2) Hunderttausende West-Berliner haben sich vor dem Schöneberger Rathaus versammelt, um Kennedys Rede zu hören.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2) Hunderttausende West-Berliner haben sich vor dem Schöneberger Rathaus versammelt, um Kennedys Rede zu hören."

Transkript

1 1) 26. Juni 1963: US-Präsident John F. Kennedy in West-Berlin. Hier mit dem Regierenden Bürgermeister Willy Brandt (verdeckt) und Bundeskanzler Konrad Adenauer auf der Fahrt zur Mauer. 2) Hunderttausende West-Berliner haben sich vor dem Schöneberger Rathaus versammelt, um Kennedys Rede zu hören.

2 3) Kennedy und Willy Brandt am Checkpoint Charlie. 5) 26. April 1967: US-Präsident Lyndon B. Johnson, Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger und Außenminister Willy Brandt während der Beisetzung Konrad Adenauers. 4) Kennedy und seine Begleitung besichtigen die Mauer am Brandenburger Tor, das vom SED-Regime mit Stoffbahnen verhängt wurde. 6) 10. April 1970: Bundeskanzler Willy Brandt in Washington; hier mit US-Präsident Richard Nixon beim Empfang vor dem Weißen Haus.

3 7) 5. Dezember 1974: Bundeskanzler Helmut Schmidt in Washington; hier mit US-Präsident Gerald Ford vor dem Weißen Haus, links Außenminister Hans-Dietrich Genscher und der deutsche Botschafter Berndt von Staden. 9) 13. Juli 1977: Bundeskanzler Helmut Schmidt beim neuen US-Präsidenten Jimmy Carter im Weißen Haus. 8) 5. Dezember 1974: Bundeskanzler Helmut Schmidt im Gespräch mit US-Präsident Gerald Ford und Außenminister Henry Kissinger im Weißen Haus. 10) 15. Juli 1978: Bundeskanzler Helmut Schmidt und US-Präsident Jimmy Carter besichtigen in Deutschland stationierte NATO-Truppen.

4 11) 18. Juli 1978: G7-Weltwirtschaftsgipfel in Bonn. Auf der Terrasse des Palais Schaumburg (v. l.) Takeo Fukuda (Japan), Jimmy Carter (USA), James Callaghan (Großbritannien), Pierre Trudeau (Kanada), Giulio Andreotti (Italien), Valéry Giscard d Estaing (Frankreich), Helmut Schmidt. 13) 5. Januar 1979: Gipfeltreffen zum NATO-Doppelbeschluss auf Guadeloupe. V. l.: Helmut Schmidt, James Callaghan, Jimmy Carter und Valéry Giscard d Estaing. 12) 19. Juli 1978: Abschied von Bonn. Die Ehepaare Schmidt und Carter vor der Präsidentenmaschine Air Force One. 14) 11. Juni 1982: US-Präsident Ronald Reagan am Checkpoint Charlie in West- Berlin mit dem Regierenden Bürgermeister Richard von Weizsäcker (links) und Bundeskanzler Helmut Schmidt.

5 15) Mai 1983: G7-Weltwirtschaftsgipfel im historischen Williamsburg, Virginia. V. l.: Pierre Trudeau (Kanada), Gaston Thorn (Europäische Gemeinschaft), Helmut Kohl (BRD), François Mitterrand (Frankreich), Ronald Reagan (USA), Yasuhiro Nakasone (Japan), Margaret Thatcher (Großbritannien), Amintore Fanfani (Italien). 17) 22. September 1984: Gedenkfeier für die Gefallenen der Weltkriege. Staatspräsident François Mitterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl reichen sich bei Verdun die Hände zur symbolischen Versöhnung. 16) Die G7-Teilnehmer beim Besuch eines historischen Marktes in Williamsburg. 18) 5. Mai 1985: US-Präsident Ronald Reagan in Begleitung des ehe maligen US-Generals Matthew Ridgway auf dem Soldatenfriedhof in Bitburg/Eifel.

6 20) 12. Juni 1987: US-Präsident Ronald Reagan zu Besuch in West-Berlin, links Bundeskanzler Helmut Kohl, rechts der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen. 19) 21. Oktober 1986: Staatsbesuch in Washington. Die Ehepaare Reagan und Kohl vor dem Weißen Haus. 21) In seiner historischen Rede vor dem Brandenburger Tor fordert Präsident Reagan:»Mr. Gorbachev, tear down this wall!«(»herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!«)

7 22) 31. Mai 1989: US-Präsident George Bush und Bundeskanzler Helmut Kohl bei einer Fahrt auf dem Rhein. 24) 10. November 1989: Am Abend zuvor ist die Mauer gefallen. 23) 14. Juli 1989: G7-Weltwirtschaftsgipfel in Paris. Gruppenbild vor der Louvre-Pyramide. 25) 21. November 1989: Im Oval Office in Washington überreicht Außenminister Hans-Dietrich Genscher Präsident George Bush ein Stück der Berliner Mauer.

8 26) 2. Dezember 1989: Gipfeltreffen vor Malta. US-Präsident George Bush und der sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow mit ihren Delegationen auf dem sowjetischen Kreuzfahrtschiff»Maxim Gorki«. 28) 12. September 1990: Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages in Moskau durch die Außenminister (v. l.) James Baker (USA), Douglas Hurd (Großbritannien), Eduard Schewardnadse (UdSSR), Roland Dumas (Frankreich), Lothar de Maizière (DDR) und Hans-Dietrich Genscher (Bundesrepublik). 27) 16. Juli 1990: Der Weg zur deutschen Einheit ist frei. Historisches Treffen zwischen Bundeskanzler Helmut Kohl und Generalsekretär Michail Gorbatschow im Kaukasus, links Außenminister Hans-Dietrich Genscher, neben Kohl Außenminister Eduard Schewardnadse. 29) 17. April 1997: Bundeskanzler Helmut Kohl begrüßt den russischen Präsidenten Boris Jelzin in Baden-Baden, links Naina Jelzin, rechts Hannelore Kohl.

9 30) 14. Mai 1998: US-Präsident Bill Clinton und Bundeskanzler Helmut Kohl in Berlin beim Festakt zum 50. Jubiläum der Luftbrücke. 31) 27. September 1998: SPD-Wahl - sieger Gerhard Schröder beendet die 16-jährige Ära Kohl.

Stationen seines Lebens Tabellarische Biografie Helmut Kohl

Stationen seines Lebens Tabellarische Biografie Helmut Kohl Stationen seines Lebens Tabellarische Biografie Helmut Kohl 3. April 1930 Geboren in Ludwigshafen als jüngstes von drei Kindern des Finanzbeamten Hans Kohl (1887 1975) und Cäcilie Kohl geb. Schnur (1890

Mehr

Staat-Klar: Die Bundesregierung

Staat-Klar: Die Bundesregierung Porträt Angela Merkel besondere Position im Staat: Sie oder er bestimmt die generelle Richtung der Politik in Deutschland und trägt auch alleine die Verantwortung dafür. Wie füllt die derzeitige Kanzlerin

Mehr

Einbürgerungstest Nr. 1

Einbürgerungstest Nr. 1 Einbürgerungstest Nr. 1 Einbürgerungstest: Frage 1/33 In Deutschland dürfen Menschen offen etwas gegen die Regierung sagen, weil... hier Religionsfreiheit gilt. die Menschen Steuern zahlen. die Menschen

Mehr

Welche Regierungsform hat die Bundesrepublik Deutschland? Wer ernennt in der Bundesrepublik Deutschland die Bundesminister?

Welche Regierungsform hat die Bundesrepublik Deutschland? Wer ernennt in der Bundesrepublik Deutschland die Bundesminister? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Was jemand mit gutem Allgemeinwissen wissen muss und was nicht, ist natürlich nicht genau festgelegt. Mit

Mehr

Verträge, Abkommen und Vereinbarungen mit den osteuropäischen

Verträge, Abkommen und Vereinbarungen mit den osteuropäischen Inhalt Einleitung Teil A: Verträge, Abkommen und Vereinbarungen mit den osteuropäischen Staaten 9 11 I. Sowjetunion 1. Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Union der Sozialistischen

Mehr

Mauerfall 9. November 1989

Mauerfall 9. November 1989 - der lange Weg zur Einigung- Von Christa Riedel Zukunft braucht Erinnerung 13. August 1961 Bau der Berliner Mauer In den frühen Morgenstundes des 13. August 1961 riegeln Volkspolizisten die Grenzen zur

Mehr

FRANKREICH, DER FALL DER MAUER UND DIE DEUTSCHE EINHEIT

FRANKREICH, DER FALL DER MAUER UND DIE DEUTSCHE EINHEIT Tagungsbericht FRANKREICH, DER FALL DER MAUER UND DIE DEUTSCHE EINHEIT Richard Rill, licencié en droit (Paris II) Vortrag der Hanns-Seidel-Stiftung am 7.11.2014 im Konferenzzentrum München Datei eingestellt

Mehr

20 Jahre Deutsche Einheit. Eine Fotoausstellung

20 Jahre Deutsche Einheit. Eine Fotoausstellung 20 Jahre Deutsche Einheit Eine Fotoausstellung Rosinenbomber versorgen die Be völkerung West- Berlins während der Berlin-Blockade 1948/49. Die Teilung Deutschlands Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Wir gehen auf Entdeckungstour: Deutschland - eine Lernwerkstatt für die Klassen 3-5 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Epochen-Quiz: Geschichte nach Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Epochen-Quiz: Geschichte nach Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Epochen-Quiz: Geschichte nach 1945 Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Epochen-Quiz

Mehr

Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht

Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht Fragen Schwierigkeitsstufe 1 - Schwierigkeitsstufe 2 - Schwierigkeitsstufe 3 Schwierigkeitsstufe 4 - Schwierigkeitsstufe 5

Mehr

Helmut Kohl und die deutsche Einheit

Helmut Kohl und die deutsche Einheit und die deutsche Einheit - Biographie und die deutsche Einheit geboren 3. April 1930, Ludwigshafen am Rhein 1. Okt 1982 Wahl zum Bundeskanzler Politik des Beharrens auf deutscher Einheit Betontes Zusammengehörigkeitsgefühl

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Deutschland Die deutschen Staaten vertiefen ihre Teilung

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Deutschland Die deutschen Staaten vertiefen ihre Teilung Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Deutschland 1949-1961 - Die deutschen Staaten vertiefen ihre Teilung Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

KLAUS- HEINRICH STANDKE PRÄSIDENT, KOMITEE ZUR FÖRDERUNG

KLAUS- HEINRICH STANDKE PRÄSIDENT, KOMITEE ZUR FÖRDERUNG 50 JAHRE VERTRAG ÜBER DIE DEUTSCH- FRANZÖSISCHE ZUSAMMENARBEIT (22.1.1963) 22 JAHRE VERTRÄGE: FRANZÖSISCH- POLNISCHER FREUNDSCHAFTS- UND SOLIDARITÄTSVERTRAG (9.4.1991) VERTRAG ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND

Mehr

mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse

mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse mentor Grundwissen mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse Alle wichtigen Themen von Bettina Marquis, Martina Stoyanoff-Odoy 1. Auflage mentor Grundwissen: Geschichte bis zur 10. Klasse Marquis

Mehr

vitamin de DaF Arbeitsblatt - zum Geschichte

vitamin de DaF Arbeitsblatt - zum Geschichte 1. Die folgenden Fotos spiegeln einen Teil der deutschen Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg wider. a) Schauen Sie sich die beiden Fotos an. Tauschen Sie sich zu folgenden Fragen aus: - Was ist auf den

Mehr

25 Jahre eberle-hald. Eine Kurz-Chronologie

25 Jahre eberle-hald. Eine Kurz-Chronologie 25 Jahre eberle-hald Eine Kurz-Chronologie 1984 Die Welt wird in Metzingen verändert! : Am 01. April 1983 wird das Unternehmen Eberle Baubedarf von Bernd Eberle und Ursula Thüringer, der ersten Mitarbeiterin,

Mehr

Coca-Cola in den neuen Bundesländern Rückblick auf die ersten Jahre nach dem Mauerfall

Coca-Cola in den neuen Bundesländern Rückblick auf die ersten Jahre nach dem Mauerfall Coca-Cola in den neuen Bundesländern Rückblick auf die ersten Jahre nach dem Mauerfall November 1989 Fall der Mauer - zu dieser Zeit teilten sich zwei Konzessionäre den Markt in West-Berlin: die Getränkefabrik

Mehr

Karsten Hartdegen. Entstehung der Bundesrepublik Deutschland

Karsten Hartdegen. Entstehung der Bundesrepublik Deutschland Entstehung der Bundesrepublik Deutschland Indoktrination Indoktrination Indoktrination Indoktrination Indoktrination Angriffskrieg Angriffskrieg Angriffskrieg Kriegsverbrechen Kriegsverbrechen Kriegsverbrechen

Mehr

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Leseprobe aus: MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2011 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Inhalt Vorwort 7 Politik 9 Wirtschaft

Mehr

Numisbriefe Bund 1985-1989

Numisbriefe Bund 1985-1989 Numisbrief-Ausgaben - Ausgabejahr 1985 J.J.C. von Grimmelshausen Europ. Jahr der Musik Jahr der Musik Albrecht Dürer 5 DM GM - v. Grimmelshausen 5 DM GM - J. d. Musik 5 DM GM - J. d. Musik 5 DM GM - Albrecht

Mehr

Bilderberger, deutsche Geschichte. Die. der Vatikan und die. Franz Bludorf

Bilderberger, deutsche Geschichte. Die. der Vatikan und die. Franz Bludorf Die Bilderberger, der Vatikan und die deutsche Geschichte Franz Bludorf The world is governed by far different personages from what is imagined by those who are not behind the scenes. Benjamin Disraeli

Mehr

VORANSICHT. 99 Luftballons ein Längsschnitt zur Zeitgeschichte im Spiegel der Popmusik. Das Wichtigste auf einen Blick

VORANSICHT. 99 Luftballons ein Längsschnitt zur Zeitgeschichte im Spiegel der Popmusik. Das Wichtigste auf einen Blick VI 20./21. Jahrhundert Beitrag 16 Längsschnitt Popmusik (Klasse 9/10) 1 von 36 99 Luftballons ein Längsschnitt zur Zeitgeschichte im Spiegel der Popmusik Dr. Peter Adamski, Frankfurt/Main, Kassel eit Mitte

Mehr

Optimal A2/Kapitel 5 Berlin eine Stadt kennen lernen

Optimal A2/Kapitel 5 Berlin eine Stadt kennen lernen eine Stadt kennen lernen Was erfahren Sie über? Bringen Sie die Satzteile in die richtige Reihenfolge 1 ist seit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 die Hauptstadt von 450.000 Einwohner mit einem

Mehr

57 Was war der Marshallplan? 58 Was war die Aufgabe des Warschauer Pakt? 59 Was wurde mit der Währungsreform in den westlichen Zonen eingeführt?

57 Was war der Marshallplan? 58 Was war die Aufgabe des Warschauer Pakt? 59 Was wurde mit der Währungsreform in den westlichen Zonen eingeführt? GSE - Übungsfragen Die Fragen sind alphabetisch sortiert - nicht nach Themengebieten. Versuche die Fragen der Reihe nach zu beantworten. Wenn du die Antwort nicht weißt, informiere dich im Heft oder Buch.

Mehr

Büro Hans-Dietrich Genscher. Rede. von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher. anlässlich des Festkonzertes. zum Tag der deutschen Einheit

Büro Hans-Dietrich Genscher. Rede. von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher. anlässlich des Festkonzertes. zum Tag der deutschen Einheit 1 Büro Hans-Dietrich Genscher Rede von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher anlässlich des Festkonzertes zum Tag der deutschen Einheit am 4. Oktober 2010 in Brüssel Sperrfrist: Redebeginn!!! Es

Mehr

9. Zeitleiste zur Chronik des Mauerfalls

9. Zeitleiste zur Chronik des Mauerfalls Durchblick-Filme Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 www.durchblick-filme.de E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info Durchblick

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages

An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages Deutscher Bundestag 2. Wahlperiode 1953 Drucksache 1619 Bundesrepublik Deutschland Der Bundeskanzler 5 37010 2188/55 Bonn, den 13. Juli 1955 An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages Nach 2 des

Mehr

Sachanalyse: Bundesrepublik Deutschland und DDR ( )

Sachanalyse: Bundesrepublik Deutschland und DDR ( ) Sachanalyse: Bundesrepublik Deutschland und DDR (1949 1990) a) Die Deutsche Teilung: Als Deutsche Teilung wird die Existenz zweier deutscher Staaten von 1949 bis zur deutschen Wiedervereinigung im Jahr

Mehr

Angebot Numisbriefe amtliche Numisbriefe DDR halbamtliche Numisbriefe DDR

Angebot Numisbriefe amtliche Numisbriefe DDR halbamtliche Numisbriefe DDR Angebot Numisbriefe amtliche Numisbriefe DDR als Wertbrief 1. 16.01.87 750 Jahre Berlin: Nicolaiviertel 10. 40. 43 2. 25.06.87 750 Jahre Berlin: Alexanderplatz 10. 40. 45 3. 08.09.87 750 Jahre Berlin:

Mehr

JAHRE MAUERFALL AUSSTELLUNG. Kurt W. Hamann. fotografie

JAHRE MAUERFALL AUSSTELLUNG. Kurt W. Hamann. fotografie 25 5 JAHRE MAUERFALL AUSSTELLUNG fotografie Kurt W. Hamann 25 JAHRE MAUERFALL Fotografien: Kurt W. Hamann 3 Berlin Hamburg 19.09.1986 Die Berliner Mauer vor dem Brandenburger Tor. 15.09.1989 An einer Hauswand

Mehr

Rede des Altkanzlers und SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt vor dem Rathaus Schöneberg in Berlin am 10. November 1989

Rede des Altkanzlers und SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt vor dem Rathaus Schöneberg in Berlin am 10. November 1989 Rede des Altkanzlers und SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt vor dem Rathaus Schöneberg in Berlin am 10. November 1989 Liebe Berlinerinnen und Berliner, liebe Landsleute von drüben und hüben, dies ist ein

Mehr

liebe Gäste aus Oldenburg in Holstein, Goleniow in Polen und Svedala in Schweden,

liebe Gäste aus Oldenburg in Holstein, Goleniow in Polen und Svedala in Schweden, 1 Rede vom 3.Oktober 2010 in der Aula der Grundschule Altstadt liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bergen auf Rügen, liebe Gäste aus Oldenburg in Holstein, Goleniow in Polen und Svedala in Schweden,

Mehr

Deutsch-deutsche- Realitäten: Kontakte.

Deutsch-deutsche- Realitäten: Kontakte. Deutsch-deutsche- Realitäten: Kontakte Foto: Heinz-Josef Lücking, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de Transitstrecken Notaufnahmelager Berlin-Marienfelde: Von 1953-61 die Anlaufstation für Flüchtende

Mehr

Quiz Politische Bildung und Allgemeinbildung Triennium (A)

Quiz Politische Bildung und Allgemeinbildung Triennium (A) Quiz Politische Bildung und Allgemeinbildung Triennium (A) Name Klasse 1. In welcher Reihenfolge erhielten die Frauen in folgenden Staaten das Wahlrecht? a) Schweiz, Türkei, Österreich, Italien b) Österreich,

Mehr

Mitgliederbrief November 2014

Mitgliederbrief November 2014 17. November 2014 Mitgliederbrief November 2014 Liebe Mitglieder, dies ist der erste Mitgliederbrief seit März. Leider komme ich erst jetzt wieder dazu, diese Mitteilungen an Sie zu verfassen. Da sich

Mehr

VORBILDER DER DEUTSCHEN: Albert Schweitzer ist auch heute für sehr viele Menschen Vorbild

VORBILDER DER DEUTSCHEN: Albert Schweitzer ist auch heute für sehr viele Menschen Vorbild Allensbacher Kurzbericht 15. Januar 2013 VORBILDER DER DEUTSCHEN: Albert Schweitzer ist auch heute für sehr viele Menschen Vorbild Die Anziehungskraft der humanistischen Botschaft Albert Schweitzers wirkt

Mehr

Der Fall der Mauer. Berlin vor 25 Jahren

Der Fall der Mauer. Berlin vor 25 Jahren Der Fall der Mauer. Berlin vor 25 Jahren Mit Dieter Segert, Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien Betrifft: Geschichte / Teil 1-5 Gestaltung: Martin Adel Sendedatum: 3. - 7. November 2014

Mehr

3 Karikaturensammlung

3 Karikaturensammlung ARCHIVALIE Groener-Geyer, Dorothea Seite: 3 3 Karikaturensammlung 3.1 Chronologische Ablage 018/1 - Karikaturen 1961 Diverse Themen ( u.a. Haushaltsplanung in Wiesbaden, UNO und Kongo, Chruschtschow, deutsch-deutsche

Mehr

ÜBERSETZUNG Kursiv gesetzt Texte sind Anmerkungen bzw. Sinnergänzungen des Übersetzers.

ÜBERSETZUNG Kursiv gesetzt Texte sind Anmerkungen bzw. Sinnergänzungen des Übersetzers. ÜBERSETZUNG Kursiv gesetzt Texte sind Anmerkungen bzw. Sinnergänzungen des Übersetzers. GENERALKONSULAT DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA Leipzig Information Resource Center Wilhelm-Seyfferth-Straße

Mehr

Revisionismus in der deutschen Außenpolitik,

Revisionismus in der deutschen Außenpolitik, FORSCHUNGSINSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT UND EUROPÄISCHE FRAGEN DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN Lehrstuhl für Internationale Politik Prof. Dr. Thomas Jäger Titel der Veranstaltung: Art der Veranstaltung:

Mehr

In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? gesch4. In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer?

In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? gesch4. In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? 1 1 1 1 In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? In welchem Jahr fiel die Berliner Mauer? 2 2 2 2 Wann war die erste Mondlandung?

Mehr

EU Historischer Einigungsprozess

EU Historischer Einigungsprozess EU Historischer Einigungsprozess Wer gehört zur Europäischen Union? Wer ist Gründungsmitglied? Welches Land möchte wann in die Europäische Union aufgenommen werden? Die Europäische Union wird immer größer

Mehr

Grundlagen, Entstehungsgeschichte und Bedeutung des Zwei-plus-Vier-Vertrages vom 12. September 1990

Grundlagen, Entstehungsgeschichte und Bedeutung des Zwei-plus-Vier-Vertrages vom 12. September 1990 Christoph-Matthias Brand Souveränität für Deutschland Grundlagen, Entstehungsgeschichte und Bedeutung des Zwei-plus-Vier-Vertrages vom 12. September 1990»Souveränität bedeutet in unserer Zeit Mitwirkung

Mehr

(Christoph Brodersen) Alle Rechte vorbehalten. Helmut Kohl. Der deutsche Einheitskanzler

(Christoph Brodersen) Alle Rechte vorbehalten. Helmut Kohl. Der deutsche Einheitskanzler (Christoph Brodersen) Helmut Kohl Der deutsche Einheitskanzler 1982-1998 Gliederung: Einleitung: Kohls Position in der deutschen und in der Weltpolitik S. 3 Hauptteil: 1 (Christoph Brodersen) 1. Privater

Mehr

Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages

Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages Berlin, 22.1.2013 Sehr geehrte Parlamentspräsidenten, sehr geehrter Herr Präsident, lieber François Hollande,

Mehr

BÜRO HANS-DIETRICH GENSCHER. R e d e. von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher. anlässlich der Eröffnungsveranstaltung des

BÜRO HANS-DIETRICH GENSCHER. R e d e. von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher. anlässlich der Eröffnungsveranstaltung des BÜRO HANS-DIETRICH GENSCHER R e d e von Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher anlässlich der Eröffnungsveranstaltung des Kolloquiums 1963: année pivot des relations francoallemandes? am 19. Januar

Mehr

EU Deutschland Duisburg

EU Deutschland Duisburg Zeittafel EU / Deutschland / Duisburg von Sebastian Grigo und Moritz Esken 1949 EU Deutschland Duisburg 1950 23. Mai: Gründung der Bundesrepublik in den drei westlichen Besatzungszonen. Duisburg liegt

Mehr

Voransicht. Eisige Zeiten für Deutschland und die Welt der Kalte Krieg. Das Wichtigste auf einen Blick. Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim

Voransicht. Eisige Zeiten für Deutschland und die Welt der Kalte Krieg. Das Wichtigste auf einen Blick. Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim 20./21. Jahrhundert Beitrag 28 Kalter Krieg (Klasse 10) 1 von 28 Eisige Zeiten für Deutschland und die Welt der Kalte Krieg Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim m Zusammenhang mit der Annexion der Krim

Mehr

110 Jahre SPD Fränkisch Crumbach 1906 Die Gründung des SPD Ortsvereines

110 Jahre SPD Fränkisch Crumbach 1906 Die Gründung des SPD Ortsvereines 1906 Die Gründung des SPD Ortsvereines Heinrich Bauer 1. Vorsitzender und ab 1910 erster SPD Gemeindevertreter 31 Gründungsmitglieder Öffentliche Vorstandssitzungen Monatliche Versammlungen 10min Redezeit

Mehr

Die Entstehung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland 1949

Die Entstehung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland 1949 Die Entstehung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland 1949 Eine Dokumentation Herausgegeben von Michael F. Feldkamp Philipp Reclam jun. Stuttgart Inhalt Vorwort 13 Einleitung 15 1»Nürnberger

Mehr

Videoarchive zu zeit- und kulturhistorischen Themen für den Unterricht ORF-TVthek goes school

Videoarchive zu zeit- und kulturhistorischen Themen für den Unterricht ORF-TVthek goes school ORF. WIE WIR. Videoarchive zu zeit- und kulturhistorischen Themen für den Unterricht ORF-TVthek goes school Videoarchiv: US-Wahl Die Präsidentenwahl 2012 war Anlass für ein TVthek-Archiv mit Blick auf

Mehr

Eine einmalige historische Situation Friedliche Revolution und deutsche Einheit

Eine einmalige historische Situation Friedliche Revolution und deutsche Einheit These 6 Die Ereignisse von 1989/90 waren präzedenzlos mit Blick auf die friedliche Revolution ebenso wie mit Blick auf die Gestaltung der deutschen Einheit. Es gelang nach dem Fall der Mauer innerhalb

Mehr

Deutsche Teilung und Friedliche Revolution. Eine Studie im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur

Deutsche Teilung und Friedliche Revolution. Eine Studie im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur Deutsche Teilung und Friedliche Revolution Eine Studie im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Deutschsprachige Bevölkerung im Alter ab 14 Jahren

Mehr

50. Jahrestag des Elysée-Vertrags Goldene Hochzeit für das deutsch-französische Paar

50. Jahrestag des Elysée-Vertrags Goldene Hochzeit für das deutsch-französische Paar POLICY PAPER Europäische Frage Nr. 264 22. Januar 2013 Gérard Saint-Paul Goldene Hochzeit für das deutsch-französische Paar Während eines dreiviertel Jahrhunderts, von 1870 bis 1945, haben Generationen

Mehr

Arbeiten Sie mit einem Partner oder einer Partnerin und variieren Sie den Dialog.

Arbeiten Sie mit einem Partner oder einer Partnerin und variieren Sie den Dialog. 1 Wie heißen die Länder? Schreiben Sie die Ländernamen und ordnen Sie sie den Kontinenten zu. Ka Frank Ko Nami Deutsch Argen Öster Ägyp Ja Ind Mexi Chi Däne Mar okko ien reich nada le mark pan rea bia

Mehr

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer Für die Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer mit einem Besuch im ASISI-Mauerpanorama Gruppe: gefördert durch: Herausgeber: Berliner Forum für geschichte und gegenwar

Mehr

DIE DEUTSCHE AUSGABE VON "ГОРБАЧЕВ И ГЕРМАНСКИЙ ВОПРОС" Joachim Glaubitz

DIE DEUTSCHE AUSGABE VON ГОРБАЧЕВ И ГЕРМАНСКИЙ ВОПРОС Joachim Glaubitz 1 DIE DEUTSCHE AUSGABE VON "ГОРБАЧЕВ И ГЕРМАНСКИЙ ВОПРОС" Joachim Glaubitz Im Jahre 2006 erschien in Moskau ein Buch unter dem Titel Michail Gorbacev i germanskii vopros Michail Gorbatschow und die deutsche

Mehr

Clemens-August-Gymnasium, Cloppenburg Schuleigenes Fachcurriculum Geschichte Klasse 10

Clemens-August-Gymnasium, Cloppenburg Schuleigenes Fachcurriculum Geschichte Klasse 10 Grundlage: Kerncurriculum für das Gymnasium, Schuljahrgänge 5-10, Geschichte, Jgs. 10 Lehrbuch: Geschichte und Geschehen G, Niedersachsen Band 6 Zeit des Nationalsozialismus Ideologie und Herrschaftspraxis

Mehr

Vor 20 Jahren verkündete die Führung des Staats DDR die Öffnung der Grenze zur BRD GmbH 20 Jahre Mauerfallüge

Vor 20 Jahren verkündete die Führung des Staats DDR die Öffnung der Grenze zur BRD GmbH 20 Jahre Mauerfallüge Die Mauerfall- Lüge Vor 20 Jahren verkündete die Führung des Staats DDR die Öffnung der Grenze zur BRD GmbH 20 Jahre Mauerfallüge Berlin. Gegenwärtig stellen die meisten Massenmedien die Ereignisse jener

Mehr

Einbürgerungstest Nr. 4

Einbürgerungstest Nr. 4 Einbürgerungstest Nr. 4 Einbürgerungstest: Frage 1/33 Wen müssen Sie in Deutschland auf Verlangen in Ihre Wohnung lassen? den Postboten / die Postbotin den Vermieter / die Vermieterin den Nachbarn / die

Mehr

Geschichte betrifft uns

Geschichte betrifft uns Geschichte betrifft uns Allgemeine Themen Geschichte des jüdischen Volkes Seuchen in der Geschichte Sterben und Tod Frauenbewegung in Deutschland Polen und Deutsche Japan Mensch und Umwelt in der Geschichte

Mehr

Niemals darf es mehr vorkommen, dass wir uns gegenseitig töten. Für alle Zukunft wollen wir uns nur noch umarmen.

Niemals darf es mehr vorkommen, dass wir uns gegenseitig töten. Für alle Zukunft wollen wir uns nur noch umarmen. Niemals darf es mehr vorkommen, dass wir uns gegenseitig töten. Für alle Zukunft wollen wir uns nur noch umarmen. ---------------------------------------------- Il ne doit plus arriver que nous nous tuions

Mehr

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg 1 Sonntag, 30. August 2015 Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, chers amis de Vierzon, zunächst ein herzliches Dankeschön,

Mehr

1 Die beiden deutschen Staaten im Einfluss des Ost-Westkonflikts - die 1960er-Jahre 9

1 Die beiden deutschen Staaten im Einfluss des Ost-Westkonflikts - die 1960er-Jahre 9 Vorwort 8 1 Die beiden deutschen Staaten im Einfluss des Ost-Westkonflikts - die 1960er-Jahre 9 1.1 Von der Berlin-Krise zur Kuba-Krise 9 M1 Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR und Erste Sekretar des

Mehr

Fachcurriculum Geschichte Sophienschule: Jahrgang 10

Fachcurriculum Geschichte Sophienschule: Jahrgang 10 Fachcurriculum Geschichte Sophienschule: Jahrgang 10 Geschichte Deutschlands nach 1945 im europäischen und internationalen Kontext Unterrichtseinheit mit Unterthemen/ Schwerpunkten/ Leitfragen Inhaltsbezogene

Mehr

Informelle Gremien internationaler Zusammenarbeit

Informelle Gremien internationaler Zusammenarbeit Informelle Gremien internationaler Zusammenarbeit Referenten: Lena Reuters, Moritz Pilz, Tobias Hegelow und Johannes Sprenger Hier Logo oder Name (Schriftart Meta, Schriftgröße 15Pkt) bündig mit dem Claim

Mehr

George Bush in: New York Times vom 25. Oktober 1990.

George Bush in: New York Times vom 25. Oktober 1990. US-Präsident George Bush zum Vereinigungsprozess in Deutschland [...] Ich teile die Sorge mancher europäischer Länder über ein wiedervereinigtes Deutschland nicht, weil ich glaube, dass Deutschlands Bindung

Mehr

Zahlen Daten Fakten. I. Als Regierender Bürgermeister von Berlin (1957 bis 1966)

Zahlen Daten Fakten. I. Als Regierender Bürgermeister von Berlin (1957 bis 1966) Zahlen Daten Fakten Eröffnungskampagne BER Willy Brandt begrüßt die Welt Willy Brandt Stationen seines Lebens 1913 Am 18. Dezember in Lübeck geboren 1930 Eintritt in die SPD 1933-1945 Exil in Norwegen

Mehr

Weltkulturerbe Völklinger Hütte Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Weltkulturerbe Völklinger Hütte Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur Lernpaket für Lehrer und Schüler mail@voelklinger-huette.org Seite 1 25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung Fotografien von Helmut R. Schulze 13. April bis 9. November 2014, täglich ab 10 Uhr Lernpaket für

Mehr

25 Jahre 2+4-Vertrag

25 Jahre 2+4-Vertrag 25 Jahre 2+4-Vertrag Wir schauen auf die Geschichte und sehen eine logische Kette von Ereignissen. Eines folgt auf das andere. Es kam so, weil es so kommen musste. Ein Fluss, der selbstverständlich in

Mehr

SPECIAL #1 2012 WWW.PICTUREDESK.COM

SPECIAL #1 2012 WWW.PICTUREDESK.COM SPECIAL # 0 WWW.PICTUREDESK.COM Sean Connery, Liebesgrüße aus Moskau, 96 Friedrich/Interfoto/picturedesk.com GESCHÜTTELT, NICHT GERÜHRT! GESCHÜTTELT, NICHT GERÜHRT SEIT 0 JAHREN SIND ES IMMER DIE GLEICHEN

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

Quiz Politische Bildung. EuropaQuiz Themen- bzw. Fragenkatalog für Vorarlberg. Phase I: Ermittlung der SchulsiegerInnen

Quiz Politische Bildung. EuropaQuiz Themen- bzw. Fragenkatalog für Vorarlberg. Phase I: Ermittlung der SchulsiegerInnen Quiz Politische Bildung EuropaQuiz 2009 Themen- bzw. Fragenkatalog für Vorarlberg Phase I: Ermittlung der SchulsiegerInnen Dieser Fragenkatalog ist eine Arbeitsvorlage für die Erstellung des Quiz zur Ermittlung

Mehr

Sie die entsprechenden Werte bitte der folgenden Tabelle, um sicherzustellen, dass diese Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann.

Sie die entsprechenden Werte bitte der folgenden Tabelle, um sicherzustellen, dass diese Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann. 20 2 Ausgangstest Gesellschaft über viele Jahre. Insbesondere die de facto Aufgabe der Gebiete östlich von Oder und Neiße stieß auf großen Widerstand. Im Ausland, wurde diese Politik weitgehend begrüßt.

Mehr

Deutsche Münzen. von damals bis zum Ende der DM Zeit SCHIMMER

Deutsche Münzen. von damals bis zum Ende der DM Zeit SCHIMMER Mindestbestellwert 50, Deutsche Münzen von damals bis zum Ende der DM Zeit Reinhard SCHIMMER GMBH Stand 24.11.2015 Die Preise ohne Angabe von Jahrgang und Münzzeichen beziehen sich auf den Münztyp. Hier

Mehr

Das Berliner Familien-Feriendorf Nadenberg

Das Berliner Familien-Feriendorf Nadenberg Das Berliner Familien-Feriendorf Nadenberg Das Berliner Familien-Feriendorf Nadenberg hat die Stadt Lindenberg bundesweit bekannt gemacht und über Jahrzehnte das Leben in Lindenberg mitbestimmt. Die eigentliche

Mehr

Das Rathaus vor dem Anbau Oktober 1999

Das Rathaus vor dem Anbau Oktober 1999 Das Rathaus vor dem Anbau Oktober 1999 Das alte "Gerätehaus" im Rathaus 1999 Roland Schmid 2001 1 Das alte Gebäude vor dem Abbruch Oktober 1999 Das neue Gerätehaus im Mai 2001 Roland Schmid 2001 2 Abbrucharbeiten

Mehr

DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

DEUTSCHLAND UND FRANKREICH DEUTSCHLAND UND FRANKREICH EIN HALBES JAHRHUNDERT FREUNDSCHAFT UND ZUSAMMENARBEIT Niemals nahm ein bedeutenderes, schöneres und nützlicheres Projekt den menschlichen Geist für sich ein als das eines fortdauernden

Mehr

Festvortrag zur Eröffnung der Internationalen Konferenz zu The Cold War: History, Memory, Representation 14.-17. Juli 2011

Festvortrag zur Eröffnung der Internationalen Konferenz zu The Cold War: History, Memory, Representation 14.-17. Juli 2011 Festvortrag zur Eröffnung der Internationalen Konferenz zu The Cold War: History, Memory, Representation 14.-17. Juli 2011 Overcoming the Cold War: European Division, Détente and Reintegration Rotes Rathaus

Mehr

Die Wende. Historie und Chronik der Wendezeit in Deustchland Ost und West

Die Wende. Historie und Chronik der Wendezeit in Deustchland Ost und West Die Wende Historie und Chronik der Wendezeit in Deustchland Ost und West 23.04.1986 Eisenhüttenstadt und Saarlouis schließen die erste deutschdeutsche Städtepartnerschaft (55 weiter bis Wende). 06.05.1986

Mehr

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland Jahrgang 51 August 2009 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland 1949 2009 Mit Kopiervorlagen für den handlungsorientierten Unterricht Inhalt 3 60 Deutsche Jahre im Überblick 19 Didaktische Hinweise 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Deutsche Gehörlosen-Bund von 1950 bis heute

Der Deutsche Gehörlosen-Bund von 1950 bis heute Vortrag bei den 4. Kulturtagen des Deutschen Gehörlosenbundes e.v. am 21. August 2008 in Köln: Der Deutsche Gehörlosen-Bund von 1950 bis heute Von Helmut Vogel, M.A. 1 2 Organisation des Reichsverbandes

Mehr

67 Szene 1: Am Reichstag 68 Szene 2: Mauerbau 69 Szene 3: Flucht Texte der Hörszenen: S. 143/144

67 Szene 1: Am Reichstag 68 Szene 2: Mauerbau 69 Szene 3: Flucht Texte der Hörszenen: S. 143/144 Die Mitarbeiter von Radio D fahren immer noch mit dem Bus durch Berlin. Gerade nähern sie sich dem Sitz des deutschen Parlaments. Dort steigen sie aus, denn in dieser Gegend gibt es viel zu sehen. Obwohl

Mehr

Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied

Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens wurde in einem großen Festakt aus seinem Amt als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Erkelenz verabschiedet und zum Ehrenstadtbrandinspektor

Mehr

a) Erklären Sie die Wörter in der ersten Spalte oder übersetzen Sie sie in Ihre Muttersprache.

a) Erklären Sie die Wörter in der ersten Spalte oder übersetzen Sie sie in Ihre Muttersprache. 1 Mehr Europa? a) Erklären Sie die Wörter in der ersten Spalte oder übersetzen Sie sie in Ihre Muttersprache. b) Notieren Sie mit, oder, ob Sie bei diesem Punkt eine Tendenz nach oben (zu mehr), nach unten

Mehr

Etappen und Ereignisse auf dem Weg zur Spaltung Deutschlands

Etappen und Ereignisse auf dem Weg zur Spaltung Deutschlands Etappen und Ereignisse auf dem Weg zur Spaltung Deutschlands Konferenz von Casablanca (14. 26.01.1943) Konferenz von Teheran (28.11. 01.12.1943) Konferenz von Jalta (04.01.- 11.02.1945) Potsdamer Konferenz

Mehr

Die Rosse der Bosse. Privat fahren wir einen Golf. Kanzlermobile

Die Rosse der Bosse. Privat fahren wir einen Golf. Kanzlermobile Kanzlermobile Der Autokanzler: Mit Gerhard Schröder hielten 1998 zwei Audi A8 Einzug ins Kanzleramt. Die einzige Marke mit vier Ringen, kokettierte der viermal verheiratete Kanzler. Die Rosse der Bosse

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

Tokio Sky tree ist (nach dem Burj Khalifa in Dubai) das zweithöchste Gebäude, das es gibt.

Tokio Sky tree ist (nach dem Burj Khalifa in Dubai) das zweithöchste Gebäude, das es gibt. Das Zentrum von New York heißt Manhatten. Beeindruckend sind die vielen Wolkenkratzer. Es liegt auf einer Halbinsel. Die Brooklyn- Bridge verbindet Manhatten mit dem Stadteil Brooklyn. Die Stadt liegt

Mehr

Die Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland Die Bundesrepublik Deutschland Amtssprache: Deutsch Hauptstadt: Berlin Staatsform: Parlamentarische Bundesrepublik Regierungsform: Parlamentarische Demokratie Staatsoberhaupt: Bundespräsident Christian

Mehr

Anmeldung zur Reise nach Wolgograd vom September 2013 Bei Bedarf kopieren! Name:..Vorname(n) wie im Reisepass! Geb.Datum:.Geburtsort:.

Anmeldung zur Reise nach Wolgograd vom September 2013 Bei Bedarf kopieren! Name:..Vorname(n) wie im Reisepass! Geb.Datum:.Geburtsort:. Anmeldung zur Reise nach Wolgograd vom 5. 9. September 2013 Bei Bedarf kopieren! Name:..Vorname(n) wie im Reisepass! Geb.Datum:.Geburtsort:. Pass Nr.:... ausstell. Behörde ausgestellt am: gültig bis:...

Mehr

Synopse zur deutschen Nachkriegsgeschichte

Synopse zur deutschen Nachkriegsgeschichte Synopse zur deutschen Nachkriegsgeschichte Deutsche Demokratische Republik zwischenstaatliche bzw. internationale Ereignisse Bundesrepublik Deutschland 1945 8.5.1945 Kapitulation Aug./Sept. 45 Beginn der

Mehr

Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg. Programm

Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg. Programm Trauerfeierlichkeiten für Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt am 23. November 2015 in Hamburg Programm 09:00 Uhr Einlassbeginn St. Michaelis ca. 10:00 Uhr Zusammentreffen der Familie mit den Verfassungsorganen

Mehr

Internationale Kontakte und Städtepartnerschaften

Internationale Kontakte und Städtepartnerschaften Internationale Kontakte und Städtepartnerschaften (aus: Unterbiberg Neubiberg. Von den Anfängen am Hachinger Bach bis ins 21. Jahrhundert, hg. v. Hermann Rumschöttel und Katja Klee) Schon seit Ende 1972

Mehr

V E R A N S T A L T U N G S B E I T R A G

V E R A N S T A L T U N G S B E I T R A G V E R A N S T A L T U N G S B E I T R A G 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland - 60 Jahre Staatsgeschenke Nachmittagsseminar im Weltkulturerbe Völklinger Hütte Von Konrad Adenauer bis Angela Merkel, von

Mehr

Hier der UT-Text zum nachlesen...ist wirklich interessanter Beitrag von Starikow

Hier der UT-Text zum nachlesen...ist wirklich interessanter Beitrag von Starikow https://www.youtube.com/watch?v=oelf_qlalr8 Hier der UT-Text zum nachlesen...ist wirklich interessanter Beitrag von Starikow Ehe wir darüber reden, was passieren wird, schlage ich vor, wir einigen uns

Mehr

FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin

FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin FVG Frühjahrs-Gesamtvorstandsitzung 2008 in Berlin Im dbb forum getagt und Berlin besucht Längere Planungen und Absprachen waren erforderlich, um einen bei der letzten Delegiertenversammlung geäußerten

Mehr

PDM Homestay Services GmbH Neubaugasse 68/2/20 1070 Wien Tel.: +43 1 478 80 90 Fax: +43 1 478 80 90 20

PDM Homestay Services GmbH Neubaugasse 68/2/20 1070 Wien Tel.: +43 1 478 80 90 Fax: +43 1 478 80 90 20 PDM Homestay Services GmbH Neubaugasse 68/2/20 1070 Wien Tel.: +43 1 478 80 90 Fax: +43 1 478 80 90 20 ALLGEMEIN Wie jedes Jahr kommen auch 2011 wieder sehr viele amerikanische Student Ambassadors nach

Mehr