Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main H1 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main H1 2016"

Transkript

1 Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main H1 16

2 Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. Zitat von Benjamin Franklin Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns begegnen Sie Fachleuten, die Sie gerne mit ihrem Wissen unterstützen. Wir freuen uns auf Sie. Dr. Konrad Kanzler Head of Research +49 () Radomir Vasilijevic Head of Office & Retail Letting +49 () Martin Angersbach Head of Business Development Office Germany +49 () Lenny Lemler Co-Head of Investment +49 ()

3 Marktumfeld Bevölkerungsentwicklung Frankfurt a. M. 74. Einwohner 15: Quelle: Stadt Frankfurt a. M Kaufkraft pro Kopf Deutschland und Frankfurt a. M. Kaufkraft pro Kopf Deutschland Kaufkraft pro Kopf Frankfurt a. M. 3. Kaufkraft pro Kopf 16: Deutschland / Frankfurt 5.4 Quelle: GfK GeoMarkting GmbH, Statistisches Bundesamt Arbeitslosenquote / sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 9, 6. 8,5 5. 8, 7,5 4. 7, 6,5 3. 6,. 5,5 5, 1. 4,5 4, Mai 16 Verbraucherpreisindex Deutschland und Hessen VPI Deutschland (Basisjahr 1) VPI Hessen (Basisjahr 1) 11 VPI Mai 16: Deutschland 17, / Hessen 16, Mai 16 Quelle: Statistisches Bundesamt 1 9 Ebenfalls positiv stellt sich die Wirtschaftsentwicklung mit steigenden sozialversicherungspflichtig Beschäftigtenzahlen sowie einer sinkenden Arbeitslosenquote dar. So ist in Frankfurt am Main die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten gemäß des aktuellsten Datenstandes vom um, % auf angestiegen. Daneben weist der Trend der sinkenden Arbeitslosenquote für den Monat Mai 16 einen Wert von 6,3 % auf, der damit im Vorjahresvergleich um weitere,4 %-Punkte abgenommen hat. davon im Dienstleistungssektor Arbeitslosenquote Frankfurt a. M. Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt, Bundesagentur für Arbeit Beschäftigte am Arbeitsort Frankfurt a. M. Arbeitslosenquote Deutschland Das ungebrochene Bevölkerungswachstum der Rhein-Main Metropole Frankfurt am Main setzte sich auch im Jahr 15 fort. Wie aktuelle Veröffentlichungen der Stadt Frankfurt zeigen, hat das Einwohnerwachstum,3 % bzw Personen betragen, womit die Gesamtbevölkerung einen neuen Höchststand von erreicht. Getragen wurde dieser Zuwachs maßgeblich von ausländischen Mitbürgern mit einem Zuwachsanteil von 67,5 %. Wenngleich die neueste Konjunkturumfrage vom Frühsommer im IHK-Bezirk Frankfurt sich etwas eingetrübt hat, wird dennoch überwiegend eine weiterhin positive Entwicklung erwartet. So beurteilen 97 % aller Unternehmen innerhalb der büroflächenaffinen Finanz-, Kredit- und Versicherungswirtschaft ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend, wobei die gute Lageeinschätzung von 64 % im Frühjahr auf nun 43 % abgenommen hat. Jedoch sind in dieser Branche infolge der Brexit-Entscheidung Unternehmensverlagerungen von London nach Frankfurt prognostizierbar, die neben einem Personalaufbau insbesondere eine verstärkte Büroflächen- und Wohnraumnachfrage nach sich ziehen.

4 Marktdaten Umsatz, Leerstand, Spitzenmiete, Durchschnittsmiete, Verlängerungen Leerstand (in Tausend) Umsatz (in Tausend) Verlängerungen nach aktiver Marktsondierung (in Tausend) Durchschnittliche Umsatzleistung 1 Jahre (in Tausend) Spitzenmiete (in Euro/m) Durchschnittsmiete (in Euro/m).5 45, 4, 38, 36,5 3, 19,5,5 17,,5,5, m, 5, 1.51 m,3 4, 35, m 19, 39, 36, 1.5 m 1, 39, 38, 1.96 m 1.76 m 1.68 m 1.59 m 1.79 m , 34, m. 39, 1.34 m 4, 19,4, 15, 1 m 44 m 45 m m 515 m m 47 m 11 1 m 47 m m 35 m 51 m 547 m 55 m 9 5,, H1 16 1, 5 Flächenumsatz steigt um 1, % auf.5 m² Der Frankfurter Büroflächenmarkt inklusive Eschborn und Offenbach-Kaiserlei hat sich im ersten Halbjahr insgesamt positiv entwickelt. Der Flächenumsatz durch Vermietungen und Eigennutzer innerhalb der ersten sechs Monate 16 beläuft sich auf.5 m² ein Plus von 1, % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (18.3 m²). Auf das zweite Quartal 16 entfällt dabei ein Umsatz von 1.8 m² (Q 15: 94.7 m²). Analog zu den ersten drei Monaten war die gesamte erste Jahreshälfte durch eine starke Umsatzzunahme im Größenbereich zwischen.5 m² und 1. m² geprägt. In diesem Größensegment sind rund 31.8 m² mehr als im ersten Halbjahr 15 vermietet worden. Auf Mietvertragsverlängerungen nach aktiver Marktsondierung summiert sich ein Volumen von ca. 44. m², das sich damit ebenfalls über dem Vorjahresniveau bewegt (H1 15: 34. m²). Flächenumsatz nach Lage H1 16 Insgesamt:.5 m m 85 Deals 4.3 m 7 Deals m 7 Deals.1 m Deals 13.4 m 43 Deals 7.3 m 15 Deals m 1 Deals 4.6 m 9 Deals.1 m 7 Deals 19.8 m 17 Deals 16.7 m 9 Deals 1.4 m Deals m 1 Deal Bankenlage Westend Messe Stadtmitte Bahnhofsviertel Nordend City West Bockenheim Westhafen Eschborn Niederrad (Büro) Mertonviertel OF-Kaiserlei Andere Lagen 19.4 m 41 Deals

5 Marktdaten Flächenumsatz nach Flächengröße H1 16 Abgesehen von den Großdeals ( 1. m²) mit einem Minus von 44,4 % konnten alle anderen Größenklassen ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Den stärksten Zuwachs erzielte dabei das Cluster m² mit einem Plus von 75,3 %. Insgesamt:.5 m m 55 Deals m 1 Deals m 4 Deals 17.8 m 1 Deal. 1. < 1. m m m m 1. m 5.7 m 14 Deals 5. Flächenumsatz nach Mietpreisen H1 16 Insgesamt:.5 m* m 13 Deals m 83 Deals m 35 Deals 4.4 m 34 Deals m 1 Deals 9.7 m 8 Deals < 1 1 < < < 5 5 < 3 3 *ausschließlich Vermietungen; keine Eigennutzer 4. Flächenumsatz nach Flächenqualität H1 16 6,6 % Insgesamt:.5 m hochwertig 65,8 % einfach Flächenumsatz nach Branchen H1 16 Banken, Finanzdienstleister & Versicherungen 3,9 % 35,3 % Kanzleien, Notare & Rechtsberater Unternehmensberatung, Marketing & Marktforschung 7,7 % 9,9 % 11,3 % 11,9 % Öffentliche Einrichtungen Sonstige & k.a. Banken, Finanzdienstleister & Versicherungen dominieren mit 3,9 % Umsatzanteil weiterhin die Nachfrage. Allein im Segment über 1. m² erfolgten acht Anmietungen mit insgesamt etwa 4. m² durch diese Branche. Eine leichte Abnahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet hingegen die zweitstärkste Branche Kommunikation, IT & EDV mit 11,9 % (H1 15: 14,3 %). Damit liegt diese nur marginal vor der drittplatzierten Branche Kanzleien, Notare & Rechtsberater (11,3 %). 7,6 % normal Kommunikation, IT & EDV Zu den größten Abschlüssen innerhalb des zweiten Quartals zählen die Anmietung von Union Investment in der Neuen Mainzer Straße über 7.83 m² sowie über 4.63 m² durch die UNIVERSUM Inkasso GmbH in einer geplanten Projektentwicklung auf dem Areal der Hanauer Landstraße 15. Unter den Teilmärkten ist das Bankenviertel nach wie vor die gefragteste Lage Frankfurts. In den ersten sechs Monaten 16 sind hier 4.3 m² bzw. 19, % umgesetzt worden, womit es gegenüber dem Vorjahr sowie auch dem Vorquartal den Umsatzanteil noch weiter erhöhen konnte. Stark präsentieren sich auch weiterhin die beiden Bürozentren Eschborn sowie Niederrad mit.1 m² bzw m². Das hohe Umsatzvolumen in den Bürozentren hat allerdings auch zu einem erneuten Absinken der flächengewichteten Durchschnittsmiete von 19,9 /m² im ersten Quartal auf aktuell 19,4 /m² geführt. Die Spitzenmiete bleibt stabil bei 39, /m².

6 Bürolagen Frankfurt a.m. Q 16 Wir haben den Büromarkt Frankfurt in die wichtigsten Hauptlagen eingeteilt und farbig gekennzeichnet. Zusätzlich ist jede Lage in die jeweiligen Stadtbezirke unterteilt und mit der entsprechenden Ortslagenbezeichnung gekennzeichnet. Hauptlage Leerstand* F-CBD F-WEST F-SÜD F-NORD F-OST BÜROZENTREN 6. m² 67. m² 11. m² 68.7 m² 6.7 m² 46.1 m² GESAMT m² 35 Datenstand * inklusive Untermietflächen im Vergleich zu Vorberichten veränderte Hauptlagenzuordnung Ausgabe: Januar 8 / Stadtvermessungsamt Frankfurt a.m., 8 im Vergleich zu Vorberichten veränderte Hauptlagenzuordnung Frankfurt am Main Flughafen Vermietungsleistung m 7.7 m Durchschnittsmiete, /m Spitzenmiete 7, /m Flächenbestand

7 Bürolagen 1. Höchst 33 Bestand (m) Leerstand (m) in % Ø-Miete ( ) Spitzenmiete ( ) ,9 8, 16, ,5 9, 11, ,8 1, 14, Eschborn-Ost ,7 11, 14, ,1 11, 1,5 6. Nied 7. Rödelheim 7, 8,9 11, ,9 9, 1, Griesheim 16.8, 6, 8,5 9. City West ,1 13,5, Gallus , Niederrad (Büro) , 1, 16, 5 1. Niederrad (Stadt) ,4 1, 13, ,1 1, 13, Gutleutviertel 14. Westhafen 15. Bahnhofsviertel 4, 11, ,3 19,5 9, ,3 16, 5, Messe/Europaviertel ,,5 34, Bockenheim ,7 14,5 19, Westend 19. Bankenlage. Stadtmitte , ,9 3, 39, ,3,5, 38, 37, Nordend ,9 19, 9,. City Ostend ,8 14, 15, Sachsenhausen ,7 13,5 18, 3 4. Oberrad 4.5, 1, 15,8 5. OF-Kaiserlei ,8 11, 13, Ostend-Ost ,4 1, 15, ,4 9, 13, ,1 8,5 11, ,6 7,5 9, 7 3. Seckbach ,6 7, 9, Eckenheim ,9 1, 16, 1 7. Bornheim 8. Riederwald/Fechenheim 9. Bergen-Enkheim 3. Eschersheim ,3 1, 17, Nieder-Eschbach ,5 8, 1, Mertonviertel ,7 11,8 14, Heddernheim ,4 1, 1, , 1, 13, ,8 19,4 39, Praunheim/Hausen GESAMT (inklusive sonstiger Lagen) Eschborn-West 3. Eschborn-Süd 5. Sossenheim 3 Vermietbare Objekte Teilmärkte

8 Marktdaten Geographische Verortung Großvermietungen H1 16 nach Größenklassen ( 1. m) Vermietungen nach Größenklassen 1. m -.5 m.5 m - 5. m 5. m - 1. m 1. m Geographische Verortung Büroflächenfertigstellungen 16 nach Größenklassen ( 1. m) Büroflächenfertigstellungen nach Größenklassen 1. m - 5. m 5. m - 1. m 1. m -. m. m

9 Marktdaten Leerstand nach Flächengröße Q 16 Insgesamt: m² (56 Teil-Objekte) nach Größenklassen, Bezug innerhalb 3 Monate Leerstand m 3 (Teil-)Objekte Umsatz H m 49 (Teil-)Objekte 91.8 m m < 1. m 5.7 m 3.1 m 3.1 m m m 17.8 m 1. m m 1 (Teil-)Objekte. Leerstand nach aufgerufener Miete Q 16 Insgesamt: m² (56 Teil-Objekte) nach Mietpreisen, Bezug innerhalb 3 Monate* Leerstand Umsatz H m (Teil-)Objekte m 95 (Teil-)Objekte m 17 (Teil-)Objekte m 41 (Teil-)Objekte m < m 1 < m 15 < m 11. m 4 (Teil-)Objekte 39 (Teil-)Objekte 35. m < m 5 < m 3 * durchschnittlicher Angebotspreis aller Flächen pro Objekt 3. Leerstand nach Flächenqualität Q 16 19,4 % Insgesamt: m (56 Teil-Objekte) nach Flächenqualität, Bezug innerhalb 3 Monate hochwertig 56,6 % normal 4, % einfach Flächenfertigstellungen Flächenfertigstellungen davon vor Fertigstellung bzw. noch vermietbar m m 1.8 m 43.5 m m 35.5 m 11.5 m 49.9 m m 17.7 m 9. m 1 17 Umsatzleistung 8.1 m 5. Bestand Leerstand 5.1 m m Für das zweite Halbjahr 16 ist mit einer weiterhin leicht positiven Marktentwicklung zu rechnen. Auf Gesamtjahressicht wird daher ein Volumen von ca. 45. m² prognostiziert. Infolgedessen ist für das Leerstands- sowie Mietniveau mit einer stabilen bis leicht positiven Veränderung auszugehen. Mittelfristig dürften sich zudem positive Effekte für den Frankfurter Büromarkt durch die Brexit-Entscheidung ergeben. Marktausblick nächste 1 Monate 3.. Der marktaktive Leerstand auf dem Frankfurter Büroflächenmarkt also Büroflächen, die innerhalb von drei Monaten nach Mietvertragsunterzeichnung beziehbar sind nahm im zweiten Quartal 16 zu. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf den Anstieg bei den Flächenfertigstellungen wie auch durch eine erhöhte Anzahl kurzfristig beziehbarer Bestandsobjekte. Derzeit stehen dem Markt 1,36 Mio. m² Bürofläche kurzfristig zur Verfügung. Daraus resultiert eine gegenüber dem Vorjahresquartal (Q 15: 11,5 %) leicht angestiegene Leerstandsquote von 11,8 %. Spitzenmiete Durchschnittsmiete % % % % % m 3 (Teil-)Objekte 56.1 m 73 (Teil-)Objekte 3. Das Fertigstellungsvolumen betrug im zweiten Quartal 16 rund 93.5 m², davon sind noch 35,9 % verfügbar. Zu den prominentesten Fertigstellungen zählen die T8 (Taunusanlage 8) mit 7.8 m² Bürofläche und das Turmcenter (Eschersheimer Landstraße 14) mit über 14.7 m². Die Flächenabgänge der letzten drei Monate summieren sich auf 4. m², wovon der Großteil Wohnzwecken zugeführt wird. Infolge des Nettoflächenzuwachses steigt der Flächenbestand auf 11,543 Mio. m².

10 Kartenbasis: RegioGraph GfK GeoMarketing GmbH auf Basis von 4.1 Angeboten (5/15-4/16) der empirica-systeme Marktdatenbank Hattersheim 9,9 / 1,6 /m Kriftel 7,4 / 1,5 /m Langen 7,5 / 1,1 /m Dreieich 7, / 1,6 /m Neu-Isenburg 9,4 / 13,5 /m Dietzenbach 7, / 1,7 /m kfurt City Mörfelden-Walldorf 8, / 11,1 /m Flughafen, / 7, /m Kelsterbach 9,4 / 1,3 /m Offenbach 9, / 14,5 /m Fran bis Liederbach 7,3 / 1, /m km Sulzbach 9,9 / 14, /m Maintal 5,6 / 1,5 /m Hanau 7,5 / 1, /m ity furt C k n a Fr Hofheim 6,9 / 13,1 /m Kelkheim 8, /1,4 /m Schwalbach 11,3 / 1,5 /m Bad Vilbel 8,4 / 11,8 /m 1 Bad Soden 9,9 / 13,1 /m Steinbach 7, / 1, /m is mb k Kronberg 1,6 / 14,5 /m Oberursel 8,6 / 13,4 /m Bad Homburg 9,5 / 15,4 /m Friedrichsdorf 7,4 / 11,8 /m Umland Marktdaten Umland Frankfurt Durchschnitts- und Spitzenmiete

11 Top 5 Key Facts Städte Umsatz, Bestand, Leerstand, Spitzenmiete, Durchschnittsmiete H1 16 Umsatz (m²) Leerstand (in %) Spitzenmiete ( /m²) 18, ,4 5,5 15,3 9,1 3. 8,8 6,5 14,7 Frankfurt a. M. 11, ,8 39, 19,4 Hamburg 13, ,3 5, 14,8 München, ,7 34,5 16,5 Berlin* Düsseldorf Durchschnittsmiete ( /m²) ; *Bestandsupdate Q keine Vergleichbarkeit mit Vorberichten Bestand (in Mio. m²) Spitzenrenditen Q 16 Spitzenrendite Einzelhandel Berlin 3,9 % 3,7 % 5,4 % Düsseldorf 4,1 % 3,6 % 5,3 % Frankfurt a. M. 4,1 % 3,75 % 5,5 % Hamburg 3,75 % 3,65 % 5,5 % München 3,6 % 3,3 % 5, % Ø = 3,9 % Ø = 3,6 % Ø = 5,3 % Gesamt Spitzenrendite Logistik Spitzenrendite Büro Frankfurt a. M. Größte Umsätze H1 16 Mieter / Eigennutzer Mietfläche in m² Japan Center, Taunus Tor / Bankenlage Europäische Zentralbank 17.8 Frankfurter Straße 1-5 / Eschborn-Süd SAP SE 1. Neue Mainzer Straße / Bankenlage Union Investment 7.83 MC 3, Marie-Curie-Straße 3 / Mertonviertel Land Hessen / Polizei 6.7 Kastor, Platz der Einheit 1 / Messe/Europaviertel DZ Bank AG 5.6 Objekt + Lage Größte Investments H1 16 Käufer Kaufpreis in International Business Campus (IBC), Theodor-Heuss-Allee 7-74 GEG German Estate Group ca. 4.. Aculeum, Hahnstraße 43 AGC Equity Partners ca Broker & Office Center (BOC), Theodor-Heuss-Allee 5 Amundi / Ilmarinen Mutual Pension Insurance C. ca Meandris, Europa-Allee Triuva ca Silva Sachsenhausen, Darmstädter Landstraße , 1 WealthCap ca Objekt + Lage

12 EIN PARTNER. ALLE LEISTUNGEN. ALLE ASSETKLASSEN. BÜRO EINZELHANDEL LOGISTIK WOHNEN ASSET MANAGEMENT BAUMANAGEMENT BAU- UND PROJEKTENTWICKLUNG BEWERTUNG UND RESEARCH CORPORATE FINANCE ADVISORY CORPORATE REAL ESTATE SERVICES PROPERTY MANAGEMENT TRANSAKTIONSBERATUNG VERKAUF UND VERMIETUNG NAI apollo group IHR PARTNER FÜR IMMOBILIEN WIR ZEICHNEN UNS AUS INHABERGEFÜHRT PARTNER AKTV IM TAGESGESCHÄFT ÜBER 5 JAHRE MARKTERFAHRUNG UNABHÄNGIG INNOVATIV LÖSUNGSORIENTIERT LOKAL BUNDESWEIT TOP NETZWERK FLEXIBEL KUNDENFOKUSSIERT KOMPETENT Copyright NAI apollo group, 16. Dieser Bericht dient ausschließlich Informationszwecken. Er wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf Informationen aus Quellen, die wir für zuverlässig erachten, aber für deren Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit wir keine Gewähr übernehmen. Annahmen, Zahlen und Prognosen in diesem Dokument dienen nur der Orientierung. Dieser Bericht verfolgt nicht das Ziel, den Kauf oder Verkauf einer bestimmten Finanzanlage zu fördern und ist daher nicht als ein solches Angebot zu verstehen. Der Leser dieses Berichtes muss seine eigenen unabhängigen Entscheidungen hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit treffen. Die NAI apollo group übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die aus Ungenauigkeiten, Unvollständigkeiten oder Fehlern in diesem Bericht entstehen. Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Änderungen und/oder Ergänzungen an den enthaltenen Informationen vorzunehmen. Weder der Bericht, noch Teile hieraus dürfen ohne die schriftliche Zustimmung der NAI apollo group publiziert, vervielfältigt oder weitergegeben werden.

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main 2016

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main 2016 Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main 216 Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Zitat von Benjamin Disraeli Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns

Mehr

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 2017

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 2017 Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 217 Um die Dinge ganz zu kennen, muss man um ihre Einzelheiten wissen. Zitat von François VI. Duc de La Rochefoucauld Für weitere Informationen rufen Sie

Mehr

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 2016

Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 2016 Zahlen und Fakten Büromarkt Frankfurt am Main Q1 16 Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Zitat von Albert Einstein Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns begegnen Sie Fachleuten,

Mehr

Zahlen und Fakten Einzelhandelsinvestmentmarkt Deutschland 2016

Zahlen und Fakten Einzelhandelsinvestmentmarkt Deutschland 2016 Zahlen und Fakten Einzelhandelsinvestmentmarkt Deutschland 2016 Investmentmarkt Einzelhandel Transaktionsvolumen Einzelhandel Transaktionsvolumen Einzelhandel in Mrd. EUR 20,00 1 1 1 1 10,00 0,00 7,08

Mehr

Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland Q1 2017

Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland Q1 2017 Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland Q1 2017 Um die Dinge ganz zu kennen, muss man um ihre Einzelheiten wissen. Zitat von François VI. Duc de La Rochefoucauld Für weitere Informationen rufen Sie

Mehr

Büromarktbericht Quartal Düsseldorf

Büromarktbericht Quartal Düsseldorf Büromarktbericht 2014 1. Quartal Düsseldorf Düsseldorfer Büromarkt mit solidem Jahresauftakt Der Büroflächenmarkt startet mit hoher Dynamik ins neue Jahr und verzeichnet eine gestiegene Anzahl an Mietvertragsabschlüssen.

Mehr

Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 2010

Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 2010 Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M. 010 Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 010 Wirtschaftsdaten Deutschland Economy Data Germany Einwohnerentwicklung Frankfurt a. M. 000 010 Development of

Mehr

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2016

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2016 Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2016 Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. Zitat von Albert Einstein Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns begegnen Sie Fachleuten,

Mehr

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Frankfurt interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Frankfurt!

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Frankfurt interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Frankfurt! Immobilien Frankfurt Immobilienpreise Frankfurt 2018 Hier finden Sie unseren Immobilienpreisspiegel von Frankfurt 2/2018. Diese Immobilienpreise dienen zur Bestimmung der ortsüblichen Kaufpreise. Der Immobilienspiegel

Mehr

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main 2015

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main 2015 Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Zuverlässige Informationen sind unbedingt nötig für das Gelingen eines Unternehmens. Zitat von Christoph Kolumbus Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne

Mehr

Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland 2016

Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland 2016 Zahlen und Fakten Investmentmarkt Deutschland 16 Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Zitat von Benjamin Disraeli Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns

Mehr

Zahlen und Fakten. Bürovermietungsund Investmentmarkt Hamburg Exklusiver Partner der

Zahlen und Fakten. Bürovermietungsund Investmentmarkt Hamburg Exklusiver Partner der Zahlen und Fakten Bürovermietungsund Investmentmarkt Hamburg Exklusiver Partner der BÜROVERMIETUNG UND EIGENNUTZER IN HAMBURG Flächenumsatz Der Hamburger Büroflächenvermietungsmarkt hat in das bereits

Mehr

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2017

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2017 Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q1 2017 Um die Dinge ganz zu kennen, muss man um ihre Einzelheiten wissen. Zitat von François VI. Duc de La Rochefoucauld Für weitere Informationen rufen Sie

Mehr

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q3 2016

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q3 2016 Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main Q3 2016 Die beste Methode, um Informationen zu bekommen, ist die, selbst welche zu geben. Zitat von Niccoló Machiavelli Für weitere Informationen rufen Sie uns

Mehr

Zahlen und Fakten Büroinvestmentmarkt und Bürovermietungsmarkt Deutschland H1 2016

Zahlen und Fakten Büroinvestmentmarkt und Bürovermietungsmarkt Deutschland H1 2016 Zahlen und Fakten Büroinvestmentmarkt und Bürovermietungsmarkt Deutschland H1 216 Ein Partner Alle Leistungen Alle Assetklassen Starke Partnerschaft deutschlandweit! Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten,

Mehr

Bürovermietung und Investment

Bürovermietung und Investment MARKTBERICHT Frankfurt 1. Halbjahr 2016 Bürovermietung und Investment Accelerating success. Frankfurt IN ZAHLEN Einwohner Arbeitslosenquote Beschäftigte Gewerbesteuerhebesatz Verfügbares Einkommen pro

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main H1 213 NAI apollo group Willkommen bei der NAI apollo group - - - - - - Welcome at NAI apollo group NAI apollo is the leading network of independent

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main. group

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main. group Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main 1 NAI apollo Willkommen bei der NAI apollo NAI apollo ist das führende Netzwerk unabhängiger Immobilienberatungsunternehmen

Mehr

Der Frankfurter Büromarkt Trends und Perspektiven 2008

Der Frankfurter Büromarkt Trends und Perspektiven 2008 Der Frankfurter Büromarkt Trends und Perspektiven 2008 Oliver Barth, Niederlassungsleiter Atisreal GmbH Immobilien Jour Fixe IHK Frankfurt am Main 19. März 2008 Agenda 1. Aktuelle Büromarktzahlen 2. Analyse

Mehr

Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 2007

Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 2007 Zahlen & Fakten, Büromarkt Frankfurt/M. 2007 Facts & Figures, Office market Frankfurt/M. 2007 Wirtschaftsdaten Deutschland Economy data Germany Verbraucherpreisindex für Deutschland 1995-2007 Consumer

Mehr

Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 3. Q06 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 3rd q06

Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 3. Q06 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 3rd q06 Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 3. Q06 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 3rd q06 Wirtschaftsdaten Deutschland Economy data Germany Verbraucherpreisindex für Deutschland 1994 - Sept. 2006

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-214 NAI apollo group Willkommen bei der NAI apollo group NAI apollo ist das führende Netzwerk unabhängiger

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Quartal 212 Standortkennziffern Einwohnerzahl 589.91 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 12,4 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

1. Halbjahr 2012 BÜROMARKT MÜNCHEN. Wirtschaftliche Basisdaten. +++ Flächenumsatz 16 Prozent unter Vorjahreswert +++

1. Halbjahr 2012 BÜROMARKT MÜNCHEN.  Wirtschaftliche Basisdaten. +++ Flächenumsatz 16 Prozent unter Vorjahreswert +++ MÜNCHEN 1. Halbjahr 2012 BÜROMARKT +++ Flächenumsatz 16 Prozent unter Vorjahreswert +++ +++ Spitzenmiete auf 31,00 / gestiegen +++ Wirtschaftliche Basisdaten Einwohner (31.05.2012) 1.424.897 Sozialversicherungspflichtig

Mehr

NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien unter Vorjahresniveau

NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien unter Vorjahresniveau NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien unter Vorjahresniveau NAI apollo group veröffentlicht Halbjahresbericht 2016 zum deutschen Gewerbeinvestmentmarkt: Investmentvolumen sinkt um

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken Miet- und Kaufpreise für Wohnungen bearbeiten. Formatvorlage des. Formatvorlage des.

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken Miet- und Kaufpreise für Wohnungen bearbeiten. Formatvorlage des. Formatvorlage des. Miet- und Kaufpreise für Wohnungen Untertitelmasters Immowelt-Marktbericht durch Klicken Frankfurt am Main Untertitelmasters Stand: 1. Quartal durch 2014 Klicken Immowelt-Marktbericht Frankfurt am Main

Mehr

1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima

1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima 1 1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima Vorbemerkungen Geographische Lage Stadtmitte Ortszeit Fläche Höchster Punkt Tiefster Punkt Pfarrturmspitze (Dom) 50 06'42,5" nördlicher Breite und 8 41'09,4"

Mehr

Bauen und Wohnen. Bauen und Wohnen. Kapitel 6

Bauen und Wohnen. Bauen und Wohnen. Kapitel 6 6 Bauen und Wohnen Bauen und Wohnen Kapitel 6 Bautätigkeitsstatistik Sie erfasst alle geplanten und durchgeführten meldepflichtigen Baumaßnahmen, bei denen Wohn- oder Nutzraum zu- oder abgeht. Nicht erfasst

Mehr

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 VORWORT. Der Trend der sich im Laufe des vergangenen Jahres auf dem Münchener Büroimmobilienmarkt abgezeichnet hat, bestätigt sich zum Jahresende und kann nun in Zahlen

Mehr

Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten

Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten Frankfurt im Vergleich zu europäischen Standorten Thomas Schmengler 13. Dezember 2001 Gliederung 1. European Regional Economic Growth Index E-REGI Kurz- und mittelfristige Wachstumschancen europäischer

Mehr

DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN 2013/2014

DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN 2013/2014 DER BÜROMARKTBERICHT MÜNCHEN 2013/2014 VORWORT. Ellwanger & Geiger Real Estate konnte für das Jahr 2013 einen Büroflächenumsatz auf dem Münchner Markt von ca. 608.000 m² (inkl. Eigennutzer) ermitteln.

Mehr

01 Büromarktbericht Wiesbaden STEINBAUER IMMOBILIEN KG

01 Büromarktbericht Wiesbaden STEINBAUER IMMOBILIEN KG Büromarktbericht Wiesbaden 2016 01 Büromarktbericht WIESBADEN BÜROMARKT MIT DEUTLICHER STEIGERUNG Im Kalenderjahr 2016 verzeichnete Wiesbaden eine deutliche Steigerung der Vermietungsleistung in Höhe von

Mehr

7. Bauen und Wohnen. Vorbemerkungen

7. Bauen und Wohnen. Vorbemerkungen 115 7. Bauen und Wohnen Vorbemerkungen Im Jahr 2003 wurde die Datenbasis für die Baugenehmigungen und -fertigstellungen von den Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes auf die der eigenen Bautätigkeitsstatistik

Mehr

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main H1 2017

Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main H1 2017 Zahlen und Fakten Lager/Logistik Rhein-Main H1 2017 Wissen ist das Kind der Erfahrung. Zitat von Leonardo da Vinci Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an. Bei uns begegnen Sie Fachleuten, die

Mehr

Büromarkt weiterhin sehr dynamisch Investmentmarkt mit anhaltend hoher Nachfrage

Büromarkt weiterhin sehr dynamisch Investmentmarkt mit anhaltend hoher Nachfrage Frankfurt Marktbericht BÜROVERMIETUNG UND INVESTMENT Q1-3 2016 Büromarkt weiterhin sehr dynamisch Investmentmarkt mit anhaltend hoher Nachfrage Daniel Zöggeler Research Frankfurt Bürovermietung Auf dem

Mehr

1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima

1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima 1 1. Stadtgebiet, Flächennutzung und Klima Vorbemerkungen Geographische Lage Stadtmitte Ortszeit Fläche Höchster Punkt Tiefster Punkt Pfarrturmspitze (Dom) 50 06'42,5" nördlicher Breite und 8 41'09,4"

Mehr

7. Bauen und Wohnen. Vorbemerkungen

7. Bauen und Wohnen. Vorbemerkungen 115 7. Bauen und Wohnen Vorbemerkungen Im 2003 wurde die Datenbasis für die Baugenehmigungen und -fertigstellungen von den Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes auf die der eigenen Bautätigkeitsstatistik

Mehr

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015 07. Januar 2016 DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE Starkes Schlussquartal und hohe Nachfrage lässt Flächenumsatz um 22 % auf 3,3 Mio. m² ansteigen Leerstand sinkt auf 15-Jahres-Tief Auch B-Lagen profitieren

Mehr

1. Halbjahr Büromarktbericht. Düsseldorf. ANTEON Immobilien GmbH & Co. KG

1. Halbjahr Büromarktbericht. Düsseldorf. ANTEON Immobilien GmbH & Co. KG 1. Halbjahr 2010 Büromarktbericht Düsseldorf ANTEON Immobilien GmbH & Co. KG Sensationelle Steigerung von 145 % gegenüber dem Vorjahr - Vodafone-Großanmietung am Seestern reißt das Ruder rum Der Düsseldorfer

Mehr

Arbeitsmarkt. Kapitel 4. Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt. Kapitel 4. Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Kapitel Dieses Kapitel beinhaltet die Zusammensetzung der erwerbsfähigen Bevölkerung zwischen 1 und Jahren in den Frankfurter Stadtteilen. Es gibt einen Überblick über die Art

Mehr

Wie international sind die deutschen Büromärkte? Big bis 2015 Erschienen im Februar 2016

Wie international sind die deutschen Büromärkte? Big bis 2015 Erschienen im Februar 2016 Wie international sind die deutschen Büromärkte? Big 7 2000 bis 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Wie international sind die deutschen Büromärkte? Februar 2016 2 Analyse internationaler Büronutzer Deutschland

Mehr

Berlin - die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 1. Halbjahr 2017

Berlin - die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 1. Halbjahr 2017 Berlin - die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 1. Halbjahr 2017 Inhalt 01. Kennzahlen für die Hauptstadt 02. Eckdaten des Büromarktes für das 1. Halbjahr 2017 03. Quartalsübersicht 04. Flächenumsatz in

Mehr

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen 6 Bauen und Wohnen Bauen und Wohnen Kapitel 6 Bautätigkeitsstatistik Sie erfasst alle geplanten und durchgeführten meldepflichtigen Baumaßnahmen, bei denen Wohn- oder Nutzraum zu- oder abgeht. Nicht erfasst

Mehr

Umsatzplus durch starkes mittleres Segment. Fast review. Wissenswertes über den Büromarkt Marktbericht 3. Quartal Liebe Leserinnen und Leser,

Umsatzplus durch starkes mittleres Segment. Fast review. Wissenswertes über den Büromarkt Marktbericht 3. Quartal Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, der er Bürovermietungsmarkt hat sich, obwohl es (noch!) keinen weiteren Großabschluss gab, sehr gut entwickelt. Mittelgroße Abschlüsse haben den Flächenumsatz sogar über das

Mehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Kapitel Das Kapitel spannt den Bogen über die Wirtschaft und den Tourismus bis zum Verkehr. Im Mittelpunkt des Teilkapitels Wirtschaft

Mehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr 5 Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Kapitel 5 Das Kapitel spannt den Bogen über die Wirtschaft und den Tourismus bis zum Verkehr. Im Mittelpunkt des Teilkapitels Wirtschaft

Mehr

Arbeitsmarkt. Kapitel 4. Arbeitsmarkt. Das Kapitel Arbeitsmarkt gibt einen Überblick

Arbeitsmarkt. Kapitel 4. Arbeitsmarkt. Das Kapitel Arbeitsmarkt gibt einen Überblick Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Kapitel Das Kapitel Arbeitsmarkt gibt einen Überblick über die Zusammensetzung der erwerbsfähigen Bevölkerung hinsichtlich ihrer Beschäftigung und Arbeitslosigkeit. Es zeigt die

Mehr

Büromarkt Köln. Flächenumsatz leicht gesunken, stabiles Mietniveau, wenige Neubauflächen

Büromarkt Köln. Flächenumsatz leicht gesunken, stabiles Mietniveau, wenige Neubauflächen Flächenumsatz leicht gesunken, stabiles Mietniveau, wenige Neubauflächen Die vorläufige Endauswertung für das Jahr 2014 ergibt insgesamt einen Büroflächenumsatz von rund 260.000 Quadratmetern. Damit wurde

Mehr

Logistik- und Industrieimmobilien- Investmentreport. Deutschland 1. Halbjahr 2017 Erschienen im Juli 2017

Logistik- und Industrieimmobilien- Investmentreport. Deutschland 1. Halbjahr 2017 Erschienen im Juli 2017 Logistik- und Industrieimmobilien- Investmentreport Deutschland 1. Halbjahr 2017 Erschienen im Juli 2017 JLL Logistik- und Industrieimmobilien-Investmentreport Juli 2017 2 Investmentvolumen so hoch wie

Mehr

Arbeitsmarkt. Arbeitsmarkt. Kapitel 4

Arbeitsmarkt. Arbeitsmarkt. Kapitel 4 Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Kapitel Erwerbsfähige Personen Erwerbsfähige Personen sind Personen im erwerbsfähigen Alter von bis unter Jahren. Zu ihnen zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Selbständige,

Mehr

CESAR. Certification and Sustainability Radar Deutschland 1. Halbjahr 2016 Erschienen im September 2016

CESAR. Certification and Sustainability Radar Deutschland 1. Halbjahr 2016 Erschienen im September 2016 CESAR Certification and Sustainability Radar Deutschland 1. Halbjahr 2016 Erschienen im September 2016 JLL CESAR September 2016 2 Der zertifizierte Büroflächenbestand ist in allen Städten der Big 7 gewachsen

Mehr

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 212

Mehr

BNP Paribas Real Estate

BNP Paribas Real Estate INVESTMENTMARKT DEUTSCHLAND FÜR GEWERBEIMMOBILIEN 1. Halbjahr 2013 1 BNP Paribas Real Estate BNP Paribas Real Estate GmbH 2013 Agenda Unternehmensprofil 11 Standorte 1) Kurzvorstellung BNP Paribas Real

Mehr

ERFOLGREICHER IMMOBILIEN VERKAUF

ERFOLGREICHER IMMOBILIEN VERKAUF ERFOLGREICHER IMMOBILIEN VERKAUF Wir möchten Ihre Immobilie zum bestmöglichen Preis zügig verkaufen. Setzen Sie für Ihren Erfolg auf die Erfahrung und das Know-how der CORPUS SIREO Makler Frankfurt. CORPUS

Mehr

Zahlen & Fakten, Top Märkte Deutschland, 3. Q 2010 Facts & Figures, Top markets Germany, 3rd Q 2010

Zahlen & Fakten, Top Märkte Deutschland, 3. Q 2010 Facts & Figures, Top markets Germany, 3rd Q 2010 Zahlen & Fakten, Top Märkte Deutschland, 3. Q 010 Facts & Figures, Top markets Germany, 3rd Q 010 Wirtschaftsdaten Deutschland Economy data Germany Verbraucherpreisdex für Deutschland 000 1999-009 3. Q

Mehr

Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 1. Q. 07 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 1st Q. 07

Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 1. Q. 07 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 1st Q. 07 Zahlen & Fakten Büromarkt Frankfurt/M. 1. Q. 07 Facts & Figures Office market Frankfurt/M. 1st Q. 07 Wirtschaftsdaten Deutschland Economy data Germany Verbraucherpreisindex 1995-1. Q. 2007 Consumer price

Mehr

IMMOBILIENMARKT REGION BONN Q2-2014

IMMOBILIENMARKT REGION BONN Q2-2014 IMMOBILIENMARKT REGION BONN Q2-2014 EINE REGION - VIELE SEITEN Stabiler Markt Die Region Bonn umfasst Die Stadt Bonn, den Rhein-Sieg Kreis und den Kreis Ahrweiler. Zusammen ergeben sie eine für die Region

Mehr

WOCHENMÄRKTE IN DER REGION

WOCHENMÄRKTE IN DER REGION WOCHENMÄRKTE IN DER REGION Gutes von den landwirtschaftlichen Betrieben gibt es nicht nur auf den Höfen selbst, sondern auch auf den Wochenmärkten. BAD HOMBURG V. D. HÖHE Jeden Dienstag (Vormittag) auf

Mehr

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilingual schools in and around Frankfurt am Main Frankfurt Economic Development Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am

Mehr

AUSGABE 2016 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN

AUSGABE 2016 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN AUSGABE 2016 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN GEWERBEMARKTBERICHT AUSGABE 2016 INHALT 3 INHALT Vorwort 5 Frankfurter Immobilienbörse 6 Redaktion 7 Marktbericht 8 FRANKFURT

Mehr

WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH. BÜROMARKTZAHLEN 2016 Leverkusen der clevere Bürostandort

WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH. BÜROMARKTZAHLEN 2016 Leverkusen der clevere Bürostandort WfL Wirtschaftsförderung GmbH BÜROMARKTZAHLEN 2016 der clevere Bürostandort Die zuletzt steigende Nachfrage nach Büro- und Dienstleistungsflächen hielt auch 2016 weiter an. Insgesamt wurden in im Zeitraum

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q3-214 NAI apollo group Willkommen bei der NAI apollo group NAI apollo ist das führende Netzwerk unabhängiger

Mehr

Bevölkerung. Kapitel 2. Bevölkerung. Einwohnerzahlen

Bevölkerung. Kapitel 2. Bevölkerung. Einwohnerzahlen 2 Bevölkerung Bevölkerung Kapitel 2 Einwohnerzahlen Datenbasis ist das kommunale Einwohnermelderegister. Es enthält die einzelnen Meldeangaben der Bevölkerung und wird laufend aktualisiert. Regelmäßig

Mehr

Lagerflächenmarktüberblick. Erschienen im Januar

Lagerflächenmarktüberblick. Erschienen im Januar Lagerflächenmarktüberblick Deutschland 4. Gesamtjahr Quartal 2017 2016 Erschienen im Januar April 2017 2018 Logistikflächenumsatz in Deutschland überschreitet erneut 6 Mio. m 2 -Marke 2017 wurden auf dem

Mehr

Büromarkt Frankfurt MarketView

Büromarkt Frankfurt MarketView Büromarkt Frankfurt MarketView Q2 213 Global Research and Consulting BIP Q1 DE +,1 % Q/Q BIP Q4 DE -,6 % Q/Q IFO INDEX 1,9 Juni 213 GFK KONSUMKLIMA INDEX 6, Juni 213 ALQ FFM 7,3 % Juni213 Quick Stats Q2

Mehr

Pressemeldung BÜROMARKT KÖLN Januar 2016

Pressemeldung BÜROMARKT KÖLN Januar 2016 12. Januar 216 BÜROMARKT KÖLN 215 Flächenumsatz legt um 3 % auf mehr als 29. m² zu Spitzen- und Durchschnittsmiete mit signifikantem Anstieg Pressekontakt Madeleine Beil E: madeleine.beil@beilquadrat.de

Mehr

AUSGABE 2014 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN

AUSGABE 2014 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN AUSGABE 2014 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN GEWERBEMARKTBERICHT AUSGABE 2014 INHALT 3 INHALT Vorwort 5 Frankfurter Immobilienbörse 6 Redaktion 7 Marktbericht 8 FRANKFURT

Mehr

Kindertageseinrichtungen mit Fremdsprachenangeboten in Frankfurt am Main und Umgebung

Kindertageseinrichtungen mit Fremdsprachenangeboten in Frankfurt am Main und Umgebung WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Kindertageseinrichtungen mit Fremdsprachenangeboten in Frankfurt am Main und Umgebung Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Frankfurt am Main bis 2040

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Frankfurt am Main bis 2040 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Frankfurt am Main bis Wolfhard Dobroschke, Patrick Gebhardt Die Zahl der Frankfurter Einwohnerinnen und Einwohner ist in den vergangenen Jahren kräftig

Mehr

NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien im dritten Quartal 2016 gestiegen

NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien im dritten Quartal 2016 gestiegen NAI apollo group: Transaktionsvolumen für Gewerbeimmobilien im dritten Quartal 2016 gestiegen NAI apollo group veröffentlicht dritten Quartalsbericht 2016 zum deutschen Gewerbeinvestmentmarkt: Investmentvolumen

Mehr

topografie des wohnens in Frankfurt am Main

topografie des wohnens in Frankfurt am Main topografie des wohnens in Frankfurt am Main Anzahl der Einwohner im Verhältnis zur Anzahl der Wohnungen und Haushalte Entwicklung 000 009 Anzahl Haushalte Anzahl Wohnungen (gesamt) Einwohner insgesamt

Mehr

AUSGABE 2012 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN

AUSGABE 2012 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN AUSGABE 2012 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN WOHNUNGSMARKTBERICHT AUSGABE 2012 INHALT 3 INHALT HOCHTAUNUSKREIS 20 Vorwort 5 Frankfurter Immobilienbörse 6 Redaktion 7 Marktbericht

Mehr

Angebotsmieten und Preise auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt legen weiter zu

Angebotsmieten und Preise auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt legen weiter zu Presseinformation Kontakt: Andrew M. Groom, MRICS, Leiter Valuation & Transaction Advisory, Deutschland Stefan Mergen, Leiter Residential Valuation Advisory, Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1241 +49

Mehr

Bei der Lektüre wünschen wir Ihnen viel Spaß. Wir hoffen, dass Ihnen unser review gefällt und freuen uns wie immer über Ihr Feedback.

Bei der Lektüre wünschen wir Ihnen viel Spaß. Wir hoffen, dass Ihnen unser review gefällt und freuen uns wie immer über Ihr Feedback. Liebe Leserinnen und Leser, ein toller Sommer liegt hinter uns. Der Flächenumsatz hat zwar keine großen Sprünge gemacht, sich aber langsam fast bis zur 300.000 m²-marke hochgearbeitet. Ein akzeptables

Mehr

AUSGABE 2017 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN

AUSGABE 2017 GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN AUSGABE GEWERBEMARKTBERICHT GEWERBEFLÄCHEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN GEWERBEMARKTBERICHT AUSGABE INHALT 3 INHALT Vorwort 5 Frankfurter Immobilienbörse 6 Redaktion 7 Marktbericht 8 FRANKFURT AM MAIN

Mehr

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report ConTraX Real Estate Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report Der deutsche Büromarkt ist in 2005 wieder gestiegen. Mit einer Steigerung von 10,6 % gegenüber 2004 wurde das beste Ergebnis seit

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen. Gäste und Übernachtungen in Frankfurter Hotels, Pensionen und Gasthöfen 1996 bis 2005 nach Herkunft der Gäste

6. Tourismus. Vorbemerkungen. Gäste und Übernachtungen in Frankfurter Hotels, Pensionen und Gasthöfen 1996 bis 2005 nach Herkunft der Gäste 107 6. Tourismus Vorbemerkungen Die Datengrundlage für die Entwicklung des Tourismus liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr (Beherbergungsstatistikgesetz - BeherbStatG)

Mehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr 5 Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Wirtschaft, Tourismus und Verkehr Kapitel 5 Das Kapitel spannt den Bogen über die Wirtschaft und den Tourismus bis zum Verkehr. Im Mittelpunkt des Teilkapitels Wirtschaft

Mehr

nachtbusfrankfurtrheinmain

nachtbusfrankfurtrheinmain jede Nacht Fr/Sa, Sa/So, vor Feiertagen Umsteigemöglichkeit nachtbuszentralstation nachtbusfrankfurtrheinmain n 261 n1 n82 Infos rund um die Uhr: für frankfurt: 01801 069 960 * für rheinmain: 01801 768

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht 3. Quartal 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 603.210 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2012. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Jahresbericht 2012 Standortkennziffern Einwohnerzahl 590.667 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 120,9 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

NAI apollo real estate: Wohnportfoliomarkt Deutschland startet stärker als ,7 Mrd. Euro Umsatz im ersten Quartal 2017

NAI apollo real estate: Wohnportfoliomarkt Deutschland startet stärker als ,7 Mrd. Euro Umsatz im ersten Quartal 2017 NAI apollo real estate: Wohnportfoliomarkt Deutschland startet stärker als 2016 3,7 Mrd. Euro Umsatz im ersten Quartal 2017 Transaktionsvolumen von 3,7 Milliarden Euro übertrifft das erste Quartal 2016,

Mehr

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen 6 Bauen und Wohnen Bauen und Wohnen Kapitel 6 Bautätigkeitsstatistik Sie erfasst alle geplanten und durchgeführten meldepflichtigen Baumaßnahmen, bei denen Wohn- oder Nutzraum zu- oder abgeht. Nicht erfasst

Mehr

Arbeitsmarkt. Arbeitsmarkt. Kapitel 4

Arbeitsmarkt. Arbeitsmarkt. Kapitel 4 Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Kapitel Erwerbsfähige Personen Erwerbsfähige Personen sind Personen im erwerbsfähigen Alter von 5 bis unter 65 Jahren. Zu ihnen zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte,

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Halbjahr 2014. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Halbjahr 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen. Kapitel 6. Bauen und Wohnen 6 Bauen und Wohnen Bauen und Wohnen Kapitel 6 Bautätigkeitsstatistik Sie erfasst alle geplanten und durchgeführten meldepflichtigen Baumaßnahmen, bei denen Wohn oder Nutzraum zu oder abgeht. Nicht erfasst

Mehr

BRANCHENINFORMATIONEN EINZELHANDEL

BRANCHENINFORMATIONEN EINZELHANDEL BRANCHENINFORMATIONEN EINZELHANDEL BRANCHENINFORMATIONEN EINZELHANDEL INHALTSVERZEICHNIS 03 INHALT 1. EINZELHANDELSUNTERNEHMEN 4 2. UNTERNEHMENSINSOLVENZEN 6 3. GEWERBEAN- UND ABMELDUNGEN 7 4. SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG

Mehr

AUSGABE 2013 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN

AUSGABE 2013 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN AUSGABE 2013 WOHNUNGSMARKTBERICHT WOHNEN IM IHK-BEZIRK FRANKFURT AM MAIN WOHNUNGSMARKTBERICHT AUSGABE 2013 INHALT 3 INHALT HOCHTAUNUSKREIS 20 Vorwort 5 Frankfurter Immobilienbörse 6 Redaktion 7 Marktbericht

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Viel Bewegung auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Viel Bewegung auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Viel Bewegung auf deutschem Bürovermietungsmarkt Deutliche Zunahme von 12 Prozent beim Flächenumsatz Stärkstes erstes Quartal seit 2008 Große Eigennutzerabschlüsse

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Quartal 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

> comdirect Städtereport Frankfurt

> comdirect Städtereport Frankfurt > comdirect Städtereport Frankfurt Soziodemografische Analyse zu Wachstum und Verteilung der Bevölkerungsgruppen in den Frankfurter Stadtvierteln comdirect bank AG Juni 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport

Mehr

Immowelt-Marktbericht Frankfurt

Immowelt-Marktbericht Frankfurt Immowelt-Marktbericht Frankfurt Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Einfamilienhäuser Stand: 1. Quartal 2010 Herausgegeben von: Übersicht - Preise für Mietwohnungen in Über 11 Euro Nettokaltmiete pro

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de

Büromarkt Düsseldorf. Bericht 3. Quartal 2014. www.anteon.de Büromarkt Düsseldorf Bericht 3. Quartal 2014 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 373.679 Kaufkraftindex 121,4 Büroflächenbestand 7,57 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Marktüberblick Büromarkt Deutschland Q1 2016

Marktüberblick Büromarkt Deutschland Q1 2016 Savills Research Deutschland Marktüberblick Büromarkt Deutschland 216 Der Markt im Überblick steigt noch, aber Angebotsknappheit wird zum Wachstumshemmnis Der Büroflächenumsatz in den Top-6-Büromärkten

Mehr

Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main

Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main Gutachterausschuss für Grundstückswerte 1 2 Immobilienmarkt Frankfurt am Main 28 Immobilienmarkt insgesamt Wohnimmobilien Bebaute Wohnimmobilien Eigentumswohnungen

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-2013. group

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-2013. group Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-213 NAI apollo Willkommen bei der NAI apollo NAI apollo ist das führende Netzwerk unabhängiger Immobilienberatungsunternehmen

Mehr

Büromarktüberblick. Big 7 4. Quartal 2016 Erschienen im Januar 2017

Büromarktüberblick. Big 7 4. Quartal 2016 Erschienen im Januar 2017 Büromarktüberblick Big 7 4. Quartal 2016 Erschienen im Januar 2017 JLL Büromarktüberblick Januar 2017 2 Die sieben deutschen Büroimmobilienhochburgen beenden 2016 mit einem neuen Umsatzrekord Trotz aller

Mehr

Ausblicke und Rückblicke

Ausblicke und Rückblicke Büromarktbericht 2010 / 2011 Ausblicke und Rückblicke Ausblicke und Rückblicke Der Münchner Büromarkt ist nach wie vor führend im deutschlandweiten Vergleich und konnte sich 2010 erneut an der Spitze behaupten

Mehr

Marktbericht Frankfurt 2015/2016. Bürovermietung und Investment

Marktbericht Frankfurt 2015/2016. Bürovermietung und Investment Marktbericht Frankfurt 2015/2016 Bürovermietung und Investment Frankfurt am Main in Zahlen Einwohner 708.500 Arbeitslosenquote 6,7 % Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 537.000 EZH-Kaufkraftkennziffer

Mehr