Markt Mittelstand Modernisierung Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer für Sie vor Ort

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Markt Mittelstand Modernisierung Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer für Sie vor Ort"

Transkript

1 Markt Mittelstand Modernisierung Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer für Sie vor Ort Russlandtag 2014 Neues im Russlandgeschäft IHK Chemnitz, 03. April 2014

2 Tipps zum Markteintritt Wege des Markteintritts Wahl der Region Quellen für Marktinformation Grenzen der Informationsquellen Tipps zum Partner Lokalisierung der Produktion, Auswahl des Standortes 2

3 Umfrage Geschäftsklima: 3

4 Umfrage Geschäftsklima: 4

5 Umfrage Geschäftsklima: 5

6 Umfrage Geschäftsklima: 6

7 1 Strategien des Markteintritts Organisation von Import und Vertrieb Aufbau einer eigenen Produktion 6 Einfache Gründung steuerlich aufwendiger Arbeitserlaubnis erforderlich Übernahme des Imports und der Entzollung Nähe zum Kunden Gründung einer Vertriebsgesellschaft 5 Einfache Gründung steuerlich unproblematisch Gute Marktbearbeitung unter eigener Marke Keine kommerzielle Tätigkeit Wie ist die richtige Strategie zu finden? 4 Eröffnung einer Repräsentanz oder AHK-Geschäftspräsenz 3 Gewinnung eines Handelsvertreters 2 Erwarten festes Gehalt wenige Provisionsbasis Ungenügende Bindung an Firma Probleme bei der finanziellen Abwicklung Begrenzte Akzeptanz bei Kunden Zusammenarbeit mit einem Importeur Erwarten größere Margen Preisbildung/Zoll Marktbearbeitung Hoher Bekanntheitsgrad bei Kunden 7

8 Deutsche Wirtschaft in Russland Deutsche Unternehmen sind in 80 der 83 Föderationssubjekte aktiv

9 Deutsche Wirtschaft in Russland Ranking Regionen Republik Tatarstan Gebiet Swerdlowsk Gebiet Uljanowsk Gebiet Nowosibirsk St. Petersburg Gebiet Leningrad Nischni Nowgorod Kaliningrad Kaluga Moskau Region Moskau Krasnodarskij Kraj 9

10 Markteintritt: Informationsbeschaffung Informationsquellen 1. Marktberichte Germany Trade & Invest (GTAI) 2. Publikationen AHK 3. Messekataloge 4. Internet 5. Spark (Interfax) 6. Kompass, Business Card 7. Interne Datenbank 8. Fachpresse 9. Fachveranstaltungen 10.Unterschiedliche Firmenverzeichnisse 10

11 Markteintritt: Informationsbeschaffung Marktstudien 1. Branchen - Sachberichte Germany Trade & Invest (GTAI) 2. Vorhandene Marktstudien in Russisch, z.b Individuelle Marktstudien über - AHK - GTAI - kommerzielle Anbieter 11

12 Lokalisierung der Produktion Großer, dynamischer Binnenmarkt (Zollunion) Investition folgt Handel Überwindung von Zollschranken und nichttarifären Handelshemmnissen Kundennähe, Service, Logistik Präferenzen bei Ausschreibungen Minimierung von Währungsrisiken (Fakturierung in Rubeln!) Vorteil Made in Russia Interesse der russischen Politik: Wachstum, Wertschöpfung, Technologien und Arbeitsplätze 12

13 Lokalisierung der Produktion: Industrieparks 37 Regionen 43 Industrieparks 13

14 Lokalisierung der Produktion: Industrieparks Erschlossene Standorte Baurecht für Industrieunternehmen vorhanden Vorbereitete Infrastruktur - Zugriff auf Gas und Energieanschlüsse - Heizung, Wasserversorgung und Abwasser Betreibergesellschaften mit Service 14

15 Lokalisierung der Produktion: Sonderwirtschaftszonen 15

16 Lokalisierung der Produktion: Sonderwirtschaftszonen Erschlossene Standorte, zusätzliche Wirtschaftsförderung Befreiung von Vermögens- und Bodensteuer Zollvergünstigungen für Ausrüstungsgüter bis zum Eintreffen in der SWZ Allgemeine Sozialsteuer mit einem Vorzugssteuersatz von 14 % anstatt 26 % (nur für Hightech-SWZ) Gewinnsteuer 20 % anstatt 24 % Schaffung der notwendigen Infrastruktur durch den Staat auf Kosten des öffentlichen Haushalts Günstiger Pachtzins für Grundstücke Gewährung weiterer Vergünstigungen gemäß Abkommen zwischen der Regierung der RF und der jeweiligen Region (z. B. vereinfachte Visumformalitäten, Kreditgewährung) Staatliche Garantien für die getätigten Investitionen. Entsprechend der Dauer der SWZ werden die Vorteile für 20 Jahre gewährt. SWZ ist zolltechnisch exterritorial. 16

17 Warum Russland? Strengths (Stärken) Umfangreicher Binnenmarkt Erweiterter Markt durch Zollunion Konsumfreudige Bevölkerung Hohe Devisenreserven Sozialer Frieden (keinestreiks) Weakness (Schwächen) Abhängigkeit von Rohstoffexporten Schwacher Mittelstand Schwache Zulieferindustrien Fachkräftemangel Opportunities (Chancen) Ambitionierte Sektorprogramme Investitionen für Sportgroßereignisse Modernisierungsbedarf Umweltschutz und Energieeffizienz Privatisierung und Strukturreform Threats (Risiken) Demographische Entwicklung Hohe Kreditzinsen Externe Schocks Protektionismus Gelenkte Demokratie Quelle: GTAI U.Umann 17

18 Markteintritt: Herausforderung Geduld den richtigen Partner zu suchen Bereitschaft in die Markterschließung zu investieren Bereitschaft vor Ort Präsenz zu zeigen Bereitschaft sich auf landesspezifische Eigenarten einzustellen Geduld und langer Atem zahlen sich in der Regel aus 18

19 Deutsche Wirtschaft in Russland größte Branchenvielfalt 19

20 Deutsch-Russische Auslandshandelskammer - Partner der Wirtschaft 20

21 Interessenvertretungen der deutschen Wirtschaft in Russland Deutsch-Russische Auslandshandelskammer Teil des weltweiten AHK-Netzes Anlaufstelle für deutsche und russische Unternehmen 850 Mitglieder Außenstellen in St. Petersburg, Kaliningrad, Nowosibirsk OOO Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft Geschäftsbereich Deinternational, juristische Person russ. Rechts Angebot unternehmensnaher Dienstleistungen Markteinstieg u. Marktbearbeitung Unternehmensgründung Personalsuche 21

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Alexander Spaak Leiter Repräsentanz Berlin OOO Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft Geschäftsbereich Deinternational der AHK Rußland Tel: 030 / Fax: mail: 22

Neue alte Regierung: Kontinuität. WTO-Beitritt, Zollunion von drei Länder, Privatisierung

Neue alte Regierung: Kontinuität. WTO-Beitritt, Zollunion von drei Länder, Privatisierung Marktpotential Russland Chancen und Perspektiven Wachstumsmarkt Russland Absatzchancen für bayerisches Know how aus Industrie und Handwerk IHK Nürnberg für Mittelfranken, 11. Oktober 2013 Warum Russland?

Mehr

Wachstumsregion Ostseeraum - Exportchancen in Russland

Wachstumsregion Ostseeraum - Exportchancen in Russland Wachstumsregion Ostseeraum - Exportchancen in Russland FINANZA 2010 4. November 2010, Greifswald Regionalität als Wachstumsmotor Gewachsene Handelsstrukturen (seit der Hanse) Fenster nach Europa zunehmende

Mehr

Die aktuelle wirtschaftspolitische Lage in Russland Chancen für den deutschen Mittelstand

Die aktuelle wirtschaftspolitische Lage in Russland Chancen für den deutschen Mittelstand Die aktuelle wirtschaftspolitische Lage in Russland Chancen für den deutschen Mittelstand René Harun, Delegierter der deutschen Wirtschaft in der Region Nord-West Direktor der Filiale Nordwest der Deutsch-Russischen

Mehr

Markteintritt in Russland Jetzt in der richtigen Region mit dem richtigen Partner aktiv werden

Markteintritt in Russland Jetzt in der richtigen Region mit dem richtigen Partner aktiv werden Markteintritt in Russland Jetzt in der richtigen Region mit dem richtigen Partner aktiv werden Ost-West-Forum Bayern 22.06.2009 IHK Regensburg Zuverlässige Marktinformationen Gtai Marktberichte Marktübersichten

Mehr

Russlandgeschäfte in schwierigen Zeiten

Russlandgeschäfte in schwierigen Zeiten Russlandgeschäfte in schwierigen Zeiten wie sieht es wirklich aus? IHK Lippe zu Detmold Dr. Alexander Spaak, Leiter Repräsentanz Berlin Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) Detmold, 26. Oktober

Mehr

Investitions- und Wirtschaftsklima

Investitions- und Wirtschaftsklima Investitions- und Wirtschaftsklima in Russland 2010 Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft Berlin, 17.06.2010 Makroökonomische Situation Juli 08 Nov. 08 Dez. 08 Jan. 09 Feb. 09 1.Hj. Nov.

Mehr

Russland: Ein Markt mit vielen Herausforderungen und großem Potential"

Russland: Ein Markt mit vielen Herausforderungen und großem Potential Russland: Ein Markt mit vielen Herausforderungen und großem Potential" Wladimir Nikitenko, Mitglied der Geschäftsführung, Geschäftsbereichseiter DEinternational Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

Mehr

Russische Föderation. 8. Internationale Beratertage. Hannover, Osnabrück Anna Urumyan, MBA Vertretung des Landes Niedersachsen in Russland

Russische Föderation. 8. Internationale Beratertage. Hannover, Osnabrück Anna Urumyan, MBA Vertretung des Landes Niedersachsen in Russland Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Russische Föderation 8. Internationale Beratertage. Hannover, Osnabrück 2016 Anna Urumyan, MBA Vertretung des Landes Niedersachsen in Russland

Mehr

Die deutsche Wirtschaft in der Russischen Föderation: aktuelle Entwicklungen

Die deutsche Wirtschaft in der Russischen Föderation: aktuelle Entwicklungen Die deutsche Wirtschaft in der Russischen Föderation: aktuelle Entwicklungen IHK München: Wirtschaftstag St. Petersburg, 27. Juni 2008 Russland auf einen Blick 2004 2005 2006 2007 BIP Wachstum (%) 7,2

Mehr

Geschäftsklima Russland 2010

Geschäftsklima Russland 2010 Geschäftsklima Russland 2010 8. Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Deutsche Unternehmen in Russland deutlich optimistisch Spezielle Branchen

Mehr

Agenda. Anhang: Kriterien für die Standortwahl

Agenda. Anhang: Kriterien für die Standortwahl Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Steuer- und zollrechtliche Besonderheiten der Sonderwirtschaftszonen in der Russischen Föderation RA/StB Daniel Kast Agenda I. Überblick über die Sonderwirtschaftszonen

Mehr

Impuls. Lobby. Service. Lokalisierungsstrategie der russischen Regierung: Position der deutschen Wirtschaft

Impuls. Lobby. Service. Lokalisierungsstrategie der russischen Regierung: Position der deutschen Wirtschaft Lokalisierungsstrategie der russischen Regierung: Position der deutschen Wirtschaft Michael Harms Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Lokalisierung: Motivation Großer, dynamischer

Mehr

Russland Deutschland: Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit Michael Harms, Geschäftsführer, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Russland Deutschland: Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit Michael Harms, Geschäftsführer, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Russland Deutschland: Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit Michael Harms, Geschäftsführer, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft dena, 23.11.2017 Deutsch-russischer Handel: Entwicklung Quellen:

Mehr

Logistik umsatzsteuerliche und zollrechtliche Aspekte

Logistik umsatzsteuerliche und zollrechtliche Aspekte Logistik umsatzsteuerliche und zollrechtliche Aspekte Patrick Pohlit Mandantenfrühstück Moskau, 19. Juni 2012 Rödl & Partner 06.10.2011 Erfolg kennt keine Grenzen! Wir beraten deutsche Unternehmen weltweit.

Mehr

Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Berlin,

Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Berlin, Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft Berlin, 18.06.2009 Dr. Axel Stockmann Referent für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Deutsche Botschaft Moskau 1 1. Aufgaben und Leistungen

Mehr

Geschäftsklima Russland 2011/2012

Geschäftsklima Russland 2011/2012 Geschäftsklima Russland 2011/2012 9. Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Deutsche Unternehmen in Russland optimistisch Positive Auswirkungen

Mehr

Wirtschaftliche und politische Herausforderungen in Europa - Russland

Wirtschaftliche und politische Herausforderungen in Europa - Russland Wirtschaftliche und politische Herausforderungen in Europa - Russland Oslo, 7. September Dr. Christian Altmann, Delegierter Nordwestrussland Dr. Robert Breitner, Stellv. Delegierter Russland Sanktionen

Mehr

KOOPERATION IN KRISENZEITEN Möglichkeiten für russische Unternehmen und Fachkräfte in Hamburg

KOOPERATION IN KRISENZEITEN Möglichkeiten für russische Unternehmen und Fachkräfte in Hamburg KOOPERATION IN KRISENZEITEN Möglichkeiten für russische Unternehmen und Fachkräfte in Hamburg WILLKOMMEN IN HAMBURG: ANGEBOTE FÜR RUSSISCHE UNTERNEHMER UND FACHKRÄFTE Welcome Center HWF Handelskammer Hamburg

Mehr

DIE FÜNF GRÖSSTE HERAUSFORDERUNGEN BEIM MARKTEINTRITT RUSSLAND

DIE FÜNF GRÖSSTE HERAUSFORDERUNGEN BEIM MARKTEINTRITT RUSSLAND JCC Seminar: Markteintritt Russland Julie Bächtold, Senior Trade Advisor, Swiss Business Hub Russia DIE FÜNF GRÖSSTE HERAUSFORDERUNGEN BEIM MARKTEINTRITT RUSSLAND Der russische Markt für Schweizer Unternehmer

Mehr

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Russland, sowie Hamburg und St. Petersburg Dr. Gabriele Kötschau, Stellvertretende Geschäftsführerin Leiterin der Vertretung in St. Petersburg Wirtschaftsforum

Mehr

Solarenergie in Algerien, Marokko und Tunesien

Solarenergie in Algerien, Marokko und Tunesien Exportinitiative Erneuerbare erbare Energien Solarenergie in Algerien, Marokko und Tunesien Karim Azaiz Projektmanager Erneuerbare Energien und Umwelt AHK Tunesien Informationsveranstaltung Algerien, Marokko,

Mehr

Russland in der Krise: Analyse der wirtschaftlichen Situation und Chancen im Vertrieb

Russland in der Krise: Analyse der wirtschaftlichen Situation und Chancen im Vertrieb Russland in der Krise: Analyse der wirtschaftlichen Situation und Chancen im Vertrieb Katharina Schöne, Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) Bayreuth, 01. Juni 2016 Deutsche Wirtschaft in Russland

Mehr

Präsentation IHK Nürnberg. Markteinstieg Türkei. Peter J. Heidinger. 25. September 2008

Präsentation IHK Nürnberg. Markteinstieg Türkei. Peter J. Heidinger. 25. September 2008 Präsentation IHK Nürnberg Markteinstieg Türkei Peter J. Heidinger 25. September 2008 1 2 Markteinstieg Türkei Markteintritt ohne Direktinvestitionen Direktvertrieb Zusammenarbeit mit einer Agentur oder

Mehr

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland

25/08/2015. Investitionsanreize und Sonderwirtschaftszonen in Russland. Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Chris Schmidt - istockphoto Ullrich Umann Germany Trade & Invest Büro Moskau 25.08.2015 Ausgangslage für deutsche Unternehmen in Russland Deutsche Unternehmen mit Interesse am russischen Markt Konjunktur

Mehr

KROATIEN Erfahrungen und Tipps für den Markteinstieg. Ost West Forum Bayern 23. Mai 2011, IHK Regensburg

KROATIEN Erfahrungen und Tipps für den Markteinstieg. Ost West Forum Bayern 23. Mai 2011, IHK Regensburg KROATIEN Erfahrungen und Tipps für den Markteinstieg Ost West Forum Bayern 23. Mai 2011, IHK Regensburg WARUM KROATIEN? Markt mit großem Potenzial klare EU Perspektive, NATO Mitglied seit April 2009 in

Mehr

Gebiet Pskow, Russland. Moglino Sonderwirtschaftszone

Gebiet Pskow, Russland. Moglino Sonderwirtschaftszone Gebiet Pskow, Russland Moglino Sonderwirtschaftszone 02 Gebiet Pskow in Russland Pskow Fläche 55,4 Taus. km 2 Föderationskreis Nordwestrussland RUSSISCHE FÖDERATION Bevölkerung 651,1 Taus. Leute BIP 114,2

Mehr

Dr. Jutta Falkner Vortrag am 12. März 2015, DRW-Clubabend

Dr. Jutta Falkner Vortrag am 12. März 2015, DRW-Clubabend Dr. Jutta Falkner Vortrag am 12. März 2015, DRW-Clubabend 1 Wie wichtig ist Russland für die deutsche Wirtschaft? K Deutsche Ausfuhren 2014 (in Mrd. Euro) 1. Frankreich 102,0 2. USA 96,0 3. Großbritannien

Mehr

Geschäftserfolg in Russland

Geschäftserfolg in Russland Geschäftserfolg in Erfahrungsbericht eines deutschen Unternehmers auf dem russischen Markt Manfred Janoschka Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Chairman of AEB NW Regional Committee In Kooperation mit Accountor

Mehr

Schaffungs- und Funktionierungsprinzipien der Speziellen. (SWZ) in Russland

Schaffungs- und Funktionierungsprinzipien der Speziellen. (SWZ) in Russland Schaffungs- und Funktionierungsprinzipien der Speziellen (SWZ) in Russland Rechtliche Regelung der Schaffung von SWZ Das föderale Gesetz Über die speziellen wirtschaftlichen Zonen in der Russischen Föderation

Mehr

Geschäftsklima Russland 2016 / 2017: Was deutsche Unternehmen vom Russlandgeschäft erwarten

Geschäftsklima Russland 2016 / 2017: Was deutsche Unternehmen vom Russlandgeschäft erwarten Geschäftsklima Russland 2016 / 2017: Was deutsche Unternehmen vom Russlandgeschäft erwarten Umfrage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer 32 Prozent der befragten Unternehmen schätzen wirtschaftlichen

Mehr

Kroatien- Meer und mehr...

Kroatien- Meer und mehr... M. Sc. Željka Hak 29. Oktober 2009 Kroatien- Meer und mehr... Marktchancen & Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen Informationsveranstaltung Biomasse-Nutzung in Südosteuropa 29. Oktober 2009 - Berlin

Mehr

RUSSLAND, BELARUS UND REGION BALTIKUM

RUSSLAND, BELARUS UND REGION BALTIKUM Expertenkreis Urbane Infrastruktur Thema: Südosteuropa RUSSLAND, BELARUS UND REGION BALTIKUM 25.11.2015 Berlin Datum 25.11.2015 Uhrzeit 11.00 14.00 Uhr Veranstaltungsort Reinhardtstraßen-Höfe, Reinhardtstr.

Mehr

Dr. Mitko Vassilev Hauptgeschäftsführer AHK Bulgarien

Dr. Mitko Vassilev Hauptgeschäftsführer AHK Bulgarien Wachstumsmarkt Bulgarien Dr. Mitko Vassilev Hauptgeschäftsführer AHK Bulgarien Allgemeine Angaben Offizieller Name: Republik Bulgarien Fläche: 110.994 km² Einwohnerzahl: 7,679 Mio. (davon 70% in Städten)

Mehr

RSP International. Rahmenbedingungen für (ausländische) Investoren in Sonderwirtschaftszonen. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien

RSP International. Rahmenbedingungen für (ausländische) Investoren in Sonderwirtschaftszonen. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien Rahmenbedingungen für (ausländische) Investoren in Sonderwirtschaftszonen RSP International Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien LOKALISIERUNG IN RUSSLAND CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN 20. April 2016,

Mehr

Geschäftsklima Russland 2014

Geschäftsklima Russland 2014 Geschäftsklima Russland 2014 11. Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Geschäftsklima in Russland eingetrübt Leichte Impulse durch Winterolympiade

Mehr

Lokalisierung in Russland Entscheidung mit Gewinnpotenzial

Lokalisierung in Russland Entscheidung mit Gewinnpotenzial Lokalisierung in Russland Entscheidung mit Gewinnpotenzial [Hartmut Hübner Gunnar Jütte] Russlands neue Industriepolitik und die Perspektiven für den deutschen Mittelstand waren Thema einer Konferenz des

Mehr

Modernisierung des russischen Gesundheitsmarktes Chancen für KMU!

Modernisierung des russischen Gesundheitsmarktes Chancen für KMU! Modernisierung des russischen Gesundheitsmarktes Chancen für KMU! Medtech-Event, 2. September 2011, Zürich medtech-switzerland.com Partner Made in Switzerland ein starker Brand in Russland! Der russische

Mehr

ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential

ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential ECUADOR Der kleine Andenstaat mit großem Potential Markteintrittsstrategien und Marktbarrieren www.renewables-made-in-germany.com ECUADOR - Basisdaten 15 Millionen Einwohner 256.370 km² BIP 2013: 89,6

Mehr

Aktuelle Anforderungen an die ausländische Automobilindustrie in Russland

Aktuelle Anforderungen an die ausländische Automobilindustrie in Russland www.pwc.de/de/events Aktuelle Anforderungen an die ausländische Automobilindustrie in Russland Business Breakfast 30. November 2011, Stuttgart Aktuelle Anforderungen an die ausländische Automobilindustrie

Mehr

Russland vom Feinsten? Sanktionen, Auswirkungen und Chancen

Russland vom Feinsten? Sanktionen, Auswirkungen und Chancen Russland vom Feinsten? Sanktionen, Auswirkungen und Chancen Auswirkungen der westlichen Sanktionen auf die russische Wirtschaft ein Erfahrungsbericht Zur Person Tel.: +49 172 409 36 70 Mail: philipowski@philipowski-international.de

Mehr

Expertenkreis Urbane Infrastruktur Thema: Südosteuropa SÜDOSTEUROPA Berlin

Expertenkreis Urbane Infrastruktur Thema: Südosteuropa SÜDOSTEUROPA Berlin Expertenkreis Urbane Infrastruktur Thema: Südosteuropa SÜDOSTEUROPA 12.03.2015 Berlin Datum 12.03.2015 Uhrzeit 11.00 14.00 Uhr Veranstaltungsort Verbändehaus, Am Weidendamm 1A, 10117 Berlin Anmeldung Wir

Mehr

Ein Blick auf die aktuelle Wirtschaftslage. Serbien und Montenegro

Ein Blick auf die aktuelle Wirtschaftslage. Serbien und Montenegro Ein Blick auf die aktuelle Wirtschaftslage Serbien und Montenegro Inhaltsverzeichnis I. Makroökonomische Daten II. Handelsbeziehungen III. Investitionsbeziehungen IV. Zusammenfassung V. Montenegro 2 I.

Mehr

OWC Verlag für Außenwirtschaft Mediadaten 2018 Wirtschaftjahrbücher. Wir bewegen Außenwirtschaft.

OWC Verlag für Außenwirtschaft Mediadaten 2018 Wirtschaftjahrbücher. Wir bewegen Außenwirtschaft. OWC Verlag für Außenwirtschaft Mediadaten 2018 Wirtschaftjahrbücher Wir bewegen Außenwirtschaft. Deutsch-Russisches Wirtschaftsjahrbuch Deutsch-Russisches Wirtschaftsjahrbuch In schwierigen Zeiten sind

Mehr

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick.

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. März 2014 Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. 1 Mio. Mio. Entwicklung der ADI 5000 Bestand der russischen Direktinvestitionen in Deutschland 4000 3000 2000 1000 0 20000 1992 1993

Mehr

Neujahrsprognose 2008 Konjunktur

Neujahrsprognose 2008 Konjunktur Neujahrsprognose 2008 Konjunktur Die Russische Automobilwirtschaft Chancen und Risiken für ausländische Automobilhersteller und -zulieferer Vassil Stavrev Market Analyst Eastern Europe Inhalt Der Russische

Mehr

Globale MÄrkte. Lokales wissen.

Globale MÄrkte. Lokales wissen. Globale MÄrkte. Lokales wissen. Germany Trade & Invest ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Germany Trade & Invest... vermarktet den Wirtschafts- und Technologiestandort

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Russland. Flagge Russland. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Russland. Flagge Russland. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Russland Flagge Russland Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen

Mehr

MODERNISIERUNG IM GESUNDHEITSSEKTOR IN RUSSLAND

MODERNISIERUNG IM GESUNDHEITSSEKTOR IN RUSSLAND PROGRAMMENTWURF HANDELS UND WIRTSCHAFTSBÜRO DER BOTSCHAFT DER RUSSISCHEN FÖDERATION, BERLIN, UNTER DEN LINDEN 55-61 Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Programm und Referenten für die Veranstaltung zu finalisieren.

Mehr

Titel. Grundstückskauf, Streitschlichtung, externe Mandatierung Wie Unternehmensjuristen. Herausforderungen im Ausland meistern (Am Beispiel Indien)

Titel. Grundstückskauf, Streitschlichtung, externe Mandatierung Wie Unternehmensjuristen. Herausforderungen im Ausland meistern (Am Beispiel Indien) Grundstückskauf, Streitschlichtung, externe Mandatierung Wie Unternehmensjuristen Titel Herausforderungen im Ausland meistern (Am Beispiel Indien) Dirk Matter, Geschäftsführer, Deutsch-Indische Handelskammer,

Mehr

Russland. Turbulenzen.

Russland. Turbulenzen. Russland. Turbulenzen. Vernunft wird Russland nie begreifen, kein allgemeingültiger Maßstab kann es je ermessen: Es hat sehr spezielle Eigenheiten an Russland kann man nichts als glauben. Fjodor Iwanowitsch

Mehr

Kasachstan ein immer attraktiver werdender Markt wegen oder trotz der Eurasischen Wirtschaftsunion?

Kasachstan ein immer attraktiver werdender Markt wegen oder trotz der Eurasischen Wirtschaftsunion? Kasachstan ein immer attraktiver werdender Markt wegen oder trotz der Eurasischen Wirtschaftsunion? 22.01.2015, Oldenburgische IHK Die Eurasische Wirtschaftsunion Mitgliedsländer: Armenien 2. Januar 2015

Mehr

Reklame in den Publikationen und auf der Homepage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

Reklame in den Publikationen und auf der Homepage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) Mediakit Reklame in den Publikationen und auf der Homepage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) Der Verkauf der Werbung erfolgt durch OOO Informationszentrum der Deutschen Wirtschaft IMPULS

Mehr

Germany Trade & Invest auf der Hannover Messe 2013

Germany Trade & Invest auf der Hannover Messe 2013 Germany Trade & Invest auf der Hannover Messe 2013 Logo Hannover Messe 2012 Messe Hannover Die HANNOVER MESSE gilt als bedeutendstes Technologieereignis des Messejahres. Vom 08.04. 12.04.2013 präsentieren

Mehr

Überblick über die deutsche Außenwirtschaftsförderung

Überblick über die deutsche Außenwirtschaftsförderung Policy Briefing Series [PB/06/2016] Überblick über die deutsche Außenwirtschaftsförderung Robert Kirchner, Inge Toschev Berlin, März 2016 Inhalt 1. Einleitung 2. Grundsätze deutscher Außenwirtschaftsförderung

Mehr

Ägypten Geschäfte in kritischem Umfeld. MENA-Forum Bayern 2014

Ägypten Geschäfte in kritischem Umfeld. MENA-Forum Bayern 2014 Ägypten Geschäfte in kritischem Umfeld MENA-Forum Bayern 2014 Makrodaten Fläche 1,0 Mio km 2 Bevölkerung 86 Mio. Jährl. Bevölkerungswachstum +2% Religionszugehörigkeit Moslems 90% Christen 10% Bevölkerungsentwicklung

Mehr

Chancen und Risiken. im japanischen Markt für Bioenergie. Bastian Lidzba

Chancen und Risiken. im japanischen Markt für Bioenergie. Bastian Lidzba Chancen und Risiken im japanischen Markt für Bioenergie Bastian Lidzba Frankfurt, 03.11.2015 Energiemarkt Die japanischen Einspeisetarife Bioenergie in Japan Marktdaten Markteintritt 2 03. November 2015

Mehr

Vorstellung Repräsentanz St. Petersburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Dietrich Theß Potsdam,

Vorstellung Repräsentanz St. Petersburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Dietrich Theß Potsdam, Vorstellung, Prof. Dr.-Ing. habil. Dietrich Theß Potsdam, 20.08.2008 CV Prof. Dr. Theß Aufgaben und Ziele der Repräsentanz Marktpotenzial Zielgruppen Fachpersonal Wettbewerbssituation LogistikNetz Berlin-Brandenburg

Mehr

Russland aktuelle Situation, zukünftige Entwicklung. Die Eurasische Wirtschaftsunion - Chancen für deutsche Unternehmen Oldenburg, 22.

Russland aktuelle Situation, zukünftige Entwicklung. Die Eurasische Wirtschaftsunion - Chancen für deutsche Unternehmen Oldenburg, 22. Russland aktuelle Situation, zukünftige Entwicklung Die Eurasische Wirtschaftsunion - Chancen für deutsche Unternehmen Oldenburg, 22. Januar 2015 Die Eurasische Wirtschaftsunion Gründung: 29. Mai 2014,

Mehr

Angebot - Geschäftspartnermailing

Angebot - Geschäftspartnermailing Angebot - Geschäftspartnermailing Sie wollen Geschäftsverbindungen in Russland aufbauen? Aufgrund der langjährigen Markt- und Vermittlungserfahrungen kann Ihnen DEinternational, der Dienstleistungsbereich

Mehr

Einstieg in SADC-Zielmärkte Ein Einblick

Einstieg in SADC-Zielmärkte Ein Einblick Einstieg in SADC-Zielmärkte Ein Einblick Dennis Thiel, AHK für das südliche Afrika Inhalt Botswana Marktsegmente Wettbewerbssituation und Marktchancen Marktbarrieren Zambia Marktsegmente Wettbewerbssituation

Mehr

Markterschließung: Russland

Markterschließung: Russland Markterschließung: Russland Einführung. Wer nichts riskiert, trinkt keinen Champagner Immer mehr westeuropäische Unternehmen erkennen die riesigen Absatzpotenziale Russlands. In der Tat gilt Russland heute

Mehr

Der Fels in der Brandung

Der Fels in der Brandung Polens Wirtschaft Der Fels in der Brandung Regensburg, 22. Juni 2009 Lars Bosse Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Polen ökonomische Daten 2006 2007 2008 Bruttosozialprodukt

Mehr

Wachstumsmarkt China Chancen nutzen - Risiken minimieren

Wachstumsmarkt China Chancen nutzen - Risiken minimieren Wachstumsmarkt China Chancen nutzen - Risiken minimieren German Centre Shanghai - Instrument zur Markterschließung Dipl. Oec. Stefanie Sivkovich, BayernLB Universität Regensburg, So sieht Wachstum aus...

Mehr

Titel Wirtschaftsinformationen Indien. Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf

Titel Wirtschaftsinformationen Indien. Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf Titel Wirtschaftsinformationen Indien Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf Standorte deutscher Auslandshandelskammern Umrisse des indischen Subkontinents verglichen mit Europa ca. 3.000

Mehr

Russland und Ukraine: Chance und Herausforderung für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft

Russland und Ukraine: Chance und Herausforderung für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft Russland und Ukraine: Chance und Herausforderung für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft Gerlinde Sauer, Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft im Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Berlin, 18. Juni

Mehr

Russland: Geschäftsklima verbessert sich

Russland: Geschäftsklima verbessert sich Russland: Geschäftsklima verbessert sich Russlands Wirtschaft ist wieder auf Wachstumskurs. Bei Wettbewerbsfähigkeit und Geschäftsklima macht das Land einen Sprung nach vorn. Ausländische Investoren werden

Mehr

RUSSLAND: GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN UND CHANCEN FÜR SCHWEIZER FIRMEN

RUSSLAND: GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN UND CHANCEN FÜR SCHWEIZER FIRMEN Exportdialog Russland und Kasachstan, 10. Februar 2015 in Oberriet Julie Bächtold, Senior Trade Advisor, RUSSLAND: GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN UND CHANCEN FÜR SCHWEIZER FIRMEN Russland: Geschäftsmöglichkeiten

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh SWOT-Analyse Tunesien Jahresmitte 2011 Strength (Stärken) Weaknesses (Schwächen) Im regionalen

Mehr

SWOT-Analyse und Marktforschung: Franchise-Konzept und Konsumentenverhalten

SWOT-Analyse und Marktforschung: Franchise-Konzept und Konsumentenverhalten Wirtschaft Moritz Wenninger SWOT-Analyse und Marktforschung: Franchise-Konzept und Konsumentenverhalten Studienarbeit Fachmodul: Marketing II 1 SWOT-Analyse und Marketingstrategien 1.1 Vorgehensweise,

Mehr

Fragebogen: Geschäftsklimaindex deutscher Unternehmen in Russland 2017

Fragebogen: Geschäftsklimaindex deutscher Unternehmen in Russland 2017 Fragebogen: Geschäftsklimaindex deutscher Unternehmen in Russland 2017 Bitte den ausgefüllten Fragebogen bis zum 10.2.2017 per E-Mail oder Fax zurückschicken. Eine Online-Version des Fragebogens finden

Mehr

Wirtschaftsbeziehungen Deutschland -Zentralasien Geschäftsmöglichkeiten und Markteinstieg für den deutschen Mittelstand

Wirtschaftsbeziehungen Deutschland -Zentralasien Geschäftsmöglichkeiten und Markteinstieg für den deutschen Mittelstand Wirtschaftsbeziehungen Deutschland -Zentralasien Geschäftsmöglichkeiten und Markteinstieg für den deutschen Mittelstand Informationsveranstaltung der LEG Thüringen am 08.05.2014 in Erfurt Zentralasien

Mehr

Bayerns Schaufenster in der Tschechischen Republik

Bayerns Schaufenster in der Tschechischen Republik Bayerns Schaufenster in der Tschechischen Republik Aufgaben und Themen der Repräsentanz des Freistaats Bayern in Prag IHK für Oberfranken Bayreuth Dr. Hannes Lachmann 10. Juni 2016 Inhalte Die bayerisch-tschechische

Mehr

Geschäftsklima Russland 2015

Geschäftsklima Russland 2015 Geschäftsklima Russland 2015 12. Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Massive Eintrübung der Geschäftslage in Russland 91 Prozent der Unternehmen

Mehr

Markteintritt Indonesien

Markteintritt Indonesien Energie Markteintritt Indonesien Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen Stephan Blocks AHK Indonesien (EKONID) Berlin, 07. März 2012 Inhalt Chancen und Herausforderungen Geschäftskultur

Mehr

Gebiet Krasnodar Erneuerbare Energie - Energieeffizienz

Gebiet Krasnodar Erneuerbare Energie - Energieeffizienz Chris Schmidt - istockphoto Gebiet Krasnodar Erneuerbare Energie - Energieeffizienz Bernd Hones Germany Trade & Invest, Moskau 04.06.2013 INHALTE - Wirtschaftsstruktur des Gebietes Krasnodar - Alternative

Mehr

SWOT-Analyse. Eine einfache erste Hilfe! zum! strukturierten Nachdenken über Strategien!

SWOT-Analyse. Eine einfache erste Hilfe! zum! strukturierten Nachdenken über Strategien! SWOT-Analyse Eine einfache erste Hilfe! zum! strukturierten Nachdenken über Strategien! - 1 - Inhalt 1. SWOT-Analyse - allgemeine Hinweise und Anwendungen - 3-2. Mögliche Anwendungsfelder - 5-2.1 Landkarte:

Mehr

Qualität MADE IN GERMANY UNTERNEHMENSPRÄSENTATION 2015

Qualität MADE IN GERMANY UNTERNEHMENSPRÄSENTATION 2015 Qualität MADE IN GERMANY 1990 am Standort KAMP-LINTFORT gegründet 60 KUNDEN 1200 m² im aktiven Kundenbestand Produktionsfläche 25 JAHRE erfolgreich als EMS-Dienstleister tätig Zertifiziert nach über ISO

Mehr

Per Fischer Head of Financial Institutions, Commerzbank AG. Пер Фишер Руководитель отдела финансовых институтов, Commerzbank AG

Per Fischer Head of Financial Institutions, Commerzbank AG. Пер Фишер Руководитель отдела финансовых институтов, Commerzbank AG Tag der Belarussischen Wirtschaft, Berlin, 28. Oktober 2013 Per Fischer Head of Financial Institutions, Commerzbank AG Пер Фишер Руководитель отдела финансовых институтов, Commerzbank AG День белорусской

Mehr

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Chris Schmidt - istockphoto Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Peter Schmitz, Referent Afrika/Nahost Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

Wirtschaftliche Vor- und Nachteile der Produktion in Russland Ulf Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter, SCHNEIDER GROUP Heute Vertrieb Morgen

Wirtschaftliche Vor- und Nachteile der Produktion in Russland Ulf Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter, SCHNEIDER GROUP Heute Vertrieb Morgen Wirtschaftliche Vor- und Nachteile der Produktion in Russland Ulf Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter, SCHNEIDER GROUP Heute Vertrieb Morgen Produktion Hamburg, 25.09.2017 Russland Überblick Fläche:

Mehr

REGIERUNG DER REPUBLIK MOLDAU WIRTSCHAFTSMINISTERIUM FREIHANDELSZONEN DER REPUBLIK MOLDAU

REGIERUNG DER REPUBLIK MOLDAU WIRTSCHAFTSMINISTERIUM FREIHANDELSZONEN DER REPUBLIK MOLDAU REGIERUNG DER REPUBLIK MOLDAU WIRTSCHAFTSMINISTERIUM FREIHANDELSZONEN DER REPUBLIK MOLDAU GLIEDERUNG 1 AUßENPOLITIK UND WIRTSCHAFTSPOLITIK 1.1 BEZIEHUNGEN ZUR EU 1.2 BEZIEHUNGEN ZU DEUTSCHLAND 1.3 DEUTSCHE

Mehr

China Wie sind die Chancen für deutsche Unternehmen?

China Wie sind die Chancen für deutsche Unternehmen? China Wie sind die Chancen für deutsche Unternehmen? China im Umbruch Was erwartet deutsche Firmen? IHK Lippe zu Detmold 25.04.2013 Page 1 Themen Aktuell: Chinas Wirtschaftsumfeld Deutsche Firmen vor Ort

Mehr

Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia

Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia Vielen Dank, für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Leistungen. RUFIL CONSULTING hilft deutschen und internationalen Unternehmen

Mehr

Stadtsparkasse München. Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die Freien Berufen den Rücken frei hält. Maßgeschneiderte Finanzlösungen für Freie Berufe.

Stadtsparkasse München. Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die Freien Berufen den Rücken frei hält. Maßgeschneiderte Finanzlösungen für Freie Berufe. Stadtsparkasse München Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die Freien Berufen den Rücken frei hält. Maßgeschneiderte Finanzlösungen für Freie Berufe. Wir sind zufrieden, wenn Sie es sind. Die wahre Größe

Mehr

Stadtsparkasse München. Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die hinter dem Mittelstand steht.

Stadtsparkasse München. Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die hinter dem Mittelstand steht. Stadtsparkasse München Die Zeit ist reif. Für eine Bank, die hinter dem Mittelstand steht. Maßgeschneiderte Finanzlösungen für mittelständische Unternehmen. Ihr Erfolg ist unsere größte Motivation. Die

Mehr

Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Go-to-Market

Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Go-to-Market Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Go-to-Market Webinar 11. Oktober 2016 Bernd.Einmeier@ThinkTank-Networks.com +49 871 4302440 ThinkTank Networks GmbH & Co. KG All rights reserved 1 Für wen ist diese

Mehr

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens Alle Felder sind obligatorisch - Die grau unterlegten Felder sind vertraulich und werden nicht veröffentlicht. Unternehmen:

Mehr

Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia

Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia Fragebogen für Kostenvoranschlag Accounting Outsourcing in Russia Vielen Dank, für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Leistungen. RUFIL CONSULTING hilft deutschen und internationalen Unternehmen

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: Mexiko. Flagge Mexiko

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: Mexiko. Flagge Mexiko Unser Länderwissen zu: Mexiko Flagge Mexiko Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima

Mehr

Rechtlicher Rahmen für den Markteintritt und die Geschäftstätigkeit auf dem russischen Gesundheitsmarkt

Rechtlicher Rahmen für den Markteintritt und die Geschäftstätigkeit auf dem russischen Gesundheitsmarkt Rechtlicher Rahmen für den Markteintritt und die Geschäftstätigkeit auf dem russischen Gesundheitsmarkt Ein Markt im Wandel: Chancen auf dem russischen Gesundheitsmarkt Hamburg, den 20. Juni 2014 Friederike

Mehr

Erfolgreich exportieren und investieren in Polen

Erfolgreich exportieren und investieren in Polen Erfolgreich exportieren und investieren in Polen Regensburg, 23. Mai 2011 Michael Kern Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2011 1 Bewertung der Wirtschaftslage Gegenwärtige

Mehr

www.ixpos.de Das Außenwirtschaftsportal

www.ixpos.de Das Außenwirtschaftsportal Richard Clark istockphoto.com Ihr Wegweiser zum Erfolg im Auslandsgeschäft. Informationsangebot, Services und zentrale Funktionen der Export Community Bianka Knartz Germany Trade & Invest Ein Service von:

Mehr

Deutsch-Griechische Wirtschaftsbeziehungen Marktchancen für deutsche Unternehmen

Deutsch-Griechische Wirtschaftsbeziehungen Marktchancen für deutsche Unternehmen Deutsch-Griechische Wirtschaftsbeziehungen Marktchancen für deutsche Unternehmen Georgios Theodorakis Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer Agenda Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer

Mehr

Absichtserklärung über die Gründung eines Deutsch-Russischen Juristischen Instituts

Absichtserklärung über die Gründung eines Deutsch-Russischen Juristischen Instituts Absichtserklärung über die Gründung eines Deutsch-Russischen Juristischen Instituts Angesichts der zunehmend engen Verbindungen Deutschlands und Russlands auf bilateraler Ebene und im Rahmen der russisch-europäischen

Mehr

Der tschechische Gesundheitsmarkt: Chancen für deutsche Unternehmen

Der tschechische Gesundheitsmarkt: Chancen für deutsche Unternehmen Der tschechische Gesundheitsmarkt: Chancen für deutsche Unternehmen 27. September 2016, Düsseldorf Inhalt Tschechische Republik eine Übersicht Tschechien als Absatzmarkt für Medizintechnik Tschechischer

Mehr

Herausforderungen im Nahen Osten. Volkswirtschaftlicher Überblick. Dr. Michael Kostuj Leiter Vertrieb Außenhandelsfinanzierung

Herausforderungen im Nahen Osten. Volkswirtschaftlicher Überblick. Dr. Michael Kostuj Leiter Vertrieb Außenhandelsfinanzierung Herausforderungen im Nahen Osten Volkswirtschaftlicher Überblick Dr. Michael Kostuj Leiter Vertrieb Außenhandelsfinanzierung 14. März 2017, IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland, Arnsberg Länderklassifizierung

Mehr

Steuerliche Aspekte bei Joint Venture. Deutsch-Russische Auslandshandelskammer Rechtskomitee Valeria Khmelevskaya Baker & McKenzie Moskau, 21.

Steuerliche Aspekte bei Joint Venture. Deutsch-Russische Auslandshandelskammer Rechtskomitee Valeria Khmelevskaya Baker & McKenzie Moskau, 21. Steuerliche Aspekte bei Joint Venture Deutsch-Russische Auslandshandelskammer Rechtskomitee Valeria Khmelevskaya Baker & McKenzie Moskau, 21.Mai2009 Inhalt Besteuerung einer russischen Gesellschaft Finanzierung

Mehr

Investorenanwerbung. Projektübergaben und Arbeitsplätze. Branchenschwerpunkte der Projektübergaben

Investorenanwerbung. Projektübergaben und Arbeitsplätze. Branchenschwerpunkte der Projektübergaben Zwei Geschäftsmänner unterhalten sich istock/mediaphotos Investorenanwerbung Projektübergaben und Arbeitsplätze Insgesamt gewann Germany Trade & Invest 2015 1.200 neue Investitionsvorhaben zur Beratung

Mehr

Energieeffizienz im Bausektor der tunesische Kampf gegen das Energiedefizit

Energieeffizienz im Bausektor der tunesische Kampf gegen das Energiedefizit Energieeffizienz im Bausektor der tunesische Kampf gegen das Energiedefizit Dr. Martin Henkelmann, Geschäftsführer AHK Tunesien 03.02.2015 Die AHK Tunesien Teil eines weltweiten Netzwerks: 130 Standorte

Mehr

"Compliance im internationalen Geschäft" Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21.

Compliance im internationalen Geschäft Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21. "Compliance im internationalen Geschäft" Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21. Oktober 2014 Das System der Auslandshandelskammern Bundeszuwendung: 33,9

Mehr