ZoomText 10. Benutzerhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZoomText 10. Benutzerhandbuch"

Transkript

1 ZoomText 10 Benutzerhandbuch

2 Copyrights ZoomText Vergrößerer Copyright 2011, Algorithmic Implementations, Inc. Alle Rechte vorbehalten. ZoomText Vergrößerer/Reader Copyright 2011, Algorithmic Implementations, Inc. Alle Rechte vorbehalten. ZoomText 10 Benutzerhandbuch Copyright 2011, Algorithmic Implementations, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nicht autorisiertes Kopieren, Publizieren, Verkaufen oder andere Verteilung dieser Software oder Dokumentation ist eine Verletzung des Federal Copyright Law. Kein Teil dieser Publikation darf in irgendeiner Weise oder Form reproduziert, übermittelt, oder in einem Retrievalsystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden ohne die schriftliche Erlaubnis von Algorithmic Implementations, Inc. (d.b.a. Ai Squared). Würdigung Software-Entwicklung Richard Demar Jost Eckhardt Jim Edwards Y Fang Tony Jomaa Tim Lalor Hwasoo Lee Fred Lichtenfels Backend Web Entwicklung Doug Hacker Produktbenutzbarkeit Scott Moore DoKumentation and Packaging Scott Moore Rebecca Proskin Produkttests Mushtaq Ahmed Derek Bove Michael Connors Vijetha Devarashetty Gus Fleishmann Cathy Gettel Lloyd Georgeson Maurie Hill James Jandzinski Breton Knight Gary Walker Shawn Warren Handelsmarken (Trademarks) ZoomText und xfont sind registrierte Handelsmarke von Algorithmic Implementations, Inc. ZoomText Magnifier, ZoomText Magnifier/Reader und ZoomText ImageReader sind registrierte Handelsmarken von Algorithmic Implementations, Inc. TruVoice ist eine Handelsmarke von ScanSoft, Inc. ViaVoice ist eine registrierte Handelsmarke von International Business Machines Corporation. NeoSpeech ist eine registrierte Handelsmarke von of NeoSpeech, Inc. Microsoft Speech Synthesis Engine ist eine registrierte Handelsmarke von Microsoft Corporation. Microsoft, Windows and Microsoft Speech Synthesis Engine sind registrierte Handelsmarken von Microsoft Corporation. Second Edition: February 2012 Ai Squared, P.O. Box 669, Manchester Center, VT 05255

3 Software License Agreement IMPORTANT Read this carefully before using this product. ALGORITHMIC IMPLEMENTATIONS, INC. (D.B.A. AI SQUARED) IS WILLING TO LICENSE THE ENCLOSED SOFTWARE TO YOU ONLY IF YOU ACCEPT ALL OF THE TERMS IN THIS LICENSE AGREEMENT. IF YOU DO NOT AGREE TO THESE TERMS, LICENSOR WILL NOT LICENSE THIS SOFTWARE TO YOU, AND IN THAT CASE YOU SHOULD RETURN THIS PRODUCT PROMPTLY, INCLUDING THE PACKAGING, CD-ROM, AND ALL WRITTEN MATERIALS, TO THE PLACE OF PURCHASE FOR A FULL REFUND. Ownership of the Software 1. The enclosed Licensor software program ("Software") and the accompanying written materials are owned by Licensor and are protected by United States copyright laws, by laws of other nations, and by international treaties. Grant Of License 2. The licenses granted in this Section 2 are subject to the terms and conditions set forth in this Software License Agreement: (a) Subject to Section 2(b), you may install and use the Software on a single computer; OR install and store the Software on a storage device, such as a network server, used only to install the Software on your other computers over an internal network, provided you have a license for each separate computer on which the Software is installed and run. Except as otherwise provided in Section 2(b), a license for the Software may not be shared, installed or used concurrently on different computers. (b) For a "Single-User" product license, the Software may be installed and activated on up to three computers. While the Software may be activated on three computers, use of the collective installations is restricted to one user at any given time. Simultaneous use by more than one user violates this license agreement. (c) You agree that Ai Squared, or a legal representative of Ai Squared may audit your use of the Software for compliance with these terms at any time, upon reasonable notice. In the event that such audit reveals any use of the Software by you other than in full compliance with the terms of this Agreement, you shall reimburse Ai Squared for all reasonable expenses related to such audit in addition to any other liabilities you may incur as a result of such non-compliance.

4 (d) Mandatory Product Activation. The license rights granted under this Agreement may be limited to the first sixty (60) days after you first install the Software unless you supply information required to activate your licensed copy in the manner described during the activation sequence of the Software. You may need to activate the Software through the use of the Internet or telephone; toll charges may apply. There are technological measures in this Software that are designed to prevent unlicensed or illegal use of the Software. You agree that Ai Squared may use those measures and you agree to follow any requirements regarding such technological measures. You may also need to reactivate the Software if you modify your computer hardware or alter the Software. Product activation is based on the exchange of information between your computer and Ai Squared. None of this information contains personally identifiable information nor can it be used to identify any personal information about you or any characteristics of your computer configuration. Restrictions on Use and Transfer 3. You may not copy the Software, except that (1) you may make one copy of the Software solely for backup or archival purposes, and (2) you may transfer the Software to a single hard disk provided you keep the original solely for backup or archival purposes. You may not copy the written materials. 4. Other than with respect to an "Evaluation" version of the Software, you may permanently transfer the Software and accompanying written materials (including the most recent update and all prior versions) if you retain no copies and the transferee agrees to be bound by the terms of this Agreement. Such a transfer terminates your license. You may not rent or lease the Software or otherwise transfer or assign the right to use the Software, except as stated in this paragraph. You may not sell or transfer any Evaluation version of the Software. 5. You may not reverse engineer, decompile, or disassemble the Software. Limited Warranty 6. Licensor warrants that the Software will perform substantially in accordance with the accompanying written materials for a period of 90 days from the date of your receipt of the Software. Any implied warranties on the Software are limited to 90 days. Some states do not allow limitations on duration of an implied warranty, so the above limitation may not apply to you. 7. Licensor disclaims all other warranties, either express or implied, including but not limited to implied warranties of merchantability, fitness for a particular purpose, and non-infringement, with respect to the software and the accompanying written materials. This limited warranty gives you specific legal rights. You may have others, which vary from state to state.

5 8. Licensor's entire liability and your exclusive remedy shall be, at licensor's choice, either (a) return of the price paid or (b) replacement of the software that does not meet licensor's limited warranty and which is returned to licensor with a copy of your receipt. Any replacement Software will be warranted for the remainder of the original warranty period or 30 days, whichever is longer. These remedies are not available outside the United States of America. 9. This Limited Warranty is void if failure of the Software has resulted from modification, accident, abuse, or misapplication. 10. In no event will licensor be liable to you for damages, including any loss of profits, lost savings, or other incidental or consequential damages arising out of your use or inability to use the software. Because some states do not allow the exclusion or limitation of liability for consequential or incidental damages, the above limitation may not apply to you. 11. This Agreement is governed by the laws of the State of Vermont. 12. If you have any questions concerning this Agreement or wish to contact Licensor for any reason, please write: Ai Squared, P.O. Box 669, Manchester Center, VT or call (802) U.S. Government Restricted Rights. The Software and documentation are provided with Restricted Rights. Use, duplication, or disclosure by the Government is subject to restrictions set forth in subparagraph (c)(1) of The Rights in Technical Data and Computer Software clause at DFARS or subparagraphs (c)(1)(ii) and (2) of Commercial Computer Software - Restricted Rights at 48 CFR , as applicable. Supplier is Ai Squared, P.O. Box 669, Manchester Center, VT 05255

6

7 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung ZoomText Vergrößerer ZoomText Vergrößerer/Reader Was ist neu in ZoomText 10 Systemvoraussetuzngen Über das Benutzerhandbuch Dokumentformat 2 Einstieg in ZoomText ZoomText 10 Installieren 16 Programmkomponenten herunterladen (downloaden) 19 Automatisches Update 20 ZoomText 10 starten 22 Aktivierung von ZoomText Die Aktivierung von ZoomText vorbereiten 24 Der Aktivierungsvorgang 25 Aktivierung einer Vergrößerer/Reader -Installation mit einer Seriennummer für ZoomTextVergrößerer 28 ZoomText auf mehr als einem Computer aktivieren 28 Ihre ZoomText Software-Lizenz übertragen 29 Häufig gestellte Fragen über die Produktaktivierung 30 Registrierung von ZoomText ZoomText Benutzeroberfläche 35

8 Minimieren und Wiederherstellen der Benutzeroberfläche 38 ZoomText ein- und ausschalten 39 Das ZoomText-Symbol (-Ikon) 40 Werkzeuge im Gebrauch mit der Tastatur 41 ZoomText beenden 42 ZoomText De-Installieren 43 Windows Logon-Unterstützung 44 Die Werkzeugleiste für die Logon-Unterstützung von ZoomText 44 Logon-Unterstützung von ZoomText ein- und ausschalten 46 Windows Benutzerzugangskontrolle 47 Hilfe erhalten 49 3 Vergrößerungseigenschaften 51 Vergrößerer Werkzeugleiste 51 Einstellungen der Vergrößerungsstufen 54 Zoomen mit dem Mausrad 57 Vergrößerungsfenster 60 Ein Vergrößerungsfenster wählen 61 Ein Vergrößerungsfenster anpassen 65 Fenster-Einfrieren 67 Den Ansicht-Modus und den Sicht-Lokator benutzen 71 Dual-Monitor-Unterstützung 74 Voraussetzungen für das Dual-Monitor-System76 Notwendige Anzeigeeinstellungen 77 Die Dual-Monitor-Unterstützung von ZoomText benutzen 78 Erweiterte Dual-Monitor-Einstellungen 82

9 ZoomText mit ausgeschaltetem Dual-Monitor 83 Primärer Monitor und physikalische Anordnung 84 Weitere Infos über die Auswahl des primären Monitors 84 Weitere Infos über die physikalische Anordnung von mehreren Monitoren 85 Die Dual-Monitor-Eigenschaft mit drei oder mehr Monitoren 86 Dual-Monitor-Fehlerbehandlung 87 Bildschirmverstärkungen 94 Farbverstärkungen 95 Zeigerverstärkungen 101 Cursorverstärkungen 105 Fokus-Verstärkungen 109 Fontverstärkungen 114 xfont in problematischen Anwendungen ausschließen 119 Sucher 121 Desktop-Sucher 121 Web Sucher 126 Web Sucher starten 126 Seitensuche 127 Listensuche 129 Web Sucher hervorgehobener Stellen 132 Web Sucher Tastenbefehle 134 Text-Sucher 136 Werkzeugleiste Text-Sucher 138 Einstellungen des Text-Sucher 139 Text Sucher hervorgehobener Stellen 143 Navigationseinstellungen 145

10 Verfolgung Die Verfolgung an- und ausschalten Ausrichtung Maus Sanftes Verschieben Bequemes Scrollen 4 Screen Reader Eigenschaften Die Reader Werkzeugleiste Sprachausgabe Einstellungen Die Sprachausgabe an- und ausschalten Anpassen der Sprechgeschwindigkeit Die Einstellungen für die Sprachausgabe (Synthesizer) Textverarbeitung Hinweise Echo Einstellungen Tastenecho Mausecho Programmecho Ausführlichkeit Reader/Vorlesen Werkzeuge AppReader Ab Mauszeiger vorlesen Einstellungen AppReader AppReader Kurztasten DocReader Die DocReader Werkzeugleiste DocReader Einstellungen DocReader Kurztasten Lesezonen

11 Werkzeugleiste Lesezonen Lesezonen erzeugen, editieren und löschen Der Gebrauch der Lesezonen Einstellungen der Lesezonen Reader Optionen Sprich-dies Werkzeug Vorlesen des Windows-Zwischenspeichers Textvorlesen Kurztasten 5 Werkzeugfunktionen Die Werkzeuge der Werkzeugleiste ZoomText Kamera Einstieg in die ZoomText Kamera Eine geeignete Kamera und Kameraständer erwerben Aufbau Ihrer Kamera an Ihrem Arbeitsplatz Eine Kamera auswählen (wenn mehr als eine Kamera vorhanden ist) Die ZoomText Kamera benutzen Video Kamera- und Systemleistung ZoomText Kamera Einstellungen ZoomText Kamera Kurztasten ZoomText Recorder Den ZoomText Recorder starten Den Aufnahmeprozess durchführen Hintergrund Reader Den Hintergrund Reader starten Den Hintergrund Reader betätigen Hintergrund Reader Einstellungen ZoomText Bild Reader

12 6 Präferenzen Programm-Präferenzen Benutzeroberfläche Präferenzen Windows Vista Voreinstellungen 7 Kurztasten Kurztasten-Kombinationen Kurztasten-Dialogfeld Einstellungen zum Ändern der Kurztasten Kurztasten zu aktuellen Anwendungen durchreichen/kurztastenkonflikte ZoomText-Kurztasten 8 Konfigurationsdateien Konfigurationen sichern und laden Die Standard-Konfigurationen Kurztasten für die Konfiguration Anwendungseinstellungen Name der Anwendung

13 Kapitel 1 Einführung ZoomText 10 ist ein mächtiges Hilfsmittel, um sehbehinderten Menschen den Zugang zum Computer zu ermöglichen. ZoomText umfasst zwei Technologien Bildschirmvergrößerung und Bildschirm-Auslesen die es Ihnen erlauben, alles, was auf dem Bildschirm steht, zu sehen und anzuhören. Dadurch eröffnet sich ein vollständiger Zugang zu Anwenderprogrammen, Dokumenten, und Internet. Mit ZoomText 10 können Sie auch ausgedruckte Texte mittels einer Standard HD Webcam vergrößern ZoomText 10 ist in 2 Versionen erhältlich: Vergrößerer ein eigenständiges BildschirmVergrößerungs-Programm. Vergrößerer/Reader ein integriertes BildschirmVergrößerungs-Programm und Reader (BildschirmAuslese-Programm) Beide Versionen von ZoomText 10 wurden für Benutzer aus allen Altersgruppen und Erfahrungen entwickelt. Mit einem präzisen Mix von Mächtigkeit und Einfachheit gibt Ihnen ZoomText die vollständige Unabhängigkeit Zuhause, in der Schule und am Arbeitsplatz.

14 2 ZoomText Vergrößerer Der ZoomText Vergrößerer ist ein fortgeschrittenes Bildschirm-Vergrößerungsprogramm, das alles auf dem Bildschirm vergrößert und verstärkt. Die ZoomText 10 Vergrößerer-Eigenschaften umfassen: Flexiblere Vergrößerung Vollständiger Bereich der Vergrößerungsstufen bis zu 36x. Die Stufen umfassen: 1x bis 8x in Schritten von 1, 10x bis 16x in Schritten von 2, 20x bis 36x in Schritten von 4 und Zwischenwerte 1.25x, 1.5x, 1.75x und 2.5x. Leistungsfähige Vergrößerungsfenster 8 verschiedene Vergrößerungsfenster erlauben Ihnen, die vergrößerte Ansicht Ihren Anforderungen entsprechend anzupassen. Font-Verstärkungen Eine neue xfont-technologie zeigt Text in Druckqualität an, der bei allen Vergrößerungsstufen leicht zu lesen ist. Einstellungen für geglätteten, fett und zusammengerückten Text erlauben Ihnen, die Dicke und den Zeichenabstand des Textes für eine erhöhte Lesbarkeit fein abzustimmen. Dual-Monitor-Unterstützung Erlaubt Ihnen, die vergrößerte Ansicht auszudehnen oder gleichzeitig eine vergrößerte und eine normale Ansicht auf Ihrem Monitor darzustellen.

15 Kapitel 1 Einführung 3 Verstärkung der Bildschirmfarben Eine innovative Kontrolle der Farben verbessert die Klarheit des Bildschirms und reduziert die Augenschmerzen. Spezialeffekte umfassen Färbungen, Zwei-Farben-Modi und das Ersetzen von ungünstigen Farben. Sichtbarer Zeiger & Cursor Größe und Farbverstärkungen machen es leicht, den Mauszeiger zu sehen. Spezielle Lokatoren ermöglichen es Ihnen, auf einfache Weise, den Maus- und den Textcursor zu finden und ihnen zu folgen. Fokus-Verstärkungen Neue Fokus-Verstärkungen erleichtern das Auffinden und Verfolgen des Fokus des Steuerelementes, wenn Sie durch Anwendungsmenüs, Dialoge und andere Steuerelemente einer Anwendung navigieren. Sanftes Navigieren Wenn Sie in Ihrer Anwendung navigieren und die Ansicht verschieben, geschieht dies ruckelfrei und auf komfortable Weise. Kontrolliert erzwungene Mausbewegungen erlauben es Ihnen, Spalten und Zeilen zu überprüfen und Sie innerhalb des aktiven Fensters zu halten. Desktop-Sucher Der Desktop-Sucher hilft Ihnen, Programme und Dokumente auf dem Desktop, dem Infobereich der Taskleiste und in der Schnellstartleiste zu finden, zu öffnen oder zu starten.

16 4 Web Sucher Der Web Sucher hilft Ihnen, Webseiten mit interessanten Themen aufzusuchen, zu überfliegen, zu steuern und zu lesen. Text-Sucher Der neue Text-Sucher hilft Ihnen, Wörter, Sätze und Themen von Interesse in Ihren Dokumenten, Web-Seiten und Anwendungsfenstern zu finden. ZoomText Kamera Mit der ZoomText Kamera können Sie ausgedruckte Dokumente, Bücher und andere Objekte mit Hilfe einer Standard HD Webcam vergrößern. Einstellungen der Anwendung Sichert die Einstellungen für jede einzelne Anwendung, die Sie benutzen. Beim Wechsel der Anwendungen, lädt ZoomText automatisch die gewünschten Einstellungen. Windows Logon- Unterstützung Vergrößerungsund Bildschirmauslese-Unterstützung auf dem Windows Logon-Bildschirm.

17 Kapitel 1 Einführung 5 ZoomText Vergrößerer/Reader Der ZoomText Vergrößerer/Reader ist ein vollständig integriertes Bildschirm-Vergrößerungs-Programm und Reader (Bildschirm-Auslese-Programm), welches alles vergrößert und laut vorliest, was auf dem Bildschirm erscheint. Der ZoomText 10 Vergrößerer/Reader umfasst alle Eigenschaften des ZoomText Vergrößer und zusätzlich: Vollständiges Bildschirmauslesen ZoomText spricht automatisch alle Programmelemente einschließlich Menüs, Dialoge, Statusleisten, Listen und Meldungen. Drei Ausführlichkeitstufen geben Ihnen eine vollständige Kontrolle über die Menge der ausgesprochenen Informationen. Automatisches Dokumentlesen 'AppReader' liest automatisch Dokumente, Webseiten und s innerhalb der übergeordneten Anwendung vor. Benutzen Sie den AppReader Befehl Ab Mauszeiger Vorlesen, um AppReader sofort mit dem Wort unter dem Mauszeiger zu starten. 'DocReader' liest Dokumente in einer speziellen Umgebung, in der der Text zur einfacheren Ansicht formatiert wurde. Lesezonen Lesezonen erlauben Ihnen, ausgewählte Stellen in Ihrer Anwendung unmittelbar und sofort zu sehen und zu hören. Bis zu 10 Zonen pro Anwendung können definiert werden, die Sie mittels Pop-up-Menüs oder Tastaturkommandos ansprechen.

18 6 Vollständiger Internet Zugang ZoomText 10 liest jede Webseite in der richtigen Reihenfolge. Sie können automatisch lesen oder von Hand wort-, zeilen-, satz- und absatzweise navigieren. Text-Navigation Navigationstasten ermöglichen es auf einfache Weise zu lesen, während Sie Dokumente schreiben und editieren. Durch einfache Befehle können Sie wort-, zeilen-, satzund absatzweise lesen, auch während Sie Texte markieren. Tastenecho Jede Taste oder Wort, das Sie schreiben, wird automatisch gesprochen. Sie können wählen, ob alle Tasten gesprochen werden sollen oder nur eine ausgewählte Gruppe von Tasten. Mausecho Das Mausecho liest automatisch den Text, auf den Sie zeigen. Einzelne Worte oder vollständige Zeilen des Textes werden unmittelbar oder beim kurz-darüber Schweben gelesen. Sprich-dies-Werkzeug Das Sprich-Dies-Werkzeug ermöglicht Ihnen, ausgewählte Bildschirmbereiche durch Klicken oder Ziehen mit der Maus vorlesen zulassen. Hintergrund Reader Mit dem Hintergrund Reader können Sie Dokumente, Webseiten, s oder sonstige Texte anhören, während Sie gleichzeitig andere Arbeiten ausführen.

19 Kapitel 1 Einführung 7 ZoomText Recorder Mit dem ZoomText Recorder können Sie Texte von Dokumenten, Webseiten, s oder von sonstigen Quellen in Tonaufzeichnungen verwandeln, die Sie auf Ihrem Computer anhören oder auf Ihr Mobilgerät übertragen und unterwegs anhören können. Spezielle Anwendungsunterstützung Die eingebaute Unterstützung für gängige Anwendungen einschließlich Microsoft Office (Word, Excel, Outlook), Adobe Reader, Firefox erlaubt Ihnen, in Ihren Dokumenten mit 100%iger Genauigkeit zu lesen und zu navigieren. Eingebaute Sprachausgaben ZoomText enthält vier eingebaute Sprachausgaben mit einer Vielfalt von männlichen und weiblichen Stimmen. Die neuen Sprachausgaben NeoSpeech haben eine Stimme, die so menschenähnlich wie nie zuvor klingt (nur englisch).

20 8 Was ist neu in ZoomText 10 ZoomText 10 enthält folgende neue Eigenschaften und Verbesserungen, die Ihnen eine größere Produktivität und Unterstützung der neuesten Versionen der gängigen Anwendungen bringt. Verbesserter Web Sucher Der neu gestaltete Web Sucher wurde erweitert, so dass Sie Webseiten schnell aufsuchen, überfliegen, steuern und lesen können. Sie können jetzt Worte oder Ausdrücke auf der gesamten Webseite suchen, um Themen von Interesse zu finden. Haben Sie ein Thema von Interesse gefunden, können Sie den Web Sucher von dieser Stelle an vorlesen lassen (nur ZoomText Vergrößerer/Reader). Web Sucher kann auch Links und Steuerelemente auffinden und ausführen, so dass Sie nahtlos zwischen den Webseiten navigieren können. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 3 Web Sucher. ZoomText Kamera Mit der neuen ZoomText Kamera -Funktion können Sie jede hochauflösende (HD) Webcam benutzen, um ausgedruckte Texte und sonstige Objekte direkt auf Ihrem Computerbildschirm zu vergrößern einschließlich Rechnungen, Zeitschriften, Fotografien, Arzneimittelbeschriftungen, handwerklichen Artikeln und mehr. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 5 - "ZoomText Kamera."

21 Kapitel 1 Einführung 9 Hintergrund Reader Mit dem neuen Hintergrund Reader können Sie Dokumente, Webseiten, s oder sonstige Texte anhören, während Sie gleichzeitig andere Arbeiten ausführen. Sie kopieren oder markieren einfach den Text, den Sie anhören möchten, und starten den Hintergrund Reader. Während der Text vorgelesen wird, haben Sie Zeit, Mitteilungen einzugeben, im Internet zu surfen oder irgendeine andere Arbeit auf Ihrem Computer auszuführen. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 5 - "Hintergrund Reader." ZoomText Recorder Mit dem neuen ZoomText Recorder können Sie Text von Dokumenten, Webseiten, s oder anderen Quellen in Tonaufzeichnungen verwandeln, die Sie auf Ihrem Computer anhören oder auf Ihr Mobilgerät übertragen und unterwegs anhören können. Erstellen Sie die Aufzeichnungen mit den gewünschten ZoomText Stimmen oder sonstigen Stimmen, die es auf Ihrem Betriebssystem gibt. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 5 "ZoomText Recorder." Ab Mauszeiger Vorlesen Der neue Ab Mauszeiger Vorlesen Befehl startet AppReader sofort bei dem Wort unter dem Mauszeiger, und macht den Gebrauch von AppReader schnell und nahtlos beim Lesen von Dokumenten, Webseiten und s. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 4 - "AppReader."

22 10 Text Sucher Hervorgehobener Stellen Jetzt können Sie spezifische Hervorhebungsparameter für ZoomText Text Sucher konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 3 - "Text Sucher." Volle Windows Logon-Unterstützung (mit ZoomText Logon UI) Die ZoomText LogonUnterstützung gibt es jetzt für Windows 7, Windows Vista und Windows XP. Die ZoomText Logon-Unterstützung bietet wesentliche Vergrößerungs- und Bildschirmauslesefunktionen beim Einloggen in Windows. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel 2 - "Windows Logon-Unterstützung." Spezielle Software-Unterstützung Mit der Unterstützung für die neuesten Versionen der gängisten Programme einschließlich Microsoft Office (Word, Excel, Outlook), Adobe Reader, Firefox können Sie Ihre Dokumente mit 100%iger Genauigkeit lesen und steuern.

23 Kapitel 1 Einführung 11 Systemvoraussetuzngen Die folgende Hard- und Software ist nötig, damit ZoomText 10 läuft: Windows 7, Windows Vista, oder Windows XP (SP2 oder später) 1.5 GHz für Windows 7 und Windows Vista 1 GHz Pentium 4 oder gleichwertig für Windows XP 1 GB RAM für Windows 7 und Windows Vista (2GB empfohlen) 512 MB RAM für Windows XP (1 GB empfohlen) 50 MB freier Festplattenspeicherplatz (zusätzliche 60 MB erforderlich für jede NeoSpeech Sprachausgabe) USB 2.0 (für Webcam-Unterstützung bei Benutzung der ZoomText Kamerafunktion) Soundkarte (nur für die Vergrößerer/Reader Version)

24 12 Über das Benutzerhandbuch Das ZoomText 10 Benutzerhandbuch hält vollständige Anweisungen für die Installation und die Benutzung des ZoomText-Vergrößerer und ZoomTextVergrößerer/Reader bereit. Eigenschaften, die nur zum ZoomText-Vergrößerer/Reader gehören, sind zusammengefasst in Kapitel 4 - "Bildschirmlesen Eigenschaften", oder sie sind angemerkt als 'nur für den Reader'. Das Benutzerhandbuch setzt voraus, dass Sie genügend Kenntnisse von Microsoft Windows und seiner Konvention haben einschließlich des Gebrauchs der Maus unter Standardmenü-Befehle. Zur Hilfe für diese Techniken nehmen Sie bitte Ihre Microsoft Windows Dokumentation zur Hand. Bevor Sie dieses Handbuch benutzen, empfehlen wir Ihnen, ZoomText 10 zu installieren.

25 Kapitel 1 Einführung 13 Dokumentformat Im gesamten Benutzerhandbuch werden spezielle Formatierungen zur Kennzeichnung von wichtigen Informationen benutzt. Die folgende Tabelle zeigt diese Formatierungen und was sie bedeuten. Format Bedeutung Bildschirmobjekt Objekte auf dem Bildschirm, die Sie auswählen oder anklicken, wie Menüs, Dialoge und Steuerelemente. Bildschirmobjekt KurztastenBefehle Tasten zum Drücken. Das Pluszeichen zwischen den Tasten bedeutet, dass Sie die erste Taste gedrückt halten, während Sie die Zweite drücken. Wenn drei Tasten angesprochen sind, halten Sie die beiden Ersten gedrückt, während Sie die dritte Taste drücken.

26 14

27 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText In diesem Kapitel werden Sie die Grundlagen von ZoomText lernen. Dies schließt ein: Wie Sie ZoomText installieren und aktivieren. Wie Sie ZoomText starten und beenden. Wie Sie ZoomText ein- und ausschalten. Wie Sie das Hauptmenü der Benutzeroberfläche und den Infobereich der Taskleiste von ZoomText benutzen. Logon-Unterstützung von ZoomText für Windows. Wie Sie Hilfe bei der Benutzung von ZoomText erhalten. Obwohl Sie mit diesen Informationen in diesem Kapitel bereits starten können, verweisen wir auf die folgenden Kapitel für die vollständigen Einführungen.

28 16 ZoomText 10 Installieren ZoomText 10 ist leicht auf Ihrem System zu installieren. Die ZoomText-CD enthält ein sprechendes SetupProgramm mit stark vergrößerten Dialogen, welche Sie durch die Installation führen. Das Setup-Programm bietet zwei Methoden der Installation an: automatisch und durch den Benutzer geführt. Die automatische Installation installiert ZoomText mit den gängigsten Setup-Optionen (siehe Tabelle unten). Es werden ihnen weniger Dialoge angezeigt und die Installation benötigt weniger Zeit. Eigene Installation erlaubt Ihnen, alle SetupOptionen auszuwählen. Die folgende Tabelle beschreibt die Setup-Optionen, die während der automatischen Installation angewendet werden.

29 Kapitel 2 Setup-Options Installationsverzeichnis Einstieg in ZoomText 17 Automatische Installationseinstellungen In 32-bit Versionen von Windows: C:\Programm-Dateien \ZoomText 10 In 64-bit Versionen von Windows: C:\Programm-Dateien (x86)\zoomtext 10 Ein ZoomText-Icon auf dem Desktop platzieren * Ja Startet ZoomText automatisch, wenn das System startet * Ja Windows Logon- Ja Unterstützung einschalten ** Sprachausgaben ** Nur in der englischen Version von ZoomText: Alle englischen Sprachausgaben werden installiert. ZoomText Internationale Versionen: TruVoice Englisch und alle verfügbaren Sprachen für das ausgewählte Land werden installiert.

30 18 * Diese Einstellung kann zu jederzeit nach der Installation von ZoomText geändert werden. Man findet sie in dem Einstellungsdialog des ZoomText Pro-grammes. Um diesen Dialog zu öffnen, wählen Sie im Menü Einstellungen Programm... ** Sprachausgabenoptionen wirken nur, wenn ZoomText Vergrößerer/Reader installiert ist. Um ZoomText zu installieren 1. Schalten Sie das Virenschutz-Programm ab und schließen Sie alle anderen Programme. 2. Legen Sie die ZoomText 10 CD in Ihr CD-ROM Laufwerk ein. Das ZoomText-Setup-Programm wird automatisch starten. Folgen Sie denn Bildschirmanweisungen, um die Installation zu vervollständigen. 3. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen, um die Installation zu vervollständigen. Wenn das Setup nicht automatisch startet 1. Klicken Sie auf die Windows-Start-Schaltfläche und wählen Sie Ausführen Durchsuchen Sie Ihrer CD-ROM Laufwerk. 3. Wählen Sie das Setup-Programm und klicken Sie auf Öffnen. 4. Klicken Sie OK im Ausführen-Dialog.

31 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 19 Programmkomponenten herunterladen (downloaden) Wenn sie ihre ZoomText 10 Software von der Internetseite von Ai Squared heruntergeladen haben, kann es sein, dass Sie einige der optionalen Programmkomponenten von ZoomText nicht erhalten haben. Diese Komponenten beinhalten die Sprachausgaben und die Länderversionen in anderen Sprachen. Sie können diese Komponenten zu jederzeit herunterladen. Anmerkung: Die Auswahl der Komponenten, die Sie herunterladen können, hängen vom Typ ihres ZoomText-Produktes ab, welches auf Ihrem Computer installiert ist. Um Programmkomponenten herunterzuladen Wählen Sie im Hilfe menü von ZoomText: Programmkomponenten herunterladen... Ihr Webbrowser führt Sie zu der Internetseite mit den Programmkomponenten von ZoomText. Eine Liste der erhältlichen Komponenten wird zusammen mit den Anweisungen zum Herunterladen und Installieren angezeigt.

32 20 Automatisches Update ZoomText 10 umfasst eine automatische OnlineVersionsprüfung mit Update-Verfahren. Dieser Dienst hält Ihr ZoomText auf dem neuesten Stand bezüglich Fehlerbehebungen und Ergänzungen. Er arbeitet auf folgende Weise... Jedesmal, wenn Sie ZoomText starten, prüft der Update-Assistent, ob Sie online sind. Falls ja, überprüft er schnell, ob Sie die neueste Version benutzen. Wenn es ein neues Update gibt, wird Sie der Assistent fragen, ob Sie es her-unterladen möchten. Klicken Sie auf die Ja-Schaltfläche, wird das Update heruntergeladen und automatisch installiert. Anmerkung: Für diese Eigenschaft ist eine Internetverbindung notwendig. ZoomText Update-Assistent

33 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 21 Wenn Ihr Netzwerkadministrator nicht jedes Mal, wenn Sie ZoomText starten, nach Updates schauen möchte, können Sie das automatische Updaten auf folgende Weise abschalten: Automatisches Updaten abschalten 1. Im Menü Einstellungen Programm...wählen. 2. Haken herausnehmen bei: Beim Start von ZoomText nach Online-Updates fragen. 3. OK klicken. Zusätzlich zum automatischen Updaten können Sie jederzeit manuell nach Updates fragen. Manuelles Abfragen von Updates Im Windows-Start-Menü Programme wählen ZoomText 10 Nach Updates fragen. Der Update-Assistent öffnet sich und führt Sie durch die Update-Prozedur.

34 22 ZoomText 10 starten Wenn ZoomText auf Ihrem System installiert ist, kann es auf eine der folgenden Weisen gestartet werden. Auf dem Windows-Desktop das ZoomText 10 Icon anklicken. Im Windows-Startmenü: Programme ZoomText 10 ZoomText 10 auswählen. Anmerkung: ZoomText kann so konfiguriert werden, dass es automatisch gestartet wird, wenn Sie Windows starten. Diese Option kann bei der Installation von ZoomText oder im Dialog Präferenzen von ZoomText eingestellt werden. Für mehr Information, siehe "Programm Präferenzen" in Kapitel 5. Wenn ZoomText startet, erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht des normalen Bildschirms. Wenn Sie die Maus bewegen, Text eintippen oder in der Anwendung navigieren, wird die Ansicht automatisch gescrollt. Der aktive Bereich bleibt in Sicht. Beim ZoomText-Vergrößerer/Reader, wird ZoomText laut sprechen und die Aktionen nennen, während Sie mit Ihren Dokumenten und Anwendungen arbeiten. Alle Ihre Windows-Programme arbeiten normal, während ZoomText aktiv ist.

35 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 23 Aktivierung von ZoomText 10 ZoomText 10 enthält eine Produkt-Aktivierungstechnik, welche die unerlaubte Benutzung von ZoomText unterbindet, ohne den rechtmäßigen Benutzer zu belästigen. Die Produktaktivierung ist ein leichter und einfacher, anonymer Vorgang, der nur wenige Sekunden bei einer Durchführung über das Internet dauert. Nach der Installation von ZoomText haben sie 60 Tage Zeit, um die Software zu aktivieren. Bis dahin läuft ZoomText als eine Demoversion. Sie können sofort oder innerhalb der 60 Tage aktivieren. Alle Eigenschaften stehen während dieser 60 Tage zur Verfügung, und ZoomText kann uneingeschränkt benutzt werden. Nach dieser 60 Tage Testzeit müssen Sie ZoomText aktivieren, um es weiterhin benutzen zu können.

36 24 Die Aktivierung von ZoomText vorbereiten Um ZoomText 10 zu aktivieren, benötigen Sie die Seriennummer von ZoomText 10, die Ihnen beim Kauf mitgeliefert wurde. Wenn Sie ein Upgrade von ZoomText 10 gekauft haben, benötigen Sie auch die Seriennummer der vorhergehenden Version von ZoomText (Version 9.1 oder früher), es sei denn, ihre frühere Version ist noch auf Ihrem System installiert. Diese Seriennummer finden Sie in Ihrer ProduktLieferung wie unten beschriebenen. Wo sich Ihre Seriennummer von ZoomText befinden kann Auf der ZoomText CD-Hülle Auf der Produkt-Registrierungskarte Auf der ZoomText-Produktschachtel Auf der Rückseite des ZoomTextBenutzerhandbuchs Anmerkung: Wenn Sie Ihr ZoomText 10 von Ai Squared online gekauft haben, wird ihnen die Produkt-Seriennummer in der Kaufbestätigung per geliefert.

37 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 25 Der Aktivierungsvorgang Während der 60 Tage Testzeit erscheint jedesmal, wenn Sie ZoomText starten, der Aktivierungsassistent. Der Assistent schlägt Ihnen folgende Optionen vor: Option 1: Ich habe eine Seriennummer und möchte ZoomText aktivieren. Wählen Sie diese Option, wenn Sie ZoomText bereits gekauft haben oder es Ihnen geliefert wurde, und Sie bereit sind, die Software zu aktivieren. Der Assistent wird Sie durch den Aktivierungsprozess führen. Option 2: Ich möchte ZoomText kaufen. Wählen Sie diese Option, wenn Sie bereit sind, ZoomText zu kaufen. Der Assistent wird ihnen Informationen geben, wie Sie ZoomText kaufen können. Option 3: Ich möchte ZoomText testen. Wählen Sie diese Option, wenn Sie ZoomText als Testversion benutzen möchten. Der Testmodus erlaubt Ihnen, ZoomText für 60 Tage zu benutzen. Wenn Sie ZoomText nach dieser 60-Tage Testzeit weiterhin benutzen möchten, müssen Sie ZoomText aktivieren.

38 26 Der ZoomText-Aktivierungsassistent - Begrüßungsdialog Wenn Sie ZoomText Aktivieren auswählen, werden Sie zur Eingabe der Seriennummer aufgefordert. Nach der Eingabe der Seriennummer hängt das Weitere davon ab, ob Sie eine Internetverbindung haben oder nicht.

39 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 27 Wenn Sie mit dem Internet verbunden sind, wird Ihre Seriennummer und Ihr Systemcode automatisch zum Aktivierungsserver von Ai Squared zur Überprüfung geschickt. Ein Aktivierungscode wird Ihrem Computer zugeschickt und Ihre ZoomText-Lizenz wird aktiviert. Dieser Vorgang dauert nur einige Sekunden. Wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, zeigt Ihnen der Assistent Ihre Seriennummer und ihren Systemcode an zusammen mit den Anweisungen, wie Sie manuell den Aktivierungscode erhalten. Ein Aktivierungscode kann über die WebSeite von Ai Squared (über jeden Computer, der Zugang zum Internet hat) erhalten werden oder indem Sie das Produkt-Support-Department von Ai Squared kontaktieren. Der Telefon-Aktivierungssupport ist möglich von Montag bis Freitag, 9:00 bis 17:00 Eastern Time. In Nordamerika kostenfrei unter (866) Außerhalb von Nordamerika unter (802)

40 28 Aktivierung einer Vergrößerer/Reader -Installation mit einer Seriennummer für ZoomText-Vergrößerer Wenn Sie ZoomText Vergrößerer/Reader installiert haben und dann ZoomText aktivieren, aber eine Seriennummer für einen Vergrößerer verwenden, wird die Software in ein ZoomText Vergrößerer Produkt umgewandelt, - d.h. alle ScreenReaderEigenschaften sind abgeschaltet. Um die Eigenschaften des ScreenReaders wieder zu erhalten, müssen Sie eine Seriennummer für den Vergrößerer/Reader kaufen und ZoomText neu aktivieren. ZoomText auf mehr als einem Computer aktivieren Mit einer Einzellizenz-Version von ZoomText können Sie ZoomText auf bis zu drei Computern installieren und aktivieren (in Übereinstimmung mit ihrer Software-Lizenzvereinbarung von ZoomText). Mehrfache Aktivierungen werden zur Verfügung gestellt, um es Einzelpersonen zu ermöglichen, mit ZoomText auf mehr als einem Computer zu arbeiten wie zum Beispiel auf dem Computer zu Hause, am Arbeitsplatz oder auf einem Laptop. Solange ZoomText auf bis zu drei Computern installiert ist, sind diese gemeinsamen Installationen stets beschränkt auf die Benutzung durch einen einzigen Benutzer. Anmerkung: Mehrfach-Benutzer-Versionen (MultiUser standalone) von ZoomText haben eine Aktivierung pro lizenziertem Benutzer.

41 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 29 Ihre ZoomText Software-Lizenz übertragen Möchten Sie Ihre ZoomText Software auf einen neuen Computer übertragen oder müssen Sie die Festplatte auf Ihrem jetzigen Computer neu formatieren, ist es wichtig, dass Sie zuerst Ihre Software-Lizenz auf den ZoomText-Aktivierungsserver zurück übertragen. Dies erhält Ihre Lizenz, derart dass sie wieder benutzt werden kann, um Ihre neue Installation von ZoomText zu aktivieren. Um Ihre ZoomText Software-Lizenz zu übertragen, wählen Sie in der ZoomText Menüleiste Hilfe Übertrage Softwarelizenz... Dieser Vorgang startet den ZoomText Aktivierungsassistenten und führt Sie durch den Übertragungsprozess. Dieser Vorgang wird ZoomText auf Ihrem jetzigen Computer de-aktivieren, sodass es auf einem neuen Computer wieder aktiviert werden kann.

42 30 Häufig gestellte Fragen über die Produktaktivierung Was ist Produktaktivierung? Produktaktivierung ist eine Technik gegen die Software-Piraterie, die überprüfen kann, dass ZoomText rechtmäßig lizenziert wurde. Wie arbeitet die Produktaktivierung? Der Aktivierungsvorgang überprüft, ob die Seriennummer rechtmäßig ist und dass die Aktivierung auf nicht mehr als den erlaubten Computern durchgeführt wurde entsprechend der ZoomText-Softwarelizenzvereinbarung. Was passiert, wenn ich mein Produkt nicht aktiviere? Wenn Sie Ihr Produkt nicht innerhalb der 60 Tage (nach der Installation) aktivieren, wird ZoomText nicht mehr funktionieren bis Sie es wieder aktiviert haben. Was mache ich, wenn meine Produktaktivierung fehlschlägt? Die Produktaktivierung wird nur im Ausnahmefall fehlschlagen. In den meisten Fällen können Sie ZoomText so schnell und so leicht wie bei der ursprünglichen Aktivierung neu aktivieren. Wenn ihre Wiederaktivierung fehlschlägt, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Produktsupport von Ai Squared auf, um Hilfe zu erhalten.

43 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 31 Was ist, wenn ich die Festplatte neu formatieren oder meinen Computer aufrüsten muss? Wenn Sie Ihre Festplatte neu formatieren oder Ihr Windows-Betriebssystem updaten müssen, sollten Sie zuerst Ihre ZoomText-Softwarelizenz zurück auf den ZoomText-Aktivierungsserver übertragen. Sehen Sie hierzu im vorhergehenden Abschnitt unter "Ihre ZoomText-Software-Lizenz übertragen" nach. Anmerkung: Sie müssen Ihre ZoomText-Lizenz nicht übertragen, wenn Sie WindowsServicepacks oder aktuelle Fehlerbehebungen installieren. Was ist, wenn ich meine ZoomText-Software auf einen anderen Computer übertragen möchte? Wenn Sie Ihre ZoomText-Software auf einen neuen Computer übertragen möchten, ist es wichtig, dass Sie zuerst Ihre ZoomText-Softwarelizenz zurück auf den ZoomText-Aktivierungserver übertragen. Dies erhält Ihre Softwarelizenz, derart dass sie wieder benutzt werden kann, um Ihre neue Installation von ZoomText zu aktivieren. Sehen Sie hierzu im vorhergehenden Abschnitt unter "Ihre ZoomText-Software-Lizenz übertragen" nach.

44 32 Registrierung von ZoomText 10 Um sicherzustellen, dass Sie den größten Nutzen von ZoomText erhalten und Ihre Produkt-Lizenz schützen, empfiehlt Ai Squared, ZoomText unmittelbar nach Beenden der Installation zu registrieren. Durch die Registrierung von ZoomText können Sie technische Unterstützung, kostengünstige Upgrades und kostensparende Supportverträge erhalten. Sie werden unseren Newsletter per erhalten, der Sie über neue Produktversionen, spezielle Angebote und hilfreiche Tipps und Tricks für ZoomText informiert. Sein Sie unbesorgt, wenn Sie sich bei Ai Squared registriert haben, bleiben Ihre persönlichen Informationen stets strengstens vertraulich. Ai Squared teilt keine Kunden- Informationen anderen Organisationen mit, sodass sie keine Sorge haben müssen, unerwünschte Anfragen von dritter Seite zu erhalten. Es gibt drei Wege, Ihr ZoomText-Produkt zu registrieren:

45 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 33 ZoomText online registrieren (empfohlen) Das Online-Registrieren von ZoomText geschieht schnell und einfach. Erzeugen Sie einen Benutzerzugang oder loggen Sie sich bei Ihrem Benutzerzugang von Ai Squared ein und wählen Sie Ihr Produkt registrieren. Mit Ihrem Benutzerzugang bei Ai Squared können Sie rund um die Uhr ihre Kundeninformationen aktualisieren, Ihre Bestellungen bei Ai Squared sehen und die Seriennummer Ihres ZoomTextProduktes wieder finden. Dies ist sehr bequem, wenn Sie Ihr Produkt aktivieren müssen und Sie Ihre Seriennummer nicht zur Hand haben. Um mit der Online-Registrierung zu beginnen, führen Sie eine der folgenden Punkte durch: Im Aktivierungsassistent von ZoomText wählen Sie denn Link Jetzt Online registrieren (letztes Dialogfeld im Assistent). Im Hilfemenü von ZoomText wählen Sie ZoomText registrieren In Ihrem Web-Browser gehen Sie zu Per Post mit der Registrierungskarte von ZoomText Eine Registrierungskarte in Schrift von ZoomText ist bei jedem ZoomText-Produkt dabei. Die Karte einfach ausfüllen, ausreichend frankieren und wegschicken.

46 34 Telefonisch registrieren Wenn Sie es bevorzugen, können Sie Ai Squared anrufen, um Ihr Produkt zu registrieren Montag bis Freitag, 9am bis 5pm Eastern Time (lokale Ortszeit). Innerhalb von Nordamerika 1 (800) Außerhalb von Nordamerika ++1 (802)

47 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 35 ZoomText Benutzeroberfläche Beim Start von ZoomText erscheint seine Benutzeroberfläche auf dem Bildschirm. Dieses Fenster enthält alle Steuerelemente, um ZoomText zu bedienen. Alle Einstellungen von ZoomText können leicht durch Standardmenüs oder durch einfach zu bedienende Werkzeugleisten erreicht werden. Jede Werkzeugleiste zeigt einen Satz von Schaltflächen, die einen schnellen Zugang zu den wichtigsten und am häufigsten benutzten Einstellungen führen. Jede Schaltfläche enthält ein intuitives Ikon und Label zur einfachen Erkennung. Schaltflächen sind gemäß ihrer Funktion zusammen gruppiert, und jede Gruppe hat einen Namen mit einem anklickbaren Link, der das entsprechende Dialogfeld öffnet. (Mit Ausnahme der Sucherlabels). Anmerkung: Die entsprechenden Eigenschaften für die Vergrößerung und das Bildschirmauslesen sind in separaten Werkzeugleisten und Dialogen zusammengefasst. Die Eigenschaften für das Bildschirmauslesen erscheinen nur im ZoomText Vergrößerer/Reader.

48 36 ZoomText-Schaltfläche Schaltet ZoomText ein oder aus. Wenn es ausgeschaltet ist, sind alle Eigenschaften für die Vergrößerung und die Sprachausgabe abgeschaltet, ohne dass das Programm beendet werden muss. Karteikarte Vergrößerer Zeigt die Steuerelemente der Werkzeugeleiste für die Eigenschaften zur Vergrößerung von ZoomText. Die Registerkarte Werkzeuge Zeigt Werkzeugleistensteuerungen an für ZoomText Kamera- und Abhörfunktionen und das Begleitprodukt Bild Reader. Karteikarte Reader Zeigt die Steuerelemente der Werkzeugeleiste für die Eigenschaften zum Reader von ZoomText. Hilfewerkzeug Zeigt die Informationen über das angeklickte Objekt.

49 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 37 Statusleiste Zeigt den Namen der aktiven Anwendung und informiert Sie, wenn AppReader und DocReader ("Reader"), Lesezonen ("Zonen") und Anwendungseinstellungen ("App Einstellungen") Ihnen zur Verfügung stehen. Schaltfläche Minimisieren Verbirgt die Benutzeroberfläche von ZoomText.

50 38 Minimieren und Wiederherstellen der Benutzeroberfläche Die ZoomText-Benutzeroberfläche kann minimiert (versteckt) und wiederhergestellt (sichtbar gemacht) werden, ohne dass die Bedienung von ZoomText beeinträchtigt wird. Um ZoomText zu minimieren Eine der folgenden Möglichkeiten wählen: Auf der Titelleiste von ZoomText, die Schaltfläche Minimieren anklicken. Wenn die ZoomText-Benutzeroberfläche aktiv ist, ESC drücken. Um ZoomText wiederherzustellen Eine der folgenden Möglichkeiten wählen: Auf die Schaltfläche ZoomText 10 in der Taskleiste klicken. Die Kurztasten für 'Die Benutzeroberfläche anzeigen' drücken: STRG + UMSCHALT + U. Anmerkung: Wenn die ZoomTextBenutzeroberfläche bereits geöffnet ist, aber von einer anderen Anwendungen verdeckt wird, wird das Wiederherstellen sie wieder zur Ansicht bringen.

51 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 39 ZoomText ein- und ausschalten Sie können ZoomText jederzeit ein- und ausschalten, ohne das Programm zu verlassen. Wenn es ausgeschaltet wird, gibt ZoomText den normalen (unvergrößerten) Bildschirm-Zustand zurück, und jegliche Sprachausgabe ist beendet. Um ZoomText einzuschalten Auf der ZoomText Benutzeroberfläche die Schaltfläche ZoomText auswählen. Kurztaste: ALT + EINFG Um ZoomText auszuschalten Auf der ZoomText Benutzeroberfläche die Schaltfläche ZoomText auswählen. Kurztaste: ALT + ENTF

52 40 Das ZoomText-Symbol (-Ikon) Wenn ZoomText läuft, erscheint das ZoomTextProgramm-Ikon in der Taskleiste (neben der Uhr). Durch Anklicken dieses Ikons öffnet sich ein Kontextmenü, welches wichtige Einstellungen für ZoomText enthält. Durch Links-Klicken des Ikons, können Sie Folgendes bewirken: ZoomText ein- und ausschalten Die Vergrößerungsstufen anpassen Den AppReader oder den DocReader starten (nur ZoomText Vergrößerer/Reader) Links-Klick-Menü Durch Rechts-Klicken des Ikons, können Sie Folgendes bewirken: ZoomText wiederherstellen und minimieren ZoomText beenden Rechts-Klick-Menü

53 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 41 Werkzeuge im Gebrauch mit der Tastatur Die Werkzeuge von ZoomText wie Anpassen, Einfrieren und Sprich-das erlauben Ihnen, durch Klick und Ziehen Bildschirmbereiche mit Ihren entsprechenden Eigenschaften auszuwählen. Obwohl diese ZoomText-Werkzeuge für den einfachen Gebrauch mit der Maus geschaffen wurden, können diese Werkzeuge jedoch auch zur Bedienung mit Tastaturbefehlen, die Mausaktionen simulieren, benutzt werden. Wenn die ZoomText-Werkzeuge aktiv sind, können Sie sie steuern, indem Sie die Tastaturbefehle der Tabelle unten benutzen. Mausaktion Tastaturbefehl Den Zeiger bewegen AUFWÄRTS, ABWÄRTS, LINKS, RECHTS Links-Klick ENTER (EINGABE-Taste) Rechts-Klick ESC Ein Objekt nach rechts ziehen UMSCHALT + RECHTS Ein Objekt nach links ziehen UMSCHALT + LINKS Ein Objekt nach oben ziehen UMSCHALT + AUFWÄRTS Ein Objekt nach unten ziehen UMSCHALT + ABWÄRTS

54 42 ZoomText beenden Sie können das ZoomText-Programm zu jeder Zeit beenden. Wenn ZoomText beendet wird, kehrt der Bildschirm zu seinem normalen (unvergrößerten) Zustand zurück, und jegliche Sprachausgabe ist beendet. Um ZoomText zu beenden Wähle eine der folgende Möglichkeiten: Im Menü Datei Beenden auswählen. Klicken Sie auf das Schließen-Feld in der Titelleiste.

55 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 43 ZoomText De-Installieren Wenn Sie ZoomText auf Ihrem System nicht länger benötigen, können Sie es zu jederzeit de-installieren. Die De-Installation von ZoomText löscht alle entsprechenden Programmdateien und gibt das System in dem Zustand wieder zurück, indem es sich vor der Installation befand. Bevor Sie ZoomText de-installieren, sollten Sie sich folgender Tatsache bewusst sein: Wenn Sie ZoomText als 60-Tage Demo am Laufen hatten, werden Sie die noch verbleibende Testzeit nach der De-Installation der Software verlieren. Eine neue Installation wird die Testzeit nicht wieder zur Verfügung stellen. Wenn Ihre Installation von ZoomText aktiviert wurde, sollten Sie die Softwarelizenz zurück auf den ZoomText-Aktivierungsserver übertragen, bevor Sie sie de-installieren. Dies erhält Ihre Softwarelizenz, derart dass sie wieder benutzt werden kann, um ZoomText auf einem anderen System wieder zu aktivieren. Für weitere Informationen schlagen Sie hierzu in diesem Kapitel "Ihre ZoomText-SoftwareLizenz übertragen" nach. ZoomText de-installieren 1. Im Windows-Menü Start Programme ZoomText 10 Uninstall ZoomText 10 wählen. Das ZoomText-De-Installationsprogramm startet. 2. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen.

56 44 Windows Logon-Unterstützung Die Logon-Unterstützung von ZoomText stellt die wesentlichen Eigenschaften für die Vergrößerung und das Bildschirmauslesen beim Einloggen in Windows zur Verfügung. Sie können bis zur 36-fachen Vergrößerung zoomen, die Bildschirmfarben invertieren und das Bildschirmauslesen einschalten, sodass jedes Steuerelement gesprochen wird, wenn Sie durch das Einlog-Dialogfeld navigieren. Anmerkung: xfont-textvergrößerung ist nicht verfügbarer während des Windows Logon; dadurch wird die Qualität des vergrößerten Textes vermindert. ZoomText wird die Standardsprachausgabe, wie in Windows konfiguriert, benutzen. Die Werkzeugleiste für die Logon-Unterstützung von ZoomText Wenn die Logon-Unterstützung von ZoomText eingeschaltet ist, erscheint jedes Mal automatisch, wenn das Fenster des Windows Logon angezeigt wird, die Werkzeugleiste für die Logon-Unterstützung von ZoomText. Die Werkzeugleiste für die LogonUnterstützung stellt die Steuerelemente zum Ein- und Ausschalten und zum Einstellen der verfügbaren Vergrößerung sowie der Vorlese-Eigenschaften zur Verfügung.

57 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 45 Werkzeugleiste Logon-Unterstützung von ZoomText ZoomText Schaltfläche Schaltet ZoomText ein oder aus. Wenn ZoomText ausgeschaltet ist, sind alle Vergrößerungen und Vorlese-Eigenschaften abgeschaltet, ohne dass das Programm verlassen wurde. Kurztasten: ZoomText einschalten: ALT + Einfg ZoomText ausschalten: ALT + Entf Faktor Setzt die Vergrößerungsstufen von 1x bis 36x. Kurztasten: Increases magnification: ALT + NUMPAD PLUS Decreases magnification: ALT + NUMPAD MINUS Invert Schaltet die Farbinvertierung ein oder aus. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + C Sprach Schaltet die Sprachausgabe ein oder aus. Kurztaste: ALT + SHIFT + S Anmerkung: Jedes Mal, wenn Sie sich mit Hilfe der Logon-Unterstützung von ZoomText in Windows einloggen, werden die ausgewählten Einstellungen der Logon-Unterstützung automatisch gesichert und beim nächsten Mal beim Erscheinen des Windows Logon-Fensters wiederhergestellt.

58 46 Logon-Unterstützung von ZoomText ein- und ausschalten Das Ein- und Ausschalten der Logon-Unterstützung von ZoomText wird im Dialogfeld von ZoomText für die Programm-Einstellungen durchgeführt. Wenn die Logon-Unterstützung von ZoomText eingeschaltet ist, ist sie für alle Benutzer im Logon-Fenster von Windows verfügbar. Um die Logon-Unterstützung von ZoomText einzuschalten 1. Wählen Sie im Menü für die Einstellungen von ZoomText: Programm Der Dialog für die Einstellungen erscheint mit der Karteikarte Programm. 2. Vergewissern Sie sich, dass die LogonUnterstützung von Windows von ZoomText für das Einschalten markiert ist. Anmerkung: Sie müssen mit Administratorrechten eingeloggt sein, um diese Option zur Verfügung zu haben. Wenn Sie nicht mit Administrator-rechten eingeloggt sind, ist diese Option grau dargestellt. 3. OK Schaltfläche wählen.

59 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 47 Windows Benutzerzugangskontrolle Eine der wichtigsten neuen Sicherheitseigenschaften in Windows 7 und Windows Vista ist die Benutzerzugangskontrolle, kurz UAC genannt (engl. User Account Control). UAC wurde geschaffen, um schädliche Programme daran zu hindern, Dateien zu beschädigen, Systemkonfigurationen zu ändern und vertrauliche Daten aus dem System heraus zu übertragen. Um diese Aufgabe durchzuführen, zwingt UAC, dass alle Ihre Anwendungen als Standardbenutzer-Anwendungen laufen, auch wenn Sie sich mit Administratorrechten eingeloggt haben. Dies hat zur Konsequenz, dass beim Starten eines Programms, welches Administratorrechte verlangt, eine UAC-Anfrage erscheint, und um Ihre Erlaubnis nachfragt. Mit der UAC-Eigenschaft von Windows werden viele zugelassene Programmprozesse eine UAC-Anfrage starten, sogar für gewöhnliche Aufgaben wie die Uhrzeit ändern oder neue Druckertreiber installieren. UAC-Anfragen können auch beim Einstellen oder Benutzen der folgenden Eigenschaften von ZoomText erscheinen, die vollständig sicher auf Ihrem System sind: Benutzung des Aktivierungs-Assistenten Benutzung des ZoomText-Update-Assistenten Übertragen Ihrer Lizenz der ZoomText-Software Herunterladen und Installieren von ProgrammKomponenten

60 48 Benutzung gewisser Fix-It Befehle (im Support-Dialog) Veränderung der Einstellungen des ZoomTextProgramms oder der Benutzeroberfläche. Für weitere Informationen siehe in der Hilfe von Windows unter Benutzerzugangskontrolle (User Account Control). Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben bezüglich einer UAC-Anfrage, die ZoomText erzeugt, kontaktieren Sie bitte die ProduktSupportabteilung von Ai Squared.

61 Kapitel 2 Einstieg in ZoomText 49 Hilfe erhalten ZoomText hält folgende Dokumentation und Werkzeuge für Sie bereit, um Ihnen beim Lernen und Arbeiten mit dem Programm zu helfen ZoomText 10 Benutzerhandbuch Enthält vollständige Informationen über alle Eigenschaften und Befehle von ZoomText 10. ZoomText 10 Kurzreferenzliste Enthält genaue benutzerfreundliche Anweisungen für jede wichtige ZoomText-Funktion. ZoomText 10 Online Hilfe Enthät alle Informationen aus dem Benutzerhandbuch von ZoomText 10, optimiert für den online Gebrauch. Sie haben den Zugang zur gesamten Dokumentation direkt über die Benutzeroberfläche. Sie finden die Themen mittels der Karteikarten Inhalt, Index und Suchen.

62 50 Um die Onlinehilfe zu benutzen 1. Im Menü Hilfe ZoomText Hilfe auswählen. 2. Im Hilfe-Fenster auf eine der folgenden Karteikarten klicken: Inhalt Lässt Sie ein Thema aus einem Abschnitt der Onlinehilfe auswählen. Stichwort Stellt Ihnen ein Stichwortverzeichnis zur Verfügung, um ein Thema zu finden. Suchen Ermöglicht Ihnen, ein Thema zu finden, indem Sie ein spezielles Wort oder eine Phrase in der Onlinehilfe suchen. Anmerkung: Jedes ZoomText-Dialogfeld enthält ebenfalls eine Hilfe-Schaltfläche, die eine kontextsensitive Hilfe für diesen Dialog anzeigt, wenn Sie ausgewählt wurde.

63 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Dieses Kapitel beschreibt die Eigenschaften des ZoomText-Vergrößerer. Diese Eigenschaften sind sowohl im ZoomText Vergrößerer als auch im ZoomText Vergrößerer/Reader enthalten. Vergrößerer Werkzeugleiste Diese Werkzeugleiste ermöglicht den schnellen Zugang zu den Eigenschaften des ZoomText-Vergrößerers. Zur einfachen Erkennung hat jede Werkzeug-Schaltfläche ein intuitives Icon und Label. Viele dieser Schaltflächen haben Kontextmenüs, die einen schnellen Zugang zu den wichtigsten und häufig benutzten Einstellungen ermöglichen. Zusammengehörige Schaltflächen sind in Gruppen angeordnet, und die Gruppe hat ein Label mit einem anklickbaren Link, der das zugehörige Dialogfeld öffnet.

64 52 Faktor Setzt die Vergrößerungsstufen von 1x bis 36x. Typ Auswahl des Vergrößerungsfensters: Voll, Overlay, Lupe, Zeile oder eine der 4 Andocktypen. Jedes dieser Fen-ster bietet einen einzigartigen Weg an, sichtbar zu machen, was sich auf dem Bildschirm befindet, entsprechend den verschiedenen Aufgaben und Anwendungsumgebungen. Farbe Wählt die Einstellungen für die Farbenverstärkung. Farbenverstärkungen verbessern die Klarheit von Text und Grafik und reduzieren die Augenschmerzen. Sie können aus einer Vielzahl von vorgegebenen Farbmuster wählen oder Ihre eigenen Farbeneinstellungen konfigurieren. Zeiger Wählt die Einstellungen für die Mauszeigerverstärkung. Zeigerverstärkungen machen es leicht, den Mauszeiger zu lokalisieren und ihm nachzufolgen. Sie können aus einer Vielzahl von vorgegebenen Zeiger-Schemata wählen oder Ihre eigenen Zeiger-Einstellungen konfigurieren. Cursor Wählt die Einstellungen für die Cursorverstärkung. Cursorverstärkungen machen es leicht, den Textcursor zu lokalisieren und ihm nachzufolgen. Sie können aus einer Vielzahl von vorgegebenen Cursor-Schemata wählen oder Ihre eigenen Cursor-Einstellungen konfigurieren.

65 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 53 Fokus Wählt die Einstellungen der Fokusverstärkung. Die Fokusverstärkung erleichtert das Auffinden und Verfolgen des Fokus des Steuerelementes, wenn Sie sich mit der Tab- und der Pfeiltaste durch Menüs, Dialoge, Werkzeugleisten und andere Steuerelemente der Anwendung bewegen. Sie können aus einer Vielzahl von voreingestellten Schemas Fokusverstärkungen wählen, oder Sie konfigurieren Ihre eigenen benutzerdefinierte Fokusverstärkungen. Desktop Aktiviert den Desktop-Sucher. Der DesktopSucher hilft Ihnen, Programme und Dokumente auf dem Desktop, dem Infobereich der Taskleiste und in der Schnellstartleiste zu finden, zu öffnen oder zu starten. Zusätzlich hilft der Desktop-Sucher, Objekte in der Systemsteuerung, Programm-Menü und im Ordner Eigene Dateien zu finden und zu öffnen. Web Aktiviert den Web-Sucher. Der Web-Sucher hilft, Links und Steuerelemente auf jeder Web-Seite zu finden. Text Aktiviert den Textsucher. Der Textsucher hilft Ihnen, Wörter oder Sätze innerhalb des aktiven Fensters der Anwendung oder irgendwo auf dem gesamten Bildschirm zu suchen.

66 54 Einstellungen der Vergrößerungsstufen ZoomText stellt einen breiten Bereich an Vergrößerungsstufen für Ihre Anforderungen zur Verfügung. Die Stufen umfassen: 1x bis 8x in Schritten von 1, 10x bis 16x in Schritten von 2, 20x bis 36x in Schritten von 4 und Zwischenwerte 1.25x, 1.5x, 1.75x und 2.5x. Um die Vergrößerungsstufen einzustellen In der Werkzeugleiste die Stufe im Drehfeld Faktor auswählen. Kurztaste: Vergrößerung erhöhen: ALT + NUM PLUS Vergrößerung erniedrigen: ALT + NUM MINUS Anmerkung: Unabhängige horizontale oder vertikaler Vergrößerungsstufen können im Vergrößerungsfenster-Dialog ausgewählt werden. Die Vergrößerungsstufe kann auch im Dialog für das Fenster vergrößern wie folgt eingestellt werden: 1. Wählen Sie im Menü des Vergrößerers Vergrößerung... Der Dialog für den Windows-Zoom erscheint mit der Anzeige der Karteikarte Vergrößerung. 2. Die Stufen in Drehfeld Faktor anpassen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken.

67 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Karteikarte Vergrößerung Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Vergrößerungsstufen. Einstellung Beschreibung Faktor Setzt die Vergrößerungsstufen. Sie umfassen: 1x bis 8x in Schritten von1, 10x bis 16x in Schritten von 2, 20x bis 36x in Schritten von 4 und Zwischenwerte wie 1.25x, 1.5x, 1.75x und 2.5x. Nur ganzzahlige Werte anzeigen Schließt Zwischenwerte der Vergrößerungsstufen im Drehfeld Faktor aus. 55

68 56 1x Vergrößerung (normal) 2x Vergrößerung 3x Vergrößerung

69 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 57 Zoomen mit dem Mausrad Wenn Ihre Maus ein Mausrad besitzt, kann es für das Zoomen (Vergrößern/Verkleinern) über der Mauszeiger-Position benutzt werden. Durch Wegdrehen des Maus-rades von Ihnen aus erhöhen Sie die Vergrößerung, während durch Drehen zu Ihnen hin die Vergrößerungsstufe verringert wird. Da das Mausrad in einigen Programmen dazu benutzt wird, um Dokumente zu scrollen, benutzt ZoomText eine Modifiziertaste, um das Rad auch mit anderen Programmen verwenden zu können. Die standardmäßige Modifiziertaste ist STRG. Das heißt, dass Sie die STRG-Taste gedrückt halten, während Sie das Rad drehen. Drehen Sie das Rad, ohne die Modifiziertaste gedrückt zu halten, wird das Mausrad seine normale Funktion durchführen. Sie können alle Modifiziertasten abschalten, damit man beim ZoomText das Mausrad ohne eine Taste benutzen kann. In diesem Fall wird die normale Mausradfunktion in anderen Anwendungen nicht mehr funktionieren.

70 58 Das Zoomen mit dem Mausrad einschalten und konfigurieren 1. Wählen Sie im Menü des Vergrößerers Vergrößerung... Der Dialog für den Windows-Zoom erscheint mit der Anzeige der Karteikarte Vergrößerung. 2. Vergewissern Sie sich, dass das Kästchen MausradZoom an markiert ist. 3. Wählen Sie die Modifiziertaste (oder Tasten) aus, mit denen das Zoomen mit dem Mausrad ermöglicht werden soll. 4. Die Schaltfläche OK klicken. Karteikarte Vergrößerung Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für das Zoomen mit dem Mausrad.

71 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 59 Einstellung Beschreibung Mausrad-Zoom an Schaltet die Benutzung des Mausrades für die Änderung der Vergrößerung mittels Mausrad ein. Modifiziertasten Wählt die Tastenkombination für die Benutzung des Mausrades beim Zoomen aus. Die ausgewählten Tasten müssen beim Drehen des Mausrades gedrückt sein, um die Vergrößerungsstufen zu ändern.

72 60 Vergrößerungsfenster Ein Vergrößerungsfenster zeigt einen vergrößerten Ausschnitt des Computerbildschirms. Sie können sich ein Vergrößerungsfenster vorstellen wie ein Vergrößerungsglas, das vor den Bildschirm gehalten wird. Ein Vergrößerungsfenster kann immer nur einen bestimmten Ausschnitt des Bildschirms anzeigen, aber durch Scrollen (Rollen) des vergrößerten Inhaltes, kann jeder Bereich des Bildschirms angeschaut werden. ZoomText stellt acht verschiedene Vergrößerungsfenster zur Verfügung: Voll, Overlay, Lupe, Zeile und vier Andock-Positionen. Jedes dieser Fenster bietet einen einzigartigen Weg an, sichtbar zu machen, was sich auf dem Bildschirm befindet. Zu jeder Zeit können Sie den Typ des Vergrößerungsfensters wechseln, entsprechend den verschiedenen Aufgaben und Anwendungsumgebungen.

73 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 61 Ein Vergrößerungsfenster wählen Sie können zu jederzeit ein anderes Vergrößerungsfenster auswählen, während ZoomText aktiv ist. Um ein Vergrößerungsfenster auszuwählen Auf der Werkzeugleiste Vergrößerer Typ und dann das gewünschte Vergrößerungsfenster auswählen. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + Z Toggelt durch die verschiedenen Fenstertypen. Der Typ für das Vergrößerungsfenster kann auch im Dialog 'Fenster vergrößern' wie folgt ausgewählt werden: 1. Im Menü Vergrößerer Fenster vergrößern... auswählen. Der Dialog Fenster vergrößern öffnet sich mit der Karteikarte Fenster. 2. Den gewünschten Typ für das Vergrößerungsfenster auswählen. 3. Die Schaltfläche OK auswählen.

74 62 Karteikarte Fenster Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für das Fenster.

75 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 63 Einstellung Beschreibung Voll Zeigt die vergrößerte Ansicht, welche den gesamten Bildschirm benutzt. Overlay Zeigt einen vergrößerten Ausschnitt, dessen Größe ausgewählt und beliebig auf dem Bildschirm verschoben werden kann. Lupe Bewegt sich über den normalen Bildschirm wie ein Vergrößerungsglas und zeigt, was direkt darunter liegt. Die Lupe folgt automatisch Ihrer Mausbewegung, wenn Sie Text tippen oder durch Ihr Programm navigieren. Zeile Eine vergrößerte Zeile bewegt sich auf dem Bildschirm auf und ab wie ein Balken, der direkt anzeigt, was unter ihm liegt. Das Zeilenfenster folgt automatisch dem Mauszeiger, wenn Sie Text eintippen und durch das Programm navigieren. Oben angedockt Zeigt ein Vergrößerungsfenster, das die obere Hälfte des Bildschirms ausfüllt. Die Höhe des Vergrößerungsfensters kann angepasst werden, damit ein größerer oder kleinerer Anteil des Bildschirms belegt wird. (Fortsetzung)

76 64 Unten angedockt Zeigt ein Vergrößerungsfenster, das die untere Hälfte des Bildschirms ausfüllt. Die Höhe des Vergrößerungsfensters kann angepasst werden, damit ein größerer oder kleinerer Anteil des Bildschirms belegt wird. Links angedockt Zeigt ein Vergrößerungsfenster, das die linke Hälfte des Bildschirms ausfüllt. Die Höhe des Vergrößerungsfensters kann angepasst werden, damit ein größerer oder kleinerer Anteil des Bildschirms belegt wird. Rechts angedockt Zeigt ein Vergrößerungsfenster, das die rechte Hälfte des Bildschirms ausfüllt. Die Höhe des Vergrößerungsfensters kann angepasst werden, damit ein größerer oder kleinerer Anteil des Bildschirms belegt wird. Höhe des Zeilenfensters an die Cursorhöhe anpassen Wenn der Cursor sich durch kleinere oder größere Textstellen bewegt, wird die Zeilenhöhe vergrößert oder verkleinert, sodass nur die aktuelle Zeile des Textes vergrößert angezeigt wird. Über Informationen zum Anpassen des Vergrößerungsfensters siehe "Ein Vergrößerungsfenster anpassen in diesem Kapitel.

77 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 65 Ein Vergrößerungsfenster anpassen Das ZoomText-Fenster kann in der Größe angepasst und/oder bewegt werden, um an verschiedenen Stellen auf dem Bildschirm gesetzt zu werden (Ausnahme: Voll-Ansicht). Die folgende Tabelle enthält alle charakteristischen Eigenschaften für GrößeVeränderbar/Bewegbar und zwar für jeden Typ des Vergrößerungsfensters. Fenstertyp GrößeVeränderbar Bewegbar Voll nein nein Overlay ja ja Lupe ja automatisch Zeile ja automatisch Angedocked ja nein Einfrieren ja ja

78 66 Um ein Vergrößerungsfenster in der Größe zu verändern oder zu bewegen 1. In der Werkzeugleiste Vergrößerer das Werkzeug Typ Anp. Auswählen. Das Anpass-Werkzeug wird aktiv und Ziehpunkte erscheinen am Rahmen des Vergrößerungsfensters. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + A 2. Um die Größe zu verändern, an irgendeiner Markierung mit der Maus ziehen. 3. Um das Fenster zu bewegen, innerhalb des Rahmens mit der Maus ziehen. 4. Um den Inhalt im Fenster zu scrollen, STRG gedrückt halten und innerhalb des Fensterrahmens mit der Maus ziehen. 5. Um das Anpass-Werkzeug zu verlassen, rechts-klicken oder ESC drücken.

79 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 67 Fenster-Einfrieren Bei einer vergrößerten Ansicht ist es unmöglich, den gesamten Bildschirm auf einmal zu sehen. Daher können Sie nicht gleichzeitig mehrere Objekte sehen, wie z. B. Informationen an entgegengesetzten Rändern des Bildschirms. Das Fenster-Einfrieren löst dieses Problem, indem es Ihnen erlaubt, gleichzeitig einen ausgewählten Bereich auf dem Bildschirm zu überwachen, während Sie einen anderen Bildschirmbereich ansehen und dort arbeiten. Und so funktioniert es... Mit dem Einfrier-Werkzeug wählen Sie einen Bereich auf dem Bildschirm, den sie überwachen möchten. Wenn Sie Ihre Auswahl beendet haben, erscheint über dem Voll-Fenster das eingefrorene Fenster automatisch mit dem ausgewählten Ausschnitt. Im Voll-Fenster funktioniert alles normal wie gewohnt, wobei Sie zu allen Bildschirmbereichen gelangen und dort arbeiten können.

80 68 Um ein eingefrorenes Fenster einzurichten 1. Das Vergrößerungsfenster auf Voll einstellen. 2. Im Vergrößerer-Werkzeug: Typ Einfr. Neu auswählen. Das Einfrier-Werkzeug wird aktiv. Kurztaste: STRG + SHIFT + N 3. Bewegen Sie den Mauszeiger, bis der Bereich, den Sie einfrieren wollen, zur Ansicht kommt. 4. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, ziehen Sie das Auswahl-Rechteck über den gewünschten einzufrierenden Bereich und lassen dann die Taste wieder los. Wenn Sie das Ziehen beendet haben (Loslassen der Maustaste), erscheinen Rahmenmarkierungen am Rahmen des Einfrier-Fensters. 5. Größe des Fensters verändern: an den Ziehpunkten ziehen. Fenster verschieben: innerhalb des Rahmens ziehen. Inhalt des Fensters Scrollen: STRG gedrückt halten und mit der Maus ziehen. 6. Einfrier-Werkzeug verlassen: rechtsklicken oder ESC drücken. Anmerkung: Das Einfrier-Fenster können Sie mit dem Anp.-Werkzeug verändern und/oder bewegen.

81 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Fenster-Einfrieren an- und ausschalten In der Werkzeugleiste Vergrößerer Typ Einfr. Aktivieren (oder Typ Einfr. Ausschalten). Kurztaste: STRG + SHIFT + E Um die Optionen des Einfrier-Fensters einzustellen 1. Im Menü Vergrößerer Fenster einfrieren... Der Dialog Fenster einfrieren erscheint mit der Karteikarte Einfrieren. 2. Die gewünschten Optionen des Einfrier-Fensters einstellen. 3. Die Schaltfläche OK klicken. Karteikarte Einfrieren 69

82 70 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen zum Einfrier-Fenster. Einstellung Beschreibung Einfrier-Fenster an Schaltet das Einfrier-Fenster an (wenn der Typ des Vergrößerungsfensters auf Voll gestellt ist). Volle Vergrößerungsstufe benutzen Setzt das Einfrier-Fenster auf dieselbe Vergrößerungsstufe wie das Voll-Vergrößerungsfenster. Die unten eingestellte Vergrößerungsstufe benutzen Erlaubt im Einfrier-Fenster andere Vergrößerungsstufen (zum Einstellen das Drehfeld benutzen). Faktor Legt die Vergrößerungsstufen des Einfrier-Fensters fest. Die Stufen umfassen: 1x bis 8x in Schritten von 1, 10x bis 16x in Schritten von 2, 20x bis 36x in Schritten von 4 und Zwischenwerte 1.25x, 1.5x, 1.75x und 2.5x. Neues EinfrierFenster Aktiviert das Einfrier-Werkzeug.

83 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 71 Den Ansicht-Modus und den Sicht-Lokator benutzen Der Ansicht-Modus zeigt den momentan vergrößerten Bildschirmbereich. Damit kann man einen neuen Bereich zum Vergrößern auswählen. Bei aktivem Ansicht-Modus ist die Vergrößerung ausgeschaltet und der Sicht-Lokator erscheint im normalen Fenster. Durch Verschieben des Sicht-Lokators wählen Sie einen neuen Bereich zum Vergrößern. Um den Ansicht-Modus zu benutzen 1. Im Menü Aktionen Ansicht Modus wählen. Die Vergrößerung ist zwischenzeitlich abgeschaltet, und der Ansichts-Lokator erscheint. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + V 2. Bewegen Sie den Ansichts-Lokator zu gewünschten Bildschirmstelle. 3. Klicken Sie, um an der neuen Stelle zu vergrößern. Die Vergrößerung wird mit der ausgewählten Bildschirmfläche wiederhergestellt. Der Sicht-Lokator kann für verschiedene Gestalten und Farben konfiguriert werden. Der Sicht-Lokator kann ebenfalls aktiviert werden, um in normalen (unvergrößerten) Bereichen des Bildschirms zu erscheinen, wenn man Overlay oder die angedockten Vergrößerungsfenster benutzt.

84 72 Um den Sicht-Lokator zu aktivieren und zu konfigurieren 1. Im Menü Vergrößerer: Ansicht-Lokator... wählen. Der Dialog Vergrößerungsfenster öffnet sich mit der Karteikarte Ansicht-Lokator. 2. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Lokator einschalten markiert ist. 3. Die gewünschten Optionen des Lokators anpassen. 4. Die Schaltfläche OK auswählen. Anmerkung: Der Sicht-Lokator kann an- und ausgeschaltet werden, indem Sie den LokatorBefehl benutzen: STRG + UMSCHALT + L. Karteikarte Sicht-Lokator

85 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 73 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen des Sicht-Lokators. Einstellung Beschreibung Lokator einschalten Aktiviert die Anzeige des SichtLokators. Lokator Typ Wählt den Typ des angezeigten SichtLokators. Farbe Wählt die Farbe, in der der SichtLokator erscheint. Durchsichtigkeit Setzt die Stufen der Durchsichtigkeit für den Sicht-Lokator. Die Durchsichtigkeitsstufe bestimmt, wie stark das Desktopbild durch den Sicht-Lokator hindurch sichtbar ist. Lokator blinkt Schaltet das Blinken des Lokators an oder aus. Blinkrate Legt die Blinkrate für den SichtLokator fest, in Sekunden (von 0.5 bis 5, in Schritten von 0.5)

86 74 Dual-Monitor-Unterstützung Wenn Sie einen Computer benutzen, der mit zwei Monitoren ausgestattet ist, erlaubt Ihnen die DualMonitor-Unterstützung von ZoomText, dass Sie durch Einsatz des primären und des sekundären Monitors die Breite der vergrößerten Ansicht verdoppeln (Primären Monitor übergreifend), die vergrößerte Ansicht duplizieren (primär geklont) oder gleichzeitig die vergrößerte und die nicht vergrößerte Ansicht auf dem Bildschirm haben (Primär 1x). Die Dual-MonitorAnsichten von ZoomText wurden geschaffen, um die Produktivität und den Komfort für individuelle Benutzer (allein arbeitende Benutzer) als auch für in Gruppen an demselben System arbeitende Benutzer (sehbehinderte und nicht sehbehinderte Personen zusammen) zu erhöhen.

87 Kapitel 3 Primär übergreifend Primär geklont Primär 1x Vergrößerungseigenschaften 75 Primär übergreifend dehnt die von ZoomText vergrößerte Ansicht auf den primären und den sekundären Monitor aus. Dadurch verdoppelt sich die Menge der Information, die gleichzeitig gesehen werden kann. Mit der doppelten Information im Blickfeld können Sie schneller und bequemer arbeiten, als wenn Sie nur einen Monitor benutzen. Primär geklont stellt die gleiche vergrößerte Ansicht auf Ihrem primären und sekundären Monitor dar. Dieser Modus ist nützlich, wenn zwei oder mehr Benutzer dieselbe vergrößerte Ansicht sehen müssen, aber nicht an demselben Monitor sitzen können. Primär 1x zeigt die vergrößerte Ansicht auf Ihrem primären Monitor und eine nicht vergrößerte Ansicht auf dem sekundären Monitor. Dieser Modus ist nützlich, wenn ein sehbehinderter und ein nicht sehbehinderter Benutzer zusammen an demselben System arbeiten. Der sehbehinderte Benutzer kann zur gewünschten Vergrößerungsstufe heranzoomen (auf dem primären Monitor), während der normal sehende Benutzer die unvergrößerte Ansicht auf dem sekundären Monitor sieht.

88 76 Voraussetzungen für das Dual-Monitor-System Um die Unterstützung des Dual-Monitors von ZoomText zu erhalten, muss Ihr System die folgende Hardware und Software haben: Ein Desktop- oder Laptop-Computer mit einer Dual-Monitor fähigen Grafikkarte oder zwei Grafikkarten Zwei PC-Monitoren (irgendeine Kombination von Röhrenmonitor/CRT oder Flachbildmonitor LCD/TFT) Anmerkung: Am geeignetsten in der primären Monitor übergreifenden Ansicht empfehlen wir ein größenmäßig zusammenpassendes Set von LCD-Monitoren, die unmittelbar nebeneinander positioniert werden. Diese Konfiguration gewährt eine nahtlose und verbundene Ansicht.

89 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 77 Notwendige Anzeigeeinstellungen Zusätzlich zu den Anforderungen an das System für die Ausnutzung der Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText müssen folgende Anzeigeeinstellungen von Windows für Ihren primären und sekundären Monitor konfiguriert werden: Die erweiterten Windows-Desktop-Optionen müssen eingeschaltet sein. Die Bildschirmauflösung und die Farbqualität müssen auf gleiche Werte gesetzt sein. Die physikalische Anordnung Ihres primären und sekundären Monitors muss horizontal ausgerichtet sein. Unter Windows XP wird ZoomText automatisch diese Einstellungen für Sie vornehmen, wenn Sie die DualMonitor-Eigenschaft aktiviert haben. Unter Windows Vista müssen Sie den erweiterten Desktop manuell wie folgt einschalten: 1. Wählen Sie Start Systemsteuerung Aussehen and Personalisierung Bildschirmauflösung anpassen. Der Dialog für die Eigenschaften der Bildschirmanzeige erscheint. 2. Wählen Sie die Karteikarte Einstellungen. 3. Klicken Sie auf das Feld '2', dann klicken Sie Meinen Windows-Desktop auf diesen Monitor ausdehnen. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

90 78 Die Dual-Monitor-Unterstützung von ZoomText benutzen Beim ersten Mal, wenn Sie ZoomText starten, wird es automatisch die Anwesenheit von zwei Monitoren auf Ihrem System feststellen und fragen, ob Sie die DualMonitor-Eigenschaft anschalten wollen. Wenn Sie 'Ja' auswählen, wird ZoomText die Dual-MonitorEigenschaft auf Primäre übergreifende Ansicht stellen (Standardeinstellung). Sie können jedoch zu jeder Zeit die Dual-Monitor-Eigenschaft an- und abschalten oder eine andere Dual-Monitor-Ansicht auswählen. Um die Dual-Monitor-Eigenschaft an- und auszuschalten Wählen Sie in der Werkzeugleiste Vergrößerer Typ Dual-Monitor Einschalten (oder Ausschalten). Kurztaste: WINDOWS + UMSCHALT + D Um eine Dual-Monitor-Ansicht auszuwählen Wählen Sie in der Werkzeugleiste Vergrößerer Typ Dual-Monitor, und dann wählen Sie die gewünschte Dual-Monitor-Ansicht aus Primär übergreifend, Primär geklont oder Primär 1x. Kurztaste: WINDOWS + UMSCHALT + Z Durch die Dual-Monitor-Ansichten schalten.

91 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 79 Eine Dual-Monitor-Ansicht kann auch im ZoomFenster-Dialog wie folgt ausgewählt werden: 1. Im Menü Vergrößerer wählen Sie Zoom-Fenster Der Zoom-Fenster-Dialog erscheint mit der Karteikarte Fenster. 2. Passen Sie die Dual-Monitor-Optionen wie gewünscht an. 3. Klicken Sie die Schaltfläche OK. Karteikarte Fenster Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Dual-Monitor-Unterstützung.

92 80 Einstellung Beschreibung Dual-Monitor einschalten Ermöglicht die Dual-MonitorUnterstützung von ZoomText. Anmerkung: Wenn Sie die DualMonitor-Unterstützung einschalten, wird jede sich auf dem erweiterten Desktop befindliche Anwendung auf den primären Desktop verschoben. Wenn Sie die Dual-MonitorUnterstützung abschalten, ist Ihr erweiterter Desktop wieder aktiviert. Anwendungen können dann wieder zurück auf den erweiterten Desktop verschoben werden. Primär übergreifend Primär Übergreifend zeigt eine komplett vergrößerte Ansicht Ihres primären Desktops, der sich über den primären und sekundären Monitor ausdehnt. Dieser Modus verdoppelt die Breite Ihrer vergrößerten Ansicht. Bei doppelt so großer Fläche in der Ansicht wird das Scrollen reduziert und die Produktivität erhöht. (Fortsetzung)

93 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 81 Primärer geklont Primär geklont zeigt eine vergrößerte Ansicht Ihres primären Desktops auf beiden Monitoren (primären und sekundären). Dieser Modus ist sinnvoll, wenn zwei oder mehrere Benutzer dieselbe vergrößerte Ansicht benötigen, aber nicht so sitzen, dass sie einen Monitor sich gemeinsam teilen können. Primär 1x Primär 1x zeigt eine vergrößerte Ansicht Ihres primären Desktops auf Ihrem primären Monitor und eine 1 zu 1-Ansicht des primären Desktops auf dem sekundären Monitor. Dieser Modus ist nützlich, wenn ein sehbehinderter und ein nicht sehbehinderter Benutzer zusammen an demselben System arbeiten. Der sehbehinderte Benutzer kann zur gewünschten Vergrößerungsstufe vergrößern und verkleinern, während der normal sehende Benutzer die unvergrößerte Ansicht sieht. Erweitert Zeigt die Einstellungen zur Identifizierung und Auswahl eines sekundären Anzeigegerätes und erlaubt Ihnen, im Eigenschaftsdialog der Windows-Anzeige die Einstellungen zu öffnen und festzulegen (wird manchmal benutzt um Kompatibilitätsprobleme zu lösen.

94 82 Erweiterte Dual-Monitor-Einstellungen Die erweiterten Dual-Monitor-Einstellungen von ZoomText erlauben Ihnen, ein Anzeigegerät für die Benutzung eines sekundären Bildschirms auszuwählen (bei Systemen, die mit drei oder mehr Anzeigegeräten konfiguriert sind) und sie sorgen für einen schnellen Zugang zu den Einstellungen der Anzeigeeigenschaften von Windows. Um zu den erweiterten Dual-MonitorEinstellungen zu gelangen Wählen Sie im Zoomfenster-Dialog in der Karteikate Fenster Erweiterte... Erweiterter Einstellungsdialog Dual-Monitor Die folgende Tabelle beschreibt die erweiterten Einstellungen des Dual-Monitors.

95 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 83 Einstellung Beschreibung Einstellungseigenschaften der WindowsAnzeigegeräte Öffnet das Dialogfeld für die Einstellungen der WindowsAnzeigeeigenschaften. Anzeigegeräte Zeigt eine Liste von Anzeigegeräten, die für den sekundären Monitor von ZoomText benutzt werden können. Identifizieren Identifiziert die sekundären Monitore auf Ihrem System. Bei Systemen mit zwei Monitoren wird auf dem sekundären Monitor ein großes 'Z' angezeigt. Bei Systemen mit drei oder mehr Monitoren wird die identifizierende Ziffer auf jeden der sekundären Monitore angezeigt (d.h. 1, 2, 3). ZoomText mit ausgeschaltetem Dual-Monitor Wenn die Dual-Monitor-Unterstützung von ZoomText ausgeschaltet ist, wird ZoomText die Anwendungen und Dokumente, die auf dem primären Desktop sind, vergrößern und vorlesen. Sie können Anwendungsfenster auf den sekundären Desktop verschieben, aber sie werden nicht vergrößert oder vorgelesen.

96 84 Primärer Monitor und physikalische Anordnung Auf einem System mit mehreren Monitoren stellt Windows Einstellungen zur Verfügung, die es erlauben, auszuwählen, welcher Monitor der primäre Monitor sein soll (das heißt, derjenige, auf welchem Ihre Windows-Taskleiste erscheint) und Windows mitzuteilen, wie Ihre Monitore an Ihrem Arbeitsplatz physikalisch angeordnet sind. Weitere Infos über die Auswahl des primären Monitors Auf einem System mit mehreren Monitoren nummeriert Windows jeden Monitor durch, wie im Anzeigeneigenschaftsdialog in der Karteikarte für die Einstellungen angezeigt ist. Standardmäßig wird Monitor 1 als die primäre Anzeige konfiguriert, Monitor 2 als die sekundäre und so weiter. Obwohl Windows normalerweise den Monitor 1 als die primäre Anzeige konfiguriert, können Sie auf einigen Systemen einen Monitor mit einer anderen Nummer als primären Monitor wählen. Welchen Monitor Sie auch als Ihren primären Monitor auswählen, ZoomText wird diesen Monitor als primäre Anzeige benutzen.

97 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 85 Weitere Infos über die physikalische Anordnung von mehreren Monitoren Wenn Sie die Monitore im Dialogfeld für die Anzeigeneigenschaften anordnen, wie sie physikalisch auf Ihrem Schreibtisch angeordnet sind, kann Windows den erweiterten, ausgedehnten Desktop derart konfigurieren, dass Sie die Maus und die Anwendungsfenster intuitiv von einem Monitor zum anderen bewegen können, als ob es sich um einen nahtlosen Bildschirm handelt. Wenn Sie die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText in der Monitor übergreifenden Ansicht benutzen, ist es wichtig, dass Ihre Monitore im Dialogfeld der Anzeigeneigenschaften richtig angeordnet sind, derart dass die zwei Bildschirme für eine nahtlose vergrößerte Ansicht aufgereiht sind.

98 86 Die Dual-Monitor-Eigenschaft mit drei oder mehr Monitoren Wenn die Dual-Monitor-Eigenschaft auf einem System mit drei oder mehr Monitoren eingeschaltet ist, wird das folgende geschehen: Alle Anwendungsfenster, die sich in der sekundären Anzeige (Monitor 2 oder höher) befinden, werden auf den primären Schirm verschoben. ZoomText wird die primäre und die sekundäre Anzeige, wie in den erweiterten Dual-MonitorEinstellungen ausgewählt, benutzen. Um zu den erweiterten Einstellungen zu gelangen, wählen Sie in der Menüleiste von ZoomText Vergrößerer Zoom Fenster Erweitert (Schaltfläche). Zusätzliche Bildschirme zeigen lediglich den Desktop-Hintergrund an. Aber diese sind nicht zugänglich und können nicht benutzt werden. Das heißt, Sie können die Maus oder ein Anwendungsfenster nicht in diese Bereiche bewegen.

99 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 87 Dual-Monitor-Fehlerbehandlung Diese Hilfethemen liefern Informationen zur Fehlersuche bei Fehlern, die bei den Dual-MonitorEigenschaften von ZoomText auftreten können. ZoomText fragte "Sehen Sie ein gelbes 'Z' auf Ihrem sekundären Monitor ", aber ich konnte kein 'Z' sehen. Dieses Problem kann aus folgenden Gründen auftreten: Sie haben einen zweiten Monitor. Dieser ist aber nicht richtig an Ihren Computer oder den Strom angeschlossen, oder er ist nicht eingeschaltet. Prüfen Sie Ihren zweiten Monitor und stellen Sie sicher, dass er eingeschaltet ist. Ihr System ist mit einer Grafikkarte (oder karten), die einen sekundären Monitor unterstützen, ausgestattet, aber Sie haben keinen zweiten Monitor an Ihrem Arbeitsplatz. Schließen Sie einen zweiten Monitor an Ihr System an oder aber Sie versuchen nicht, die Dual-Monitor-Eigenschaften einzuschalten. ZoomText fragte " Sehen Sie ein gelbes 'Z' auf Ihrem sekundären Monitor ". Ich sah ein gelbes 'Z', aber wenn ich auf die Schaltfläche 'Ja' klickte, zeigte ZoomText die Meldung ZoomText konnte die DualMonitor-Eigenschaft nicht einschalten " Dieses Problem tritt aus folgenden Gründen auf:

100 88 ZoomText konnte die Einstellungen der primären und sekundären Anzeige nicht so einstellen, dass sie passende Bildschirmauflösung und Farbqualität haben. Anmerkung: Passende Einstellungen sind notwendig. Sie müssen diese Einstellungen von Hand vornehmen, sodass sie passende Werte erhalten. Um die Bildschirmauflösung und die Farbqualität für den primären und sekundären Monitor anzupassen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Windows 7: Start wählen Kontrollpanel Anzeige Auflösung anpassen. Unter Windows Vista: Wählen Sie Start Systemsteuerung Erscheinung und Personalisierung Bildschirmauflösung anpassen. Unter Windows XP: Wählen Sie Start Systemsteuerung Anzeige Einstellungen (Karteikarte). Die Einstellungen der Windows-Anzeige erscheinen. 2. Klicken Sie auf das Anzeigefeld mit Label '1' (oder der Ziffer, die Ihren primären Monitor repräsentiert) und wählen Sie dann die gewünschte Bildschirmauflösung und Farbqualität.

101 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Klicken Sie auf das Anzeigefeld mit Label '2' (oder der Ziffer, die Ihren sekundären Monitor repräsentiert) und wählen Sie dann dieselbe Bildschirmauflösung und Farbqualität, die Sie für '1' ausgewählt haben. Wenn Sie keine gleichen Werte auswählen können, wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 und wählen dabei eine niedrigere Auflösung oder Farbqualität. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK. ZoomText fragte "Bitte wählen Sie die Ziffer, die auf dem sekundäre Monitor angezeigt wird", aber Sie konnten keine Ziffer auf dem Monitor, den Sie benutzen wollten, sehen. Dieses Problem kann aus folgenden Gründen auftreten: Sie haben einen zweiten Monitor. Dieser ist aber nicht richtig an Ihren Computer oder den Strom angeschlossen, oder er ist nicht eingeschaltet. Prüfen Sie Ihren zweiten Monitor und stellen Sie sicher, dass er eingeschaltet ist. Ihr System ist mit einer Grafikkarte (oder karten), die einen sekundären Monitor unterstützen, ausgestattet, aber Sie haben keinen zweiten Monitor an Ihrem Arbeitsplatz. Schließen Sie einen zweiten Monitor an Ihr System an oder aber Sie versuchen nicht, die Dual-Monitor-Eigenschaften einzuschalten. Anmerkung: Dieses Problem kann nur auftreten bei Systemen, die mit drei oder mehr Anzeigegeräten ausgestattet sind.

102 90 Unter Windows Vista informiert Sie ZoomText, dass "der Desktop manuell erweitert werden muss, um die Dual-Monitor-Eigenschaft nutzen zu können. Erweitern Sie den Desktop und starten Sie ZoomText neu". Um den erweiterten Desktop unter Windows Vista anzuschalten: 1. Wählen Sie Start Systemsteuerung Erscheinung und Personalisierung Bildschirmauflösung anpassen. Die Bildschirmeinstellungen erscheinen. 2. Klicken Sie auf das Feld mit Label '2' (oder der Ziffer, die Ihren sekundären Monitor repräsentiert) und dann klicken Sie auf Meinen Desktop auf diesen Monitor ausdehnen. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK. Ihr System hat drei (oder mehr) Monitore, und wenn die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText eingeschaltet ist, können Sie den Mauszeiger nicht auf den dritten Monitor bewegen. Dies ist ein normales Verhalten. Die Dual-MonitorEigenschaft von ZoomText unterstützt nur zwei Monitore. Wenn die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText eingeschaltet ist, ist der dritte Monitor nicht zugänglich.

103 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 91 Ihr System hat drei (oder mehr) Monitore, und wenn Sie versuchen, die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText einzuschalten, zeigte ZoomText folgende Meldung an: "ZoomText konnte die Dual-MonitorEigenschaft nicht einschalten." Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie drei oder mehr aktive Monitore haben, und der primäre und der ausgewählte sekundäre Monitor im Dialogfeld der Anzeigeeigenschaften nicht nebeneinander positioniert sind. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die Monitore wie folgt neu anordnen: 1. Windows 7: Start wählen Kontrollpanel Anzeige Auflösung anpassen. Unter Windows Vista: Wählen Sie Start Systemsteuerung Aussehen und Personalisierung Bildschirmauflösung anpassen. Unter Windows XP: Wählen Sie Start Systemsteuerung Anzeige Einstellungen (Karteikarte). Die Windows-Eigenschaften von Anzeige erscheinen. 2. Ziehen Sie das nummerierte Feld, welches Ihren sekundären Monitor repräsentiert, so dass es neben ihrem primären Monitor positioniert ist. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

104 92 Wenn Sie die übergreifende Ansicht benutzen, ist die linke Hälfte der vergrößerten Ansicht rechts und umgekehrt. Die Position Ihres primären und sekundären Monitors muss im Dialogfeld für die Anzeigeeigenschaften wie folgt ausgetauscht werden: 1. Windows 7: Start wählen Kontrollpanel Anzeige Auflösung anpassen. Unter Windows Vista: Wählen Sie Start Systemsteuerung Aussehen und Personalisierung Bildschirmauflösung anpassen. Unter Wndows XP: Wählen Sie Start Systemsteuerung Anzeige Einstellungen (Karteikarte). Die Windows-Einstellungen der Anzeige erscheinen. 2. Wechseln Sie die Positionen der Felder, die Ihren primären und sekundären Monitoren entsprechen. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

105 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 93 ZoomText vergrößert und scrollt nur über die Hälfte der Desktop-Fläche. Dieses Problem kann aus folgenden Gründen auftreten: Die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText ist eingeschaltet und Sie schauen nur auf einen Ihrer Monitore. Die andere Hälfte der Desktop-Fläche wird auf dem zweiten Monitor angezeigt. ZoomText stellte die Unterstützung für zwei Monitore auf Ihrem System fest, und obwohl Sie keinen zweiten Monitor haben, wählten Sie die Unterstützung für den Dual-Monitor aus. Sie hatten die Dual-Monitor-Unterstützung eingeschaltet, während Sie zwei Monitore an Ihr System angeschlossen hatten, aber jetzt läuft Ihr System nur mit einem Monitor. Anmerkung: ZoomText kann nicht feststellen, dass der zweite Monitor nicht mehr vorhanden ist. Um die Unterstützung für den Dual-Monitor auszuschalten: Wählen Sie in der Werkzeugleiste Vergrößerer Typ Dual-Monitor Ausschalten. Sie können auch die Dual-Monitor-Eigenschaft von ZoomText ausschalten, indem Sie die Kurztaste für das Ein-/Ausschalten des Dual-Monitors benutzen: WINDOWS + UMSCHALT + D.

106 94 Bildschirmverstärkungen Die Bildschirmverstärkungen verbessern die Lesbarkeit des Bildschirms. Mit diesen Einstellungen können Sie: Die Bildschirmfarben für einen verbesserten Kontrast und Klarheit anpassen. Den Maus- und Textcursor verändern, wodurch diese leichter zu sehen und zu verfolgen sind, und. Fokusverstärkungen anwenden, welche das Sehen und Verfolgen des Fokus des Steuerelementes erleichtern Fontverstärkungen für Text in scharfer Druckqualität vornehmen, wobei bei allen Vergrößerungsstufen der Text leicht zu lesen ist.

107 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 95 Farbverstärkungen Farbverstärkungen verbessern die Klarheit von Text und Grafik, machen das Lesen leichter und reduzieren die Augenanspannungen. Die Farbenverstärkungen bestehen aus einer Vielzahl von Filtereffekten, die Farben, den Kontrast und die Helligkeit anpassen. Sie können die vorgegebenen Farbmuster benutzen oder Ihre eigenen Farben konfigurieren. Vorgegebene Farbmuster benutzen In der Vergrößerer-Werkzeugleiste Farbe Schema und dann das gewünschte Farbmuster auswählen. Anmerkung: Sie können die Farbverstärkungen an- und ausschalten, in dem Sie die Kurztaste für 'Farbverstärkungen an/aus' benutzen: STRG + UMSCHALT + C. Eigene Farbmuster konfigurieren 1. Im Menü Vergrößerer Farbverstärkung... wählen. Der Dialog Verstärkungen öffnet sich mit der Karteikarte Farbe. 2. Eigene... wählen. 3. Die Parameter wie gewünscht anpassen. 4. OK-Schaltfläche klicken.

108 96 Karteikarte Farben Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Farbenverstärkung.

109 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 97 Einstellung Beschreibung Normal Schaltet alle Farbverstärkungen aus. Schema: Aktiviert ein vorgegebenes Farbschema (auswählbar aus dem nebenstehenden Kombinationsfeld). Eigene... Aktiviert Eigene Einstellungen, damit Sie eigene Farbschemas erzeugen können. Eigene Einstellung Aktiviert und konfiguriert die Eigenen Einstellungen, um das vordefinierte Farbschema auszuwählen. Dies erlaubt Ihnen, ein vordefiniertes Schema als Ausgangsbasis für Ihr eigenes Schema zu benutzen. Effekt Wählt den Typ der Farbeeffekte aus und aktiviert die zugehörigen Einstellungen. Keine Kein Filter wird angewendet. Schwarz und Weiß Konvertiert alle Bildschirmfarben zu entsprechenden Grauwerten. Invertiert Invertiert alle Bildschirmfarben. Gefärbt Wandelt alle Bildschirmfarben zu einem einzigen Farbton um, wobei die Dunkel- und Hellwerte erhalten blei-ben. Mit dem Gefärbt-Effekt öffnet sich eine Farbauswahlbox, in der Sie die Farbe für den Gefärbt-Modus auswählen. (Fortsetzung)

110 98 Zwei-Farben Wandelt alle Bildschirmfarben zu zwei Farben um. Wenn der Zwei-Farben-Effekt ausgewählt ist, öffnen sich Auswahlboxen für die Vorder- und Hintergrundsfarben. Damit legen Sie Ihr eigenes Zwei-Farben-Schema fest. Farbe ersetzen Farbe ersetzen Ersetzt eine ausgewählte Farbe durch eine andere. Wenn der Effekt für Farbe ersetzen gewählt wurde, öffnen sich Auswahlboxen für Ersetzen und durch. Damit können Sie eine Farbe durch eine andere ersetzen. Farbe entfernen Entfernt eine ausgewählte Farbe vom Bildschirm. Die Auswahl des Effektes Farbe entfernen, öffnet eine Auswahlbox für Zu entfernende Farben. Damit können Sie die zu ent-fernende Farbe bestimmen. Ein Schieber für die Bandbreite erscheint, um den Be-reich der Farbentfernung um die ge-wählte Farbe herum zu erweitern. Helligkeit invertieren Invertiert die Helligkeit von allen Bildschirmfarben. Helle Farben werden dunkel und umgekehrt. (Fortsetzung)

111 Kapitel 3 Farbstufe Vergrößerungseigenschaften 99 Stellt die Farbsättigung auf dem Bildschirm ein. Bei 0 % ist die Farbe vollständig entfernt, und der Bildschirm erscheint wie ein Schwarz-WeißFernseher. Bei 100 % sind die Farben sehr intensiv. Anmerkung: Diese Einstellung ist nur möglich, wenn der Effekt auf "Keine" gesetzt ist. Bandbreite Erhöht den Bereich der Farbenersetzung oder der Farbenentfernung, um alle Farbschattierungen der ausgewählten Farbe einzubeziehen. Anmerkung: Diese Einstellung ist nur möglich, wenn Effekt auf "Farbe ersetzen" oder "Farbe entfernen" gesetzt ist. Helligkeit Erhöht oder erniedrigt die Helligkeit des Bildschirmbildes von 0% bis 100%. Normal entspricht 50%. Kontrast Erhöht oder erniedrigt den Kontrast des Bildschirmbildes von 0% bis 100%. Normal entspricht 50%. (Fortsetzung)

112 100 Einstellung Normal wiederherste llen Stellt die Helligkeit und den Kontrast von 50% (normal) wieder her. Farbverstärk ung anwenden auf Bestimmt, ob die Farbenverstärkungen auf das Vergrößerungsfenster, den Hintergrund, (normaler Bildschirm) oder beide angewandt werden. Voransicht Zeigt die Farbenauswahl, wie sie mit der ausgewählten Farbenverstärkung aussehen wird.

113 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 101 Zeigerverstärkungen Zeigerverstärkungen machen es leicht, den Mauszeiger zu lokalisieren und ihm nachzufolgen. Sie können Größe und Farbe des Zeigers anpassen und einen Lokator aktivieren, der die Position des Zeigers auf dem Bildschirm hervorhebt. Sie können aus einem vorhandenen Zeiger-Schema auswählen oder Ihre eigenen Zeiger-Einstellungen festlegen. Vorhandenes Zeiger-Schema auswählen In der Vergrößerer-Werkzeugleiste Zeiger Schema und dann das gewünschte ZeigerSchema auswählen. Anmerkung: Sie können die Zeigerverstärkungen an- und ausschalten, indem Sie die Kurztaste "Zeigerverstärkungen An/Aus" benutzen: STRG + UMSCHALT + P. Eigene Zeiger-Einstellungen konfigurieren 1. Im Menü Vergrößerer Zeiger Verstärkungen... auswählen. Der Dialog Verstärkungen öffnet sich mit der Karteikarte Zeiger. 2. Eigene... auswählen. 3. Die eigenen Parameter wie gewünscht einstellen. 4. OK-Schaltfläche klicken.

114 102 Karteikarte Zeiger Die folgende Tabelle zeigt die Einstellungen für die Zeigerverstärkungen. Einstellung Beschreibung Normal Schaltet alle Zeigerverstärkungen aus. Schema: Aktiviert ein vorgegebenes Zeigerschema (auswählbar aus dem nebenstehenden Kombinationsfeld). (Fortsetzung)

115 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 103 Eigene... Aktiviert Eigene Einstellung. Damit können Sie Ihr eigenes Zeigerschema erzeugen. Eigene Einstellung Aktiviert und konfiguriert die Eigenen Einstellungen, um das vordefinierte Zeigerschema auszuwählen. Dies erlaubt Ihnen, ein vordefiniertes Schema als Ausgangsbasis für Ihr eigenes Schema zu benutzen. Größe Setzt die Größe des verstärkten Mauszeigers auf Standard (1x), groß (2x) oder extra groß (4x). Farbe (Zeiger) Setzt die Farben für den Mauszeiger. Typ Wählt den Typ für den ZeigerLokator: Kreis Zeigt einen Kreis um die Spitze des Zeigers. Sonar Zeigt eine animierte Kreise, die sich auf die Spitze des Zeigers hin verkleinern. Vollkreuz Zeigt ein Fadenkreuz, das sich über den gesamten Bildschirm erstreckt und den Schnittpunkt an der Spitze des Zeigers hat. Fadenkreuz Zeigt ein Fadenkreuz, welches um die Spitze des Zeigers angeordnet ist. (Fortsetzung)

116 104 Farbe (Lokator) Setzt die Farbe für den Zeiger-Lokator. Dicke Setzt die Dicke für den Zeiger-Lokator: Dünn, Mittel oder Dick. Durchsichtigkeit Setzt die Stufen für die Durchsichtigkeit des Zeiger-Lokators. Mit der Durchsichtigkeit bleibt das Desktop-Bild durch den gewählten Zeiger hindurch sichtbar. Immer Der Zeiger-Lokator wird immer angezeigt. Wenn der Zeiger stationär ist Der Zeiger-Lokator wird nur angezeigt, wenn der Zeiger sich nicht bewegt (stationär ist). Wenn der Zeigers sich bewegt Der Zeiger-Lokator wird nur angezeigt, wenn der Zeiger in Bewegung ist. Wenn die Modifiziertaste gedrückt ist Der Zeiger-Lokator wird nur angezeigt, wenn die für den Zeiger ausgewählte Modifiziertaste gedrückt wird. Modifiziertasten Wählt eine Taste oder eine Kombination von Tasten aus, welche den Zeiger-Lokator anzeigen, wenn sie gedrückt werden. Anmerkung: Das Kontrollkästchen für Wenn die Modifiziertaste gedrückt ist muss markiert sein.

117 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 105 Cursorverstärkungen Cursorverstärkungen machen es leicht, den Textcursor zu lokalisieren und ihm zu folgen. Eine Auswahl von besonders gut sichtbaren Lokatoren markiert die Cursorposition, ohne den umgebenden Text zu zudecken. Sie können aus einer Anzahl von vorgegebenen Cursor-Schemata wählen oder Ihre eigenen Cursor-Einstellungen vornehmen. Vorhandenes Cursor-Schema auswählen In der Vergrößerer-Werkzeugleiste Cursor Schema und dann das gewünschte CursorSchema auswählen. Anmerkung: Sie können die Cursorverstärkungen an- und ausschalten, indem Sie die Kurztaste "Cursorverstärkungen An/Aus" benutzen: STRG + Umschalt + R. Eigene Cursor-Einstellungen konfigurieren 1. Im Menü Vergrößerer Cursor Verstärkungen... auswählen. Der Dialog Verstärkungen öffnet sich mit der Karteikarte Cursor. 2. Eigene... auswählen. 3. Die eigenen Parameter wie gewünscht einstellen. 4. OK-Schaltfläche klicken.

118 106 Karteikarte Cursor Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Cursorverstärkungen.

119 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 107 Einstellung Beschreibung Normal Schaltet alle Cursorverstärkungen aus. Schema: Aktiviert ein vorgegebenes Cursorschema (auswählbar aus dem nebenstehenden Kombinationsfeld). Eigene... Aktiviert die Eigenen Einstellungen. Damit können Sie Ihr eigenes Cursorschema erzeugen. Eigene Einstellung Aktiviert und konfiguriert die Eigenen Einstellungen, um das vordefinierte Cursorschema auszuwählen. Dies erlaubt Ihnen, ein vordefiniertes Schema als Ausgangsbasis für Ihr eigenes Schema zu benutzen Voransicht Wenn Sie in das Voransichtsfeld klicken, erscheint ein Textcursor mit den ausgewählten Verstärkungseinstellungen. Typ Wählt den Typ des Cursor-Lokators: Keile Zeigt dreieckige Keile über und unter dem Cursor. Kreis Zeigt einen Kreis um den Cursor. Rahmen Zeigt einen rechteckigen Rahmen um den Cursor. Größe Legt die Größe des Cursor-Lokators fest: Dünn, Mittel oder Dick. (Fortsetzung)

120 108 Farbe Legt die Farbe für den Cursor-Lokator fest. Durchsichtig keit Setzt die Stufen der Durchsichtigkeit für den Cursor-Lokator. Die Durchsichtigkeitsstufe bestimmt, wie stark das Desktopbild durch den CursorLokator hindurch sichtbar ist. Immer Der Cursor-Lokator wird immer angezeigt. Wenn der Cursor stationär ist Der Cursor-Lokator wird nur angezeigt, wenn der Cursor sich nicht bewegt (stationär). Wenn der Cursor sich bewegt Der Cursor-Lokator wird nur angezeigt, wenn der Cursor in Bewegung ist. Wenn die Modifiziertas te gedrückt ist Der Cursor-Lokator wird nur angezeigt, wenn die ausgewählte Modifiziertaste gedrückt wird. Modifiziertas ten Wählt eine Taste oder eine Kombination von Tasten aus, welche den CursorLokator anzeigen, wenn sie gedrückt werden. Anmerkung: Das Kontrollkästchen für Wenn die Modifiziertaste gedrückt ist muss markiert sein.

121 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 109 Fokus-Verstärkungen Fokus-Verstärkung erleichtert das Auffinden und Verfolgen des Fokus des Steuerelementes, wenn Sie sich mit der Tab- und der Pfeiltaste durch Menüs, Dialoge, Werkzeugleisten und andere Steuerelemente der Anwendung bewegen. Wenn es eingeschaltet ist, markiert eine Auswahl von besonders sichtbaren Lokatoren die Position des Kontroll- Fokus, ohne jeglichen umgebenden Text zu verdecken. Sie können aus vorgefertigten Fokusschemas auswählen oder Ihre eigenen, benutzerdefinierten Fokuseinstellungen konfigurieren. Um ein vorgefertigtes Fokusschema auszuwählen Wählen Sie in der Werkzeugleiste Vergrößerer Fokus Schema aus und dann wählen Sie das gewünschte Cursor-Schema. Anmerkung: Sie können die Fokusverstärkungen an-/ausschalten, indem Sie die Kurztaste für das An/Ausschalten der Fokusverstärkungen benutzen: CTRL + UMSCHALT + O.

122 110 Um die benutzerdefinierten Fokuseinstellungen zu konfigurieren Der Dialog für die Verstärkungen erscheint mit der Karteikarte Fokus. 1. Wählen Sie im Menü Vergrößer Fokus Verstärkungen Eigene... auswählen. 3. Passen Sie die benutzereigenen Einstellungen wie gewünscht an. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK. Karteikarte Fokus

123 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 111 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Fokusverstärkung. Einstellung Beschreibung Normal Schaltet alle Fokusverstärkungen aus. Schema Aktiviert ein vorgefertigtes FokusSchema (ausgewählt im benachbarten Kombinationsfeld). Eigene... Aktiviert die benutzerdefinierten Einstellungen, erlaubt Ihnen, Ihr eigenes Fokusschema zu erzeugen. Eigene Einstellungen Aktivierten und konfiguriert die benutzereigenen Einstellungen, um das ausgewählte vorgefertigte FokusSchema anzupassen. Das erlaubt Ihnen, ein vorgefertigtes Schema als Ausgangspunkt für ein eigenes Schema zu verwenden. Typ Wählt den Typ des Fokus-Lokators: Block Zeigt einen Block über dem Steuerelement, welches den Fokus hat. Unterstrichen Zeigt eine Linie unter dem Steuerelemente, welches den Fokus hat. Rahmen Zeigt ein Rechteck um das Steuerelement herum, welches den Fokus hat. (Fortsetzung)

124 112 Farbe Setzt die Farben für den FokusLokator. Dicke Setzt die Dicke für den Fokus-Lokator. Durchsichtigkeit Setzt den Level der Durchsichtigkeit für den Fokus-Lokator. Der Level der Durchsichtigkeit kontrolliert den Teil des Desktop-Hintergrundes, der durch den Fokus-Lokator hindurch sichtbar ist. Anmerkung: Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn die Farbe des Lokators auf 'Invers' gesetzt ist. Zwischenraum Vergrößert oder verkleinert den Raum zwischen dem Steuerelement mit Fokus und dem Fokus-Lokatorr. Kontinuierlich Ermöglicht die kontinuierliche Anzeige des Fokus-Lokators (wenn ein Steuerelement den Fokus hat). Kurz Ermöglicht die kurze Anzeige des Fokus-Lokators. Wenn ein Steuerelement den Fokus erhält, wird der Lokator für 1,5 Sekunden angezeigt. (Fortsetzung)

125 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 113 Wenn Modifizier-Taste gedrückt ist Der Fokus-Lokator wird nur angezeigt, wenn die Fokus-ModifizierTasten gedrückt gehalten werden. ModifizierTasten Wählt eine Taste oder eine Kombination von Tasten, die den Fokus-Lokator anzeigen, wenn sie gedrückt werden. Anmerkung: Zeige den FokusLokator muss gesetzt sein auf Wenn die Modifizier-Taste gedrückt ist.

126 114 Fontverstärkungen Mit konventionellen Bildschirmvergrößerungsprogrammen verschlechtert sich die Klarheit der Fonts (Schriftart, Buchstabenzeichen) in der vergrößerten Ansicht. Daher sind manche Schriftarten schwierig zu lesen wie zum Beispiel kleine Schriften, Serif-und Kursivschrift sowie die meisten ornamentartigen Schriftarten. Diese Probleme werden mit der neuen TextverstärkungsTechnologie xfont von ZoomText (Patent angemeldet) gelöst. Mittels xfont werden alle Schriftarttypen in perfekter Klarheit vergrößert bei allen Vergrößerungsstufen. Zusätzlich können Sie mit den Optionen von xfont die Lesbarkeit Ihres Textes sehr fein optimieren, indem Sie die Optionen Glätten, Fett und Verdichtet anwenden. Die Option Glätten liefert einen scharfen Rand der Textbuchstaben. Fett erhöht die Dicke der Textzeichen. Verdichtet erhöht den Abstand zwischen den Zeichen und/oder der Linien des Textes. Wenn Ihr System zu langsam ist, um xfont zu unterstützen, können Sie auf die StandardFontverstärkungen umschalten, welche ihnen Text in mittlerer Qualität anzeigen, aber mit einer schnelleren System-Performance.

127 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 115 Die Fontverstärkungstypen umschalten Drücken Sie die Kurztaste für die Fontverstärkungen: STRG + UMSCHALT + F. Wiederholtes Drücken dieser Kurztaste schaltet zwischen den verschiedenen Typen um: xfont, Standard und Keine. Anmerkung: Sie können die Arten der Fontverstärkung auch in der Dialogbox für die Fontverstärkung einstellen. Die Optionen für die Textverstärkung einstellen 1. Im Menü Vergrößerer Fontverstärkungen... auswählen. Der Dialog Verstärkungen öffnet sich mit der Karteikarte Font. 2. Die Optionen der Fontverstärkung wie gewünscht einstellen. 3. OK-Schaltfläche anklicken.

128 116 Karteikarte Font Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Fontverstärkung.

129 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 117 Einstellung Beschreibung xfont Zeigt in der vergrößerten Sicht den Text in Druckqualität. Anmerkung: xfont ist die empfohlene und standardmäßige Verstärkungstype. Standard Zeigt in der vergrößerten Sicht den Text in mittlerer Qualität an. Benutzen Sie diese Einstellung, wenn schnellere Systemperformance benötigt wird. Anmerkung: Diese Verstärkung wird nicht verwendet, wenn Zwischenwerte für die Vergrößerungsstufen benutzt werden. Keine Schaltet alle Glättungen von Text und Grafik aus. Benutzen Sie diese Einstellung, wenn Sie den vergrößerten Bildschirm ohne jegliche Fontverstärkung sehen möchten. Geglättete Kanten * Die Kanten der Textzeichen werden geglättet. Fett * Textzeichen sind in Fettschrift. Verdichtet durch * Jedes Textzeichen wird verdichtet durch Vergrößerung der Zeichen- und Zeilenabstände. (Fortsetzung)

130 118 Breite * Verdichtet die Breite der Textzeichen von 0% (keine Verdichtung) bis 100% (maximale Verdichtung). Höhe * Verdichtet die Höhe der Textzeichen von 0% (keine Verdichtung) bis 100% (maximale Verdichtung). Anwendungen ausschließen... * Zeigt die Einstellungen für den Ausschluß von problematischen Anwendungen beim Einsatz von xfont. Siehe unten " xfont in problematischen Anwendungen ausschließen". Font * Zeigt eine Liste von auf dem System vorhandenen Fonts. Die ausgewählte Schriftart wird im Beispielfenster entsprechend dem gewählten Verstärkungstyp und der xfontoption gezeigt. * Diese Einstellungen sind nur wirksam, wenn Sie den Verstärkungstyp für xfont benutzen.

131 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 119 xfont in problematischen Anwendungen ausschließen Einige Anwendungen enthalten Komponenten der Benutzeroberfläche, die nicht verträglich mit den Eigenschaften von xfont von ZoomText sind. Das Ergebnis ist fehlender oder zerbrochener Text. Sollte das geschehen, können Sie die Benutzung von xfont für die problematische Anwendung ausschließen, indem Sie den Namen der Anwendung im Dialogfeld Anwendungen ausschließen markieren. Anmerkung: Anwendungen mit bekannten Konflikten mit xfont sind bereits in der Voreinstellung von ZoomText ausgeschlossen. xfont in ausgewählten Anwendungen ausschließen 1. Im Dialogfeld Fontverstärkungen Anwendungen ausschließen Der Dialog Anwendungen ausschließen erscheint. 2. Im Listenfeld von xfont ausschließen diejenige Anwendung markieren, in der Sie die Benutzung von xfont ausschließen möchten. 3. OK Schaltfläche anklicken.

132 120 Dialog Anwendung ausschließen Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für Anwendung ausschließen. Einstellung Beschreibung xfont ausschließen von Zeigt eine Liste von Anwendungen, die zur Zeit auf Ihrem System laufen. Markierte Anwendungen sind von der xfont-behandlung ausgeschlossen; der Fontverstärkungstyp Standard wird in diesen Anwendungen benutzt.

133 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 121 Sucher Die neuen Desktop-, Web- und Text-Sucher von ZoomText ermöglichen Ihen das schnelle Auffinden von Anwendungen und Dokumenten, Links von WebSeiten und Textstellen innerhalb der aktiven Anwendung oder des gesamten Bildschirms. Mit intuitiven Filtern und Suchwerkzeugen können Sie schnell jedes Element von Interesse auffinden. Desktop-Sucher Der Desktop-Sucher hilft Ihnen, Programme und Dokumente in der Desktop-Umgebung zu finden und zu öffnen - einschließlich der Schnellstartleiste, System-Tray (Infobereich der Taskleiste) und der Systemsteuerung. Wenn Sie den Desktop-Sucher ausführen, wird in einem Dialogfeld eine Liste von Elementen angezeigt, die sich in der DesktopUmgebung befinden. Diese Liste kann gefiltert und es kann in ihr gesucht werden, damit Sie schnell das gewünschte Element auffinden. Unter Aktionen im Desktop-Sucher können Sie die Objekte öffnen oder ihre Eigenschaften anschauen.

134 122 Um den Desktop-Sucher zu benutzen 1. In der Werkzeugleiste Vergrößerer Desktop auswählen. Der Dialog des Desktop-Sucher wird geöffnet. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + D 2. Filtern und Sortieren Sie die Desktop-Objekt-Liste gemäß der gewünschten Optionen in Zeige Diese Objekte und Objekte Sortieren Nach. 3. Um das Suchergebnis einzuengen, tippen Sie die Information, nach der Sie suchen, in das Kombinationsfeld bei Suchen oder wählen Sie einen vorherigen Eintrag aus der Liste des Kombinationsfeldes. Während Sie tippen, werden die Desktop-Objekte in der Liste automatisch so gefiltert, dass nur die Objekte mit der gesuchten Zeichenfolge angezeigt werden. 4. Wählen Sie die gewünschten Objekte in der Liste. 5. Klicken Sie die Schaltfläche Öffnen, um das ausgewählte Objekt zu starten. 6. Klicken Sie die Schaltfläche Eigenschaften, um die Eigenschaften des ausgewählten Objektes zu sehen. Wenn Sie die Schaltfläche Eigenschaften auswählen, bleibt der Desktop-Sucher offen, damit Sie diese Aktionen an anderen Desktop-Objekten wiederholen können. Um den Web-Sucher-Dialog zur Ansicht zurück zubringen, schalten Sie den Focus zurück zu ZoomText, indem Sie ALT + EINFG oder die Schaltfläche ZoomText in der Windows-Taskleiste drücken.

135 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Desktop-Sucher-Dialog 123

136 124 Einstellung Beschreibung DesktopObjekte Zeigt eine Liste mit Desktop-Objekten gemäß der gewünschten Optionen in Zeige Diese Objekte und Sortieren Nach. Suchen Eingabefeld für die Information nach der gesucht wird. Oder wählen Sie einen Eintrag aus der Liste des Kombinationsfeldes. Beim Tippen werden nur die Objekte mit der eingegebenen Zeichenfolge in der Liste gezeigt. Desktop Programme, Kurztasten und Ordner, die sich auf dem Desktop befinden, werden in dem Listenfeld DesktopObjekte angezeigt. Schnellstart Listenfeld der Kurztasten in der Schnellstartleiste für die DesktopObjekte. Tray Listenfeld mit Werkzeugen im (Infobereich Infobereich der Taskleiste. der Taskleiste) ProgrammMenü Listenfeld mit Objekten aus dem Startmenü Start Programme. Eigene Dateien Listenfeld mit Objekten aus dem Ordner Eigene Dateien. (Fortsetzung)

137 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 125 Systemsteuerung Applets in der Systemsteuerung werden im Listenfeld der DesktopObjekte aufgeführt. Typ Sortierung der Desktop-Objekte nach Typ (Programme, Ordner, Dokumente und Links). Name Sortierung nach dem Name. Quelle Desktop-Objekte sind nach der Quelle sortiert (woher das Objekt kam, wie z.b. Programmordner). Ziel Sortierung nach der Zeichenkette des Ziels (z. B. Verzeichnispfad oder URL). Öffnen Öffnet das ausgewählte Objekt. Eigenschaften Zeigt das Dialogfeld für die Eigenschaften für das ausgewählte Objekte.

138 126 Web Sucher Mit dem Web Sucher können Sie schnell Webseiten aufsuchen, überfliegen, steuern und lesen. Sie können auf der gesamten Webseite nach Worten und Ausdrücken suchen, um Themen von Interesse aufzufinden. Haben Sie ein Thema von Interesse gefunden, können Sie den Web Sucher von der Stelle an vorlesen lassen (nur ZoomText Vergrößerer/Reader). Der Web Sucher kann auch Links und Steuerungselemente auffinden und ausführen, so dass Sie nahtlos zwischen den Webseiten navigieren können. Diese Aktionen können alle mit Hilfe der einfachen Web Sucher Werkzeugleisten/Dialog- und Tastenbefehle ausgeführt werden. Der Web Sucher bietet zwei Modi für die Webseitensuche: die Seitensuche und die Listensuche. Diese Modi und wie man zwischen ihnen umschalten kann werden in den Abschnitten unten beschrieben. Anmerkung: Der Web Sucher kann in den gängigen Webbrowsern einschließlich Internet Explorer und Firefox angewendet werden. Web Sucher starten Um den Web Sucher zu starten Auf der Vergrößerer Werkzeugleiste die Web Schaltfläche anklicken. Der Web Sucher Werkzeugleisten/Dialog erscheint. Kurztaste: STRG + Umschalt + W

139 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 127 Seitensuche Die Seitensuche zeigt eine einfache Werkzeugleiste an, wo Sie ein Wort oder einen Ausdruck eingeben, den Sie finden möchten, und dann durch alle Beispiele auf der Seite navigieren können. Sie können die Seitensuche auch auf spezifische Webseitenelemente wie Überschriften, Links oder Steuerelemente beschränken. Web Sucher: Werkzeugleiste Seitensuche Anwendung der Seitensuche 1. Befindet sich der Web Sucher gegenwärtig im Modus Listensuche, auf die Schaltfläche Liste klicken, um auf den Modus Seitensuche umzuschalten. 2. Wählen Sie den Typ der Seiten Objekte, den Sie suchen möchten. Wählen Sie "Alle Texte" (empfohlen für die meisten Suchaktionen), um überall auf der Seite nach Worten oder Ausdrücken (einschließlich nach ausgeblendeten Labels für Bilder und Steuerelemente) zu suchen. 3. Geben Sie im Suche, das Word oder den Ausdruck ein, den Sie auffinden möchten. Wenn es das Wort oder den Ausdruck nicht in dem ausgewählten Seitenobjekt-Typ gibt, wird das Suchfeld orange und die Navigationsschaltflächen werden deaktiviert (grau unterlegt).

140 128 Anmerkung: Wenn Seiten- Objekte auf "Alle Texte" gestellt ist, müssen Sie wenigsten ein Zeichen in das Suchfeld eingeben, um die Suche zu starten. Ist Seiten- Objekte auf irgendeinen anderen Typ gestellt, können Sie durch diese Objekte navigieren, ohne ein Suchwort oder -ausdruck einzugeben. 4. Die Weiter und Zurück- Schaltflächen anklicken, um vor oder zurück durch die passenden Objekte zu navigieren. Beim Navigieren wird jedes Objekt hervorgehoben. Beim Benutzen von ZoomText Vergrößerer/Reader (bei eingeschalteter Web Sucher-Sprachausgabe), wird der Satz, der das Objekt enthält, angesagt. 5. Wenn der Web Sucher einen Link oder ein Steuerelement im aktuellen Objekt ausführen soll, die Schaltfläche Ausführen anklicken. 6. Wenn der Web Sucher beim aktuellen Objekt mit dem Vorlesen starten soll (mit Hilfe von AppReader), die Schaltfläche AppRdr anklicken. * 7. Um die Web Sucher Sprachausgabe ein- oder auszuschalten, die Schaltfläche Sprache anklicken. * 8. Um den Web Sucher zu schließen, die Schaltfläche Beenden anklicken. * In ZoomText Vergrößerer, sind die AppRdr- und Sprachoptionen nicht verfügbar, so dass diese Schaltflächen deaktiviert (grau) sind.

141 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 129 Listensuche Die Listensuche erweitert die Werkzeugleiste zu einem Dialog, der eine Liste von Überschriften, Links, Steuerelementen und anderen gebräuchlichen Webseitenelementen anzeigt, die auf der Webseite vorkommen. Sie können die Liste durchsuchen, filtern und sortieren, um schnell ein Objekt von Interesse zu lokalisieren. Web Sucher: Listensuche- Werkzeugleiste/Dialog

142 130 Anwendung der Listensuche 1. Befindet sich der Web Sucher gegenwärtig im Modus Seitensuche, die Schaltfläche Liste anklicken, um auf den Modus Listensuche umzuschalten. 2. Im Kombinationsfeld Seiten Objekte, den ObjektTyp auswählen, der in der Liste Gefundene Objekte angezeigt werden soll. 3. Um die Liste zu durchsuchen (oder filtern), ein Wort oder einen Ausdruck in das Suche feld eingeben. Bei der Eingabe in das Suchfeld wird die Liste automatisch gefiltert und zeigt nur Objekte an, die die Suchfolge enthält. Das Suchfeld wird orange, wenn es das eingegebene Wort oder den Ausdruck nicht in der Objektliste gibt. 4. Wählen Sie die gewünschte Sortierungsreihenfolge im Listenfeld Ordnen nach. Sie können die Liste auch sortieren, indem Sie auf die Überschriften Name und Typ oben auf der Liste klicken. 5. Wenn der Web Sucher ein Objekt ausführen soll, das einen Link oder ein Steuerelement enthält, die Schaltfläche Ausführen anklicken. 6. Wenn der Web Sucher aus dem gewählten Objekt vorlesen soll (mit Hilfe von AppReader), die Schaltfläche AppRdr anklicken. * 7. Wenn der Web Sucher zur gewählten Objektposition gehen soll, die Schaltfläche Gehen nach anklicken.

143 Kapitel 3 8. Vergrößerungseigenschaften 131 Um den Web Sucher zu schließen, die Schaltfläche Beenden anklicken. * In ZoomText Vergrößerer ist die Option AppRdr nicht verfügbar, daher ist die Schaltfläche deaktiviert (grau unterlegt). Die Liste in Listensuche aktualisieren Einige Webseiten enthalten Bereiche mit sich dynamisch veränderndem Inhalt, wie die Titel von Nachrichtensites oder Sportergebnissen. Wenn der Web Sucher startet oder auf Listensuche umschaltet, erfasst er beim Auffüllen der Liste den momentanen Seiteninhalt und ignoriert die folgenden dynamischen Änderungen. Wenn Ihnen bekannt ist, dass die Webseite dynamisch aktualisiert wurde und Sie die Liste gefundene Objekte aktualisieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Liste Aktualisieren. Unbenannte Bilder in der Listensuche ausblenden Viele Webseiten enthalten Bilder, die unbenannt und für den Betrachter nicht eindeutig sind. Damit diese unbenannten Bilder die Liste der Gefundenen Objekte nicht vollstopfen, machen Sie einen Haken in das Kontrollkästchen "Unbenannte Objekte Ausblenden ".

144 132 Web Sucher hervorgehobener Stellen Der Web Sucher hervorgehobener Stellen macht es leicht, das gerade vom Web Sucher gefundene Objekt zu sehen und zu verfolgen. Mit den Web SucherEinstellungen für hervorgehobene Stellen können Sie das Aussehen der Hervorhebung individuell anpassen, einschließlich die Form der Hervorhebung, ihre Farbe und ihren Transparenzgrad. Die Web Sucher-Einstellungen für hervorgehobene Stellen konfigurieren 1. Im Web Sucher Dialog (Modus Listensuche), auf die Schaltfläche Hervorhebung... klicken. 2. Die Hervorhebungs-Einstellungen nach Wunsch anpassen. 3. Auf die Schaltfläche OK klicken. Der Web-Sucher Dialog für hervorgehobene Stellen

145 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 133 Die folgende Tabelle beschreibt die Web SucherEinstellungen für hervorgehobene Stellen. Einstellung Beschreibung Form Stellt die Form ein zur Hervorhebung der aktuellen Suche eines Wortes/Ausdrucks oder Webseitenobjekts: Block, Unterstreichen oder Rahmen. Farbe Stellt die Farbe zur Hervorhebung ein. Dicke Stellt die Dicke der Form zur Hervorhebung ein. Durchsichtigkeit Stellt die Transparenz der Hervorhebung ein. Anmerkung: Diese Einstellung ist nicht verfügbar, wenn die Farbe zur Hervorhebung auf Invertieren gestellt ist. Voransicht Zeigt einen Beispielstext mit der Vorschau der gewählten Einstellung zur Hervorhebung an.

146 134 Web Sucher Tastenbefehle Folgende Tastenbefehle können benutzt werden, um den Web Sucher zu betätigen. Wenn Sie lernen, diese Befehle zu benutzen, können Sie Webseiten noch schneller durchsuchen, überfliegen, navigieren und lesen. Befehle Tasten Web Sucher Starten STRG + UMSCHALT + W Web Sucher Schließen ABBRUCHTASTE Nächstes Objekt EINGABETASTE, oder STRG + RECHTS Vorhergehendes Objekt UMSCHALT + EINGABETASTE, oder Erstes Objekt STRG + LINKS STRG + HOME (in Filterliste) Letztes Objekt (in STRG + END Filterliste) Objekt Ausführen STRG + EINGABETASTE AppReader ALT + UMSCHALT + A Listensuche Umschalten ALT + L (auf/zu) (Fortsetzung)

147 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften Über Seiten-Objekt Typ 135 STRG + OBEN aufwärts gehen Über Seiten-Objekt Typ STRG + UNTEN abwärts gehen Vorige Überschrift STRG + UMSCHALT + H Nächste STRG Überschriftsebene Überschriftsebene STRG + UMSCHALT Nächste Form STRG + F Vorige Form STRG + UMSCHALT + F Nächste Tabelle STRG + T Vorige Tabelle STRG + UMSCHALT + T Nächster Link STRG + L Voriger Link STRG + UMSCHALT + L Nächstes Steuerelement STRG + C Voriges Steuerelement STRG + UMSCHALT + C Nächstes Bild STRG + I Voriges Bild STRG + UMSCHALT + I Nächste Liste STRG + S Vorige Liste STRG + UMSCHALT + S Vorige

148 136 Text-Sucher Der Text-Sucher hilft Ihnen, Wörter oder Sätze innerhalb des aktiven Anwendungsfensters oder des gesamten Bildschirms aufzufinden. Nachdem Sie den Text, nachdem Sie suchen, eingegeben haben, zeigt der Text-Sucher jede gefundene Textstelle oder gesamte Zeile, die den Text enthält, hervorgehoben an und liest ihn vor. Anmerkung: Text wird im ZoomText-Vergrößerer nicht gesprochen.

149 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 137 Die Benutzung des Text-Suchers 1. In der Werkzeugleiste Vergrößerer Text wählen. Der Dialog Text-Sucher öffnet sich. Für weitere Informationen zu diesem Dialog siehe "Einstellungen des Text-Suchers" in diesem Kapitel. Kurztaste: STRG + UMSCHALT + T 2. Im Feld Suchen nach das Wort oder den Satz, nachdem Sie suchen, eintippen. 3. Wählen Sie irgendeine andere Option des TextSuchers, die Sie benutzen möchten. 4. Die Suchen-Schaltfläche anklicken. Der Dialog des Text-Sucher ist verborgen, und die erste Stelle, in der gesuchte Text vorkommt, wird hervorgehoben angezeigt und vorgelesen entsprechend der gewählten Optionen. Die Werkzeugleiste des TextSuchers erscheint über dem gefundenen Text mit Steuerelementen für die Navigation und das Vorlesen der gefundenentextstellen. Anmerkung: Der Text wird nicht vorgelesen im ZoomText-Vergrößerer. 5. Um zur nächsten oder vorigen gefundenen Textstelle zu gelangen, benutzen Sie die Werkzeugleiste des Text-Suchers oder die zugehörigen Kommandos des Text-Sucher. 6. Um den Text-Sucher zu verlassen, rechts klicken oder ESC drücken.

150 138 Werkzeugleiste Text-Sucher Die Werkzeugleiste des Text-Suchers erscheint über dem gefundenen Text mit Steuerelemente zur Navigation und Vorlesen der gefundenen Textstellen. Die Werkzeugleiste des Text-Suchers Vorlesen * Liest die gesamte Zeile, die das gefundene Wort enthält. Kurztaste: ENTER (Eingabetaste) Vorhergehende Zeigt die vorherige gefundene Textstelle. Kurztaste: LINKS oder UMSCHALT + TAB Nächste Zeigt die nächste gefundene Textstelle. Kurztaste: RECHTS oder TAB Start AppReader * Startet den AppReader und beginnt an der Stelle des hervorgehobenen gefundenen Textes vorzulesen. Kurztaste: A oder STRG + WIN + A Einstellungen Kehrt zurück zum Dialog Text-Sucher. Kurztaste: RÜCKTASTE Schließen Beendet den Text-Sucher. Kurztaste: ESC * Diese Option ist nicht im ZoomText Vergrößerer vorhanden.

151 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 139 Die folgenden Befehle können ebenso benutzt werden, um den hervorgehobenen gefundenen Text oder die Zeile oder den Satz, in welchem der Text vorkommt, vorzulesen. Um zu... Drücken Sie... Aktuelles Wort/Satz sprechen STRG + NUM 5 Zeile sprechen UMSCHALT + NUM 5 Satz sprechen STRG + WIN + NUM 5 Einstellungen des Text-Sucher Die Einstellungen des Text-Suchers erlauben Ihnen, Ihre Suche zu verfeinern und zu beschleunigen. Mittels dieser Optionen können Sie den Suchbereich, den Startpunkt für die Suche und die Kriterien für die Textübereinstimmung auswählen. Wenn der ZoomText-Vergrößerer/Reader läuft, können Sie den Text-Sucher so einstellen, dass er jede gefundene Textstelle oder die gesamte Zeile, die den Text enthält, vorliest.

152 140 Der Dialog des Text-Suchers Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen des Text-Suchers. Einstellung Beschreibung Suche nach Beschreibt die Stelle, an der Sie den Text, nachdem Sie suchen, eintippen können. Sie können auch einen vorherigen Eintrag aus der Auswahlliste auswählen. Suchen Sucht und wählt die nächste Textstelle aus, die im Feld Suchen nach eingegeben wurde. Aktives Fenster Der Text-Sucher sucht das aktive Anwendungs-oder Dialogfenster nach dem Vorkommen des gesuchten Textes. Gesamter Bildschirm Der Text-Sucher sucht auf dem gesamten Bildschirm nach dem Vorkommen des gesuchten Textes. (Fortsetzung)

153 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 141 Oben ZoomText durchsucht den ausgewählten Suchbereich von oben nach unten. Unten ZoomText durchsucht den ausgewählten Suchbereich von unten nach oben. Cursor oder Focus ZoomText startet das Suchen von der Cursorposition aus (wenn ein Cursor vorhanden ist) oder von dem Steuerelement aus, welches den momentanen Focus hatte. Übereinstimmung nur ganze Wörter Wenn dies ausgewählt ist, sucht ZoomText nach dem Vorkommen eines ganzen Wortes und nicht nach Teilen eines größeren Wortes. Groß/Kleinschreibung beachten Wenn dies ausgewählt ist, sucht ZoomText nur nach denjenigen Wörtern, welche die Groß/Kleinschreibung gemäß den Vorgaben in dem Feld Suchen nach exakt treffen. Suchtext * Wenn eine Stelle mit dem gesuchten Text gefunden wurde, wird nur der gesuchte Text vorgelesen. (Fortsetzung)

154 142 Ganze Zeile * Wenn eine Stelle mit dem gesuchten Text gefunden wurde, wird die gesamte Zeile, die den gesuchten Text enthält, vorgelesen. Nichts * Wenn eine Stelle mit dem gesuchten Text gefunden wurde, wird der Text nicht vorgelesen. * Diese Einstellungen sind nicht im ZoomTextVergrößerer vorhanden.

155 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 143 Text Sucher hervorgehobener Stellen Der Text Sucher hervorgehobener Stellen macht es leicht, das gerade vom Text Sucher gefundene Objekt zu sehen und zu verfolgen. Mit den Text SucherEinstellungen zur Hervorhebung können Sie das Aussehen der Hervorhebung individuell anpassen, einschließlich die Form der Hervorhebung, ihre Farbe und ihren Transparenzgrad. Die Text Sucher-Einstellungen für hervorgehobene Stellen konfigurieren 1. Im Text Sucher Dialog, auf die Schaltfläche Hervorhebung... klicken. 2. Die Hervorhebungs-Einstellungen nach Wunsch anpassen. 3. Auf die Schaltfläche OK klicken. Der Text Sucher-Dialog für hervorgehobene Stellen Die folgende Tabelle beschreibt die Text SucherEinstellungen.

156 144 Einstellung Beschreibung Form Stellt die Form ein zur Hervorhebung der aktuellen Suche eines Wortes/Ausdrucks oder Webseitenobjekts: Block, Unterstreichen oder Rahmen. Farbe Stellt die Farbe zur Hervorhebung ein. Dicke Stellt die Dicke der Form zur Hervorhebung ein. Transparenz Stellt die Transparenz der Hervorhebung ein. Anmerkung: Diese Einstellung ist nicht verfügbar, wenn die Farbe zur Hervorhebung auf Invertieren gestellt ist. Vorschau Zeigt einen Beispielstext mit der Vorschau der gewählten Einstellung zur Hervorhebung an.

157 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 145 Navigationseinstellungen Die Einstellungen der Navigation kontrollieren, wie ZoomText die Aktivitäten in der Ansicht verfolgt, einschließlich der Bewegungen des Mauszeigers und des Textcursors sowie der Tastatur-Navigation durch die Menüs, Dialoge und andere Steuerungen der Anwendung. Mit diesen Einstellungen können Sie: Die Art der Aktivität auswählen, die verfolgt werden soll. Festlegen, wie die verfolgten Objekte im Vergrößerungfenster angeordnet werden sollen. Den Mauszeiger festlegen und einschränken, damit eine ruckelfreie und einfache Navigation möglich ist. Verfolgung Während Sie die Maus bewegen, Text schreiben oder in Menüs, Dialogen oder anderen Programmsteuerungen navigieren, scrollt das Vergrößerungsfenster automatisch so, dass der Fokus im Blick bleibt. Dieses Verhalten wird durch die ZoomText-Optionen für die Verfolgung bestimmt, welche ihnen erlauben, die Objekte auszuwählen, die ZoomText verfolgen soll (wenn sie aktiv werden). Sie können die Verfolgung auch auf einen ausgewählten Bereich des Bildschirms beschränken.

158 146 Um die Optionen der Verfolgung einzustellen 1. Im Menü Einstellungen Verfolgung... wählen. Der Dialog Navigationseinstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Verfolgen. 2. Die gewünschten Optionen für die Verfolgung anpassen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken. Karteikarte Verfolgung Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Verfolgung.

159 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 147 Einstellung Beschreibung Mauszeiger Verfolgt den Mauszeiger, wenn er sich bewegt. Textcursor Verfolgt den Textcursor, wenn er sich bewegt. Menüs Verfolgt die hervorgehobenen Menüelemente. Steuerelemente Verfolgt die Steuerelementen, wenn sie den Fokus erhalten. Diese Steuerelemente umfassen Schaltelemente, Kontrollkästchen, Listenfelder etc. Tool Tipps Verfolgt Tool Tipps, wenn sie erscheinen. Fenster Verfolgt Fenster, wenn sie aktiviert werden. Warnungen Verfolgt Alarmhinweise, wenn sie erscheinen. Gesamten Bildschirm Erlaubt, dass alle Aktivitäten auf dem Bildschirm verfolgt werden. Innerhalb des Bereiches Beschränkt die Verfolgung auf die Aktivitäten innerhalb des definierten Bereiches. Der Verfolgungsbereich kann festgelegt werden durch Anklicken von Bereich zur Verfolgung festlegen. (Fortsetzung)

160 148 Außerhalb des Bereiches Beschränkt die Verfolgung auf die Aktivitäten außerhalb des definierten Bereiches. Der Verfolgungsbereich kann festgelegt werden durch Anklicken von Bereich zur Verfolgung festlegen. Bereich zur Verfolgung festlegen Aktiviert ein Werkzeug für die Einstellungen der Verfolgung innerhalb oder außerhalb von Bereichen (entsprechend der aktuellen Auswahl). Wenn das Werkzeug aktiviert ist, erscheint ein Rahmen mit Ziehpunkten für den zu verfolgenden Bereich. Um die Größe des Rahmens zu verändern, ziehen Sie an irgendeiner der Markierungen mit der Maus. Um den Rahmen zu bewegen, ziehen Sie mit der Maus innerhalb des Rahmens. Ein Rechtsklick beendet das Werkzeug.

161 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 149 Die Verfolgung an- und ausschalten Bisweilen wünschen Sie, dass die Verfolgung abgeschaltet ist - um eine spezielle Ansicht im Vergrößerungfenster zuhalten. Um die Verfolgung an- und abzuschalten Drücken Sie die Kurztaste 'Verfolgung An/Aus' drücken: STRG + ALT + UMSCHALT + T. Anmerkung: Die ZoomText-Konfigurationen können nicht gesichert werden, wenn der Zustand für die Verfolgung auf 'aus' eingestellt ist.

162 150 Ausrichtung Die Optionen für die Ausrichtung legen fest, wie das Vergrößerungsfenster scrollt, um die verfolgten Objekte im Blick zu behalten. Es gibt zwei allgemeine Typen von Ausrichtung: Kante (Rand) und zentriert. Mit der Ausrichtung 'innerhalb der Kante' scrollt das Vergrößerungsfenster nur soweit, dass es das verfolgte Objekt im Blick hält. Mit der Ausrichtung 'im Fenster zentriert' scrollt das Vergrößerungsfenster so, dass das verfolgte Objekt im Zentrum des Vergrößerungsfensters bleibt. Ein dritter Ausrichtungstyp Passende Anordnung scrollt ein Steuerelement und den größtmöglichen Teil seines übergeordneten Menüs oder Fensters in die Ansicht. Um die Optionen für die Ausrichtung anzupassen 1. Im Menü Einstellungen Ausrichtung... wählen. Der Dialog Navigationseinstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Ausrichtung. 2. Die gewünschten Optionen für die Ausrichtung einstellen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken.

163 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 151 Karteikarte Ausrichtung Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Ausrichtung.

164 152 Einstellung Beschreibung Innerhalb der Kantenbereiche Das Vergrößerungsfenster scrollt nur soweit, dass es das verfolgte Objekt innerhalb der Kantenränder hält. Im Vergrößerungsfenster zentriert Das Vergrößerungsfenster scrollt so, dass das verfolgte Objekt im Zentrum des Vergrößerungsfensters bleibt. Kantenrand Definiert, wie nahe an die Kante des Vergrößerungfensters heran ein verfolgtes Objekt sich bewegen kann, bevor das Fenster zu scrollen beginnt. Der Kantenrand kann von 0 % (kein Rand) bis zu 50 % (halbe Breite und Höhe des Vergrößerungsfensters) festgelegt werden. Passende Anordnung innerhalb des übergeordneten Fensters Das Vergrößerungsfenster scrollt so, dass das verfolgte Steuerelement oder Menü und der größte Teil seines übergeordneten Fensters oder Menüs in die Ansicht kommt.

165 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 153 Maus Die Optionen für das Navigieren mit der Maus, Zeigerpositionen und Zeigerbeschränkungen machen es leicht, den Bildschirm zu erkunden und sich in ihm zu bewegen. Mit 'Zeigeranordnung' wird der Mauszeiger immer in die Ansicht gebracht, wenn Sie ihn benötigen. Mit 'Beschränkung für den Zeiger' können Sie die Mausbewegungen auf die horizontale oder vertikale Richtung oder auf die Bewegung innerhalb des aktiven Fensters einschränken. Um die Optionen für das Navigieren mit der Maus einzustellen 1. Im Menü Einstellungen Maus... wählen. Der Dialog Navigationseinstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Maus. 2. Die gewünschten Optionen für das Navigieren mit der Maus einstellen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken.

166 154 Karteikarte Maus Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Maus.

167 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 155 Einstellung Beschreibung Zeiger zur Ansicht führen Bewegt den Zeiger automatisch ins Zentrum der vergrößerten Ansicht wann immer der Zeiger sich bewegt, während er außerhalb der Sicht war. Zeiger zur aktiven Schaltfläche bewegen Bewegt den Zeiger automatisch zu den Menüobjekten und den DialogSteuerelementen, wenn sie den Fokus erhalten. UMSCHALT gedrückt halten, um nur horizontal oder vertikal zu bewegen Während Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt halten, bewegt sich der Mauszeiger nur horizontal oder vertikal, in Abhängigkeit von der ursprünglichen Richtung der Mausbewegung. Diese eingeschränkte Bewegung erlaubt ein einfacheres Scrollen durch Zeilen und Spalten. STRG gedrückt halten, um innerhalb des aktiven Fensters zu bleiben Während Sie die STRG-Taste gedrückt halten, sind die Mausbewegungen auf das aktive Fenster beschränkt. Es wird verhindert, dass Sie zufällig außerhalb des Bereiches, in dem Sie arbeiten möchten, scrollen.

168 156 Sanftes Verschieben Das sanfte Verschieben (patent pending) sorgt für eine natürlichere Verschiebungsbewegung beim Scrollen der vergrößerten Ansicht, um den Fokus im Auge zu behalten. Wenn Sie Text eingeben oder in Menüs, Dialogen oder anderen Programmsteuerungen navigieren, verschiebt sich die vergrößerte Ansicht sanft über den Bildschirm, anstatt abrupt zu springen. Sie können zum sanften Verschieben und Erkunden in irgendeine Richtung auch sanftes Mausverschieben verwenden. Anmerkung: Sanftes Verschieben ist nur verfügbar, wenn der Typ des Vergrößerungsfensters auf voll eingestellt ist. Zum Einschalten und Anpassen der Optionen des sanften Verschiebens 1. Wählen Sie im Menü Einstellungen Verschieben... Das Dialogfenster Navigationseinstellungen erscheint mit angezeigter Verschieben-Registerkarte. 2. Stellen Sie sicher, dass das Kästchen sanftes verschieben aktiviert markiert ist. 3. Passen Sie die Verschiebungsoptionen wie gewünscht an. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK. Zum Ein- und Ausschalten des sanften Verschiebens Drücken Sie auf die An/Aus-Kurztaste: WINDOWS + SHIFT + P.

169 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 157 Verschieben-Registerkarte Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Sanftes Verschieben.

170 158 Einstellung Beschreibung Sanftes Verschieben aktivieren Schaltet die Funktionalität sanftes Verschieben von ZoomText an. Verschiebungsgeschwindigkeit Steuert die Geschwindigkeit, mit der ZoomText von einem Ort zum anderen verschiebt. Sanftes Verschieben in AppReader verwenden Aktiviert das sanfte Verschieben zwischen hervorgehobenen Wörtern in AppReader. Sanftes Verschieben mit der Maus aktivieren Schaltet die Funktionalität Verschieben mit der Maus von ZoomText an. Empfindlichkeit Steuert die Empfindlichkeit des sanften Verschiebens mit der Maus bei Bewegung der Maus. Bei niedrigeren Einstellungen muss die Maus weiter bewegt werden, um mit dem Verschieben zu beginnen und um die erschiebungsgeschwindigkeit zu erhöhen. Mausrad-KlickModifizierer Wählt die Tastenkombination aus, die beim Klicken des Mausrads zu verwenden ist, um das sanfte Verschieben mit der Maus zu aktivieren. Die ausgewählten Tasten müssen während des Klickens auf das Mausrad festgehalten werden.

171 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 159 Zur Verwendung des sanften Verschiebens mit der Maus 1. Stellen Sie sicher, dass der Typ des Vergrößerungsfensters auf voll eingestellt ist. 2. Drücken Sie die Kurztaste für sanftes Mausverschieben: CTRL + Mausradklick. Daraufhin wird das Mausverschiebungs-Werkzeug eingeschaltet. 3. Bewegen Sie zum Beginnen des Verschiebens den Mauszeiger in die Richtung, in die Sie verschieben möchten. 4. Bewegen Sie zur Erhöhung der Verschiebungsgeschwindigkeit den Zeiger weiter vom Mittelpunkt weg. 5. Bewegen Sie zur Verminderung der Verschiebungsgeschwindigkeit den Zeiger in Richtung des Mittelpunkts. 6. Bewegen Sie zum Ändern der Verschiebungsrichtung den Zeiger in eine neue Richtung (in Bezug zum Mittelpunkt). 7. Bewegen Sie den Zeiger zum Beenden des Verschiebens zurück zum Mittelpunkt. 8. Klicken Sie zum Beenden des sanften Mausverschiebens auf die rechte Maustaste oder drücken Sie ESC.

172 160 Bequemes Scrollen Die Scroll-Kurztasten erlauben Ihnen, zu jedem Bereich des Bildschirms bequem zu scrollen, oder sofort zu einer speziellen Bildschirmstelle zu springen. Anmerkung: Num Lock muß ausgeschaltet sein, wenn Sie ZoomText-Befehle benutzen, die mit dem Numpad durchgeführt werden.

173 Kapitel 3 Vergrößerungseigenschaften 161 Um bequem das Vergrößerungsfenster zu scrollen 1. Halten Sie die ALT-Taste gedrückt und drücken Sie die Pfeiltaste, die der gewünschten Richtung entspricht. Um zu... Drücken Sie... Nach links scrollen ALT + LINKS Nach rechts scrollen ALT + RECHTS Aufwärts scrollen ALT + AUFWÄRTS Abwärts scrollen ALT + ABWÄRTS 2. Um die Scroll-Geschwindigkeit zu erhöhen, drücken Sie dieselbe Pfeiltaste ohne die ALT-Taste loszulassen (jeder Tastendruck wird die Geschwindigkeit erhöhen). 3. Um die Scroll-Geschwindigkeit zu erniedrigen, drücken Sie die Entgegengesetzte Pfeiltaste ohne die ALT-Taste loszulassen (jeder Tastendruck wird die Geschwindigkeit erniedrigen bis das Scrollen anhält). 4. Um in eine andere Richtung zu scrollen, drücken Sie die Pfeiltaste, die der neuen Richtung entspricht, ohne die ALT-Taste loszulassen. 5. Um das Scrollen anzuhalten, lassen Sie die ALTTaste los.

174 162 Um an den Rand oder die Mitte des Bildschirms zu springen Benutzen Sie die folgenden Kurztasten: Um zu... Drücken Sie... An den linken Rand springen ALT + POS 1 An den rechten Rand springen ALT + ENDE An den oberen Rand springen ALT + BILD AUFWÄRTS An den unteren Rand springen ALT + BILD ABWÄRTS Zur Mitte springen ALT + NUM 5 Um eine spezielle Bildschirmansicht zu speichern oder wiederherzustellen Die aktuelle Ansicht kann gespeichert oder wiederhergestellt werden (zu einer späteren Zeit), indem Sie die folgenden Kurztasten benutzen: Um zu... Drücken Sie... Aktuelle Ansicht speichern ALT + NUM / Gespeicherte Ansicht wieder herstellen ALT + NUM *

175 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften Dieses Kapitel beschreibt die Eigenschaften von ZoomText für das Bildschirm-Auslesen (ScreenReading). Diese Eigenschaften gelten nur für den ZoomText Vergrößerer/Reader. Die Reader Werkzeugleiste Die Reader-Werkzeugleiste ermöglicht den schnellen Zugang zu den Bildschirmauslese-Eigenschaften von ZoomText. Zur einfachen Erkennung hat jede Werkzeug-Schaltfläche ein intuitives Ikon und Label. Viele dieser Schaltflächen haben Kontextmenüs, die einen schnellen Zugang zu den wichtigsten und am häufigsten benutzten Einstellungen ermöglichen. Zusammengehörende Schaltflächen sind in Gruppen zusammengefasst und die Gruppe ist mit einem anklickbaren Link beschrieben, der das zugehörige Dialogfeld öffnet.

176 164 Anmerkung: Die Reader Leiste erscheint nur in ZoomText Vergrößerer/Reader. Sprachausgabe (Sprach.) Schaltet die Sprachausgabe an oder aus und erlaubt Ihnen, schnell zwischen den zuletzt benutzten Sprachausgaben umzuschalten. Rate Legt fest, wie schnell ZoomText spricht. Eingabe Wählt die Einstellungen für das Tastenecho aus. Das Tastenecho liefert eine unmittelbare Rückmeldung über die Tasten und Wörter, die Sie gedrückt haben. Die Einstellungen werden im Dialogfeld Tastenecho festgelegt. Maus Wählt die Einstellungen für das Mausecho. Das Mausecho liest automatisch den Text unterhalb des Zeigers. Die Einstellungen werden im Dialogfeld Mausecho festgelegt.

177 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 165 Ausführlichkeit (Ausf.) Wählt die Ausführlichkeitstufen aus. Die Ausführlichkeit erlaubt Ihnen, zu bestimmen, wieviel an Information über ein Programmelement angesagt wird, wenn es aktiv wird. Die Einstellungen werden im Dialogfeld Ausführlichkeit festgelegt. AppReader Startet den AppReader, um Text aus der zuletzt aktiven Anwendung vorzulesen. Der AppReader liest kontinuierlich Dokumente, Web-Seiten und s innerhalb der darüberliegenden Anwendung. * DocReader Startet den DocReader, um Text aus der zuletzt aktiven Anwendung vorzulesen. Der DocReader liest Dokumente, Web-Seiten und s in einer speziellen Umgebung, in welcher der Text für eine einfachere Ansicht umformatiert wurde. * Zonen Erlaubt Ihnen, Lesezonen zu erzeugen, zu editieren und zu navigieren. Mit den Lesezonen können Sie unmittelbar ausgewählte Stellen in einem Anwendungsfenster sehen und hören. Sprich-dies (Sprich) Das Sprich-Dies-Werkzeug ermöglicht Ihnen, ausgewählte Bildschirmbereiche durch Klicken oder Ziehen mit der Maus vorlesen zulassen. Jeder sichtbare Text kann gesprochen werden, auch der, welcher außerhalb des aktiven Programmes liegt. * Die Schaltfläche des AppReader und DocReader wird grau, wenn die aktive Anwendung keinen vorlesbaren Text enthält.

178 166 Sprachausgabe Einstellungen Diese Einstellungen erlauben Ihnen, die Sprachausgabe gemäß Ihren Anforderungen anzupassen. Sie können die Stimme der Sprachausgabe (Einstellungen des Sprach-Synthesizers), den Schreibstil (Textverarbeitung) und die aktiven, hörbaren Stichworte (Hinweise) individuell anpassen. Die Sprachausgabe an- und ausschalten Sie können die Sprachausgabe an- und ausschalten, ohne die Eigenschaften des Vergrößerers zu deaktivieren. Um die Sprachausgabe an- und auszuschalten In der Reader-Werkzeugleiste Sprach. Einschalten (oder Ausschalten) auswählen. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + S Anmerkung: AppReader, DocReader und das Sprichdies-Werkzeug können weiterhin benutzt werden, wenn die Sprache abgeschaltet ist. Es kann Fälle geben, in denen Sie während des Sprechens die Sprachausgabe beenden möchten. Z. B., wenn ZoomText eine Meldung vorliest, die Sie bereits kennen. Sie können ZoomText beim Vorlesen stoppen, ohne die Sprachausgabe auszuschalten. Die Sprachausgabe beim Sprechen abbrechen Die STRG-Taste drücken und loslassen. Das Vorlesen der aktuellen Informationen wird beendet.

179 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 167 Anpassen der Sprechgeschwindigkeit Die Sprechgeschwindigkeit erlaubt Ihnen, festzulegen, wie schnell oder wieviele Wörter pro Minute (bei SAPI 4 Sprachausgaben) oder in Prozentangaben des Sprechgeschwindigkeitsbereiches (bei SAPI 5 Sprachausgaben) ZoomText spricht. Um die Sprechgeschwindigkeit anzupassen In der Reader-Werkzeugleiste Rate im Drehfeld auswählen. Kurztasten: Sprechgeschwindigkeit erhöhen: STRG + NUM PLUS Sprechgeschwindigkeit erniedrigen: STRG + NUM MINUS Anmerkung: Die Sprechgeschwindigkeit der Sprachausgabe kann auch im Reader-Menü: Sprachausgaben eingestellt werden. Für mehr Information, siehe "Spracheinstellungen Sprachausgabe Einstellungen" in diesem Kapitel. Für AppReader und DocReader sind verschiedene Sprechgeschwindigkeiten möglich. Diese Einstellungen nehmen Sie im Reader-Menü, Reader Optionen, vor. Für mehr Information, siehe "Reader Optionen" in diesem Kapitel.

180 168 Die Einstellungen für die Sprachausgabe (Synthesizer) Mit den Einstellungen für die Sprachausgabe können Sie die Stimme Ihres Readers nach eigenen Wünschen anpassen. Sie können aus einer Vielzahl von männlichen und weiblichen Stimmen auswählen und die Sprechgeschwindigkeit, Stimmhöhe und die Lautstärke einstellen. ZoomText wird mit vier Sprachausgaben geliefert: NeoSpeech (nur englisch), TruVoice, ViaVoice und Microsoft Speech. Das ZoomText-Setup-Programm erlaubt, jede Kombination von diesen Sprachausgaben zu installieren. ZoomText unterstützt auch andere SAPI 4 oder SAPI 5 basierte Sprachausgaben, die auf Ihrem System installiert sind. Um die Einstellungen für die Sprachausgabe anzupassen 1. Im Menü Reader Sprachausgabe... auswählen. Der Dialog Sprachausgabe öffnet sich mit der Karteikarte Synthesizer. 2. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Sprachausgabe einschalten markiert ist. 3. Wählen Sie eine Sprachausgabe und eine Stimme aus und passen Sie dann die Sprechgeschwindigkeit, die Stimmhöhe und die Lautstärke wie gewünscht an. 4. Um die Einstellungen für die Sprachausgabe zu überprüfen, tippen Sie irgend einen Text in das Editierfeld Beispieltext und klicken dann auf Sprich Beispiel. 5. Die Schaltfläche OK auswählen.

181 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 169 Karteikarte Sprachausgabe Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Sprachausgabe. Einstellung Beschreibung Sprachausgabe einschalten Schaltet die Sprachausgabe für das Bildschirmauslesen an oder aus. Anmerkung: Diese Einstellung kann nicht benutzt werden, wenn das SprachausgabenDialogfenster aus der Werkzeugeleiste DocReader heraus geöffnet wurde. (Fortsetzung)

182 170 Sprachausgabe Zeigt eine Liste von Sprachausgaben an, die auf Ihrem System vorhanden sind. Anmerkung: ZoomText unterstützt Sprachausgaben auf der Basis von SAPI4 und SAPI 5. Sprache Zeigt eine Liste von Stimmen an, die bei der ausgewählten Sprachausgabe möglich sind. Rate Die Sprechgeschwindigkeit erlaubt Ihnen, festzulegen, wie schnell ZoomText spricht, in Worten pro Minute (Die Bereiche variieren für die verschiedenen Sprachausgaben). Für AppReader und DocReader sind verschiedene Sprechgeschwindigkeiten möglich. Für mehr Information, siehe "Reader Optionen" in diesem Kapitel. * Stimmhöhe Wählt die Stimmhöhe der aktuellen Stimme aus. Die Bereiche für die Stimmhöhe reichen von 5% bis 100%, in Schritten von 5%. Lautstärke Wählt die Lautstärke für die aktuelle Stimme aus. Die Bereiche für die Lautstärke reichen von 5% bis 100%, in Schritten von 5%. (Fortsetzung)

183 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 171 Optionen... Zeigt optionale Einstellungen für die ausgewählte Sprachausgabe mittels eines Aussprache-Managers. Wenn die Sprachausgabe ein Wort nicht richtig ausspricht, können Sie dies durch die phonetische Aussprache anpassen. Beispieltext / Sprich Beispiel Dies erlaubt Ihnen, die verschiedenen Einstellungen der Sprachausgabe zu testen. Ein Text kann in das Textfeld Beispieltext eingegeben und durch klicken auf die Schaltfläche Sprich Beispiel gesprochen werden. Die aktuellen Spracheinstellungen werden benutzt, um den Beispieltext zu sprechen. Dies umfasst auch die SprechEinstellungen für die Karteikarte der Textverarbeitung und für die Hinweise. * Wenn der AppReader und der DocReader mit Ihren eigenen Einstellungen für die Sprechgeschwindigkeit benutzt werden, wird diese Einstellung für die Sprechgeschwindigkeit beim Dialog für die Sprachausgaben aus der Werkzeugleiste heraus grau (ausgeschaltet) geschaltet.

184 172 Textverarbeitung Die Einstellungen in der Textverarbeitung bestimmen, wie Zahlen, Satzzeichen und Wörter in gemischten Fällen gesprochen werden, sodass sie im richtigen Zusammenhang in dem gewünschten Format ausgesprochen werden. Mit diesen Einstellungen können Sie Ihren eigenen Vorlesestil festlegen, der komplexe Wörter und Zahlen klarer darstellt. Um die Optionen Textverarbeitung einzustellen 1. Im Menü Reader Textverarbeitung... auswählen. Der Dialog Sprachausgabe öffnet sich mit der Karteikarte Textverarbeitung. 2. Die gewünschten Optionen der Textverarbeitung anpassen. 3. Die Schaltfläche OK auswählen. Karteikarte Textverarbeitung

185 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 173 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Textverarbeitung. Einstellung Beschreibung Gemischte Fälle als getrennte Wörter sprechen Zerlegt die aneinander gefügten Wörter in separate Wörter, um eine genauere Aussprache der Sprachausgabe zu erreichen. Zum Beispiel das Wort "ZoomText" wird als "Zoom" und "Text" getrennt und separat gesprochen. Buchstabenwiederholungen herausfiltern Beschränkt die Anzahl, wie oft wiederholte Buchstaben gesprochen werden. Dies ist nützlich, wenn eine Kette von wiederholten Buchstaben auftritt, die beim Formatieren benötigt werden. Wiederholung ab Legt fest, wie oft maximal wiederholte Buchstaben gesprochen werden. Der Bereich für die Wiederholungen geht von 2 bis 10. Zahlen entsprechend der Einstellung der Sprachausgabe sprechen Zahlen werden entsprechend den eigenen Einstellungen der Sprachausgabe gesprochen. (Fortsetzung)

186 174 Zahlen nicht als einzelne Ziffern sprechen Zahlen werden gemäß der vollen Wort-Repräsentation gesprochen. Zum Beispiel wird '1995' gesprochen als 'Ein Tausend Neun Hundert und Fünf und Neunzig'. Zahlen als einzelne Ziffern sprechen Zahlen werden als Ziffern gesprochen. Zum Beispiel wird '1995' gesprochen als 'Eins Neun Neun Fünf'. Zahlen als Zahlenpaare sprechen Zahlen werden als Ziffernpaare gesprochen. Zum Beispiel wird die Zahl '1995' gesprochen als 'Neunzehn Fünfundneunzig'. Satzzeichen entsprechend der Einstellung der Sprachausgabe sprechen Satzzeichen werden entsprechend den eigenen Einstellungen der Sprachausgabe gesprochen. Alle Satzzeichen sprechen Alle Satzzeichen werden gesprochen. Eingebettete Satzzeichen sprechen Nur die Satzzeichen innerhalb von Worten werden gesprochen. Zum Beispiel wird gesprochen als "sales at aisquared punkt com".

187 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 175 Hinweise Der Dialog 'Hinweise' stellt hörbare Stichworte zur Verfügung, wenn Sie auf Großbuchstaben, HypertextLinks oder den Anfang oder das Ende eines Dokumentes stoßen. Die Hinweise können in einer momentan veränderten Stimmhöhe angehört werden, während das Objekt vorgelesen wird, oder während die verbale Notiz wie "groß" oder "Link" angesagt wird und zwar bevor das Objekt gesprochen wird. Um die Optionen für Hinweise einzustellen 1. Im Menü Reader Hinweise... auswählen. Der Dialog sprachausgabe öffnet sich mit der Karteikarte Hinweise. 2. Die gewünschten Optionen für die Hinweise einstellen. 3. Die Schaltfläche OK auswählen. Karteikarte Hinweise

188 176 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Hinweise. Einstellung Beschreibung Keine Hinweise bei Großbuchstaben Es wird kein Hinweis gegeben, wenn ein Großbuchstabe gesprochen wird. Stimmehöhe ändern Beim Sprechen von Großbuchstaben Die Stimmhöhe wird verändert, wenn ein Großbuchstabe gelesen wird. Vor dem Sprechen eines Großbuchstabens "Groß" sagen Das Wort "groß" wird gesprochen, bevor der Großbuchstabe angesagt wird. Stimmhöhe Wechsel (Großbuchstabe) Eine prozentuale Änderung der Stimmhöhe wird durchgeführt, wenn ein Großbuchstabe gelesen wird. Die Stimmhöhenänderung reicht von - 50% bis + 50% in Schritten von 10%. Keine Hinweise für Links Es wird kein Hinweis gegeben, wenn ein Hypertext-Link vorgelesen wird. Stimmhöhe ändern beim Sprechen von Links Die Stimmhöhe wird verändert, wenn ein Hypertext-Link vorgelesen wird. Vor dem Sprechen des Links "Link" sagen Das Wort "Link" wird angesagt, wenn ein Hypertext-Link vorgelesen wird. (Fortsetzung)

189 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 177 Stimmhöhe Wechsel (Hypertext Links) Eine prozentuale Änderung der Stimmhöhe wird durchgeführt, wenn ein Hypertextlink gelesen wird. Die Stimmhöhenänderung reicht von - 50% bis + 50% in Schritten von 10%. "Dokumentanfang" und "Dokumentende" sagen Die Worte "Dokumentanfang" und "Dokumentende" werden gesprochen, wenn im AppReader und im DocReader an den Anfang oder an das Ende eines Dokumentes gesprungen wird.

190 178 Echo Einstellungen Die Echo-Einstellungen bestimmen, wie ZoomText spricht, während Sie schreiben, die Maus benutzen und in Microsoft-Windows und in Ihren Applikationen navigieren. Entsprechend Ihren Bedürfnissen lässt es sich genau einstellen, wie viel an Information gesprochen wird. Tastenecho Das Tastenecho erlaubt Ihnen, die Tasten und Wörter, die Sie Tippen, zu hören. Sie können wählen, ob einzelne Tasten, Wörter oder beides, Tasten und Wörter, gesprochen werden. Getippte Worte werden gesprochen, sobald nach dem Wort ein Leerzeichen oder ein Satzzeichen geschrieben wurde. Zusätzliche Tasten-Optionen erlauben Ihnen, auszuwählen, welche Tasten gesprochen werden - alle Tasten oder ausgewählte Gruppen von Tasten. Tastenecho anschalten In der Reader-Werkzeugleiste: Eingabe auswählen und dann den gewünschten Tastenecho-Modus wählen. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + T Wechselt zyklisch den Tastenecho-Modus.

191 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 179 Optionen für das Tastenecho einstellen 1. Im Menü Reader Eingabe Echo... wählen. Der Dialog für die Echo-Einstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Eingabe. 2. Die gewünschten Optionen für das Tastenecho anpassen. 3. Die OK-Schaltfläche klicken. Karteikarte Tasten Die folgende Tabelle beschreibt die TastenEinstellungen.

192 180 Einstellung Beschreibung Kein Echo Schaltet das Tastenecho ab. Tasten Aktiviert das Tastenecho für das Sprechen einer Taste, wenn sie gedrückt wird. Sie können auswählen, welche Tasten gesprochen werden, indem Sie die Einstellungen in der Gruppe Echo diese Tasten, wenn sie gedrückt werden vornehmen. Wörter Aktiviert das Tastenecho für Wörter. Das Wort wird gesprochen, sobald es vollständig auf dem Bildschirm steht. Tasten und Wörter Aktiviert das Tastenecho für einzelne Tasten und für Wörter. Druckbare Tasten Spricht alle druckbaren Zeichen: Buchstaben, Ziffern und Symbole. Navigationstasten Sagt die Navigationstasten an: Pfeiltasten, Pos 1, Ende, Seite aufwärts und Seite abwärts. Editiertasten Sagt die Text-Editiertasten an: Leertaste, Tabulatortaste, Rücktaste, Einfügetaste, Entferntaste, Abruchtaste (Escape) und Enter (Eingabetaste). (Fortsetzung)

193 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 181 Funktionstasten Sagt die Funktionstasten an: F1 bis F12. Modifiziertasten Sagt die Modifiziertaste an: ALT, STRG, UMSCHALT und die Windows-Taste. Verriegelungstasten (Feststelltasten) Sagt die Feststelltasten und ihren Zustand an: UmschaltFeststell, NUM-Feststell und ROLL-Feststell. Andere Tasten Sagt verschiedene Tasten an: PAUSE, DRUCK, BILDSCHIRM und Anwendungstasten. Anmerkung: Die Einstellungen in der Gruppe Echo diese Tasten, wenn sie gedrückt werden' sind nur verfügbar, wenn das Tastenecho auf Tasten oder auf Tasten und Wörter eingestellt ist.

194 182 Mausecho Das Mausecho liest automatisch den Text unter dem Zeiger. Einzelne Worte oder vollständige Zeilen des Textes werden beim Bewegen des Zeigers über den Bildschirm oder beim kurz-darüber Schweben unmittelbar gelesen. Mausecho einschalten/aktivieren In der Reader-Werkzeugleiste: Maus klicken und dann den gewünschten MausechoModus wählen. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + M Wechselt zyklisch den MausEchomodus. Optionen für das Mausecho einstellen 1. Im Menü Reader Maus Echo... wählen. Der Dialog für die Echo-Einstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Maus. 2. Die gewünschten Optionen für das Maus Echo anpassen. 3. Die OK-Schaltfläche klicken.

195 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 183 Maus Schaltfläche Die folgende Tabelle beschreibt die MausEinstellungen. Einstellung Beschreibung Kein Echo Schaltet das Mausecho aus. Sofortiges Echo Schaltet das sofortige Mausecho ein. Die Worte werden unmittelbar gesprochen, wenn der Mauszeiger sich über ihnen befindet. Echo beim Schweben über Ermöglicht ein verzögertes Mausecho. Die Worte werden gesprochen, nachdem der Mauszeiger für eine ausgewählte Schwebezeit über ihnen schwebte. (Fortsetzung)

196 184 Schwebezeit (Sekunden) Die Zeit in Sekunden, welche der Mauszeiger über dem Objekt schweben muss, bevor es gesprochen wird. Diese Einstellung gilt nur für das Echo beim Schweben. Echo nur das Wort Nur das Wort unter dem Mauszeiger sprechen. Echo alle Wörter in der Zeile oder Objekt Wenn der Mauszeiger sich in eine neue Zeile mit Text oder über ein neues Objekt bewegt, werden alle Wörter in der Zeile oder die Objekte gesprochen. Die Objekte umfassen: Titelleiste, Menüobjekte, Dialogelemente, DesktopIcons und Schaltflächen in der Taskleiste. Anmerkung: Wenn Sie das Mausecho benutzen und die Umschalttaste gedrückt halten, wechselt der Echomodus von Wort zu ganzer Zeile (oder umgekehrt).

197 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 185 Programmecho Programmecho bestimmt, welche Elemente gesprochen werden, wenn Sie navigieren und Ihre Anwendung benutzen. Diese Elemente beinhalten: Fensterüberschriften, Menüs, Dialoge, Listen- und Baumansichten und Text, durch den der Cursor sich bewegt. Die Menge an Details, die über diese Elemente vorgelesen wird, kann angepasst werden, indem Sie Einstellungen für die Ausführlichkeit vornehmen. Für weitere Informationen siehe "Echo Einstellungen Ausführlichkeit" in diesem Kapitel. Optionen für das Programmecho einstellen 1. Im Menü Reader Programm Echo... wählen. Der Dialog mit den Echo-Einstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Programm. 2. Die gewünschten Optionen für das Programmecho anpassen. 3. Die OK-Schaltfläche klicken.

198 186 Karteikarte Programm Die folgende Tabelle beschreibt die ProgrammEinstellungen.

199 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 187 Einstellung Beschreibung Text Cursor Wenn der Textcursor sich bewegt, wird der Text an der neuen Cursorposition gesprochen. Die Menge des Textes, die gesprochen wird, hängt davon ab, wie weit der Cursor sich bewegt hat (Zeichen, Wort, Zeile, Satz oder Absatz). Menüs Wenn Sie durch ein Menü gehen, wird der Menütitel gesprochen, gefolgt von dem Menünamen, der hervorgehoben ist. Steuerelemente Wenn Sie durch Dialogfelder, Baumund Listenansichten navigieren, wird jedes Element gesprochen, sobald es hervorgehoben oder ausgewählt wurde. Tool Tipps Wenn ein Tool-Tipp erscheint, wird er gesprochen. Fensterüberschrift (Fenstertitel) Wenn ein Fenster aktiv wird, wird der Inhalt der Titelleiste gesprochen. Warnungen Wenn ein Popup erscheint, wird es gesprochen. Echo das Wort beim Cursor Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt, wird das Wort an der neuen Cursorposition gesprochen. Echo die ganze Zeile Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt, wird die gesamte Zeile gesprochen.

200 188 Ausführlichkeit Die Ausführlichkeit erlaubt Ihnen, zu bestimmen, wieviel an Information über ein Programmelement angesagt wird, wenn es aktiv oder hervorgehoben wird. Diese Programmelemente umfassen: Anwendungsund Dokumentfenster, Menüs, Dialoge, Schaltflächen und Icons etc. Drei Ausführlichkeits-Stufen Anfänger, Fortgeschritten und Experte erlauben Ihnen, schnell die Ausführlichkeit höher oder niedriger zustellen. Für Anfänger werden mehr und für Experten weniger Informationen angesagt. Jede dieser Stufen kann entsprechend Ihren Anforderungen vollständig angepasst werden. Ausführlichkeit-Stufen auswählen In der Reader-Werkzeugleiste Ausf. wählen und dann die gewünschte AusführlichkeitStufe auswählen. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + V Wechselt zyklisch durch die Ausführlichkeitsstufen. Optionen für die Ausführlichkeit einstellen 1. Im Reader-Menü: Ausführlichkeit... wählen. Der Dialog für die Echo-Einstellungen öffnet sich mit der Karteikarte Ausführlich. 2. Die gewünschten Optionen für die Ausführlichkeit anpassen. 3. OK-Schaltfläche klicken.

201 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 189 Ausführlichkeit Schaltfläche Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Ausführlichkeit. Einstellung Beschreibung Anfänger Wählt die Ausführlichkeitseinstellungen für den Anfänger aus. Der ausgewählte Text wird zusammen mit allen Details über das Objekt angesagt. (Fortsetzung)

202 190 Fortgeschrittene Wählt die Ausführlichkeitseinstellungen für den fortgeschrittenen Benutzer aus. Der ausgewählte Text wird zusammen mit Grundinformationen über das Objekt angesagt. Experte Wählt die Ausführlichkeitseinstellungen für den Experten aus. Der ausgewählte Text wird zusammen mit den minimalen Informationen über das Objekt angesagt. Ausführlichkeit Einstellungen Eine Auswahlliste mit Kontrollkästchen, welche die verschiedenen Ausführlichkeitsstufen festlegt. Die angezeigten Einstellungen entsprechen den aktuellen Ausführlichkeitsstufen, die automatisch angepasst werden, wenn eine andere Stufe ausgewählt wird. Alle wählen Markiert alle Auswahlmöglichkeiten für die Einstellungen der Ausführlichkeit in der Auswahlliste. Auswahl aufheben Hebt alle Markierungen in der Auswahlliste für die Einstellung der Ausführlichkeit auf.

203 Kapitel 4 Ausführlichkeitseinstellungen Screen Reader Eigenschaften 191 Beschreibung Alarmhinweise Verkündet den Text innerhalb von Alarm-hinweisen, wenn sie angezeigt werden. Zell-Spaltentitel * Den Spaltentitel der aktiven Zelle in einer Tabelle ansagen. Zell-Kommentar * Den Kommentar zu der aktiven Zelle in einer Tabelle ansagen. Zell-Inhalt Den Inhalt in der aktiven Zelle in einer Tabelle ansagen. Zell-Formel Die Formel für die aktive Zelle in einer Tabelle ansagen. Zell-Name Den Namen der aktiven Zelle in einer Tabelle ansagen. Zell-Zeilentitel * Den Zeilentitel der aktiven Zelle in einer Tabelle ansagen. Kurztaste des Steuerelements Die Kurztaste des aktiven Elements im Fenster ansagen. Name des Steuerelements Dem Namen des aktiven Elements im Fenster ansagen. Zustand des Steuerelementes Den Zustand des aktiven Elements im Fenster ansagen. Typ des Steuerelements Den Typ des aktiven Steuerelements im Fenster ansagen. (Fortsetzung)

204 192 Einstellung des Steuerelements Den Wert des aktiven Elements im Fenster ansagen. Dialog Registerkarte Die Überschrift der aktiven DialogRegisterkarte ansagen. Gruppenname Den Gruppennamen des aktiven Steuerelements ansagen. Standardmäßig wird der Gruppenname nur angesagt, wenn man in die Gruppe hinein navigiert. Damit der Gruppenname wiederholt wird, wenn man in der Gruppe navigiert, wählen Sie Gruppenname wiederholen. Element Nummer Die Nummer des ausgewählten Elements im Listenfeld ansagen. Element Zustand Den Zustand des ausgewählten Elements im Listenfeld ansagen. Listenansicht Titel Die Spaltentitel für das ausgewählte Element in der Ansichtsliste ansagen. Diese Information wird nicht gesprochen, wenn Listenansicht Text deaktiviert ist (Ausführlichkeit Einstellungen). Listenansicht Text Den Text des ausgewählten Elements in der Listenansicht ansagen. (Fortsetzung)

205 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 193 Kurztaste des Menüpunktes Die Kurztaste des ausgewählten Menüpunktes ansagen. Menü öffnen Das Öffnen eines Menüs ansagen. Menüpunkt Kurztaste Die Kurztaste für den Menüpunkt ansagen. Menüpunkt Status Den Status eines Menüpunkts ansagen. Mitteilungstext Den Text eines Meldungsfensters ansagen, wenn es geöffnet wird. Gruppennamen wiederholen Die Ansage des Gruppennamens wiederholen, während man zu einem neuen Steuerfeld in der Gruppe navigiert. Anmerkung: Dies umgeht die Einstellung des Gruppennamens. TabellenRegisterkarte * Den Namen der aktiven TabellenRegisterkarte ansagen, wenn anfänglich ausgewählt. Tabelle Das Verlassen und Eintreten in eine Tabelle ansagen. Tool Tipps Den Text in Tool Tipps ansagen, wenn sie angezeigt werden. (Fortsetzung)

206 194 Baumlevel Die Wechsel im Baumlevel (z. B. Level 3) ansagen, wenn man in einem Dateiverzeichnis im Windows Explorer und anderen Anwendungen navigiert. Fensterüberschrift Sagt die Fensterüberschrift an, wenn das Fenster aktiviert wird. Fenstertyp Sagt den Fenstertyp an, wenn das Fenster aktiviert wird. ZoomText Kurztaste Sagt den Befehl an, der durch die ZoomText-Kurztaste gestartet wird, nachdem die entsprechende Kurztaste gedrückt wurde. ZoomText Einstellung Sagt den neuen Wert einer ZoomText-Einstellung an, wenn dieser durch eine Kurztaste verändert wurde. * Diese Objekte werden nur in Microsoft-Excel 2000 und 2002 (aka XP) erkannt.

207 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 195 Reader/Vorlesen Werkzeuge ZoomText bietet eine Vielzahl von Werkzeugen, um auf einfache und schnelle Weise Dokumente, Web-Seiten und s vorlesen zulassen. Jedes dieser Werkzeuge hat einzigartige Eigenschaften, die sich für spezielle Vorlese-Aufgaben eignen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit jedem dieser Werkzeuge vertraut zu machen, um den größtmöglichen Nutzen beim Vorlesen zu haben.

208 196 AppReader Der AppReader liest kontinuierlich Dokumente, WebSeiten und s innerhalb der darüberliegenden Anwendung. Wenn Sie den AppReader aufrufen und verlassen, ändert sich die Ansicht ihres Dokumentes nicht, damit ein schneller und nahtloser Übergang zwischen dem Editieren und Vorlesen eines Dokumentes Gewähr leistet ist. Der AppReader kann automatisch durch das gesamte Dokument lesen, oder Sie können von Hand ein Wort, eine Zeile, einen Absatz oder einen Paragraphen lesen. Beim Lesen wird jedes gesprochene Wort hervorgehoben. Mit den Einstellungen für den AppReader passen Sie das Aussehen des hervorgehobenen Wortes, einschließlich Gestalt, Größe, Farbe und Durchsichtigkeitsstufe Ihren Anforderungen an. AppReader Wort in Microsoft Word hervorheben

209 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 197 Den AppReader starten und bedienen 1. Dokumente, Web-Seiten oder s, die Sie lesen möchten, öffnen. 2. Oder in der Reader-Werkzeugleiste AppRdrSchaltfläche wählen. Der AppReader beginnt von der aktuellen Textcursorposition an zulesen. Wenn es keinen Textcursor gibt, wechselt der AppReader in den Pausenmodus an der Stelle des ersten Wortes (von links oben) in der vergrößerten Ansicht. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + A Anmerkung: Die Schaltfläche des AppReader ist grau (ausgeschaltet), wenn die letzte aktive Anwendung keinen vorlesbaren Text enthält. 3. Um das automatische Vorlesen zu starten oder zu beenden, drücken Sie die EINGABE-Taste (ENTER) oder klicken mit der Maus. Wenn Sie die Maus benutzen, können Sie das Vorlesen an einer neuen Stelle wieder aufnehmen, indem Sie auf das Wort, bei dem Sie zu lesen anfangen möchten, klicken. 4. Um manuell wort-, zeilen-, satz-, und absatzweise zu lesen, AppReader Navigation-Befehle (siehe "AppReader Befehle" in diesem Kapitel). 5. Um den AppReader zu beenden, rechts-klicken oder ESC drücken. Wenn der AppReader beendet wird, wird der Cursor automatisch an der Position des letzten Wortes, welches im AppReader hervorgehoben war, gesetzt (sofern, ein Cursor in der Anwendung vorhanden war).

210 198 Ab Mauszeiger vorlesen ZoomText 10 führt den neuen "Ab Mauszeiger Vorlesen " Befehl ein, um AppReader zu starten. Mit dem Befehl Ab Mauszeiger Vorlesen können Sie AppReader sofort mit dem Wort unter dem Mauszeiger starten und AppReader so schnell und nahtlos in Dokumenten, Webseiten und s anwenden. Den Befehl Ab Mauszeiger Vorlesen anwenden 1. Positionieren Sie den Mauszeiger über dem Wort, mit dem Sie AppReader starten möchten. 2. Drücken Sie den Befehl Ab Mauszeiger Vorlesen: ALT + UMSCHALT + LINKS-KLICK. AppReader startet und beginnt, von dem Wort unter dem Mauszeiger an vorzulesen.

211 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 199 Einstellungen AppReader Mit den Einstellungen für den AppReader passen Sie das Aussehen des hervorgehobenen Wortes, einschließlich Gestalt, Größe, Farbe und Durchsichtigkeitsstufe Ihren Anforderungen an. Um die Einstellungen des AppReader anzupassen 1. Im Reader-Menü AppReader... wählen. Der Dialog Vorlesen öffnet sich mit der Karteikarte AppReader. 2. Die gewünschten Einstellungen des AppReader vornehmen, 3. Die Schaltfläche OK wählen. Karteikarte AppReader

212 200 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen des AppReader. Einstellung Beschreibung Wörter Verfolgung und hervorgehobene Schaltet das Verfolgen und das Hervorheben von Wörtern ein, wenn der AppReader vorliest. AppReader am Ende des Dokuments beenden Wenn markiert, wird der AppReader automatisch geschlossen, nachdem er bis zum Ende des Dokumentes gelesen hatte. Anmerkung: Der AppReader wird nicht automatisch geschlossen, wenn Sie von Hand zum Ende des Dokumentes navigieren. Gestalt Bestimmt die Form, wie das Wort hervorgehoben wird: Block, Unterstrichen, Rahmen oder Keil. Farbe Bestimmt die Farbe für die Hervorhebung. Dicke Bestimmt die Dicke der hervorgehobenen Gestalt. Durchsichtigkeit Bestimmt die Durchsichtigkeit der hervorgehobenen Form. Anmerkung: Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn die hervorgehobene Farbe auf 'Invers' gesetzt ist. Voransicht Zeigt einen Beispieltext mit einer Voransicht für die ausgewählten Einstellungen.

213 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 201 AppReader Kurztasten Allgemeine Befehle Tasten AppReader starten ALT + UMSCHALT + A AppReader Ab Mauszeiger ALT + UMSCHALT + LINKS-KLICK Vorlesen Umschalten Vorlesen (Abspielen/Pause) ENTER (EINGABE-Taste) Vergrößerung erhöhen ALT + NUM PLUS Vergrößerung erniedrigen ALT + NUM MINUS Vorlesegeschwindigkeit erhöhen STRG + NUM PLUS Vorlesegeschwindigkeit erniedrigen STRG + NUM MINUS Stumm STRG Beenden ESC

214 202 Navigationsbefehle Tasten Sage das vorhergehende Wort STRG + LINKS, oder LINKS Sage das aktuelle Wort * STRG + NUM 5, oder SPACEBAR Sage das nächste Wort STRG + RECHTS, oder RECHTS Sage das Wort darüber AUFWÄRTS Sage das Wort darunter ABWÄRTS Sage den vorhergehenden Satz STRG + WIN + LINKS Sage den aktuellen Satz STRG + WIN + NUM 5 Sage den nächsten Satz STRG + WIN + RECHTS Sage den vorhergehenden Absatz STRG + AUFWÄRTS Sage den aktuellen Absatz STRG + UMSCHALT + NUM 5 Sage den nächsten Absatz STRG + ABWÄRTS Sage das erste Wort der Zeile POS 1 (Fortsetzung)

215 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 203 Sage das letzte Wort der Zeile ENDE Vorherige Seite BILD AUFWÄRTS Nächste Seite BILD ABWÄRTS Anfang des Dokumentes STRG + HOME Ende des Dokumentes STRG + END Nächster Link TAB Vorhergehender Link UMSCHALT + TAB Link ausführen STRG + ENTER (EINGABE) * Wiederholtes Drücken des Sage das aktuelle Wort -Befehls bewirkt: 1 x Drücken: spricht das Wort 2 x Drücken: buchstabiert das Wort 3 x Drück.: buchstabiert das Wort phonetisch ( "Anton, Berta, Cäsar...") Anmerkung: Das Mehrfach-Drücken muss innerhalb von 2 Sekunden erfolgen.

216 204 DocReader Der DocReader liest Dokumente, Web-Seiten und s in einer speziellen Umgebung, in der der Text zur leichteren Ansicht umformatiert wurde. Der Text wird entweder in einem Einzeilen-Modus (Ticker) oder einem Prompter-Modus (mit umgebrochenen Zeilen) gemäß ihrer Wahl der Schriftart, Farbe, Worthervorhebung und Vergrößerungsstufe angezeigt. Der DocReader kann automatisch durch das gesamte Dokument lesen oder Sie können von Hand ein Wort, eine Zeile, einen Absatz oder einen Paragraphen lesen. Beim Lesen wird jedes gesprochene Wort hervorgehoben. Der DocReader benutzt den gesamten Bildschirm mit einer Werkzeugleiste am oberen Bildschirmrand und dem Text darunter. Der Text des Dokumentes ist umformatiert und wird entsprechend den aktuellen Einstellungen des DocReaders angezeigt. Prompter-Modus Ticker-Modus

217 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 205 Um den DocReader zu starten und zu bedienen 1. Dokumente, Web-Seiten oder s, die Sie lesen möchten, öffnen. 2. In der Reader-Werkzeugleiste die DocRdrSchaltfläche auswählen. Das DocReader-Fenster erscheint mit dem Text des Quelldokumentes. Wenn das Quelldokument einen aktiven Textcursor besitzt, wird das Wort an der Cursorposition in der DocReader-Anzeige hervorgehoben, andernfalls nur das erste Wort in der DocReader-Anzeige. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + D Anmerkung: Die Schaltfläche des DocReaders ist grau (ausgeschaltet), wenn die letzte aktive Anwendung keinen vorlesbaren Text enthält. 3. Zum Start oder Stoppen des automatischen Vorlesens, klicken Sie die Abspiel/PauseSchaltfläche oder drücken Sie ENTER. Wenn Pause gedrückt wurde, können Sie auf irgendein Wort an einer neuen Stelle klicken, um von dort an weiter zu lesen. Sie können auch mehrfach auf irgendein Wort klicken, um das Wort zu sprechen, zu buchstabieren oder phonetisch zu buchstabieren (die mehrfachen Klicks müssen innerhalb von zwei Sekunden erfolgen). 4. Um manuell wort-, zeilen-, satz-, und absatzweise zu lesen, benutzen Sie DocReader Navigation Befehle (siehe "DocReader Befehle" in diesem Kapitel).

218 Um den DocReader zu beenden, rechts-klicken oder ESC drücken. Nach dem Beenden des DocReader, steht der Cursor dann automatisch am letzten Wort, das im DocReader hervorgehoben war (wenn ein Cursor existiert).

219 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 207 Die DocReader Werkzeugleiste Die DocReader-Werkzeugleiste enthält die wesentlichen Steuerelemente zum Bedienen des DocReaders und für die Einstellungen, wie der Text erscheinen soll. Karteikarte DocReader Abspielen/Pause Startet und stoppt das Lesen am hervorgehobenen Wort. Wenn der Abspielen-Modus ausgeführt wurde, erscheint die Pause-Schaltfläche auf der Werkzeugleiste. Kurztaste: ENTER Rate Kontrolliert, wie schnell der DocReader spricht in Worte pro Minute (SAPI4-Sprachausgaben) oder in Prozentangaben des Geschwindigkeitsbereichs der Sprachausgabe (SAPI5-Sprachausgaben). Diese Einstellung kontrolliert auch die Sprechgeschwindigkeit des AppReaders. Kurztasten: Geschwindigkeit erhöhen: STRG + NUM PLUS Geschwindigkeit erniedrigen: STRG + NUM MINUS Faktor Stellt die Vergrößerungsstufe des DocReaders ein, von 1x bis 16x in Schritten von 1x. Kurztasten: Vergrößerung erhöhen: ALT + NUMPLUS Vergrößerung erniedrigen: ALT + NUM MINUS

220 208 Ticker Zeigt den Text in einer einzelnen Zeile an, der horizontal wie ein Ticker-Band scrollt, mit einer unvergrößerten Ansicht des Quelldokumentes darunter. Kurztaste: T Prompter Zeigt mehrere Zeilen des Textes ohne Leerzeilen, der vertikal wie ein Teleprompter abrollt. Kurztaste: P Anpassen Öffnet den Dialog für die Einstellungen des DocReaders. Kurztaste: A Sprache Öffnet den Dialog für die Einstellungen der Sprachausgabe. Kurztaste: S Beenden Beendet den DocReader und aktiviert die Quell-Anwendung. Der Anwendungscursor (wenn er existiert) wird am letzten gesprochenen Wort positioniert. Kurztasten: B oder ESC

221 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 209 DocReader Einstellungen Die DocReader Einstellungen erlauben Ihnen, das Aussehen von Text und des hervorgehobenen Wortes in der DocReader-Umgebung nach eigenen Vorstellungen einzustellen. Um die Einstellungen des DocReaders vorzunehmen 1. Im Menü Reader DocReader... auswählen. Der Dialog Vorlesen öffnet sich mit der Karteikarte DocReader. 2. Die gewünschten Einstellungen für den DocReader vornehmen. 3. Die Schaltfläche OK auswählen. Karteikarte DocReader

222 210 Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen des DocReader. Einstellung Beschreibung Schriftart, Größe und Stil vom erfassten Dokument übernehmen 1 Wenn markiert, werden Schriftart, Größe und Stil vom erfassten Dokument übernommen. Schriftart Stil 2 Legt die Schriftart fest, in welcher das erfasste Dokument angezeigt wird, wie zum Beispiel Arial, Tahoma, oder Verdana. 2 Legt den Schriftstil fest, in welchem das erfasste Dokument angezeigt wird, wie zum Beispiel Normal, Fett oder Kursiv. Farben aus dem übernommenen Dokument benutzen 1 Text 3 Hintergrund Wenn markiert, werden die Textfarben, die im erfassten Dokument benutzt wurden, übernommen. Legt die Textfarben, in denen das erfasste Dokument angezeigt wird, fest. Text und Hintergrund können nicht in der gleichen Farbe gesetzt werden. 3 Wählt die Hintergrundsfarbe für den DocReader-Bildschirm aus. Text und Hintergrund können nicht in der gleichen Farbe gesetzt werden. (Fortsetzung)

223 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 211 Gestalt Wählt die Form für das hervorgehobene Wort aus: Block, Unterstrichen, Rahmen oder Keil. Farbe Setzt die Farbe für das hervorgehobene Wort. Dicke 1,4 Durchsichtigkeit Voransicht Setzt die Dicke für das hervorgehobene Wort. 4 Bestimmt die Durchsichtigkeit der hervorgehobenen Form. Zeigt einen Beispieltext mit einer Voransicht für die ausgewählten Einstellungen für die Schriftart, Farbe und Hervorhebung. 1 Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn die hervorgehobene Gestalt auf 'Block' gesetzt wurde. 2 Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn die Einstellung Schriftart, Größe und Stil ausgewählt wurde. 3 Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn Farben aus dem übernommenen Dokument benutzen ausgewählt wurde. 4 Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn die hervorgehobene Gestalt auf 'Block' oder die hervorgehobene Farbe auf 'invertieren' gesetzt wurde. Anmerkung: Weitere Einstellungen für den DocReader sind aufgeführt unter Karteikarte Optionen im Dialog Vorlesen (siehe "Reader Optionen" in diesem Kapitel).

224 212 DocReader Kurztasten Allgemeine Befehle Tasten DocReader starten ALT + UMSCHALT + D Umschalten Vorlesen (Abspielen/Pause) ENTER Vergrößerung erhöhen ALT + NUM PLUS Vergrößerung erniedrigen ALT + NUM MINUS Vorlesegeschwindigkeit erhöhen STRG + NUM PLUS Vorlesegeschwindigkeit erniedrigen STRG + NUM MINUS Stumm STRG Beenden ESC

225 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften Navigation Befehle Tasten Sage das vorhergehende Wort STRG + LINKS, oder LINKS Sage das aktuelle Wort * STRG + NUM 5, oder LEERTASTE Sage das nächste Wort STRG + RECHTS, oder RECHTS Sage das Wort darüber AUFWÄRTS Sage das Wort darunter ABWÄRTS Sage den vorhergehenden Satz STRG + WIN + LINKS Sage den aktuellen Satz STRG + WIN + NUM 5 Sage den nächsten Satz STRG + WIN + RECHTS Sage den vorhergehenden Absatz STRG + AUFWÄRTS Sage den aktuellen Absatz STRG + UMSCHALT + NUM 5 Sage den nächsten Absatz STRG + ABWÄRTS Sage das erste Wort der Zeile POS 1 Sage das letzte Wort der Zeile ENDE Vorhergehende Seite BILD AUFWÄRTS Nächste Seite BILD ABWÄRTS 213 (Fortsetzung)

226 214 Anfang des Dokumentes STRG + POS 1 Ende des Dokumentes STRG + ENDE Nächster Link TAB Vorhergehender UMSCHALT + TAB Link ausführen STRG + ENTER (EINGABE) * Wiederholtes Drücken des Sage das aktuelle Wort -Befehls bewirkt: 1 x Drücken: spricht das Wort 2 x Drücken: buchstabiert das Wort 3 x Drücken: buchstabiert das Wort phonetisch ( "Anton, Berta, Cäsar...") Anmerkung: Wiederholtes Klicken auf das hervorgehobene Wort liefert dasselbe Ergebnis.

227 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 215 Lesezonen Mittels Lesezonen können Sie unmittelbar ausgewählte Stellen in einem Anwendungsfenster sehen und anhören. Als Beispiel: Ihre Datenbankanwendung zeigt ein Dutzend oder mehr Felder an Informationen. Bei einem normalen Arbeitsvorgang sind Sie nur an einigen wenigen dieser Felder interessiert. Mittels der Lesezonen können Sie unmittelbar diese ausgewählten Felder durch Drücken einer Kurztaste sehen und/oder hören. Sie können bis zu 10 Lesezonen für jede Ihrer Anwendungen definieren. Beim Wechsel zu anderen Anwendungen werden automatisch die für die aktive Anwendung definierten Lesezonen zum Benutzen geladen. Werkzeugleiste Lesezonen Die Werkzeugleiste Lesezonen erscheint über der aktiven Lesezone stets, wenn Sie die Lesezonen aufrufen. Die Werkzeugleiste stellt Steuerelemente zum Navigieren und zum Lesen in den definierten Zonen zur Verfügung. Werkzeugleiste Lesezonen: Editier- und Navigier-Modus Werkzeugleiste Lesezonen: Trigger-Modus

228 216 Play/Pause/Stopp Startet and stoppt das Vorlesen. Wenn der Play-Modus (Abspielen) ausgeführt wird, erscheinen die Schaltflächen Pause oder Stopp (dem aktiven Modus entsprechend). Die Schaltfläche Pause erscheint im Trigger-Modus und NavigierModus, wo Sie das Vorlesen an dem hervorgehobenen Wort anhalten und wiederstarten können. Die Schaltfläche Stopp erscheint im EditierModus, wo das Vorlesen stets am ersten Wort in der Zone neue beginnt. Kurztaste: ENTER (Eingabetaste) Vorherige Aktiviert die vorherige Lesezone. Kurztaste: UMSCHALT + TAB Anmerkung: Diese Schaltfläche erscheint nicht im 'Trigger'-Modus. Nächste Aktiviert die nächste Lesezone. Kurztaste: TAB Anmerkung: Diese Schaltfläche erscheint nicht im 'Trigger'-Modus. Schließen Verlässt den Modus der Lesezonen. Kurztaste: ESC

229 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 217 Lesezonen erzeugen, editieren und löschen Eine neue Lesezone zu erzeugen, ist ein einfacher Vorgang. Bei den meisten neuen Zonen legen Sie einfach den Zonenbereich fest, schreiben einen beschreibenden Zonennamen und wählen aus, ob die Zone angezeigt, gesprochen werden soll oder beides. Sie können später die Zone stets editieren oder löschen, sodass Sie sich um Fehler nicht kümmern müssen. Eine Lesezone erzeugen 1. Öffnen Sie die Anwendung, in der Sie eine Lesezone erzeugen möchten. Vergewissern Sie sich, dass die gewünschte Karteikarte, Ansicht oder Fenster der Anwendung angezeigt werden. 2. Wechseln Sie zur Benutzeroberfläche von ZoomText. 3. Auf der Werkzeugleiste Reader wählen Sie Zonen Neu. Das Werkzeug Neue Zone wird aktiv und alle existierenden Zonen für die aktive Anwendung werden angezeigt. Kurztaste: STRG + WIN + Z 4. Bewegen Sie den Mauszeiger, um die Ansicht in den neuen Zonenbereich zu scrollen. 5. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, ziehen Sie das ausgewählte Rechteck über den gewünschten Zonenbereich und lassen Sie die Taste los.

230 218 Wenn das Ziehen beendet ist (Maustaste loslassen), öffnet sich der Dialog Lesezonen. Dieser Dialog erlaubt Ihnen, der Zone einen Namen zu geben und die Zonenoptionen auszuwählen. Für weitere Informationen zum Dialog Lesezonen siehe "Einstellungen der Lesezonen" in diesem Kapitel. 6. Im Feld Zonenname einen beschreibenden Namen für die neue Zone eingeben. Wenn Sie zum nächsten DialogSteuerelement navigieren, wird der neue Name dieser Zone in der Zonenliste erscheinen. 7. Unter Zone ist relativ zu wählen Sie die relative Stellung der Zone innerhalb des Anwendungsfensters aus. 8. Unter Zonenaktionen wählen Sie die gewünschten Optionen. 9. Um die neue Zone zu testen, klicken Sie auf Trigger. Der Dialog Lesezonen ist zeitweise verborgen, während die Zone entsprechend der ausgewählten Einstellungen angezeigt und/oder vorgelesen wird. 10. Um zusätzliche Zonen zu erzeugen, klicken Sie auf Neue Zone und wiederholen die Schritte 2 bis Wenn Sie mit dem Erzeugen und Editieren von Zonen fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

231 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 219 Eine Lesezone editieren 1. Öffnen Sie die Anwendung, welche die Lesezone enthält, die Sie editieren möchten. 2. Wechseln Sie zur Benutzeroberfläche von ZoomText. 3. In der Werkzeugleiste Reader wählen Sie Zonen Editieren. Das Werkzeug für das Editieren von Zonen wird aktiv und alle vorhandenen Zonen für die aktive Anwendung werden angezeigt. Die Werkzeugleiste Lesezonen erscheint über der aktiven Zone. Kurztaste: 4. STRG + WIN + E Bewegen Sie den Mauszeiger, um die gewünschte Zone zur Ansicht zubringen oder klicken Sie die Schaltflächen Nächste oder Vorherige auf der Werkzeugleiste Lesezonen. Anmerkung: Die Schaltflächen Nächste oder Vorherige sind grau, wenn nur eine Zone festgelegt wurde. 5. Klicken Sie innerhalb der Zone, um die Ziehpunkte und die Werkzeugleiste zu aktivieren. 6. Um die Größe der Zone zu verändern, ziehen Sie an irgendeinem der Ziehpunkte. 7. Um die Zone zu bewegen, ziehen Sie innerhalb des Zonenrahmens.

232 Um das Vorlesen in der Zone zu testen, klicken Sie auf die Schaltfläche Play. 9. Um zu einer anderen Zone zu gelangen, drücken Sie die Nummer der gewünschten Zone oder klicken Sie die Schaltfläche Nächste oder Vorherige. 10. Um eine andere Zone zu editieren, wiederholen Sie die Schritte 4 bis Um das Werkzeug Zonen editieren zu verlassen, rechts klicken oder die Taste ESC drücken.

233 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 221 Eine Lesezone löschen 1. In der Werkzeugleiste Reader wählen Sie Zonen Einstellungen... Der Dialog Lesezonen öffnet sich. 2. Im Auswahlfeld Zeige Zonen, definiert für wählen Sie die Anwendung aus, welche die Zone, die Sie löschen möchten, enthält. Die aktuelle Zonenliste zeigt die Zonen an, die zur ausgewählten Anwendung gehören. 3. Im Listenfeld Zonen wählen Sie die Zone, die Sie löschen möchten, aus. 4. Klicken Sie die Schaltfläche Entferne. Die gelöschte Zone wird aus der Zonenliste entfernt. 5. Um eine andere Zone zu löschen, wiederholen Sie die Schritte 2 bis Wenn Sie mit dem Löschen der Zonen fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

234 222 Der Gebrauch der Lesezonen Wenn Sie einmal Lesezonen für eine Anwendung erzeugt haben, können Sie sie jederzeit benutzen, solange die Anwendung aktiv ist. Sie können eine einzelne Zone triggern (mittels Menü oder Kurztaste) oder zu einem Modus gehen, der es Ihnen erlaubt, durch alle Lesezonen zu navigieren. Eine spezielle Lesezone triggern 1. Öffnen Sie die Anwendung, welche die Lesezone enthält, die Sie triggern möchten. 2. In der Werkzeugleiste Reader wählen Sie Zonen Triggern und dann die gewünschte Lesezone. Die gewünschte Lesezone wird angezeigt und/oder vorgelesen gemäß den Einstellungen für die Zone. Kurztaste: STRG + WIN + {Nummer der Lesezone} Jedes Anwendungset von Lesezonen ist von 1 bis 10 durchnummeriert. Die Kurztasten der Lesezonen entsprechen diesen Nummern. Zum Beispiel ist die Kurztaste für die Lesezone 1: STRG + UMSCHALT + 1, für die Lesezone 2: STRG + UMSCHALT + 2, und so weiter. Anmerkung: Die Kurztaste für die Lesezone 10 ist STRG + UMSCHALT + 0.

235 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 223 Sie können auch Lesezonen auf die folgende Weise triggern: Drücken Sie die Kurztaste der Lesezonenliste: STRG + ALT + L. Dann wählen Sie die gewünschte Zone aus dem Menü. Benutzen Sie die Kurztasten Nächste und Vorhergehende für die Lesezone: Um zu triggern Drücken Nächste Lesezone STRG + WIN + N Vorherige Lesezone STRG + WIN + P

236 224 Um durch alle Lesezonen zu navigieren 1. Öffnen Sie die Anwendung, welche die Lesezonen enthält, durch die Sie navigieren möchten. 2. In der Werkzeugleiste Reader wählen Sie Zonen Navigieren. Der Navigationsmodus wird aktiv und die Werkzeugleiste Lesezonen öffnet sich über der ersten aktiven Zone. Der Zonenname und seine Nummer werden gesprochen. Kurztaste: 3. STRG + WIN + V Um das Lesen in der Zone zu starten und zu stoppen drücken Sie die Schaltfläche Play/Pause. Anmerkung: Die Schaltfläche Play/Pause wird grau, wenn in Zonen, bei denen nichts vorgelesen werden kann, navigiert wird. 4. Um zu einer anderen Zone zu navigieren, klicken Sie die Schaltfläche Nächste und Vorherige an. 5. Um den Navigationsmodus zu verlassen, klicken Sie auf die Schaltfläche Schließen auf dem Navigationswerkzeug. Sie können stattdessen auch Rechts- klicken oder ESC drücken.

237 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 225 Einstellungen der Lesezonen Die Einstellungen der Lesezonen erlauben Ihnen, Lesezonen zu erzeugen, zu überprüfen und zu editieren. Wenn der Lesezonendialog aktiviert ist, zeigt er eine Liste von Zonen, die zuvor in der laufenden Anwendung definiert wurden. Durch Wahl einer Zone in dieser Liste können Sie deren Einstellungen verändern, die Zone triggern oder löschen. Sie können auch neue Zonen erzeugen oder durch alle Zonen der aktuellen Anwendung navigieren. Für eine vollständige Übersicht über das Erzeugen, das Editieren, das Navigieren und das Triggern von Zonen siehe "Lesezonen" in diesem Kapitel. Die Einstellungen der Lesezonen anpassen 1. Im Menü Reader wählen Sie Lesezonen... Der Dialog Lesezonen öffnet sich mit der Karteikarte Zonen. 2. Stellen Sie die Einstellungen der Lesezone wie gewünscht her. 3. Wählen Sie die Schaltfläche OK.

238 226 Der Dialog Zonen (Lesezonen) Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Lesezonen.

239 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 227 Einstellung Description Zeige Zonen, definiert für Zeigt eine Liste von Anwendungen, die gerade laufen. Zonen die zu einer ausgewählten Anwendung gehören, erscheinen in dem Listenfeld Zonen. Zonen Zeigt eine Liste von Zonen, die zu den ausgewählten Anwendungen gehören (ausgewählt im Listenfeld Zeige Zonen, definiert für). Kurztaste Zeigt die Kurztaste für die ausgewählte Zone. Editieren Aktiviert das Werkzeug Zone editieren. Wenn aktiv, ist der Dialog Lesezonen verborgen und die Zonen, die zur ausgewählten Anwendung gehören, erscheinen. Das Werkzeug Zone editieren erscheint ebenfalls und erlaubt Ihnen, jede Zonen in der Größe zu verändern und zu bewegen. Entferne Löscht die ausgewählte Zone. Triggern Triggert die ausgewählte Zone. Beim Triggern ist der Dialog Lesezonen verborgen und die ausgewählte Zone wird angezeigt und vorgelesen entsprechend der Einstellungen dieser Zone. Danach erscheint der Dialog Lesezonen wieder. (Fortsetzung)

240 228 Neue Zone Aktiviert das Werkzeug Neue Zone. Wenn ausgewählt, ist der Dialog Lesezonen verborgen und die Zonen, die zur ausgewählten Anwendung gehören, erscheinen. Das Werkzeug Neue Zone erscheint und erlaubt Ihnen, eine neue Zone zu erzeugen. Zonen Navigieren Aktiviert den Modus Zonen Navigieren. Wenn aktiv, ist der Dialog Lesezonen verborgen und die ausgewählte Zone und die Navigationswerkzeugleiste erscheinen. Mittels der Steuerelemente der Werkzeugleiste oder der Tastenbefehle können Sie das Lesen der Zone starten und stoppen und zur nächsten oder vorherige Zone navigieren. Zonenname Erlaubt Ihnen, einen sinnvollen Namen für die ausgewählte Zone einzugeben. Der Zonenname erscheint in dem Listenfeld Zonen (in Dialog Lesezonen). Sie erscheinen auch im Menü Lesezonen (wenn Sie die Kurztaste Lesezonenliste drücken: STRG + ALT + L) und wenn Sie auf der Werkzeugleiste Reader Zonen Triggern klicken. (Fortsetzung)

241 Kapitel 4 Zone ist relativ zu Screen Reader Eigenschaften 229 Setzt die relative Position der Zone innerhalb des Anwendungsfensters: Oben links, Oben rechts, Unten links, Unten rechts oder Mitte. Dies hält die Zonen an der richtigen Stelle, auch wenn das Anwendungsfenster in der Größe verändert oder bewegt wurde. Anmerkung: In einigen Fällen, wenn ein Anwendungfenster in der Größe verändert wurde, kann die Steuerung innerhalb des Fensters ebenfalls bezüglich der Größe verändert worden sein. Wenn dies geschieht, müssen Sie die individuelle Zone in der Größe neu einstellen. Lies Text in der Zone Wenn die Lesezone getriggert ist, wird der gesamte Text innerhalb der Zone gesprochen. Zeige die Zone Wenn die Lesezone getriggert ist, wird die Zone zur Ansicht gescrollt und hervorgehoben. Zeige und lies Zone Wenn die Lesezone getriggert ist, wird die Zone zur Ansicht gescrollt hervorgehobenen und vorgelesen. (Fortsetzung)

242 230 Zone hervorheben für Legt die Zeitdauer (in Sekunden) fest, in der die Lesezone hervorgehoben ist. Zurück zur vorherigen Stelle Nachdem Anzeigen der Zone scrollt ZoomText zurück zu der Stelle, die in der Ansicht war, bevor die Zone getriggert wurde. Außerhalb der Zone dimmen Wenn eine Lesezone getriggert ist, ist der Bereich außerhalb der Lesezone abgeschwächt. Anmerkung: Das Hervorheben geschieht nur, wenn zur Zone scrollen ausgewählt ist. Reader Optionen Die Optionen zum Vorlesen enthalten zusätzliche Einstellungen für den AppReader und den DocReader. Sie können eine unabhängige Vorlesegeschwindigkeit für den AppReader und den Dock Reader festlegen, auswählen, wie die hervorgehobenen Worte verfolgt und ausgerichtet werden, und die Anzeige von Formatierungsmarken im DocReader aktivieren. Formatierungsmarken erscheinen in den Anzeigen des Prompters und Tickers des DocReaders, und zeigen das Textlayout im Quelldokument an.

243 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 231 Um die Optionen für das Vorlesen anzupassen 1. Im Menü Reader Reader-Optionen... auswählen. Der Dialog Vorlesen öffnet sich mit der Karteikarte Optionen. 2. Die gewünschten Optionen des Readers vornehmen. 3. Die Schaltfläche OK auswählen. Karteikarte Optionen Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Optionen des AppReaders und des DocReaders.

244 232 Entstellung Beschreibung Die Geschwindigkeit des Screen Readers benutzen Wenn markiert, wird die Sprechgeschwindigkeit des AppReaders und des DocReaders festgelegt durch die im Sprachausgabe-Dialog festgelegte Sprechgeschwindigkeit (Karteikarte Sprachausgabe). Rate Legt die Sprechgeschwindigkeit für den AppReader und den DocReader in Worte pro Minute fest (die Bereiche variieren bei den verschiedenen Sprachausgaben). Anmerkung: Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn Die Geschwindigkeit des Screen Readers benutzen markiert wurde. (Fortsetzung)

245 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 233 AppReader Legt die Art der Verfolgung für den AppReader fest: Kante (Rand), Mitte oder Vorwärts springen. Mit der Randausrichtung scrollt das Vergrößerungsfenster nur soweit, um das hervorgehobene Wort in der Ansicht zu halten. Mit der Mittenausrichtung scrollt das Vergrößerungsfenster derart, dass das hervorgehobene Wort in der Mitte des Vergrößerungsfensters gehalten wird. Wenn das hervorgehobene Wort das vergrößerte Blickfeld verlässt, scrollt das Vergrößerungsfenster mittels Vorwärts Springen derart, dass das hervorgehobene Wort sich in der linken oberen Ecke befindet. DocReader Legt die Art der Verfolgung für den DocReader fest: Kante (Rand), Mitte oder Vorwärts springen. Mit der Randausrichtung scrollt das Vergrößerungsfenster nur soweit, um das hervorgehobene Wort in der Ansicht zu halten. Mit der Mittenaus-richtung scrollt das Vergrößerungsfenster derart, dass das hervorgehobene Wort in der Mitte des Vergrößerungsfensters gehalten wird. Wenn das hervorgehobene Wort das vergrößerte Blickfeld verlässt, scrollt das Vergrößerungsfenster mittels Vorwärts Springen derart, dass das hervorgehobene Wort sich in der linken oberen Ecke befindet. (Fortsetzung)

246 234 Zeige Paragraphenzeichen: Zeigt den Paragraphen-Marker an, an denen die Paragraphen (Absätze) im Quelldokument enden. Zeige Zeichen für Zeilenumbruch: Zeigt die Marker für das Zeilenende an, bei denen Auflistungen im Quelldokument enden. Zeige Zeichen für Einrücken: Zeigt den Marker für das Einrücken an, an dem das Einrücken im Quelldokument geschieht. Zeige Leerzeichen: Zeigt die Marker für Leerzeichen an, an denen Leerräume wie z.b. Tabulatoren im Quelldokument erscheinen. Zeige Zeichen für Ende der Zelle: Zeigt den Marker für das Ende einer Zelle, an der der Text in jeder Zelle in einer Tabelle endet. Zeige Zeichen für Ende des Rahmens: Zeigt den Marker für das Ende des Rahmens (Frame), an dem der Text im Rahmen (Frame)einer Webseite endet. Unterstreiche Links Wenn markiert, werden Hypertext-Links in der Prompter- und Ticker-Ansicht unterstrichen.

247 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 235 Sprich-dies Werkzeug Das Sprich-Dies-Werkzeug ermöglicht Ihnen, ausgewählte Bildschirmbereiche durch Klicken oder Ziehen mit der Maus vorlesen zulassen. Jeder sichtbare Text kann gesprochen werden, auch der, welcher außerhalb des aktiven Programmes liegt. Anmerkung: Text in grafischen Bildern kann nicht vorgelesen werden. Um das Sprich-dies-Werkzeug zu benutzen 1. In der Reader-Werkzeugleiste die SprichSchaltfläche auswählen. Das Sprich-dies-Werkzeug wird aktiv. Kurztaste: ALT + UMSCHALT + I 2. Um ein einzelnes Wort vorzulesen, auf das Wort klicken. 3. Um einen Textblock zu hören, halten Sie die linke Maustaste gedrückt, ziehen das Auswahlrechteck über den Text, den Sie vorlesen lassen möchten, und lassen dann die Maustaste los. Wenn Sie das Ziehen beendet haben (nach dem Loslassen der Maustaste), wird der gesamte hervorgehobene Text vorgelesen. 4. Sprich-dies verlassen: Rechts-Klicken oder ESC drücken. Anmerkung: Das Sprich-dies Werkzeug kann benutzt werden, wenn die Sprachausgabe abgeschaltet ist.

248 236 Vorlesen des Windows-Zwischenspeichers Der Zwischenspeicher von Windows erlaubt ihnen, Informationen innerhalb von oder zwischen Dokumenten zu kopieren oder zu bewegen. Jedes Mal, wenn Sie den Ausschneiden- oder den Kopierbefehl einer Anwendung benutzen, wird die ausgewählte Information im Zwischenspeicher von Windows abgelegt. Wenn Sie dann den Einfügen-Befehl benutzen, wird die Information aus dem Zwischenspeicher in Ihr Dokument an der ausgewählten Stelle eingefügt. Bisweilen möchten Sie hören, was im Zwischenspeicher von Windows steht. Dies ist leicht zu bewerkstelligen, indem Sie den ZoomText-Befehl 'Zwischenspeicher Vorlesen' benutzen. Um den Zwischenspeicher von Windows vorzulesen 1. Drücken Sie den Befehl Zwischenspeicher vorlesen : ALT + UMSCHALT + C. 2. Um das Vorlesen des Zwischenspeicher zu beenden, drücken Sie die STRG-Taste. Anmerkung: Der Befehl 'Zwischenspeicher Vorlesen' ist nützlich, um Text aus problematischen Anwendungen Vorlesen zulassen, die nicht in einem Reader-freundlichen Format vorliegen.

249 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 237 Textvorlesen Kurztasten Mit den Text-Lese-Kommandos können Sie navigieren und vorlesen lassen, während Sie ein Dokument editieren (wort-, zeilen-, satz- oder absatzweise). Wenn Sie diese Befehle benutzen, bewegt sich der Textcursor entsprechend dem Kommando. Z. B., beim Sage nächsten Satz -Befehl bewegt sich der Cursor zum Anfang des nächsten Satzes und liest den gesamten Satz. Die folgende Tabelle listet diese Befehle auf. Anmerkung: NumLock muss ausgeschaltet sein, wenn die ZoomText-Kommandos den Numerik-Tastenblock benötigen. Befehle Tasten Sage vorhergehendes Zeichen LINKS Sage aktuelles Zeichen 1 NUM 5 Sage nächstes Zeichen RECHTS Sage vorhergehendes Wort STRG + LINKS Sage aktuelles Wort 2 STRG + NUM 5 Sage nächstes Wort STRG + RECHTS Sage vorhergehenden Satz STRG + WIN + LINKS Sage aktuellen Satz STRG + WIN + NUM 5 Sage nächsten Satz STRG + WIN + RECHTS Sage vorhergehende Zeile 3 AUFWÄRTS Sage aktuelle Zeile UMSCHALT + NUM 5 (Fortsetzung)

250 238 Sage nächste Zeile 3 ABWÄRTS Sage vorhergehenden Absatz STRG + AUFWÄRTS Sage aktuellen Absatz STRG + UMSCHALT + NUM 5 Sage nächsten Absatz STRG + ABWÄRTS 1 Zweimal-Drücken dieses Sage aktuelles Zeichen Befehls spricht das Zeichen im Buchstabiermodus, phonetisch ("Anton, Berta, Cäsar...") 2 Wiederholtes Drücken des Sage das aktuelle Wort Befehls bewirkt: 1 x Drücken: spricht das Wort 2 x Drücken: buchstabiert das Wort 3 x Drück.: buchstabiert das Wort phonetisch ("Anton, Berta, Cäsar...") Anmerkung: Das Mehrfach-Drücken muss innerhalb von 2 Sekunden erfolgen. 3 Dieser Befehl spricht das aktuelle Wort oder die gesamte Zeile gemäß den Programm-EchoEinstellungen Wenn der Text zu einer neuen Zeile kommt.

251 Kapitel 4 Screen Reader Eigenschaften 239 Zusätzlich zu den oben aufgelisteten Text-VorleseBefehlen wird ZoomText auch sprechen, wenn Sie die Standardtasten für das Navigieren und Editieren benutzen, wie sie unten in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Tasten Anwendungsaktion ZoomText-Aktion RÜCKTASTE Entfernt das Zeichen links vom Cursor. Spricht das gelöschte Zeichen. ENTF Entfernt das Zeichen rechts vom Cursor. Spricht das neue Zeichen rechts vom Cursor. POS 1 Bewegt den Cursor an den Zeilenanfang. Spricht das erste Wort auf der Zeile (oder nichts, wenn die Zeile mit einem Leerzeichen oder Tab beginnt.). ENDE Bewegt den Cursor an das Zeilenende. Sagt "Zeilenende". BILD AUFWÄRTS Blättert das Anwendungsfenster nach oben. Sprich das Wort oder die Zeile, an der Cursor erscheint, entsprechend der Einstellung des Programmechos Wenn der Text zu einer neuen Zeile kommt. (Fortsetzung)

252 240 BILD ABWÄRTS Blättert das Anwendungsfenster nach unten. Sprich das Wort oder die Zeile, an der Cursor erscheint, entsprechend der Einstellung des Programmechos Wenn der Text zu einer neuen Zeile kommt. STRG + POS 1 Bewegt den Cursor zum Dokumentanfang. Sprich das Wort oder die Zeile, an der Cursor erscheint, entsprechend der Einstellung des Programmechos Wenn der Text zu einer neuen Zeile kommt. STRG + ENDE Bewegt den Sprich das Wort Cursor zum oder die Zeile, an Dokumentende. der Cursor erscheint, entsprechend der Einstellung des Programmechos Wenn der Text zu einer neuen Zeile kommt.

253 Kapitel 5 Werkzeugfunktionen Dieses Kapitel beschreibt die ZoomText Werkzeugfunktionen. Die ZoomText Kamerafunktion ist in ZoomText Vergrößerer und Vergrößerer/Reader inbegriffen. Den Recorder, Hintergrund Reader und Bild Reader gibt es nur in ZoomText Vergrößerer/Reader. Die Werkzeuge der Werkzeugleiste Die Werkzeuge der Werkzeugleiste bieten schnellen Zugang zu den ZoomText Werkzeugfunktionen. Jede Werkzeugleisten-Schaltfläche hat ein intuitives Icon und Label zur einfachen Erkennung. Zusammengehörende Schaltflächen sind gruppiert, und die Gruppe ist mit einem anklickbaren Link benannt, der ihre zugehörigen Dialogfelder öffnet.

254 242 Voll Startet die ZoomText Kamera in Vollansicht. Das Kamerabild füllt den gesamten Bildschirm aus. Angedockt Startet die ZoomText Kamera in angedockter Ansicht. Das Kamerabild füllt eine Hälfte des Bildschirms aus. Recorder Startet den ZoomText Recorder mit erfasstem Text vom Windows Zwischenspeicher. BgRdr Startet den Hintergrund Reader mit erfasstemtext vom Windows Zwischenspeicher. Der Hintergrund Reader startet automatisch das Vorlesen des erfassten Texts. Kamera Startet den ZoomText Bild Reader mit der Kamera als Bildquelle. * Datei Startet den ZoomText Bild Reader und veranlasst Sie, eine Bilddatei zur Bearbeitung zu wählen. * Clipbrd Startet den ZoomText Bild Reader zur Bearbeitung eines Bildes, das sich bereits im Windows Zwischenspeicher befindet. * Screen Startet den ZoomText Bild Reader mit dem aktivierten Bildschirmerfassungs-Werkzeug. * * Der ZoomText Bild Reader ist ein Begleitprodukt für den ZoomText Vergrößerer/Reader. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ai Squared oder Ihren Ai Squared Händler.

255 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 243 ZoomText Kamera Mit der ZoomText Kamera-Funktion können Sie jede hochauflösende (HD) Webcam zur Vergrößerung direkt auf Ihrem Computerbildschirm von gedruckten oder anderen Objekten benutzen einschließlich Rechnungen, Zeitschriften, Fotografien, Arzneiaufschriften, handwerklichen Artikeln und mehr. Einfache Steuerungselemente ermöglichen Ihnen eine schnelle Vergrößerung und Verkleinerung und die Wahl zwischen vollen und kontrastreichen Farben. Sie können auch zwischen Vollansicht und angedockten Bildschirmansichten umschalten, wodurch Sie gleichzeitig das Kamerabild und Ihren Windows Desktop sehen können. Durch die Benutzung von erschwinglichen und leicht erhältlichen HD Webcams, bietet die ZoomText Kamera-Funktion eine tragbare und erschwingliche Ergänzung oder Alternative zu den konventionellen CCTVs.

256 244 Vollansicht (Oben) Angedockte Ansicht

257 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 245 Einstieg in die ZoomText Kamera Bevor Sie die ZoomText Kamera-Funktion benutzen können, müssen Sie eine geeignete Kamera und einen Kameraständer erwerben, die Kamera an Ihrem Arbeitsplatz aufbauen und Ihre Kamera in den ZoomText Kamera-Einstellungen wählen. Eine geeignete Kamera und Kameraständer erwerben Um die ZoomText Kamera-Funktion zu benutzen, benötigen Sie eine HD Webcam mit Autofokus. Für eine gute Bildqualität sollte Ihre Webcam eine Videoauflösung von 1080p haben mit automatischer Restlicht-Korrektur. Ein vorhandener USB 2.0Anschluss ist ebenfalls erforderlich, um Ihre Webcam anzuschließen. Außer einer Kamera benötigen Sie auch einen Kameraständer, so dass die Kamera sicher über den Objekten positioniert werden kann, die Sie ansehen wollen. Der Ständer sollte verstellbar und stabil sein. Ai Squared bietet Webcam und KameraständerPackungen von hoher Qualität, die flexibel, tragbar und erschwinglich sind. Für weitere Informationen zu diesen Packungen besuchen Sie die Ai Squared Website oder kontaktieren Sie Ihren Ai Squared Händler.

258 246 Aufbau Ihrer Kamera an Ihrem Arbeitsplatz Um die beste Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Kamera mit der ZoomText KameraFunktion zu erreichen, wenden Sie folgende Richtlinien zum Aufbau Ihrer Kamera an Ihrem Arbeitsplatz an: Positionieren Sie die Kamera so nah wie möglich an Ihren Computerbildschirm. Auf diese Weise können Sie Objekte unter der Kamera beim Ansehen des Bildes leicht handhaben. Stellen Sie eine ausreichende Beleuchtung um die Kamera herum sicher, um Schatten in der Kameraansicht zu vermindern. Passen Sie den Kameraständer so an, dass die Kamera sich etwa 4 Zoll vom Zielobjekt befindet. Eine Kamera auswählen (wenn mehr als eine Kamera vorhanden ist) ZoomText erkennt automatisch alle Webcams, die an Ihr System angeschlossen oder eingebaut sind. Wenn Ihr Computer mehr als eine Webcam hat, müssen Sie ZoomText mitteilen, welche Webcam es benutzen soll. Diese Einstellung befindet sich in den KameraEinstellungen im ZoomText Werkzeug-Dialogfeld. Eine Kamera auswählen 1. Im Menü Werkzeuge, Kamera... wählen. Der Werkzeugdialog erscheint und die Kameraregisterkarte wird angezeigt. 2. Im Listenfeld Aktive Kamera wählen Sie die Kamera, die ZoomText benutzen soll. 3. Auf die Schaltfläche OK klicken.

259 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 247 Die ZoomText Kamera benutzen Mit den folgenden Schritten die ZoomText Kamera starten, konfigurieren und benutzen. Die ZoomText Kamera starten 1. Auf der Werkzeugleiste Werkzeuge, die Schaltfläche Angedockt anklicken. Das Kamerabild erscheint in der oberen Bildschirmhälfte während die vergrößerte ZoomText Desktopansicht auf der unteren Bildschirmhälfte bleibt. Die ZoomText Kamera -Werkzeugleiste erscheint in der unteren Hälfte. 2. Wenn die Kamera-Werkzeugleiste nicht sichtbar ist, UMSCHALT + WINDOWS + T drücken, um die Werkzeugleiste anzuzeigen. Die ZoomText Kamera-Werkzeugleiste Drehung des Kamerabildes Platzieren Sie ein Dokument unter der Kamera, so dass seine rechte Seite aus Ihrer Sicht oben liegt. Wenn das Dokument auf dem Bildschirm nicht mit der rechten Seite nach oben ausgerichtet ist, klicken Sie die Schaltfläche Drehen an bis das Bild mit der rechten Seite nach oben erscheint.

260 248 Bild-Zoom ein- und ausschalten Die Schaltflächen Zoom + und Zoom anklicken, um die Vergrößerung auf eine bequeme Lesegröße zu bringen. Die Bildfarben richtig einstellen 1. Die Schaltfläche Farbe anklicken. Das Farbenmenü erscheint. 2. Wählen zwischen Normal (volle Farbe) und einer Reihe von Hochkontrast Zwei-Farben Schemen. Anmerkung: Sie können umschalten zwischen Normal (volle Farbe) und dem gewählten ZweiFarben Schema, indem Sie die Kamera ZweiFarben-Kurztaste Ein/Aus benutzen: ALT + WINDOWS + LEERTASTE.

261 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 249 Die Kamera-Deutlichkeit (Helligkeit/Kontrast) richtig einstellen 1. Die Schaltfläche Deutlichkeit anklicken. Der Dialog Kamera-Deutlichkeit erscheint. 2. Machen Sie einen Haken neben Helligkeit- und Kontrast-Einstellungen aktivieren. 3. Bewegen Sie die Helligkeit und Kontrast Schieber, um die Deutlichkeit einzustellen. 4. Auf die Schaltfläche Reset klicken, um die Helligkeits- und Kontrast-Einstellungen auf die standardmäßigen Kamera-Einstellungen zurückzustellen. 5. Die Schaltfläche OK anklicken. Tipp: Benutzen Sie die Helligkeits-Einstellung, um Blendlichter zu entfernen, die auf dem Bild erscheinen. Anmerkung: Diese Schaltfläche ist deaktiviert (grau), wenn die aktive Kamera keine Helligkeits- und Kontrastanpassungen unterstützt.

262 250 Den Kamerafokus einstellen 1. Die Schaltfläche Fokus anklicken. Der Kamerafokus-Dialog erscheint. 2. Machen Sie einen Haken neben Manuellen Kamerafokus aktivieren. 3. Den Fokus Schieber bewegen, um den Bildfokus einzustellen. 4. Die Schaltfläche OK anklicken. Anmerkung: Die Schaltfläche ist deaktiviert (grau), wenn die aktive Kamera keinen Autofokus unterstützt. Den angedockten Ansichtsplatz verschieben Die Schaltfläche Angedockt anklicken. Jeder Klick geht über die angedockten Ansichten in folgender (im Uhrzeigersinn) Reihenfolge: Oben Angedockt > Rechts Angedockt > Unten Angedockt > Links Angedockt.

263 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 251 Zwischen Vollansicht und angedockten Ansichten umschalten Einen der folgenden Schritte tun: Entweder von der Voll- oder Angedockten Ansicht aus drücken UMSCHALT + WINDOWS + LEERTASTE. Von der Angedockten Ansicht, auf der ZoomText Kamera Werkzeugleiste die Schaltfläche Voll anklicken. Anmerkung: Standardmäßig erscheint beim Start oder Umschalten der ZoomText Kamera auf Vollansicht ein Dialog und informiert Sie, dass bei Vollansicht keine ZoomText Kamera Werkzeugleiste verfügbar ist. Der Dialog zeigt auch eine Liste von Kurztasten an, die Sie benutzen können, um ZoomText Kamera in Vollansicht (oder Angedockter Ansicht) zu handhaben. Sollten Sie in der Vollansicht stecken bleiben, drücken Sie die Abbruchtaste, um die ZoomText Kamera zu schließen.

264 252 Die ZoomText Kamera schließen Einen der folgenden Schritte tun: In der Vollansicht, die Abbruchtaste drücken. In der Angedockten Ansicht, die Schaltfläche Schließen anklicken. In Voll- oder Angedockter Ansicht UMSCHALT + WINDOWS + EINGABETASTE drücken. Video Kamera- und Systemleistung Bei älteren Computern stellen Sie möglicherweise bei der Benutzung der ZoomText Kamera eine verlangsamte System- und Video Kameraleistung fest, wenn die Kamera für eine höhere Bildauflösung konfiguriert ist, besonders bei Kameraauflösungen von 1280 und darüber. Um dieses Problem zu lösen, verringern Sie die Kameraauflösung bis die Leistung Ihres Systems und der Video Kamera annehmbar ist. Die Einstellung der Bildauflösung für die ZoomText Kamera befindet sich in der Kamera Registerkarte im ZoomText Werkzeug-Dialogfeld. Siehe ZoomText Kamera Einstellungen unten.

265 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 253 ZoomText Kamera Einstellungen Mit den ZoomText Kamera- Einstellungen können Sie die ZoomText Kamera konfigurieren und starten. Die ZoomText Kamera-Einstellungen konfigurieren Im Menü Werkzeuge, wählen Sie Kamera... Der Werkzeug-Dialog erscheint und zeigt die Kamera Registerkarte an. DerZoomText Kamera-Dialog Die folgende Tabelle beschreibt die ZoomText KameraEinstellungen.

266 254 Einstellung Beschreibung Aktive Kamera Zeigt den Namen der gegenwärtig von ZoomText benutzten Kamera an und ermöglicht Ihnen die Wahl einer anderen Kamera. Die Kamerabildauf lösung automatisch auf den weitesten Bildwinkel stellen ZoomText wählt automatisch eine Bildauflösung Zeigt die gegenwärtige Kameraauflösung Kameraauflösung, die der Bildschirmauflösung am nächsten kommt. an und ermöglicht Ihnen die Wahl einer spezifischen Kameraauflösung. Höhere Auflösungen bieten ein größeres Kamerabild, aber mit einer langsameren Video/Systemleistung. Niedrigere Auflösungen bieten ein kleineres Kamerabild, aber mit einer schnelleren Video/Systemleistung. Anmerkung: Um diese Einstellung zu benutzen, müssen Sie die Markierung Automatische Einstellung der Kameraauflösung für den weitesten Blickwinkel aufheben. (Fortsetzung)

267 Kapital 5 Ansichtsmodu s Werkzeugfunktionen 255 Zeigt die aktuelle Kameraansicht an und ermöglicht Ihnen, eine andere Ansicht für die ZoomText Kamera zu wählen Bilddrehung Zeigt die aktuelle Bilddrehung des Kamerabildes an und ermöglicht Ihnen, eine andere Bilddrehung zu wählen. Kamera Starten Startet die ZoomText Kamera. Diese Schaltfläche ist grau unterlegt, wenn die ZoomText Kamera bereits aktiviert ist.

268 256 ZoomText Kamera Kurztasten Die folgenden Kurztasten können zur Betätigung der ZoomText Kamera Einstellungen benutzt werden. Befehle Tasten Kamera Ein/Aus STRG + ALT + WINDOWS + EINGABETASTE Kamera STRG + ALT + WINDOWS + T Werkzeugleiste Kamera Zoom Ein STRG + ALT + WINDOWS + AUFWÄRTS Kamera Zoom Aus STRG + ALT + WINDOWS + ABWÄRTS Kamera Ansicht: Voll/Angedockt STRG + ALT + WINDOWS + LEERTASTE Kamera Ansicht: STRG + ALT + WINDOWS + D Angedockt Durchgehen Kamera Ansicht: STRG + ALT + WINDOWS + R Bild Drehen Manueller Kamera- STRG + ALT + WINDOWS + M Fokus Ein/Aus Manueller KameraFokus Ein Manueller KameraFokus Aus STRG + ALT + WINDOWS + RECHTS STRG + ALT + WINDOWS + LINKS (Fortsetzung)

269 Kapital 5 Kamera Werkzeugfunktionen 257 ALT + WINDOWS + C Deutlichkeit Ein/Aus Kamera ALT + WINDOWS + R Deutlichkeit Reset Kamera Helligkeit ALT + WINDOWS + AUFWÄRTS Erhöhen Kamera Helligkeit ALT + WINDOWS + ABWÄRTS Vermindern Kamera Kontrast ALT + WINDOWS + RECHTS Erhöhen Kamera Kontrast ALT + WINDOWS + LINKS Vermindern Kamera Zwei- ALT + WINDOWS + LEERTASTE Farben Ein/Aus Kamera ZweiFarben Schema ALT + WINDOWS + S

270 258 ZoomText Recorder Mit dem ZoomText Recorder können Sie Text von Dokumenten, Webseiten, s und anderen Quellen in Tonaufzeichnungen verwandeln, die Sie auf Ihrem Computer anhören oder auf Ihr Mobilgerät übertragen und unterwegs anhören können. Sie kopieren einfach oder markieren den Text, den Sie aufnehmen wollen und starten den ZoomText Recorder. In ein paar einfachen Schritten geben Sie Ihrer Aufnahme einen bequemen Namen, wählen ein Aufnahmeziel und klicken auf die Schaltfläche Aufnehmen. Jede Aufnahme wird mit der von Ihnen gewählten ZoomText-Stimme erstellt oder einer anderen auf Ihrem System vorhandenen Stimme. Wenn Sie als Aufnahmeziel itunes oder Windows Media Player wählen, werden Ihre Aufnahmen zweckmäßig in eine "ZoomText Recorder" Spielliste platziert. Und wenn Sie itunes benutzen, können Ihre Aufnahmen bei Anschluß an Ihr ipod, iphone oder anderes igerät automatisch synchronisiert werden.

271 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 259 Den ZoomText Recorder starten Es gibt zwei Methoden, Text beim Starten von ZoomText Recorder aufzunehmen. ZoomText Recorder kann Text aufzeichnen, den Sie in den Windows Zwischenspeicher kopiert haben oder Text, den Sie in der aktiven Anwendung markiert haben. Text vom Windows Zwischenspeicher aufnehmen 1. Markieren Sie den Text, den Sie aufnehmen wollen, und kopieren Sie ihn in den Windows Zwischenspeicher. 2. Wenden Sie eine der folgenden Methoden zum Start von ZoomText Recorder an: Die Kurztaste Zwischenspeichertext aufnehmen drücken: STRG + FESTSTELL + C. Auf der Werkzeugleiste Werkzeuge, Recorder wählen. Der ZoomText Recorder-Dialog erscheint. Aufzeichnung von Text, der in der aktiven Anwendung markiert ist 1. Den Text markieren, den Sie aufnehmen wollen. 2. Die Kurztaste Markierten Text Aufnehmen: STRG + FESTSTELL + S. Der ZoomText Recorder-Dialog erscheint.

272 260 Den Aufnahmeprozess durchführen Wenn Sie ZoomText Recorder starten, erscheint sein Dialog mit dem erfassten aufnahmebereiten Text. Sie brauchen nur noch die gewünschten Aufnahmeoptionen zu wählen und die Schaltfläche Text Aufnehmen. Eine Fortschrittsanzeige erscheint während des Aufnahmeprozesses und teilt Ihnen mit, dass aufgenommen wird. Sie können dabeibleiben und der Fortschrittsanzeige zusehen oder auf eine andere Anwendung umschalten und Ihre Zeit besser nutzen. Ein angenehmer Ton erklingt, wenn der Aufnahmeprozess abgeschlossen ist. Die Aufnahmezeiten sind verschieden, je nach der Länge der Textauswahl, der gewählten Sprachausgabe, dem Zielspeicher und der Geschwindigkeit des Systems. Unsere Faustregel für die Aufnahmezeit sind jedoch 5 bis 10 Sek. pro Textseite. Anmerkung: Ist "Text Aufnehmen Nach:" auf itunes eingestellt, öffnet sich die itunes Anwendung am Ende des Aufnahmeprozesses.

273 Kapital 5 Werkzeugfunktionen Der ZoomText Recorder-Dialog 261

274 262 Einstellung Beschreibung Text aufnehmen nach: Wählt das Ziel für Ihre Aufnahme. Sie können wählen zwischen itunes, Windows Media Player oder einer Datei. Anmerkung: Dies überschreibt die Gruppennamen-Einstellung. Spurname Ermöglicht Ihnen, einen aussagekräftigen Namen für Ihre Aufnahme einzugeben. Jedes Mal, wenn ein neuer Text erfasst wird, wird der Spur-Name automatisch auf die ersten 5 Worte des erfassten Texts eingestellt. Sie können diesen Text überschreiben. Anmerkung: Ungültige Dateinamenzeichen werden durch das Unterstreichungszeichen ersetzt. Spurtyp Wählt oder zeigt den Typ des Audiodateiformats an, in dem der aufgezeichnete Text gespeichert wird. Ist "Text Aufnehmen Nach" auf Datei eingestellt, können Sie zwischen WAV oder WMA wählen. Ist "Text Aufnehmen Nach" auf itunes eingestellt, ist die Audiodatei automatisch auf MP3 eingestellt. Ist "Text Aufnehmen Nach" auf Windows Media Player eingestellt, ist die Audiodatei automatisch auf WMA eingestellt. (Fortsetzung)

275 Kapital 5 Spuradresse Werkzeugfunktionen 263 Zeigt die gegenwärtige OrdnerSpeicherstelle an, wo die Audiodatei gespeichert wird und ermöglicht Ihnen, einen neuen Ordnerspeicher einzugeben. Anmerkung: Das Steuerelement ist deaktiviert (grau unterlegt), wenn der Spur-Speicherplatz auf itunes eingestellt ist da der Speicherplatz für itunes voreingestellt ist. Durchsuchen... Öffnet einen Windows Explorer Dialog für die Wahl der Speicherstelle für die Audiodatei. Anmerkung: Die Schaltfläche ist deaktiviert (grau unterlegt) wenn die Spur-Speicherstelle auf itunes eingestellt ist. Text Aufnehmen Startet den Aufnahmeprozess. Während des Aufnahmeprozesses wechselt diese Schaltfläche zu "Aufnehmen Abbrechen". Vorschau Anhören / Vorschau Abbrechen Spricht bis zu den ersten 400 Wörtern des erfassten Texts. Während der Vorschau wechselt diese Schaltfläche zu "Vorschau Abbrechen. Zwischenablage Erfassung Erfasst den Text, der sich gegenwärtig im Windows Zwischenspeicher befindet (ersetzt den vorher erfassten Text). (Fortsetzung)

276 264 Sprachausgabe Einstellungen Anzeigen / Ausblenden Erweitert und klappt den Abschnitt des ZoomText Recorder Dialogs ein, der die Sprachausgabe-Einstellungen enthält. Stimme Zeigt eine Liste der verfügbaren Stimmen in der gewählten Sprachausgabe an. Geschwindigkeit Passt die Stimmgeschwindigkeit an (wenn von der Sprachausgabe unterstützt). Stimmhöhe Passt die Stimmhöhe an (wenn von der Sprachausgabe unterstützt). Lautstärke Passt die Lautstärke der Stimme an (wenn von der Sprachausgabe unterstützt).

277 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 265 Hintergrund Reader Mit dem Hintergrund Reader können Sie Dokumente, Webseiten, s oder irgendeinen anderen Text anhören, während Sie gleichzeitig andere Arbeiten ausführen. Sie kopieren oder markieren einfach den Text, den Sie hören möchten, und starten den Hintergrund Reader. Während der Text vorgelesen wird, haben Sie Zeit, Mitteilungen einzugeben, im Internet zu surfen oder andere Arbeit an Ihrem Computer zu verrichten. Den Hintergrund Reader starten Es gibt zwei Methoden, Text beim Starten des Hintergrund Reader zu erfassen. Hintergrund Reader kann Text vorlesen, den Sie in den Windows Zwischenspeicher kopiert haben oder Text, den Sie in der aktiven Anwendung markiert haben. Text vom Windows Zwischenspeicher vorlesen 1. Markieren Sie den Text, den Sie anhören möchten und kopieren Sie ihn in den Windows Zwischenspeicher. 2. Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um den Hintergrund Reader zu starten: Die Kurztaste Zwischenspeicher-Text Vorlesen: FESTSTELL + C. Auf der Werkzeugleiste Werkzeuge, BgRdr. Wählen. Die Hintergrund Reader Werkzeugleiste erscheint und beginnt automatisch, den Text vorzulesen, den Sie im Windows Zwischenspeicher abgelegt haben.

278 266 In der aktiven Anwendung markierten Text vorlesen 1. Den Text markieren, den Sie anhören wollen. 2. Die Kurztaste Ausgewählten Text Vorlesen drücken: FESTSTELL + S. Die Hintergrund Reader Werkzeugleiste erscheint und beginnt, automatisch den Text vorzulesen, den Sie in der aktiven Anwendung ausgewählt haben. Anmerkung: Wenn die Werkzeugleiste nicht beim Start des Hintergrund Reader erscheint, dann ist die Option "Werkzeugleiste Minimiert Starten" in den Hintergrund Reader Einstellungen eingestellt. Um auf diese Einstellung zuzugreifen und sie auszuschalten, siehe "Hintergrund Reader Settings" in diesem Kapitel.

279 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 267 Den Hintergrund Reader betätigen Wenn Sie den Hintergrund Reader gestartet haben, können Sie ihn über die Werkzeugleiste oder die Kurztasten betätigen. Es ist leicht, mit der Werkzeugleiste zu beginnen, um zu lernen, wie der Hintergrund Reader funktioniert. Wir empfehlen jedoch sehr, auch die Benutzung der Kurztasten zu erlernen, da Sie so den Hintergrund Reader nahtlos steuern können, während Sie in anderen Programmen arbeiten (ohne hin- und herschalten zu müssen) und die Multitasking-Fähigkeiten des Hintergrund Reader erkennen können. Die Hintergrund Reader Werkzeugleiste

280 268 Den Hintergrund Reader über die Werkzeugleiste betätigen 1. Um das Vorlesen zu starten und beenden, die Schaltfläche Abspielen/Pause anklicken. 2. Um Text vor- und zurück zu überfliegen, die Schaltflächen Satz und Wort anklicken. 3. Um das Vorlesen wieder am Anfang zu beginnen, die Schaltfläche Neustart anklicken. 4. Um neuen Text zu lesen, den Sie im Windows Zwischenspeicher abgelegt haben, die Schaltfläche Erfassen anklicken. 5. Um den Hintergrund Reader zu schließen, die Schaltfläche Schließen anklicken. Die Hintergrund Reader Werkzeugleiste sichtbar machen Wenn der Hintergrund Reader läuft, können Sie seine Werkzeugleiste sichtbar machen durch Druck auf FESTSTELL + T.

281 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 269 Den Hintergrund Reader über Kurztasten betätigen Benutzen Sie die folgenden Befehle: Befehle Tasten BGR Zwischenspeicher FESTSTELL + C Text Lesen BGR Markierten Text FESTSTELL + S Lesen BGR Abspielen / Pause FESTSTELL + EINGABETASTE BGR Neu Starten (vom FESTSTELL + RÜCKTASTE Anfang) BGR Nächster Satz FESTSTELL + RECHTS BGR Laufender Satz FESTSTELL + LEERTASTE BGR Voriger Satz FESTSTELL + LINKS BGR Nächstes Wort STRG + FESTSTELL + RECHTS BGR Laufendes Wort STRG + FESTSTELL + LEERTASTE BGR Voriges Wort STRG + FESTSTELL + LEFT BGR Werkzeugleiste FESTSTELL + T Anzeigen BGR Schließen FESTSTELL + ABBRUCHTASTE

282 270 Hintergrund Reader Einstellungen Mit den Hintergrund Reader Einstellungen können Sie wählen, wie die Werkzeugleiste erscheint, wenn Sie den Hintergrund Reader starten und ausführen. Die Hintergrund Reader Einstellungen anpassen 1. Im Menü Werkzeuge, Hintergrund Reader... wählen. Der Werkzeug Dialog erscheint und die Hintergrund Reader Registerkarte wird angezeigt. 2. Die Hintergrund Reader Einstellungen wie gewünscht anpassen. 3. Die Schaltfläche OK wählen.

283 Kapital 5 Werkzeugfunktionen Der Hintergrund Reader Dialog 271

284 272 Einstellung Beschreibung Werkzeugleiste über anderen Fenstern halten Die Hintergrund Reader Werkzeugleiste bleibt über allen anderen Anwendungsfenstern, selbst wenn ZoomText nicht die aktive Anwendung ist. Werkzeugleiste bei Kurztastenstart minimiert starten Wenn der Hintergrund Reader mit einer Kurztaste gestartet wird (Zwischenspeicher Text Lesen oder Markierten Text Lesen), startet die Werkzeugleiste minimiert zur Windows Taskleiste.

285 Kapital 5 Werkzeugfunktionen 273 ZoomText Bild Reader Der ZoomText Bild Reader ist ein Begleitprodukt zum ZoomText Vergrößerer/Reader, mit dem Sie gedrucktes Material einscannen und lesen und es in elektronische Dokumente oder Audiodateien konvertieren können. Der Bild Reader ist ausgestattet mit einer USB betriebenen Dokumentenkamera nach neuestem Stand der Technik, die in eine Laptoptasche oder einen Rucksack passt ideal für Benutzer unterwegs und bei Fehlen einer Stromquelle. Die Schaltflächen, um den ZoomText Bild Reader zu starten erscheinen auf der ZoomText Werkzeug Werkzeugleiste. Diese Schaltflächen sind nur aktiviert, wenn der ZoomText Bild Reader auf dem Sysem installiert ist. Für weitere Informationen zum ZoomText Bild Reader besuchen Sie die Ai Squared Website unter oder kontaktieren Sie Ihren Ai Squared Händler.

286 274

287 Kapitel 6 Präferenzen In Einstellungen werden gängige Eigenschaften festgelegt, die steuern, wie ZoomText startet, beendet wird und auf dem Windows Desktop erscheint, während es läuft. Sie können auch das Automatische Updaten einstellen, sodass ZoomText beim Start von ZoomText automatisch prüft, ob Online-Updates zur Verfügung stehen. Programm-Präferenzen Einstellungen in Programm zur Steuerung, wie ZoomText startet, beendet wird, und ob OnlineUpdates herunter geladen und installiert werden sollen Um die Programm-Präferenzen einzustellen 1. Im Menü Einstellungen Programm... wählen. Der Dialog Präferenzen öffnet sich mit der Karteikarte Programm. 2. Die gewünschten Optionen für die ProgrammPräferenzen einstellen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken.

288 276 Schaltfläche Programm Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für die Programm-Präferenzen. Einstellung Beschreibung Starte ZoomText automatisch ZoomText wird jedes Mal, wenn Sie Ihren PC starten, automatisch gestartet. Starte ZoomText minimiert Die ZoomText-Benutzeroberfläche ist minimiert, wenn ZoomText gestartet ist. (Fortsetzung)

289 Kapitel 6 Präferenzen 277 ZoomTextSymbol anlegen Zeigt das ZoomText-Ikon auf dem Desktop. ZoomText mittels Kurztasten starten Ermöglicht, dass ZoomText durch Drücken einer Kurztaste gestartet wird. Kurztaste Stellt einen Eingabebereich zur Verfügung, um die Kurztaste zu definieren, mit der ZoomText gestartet oder zu ZoomText gewechselt werden kann. Die Kurztaste besteht aus zwei Modifiziertasten (irgendeine Kombination von STRG, ALT und UMSCHALT) und einer primären Taste (irgendein Buchstabe, Ziffer oder Symbol). Um Z. B. die ZoomTextKurztaste als 'STRG + UMSCHALT + Z' zu definieren, gehen Sie in das Feld Kurztaste und drücken dann gleichzeitig STRG, UMSCHALT und Z. Anmerkung: Wenn ZoomText mittels Kurztasten starten aktiviert ist, kann kein anderes Programm diese Tastenkombination benutzen. Vor dem Beenden ZoomTextEinstellungen automatisch sichern. Alle Einstellungen von ZoomText werden gesichert und zwar in der Konfiguration, in der sich ZoomText bei Programmende befand. (Fortsetzung)

290 278 Vor dem Beenden von ZoomText dies bestätigen Sie werden aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie das Programm beenden wollen. Nach OnlineUpates fragen Jedesmal, wenn Sie ZoomText starten, und wenn eine Internet Verbindung aufgebaut ist, wird ZoomText die WebSeite von Ai Squared nach verfügbaren Programm-Updates abfragen. Wenn Updates verfügbar sind, wird der Update-Assisten Ihnen die Möglichkeit vorschlagen, die Updates automatisch herunterzuladen und zu installieren. ZoomTextFehler an Ai Squared via Internet mitteilen Wenn ein Fehler im Programm von ZoomText auftritt, wird ein Fehlerbericht an Ai Squared per Internet gesendet (sofern eine Internetverbindung existiert). Es werden keine persönlichen Informationen in dem Fehlerbericht mit eingeschlossen. LogonUnterstützung durch ZoomText einschalten Schaltet die Vergrößerung und das Bild-schirmauslesen von ZoomText im Logon-Fenster von Windows Vista ein. Die Log-on-Werkzeugleiste von ZoomText wird ebenfalls angezeigt, um Ihnen die Einstel-lungen des Vergrößerungsfaktors, die Invertierung der Fensterfarben zu ermöglichen und das Bildschirm-Auslesen an- und abzuschalten.

291 Kapitel 6 Präferenzen 279 Benutzeroberfläche Präferenzen Die Präferenzen für die Benutzeroberfläche steuern, wie die ZoomText-Benutzeroberfläche auf dem WindowsDesktop erscheint. Um die Präferenzen für die Benutzeroberfläche einzustellen 1. Im Menü Einstellungen Benutzeroberfläche... wählen. Der Dialog Präferenzen öffnet sich mit der Karteikarte Benutzeroberfläche. 2. Die gewünschten Optionen für die Benutzeroberfläche einstellen. 3. Die Schaltfläche OK anklicken.

292 280 Karteikarte Benutzeroberfläche Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Benutzeroberfläche.

293 Kapitel 6 Präferenzen 281 Einstellung Beschreibung Immer oben auf Das Fenster für die ZoomTextBenutzeroberfläche bleibt immer über allen Fenstern obenauf, auch wenn ZoomText nicht die aktive Anwendung ist. Nach Benutzung des Werkzeugs die Werkzeugleiste wiederherstellen Die ZoomText-Werkzeugleiste wird immer wiederhergestellt, wenn ein ZoomText-Werkzeug beendet wird. Statusanzeige anzeigen Zeigt den Namen der aktiven Anwendung und informiert Sie darüber, wenn die ZoomTextWerkzeuge zum Vorlesen, Lesezonen und Anwendungseinstellungen zur Benutzung zur Verfügung stehen. Schaltfläche der Werkzeugleiste hervorheben Wenn die Maus sich über die Schaltflächen der Werkzeugleiste von ZoomText bewegt, werden die Schaltflächen hervorgehoben. Farbe Wählt die Farbe aus für das Hervorheben der Schaltflächen. (Fortsetzung)

294 282 Zeige Taskleiste und Symbol im Infobereich Wenn ZoomText läuft, werden sowohl die Schaltfläche für die Taskleiste als auch das Ikon angezeigt. Zeige nur Taskleiste Wenn ZoomText läuft, wird nur die Schaltfläche für die Taskleiste angezeigt. Zeige nur Symbol im Infobereich Wenn ZoomText läuft, wird nur das Ikon-Steuersymbol angezeigt. Sprache Wählt die Ländersprache aus, in der die Benutzeroberfläche von ZoomText gestartet wird.

295 Kapitel 6 Präferenzen 283 Windows Voreinstellungen Die Windows-Vista-Voreinstellungen erlauben Ihnen, die Logon-Unterstützung von ZoomText einzuschalten und die unter Windows-eigene Font-Glättung (ClearType) abzuschalten zur Verbesserung der Qualität des vergrößerten Textes von ZoomText. Anmerkung: Die Windows-VistaVoreinstellungen erscheinen nur, wenn ZoomText unter Windows Vista läuft. Um die Windows Vista-Voreinstellungen vorzunehmen 1. Wählen Sie im Menü Einstellungen: Windows Vista... Der Dialog für die Voreinstellungen erscheint mit der Karteikarte Windows Vista. 2. Passen Sie die Windows-Vista-Optionen wie gewünscht an. 3. Wählen Sie die Schaltfläche OK.

296 284 Karteikarte Windows Vista Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen für Windows Vista.

297 Kapitel 6 Präferenzen 285 Einstellung Beschreibung Font-Glättung ausschalten Schaltet die Font-Glättungsoptionen von Windows ab. Dadurch kann ZoomText die beste Qualität des vergrößerten Textes ermöglichen. Wenn die Font-Glättung von Windows eingeschaltet ist, können von ZoomText vergrößerte Textstellen schlechter dargestellt sein. Diese Option von Windows für das Fontglätten kann auch in dem EinstellungsDialog für das Erscheinungsbild von Windows an- oder ausgeschaltet werden. Um zu diesen Einstellungen zu gelangen, wählen Sie in der Systemsteuerung von Windows Personalisieren Fensterfarbe und Aussehen. Anmerkung: Wenn Sie diese Option wählen und die Schaltfläche OK anklicken, werden Sie aufge-fordert, Ihr System neu zu starten. Der Neustart des Systems gewähr- leistet, dass die Glättung in allen Anwendungen abgeschaltet ist. Beim Starten von ZoomText, bestätigen, ob de Glättung eingeschaltet ist Wenn Sie ZoomText starten, und wenn die Option für die Windows-FontGlättung eingeschaltet ist, wird ZoomText die Option zur Verfügung stellen, die Fontglättung auszuschalten. Anmerkung: Wenn Sie wählen, die FontGlättung auszuschalten, werden Sie aufgefordert, das System neu zu starten.

298 286

299 Kapitel 7 Kurztasten Kurztasten sind Tastenkombinationen, die ZoomTextBefehle ausführen, ohne dass die ZoomTextBenutzeroberfläche aktiviert werden muss. Für nahezu alle ZoomText-Eigenschaften gibt es Kurztasten, die es Ihnen erlauben, ZoomText zu steuern, während ein anderes Programm aktiv ist. Einige wichtige Punkte über die ZoomText-Kurztasten sind: Einzelne Kurztasten können geändert oder deaktiviert werden, um Konflikte mit anderen Programmen zu vermeiden. Sowohl Tasten als auch die Maustasten können benutzt werden, um eine Kurztaste zu definieren. Jede Kurztaste kann nur einmal vergeben werden. Kurztasten-Kombinationen Jede Kurztaste besteht aus einer oder mehreren Modifiziertasten und einer einzelnen primären Taste. Die Modifiziertasten bestehen aus irgend einer Kombination von ALT, STRG und UMSCHALT, FESTSTELL und der Windows-Taste. Die primäre Taste kann irgend eine Taste oder irgend eine Maustaste sein.

300 288 Kurztasten-Dialogfeld Alle ZoomText-Kurztasten können im KurztastenDialogfeld überprüft und verändert werden. Kurztasten-Dialog Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen der Kurztasten. Einstellung Beschreibung Kurztasten Gruppe Wählt eine Gruppe von zusammengehörenden Kurztasten. Die Kurztasten in der ausgewählten Gruppe sind in der Liste für die Kurztasten-Befehle aufgeführt. (Fortsetzung)

301 Kapitel 7 Kurztasten 289 Kurztasten Befehl Zeigt eine Liste aller Kurztasten aus der ausgewählten KurztastenGruppe an. Wenn eine Kurztaste hervorgehoben ist, werden seine primäre Taste und seine Modifiziertasten angezeigt. Primäre Taste Legt die primäre Taste für den hervorgehobenen Kurztasten-Befehl fest. Irgendeine Taste in der Auswahlliste kann ausgewählt werden, einschließlich der Maustasten. Modifizier-Tasten Legt die Modifiziertasten für die hervorgehobenen Kurztasten-Befehle fest. Eine oder mehrere Modifiziertasten müssen ausgewählt werden. Kurztaste deaktivieren Deaktiviert einen Kurztasten-Befehl. Wenn eine Kurztaste deaktiviert ist, erscheinen die primäre Taste und die Modifiziertasten abgeschwächt. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Kurztaste Aktivieren', um diese Kurztaste wieder zu aktivieren. Standard wiederherstellen Stellt alle Kurztasten gemäß ihrer ursprünglichen Einstellung wieder her. (Fortsetzung)

302 290 Konfigurationsdatei Zeigt den Namen der Konfigurationsdatei an, der zu der Kurztaste für 'Konfiguration Laden' gehört. Für mehr Informationen siehe Kapitel 7 "Konfigurationsdateien". Durchsuchen... Zeigt das Dialogfeld 'Konfiguration auswählen', welches eine Liste der existierenden Konfigurationsdateien anzeigt. Eine Konfigurationsdatei kann einer Kurztaste für die 'Konfiguration Laden' durch Auswahl der gewünschten Datei zugewiesen werden. Danach wählen Sie OK. Anmerkung: Die Schaltfläche Durchsuchen ist nur dann aktivierbar, wenn ein Kurztasten-Befehle für die 'Konfiguration Laden' hervorgehoben ist.

303 Kapitel 7 Kurztasten 291 Einstellungen zum Ändern der Kurztasten Um die Kurztasten-Einstellungen zu ändern 1. Im Menü Einstellungen Kurztasten... wählen. Der Dialog Kurztasten öffnet sich. 2. Wählen Sie die gewünschte Kurztasten-Gruppe und den Kurztasten-Befehl. 3. Passen Sie die Kurztasten-Kombination, wie gewünscht, an. 4. Wiederholen Sie Schritt 2 und 3 für jede Kurztaste, die Sie verändern möchten. 5. Auf die Schaltfläche OK klicken. Um eine Konfigurationsdatei einer KurztastenKonfiguration zuzuordnen 1. Im Menü Einstellungen Kurztasten... wählen. Der Dialog Kurztasten öffnet sich. 2. Im Kurztasten-Gruppe-Auswahlfeld Konfiguration wählen. 3. Im Kurztasten Befeh'-Feld die gewünschte Kurztasten-Konfiguration wählen. 4. Auf die Schaltfläche Durchsuchen klicken. 5. Im ausgewählten Konfiguration-Dialogfeld die gewünschte Konfigurationsdatei auswählen. 6. Auf die Schaltfläche OK klicken.

304 292 Kurztasten zu aktuellen Anwendungen durchreichen/kurztastenkonflikte Wenn eine Tastenkombination einer ZoomTextKurztaste zugeordnet ist, wird dieser Befehl nur von ZoomText verarbeitet. Wenn diese Tastenkombination auch von der aktuellen Anwendung benutzt wird, wird dieses Programm auf den Befehle nicht antworten. Sie können jedoch ZoomText dazu zwingen, dass es die Kurztaste an die aktuelle Anwendung weiterreicht. Eine Kurztaste an die aktuelle Anwendung weiterreichen 1. Drücken Sie die Kurztaste 'Durchreichen': 2. Drücken Sie die gewünschte Tastenkombination. ALT + PAUSE. Die aktuelle Anwendung wird die Tastenkombination durchführen.

305 Kapitel 7 Kurztasten 293 ZoomText-Kurztasten Die folgenden Tabellen listen die Namen der Befehle samt ihren standardmäßigen Zuordnungen zu allen ZoomText-Kurztasten (in Kurztasten-Gruppen) im Kurztasten-Dialogfeld (siehe "Kurztasten-Dialog" in diesem Kapitel). Anmerkung: Die AppReader- und DocReader'Navigationsbefehle' und alle 'TextVorlesebefehle' haben eine fest vorgegebene Tastenzuordnung, die nicht geändert werden kann. Diese Befehle erscheinen nicht im Kurztasten-Dialog.

306 294 AppReader und DocReader Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Allgemeine Befehle Tasten AppReader ALT + UMSCHALT + A AppReader Ab Mauszeiger Vorlesen ALT + UMSCHALT + LINKS-KLICK DocReader ALT + UMSCHALT + D Wechsle Vorlesen (Abspielen/Pause) ENTER (EINGABE) Vergrößerung erhöhen ALT + NUM PLUS Vergrößerung erniedrigen ALT + NUM MINUS Sprechgeschwindigkeit erhöhen STRG + NUM PLUS Sprechgeschwindigkeit erniedrigen STRG + NUM MINUS Stumm STRG Beenden ESC

307 Kapitel 7 Kurztasten 295 Navigationsbefehle Tasten Sage das vorhergehende Wort STRG + LINKS, oder LINKS Sage das aktuelle Wort * STRG + NUM 5, oder SPACEBAR Sage das nächste Wort STRG + RECHTS, oder RECHTS Sage das Wort darüber AUFWÄRTS Sage das Wort darunter ABWÄRTS Sage den vorhergehenden Satz STRG + WIN + LINKS Sage den aktuellen Satz STRG + WIN + NUM 5 Sage den nächsten Satz STRG + WIN + RECHTS Sage den vorhergehenden Absatz STRG + AUFWÄRTS Sage den aktuellen Absatz STRG + UMSCHALT + NUM 5 Sage den nächsten Absatz STRG + ABWÄRTS Sage das erste Wort der Zeile POS 1 Sage das letzte Wort der Zeile ENDE (Fortsetzung)

308 296 Seite aufwärts BILD AUFWÄRTS Seite abwärts BILD ABWÄRTS Anfang des Dokumentes STRG + POS 1 Ende des Dokumentes STRG + ENDE Nächster Link TAB Vorhergehender Link UMSCHALT + TAB Link ausführen STRG + ENTER (EINGABE)

309 Kapitel 7 Kurztasten 297 Hintergrund Reader Kurztasten Befehle Tasten BGR Zwischenspeicher FESTSTELL + C Text Lesen BGR Markierten Text FESTSTELL + S Lesen BGR Abspielen / Pause FESTSTELL + EINGABETASTE BGR Neu Starten (vom FESTSTELL + RÜCKTASTE Anfang) BGR Nächster Satz FESTSTELL + RECHTS BGR Laufender Satz FESTSTELL + LEERTASTE BGR Voriger Satz FESTSTELL + LINKS BGR Nächstes Wort STRG + FESTSTELL + RECHTS BGR Laufendes Wort STRG + FESTSTELL + LEERTASTE BGR Voriges Wort STRG + FESTSTELL + LEFT BGR Werkzeugleiste FESTSTELL + T Anzeigen BGR Schließen FESTSTELL + ABBRUCHTASTE

310 298 ZoomText Kamera Kurztasten Befehle Tasten Kamera Ein/Aus STRG + ALT + WINDOWS + EINGABETASTE Kamera STRG + ALT + WINDOWS + T Werkzeugleiste Kamera Zoom Ein STRG + ALT + WINDOWS + AUFWÄRTS Kamera Zoom Aus STRG + ALT + WINDOWS + ABWÄRTS Kamera Ansicht: Voll/Angedockt STRG + ALT + WINDOWS + LEERTASTE Kamera Ansicht: STRG + ALT + WINDOWS + D Angedockt Durchgehen Kamera Ansicht: Bild STRG + ALT + WINDOWS + R Drehen Manueller Kamera- STRG + ALT + WINDOWS + M Fokus Ein/Aus Manueller KameraFokus Ein Manueller KameraFokus Aus STRG + ALT + WINDOWS + RECHTS STRG + ALT + WINDOWS + LINKS (Fortsetzung)

311 Kapitel 7 Kamera Deutlichkeit Kurztasten 299 ALT + WINDOWS + C Ein/Aus Kamera Deutlichkeit ALT + WINDOWS + R Reset Erhöhen ALT + WINDOWS + AUFWÄRTS Kamera Helligkeit ALT + WINDOWS + ABWÄRTS Kamera Helligkeit Vermindern Kamera Kontrast ALT + WINDOWS + RECHTS Erhöhen Kamera Kontrast ALT + WINDOWS + LINKS Vermindern Ein/Aus ALT + WINDOWS + LEERTASTE Kamera Zwei-Farben ALT + WINDOWS + S Kamera Zwei-Farben Schema

312 300 Konfiguration Kurztasten Befehl Tasten Konfiguration 1 laden ALT + UMSCHALT + 1 Konfiguration 2 laden ALT + UMSCHALT + 2 Konfiguration 3 laden ALT + UMSCHALT + 3 Konfiguration 4 laden ALT + UMSCHALT + 4 Konfiguration 5 laden ALT + UMSCHALT + 5 Konfiguration 6 laden ALT + UMSCHALT + 6 Konfiguration 7 laden ALT + UMSCHALT + 7 Konfiguration 8 laden ALT + UMSCHALT + 8 Konfiguration 9 laden ALT + UMSCHALT + 9 Konfiguration 10 laden ALT + UMSCHALT + 0 Anwendungseinstellungen speichern CTRL + SHIFT + S

313 Kapitel 7 Kurztasten 301 Vergrößerer Kurztasten Befehle Tasten Vergrößerung erhöhen ALT + NUM PLUS Vergrößerung erniedrigen ALT + NUM MINUS Vergrößerer Werkzeugleiste Kurztasten Befehle Tasten Fenstertyp STRG + UMSCHALT + Z Fensterwerkzeug anpassen STRG + UMSCHALT + A Dual-Monitor An/Aus WIN + UMSCHALT + D Dual-Monitor-Ansicht WIN + UMSCHALT + Z Einfrier-Werkzeug An/Aus STRG + UMSCHALT + N Einfrierfenster An/Aus STRG + UMSCHALT + E Farbenverstärkungen An/Aus STRG + UMSCHALT + C Zeigerverstärkungen An/Aus STRG + UMSCHALT + P Cursorverstärkungen An/Aus STRG + UMSCHALT + R Fokus-Verstärkungen An/Aus STRG + UMSCHALT + O Typ der Fontverstärkungen STRG + UMSCHALT + F (Fortsetzung)

314 302 Desktop-Sucher STRG + UMSCHALT + D Web-Sucher STRG + UMSCHALT + W Text-Sucher STRG + UMSCHALT + T

315 Kapitel 7 Kurztasten 303 Verschiedene Befehle Befehle Tasten Lokator An/Aus STRG + UMSCHALT + L Ansichtsmodus An/Aus STRG + UMSCHALT + V Bewege Maus zur Ansicht STRG + UMSCHALT + B Bewege Ansicht zur Maus STRG + UMSCHALT + Y Durchreichen (nächste ZoomText-Kurztaste) ALT + PAUSE AHOI An/Aus STRG + ALT + UMSCHALT + A AHOI Status-Bericht STRG + ALT + UMSCHALT + S ZoomText-Bildschirm erfassen STRG + ALT + UMSCHALT + C Cursor-Finden STRG + ALT + UMSCHALT + D Hervorgehobene Stellen suchen STRG + ALT + UMSCHALT + H MSAA An/Aus STRG + ALT + UMSCHALT + M Programminformationen STRG + ALT + UMSCHALT + P Verfolgung An/Aus STRG + ALT + UMSCHALT + T Update Screen Model STRG + ALT + UMSCHALT + U

316 304 Reader Werkzeugleiste Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Befehle Tasten Sprache An/Aus ALT + UMSCHALT + S Sprechgeschwindigkeit erhöhen STRG + NUM PLUS Sprechgeschwindigkeit erniedrigen STRG + NUM MINUS Tastenecho-Modus ALT + UMSCHALT + T Mausecho-Modus ALT + UMSCHALT + M Ausführlichkeitsstufe ALT + UMSCHALT + V AppReader ALT + UMSCHALT + A DocReader ALT + UMSCHALT + D Sprich-dies-Werkzeug ALT + UMSCHALT + I

317 Kapitel 7 Kurztasten Zonen vorlesen Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Commands Keys Trigger Zone 1 STRG + WIN + 1 Trigger Zone 2 STRG + WIN + 2 Trigger Zone 3 STRG + WIN + 3 Trigger Zone 4 STRG + WIN + 4 Trigger Zone 5 STRG + WIN + 5 Trigger Zone 6 STRG + WIN + 6 Trigger Zone 7 STRG + WIN + 7 Trigger Zone 8 STRG + WIN + 8 Trigger Zone 9 STRG + WIN + 9 Trigger Zone 10 STRG + WIN + 0 Nächste Zone Lesen STRG + WIN + N Vorherige Zone Lesen STRG + WIN + P Lesezonenliste STRG + WIN + L Navigiere Lesezonen STRG + WIN + V Neue Lesezone STRG + WIN + Z Editiere Lesezonen STRG + WIN + E 305

318 306 Bildschirm vorlesen Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Befehle Tasten Sage die Fensterüberschrift an STRG + WIN + W Sage die Dialog-Karteikarte an STRG + WIN + T Sage die Dialogmeldung an STRG + WIN + M Sage den Focus an STRG + WIN + F Sage die Standardschaltfläche an STRG + WIN + B Sage den Gruppennamen an STRG + WIN + G Sage die Statusleiste an STRG + WIN + X Sage alles an STRG + WIN + A Lies den markierten Text vor STRG + WIN + S Sage die Zeilenüberschrift an STRG + WIN + R Sage die Spaltenüberschrift der Zelle an STRG + WIN + K Sage die Formel der Zelle an STRG + WIN + O Sage den Zellkommentar an STRG + WIN + C Sage die aktuelle Zeit an STRG + WIN + I Sage das aktuelle Datum an STRG + WIN + Y Zwischenspeicher vorlesen ALT + UMSCHALT + C (Fortsetzung)

319 Kapitel 7 Kurztasten 307 Stumm ALT + UMSCHALT + Q, oder STRG Sprachausgabe wechseln ALT + UMSCHALT + E Scroll Kurztasten Befehle Tasten Aufwärts scrollen ALT + AUFWÄRTS Abwärts scrollen ALT + ABWÄRTS Nach links scrollen ALT + LINKS Nach rechts scrollen ALT + RECHTS Nach oben springen ALT + BILD AUFWÄRTS Nach unten springen ALT + BILD ABWÄRTS Nach links springen ALT + POS 1 Nach rechts springen ALT + ENDE In die Mitte springen ALT + NUM 5 Ansicht sichern ALT + NUM / Ansicht wiederherstellen ALT + NUM *

320 308 Textlesen Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Befehle Tasten Sage vorhergehendes Zeichen LINKS Sage aktuelles Zeichen NUM 5 Sage nächstes Zeichen RECHTS Sage vorhergehendes Wort STRG + LINKS Sage aktuelles Wort STRG + NUM 5 Sage nächstes Wort STRG + RECHTS Sage vorhergehenden Satz STRG + WIN + LINKS Sage aktuellen Satz STRG + WIN + NUM 5 Sage nächsten Satz STRG + WIN + RECHTS Sage vorhergehende Zeile AUFWÄRTS Sage aktuelle Zeile UMSCHALT + NUM 5 Sage nächste Zeile ABWÄRTS Sage vorhergehenden Absatz STRG + AUFWÄRTS Sage aktuellen Absatz STRG + UMSCHALT + NUM 5 Sage nächsten Absatz STRG + ABWÄRTS

321 Kapitel 7 Kurztasten 309 Zusätzlich zu den oben aufgeführten Text-VorleseBefehlen wird ZoomText ebenfalls sprechen, wenn die Standardtasten für das Navigieren und Editieren im Text benutzt werden, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Tasten Anwendungsvorgang ZoomText Aktion RÜCKTASTE Entfernt das Zeichen links vom Cursor. Spricht das entfernte Zeichen. ENTF Entfernt das Zeichen rechts vom Cursor. Spricht das neue Zeichen rechts vom Cursor. POS 1 Bewegt den Spricht das erste Cursor an den Wort auf der Zeile Anfang der Zeile. (oder nichts, wenn die Zeile mit einem Leerzeichen oder Tab beginnt). ENDE Bewegt den Cursor ans Ende der Zeile. Sagt "Ende der Zeile". (Fortsetzung)

322 310 BILD AUFWÄRTS Blättert die Anwendung Bild aufwärts. Spricht das Wort oder die Zeile, an der der Cursor erscheint, entsprechend den Einstellungen des Programmechos Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt. BILD ABWÄRTS Blättert die Anwendung Bild abwärts. Spricht das Wort oder die Zeile, an der der Cursor erscheint, entsprechend den Einstellungen des Programmechos Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt. STRG + POS 1 Bewegt an den Anfang des Dokumentes. Spricht das Wort oder die Zeile, an der der Cursor erscheint, entsprechend den Einstellungen des Programmechos Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt. (Fortsetzung)

323 Kapitel 7 STRG + ENDE Kurztasten 311 Bewegt an Spricht das Wort oder das Ende des die Zeile, an der der Dokumentes. Cursor erscheint, entsprechend den Einstellungen des Programmechos Wenn der Textcursor sich zu einer neuen Zeile bewegt. Anmerkung: Hält man die UMSCHALT-Taste gedrückt, um Text zeichen-, wort-, zeilen oder absatzweise zu markieren, wird der sichtbare Text, der markiert oder unmarkiert wird, gesprochen. Benutzeroberfläche Kurztasten Befehle Tasten ZoomText aktivieren ALT + EINFG ZoomText deaktivieren ALT + ENTF Benutzeroberfläche anzeigen STRG + UMSCHALT + U Hilfewerkzeug STRG + UMSCHALT + H

324 312 Windows Logon-Unterstützung Kurztasten Befehle Tasten Logon-Unterstützung An ALT + EINFG Logon-Unterstützung Aus ALT + ENTF Vergrößerung erhöhen ALT + NUMPAD PLUS Vergrößerung erniedrigen ALT + NUMPAD MINUS Farbe invertieren An/Aus STRG + UMSCHALT + C Sprache An/Aus STRG + UMSCHALT + S Recorder Kurztasten (nur Vergrößerer/Reader) Befehle Zwischenspeicher Text Aufnehmen Markierten Text Aufnehmen Tasten STRG + FESTSTELL + C STRG + FESTSTELL + S Werkzeugleiste Werkzeug-Kurztasten Befehle Tasten Kamera Ein/Aus STRG + WINDOWS + EINGABETASTE Hintergrund Reader FESTSTELL + C Recorder (Start) STRG + FESTSTELL + C Bild Reader Siehe das ZoomText Bild Reader Benutzerhandbuch.

325 Kapitel 7 Kurztasten 313 Web Sucher Tastenbefehle Befehle Tasten Web Sucher Starten STRG + UMSCHALT + W Web Sucher Schließen ABBRUCHTASTE Nächstes Objekt EINGABETASTE, oder STRG + RECHTS Vorhergehendes Objekt UMSCHALT + EINGABETASTE, oder Erstes Objekt STRG + LINKS STRG + HOME (in Filterliste) Letztes Objekt (in STRG + END Filterliste) Objekt Ausführen STRG + EINGABETASTE AppReader ALT + UMSCHALT + A Listensuche Umschalten ALT + L (auf/zu) Über Seiten-Objekt Typ STRG + OBEN aufwärts gehen Über Seiten-Objekt Typ STRG + UNTEN abwärts gehen (Fortsetzung)

326 314 Nächste Überschrift STRG + H Vorige Überschrift STRG + UMSCHALT + H Nächste STRG Überschriftsebene Überschriftsebene STRG + UMSCHALT Nächste Form STRG + F Vorige Form STRG + UMSCHALT + F Nächste Tabelle STRG + T Vorige Tabelle STRG + UMSCHALT + T Nächster Link STRG + L Voriger Link STRG + UMSCHALT + L Nächstes Steuerelement STRG + C Voriges Steuerelement STRG + UMSCHALT + C Nächstes Bild STRG + I Voriges Bild STRG + UMSCHALT + I Nächste Liste STRG + S Vorige Liste STRG + UMSCHALT + S Vorige

327 Kapitel 8 Konfigurationsdateien Mit Hilfe von Konfigurationsdateien können alle ZoomText-Einstellungen gespeichert und wiederhergestellt werden. Die Konfigurationsdateien steuern alle ZoomText-Eigenschaften einschließlich der Vergrößerungsstufe, des Typs des Vergrößerungsfensters, der Bildschirmverstärkungen, der Lese-Optionen, der Anwendungseinstellungen und der Kurztasten. Eine beliebige Anzahl von Dateien kann gespeichert werden, die es Ihnen erlaubt, Ihre eigenen ZoomText-Konfigurationen zu erzeugen, damit Sie sie jederzeit aufrufen.

328 316 Konfigurationen sichern und laden Die aktuellen ZoomText-Einstellungen können zu jederzeit in einer Konfigurationsdatei gesichert werden. Diese Konfigurationsdatei kann zu einer späteren Zeit geladen werden, und die gesicherten Einstellungen werden unmittelbar wirksam. Die Einstellungen in einer Konfigurationsdatei sichern 1. Stellen Sie alle gewünschten ZoomTextEigenschaften ein. 2. Im Menü Datei Konfiguration speichern... auswählen. Das Dialogfeld Konfiguration sichern erscheint. Alle vorhandenen Konfigurationsdateien sind aufgelistet. 3. Geben Sie den Namen der neuen Konfiguration im Feld Dateiname: ein. 4. Klicken Sie auf die OK-Schaltfläche. Die Einstellungen aus einer Konfigurationsdatei laden 1. Im Menü Datei Konfiguration öffnen... auswählen. Das Dialogfeld Konfiguration öffnen erscheint. Alle vorhandenen Konfigurationsdateien sind aufgelistet. 2. Die gewünschte Konfigurationsdatei markieren. 3. Klicken Sie auf die OK-Schaltfläche.

329 Kapitel 8 Konfigurationsdateien 317 Die Standard-Konfigurationen Wenn Sie ZoomText starten, wird die StandardKonfigurationsdatei ZT.ZXC automatisch geladen. Diese Datei enthält die eingebauten Standards für alle ZoomText-Einstellungen. Sie können Ihre StandardKonfiguration erstellen, die Ihre eigenen Einstellungen lädt, wann immer Sie ZoomText starten. Die eingebauten Einstellungen gehen nicht verloren - der ursprüngliche Standard kann leicht wiederhergestellt werden. Eigene Standard-Konfiguration speichern 1. Setzen Sie alle ZoomText-Eigenschaften, die Sie wünschen. 2. Im Menü Datei Speichern als Standard wählen. Ein Dialog öffnet sich, in dem Sie die Speicherung der Konfiguration bestätigen können. 3. Bestätigen Sie mit Ja, um die aktuelle StandardKonfiguration zu überschreiben. Ursprüngliche Standard-Konfigurationsdatei wiederherstellen 1. Im Menü Datei Standard wiederherstellen auswählen. Ein Dialog öffnet sich, in dem Sie die Wiederherstellung der Konfiguration bestätigen können. 2. Wählen Sie Ja, um die aktuelle StandardKonfiguration zu überschreiben.

330 318 Kurztasten für die Konfiguration Sie können Kurztasten benutzen, um die Konfigurationsdateien zu laden, ohne die ZoomTextBenutzeroberfläche zu aktivieren. Bevor eine Kurztaste für eine Konfiguration benutzt werden kann, muss eine Konfigurationsdatei zugeordnet werden. Die folgende Tabelle listet die standardmäßig vorgegebenen Kurztasten für die Konfigurationen. Für Informationen zur Zuordnung der Konfigurationen zu den Kurztasten, siehe "Kurztasten Einstellungen" in Kapitel 6. Laden Drücken Konfiguration Datei 1 ALT + SHIFT + 1 Konfiguration Datei 2 ALT + SHIFT + 2 Konfiguration Datei 3 ALT + SHIFT + 3 Konfiguration Datei 4 ALT + SHIFT + 4 Konfiguration Datei 5 ALT + SHIFT + 5 Konfiguration Datei 6 ALT + SHIFT + 6 Konfiguration Datei 7 ALT + SHIFT + 7 Konfiguration Datei 8 ALT + SHIFT + 8 Konfiguration Datei 9 ALT + SHIFT + 9 Konfiguration Datei 10 ALT + SHIFT + 0

331 Kapitel 8 Konfigurationsdateien 319 Anwendungseinstellungen Innerhalb jeder Konfiguration von ZoomText können Sie eigenen Einstellungen für jede Anwendung, die Sie benutzen, festlegen. Zum Beispiel können Sie einstellen, dass ZoomText Ihren Webbrowser bei einer Vergrößerungstufe anzeigt und ihrer Textverarbeitung bei einer anderen. Jedesmal wenn diese Anwendungen aktiv werden, wird automatisch von ZoomText die entsprechende Einstellung geladen. Anwendungen ohne eigene Einstellungen werden angezeigt und gesprochen entsprechend den Einstellungen der aktuellen Konfigurationsdatei. Anwendungseinstellungen festlegen und sichern 1. Öffnen Sie die Anwendung, für welche Sie die Einstellungen festlegen möchten. 2. Wechseln Sie direkt zu ZoomText und wählen Sie die Einstellungen aus, die Sie für diese Anwendung benutzen möchten. 3. Im Menü Datei wählen Sie Anwendungsparameter speichern. Ein Dialog ermöglicht Ihnen, die Anwendungseinstellungen zu speichern. Kurztaste: 4. STRG + UMSCHALT + S Klicken Sie die Schaltfläche Ja, um die Anwendungseinstellungen zu speichern.

332 320 Zu jederzeit können Sie die Anwendungseinstellungen ausschalten oder löschen. Ausgeschaltete Anwendungseinstellungen verbleiben in Ihrer Konfiguration und können zu jederzeit wieder eingeschaltet werden. Gelöschte Anwendungseinstellungen sind aus Ihrer Konfiguration entfernt. Anwendungseinstellungen ausschalten oder löschen 1. Im ZoomText-Menü Datei Anwendungsparameter bearbeiten... Der Dialog zur Bearbeitung der Anwendungsparameter öffnet sich. 2. Um die Anwendungseinstellungen auszuschalten, entfernen Sie die Häkchen der gewünschten Anwendungen im Listenfeld Benutze die Anwendungsparameter für. Die gewählte Anwendung bleibt in der Liste, aber die Anwendungseinstellungen werden nicht benutzt. 3. Um die Anwendungseinstellungen zu löschen, markieren Sie die gewünschte Anwendung und klicken Auswahl entfernen. Die gewünschte Anwendung wird aus der Liste entfernt. 4. Auf die Schaltfläche OK klicken.

333 Kapitel 8 Konfigurationsdateien 321 Der Dialog Anwendungsparameter bearbeiten Die folgende Tabelle beschreibt die Einstellungen im Dialog Anwendungsparameter bearbeiten. Einstellung Beschreibung Benutze die Anwendungsparameter für Zeigt eine Liste der Anwendungseinstellungen, die in der aktuellen ZoomText-Konfiguration gespeichert wurden. Aktiviere alle Markiert alle in der im Listenfeld Benutze die Anwendungsparameter für aufgeführten Anwendungen. Alles abschalten Schaltet alle in der im Listenfeld Benutze die Anwendungsparameter für aufgeführten Anwendungen aus. Auswahl entfernen Entfernt die im Listenfeld Benutze die Anwendungsparameter für markierten Anwendungen.

334 322 Name der Anwendung Wenn ZoomText eingeschaltet ist, erscheint der Name der aktiven Anwendung in der Statusleiste von ZoomText. Die Statusleiste zeigt auch an, ob die Lesewerkzeuge, Lesezonen und Anwendungseinstellungen von ZoomText zum Gebrauch in dieser aktiven Anwendung zur Verfügung stehen oder nicht. In einigen Fällen kann es schwierig sein, den Namen der Anwendung zu identifizieren. Wenn dies geschieht, können Sie in dem Dialog Name Anwendungen einen für ZoomText benutzerfreundlicheren Namen eingeben. Anmerkung: Die Anwendungsnamen erscheinen auch in den Dialogfeldern von ZoomText Anwendungsparameter bearbeiten und Anwendungen ausschließen. Diese Anwendungsnamen werden gemäß den so benutzerfreundlich gemachten Namen angezeigt (sofern ein solcher Name definiert wurde).

ZoomText 10.1 Nachtrag zur Kurzanleitung

ZoomText 10.1 Nachtrag zur Kurzanleitung ZoomText 10.1 Nachtrag zur Kurzanleitung Dieser Nachtrag zur ZoomText 10 Kurzanleitung behandelt die neuen Funktionen und sonstige Änderungen, die charakteristisch für ZoomText 10.1 sind. Alle wichtigen

Mehr

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany MediaBoxXT 4.0 Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany Telefon: 0921-730 3363 Fax: 0921-730 3394 Internet: email:

Mehr

ZoomText. Kurzreferenzliste. version

ZoomText. Kurzreferenzliste. version ZoomText Kurzreferenzliste version 10 Inhaltsverzeichnis Willkommenen zu ZoomText 10...2 Reader Werkzeugleiste... 33 Systemvoraussetzungen...3 ZoomText installieren...4 ZoomText aktivieren...5 ZoomText

Mehr

ZoomText 9.1. Kurzreferenzliste. version

ZoomText 9.1. Kurzreferenzliste. version ZoomText Kurzreferenzliste version 9.1 Inhaltsverzeichnis Willkommenen zu ZoomText 9.1...2 Systemvoraussetzungen...3 ZoomText installieren...4 ZoomText aktivieren...5 ZoomText starten...7 ZoomText Benutzeroberfläche...8

Mehr

ZoomText. Kurzreferenz. www.zoomtext.de. Version 10

ZoomText. Kurzreferenz. www.zoomtext.de. Version 10 ZoomText Kurzreferenz Version 10 www.zoomtext.de Kennen Sie schon...? Kameras für ZoomText inkl. Stativ Erschwingliche Preise 1080p HD Auflösung Autofokus-Objektiv, das sich für eine so nahe Positionierung

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

Inptools-Handbuch. Steffen Macke

Inptools-Handbuch. Steffen Macke Inptools-Handbuch Steffen Macke Inptools-Handbuch Steffen Macke Veröffentlicht $Date 2014-01-28$ Copyright 2008, 2009, 2011, 2012, 2014 Steffen Macke Dieses Dokument wurde unter der GNU-Lizenz für freie

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Die Software installieren

Die Software installieren Die Software installieren Gibt es auf Ihrem Computer mehrere Benutzerkonten, muss sichergestellt werden, dass für das Benutzerkonto, mit dem Sie sich einloggen, Administratorrechte vorliegen. Zum Installieren

Mehr

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave

Softwarehandbuch. HP SimpleSave. Sicherungssoftware Benutzerhandbuch. SimpleSave HP SimpleSave Sicherungssoftware Benutzerhandbuch Softwarehandbuch SimpleSave Hilfe Weitere Hilfe zu Ihrer Festplatte, deren Installation und Software erhalten Sie, wenn Sie sich an einen der folgenden

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html b.backup Handbuch Windows Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Funktionen des Backup Client und die Vorgehensweise für die Installation und Aktivierung. Außerdem wird erläutert, wie man eine Datensicherung

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 com.tom Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 INHALT 1 AUFGABE... 3 2 VORAUSSETZUNG... 3 3 SERVICEPORTAL... 3 4 KONTO ERSTELLEN... 3 5 ÜBERSICHT... 5 6 PROJEKT EINRICHTEN... 5 7 GATEWAY AKTIVIEREN...

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de Schnellstart RemusLAB CAEMAX Technologie GmbH Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de D-80992 München Telefax: 089 61 30 49-57 www.caemax.de Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Allgemein...3

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Resusci Anne Skills Station

Resusci Anne Skills Station MicroSim Frequently Asked Questions Self-directed learning system 1 Resusci Anne Skills Station Resusci_anne_skills-station_installation-guide_DE.indd 1 25/01/08 10:54:33 2 Resusci_anne_skills-station_installation-guide_DE.indd

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Screen Capture. Bedienungsanleitung. Für ClassPad-Serie. http://edu.casio.com. http://edu.casio.com/products/classpad/ http://edu.casio.

Screen Capture. Bedienungsanleitung. Für ClassPad-Serie. http://edu.casio.com. http://edu.casio.com/products/classpad/ http://edu.casio. Für ClassPad-Serie G Screen Capture Bedienungsanleitung Internet-Adresse der CASIO Schulungs-Website http://edu.casio.com Internet-Adresse der ClassPad-Website http://edu.casio.com/products/classpad/ Internet-Adresse

Mehr

Trademarks Third-Party Information

Trademarks Third-Party Information Trademarks campus language training, clt and digital publishing are either registered trademarks or trademarks of digital publishing AG and may be registered in Germany or in other jurisdictions including

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS PC-Wächter Die Software-Ausführung DRIVE 4.2 für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Fon: 030/65762236 Fax: 030/65762238 Email:

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

tricerat Simplify Value Package

tricerat Simplify Value Package tricerat Simplify Value Package Das Simplify Value Package importiert mehr als 350 gebräuchliche Einstellungsobjekte in die Datenbank der Simplify Suite - so dass diese per Drag & Drop zugewiesen werden

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows)

Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) Benutzerhandbuch (Version für Microsoft Windows) Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung,

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Content Management-Software

Content Management-Software Falls Sie einen PC zum Importieren, Ordnen und Ansehen der Videoaufnahmen verwenden, laden Sie die Content Management-Software (nur für PCs) herunter. Gehen Sie dazu auf die Webseite www.fisher-price.com/kidtough,

Mehr

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch Data Backup Schnellstartanleitung Version R9 Deutsch März 19, 2015 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to the Agreement as defined in Kaseya s Click-Accept EULATOS as

Mehr

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren.

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. equinux ID: Password/Passwort: 1 Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. English Mac Thank you for choosing an equinux product Your new TubeStick includes The Tube, a modern and convenient

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

MAGic. Vergrößerungsprogramm Kurztasten

MAGic. Vergrößerungsprogramm Kurztasten MAGic Vergrößerungsprogramm Kurztasten Stand: April 2008 MAGic Tastenkombinationen Die MAGic Taste ist standardmäßig die FESTSTELLTASTE (Caps Lock) auf Ihrer Tastatur. Hinweis: Einige Aktionen können durch

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz

Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz Installation Pervasive PSQL v11 Einplatzlizenz 1. Installation 1.1 Start Installation Starten Sie bitte per Doppelklick die heruntergeladene Datei (je nach Version z.b. PSQL-Workgroup- 11.30.030.000-win).

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-42 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.1.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014

Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014 Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014 Beginnt Ihre Seriennummer mit einem G, lesen Sie hier weiter. Beginnt Ihre Seriennummer mit einem C, lesen Sie bitte auf Seite 4 weiter. Installation

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite

Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite Benutzerhandbuch zur Installation und Aktivierung von DataSuite Dieses Dokument bietet eine ausführliche Übersicht zur Installation und Aktivierung der Software DataSuite Version 2.3.4.0. Mit DataSuite

Mehr