Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3. im Schuljahr 2009/2010. randenburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3. im Schuljahr 2009/2010. randenburg"

Transkript

1 Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg e.v. VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2009/2010 Länderbericht Branden randenburg - Internetanhang - Poldi Kuhl / Peter Harych / Annette Vogt

2 A. Internetanhang - Übergreifende Analysen Im Anschluss an die Darstellung der Grundinformationen zu Deutsch- Lesen und den zwei Testteilen im Fach Mathematik wird abschließend verschiedenen Detailfragestellungen nachgegangen. Die Tabelle 1 in Abschnitt A1 gibt einen kreisspezifischen Überblick über die Leistungen in den drei Inhaltsbereichen. Da die Teilnahme am Inhaltsbereich Rechtschreiben freiwillig war, wird auf eine kreisspezifische Darstellung der Ergebnisse verzichtet. Das Kapitel A2 thematisiert die Frage der Bearbeitungszeit und geht genauer der Frage nach, ob es in den Ergebnissen Hinweise auf das Vorliegen zu umfangreicher Testhefte gibt. Kapitel A3 untersucht die Zusammenhänge zwischen den erbrachten Leistungen in den verschiedenen Testteilen, wobei auch hier der Fokus auf Deutsch-Lesen und den beiden Inhaltsbereichen in Mathematik liegt. A1. Übersicht aller Ergebnisse nach Kreisen bzw. kreisfreien Städten Tabelle 1: VERA : Teilnehmerzahlen und Ergebnisse in Lesen und beiden Testbereiche in Mathematik nach Kreisen in Brandenburg Deutsch Mathematik LV D, H & W Z &O Nr. Kreis N MW n MW MW 1 Brandenburg/Havel Cottbus Frankfurt(Oder) Potsdam Barnim Dahme-Spreewald Elbe-Elster Havelland Märkisch-Oderland Oberhavel Oberspreewald-Lausitz Oder-Spree Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Prignitz Spree-Neiße Teltow-Fläming Uckermark Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg 1/6

3 A2. Analyse der nicht bearbeiteten Aufgaben Die Ergebnisse im Deutsch- und im Mathematiktest sollten auch vor dem Hintergrund der Aufgabenanzahl in Relation zur Testzeit diskutiert werden. Zur Bearbeitung des Lesetests standen 40 Minuten zur Verfügung. Der Mathematiktest bestand aus zwei Testteilen à 30 Minuten. Differenziert man die Aufgabenbearbeitung der einzelnen Items danach, ob die Aufgaben richtig, falsch oder nicht bearbeitet wurden, so zeigen sich zum Teil deutliche Hinweise darauf, dass viele Kinder nicht die Zeit hatten, die Testhefte bis zum Ende zu bearbeiten. Im Fach Deutsch werden Aufgaben am Ende des Testheftes zum Inhaltsbereich Leseverständnis zunehmend nicht beantwortet, was darauf hinweist, dass für einen Teil der Schülerinnen und Schüler die vorgegebene Zeit von 40 Minuten nicht ausreichte, um alle Aufgaben zu beantworten (> Abbildung 1). 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% richtig gelöst falsch nicht bearbeitet Abbildung 1: Bearbeitung der Aufgaben in Testreihenfolge in Leseverständnis Im Fach Mathematik wurden zwei Inhaltsbereiche getestet. Im Gegensatz zum Vorjahr wurden die Aufgaben nicht inhaltsbereichsübergreifend gemischt, sondern pro Testheft je ein Inhaltsbereich getestet. In den Abbildungen 2 und 3 wird die Lösung der Aufgaben nach richtig, falsch und nicht bearbeitet differenziert dargestellt. Dabei wird in Abbildung 2 für Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit, vor allem aber in Abbildung 3 für den Testteil Zahlen und Operationen deutlich, dass zum Ende des Testheftes Aufgaben zunehmend nicht bearbeitet worden waren. Ob die Testhefte tatsächlich zu umfangreich war oder ob sich eventuell das Lösungsverhalten der Schülerinnen und Schüler im Verlauf des Tests geändert hat kann nur von den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern beurteilt werden (>Abbildung 3). 2/6 Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg

4 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% richtig falsch nicht bearbeitet Abbildung 2: Bearbeitung der Aufgaben in Testreihenfolge in Mathematik DH & W 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% richtig falsch nicht bearbeitet Abbildung 3: Bearbeitung der Aufgaben in Testreihenfolge in Mathematik Zahlen & Operationen Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg 3/6

5 A3. Korrelationen und Kreuztabellierungen der Einzeltests Die Korrelationen der erreichten Punktwerte der Leistungstests in Deutsch und Mathematik zeigen in allen Fällen mittlere Beziehungen zwischen den Fähigkeiten der Schülerinnen sowie Schüler: Beispielsweise fallen die Beziehungen zwischen dem Leseverständnis und Zahlen & Operationen mit r =.53 und zwischen Zahlen & Operationen und Daten, Häufigkeit & Wahrscheinlichkeit mit r =.69 in mittlerer Höhe aus (> vgl. Tabelle 2 für die Korrelationen zwischen allen Testteilen). Die positiven Korrelationen zwischen den verschiedenen Testteilen weisen darauf hin, dass viele Schüler/innen über die Testteile hinweg eher gute bzw. schlechte Leistungen erbracht haben, sie also häufig über Leistungsbereiche hinweg ähnliche Kompetenzstufen erreichten. Tabelle 2: Interkorrelationen der Inhaltsbereiche bei VERA Daten, Häufigkeit & Wahrscheinlichkeit Zahlen & Operationen Leseverständnis Daten, Häufigkeit & Wahrscheinlichkeit.69 Veranschaulicht man die korrelativen Beziehungen zwischen den Leistungstests über die Kreuztabellierung der Kompetenzstufenzugehörigkeiten, so zeigt sich, dass die meisten Schülerinnen und Schüler in der 3. Jahrgangsstufe eine hohe Konsistenz in den Leistungen über verschiedene Anforderungsbereiche bzw. Fächer hinweg aufweisen. Zur Illustration dieser Aussagen werden im Folgenden die Kreuztabellen der Kompetenzstufengruppen herangezogen. Tabelle 3: Inhaltsbereichsübergreifendes Verhältnis der KS-Gruppen Deutsch Lesen Mathematik Zahlen und Operationen KS Ia KS Ib KS II KS III KS IV KS V KS Ia KS Ib KS II KS III KS IV KS V KS Ia 4,8% 2,0% 2,1% 1,0% 0,3% 0,2% Z & O KS Ib 5,4% 3,6% 5,4% 3,7% 1,4% 1,1% KS II 3,4% 2,4% 6,1% 5,5% 2,8% 2,3% KS III 1,3% 1,8% 4,5% 6,0% 3,9% 4,2% KS IV 0,5% 0,5% 1,7% 2,9% 2,6% 3,5% KS V 0,2% 0,2% 1,1% 2,3% 2,6% 6,6% KS Ia 3,0% 0,8% 0,8% 0,3% 0,1% 0,0% 2,8% 1,8% 0,5% 0,1% 0,0% D, H & W KS Ib 5,5% 2,8% 3,7% 2,0% 0,5% 0,3% 4,0% 6,1% 3,3% 1,2% 0,2% 0,1% KS II 4,4% 3,8% 6,6% 5,8% 2,1% 1,4% 2,5% 7,7% 7,4% 4,8% 1,4% 0,5% KS III 1,9% 2,1% 6,3% 6,8% 4,4% 4,0% 0,9% 4,0% 7,4% 7,8% 3,5% 1,9% KS IV 0,6% 0,7% 2,7% 4,5% 4,3% 5,8% 0,2% 1,0% 3,2% 5,8% 4,1% 4,0% KS V 0,2% 0,2% 0,8% 2,0% 2,2% 6,3% 0,0% 0,2% 0,6% 1,9% 2,5% 6,5% 4/6 Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg

6 Tabelle 3 kreuztabelliert die Kompetenzstufenzugehörigkeiten für Lesen sowie die beiden Inhaltsbereiche im Fach Mathematik. Lesebeispiel: 34.6 % der Schülerinnen und Schüler erreichten im Vergleich der beiden Tests in Mathematik identische Kompetenzstufen. 42.2% der Schülerschaft erreichten im Inhaltsbereich Daten, Häufigkeit & Wahrscheinlichkeit eine höhere Kompetenzstufe als in Zahlen & Operationen, für 23.2% der Schülerschaft zeigte sich das Gegenteil. Hierbei ist es jedoch anzumerken, dass sich nur in seltenen Fällen große Abweichungen zwischen den erreichten Kompetenzstufen zeigten. So gab es beispielsweise keinen einzigen Schüler, der in Daten, Häufigkeit & Wahrscheinlichkeit die Kompetenzstufe Ia belegt hatte, in Zahlen & Operationen hingegen die Kompetenzstufe V. A4. Größe der Klasse und Leistungen bei VERA 3 Analog zu den Berichtlegungen aus den Vorjahren soll im Folgenden der Zusammenhang zwischen der Größe der Klasse, in der Schülerinnen und Schüler lernen, und ihren Leistungen in der Vergleichsarbeit am Ende der Jahrgangsstufe 3 thematisiert werden. Die Klassen wurden dabei nach ihrer Größe unterschieden und differenziert in (1) tendenziell kleine Klassen mit einer Klassenstärke von Schülerinnen und Schülern, (2) mittelgroße Klassen mit einer Schülerzahl zwischen 21 und 25 und (3) großen Klassen, in denen zwischen 26 und 30 Schülerinnen und Schüler lernen10f1. Diese Analyse soll zeigen, ob sich die Leistungen von Schülerinnen und Schülern in verschieden großen Klassen bedeutsam voneinander unterscheiden. In Tabelle 4 sind die mittleren Leistungen und KS-Verteilungen der Schülerinnen und Schüler aus kleinen, mittelgroßen und großen Klassen dargestellt. Wie in Tabelle 4 dargestellt, weisen ca. 12 % der Klassen in der 3. Jahrgangsstufe an öffentlichen Brandenburger Grundschulen eine Klassengröße von mehr als 26 Schülerinnen auf. Im Vergleich mit dem Vorjahr ging der Anteil der großen Klassen somit um 2,6 Prozentpunkte zurück. In Bezug auf die Leistungsunterschiede zwischen den eher kleinen, mittleren und großen Klassen zeigten sich 2010 erstmalig konsistente und zum Teil erhebliche Differenzen. Während die Unterschiede nach Klassengröße in den Vorjahren eher gering und unsystematisch waren, zeichnen sich 2010 die schülerstarken Klassen in allen Inhaltsbereichen durch tendenziell höhere Punktzahlen und häufigeres Erreichen der höheren Kompetenzstufen aus. So wurden beispielsweise in den Klassen mit über 26 Schüler/innen im Lesen durchschnittlich 22 BISTA-Punkte mehr erreicht als in den eher kleinen Klassen mit 15 bis 20 Schülerinnen und Schülern. Ob diese Unterschiede nach Klassengröße in der Tat auf die Klassengröße oder aber eventuell auf eine systematisch andere Zusammensetzung der Klassen zurückzuführen sind, kann aufgrund der aus den Vergleichsarbeiten vorliegenden Daten nicht analysiert werden und sollte Gegenstand zukünftiger Forschungsvorhaben sein. 1 Nicht berücksichtigt wurden die n=66 Klassen (ca. 8% der Klassen), für die Schülerzahlen zwischen 3 und 14 Schülerinnen und Schülern berichtet wurden. Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg 5/6

7 Tabelle 4: Ergebnisse in den VERA3 Testteilen (nach Klassengröße) Klassenstärke Klassenstärke Klassenstärke Anzahl der Klassen (Anteil in %) 332 (39,3) 344 (40,8) 102 (12,1) Mittlere Schülerzahl (Standardabweichung) 18,1 (1,6) 22,3 (1,4) 26,8 (0,9) Deutsch LV Mathematik Z & O D, H & W Mittlere BISTA-Punktzahl 471,1 489,3 493,1 KS Ia 17 % 15 % 15 % KS Ib 11 % 10 % 10 % KS II 22 % 20 % 20 % KS III 22 % 21 % 20 % KS IV 13 % 14 % 15 % KS V 15 % 19 % 21 % Mittlere BISTA-Punktzahl 454,5 466,0 473,3 KS Ia 12 % 10 % 9 % KS Ib 21 % 20 % 20 % KS II 23 % 22 % 23 % KS III 21 % 23 % 21 % KS IV 11 % 12 % 12 % KS V 12 % 13 % 15 % Mittlere BISTA-Punktzahl 464,7 477,3 480,7 KS Ia 6 % 5 % 4 % KS Ib 16 % 15 % 14 % KS II 26 % 23 % 24 % KS III 25 % 26 % 25 % KS IV 17 % 19 % 20 % KS V 10 % 12 % 13 % 6/6 Webanhang: VERA 3 im Schuljahr 2009/10 in Brandenburg

8 Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg e. V.

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2016

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2016 Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 216 Juli 24 Mai 217 in Mill. EUR Aus- und Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit und Investitionstätigkeit

Mehr

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2014

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2014 Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 214 Juli 24 Juni 215 in Mill. EUR Aus- und Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit und Investitionstätigkeit

Mehr

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2015

Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 2015 Auszahlungen und Einzahlungen der Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg im Jahr 215 Juli 24 Mai 216 in Mill. EUR Aus- und Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit und Investitionstätigkeit

Mehr

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege 8. Behinderung 8.1 Schwerbehinderte 8.1.a Schwerbehinderte nach Altersgruppen im Land Brandenburg 8.1.b Schwerbehinderte nach dem Grad der Behinderung im Land Brandenburg 8.1.c Schwerbehinderte je 1. Einwohner

Mehr

VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2009/2010: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter; Vogt, Annette

VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2009/2010: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter; Vogt, Annette www.ssoar.info VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2009/2010: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter; Vogt, Annette Veröffentlichungsversion / Published Version

Mehr

Kinderarmut. Factsheet. Brandenburg. Kinder im SGB-II-Bezug

Kinderarmut. Factsheet. Brandenburg. Kinder im SGB-II-Bezug Factsheet Brandenburg Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im SGB-II-Bezug in den Jahren 2011 und 2015 im Vergleich 2011 2015 Saarland Rheinland-

Mehr

Veröffentlichungsversion / Published Version

Veröffentlichungsversion / Published Version www.ssoar.info Vergleichsarbeiten Jahrgangsstufe 2 im Land Brandenburg im Schuljahr 2005/2006: deskriptive Auswertungen der Deutschtests Leseverstehen, Lesegeschwindigkeit und Mathematik sowie übergreifende

Mehr

Klassengrößen. - Allgemeinbildende Schulen - Ergebnisse der Schuldatenerhebung 2017/18

Klassengrößen. - Allgemeinbildende Schulen - Ergebnisse der Schuldatenerhebung 2017/18 MBJS., Malinowski.0.0 Klassengrößen - Allgemeinbildende Schulen - Ergebnisse der Schuldatenerhebung 0/ Inhaltsverzeichnis 0. Vorbemerkungen... S. 0. Festlegungen zur Klassenbildung nach der VV-Unterrichtsorganisation...

Mehr

Standardtabellen. Gesundheitsberichterstattung Zahnärztlicher Dienst. Untersuchungsergebnisse im Schuljahr 2010/2011 Land Brandenburg

Standardtabellen. Gesundheitsberichterstattung Zahnärztlicher Dienst. Untersuchungsergebnisse im Schuljahr 2010/2011 Land Brandenburg Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Abteilung Gesundheit - Referat Gesundheitsberichterstattung Gesundheitsberichterstattung Zahnärztlicher Dienst Untersuchungsergebnisse im Schuljahr

Mehr

9. Wie viel Zeit lag ihm Durchschnitt zwischen erteilter Baugenehmigung und Beginn der Bauausführung?

9. Wie viel Zeit lag ihm Durchschnitt zwischen erteilter Baugenehmigung und Beginn der Bauausführung? Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 224 der Abgeordneten Rainer Genilke und Danny Eichelbaum Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 6/506 Wortlaut der Kleinen Anfrage 224 vom 27.01.2015: Baugenehmigungen

Mehr

Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz

Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz Leitstelle Lausitz - Führungs- und Lagezentrum Gliederung Struktur des Landes Brandenburg Regionalleitstellenstruktur Leitstelle Lausitz als eine von 5 Regionalleitstellen

Mehr

Landesbetrieb Forst Brandenburg Betriebszentrale - Abteilung Forstliche Gemeinwohlleistungen / Forsthoheit. Auswertung Waldbrandsaison 2014

Landesbetrieb Forst Brandenburg Betriebszentrale - Abteilung Forstliche Gemeinwohlleistungen / Forsthoheit. Auswertung Waldbrandsaison 2014 Auswertung Waldbrandsaison 2014 im Land Brandenburg Landesbetrieb Forst Brandenburg 19. November 2014 Waldbrandgefahrenstufen Waldbrandwa rnstufe alt Definition alt Waldbrandgefa hrenstufe neu Definition

Mehr

Demografie: Was ist das?

Demografie: Was ist das? Demografie: Was ist das? Entwicklung in den Brandenburger Kommunen bis 2040 Reformkongress zur Verwaltungsstrukturreform 2019, 16.01.2016, Cottbus Dr. Thomas Büttner Demografie und Brandenburg Demografie

Mehr

6. Schüler an beruflichen Schulen insgesamt nach Schulämtern, Schulen und Bildungsgängen (einschließlich GOST)

6. Schüler an beruflichen Schulen insgesamt nach Schulämtern, Schulen und Bildungsgängen (einschließlich GOST) MBJS, 16.12 Tabelle 5.1 24.4.6 Datengrundlage: Schuldatenerhebung im Schuljahr 25/6, Stichtag: 1.11.25 Brandenburg a.d.havel GOST Berufl. Berufs- Berufs Fach Technik insg. TZ VZ VZ VZ insg. TZ VZ TZ VZ

Mehr

Der Grundstücksmarkt 2015 im Land Brandenburg

Der Grundstücksmarkt 2015 im Land Brandenburg Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Brandenburg - Geschäftsstelle - Telefon: +49 335 5582-520 Der Grundstücksmarkt 2015 im Land Brandenburg MECKLENBURG- VORPOMMERN NIEDER- SACHSEN Prignitz

Mehr

Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3. im Schuljahr 2007/2008. Länderbericht Brandenburg

Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3. im Schuljahr 2007/2008. Länderbericht Brandenburg Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg e.v. VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2007/2008 Länderbericht Brandenburg Poldi Kuhl / Peter Harych Impressum

Mehr

LGA. Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2008 BJS II. Bearbeitung: Dr. Andreas Böhm Karin Lüdecke. Mai 2009

LGA. Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2008 BJS II. Bearbeitung: Dr. Andreas Böhm Karin Lüdecke. Mai 2009 LGA Arbeitskreis Daten/Berichterstattung in der Landessuchtkonferenz Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2008 BJS II Cottbus, Frankfurt (Oder), Potsdam, Dahme-Spreewald, Havelland Oberspreewald-Lausitz,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-1 5j / 14 Landtagswahlen 2014 im Land Brandenburg statistik Berlin Brandenburg Vorwahldaten, Strukturdaten Korrigierte Fassung Impressum Statistischer Bericht B VII 2-1 5j

Mehr

Unternehmen und Arbeitsstätten

Unternehmen und Arbeitsstätten . Unternehmen und Arbeitsstätten Insolvenzverfahren Als Insolvenzverfahren gelten alle eröffneten und mangels Masse abgewiesenen Verfahren sowie die Fälle, in denen ein Schuldenbereinigungsplan angenommen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 6 - j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Verfügbares Einkommen und Primäreinkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen im

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 6 j/15 Kaufwerte für im Land Brandenburg 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 6 j/15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im August 2016 Herausgeber

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 5 j / 15 der allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht B I 5 j / 15 Erscheinungsfolge: Jährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C III 3 j / 15 Viehbestände im Land Brandenburg 3. November 2015 statistik Berlin Brandenburg Schweine Repräsentative Erhebung Impressum Statistischer Bericht C III 3 j / 15 Erscheinungsfolge:

Mehr

Gesetz- und Verordnungsblatt

Gesetz- und Verordnungsblatt Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil I Gesetze 21. Jahrgang Potsdam, den 20. Dezember 2010 Nummer 42 Gesetz zur Polizeistrukturreform Polizei 2020 des Landes Brandenburg (Polizeistrukturreformgesetz

Mehr

2 Bevölkerung LGA. 2.1 Bevölkerungsgröße und -dichte. 2.2 Alter der Bevölkerung

2 Bevölkerung LGA. 2.1 Bevölkerungsgröße und -dichte. 2.2 Alter der Bevölkerung 2 Bevölkerung 2.1 Bevölkerungsgröße und -dichte 2.1.a Bevölkerungsstand insgesamt und nach Geschlecht im Land Brandenburg und BRD 2.1.b Bevölkerungsstand nach Landkreisen und kreisfreien Städten und nach

Mehr

Wahlen Inhaltsverzeichnis

Wahlen Inhaltsverzeichnis Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Europawahl am 25. Mai 2014 Vorbemerkungen... 104 Tabellen... 108 03.01 Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen im Vergleich zur Vorwahl... 108 03.02 Wahlberechtigte,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 3-4 5j/08 Kommunalwahlen im Land Brandenburg am 28.09.2008 Statistik Berlin Brandenburg Wahlen zu den Kreistagen der Landkreise und Stadtverordnetenversammlungen der kreisfreien

Mehr

GeWINO Innovation im Nordosten

GeWINO Innovation im Nordosten Pflegereport 2015 der AOK Nordost Brandenburger Pflegefachtag Erkner, 04.11.2015 GeWINO Innovation im Nordosten Gesundheitswissenschaftliches Institut Nordost Auftrag des GeWINO Gesundheitswissenschaftliches

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 5 j / 16 Absolventinnen und Absolventen/ Abgängerinnen und Abgänger der allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg 2016 statistik Berlin Brandenburg Anteil der Abschlüsse

Mehr

ALKAT. Eine Bestandsaufnahme. Der Blick in die Zukunft. und. Landesmaßstab. stab. ALKAT - Datenbestände. nde

ALKAT. Eine Bestandsaufnahme. Der Blick in die Zukunft. und. Landesmaßstab. stab. ALKAT - Datenbestände. nde ALKAT Qualität t der Datenbestände nde im Landesmaßstab stab Annette Poot Landesumweltamt Brandenburg Referat Altlasten und Bodenschutz ALKAT - Datenbestände nde Eine Bestandsaufnahme und Der Blick in

Mehr

Antwort der Landesregierung. auf die Kleine Anfrage 230 der Abgeordneten Steeven Bretz und Barbara Richstein Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 6/513

Antwort der Landesregierung. auf die Kleine Anfrage 230 der Abgeordneten Steeven Bretz und Barbara Richstein Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 6/513 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 230 der Abgeordneten Steeven Bretz und Barbara Richstein Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 6/513 Finanzielle Entlastungen des Landes und der Kommunen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 5 j / 17 Absolventinnen und Absolventen/ Abgängerinnen und Abgänger der allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg 2017 statistik Berlin Brandenburg Anteil der Abschlüsse

Mehr

LUGV. Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2012/2013 BJS III. Bearbeitung: Alexandra Lang Karin Lüdecke.

LUGV. Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2012/2013 BJS III. Bearbeitung: Alexandra Lang Karin Lüdecke. LUGV Arbeitskreis Daten/Berichterstattung in der Landessuchtkonferenz Befragung Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum 2012/2013 BJS III Brandenburg an der Havel, Cottbus, Potsdam, Barnim, Oberspreewald-Lausitz,

Mehr

Handwerk in Brandenburg 2012

Handwerk in Brandenburg 2012 Handwerkskammertag Land Brandenburg Handwerk in Brandenburg 212 Zahlen + Fakten Vorwort Handwerksbetriebe in Brandenburg Die drei Handwerkskammern, Region Ostbrandenburg und bilden den Handwerkskammertag

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 1 j / 15 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2015/2016 statistik Berlin Brandenburg einschließlich Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Schülerinnen und Schüler an

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C III 4 3j / 16 Viehbestände im Land Brandenburg 1. März 2016 statistik Berlin Brandenburg Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Geflügel nach Größenklassen der Tierhaltung und Flächenausstattung

Mehr

Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1

Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1 Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1 WK 01 Prignitz I 1994 58.8 21.1 13.9 1.9 2.3 1990 31.8 42.8 10.0 5.4 7.4 Gewählt: Dagmar Ziegler, SPD WK 02 Prignitz II 1994 57.0 22.9 13.2 2.2 2.5 1990 35.5

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 1 vj 1 / 15 A II 4 vj 1 / 15 Bevölkerungsentwicklung und im Land Brandenburg 1. Quartal statistik Berlin Brandenburg Bevölkerungsentwicklung Geborene und Gestorbene Wanderungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 1 vj 1 / 13 A II 4 vj 1 / 13 Bevölkerungsentwicklung und im Land Brandenburg 1. Quartal statistik Berlin Brandenburg Bevölkerungsentwicklung Geborene und Gestorbene Wanderungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A II 2 - j / 16 Gerichtliche Ehelösungen im Land Brandenburg 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A II 2 j / 16 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

03 Wahlen. Klaus Eppele Fotolia.com

03 Wahlen. Klaus Eppele Fotolia.com 03 Wahlen Klaus Eppele Fotolia.com Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl Vorbemerkungen 110 Tabellen 114 Europawahl am 25. Mai 2014 03.01 Wahlberechtigte, Wähler

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A II 1 j / 16 Eheschließungen, Geborene und Gestorbene im Land Brandenburg 2016 statistik Berlin Brandenburg Eheschließungen Lebendgeborene nach dem Alter der Mutter Gestorbene nach

Mehr

Wahlen der Kreistage der Landkreise und Stadtverordnetenversammlu ngen der kreisfreien Städte 2014

Wahlen der Kreistage der Landkreise und Stadtverordnetenversammlu ngen der kreisfreien Städte 2014 Barnim 152.495 x - x 151.775 x - 68.201 44,7 - -1,3 69.867 46,0-13.193 19,3-6,9 8.698 12,4-1.840 2,7 - -0,6 2.334 3,3 - Gültige Stimmen 196.330 96,0-0,9 199.304 95,1 - DIE LINKE 49.029 25,0 14-3,4 56.667

Mehr

Länderbericht Brandenburg

Länderbericht Brandenburg VERA 8: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 8 im Schuljahr 2009/2010 Länderbericht Brandenburg Rico Emmrich Tanja Graf Peter Harych Sebastian Wurster Länderbericht Brandenburg VERA 8 im Schuljahr

Mehr

Gesetzliche (Neu-) Regelungen zur Versorgung von Versicherten, die

Gesetzliche (Neu-) Regelungen zur Versorgung von Versicherten, die Gesetzliche (Neu-) Regelungen zur Versorgung von Versicherten, die - an einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Krankheit leiden - zugleich eine begrenzte Lebenserwartung haben

Mehr

Strukturdaten Fläche: km 2 Einwohner: (06/2016) Bevölkerungsdichte: 197 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 39

Strukturdaten Fläche: km 2 Einwohner: (06/2016) Bevölkerungsdichte: 197 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 39 Strukturdaten Strukturdaten... 1 Demografie... 1 Bevölkerung... 2 Schülerzahlen... 3 Studierende... 4 Arbeitsmarkt... 4 Berufspendler... 5 Tourismus... 7 Redaktionsschluss: 20. Oktober 2017 (Aktualisierung:

Mehr

Strukturdaten Fläche: km 2 Einwohner: Bevölkerungsdichte: 197 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 44

Strukturdaten Fläche: km 2 Einwohner: Bevölkerungsdichte: 197 Einwohner/km 2 Verkehrsunternehmen: 44 Strukturdaten Strukturdaten... 1 Demografie... 1 Bevölkerung... 2 Schülerzahlen... 3 Studierende... 4 Arbeitsmarkt... 4 Berufspendler... 5 Tourismus... 7 Redaktionsschluss: 2. Oktober 216 Strukturdaten

Mehr

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Eberswalde Neuruppin Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Monatsbericht Sendesperrfrist: 29.11.2012, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 42/2012

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C I 7 4j / 17 Baumschulerhebung im Land Brandenburg im Jahr 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht C I 7 4j / 17 Erscheinungsfolge: 4jährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A III 1 - m 01/07 Wanderungen im Land Brandenburg Statistik Berlin Brandenburg Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Herausgegeben im September 2007 Erscheinungsfolge: monatlich Das

Mehr

Handwerk in Brandenburg 2010

Handwerk in Brandenburg 2010 Handwerkskammertag Land Brandenburg Handwerk in Brandenburg 21 Zahlen + Fakten Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Handwerksbetriebe in Brandenburg 4 Handwerk regional 5 Berufsausbildung 6 Lehrlinge 7 Gesellen-

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 1 j / 16 Berufliche Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2016/2017 statistik Berlin Brandenburg einschließlich Ergebnisse nach Verwaltungsbezirken Schülerinnen und Schüler an

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg

Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Eberswalde Neuruppin Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Monatsbericht Sendesperrfrist: 31.03.2010, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 21/2010

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 10/18 Baugenehmigungen im Land Brandenburg Oktober 2018 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben im Land Brandenburg seit 2008 10 000 8 000 6 000 4 000 2 000

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 1 vj 3 / 18 A II 4 vj 3 / 18 Bevölkerungsentwicklung und im Land Brandenburg 3. Quartal statistik Berlin Brandenburg Bevölkerungsentwicklung Geborene und Gestorbene Wanderungen

Mehr

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Barnim

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Barnim Bedeutung der deutschen für den Landkreis Barnim Seewärtiger Außenhandel des Landkreises Barnim über deutsche Entwicklung über deutsche in Mio. Euro vs. in Euro 12% 720,6 16% 263,3 174 84% 88% Wie kommen

Mehr

Verbundregion in Bewegung Wo Wachstum zu erwarten ist Mehr Bewohner in der Verbundregion Wachstum heißt mehr Schüler...

Verbundregion in Bewegung Wo Wachstum zu erwarten ist Mehr Bewohner in der Verbundregion Wachstum heißt mehr Schüler... Verbundregion in Bewegung Verbundregion in Bewegung... 1 Wo Wachstum zu erwarten ist... 1 Mehr Bewohner in der Verbundregion... 2 Wachstum heißt mehr Schüler... 3 Studierendenzahlen auf Höchststand...

Mehr

Minuten vor dem Sturm

Minuten vor dem Sturm C WARNSTUFEN Starkregen: Schweres Gewitter: Starkes Tauwetter: Schwerer Sturm: Orkanartige Böen: Orkanböen: heftiger Regen mit mehr als 15 Liter/m2 in der Stunde Gewitter mit vielen Blitzen oder Starkregen,

Mehr

Demografischer Wandel und interkommunale Zusammenarbeit. Regionaldialog Oderland-Spree am in Seelow

Demografischer Wandel und interkommunale Zusammenarbeit. Regionaldialog Oderland-Spree am in Seelow Demografischer Wandel und interkommunale Zusammenarbeit Regionaldialog Oderland-Spree am 05.06.2012 in Seelow 1 Gliederung Durchführung und Methodik der Bevölkerungsvorausberechnung Annahmen quantitative

Mehr

Landesprogramm. Fachkräftequalifizierung. Konsultationskitas Fachkräftequalifizierung

Landesprogramm. Fachkräftequalifizierung. Konsultationskitas Fachkräftequalifizierung Landesprogramm Konsultationskitas Fachkräftequalifizierung Verteilung der Einrichtungen (55) (Stand: 18.10.12) Prenzlau Prignitz Perleberg Ostprignitz- Ruppin Neuruppin Havelland Rathenow Oranienburg Potsdam-

Mehr

Überblick zu den Neuerungen der Investitionsförderung

Überblick zu den Neuerungen der Investitionsförderung Überblick zu den Neuerungen der Investitionsförderung Forum 1: Investitions- und Arbeitsförderung für Gründer und den gewerblichen Mittelstand Kristian Kreyes, 15.04.2015 GRW-G Wachstumsprogramm für kleine

Mehr

Novellierung der wasserrechtlichen Vorschriften im Land Brandenburg - Umfang von Grundstücken ohne bekannten Eigentümer

Novellierung der wasserrechtlichen Vorschriften im Land Brandenburg - Umfang von Grundstücken ohne bekannten Eigentümer Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/5376 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 2152 des Abgeordneten Dieter Dombrowski der CDU-Fraktion Drucksache 6/5198 Novellierung der wasserrechtlichen

Mehr

Das Beratungsprojekt des BUND zum kommunalen Baumschutz. Christine Arndt BUND Landesverband Brandenburg

Das Beratungsprojekt des BUND zum kommunalen Baumschutz. Christine Arndt BUND Landesverband Brandenburg Das Beratungsprojekt des BUND zum kommunalen Baumschutz Christine Arndt BUND Landesverband Brandenburg Die Naturstiftung DAVID BUND Thüringen hat 1998 das Geld aus einem außergerichtlichen Vergleich mit

Mehr

VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2008/2009: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter

VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2008/2009: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter www.ssoar.info VERA 3: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 im Schuljahr 2008/2009: Länderbericht Brandenburg Kuhl, Poldi; Harych, Peter Veröffentlichungsversion / Published Version Zur Verfügung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C I 4 j / 16 Strauchbeerenerhebung im Land Brandenburg 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht C I 4 j / 16 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im Februar

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K V 2 - j / 17 Erzieherische Hilfe, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte junge Menschen, Hilfe für junge Volljährige im Land Brandenburg 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum

Mehr

Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012

Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012 Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012 Mitglieder/Namen Stimmen Mandate Präsidium des LSB 10 10 Beschwerdekommission ohne Stimmrecht 1 Kassenprüfer ohne Stimmrecht 1 Hauptgeschäftsführer

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K VIII 1-2j / 15 Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Empfänger von Pflegegeldleistungen in Brandenburg 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht

Mehr

EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg

EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg Regine Baeker / Martina Korn Foto: Dr. K. Möller IMAG 12.12.2012 Gliederung 1. Datenerhebung zu Eichenprozessionsspinnerassoziierten

Mehr

Handel, Gastgewerbe und Tourismus

Handel, Gastgewerbe und Tourismus Inhaltsverzeichnis Handel, Gastgewerbe und Vorbemerkungen... 402 Tabellen... 404 Handel und Gastgewerbe.01 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung.01.01EntwicklungvonUmsatzundBeschäftigungim Handel und

Mehr

zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Endgültiges Ergebnis SPDCDULNK GRNFDP 57

zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Endgültiges Ergebnis SPDCDULNK GRNFDP 57 Bundestagswahl 2009 Wahlbericht zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis Brandenburg Direktmandate

Mehr

Sepsis durch MRSA - Auswertung der Daten aus Deutschland und dem Land Brandenburg

Sepsis durch MRSA - Auswertung der Daten aus Deutschland und dem Land Brandenburg Sepsis durch MRSA - Auswertung der Daten aus Deutschland und dem Land Brandenburg 2010-12 Friederike Kuhnt CDC/ Janice Haney Carr/ Jeff Hageman, M.H.S. Gliederung 1. Wie kommen die Daten zu Stande? 2.

Mehr

Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1

Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1 Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg Seite 1 WK 01 Prignitz I 1999 42.1 28.4 20.9 1.3 1.8 4.2 1994 59.1 21.2 13.5 1.9 2.3 -.- Gewählt: Dagmar Ziegler, SPD WK 02 Prignitz II 1999 41.6 30.7 19.3 1.3 2.0

Mehr

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27.

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27. Bundestagswahl 2009 Bericht des Landeswahlleiters zugleich Statistischer Bericht B VII 1-2 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis

Mehr

Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg II. Halbjahr Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg II. Halbjahr Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg II. Halbjahr 214 Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte Impressum Herausgeber: Vertrieb: Titelfoto: Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Mehr

ZWEI JAHRE PLUSBUS HOHER FLÄMING Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 3. Mai 2017 Bad Belzig

ZWEI JAHRE PLUSBUS HOHER FLÄMING Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 3. Mai 2017 Bad Belzig ZWEI JAHRE PLUSBUS HOHER FLÄMING Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 3. Mai 2017 Bad Belzig Nahverkehr in PM Christian Stein, Erster Beigeordneter Landkreis Potsdam-Mittelmark Seite 1

Mehr

Daseinsvorsorge und interkommunale Kooperation

Daseinsvorsorge und interkommunale Kooperation Daseinsvorsorge und interkommunale Kooperation Kathrin Schneider Abteilungsleiterin der gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg Gemeinsame Verantwortung in und für Regionen 03.11.2010 Überarbeitung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K VIII 1-2j / 17 Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Empfänger von Pflegegeldleistungen in Brandenburg 2017 statistik Berlin Brandenburg 2., korrigierte Auflage Impressum

Mehr

Jörg Vogelsänger Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft

Jörg Vogelsänger Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Gemeinsame Verantwortung in und für Regionen Jörg Vogelsänger Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft 0 Ziel der Veranstaltung Transparenz herstellen

Mehr

Namens der Landesregierung beantwortet die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt:

Namens der Landesregierung beantwortet die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt: Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Gordon Hoffmann CDU-Fraktion Drucksache 5/ Nicht gegebene Halbjahresnoten Wortlaut der Kleinen Anfrage vom 0.0.0: Zum Abschluss des Schulhalbjahres

Mehr

Beteiligungsbericht des Landkreises Havelland 223. Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH

Beteiligungsbericht des Landkreises Havelland 223. Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Beteiligungsbericht des Landkreises Havelland 223 Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH 224 Beteiligungsbericht des Landkreises Havelland VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH VBB Verkehrsverbund

Mehr

VERA 8: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 8 im Schuljahr 2007/2008: Länderbericht Brandenburg Emmrich, Rico; Harych, Peter

VERA 8: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 8 im Schuljahr 2007/2008: Länderbericht Brandenburg Emmrich, Rico; Harych, Peter www.ssoar.info VERA 8: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 8 im Schuljahr 2007/2008: Länderbericht Brandenburg Emmrich, Rico; Harych, Peter Veröffentlichungsversion / Published Version Zur Verfügung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C III 11 j / 15 Erzeugung in Aquakulturbetrieben im Land Brandenburg 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht C III 11 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen

Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Übersicht der Erreichbarkeit der Brandenburger Jugendämter in Notfällen Wenn auch unterschiedlich geregelt, so ist durch die Brandenburger Jugendämter in allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes

Mehr

EUGAL Lubmin nach Deutschneudorf

EUGAL Lubmin nach Deutschneudorf LK Uckermark 18.00.00.TK100.201 Ende PFV Mecklenburg Vorpommern & & & & & LB.04.01 Anfang Baulos 4 LB.04.02 Anfang PFV SP 0 SP 100 LB.04.03 SP 5 LB.04.04 Kreis: Uckermark LB.04.05 92740 Schenkenberg LB.04.06

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K I 3 j / 16 Sozialhilfe im Land Brandenburg 2016 statistik Berlin Brandenburg Empfänger von Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII Impressum Statistischer Bericht K I 3 j

Mehr

Gutachten Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Regionen Brandenburgs

Gutachten Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Regionen Brandenburgs Gutachten Bürgerschaftliches Engagement in ländlichen Regionen Brandenburgs Präsentation des Abschlussberichts 11.01.2019 Christine von Blanckenburg Freiwilliges Engagement in Brandenburg: 38,7 % Steigend

Mehr

Europa im Blick EU-Förderungen in Brandenburg

Europa im Blick EU-Förderungen in Brandenburg zum Projekt: Europa im Blick Auftraggeber / Kooperationspartner: Ministerium für Justiz, für Europa und Verbraucherschutz (MdJEV) Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Entwicklung (MLUL)

Mehr

Unterbringung von Flüchtlingen in den Landkreisen Brandenburgs, Stand

Unterbringung von Flüchtlingen in den Landkreisen Brandenburgs, Stand Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/58 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 7 der Abgeordneten Andrea Johlige der Fraktion DIE LINKE Drucksache 6/5313 Unterbringung von Flüchtlingen

Mehr

MIGRATION UND GESUNDHEIT

MIGRATION UND GESUNDHEIT Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg MIGRATION UND GESUNDHEIT ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNG UNTER MIGRANTINNEN UND MIGRANTEN IN BRANDENBURG René Kramer Büro der Integrationsbeauftragten des

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A IV 14 j / 10 Schwangerschaftskonflikt-, Schwangerschaftsberatung, Familienplanung und Sexualaufklärung im Land Brandenburg 2010 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B I 2 j / 16 an allgemeinbildenden Schulen im Land Brandenburg Schuljahr 2016/2017 statistik Berlin Brandenburg Voll- bzw. teilzeitbeschäftigte nach Altersgruppen in den Schuljahren

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A IV 14 j / 14 Schwangerschaftskonflikt-, Schwangerschaftsberatung, Familienplanung und Sexualaufklärung im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C II 2 j / 17 Ernteberichterstattung über Feldfrüchte und Grünland im Land Brandenburg statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht C II 2 j / 17 Erscheinungsfolge:

Mehr

Kenndaten zur Mobilität

Kenndaten zur Mobilität Mobilität der Stadt Kenndaten zur Mobilität Durchschnittlich legt jede Berlinerin und jeder Berliner drei Wege pro Tag zurück und verbringt dabei etwa 70 Minuten im Verkehr. Interessant ist, dass der Anteil

Mehr

6. Schüler an beruflichen Schulen insgesamt nach Schulämtern, Schulen, Trägerschaft und Bildungsgängen (einschl. GOST)

6. Schüler an beruflichen Schulen insgesamt nach Schulämtern, Schulen, Trägerschaft und Bildungsgängen (einschl. GOST) MBJS, 16.12 Mappe 3 - Tabelle 5.1 31.3. Datengrundlage: Schuldatenerhebung 24/5, Stichtag:.1.24 Brandenburg a.d.havel GOST Berufl. Berufs- Berufs insg. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 12 13 14 15 16 17 18 19 2 21

Mehr