Modul 2: Aufspüren des eigenen individuellen Widerstandes

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modul 2: Aufspüren des eigenen individuellen Widerstandes"

Transkript

1 Modul 2: Aufspüren des eigenen individuellen Widerstandes Vorwort: Wenn wir über Erfolgsblockaden und innere Widerstände sprechen, dann zeigt sich schon in dieser Benennung das Gefühl, dass uns hier etwas behindert, und wir es am liebsten loswerden wollen. Darin ist schon eine Ablehnung unserer Selbst, eine Art Kampf enthalten. In dieser Haltung wollen wir uns der Sache nicht annähern. Es gilt im Auge zu behalten, dass die Grenzen, die unser Unbewusstes uns setzt, immer einem guten Zweck dienen oder gedient haben. Das, was wir als Blockade erleben, war zu einer früheren Zeit vor allem das: eine höchst kreative Lösung für ein Problem, dem wir gegenüberstanden! Die Annäherung an unsere Widerstände, Glaubenssätze und inneren Verbote und Grenzen sollte mit Achtung geschehen -- was auch immer wir entdecken! Im Verständnis und in der Anerkennung können wir uns lösen, d.h. auch loslassen von etwas, woran wir bisher aus bestimmten Gründen festhalten mussten. Bitte beachten Sie: Durchlaufen Sie diesen Prozess am Beispiel von zunächst einem Wunsch oder Traumvorhabens. Widerstehen Sie der Versuchung, die vorgestellten Techniken gleich auf mehrere Ihrer Vorhaben und Wünsche anzuwenden. Beginnen Sie auch nicht gleich am Anfang mit Ihren tiefsten Widerständen und Themen. Machen sie sich erst einmal mit der Klopftechnik vertraut und klopfen Sie Blockaden und Widerstände, so weit sie Ihnen jetzt schon bewusst sind. Folgen Sie hierbei zunächst der Allgemeinen Anleitung zum Finden des Problemoder Klopfsatzes. Nehmen Sie sich erst mit etwas Erfahrung und Übung im Klopfen die tieferen Themen, Sätze und Gefühle zu Ihren Widerständen vor. Diese tieferen Sätze aufzuspüren, dabei hilft die Spezielle Anleitung zum Finden des Problemsatzes. Beim Klopfen tiefer Glaubenssätze, können intensive Gefühle oder auch Körperreaktionen entstehen. Das ist nicht die Regel, kommt aber in manchen Fällen vor; es zeigt an, dass Sie ein wichtiges Thema gefunden haben. In diesem Fall machen Sie sich klar, dass es nur Gefühle sind, und klopfen sie weiter und benennen Sie genau die Gefühle oder Reaktionen, die sie gerade wahrnehmen und was es in Ihnen auslöst. Klopfen Sie solange, bis sich wieder ein neutrales oder leichteres Gefühl einstellt. Handeln sie selbstverantwortlich. Sie kennen sich am besten und müssen entscheiden, welches Thema Sie in der Selbstanwendung angehen wollen oder wo Sie evtl. an eine Grenze kommen und Unterstützung brauchen. Dies sind manchmal Themen, die viele Aspekte haben oder die sehr tief gehen, oder wo die Selbstannahme fehlt. Copyright: / Manuela Klasen 1

2 1. Allgemeine Anleitung zum Finden des Problem- oder Klopfsatzes Ganz allgemein funktioniert es mit dem Problemsatz so, dass Sie jedes Problem klopfen können. Sie benennen den Klopfsatz oder Problemsatz ganz einfach, indem Sie an das Problem denken, und es aussprechen: Beispiel: Das schlechte Verhältnis mit meinem Chef Mein Ärger auf xy, der einfach nicht vergehen will Diese Energielosigkeit, die mich erfasst hat Sie klopfen die Sätze genau so, wie sie oben stehen, und beginnen mit der Einstimmung, die dann zum Beispiel lautet: Auch wenn ich so ein schlechtes Verhältnis zu meinem Chef habe, liebe und akzeptiere ich mich (3 x) Danach klopfen Sie den Satz: Das schlechte Verhältnis zu meinem Chef Bezüglich Ihres Traumes oder Wunsches (oder eines ersten Schrittes auf ein Traumziel zu) funktioniert es genau so: Verbinden Sie sich mit Ihrem Traum oder Wunsch, oder mit dem Schritt, den Sie eigentlich unternehmen wollen. Und benennen Sie ganz einfach das Problem, so wie es sich Ihnen darstellt. Beispiele: Meine Schwierigkeit, bei diesem Traum vom eigenen Haus aktiv zu werden Ich kann diesen Traum, Sängerin zu sein, gar nicht wirklich ernst nehmen Ich unternehme diesen Schritt, mich da anzumelden, einfach nicht Sie klopfen die Sätze dann genau so, wie sie sie benannt haben, und beginnen mit der Einstimmung, die dann zum Beispiel lautet: Auch wenn ich Schwierigkeiten habe, bei diesem Traum vom eigenen Haus aktiv zu werden, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin (3 x) Danach klopfen Sie den Satz: Meine Schwierigkeit, bei diesem Traum vom eigenen Haus aktiv zu werden Dies mögen noch keine in die Tiefe gehenden Problemsätze sein, doch zur Einübung und zum vertraut werden mit der Klopfmethode und mit Ihrem Innenleben und der Natur Ihrer Widerständen sind sie bestens geeignet. Höchstwahrscheinlich können Sie feststellen, dass sich beim Klopfen des Satzes wie von selbst Präzisierungen einstellen werden und Sie den Ursachen immer näher kommen. Sie merken dann plötzlich, während Sie klopfen, dass ein neuer Satz Copyright: / Manuela Klasen 2

3 kommt, wie zum Beispiel fällt mir gar nicht ein, aktiv zu werden!. Hierin zeigt sich ein Widerstand (eine Weigerung), der vorher noch nicht so präsent war. In dem Falle klopfen Sie einfach mit diesem neuen, präziseren Satz weiter, und wenn er sich wieder verändert, nehmen Sie den nächsten Satz, der kommt. Dies ist ein spannender Prozess und kann Sie sehr tief führen. 2. Spezielle Anleitung zum Aufspüren Ihrer zentralen Widerstände Es folgen nun drei verschiedene Varianten, den eigenen Widerständen in Bezug auf Wünsche, Träume und Vorhaben präziser auf die Spur zu kommen. Bitte denken Sie nicht, dass Sie diese Möglichkeiten alle nacheinander ausprobieren müssen. Keinesfalls! Sowie Sie mit einer der Möglichkeiten bei einem Problemsatz angekommen sind, beginnen Sie damit, diesen zu klopfen, bis Sie auf null sind. Bitte gehen Sie dafür zu Modul 3 Video1: Den individuellen Problemsatz klopfen! Manuela Klasen leitet Sie dort an, den gefunden Problemsatz zu klopfen. Wenn Sie diesen Problemsatz auf 0 geklopft haben, können Sie davon ausgehen, dass Sie entweder die Blockade, oder einen Aspekt der Blockade auflösen konnten. (Sie spüren es am Freiheitsgefühl, das sich dann einstellt). Wenn Sie nur einen Aspekt aufgelöst haben, es aber mehrere gibt, weil das Problem noch weiter besteht, kommen Sie hierher zurück, und arbeiten daran, weitere Widerstands-Aspekte aufzuspüren. Denken Sie daran: Sie erforschen hier Ihre innere Landschaft; seien Sie neugierig und gehen Sie wertschätzend mit allem um, was sich zeigt. Variante 1 - (bitte nehmen Sie Zettel und Stift zur Hand) Denken Sie an Ihren Traum, an Ihren Wunsch, sprechen Sie ihn laut aus. Hören Sie dabei in sich, bzw. spüren Sie nach, welche Gefühle und Sätze evtl. in Ihnen hochsteigen. Zum Beispiel der Traum/Wunsch: Ich würde gerne singen, auf der Bühne stehen vor Publikum Gedanken und Sätze, die kommen: Ich werde nie auf einer Bühne stehen, ich bin gar nicht gut genug oder mir wird die Stimme versagen. Problemsatz: Ich bin nicht gut genug für die Bühne Auch wenn ich denke, dass ich nicht gut genug bin für die Bühne, liebe und akzeptiere ich mich Copyright: / Manuela Klasen 3

4 Nach Indien fahren und dort 3 Monate herumreisen ist mein Traum Gedanken und Sätze, die kommen: Ich habe kein Geld für diese Reise, das macht mich traurig. Ich muss mich um wichtigere Dinge kümmern. Problemsätze: Mein Wunsch ist nicht wichtig Meine Traurigkeit darüber, dass das Geld für mich fehlt Auch wenn mein Wunsch nicht wichtig zu sein scheint, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin Auch wenn ich traurig bin, dass liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin Benennen Sie nun Ihren Traum sprechen Sie ihn laut aus oder schreiben Sie ihn auf ein Blatt Papier, und notieren Sie dann die inneren Sätze und Gedanken, die kommen. Es können auch Gefühle oder Körperreaktionen auftauchen, notieren Sie auch diese. Formulieren Sie daraus Ihren Problemsatz, und gehen Sie zu Video 3, um diesen zu klopfen. Oder vertiefen Sie ihn möglicherweise mit folgendem Vorgehen: Variante 2 - Vertiefung: (bitte Zettel und Stift bereit halten) Um auf tiefere Überzeugungen zu kommen hinterfragen Sie Ihren gefundenen Problemsatz nochmals mit dem Wort weil Wichtig ist für den Problem- oder Klopfsatz kann auch das Gefühl sein, das in Ihnen ausgelöst wird. 1. Beispiel: Problemsatz Ich bin nicht gut genug für die Bühne weil, ich es meiner Mutter nie recht machen konnte Negatives Gefühl: Traurigkeit Auch wenn ich glaube, nicht gut genug für die Bühne zu sein liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Auch wenn es mich total traurig macht, dass ich es meiner Mutter nie rechtmachen konnte, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Mein Gefühl, ich bin nicht gut genug für die Bühne. Meine Traurigkeit, dass ich es meiner Mutter nicht recht machen konnte. Copyright: / Manuela Klasen 4

5 2.Beispiel Problemsatz: Mein Wunsch ist nicht wichtig weil zuerst immer die anderen dran kommen. Negatives Gefühl: Ärger oder Wut oder Traurigkeit Auch wenn ich das Gefühl habe, dass was ich will gar nicht wichtig ist liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Auch wenn es mich total wütend macht, dass immer die anderen zuerst drankommen, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Mein Wunsch ist nicht wichtig. Ich bin nicht wichtig. Meine Wut, dass die anderen vorgezogen werden. 3.Beispiel Problemsatz: Ich werde keine glückliche Beziehung haben, weil meine Mutter auch alleine geblieben ist Negatives Gefühl: Verzweiflung oder Resignation Auch wenn glaube, dass ich nie eine glückliche Beziehung haben werde liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Auch wenn ich mich deswegen verzweifelt fühle, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Ich werde nie eine glückliche Beziehung haben. Meine Verzweiflung, meine Resignation. 4. Beispiel Problemsatz: Ich darf nicht erfolgreicher sein, als die anderen in meiner Familie, weil ich dann nicht mehr dazu gehöre Negatives Gefühl: Unsicherheit - Traurigkeit Auch wenn ich mir nicht erlaube erfolgreicher zu sein, als andere in meiner Familie liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Auch wenn ich das Gefühl habe, nicht mehr dazu zu gehören, wenn ich erfolgreicher bin als die anderen, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin. Mein Gefühl, ich darf nicht erfolgreicher sein, als meine Familie. Meine Unsicherheit und Traurigkeit nicht mehr dazu zu gehören. Verfahren Sie genau so mit Ihrem eigenen Problemsatz: Ergibt sich ein neuer Problem- bzw. Klopfsatz? Klopfen Sie ihn mit Hilfe von Video 3. Copyright: / Manuela Klasen 5

6 Variante 3 - Vertiefung (Zettel und Stift bereithalten) Sie können auch den unbewussten Nutzen hinterfragen, den Sie vielleicht dadurch haben, dass Sie Ihren Wunsch nicht verfolgen oder Ihr Ziel nicht erreichen, oder einen bestimmten Schritt einfach nicht erledigen. Damit können Sie noch weiteren Aspekten Ihres Themas auf die Spur kommen und diese klopfen. Sekundärnutzen hinterfragen: Frage1: Was muss ich nicht tun, wenn ich meinen Traum nicht verwirkliche? Beispiel 1: Was muss ich nicht tun, wenn ich nicht auf der Bühne stehe? Antwort Beispiel 1: : Ich muss mich nicht zeigen und mich nicht meinen Gefühlen ich bin nicht gut genug aussetzen. Klopfsatz: Mein Gefühl nicht gut genug zu sein. Ich will mich nicht zeigen. Beispiel 2: Was muss ich nicht tun, wenn ich nicht nach Indien fahre? Antwort Beispiel 2: Mich mit meinem Mann darüber auseinandersetzen wie viel Geld das kostet. Mich um die Organisation der Reise kümmern. Klopfsatz: Meine Angst vor der Auseinandersetzung mit meinem Mann. Ich traue mir nicht zu, die Reise zu organisieren. Frage 2: Was vermeide ich dadurch, dass der Traum nicht wahr wird? Beispiel 1: Was vermeide ich dadurch, nicht auf der Bühne zu stehen? Antwort Beispiel 1: Die Angst ausgelacht zu werden. Das Gefühl versagen zu können. Klopfsatz: Meine Angst zu versagen und ausgelacht zu werden. Beispiel 2: Was vermeide ich, wenn ich niemals nach Indien komme? Antwort Beispiel 2: Den Neid anderer, die Ihre Träume nicht erfüllen. Klopfsatz: Meine Angst vor dem Neid der anderen. Ich fühle mich abgelehnt, wenn die anderen neidisch sind. Was bilde ich mir ein, mir meinen Traum zu erfüllen. Stellen nun Sie sich diese Fragen nach dem Sekundärnutzen der darin liegt, dass Sie Ihren Traum nicht verwirklichen. Copyright: / Manuela Klasen 6

7 Variante 4 Vertiefung: Sich in den Traum hineinversetzen und einen positiven Zielsatz aussprechen Achtung: bei diesem Vorgehen können starke Widerstände auftreten, oft als Gefühle wie Druck, Unwohlsein, etc. Verwenden Sie diese Variante nur, wenn Sie schon geübter sind, und mit Gefühlen dieser Art umgehen können, d.h. Sie packen die Gefühle in einen Klopfsatz, und klopfen diesen Satz, bis die belastenden Gefühle verschwunden sind. Gehen Sie so vor: Formulieren Sie einen Zielsatz. Er beschreibt die Situation und Ihre Gefühle, wenn Sie Ihr Traumziel erreicht haben. Der Zielsatz ist positiv formuliert, ist in der Gegenwart formuliert, enthält keinerlei würde gerne, hätte gerne sondern ich bin, ich habe. Beispiele: - Ich schreibe voller Freude mein Buch, oder ich genieße es, in einer Buchhandlung aus dem gerade veröffentlichten Buch vorzulesen. - Ich genieße es, vor Publikum zu stehen und Vorträge zu halten - Ich habe ein Haus am Meer - Ich nehme eine Auszeit und reise durch die Welt Wenn Sie Ihren Zielsatz laut aufsagen, mit Freude und Leichtigkeit, kann es gut sein, dass sich massiv die Widerstände offenbaren. Beispiel: Ich stehe auf der Bühne im Theater und singe vor ausverkauftem Haus. Widerstand: Ich werde nie auf einer Bühne stehen, ich bin nicht gut genug, meine Stimme wird versagen, alle schauen auf mich herab. (Gefühl der Angst kommt auf) Problemsatz: Meine Angst, auf der Bühne zu stehen und von allen verachtet zu werden. Ich erfülle mir meinen Herzenswunsch und fahre nach Indien. Widerstand: Es gibt wahrlich wichtigere Dinge als das! Wie kannst du nur! (Starkes Gefühl der Traurigkeit kommt hoch, weil ich es nicht wert bin). Problemsatz: Meine Trauer, dass für mich kein Geld da ist und ich nicht wichtig bin. Klopfen Sie die auf diesem Wege gefundenen Problemsätze! Copyright: / Manuela Klasen 7

Erste Hilfe bei starken Emotionen

Erste Hilfe bei starken Emotionen Erste Hilfe bei starken Emotionen Eine Anleitung zum etwas anderen Umgang mit unangenehmen Gefühlen. Für mehr innere Freiheit! Erste Hilfe-Toolkit In wenigen Schritten zur wahren Botschaft Deiner Emotionen

Mehr

Kapitel 2 : Werte. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig? Worauf wollen Sie niemals verzichten? Was gibt Ihrem Leben Sinn?

Kapitel 2 : Werte. Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig? Worauf wollen Sie niemals verzichten? Was gibt Ihrem Leben Sinn? Kapitel 2 : Werte Übung: Bei der folgenden Aufgabe geht es darum, sich mit den eigenen Werten auseinander zu setzen, also mit dem, was für Sie wichtig und lebenswert ist, worauf Sie nicht verzichten wollen.

Mehr

ON THE ROAD - AUF DER REISE ZU DIR SELBST

ON THE ROAD - AUF DER REISE ZU DIR SELBST ON THE ROAD - AUF DER REISE ZU DIR SELBST V a l u e U p C h a l l e n g e Bist Du schon der wichtigste Mensch in Deinem Leben? Ein Mensch der sich in seiner schwächsten Stunde so annehmen kann wie er ist,

Mehr

Einführung in die Sedona Methode

Einführung in die Sedona Methode Einführung in die Sedona Methode Mit der Sedona Methode gelingt es, unangenehme und belastende Gefühle auf einfache und sanfte Weise loszulassen. Geschichte: Der Erfinder der Sedona Methode ist der amerikanische

Mehr

GFK lernen in 50 kurzen Lektionen

GFK lernen in 50 kurzen Lektionen GFK lernen in 50 kurzen Lektionen Teil 1 - Grundlagen Eva Ebenhöh www.gfk-lernen.de Lektion 01: Worum geht es überhaupt? In unserer westlichen Kultur haben wir Sprach- und Denkmuster entwickelt, die uns

Mehr

Mach s Dir selbst. Woran erkenne ich, dass mir Coaching helfen könnte? Wann besteht denn überhaupt Coaching-Bedarf?

Mach s Dir selbst. Woran erkenne ich, dass mir Coaching helfen könnte? Wann besteht denn überhaupt Coaching-Bedarf? Mach s Dir selbst Via Selbstcoaching in ein erfülltes Leben. Oftmals machen sich die Menschen Gedanken darüber, was denn andere denken könnten, wenn Sie Hilfe von außen für Ihre Probleme in Anspruch nehmen

Mehr

MINI-SELBSTCOACHING-KURS

MINI-SELBSTCOACHING-KURS MINI-SELBSTCOACHING-KURS Löse dich von alten Glaubenssätzen Bringe endlich dein Potential auf die Strasse In LebensLust Birgit Golling Hallo, ich freue mich, dass du da bist! Ich bin Birgit Golling und

Mehr

Ziele klar formulieren - Ziele mental verankern!

Ziele klar formulieren - Ziele mental verankern! Ziele klar formulieren - Ziele mental verankern! Herzlich willkommen! Was wirklich im Leben zählt: Wenn der Mensch erkennt, wofür er etwas tut. Wenn er weiß, was er soll und was er tun muss. Wenn er am

Mehr

Stärke dein "ich bin gut genug" Gefühl! Klopfprotokoll AS

Stärke dein ich bin gut genug Gefühl! Klopfprotokoll AS Stärke dein "ich bin gut genug" Gefühl! Klopfprotokoll AS AS Einleitung Die Technik, die du im Video gesehen hast heißt EFT. sie wird auch Klopfakupressur oder Klopfakupunkturgenannt und gehört zum Bereich

Mehr

Energetisches Einkommenslevel

Energetisches Einkommenslevel Jetzt wird es spannend. Du setzt dir ganz konkrete Geldziele, aber vorher lernst du deinen finanziellen Setpoint oder schöner gesagt, dein energetisches Einkommenslevel kennen. Zuerst aber noch ein paar

Mehr

Fragebogen zur Borderline-Persönlichkeitsstörung. Borderline Personality Questionnaire (BPQ)

Fragebogen zur Borderline-Persönlichkeitsstörung. Borderline Personality Questionnaire (BPQ) Fragebogen zur Borderline-Persönlichkeitsstörung Borderline Personality Questionnaire (BPQ) Anleitung: Bitte kreuzen Sie in Bezug auf jede Aussage jeweils die Antwort an, die Ihrem Gefühl nach Ihre Person

Mehr

Entspannen Sie sich und gehen Sie diese einzelne Punkte Schritt für Schritt durch.

Entspannen Sie sich und gehen Sie diese einzelne Punkte Schritt für Schritt durch. Technik Entspannen Sie sich. Denken Sie an das Problem, das Sie behandeln wollen. Behandeln Sie die Angelegenheit, indem Sie jedes daran beteiligte Problem und jeden unterschwellig daran beteiligten Glaubenssatz

Mehr

Modul 4 - Selbstbewusstsein

Modul 4 - Selbstbewusstsein Modul 4 - Selbstbewusstsein Selbstbewusst zu sein, bedeutet nichts anderes, als das du dir selber bewusst bist. Das du vollkommen unbewusst durchs Leben stolperst und einfach so vor dich hinlebst, glaube

Mehr

Schritt 1: Was passiert, wenn ich mich um mich selbst kümmere?

Schritt 1: Was passiert, wenn ich mich um mich selbst kümmere? Schritt 1: Was passiert, wenn ich mich um mich selbst kümmere? Was werden meine Familie, meine Freunde, meine, Kollegen von mir denken? Die Ängste, das schlechte Gewissen, die Schuldgefühle die an dir

Mehr

Nach jedem Satz fühlen Sie sich in den Sinn des Satzes hinein und beobachten welche Reaktionen Ihr Körper zeigt.

Nach jedem Satz fühlen Sie sich in den Sinn des Satzes hinein und beobachten welche Reaktionen Ihr Körper zeigt. Glaubenssätze überprüfen/ erspüren: Setzten Sie sich bitte ganz entspannt auf einen Stuhl oder legen sich hin, atmen Sie ein paar Mal ganz tief durch und dann sprechen sie einen Glaubenssatz nach dem anderen

Mehr

Probleme lösen - auf einfache Art und Weise

Probleme lösen - auf einfache Art und Weise Probleme lösen - auf einfache Art und Weise Probleme lösen - auf einfache Art und Weise Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Wahrnehmung. Diese Wahrnehmung entsteht aus den eigenen Bildern und Gedanken.

Mehr

KUNSTTHERAPIE Was ist das? Eine Information in leichter Sprache

KUNSTTHERAPIE Was ist das? Eine Information in leichter Sprache KUNSTTHERAPIE Was ist das? Eine Information in leichter Sprache KUNSTTHERAPIE - Was ist das? Diese Informationen habe ich in LEICHTER SPRACHE geschrieben. Sie sollen für alle leicht verständlich sein.

Mehr

WAI-T Diagnose (modifiziert für den Garde- und Showtanzsport)

WAI-T Diagnose (modifiziert für den Garde- und Showtanzsport) WAI-T Diagnose (modifiziert für den Garde- und Showtanzsport) Im Fragebogen können Sie 14 Antworten lesen, die Emotionen von Sportlern vor einem Wettkampf schildern. Bitte geben Sie Ihre wahren Reaktionen

Mehr

Anstatt einen Menschen wirklich und richtig kennenzulernen, verlieben sich viele lieber in die Oberflächlichkeit.

Anstatt einen Menschen wirklich und richtig kennenzulernen, verlieben sich viele lieber in die Oberflächlichkeit. Das Geheimnis Anstatt einen Menschen wirklich und richtig kennenzulernen, verlieben sich viele lieber in die Oberflächlichkeit. Die Oberflächlichkeit eines Menschen zu lieben ist leicht, ihm die Maske

Mehr

Mit einer chronischen Erkrankung leben

Mit einer chronischen Erkrankung leben Mit einer chronischen Erkrankung leben Was bedeutet es für mich chronisch krank zu sein? Als Sie zum ersten Mal erfahren haben, dass Sie chronisch krank sind, war das für Sie vielleicht nicht leicht zu

Mehr

Inhalt Warum wir das Buch zusammen geschrieben haben

Inhalt Warum wir das Buch zusammen geschrieben haben Inhalt Warum wir das Buch zusammen geschrieben haben 1. Herr, hilf mir, dich zu suchen 2. Die Angst der Ablehnung ablehnen 3. Ich will schön sein 4. Gott bei Verlusten vertrauen 5. Ich brauche immer einen

Mehr

Wünsch dir was aber richtig!

Wünsch dir was aber richtig! Wünsch dir was aber richtig "Online-Seminar für Glück, Zufriedenheit und Fülle# Tag 26 Wir haben die letzten Tage von tiefsitzenden Blockaden gesprochen und den damit einhergehenden Ängsten. Wir haben

Mehr

Der ANTREIBER-FRAGEBOGEN unterstützt Sie bei der Beantwortung dieser Fragen.

Der ANTREIBER-FRAGEBOGEN unterstützt Sie bei der Beantwortung dieser Fragen. ANTREIBER-FRAGEBOGEN Dieser Fragebogen hilft Ihnen, neue und zumeist unbewusste Aspekte Ihrer Motivation und Ihres Handelns zu entdecken und zu verstehen. Wer die Beweggründe und den Sinn seines Handels

Mehr

Herzlich willkommen in einem neuen Spiel Schön, dass du hier bist! Jonamo.de

Herzlich willkommen in einem neuen Spiel Schön, dass du hier bist! Jonamo.de Herzlich willkommen in einem neuen Spiel Schön, dass du hier bist! Was sind die Quanten? Am Anfang war das Licht = Quanten Dann kam Bewusstsein = ICH BIN ICH BIN begann zu erschaffen durch Aufmerksamkeit

Mehr

Spiritualität oder das Vertrauen ins Leben

Spiritualität oder das Vertrauen ins Leben Spiritualität oder das Vertrauen ins Leben Herzlich Willkommen zu Phase 6 Nun ist sie da, die letzte Phase des Programms. Du hast alles gelernt, was du brauchst, um Selbstsicher und voller Vertrauen durchs

Mehr

Mit Diabetes Leben. !!!!!!!!!!!!!!!! 2!!!!!!!!!!!!!!!! Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH Zug

Mit Diabetes Leben. !!!!!!!!!!!!!!!! 2!!!!!!!!!!!!!!!! Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH Zug Mit Diabetes Leben Mit Diabetes Leben Was bedeutet es für mich Diabetes zu haben? Als Sie zum ersten Mal erfahren haben, dass Sie Diabetes haben, war das für Sie vielleicht nicht leicht zu akzeptieren.

Mehr

Die mentale Stärke verbessern

Die mentale Stärke verbessern 1 Die mentale Stärke verbessern 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Was können wir uns unter der mentalen Stärke vorstellen?... 5 Wir suchen die mentale Stärke in uns... 6 Unsere Gedanken haben mehr Macht,

Mehr

https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/projekte/opaparazzi/kostproben.php

https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/projekte/opaparazzi/kostproben.php Ein Vermächtnis an die Jugend! Marita Gerwin Der Arnsberger Künstler Rudolf Olm stellte sich vor einiger Zeit den Fragen der Jugendlichen aus dem Mariengymnasium im Rahmen des landesweiten Projektes Junge

Mehr

Eine Art Wunder-Frage

Eine Art Wunder-Frage Ausgabe 8: Eine Frage, die alles verändern kann Hallo an Sie, gestern haben Sie ein weiteres Element des Winnetou-Prinzips kennen gelernt: den Schutzschild. Er kann Ihnen helfen, sich bei besonders schmerzhafter

Mehr

Gerd Kulhavy, Christoph Winkler. Danke... und werde glücklich! Rezepte für die Seele! Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Lothar Seiwert GABAL

Gerd Kulhavy, Christoph Winkler. Danke... und werde glücklich! Rezepte für die Seele! Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Lothar Seiwert GABAL Gerd Kulhavy, Christoph Winkler Danke... und werde glücklich! Rezepte für die Seele! Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Lothar Seiwert GABAL Kapitel i Grundgesetze für ein erfolgreiches und glückliches

Mehr

Reden und streiten miteinander Kommunikation und Konflikte in der Familie

Reden und streiten miteinander Kommunikation und Konflikte in der Familie Reden und streiten miteinander Kommunikation und Konflikte in der Familie Aktives Zuhören 1. Aufmerksam zuhören Nonverbal zeigen: Ich höre dir zu. Deine Äusserungen interessieren mich. Augenhöhe (bei Kindern),

Mehr

Workshops Für mehr Gelassenheit, Selbstbewusstsein und. Lebensfreude!

Workshops Für mehr Gelassenheit, Selbstbewusstsein und. Lebensfreude! Workshops 2018 Für mehr Gelassenheit, Selbstbewusstsein und Lebensfreude! Terminübersicht Januar SELBSTVERTRAUEN! Darf es ein bisschen mehr sein? 19.01.2018 Beziehungsfrust Ist das normal? 26.01..2018

Mehr

Ich bin eine grossartige Sängerin und singe für alle denen es gefällt wie ich singe

Ich bin eine grossartige Sängerin und singe für alle denen es gefällt wie ich singe Es gibt noch Wunder auf dieser Welt und dank dem grössten Wunder meines Lebens bin ich noch hier und gleichzeitig hilft es mir weiterhin an meinen Träumen zu arbeiten und an sie zu glauben Ich glaube ganz

Mehr

Die 15-Zauberschritte im Überblick

Die 15-Zauberschritte im Überblick Die 15-Zauberschritte im Überblick 1. Was will ich nicht mehr in meinem Leben? Was will ich stattdessen? Zunächst finde ich heraus, welche Wunsch-Fähigkeit ich lernen will, damit ich mir einen bestimmten

Mehr

A Innerer Trost. Leseprobe

A Innerer Trost. Leseprobe Leseprobe A Innerer Trost Wir holen nun die ersten Tricks aus seiner Trostkiste heraus. Diese helfen Ihnen, Ihre Gedanken in andere Bahnen zu lenken. Das wird sich positiv auf Ihre Gefühle auswirken. Geben

Mehr

ACHTSAMKEIT UND DER INNERE BEOBACHTER. Dr. Monika Veith

ACHTSAMKEIT UND DER INNERE BEOBACHTER. Dr. Monika Veith ACHTSAMKEIT UND DER INNERE BEOBACHTER 2 SELBST-DIAGNOSE MIT DEM INNEREN BEOBACHTER Das Konzept der Achtsamkeit im Alltag und in der Arbeit Wozu Achtsamkeit? Das wichtigste Ziel der Achtsamkeitspraxis,

Mehr

In 4 Schritten zu mehr Klienten

In 4 Schritten zu mehr Klienten In 4 Schritten zu mehr Klienten In 4 Schritten zu mehr Klienten Wenn wir in unserem Business erfolgreich sein wollen, braucht es ein paar Voraussetzungen. Heute möchte ich mit euch, den Bereich eurer Klienten

Mehr

3 einfache Methoden. die du sofort umsetzen kannst. Christina Schindler

3 einfache Methoden. die du sofort umsetzen kannst. Christina Schindler 3 einfache Methoden die du sofort umsetzen kannst Christina Schindler BeSelfBlog.de Vorwort Lass mich dir eine kleine Geschichte erzählen. Vielleicht hast du dich gefragt, was mich dazu bewegt, dir dabei

Mehr

15 Tipps. Wie du dein Selbstvertrauen aufbaust und stark bist.

15 Tipps. Wie du dein Selbstvertrauen aufbaust und stark bist. 15 Tipps Wie du dein Selbstvertrauen aufbaust und stark bist Hallo und herzlich willkommen Schön, dass du dein Selbstvertrauen aufbauen willst. Selbstbewusste Frauen haben es definitiv leichter im Leben.

Mehr

Wünsch dir was aber richtig!

Wünsch dir was aber richtig! Wünsch dir was aber richtig "Online-Seminar für Glück, Zufriedenheit und Fülle# Tag 3 Dies ist Tag 3 des Online-Seminars zum erfolgreichen Wünschen. Ich hoffe, du kannst schon Fortschritte sehen. Also

Mehr

In 7 Schritten aus deinem Job aussteigen

In 7 Schritten aus deinem Job aussteigen In 7 Schritten aus deinem Job aussteigen In 7 Schritten aus deinem Job aussteigen Schauen wir uns in der heutigen Zeit die Krankheitsrate an, dann können wir erkennen, dass viele Menschen in ihrem Job

Mehr

Wie du in sechs Schritten deine kühnsten Träume mit der Kraft der Manifestation erreichst!

Wie du in sechs Schritten deine kühnsten Träume mit der Kraft der Manifestation erreichst! Wie du in sechs Schritten deine kühnsten Träume mit der Kraft der Manifestation erreichst! Was ist Manifestation? Manifestation ist eine Technik, um deine Ziele mittels Gedankenkraft und Visualisierung

Mehr

Hallo, Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Herzlichst, Ihre. Anja Riemer-Grobe

Hallo, Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Herzlichst, Ihre. Anja Riemer-Grobe Hallo, Sie möchten also Ihre Beziehung auffrischen und suchen Anregungen, wie Sie sich Ihrem Partner wieder ein wenig annähern können? Dann wird Ihnen dieses kleine PDF auf dem Weg dahin helfen. Mit den

Mehr

Check it out! - Trainingswoche 4 - Unsicherheit!

Check it out! - Trainingswoche 4 - Unsicherheit! - Trainingswoche 4 - Unsicherheit! Es geht heute um das Gefühl der Unsicherheit, dass jeder kennt. Damit ist zum Beispiel gemeint, dass du nicht genau weißt, wie du dich in einer Situation verhalten sollst.

Mehr

Es ist so gut zu wissen,

Es ist so gut zu wissen, Es ist so gut zu wissen, dass jeder Mensch unermesslich reich an (oft ungenutzten) inneren Schätzen, Potenzialen und Ressourcen ist, dass jeder auf natürliche Weise seine eigene innere Mitte und seinen

Mehr

"TRAUM-URSCHÖPFUNG":

TRAUM-URSCHÖPFUNG: "TRAUM-URSCHÖPFUNG": Alles, was Schöpfung genannt wird, ist zuerst im Geiste geträumt, erträumt worden. Urschöpfer ist ein Träumer, DER Träumer überhaupt. Somit sage ich, dass Urschöpfer I N seinen Geschöpfen

Mehr

GfK-Übungsgruppe_B Version: 13, vom , Seite: 1 von 5. Übung: Bitten formulieren

GfK-Übungsgruppe_B Version: 13, vom , Seite: 1 von 5. Übung: Bitten formulieren GfK-Übungsgruppe_B Version: 13, vom 23.07.16, Seite: 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Autor: Manorainjan Holzapfel Zweck der Übung...1 Der Stil der Formulierung...1 Die Elemente der Bitte...2 Offizielle...2

Mehr

Raus Aus dem Kokon. Das Workbook! Veronika Krytzner

Raus Aus dem Kokon. Das Workbook! Veronika Krytzner Raus Aus dem Kokon Das Workbook! Veronika Krytzner Herzlich willkommen! Die Geschichte hinter den Montags-Inspirationen Manchmal erzählen wir uns Lügen, dass wir nicht gut genug sind, dass wir dieses oder

Mehr

Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs.

Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs. Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs. 20 Psychoonkologische 1 JAHRE Beratung Liebe Frauen, zuerst die schlechte Nachricht: Nach der Diagnose Krebs ist vieles schlagartig anders. Die

Mehr

Meine Zukunft beginnt JETZT!

Meine Zukunft beginnt JETZT! Meine Zukunft beginnt JETZT! Ein kleiner Leitfaden zur persönlichen Zukunftsgestaltung. Lebenshilfe Vorarlberg, im September 2011 Menschen brauchen Menschen. Lebenshilfe Vorarlberg Sieh Dir den Weg genau

Mehr

Mein Stresslevel ist im. Meine Gedanken drehen sich gerade um. Ich muss noch daran denken,

Mein Stresslevel ist im. Meine Gedanken drehen sich gerade um. Ich muss noch daran denken, Musik im Kopf Mein Stresslevel ist im Moment Meine Gedanken drehen sich gerade um Ich muss noch daran denken, ~ Warum? Das ist alles meine Schuld. Ich muss das heute noch erledigen. Ich bin so dumm.

Mehr

Wunsch-Erfüllungs-Strategie (WES)

Wunsch-Erfüllungs-Strategie (WES) HEILSEIN - Praxis für ganzheitliche Heilkunde Wunsch-Erfüllungs-Strategie (WES) in 5 Schritten 1/4 Wunsch-Erfüllungs-Strategie (WES) in 5 Schritten Die WES ist eine praktische mentale Strategie, die dazu

Mehr

Wenn die Wiege leer bleibt...

Wenn die Wiege leer bleibt... Wenn die Wiege leer bleibt... Workshop mit Silke Herrfurth Hebamme, Kinderkrankenschwester, Magdeburg Christine Maek Hebamme, Heilpraktikerin, Nürnberg I. Einstieg I. Einstieg Erinnern Sie sich an das

Mehr

Willst du wissen, wie du mehr Geld in dein Leben holst?

Willst du wissen, wie du mehr Geld in dein Leben holst? Willst du wissen, wie du mehr Geld in dein Leben holst? Willst du wissen, wie du mehr Geld in dein Leben holst Die Geschichte des Geldes reicht weit in unsere menschliche Vergangenheit zurück und ist seitdem

Mehr

Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen.

Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen. Wie läuft eine ab? Sie können auf ganz verschiedene Weise üben. Am besten probieren Sie einmal aus, womit Sie gut zurecht kommen. Sie müssen nicht in einen Unterricht gehen oder sich Bücher kaufen, um

Mehr

AB 9 Interview mit der Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper

AB 9 Interview mit der Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper Mechthild, was ist das eigentlich: Trauern? Trauern heißt, traurig zu sein. Traurig sein zu können und zu dürfen, auch. Und Trauern heißt, weinen zu können, reden zu können, zu schreiben, wütend sein zu

Mehr

5 Schritte zur Selbstliebe

5 Schritte zur Selbstliebe 5 Schritte zur Selbstliebe Anna Nausch Zuerst möchte ich eine Frage beantworten, nämlich: Was ist Selbstliebe? Selbstliebe, auch Eigenliebe, bezeichnet die allumfassende Annahme seiner selbst in Form einer

Mehr

Einführung in die Drei Prinzipien

Einführung in die Drei Prinzipien Einführung in die Drei Prinzipien Teil 1: Ist Stress nur eine Illusion? Teil 2: Inspiration für eigene Einsichten copyright DreiPrinzipien.org Illustrationen Alessandra Sacchi & Katja Symons mail@dreiprinzipien.org

Mehr

Emmanuel Piquemal. Ändere dein Leben! Mit Ein-Minuten-Übungen für jeden Tag. Aus dem Französischen von Michael Herrmann

Emmanuel Piquemal. Ändere dein Leben! Mit Ein-Minuten-Übungen für jeden Tag. Aus dem Französischen von Michael Herrmann Emmanuel Piquemal Ändere dein Leben! Mit Ein-Minuten-Übungen für jeden Tag Aus dem Französischen von Michael Herrmann 3 Alle Rechte vorbehalten Éditions Albin Michel, 2014 4 INHALT 7 Vorwort 8 1 Minute,

Mehr

Eltern können nur dann weise sein, wenn sie das Predigen sein lassen.

Eltern können nur dann weise sein, wenn sie das Predigen sein lassen. Wie reagieren Sie auf den Gedanken, dass eine geliebte Person leidet? Ob sie leidet oder nicht, ist ihre Sache, aber wie reagieren Sie, wenn Sie den Gedanken glauben? Sie leiden ebenfalls, und dann müssen

Mehr

Der 21-Tage SelbsthilfeProzess

Der 21-Tage SelbsthilfeProzess Der 21-Tage SelbsthilfeProzess Übung #16: Werde dein eigener sicherer Hafen Niemand kann dir das Gefühl von Sicherheit, von Geborgenheit, von innerer Ruhe oder von geliebt werden, wirklich geben. Denn

Mehr

Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen. [Paul Watzlawick]

Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen. [Paul Watzlawick] Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen. [Paul Watzlawick] 1) Definition Selbstverwirklichung: In der Umgangssprache wird häufig davon gesprochen die eigenen Ziele, Sehnsüchte

Mehr

Das Gesetz der Anziehung zum Thema Geld

Das Gesetz der Anziehung zum Thema Geld Das Gesetz der Anziehung zum Thema Geld Du ziehst magnetisch an, was Deine Gedanken und Gefühle aussenden. Werde Dir klar über den genauen Geld-Betrag, den Du empfangen möchtest. Setze ihn fest und beabsichtige,

Mehr

BLOCKADEN LÖSEN MIT EFT

BLOCKADEN LÖSEN MIT EFT Claudia Gärtner BLOCKADEN LÖSEN MIT EFT Wie Sie Loslassen zur Gewohnheit machen Wie Sie Loslassen zur Gewohnheit machen 1 WAS IST EFT? EFT steht für Emotional Freedom Techniques. Es handelt sich dabei

Mehr

Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz

Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz Warum sind (müssen) Eltern so schwierig (sein)? Marguerite Dunitz-Scheer Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Graz Es gibt allgemeines und konkretes Schwierig-sein Die Eltern sind einfach immer

Mehr

Das innere. feiern. Begleitheft zum Mitschnitt

Das innere. feiern. Begleitheft zum Mitschnitt Das innere feiern Begleitheft zum Mitschnitt Inhaltsverzeichnis 01-Einleitung (Text) 02-Begegnung mit dem inneren Kind (Meditation) 03-Der große und der kleine Mensch, der wir sind (Text) 04-Begegnung

Mehr

Das 4 Säulen Erfolgssystem

Das 4 Säulen Erfolgssystem Vorwort Lieber Teilnehmer, ich bin stolz darauf, dir ab sofort dabei zu helfen, all deine Ziele zu erreichen, die dich glücklich machen und auf die auch du dann stolz sein kannst. Ich habe sehr viel Zeit

Mehr

Einfach glücklich er s ein! 4 erstaunlich einfache Tipps, wie Sie glücklicher und zufriedener werden!

Einfach glücklich er s ein! 4 erstaunlich einfache Tipps, wie Sie glücklicher und zufriedener werden! Einfach glücklich er s ein! 4 erstaunlich einfache Tipps, wie Sie glücklicher und zufriedener werden! Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass

Mehr

Wie du Gestalter deines Lebens wirst

Wie du Gestalter deines Lebens wirst Wie du Gestalter deines Lebens wirst Du möchtest dein Leben bewusst und erfüllend gestalten? Dann darf ich dir ganz herzlich gratulieren. Dieses kostenfreie Mini-eBook enthält die ersten sechs Schritte.

Mehr

Die Entspannungsmethode zur Selbsthilfe Emotionales Freiheits Training (EFT)

Die Entspannungsmethode zur Selbsthilfe Emotionales Freiheits Training (EFT) Die Entspannungsmethode zur Selbsthilfe Emotionales Freiheits Training (EFT) Eine schrittweise Anleitung zum Entspannen und Loslassen von Franziska & Uwe Luschas (Jan. 2012) (1) Die EFT Einstimmung Die

Mehr

Botschaften von den Einhörner Manzey, Zientikit, Manzera, Keherwatt, Elio

Botschaften von den Einhörner Manzey, Zientikit, Manzera, Keherwatt, Elio Botschaften von den Einhörner Manzey, Zientikit, Manzera, Keherwatt, Elio Es ist gerade eine Zeit, in der sich die Menschheit wieder an das Wünschen erinnern sollte. Wie sich jeder einzelne entscheidet

Mehr

120-er-Glaubenssatzliste

120-er-Glaubenssatzliste 120-er-Glaubenssatzliste Glaubenssätze steuern unser Leben. Zumeist ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Bewerten Sie die folgenden Sätze mit 1-10. Bedenken Sie immer: Jedes Glaubenssatz-Profil sieht

Mehr

Krankheitsbewältigung

Krankheitsbewältigung Krankheitsbewältigung Dr. med. Jutta Esther Hensen Allgemeinmedizin Psychotherapie Hannover Was ist belastend an einer chronischen Erkrankung? Heilung schwierig Krankheitsverlauf unvorhersehbar Abhängigkeit

Mehr

Margret Schuck Alle Rechte vorbehalten Copyright September Für Ralph, Lisa und Fabian Schön, dass es Euch gibt.

Margret Schuck Alle Rechte vorbehalten Copyright September Für Ralph, Lisa und Fabian Schön, dass es Euch gibt. Margret Schuck Alle Rechte vorbehalten Copyright September 2011 Für Ralph, Lisa und Fabian Schön, dass es Euch gibt. Dieses Buch ist für Ihren persönlichen Weg bestimmt. Sie haben keine Wiederverkaufsrechte

Mehr

Älterer Bruder/ältere Schwester. Tutor/LehrerIn. Eltern/Erziehungsberechtigte/ andere Familienmitglieder. Psychologe/ Schulpädagoge

Älterer Bruder/ältere Schwester. Tutor/LehrerIn. Eltern/Erziehungsberechtigte/ andere Familienmitglieder. Psychologe/ Schulpädagoge Älterer Bruder/ältere Schwester Für junge Menschen ist es manchmal schwierig, mit Erwachsenen über für sie wichtige Dinge zu sprechen. Sie könnten verlegen sein und Angst haben, dass Erwachsene sie nicht

Mehr

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen:

Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: 6 Die ABC-Methode Hier siehst du ein nützliches Schema, um deine Gefühle und emotionalen Reaktionen richtig zu verstehen: Ereignis Gedanken Emotion bewirkt in deinem Kopf ruft hervor A B C In erster Linie

Mehr

Wie viel Geschichte braucht der Mensch? NIVEAU NUMMER SPRACHE Fortgeschritten C1_2037R_DE Deutsch

Wie viel Geschichte braucht der Mensch? NIVEAU NUMMER SPRACHE Fortgeschritten C1_2037R_DE Deutsch Wie viel Geschichte braucht der Mensch? LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Fortgeschritten C1_2037R_DE Deutsch Lernziele Einen Text über die menschliche Beziehung zur Geschichte lesen Über die Beziehung der Vergangenheit

Mehr

Die 12 Schlüssel zur Selbstliebe: Schlüssel 3. von Dipl.-Psych. Sylvia Harke. Schlüssel Nr. 3

Die 12 Schlüssel zur Selbstliebe: Schlüssel 3. von Dipl.-Psych. Sylvia Harke. Schlüssel Nr. 3 von Dipl.-Psych. Sylvia Harke Schlüssel Nr. 3 Selbstmitgefühl & Selbstzentrierung. Die eigene Einzigartigkeit erkennen, Vergleiche loslassen Der dritte Schlüssel zur Selbstliebe liegt darin, Deine Einzigartigkeit

Mehr

5 einfache Selbsthilfetechniken für mehr Leichtigkeit in Deinem Leben

5 einfache Selbsthilfetechniken für mehr Leichtigkeit in Deinem Leben 5 einfache Selbsthilfetechniken für mehr Leichtigkeit in Deinem Leben www.leichtigkeitleben.de Monika Maurer 5 einfache Selbsthilfetechniken für mehr Leichtigkeit in Deinem Leben! Auf den folgenden Seiten

Mehr

Mit Freude erziehen? - manchmal könnte ich...

Mit Freude erziehen? - manchmal könnte ich... Mit Freude erziehen? - manchmal könnte ich... Erziehung zwischen Ideal und Wirklichkeit Familienzentrum St. Kilian, Erftstadt-Lechenich, 01.06.2017 Quellen der Enttäuschung I Unsere Ansprüche an uns selber

Mehr

HERZLICHEN DANK SELBST- COACHING

HERZLICHEN DANK SELBST- COACHING HERZLICHEN DANK SELBST- COACHING Wie du mit 4 simplen Fragen dein Leben positiv verändern kannst... Mit nur 4 essentiellen Fragen kannst du dein Leben positiv verändern und deine Probleme an den Wurzeln

Mehr

Der Vaterunser-Weg in Goch

Der Vaterunser-Weg in Goch Der Vaterunser-Weg in Goch Gebetsheft für Jugendliche Vater unser im Himmel, Gott = Vater? Hoffentlich nicht! Meine Erfahrungen mit Vätern sind sehr schlecht. Vielleicht ist Gott Vater und Mutter!? Wenn

Mehr

Online-Video-Coachings mit Dr. med. Volker Mann

Online-Video-Coachings mit Dr. med. Volker Mann Online-Video-Coachings mit Dr. med. Volker Mann Die unterschiedlichen Online-Video-Coachings sind für Sie geeignet, wenn Sie wirklich bereit sind, alles in Frage zu stellen, um konsequent gemeinsam zu

Mehr

Was ist WenDo? leicht gesagt. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. ( ) Zentrum für inklusive Bildung und Beratung ZIBB e.v.

Was ist WenDo? leicht gesagt. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. ( ) Zentrum für inklusive Bildung und Beratung ZIBB e.v. Modell-Projekt frauen.stärken.frauen. (2018-2021) Ausbildung für Frauen mit Lernschwierigkeiten zur Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Trainerin (WenDo) Was ist WenDo? leicht gesagt - gefördert

Mehr

Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache. 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste

Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache. 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste 1 Wir sagen: Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Mensch ist anders. Und jeder Mensch ist besonders. Jeder Mensch

Mehr

Resilienzprofil. Grundhaltungen

Resilienzprofil. Grundhaltungen Resilienzprofil Sie können den Fragebogen elektronisch ausfüllen und oder ausgedruckt von Hand. Die Hinweise r Auswertung Ihrer Antworten finden Sie auf der letzten Seite im Dokument. Bitte bewerten Sie

Mehr

Der fehlende Link zur Verwirklichung deiner Wünsche

Der fehlende Link zur Verwirklichung deiner Wünsche Der fehlende Link zur Verwirklichung deiner Wünsche - Vom Wert des Annehmens - Die Meister sehen die Dinge, wie sie sind, versuchen jedoch nicht, sie zu kontrollieren. Sie lassen sie ihren eigenen Weg

Mehr

Trainernetzwerk - Berlin -Übungsblätter Beratung-

Trainernetzwerk - Berlin -Übungsblätter Beratung- -Übungsblätter Beratung- copy right Andre'Lokau & Peter Heumüller 1 + copy right Andre'Lokau & Peter Heumüller 2 VARELA / MATURANA MOTIVATIONSRICHTUNG: Wenn Sie an ihren beruflichen Kontext denken, nutzen

Mehr

Facharbeit über Byron Katie LIEBEN WAS IST Wie vier Fragen ihr Leben verändern können (THE WORK)

Facharbeit über Byron Katie LIEBEN WAS IST Wie vier Fragen ihr Leben verändern können (THE WORK) Facharbeit über Byron Katie LIEBEN WAS IST Wie vier Fragen ihr Leben verändern können (THE WORK) Inhaltsverzeichnis 1. Kurzinformation zur Person Byron Katie 2. Was genau beinhaltet THE WORK 3. Was können

Mehr

Aggression. Umgang mit einem wichtigen Gefühl

Aggression. Umgang mit einem wichtigen Gefühl Aggression Umgang mit einem wichtigen Gefühl Ein familylab Vortrag von Caroline Märki Leiterin familylab.ch Familienberaterin nach Jesper Juul Eltern-und Erwachsenenbildnerin mit eidg. FA Mutter von drei

Mehr

Wenn Kinder wütend sind- Mit starken Gefühlen umgehen lernen. Auf die innere Haltung kommt es an

Wenn Kinder wütend sind- Mit starken Gefühlen umgehen lernen. Auf die innere Haltung kommt es an Wenn Kinder wütend sind- Mit starken Gefühlen umgehen lernen Auf die innere Haltung kommt es an Jeanette Schmieder, Dipl. Sozialpäd., Systemische Supervisorin, Coach und Familientherapeutin (SG) Kontakt

Mehr

!!! Stress bewältigen

!!! Stress bewältigen Wenn Sie Bluthochdruck haben, dann können häufige Blutdruckanstiege durch zu viel Stress dazu beitragen, dass Sie Ihren Blutdruck schlechter unter Kontrolle bekommen. Zu viel Stress hat aber auch fast

Mehr

In folgender Situation mache ich. Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken.

In folgender Situation mache ich. Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken. In folgender Situation mache ich Vorwürfe. Meistens sage/denke ich: Wie fühlen Sie sich dabei? Nutzen Sie nun die folgende Übung, um eine neue Sichtweise zu entdecken. Übung: Was ich sehe, bin ich selbst

Mehr

German Translations of Brad Yates Videos

German Translations of Brad Yates Videos German Translations of Brad Yates Videos Contents: You Matter Tapping for Rejection and Abandonment You Matter - Translated by Verena Besse http://www.youtube.com/watch?v=9xqeodupww4 Sie sind wichtig Eines

Mehr