Öffentliche Resonanz zu BUnNet-Treffen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Öffentliche Resonanz zu BUnNet-Treffen"

Transkript

1 Öffentliche Resonanz zu BUnNet-Treffen 1. Stimmen von Teilnehmern und Interessierten vor der ersten Veranstaltung 2. Stimmen von Teilnehmern über BUnNet-Treffs 1. Stimmen von Teilnehmern und Interessierten vor der ersten Veranstaltung Eine sehr gute Idee, Herr Dr. Kopp. Freue mich darauf Sie und die anderen Bergischen openbc'er kennenzulernen Find ich gut, komme gerne. Eine sehr Gute Idee! gute idee :-) Hallo Herr Dr. Kopp, klasse Idee. Wenn ich es irgendwie morgen zeitlich hinbekomme, werde ich auch sehr gerne zum OpenBC Treffen nach GM kommen. Interessante Idee, ich komme gern! Vielen Dank für die Einladung. Gerne werde ich zu dem Treffen kommen. Ich freue mich auf persönliche Kontakte und Gespräche, vielleicht auch mit Ihnen. Eine gute Veranstaltung Ist ne gute Idee. Finde die Veranstaltung hoch interessant. Neue Konmtakte sind gerade für mich als Firmen- Neugründer in der Industrie sehr wichtig. Super Idee, Herr Dr. Kopp. Ich freue mich schon. Begrüßenswerte Initiative! Sehr gute Idee! Ich sehe diesem Termin mit großem Interesse entgegen. Das Profil einer moderen Beratung beinhaltet die Zusammenführung von Kompetenzen sich Bergisches Unternehmernetzwerk BUnNet ein Service für die Wirtschaftsregion Bergisches Land von Dr. Jörg Kopp, Business-Coach und Trainer Am Pützberg Wiehl /

2 ergänzender Geschäftsfelder! Eine gute Initiative. Ich freue mich auf einen interessanten Abend. Finde ich spannend. Vielen Dank für die Schaffung einer solchen Plattform! Ich bin gespannt was mich zu diesem Treffen erwartet und freue mich darauf Sie persönlich kennenzulernen. Die Idee gefällt mir sehr. Wow - das funktioniert in Oberberg! Ich freue mich auf Kontakte ins Bergische Land. Super Idee, toll, dass Sie die Initiative ergreifen. Super Idee, endlich packt es mal jemand an. Gute Idee, gut zu wissen, wer noch kommt. Ich freue mich auf das berg. Netzwerk!!!! Freue mich schon auf diesen Termin und bedanke mich für Ihr Engagement in dieser Sache. Ich bin sehr interessiert. Eine super Idee von Ihnen. Köln Dellbrück gehört ja auch schon fast zum Bergischen - finde das eine klasse Idee! Hört sich spannend an. Ich bin zu diesem Termin leider verhindert, freue mich jedoch über weitere Einladungen. Eine tolle Idee, freue mich auf interessante Menschen. Leider kann ich an diesem Termin nicht teilnehmen. Ich hoffe das es mir beim nächsten Treffen (ich bin sicher dass es ein nächstes geben wird) möglich sein wird. Leider werde ich an diesem Tag nicht im Oberbergischen sein. Ich hoffe aber, dass es weitere Treffen geben wird und ich dann daran teilnehmen kann. Die Idee finde ich super, der Termin passt leider nicht in meine persönlichen Planungen; ich würde mich freuen, wenn es eine Nachfolgeveranstaltung gibt. Leider bin ich terminlich verhindert. Bin aber auf Feedback dieser Veranstaltung gespannt und würde mich freuen, noch einmal eingeladen zu werden. Die Idee begrüße ich SEHR, da Jörg Kopp, 02262/

3 ich an diesem Tag Geburtstag habe, kann ich lieder nicht teilnehmen. Beim nächsten Mal ganz bestimmt. Ich habe an diesem Termin leider schon einen anderen wichtigen Termin, der nicht verschiebbar ist. Schade, ich wäre gerne von Anfang an dabei gewesen. Danke für Ihre Bemühung und Initiative. Vielen Dank für Ihre Einladung nach Gummersbach. Sehr gerne würde ich an diesem Treffen teilnehmen, doch ich glaube, dass ich es leider nicht rechtzeitig schaffe, nach Gummersbach zurückzukommen. An diesem Tag habe ich bis 20 Uhr Termine. Über ein mögliches 2. Treffen würde ich mich sehr freuen. Ich hätte gerne an dem 1. Termin in Gummersbach teilgenommen. Leider muß ich einen anderer Termin wahrnehmen. Ich freue mich auf einen weiteren Termin für die Bergischen. Vielen Dank für Ihr Engagement im Bergischen. Ich komme gerne (war bisher als "vielleicht" gelistet und freue mich auf einen interessanten Abend. Danke für Einladung als Wiehler für einen Wiehler. Gerne nehme ich die Einladung an. Wann ist diese Treffen ein Erfolg? Ich finde es schon jetzt als Erfolg, wenn sich so eine Menge Leute für diesen Abend interessieren, zeigt es doch, dass gerade hier im Oberbergischen die Wirtschaftskontakte etwas haken. Natürlich wünsche ich mir Kontakte zu Interessierten der Baubranche und des Holzhandels, aber auch zu anderen Menschen. Es ist erfrischend zu hören, wie viele doch engagiert und an der Teilnahme interessiert sind. Ein Beweis mehr dafür welche Bedeutung Netzwerke in Zukunft haben werden. Vielen Dank für die Einladung zum Netzwerktreffen im Victor s. Nun zu meiner Frage: Mein Geschäftspartner ist erst seit kurzer Zeit hier bei openbc angemeldet, würde allerdings auch gerne diese Veranstaltung besuchen. Ist es möglich, auch Jörg Kopp, 02262/

4 ohne feste Anmeldung an diesem Abend in Gummersbach teilzunehmen? Ich habe von Fr. R. erfahren, das Sie ein Treffen in Oberberg planen. Ich komme aus dem Südkreis und würde an dem Treffen gerne teilnehmen. Jörg Kopp, 02262/

5 2. Stimmen von Teilnehmern über BUnNet-Treffs Unternehmentreffen auf der Basis der virtuellen Community scheint mir eine sehr gute Idee; da lässt sich sicher noch viel draus machen. Und für dich und deine Kompetenzen passt das dann ja perfekt. Ich freue mich auf den nächsten Termin. Leider konnte ich aus terminlichen Gründen nicht beim 1. Netzwerk-Treffen anwesend sein. Jedoch glaube ich an die Wirksamkeit und den Erfolg Ihrer Idee und möchte die Netzwerk- Entwicklung dabei persönlich unterstützen. Ich würde mich über eine effiziente Arbeit in einer Kleingruppe freuen, um das Bestmögliche aus unserer Region (Oberbergisches/ Bergisches Land) zu machen. Gerne biete ich Ihnen meine Mitarbeit für die Vorbereitung dieses Spitzentreffens an: - Vorbereitung - Workshop zum Finden eines Logos - Weiterleiten der Nachrichten oder Aufmerksamkeit auf diese Möglichkeit lenken. Ich will dabei sein! Das 1. Oberbergische OpenBC Wirtschaftstreffen am in Gummersbach war absolute Spitze!!! Vielen Dank hierfür nochmals an Herrn Dr. Kopp. Das war wohl das, was man eine gelungene Premiere nennt. Mir hat besonders die Ausdehnung auf das gesamte Bergische Land gefallen, da ich persönlich bisher wenig Kontakte im Bereich Rheinisch Bergischer Kreis hatte. Ich freue mich aufs nächste Treffen. Zunächst möchte ich es nicht versäumen, für den interessanten oberbergischen openbc Abend zu danken. Es waren sehr interessante Gäste anwesend und ich findes es immer wieder spannend herauszufinden, womit sich jemand beruflich beschäftigt. Sie fragten in dem letzten Rundschreiben um Hilfe für die Organisation des nächsten Treffens an. Ich wäre gerne bereit, bei dem Brainstorming zur Planung des Treffens zugegen zu sein. Ich möchte gerne ein Kompliment für Ihr erstes Bergisches Openbc Treffen aussprechen: Sehr professionell organisiert. Ich habe - nicht zuletzt durch Ihr Jörg Kopp, 02262/

6 Angebot der Gruppenarbeit - einige sehr interessante Kontakte geknüpft und inzwischen bahnt sich direkt schon der erste Auftrag daraus an! Insofern: Ein voller Erfolg und ich kann nur jedem empfehlen: Einsteigen, mitmachen - es lohnt auf alle Fälle. Hallo Hr. Dr. Kopp, leider konnte ich nicht mehr an dem Treffen teilnehmen, weil die max. Teilnehmerzahl schon erreicht war. Ich hatte auf dem Köln/Bonner OPENBC/XING-Treffen Kontakt mit einem Teilnehmer, der von Ihrem Vorgehensmodell bei Ihrem Treffen begeistert war. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem Brainstorming- Treffen einladen würden und ich danach auch weiterhin zum "Pushen" des Kreises beitragen könnte. Es war ein sehr interessantes Treffen. Nochmals vielen Dank für die Einladung zum Xing-Treffen. Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen ein herzliches Dankeschön für die gut organisierte Veranstaltung. Meine Erwartungen an das Treffen wurden bei Weitem übertroffen. Ich möchte Sie ermuntern, bestätigen diese Veranstaltung fortzuführen! Gratulation zum Konzept des von Ihnen initiierten Treffens. Mehr als zwei sehr interessante Kontakte sind ein Ergebnis, welches mir noch keine Veranstaltung vorher bieten konnte. Ich freue mich auf das nächste Treffen. Schade, dass ich es doch nicht zum ersten openbc Treffen geschafft habe. So habe ich leider einen sehr interessanten Abend verpasst. Aber wie Du mir ja gesagt hast, ist bald eine Neuauflage geplant. Also der Abend war wirklich klasse. Hat sich richtig gelohnt. Habe 'ne Menge neuer Kontakte gemacht. In der Art ist mir das noch auf keinem anderen Treffen passiert. Tolle Veranstaltung. Freu :-) mich schon aufs nächste Treffen. Ich habe den Abend sehr genossen und mehr als 5 neue Kontakte gehabt. Vielen Dank für Ihre Initiative und gerne mal wieder! Ich stelle nach 29 Jahren selbständiger Tätigkeit und 22 Jörg Kopp, 02262/

7 Jahren im Oberbergischen immer wieder fest, dass es hier absolut interessante, innovative und teilweise weltweit agierende Unternehmen gibt. Wir sind als Massiv-Schlüsselfertigbauer eng mit der Region verbunden und interessieren uns daher umso mehr dafür, was hier vor Ort abgeht. Es wird wohl an der buckeligen Welt liegen, die manchmal verhindert dass einer den anderen wahrnimmt. Jeder kann von jedem lernen und ihre Idee das Geben in den Vordergrund zu stellen schafft freundliches Interesse ohne dass jeder denkt, der andere wolle ihm nur was verkaufen (machen wir ja auch gerne). Leider finde ich erst heute Gelegenheit, mich nochmals bei Ihnen zu bedanken. Der Abend war für mich eine interessante Möglichkeit, viele verschiedene Persönlichkeiten kennen zu lernen und mich mit diesen auszutauschen. Ich bin selber ein großer Verfechter von Netzwerken. Ich würde mich daher doppelt freuen, wenn die Veranstaltung keine Eintagsfliege bliebe. Ich biete Ihnen hiermit auch meine Mitarbeit bei den Vorbereitungen und der Organisation an. Ich habe rein gar nichts zu kritisieren - die OpenBC- Veranstaltung in Köln war dagegen eine Katastrophe. Die überschaubare Anzahl Teilnehmer, die Gruppenarbeiten, Ihr Einsatz - bitte weiter so. Es hat mir nicht nur neue Kontakte beschert, sondern auch mal wieder aktive Gespräche in einem Konsens ermöglicht. Vielen Dank - freue mich auf's nächste Mal. Hallo Hr. Dr. Kopp, auch möchte mich für Ihr Engagement und die Durchführung des 1. Oberbergischen XING-Treffen bedanken. Meine Beweggründe, diesen Abend zu besuchen, waren eher Neugierde sowie privater Natur. Ich konnte jedoch einige Kontakte nutzen, um an einer Idee weiterzufeilen, und gegebenenfalls werden diese bei einer Verwirklichung hilfreich sein. Für einen Erfahrungsaustausch oder Netzwerkaufbau beruflicher Natur waren leider nicht die entsprechenden Partner vor Ort. Sehen Sie die Möglichkeit, dass beim nächsten Treffen auch einige Großunternehmer, wie z.b Automobilzulieferer aus dieser Jörg Kopp, 02262/

8 Region, an der Veranstaltung teilnehmen? Gruß und weiterhin viel Erfolg beim Ausbau des Netzwerkes. Vielen Dank für den schönen und interessanten Abend. Neue Kontakte erschlossen, alte Bekannte getroffen, einen Schulkameraden nach Jahrzehnten wiedergesehen, gute Gespräche geführt - das war sehr spannend. Der Rahmen gut gewählt, das Essen lecker - was will man mehr. Freue mich auf Teil 2. Der gestrige Abend war ein voller Erfolg. Ich habe viele interessante und nette Menschen kennengelernt und auch "alte" Bekannte wiedergetroffen. Und ich bin überzeugt, dass schon beim nächsten Treffen die ersten Erfolgsmeldungen aus der bergischen Wirtschaft zu verkünden sind. Ihnen und Ihrer Frau nochmals herzlichen Dank für Ihr Engagement und viele Grüße aus Gummersbach. Auch ich möchte mich den Glückwünschen meiner Vorgänger anschließen und mich hier nochmals bei Ihnen und auch Ihrer Frau für die Mühe bedanken, die Sie sich, um dieses Treffen zu realisieren, gemacht haben. Ich denke, es war ein lohnender und auch schöner Abend. Machen Sie weiter so. Es war mir ein Vergnügen, an der gestrigen Veranstaltung in Gummersbach teilzunehmen. Es war meine erste Teilnahme an einer openbc-veranstaltung und auch mein erstes Netzwerken im Oberbergischen Raum. Habe viele neue und wertvolle Kontakte gewinnen können. Und ich finde Sie haben das richtig gut gemacht!!! Dank auch an Ihre Frau! Die Location war sehr gut. Ich fand es nur schade, dass einige Raucher sich das Rauchen im eh schon vollen Raum nicht bis zur Pause verkneifen konnten. Ich hoffe, die Raucher verzeihen mir meine offene Kritik. Die Kurzvorstellung einiger Gäste fand ich besonders toll, zumal ich das Glück hatte dazuzugehören. Habe mir gleich 2 interessante Personen merken können, die ich später gezielt ansprechen konnte. Umgekehrt erging es mir mit anderen Gästen, die mich dann gezielt Jörg Kopp, 02262/

9 angesprochen haben. Toll! Gute Gesprächspartner! Ich denke ein Gewinn für alle! Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei! Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Veranstaltungen gestern Abend. Mit Abstand die gelungenste OpenBC -Veranstaltungen welche ich bisher besucht habe. Freue mich schon auf das nächste Treffen. Wie ich nun, nicht ohne Erstaunen, lese, war dieser Auftaktabend mehr als gelungen - auch dazu herzlichen Glückwunsch! Gern möchte ich Ihnen anbieten, bei der nächsten Vorbereitung aktiv mit zu arbeiten, wenn Sie mögen. Vielen Dank für den lockeren und interessanten Abend. Dank für Ihre Initiative und Mühe. NS: Die Volatilität bei der Anmeldungszahl können Sie etwas besser kontrollieren, wenn Sie die Teilnahme an eine Vorabüberweisung koppeln; schließlich sind wir hier im BERGISCHEN. Vielen Dank für Ihr Engagement. Das erste Bergische OpenBC- Treffen (XING) für Unternehmer und leitende Angestellte war dank Ihrer Initiative und Organisation ein Volltreffer. Ich konnte einige neue Fäden in meinem Netzwerk knüpfen. Jörg Kopp, 02262/

Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Feedbacks von Teilnehmenden

Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Feedbacks von Teilnehmenden Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Hinweis: Die Teilnehmenden können nach Rücksprache mit der JESTAG namentlich genannt werden. Besten Dank für deine Glückwünsche :-) Die Resultate sind ja auch

Mehr

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu!

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Hallo liebe Klasse! Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Auftrag Nr. 1: Sammelt die Gegenstände, die das Fragezeichen

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Eröffnungsrede. Rede. Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

Eröffnungsrede. Rede. Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Eröffnungsrede Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie anlässlich der Preisverleihung des Wettbewerbs Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Mehr

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 Hartmut Spiegel Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 " Sehr geehrter Prof. Dr. Hartmut Spiegel! 28.2.1992 Ich heiße Nicole Richter und bin 11 Jahre. Ich gehe in die 5. Klasse. In der Mathematik finde

Mehr

Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten. Ein Ehemaliges mitglied der Truppe!!

Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten. Ein Ehemaliges mitglied der Truppe!! Name: Detlef Hildebrandt Emailadresse: hildebrandt@bresnan.net Eintrag am 06.05.2014 um 18:15 Uhr Hallo Jungs.Klasse Seite macht weiterso.es ist immer schoen aus der Ferne eure Aktivitaeten zu beobachten.

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N07 Geschlecht: Frau, Institution: FZ DAS HAUS, Teilnehmerin FuN Baby, ca. Mitte 30 Datum: 10.06.2010 von 9:45 bis 10:30Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 0 Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 1 Startnummer Liebe Schülerin, lieber Schüler, Du hast Dir sicher schon einmal Gedanken gemacht, welche beruflichen Tätigkeiten Du interessant findest. Das vor Dir

Mehr

Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen

Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen ist keine große Kunst! Im Folgenden finden Sie fertige Seiten für das Büchlein Wörter und Wendungen für Lehrer, gedacht als Hilfe für den einsprachig deutschen

Mehr

STUD.IP EVALUATIONSAUSWERTUNG

STUD.IP EVALUATIONSAUSWERTUNG STUD.IP EVALUATIONSAUSWERTUNG Evaluation "Intelligenz, Kreativität und Hochbegabung" TRIL-MOD 8 Teilnehmer insgesamt. Die Teilnahme war anonym. Eigentümer: Matthias Brüll. Erzeugt am: 10.02.2009 12:39:25

Mehr

Erlaubte Fluchten. Gästebucheinträge

Erlaubte Fluchten. Gästebucheinträge Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede Bielefeld, 11.01.2011/K Erlaubte Fluchten Gästebucheinträge 1.) Ich hoffe, nein, bin sogar überzeugt, dass diese Ausstellung einen wichtigen Anteil daran haben

Mehr

InterkulTOUR Ausflug in die interkulturelle Zivilgesellschaft

InterkulTOUR Ausflug in die interkulturelle Zivilgesellschaft InterkulTOUR Ausflug in die interkulturelle Zivilgesellschaft Konzept und Ablauf einer Führung zu interkulturellen Engagementplätzen Seite 1 InterkulTOUR Ausflug in die interkulturelle Zivilgesellschaft

Mehr

Bewerbungserstellung

Bewerbungserstellung Institut für Kompetenzentwicklung e.v. Bewerbungserstellung für das Real Live Training Nutze Deine Chance Bewerbungscheck und Vorstellungsgesprächstraining Um bei der Berufsorientierung an Deinem persönlichen

Mehr

PTA Referenzen 2016 /15

PTA Referenzen 2016 /15 PTA Referenzen 2016 /15 Sehr geehrte Frau Skorupka, gern möchte ich mich am Ende des Kurses für Ihre freundliche Unterstützung und die zügige Kontrolle der Tests bedanken. Ich finde den Inhalt des Kurses

Mehr

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 vielen Dank für Ihre email. Die Prüfung lief super und ich habe natürlich bestanden. Alle Prüfer waren wirklich fair und haben den Wackelkandidaten

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 32: Die Vorbereitung

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 32: Die Vorbereitung Übung 1: Die Vorbereitung Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo hat endlich eine passende Location für Alex gefunden: den Weißen Holunder. Zwischen Jojo und Vincent ist

Mehr

Auswertung CariNet-Tagung 28. - 29. Mai 2008 in Leipzig

Auswertung CariNet-Tagung 28. - 29. Mai 2008 in Leipzig 1. Empfanden Sie die Tagungsumgebung als angenehm? Auswertung CariNet-Tagung 28. - 29. Mai 2008 in Leipzig Bewertung sehr angenehm angenehm in Ordnung ausreichend unangenehm sehr unangenehm Gesamt Anzahl

Mehr

Bericht 1 12/2004 Erstellt von M.Services GmbH, Jänner

Bericht 1 12/2004 Erstellt von M.Services GmbH, Jänner Bericht 1 12/2004 Erstellt von M.Services GmbH, Jänner 2005 2004 Zielsetzung Der 2002 vom Wiener Tourismusverband gegründete Vienna Experts Club ist eine Aktion zur Stärkung der Beratungskompetenz von

Mehr

Ein Besuch. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2024R_DE Deutsch

Ein Besuch. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2024R_DE Deutsch Ein Besuch LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2024R_DE Deutsch Lernziele Einen Text im Perfekt lesen Das Wortfeld Wohnen wiederholen 2 Du hast mich beeindruckt! 3 Neue Wörter im Text sich Sorgen machen

Mehr

Der italienische Dichter Dante Alighieri hat einmal gesagt:

Der italienische Dichter Dante Alighieri hat einmal gesagt: Sperrfrist: 27.06.2013, 14:00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Abschlussveranstaltung von

Mehr

A : Vorstellung der Personen /der Idee

A : Vorstellung der Personen /der Idee Drehbuch: Video Kartenfeedback mit Anti-Mobbing- Coachen der Lessing-Realschule Freiburg A : Vorstellung der Personen /der Idee Wir sind Schüler in einer 9. Klasse der Lessing- Realschule und tätig als

Mehr

Schulbeweger - First Steps

Schulbeweger - First Steps Schulbeweger - First Steps Du hast schon von Schulbeweger gehört und möchtest nun auch Schulbeweger sein? Du fragst dich, wie das denn geht, Schulbeweger sein? Hier findest du Tipps, wie ein Schulbeweger-Leben

Mehr

Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion

Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion Glauben Gottesdienst zur Plakatwandaktion Vorbereitung Einladungen zum Gottesdienst: Denkt rechtzeitig daran die Gruppen für den Gottesdienst zu informieren und eventuell Einladungen zu verteilen. (Wichtig:

Mehr

Aus Briefen an uns , R. M. aus Berlin

Aus Briefen an uns , R. M. aus Berlin Aus Briefen an uns Ihr Buch ist heute bei mir gut angekommen. Es gefällt mir sehr, auch wenn ich bis jetzt nur die erste Geschichte lesen konnte und - natürlich bei einem Händelfreak - die "Wassermusik"

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Hotel Seeburg Luzern DAS SAGEN UNSERE HOCHZEITSPAARE

Hotel Seeburg Luzern DAS SAGEN UNSERE HOCHZEITSPAARE Hotel Seeburg Luzern DAS SAGEN UNSERE HOCHZEITSPAARE Liebe Paare und Heiratswillige Ein besonderer Augenblick erwartet Sie in naher Zukunft - sich das Ja-Wort zu geben ist für viele Paare ein Höhepunkt

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. I. Vorreiterrolle der Mittelschule Wallerfing Begrüßung. - Anrede -

Es gilt das gesprochene Wort. I. Vorreiterrolle der Mittelschule Wallerfing Begrüßung. - Anrede - Sperrfrist: 23.03.2012, 19.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Abschlussveranstaltung des

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier 2013 der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet zehn bis dreizehn Rollen und

Mehr

file:///c:/users/dag/homepage/projekt/baka/baka_home/gaestebu...

file:///c:/users/dag/homepage/projekt/baka/baka_home/gaestebu... 1 von 5 20.09.2012 11:53 Einträge: 169 Aktuell: 32-28 32 Eddy Leven (eddyeddy1@live.de) Do 29 Sep 2011 15:32:25 CEST De Boomberger Süße Hiermit möchte ich mit voller Begeisterung sagen, das ich die Boomberger

Mehr

10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst:

10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst: WICHTIG: Wenn du sofort wissen willst, wie du einen 10 Fehler, die du beim Verführen eines Mannes machen kannst und mit denen du deine Chancen bei ihm sofort ruinierst: 1. Du bist zu schweigsam. Männer

Mehr

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag Welcome Package Wir freuen uns auf Euren großen Tag Herzlichen Dank nochmal für Euren Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. In diesem Dokument will ich euch kurz einige

Mehr

Einen offiziellen Brief schreiben

Einen offiziellen Brief schreiben Einen offiziellen Brief schreiben 1. Anschrift des Absenders Katarzyna Nowak Ul. Klonowa 234 56-215 Wrocław 2. Anschrift des Empfängers Hotel Continental/Reisebüro Müller/ Frau PrinzEngen-Allee 134 A-1010

Mehr

Guten Morgen und ein herzliches Grüß Gott, schön, dass Sie alle da sind --- an diesem sonnigen Faschingssonntag.

Guten Morgen und ein herzliches Grüß Gott, schön, dass Sie alle da sind --- an diesem sonnigen Faschingssonntag. Guten Morgen und ein herzliches Grüß Gott, schön, dass Sie alle da sind --- an diesem sonnigen Faschingssonntag. Woanders bereiten sich derzeit die VERRÜCKTEN Narren auf die Faschingsumzüge vor und wir

Mehr

Von der Nachbarin / dem Nachbarn etwas ausleihen

Von der Nachbarin / dem Nachbarn etwas ausleihen Von der Nachbarin / dem Nachbarn etwas ausleihen Welche Szene aus dem Film passt zu welcher Aussage? Ich brauche eine neue Zügelkiste 1! Mein Veloreifen 2 ist platt, ich muss ihn aufpumpen. Mein Hammer

Mehr

Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten

Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten Holger Sieck + Christiane Ebrecht lizenzierte STUFEN Trainer, Neuro-Kompetenz Akademie, Dreieich www.nk-akademie.de

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Hilfe - Wie kann ich selbstbewusster auftreten?

Hilfe - Wie kann ich selbstbewusster auftreten? Problemlösefähigkeit - Problemlösungen entwickeln, umsetzen und reflektieren - Sek I Hilfe - Wie kann ich selbstbewusster auftreten? Zielgruppe - SuS MS und Sek I Kompetenzen, Zielesetzungen - SuS entwickeln

Mehr

Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit

Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit Wir sind überwältigt! Herzlichen Dank für die Glückwünsche, Geschenke und die Begleitung an unserem Hochzeitstag. Unvergessliche Stunden haben wir bei unserer Hochzeit

Mehr

TRAINER TREFFEN 2017 GUT HELMERINGEN, BEI ULM

TRAINER TREFFEN 2017 GUT HELMERINGEN, BEI ULM Seite 1 Europäische Fechtkunst & Bewegungskunst TRAINER TREFFEN 2017 GUT HELMERINGEN, BEI ULM Wir freuen uns auf dich Seite 2 Einladung Trainer TREFFEN Du hast als anerkannter Trainer die Gelegenheit dich

Mehr

Feedbackformular Au pair

Feedbackformular Au pair AUPAIRTEAM -Nadine Prehn- Josefine-Haas-Str. 12 D 93133 Burglengenfeld Phone 0049 9471 3085176 Fax 0049 9471 3085176 email: info@aupairteam.de http://www.aupairteam.de Feedbackformular Au pair Dein Name:.

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 19: Nichts Romantisches

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 19: Nichts Romantisches Manuskript Joe lässt Dena stehen, denn er hat einen Anruf von Lukas bekommen. Er und die Band sollen bei der Kampagne mitmachen. Warum hat Jojo ihm nichts davon erzählt? Will sie nicht, dass er mitmacht?

Mehr

Die 6 Schritte, wie Sie online Neukunden gewinnen und Ihre Angebote hochprofitabel verkaufen

Die 6 Schritte, wie Sie online Neukunden gewinnen und Ihre Angebote hochprofitabel verkaufen Myrko Thum DER NEUKUNDEN FUNNEL Die neue Methode, um Kunden im Internet zu gewinnen Die 6 Schritte, wie Sie online Neukunden gewinnen und Ihre Angebote hochprofitabel verkaufen Lieber Unternehmer, Vielen

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

EINLADUNG EINLADUNG EINLADUNG

EINLADUNG EINLADUNG EINLADUNG EINLADUNG EINLADUNG EINLADUNG VdU Verband deutscher Unternehmerinnen e. V. Glinkastraße 32, 10117 Berlin Empfänger: Mitglieder und Interessentinnen des Landesverbands Ruhrgebiet Leitung: Veranstaltungsart:

Mehr

Dein Engel hat dich lieb

Dein Engel hat dich lieb Irmgard Erath Heidi Stump Dein Engel hat dich lieb Gebete für Kinder BUTZON BERCKER Mein Engel ist mir nah! Du bist mir nah Lieber Engel, ich danke dir, du bist immer für mich da, gehst alle Wege mit

Mehr

s an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden s)

s an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden  s) E-Mails an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden E-Mails) Unser Sohn Patrick besucht die 4. Primarklasse und Lesen war für ihn bisher immer eine Strafe. Ihre Bücher haben das Blatt nun innert

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Kinder-Knigge. Hello. Grüezi Buon Giorno. Mire Dita Guten Tag. Bon Jour. Bom Dia. Dobar Dan. Merhaba. Name

Kinder-Knigge. Hello. Grüezi Buon Giorno. Mire Dita Guten Tag. Bon Jour. Bom Dia. Dobar Dan. Merhaba. Name Hello Mire Dita Guten Tag Bom Dia Grüezi Buon Giorno Name Bon Jour Dobar Dan Merhaba Gutes Benehmen ist für das Zusammenleben sehr wichtig. Mit guten Umgangsformen kommt man in der Gesellschaft gut zurecht

Mehr

Anreise, Gastfamilie & Unterkunft

Anreise, Gastfamilie & Unterkunft Anreise, Gastfamilie & Unterkunft Nach ca. 14 Std. Reisezeit war ich da: in Phuket! Kurz noch die Einreiseformalitäten bewältigen und dann trifft man auch schon auf 9 weitere STA Kollegen. Zusammen mit

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Preisverleihung zum Wettbewerb Tag der Schulverpflegung 9. Februar 2012, München Es gilt das gesprochene

Mehr

Liebe Kolleginnen und Kollegen in unserem Vertretungsbereich Technik und Verwaltung! Liebe Gäste!

Liebe Kolleginnen und Kollegen in unserem Vertretungsbereich Technik und Verwaltung! Liebe Gäste! Von: Gesendet: An: Betreff: Moeller, Joachim Montag, 18. Januar 2016 08:28 Bochum', 'HS Einladung des Personalrats Technik und Verwaltung zum gesunden Vitaminfrühstück...

Mehr

im Beruf 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an.

im Beruf 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an. 1 Hören Sie die Gespräche. Worüber beschweren sich die Leute? Kreuzen Sie an. Gespräch 1: Der Kellner bringt das Essen nicht schnell genug. Die Leute müssen sehr lange warten, bis sie bestellen können.

Mehr

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept für Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept Stephan Nestel, M.A. Flurstr. 23 90765 Fürth +49 (0)911-71 21 44 14 +49 (0)170-87 59 600 kontakt@stephan-nestel.de www.stephan-nestel.de Inhalt Zum Workshop...

Mehr

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel?

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel? Frieder Harz Religiöse Erziehung und Bildung Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel? Ziele sich mit Salomons Gedanken zum Tempelbau überlegen, wie Gott

Mehr

Sehr stark auf Semiarteilnehmer eingegangen, sehr nah am reellen daily Business. Eines der besten Sales Trainings die ich besuchen durfte!!

Sehr stark auf Semiarteilnehmer eingegangen, sehr nah am reellen daily Business. Eines der besten Sales Trainings die ich besuchen durfte!! Teilnehmerstimmen: Vielen Dank nochmals für die überzeugende, motivierende und vor allem praxisnahe Schulung. Ich habe in jedem Fall viel Neues hinzugelernt und habe heute bereits Arbeitszeit "geblockt"

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

petra polk Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia

petra polk Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia 2016 bietet Netzwerkexpertin Petra Polk 6 Frauen die Möglichkeit, sie auf ihrem Erfolgs- und Karriereweg zu begleiten. Wenn

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Begeisterte Besucher Veröffentlicht auf Abenteuerpark Graz (http://www.abenteuerparkgraz.at)

Begeisterte Besucher Veröffentlicht auf Abenteuerpark Graz (http://www.abenteuerparkgraz.at) Wir freuen uns über Anregungen, Lob und Feedback zu unseren Veranstaltungen und unserem AbenteuerParkGraz per E-Mail. [1] Wolfgang Karnetschnig Roto Frank Austria GmbH Bis auf das Wetter hat es uns sehr

Mehr

7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011. Ergebnisse

7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011. Ergebnisse 7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011 Ergebnisse Nachgefragt! Wir baten alle, die sich am 7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule beteiligt haben, um ihre Meinung,

Mehr

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media Neue Kanäle als Chance Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media als Chance 2 Social Media verändert die Unternehmenskommunikation radikal. Vom Verlautbarungsstil zum Dialog

Mehr

Gesellschaftstanz - Berichte

Gesellschaftstanz - Berichte Gesellschaftstanz - Berichte Gesellschaftstanz - Maitanz 2015 Sonntag, den 12. April 2015 um 17:36 Uhr Öffentlicher Mai-Tanz in Mering Dazu wollen wir Sie - Ihre Freunde und Bekannten - herzlich einladen.

Mehr

MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Nr. 1138

MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Nr. 1138 Nr. 1138 Donnerstag, 11. Juni 2015 MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Dominik (10) Liebe Leser und liebe Leserinnen! Wir kommen aus dem nördlichen Burgenland, genauer aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung.

Mehr

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts Handwerkskammer des Saarlandes Postfach 10 13 31 66013 Saarbrücken Hohenzollernstraße 47-49 66117 Saarbrücken Telefon (06 81) 58 09-0 Ansprechpartner: Roland Plinius Durchwahl: 58 09-136 Fax: (06 81) 58

Mehr

PRESSEMITTEILUNG

PRESSEMITTEILUNG PRESSEMITTEILUNG 16-2012 IMM Gruppe: Preisträger Großer Preis des Mittelstandes 2005, Premier-Finalist 2012 GuinnessTAG endet in Mittweida - Benedikt Mordstein packt Rekord Insgesamt acht Rekorde präsentierte

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin

Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin Die Irish Dancer der TAP Connection in Dublin Vom 24.-25.03.2012 fanden die Dublin Championships im Irish Dance statt. 2 Schülerinnen, Birthe Neuber (14) und Carolin Scheinert (15) flogen gemeinsam mit

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 60-3 vom 6. Juni 2008 Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zur Eröffnung des Lebenshilfe-Festivals Blaues Wunder am 6. Juni 2008 in Berlin: Lieber Herr Antretter,

Mehr

Vermarktungsstrategien

Vermarktungsstrategien Vermarktungsstrategien Wie bereits angedeutet, ist das Gewinnen von Menschen, also die direkte Interaktion mit potenziellen Klienten und Personen, die eine Quelle für Empfehlungen darstellen, die wichtigste

Mehr

Hilfe für schwache Schülerinnen und Schüler

Hilfe für schwache Schülerinnen und Schüler Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 10. Klasse, 1. Halbjahr Themengebiete: Modul 13: Fach: 7 Elternarbeit Wie werden die Eltern einbezogen? Eltern-Info: Hilfe für schwache Schülerinnen

Mehr

WERNER Marketing & Werbung weil Erfolg kein Zufall ist

WERNER Marketing & Werbung weil Erfolg kein Zufall ist Die einen suchen, die anderen finden, Erfolgreiche werden gefunden. Lassen Sie sich finden! Vortrag Kunden gewinnen und binden Messe für Unternehmer und Existenzgründer 29. Januar 2010, Hanau Seite 1 von

Mehr

Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in

Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in Zürich gezogen? Thomas: Genau, ich freue mich wahnsinnig!

Mehr

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Bericht der Betreuungslehrerin Eine Gruppe von 11 Schülern von der Deutschen Schule Villa

Mehr

Holger Krause Versicherungsmakler

Holger Krause Versicherungsmakler Holger Krause Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung Pflegeversicherung

Mehr

Konferenzräume im STARTPLATZ

Konferenzräume im STARTPLATZ KÖLN, 23 April 2015 Konferenzräume im STARTPLATZ Startups. Mittelstand. Innovation. Tagen, wo die Startup-Szene lebt und Digital Natives zuhause sind Ich finde die STARTPLATZ-Räumlichkeiten ausgesprochen

Mehr

Die Karriere pflegender Angehöriger von Menschen im Wachkoma

Die Karriere pflegender Angehöriger von Menschen im Wachkoma Die Karriere pflegender Angehöriger von Menschen im Wachkoma Dr. Annett Horn Universität Bielefeld, AG 6 Versorgungsforschung und Pflegewissenschaft Erkenntnisstand Folgen Wachkoma Häufig und oft gleichzeitig

Mehr

Einladung zum Aktionswochenende

Einladung zum Aktionswochenende Hallo! Du meinst, Chancengleichheit ist ein wichtiges Thema? Hilf uns, Flüchtlingen neue Türen zu öffnen! Komm zum Aktionswochenende des gemeinnützigen Vereins Die Initiatoren e.v., an dem wir in jungen

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Gossau, 29. November Jahre St. Galler Forum Fachtagung der Fachstelle Elternbildung Born to be wild Born to be mild

Gossau, 29. November Jahre St. Galler Forum Fachtagung der Fachstelle Elternbildung Born to be wild Born to be mild Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Regierungsrat Stefan Kölliker Gossau, 29. November 2014 20 Jahre St. Galler Forum Fachtagung der Fachstelle Elternbildung Born to be wild Born to be mild ES GILT DAS

Mehr

Anleitung: So setzen Sie Fragetechniken situationsgerecht ein

Anleitung: So setzen Sie Fragetechniken situationsgerecht ein : So setzen Sie Fragetechniken situationsgerecht ein Autor: Barbara Seidl Immer auf der sicheren Seite Von unserer Fachredaktion geprüft Die Inhalte dieses Downloads sind nach bestem Wissen und gründlicher

Mehr

Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen:

Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen: Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen: Unser Kind fühlt sich wohl, seine Belange werden erhört und wir finden, es lernt gut und viel (1-1) Wir sind sehr zufrieden! (1-4) Das altersübergreifende

Mehr

ODER ETWA DOCH NICHT? Die 2A findet heraus, wie Medien Informationen manipulieren können.

ODER ETWA DOCH NICHT? Die 2A findet heraus, wie Medien Informationen manipulieren können. Nr. 596 Mittwoch, 23.November 2011 DIE ERDE IST EINE SCHEIBE ODER ETWA DOCH NICHT? Die 2A findet heraus, wie Medien Informationen manipulieren können. Hallo! Wir sind die Schüler und Schülerinnen der Klasse

Mehr

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen.

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. Business-Life-Impuls Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. trainer power marketing Top-Referenten für Impulsreferat und Keynote Erleben Unterhaltung Ein Abend, von dem

Mehr

Jubiläum 70 Jahre SPD-Ratsfraktion Kiel am 13. Oktober Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, liebe Genossinnen und Genossen,

Jubiläum 70 Jahre SPD-Ratsfraktion Kiel am 13. Oktober Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, liebe Genossinnen und Genossen, Jubiläum 70 Jahre SPD-Ratsfraktion Kiel am 13. Oktober 2016 Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, liebe Genossinnen und Genossen, ich begrüße Sie und Euch alle sehr herzlich zu unserer

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Feedback, Lob und Kritik! Steht Dein / Ihr Feedback auch demnächst hier? Ich freue mich auf eine E-Mail!

Feedback, Lob und Kritik! Steht Dein / Ihr Feedback auch demnächst hier? Ich freue mich auf eine E-Mail! Feedback, Lob und Kritik! Steht Dein / Ihr Feedback auch demnächst hier? Ich freue mich auf eine E-Mail! seit 15 Jahren ein Begriff im Schweizer Textilunterricht Wollte dir nur sagen: Ich bin total begeistert

Mehr

Nützliche Werkzeuge für das Coaching

Nützliche Werkzeuge für das Coaching Nützliche Werkzeuge für das Coaching Fragen stellen, statt Anweisungen geben, was zu tun ist Eine Frage zu stellen, ist ein Befehl, der Teil der normalen gesellschaftlichen Konversation ist. Nach unseren

Mehr

Anmerkungen zum Leitfaden für Personalentwicklungsgespräche

Anmerkungen zum Leitfaden für Personalentwicklungsgespräche Anmerkungen zum Leitfaden für Personalentwicklungsgespräche BMBF-Projekt GENIA 1. Einführung: - Atmosphäre schaffen, ungezwungenen Einstieg finden Persönliche Wertschätzung für den Mitarbeiter beginnt

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

============================================================================

============================================================================ Kiss Ge 4/4 I verliert Beschriftung... Geschrieben von stifi - 15.10.2012 12:29 Hallölchen Seit einiger Zeit lösen sich bei meiner Kiss Ge 4/4 I (2. Serie) laufend einzelne Buchstaben der Beschriftung.

Mehr

Vortrag: Sind so kleine Hände... die wir stärken und schützen können. Dipl.-Psych. Katharina von Renteln

Vortrag: Sind so kleine Hände... die wir stärken und schützen können. Dipl.-Psych. Katharina von Renteln Vortrag: Sind so kleine Hände... die wir stärken und schützen können Dipl.-Psych. Katharina von Renteln Der Verein DUNKELZIFFER engagiert sich seit 1993 gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornographie: Beratung

Mehr

Inazuma eleven! Aphrodis Geheimnis!

Inazuma eleven! Aphrodis Geheimnis! Inazuma eleven! Aphrodis Geheimnis! von MidorikawaRyuuji online unter: http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1349878948/inazuma-eleven-aphrodis-geheimnis Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung

Mehr

Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter

Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter Kleine Impulse zum Schuljahresbeginn beziehungsfördernde Ideen für Schulleiterinnen und Schulleiter inspiriert von den sieben Sprachen der Wertschätzung von Günter W. Remmert http://www.seminarhaus-schmiede.de/pdf/sprachen-der-wertschaetzung.pdf

Mehr

auch dieses Jahr findet die Ausbildungsbörse Ausbildung direkt in der Mittelschule Altenfurt statt. Der Termin ist Samstag der

auch dieses Jahr findet die Ausbildungsbörse Ausbildung direkt in der Mittelschule Altenfurt statt. Der Termin ist Samstag der Sehr geehrte Lehrkräfte, auch dieses Jahr findet die Ausbildungsbörse Ausbildung direkt in der Mittelschule Altenfurt statt. Der Termin ist Samstag der 10.11.2012. Es werden wieder zahlreiche Betriebe

Mehr

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein.

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. >> Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. Christoph Birkel, Geschäftsführer HIT-Technologiepark Harburg >> Die Sparkassen sind geborene Partner der Süderelbe AG und des Mittelstandes.

Mehr