehr

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Halbjahresbericht 2014 Halbjahresüberblick Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 948 vorgemerkte Arbeitslose + 1.549 Arbeitslosenquote 11,3% offene Stellen + 73 Lehrstellensuchende

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Oktober 20 Stand: 30.10.20 07:47 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Auch wenn Wirtschaftsinstitute und aktuelle Konjunkturumfragen einen breiten Aufschwung in

Mehr

L andesstatistik. Arbeitsmarkt Salzburg

L andesstatistik. Arbeitsmarkt Salzburg L andesstatistik Arbeitsmarkt Salzburg Herbst 2016 Arbeitsmarkt Salzburg Herbst 2016 Dr. Josef Fersterer AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistik Impressum Medieninhaber:

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster Berichtsmonat Dezember 2009 Agentur für Arbeit Münster Agentur für Arbeit Münster Sperrfrist bis 10:00 Uhr Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember

Mehr

Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe 4. Quartal 2014 und KMU-Forschung Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE IV. Quartal 2014 Branche im Stimmungstief Die quartalsweise durchgeführte Konjunkturbeobachtung

Mehr

Arbeitsmarktprofile 2015

Arbeitsmarktprofile 2015 208-Wolfsberg Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen...... 4 Tabelle 4 Vorgemerkte

Mehr