Friday, October 16 th 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Friday, October 16 th 2015"

Transkript

1 Friday, October 16 th 2015 Visits, Tours and much more. IADA and our colleagues in Berlin are excited to offer you a great variety of activities on Friday, October 16 th Most of the activities are free of charge and included in your registration fee. IMPORTANT: Please note that you can only sign up for one activity! We are expecting a large number of participants in Berlin and want to guarantee one activity with every registration. Spaces are filled on a first come first serve basis. Once you've registered, you won t be able to change your selection. We would like to avoid cancellations and changes as much as possible. Should the activity already be fully booked, you can either choose another one or we will add you to a waiting list. We appreciate your understanding! If there are any spaces still available after all participants have had a chance to register, we make an announcement during the conference. Please note that you will receive more details about location, time etc. in Berlin. Besuche, Führungen und noch mehr. Die IADA und unsere Berliner Kollegen freuen sich, eine Vielzahl von Ausflügen, Besuchen und Workshops am Freitag, dem 16. Oktober, anbieten zu können. Die meisten Aktivitäten sind kostenfrei und in der Anmeldegebühr enthalten. WICHTIG: Sie können sich leider nur für eine Aktivität anmelden. Wir erwarten eine grosse Anzahl von Teilnehmern in Berlin und möchten allen einen Platz am Freitag garantieren. Die Plätze werden direkt bei der Anmeldung vergeben. Sobald Sie sich angemeldet haben, können Sie keine Änderungen mehr vornehmen. Wir möchten Absagen und Wechsel wegen des administrativen Aufwandes gerne vermeiden. Sollten bereits alle Plätze belegt sein, setzen wir sie gerne auf eine Warteliste, oder sie wählen eine andere Aktivität aus. Sie werden genaue Angaben zu Ort und Uhrzeit in Berlin erhalten. Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis. Sollte es wider Erwarten freie Plätze geben, werden wir diese kurzfristig in Berlin während der Konferenz anbieten. Page 1 of 12

2 Combination Tour / Kombiangebot 1 Archeological Centre Berlin / Archäologisches Zentrum Berlin & German Historical Museum / Deutsches Historisches Museum (DHM) The New Papyri Depot in the Archeological Centre Berlin as well as Paper Conservation at the German Historical Museum / Das neue Depot der Papyrussammlung im Archaelogischen Zentrum sowie die Papierrestaurierung im Deutschen Historischen Museum > The new papyri depot - an insight into the storage of objects. Das neue Papyrusdepot - ein Einblick in die Aufbewahrung der Papyrusobjekte. > Mounting of objects in paper conservation, poster conservation, demonstration banners storage concept at the DHM. Montierung von Objekten in der Papierrestaurierung, Plakatrestaurierung, Demonstrationstransparente - Projekt der Umlagerung im DHM. Anne Schorneck, Barbara Korbel, Matthes Nützmann, Christine Göppinger Time / Uhrzeit: 9:00 11:15 German Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 12 Depot der Papyrussammlung, Archäologisches Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 6, Berlin Combination Tour / Kombi-Angebot 2 New Museum / Neues Museum & German Historical Museum / Deutsches Historisches Museum Papyri display at the New Museum and Paper Conservation at the German Historical Museum / Ausstellung der Papyri im Neuen Museum Niobidensaal sowie die Papierrestaurierung im Deutschen Historischen Museum > Innovative exhibition cases which are specially designed for the presentation of light sensitive ancient papyri documents are shown. In der Führung werden neuartige, speziell für die lichtempfindlichen antiken Schriftdokumente aus Papyrus konstruierte Vitrinen vorgestellt. > Mounting of objects in paper conservation, poster conservation, demonstration banners storage concept in the DHM. Montierung von Objekten in der Papierrestaurierung, Plakatrestaurierung, Demonstrationstransparente - Projekt der Umlagerung im DHM. Myriam Krutzsch, Barbara Korbel, Matthes Nützmann, Christine Göppinger Time / Uhrzeit: 9:00 11:15 German Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 12 Neues Museum (Museum island / Museumsinsel), Niobidensaal, Bodestrasse 1-3, Berlin (unclear how to get to the Niobidensaal meeting point - do I have to enter the museum?) Page 2 of 12

3 3 German Historical Museum / Deutsches Historisches Museum (DHM) Paper Conservation studios / Papierrestaurierung Mounting of objects in paper conservation, poster conservation, demonstration banners new storage concept. Montierung von Objekten in der Papierrestaurierung, Plakatrestaurierung, Demonstrationstransparente - Projekt der Umlagerung. Barbara Korbel, Matthes Nützmann, Christine Göppinger Time / Uhrzeit: 10:15 11:15 English Deutsches Historisches Museum (DHM), Geschwister Scholl Strasse 8, Berlin 4 New Museum / Neues Museum Papyri display / Papyri Ausstellung Innovative exhibition cases specially designed for the presentation of light sensitive ancient documents are shown. In der Führung werden neuartige, speziell für die lichtempfindlichen antiken Schriftdokumente konstruierte Vitrinen vorgestellt. Myriam Krutzsch Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 10:45 German 11:00 11:45 English 14:00 14:45 English Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 12 Neues Museum (Museum island / Museumsinsel), Niobidensaal, Bodestrasse 1-3, Berlin 5 Archeological Centre Berlin / Archäologisches Zentrum Berlin The New Papyri depot / Das neue Depot der Papyrussammlung An insight into the storage of papyri objects. Ein Einblick in die Aufbewahrung der Objekte. Anne Schorneck Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 10:45 German 11:00 11:45 English 14:00 14:45 English Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 12 Depot der Papyrussammlung, Archäologisches Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 6, Berlin Page 3 of 12

4 6 Staatsbibliothek zu Berlin Digitization a challenge for conservators We present the workflow of digitization of the special collections of the State Library Berlin, and the contribution of the conservators within which ranges from reviewing objects to the point of staff training. Digitalisierung eine Herausforderung für Restauratoren Vorgestellt wird der Workflow der Digitalisierung von Sondermaterialen an der Staatsbibliothek zu Berlin und die breite Mitwirkung der Restauratoren darin von der Begutachtung der Objekte bis hin zur Schulung von Bibliothekaren und Scankräften. Marie Grotewohl, Ms Barbara Haßler Time / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:00 German and English / Deutsch und Englisch Staatsbibliothek zu Berlin, Restaurierungswerkstatt, Dorotheenstraße 27, Berlin 7 Staatsbibliothek zu Berlin Safe for the future a large scale conservation project A new concept for housing a large collection of musical manuscripts from the 17 th to 19 th century will be presented including the dry cleaning, minimal stabilization treatments and the complete rehousing of approximately objects. Gesichert für die Zukunft ein umfangreiches Konservierungsprojekt Vorgestellt wird die Entwicklung eines neuen Aufbewahrungskonzepts für eine umfangreiche Sammlung von Musikmanuskripten aus dem 17. bis 19. Jh., welches die Reinigung, Bearbeitung und die vollständig neue Umverpackung von ca Objekteinheiten beinhaltet. Katarzyna Schirmacher Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:00 German / Deutsch 12:00 13:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 10 Staatsbibliothek zu Berlin, Restaurierungswerkstatt, Dorotheenstraße 27, Berlin Page 4 of 12

5 8 Staatsbibliothek zu Berlin Islamic manuscripts the conservation support and monitoring of a digitisation project At this meeting the project will be introduced as start for an exchange of experiences among the participants. Some experience with the conservation of Islamic manuscripts is desired. Discussions and exchange are welcome! Islamische Handschriften die restauratorische Betreuung und Begleitung eines Digitalisierungsprojektes Beim Treffen wird das Projekt der SBB vorgestellt und im Anschluss soll mit allen Teilnehmern, die nach Möglichkeit schon über Kenntnisse zur Restaurierung von Islamischen Handschriften verfügen, ein Erfahrungsaustausch angeregt werden. Erfahrungsaustausch ist erwünscht! Ira Glaser, Katharina Wewerke, Christine Theuerkauf-Rietz Time / Uhrzeit: 10:00-11:00 English / Englisch Staatsbibliothek zu Berlin, Restaurierungswerkstatt, Unter den Linden 8, Berlin 9 Museum of Prints & Drawings / Kupferstichkabinett Development of mounting and storage systems and their adaptation to the frequent use in the study room Entwicklung der Montierungs- und Lagerungssysteme und ihre Anpassung an die häufige Nutzung im Studiensaal Georg Dietz Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:30 German / Deutsch 12:30 14:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 18 Kupferstichkabinett, Matthäikirchplatz 8, Berlin 10 Prussian Secret State Archives / Geheimes Staatsarchiv Guided tour through the depot as well as the conservation workshop from a preservation and conservation perspective Magazinführung unter restauratorisch-konservatorischem Gesichtspunkt und Besichtigung der Restaurierungswerkstatt Hinrich Peters Time / Uhrzeit: 13:00 16:00 German and English / Deutsch und Englisch Meeting point / Treffpunkt Geheimes Staatsarchiv, Archivstr aße 12-14, Berlin Page 5 of 12

6 11 Berlin Gallery / Berlinische Galerie: A new fire-suppression system / Eine neue Löschanlage Maria Bortfeldt Time / Uhrzeit: 10:00 10:45 German/Deutsch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 20 Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Alte Jacobstraße , Berlin 12 Jewish Museum / Jüdisches Museum Permanent change - Presentation of objects in the permanent exhibition / Dauernder Wechsel - Objektpräsentationen in der Dauerausstellung des Stephan Lohrengel Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:30 German / Deutsch 11:45 13:15 English / Englisch Jüdisches Museum, Lindenstraße 9-14, Berlin Please arrive 15 minutes early for security check / Bitte kommen sie 15 Minuten früher für die Sicherheitskontrolle 13 Bauhaus Archives / Bauhaus Archiv, Museum für Gestaltung Guided tour through the new permanent exhibition: The Bauhaus Collection (newly conceived in February 2015) / Führung durch die im Februar 2015 neu eingerichtete ständige Ausstellung Die Sammlung Bauhaus Focus: Care of a mixed collection of the early 20 th century, view of single objects and their specifics / Schwerpunkt: Betreuung einer gemischten Sammlung des frühen 20. Jahrhunderts, Betrachtung einzelner Objekte und deren Besonderheiten Antje Möller Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:00 German / Deutsch 12:00 13:00 German / Deutsch Bauhaus Archiv, Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, Berlin Page 6 of 12

7 14 Stiftung Stadtmusuem / Stiftung Stadtmuseum: Exhibition Preparation at the Adolf-Menzel- Werkstatt in the Art on Paper Collection / Ausstellungsvorbereitung in der Adolf-Menzel- Werkstatt der Grafischen Sammlung Katharina Plate Time / Uhrzeit: time still to be decided / Uhrzeit folgt German / Deutsch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: still to be decided / information folgt Stiftung Stadtmuseum, Poststr. 16, Berlin 15 State Archives of Brandenburg / Brandenburgisches Landeshauptarchiv Moving an archive - Opportunities for conservation and restoration / Ein Archiv zieht um - Chancen für die Bestandserhaltung Ingrid Kohl Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:30 German / Deutsch 13:00 13:30 German / Deutsch Brandenburgisches Landeshauptarchiv, Restaurierungswerkstatt, Am Mühlenberg 3, Potsdam OT Golm 16 Peacock Island Palace / Pfaueninsel Schloss Study trip island and castle with focus on historic wall papers of Berlin manufacture / Exkursion Pfaueninselschloss mit Schwerpunkt BerlinerTapeten Inspired from Jean Jacques Rousseau s idea back to nature and the discovery of the South-See Islands in the late 18 th century, an enthusiasm for islands in Europe started. The Peacock Island is an extension of the landscape design New Gardens on the banks of the Sacred Lake in Potsdam, built by king Friedrich Wilhelm II. After arriving with the ferry boat, we will first visit the 1795 completed Peacock Island Palace, where we can find unspoiled references of Berlin wallpaper production of this time. This will be followed by a walk on the island, where we will enjoy beautiful views of historic buildings and a unique landscape. Lunch break is possible at the island in the Wirtshaus zur Pfaueninsel. / Die Entdeckung der Südseeinseln im späten 18.Jh. und Jean Jacques Rousseaus Idee zurück zur Natur löste in Europa eine regelrechte Inselbegeisterung aus. Friedrich Wilhelm II ließ am Ufer des Heiligen Sees in Potsdam den Neuen Garten mit dem Marmorpalais anlegen. Die Pfaueninsel kann man als Erweiterung dieser gestalteten Landschaft sehen. Im 1795 fertig gestellten Pfaueninselschloss finden sich Tapeten zeitgenössischer Berliner Produktion. Beim Spaziergang über die Insel genießt man Ausblicke auf weitere Bauwerke und die Parklandschaft. Nach der Überfahrt wandern wir über die Insel und werden das Schloss besichtigen. Mittagspause ist im Wirtshaus zur Pfaueninsel möglich. Wiebke Müller Page 7 of 12

8 Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:15 13:00 German / Deutsch 14:15 17:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 20 Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Pfaueninsel, Nikolskoer Weg, Berlin 17 State Security Service of the former GDR / Archiv des Staatssicherheitsdienstes der DDR The history of the State Security Service of the former GDR (BStU) a guided tour of the archives and the restoration workshop / Geschichte des Staatssicherheitsdienstes eine Tour durch das Archiv und die Restaurierungswerkstatt. Bundesbeauftragter für die Unterlagen der des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR Börnge Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 12:00 German / Deutsch 10:00 12:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 20 Ruschestrasse 103, Berlin 18 Gangolf Ulbricht Werkstatt fuer Papier Identification of European handmade paper, tools and raw materials / Identifizierung Europäischer Papiere, Werkzeug und Rohstoffe Gangolf Ulbricht Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 12:00 English / Englisch 13:00 15:00 German / Deutsch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 8 Werkstatt fuer Papier, Mariannenplatz 2, Bethanien, Berlin 19 Christina Meier-Wolff: Workshop Mold versus cleanliness and climate - a salutary challenge or is the dry cleaning sufficient as decontamination? / Schimmel versus Sauberkeit und Klima die heilsame Kampfansage oder ist die Trockenreinigung als Dekontaminationsmaßnahme ausreichend? In addition to the fundamentals, we will conduct cleaning tests on different surfaces. With the bioluminescence (ATP/AMP) method the participants can verify their effectiveness and discuss their own mold problems. Neben den Grundlagen zum Thema Schimmel führen wir Reinigungstests an unterschiedlichen Oberflächen durch. Mit der Biolumineszenzmessung (ATP/AMP) können die Teilnehmer ihre Wirksamkeit überprüfen und eigene Schimmelprobleme diskutieren. Page 8 of 12

9 Christina Meier-Wolff Time / Uhrzeit: 10:00 13:00 German / Deutsch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 10 Atelier Gesine Siedler, Köpenicker Strasse 175, Fabrikgebäude im 2. Hinterhof 3. Etage, Berlin Workshop fee: Euro 20,00 (to be paid on site directly to Ch. Meier-Wolff / wird direkt and Ch. Meier-Wolff gezahlt). 20 Library / Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) Preservation and Conservation in Libraries, archives and museums without in-house conservation studios talk and guided tour at the Research Library for the History of Education / Restaurierung und Konservierung in Bibliotheken, Archiven und Museen ohne eigene Werkstätten Diskussion und Tour durch die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) Share experiences; develop ways of cooperation between freelance conservators and libraries, archives and museums without in-house workshops; guided tour through the collections of the Research Library for the History of Education from a preservation / conservation perspective. / Erfahrungen austauschen; Entwicklung von Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen freiberuflichen Restauratoren und Bibliotheke, Archiven und Museen ohne eigene Werkstätten; Führung durch die Sammlungen der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung aus der restauratorischen Sicht. Cornelia Hanke Time / Uhrzeit: 10:00 13:30 German / Deutsch Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung, Warschauer Strasse 34 38, Berlin 21 Staatsbibliothek zu Berlin Detecting watermarks with thermal imaging (IR) / Wasserzeichenaufnahmen mittels Wärmebildkamera (IR). This innovative system uses an infrared camera which allows detection and recording of watermarks on historic sources like music autographes or handwritten manuscripts. Without harming the object, the thermal camera records exceptional clear images of watermarks. It is a digital technology which permits the imaging of watermarks from various sources under conservation guidance. / Mit der Wärmebild- Kamera können auch überschriebene oder übertuschte Wasserzeichen deutlich sichtbar gemacht werden. Dabei handelt es sich um ein digitales, vorlagenschonendes Verfahren, mit welchem Wasserzeichen aus verschiedensten historischen Quellen abgebildet werden können. Hagen Immel Time / Uhrzeit: 10:00 11:00 Page 9 of 12

10 German with English translation / Deutsch mit Übersetzungshilfe Staatsbibliothek zu Berlin SPK, Restaurierungswerkstatt, Unter den Linden 8, Berlin 22 Mirah von Wicht: Free-lance conservation studio Yesterday s Trash, Tomorrow s Treasure: A Basic Conservation Treatment Reveals Complexities / Gestern Makulatur, morgen Rarität: Eine einfache Restaurierung enthüllt Komplexität A conservation treatment of three 16th century bindings printed in the Netherlands uncovered some extraordinary boards. The removal of the pastedowns revealed boards which were completely made out of single leaves including incunables and manuscripts. The pros and contras were deliberated, whether to separate the boards into its single leaves for research or keep them in their original state. Further the decision had to be made - if once separated into their single leaves - whether they should be returned into their original state as a board or housed single leaved and kept with the bindings. Decision: The boards were separated into their single leaves, photographed (recto/verso) and housed in a clamshell box to be kept with the bindings available for research. The original boards were replaced with acid-free binder s boards. I will talk about the complex conservation treatment, display the object(s) and further present unusual equipment used for the separation of the original boards. Participants discussions and opinions are highly requested after the presentation. / Die Restaurierung von drei Einbänden aus dem 16. Jh., gedruckt in den Niederlanden, legte bei Abnahme der Spiegel die komplett jeweils aus Wiegendrucken und Handschriften bestehenden Buchdeckel frei. Pro und Contra einer Separierung der Buchdeckel in ihre Einzelblätter für Dokumentation, Erfassung und Untersuchung wurde mit Experten besprochen. Es folgte die anschließende Entscheidung, ob nach einer Separierung die Einzelblätter wieder in ihre ursprüngliche Form als Buchdeckel gebracht werden oder ob sie separat, dem Einband zugeordnet, bewahrt werden würden. Entscheidung: Die Buchdeckel wurden in ihre Einzelblätter separiert, fotografisch recto/verso dokumentiert und separat in einer Clamshell Box bewahrt, um sie somit für Untersuchungen zugänglich zu machen. Die originalen Buchdeckel aus den Einzelblättern wurden mit säurefreier Pappe ersetzt. Ich werde über diese komplexe Restaurierung sprechen, Objekt(e) präsentieren und ungewöhnliche Werkzeuge zeigen, welche für die Separierung der Originaldeckel eingesetzt wurden. Diskussion und Meinung der Teilnehmer ist nach der Präsentation sehr erwünscht. Mirah von Wicht Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:00 German / Deutsch 12:00 13:00 English / Englisch 14:00 15:00 German / Deutsch 16:00 17:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 12 Buch- und Papierrestaurierung, Mirah von Wicht, Poststrasse 13/14, Nikolaiviertel, Berlin Page 10 of 12

11 23 Katharina Siedler: Workshop Papermaking in the Conservation Lab How to Produce Mending Tissues: Hands-on workshop / Papierschöpfen in der Restaurierungswerkstatt Wie Restaurier- und Ergänzungspapiere selbst hergestellt werden: Hands-on workshop Katharina Siedler Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 13:00 German / Deutsch 15:00 18:00 English / Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 10 Papiermühle Berlin, Gensler Str. 13a, Studio 108, Berlin Material costs / Materialkosten: Euro (to be paid on site directly to K. Siedler / wird Vorort direkt and K. Siedler gezahlt). 24 Henk Porck: Workshop Letterfolding: Techniques, Value and Conservation / Falten von Briefen: Techniken, Bedeutung und Restaurierung A selection of historic letterfolding techniques will be presented and practiced. The workshop aims to reveal the variety and importance of the mechanisms used traditionally to fold and close letters. Conservation issues will be discussed. / Eine Auswahl historischer Brieffalttechniken wird gezeigt und nachgearbeitet. Der Workshop hat das Ziel, die Vielfalt und Bedeutung der traditionell genutzten Techniken des Briefe-Faltens und historischer Verschlussarten zu erklären. Restaurierungsfragen werden ebenfalls diskutiert. Henk Porck, Koninklijke Bibliotheek, National Library of the Netherlands, The Hague, the Netherlands Time and Language / Uhrzeit und Sprache: 10:00 11:30 English / Englisch 13:30 15:00 English / Englisch still to be decided / wird noch geklärt Material costs / Materialkosten: Euro (to be paid on site directly to H. Porck / wird Vorort direkt and H. Porck gezahlt). Page 11 of 12

12 25 Agnes Brokerhof, Janien Kemp, Anna Bülow: Workshop Risk Management for Archives, Libraries, and Musea / Risikomanagement für Archive, Bibliotheken und Museen Agnes Brokerhof, Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed, The Netherlands Janien Kemp, City Archives Amsterdam, The Netherlands Anna Bülow: British Museum, London, UK Time / Uhrzeit : 10:00 16:00 German & English / Deutsch & Englisch Number of Attendees / Teilnehmerzahl: max. 50 still to be decided / wird noch geklärt Material costs / Materialkosten: Euro (to be paid on site directly / wird vor Ort direkt gezahlt). Page 12 of 12

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON Step-by-step guide Introduction Dear Applicant, to streamline our recruitment and selection procedures, ENERCON has decided to use an electronic application management

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

nettrainment V3.0 - Login via BSH Intranet (One-Click)

nettrainment V3.0 - Login via BSH Intranet (One-Click) Für die deutsche Version bitte auf die Flagge klicken. nettrainment V3.0 - Login via BSH Intranet (One-Click) Introduction Single-Sign-On Service 20. March 2015 Training Europa Competence B S H H A U S

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview.

Sepiola Mockups. Overview. Show notes. Primäre Navigation anklicken um zum gewünschten Mockups zu gehen. Backup usage. Overview. Show notes usage Incremental s Free 35% 30% 35% 711 MB 598 MB 739 MB Quota: 2 GB change quota under Settings schedule Last s Successfull Tuesday, 19.3.09 12:16 Successfull Wednesday, 19.3.09 12:25 Successfull

Mehr

Der Kunst ein Fest Celebrate Art!

Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Raumvermietung & Veranstaltungen GenieSSen. Erleben. Tagen Function Rental & Private and Corporate Events enjoy. experience. meet Fürstlich tafeln. Bieten Sie Ihren Gästen

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline.

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. BOKUonline General information (Deutsche Version siehe unten) Starting with the upcoming

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr