III. 24 / Handelskammer Hamburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "III. 24 / Handelskammer Hamburg"

Transkript

1 ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen Höchststand erreicht. 24 /

2 ARBEITSMARKT Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Hamburg nach Sektoren In % von Hamburg, Stand: ,1 %,1 % Primärer Sektor u. a. Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau Sekundärer Sektor Primärer Sektor Sekundärer Sektor u. a. Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe Tertiärer Sektor 83,8 % Dienstleistungen Tertiärer Sektor Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Deutschland und Hamburg nach Wirtschaftszweigen Anteile einzelner Wirtschaftszweige in % aller Sozialversicherungspflichtigen, Stand: Deutschland Hamburg ,8 % 21,7 % 1,7 %,1 % Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 1,7 % Bergbau, Energie- und Wasserversorgung, Entsorgungswirtschaft 1,9 % 5,6 % 3,3 % Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe 15,1 % 13,8 % 5,2 % 3,2 % 3,1 % 3,2 % 8,8 % 3,9 % Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen Verkehr und Lagerei Gastgewerbe 6,2 % 5,2 % Information und Kommunikation Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen 14,3 % 21,7 % Wirtschaftliche Dienstleistungen 5,6 % 3,8 % 4,4 % 3,4 % Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung Erziehung und Unterricht 14,2 % 11,5 % 3,6 % 3,8 % Gesundheits- und Sozialwesen Sonstige Dienstleistungen, private Haushalte, nicht Zugeordnete Quelle: Bundesagentur für Arbeit / 25

3 ARBEITSMARKT 3.1 ERWERBSTÄTIGE AM ARBEITSORT HAMBURG 1) Tabelle 9 Wirtschaftszweige (WZ 28) Tausende Tausende Tausende Tausende Tausende Tausende Tausende Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 2,2 2,3 3, 2,9 2,9 2,9 3,5 Produzierendes Gewerbe 153,2 153,5 147,8 154,1 177,5 199,6 222,3 Verarbeitendes Gewerbe 13,3 13,4 98,8 12, 112,9 126,6 148,4 Baugewerbe 37,2 37,3 36,6 39,5 51,2 56,6 55,7 Handel, Verkehr, Gastgewerbe, Information und Kommunikation Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen 396,9 392,2 369,3 346,2 351,4 355,7 367,4. 179,4 177,.... Verkehr und Lagerei. 91,3 84,8.... Gastgewerbe. 54,7 48,4.... Information und Kommunikation. 66,8 59,1.... Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen; Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung 38,4 36,6 286, 251,3 23,6 182,4 169,8. 52,6 5, , 235, ,4 338,4 324,8 293,6 286,6 276,8 257,6. 65,3 69,3.... Erziehung und Unterricht. 63,9 57,5.... Gesundheits- und Sozialwesen. 126,3 115,4.... Sonstige Dienstleister. 82,8 82,7.... Insgesamt 1 22, 1 192,9 1 13,9 1 48,1 1 48,9 1 17,4 1 2,5 1) Inlandskonzept (Erwerbstätige am Arbeitsort): Erfasst werden alle Personen, die im jeweiligen Gebiet ihren Wohn- und Arbeitsort haben, zuzüglich der außerhalb dieses Gebietes wohnenden Personen, die als Einpendler in diese Region ihren Arbeitsort erreichen. Zu den Erwerbstätigen zählen alle Personen, die als Arbeitnehmer oder Selbstständige eine auf Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben, unabhängig von der Dauer der tatsächlich geleisteten oder vertragsmäßig zu leistenden Arbeitszeit..: (revidierter) Zahlenwert unbekannt Quellen: Erwerbstätigenrechnung, Reihe 1, Band 1, Februar 216, Statistische Ämter des Bundes und der Länder (www.ak-etr.de) Statistische Berichte, P I 1 (2) j/15 und ältere, Tabelle 1.4: Erwerbstätige am Arbeitsort in Hamburg nach Stellung im Beruf und Wirtschaftsbereichen, Statistikamt Nord (www.statistik-nord.de) 26 /

4 ARBEITSMARKT ERWERBSTÄTIGE AM ARBEITSORT HAMBURG INSGESAMT Grafik 9a Tendenziell sank die Anzahl der Erwerbstätigen von 197 bis 1985 danach war ein genereller Anstieg zu verzeichnen. Im Jahr 215 arbeiteten in Hamburg 1,2 Millionen Erwerbstätige und damit rund 2,8 Prozent der Erwerbstätigen Deutschlands. Erwerbstätige (Tausende) Veränderung zum Vorjahr (%) insgesamt Veränderung zum Vorjahr Quellen: Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Statistikamt Nord Anmerkung: Durch die Revision sind die Zahlen ab 1991 nur bedingt mit den vergangenen Daten vergleichbar. ; 9a-16 ERWERBSTÄTIGE AM ARBEITSORT HAMBURG NACH WIRTSCHAFTSZWEIGEN Grafik 9b Der Strukturwandel in der Hamburger Wirtschaft lässt sich auch an der Entwicklung der Erwerbstätigkeit erkennen. Während in den Sektoren Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Produzierendes Gewerbe die Anzahl der Erwerbstätigen im Jahr 215 deutlich niedriger war als noch 1991, gab es im selben Zeitraum insbesondere in den Bereichen Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung, Gesundheit und Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen starke Zuwächse, welche die Verluste in den erstgenannten Sektoren mehr als ausglichen. Messziffern (1991 = 1) insgesamt Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe Handel, Verkehr, Gastgewerbe, Information und Kommunikation Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister, Grundstücks- und Wohnungswesen Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Quellen: Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Statistikamt Nord ; 9b-16 / 27

5 ARBEITSMARKT 3.2 SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN HAMBURG NACH WIRTSCHAFTSZWEIGEN Tabelle 1.1 Wirtschaftszweige (WZ 28) absolut % absolut % absolut % absolut Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 95,1 957,1 756,1. Bergbau, Energie- und Wasserversorgung, Entsorgungswirtschaft , , ,5. Verarbeitendes Gewerbe , , ,7. Baugewerbe , , ,4. Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen , , ,3. Verkehr und Lagerei , , ,. Gastgewerbe , , ,5. Information und Kommunikation , , ,9. Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen , , ,6. Wirtschaftliche Dienstleistungen , , ,7. Arbeitnehmerüberlassung , , ,5. Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung , , ,. Erziehung und Unterricht , , ,1. Gesundheits- und Sozialwesen , , ,9. Sonstige Dienstleistungen, private Haushalte, nicht Zugeordnete , , ,2. Insgesamt , , , Primärer Sektor (u. a. Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau) 95,1 957,1 756,1 3 7 Sekundärer Sektor (u. a. Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe) , , , Tertiärer Sektor (Dienstleistungen) , , , : Zahlenwert gemäß Klassifikation der Wirtschaftszweige WZ 28 unbekannt Quellen: Statistische Berichte, A VI 5 vj 2/15 HH und ältere, Statistikamt Nord (www.statistik-nord.de) Berechnungen der 28 /

6 ARBEITSMARKT SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN HAMBURG INSGESAMT Grafik 1.1a Aufgrund struktureller, konjunktureller und saisonaler Faktoren schwankte die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den letzten Jahrzehnten. Seit Mitte der 2er-Jahre ist ein merklicher Anstieg der Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Hamburg zu verzeichnen. Beschäftigte Veränderung zum Vorjahr (%) Beschäftigte Veränderung zum Vorjahr Quellen: Statistikamt Nord, Statistik der Bundesagentur für Arbeit Quartal und Jahr ; 1.1a-16 SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN HAMBURG NACH WIRTSCHAFTSZWEIGEN Grafik 1.1b Messziffern (zweites Quartal 1974 = 1) insgesamt Land- und Forstwirtschaft Produzierendes Gewerbe Handel, Verkehr Dienste Quellen: Statistikamt Nord, Statistik der Bundesagentur für Arbeit ; 1.1b-16 / 29

7 ARBEITSMARKT SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN HAMBURG NACH BETRIEBSGRÖSSENKLASSEN Tabelle 1.2 Betriebe mit... Beschäftigten ) ) absolut % absolut % absolut % absolut % 1 bis , , , , 6 bis , , , ,3 1 bis , , , ,3 2 bis , , , , 5 bis , , , ,1 1 bis , , , ,2 2 bis ,3 13,2 129,3 112,2 25 bis ,6 295,6 283,6 223,5 5 und mehr 223,4 22,4 19,4 179,4 Insgesamt , , , , Beschäftigte in Betrieben mit... Beschäftigten ) ) absolut % absolut % absolut % absolut % 1 bis , , , ,4 6 bis , , , ,2 1 bis , , , , 2 bis , , , ,7 5 bis , , , ,4 1 bis , , , ,9 2 bis , , , ,3 25 bis , , , ,4 5 und mehr , , , ,6 Insgesamt , , , , 1) Daten sind für die Dauer von drei Jahren nach dem Stichtag vorläufig und können revidiert werden. Anmerkung: Betrieb im Sinne der Beschäftigtenstatistik ist eine regional und wirtschaftsfachlich abgegrenzte Einheit, in der sozialversicherungspflichtig oder geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer tätig sind. Der Betrieb kann aus einer oder mehreren Niederlassungen eines Unternehmens bestehen. Als Betrieb wird immer die Einheit bezeichnet, für die die Agentur für Arbeit eine Betriebsnummer vergeben hat. Dabei erfolgt die regionale Abgrenzung auf der Grundlage des Gemeindeschlüssels. Quellen: Arbeitsmarkt in Zahlen: Beschäftigungsstatistik: Betriebe und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, Land Hamburg, Statistik der Bundesagentur für Arbeit (www.statistik.arbeitsagentur.de) Berechnungen der 3 /

8 ARBEITSMARKT BETRIEBE IN HAMBURG NACH GRÖSSENKLASSEN Grafik 1.2a Rund zwei von drei Betrieben in Hamburg haben ein bis fünf sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Anteile (%) 1 4,3 4,4 4,4 4,4 4,4 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 4,9 4,9 4,9 5, 5, 5,2 5,3 5,9 6, 6,3 6,2 6,1 6, 6,2 6,3 6,3 6,4 6,3 6,5 6,5 6,7 6,8 6,8 7, 9,2 9,3 9,3 9,3 8,9 8,9 9, 9,1 9,1 9,3 9,5 9,4 9,7 9,9 9,9 1,2 1, ,3 11,3 11,3 11,4 11,4 11,2 11,3 11,3 11,4 11,3 11,3 11,7 11,8 11,7 11,7 11,9 11,8 5 69,2 69, 68,7 68,7 69,2 69,5 68,9 68,8 68,6 68,2 67,9 67,5 67,1 66,7 66,5 65,9 65, Betriebe mit... sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 1 bis 5 6 bis 9 1 bis 19 2 bis 49 5 und mehr ; 1.2a-16 BESCHÄFTIGTE IN HAMBURG NACH BETRIEBSGRÖSSENKLASSEN Grafik 1.2b Rund jeder dritte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Hamburg arbeitet in einem Betrieb mit 5 und mehr Beschäftigten. Anteile (%) ,1 31,6 31,2 31,1 3,7 3,2 3, 29,9 29,4 29,3 29,1 29,3 29,5 29,9 3,5 3,3 3,2 13,7 13,7 14,2 14,2 15,3 15,3 15,2 15,1 15,4 15,2 15,4 15,8 14,9 14,8 14,6 14,7 14,5 5 1,6 1,9 1,3 1,6 1, 1,6 11, 11,3 11,2 11,5 11,5 11, 11,2 11,1 1,9 11,3 11,3 9,4 9,4 9,7 9,4 9,4 9,5 9,5 9,5 9,9 1, 1,1 1,3 1,4 1,2 1,4 1,4 1, ,6 11,7 12,1 12,1 12, 11,9 12,1 12,1 12,1 12,2 12, 12, 12,1 12,3 12,3 12,1 12,3 8, 8, 8, 8, 7,8 7,8 7,7 7,7 7,8 7,8 8, 7,7 8, 8, 7,9 8,1 8,1 5,3 5,2 5,2 5,3 5,3 5,2 5,2 5,2 5,2 5,1 5,1 5,2 5,2 5,1 5, 5, 5, 9,4 9,4 9,3 9,4 9,5 9,5 9,3 9,2 9,1 9, 8,9 8,8 8,7 8,5 8,4 8,2 8, Beschäftigte in Betrieben mit... sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 1 bis 5 6 bis 9 1 bis 19 2 bis 49 5 bis 99 1 bis bis und mehr ; 1.2b-16 / 31

9 ARBEITSMARKT SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN DEUTSCHLAND NACH WIRTSCHAFTSZWEIGEN Tabelle 11.1 Wirtschaftszweige (WZ 28) Mio. % Mio. % Mio. % Mio. Land- und Forstwirtschaft, Fischerei,248,8,245,8,22,8. Bergbau, Energie- und Wasserversorgung, Entsorgungswirtschaft,537 1,7,543 1,8,552 2,. Verarbeitendes Gewerbe 6,666 21,7 6,613 21,9 6,25 22,6. Baugewerbe 1,712 5,6 1,697 5,6 1,63 5,8. Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen 4,252 13,8 4,18 13,9 3,995 14,4. Verkehr und Lagerei 1,68 5,2 1,555 5,2 1,46 5,1. Gastgewerbe,994 3,2,939 3,1,842 3,. Information und Kommunikation,943 3,1,926 3,1,822 3,. Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen,999 3,2,996 3,3,998 3,6. Wirtschaftliche Dienstleistungen 4,415 14,3 4,224 14, 3,619 13,1. Arbeitnehmerüberlassung,819 2,7,779 2,6,74 2,5. Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung 1,718 5,6 1,724 5,7 1,7 6,1. Erziehung und Unterricht 1,17 3,8 1,159 3,8 1,92 3,9. Gesundheits- und Sozialwesen 4,385 14,2 4,265 14,1 3,474 12,6. Sonstige Dienstleistungen, private Haushalte 1,12 3,6 1,12 3,7 1,89 3,9. Nicht Zugeordnete,5,,5,,4,. Insgesamt 3,771 1, 3,175 1, 27,664 1, 27,826 Primärer Sektor (u. a. Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau),248,8,245,8,22,8,55 Sekundärer Sektor (u. a. Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe) 8,914 29, 8,853 29,3 8,45 3,4 9,78 Tertiärer Sektor (Dienstleistungen) 21,64 7,2 21,72 69,8 19,36 68,8 17,532.: Zahlenwert gemäß Klassifikation der Wirtschaftszweige WZ 28 unbekannt Quellen: Arbeitsmarkt in Zahlen: Beschäftigungsstatistik: Beschäftigung nach Ländern in wirtschaftlicher Gliederung (WZ 28), Februar 216 und ältere, Statistik der Bundesagentur für Arbeit (www.statistik.arbeitsagentur.de) Berechnungen der 32 /

10 ARBEITSMARKT VERÄNDERUNG BEI SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTEN INSGESAMT Grafik 11.1a Veränderung zum Vorjahr (%) 5 2,5-2,5-5 Hamburg Westdeutschland Deutschland SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE NACH WIRTSCHAFTSZWEIGEN, JUNI 215 Grafik 11.1b Quartal und Jahr ; 11.1a-16 Bei einer Aufteilung nach Wirtschaftszweigen ist auffällig, dass der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Dienstleistungssektor in Hamburg vergleichsweise größer ist als in Deutschland. Hingegen fällt der Anteil sozialversicherungspflichtig Beschäftigter im Produzierenden Gewerbe in Hamburg (15,9 Prozent) geringer aus als in Deutschland insgesamt (29, Prozent) Deutschland Hamburg 13, %,8 % 11,6 %,1 % 15,9 % 14,2 % 29, % 11,5 % 15,1 % 14,3 % 3,2 % 3,1 % 3,2 % 5,2 % 13,8 % 21,7 % Land- und Forstwirtschaft. Fischerei Produzierendes Gewerbe Handel; Reparatur von Kfz Verkehr und Lagerei Gastgewerbe Information und Kommunikation Finanz- und Versicherungsdienstleistungen Sonstige Dienstleistungen Wirtschaftliche Dienstleistungen 5,2 % Gesundheits- und Sozialwesen 6,2 % 3,9 % 8,8 % ; 11.1b-16 / 33

11 ARBEITSMARKT SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG BESCHÄFTIGTE IN DEUTSCHLAND NACH BETRIEBSGRÖSSENKLASSEN Tabelle 11.2 Betriebe mit... Beschäftigten ) ) absolut % absolut % absolut % absolut % 1 bis , , , ,3 6 bis , , , ,1 1 bis , , , ,6 2 bis , , , , 5 bis , , , ,2 1 bis , , , , 2 bis ,2 4 94, , ,2 25 bis , , , ,4 5 und mehr 5 566, ,3 4 94,2 4 98,2 Insgesamt , , , , Beschäftigte in Betrieben mit... Beschäftigten ) ) absolut % absolut % absolut % absolut % 1 bis , , , ,5 6 bis , , , ,7 1 bis , , , ,9 2 bis , , , , 5 bis , , , ,5 1 bis , , , ,2 2 bis , , , ,4 25 bis , , , ,2 5 und mehr , , , ,6 Insgesamt , , , , 1) Daten sind für die Dauer von drei Jahren nach dem Stichtag vorläufig und können revidiert werden. Anmerkung: Betrieb im Sinne der Beschäftigtenstatistik ist eine regional und wirtschaftsfachlich abgegrenzte Einheit, in der sozialversicherungspflichtig oder geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer tätig sind. Der Betrieb kann aus einer oder mehreren Niederlassungen eines Unternehmens bestehen. Als Betrieb wird immer die Einheit bezeichnet, für die die Agentur für Arbeit eine Betriebsnummer vergeben hat. Dabei erfolgt die regionale Abgrenzung auf der Grundlage des Gemeindeschlüssels. Quellen: Arbeitsmarkt in Zahlen: Beschäftigungsstatistik: Betriebe und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, Land Hamburg, Statistik der Bundesagentur für Arbeit (www.statistik.arbeitsagentur.de) Berechnungen der 34 /

12 ARBEITSMARKT BETRIEBE IN DEUTSCHLAND NACH GRÖSSENKLASSEN Grafik 11.2a Wie in Hamburg sind auch bundesweit in etwa zwei von drei Betrieben ein bis fünf sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig. Anteile (%) 1 3,9 4, 4,1 4,1 4,1 4,1 4,1 4,2 4,2 4,3 4,3 4,4 4,4 4,4 4,5 4,6 4,7 6, 6, 6, 6, 5,9 5,9 5,9 5,9 6, 6,1 6,1 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,7 9,5 9,6 9,5 9,5 9,4 9,3 9,2 9,2 9,2 9,3 9,4 9,4 9,6 9,7 9,8 9,9 1, ,1 12,1 12, 12, 11,9 11,8 11,8 11,7 11,7 11,7 11,7 11,7 11,8 11,9 11,9 12, 12,2 5 68,5 68,3 68,4 68,4 68,7 68,9 69,1 69, 68,9 68,6 68,6 68,4 68, 67,6 67,4 67, 66, bis 5 6 bis 9 1 bis 19 2 bis 49 5 und mehr Betriebe mit... sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ; 11.2a-16 BESCHÄFTIGTE IN DEUTSCHLAND NACH BETRIEBSGRÖSSENKLASSEN Grafik 11.2b Der Anteil der Menschen, die in einem Betrieb mit 5 und mehr Beschäftigten arbeiten, ist in Gesamtdeutschland niedriger als in Hamburg (Anteil von 21,7 Prozent im Vergleich zu 3,2 Prozent in der Hansestadt im Jahr 215). Anteile (%) ,7 21,6 21,8 21,6 21,5 21,4 21,4 21,2 21, 21,1 21,2 21,2 21,4 21,4 21,8 21,8 21,7 13,5 13,6 13,6 13,6 13,8 13,8 13,8 14, 14,1 14,1 13,8 14,2 14,2 13,9 14,2 14,3 14,4 5 11, 11,2 11,3 11,3 11,4 11,6 11,7 11,9 12, 12,1 12, 12, 12,2 12,2 12,1 12,1 12,2 11,5 11,5 11,6 11,6 11,6 11,6 11,7 11,8 11,9 12, 11,9 11,9 11,9 12, 11,9 11,9 11,9 14, 14,1 14, 14, 13,9 13,9 13,8 13,8 13,8 13,8 14,1 13,9 13,9 14,1 14, 14, 14,1 25 1, 9,9 9,8 9,8 9,7 9,6 9,6 9,5 9,4 9,4 9,5 9,4 9,4 9,5 9,4 9,5 9,5 6,8 6,7 6,7 6,7 6,7 6,6 6,6 6,5 6,4 6,4 6,4 6,3 6,2 6,3 6,2 6,1 6,1 11,6 11,5 11,4 11,4 11,6 11,6 11,6 11,4 11,3 11,1 11,2 11, 1,7 1,6 1,4 1,2 1, Beschäftigte in Betrieben mit... sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 1 bis 5 6 bis 9 1 bis 19 2 bis 49 5 bis 99 1 bis bis und mehr ; 11.2b-16 / 35

13 ARBEITSMARKT 3.3 HAMBURGER ARBEITSMARKT Tabelle 12 Merkmale Veränderung Veränderung Quote 1) zum Vorjahr Quote 1) zum Vorjahr Quote 1) Quote 1) Quote 1) Quote 1) Quote 1) absolut % % absolut % % absolut % absolut % absolut % absolut % absolut % Arbeitslose ,4 -, ,6 2, , , , , ,4 Männer ,9, ,9 2, , , , , ,3 Frauen ,9-1, ,1 4, , , , , ,4 Jugendliche unter 2 Jahren 995 4,8-1, , , , , ). Ausländer , ,3 7, , , ,8 27 3). Gemeldete Stellen x 8, x -, x x x x 3 51 x Empfänger von Kurzarbeitergeld 4) Berufliche Weiterbildung Aufnahme einer Erwerbstätigkeit Förderung abhängiger Beschäftigung Förderung der Selbstständigkeit 967 x -57, x 122, 8 76 x 895 x x 51 x 22 x x 7, x -5, x. x. x. x. x x 12, x -5, x. x. x. x. x x 28,9 875 x -3, x. x. x. x. x x 1, x 27, x. x. x. x. x Zum Berichtsmonat Januar 212 wurden die Werte rückwirkend ab Januar 27 im Zuge der Einführung einer integrierten Arbeitslosenstatistik geringfügig revidiert. Ab 1991 einschließlich der neuen Bundesländer. 1) Die offiziellen Quoten beziehen sich ab 1992 auf alle zivilen Erwerbspersonen, in den Jahren zuvor dagegen auf abhängig beschäftigte Erwerbspersonen. Daher sind die Quoten vor und nach diesem Zeitpunkt nur bedingt vergleichbar. 2) Stand: September 3) Hamburg und Schleswig-Holstein 4) Bis Dezember 28 erfolgte die Ermittlung der Werte auf Basis von Betriebsmeldungen, seit Januar 29 werden revidierte Werte auf Basis von Abrechnungslisten berichtet..: Zahlenwert unbekannt bzw. kein Nachweis vorhanden x: Aussage nicht sinnvoll Quellen: Arbeitsmarkt in Zahlen: Aktuelle Daten, Jahreszahlen und Zeitreihen, Statistik der gemeldeten Arbeitsstellen, Beschäftigungsstatistik, Arbeitslose nach Rechtskreisen, Förderstatistik, Zeitreihen zu arbeitsmarktpolitischen Instrumenten (Länder), Statistik der Bundesagentur für Arbeit (www.statistik.arbeitsagentur.de) Arbeitsmarktinformationen, Jahresbericht und ausgewählte Jahreszahlen der Arbeitsmarktstatistik, diverse Jahrgänge, Landesarbeitsamt Nord Arbeitsmarktstatistik: Eckwerte über die Entwicklung des Arbeitsmarktes ; Bundesanstalt für Arbeit, Referat IIIb3 Berechnungen der 36 /

14 ARBEITSMARKT HAMBURGER ARBEITSMARKT Grafik 12a Von 197 bis 1987 ist ein starker Anstieg der Arbeitslosigkeit in Hamburg zu erkennen. Seitdem schwankt die Anzahl der Arbeitslosen auf einem relativ hohen Niveau (Sockelarbeitslosigkeit). Tausende Arbeitslose gemeldete Stellen ; 12a-16 ARBEITSLOSENQUOTEN IN NORDDEUTSCHLAND Grafik 12b Die Arbeitslosenquoten Hamburgs lagen in den letzten 2 Jahren zumeist im Bereich des bundesdeutschen Trends und waren merklich niedriger als in den Bundesländern Bremen und vor allem Mecklenburg-Vorpommern. Arbeitslose in Prozent aller zivilen Erwerbspersonen Hamburg Schleswig-Holstein Niedersachsen Bremen Mecklenburg-Vorpommern Deutschland ; 12b-16 / 37

IX. 84 / Handelskammer Hamburg

IX. 84 / Handelskammer Hamburg BEZIRKE Die Freie und Hansestadt Hamburg ist als Land und Einheitsgemeinde seit 1951 in die sieben Bezirke,,,,, und gegliedert. Dabei ist der flächenmäßig größte, aber einwohnermäßig der kleinste Bezirk.

Mehr

ZAHLEN Wir handeln für Hamburg.

ZAHLEN Wir handeln für Hamburg. ZAHLEN 2015 2016 Wir handeln für Hamburg. VORWORT OBWOHL NICHTS UNGEWISSER SCHEINT ALS EIN EINZELNES LEBEN, IST NICHTS GEWISSER ALS DIE DURCHSCHNITTLICHE LAUFZEIT VON TAUSEND LEBEN, so die Meinung des

Mehr

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 Wirtschaftsbereich 2011 2012 2013 2014 2015 1 000 Personen Erwerbstätige insgesamt 302,8 310,4 317,6 323,1 davon: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,3

Mehr

I. HAMBURG IM VERGLEICH

I. HAMBURG IM VERGLEICH HAMBURG IM VERGLEICH Lediglich 0,2 Prozent der Fläche der Bundesrepublik entfallen auf. Hier leben aber 2,2 Prozent aller in Deutschland wohnenden Menschen. Deutlich höher ist mit 3,6 Prozent der Anteil

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Land Hamburg Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Land Hamburg im 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2015 in % 2015 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren von Inflation und Arbeitslosigkeit verbunden. Um den jeweils aktuellen Zustand der Hamburger Wirtschaft

Mehr

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015 Themenabend des Unternehmerverbands Rostock 13.10.2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Rostock Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Rostock im 2015,

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2014 bis 2017 13/2017 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Inhaltsübersicht A Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte A 1 Sozialversicherungspflichtig

Mehr

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016 Hamburg, Stadt Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Stadt Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Stadt Hamburg, 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2013 bis 2016 10/2016 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Stadt Essen, Inhaltsübersicht A Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Mehr

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?!

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Dr. Friederike Haase Abteilungsleiterin Arbeit, Qualifizierung,

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016 Der Arbeitsmarkt im Juni 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand an Arbeitslosen und Arbeitslosenquoten (in %) Vormonat: Vorjahr: -2,3% -4,0% 71.967

Mehr

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1)

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) 12 Bezirke 12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) Tabelle 35 Hamburg- Hamburg- Hamburg Merkmale Stand Mitte Nord insgesamt Fläche 2014 Insgesamt (km 2 ) 142,3 77,9 49,8 57,8 147,5

Mehr

Erwerbstätige nach Wirtschaftszweigen

Erwerbstätige nach Wirtschaftszweigen Prozent 100 90 3,0 28,5 60,9 % 67,8 % 72,4 % 73,7 % 38.712 38.148 38.976 41.613 2,1 1,7 1,6 22,1 19,9 18,8 Anteil der Erwerbstätigen Land- und Forstwirtschaft, produzierendes Gewerbe (ohne ) 80 70 60 7,6

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2011 bis 2014 7/2014 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten Aussage

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2010 bis 2013 8/2013 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten Aussage

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen Daten vom 30.06.2008 bis 2011 3/2011 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten

Mehr

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2016

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2016 Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 216 Zahl der Minijobber bleibt in Karlsruhe auf konstantem Niveau 2 STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 216 HÖCHSTSTAND BEI DEN

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Erwerbstätige im Freistaat Sachsen (Ergebnisse der Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder) 2000 bis 2014 A VI 6 j/14 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2016

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2016 Die Wirtschaft in 2016 Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Von Melanie Nofz Durch das wirtschaftliche Wachstum 2016 stiegen die Erwerbstätigkeit und vor allem die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Mehr

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2015

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2015 Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 215 Zahl der Minijobs geht zurück 2 STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 215 WENIGER MINIJOBS BEI JÜNGEREN ERWERBSTÄTIGEN IN KARLSRUHE

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Februar 2015 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Erwerbstätige in Schleswig-Holstein Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2015

Erwerbstätige in Schleswig-Holstein Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I 1 (4) - vj 1/15 SH Erwerbstätige in Schleswig-Holstein Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2015 Herausgegeben

Mehr

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018 Statistisches Bundesamt Statistische Wochenberichte Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018 Erscheinungsfolge: wöchentlich Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

Das Allgäu in Zahlen

Das Allgäu in Zahlen Das Allgäu in Zahlen Quelle (sofern nicht im Einzelfall anders angegeben): Eigene Darstellungen und Berechnungen der Allgäu GmbH auf Basis der von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder zur

Mehr

Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017

Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I 1 (4) - vj 1/17 HH Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017 Herausgegeben am: 24.

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 1. März 2016, Agenturbezirk Augsburg BildrahmenBild einfügen: Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn:

Mehr

Positive Trends auf dem badenwürttembergischen

Positive Trends auf dem badenwürttembergischen Positive Trends auf dem badenwürttembergischen Wirtschaft, Monika Kaiser Die Bilanz auf dem baden-württembergischen fiel im Jahr 2013 auf den ersten Blick sehr erfreulich aus. Zum dritten Mal in Folge

Mehr

Thema Wirtschaft und Beschäftigung

Thema Wirtschaft und Beschäftigung Statistik-Monitoring Delmenhorst Thema Wirtschaft und Beschäftigung Fachdienst Stand: August 2016 1. Arbeitslosenzahl und -quote 20 Entwicklung der Arbeitslosenquote in der Stadt Delmenhorst nach Quartalen

Mehr

Arbeitsmarkt aktuell

Arbeitsmarkt aktuell November 2016 Beschäftigte und Arbeitslose im Saarland 185000 160000 350.000 135000 110000 Beschäftigte (ab 2008: Revidierte Daten der Bundesagentur für Arbeit) 85000 60000 50.000 Arbeitslose Unterbeschäftigung

Mehr

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 10.486 9.452 10.050 10.530 10.800 11.300 13.009 12.140 12.550 12.720 12.570

Mehr

Arbeitsmarkt aktuell

Arbeitsmarkt aktuell 185000 September 2016 Beschäftigte und Arbeitslose im Saarland 160000 350.000 135000 110000 Beschäftigte (ab 2008: Revidierte Daten der Bundesagentur für Arbeit) 85000 60000 50.000 Arbeitslose Unterbeschäftigung

Mehr

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN S t a n d : M ä r z 2 1 5 STANDORTPROFIL 215: STADT GEHRDEN 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 B e v ö l k e r u n g u n d D e m o g r a p h i e................................................................................

Mehr

24. September Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache?

24. September Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache? 24. September 2014 Altersarmut von Frauen: Beschäftigungs- und Lohnstruktur als Ursache? Weiblich und männlich dominierte Branchen in Schleswig-Holstein Knapp die Hälfte aller sozialversicherungspflichtig

Mehr

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick.

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. März 2014 Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. 1 Mio. Mio. Entwicklung der ADI 5000 Bestand der russischen Direktinvestitionen in Deutschland 4000 3000 2000 1000 0 20000 1992 1993

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 3/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 3. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

Erwerbstätigenrechnung

Erwerbstätigenrechnung Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 1 Erwerbstätige in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 1991 bis 2016 Berechnungsstand: Mai 2017 Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 1 Erwerbstätige in den

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern August 2017

Arbeitsmarkt Bayern August 2017 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 7,4 5,7 5,3 3,2 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Tabellen und Grafiken November 2010 Bundesagentur für Arbeit Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

Erwerbstätigenrechnung

Erwerbstätigenrechnung Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 3 Erwerbstätige in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 2008 bis 2. 2016 Berechnungsstand: August 2016 Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 3 Erwerbstätige in

Mehr

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte 22 Arbeit und Erwerb Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die Kleinheit

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Oktober 20 Stand: 30.10.20 07:47 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Auch wenn Wirtschaftsinstitute und aktuelle Konjunkturumfragen einen breiten Aufschwung in

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2014 in % 2014 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung.

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung. Inhaltsverzeichnis Eckdaten Ausgewählte Eckdaten für Agenturbezirke Jahresdurchschnitt 2011 5 Beschäftigung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Merkmalen 12 13 - Westdeutschland 14 - Ostdeutschland

Mehr

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Stand: Mai 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im Mai 2009 Um ein Fünftel mehr Arbeitslose als im Vorjahr Als einziges Bundesland ein stabiles Beschäftigungsniveau Die

Mehr

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens 1. Januar 1982 Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1. Januar 1985 1. Januar 1994 1. Januar 1997

Mehr

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel 21. August 2014 Kiel 2 Der Industriestandort Kiel aus Sicht Kieler Betriebsräte Der Industriestandort Kiel aus Sicht von Betriebsräten

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Nürnberg, September 2011 Hintergrundinformation Auswirkungen der uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai auf den Arbeitsmarkt Stand: Juli 2011 Methodische Vorbemerkungen Für die acht

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Juni 2014 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Von Dr. Sofie Jedinger Der Arbeitsmarkt folgte 2015 dem positiven Trend der vergangenen Jahre: Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige

Mehr

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1 Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1997 bis 2014 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/1801 5. Wahlperiode 29.09.2008 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010

Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010 Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010 Von Werner Kertels Die Zahl der Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz hat 2010 einen neuen Höchststand erreicht. Im Durchschnitt des Jahres 2010 hatten 1,86 Millionen

Mehr

Arbeitsmarkt, Juni 2013

Arbeitsmarkt, Juni 2013 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, Juni 2013 Im Zuge der auslaufenden Frühjahrsbelebung ist die Arbeitslosigkeit im Juni im Vergleich zum Vormonat um 72.000 auf 2,865 Mio. Menschen

Mehr

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen ZAHLEN UND FAKTEN im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014 Allgemeine Zahlen: Bevölkerung Arbeitslosenzahlen Industrie: Umsätze Beschäftigte Ausbildung: Teilnehmer an Abschlussprüfungen Grafik: Dreaming Andy /

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Erwerbstätigkeit A VI - j Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen in den Mecklenburg-Vorpommerns 2000 bis 2013 Erste vorläufige Ergebnisse nach Revision 2014 Bestell-: Herausgabe:

Mehr

Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft

Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft Produktionswert, Bruttowertschöpfung, Arbeitsproduktivität, Bruttolöhne u. -gehälter im Sektor Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei 27.40.610 / Dr. Ines Matthes Wirtschaftsfaktor

Mehr

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i STANDORTPROFIL 216: STADT PATTENSEN St a n d : Ju n i 2 1 6 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Bevölkerung und Demographie... Seite 3 2 Beschäftigung und Arbeitsmarkt... Seite 5 3 Unternehmen... Seite 11 4 Kaufkraft

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Erwerbstätigkeit A VI - j Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen in den Mecklenburg-Vorpommerns 2000 bis 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A663K 2014 00 14. Juni 2016 EUR

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Pressekonferenz am 30. März 2016 in Mainz Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Inhalt 1. Wertschöpfung 2. Industrie 3. Außenhandel 4. Bau 5. Dienstleistungen

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister)

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister) Unternehmen, Betriebe und (Unternehmensregister) Unternehmen in der Region Stuttgart nach Wirtschaftszweigen Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen 17,3% Handel, Kfz-Instandhaltung und -reparatur

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/156 7. Wahlperiode 31.01.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Peter Ritter, Fraktion DIE LINKE Förderung der Entgeltgleichheit von Frauen und Männern in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 073/2014 Erfurt, 28. März 2014 Verhaltenes Wirtschaftswachstum in Thüringen im Jahr 2013 Das Bruttoinlandsprodukt Thüringens, der Wert der in Thüringen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURGVORPOMMERN Drucksache 6/3190 6 Wahlperiode 08092014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Weiterbildung älterer und gering qualifizierter Mitarbeiter in

Mehr

Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016

Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016 NRW.BANK.Research Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016 Ausgewählte Indikatoren Inhalt Einführung 1. Demografie 2. Bruttoinlandsprodukt 3. Bruttowertschöpfung 4. Erwerbstätige

Mehr

92 / Handelskammer Hamburg

92 / Handelskammer Hamburg METROPOLREGION HAMBURG Hamburg strahlt mit seiner Wirtschaftskraft weit über seine Stadtgrenzen hinaus und ist sozioökonomisch besonders eng verbunden mit den Nachbargebieten in der Hamburg. Die Initiative

Mehr

13.1 BEVÖLKERUNG UND ARBEITSMARKT

13.1 BEVÖLKERUNG UND ARBEITSMARKT 13 Metropolregion Hamburg 13.1 BEVÖLKERUNG UND ARBEITSMARKT 13.1.1 BEVÖLKERUNG DER METROPOLREGION HAMBURG NACH KREISEN Tabelle 38 2013 8) 2012 8) 2010 2005 2000 1995 1991 Kreise/Gebietsteile absolut z.

Mehr

Rheinland-Pfalz regional: Datenkompass Arbeitsmarkt und Erwerbstätigkeit STATISTISCHES LANDESAMT

Rheinland-Pfalz regional: Datenkompass Arbeitsmarkt und Erwerbstätigkeit STATISTISCHES LANDESAMT Kreisfreie Stadt Trier Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der kreisfreien Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz wird von unterschiedlichen strukturellen Rahmenbedingungen geprägt. Mit dem Datenkompass

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Von Sofie Jedinger Der Arbeitsmarkt blieb 2014 in dem Aufwärtstrend, der bereits seit 2010 anhält: Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im Juni 2013 ISSN 1430-4457 PI 1 - j / 12, Ausgabe 1 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Bruttoinlandsprodukt,

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im September 28 Beschäftigung und Arbeitslosigkeit deutlich über Vorjahresniveau Ende September 28 waren beim AMS Burgenland

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 07/2015. Gebietsstand: 1.

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 07/2015. Gebietsstand: 1. Stand: 07/2015 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Juli 2014 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Ahrweiler Landkreis Ahrweiler1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken des Landkreises

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Cochem-Zell. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Cochem-Zell. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Cochem-Zell Landkreis Cochem-Zell1111111111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken

Mehr

Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung Atypische Beschäftigung Deutlich weniger Arbeitnehmer als früher verdienen heutzutage ihr Geld in einem klassischen Vollzeitjob. Die Zahl der normalen Arbeitsverhältnisse ist in den vergangenen Jahren

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg. November Berlin Nord Berlin Mitte. Berlin Süd. Monatsbericht

Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg. November Berlin Nord Berlin Mitte. Berlin Süd. Monatsbericht Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg Berlin Nord Berlin Mitte Berlin Süd Monatsbericht Sendesperrfrist: 29.11.2012, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 41/2012 vom 29.11.2012 Weiterhin

Mehr

Mittelständisches Unternehmertum

Mittelständisches Unternehmertum Mittelständisches Unternehmertum Kennzeichen und Unterschiede Jahr 2014 Eine Untersuchung der Creditreform Wirtschaftsforschung INHALT SEITE 1 Einleitung 1 2 Hauptergebnisse 1 3 Methodik 2 4 Ergebnisse

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte VGR der Länder P I - j Bruttolöhne und -gehälter sowie Arbeitnehmerentgelt am Arbeitsort nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: P123 2016 00 6.

Mehr

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Dokumentation für das Jahr 2006 Stand: 25.05.2007 Bundesagentur für Arbeit Datenzentrum Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

Eckwerte zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) Mai 2016

Eckwerte zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) Mai 2016 Eckwerte zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) Mai 2016 1. Der Arbeitsmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar - Eckwerte... 2 1.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Mehr

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens 1. Januar 1982 Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1. Januar 1985 1. Januar 1994 1. Januar 1997

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: April 2014 7.561 5,3% 10.642 5,9% 15.165 7,6% 10.232 7,8% 17.514 10,4% 7.935 9,9% 5.389 8,0% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Ermutigende Zeichen

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Januar 2015

Der Arbeitsmarkt im Januar 2015 Pressemitteilung Nr. 013 / 2015-29. Der Arbeitsmarkt im - zum Jahresbeginn saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit - Arbeitsmarktsituation günstiger als vor einem Jahr - Arbeitskräftenachfrage zieht

Mehr

Arbeitsmarkt, Februar 2017

Arbeitsmarkt, Februar 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, Februar 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Februar 2017 veröffentlicht. Dem Vorstandsvorsitzenden der BA,

Mehr

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Gesamtpaket - Monatszahlen. Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Gesamtpaket - Monatszahlen. Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017 Statistisches Bundesamt Statistische Wochenberichte Gesamtpaket - Monatszahlen Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017 Erscheinungsfolge: wöchentlich Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Bernkastel-Wittlich. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Bernkastel-Wittlich. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Bernkastel-Wittlich Landkreis Bernkastel-Wittlich1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Juni 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele,

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes in Bayern von 2000 bis 2014

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes in Bayern von 2000 bis 2014 Beiträge aus der Statistik 351 Die Entwicklung des Arbeitsmarktes in von 2000 bis 2014 Dr. Tilman von Roncador Der Begriff Erwerbstätige umfasst alle von der amtlichen Statistik abgegrenzten Stellungen

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Ahrweiler Landkreis Ahrweiler1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken des

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Februar 2014 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Arbeitsmarkt, März 2017

Arbeitsmarkt, März 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, März 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für März 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele, zufolge

Mehr