Altpapier- und Kartonagensammlung Eine Altpapier- und Kartonagensammlung wird am Freitag, den 24. Juli 2015 durchgeführt.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Altpapier- und Kartonagensammlung Eine Altpapier- und Kartonagensammlung wird am Freitag, den 24. Juli 2015 durchgeführt."

Transkript

1 Herausgeber ist die Gemeindeverwaltung Rosenberg. Verantwortlich für den amtlichen Teil ist Bürgermeister Gerhard Baar oder sein Vertreter im Amt. Für den nichtöffentlichen Teil He Fro Büroservice, Rosenberg. Tel /95020, Telefax: 06295/ Bearbeiter des Amtsblattes Hartmut Knaus, Tel / , Fax: / , Altpapier- und Kartonagensammlung Eine Altpapier- und Kartonagensammlung wird am Freitag, den 24. Juli 2015 durchgeführt. Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 28. Juli Altkleidersammlung Die nächste Altkleidersammlung ist am Samstag, den 01. August 2015 Freiwillige Feuerwehr / Jugendfeuerwehr Rosenberg Die nächste Übung ist am Freitag, 24. Juli 2015 um 18 Uhr im Gerätehaus. Wasserentnahmestelle Hirschlanden Der Wasserspiegel der Brunnenstube der Wasserentnahmestelle Hirschlanden ist durch die Trockenheit und sehr umfangreiche Entnahme durch die Nutzer bereits extrem gesunken. Aus diesem Grund müssen wir die Entnahme pro Nutzer und Woche auf eine Höchstmenge von 500 Liter begrenzen. Sollte der Wasserstand weiter so schnell abnehmen, muss die Entnahme ganz eingestellt werden, damit die Pumpe keinen Schaden nimmt und die Mindestmenge an Löschwasser für einen Brandfall gewährleistet ist. Die Ortschaftsverwaltung bittet alle Nutzer dringend sich an diese Vorgabe zu halten. Martin Herrmann, Ortsvorsteher Grundschule Rosenberg Die Schuljahresabschlussfeier der Grundschule findet am Freitag, dem , in der Sindolsheimer Halle statt. Wie jedes Jahr haben alle Kinder ein ansprechendes Programm vorbereitet. Für Speise und Trank ist bestens gesorgt. Die Bevölkerung der Einheitsgemeinde ist herzlich eingeladen. Beginn: Uhr Am feiert Herr Heinrich Pfundt, Rosenberg, seinen 89. Geburtstag Am feiert Frau Gertrud Ehrhard, Rosenberg, ihren 82. Geburtstag Am feiert Herr Gerold Wjst, Hirschlanden, seinen 77. Geburtstag Am feiert Herr Heinz Martin, Sindolsheim, seinen 85. Geburtstag. Die Gemeinde gratuliert der Jubilarin und den Jubilaren zu ihrem Ehrentag. Wir wünschen alles Gute und vor allem Gesundheit Apotheke am Schloss, Zedernweg 1, Merchingen Central-Apotheke, Obere Vorstadtstr. 3, Walldürn Kastell-Apotheke, Friedrichstr. 12, Osterburken Apotheke an der Post, Bgm.-Henn-Str.3, Hardheim Odenwald-Apotheke, Hofstr. 10, Buchen Bauland-Apotheke, Marktstr. 5a, Adelsheim Erfa-Park Apotheke, Würzburger Str. 12, Hardheim Apotheke am Musterplatz, Wilhelmstr. 25, Buchen Bauland-Apotheke, Bofsheimer Str. 11, Sindolsheim Bären-Apotheke, Hauptstr.51, Mudau Stadt-Apotheke am Bild, Hochstadtstr.16, Buchen Bauland-Apotheke, Bahnhofstr. 47, Seckach Stadt-Apotheke, Hauptstr. 2, Külsheim Sonnen-Apotheke, Brucknerstr. 13, Buchen Kastell-Apotheke, Friedrichstr. 12, Osterburken Marien-Apotheke, Adolf-Kolping-Str.16, Walldürn Quellen-Apotheke, Morrestr. 31, Buchen-Hettingen Der Notdienstplan kann auch im Internet nachgesehen werden unter:, Festnetz kostenfreie Rufnummer: bzw. in der Tagespresse. Dienstzeiten der ärztlichen Notarztzentralen in Buchen und Mosbach Öffnungszeiten: Notfallpraxis Buchen: Dr. Konrad Adenauer Str. 37 c, Buchen, Tel /19292 Samstag Uhr bis Montag Uhr, Feiertag von bis 7.00 Uhr Notfallpraxis Mosbach: Sulzbacher Str. 17, Mosbach, Tel /19292 Montag, Dienstag, Donnerstag von bis 7.00 Uhr Mittwoch von bis Uhr Freitag von bis Montag Uhr Feiertag von bis Uhr. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst oder dem Notarzt zu verwechseln! Vor allem bei Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall, bei Vergiftungen, Atemnot oder Bewusstlosigkeit muss der Rettungsdienst unter der Nr. 112 kontaktiert werden.. Sie haben eine Wohnung zu vermieten? Bitte melden Sie dies der Gemeindeverwaltung, die gerne bereit ist, interessierte Mieter zu vermitteln. Tel /92010.

2 Seite 2 25.u , Zahnarzt Michael Reichert, Am Ring 1, Buchen, Tel /97880 Samstags, sonntags und an Feiertagen von bis Uhr. In der übrigen Zeit ist der diensthabende Zahnarzt nur in dringenden Fällen erreichbar. Der diensthabende Arzt ist Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von bis 7 Uhr des Folgetages, Mittwoch Uhr bis 7 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden und Feiertagen von 7 Uhr bis 7 Uhr zu erreichen unter: Tel Samstag, (Hl. Jakobus, Apostel) Uhr Gottesdienst zum Fest der Diamantenen Hochzeit von Gisela und Herbert Walz aus Osterburken in Bronnacker Uhr Trauung von Markus Gakstatter und Sonja Förtig in Rosenberg RR Sonntag, (Hl. Anna und Hl. Joachim, Eltern unserer Gottesmutter Maria) Uhr Wort-Gottes-Feier in Rosenberg Mittwoch, (Hl. Martha) 8.30 Uhr Ökumenischer Abschlussgottesdienst zum Ende des Schuljahres in der kath. Kirche, Rosenberg Allen Kindern, Eltern, Großeltern und Lehrern ein gesegnetes Schuljahresende und eine wundervolle Ferienzeit Uhr Eucharistiefeier in Rosenberg KRANKENKOMMUNION - Gelegenheit zum Empfang der Sakramente ist nach Absprache. Wer einen Besuch wünscht, melde sich bitte im Pfarrbüro Osterburken, Telefon: 06291/8130. Samstag, 25.Juli Uhr Ökumenischer Traugottesdienst von Sonja Förtig und Markus Gakstatter in der kath. Kirche in Rosenberg Den Gottesdienst leiten Diakon Wörner und Pfarrerin Schulze Sonntag, 26. Juli 8. Sonntag nach Trinitatis An diesem Sonntag kein Gottesdienst in Sindolsheim Uhr Zentraler Familiengottesdienst in Rosenberg, zusammen mit dem Kindergarten. Nach dem Gottesdienst wird zum Kirchenkaffee eingeladen. Die Kollekte an diesem Sonntag ist für die Partnerkirche in Europa und Übersee bestimmt. Mittwoch, 29. Juli 8.30 Uhr Ökumenischer Schuljahresabschlussgottedienst in der katholischen Kirche in Rosenberg Den Gottesdienst leiten Gemeindereferentin Hodel und Pfarrerin Schulze. Sonntag, Uhr Gottesdienst in Eubigheim Uhr Gottesdienst in Hohenstadt Uhr Gottesdienst in Hirschlanden Die Gottesdienste hält Dekan Krauth Kollekte: Partnerkirchen in Europa und Übersee Mittwoch, Uhr Konfirmandenunterricht Kirchenkonzert am 30. Juli Exprompt Klangkunst aus Russland Das russische Quartett Exprompt kommt am 30. Juli 2015, Uhr nach Hirschlanden in die Kirche und wird virtuose Klangkunst aus Russland darbieten. Die vier Musiker aus Karelien mit ihren traditionellen russischen Instrumenten haben eine Repertoirebandbreite die weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht. Es gibt keinen Kartenverkauf. Es wird am Ausgang um eine Spende für die Musiker gebeten. Freitag, (Hl. Christina) Uhr Eucharistiefeier in Bronnacker Familien- und Kindergottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit am um Uhr Kindergottesdienst im Stadtgarten, bei schlechtem Wetter in der Kilianskapelle Binden und Segnung der Würzbüschel Die Tradition der Kräuterweihe an/um Mariä Himmelfahrt ist in den vergangenen Jahren wieder populärer geworden. So feiern fast alle katholischen Gemeinden in Süddeutschland im August Gottesdienste, bei denen die Kräutersträuße gesegnet werden. Auch in Rosenberg wird diese Tradition sehr geschätzt. So feiern wir am Sonntag, 9. August um 9.00 Uhr Eucharistie mit unseren Gästen aus Bukuumi. Wie in den vergangenen Jahren werden Kräutersträuße im Gottesdienst gesegnet und an die Gottesdienstbesucher verteilt. Wer möchte kann mit einer Spende die Bukuumi-Partnerschaft unterstützen. Natürlich kann jeder Gottesdienstbesucher auch seinen eigenen Strauß von zu Hause mitbringen. Wer Lust hat mit uns die Kräutersträuße zu binden wir treffen uns am Freitagabend, 7. August um Uhr auf dem Hof der Familie Beckmann. Wer kann, möge Kräuter, Bindeband und Gartenschere mitbringen. Schon jetzt herzlichen Dank allen, die Kräuter und Getreide sammeln, die die Sträuße binden, den Gastgebern Familie Beckmann und allen Spendern. Geplante Termine mit unseren Gästen aus Bukuumi Mittwoch, 05. August Uhr Eucharistiefeier in Rosenberg Freitag, 07.August Uhr Eucharistiefeier in Bronnacker Sonntag, 09. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung der Kräutersträuße in Rosenberg Mittwoch, 19.August Uhr Eucharistiefeier in Rosenberg Freitag, 21.August Uhr Eucharistiefeier und Stehempfang in Bronnacker Am 05. August, Mittwochvormittag besuchen unsere Gäste den Kindergarten in Rosenberg Weihbischof Uhl beauftragt Lucia Eller als Gemeindereferentin Wir freuen uns, Frau Lucia Eller, in unserer Seelsorgeeinheit, ab September mit einer halben Stelle als Gemeindereferentin begrüßen zu dürfen. Dienstort wird Schlierstadt sein mit einem zweiten Büro im Pfarrhaus in Seckach. Für die kommende Zeit in unserer Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach wünschen wir Frau Eller Gottes Geist und viele gute Begegnungen mit den Gemeindemitgliedern. Die Vorstellung von Frau Eller bei den einzelnen Gemeinden wird ab September in den Gottesdiensten erfolgen. Fahrt zur Gebetsstätte der Muttergottes nach Heroldsbach An Maria Himmelfahrt (15. August) fährt ein Bus nach Heroldsbach zur Gebetsstätte der Muttergottes. Die Abfahrtszeit wird

3 Seite 3 noch bekannt gegeben. Nähere Informationen erhalten Sie von Frau Ackermann aus Osterburken unter der Telefonnummer 06291/ ÖKUMENE Ökumenische Schulgottesdienste in Rosenberg , Uhr Abschlussgottesdienst in der kath. Kirche St. Karl Borromäus, Rosenberg , Uhr Einschulungs- u. Eröffnungsgottesdienst in der ev. Kirche, Rosenberg Zu diesen Gottesdiensten sind Verwandte, Freunde und alle Interessierten herzlichst eingeladen Ferienprogramm BUND Ortsgruppe Rosenberg Insektenhotel am , Uhr bis Uhr Hallo liebe Kids aus Rosenberg, Sindolsheim, Hirschlanden und Bronnacker ab 6 Jahren. Zusammen mit Horst Schwendemann bastelt ihr ein Insektenhotel. Dafür sammeln wir gemeinsam Material in Wald und Flur. Zwischendurch machen wir Spiele in und über die Umwelt und die Natur. Wir treffen uns bei Jürgen Stätzler am Bauwagen. Bringt gute Laune mit, für Material, Essen und Trinken sorgen wir. Für Materialkosten und Verpflegung sammeln wir 5,00 Euro ein. Anmelden könnt ihr euch bei Birgit Kuhn (7136) oder Martina Maaß (95162). Ihr erhaltet dann ein Anmeldeformular, welches ihr zusammen mit dem Unkostenbeitrag am mitbringen könnt. Wir freuen uns auf euch. wird eine sehr große Zahl Kuchen benötigt. Es wäre hervorragend, wenn die Kuchenbäcker/innen sich unter Telefon 7159 (Gerda Herrmann) melden würden, damit wir die Menge planen können. Beim letzten Dorffest 2011 hatten wir die Menge von 113 Kuchen erreicht und diese innerhalb von einer guten Stunde verkauft. Die Kuchen sollten am Sonntag, 26. Juli, bis 13 Uhr im Gemeinschaftshaus abgegeben werden. Für Rückfragen stehen Gerda Herrmann, Telefon 7159 oder Marita Lauer, Telefon 7151, zur Verfügung. Dorffest-Aufbau und -Abbau Der Aufbau der Buden, Zelte und das Richten für das Dorf- und Straßenfest in Hirschlanden wird am Freitag, 24. Juli, um 16 Uhr fortgesetzt. Abschließende Arbeiten erfolgen am Samstag, 25. Juli, ab 10 Uhr. Der Abbau findet am Dienstag, 28. Juli, ab 9 Uhr statt. Im Anschluss an den Abbau steigt unser traditionelles Helferfest. Die Ortschaftsverwaltung bittet dringend darum, dass sich möglichst viele Helfer Alt und Jung - an diesen Arbeiten beteiligen. Kinderflohmarkt am Dorffest Alle Kinder der Gemeinde Rosenberg sind herzlich dazu eingeladen am Dorffest-Kinderflohmarkt in Hirschlanden am Montag, 27. Juli, ab 18 Uhr rund um das Gemeinschaftshaus teilzunehmen. FCT Hirschlanden Die 1. Mannschaft der SG Berolzheim-Hirschlanden spielt ihr Pokalspiel gegen Hettingen 1 am Freitag um Uhr in Berolzheim. Vereinsnachrichten Oldtimer, Renn-Dackel und Mistgabel- Weltmeisterschaft Neben skurrilen Wettbewerben, wie der Mistgabel-Weitwurf WM und dem Dackel-Rennen um den Großen Preis von Baden- Württemberg, bietet das Dorf und Straßenfest in Hirschlanden vom 25. bis 27. Juli traumhafte Oldtimer, eine Nacht des Bieres der Distelhäuser Brauerei sowie kulinarische Genüsse. Das SWR-Fernsehen drehte hier zuletzt einen Treffpunkt Baden- Württemberg mit Besuchern. Der Gewinn wird für das Projekt Mehrgenerationendorf verwendet und soll für Baumaßnahmen zur Barrierefreiheit eingesetzt werden. Das Fest beginnt am Samstag, 25. Juli, um 18 Uhr mit dem Fassanstich und einer Nacht des Bieres. Zu den Klängen der Trachtenkapelle Stuppach wird Bier-Sommelier Roland Andre verschiedene Sorten Gerstensaft präsentieren. Eine Bier- Olympiade wird für Stimmung sorgen. Am Fest-Sonntag, 26. Juli, erwarten die Veranstalter mehr als 100 Oldtimer-Traktoren, - Motorräder und -KFZ. Spaß und Spannung garantieren die vierte offizielle Weltmeisterschaft im Mistgabel-Weitwurf, das 5. Dackel- Rennen um den Großen Preis von Baden, die fünfte Deutsche Meisterschaft im Schreien und die dritte Weltmeisterschaft im Wertstofftonnenrennen. Am Montag, 27. Juli, stehen ein Flohmarkt, Wett-Sägen, die 17. Pokalmeisterschaften im Hüpfseil-Springen und ein Schätzspiel mit wertvollen Preisen auf dem Programm. Für Unterhaltungsmusik sorgt das Rinnau- Duo. Der Eintritt für sämtliche Veranstaltungen an allen drei Tagen kostet einmalig 2 Euro. Informationen bietet Ortsvorsteher Martin Herrmann, Telefon oder das Internet unter Kuchenspenden für das Dorffest An alle Frauen von Hirschlanden ergeht die Bitte, sich fleißig am Kuchenbacken für das Dorf- und Straßenfest zu beteiligen. Es Renn Dackel in Aktion. Beim Dorf- und Straßenfest laufen kleine Hunde um den Titel des Landesmeisters. MSC Rosenberg Am Samstag, den findet ab Uhr ein Karttraining beim MSC Rosenberg statt. Veranstaltungsort ist wie immer der Parkplatz am Sportgelände in Rosenberg. Alle Kinder und Jugendlichen sowie ihre Eltern sind herzlich willkommen. Bei schlechtem Wetter fällt das Training aus. Ferienprogramm Sindolsheim 2015 Hallo liebe Kinder, das Ferienprogrammheft ist da. Wer noch keins zu Hause hat, kann das Heft bei Kristina, Tina oder Birgitt abholen. Denkt bitte daran, letzter Abgabetermin ist der 31. Juli Schöne Ferien und viel Spaß wünscht euch das Ferienprogramm-Team. Ausflug der Verlässlichen Grundschule Am vergangenen Wochenende hat sich das Team der Verlässlichen Grundschule Rosenberg gemeinsam mit 11 Kinder auf den Weg in das Jugenddorf Klinge/Seckach gemacht. Neben spielen, grillen und einer Nachtwanderung wurde auch der Zusammenhalt und das Miteinander in der Gruppe gestärkt. Bevor es am nächsten Tag müde und zufrieden wieder nach Hause ging, wurde noch der Klingespielplatz unsicher gemacht. Das Team der Verlässlichen Grundschule bedankt sich auch noch bei der Stadtbäckerei Trabold für die Brötchenspende.

4 Seite 4 "Farben einmal anders erleben"- Sommerfest im Kindergarten Arche ein voller Erfolg "Singen unterm Regenbogen, singen das steckt an...", angesteckt haben die 61 Kinder des evangelischen Kindergartens Arche` das Publikum an ihrem traditionellen Sommerfest. In seiner Ansprache sagte Herr Steffen Kress - Vertreter des Trägers - nur so viel: Ich freue mich, dass eine so große Zahl an Kindern unseren Kindergarten besucht." Danach wendete er sich an die selbigen mit den Worten: Ihr Kinder seid im Leben von uns Erwachsenen das, was die Musik für die Ohren und die Farben für die Augen sind: eine große Bereicherung!" In der Sporthalle der Gemeinde präsentierten die Kinder anschließend auf ihre unkomplizierte, natürliche Weise die Geschichte vom Dreifarbenland. Im Blauland tanzte man den Pflaumentango, im Rotland sangen die Rotis das Feuerwehrlied, im Gelbland stellten die Kinder einen Tagesablauf als Rollenspiel dar und die neue Farbe GRÜN brachte alle zum Staunen. Die Krippenkinder tanzten zu dem Lied: Grün, Grün, Grün sind alle meine...! Zum Abschluss führten die 16 Maxi- Kinder der Einrichtung ein kurzes Theater vor, in dem ersichtlich war, dass Vielfalt eine große Chance ist und wir bereit sind Grenzen zu öffnen, um Neuem offen entgegen zu blicken. Es entstand ein Regenbogen unter dessen Schutz wir ein fantastisches Farbenfest feierten. Fr. Emilie Pfeuffer- Leitung des Kindergartens lud alle Gäste im Anschluss an die Aufführungen der Kinder in das gemütliche Gartencafè ein. Dort konnten die Kinder Farben erleben: Freudig wurden Dosen geworfen, Edelsteine gesiebt, es gab eine Farbschleuder und eine Endlosbildstation, ein Vorlesezelt im Farbenland und Farbbrillen wurden gebastelt. Im Flur und in der Caféteria der Arche stellten die Maxi -Kinder die Werke gezielter Vorschularbeit aus. Von James Rizzi über Friedensreich Hundertwasser bis zu plastischen Kunstwerken aus freier Hand. Im blauen Zimmer des Kindergartens bekamen die Besucher einen Einblick in die Arbeit nach Maria Montessori. In den Bereichen Mathematik, Sprache, Sinne, Übungen des praktischen Lebens und kosmische Erziehung (Erdkunde, Physik, Chemie, Biologie) wurden Farberlebnisse wahrgenommen und zauberten Staunen in die interessierten Gesichter. Ein weiterer gelungener Beitrag passend zum Thema zeigte auch die Hausaufgabenbetreuung, die im evangelischen Kindergarten Arche` ihre Türen öffnete. Am Infostand holten sich Interessierte Informationen zu der Kindergartenarbeit. Wir blicken auf ein gelungenes Sommerfest zurück, aus dessen Erfolg drei Fahrzeuge für die Kinder angeschafft wurden. Kinder, Jugendliche und Betreuer der beiden Kinderchöre aus dem Erzgebirge Der Herr schenke uns ein glückliches Wiedersehen! Mit diesem Satz aus einem Reisesegen von Gerhard Engelsberger endete die diesjährige Kindchorfreizeit zweier Kinderchöre aus dem Erzgebirge in Rosenberg. Schlusspunkt der sieben reich gefüllten Tage in Rosenberg war eine Andacht mit Reisesegen am Sonntag, 19. Juli in der Evang. Kirche in Rosenberg. Auf dem Programm der 24 Kinder und Jugendlichen und ihrer Begleiter standen tägliche Proben für das Musical Eliah und der böse König Ahab, das am 16. Juli in Rosenberg Premiere hatte. Doch auch Ausflüge in den Bad Mergentheimer Wildpark, ins Schwimmbad nach Adelsheim oder in den Freizeitpark Tripsdrill sorgten für Abwechslung und Begeisterung. Im Rückblick verging die Woche in Rosenberg für Gastgeber und Gäste wie im Flug und am Ende blieb auf beiden Seiten die Dankbarkeit für tolle Musik, wertvoll Begegnungen und herzliche Gastfreundschaft. Seitens des evangelischen Kirchengemeinderats, auf dessen Einladung hin die Kinderchöre in Rosenberg waren, sei allen Gastfamilien, Gasteltern und Gastgeberinnen in Rosenberg, Sindolsheim und Bronnacker von ganzem Herzen gedankt. Erst mit ihrer Bereitschaft, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei sich aufzunehmen, war diese Chorfreizeit überhaupt möglich geworden. Auch ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Besuchern der Premiere für ihre großzügige Spende in Höhe von über 330 Euro, die in zukünftige Projekte der Kinderchöre fließen wird. Der Herr schenke uns ein glückliches Wiedersehen! In einer beispielhaften Gemeinschaftsleistung restaurierten Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins in Zusammenarbeit mit der Schlosserei Thomas Kapps (Sindolsheim) die schwere Eingangstür des 1911 erbauten Wasserreservoirs an der Fohlenweide. Am Freitag dankte Bürgermeister Baar dem Vorstand des Vereins sowie den "ausführenden" Mitgliedern für die Arbeit. Der Wasserhochbehälter sei ein Stück Kulturgut in Rosenberg, das

5 Seite 5 unter Denkmalschutz steht. Deshalb habe das Amt für Denkmalpflege auch genaue Vorgaben gegeben. Thomas Kappes erledigte die erforderlichen Arbeiten mit handwerklichem Geschick und hat die Tür mit ihren antiken Techniken wieder auf Vordermann gebracht. Es wurde ein vierschichtiger, schwarzer Speziallack für Feuchträume aufgebracht. Der Dank des Bürgermeisters galt dem Heimat- und Kulturverein für die Übernahme der Reparaturkosten, was Baar als "einen ganz tollen Zug" würdigte. Weitere Projekte seien vom Verein bereits in Planung, ebenso ein Begrüßungsschild am Ortseingang der Gemeinde. Fachvortrag beim Imkerverein Bauland. Bienenzuchtberater Imkermeister S. Dietrich vom RP ist zu Gast beim Imkerverein Bauland. Das Bienenjahr neigt sich dem Ende zu. Um gesunde Bienenvölker im Frühjahr zu haben sind jetzt die Milben zu reduzieren und die Völker auf das neue Bienenjahr vorzubereiten.wir treffen uns am Dienstag um 17 Uhr an unserem Lehrbienenstand in Osterburken. BZB S. Dietrich wird in Theorie und Praxis das Vorgehen demonstrieren. Die zugelassenen Mittel werden vorgestellt. Wir werden ein "Handvesper" und einige Getränke vorhalten. Wir laden alle Imkerinnen und Imker zu dieser interessanten Veranstaltung eines Profi s ein. ELTERNFORUM Jetzt mitmachen beim Wettbewerb zur ARD Kinderradionacht Lieber Radionacht-Fans, bis zur nächsten ARD-Kinderradionacht am 27. November 2015 sind es noch ein paar Tage. Aber schon jetzt ist der Wettbewerb zu DEM Kinderradio-Event des Jahres eröffnet. Gesucht ist deine Erfindung! Wer kennt ihn nicht, diesen Gedanken: "Wie schön wäre es, wenn es bei uns zu Hause eine Maschine gäbe, die für mich..." Es sollte etwas sein, dass du in deiner Umgebung verwenden kannst, zu Hause oder in der Schule. Es kann etwas sein, das dein Leben erleichtert oder verbessert oder einfach etwas völlig Verrücktes. So machst du mit: Beschreibe, was die Erfindung kann und was das Tolle daran ist! Mache eine einfache Zeichnung, wie die Erfindung aussieht oder wie sie gerade im Einsatz ist! Gib deiner Erfindung einen Namen! Das kannst du gewinnen: Die drei Kinder mit den aufregendsten Ideen gewinnen eine Reise nach Hamburg. Im Radiointerview stellen sie ihre Erfindung vor. Das können dann alle in der Kinderradionacht am 27. November hören. Als weitere Preise gibt es CDs, Spiele, Bücher und 20 mal "GEOlino-Extra" mit dem Thema "Roboter". Die Adresse für deine Ideen: ARD Kinderradionacht "Kinder als Erfinder" Köln Oder an: Stichwort: "Kinder als Erfinder", Zeichnung als Anhang Texte dürfen nicht länger als 15 Zeilen in einem DIN-A4- Schreibheft sein. In der Mail maximal acht Zeilen. Bitte nicht mehr als eine Zeichnung beilegen bzw. anhängen. Nicht den Absender und die Altersangabe vergessen. Bei Einsendungen von Schulklassen bitte bei jeder Erfindung den Namen des Erfinders/der Erfinderin dazu schreiben. Mitmachen können alle zwischen 7 und 13 Jahren. Einsendeschluss: 20. Oktober 2015 Weiter Infos unter: Land schreibt den Kleinkunstpreis Baden- Württemberg 2016 aus Bewerbungsschluss: 30. Oktober 2015 Die Landesregierung sucht auch in diesem Jahr wieder die besten Kleinkünstler Baden-Württembergs. Der Wettbewerb um den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016, der vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Kooperation mit der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg ausgeschrieben wird, richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten der Kleinkunst. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens 16 Jahre alt sein und aus Baden-Württemberg kommen. Der Kleinkunstpreis ist mit insgesamt Euro einer der höchstdotierten Preise dieser Art in Deutschland. Es können bis zu drei Hauptpreis zu Euro und ein Förderpreis zu Euro vergeben werden. Zusätzlich kann seit 2010 eine Persönlichkeit aus dem Bereich der Kleinkunst Baden-Württemberg mit einem Ehrenpreis geehrt werden. Das Preisgeld in Höhe von Euro übernimmt Lotto Baden-Württemberg. Gestiftet wurde die Auszeichnung 1986 von der Landesregierung zur Förderung junger Nachwuchskünstlerinnen undkünstler im Bereich der Kleinkunst. Zwischenzeitlich hat sich der Preis zu einem wichtigen Baustein der Kulturförderung des Landes entwickelt, den auch bereits etablierte Künstlerinnen und Künstler erhalten haben. Zudem ist Baden-Württemberg bisher bundesweit das einzige Land, das einen Preis dieser Art vergibt. Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016 wird von einem Mitglied der Landesregierung im Rahmen einer Gala verliehen, die am 21. April 2016 im Theaterhaus in Stuttgart stattfinden wird. Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober Informationen und Ausschreibungsunterlagen können über die Akademie Schloss Rotenfels Geschäftsstelle Kleinstkunstpreis Postfach , Gaggenau sowie im Internet unter bezogen werden. Samstag, 1. August 2015 begleitete Radtour auf dem SkulpturenRadweg Entlang eines Radweges zeitgenössische Kunst anzutreffen, ist für einen Radfahrer ein durchaus ungewöhnliches Erlebnis. Noch dazu Werke, auf die man sich auf den ersten Blick vielleicht keinen Reim machen kann oder die gar Abwehrreaktionen auslösen. Zum Beispiel ein Gerüst, das sichtlich mit keinem Bauvorgang in Zusammenhang steht. Neugierig geworden? Dann seien Sie bei der nächsten begleiteten Radtour auf dem Skulpturenradweg dabei. Hier die Route der begleiteten Tour und die Zustiegszeiten : 1. Start Adelsheim: Bahnhof Adelsheim Ost um Uhr 2. Osterburken: Baulandhalle um ca Uhr 3. Rosenberg: Rathaus um ca Uhr 4. Bronnacker: Place de la Rosa um ca Uhr 5. Merchingen: Lindenplatz bei der Kirche um ca Uhr 6. Hopfengarten und Hergenstadt: um ca Uhr 7. Ankunft/Ziel: Adelsheim um ca Uhr Nun besteht die Möglichkeit, den persönlichen Rundweg zu beenden oder vor einer Einkehr und vor einem Besuch von Adelsheim-leuchtet im Adelsheimer Freibad zu duschen. Ab 22 Uhr öffnet Adelsheim-leuchtet zum letzten Mal in diesem Sommer die Tore und feiert die Nacht der Lichter. Hinweis zum Radler Treff: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Tragen eines Helmes wird empfohlen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung wird weder vom Veranstalter noch von der Tourenbegleitung übernommen. Kinder unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen mitgenommen werden. Die Radtour fällt bei Regen aus.

6 Seite 6 Immer aktuell Ihr Amtsblatt!

7 Seite 7

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 14. Juli 2015.

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 14. Juli 2015. Herausgeber ist die Gemeindeverwaltung Rosenberg. Verantwortlich für den amtlichen Teil ist Bürgermeister Gerhard Baar oder sein Vertreter im Amt. Für den nichtöffentlichen Teil He Fro Büroservice, 74749

Mehr

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 11. August 2015.

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 11. August 2015. Herausgeber ist die Gemeindeverwaltung Rosenberg. Verantwortlich für den amtlichen Teil ist Bürgermeister Gerhard Baar oder sein Vertreter im Amt. Für den nichtöffentlichen Teil He Fro Büroservice, 74749

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Sommerferien 2016 im Freizeittreff Luur-up

Sommerferien 2016 im Freizeittreff Luur-up Freizeittreff Luur-up Spreestraße 22, 22547 Hamburg Telefon: 83 74 76 E-Mail: info@luur-up.de Internet: www.luur-up.de Sommerferien 2016 im Freizeittreff Luur-up Liebe/ r Besucher/in des Freizeittreffs

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 17. November 2015.

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 17. November 2015. Herausgeber ist die Gemeindeverwaltung Rosenberg. Verantwortlich für den amtlichen Teil ist Bürgermeister Gerhard Baar oder sein Vertreter im Amt. Für den nichtöffentlichen Teil He Fro Büroservice, 74749

Mehr

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten Markus Hoffmeister Kirchplatz 14, 48324 Sendenhorst Tel: 02535 953925 hoffmeister@theomobil.de www.trommelreise.de www.theomobil.de Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten In der

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Seite 1 Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Die Gemeinde von Vechta organisiert eine große Gala im Theater der Künste, Samstag, 28. Dezember

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Mitterkirchner Ferienkalender 2012

Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Bei uns ist was los! Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Mitterkirchen ist nun seit einigen Jahren aktiv. Das Ferienprogramm soll den Jugendlichen und Kindern der Marktgemeinde

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis!

Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen. Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Einladungstexte Es ist nicht jedermann auf die Hochzeit geladen - deutsches Sprichwort - Liebe ist ein privates Weltereignis (Alfred Polgar) feiert mit uns unser Weltereignis! Am 02. Oktober 2010 um 14.00

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien.

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien. 55218 Ingelheim - Die Schulleiterin - Friedrich-Ebert-Straße 15 Tel.: 06132-71630 Fax.: 06132 7163210 Mainzer Straße 68 Tel.: 06132 73318 Fax: 06132-431486 Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010 Sehr

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Konzept der integrativen Spielgruppe im Kinderhaus St. Anna. Kinderhauses St. Anna Pro Soki

Konzept der integrativen Spielgruppe im Kinderhaus St. Anna. Kinderhauses St. Anna Pro Soki Konzept der integrativen Spielgruppe im Kinderhaus St. Anna Träger: Förderverein des Kinderhauses St. Anna Pro Soki Dinklage, August 2010 Gliederung 1. Förderverein/Kostenträger 2. Gruppenstärke/Zielgruppe

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Fruchtig fit machen Sie mit!

Fruchtig fit machen Sie mit! EU-Schulfruchtprogramm in Baden-Württemberg Fruchtig fit machen Sie mit! Machen Sie mit: Als Schule, Kindertagesstätte oder Sponsor! Früchte sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt: Sie sind bunt, knackig

Mehr

Sommerferienprogramm Fanprojekt Wuppertal 2015

Sommerferienprogramm Fanprojekt Wuppertal 2015 Hallo liebe WSV Fans, auch in den Sommerferien 2015 haben wir uns ein spannendes Programm für Euch überlegt. Wieder gibt es ganz unterschiedliche Angebote, so dass für jeden etwas dabei ist. Die Veranstaltungen

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Newsletter. Liebe Partnerschulen, FLUX-Schaufenster 2013. Bewerbung Theater 2013. Bewerbung Schulen 2013. Neue Kontonummer. Mitgliederversammlung

Newsletter. Liebe Partnerschulen, FLUX-Schaufenster 2013. Bewerbung Theater 2013. Bewerbung Schulen 2013. Neue Kontonummer. Mitgliederversammlung Newsletter Februar 2013 Liebe Partnerschulen, Die Inhalte, die für die Belehrung zugerichtet werden, verlieren rasch an Widerständigkeit [...] Sie verflüchtigen sich leicht zu homogen gemachtem Lehrstoff

Mehr

Programm JAHRE ST.MARIA

Programm JAHRE ST.MARIA JAHRE ST.MARIA Programm 01.10.-04.10. 2015 Liebe Gemeindemitglieder, sehr geehrte Freunde, Förderer und Wohltäter unserer Gemeinde! Den 150. Weihetag der St.-Marien-Kirche zu Harburg wollen wir gebührend

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Informationen von A Z

Informationen von A Z Informationen von A Z Wir hoffen auf gute Zusammenarbeit zum Wohle eures Kindes. Für Hinweise und Anregungen sind wir sehr dankbar und nehmen sie gerne entgegen. Bei Fragen wendet euch vertrauensvoll an

Mehr

Gabriel für Kinder und Eltern

Gabriel für Kinder und Eltern Gabriel für Kinder und Eltern Wir sind Gabi und Gabor und laden euch zu uns ein -------U und da sind wir dahoam! Pfarrei St. Gabriel - Prinzregentenstraße Kennt ihr schon Gabi und Gabor.? Das sind die

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Kindertagesstätte Domeierstraße

Kindertagesstätte Domeierstraße Kindertagesstätte Domeierstraße Integrations- und Horterziehung Domeierstraße 38 + 38a 31785 Hameln Tel.: 05151/202-1455 oder -1451 Fax: 05151/202-1133 E-Mail: kita.domeierstrasse@freenet.de hort-plus@freenet.de

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung Informationen und Anmeldung Das Jugendfreizeitzentrum Der Club Haldensleben in Trägerschaft des Sozialen Netzwerks Altmark/Börde (SONAB e. V.) veranstaltet auch in diesem Jahr nun zum vierten mal in Kooperation

Mehr

Wann? Was? Wo? Wer? Anmeldung. Erich-Kästner-Grundschule Salzburger Straße75. ASB-Jugendclub XXL Ruppiner Straße 15

Wann? Was? Wo? Wer? Anmeldung. Erich-Kästner-Grundschule Salzburger Straße75. ASB-Jugendclub XXL Ruppiner Straße 15 Und was machst Du in Deinen Ferien? Sommerferien 21. Juni - 05. August 2012 Ferienangebote in Falkensee Tägliche Ferienangebote Wann? Was? Wo? Wer? Anmeldung Täglich von 9-15 Uhr Ferienspiele / Spiel und

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben

Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben Persönlicher Brief I / Informeller Brief - Schreiben 1. Ergänzen Sie die Merkmale des persönlichen Briefes nach der Übung 2. und übersetzen Sie sie ins Tschechische. 2. 1. 3. Frankfurt, den 2. Februar

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner Unterm Regenbogen Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Homepage: www.familienzentrum-bad-honnef.de An alle Eltern Aktivitätenvorschau und Terminübersicht 2009 2010 Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist.

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. Gemeinde Gierkezeile 1 2016 Gemeinde Gierkezeile Landeskirchliche Gemeinschaft e.v. Gierkezeile 13, 10585 Berlin Gemeinde innerhalb der Evangelischen Kirche 115 Jahre Gemeinde Gierkezeile Jahresangebote

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 01. Dezember 2015.

Bioenergietonne Die nächste Leerung ist am Dienstag, den 01. Dezember 2015. Herausgeber ist die Gemeindeverwaltung Rosenberg. Verantwortlich für den amtlichen Teil ist Bürgermeister Gerhard Baar oder sein Vertreter im Amt. Für den nichtöffentlichen Teil He Fro Büroservice, 74749

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion Liebe Eltern, mit diesem ersten Elternbrief heißen wir Sie im neuen Kindergartenjahr herzlich willkommen. Allen neuen Kindern und Eltern wünschen wir ein gutes Eingewöhnen und hoffen, sie fühlen sich schnell

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Ausgabe Juli 2008 Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Sommer, Sonne, Sonnenschein. bedeutet auch, dass dieses Kindergartenjahr langsam zu Ende geht. Die Kindergartenkinder sind

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Newsletter September 2016

Newsletter September 2016 Newsletter September 2016 Internationale Frauen Leipzig e.v. 1.) Öffnungszeiten 2.) Angebote 3.) Mutter-Kind-Café 4.) Interkulturelles Frauenfrühstück im Bürgertreff 5.) Sport und Bewegungsfest im Rabet

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Vorwort des Diözesansekretärs:

Vorwort des Diözesansekretärs: Seite 2 von 16 Seite 3 von 16 Vorwort des Diözesansekretärs: Nun ist es vorbei, das erste Jahr als CAJ- Diözesansekretär. Ein Jahr mit einem spannende Neubeginn und vielen Begegnungen mit Euch. Du hältst

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg Freie Christengemeinde Sigmaringen Gemeinde Info Ausgabe: NOVEMBER 2016 Gemeinde auf dem Weg Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr