Das Europäische Parlament

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Europäische Parlament"

Transkript

1 Das Europäische Parlament Offizielles Logo des EP 1. Einleitung 2. Struktur/Aufbau 3. Aufgaben und Funktionen a. Gesetzgebung b. Haushalt c. Kontrollrecht 4. Schlussbemerkung 5. Quellen Von Hannah Becker Klasse 10a 2012/13 Fach Gemeinschaftskunde Herr Reuter

2 1. Einleitung Das Europäische Parlament ist neben dem Europäischen Rat und der Europäischen Kommission eines der drei EU-Organe. Es ist die einzige Institution in der EU, die durch Wahlen direkt vom Volk legitimiert wird. Der Sitz des Parlaments ist Straßburg. Brüssel ist ein weiterer Tagungsort und Luxemburg die Verwaltungsstelle. Parlamentsgebäude in Straßburg Durch den Vertrag von Lissabon (auch Reformvertrag genannt), der am in Kraft trat, wurden die Zusammensetzung und die Zuständigkeit des Parlaments stark erweitert und reformiert. Im Folgenden werden neben dem Aufbau und der Struktur des Europäischen Parlaments dessen weitreichende Funktionen in der EU-Politik beleuchtet. 2. Struktur und Aufbau Das Europäische Parlament wird vom Volk, also den 500 Mio. Bürger und Bürgerinnen der derzeitig 27 EU-Mitgliedstaaten, gewählt. Das geschieht alle fünf Jahre. Die erste Wahl hat 1979 und die bislang letzte 2009 stattgefunden. Die Europawahl, wie sie auch genannt wird, ist die größte multinationale Wahl der Welt, die nach den Wahlgrundsätzen frei, gleich, allgemein, geheim und unmittelbar stattfindet. Gegenwärtig werden 754 Mandate 1 vergeben. Diese Zahl ergibt sich aus der Einwohnerzahl der jeweiligen Mitgliedstaaten. Deutschland ist so zum Beispiel im Moment durch 99 Abgeordnete im Parlament vertreten. Aus ihrer Mitte wählen die Abgeordneten einen Präsidenten oder eine Präsidentin und weitere 14 Vizepräsidenten. Diese werden auf die Hälfte der Regierungszeit des Parlaments, also zweieinhalb Jahre gewählt. Die Plenarsitzungen des Parlaments finden jeden Monat statt. Sie dauern eine Woche und es sind insgesamt 12 Sitzungen pro Jahr vorgesehen. 1 Siehe: Europa S.17 2

3 Der Punkt der Zusammensetzung des Parlaments war eine Neuerung des Vertrags von Lissabon. So legt dieser fest, dass es 750 Abgeordnete und einen Präsident, also 751 zu vergebende Mandate gibt. Außerdem beträgt die Mindestzahl an Abgeordneten eines Landes sechs, die Höchstzahl 96. Da der Vertrag nach der Europawahl 2009 verabschiedet wurde, wird dieser Punkt der Reform erst bei der nächsten Wahl 2014 umgesetzt werden. Die gewählten Abgeordneten organisieren sich dann mit andern Abgeordneten ähnlicher politischer Orientierung in Fraktionen. Hierbei gibt es sieben Fraktionen. Die größte dieser Fraktionen ist die Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP), gefolgt von der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europäischen Parlament (SPE) und der Fraktion der Allianz der Liberalen und Sitzverteilung auf die Parteien im EP Demokraten für Europa (ALDE). Weiter gibt es die Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz (GRÜNE/EFA), die Europäische Konservative und Reformisten (ECR), die Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken / Nordische Grüne Linke (KVEL/NGL) und die Fraktion "Europa der Freiheit und der Demokratie" (EFD). Außerdem gibt es momentan 27 Abgeordnete 2, die keiner Fraktion angehören, somit also fraktionslos sind. Bei diesen Fraktionen ist es für jede von ihnen Pflicht, dass sie sich aus mindestens 25 Mitgliedern zusammensetzt. Diese Mitglieder müssen aus mindestens einem Viertel der Mitgliedsstaaten (im Moment sieben) stammen. 3. Aufgaben und Funktionen Der Aufgabenbereich des Europäischen Parlaments hat sich in den letzten Jahrzehnten stark vergrößert, unter anderem auch durch den Lissabon-Vertrag. Durch diese Reformen sollte das Parlament mehr Macht bekommen, um den Einfluss der Bürger/innen auf das politische 2 Siehe: FFBCC97DF646C D

4 Geschehen zu vergrößern. Hierzu wurde das Parlament ausgewählt, da dieses durch die Europawahl direkt gewählt wird. 3.a Gesetzgebung Grundlegende Änderungen gab es bei der Funktion des Parlaments bei der Gesetzgebung. Hierbei kann es die EU-Kommission zu einem neuen EU-Gesetz auffordern. Die Kommission erarbeitet dann den Gesetzesvorschlag und legt ihn dem Parlament vor. Dort wird dieser in den Fachausschüssen beraten und wenn nötig geändert. Anschließend wird der überarbeitete Gesetzvorschlag im Plenum, einer Vollversammlung des Parlaments, debattiert und darüber abgestimmt. Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, wird der Gesetzvorschlag dem Rat vorgelegt, der diesen debattiert. Insofern keine Einigung von Parlament und Rat zu erzielen ist, wird ein Vermittlungverfahren durchgeführt. Wenn beide Institutionen einverstanden sind, wird das Gesetz erlassen. So hat das Parlament zwar nicht die direkte Befugnis zur Gesetzerstellung, es können aber keine Gesetze erlassen werden, welchen das Parlament nicht zugestimmt hat. Dies nennt man ordentliches Gesetzgebungsverfahren und bedeutet, das Parlament kann ein Gesetzt ablehnen und formelle Änderungsvorschläge anbringen. Auf diesem Wege werden Gesetze zu international regelbaren Themen wie Energiepolitik, Einwanderung und Agrarpolitik verabschiedet. 3.b Haushaltsbefugnisse Das Parlament besitzt zusammen mit dem Rat die Macht über die Finanzen der EU. Ohne die Bewilligung der beiden Organe können keine Ausgaben aus der EU-Kasse getätigt werden. Die EU-Kommission schlägt den mehrjährigen Finanzrahmen inklusive des jährlichen Haushaltsplans vor. Dieser muss durch den Rat und das Parlament bestätigt werden. Dadurch bilden sie eine gleichberechtige Haushaltsbehörde. 3.c Kontrollrecht Weiteres Gewicht in der Europapolitik besitzt das EP durch sein Kontrollrecht, vor allem der EU-Kommission gegenüber. Erstens wählt es basierend auf dem Vorschlag des Rates den EU- Kommissionspräsidenten. Zweitens muss es die Auswahl der EU-Kommission als Ganzes bewilligen, wobei sie jeden Kandidaten einer Anhörung unterzieht. Drittens kann es durch eine Zweidrittelmehrheit in einem Misstrauensvotum gegen die Kommission diese zur Auflösung bringen. 4

5 4. Schlussbemerkung An diesen aufgeführten Punkten kann man die Bedeutung des Europäischen Parlaments in der Gestaltung der EU-Politik erkennen. Es ist das einzige EU-Organ, das durch Wahlen vom Volk bestimmt wurde. Somit wirkt es wie ein Sprachrohr für die Bevölkerung Europas in der Europapolitik. Es ist unschwer zu erkennen, dass ohne das Parlament keine solche Politik möglich wäre. 5. Quellen: Kunzmann, Dr. Bernd: Europa Das Europäische Parlament e_parlament/_node.html html;jsessionid=8a80ffbcc97df646c d Lisbon-Treaty.html x-europarl_logo.svg.png 5

Die Europawahl 2014 E N T S C H E I D E N S I E, W E R E U R O P A. Europäisches Parlament - Informationsbüro in Deutschland

Die Europawahl 2014 E N T S C H E I D E N S I E, W E R E U R O P A. Europäisches Parlament - Informationsbüro in Deutschland Die Europawahl 2014 1 N U T Z E N S I E I H R E S T I M M E! E N T S C H E I D E N S I E, W E R E U R O P A G E S T A L T E T! Rolle des Europäischen Parlaments Als einzige direkt gewählte Institution

Mehr

Willkommen! Teil 1: Einleitung. Intention meines Besuches Der EU ein Gesicht geben! Sensibilisierung für die EU Überblickswissen EU-Verkehrspolitik

Willkommen! Teil 1: Einleitung. Intention meines Besuches Der EU ein Gesicht geben! Sensibilisierung für die EU Überblickswissen EU-Verkehrspolitik Willkommen! 27.10.2014, TU Berlin Dr. Alexander Vogt Berater im Europäischen Parlament alexander.vogt@ep.europa.eu Teil 1: Einleitung Intention meines Besuches Der EU ein Gesicht geben! Sensibilisierung

Mehr

VORTRAGSFOLIEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT

VORTRAGSFOLIEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT VORTRAGSFOLIEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT 1. ORGANE UND BERATENDE EINRICHTUNGEN DER EUROPÄISCHEN UNION 2. KOMPETENZEN DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS 3. DEMOKRATISCHE KONTROLLE DURCH DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT

Mehr

Europäisches Parlament

Europäisches Parlament Europäisches Parlament Das Europäische Parlament wird von den Bürgern der Europäischen Union gewählt, um ihre Interessen zu vertreten. Seit 1979 werden die Europaabgeordneten von den Bürgern, die sie vertreten,

Mehr

Karin Kadenbach, MEP. Das Europäische Parlament und die Europawahlen 2014

Karin Kadenbach, MEP. Das Europäische Parlament und die Europawahlen 2014 Karin Kadenbach, MEP Das Europäische Parlament und die Europawahlen 2014 Übersicht Vortrag Europäisches Parlament + Europawahlen 2014 - warum ist es wichtig, an den Europawahlen teilzunehmen? Gestärkte

Mehr

Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung

Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung Zusatzthema zu Modul 2 Organe der EU Wahlen zum Europäischen Parlament und Sitzverteilung Die Wahlen Der EWG-Vertrag von 1957 bestimmte: Die Versammlung arbeitet Entwürfe für allgemeine unmittelbare Wahlen

Mehr

Das Europäische Parlament. eine starke Volksvertretung der Europäischen Union

Das Europäische Parlament. eine starke Volksvertretung der Europäischen Union Das Europäische Parlament eine starke Volksvertretung der Europäischen Union Die Europäische Union In Vielfalt geeint: ca. 508 Mio. Menschen 28 Staaten 24 Amtssprachen EU-Institutionen Gesichter der EU

Mehr

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament - Roland Richter In der Zeit vom 22. bis zum 25. Mai 2014 werden nahezu eine halbe Milliarde Bürgerinnen und Bürger in den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen

Mehr

Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig

Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig Am 25.Mai 2014: Europawahlen und Oberbürgermeisterwahl in Braunschweig Europawahlen Die Europawahl 2014 wird die achte Europawahl sein, bei der das Europäische Parlament direkt gewählt wird. Entsprechend

Mehr

Die Europawahl Informationen zur Wahl des Europäischen Parlaments am 7. Juni 2009 und zum Plakatwettbewerb der Aktion Europa : SCHÖNER WÄHLEN

Die Europawahl Informationen zur Wahl des Europäischen Parlaments am 7. Juni 2009 und zum Plakatwettbewerb der Aktion Europa : SCHÖNER WÄHLEN Die Europawahl 2009 Informationen zur Wahl des Europäischen Parlaments am 7. Juni 2009 und zum Plakatwettbewerb der Aktion Europa : SCHÖNER WÄHLEN Die Arbeitsweise der Union beruht auf der repräsentativen

Mehr

Die Europäische Union. Informationsbüro des Europäischen Parlaments

Die Europäische Union. Informationsbüro des Europäischen Parlaments Die Europäische Union Informationsbüro des Europäischen Parlaments www.europarl.de Die Europäische Union Die Europäische Union 2008 489 Millionen Menschen 27 Staaten 23 Amtssprachen 120,3 Mrd. Haushalt

Mehr

Wahl zum Europäischen Parlament

Wahl zum Europäischen Parlament Wahl zum Europäischen Parlament Stimmen Prozent Mandate 13. 10. 1996 ÖVP 1,124.921 29,65 7 SPÖ 1,105.910 29,15 6 FPÖ 1,044.604 27,53 6 Die Grünen 258.250 6,81 1 LIF 161.583 4,26 1 Die Neutralen 48.600

Mehr

Europawahlen November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen

Europawahlen November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen + Europawahlen 2014 28. November 2013 Julia Hoffmann, Projekt PlanetEUrope EuroSoc Beratergruppe für Europäische Fragen + Überblick 2 1 Einführung 2 Alltagsrelevanz & Kompetenzen der EU 3 EU Institutionen

Mehr

Artikel 14 EUV und Artikel 223, 224, 226, 229, 231 und 232 AEUV; Geschäftsordnung des Europäischen Parlaments (GO).

Artikel 14 EUV und Artikel 223, 224, 226, 229, 231 und 232 AEUV; Geschäftsordnung des Europäischen Parlaments (GO). EUROPÄISCHES PARLAMENT: ORGANISATION UND ARBEITSWEISE Die Organisation und Arbeitsweise des Europäischen Parlaments sind in seiner Geschäftsordnung geregelt. Die politischen Gremien, die Ausschüsse, die

Mehr

DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME!

DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME! DIE EUROPAWAHL 2014 IN DEUTSCHLAND NUTZEN SIE IHRE STIMME! Als einziges Organ der Europäischen Union wird das Europäische Parlament (EP) alle fünf Jahre demokratisch von den Bürgerinnen und Bürgern der

Mehr

Geh w äh ä len e! Eur u opa p wa w hl h

Geh w äh ä len e! Eur u opa p wa w hl h Geh wählen! Europawahl 2009 Das erste Mal zur Wahl Am 7. Juni 2009 ist es so weit. Ihr dürft zum ersten Mal das Europäische Parlament wählen. Die Europawahl findet alle fünf Jahre in allen Mitgliedstaaten

Mehr

Die Wahlen zum Europäischen Parlament

Die Wahlen zum Europäischen Parlament Die Wahlen zum Europäischen Parlament 1. Kapitel: Die Geschichte des Europäischen Parlamentes Die Geschichte des Europäischen Parlamentes ist so alt wie die der europäischen Zusammenarbeit. Und ebenso

Mehr

Schüler/-innenheft. Jean Monnet Projekt: 2014-EAC/S11/13

Schüler/-innenheft. Jean Monnet Projekt: 2014-EAC/S11/13 Schüler/-innenheft Jean Monnet Projekt: 2014-EAC/S11/13 Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung tragen allein

Mehr

Europawahlen. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Europawahlen. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Europawahlen Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Europa wählt!alle fünf Jahre finden in den EU-Ländern die Wahlen zum Europäischen Parlament statt.

Mehr

EU-Kommission. Recherchiere im Internet und versuche, die nachfolgenden Fragen zu beantworten.

EU-Kommission. Recherchiere im Internet und versuche, die nachfolgenden Fragen zu beantworten. EU-Kommission Recherchiere im Internet und versuche, die nachfolgenden Fragen zu beantworten. 1. Nenne die drei wichtigsten Aufgaben der EU Kommission! 2. Welche Aufgaben hat der Kommissionspräsident?

Mehr

Europäische Wirtschaft Zusammenfassung

Europäische Wirtschaft Zusammenfassung Gründungsmotive für die EU Die Erhaltung von Frieden und Sicherheit in Europa Der Abbau der Grenzen Die wirtschaftliche Gesundung Die Überwindung des Nationalismus Wirtschaftsblock EU Die EU ist der größte

Mehr

Der Bayerische Landtag für Einsteiger

Der Bayerische Landtag für Einsteiger Der Bayerische Landtag für Einsteiger Was ist eigentlich der Bayerische Landtag? Der Bayerische Landtag ist das Parlament ( ) von Bayern ( ), das von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt wird. Er vertritt

Mehr

Inhalt. 3 Europawahlen. 4 Was oder wer wird gewählt? 6 Welche Aufgaben hat das Europäische Parlament? 8 Wissenswertes über das Europäische Parlament

Inhalt. 3 Europawahlen. 4 Was oder wer wird gewählt? 6 Welche Aufgaben hat das Europäische Parlament? 8 Wissenswertes über das Europäische Parlament Inhalt 3 Europawahlen 4 Was oder wer wird gewählt? 6 Welche Aufgaben hat das Europäische Parlament? 8 Wissenswertes über das Europäische Parlament 10 Wer darf wählen? 11 Wie wird gewählt? 12 Österreich

Mehr

Internationale und globale Zusammenhänge der Sozialen Arbeit. Die Europäische Union als Handlungsebene: Beispiel Europäische Sozialpolitik

Internationale und globale Zusammenhänge der Sozialen Arbeit. Die Europäische Union als Handlungsebene: Beispiel Europäische Sozialpolitik Internationale und globale Zusammenhänge der Sozialen Arbeit Die Europäische Union als Handlungsebene: Beispiel Europäische Sozialpolitik. Dr. U Gliederung 1. Institutionen der EU 2. Verankerung und Instrumente

Mehr

1. Die 28 Mitgliedstaaten der EU:

1. Die 28 Mitgliedstaaten der EU: 1. Die 28 Mitgliedstaaten der EU: 2. Die Organe der EU: Die sechs wichtigsten Organe der EU stellen die Legislative, Exekutive und Judikative dar und sind somit unverzichtbar. a) Das Europäische Parlament:

Mehr

Sitz: Strassburg Arbeitsorte: Strassburg, Luxemburg, Brüssel. Fraktionen Direktwahl seit 1979

Sitz: Strassburg Arbeitsorte: Strassburg, Luxemburg, Brüssel. Fraktionen Direktwahl seit 1979 Internationale und globale Zusammenhänge der Sozialen Arbeit Die Europäische Union als Handlungsebene: Beispiel Europäische Sozialpolitik Lehrvortrag "Internationale und globale Zusammenhänge der Sozialen

Mehr

Europäisches Parlament. Die Europäische Union

Europäisches Parlament. Die Europäische Union Europäisches Parlament Die Europäische Union Wozu EU? Themen, die uns alle betreffen Frieden Handel & Dienstleistungen Ausbildung & Jobs europaweite Infrastruktur (Verkehr, Energie) Finanzmarkt organisierte

Mehr

Die EU als politisches System

Die EU als politisches System Die EU als politisches System 07.11.2011 Einführung in das politische System der EU: Akteure, Prozesse, Politiken Lilian Pungas Inhalt: Fünf Hauptrichtungen von EU Politiken Die Zuständigkeiten und Institutionen

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Grundlagen Institutionen Recherche-Tools EU-Mitgliedstaaten 28 Länder > 500 Millionen Menschen 24 Amtssprachen EU-Mitglieder EU-Beitrittskandidaten Schritte der Integration Kompetenzverteilung

Mehr

Das politische System der EU: Entwicklung, Strukturen, Funktionen

Das politische System der EU: Entwicklung, Strukturen, Funktionen Anne Faber Das politische System der EU: Entwicklung, Strukturen, Funktionen Das Europäische Parlament 03.01.2011 Seminarplan Termine 18.10.- 25.10.10 01.11.- 15.11.10 22.11.- 03.01.11 10.01.- 31.01.11

Mehr

Europäische UNION = EU. Wie funktioniert sie, wer macht was?

Europäische UNION = EU. Wie funktioniert sie, wer macht was? Europäische UNION = EU Wie funktioniert sie, wer macht was? Entstehung der EU Gründungsphase (1945 1967) 9. Mai 1950 - französischer Außenminister Robert Schuman legt der Grundstein 1952 wird die Europäische

Mehr

Die Wahl des Europäischen Parlaments

Die Wahl des Europäischen Parlaments Die Wahl des Europäischen Parlaments Einleitung Voraussichtlich vom 22. bis 25. Mai 2014 werden die Bürger der Europäischen Union zum achten Mal zur Direktwahl des Europäischen Parlaments an die Urnen

Mehr

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen Sitzverteilung nach Ländern I. von Nizza von Lissabon -3 99 Deutschland 96 +2 72 Frankreich 74 72 Vereinigtes 73 Königreich 72 Italien 73 +4 50 Spanien 54 50 Polen 51 33 Rumänien 33 25 Niederlande 26 Abweichung

Mehr

Anmerkungen zum EU-Vertrag von Lissabon

Anmerkungen zum EU-Vertrag von Lissabon EUROPÄISCHES PARLAMENT RUTH HIERONYMI MITGLIED DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS 01.08.2008 Anmerkungen zum EU-Vertrag von Lissabon I. Grundlagen des europäischen Einigungsprozesses aus deutscher Sicht 1. Die

Mehr

Grundzüge des Europarechts. Prof. Dr. H. Goerlich WS

Grundzüge des Europarechts. Prof. Dr. H. Goerlich WS Grundzüge des Europarechts Prof. Dr. H. Goerlich WS 2006-2007 Verwendete Illustrationen und Schaubilder: Europäische Gemeinschaften, 1995-2006 Grundzüge des Europarechts III. Politisches System der EU:

Mehr

Rechtsruck in Europa? Die EU-Parlamentswahl

Rechtsruck in Europa? Die EU-Parlamentswahl Rechtsruck in Europa? Die EU-Parlamentswahl Wahlergebnisse vom 25. Mai 2014 Symbol Name Prozentsatz EVP Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) Ergebnis: 221 Mitglieder des Europäischen

Mehr

II. Institutionen der EU 2. Rat (der EU), Art. 16 EUV Zentrales Legislativ- und Beschlussorgan: Gesetzgeber und Haushalt (jeweils mit EP) (Abs. 1 S.

II. Institutionen der EU 2. Rat (der EU), Art. 16 EUV Zentrales Legislativ- und Beschlussorgan: Gesetzgeber und Haushalt (jeweils mit EP) (Abs. 1 S. 40 2. Rat (der EU), Art. 16 EUV Zentrales Legislativ- und Beschlussorgan: Gesetzgeber und Haushalt (jeweils mit EP) (Abs. 1 S. 1) Zusammensetzung: Minister (Abs. 2) Vorsitz rotiert (Abs. 9) Mitglieder

Mehr

Wer lebt in Europa? Die Entstehung der Europäischen Union

Wer lebt in Europa? Die Entstehung der Europäischen Union Wer lebt in Europa? Europa wird von verschiedenen Nationen bewohnt. Die meisten Staaten Nord-, West-, Süd- und Mitteleuropas sind Mitglieder der Europäischen Union. Seit 2004 dehnt sich die EU immer weiter

Mehr

Europa und die Europäische Union

Europa und die Europäische Union Europa und die Europäische Union Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Impuls zum Einstieg Wusstest

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Die Mitgliedsländer der Europäischen Union Im Jahr 1957 schlossen sich die sechs Länder Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und das Königreich der Niederlande unter

Mehr

VIER SEITEN DER EU GESCHICHTE INSTITUTIONEN ÖSTERREICH IN DER EU GELD UND WÄHRUNG. Nr. 779

VIER SEITEN DER EU GESCHICHTE INSTITUTIONEN ÖSTERREICH IN DER EU GELD UND WÄHRUNG. Nr. 779 Nr. 779 Mittwoch, 23. Jänner 2013 VIER SEITEN DER EU GESCHICHTE INSTITUTIONEN ÖSTERREICH IN DER EU GELD UND WÄHRUNG Jasmin (13) Wir sind die Schüler und Schülerinnen der 4B des BRG 14 Linzerstraße. Heute

Mehr

WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene. PD Dr. Beate Hoecker

WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene. PD Dr. Beate Hoecker WO BLEIBEN DIE FRAUEN? Partizipation und Repräsentation von Frauen auf europäischer Ebene PD Dr. Beate Hoecker Drei Fragen: Wie sind Frauen auf der europäischen Ebene repräsentiert? In welcher Weise beteiligen

Mehr

Die Europäische Union. Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Die Europäische Union. Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland Die Europäische Union Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland www.europarl.de Stand 10.11.2009 Die Europäische Union Die Europäische Union 2009 499,7 Millionen Menschen 27 Staaten

Mehr

Fragen über die europäischen Institutionen

Fragen über die europäischen Institutionen Fragen über die europäischen Institutionen 1 Nenen Sie die 4 Städte, wo die europäischen Institutionen sitzen. Brüssel, Luxemburg, Straßburg, Frankfurt Die Rigieren den Institutionen der Europäischen Union

Mehr

Artikel 48 EUV i.d.f. des Vertrages v. Lissabon

Artikel 48 EUV i.d.f. des Vertrages v. Lissabon Artikel 48 EUV i.d.f. des Vertrages v. Lissabon (1) Die Verträge können gemäß dem ordentlichen Änderungsverfahren geändert werden. Sie können ebenfalls nach vereinfachten Änderungsverfahren geändert werden.

Mehr

Die neue EU-Kommission - Ziele und Struktur

Die neue EU-Kommission - Ziele und Struktur Die neue EU-Kommission - Ziele und Struktur Nach der am 22. Oktober mit großer Mehrheit erfolgten Wahl der neuen Europäischen Kommission durch das Europäische Parlament 1 (EP) und ihrer Ernennung durch

Mehr

willkommen im landtag Leichte Sprache

willkommen im landtag Leichte Sprache willkommen im landtag Leichte Sprache Inhalt Vorwort 3 1. Das Land 4 2. Der Land tag 5 3. Die Wahlen 6 4. Was für Menschen sind im Land tag? 7 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 7 6. Welche Parteien

Mehr

Test: Grundkenntnisse über die Europäische Union

Test: Grundkenntnisse über die Europäische Union Test: Grundkenntnisse über die Europäische Union Wer über weniger als ein Viertel der folgenden Kenntnisse verfügt, ist unzureichend informiert, wer die Hälfte weiß, hat gute Vorkenntnisse, für ausreichende

Mehr

EU-Präsident Europäischer Rat

EU-Präsident Europäischer Rat EU-Präsident Europäischer Rat Eingangsgrafik Zu den Organen und Institutionen der Europäischen Union gehören Die Europäische Kommission Der Rat der Europäischen Union auch Ministerrat genannt Das Europäische

Mehr

Europa Das Europäische Parlament. Informationsbüro in Deutschland. Europa-Punkt im Europäischen Haus. Informationsbüro in München

Europa Das Europäische Parlament. Informationsbüro in Deutschland. Europa-Punkt im Europäischen Haus. Informationsbüro in München Europa 2014 Das Europäische Parlament Informationsbüro in Deutschland Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: (030) 2280 1000 Telefax: (030) 2280 1111 E-Mail: epberlin@ep.europa.eu Europa 2014 Europa-Punkt

Mehr

Kein Parlament zweiten Ranges

Kein Parlament zweiten Ranges SCHWERPUNKT Kein Parlament zweiten Ranges Die demokratische Qualität Europas HANS-GERT PÖTTERING Geboren 1945 in Bersenbrück, Präsident des Europäischen Parlaments a. D., seit 2010 Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Mehr

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.5.2016 COM(2016) 317 final 2016/0159 (COD) Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Ersetzung der Listen von Insolvenzverfahren

Mehr

Zusammensetzung des Parlaments

Zusammensetzung des Parlaments Zusammensetzung des Parlaments Erste Legislaturperiode : 1979 1984 Neues konstituierendes Parlament (Constituent) S 112 EPP 108 ED 63 COM 44 L 40 DEP 22 CDI 11 NI 10 Total 410 S : Sozialistische EPP :

Mehr

EUROPA 2014 A 2014 EUROP

EUROPA 2014 A 2014 EUROP EUROPA 2014 DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT INFORMATIONSBÜRO IN DEUTSCHLAND Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: (030) 2280 1000 Telefax: (030) 2280 1111 E-Mail: epberlin@ep.europa.eu EUROPA-PUNKT IM EUROPÄISCHEN

Mehr

Aktuell DAS WER IN BRÜSSEL DEN TON ANGIBT INFOSERVICE DER AK ! STANDPUNKT. Die politischen Kräfteverhältnisse auf EU-Ebene.

Aktuell DAS WER IN BRÜSSEL DEN TON ANGIBT INFOSERVICE DER AK ! STANDPUNKT. Die politischen Kräfteverhältnisse auf EU-Ebene. Aktuell DAS INFOSERVICE DER AK Nr 07/2017! STANDPUNKT WER IN BRÜSSEL DEN TON ANGIBT Die politischen Kräfteverhältnisse auf EU-Ebene Aktuell Glühbirnen, Pommes Frites, Gurkenkrümmung: Immer wieder sorgt

Mehr

Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. Einwohner pro Parlamentarier berechnet auf die jeweiligen Mitgliedsländer

Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. Einwohner pro Parlamentarier berechnet auf die jeweiligen Mitgliedsländer Stimmengewichtung im Europäischen Parlament I. 82,1 64,1 61,6 60,1 Einwohner (in Millionen) 45,9 38,1 21,5 16,5 11,3 10,7 10,6 10,5 10,0 9,3 Deutschland Frankreich Vereinigtes Königreich Italien Spanien

Mehr

Was ist das Europäische Parlament?

Was ist das Europäische Parlament? Was ist das Europäische Parlament? Das Europäische Parlament ist neben dem Rat eines der beiden Gesetzgebungsorgane der Europäischen Union. Es setzt sich aus Abgeordneten zusammen, die alle fünf Jahre

Mehr

1. Die Europäische Union in Zahlen

1. Die Europäische Union in Zahlen 1. Die Europäische Union in Zahlen 1 Währung (Euro) die seit dem 1.Januar 1999 als Buchgeld und seitdem 1. Januar 2002 als Bargeld im Einsatz ist. 7 Organe: Europäisches Parlament, Europäischer Rat, Rat

Mehr

CVP Schmitten Statuten der Christlichdemokratischen Volkspartei CVP 3185 Schmitten

CVP Schmitten Statuten der Christlichdemokratischen Volkspartei CVP 3185 Schmitten CVP Schmitten Statuten der Christlichdemokratischen Volkspartei CVP 3185 Schmitten Um die Lesbarkeit zu erleichtern, wird nur die männliche Form verwendet, wobei in allen Fällen jeweils die weibliche und

Mehr

Das Spiel EU-Rallye Inhalt

Das Spiel EU-Rallye Inhalt Das Spiel EU-Rallye Inhalt 1. Anleitung..2 2. Zusätzliche Materialen..3 3. Lösungen..10 1 Das Rallye-Spiel ist sehr beliebt bei unterschiedlichen Alterskategorien. Für dieses Spiel braucht man ein Zahlenfeld,

Mehr

Obligatorische Arbeit aus Politik Alexander Kleineberg. Europa: Europäischer Rat:

Obligatorische Arbeit aus Politik Alexander Kleineberg. Europa: Europäischer Rat: Obligatorische Arbeit aus Politik Alexander Kleineberg Europa: Europäischer Rat: Der Europäische Rat hat seinen Sitz in Brüssel, hier treffen die 15 Staats und Regierungschefs der Europäischen Union (EU),

Mehr

Deutschland Das Politische System. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer

Deutschland Das Politische System. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer Deutschland Das Politische System Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer Rechtsstaat. 16 Bundesländer Die Bundesrepublik ist ein föderativer Staat, d.h. sie setzt sich aus Länder zusammen.

Mehr

Einführung in das politische System der EU: Akteure, Prozesse, Politiken

Einführung in das politische System der EU: Akteure, Prozesse, Politiken Anne Faber Einführung in das politische System der EU: Akteure, Prozesse, Politiken Ministerrat, Europäischer Rat und Ausschuss der Ständigen Vertreter 14.11.2011 Veranstaltungsplan Termine 24.10.- 28.11.11

Mehr

S T A T U T. beschlossen auf dem 6. Kongress der EUCDA am 15. März 1993 in KÖNIGSWINTER

S T A T U T. beschlossen auf dem 6. Kongress der EUCDA am 15. März 1993 in KÖNIGSWINTER S T A T U T beschlossen auf dem 6. Kongress der EUCDA am 15. März 1993 in KÖNIGSWINTER geändert auf dem 7. Kongress der EUCDA am 6. September 1997 in ROM geändert auf dem 8. Kongress der EUCDA am 26. November

Mehr

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 15. Dezember 2006 (18.12) (OR. en) 15817/06 Interinstitutionelles Dossier: 2003/0252(COD)

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 15. Dezember 2006 (18.12) (OR. en) 15817/06 Interinstitutionelles Dossier: 2003/0252(COD) RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 15. Dezember 2006 (18.12) (OR. en) 15817/06 Interinstitutionelles Dossier: 2003/0252(COD) COC 1391 TRANS 306 OC 953 VERMERK des für den Betr.: Generalsekretariats

Mehr

Gesetzgebung in der EU Workshop SS Teil I. Univ. Prof. Dr. iur Götz Schulze

Gesetzgebung in der EU Workshop SS Teil I. Univ. Prof. Dr. iur Götz Schulze Gesetzgebung in der EU Workshop SS 2012 - Teil I Vertrag von Lissabon Letzte Etappe der EU-Rechtsenwicklung: Vertrag von Lissabon (1.12.2009) Neuerungen I. Inhaltlich 1. Verschmelzung von Europäischer

Mehr

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache Seite Inhalt 2 Begrüßung 1. 4 Der Bayerische Land-Tag 2. 6 Die Land-Tags-Wahl 3. 8 Parteien im Land-Tag 4. 10 Die Arbeit der Abgeordneten im Land-Tag 5. 12 Abgeordnete

Mehr

CETA Ratifizierung verhindern

CETA Ratifizierung verhindern CETA Ratifizierung verhindern Maritta Strasser, Campact e.v. TTIP UnfairHandelbar Aktionskonferenz in Kassel 26. & 27. Februar 2016 Überblick Critical Issues: Inhaltliche Analyse Rat der EU Europäisches

Mehr

Die vorliegende Mustersatzung kann an die Gegebenheiten an der Hochschschule angepasst werden.

Die vorliegende Mustersatzung kann an die Gegebenheiten an der Hochschschule angepasst werden. Campusgrün Bayern spricht sich dafür aus, dass bei der Einführung der Verfassten Studierendenschaft in Bayern für alle Studierendenschaften eine Satzung in Kraft tritt, die mindestens folgende Punkte beinhaltet:

Mehr

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT: DIE STIMME DER BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DER EU EIN KURZER LEITFADEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT: DIE STIMME DER BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DER EU EIN KURZER LEITFADEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT: DIE STIMME DER BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DER EU EIN KURZER LEITFADEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT Europe Direct soll Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zur Europäischen Union

Mehr

Gebührenfreie Telefonnummer (*):

Gebührenfreie Telefonnummer (*): DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT: DIE STIMME DER BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DER EU Europe Direct soll Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zur Europäischen Union zu finden. Gebührenfreie Telefonnummer (*):

Mehr

Deutschland und seine Nachbarn

Deutschland und seine Nachbarn Deutschland und seine Nachbarn Warum Europa so wichtig für Sachsen und Deutschland ist Sächsisches Staatsministerium des Innern16. November 2009 Juristische Fakultät TU Dresden Gliederung I. Klarstellungen

Mehr

Die Arbeit der Friedrich- Ebert-Stiftung in Brüssel und Straßburg

Die Arbeit der Friedrich- Ebert-Stiftung in Brüssel und Straßburg Europabüro Die Arbeit der Friedrich- Ebert-Stiftung in Brüssel und Straßburg Friedrich-Ebert-Stiftung Europabüro Brüssel www.fes-europe.eu 1 FES-Europabüro Brüssel Ziele Politische Bildung: Information

Mehr

Vorwort Landrat Petrauschke zu den Europawahlen am 25. Mai 2014 in Deutschland

Vorwort Landrat Petrauschke zu den Europawahlen am 25. Mai 2014 in Deutschland Kreisverband Neuss EU-InformatIonEn des EuropE DirEct informationszentrums Mittlerer Niederrhein April 2014 Inhalt Die Wahlen zum Europäischen parlament vom 22. bis 25. Mai 2014 ihre Stimme zählt Vorwort

Mehr

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg. Frankfurt/Main Amsterdam Paris London

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg. Frankfurt/Main Amsterdam Paris London Europa-Quiz Nr. Fragen Antwort A Antwort B Antwort C Antwort D 1 Drei der folgenden vier Personen gehören zu den Gründungsvätern der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft Wer gehört nicht dazu? 2 Wo befindet

Mehr

Der Vertrag von Lissabon

Der Vertrag von Lissabon Der Vertrag von Lissabon Vanessa Hellmann Der Vertrag von Lissabon Vom Verfassungsvertrag zur Änderung der bestehenden Verträge Einführung mit Synopse und Übersichten ABC Vanessa Hellmann Universität Bielefeld

Mehr

Unionsbürgerrechte in der EU

Unionsbürgerrechte in der EU Unionsbürgerrechte in der EU Was bringt die Europäische Union ihren Bürgern? Seite 1 Gliederung A) Was sind Unionsbürgerrechte (und wie wird man Unionsbürger)? B) Wieso gibt es Unionsbürgerrechte (und

Mehr

Schwerpunkte der Plenartagung vom 7. - 8. Oktober 2009. Debatte über die Informationsfreiheit in Italien

Schwerpunkte der Plenartagung vom 7. - 8. Oktober 2009. Debatte über die Informationsfreiheit in Italien Schwerpunkte der vom 7. - 8. Oktober 2009 Debatte über Ausgang des irischen Referendums zum Lissabon- Vertrag Debatte über die Informationsfreiheit in Italien Einsetzung eines Sonderausschusses zur Finanz-

Mehr

Wissen Verstehen Mitreden. Europa 2013

Wissen Verstehen Mitreden. Europa 2013 Wissen Verstehen Mitreden Europa 2013 Wissen Verstehen Mitreden Das Europäische Parlament Informationsbüro in Deutschland Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: (030) 2280 1000 Telefax: (030) 2280 1111

Mehr

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg. Frankfurt/Main Amsterdam Paris London

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg. Frankfurt/Main Amsterdam Paris London Europa-Quiz Nr. Fragen Antwort A Antwort B Antwort C Antwort D 1 Drei der folgenden vier Personen gehören zu den Gründungsvätern der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft Wer gehört nicht dazu? 2 Wo befindet

Mehr

Mein Europa. Europäisches Parlament

Mein Europa. Europäisches Parlament Mein Europa Europäisches Parlament Informationsbüro in Österreich Haus der Europäischen Union Wipplingerstraße 35 1010 Wien Telefon: 01 51617 E-Mail: epwien@ep.europa.eu Mein Europa www.europarl.at 2 Das

Mehr

Info-Broschüre zur Europawahl und U18-Wahl

Info-Broschüre zur Europawahl und U18-Wahl Info-Broschüre zur Europawahl und U18-Wahl Wie funktioniert die Europawahl? Welche Wahlgrundsätze gibt es? Warum ist das Wählen wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? 1 Was ist überhaupt die Europawahl? Die

Mehr

Zehnte Ordentliche Plenartagung

Zehnte Ordentliche Plenartagung Asamblea Parlamentaria Euro-Latinoamericana Euro-Latin American Parliamentary Assembly Assemblée Parlementaire Euro-Latino Américaine Assembleia Parlamentar Euro-Latino-Americana Parlamentarische Versammlung

Mehr

Gelebte Demokratie in Europa

Gelebte Demokratie in Europa Gelebte Demokratie in Europa Die Europäische Union - ein Friedensprojekt Die Europäische Union umfasst heute 27 Mitgliedsländer und 493 Millionen Einwohner. In den vergangenen 50 Jahren hat sie sich zu

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 17.12.2009 KOM(2009)705 endgültig 2009/0192 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS S RATES über den Abschluss des Übereinkommens zwischen der Europäischen Union und der

Mehr

Die Europäische Verfassung verstehen

Die Europäische Verfassung verstehen Werner Weidenfeld Die Europäische Verfassung verstehen unter Mitarbeit von Janis A. Emmanouilidis, Almut Metz und Sibylle Reiter Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: 28 Länder und ein Parlament - das Europa-Quiz - als veränderbare WORD-Datei

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: 28 Länder und ein Parlament - das Europa-Quiz - als veränderbare WORD-Datei Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: 28 Länder und ein Parlament - das Europa-Quiz - als veränderbare WORD-Datei Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg

Europa-Quiz. Konrad Adenauer Sir Winston Churchill Wim Duisenberg Europa-Quiz Nr. Fragen Antwort A Antwort B Antwort C Antwort D 1 Drei der folgenden vier Personen gehören zu den Gründungsvätern der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft Wer gehört nicht dazu? 2 Wo befindet

Mehr

Rat der Europäischen Union DER EUROPÄISCHE RAT. Das strategische Organ der Union

Rat der Europäischen Union DER EUROPÄISCHE RAT. Das strategische Organ der Union Rat der Europäischen Union DER EUROPÄISCHE RAT Das strategische Organ der Union DER EUROPÄISCHE RAT EIN STRATEGISCHES ORGAN Der Europäische Rat ist der Impulsgeber der Europäischen Union. Er legt die Zielvorstellungen

Mehr

Mitglieder der Europäischen Union

Mitglieder der Europäischen Union Mitglieder der Europäischen Union 42 43 01 19 02 20 05 21 06 22 07 23 08 24 09 25 10 32 12 33 13 38 14 39 16 40 17 * (Brexit) 42 Malta 18 43 Zypern Male die Länder mit blauer Farbe an und schreibe das

Mehr

Wissen Verstehen Mitreden. Mein Europa

Wissen Verstehen Mitreden. Mein Europa Wissen Verstehen Mitreden Mein Europa Wissen Verstehen Mitreden Das Europäische Parlament Informationsbüro in Österreich Haus der Europäischen Union Wipplingerstraße 35 1010 Wien Telefon: (01) 516 17 Telefax:

Mehr

Europa > Wissen > Verstehen > Mitreden. Im zweiten Jahr nach dem Vertrag von Lissabon

Europa > Wissen > Verstehen > Mitreden. Im zweiten Jahr nach dem Vertrag von Lissabon Europa 2011 > Wissen > Verstehen > Mitreden Im zweiten Jahr nach dem Vertrag von Lissabon Europa 2011 > Wissen > Verstehen > Mitreden Inhalt 7 Der Vertrag von Lissabon Die reformierte Europäische Union

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Annäherung an den Parlamentsbegriff A. Das Europäische Parlament in seiner Entwicklung: Grundlagen...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Annäherung an den Parlamentsbegriff A. Das Europäische Parlament in seiner Entwicklung: Grundlagen... Inhaltsverzeichnis Einleitung: Annäherung an den Parlamentsbegriff...15 A. Das Europäische Parlament in seiner Entwicklung: Grundlagen...23 I. Europäisches Parlament und nationale Institutionen Annäherung

Mehr

Gesetzentwurf. 17. Wahlperiode der Fraktionen von CDU/CSU und FDP A. Problem und Ziel

Gesetzentwurf. 17. Wahlperiode der Fraktionen von CDU/CSU und FDP A. Problem und Ziel - 1 - Deutscher Bundestag Drucksache 17/ 17. Wahlperiode 20.03.2012 Gesetzentwurf der Fraktionen von CDU/CSU und FDP Entwurf eines Gesetzes zu dem Beschluss des Europäischen Rates vom 25. März 2011 zur

Mehr

- 2 - B. Lösung Der Beschluss des Europäischen Rates vom 25. März 2011 zur Änderung des Artikels 136 AEUV hinsichtlich eines Stabilitätsmechanismus fü

- 2 - B. Lösung Der Beschluss des Europäischen Rates vom 25. März 2011 zur Änderung des Artikels 136 AEUV hinsichtlich eines Stabilitätsmechanismus fü Deutscher Bundestag Drucksache 17/9047 17. Wahlperiode 20. 03. 2012 Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Entwurf eines Gesetzes zu dem Beschluss des Europäischen Rates vom 25. März 2011 zur

Mehr

Handbuch zum Europäischen Parlament

Handbuch zum Europäischen Parlament Dialer Maurer Richter Das Europäische Parlament ist das einzige demokratisch legitimierte Organ der Europäischen Union. Im Verlauf des europäischen Einigungsprozesses hat es sich schrittweise zum Motor

Mehr

Frauen in politischen Spitzenpositionen der EU-Staaten sowie im EU-Bereich

Frauen in politischen Spitzenpositionen der EU-Staaten sowie im EU-Bereich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien im Jänner 2017 Frauen in politischen Spitzenpositionen der EU-Staaten sowie im EU-Bereich 1. Allgemeines Der Anteil der Frauen in den politischen Spitzenfunktionen der EU-Staaten

Mehr

Ein Verfassungsvertrag für Europa

Ein Verfassungsvertrag für Europa Ein Verfassungsvertrag für Europa Beschluss des Bundesvorstands Jungen Union am 9. Dezember 2001 1 Ein Verfassungsvertrag für Europa Einleitung Die Erweiterung der Union um die Staaten Mittel- und Osteuropas

Mehr

Wahlauswertung der Gewerkschaftsjugend zur Europawahl

Wahlauswertung der Gewerkschaftsjugend zur Europawahl Wahlauswertung der Gewerkschaftsjugend zur Europawahl Vom 22.-25. Mai wurde in Europa ein neues Parlament gewählt. Die Gewerkschaftsjugend hatte in den letzten Monaten dieses Thema verstärkt auf der politischen

Mehr

Die Geschichte der Europäischen Union. EUROPA DIREKT Informationszentrum Mannheim

Die Geschichte der Europäischen Union. EUROPA DIREKT Informationszentrum Mannheim EUROPA DIREKT Informationszentrum Mannheim 1 2 1950 schlägt der französische Außenminister Robert Schuman die Integration der westeuropäischen Kohle- und Stahlindustrie vor. 1951 gründen Belgien, Deutschland,

Mehr