VMware-Lizenzierung, VMware-Support und IBH-Service

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.ibh.de Fit@Work: VMware-Lizenzierung, VMware-Support und IBH-Service"

Transkript

1 VMware-Lizenzierung, VMware-Support und IBH-Service Dipl.-Kffr. (FH) Mandy Engelmann Servicemanagerin IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a Dresden

2 Inhalt 1. Einleitung 2. VMware-Lizenzierung Produktüberblick Produkte im Detail 3. VMware-Support Supportlevel und -formen Vergessen wird teuer Reinstatement Fees 4. My VMware Theorie Begrifflichkeiten My VMware Walkthrough 5. Zusammenfassung 2

3 Einleitung Was soll in diesem Vortrag vermittelt werden? Einblicke in die VMware-Lizenzierung Überblick zum VMware-Support Wissen um My VMware Warum? Produktauswahl erfordert neben technischen Kenntnissen auch Wissen um deren Lizenzierung Support und Subscription als zweiter beachtenswerter Faktor bei Installationen VMware gibt dem Nutzer Tools an die Hand, die interessante Funktionen innehaben, z.b. My VMware 3

4 Inhalt 1. Einleitung 2. VMware-Lizenzierung Produktüberblick Produkte im Detail 3. VMware-Support Supportlevel und -formen Vergessen wird teuer Reinstatement Fees 4. My VMware Theorie Begrifflichkeiten My VMware Walkthrough 5. Zusammenfassung 4

5 Produktüberblick Quelle: 5

6 Produktüberblick Quelle: 6

7 Produkte im Detail vsphere Acceleration Kits vsphere vsphere with Operations Management (vsom) 7

8 Produkte im Detail vsphere Essentials Kit Listpreis: 445,50 EUR 8

9 Produkte im Detail vsphere Essentials Kit Zielgruppe: Klein- bzw. Einzelunternehmen, Neulinge im VMware-Umfeld Vorteile: Reduzierung der Hardware- und Betriebskosten Lizenzierung und Support & Subcription (SnS): 6 CPU (max. 3 Server á 2 CPU) Kauf mit einem Jahr Subscription optionaler Support, per Incident-Basis Grenzen/Einschränkungen: sehr eingeschränkter Funktionsumfang vcenter Server Essentials für maximal 3 Hosts keine Kombination mit anderen vsphere Editionen fungiert als eine Einheit kein Aufbrechen in Einzellizenzen Upgrade nur auf Essentials Plus Kit oder ein vsom Acceleration Kit 9

10 Produkte im Detail vsphere Essentials Plus Kit LP (ohne VSA): 3.105,00 EUR LP (mit VSA): 3.455,00 EUR 10

11 Produkte im Detail vsphere Essentials Plus Kit Zielgruppe: Neulinge im VMware-Umfeld mit kleiner Virtualisierungsumgebung und erhöhten Ansprüchen betreffs Verfügbarkeit etc., KMU Vorteile: Reduzierung der Hardware- und Betriebskosten erweiterte Feature-Liste erhöhte Verfügbarkeit Lizenzierung und SnS: 6 CPU (max. 3 Server á 2 CPU) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: vcenter Server Essentials für maximal 3 Hosts keine Kombination mit anderen vsphere Editionen kein Aufbrechen in Einzellizenzen Upgrade nur auf ein vsom Acceleration Kit 11

12 Produkte im Detail Upgradepfade für VMware Essentials Kit/Essentials Plus Kit 12

13 Produkte im Detail vsphere Acceleration Kits vsphere vsphere with Operations Management (vsom) 13

14 Produkte im Detail vsphere Standard Listpreis: 894,50 EUR 14

15 Produkte im Detail vsphere Enterprise Listpreis: 2.585,00 EUR 15

16 Produkte im Detail vsphere Enterprise Plus Listpreis: 3.145,00 EUR 16

17 Produkte im Detail vsphere Standard/Enterprise/Enterprise Plus Zielgruppe: Anwender mit größerer Virtualisierungsumgebung und erhöhten Ansprüchen an Verfügbarkeiten, Lastverteilung etc. Vorteile: Reduzierung der Hardware- und Betriebskosten Kombination der Editionen möglich Standard Edition ohne Lastverteilung, seit vsphere 5.x mit vmotion & HA Enterprise Edition mit Lastverteilung und optimierter Zusammenarbeit von ESXer und Storage Enterprise Plus Edition für sehr große Umgebungen, Vereinfachung von Managementprozessen Upgrades bestehender Lizenzen je nach Bedarf auf gewünschte Edition 17

18 Produkte im Detail vsphere Standard/Enterprise/Enterprise Plus (2) Zielgruppe: Anwender mit größerer Virtualisierungsumgebung und erhöhten Ansprüchen an Verfügbarkeiten, Lastverteilung etc. Lizenzierung und SnS: Lizenzierung je CPU vcenter Server Standard (extra zu lizenzieren) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: nicht mehr als Acceleration Kits erhältlich 18

19 Produkte im Detail vsphere Acceleration Kits vsphere vsphere with Operations Management (vsom) 19

20 Produkte im Detail vsphere with Operation Management Standard/Enterprise/Enterprise+ LP vsom Std.: 1.565,00 EUR LP Ent./Ent. +: 3.265,00 EUR/ 3.815,00 EUR 20

21 Produkte im Detail vsphere with Operations Management Std/Ent/Ent+ Zielgruppe: Anwender mit größerer Virtualisierungsumgebung und erhöhten Ansprüchen an Verfügbarkeiten, Lastverteilung etc. sowie dem Wunsch nach bestmöglicher Optimierung Ihrer ESX-Umgebung Vorteile: Reduzierung der Hardware- und Betriebskosten erweitertes Management der virtuellen Maschinen Kombination der Editionen möglich Upgrades bestehender Lizenzen je nach Bedarf auf gewünschte Edition [siehe vsphere-editionen] Lizenzierung und SnS: Lizenzierung pro CPU bedingt vcenter Server Standard (extra zu lizenzieren) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: keine Trennung der vsphere Lizenz vom Operations Management möglich 21

22 Produkte im Detail vsphere Acceleration Kits vsphere vsphere with Operations Management (vsom) Acceleration Kits 22

23 Produkte im Detail vsom Standard Acc. Kit Listpreis: 8.985,00 EUR Promo bis : 7.635,00 EUR 23

24 Produkte im Detail vsom Ent./Ent.+ Acc. Kit LP vsom Ent./Ent.+: ,00 EUR/ ,00 EUR 24

25 Produkte im Detail vsom Ent./Ent.+ Acc. Kit Promo bis : ,00 EUR/ ,00 EUR 25

26 Produkte im Detail vsphere with Operations Management Acc. Kits Std/Ent/Ent+ Zielgruppe: VMware- Neulinge mit größerer Virtualisierungsumgebung und erhöhten Ansprüchen an Verfügbarkeiten, Lastverteilung etc. sowie dem Wunsch nach bestmöglicher Optimierung Ihrer ESX-Umgebung Vorteile: Reduzierung der Hardware- und Betriebskosten erweitertes Management der virtuellen Maschinen Kombination der Editionen möglich Lizenzierung und SnS: kostengünstigeres Bundle (6 CPU-Lizenzen) für den Einstieg in vsom-editionen Acceleration Kit wird nach Installation in Einzellizenzen (6 CPU + vcenter) zerlegt Erleichterung bei SnS-Verlängerung und Upgrades ab Enterprise-Edition 6 CPU-Lizenzen vsphere Data Protection Advanced inkludiert Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: keine Trennung der vsphere Lizenz vom Operations Management möglich Limitierung auf ein Acceleration Kit je Kunde 26

27 Produkte im Detail Upgradepfade für VMware vsphere und VMware vsom vsphere vsom vcloud Suite 27

28 Produkte im Detail vsphere Storage Appliance vsphere Data Protection Advance vcenter Site Recovery Manager 28

29 Produkte im Detail vsphere Storage Appliance Zielgruppe: Kunden mit kleiner Virtualisierungsumgebung oder Stretched Cluster- Anwendungen Vorteile: softwarebasiertes Shared Storage auf Basis des lokalen Speichers der ESX-Server Nutzung von HA ohne echtes Shared Storage Gewährleistung des kontinuierlichen Geschäftsbetriebs einfache Installation durch Installation Wizard Quelle: DATASHEET VMware vsphere Storage Appliance 29

30 Produkte im Detail vsphere Storage Appliance (2) Zielgruppe: Kunden mit kleiner Virtualisierungsumgebung oder Stretched Cluster- Anwendungen Lizenzierung und SnS: Lizenzierung per Instance Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: nicht für große Virtualisierungsumgebungen geeignet Installation des vcenter mit VSA Manager außerhalb des Clusters notwendig Listpreis: 3.145,00 EUR Quelle: DATASHEET VMware vsphere Storage Appliance 30

31 Produkte im Detail vsphere Storage Appliance vsphere Data Protection Advance vcenter Site Recovery Manager 31

32 Produkte im Detail vsphere Data Protection Advanced (VDPA) Zielgruppe: Kunden mit mittlerer (ca. 100 Maschinen) Virtualisierungsumgebung Vorteile/Eckdaten: Backup- und Recovery-Lösung für vsphere-umgebung (basierend auf der EMC² AVAMAR-Technologie) bis zu 8TB deduplizierter Storage je virtuelle Appliance (statt 2TB mit VDP) bis zu 10 virtuelle Appliances je vcenter Server Optimierung von Speicherverbrauch Komplettintegration im vcenter Server Integration für MS SQL Server und MS Exchange Server Quelle: DATASHEET VMware vsphere Data Protection Advanced 32

33 Produkte im Detail vsphere Data Protection Advanced (VDPA) (2) Zielgruppe: Kunden mit mittlerer (ca. 100 Maschinen) Virtualisierungsumgebung Lizenzierung und SnS: Lizenzierung pro physikalischer CPU (für alle Server im Cluster) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/Einschränkungen: Deduplizierung nur innerhalb einer Appliance ausschließlich mit VMware nutzbar Listpreis: 919,50 EUR Quelle: DATASHEET VMware vsphere Data Protection Advanced 33

34 Produkte im Detail vsphere Storage Appliance vsphere Data Protection Advance vcenter Site Recovery Manager 34

35 Produkte im Detail vcenter Site Recovery Manager Zielgruppe: Kunden mit eingeschränkten Möglichkeiten für synchrone Replizierung Vorteile/Eckdaten: Disaster Recovery-Lösung für vsphere-umgebungen Integration mit vsphere, vcenter und storagebasierten Replikationslösungen bedingt jeweils einen vcenter auf produktiver und Recovery -Seite sowie vsphere Replication oder 3rd Party-Lösung (z.b. DataCore) Lizenzierung/SnS: Lizenzierung je geschützte virtuelle Maschine Quelle: DATASHEET VMware vcenter Site Recovery Manager 35

36 Produkte im Detail vcenter Site Recovery Manager (2) Zielgruppe: Kunden mit eingeschränkten Möglichkeiten für synchrone Replizierung Lizenzierung und SnS: Editionen: Standard (bis zu 75 VMs per site/per vcenter SRM instance) Enterprise (unlimitierte Anzahl VMs per site/per vcenter SRM instance) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Grenzen/ Einschränkungen: asynchrone Replizierung Listpreis Std. (25 Stk.): 3.975,00 EUR Listpreis Ent. (25 Stk.): ,00 EUR Quelle: DATASHEET VMware vcenter Site Recovery Manager 36

37 Produkte im Detail vcenter Server 37

38 Produkte im Detail vcenter Server Zielgruppe: Kunden mit Grundanforderungen an virtuelle Umgebung (vmotion, DRS ) Vorteile/Eckdaten: zentrales Management der vsphere-umgebung Grundlage für Funktionen wie vmotion, DRS, HA, FT webclient-basiertes Management Generierung von Host Profiles, Ressourcenmanagement und -allokation optimiertes Patchmanagement mit vsphere Update Manager Quelle: DATASHEET vcenter Server 38

39 Produkte im Detail vcenter Server (2) Zielgruppe: Kunden mit Grundanforderungen an virtuelle Umgebung (vmotion, DRS ) Lizenzierung und SnS: Lizenzierung je vcenter Server Editionen: Foundation (max. 3 Hosts) Standard (unlimitierte Anzahl Hosts) Kauf mit mindestens einem Jahr SnS Listpreis Foundation: 1.345,00 EUR Listpreis Standard: 4.495,00 EUR Quelle: DATASHEET vcenter Server 39

40 Inhalt 1. Einleitung 2. VMware-Lizenzierung Produktüberblick Produkte im Detail 3. VMware-Support Supportlevel und -formen Vergessen wird teuer Reinstatement Fees 4. My VMware Theorie Begrifflichkeiten My VMware Walkthrough 5. Zusammenfassung 40

41 VMware-Support Supportlevel Basic SnS Montag bis Freitag, 12 Stunden täglich (7.00 bis Uhr (EMEA)) Reaktionszeit nach Schweregrad (min. 4 Stunden, max. 12 Stunden) Production SnS Montag bis Sonntag, 24 Stunden täglich, 365 Tage im Jahr Reaktionszeit nach Schweregrad (min. 30 Minuten, max. 12 Stunden) verschiedene Laufzeiten (1, 3, 4 und 5 Jahre) Berechtigung zu Produktupdates/-upgrades (exkl. SLES für Windows) verfügbar für alle Produkte (Einschränkungen nur bei VMware Fusion Professional, VMware Player und VMware Workstation) Zugriff per Telefon (deutsch zu o.g. Geschäftszeiten) bzw. via Internet max. 4 Support-Admins pro Contract Antwort per Telefon bzw. via Remote-Support max. 6 Support-Admins pro Contract unbegrenzte Anzahl von Supportanfragen Zugriff auf Website, Knowledgebase, Diskussionsforen 41

42 VMware-Support Supportlevel (2) & interessante Links per Incident Support Montag bis Freitag, 12 Stunden täglich (7.00 bis Uhr (EMEA)) Reaktionszeit nach Schweregrad (min. 4 Stunden, max. NBD) Laufzeit 1 Jahr Paketierung mit 1, 3, 5 Incidents verfügbar für VMware vsphere Essentials, VMware Hypervisor (ESXi), VMware Workstation, VMware vcenter Converter Standalone, VMware Fusion, Fusion Professional and Player Plus (kein Verkauf für VMware ESXi oder vcenter Server aus Standard, Enterprise, Enterprise Plus Bundles) Zugriff per Telefon (deutsch zu o.g. Geschäftszeiten) bzw. via Internet Antwort per Telefon bzw. via Zugriff auf Website, Knowledgebase, Diskussionsforen Hilfe zur Produktlizenzierung licensing Knowledge Base Product Support Centers My VMware Dokumentationen, Release Notes pubs Download-Portal Online Support Request My VMware Account Management portal My VMware 42

43 VMware-Support Vergessen wird teuer Reinstatement Fees Reinstatement Options for Customers with Inactive SnS Contracts Customers who have an expired SnS must pay reinstatement fees to purchase supported upgrades. Reinstatement fees are based on the following criteria: The applicable SnS fees for the current contract term. Fees that would have been paid for the period of time that the customer s SnS contract was not active. A 20 percent fee on the sum of the fees in the preceding two criteria * rechtzeitige Verlängerung spart Kosten Reinstatement Fee ( Wiederaufnahme-Gebühr ) in Höhe von 20 % für ein Jahr rückwirkend zum Tag des abgelaufenen Supports *) Quelle: WHITE PAPER VMware vsphere with Operations Management and VMware vsphere - Licensing, Pricing, Packaging 43

44 VMware-Support Vergessen wird teuer Reinstatement Fees (2) Reinstatement Options for Customers with Inactive SnS Contracts Customers who have an expired SnS must pay reinstatement fees to purchase supported upgrades. Reinstatement fees are based on the following criteria: The applicable SnS fees for the current contract term Fees that would have been paid for the period of time that the customer s SnS contract was not active. A 20 percent fee on the sum of the fees in the preceding two criteria * Beispiel: Verlängerung des Basic Supports um ein Jahr kostet 500,00 EUR, Überschreitung des Supportenddatums um 30 Tage Verlängerung des Basic Supports um 1 Jahr: 500,00 EUR Kosten für den Zeitraum, in dem der Support nicht aktiv war: 500,00 EUR / 365 Tage * 30 Tage = + 41,09 EUR Strafzoll in Höhe von 20% auf die obigen Entgelte (500,00 EUR + 41,09 EUR) * 20% = + 108,22 EUR = 649,31 EUR *) Quelle: WHITE PAPER VMware vsphere with Operations Management and VMware vsphere - Licensing, Pricing, Packaging 44

45 VMware-Support Vergessen wird teuer Reinstatement Fees (3) Reinstatement Options for Customers with Inactive SnS Contracts Customers who have an expired SnS must pay reinstatement fees to purchase supported upgrades. Reinstatement fees are based on the following criteria: The applicable SnS fees for the current contract term Fees that would have been paid for the period of time that the customer s SnS contract was not active. A 20 percent fee on the sum of the fees in the preceding two criteria * Lösungsansätze: Laufzeitüberwachung bei IBH eigenständige Überwachung der Laufzeiten durch Sie in Ihrem VMware-Servicetool My VMware *) Quelle: WHITE PAPER VMware vsphere with Operations Management and VMware vsphere - Licensing, Pricing, Packaging 45

46 Inhalt 1. Einleitung 2. VMware-Lizenzierung Produktüberblick Produkte im Detail 3. VMware-Support Supportlevel und -formen Vergessen wird teuer Reinstatement Fees 4. My VMware Theorie Begrifflichkeiten My VMware Walkthrough 5. Zusammenfassung 46

47 My VMware Theorie Zielgruppe: technische und administrative Verantwortliche beim Endkunden Erreichbarkeit: Funktionsumfang: Lizenzmanagement Verwaltung von Supportanfragen Nutzerverwaltung Downloadmanagement Quelle: 47

48 My VMware Begrifflichkeiten Zielgruppe: technische und administrative Verantwortliche beim Endkunden Entitlement Account No.: i.d.r. einmalig je Unternehmen mehrfache EAN möglich (z.b. durch Unklarheiten bei Bestellung, Zusammenschluss verschiedener Unternehmen etc.) Zusammenführung mehrerer EAN bei Bedarf Rollen und Verantwortlichkeiten: Superuser Lizenzmanagement, Nutzerverwaltung, Rechtevergabe einmalig je Account, parallele Berechtigung für mehrere Accounts möglich Rolle kann durch Eigner im Account weitergegeben werden Rollendefinition bei VMware-Neukunden über Bestellung! 48

49 My VMware Begrifflichkeiten (2) Zielgruppe: technische und administrative Verantwortliche beim Endkunden Rollen und Verantwortlichkeiten: Procurement Contact Lizenzmanagement, Supporthandling, Rechtevergabe einmalig je Account, parallele Berechtigung für mehrere Accounts möglich Superuser und Procurement Contact können identisch sein Rolle kann durch Eigner im Account weitergegeben werden Administrator Rollen- und Rechtezuweisung durch Superuser/Procurement Contact jederzeit revidierbar jeder registrierte VMware-Nutzer kann als Administrator hinterlegt werden, auch Mitarbeiter von Dienstleistern Empfehlung der IBH: Hinterlegen Sie die technischen Admins der IBH und das Servicemanagement mit entsprechenden Rechten. So können wir Sie bei Fragen des technischen Supports oder des Lizenzmanagements schnell und kompetent unterstützen. 49

50 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 50

51 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 51

52 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 52

53 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 53

54 My VMware My VMware Walkthrough EAN Quelle: https://my.vmware.com 54

55 My VMware My VMware Walkthrough Superuser Quelle: https://my.vmware.com 55

56 My VMware My VMware Walkthrough Procurement Contact Quelle: https://my.vmware.com 56

57 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 57

58 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 58

59 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 59

60 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 60

61 My VMware My VMware Walkthrough EAN Quelle: https://my.vmware.com 61

62 My VMware My VMware Walkthrough Folder Quelle: https://my.vmware.com 62

63 My VMware My VMware Walkthrough Lizenzen des Folder Quelle: https://my.vmware.com 63

64 My VMware My VMware Walkthrough Lizenzdetails Quelle: https://my.vmware.com 64

65 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 65

66 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 66

67 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 67

68 My VMware My VMware Walkthrough EAN Quelle: https://my.vmware.com 68

69 My VMware My VMware Walkthrough Folder Quelle: https://my.vmware.com 69

70 My VMware My VMware Walkthrough User Quelle: https://my.vmware.com 70

71 My VMware My VMware Walkthrough Permissions Quelle: https://my.vmware.com 71

72 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 72

73 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 73

74 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 74

75 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 75

76 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 76

77 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 77

78 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 78

79 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 79

80 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 80

81 My VMware My VMware Walkthrough Quelle: https://my.vmware.com 81

82 Inhalt 1. Einleitung 2. VMware-Lizenzierung Produktüberblick Produkte im Detail 3. VMware-Support Supportlevel und -formen Vergessen wird teuer Reinstatement Fees 4. My VMware Theorie Begrifflichkeiten My VMware Walkthrough 5. Zusammenfassung 82

83 Zusammenfassung/Ausblick Ziele des Vortrags: Eckpunkte zur VMware-Lizenzierung Wichtiges zum VMware-Support Selfsupport mit My VMware Ausblick: IBH unterstützt Sie weiterhin bei Fragen zur VMware-Lizenzierung und zum VMware-Support. IBH überwacht die SnS-Laufzeiten Ihrer Produkte und erinnert Sie rechtzeitig an die Verlängerung. IBH baut die aktive Arbeit mit MyVMware aus, um Sie z.b. bei Supportanfragen zu unterstützen und die korrekte Buchung Ihrer SnS-Verlängerungen zu überwachen. Bitte geben Sie uns dazu die entsprechenden Mittel an die Hand und schalten Sie den Zugriff im MyVMware frei. Danke! 83

84 Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche den Service übernehmen wir!

85 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen Sie! Wir antworten.

Server Virtualisierung

Server Virtualisierung Server Virtualisierung Unterschiede zwischen Microsoft, Citrix und Vmware 23.05.2013 / Roland Unterfinger / SoftwareONE On-Premise vs. Off-Premise Private vs. Public Cloud: On-Premise Interne IT-Infrastruktur

Mehr

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

VMware vs. Microsoft. Der große Virtualisierungsvergleich

VMware vs. Microsoft. Der große Virtualisierungsvergleich VMware vs. Microsoft Der große Virtualisierungsvergleich Robert Wohlfahrt & Henrik Mai 05.02.2015 Wer sind wir? Robert Wohlfahrt Henrik Mai Senior Consultant Trainer (VCI, LPIC-2) Consultant IT- Infrastructure

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

VMware - Volume Purchase Program - VPP

VMware - Volume Purchase Program - VPP VMware - Volume Purchase Program - VPP Marcel Grindau, Business Development Manager VMware Stand 15. Juni 2012 Themenübersicht I. Technischer Fokus II. Neues Lizenzierungsmodell für vsphere III. Konsolidierung

Mehr

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features Präsentation 30. Juni 2015 1 Diese Folien sind einführendes Material für ein Seminar im Rahmen der Virtualisierung. Für ein Selbststudium sind sie nicht

Mehr

Fit@Work Workshop: HP-Services zur optimalen Absicherung Ihrer IT-Infrastruktur

Fit@Work Workshop: HP-Services zur optimalen Absicherung Ihrer IT-Infrastruktur Fit@Work Workshop: HP-Services zur optimalen Absicherung Ihrer IT-Infrastruktur Dipl.-Kffr. (FH) Mandy Engelmann Servicemanagerin IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden service@ibh.de www.ibh.de

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Yannick Schläppi, Virtualization Solution Specialist Bern, 24.

Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung. Yannick Schläppi, Virtualization Solution Specialist Bern, 24. Wir zeigen Ihnen die Kniffe der Software-Lizenzierung Yannick Schläppi, Virtualization Solution Specialist Bern, 24. September 2014 Veeam-Lizenzierung Veeam lizenziert Software anhand von zwei Kriterien:

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo 3. AUFLAGE Praxishandbuch VMware vsphere 6 Ralph Göpel O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo Inhalt 1 Einführung 1 Visualisierung im Allgemeinen 1 Die Technik virtueller Maschinen 3

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Enterprise. vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand!

Enterprise. vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand! vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand! Enterprise Alfred Meßing Enterprise Account Manager vrealize und welche Geschäfte man damit machen

Mehr

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant Event-Agenda 09:00 09:10 Begrüssung 10 Min. Hr. Walter Keller 09:10 09:40 News from VMware Partner Exchange 30 Min. Hr. Daniele

Mehr

vcloud Suite Lizenzierung

vcloud Suite Lizenzierung vcloud Suite 5.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt wird. Die neuesten Versionen dieses Dokuments

Mehr

SEP sesam Lizenzierungshilfe

SEP sesam Lizenzierungshilfe SEP sesam Lizenzierungshilfe Diese Lizenzierungshilfe gibt einen Überblick über alle verfügbaren SEP sesam Server Lizenzen, Storage Erweiterungen und Agenten für Datenbanken und Groupware Lösungen. SEP

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone Virtual Edition (VE): Security in the Cloud Cloud? 2 Cloud! 3 Virtualisierung vs. Cloud Virtualisierung = gut Virtualisierung gut Cloud = effektiver! Cloud Virtualisierung 4 Cloud - Entwicklung klassische

Mehr

05/2015. VMware Lizenzübersicht

05/2015. VMware Lizenzübersicht Technology Solutions Success Information 05/2015 VMware Lizenzübersicht Virtualisierung von Rechenzentren und Cloud-Infrastrukturen Virtualisieren und konsolidieren Sie Server, Netzwerke, Storage und Sicherheitskomponenten

Mehr

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget?

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? Workshop Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? 09.12.2015 Hr. Beate / klopfer datennetzwerk gmbh 1 Agenda 1. Vorstellung von DataCore-SANsymphony

Mehr

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage Frank Friebe Consultant Microsoft mike.schubert@interface-systems.de

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Auszubildender & Ausbildungsbetrieb Timo Schrody Geboren am **.**.19**

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus)

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Regionale Lehrerfortbildung Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Autoren: Thomas Geiger, CES Karlsruhe Fritz Heckmann, CBS Karlsruhe Zentrale Konzeptionsgruppe

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

VMware Lizenzübersicht

VMware Lizenzübersicht Technology Information VMware Lizenzbersicht 06/2014 VMware Lizenzberblick VMware 5.5 vsom Standard AK vsom Enterprise AK vsom Enterprise Plus AK vcenter Server Std. x 1 vcenter Server Std. x 1 vcenter

Mehr

Neuerungen in vsphere 5.0

Neuerungen in vsphere 5.0 Neuerungen in vsphere 5.0 Oliver Zängerle Thomas Weyell 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Cloud Infrastructure Launch Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Neuerungen Infrastrukturservices

Mehr

LIZENZMANAGEMENT MIT DEM RICHTIGEN LIZENZPROGRAMM Nutzung des My VMware Portals. Kristijan Brekalo Sales Executive Specialised Sales

LIZENZMANAGEMENT MIT DEM RICHTIGEN LIZENZPROGRAMM Nutzung des My VMware Portals. Kristijan Brekalo Sales Executive Specialised Sales LIZENZMANAGEMENT MIT DEM RICHTIGEN LIZENZPROGRAMM Nutzung des My VMware Portals Kristijan Brekalo Sales Executive Specialised Sales LICEN A 2015 Lizenzmanagement mit dem richtigen Lizenzprogramm AGENDA

Mehr

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda Überblick Windows Server 2012 R2 ROK Vorteile Generation 2 VMs Enhanced Session Mode Online Disk Resize Checkpoints Online VM Export Dynamic Memory

Mehr

Private Cloud Management in der Praxis

Private Cloud Management in der Praxis Private Cloud Management in der Praxis Self Service Portal 2.0 Walter Weinfurter Support Escalation Engineer Microsoft Deutschland GmbH Merkmale von Private Cloud Infrastrukturen Private Cloud = Infrastruktur

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

VMware Virtual Infrastructure. Die strategische Plattform für das Rechenzentrum

VMware Virtual Infrastructure. Die strategische Plattform für das Rechenzentrum VMware Virtual Infrastructure Die strategische Plattform für das Rechenzentrum Agenda Überblick VMware Anwendungsbeispiele für Virtualisierung Produkte und Lösungen Management in virtuellen Umgebungen

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

- Shared / Multitainant. - Infrastructure as a Service. - Platform as a Service

- Shared / Multitainant. - Infrastructure as a Service. - Platform as a Service 26. Mai 2011 Qualifizierung - Shared / Multitainant - Infrastructure as a Service - Platform as a Service Program Start Minimum 5 VCP, 5 VSPs und Vertrag mit Aggregator über 18.000 oder höheren Punkteplan

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Das perfekte Rechenzentrum mit PernixData Architect & FVP

Das perfekte Rechenzentrum mit PernixData Architect & FVP Das perfekte Rechenzentrum mit PernixData Architect & FVP Auf der Reise zu einem RZ ohne Performance Probleme Patrick Schulz - Systems Engineer pschulz@pernixdata.com Twitter: @PatrickSchulz1 Blog: www.vtricks.com

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

» Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen

» Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen » Hyper-V Best Practice Microsofts Virtualisierung professionell einsetzen» Nils Kaczenski Leiter Consulting & Support, WITstor Frau Bogen bekommt Besuch.? DC, DNS, DHCP DC, DNS, WINS Exchange SQL Server

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

Neuerungen in vcenter SRM 5

Neuerungen in vcenter SRM 5 Neuerungen in vcenter SRM 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Ausfälle kommen immer wieder vor. Sind Sie davor ausreichend geschützt? 43% der

Mehr

Der einfache Weg zur Kapazitätslizenzierung - CLA

Der einfache Weg zur Kapazitätslizenzierung - CLA Der einfache Weg zur Kapazitätslizenzierung - CLA Was ist Kapazitätslizenzierung? Ein neues Lizenzmodell von CommVault basierend auf der Datenmenge, die geschützt oder archiviert werden soll. Nur VIER

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

DTS Systeme GmbH. IT Dienstleistungen das sind wir!

DTS Systeme GmbH. IT Dienstleistungen das sind wir! DTS Systeme GmbH IT Dienstleistungen das sind wir! Virtualisierungs- Workflow mit Vizioncore Joseph Hollik Technical Sales Consultant Grafik und Layout: Mit Erlaubnis der DNS GmbH, Fürstenfeldbrück Virtualisierung:

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget

Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget Thomas Gempe Regional Manager Ost Udo Beate IT-Consultant 1 Situation gestern: Motivation Lohnt sich Virtualisierung, wenn ja was kostet es? Situation

Mehr

SoftwareONE AG. Windows Server 2012 Early Bird Update. Matthias Blaser. Account Manager

SoftwareONE AG. Windows Server 2012 Early Bird Update. Matthias Blaser. Account Manager Windows Server 2012 Early Bird Update Matthias Blaser Account Manager Zitat «Wenn Sie alles unter Kontrolle haben, sind sie nicht schnell genug» Mario Andretti (ehemaliger F1 und Indy-Car Rennfahrer) Windows

Mehr

VMWARE PRODUKT HANDBUCH

VMWARE PRODUKT HANDBUCH VMWARE PRODUKT HANDBUCH A U G U S T 2 0 1 2 J U L Y 2 0 1 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR ALLE PRODUKTE...3 2. RECHENZENTRUM UND CLOUD INFRASTRUKTUR...4-11 2.1 VMware vsphere 5.1...4

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

MSP Programm BaaS und DRaaS mit Quantum Technology

MSP Programm BaaS und DRaaS mit Quantum Technology MSP Programm BaaS und DRaaS mit Quantum Technology Roman Schiegg Regional Channel Manager Mobil: +49 174 3011411 Roman.schiegg@quantum.com Die Herausforderung für Provider und Reseller Wie partizipieren

Mehr

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75. 2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.000+ Kunden weltweit (30. Juni 2013) +2.500 Neukunden pro Monat

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR!

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR! Dieses Webinar startet in wenigen Minuten. Microsoft MSDN Platforms Microsoft-Referenten: Nina Steiner und René Rösel Bitte prüfen Sie die Stummschaltung Ihres Mikrofons.

Mehr

Preisliste. Alle Preise verstehen sich zzgl. 16 % MwSt. Die Umrechnung in Euro erfolgt zum Tageskurs. SWsoft Control Panel Preise. Upgrade auf 30 USD

Preisliste. Alle Preise verstehen sich zzgl. 16 % MwSt. Die Umrechnung in Euro erfolgt zum Tageskurs. SWsoft Control Panel Preise. Upgrade auf 30 USD Preisliste Alle Preise verstehen sich zzgl. 16 % MwSt. Die Umrechnung in Euro erfolgt zum Tageskurs. Produkt Lizenz-Typ Vollversion *10 Domains 30 Domains 100 Domains SWsoft Control Panel Preise $99.00*

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best. Oracle VM Support und Lizensierung best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda Oracle VM 2.2 Oracle VM 3.0 Oracle DB in virtualisierten Umgebungen

Mehr

Besseres Kapazitäts- und Performance-Management durch vsphere mit Operations Management

Besseres Kapazitäts- und Performance-Management durch vsphere mit Operations Management Besseres Kapazitäts- und Performance-Management durch vsphere mit Operations Management VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda vsphere mit Operations Management Überblick

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Windows Server 2012 R2 Überblick Windows Server 2012 R2 Vorwort Editionen Lizenzierung Neuerungen 2 Windows Server 2012 R2 Vorwort Mit Windows Server 2012 R2 bringt Microsoft nun einige Verbesserungen,

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at Oracle VM eine Alternative zu VMware? Themenübersicht Kurze Vorstellung von Oracle VM 3.3 Kurze Vorstellung von VMware 5.5 / Ausblick auf VMware 6 Korrekte Oracle Lizensierung von virtuellen Systemen Oracle

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud

Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud Software Lizenzen im Wandel Von der Virtualisierung bis zur Cloud Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland B.V. & Co.KG Beschaffungskosten optimieren und lizenzkonform arbeiten

Mehr

Symantec Backup Exec 2012

Symantec Backup Exec 2012 Better Backup For All Symantec Alexander Bode Principal Presales Consultant Agenda 1 Heutige IT Herausforderungen 2 Einheitlicher Schutz für Physische und Virtuelle Systeme 3 Ein Backup, Flexible Restores

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Ein Hypervisor alleine macht nicht glücklich Interessante Add-Ons zu VMware vsphere

Ein Hypervisor alleine macht nicht glücklich Interessante Add-Ons zu VMware vsphere Ein Hypervisor alleine macht nicht glücklich Interessante Add-Ons zu VMware vsphere Interessante Add-Ons für VMware vsphere 1 Eine Einleitung und ein Rechtfertigungsversuch 2 Ein kurzer Blick zurück: Die

Mehr

Lizenzen und virtuelle Maschinen

Lizenzen und virtuelle Maschinen Lizenzen und virtuelle Maschinen Virtuelle Maschinen unter dem Aspekt der Lizenzierung von Anwendungssoftware Virtuelle Maschinen auf dem Client Ein Client ist ein Arbeitsplatzrechner, der i.d.r. individuell

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

cyberwebhosting.de ISP-Software Reseller Preisliste Stand 01.07.2015

cyberwebhosting.de ISP-Software Reseller Preisliste Stand 01.07.2015 cyberwebhosting.de ISP-Software Reseller Preisliste Stand 01.07.2015 20537 Hamburg Seite 1 von 10 info@cyberwebhosting.de CONFIXX 3 PROFESSIONAL Confixx 3 Professional 6,99 6,89 6,69 6,49 CONFIXX 3 DATACENTER

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Backup V 1.0 Stand: 01.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS VIRTUAL BACKUP... 3 Produktbeschreibung Virtual Backup...

Mehr

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17 ... Geleitwort... 15... Vorwort und Hinweis... 17 1... Einleitung... 23 1.1... Warum dieses Buch?... 23 1.2... Wer sollte dieses Buch lesen?... 24 1.3... Aufbau des Buches... 24 2... Konzeption... 29 2.1...

Mehr

vcloud Suite-Lizenzierung

vcloud Suite-Lizenzierung vcloud Suite 5.5 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt wird. Die neuesten Versionen dieses Dokuments

Mehr

Donato Quaresima Matthias Hirsch

Donato Quaresima Matthias Hirsch Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet..Alles so schön bunt hier? Donato Quaresima Matthias Hirsch Microsoft Windows 2012 ein Überblick Inhalt Allgemein Editionen / Lizenzierung Neuerungen allgemein

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Hochverfügbarkeit mit physikalischer Standby-Datenbank. Ablösung EE / Data Guard durch SE One / Dbvisit Standby

Hochverfügbarkeit mit physikalischer Standby-Datenbank. Ablösung EE / Data Guard durch SE One / Dbvisit Standby Hochverfügbarkeit mit physikalischer Standby-Datenbank Ablösung EE / Data Guard durch SE One / Dbvisit Standby Herrmann & Lenz Services GmbH Herrmann & Lenz Solutions GmbH Erfolgreich seit 1996 am Markt

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de Saarlandtag 2013 1 COMPAREX www.comparex.de Virtualisierung und Management virtueller Infrastrukturen mit VMware - der Grundstein Ihrer Private Cloud Jürgen Wohseng, Senior Specialist Systems Engineer,

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Windows 7 / 8 Windows Server 2008/2008 R2 Windows Server 2012 /2012 R2 Microsoft Hyper-V Exchange Server 2010/2013 Sharepoint 2010

Mehr

vsphere 5.0 what s new

vsphere 5.0 what s new vsphere 5.0 what s new Marco Kain Channel Development Manager Arrow ECS GmbH 1 Vertraulich Übersicht Cloud Infrastructure Launch und neues Produktpaket Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Vertriebsübersicht

Mehr

VDI-in-a-Box. Andreas Litric Arrow ECS GmbH

VDI-in-a-Box. Andreas Litric Arrow ECS GmbH VDI-in-a-Box Andreas Litric Arrow ECS GmbH - gegründet im Jahr 2008 Firmensitz in Cupertino, Kalifornien Erste Version von VDI-in-a-Box im Januar 2009 Zahlreiche Kunden weltweit mit Awards ausgezeichnete

Mehr

OpenStack bei der SAP SE

OpenStack bei der SAP SE OpenStack bei der SAP SE Integration bestehender Dienste in OpenStack dank Workflow Engine und angepasstem Webinterface 23. Juni 2015 Christian Wolter Linux Consultant B1 Systems GmbH wolter@b1-systems.de

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor Jens Gerlach Regional Manager West m +49 151 41434207 Jens.Gerlach@datacore.com Copyright 2013 DataCore Softw are Corp. All Rights Reserved. Copyright 2013 DataCore Softw are Corp.

Mehr