FRIEDEMANN FRIESE HALLO,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FRIEDEMANN FRIESE HALLO,"

Transkript

1 FRIEDEMANN FRIESE HALLO, ich bin Friedemann Friese und möchte euch ein wenig über Schwarzer Freitag erzählen. In diesem Spiel versucht ihr, am meisten Gold und Silber beiseite zu schaffen. Ihr müsst alle durch geschickte Aktienkäufe und -verkäufe genug Geld verdienen, um euch die begehrten Edelmetalle zu beschaffen. Natürlich hilft der Staat allen notleidenden Spekulanten und vergibt bedingungslos Subventionen. Wer von euch das Marktgeschehen und die Kurse am Geschicktesten zu seinen Gunsten manipulieren kann und rechtzeitig vor dem Börsencrash seine Aktien verkauft, hat die besten Chancen auf den Sieg. SPIELMATERIAL 1 Spielplan 5 Sichtschirme 125 Aktenkoffer (je 25 in den Farben grün, orange, rot, blau, gelb) 5 Stufenkarten 1 Zinsmarker SPIELER 2 SPIELER 3 SPSIEPLE IELRE4R 2 VERKAUFP+1 ASSEN GOLDKAUF +1 1 Stoffbeutel 1 2 bis 5 Spieler ab 12 Jahren 5 Kursmarker (je 1 in den Farben grün, orange, rot, blau, gelb) 15 schwarze Aktenkoffer SPIELER 3 SPIELER 5 SSEN PAoder F +1 VERKAU SILBERKAUF +1 ANKAUF +1 8 Spezialaktionskarten 20 Silberbarren 20 Goldbarren 2 Silbermarker (grau) 4 SPIELER 5 SPIELER 1 F+ VERKAU F +1 VERKAUer od UF +1 GOLDKA Spielgeld UF +1 GOLDKAder o +1 ANKAUF Subventionskarten

2 SPIELVORBEREITUNG 6. Das Spielgeld und die Subventionskarten werden jeweils sortiert neben dem Spielplan als Bank bereitgelegt. Im Folgenden wird das Spiel für 3 und 4 Spieler erklärt. Bei 2 und 5 Spielern gibt es einige wenige Änderungen, die ihr auf Seite 7 findet. 1. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Auf dem Spielplan werden die 5 Kursmarker der Aktiensorten auf der großen Aktienkurstabelle auf das gekennzeichnete Feld mit der 7 gestellt. 2. Einer der beiden Silbermarker kommt auf der Leiste Silberpreis auf das Feld mit der 20, der andere auf der Leiste Gekaufte Silberbarren auf das Feld mit der 0. Die Silber- und Goldbarren werden neben dem Spielplan als Vorrat bereitgelegt. 7. Neben dem Spielplan wird ein Aktienmarkt vorbereitet: Je 4 Aktenkoffer von allen 5 Farben werden bereitgelegt. Bei 3 Spielern werden anschließend je 13 Aktenkoffer und bei 4 Spielern je 14 Aktenkoffer von allen 5 Farben in den Beutel gefüllt. Die restlichen Aktenkoffer werden im Spiel nicht mehr benötigt und in die Schachtel zurückgelegt. 8. Jeder Spieler erhält einen Sichtschirm und zieht sich 5 Aktenkoffer aus dem Beutel, die er hinter den eigenen Sichtschirm platziert, ohne dass die anderen Spieler diese sehen können. Außerdem erhält jeder Spieler 1 Subventionskarte (er nimmt sich eine Subventionskarte Subvention 1 ) und 20 Geld. 3. In den drei Übersichtsboxen Aktienverkauf werden jeweils 2 Aktenkoffer von allen fünf Farben auf die farblich passenden Ablagefelder platziert. Zusätzlich kommt in allen drei Übersichtsboxen die entsprechende Anzahl an schwarzen Aktenkoffern auf die passenden Ablagefelder. 9. Ein Startspieler wird bestimmt. Er zieht nun weitere 20 farbige Aktenkoffer aus dem Beutel und legt sie zu den bereits ausliegenden Aktenkoffern in den Aktienmarkt. Es liegen nun insgesamt 40 Aktenkoffer im Aktienmarkt. Der Beutel mit den restlichen Aktenkoffern wird beiseite gelegt. Er wird während des Spiels bei allen Preisänderungen benötigt. 4. Die restlichen 9 schwarzen Aktenkoffer kommen unten rechts auf die Felder des Wall Street Journal. 10. Mit Ausnahme des Startspielers erhält jeder Spieler reihum die entsprechende Karte mit der Spezialaktion (siehe Seite 6). 5. Die 5 doppelseitigen Stufenkarten werden aufsteigend sortiert und als offener Stapel auf das Feld des Wall Street Journal gelegt (zu oberst liegt die Karte Start, gefolgt von der Karte mit der 2, etc.). 11. Als letztes wird der Zinsmarker in den Beutel gelegt, bevor das Spiel nun mit der ersten Aktion des Startspielers beginnt. Bank 6. Subventionskarten 6. Wenn ihr Schwarzer Freitag zum ersten Mal spielt, könnt ihr die Karten mit den Spezialaktionen einfach weglassen. Nach ein paar Partien habt ihr genug Erfahrung und solltet nun die Spezialaktionen verwenden, um einen leichten Vorteil des Startspielers auszugleichen. Zinsmarker 11. Aktienmarkt Koffer Aktienkauf Stufenwechsel Silberkauf 2. Silberpreis Aktienverkauf Gold und Silber 2. Silbermarker 2. Gekaufte Silberbarren Aktienverkauf 2 3. Aktienverkauf 3 3. Kursmarker 1. 2 Kreditlimit 5. Kauflimit 5. Preisänderung 5. schwarze Aktenkoffer 4.

3 SPIELABLAUF Der Spieler am Zug wählt genau eine der folgenden vier Aktionen aus. Zusätzlich darf er Subventionen nehmen und/ einmal im Spiel seine Spezialaktion nutzen (für die Spielregeln der Spezialaktionen siehe S. 6). 1. Aktienkauf 2. Aktienverkauf 3. Silberkauf 4. Passen Zusätzlich: Subventionen nehmen (Spezialaktion nutzen nur einmal pro Spiel) Ankauf von Aktien Verkauf von Aktien Kauf von Silber Passen Ankauf von Aktien Verkauf von Aktien Kauf von Silber Passen ZUSÄTZLICH: Subventionen nehmen Spezialaktion nutzen (einmal pro Spiel) ZUSÄTZLICH: Subventionen nehmen Spezialaktion nutzen (einmal pro Spiel) Anschließend folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn. Wenn sich in einer Übersichtbox nach Ende einer Aktion genau 5 farbige Aktenkoffer befinden (schwarze Koffer in den Übersichtsboxen Aktienverkauf werden hier nicht berücksichtigt), folgt sofort eine Preisänderung (siehe S. 4), bevor der nächste Spieler mit seinem Zug das Spiel fortsetzt. DIE STUFENKARTEN Die Aktionsmöglichkeiten der Spieler werden durch die Stufenkarte auf dem Wall Street Journal vorgegeben. Die Stufenkarte zeigt 3 Werte: I) Die graue Box gibt das Subventionslimit an. Dies ist die Anzahl an Subventionen, die ein Spieler maximal in Anspruch nehmen darf. II) Die lila Box zeigt das Kauf-/Verkaufslimit an. Dies ist sowohl die Anzahl an Aktien, die ein Spieler pro Aktienkauf einkaufen pro Aktienverkauf verkaufen darf, als auch die Anzahl an Silberbarren, die er pro Silberkauf einkaufen darf. III) Die schwarze Box zeigt die Anzahl an Aktenkoffern, die bei einer Preisänderung aus dem Beutel gezogen werden. Die Subventionskarten werden dabei genau wie Geldscheine verwendet. Wenn man z.b. 2 Subventionen (und 40 Geld) in Anspruch nimmt, kann man 2 Karten Subvention 1 1 Karte Subvention 2 nehmen. Genauso kann man zur besseren Übersicht mehrere kleine Subventionskarten in eine größere wechseln (5 Subvention 1 = 1 Subvention 5 ). Die Spieler dürfen das auf der Stufenkarte angegebene Subventionslimit nicht überschreiten! Dieses Limit begrenzt die Anzahl an Subventionen, aber natürlich nicht die Anzahl an Subventionskarten. Im Gegensatz zu anderen Spielen müssen die Spieler die genommenen Subventionen niemals zurückzahlen, im Laufe der Partie fallen bei den Nur wenn ihr das Subventionslimit zum richtigen Zeitpunkt maximal ausschöpft, könnt ihr das Spiel als erfolgreiche Spekulanten beenden. Wenn ihr Preisänderungen der Aktienkurse nur regelmäßig kleine Zinszah- euch wie gutmütige Kleinanleger benehmt und möglichst wenige Subventionen beansprucht, habt ihr bei Schwarzer Freitag keine Chancen auf den Sieg. lungen an. Gerade zu Spielbeginn ist es besser, wenn ihr bei Geldknappheit die Subventionen nutzt, um an neues Geld zu gelangen. Erst möglichst spät solltet ihr Aktien verkaufen, damit sie größere Chancen haben, ihren Wert zu steigern. 1. Aktienkauf Der Spieler darf beliebige Aktien zum aktuellen Kurs aus dem Aktienmarkt kaufen. Zu Beginn des Spiels darf er nur eine einzelne Aktie kaufen. Im Laufe des Spiels wird sich das Kauflimit aber durch Änderung der Stufenkarten erhöhen. Der Spieler bezahlt den aktuellen Kurswert an die Bank und nimmt sich den farblich passenden Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt. Zusätzlich stellt er einen weiteren Aktenkoffer derselben Farbe vom Aktienmarkt auf ein leeres Feld der Übersichtsbox Aktienkauf. Sollte es keinen farblich passenden Aktenkoffer mehr im Aktienmarkt geben, nimmt der Spieler einen Aktenkoffer in einer beliebigen anderen Farbe und stellt ihn in die Übersichtsbox. Wenn das Kauflimit später im Spiel gestiegen ist und der Spieler mehrere Aktien auf einmal kauft (er kann dabei auch verschiedene Farben kaufen), stellt er trotzdem nur einen Aktenkoffer in die Übersichtsbox. Er darf sich aber aussuchen, welche der beteiligten Farben er dafür nimmt. Nur wenn von all diesen Farben kein einziger Aktenkoffer mehr im Aktienmarkt vorhanden ist, kann der Spieler wieder eine beliebige Farbe wählen. Zu Spielbeginn ( Start ) kann ein Spieler 2 Subventionen besitzen und darf nur 1 Aktie einkaufen/verkaufen 1 Silberbarren kaufen. Bei einer Preisänderung werden 5 Aktenkoffer aus dem Beutel gezogen. SUBVENTIONEN NEHMEN Die Spieler beginnen das Spiel bereits mit 1 Subventionskarte Subvention 1 und 20 Geld, sie haben also die erste Subvention von der Bank bereits in Anspruch genommen. Im Laufe der Partie können die Spieler immer wieder Geld von der Bank erhalten, indem sie während ihres Spielzugs eine mehrere Subvention(en) in Anspruch nehmen. Zu Spielbeginn liegt das Limit laut Stufenkarte bei 2 Subventionen, es kann aber durch Preisanpassungen bis auf maximal 8 Subventionen steigen. Für jede Subvention nimmt sich der Spieler eine entsprechende Subventionskarte und erhält 20 Geld aus der Bank. 3 Der Wert der gekauften Aktien ändert sich nicht, der Kursmarker bleibt auf dem aktuellen Feld der Kursübersicht stehen. Grundsätzlich könnt ihr euch die Auswirkungen dieser Aktion folgendermaßen vorstellen: Jeder Aktenkoffer in einer der Übersichtsboxen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs der dazugehörigen Aktiensorte später steigen kann! Jeder Kauf einer Aktie hat einen positiven, aber zeitlich verzögerten Einfluss auf den Wert dieser Aktiensorte. Spieler

4 2. Aktienverkauf Der Spieler kann beliebige Aktien aus dem eigenen Vorrat zum aktuellen Kurs an den Aktienmarkt verkaufen. Zu Beginn des Spiels darf er nur eine einzelne Aktie verkaufen. Im Laufe des Spiels wird sich das Verkaufslimit aber durch Änderung der Stufenkarten erhöhen. Der Spieler erhält den aktuellen Kurswert von der Bank und stellt den farblich passenden Aktenkoffer aus seinem Vorrat zurück in den Aktienmarkt. Zusätzlich nimmt er einen Aktenkoffer der entsprechenden Farbe aus der obersten verfügbaren Übersichtsbox Aktienverkauf und legt ihn ebenfalls in den Aktienmarkt zurück. Nach dem Verkauf sinkt der Kurs der verkauften Aktiensorte. Der Kursmarker der Aktiensorte wird um Feld nach links versetzt. Durch den Verkauf kann keine Aktiensorte unter den Kurswert von 4 sinken. Wenn ein Kursmarker vor dem Verkauf bereits auf diesem Feld steht, bleibt er dort einfach stehen. Wenn das Verkaufslimit später im Spiel gestiegen ist und der Spieler mehrere Aktien verkauft (er kann dabei auch mehrere verschiedene Farben verkaufen), entfernt er trotzdem nur einen Aktenkoffer einer der beteiligten Farben aus der Übersichtsbox. Nur wenn keine Aktenkoffer der beteiligten Farben mehr in der Übersichtsbox vorhanden sind, muss der Spieler eine andere Farbe wählen. Werden mehrere Farben verkauft, sinkt nur der Kurs einer der beteiligten Farben, die der Spieler frei wählen kann. Er kann dabei eine beliebige der verkauften Aktiensorten wählen, unabhängig davon, welche er aus der Übersichtsbox entfernt hat. 3. Silberkauf Der Spieler kann Silberbarren zum aktuellen Silberpreis kaufen. Zu Beginn des Spiels darf er nur einen einzelnen Silberbarren kaufen. Im Laufe des Spiels wird sich dieses Kauflimit aber durch Änderung der Stufenkarten erhöhen. Spieler Auch bei dieser Aktion könnt ihr euch die Auswirkungen wieder so vorstellen: Jeder Aktenkoffer, der in dieser Übersichtsbox stehen bleibt, erhöht später den Wert der dazugehörigen Aktiensorte. Ein Verkauf wirkt sich also negativ aus, denn die betroffene Aktiensorte verliert einen Koffer in der Übersichtsbox! Der Spieler bezahlt den aktuellen Preis pro Silberbarren an die Bank und nimmt sich die entsprechende Anzahl an Silberbarren aus dem Vorrat. Danach zieht er den Silbermarker auf der Leiste Gekaufte Silberbarren um die entsprechende Anzahl weiter und stellt einen farbigen Aktenkoffer seiner Wahl vom Aktienmarkt auf ein leeres Feld der Übersichtsbox Silberkauf. Jedes Mal, wenn ein Spieler 5 Silberbarren besitzt, muss er diese sofort in einen Goldbarren aus dem Vorrat eintauschen Passen Diese Möglichkeit kannst du clever nutzen, um keine Preisänderung auszulösen. Häufig ist der Spieler im Vorteil, der nach einer Preisänderung als Nächstes an die Reihe kommt. PREISÄNDERUNGEN Spieler Der Spieler verzichtet auf die genannten Aktionen und stellt nur einen Koffer seiner Wahl auf ein leeres Feld der Übersichtsbox Silberkauf. Weitere Regeln zu den Aktionsmöglichkeiten Egal welche der vier Aktionen der Spieler ausführt, er stellt immer nur einen Aktenkoffer in die Übersichtsbox Aktienkauf Silberkauf, bzw. entfernt einen Aktenkoffer aus der Übersichtsbox Aktienverkauf. Er zeigt dadurch an, welche Aktion er durchgeführt hat, nicht aber die Anzahl an Aktien Silberbarren, die er einkauft verkauft. Wird durch eine der Aktionen der letzte Aktenkoffer einer Farbe aus dem Aktienmarkt genommen, steigt der Kurs der entsprechenden Farbe. Der Kursmarker wird auf der Kurstabelle sofort ein Feld nach rechts versetzt. Sobald der dritte Koffer einer Farbe in eine Übersichtsbox gestellt wird, steigt der Kurs der entsprechenden Farbe. Der Kursmarker wird auf der Kurstabelle sofort ein Feld nach rechts versetzt. Weitere Koffer in dieser Farbe sorgen allerdings für keine weiteren Kurssteigerungen. Wenn du Silber kaufst, hast du die freie Wahl, welchen Aktenkoffer du aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox stellst. Ein Tipp: Du solltest natürlich eine Farbe wählen, von der du selber viele Aktien hinter deinem Sichtschirm besitzt. Wenn nach Ende eines Zugs genau fünf farbige Aktenkoffer in einer der Übersichtsboxen stehen, wird eine Preisänderung ausgelöst (Bei den Übersichtsboxen Aktienkauf und Silberkauf werden Aktenkoffer hinzugestellt, bei den unteren Übersichtsboxen Aktienverkauf weggenommen). Das laufende Spiel wird kurz unterbrochen und der Spieler am Zug nimmt sich den Beutel mit den Aktenkoffern. Die Spieler führen die folgenden Aktionen nun gemeinsam durch: 1. Zuerst zahlen alle Spieler Zinsen für ihre genommenen Subventionen. Die Zinsen betragen 1 Geld pro beanspruchte Subvention. Zur Erinnerung an diese Zinszahlungen befindet sich der große Zinsmarker im Beutel (er muss am Ende der Preisänderungen wieder zurück in den Beutel gelegt werden!).

5 Hat ein Spieler nicht genug Geld, um seine Zinsen sofort zu zahlen, muss er zur Erinnerung eine eigene Subventionskarte umdrehen und diese Zinsen in seinem nächsten Zug bezahlen. Er kann dafür entweder eine weitere Subvention in Anspruch nehmen (wenn er das erlaubte Maximum noch nicht ausgeschöpft hat), er muss dafür gezwungenermaßen als Aktion in seinem nächsten Zug einen Aktienverkauf durchführen. Nachdem er die offenen Zinsschulden beglichen hat, dreht er seine Subventionskarte wieder auf die Vorderseite. Wenn mehrere Preisanpassungen direkt hintereinander erfolgen, muss der Spieler entsprechend viele Zinszahlungen leisten, wenn er das nächste Mal an die reihe kommt. Zur Erinnerung dreht er jedes Mal eine weitere Subvention um. 2. Der Spieler am Zug zieht nun Aktenkoffer aus dem Beutel. Die Anzahl wird durch die aktuelle Stufenkarte vorgegeben. c) Es wurden zwei mehr schwarze Aktenkoffer aus dem Beutel gezogen: Der aktuelle Silberpreis steigt so viele Stufen, wie schwarze Aktenkoffer gezogen wurden. Der Silbemarker auf der Leiste Silberpreis wird entsprechend zwei mehr Felder weiter gesetzt. Die Anzahl an schwarzen Aktenkoffern wird von den Aktenkoffern jeder Aktienfarbe abgezogen, bevor die Preisänderungen wie in a) erklärt durchgeführt werden. Anschließend werden die schwarzen Aktenkoffer neben die Silber- und Goldbarren in den Vorrat gelegt. Sie werden vorerst nicht mehr benötigt. Bei allen Preisänderungen im Spiel gilt: Wenn bei diesen Preisänderungen der Kursmarker einer Aktiensorte am rechten Rand der Kurstabelle steht und nach rechts ziehen müsste, wird er stattdessen ein Feld nach oben versetzt. Steht ein Kursmarker am linken Rand der Kurstabelle und müsste nach links ziehen, wird er stattdessen nach unten gezogen. 3. Die Aktienkurse werden nun geändert. Für eine bessere Übersicht sollte die oben auf dem Spielplan angegebene Farbreihenfolge der Aktien eingehalten werden, also zuerst gelb, dann blau usw. Für die Preisänderungen wird die Tabelle auf dem Wall Street Journal verwendet. Das im Bild rechts rot markierte Feld gibt den aktuellen Kurswert der Aktie an. Abhängig von der Anzahl an gezogenen Aktenkoffern der jeweiligen Farbe wird der Kursmarker auf das entsprechende Zielfeld gezogen. Die Zielfelder ergeben sich aus der Tabelle auf dem Wall Street Journal. Nachdem alle Aktienkurse angepasst wurden, kommen die gezogenen farbigen Aktenkoffer in den Aktienmarkt. Bei den Preisänderungen muss die Anzahl an gezogenen schwarzen Koffern berücksichtigt werden: a) Es wurden keine schwarzen Aktenkoffer aus dem Beutel gezogen: Die Kursmarker werden wie folgt versetzt. Bei einem Aktenkoffer kommt der Kursmarker 1 Feld nach oben, bei 4 Aktenkoffern 2 Felder nach oben und 1 Feld nach rechts, bei 0 Aktenkoffern ein Feld nach links, etc. b) Es wurde genau ein schwarzer Aktenkoffer aus dem Beutel gezogen: In diesem Fall steigt zunächst der aktuelle Silberpreis um eine Stufe. Der Silbemarker auf der Leiste Silberpreis wird ein Feld weiter gesetzt. Der schwarze Aktenkoffer wird zurück in den Beutel geworfen und kein Ersatz gezogen. Die Preisänderungen der Aktien erfolgen wie in a) erklärt. Wir befinden uns auf Stufe 2, daher wurden bei der Preisänderung 6 Koffer aus dem Beutel gezogen: 1 schwarzer, 1 gelber, 3 rote, 1 orangener. Wegen des schwarzen Koffers steigt der Silberpreis um ein Feld von 21 auf 23. Der schwarze Koffer kommt zurück in den Beutel. Die Aktienkurse ändern sich wie folgt: Gelb ein Feld nach oben (auf 19), Blau ein Feld nach links (auf 28), Rot zwei Felder nach oben (auf 64, Grün ein Feld nach links (auf 10), Orange ein Feld nah oben (auf 28). 5 Wenn nach einer Preisänderung im Aktienmarkt keine Koffer von einer Farbe vorhanden sind, steigt der Kurs dieser Farbe. Der Kursmarker wird sofort ein Feld nach oben gesetzt. Nun wird die Leiste Gekaufte Silberbarren ausgewertet: Für jeweils 3 gekaufte Silberbarren steigt der Silberpreis um eine Stufe. Der Silbermarker auf der Leiste Silberpreis wird jeweils ein Feld vorwärts gesetzt. Der Silbermarker auf der Leiste Gekaufte Silberbarren wird anschließend wieder zurück auf das Feld 0 gestellt (diese Leiste zeigt immer nur die Anzahl an gekauften Silberbarren seit der letzten Preisänderung an). Als letztes wird der Aktienkurs mit dem höchsten Wert auf der Kurstabelle überprüft. Steht der Kursmarker in einem Bereich einer bisher noch nicht erreichten Stufe, wird diese sofort aktiv: Die entsprechende Stufenkarte wird offen auf das Feld des Wall Street Journal gelegt, die kleineren Stufenkarten kommen aus dem Spiel. Durch die neue Stufe können sich Subventionslimit, Kauflimit und die Anzahl der zu ziehenden Aktenkoffer bei einer Preisänderung ändern. Für jede Stufe, die zum ersten Mal neu erreicht übersprungen wird, kommt ein schwarzer Aktenkoffer vom Wall Street Journal in den Beutel. Wenn bei einer Preisänderung keine neue Stufe erreicht wird alle Werte der Aktienkurse in Bereiche unterhalb der aktuellen Stufe rutschen, bleibt die bisherige Stufe aktiv. Es wird niemals zu einer niedrigeren Stufe gewechselt. Abschließend werden alle Aktenkoffer in der Übersichtsbox, durch diese Preisänderung ausgelöst wurde, komplett in den Beutel geworfen (ggf. mitsamt der schwarzen Aktenkoffer aus den Übersichtsboxen Aktienverkauf ). Wurde die Preisänderung durch eine Übersichtsbox Aktienverkauf ausgelöst, wird nun die nächste, darunter liegende Übersichtsbox verwendet. Sollte die dritte Übersichtsbox Aktienverkauf geleert werden, wird ab sofort nur noch mit der mittleren Übersichtsbox gespielt. Dazu stellt man farbige Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt und im Vorrat liegende schwarze Koffer in diese Übersichtsbox. In ganz seltenen Fällen kann nun eine Farbe an Aktenkoffern nicht im Markt vorhanden sein. Diese Farbe wird dann in der Übersichtsbox weggelassen.

6 e) a) Nachdem der aktive Spieler einen Aktienverkauf durchgeführt hat, liegen nur noch 5 farbige Aktenkoffer in der Übersichtsbox Aktienverkauf. Somit wird eine Preisänderung ausgelöst. Alle Spieler zahlen zuerst ihre Zinsen für die beanspruchten Subventionen. b) Das Spiel befindet sich in Stufe 6, in der gemäß der aktuellen Stufenkarte 9 Aktenkoffer aus dem Beutel gezogen werden. Der aktive Spieler zieht die folgenden Aktenkoffer: 2 schwarze, 1 blauer, 2 rote und 4 grüne. c) SPIELENDE ANMERKUNGEN SPEZIALAKTIONEN c) Wegen der beiden schwarzen Aktenkoffer wird der Silbermarker auf der Leiste Silberpreis nun um zwei Felder von 50 auf 58 versetzt. d) Nachdem die beiden schwarzen Aktenkoffer von der Anzahl der jeweils gezogenen farbigen Aktenkoffer abgezogen wurden, ändern sich die Kurse wie folgt: Gelb auf 28, Blau auf 92, Rot auf 34, Grün auf 108 und Orange auf 34. e) Die Spieler haben seit der letzten Preisänderung insgesamt 10 Silberbarren gekauft, so dass der Silbermarker auf der Leiste Silberpreis um drei weitere Felder von 58 auf 70 versetzt wird. f) Anschließend wird der Silbermarker auf der Leiste Gekaufte Silberbarren auf das Feld Null zurückgesetzt. Die beiden gezogenen schwarzen Aktenkoffer werden neben den Vorrat der Silber- und Goldbarren gelegt, die gezogenen farbigen Aktenkoffer kommen in den Aktienmarkt. Die fünf farbigen f) und zwei schwarzen Aktenkoffer in der Übersichtsbox Aktienverkauf kommen in den Beutel. Ab sofort nutzen die Spieler die dritte Übersichtsbox Aktienverkauf. Da der höchste Aktienkurs weiterhin im Bereich der Stufe 6 ist, bleibt diese Stufe weiterhin aktiv. Das Spiel endet nach der Preisänderung, wenn der Silbermarker auf der Leiste Silberpreis das Feld mit der 100 erreicht. Eventuelle Preissteigerungen über diesen Wert werden ignoriert. Nun verkauft jeder Spieler noch alle seine Aktien für den aktuellen Kurswert (für alle Spieler gelten die gleichen Preise), nimmt noch mögliche Subventionen bis zum aktuellen Subventionslimit in Anspruch und kauft mit seinem gesamten Geld noch möglichst viele Silberbarren für je 100 Geld. Je 5 Silberbarren werden dabei weiterhin sofort in 1 Goldbarren gewechselt. Der Spieler mit den meisten Goldbarren gewinnt das Spiel. Bei einem Gleichstand zwischen mehreren Spielern entscheidet zunächst die Anzahl an Silberbarren, danach das restliche Geld. Subventionen sind in diesem Spiel etwas Positives und sorgen bei den Spielern auch bei Spielende für keine Einbußen. Sie gelten als Staatshilfe für notleidende Börsenmakler und werden niemals zurückbezahlt. Wenn ein Spieler meint, ohne diese Subventionen auskommen zu können, spart er sich nur die kleinen Zinszahlungen bei Preisänderungen und hat den Respekt der Mitspieler verdient. Allerdings gibt es keinen moralischen Sieger, am Ende gewinnt nur der Spieler mit dem meisten Gold! a) b) Alle Aktenkoffer in einer Übersichtsbox sind tendenziell gut für die jeweilige Farbe. Alle Aktenkoffer, die in den Beutel wandern, können bei einer Preisänderung wieder gezogen werden und sorgen so entweder für Preissteigerungen beschränken bei zu vielen gezogenen schwarzen Aktenkoffern wenigstens die Kursverluste. Wenn ein Spieler zu wenig Bargeld hat und mehrere Preisänderungen direkt hintereinander folgen, muss dieser Spieler eventuell alle ausstehenden Zinszahlungen zu Beginn seines nächsten Zugs bezahlen. Jede ausstehende Zinszahlung wird durch Umdrehen einer Subvention markiert, damit der Spieler keine dieser Zahlungen vergisst. Wenn ein Spieler kein Geld mehr hat, da er alle Subventionen ausgeschöpftund alle seine Aktien verkauft hat, muss er bis zum Ende des Spiels immer die Aktion Passen wählen. Bei Spielende verliert er bei einem Gleichstand an Gold- und Silberbarren. Nachdem alle Spieler einige Erfahrung sammeln konnten, können die folgenden Spezialaktionen verwendet werden. Jeder Spieler kann einmalig im Spiel eine der Wahlmöglichkeiten seiner Spezialaktion in einem seiner Spielzüge nutzten und legt die Karte anschließend zurück in die Schachtel. Außer dem Startspieler erhalten die Spieler in Reihenfolge die folgenden Karten: 6

7 2 SPIELER 3 : SPIELER In seinem 4 Zug SPIELER kann der 5 Spieler vor nach seiner gewählten Aktion zusätzlich einen Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox Silberkauf legen. ODER: N : Der Spieler GOLDKAUF kann +1bei Wahl der Aktion Aktienverkauf eine Aktie mehr GOLDKAUF verkaufen, +1 als das aktuelle Kauflimit erlaubt. Er erhält dafür den gültigen Kurswert. ANKAUF +1 : In seinem Zug kann der Spieler vor nach seiner gewählten Aktion 3 SPIELER 4 SPIELER 5 zusätzlich einen Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox Silberkauf legen. ODER: VERKAUF +1 GOLDKAUF +1: +1 Der Spieler kann bei Wahl der Aktion Aktienverkauf eine Aktie mehr verkaufen, als das aktuelle Verkaufslimit erlaubt. Er erhält dafür den gültigen ANKAUF Kurswert. +1 SILBERKAUF +1 ODER: N 4 SPIELER 5 +1 F +1 SPIELER 2 SPIELER 3 SPIELER 4 SPIELER 5 SILBERKAUF +1 ANKAUF +1 : In seinem Zug kann der Spieler VERKAUF vor +1 nach seiner gewählten Aktion zusätzlich einen Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox Silberkauf legen. GOLDKAUF +1 GOLDKAUF +1 ANKAUF +1 SILBERKAUF +1: Der Spieler kann bei Wahl der Aktion Silberkauf einen Silberbarren mehr kaufen, als das aktuelle Kauflimit erlaubt. Er zahlt dafür den gültigen Silberpreis. : In seinem Zug kann der Spieler vor nach seiner gewählten Aktion zusätzlich einen Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox Silberkauf legen. ODER: : Der Spieler kann bei Wahl der Aktion Aktienverkauf eine Aktie mehr verkaufen, als das aktuelle Verkaufslimit erlaubt. Er erhält dafür den gültigen Kurswert. ODER: REGELÄNDERUNGEN FÜR 2 SPIELER Bei Spielbeginn werden pro Farbe nur 2 Aktenkoffer in den Aktienmarkt gelegt. Anschließend wird der Beutel mit je 12 Aktenkoffern pro Farbe gefüllt und beide Spieler ziehen je 5 Aktenkoffer, bevor wie gewohnt 20 weitere Aktenkoffer zufällig aus dem Beutel gezogen und in den Aktienmarkt gelegt werden. Somit liegen insgesamt 30 Aktenkoffer im Aktienmarkt. Beginnend mit dem Startspieler legen beide Spieler je einen Aktenkoffer aus dem Aktienmarkt in die Übersichtsbox Aktienkauf. Beide Spieler erhalten zwei Karten mit den folgenden Spezialaktionen: je einmal und ANKAUF +1. Der zweite Spieler erhält zusätzlich noch die Karte mit seiner normalen Spezialaktion. REGELÄNDERUNGEN FÜR 5 SPIELER Bei Spielbeginn werden pro Farbe 5 Aktenkoffer in den Aktienmarkt gelegt. Anschließend wird der Beutel mit je 14 Aktenkoffern pro Farbe gefüllt und alle Spieler ziehen je 5 Aktenkoffer, bevor wie gewohnt 20 weitere Aktenkoffer zufällig aus dem Beutel gezogen und in den Aktienmarkt gelegt werden. Somit liegen insgesamt 45 Aktenkoffer im Aktienmarkt. In den Übersichtsboxen Aktienkauf und Silberkauf werden alle 6 Felder genutzt. Eine Preisänderung wird erst dann ausgelöst, sobald alle 6 Felder in diesen beiden Übersichtsboxen mit farbigen Aktenkoffern besetzt sind bzw. nur noch 4 bunte Aktenkoffer in der Übersichtsbox Aktienverkauf übrig sind (die schwarzen Koffer werden nicht mitgezählt). SILBERKAUF +1: Der Spieler kann bei Wahl der Aktion Silberkauf einen Silberbarren mehr kaufen, als das aktuelle Kauflimit erlaubt. Er zahlt dafür den gültigen Silberpreis. ODER: ANKAUF +1: Der Spieler kann bei Wahl der Aktion Aktienrkauf eine Aktie mehr kaufen, als das aktuelle Kaufslimit erlaubt. Er zahlt dafür den gültigen Kurswert. Durch die Nutzung der Spezialaktion Passen hast du die einzige Möglichkeit, einen Aktenkoffer zusätzlich zur gewählten Aktion in die Übersichtsbox Silberkauf zu stellen. Bei Wahl aller anderen Spezialaktionen erhöhst du nur die Anzahl der gekauften verkauften Einheiten und musst dazu die entsprechende Aktion wählen. 7

8 ÜBERSICHT ALLER ÄNDERUNGEN DER AKTIENKURSE UND SILBERPREISE NACH KAUF ODER VERKAUF VON AKTIEN ODER SILBERBARREN ÄNDERUNG 3 gleichfarbige Koffer in der Übersichtsbox Aktienkauf / Silberkauf Kein Koffer einer Farbe im Aktienmarkt Verkauf von Koffer(n) dieser Farbe Aktienkurs 1 Feld nach rechts Aktienkurs 1 Feld nach rechts Aktienkurs 1 Feld nach links BEI DER PREISÄNDERUNG ÄNDERUNG Kein schwarzer Koffer gezogen 1 schwarzer Koffer gezogen 2 mehr schwarze Koffer gezogen Aktienkurs gemäß Übersicht Wall Street Journal Silberpreis steigt gemäß Leiste Gekaufte Silberbarren Aktienkurs gemäß Übersicht Wall Street Journal (schwarzer Koffer hat keine Auswirkung) Silberpreis steigt +1 Silberpreis steigt gemäß Leiste Gekaufte Silberbarren -> schwarzer Koffer wieder in Beutel Aktienkurs gemäß Übersicht Wall Street Journal Farbe nach der Preisänderung nicht im Markt Autor: Friedemann Friese (Jahrgang 1970) erfindet seit seiner Kindheit Spiele und veröffentlicht diese seit 1992 in seinem eigenen Verlag 2F-Spiele. Funkenschlag ist sein bisher erfolgreichster Titel. Er erfindet Spiele aus den verschiedensten Genres, aber als grüner Faden durch seine Arbeit ziehen sich immer wieder Wirtschaftsspiele. Mit Schwarzer Freitag zeigt er erneut sein Können für trickreiche Marktmechanismen. Illustrationen und Gestaltung: Fiore GmbH - Christian Fiore, Redaktion: Stefan Stadler Regelbearbeitung 2011: Henning Kröpke 8 (Farbe minus Anzahl schwarzer Koffer) Silberpreis steigt +1 pro schwarzem Koffer Silberpreis steigt gemäß Leiste Gekaufte Silberbarren -> schwarze Koffer in Vorrat Aktienkurs 1 Feld nach oben 2010 KOSMOS Verlag Pfizerstraße 5 7 D Stuttgart Tel.: Fax: Art.-Nr.: Alle Rechte vorbehalten. MADE IN GERMANY

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Freitag Version 42 ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Spielmaterial: 5 Aktiensorten mit je 25 Markern (grün, rot, blau, gelb, lila) 5 andere Marker in den gleichen Farben als Aktienpreise.

Mehr

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG und FUNKENSCHLAG DELUXE Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de 4 260300 450356 Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Enthält verschluckbare

Mehr

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren.

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Gold! Gold! Nichts als Gold, soweit das Auge reicht. So ein Goldesel ist schon was Praktisches. Doch Vorsicht: Die störrischen Viecher können einem auch

Mehr

Manager. von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen. Spielanleitung

Manager. von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen. Spielanleitung Manager von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen Spielanleitung Manager Ein rasantes Wirtschaftsspiel für 3 bis 6 Spieler. Das Glück Ihrer Firma liegt in Ihren Händen! Bestehen Sie gegen

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte.

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte. München zum Ende des 19. Jahrhunderts: Die neu eingeführte Trambahn ist erfolgreich und soll weiter ausgebaut werden. Neue Linien werden errichtet, Haltestellen angelegt und auf den bestehenden Linien

Mehr

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle Was wäre die weltberühmte indische Küche ohne ihre exotischen Gewürze! In Mumbai aber sind die Gewürzpreise explodiert. Alle Köche sind in heller Aufregung. Da hilft nur noch ein Besuch bei Rajive auf

Mehr

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten.

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. Michael Schacht Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. SPIELMatErIaL 1 Spielplan mit Afrikakarte 2 Bücher Buch 30 Abenteuerkarten (15x weißer Rahmen, 15x brauner Rahmen)

Mehr

Spielmaterial. Spielvorbereitung

Spielmaterial. Spielvorbereitung Caylus Magna Carta - Einsteigerregeln Ein Spiel von William Attia - Illustrationen von Arnaud Demaegd - Graphiken von Cyril Demaegd Übersetzung von Birgit Irgang - FAQ und Forum : http://www.ystari.com

Mehr

Spielmaterial und Spielaufbau

Spielmaterial und Spielaufbau Ein Spiel für 2-5 Spieler, ab 8 Jahren, mit ca. 30 Minuten Spieldauer. Spielmaterial und Spielaufbau 1 Spielplan, 15 Bauern aus Holz (je 3 in den Farben blau, gelb, grün, rot, schwarz), 5 Bauernhöfe, 25

Mehr

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Für 24 Spieler ab 10 Jahren Worum geht s? Runde für Runde bietet ihr mit euren Karten um begehrte Dinge (sogenannte Haben will -Karten) für Sheldon, Leonard,

Mehr

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Anno 1413 Der neue König von England Henry der V. von Lancaster verfolgt ehrgeizige Pläne: Die Einigung Englands und die Eroberung der französischen

Mehr

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren.

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Japan in der Zeit von 1603 bis 16: Die Position des Kaisers ist schwach. An seiner Stelle herrscht mit strenger Hand ein Shogun der Tokugawa

Mehr

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken Spielvorbereitung Der Spielplan wird in der Mitte ausgelegt. Der Epochenstein wird auf sein Feld der 1. Epoche gesetzt. Jeder bekommt 4 Taler. Das Geld der Spieler bleibt stets gut sichtbar. Der Rest wird

Mehr

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE Wilko Manz New York, in den 30-er Jahren. Der Bauboom befindet sich auf seinem Höhepunkt. Vor allem entlang der berühmten Fifth Avenue schießt ein Hochhaus nach dem anderen aus dem Boden. Doch welches

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Das Spiel zum Film 1

Das Spiel zum Film 1 Das Spiel zum Film Unserem Ritter Rost stehen drei gefährliche Abenteuer bevor. Er muss ein Turnier erfolgreich bestehen, einen Drachen besiegen und seine Freundin, das Burgfräulein Bö, aus den Fängen

Mehr

HALLO UND WILLKOMMEN!

HALLO UND WILLKOMMEN! HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat, Farbdruck. (Bei schwarz/weiss Druck: 4 Spielfiguren und 84 Elementsteine anmalen). Das Spiel ist natürlich

Mehr

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 Das Würfelspiel zum beliebten Klassiker! Spieler: 2 4 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 35 Minuten Form 42 SET-Würfel 1 Spielplan 1 Stoffbeutel Inhalt Anzahl

Mehr

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS INHALT 1 Spielplan Der Spielplan zeigt einen Stadtausschnitt mit dreizehn Vierteln. Davon sind elf mit Zahlen gekennzeichnet, die den Wert der einzelnen Stadtviertel in Mio. $ angeben.... Die zweiubrigenviertel

Mehr

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN Inhalt 104 Zutatenkarten (11 Sorten: 2, 2, 3, 3, 4, 4, 5, 5, 6, 8, 10) Ziel Ziel des Spieles ist es, drei Zutaten zu komplettieren und so als Erster sein Experiment erfolgreich

Mehr

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter!

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter! Rüdiger Dorn SPIELMATERIAL 8 gelbe Würfel 8 graue Würfel 10 violette Würfel 2 weiße Würfel 7 größere Würfel 33 Spielkarten: 1 Übersichts- bzw. Ablagekarte 5 100.000 $-Geldkarten 1 Karte Einarmiger Bandit

Mehr

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Die Spieler entwickeln eine ländliche Gegend. Sie beginnen zu Zeiten der industriellen Revolution und führen die Entwicklung bis in die Gegenwart fort. Sie lenken

Mehr

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften Spielmaterial 2 Einführung Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften werden, was Ihnen das Bauen von Bahnhöfen ermöglicht. Alle Investoren können

Mehr

Autor: manuela&wiesl

Autor: manuela&wiesl HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weißes Papier verwenden, Papierformat A4, Hochformat, schwarz/weiß oder Farbdruck. TIP: das Spielmaterial auf stärkeres Papier / Karton ausdrucken oder kleben!

Mehr

Anleitung Basisspiel (ohne App)

Anleitung Basisspiel (ohne App) Anleitung Basisspiel (ohne App) Autor: Projekt Team III, Michael Schacht Design: Felix Harnickell, KniffDesign, DE Ravensburger Illustration: Franz Vohwinkel, Torsten Wolber Anleitung: DE Ravensburger

Mehr

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel spielregel INHALT spielziel 03 Spielvorbereitung 04 Spielregel 06 Fragen und Antworten 09 Varianten 10 spielziel 03 spielziel Jeder Spieler verfolgt

Mehr

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler?

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? In der gedruckten Version der Spielregeln steht: der Startspieler ist der Spieler, dessen Arena unmittelbar links neben dem Kaiser steht [im Uhrzeigersinn].

Mehr

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole:

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole: Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Tommy Has, Bürgermeister von Bunny Hill, schlägt Alarm. In den n seiner Stadt ist Full Has und die Zahl der Hasardeure ist dramatisch gestiegen. Für mehr und mehr

Mehr

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden.

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden. LeJardin Inhalt: Spielvorbereitung Versteigerung Beispiel Wertung Geld (leihen) Autor: Günter Cornett Grafik: Sabine Mielke Spielende Taktiktips LeJardin ist ein taktisches Versteigerungsspiel für 2-5

Mehr

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Spieler: 2-6 Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 90 Min Inhalt: Spielidee und Inhalt...2 Spielvorbereitung...4 Das Schienennetz...6 Die vier Schienenarten...6

Mehr

Das Königreich Salomos

Das Königreich Salomos Das Königreich Salomos König Salomo herrschte während eines goldenen Zeitalters des Friedens und des Wohlstands über Israel. In dieser Zeit initiierte er einige legendäre Bauvorhaben. Als einer von Salomos

Mehr

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor.

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten 7 Agentenfiguren Inhalt 1 Tresor 7 Wertungssteine 7 Agentenkarten 1 Würfel 1 Spielplan 26 Top Secret-Karten Spielidee

Mehr

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel Ravensburger Spiele Nr. 22 218 6 Autorin: Ingeborg Ahrenkiel Redaktionelle Mitarbeit: Cornelia Keller, Imke Kretzmann, Martina Bieringer, Torsten Reinecke, Angelika Au, Kristian Peetz Illustration: Imke

Mehr

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Das Zeitalter der Passagier-Luftfahrt ist angebrochen. Mutige Unternehmer gründen die ersten Fluggesellschaften und konkurrieren um die wenigen verfügbaren

Mehr

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6342 Zahl der Spieler: Alter: Autor: 1 bis 4 ab 7 Jahren Michael Rüttinger (unter Verwendung einer Idee von Josef Niebler) Heidemarie Rüttinger Spielplan Vorderseite und Rückseite

Mehr

für 2-4 Spieler, 30 Min.

für 2-4 Spieler, 30 Min. für 2-4 Spieler, 30 Min. Du bist ein Monarch, genau wie deine Eltern zuvor Regent eines netten kleinen Königreiches mit Flüssen und immergrünen Ländereien. Doch anders als deine Vorfahren hast du Hoffnungen

Mehr

Spielmaterial. - das Tableau der Wabash Eisenbahngesellschaft. Die Landkarte zeigt verschiedene Arten Spielfelder:

Spielmaterial. - das Tableau der Wabash Eisenbahngesellschaft. Die Landkarte zeigt verschiedene Arten Spielfelder: Der industrielle Aufschwung Amerikas ist ohne die Eisenbahn nicht denkbar. Das riesige Land konnte nur erschlossen werden, weil benötigtes Material mit der Eisenbahn über lange Strecken transportiert wurde.

Mehr

Inhalt. Worum geht s? Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. 110 Karten: 104 Zahlenkarten ( je 8x die Zahlen von 1 bis 13) 5 Joker ( X ) 1 Luxx-Karte

Inhalt. Worum geht s? Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. 110 Karten: 104 Zahlenkarten ( je 8x die Zahlen von 1 bis 13) 5 Joker ( X ) 1 Luxx-Karte Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren Autoren: Wolfgang Kramer und Michael Kiesling Illustration: Oliver Freudenreich Design: DE Ravensburger, KniffDesign (Spielanleitung) Redaktion: Philipp Sprick Inhalt 110

Mehr

Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler. sp elmater al. 1 Spielplan bestehend aus 2 Teilen. 4 Spielertableaus in den 4 Spielerfarben

Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler. sp elmater al. 1 Spielplan bestehend aus 2 Teilen. 4 Spielertableaus in den 4 Spielerfarben Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler Johari, der weltberühmte Juwelenmarkt von Jaipur, ist der beste Ort, um Edelsteine und Schmuck zu kaufen. Saphire, Rubine, Diamanten, Smaragde und Gold werden

Mehr

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial material und Aufbau. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Die 50/00er-Punktekarten werden neben die 50 der Zählleiste gelegt. Spielmaterial material und Aufbau Spielplan Startspielermarker (Sanduhr)

Mehr

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar Spielanleitung Ein Spiel von Wolfgang Kramer Dampf zieht über den Asphalt. Die Motoren der Boliden dröhnen. Es riecht nach Gummi und verbranntem Benzin. Hitze durchzieht die Cockpits und erschwert den

Mehr

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben Spielregel M A G E L L A N - Ein spannendes, taktisches Versteigerungsspiel für 3-6 Spieler ab 12 Jahren Wir befinden uns in der Zeit der großen Entdecker zur See. Marco Polo, Vasco da Gama, Christoph

Mehr

Mit den Börsenregeln werden auch zwei, drei, vier, fünf und sechs Spieler Spaß mit diesen Plänen haben. Steckenbesitzmarker.

Mit den Börsenregeln werden auch zwei, drei, vier, fünf und sechs Spieler Spaß mit diesen Plänen haben. Steckenbesitzmarker. Steam Barons ist eine Erweiterung für das Spiel Steam. Der doppelseitige Spielplan zeigt die Osthälfte der USA und Teile Kanadas auf einer und Nordengland auf der anderen Seite. Diese Pläne können mit

Mehr

S p i e l a n l e i t u ng

S p i e l a n l e i t u ng E N E R G E T I C A S p i e l a n l e i t u ng Vorwort: Die heutigen, großen Stromerzeuger bilden die Atomkraftwerke und Erdöl- bzw. Kohlekraftwerke. Sie erzeugen Strom durch den Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Mehr

Ziel des Spiels. Spielmaterial. Vorbereitung einer Partie

Ziel des Spiels. Spielmaterial. Vorbereitung einer Partie SPIELREGEL Der kleine Ben hat ein großes Problem! Unter seinem Bett wohnen fiese Monster und jede Nacht kriechen sie hervor, schleichen um sein Bett und rauben ihm den Schlaf. Aber zum Glück verlangt der

Mehr

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer.

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Eine vereinfachte Spielversion, bei der auch schon Kinder ab 8 Jahren mitspielen können, finden Sie ab Seite 8. Brummis,

Mehr

Manfred Ludwig. Spielmaterial

Manfred Ludwig. Spielmaterial Manfred Ludwig Manfred Ludwig wurde 1936 in München geboren. Er studierte an der Universität in München und arbeitete ab 1964 als Gymnasiallehrer für Französisch und Sport in Regensburg. Zum Spieleerfinden

Mehr

Spielvorbereitung: Alle Edelsteine kommen in den Beutel. Die Karten werden wie folgt verteilt:

Spielvorbereitung: Alle Edelsteine kommen in den Beutel. Die Karten werden wie folgt verteilt: Die Zwerge machen sich zusammen mit dem frischgebackenen Meisterdieb Bilbo auf zum Berg Erebor, in dem sich Smaugs Drachenhort befindet. Auf dem Weg lauern viele Gefahren und ein Gegner nach dem anderen

Mehr

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Reiner Knizias Übersicht Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Familie der Medicis. Es herrscht ein scharfer Konkurrenzkampf, aber gleichzeitig

Mehr

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend).

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend). Swisstrimino Das Swisstrimino ist sehr vielseitig und wird ohne Spielplan gespielt. Schon nach der nachstehenden Spielregel gespielt, kann es auch angestandene Dominospieler fesseln. Zum Spielen benötigen

Mehr

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht.

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. In einer anderen Zeit. an einem fernen Ort versuchen finstere Kobolde auf Rennschweinen das alljährliche große Rennen zu gewinnen.

Mehr

Monopoly" Gesellschaftsspiel. - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc.

Monopoly Gesellschaftsspiel. - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc. Nr. 102/2 Nr. 102/3 Monopoly" Gesellschaftsspiel - Hergestellt von der Spielefabrik Franz Schmidt, München 13, Alle Rechte vorbehalten mit Genehmigung der Fa. Parker Bros. Inc. USA Ges. gesch. Der Sinn

Mehr

Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen!

Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen! Die lustige Spielesammlung für 2-6 Kinder ab 3 Jahren. Mit 6 verschiedenen Farbwürfel- und Geschicklichkeitsspielen! Meine6erstenSpiele_Anleitung.indd 1 29.07.10 09:39 Spieleranzahl: 2-4 Alter: ab 4 Jahre

Mehr

Alle Schlüssel-Karten (blaue Rückseite) werden den Schlüssel-Farben nach sortiert und in vier getrennte Stapel mit der Bildseite nach oben gelegt.

Alle Schlüssel-Karten (blaue Rückseite) werden den Schlüssel-Farben nach sortiert und in vier getrennte Stapel mit der Bildseite nach oben gelegt. Gentlemen", bitte zur Kasse! Ravensburger Spiele Nr. 01 264 0 Autoren: Wolfgang Kramer und Jürgen P. K. Grunau Grafik: Erhard Dietl Ein Gaunerspiel für 3-6 Gentlemen" ab 10 Jahren Inhalt: 35 Tresor-Karten

Mehr

Winter der Toten FAQ Version 1.2

Winter der Toten FAQ Version 1.2 Winter der Toten FAQ Version 1.2 Inhaltsverzeichnis 1.0.0 Überlebende-karten 1.1.0 John Price... 2 1.2.0 Loretta Clay... 3 1.3.0 Edward White... 3 2.0.0 Schicksalskarten 2.1.0 Schicksalskarten Auslöser...

Mehr

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel SPIELMATERIAL Holzteile: 1 Zeitmarker (orange) 8 achteckige Opfersteine (hellgrau) Waren: 38 Lamas, 28 Coca, 28 Keramik, 28 Tuch Material der Spieler (in 5 Farben):

Mehr

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG Was? So viel für so wenig Geld! l Spielplan mit 31 Feldern; jedes für einen Tag des Monats 6 Spielfiguren 16 Karten "Sonderangebot" 16 Karten

Mehr

Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren

Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren Südsee klarblaues Wasser umfließt zahlreiche Inseln, die mit einem Netzwerk aus Stegen verbunden sind. Hier tummeln sich

Mehr

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER INHALT BRAND Spielvorbereitung.... 4 C Das berühmte Spiel um den großen Deal C Spielfiguren & Spielgeld... 5 Machen Sie eine Million..................................... 6 & 7 LOS-Feld & Spielfigur aufwerten...

Mehr

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt:

Durch Wissen Millionär WerDen... Wer hat zuerst die Million erreicht? spielanleitung Zahl der spieler: alter: redaktion / autor: inhalt: Spielanleitung Durch Wissen Millionär werden... Diesen Traum kann man sich in diesem beliebten Quiz-Spiel erfüllen. Ob allein oder in der geselligen Runde dieses Quiz enthält 330 Fragen und 1.320 Multiple-Choice-Antworten.

Mehr

Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten

Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten Diese Erweiterung besteht aus 4 voneinander unabhängigen Modulen, die einzeln oder auch in Kombination verwendet werden können. Modul 1: Neue Bürger Zusätzliche

Mehr

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter Ein GEOGRAPHIESPIEL um ZUGEHÖRIGKEITEN UND KENNGRÖSSEN Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren Autor Michael Feldkötter Inhalt } 192 Länder-Karten (alle UN-Mitgliedstaaten) } 13 Kategorie-Karten 5 Kontinent-Karten

Mehr

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Sie sind ein bekannter Baumeister im Mittelalter. Sie beschäftigen Meister, Vorarbeiter, Gesellen und Lehrlinge, erwerben Bauaufträge und errichten mit ihrem Team Gebäude.

Mehr

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen. Schöner Leben?! Großgruppenbrettspiel 3-5 Spieler_innen ab 10 Jahren Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Mehr

Friedemann Friese. Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren. Lagerhaus. Markt. Laboratorium. Bank II II Markt Lagerhaus. Lagerhaus.

Friedemann Friese. Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren. Lagerhaus. Markt. Laboratorium. Bank II II Markt Lagerhaus. Lagerhaus. Friedemann Friese Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren Spielmaterial 1 1. 140 Baukarten (5 Sätze mit je 28 Karten pro Spieler) Lagert bis zu 3 Rohstoffe max. 3 Rohstoffe tauschen (Sorte A

Mehr

Railroad. BaronS. Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen. Überarbeitete Regelversion von Steve Undy

Railroad. BaronS. Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen. Überarbeitete Regelversion von Steve Undy Railroad BaronS Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen Überarbeitete Regelversion von Steve Undy Einleitung: In Railroad Barons sind beide Spieler Investoren,

Mehr

STEPS. Übersicht über Bauhilfe- und Siegpunkte-Plättchen. Varianten. Spielvorbereitung. Spielmaterial. Siegpunkte-Plättchen. Bauhilfe-Plättchen

STEPS. Übersicht über Bauhilfe- und Siegpunkte-Plättchen. Varianten. Spielvorbereitung. Spielmaterial. Siegpunkte-Plättchen. Bauhilfe-Plättchen STEPS 7 MICHAEL KIESLING & REINHARD STAUPE Übersicht über Bauhilfe- und Siegpunkte-Plättchen Varianten Alternative Spielende-Regelung noch genau einmal mehr dran. So verbaut ihr noch mehr Scheiben. Allerdings

Mehr

STEFAN RISTHAUS. Ein Spiel von. für 2 4 Spieler. ab 12 Jahren

STEFAN RISTHAUS. Ein Spiel von. für 2 4 Spieler. ab 12 Jahren Ein Spiel von STEFAN RISTHAUS für 2 4 Spieler ab 12 Jahren Inhalt 1.0 Einleitung 2.0 Spielmaterial 3.0 Spielziel 4.0 Spielvorbereitung 5.0 Spielablauf 6.0 Rundenabschluss 7.0 Aktiennotverkauf und Kredite

Mehr

5 Spielertableaus (beidseitig) 30 Muscheln 1 Entdeckerschiff

5 Spielertableaus (beidseitig) 30 Muscheln 1 Entdeckerschiff Spielidee Wer träumt nicht manchmal davon - Polynesien, die Inselwelt der Südsee. Die Maori leben seit jeher auf diesen Inseln. Vor etwa 3000 Jahren besiedelten sie dann auch Neuseeland. Gehen Sie mit

Mehr

Kinder lernen spielerisch die Bedeutung von Zahlen kennen. Im Spiel mit anderen Kindern oder allein üben sie kindgerecht das Addieren von Zahlen.

Kinder lernen spielerisch die Bedeutung von Zahlen kennen. Im Spiel mit anderen Kindern oder allein üben sie kindgerecht das Addieren von Zahlen. Kinder lernen spielerisch die Bedeutung von Zahlen kennen. Im Spiel mit anderen Kindern oder allein üben sie kindgerecht das Addieren von Zahlen. 24 Affen-Kärtchen 24 Bananen-Kärtchen 1 Spielanleitung

Mehr

Ravensburger Spiele Nr Würfelspiel für 2-6 Spieler ab 6 Jahren

Ravensburger Spiele Nr Würfelspiel für 2-6 Spieler ab 6 Jahren Ravensburger Spiele Nr. 01025 7 Würfelspiel für 2-6 Spieler ab 6 Jahren Spielmaterial Fang den Hut R - Spielplan je 6 Hütchen in 6 Farben 1 goldener Hut 1 Würfel Im Jahre 1927 wurde dieses Spiel zum erstenmal

Mehr

Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren. GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß.

Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren. GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß. Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß. ESSEN, Ende des 19. Jahrhunderts: Solarenergie und Ökostrom sind noch reine Zukunftsmusik. Stattdessen

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

In 10 Phasen zum Sieg! Spielmaterial. Spielvorbereitung

In 10 Phasen zum Sieg! Spielmaterial. Spielvorbereitung In 10 Phasen zum Sieg! Alle Phasen - das sind Kombinationen bestimmter Karten - sind verschieden. Und sie werden von Durchgang zu Durchgang schwieriger. Und nur, wer eine Phase erfolgreich auslegen konnte,

Mehr

Ein Spiel für 2 4 Spieler

Ein Spiel für 2 4 Spieler Ein Spiel für 2 4 Spieler Inhalt 1.0 Einführung 2.0 Spielmaterial 3.0 Spielziel 4.0 Spielvorbereitungen 5.0 Spielablauf 6.0 Spielende und Wertung 7.0 Glossar der Spielkarten 1.0 Einführung Colonialism

Mehr

16 Mitarbeiter. 5 Transportwagen

16 Mitarbeiter. 5 Transportwagen für 2 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 45 Minuten. SPIELIDEE Jeder Spieler besitzt einen Wasserpark. Die Spieler versuchen möglichst viele Besucher in ihren Wasserpark zu locken, um dafür Besucherpunkte

Mehr

Spielanleitung Steffen Spiele

Spielanleitung Steffen Spiele Spielanleitung Steffen Spiele PICASSO Für 4 8 Spieler ab 7 Jahren Spielmaterial 40 lange Hölzchen, 10 kurze Hölzchen Spielziel Ziel des Spiels ist es, möglichst rasch Begriffe oder Gegenstände zu erraten,

Mehr

Sébastien Dujardin. Spielregel

Sébastien Dujardin. Spielregel Sébastien Dujardin Spielregel Als Anführer einer antiken Zivilisation erkundest du unbekannte Länder und baust dir ein Imperium auf. Gründe neue Städte, errichte Gebäude, baue Rohstoffe ab und erschließe

Mehr

Spieler: Alter: Dauer: Inhalt:

Spieler: Alter: Dauer: Inhalt: von Wolfgang Kramer Spieler: 2-8 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 30 Min. Inhalt: 30 Gästefiguren (je sechs in Blau und Rot, fünf in Türkis, vier in Gelb, drei in Schwarz, je zwei in Grün, Weiß und

Mehr

Konzept. Spielziel. Ein Spiel von Marco Ruskowski und Marcel Süßelbeck für 2-4 Personen ab 10 Jahren

Konzept. Spielziel. Ein Spiel von Marco Ruskowski und Marcel Süßelbeck für 2-4 Personen ab 10 Jahren Ein Spiel von Marco Ruskowski und Marcel Süßelbeck für 2-4 Personen ab 10 Jahren Der Bischof erwartet sehr hohen Besuch, doch das große Fresko das Deckenbild des Doms ist stark restaurierungsbedürftig.

Mehr

Spielvorbereitung und Übersicht

Spielvorbereitung und Übersicht Spielvorbereitung und Übersicht Spielmaterial: 1 Spielplan 5 Zauberbücher 5 Lesezeichen 87 Abenteuerkarten 28 Schatzkarten 1 Almanach, 40 Geldtaler 5 Reihenfolgemarker 5 Spielfiguren 1 Magie-Level-Marker

Mehr

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren Spielregeln 03226 Vp-handleiding-its.indd 1 10-03-2005 08:08:51 Einleitung: Der arme Lukas liegt im Krankenhaus und wartet auf die Spieler, die ihm helfen können, wieder

Mehr

Wort-Elefant. Eine Spielesammlung für 2-4 Wort-Elefanten von 6-99 Jahren.

Wort-Elefant. Eine Spielesammlung für 2-4 Wort-Elefanten von 6-99 Jahren. Spielesammlung Wort-Elefant Eine Spielesammlung für 2-4 Wort-Elefanten von 6-99 Jahren. Spielidee: Wolfgang Dirscherl Illustration: Thies Schwarz Spieldauer: je Spiel ca. 10 Minuten 3 Spielinhalt 1 Elefant

Mehr

Risiko mit Missionskarten

Risiko mit Missionskarten Risiko mit Missionskarten 3-5 SPIELER SPIELREGELN FÜR 2 5 SPIELER ALTER 10+ Die folgenden Regeln gelten zusätzlich zum, mit diesen beiden Ausnahmen: 1. Jeder Spieler nimmt sich eine farbige Armee und legt

Mehr

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel für 2 Spieler ab 8 Jahren Autor Reinhold Wittig Inhalt 1 Spielbrett (Hunderter-Tafel) 1 transparente Maske

Mehr

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren.

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Eine Videoanleitung der Spielregel fi ndet ihr auf www.heidelbaer.de, oder scannt einfach diesen QR-Code. Spielmaterial

Mehr

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Das Börsenspiel mit Insiderhandel Spielregeln Übersetzer: Joshua Kutterer 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Stockpile ist ein schnelllebiges Wirtschaftsspiel von Unternehmensinvestitionen,

Mehr

Spielziel. 1 Karte»Katze im Sack« 4 Mäusekarten (2, 3, 4, 6»Mäuse«) 76»Mäuse«, das Geld (68 x schwarze 1er, 8 x grüne 5er)

Spielziel. 1 Karte»Katze im Sack« 4 Mäusekarten (2, 3, 4, 6»Mäuse«) 76»Mäuse«, das Geld (68 x schwarze 1er, 8 x grüne 5er) Spielziel Die Spieler ersteigern mit ihren Mäusen die berühmte Katze im Sack. Im Sack können sich gute und schlechte Katzen befinden. Da jeder Spieler eine Katze (oder einen Hund oder Hasen) in den Sack

Mehr

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten EINLEITUNG Geschäftiges Treiben herrscht im Basarviertel von Istanbul. Kaufleute eilen mit ihren Gehilfen durch die engen Gassen und versuchen stets, ihren Konkurrenten eine Nasenlänge voraus zu sein.

Mehr

spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps

spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps FINNLAND RUSSLAND KANADA D MEXIKO USA FRANKREICH TÜRKEI ISRAEL LIBANON SAUDI-ARABIEN INDIEN CHINA JAPAN BRASILIEN KAMERUN BURUNDI POLYNESIEN AUSTRALIEN CHILE ARGENTINIEN

Mehr

Ein Spiel von Leo Colovini. Spielplan. Zählleiste

Ein Spiel von Leo Colovini. Spielplan. Zählleiste Ein Spiel von Leo Colovini Spielmaterial 30 Holz-Türme in 3 Farben Spielplan 60 Holz-Häuser in 5 Farben Zählleiste 15 Holz-Paläste in 5 Farben 33 Holz-Mauern 4 Zählsteine Grenzlinie Turmfeld 2 Haus-Würfel

Mehr

Antwort: Der Spielplan stimmt - bei 4 Spielern erhält man als Basis immer 5 Weisheitspunkte zu der Stärke des jeweiligen Monsters.

Antwort: Der Spielplan stimmt - bei 4 Spielern erhält man als Basis immer 5 Weisheitspunkte zu der Stärke des jeweiligen Monsters. FAQ Fürchterliche Feinde Spielvorbereitung: Frage: Die Monster 1 4 werden verdeckt gemischt und offen auf die 4 Starträume der Festung gelegt. Heißt dass nun, dass sie mit der Vorder- oder Rückseite nach

Mehr

Die Spielfigur stellt jeder Spieler auf das Hausfeld. Es wird ein Spieler zum Startspieler ernannt, der die drei Würfel erhält.

Die Spielfigur stellt jeder Spieler auf das Hausfeld. Es wird ein Spieler zum Startspieler ernannt, der die drei Würfel erhält. Fuchs, Michael, Spiel: Bau AG, webmaster@startspieler.de 2 bis 4 Personen, ab 10 Jahre, 30 Minuten Spielsinn: Die Spieler kaufen Holz um Holzhäuser zu bauen, kassieren Miete, verkaufen Holz und Grundstücke

Mehr

Die Hofkarten Glossar

Die Hofkarten Glossar Die Hofkarten Glossar In diesem Glossar werden alle 66 Hofkarten aufgelistet und ergänzend erklärt. Dabei ist folgendes zu beachten: Karten können sofort nach ihrem Ausspielen genutzt werden (siehe aber

Mehr

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielanleitung Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielangaben Spieler: 2-4 Alter: ab 10 Jahre / Erwachsene Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Inhalt:

Mehr

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER E I N S P I E L V O N WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren. Spieldauer 60-120 Minuten. S I E S I N D E I N A N G E S E H E N E R K AU F M A N N im Mittelmeerraum des 15.

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln Seite 1 Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln DZ BANK AG Seite 2 Verfügbare Orderarten und deren Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge

Mehr

Das spannende Spiel mit lustigen Kinder-Poker-Karten! Spielanleitung. Art.-Nr. 601/3685

Das spannende Spiel mit lustigen Kinder-Poker-Karten! Spielanleitung. Art.-Nr. 601/3685 Das spannende Spiel mit lustigen Kinder-Poker-Karten! Spielanleitung Art.-Nr. 601/3685 Spielanleitung Zahl der Spieler: Alter: Pokervariante für Kinder: Grafik & Design: Illustrationen: Inhalt: 2 6 ab

Mehr

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL IN 10 PHASEN ZUM SIEG! Knifflig, knifflig! Immer schwieriger werden die 10 Phasen das sind Würfelkombinationen bestimmter Zahlen oder Farben, immer spannender das Spiel. Und wer eine Phase nicht schafft

Mehr