Freiwillige Feuerwehr 5524 Annaberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Freiwillige Feuerwehr 5524 Annaberg"

Transkript

1 Freiwillige Feuerwehr 5524 Annaberg Jahresbericht 2012

2 Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr ANNABERG; Gemeinde Annaberg-Lungötz, über das abgelaufene Jahr Erstattet in der 124. Mitgliederjahreshauptversammlung mit Florianifeier am Sonntag, dem 05. Mai 2013 um 10:00 Uhr im Vereinslokal Gasthof zur Post. Liebe Kameraden! Wie jedes Jahr so möchte ich auch heuer mit diesem Bericht einen kurzen Überblick über die erbrachten Tätigkeiten im letzten Jahr aufzeigen. Bericht zur 124. Mitgliederjahreshauptversammlung am SONNtag, dem 06. MAI 2012 Die Mitgliederjahreshauptversammlung wurde vom Landtagsabgeordneten Bürgermeister Josef Schwarzenbacher, Vizebürgermeister und Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Wintersteller, den Gemeindevertretern Martin Promok, Peter Kendlbacher, Hirscher Rupert, Reinold Josef und Haigermoser Christian, dem Obmann der Trachtenmusikkapelle Annaberg Schumacher Peter und dem Kapellmeister Gerald Oberauer mit 33 Musikern und Musikerinnen, den Ehrenkommandanten Richard Hirscher und Ernst Schilchegger, der Fahnenmutter Christine Schilchegger und den beiden Fahnenpatinnen Theresia Hirscher und Marianne Wintersteller, dem Löschzugskommandantstellvertreter Erwin Rettenbacher mit 2 Kameraden, dem Feuerwehrkommandanten von St. Martin OBI Thomas Payrich mit 3 Kameraden, dem LZ- Kommandanten ad Eder Rupert, dem Ehrenmitglied Quehenberger Manfred und dem nicht aktiven Mitglied Wohlesser Alfred, den beiden Marketenderinnen und 48 Kameraden der FF- Annaberg besucht. Ortsfeuerwehrkommandant HBI Rupert Hirscher eröffnete um 10:25 Uhr die 124. Mitgliederjahreshauptversammlung, begrüßte die Anwesenden und ging gleich zur Tagesordnung über. 2) Gedenken an verstorbene Wehrkameraden Der OFK teilt mit, dass wir seit der letzten Florianifeier leider zwei Feuerwehrkameraden auf ihrem letzten Weg begleiten mussten. Am 20. Oktober 2011 verstarb Bm Rudolf Oberauer im 57. Lebensjahr. Er ist 1971 in die FF- Annaberg eingetreten, war also 40 Jahre Mitglied unserer Wehr und übte auch die Funktion des Chronisten aus und erstellte die einzigartige Chronik der FF-Annaberg. Am 21. März 2012 verstarb durch einen tragischen Arbeitsunfall HLm Peter Wintersteller im 51. Lebensjahr. Er ist 1980 der FF Annaberg beigetreten, er war 32 Jahre Mitglied unserer Wehr. Der OFK bittet alle Kameraden sich zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Feuerwehrmitglieder von den Plätzen zu erheben.

3 Seite 2 3) Einleitung zum heutigen Florianitag durch den OFK Der OFK sagt, was Feuerwehrmann zu sein heißt haben die Kameraden der FF-Annaberg im vergangenen Jahr bei vielen Einsätzen bewiesen. Durch das schnelle und professionelle Eingreifen der Männer konnten bei einigen Einstätzen große Schäden verhindert werden. Genaueres hören wir im Tätigkeitsbericht von Schriftführer Martin Promok. 4) Tätigkeitsbericht des Schriftführers Schriftführer OV. Martin Promok verliest den Tätigkeitsbericht. 5) Kassabericht und Bericht der Kassaprüfung Kassier V Josef Wintersteller trägt den Kassabericht vor: Kassastand per ,33 Einnahmen ,22 Ausgaben ,87 Kassastand per ,68 Kassastand Festkonto per ,36 Die Kassa wurde von den Kameraden Wintersteller Franz und Lanner Robert überprüft und für richtig befunden, worauf dem Kassier einstimmig die Entlastung ausgesprochen wurde. 6) Rück- und Vorschau im Dienst- und Übungsplan Der OFK berichtet über das abgelaufene Jahr 2011, welches für die FF-Annaberg ein sehr arbeitsreiches Jahr war, wurde doch im Rahmen des HeuArt Festes eine Heufigur gebastelt und das Festzelt organisiert und betrieben. Für diese großartige Leistung bedankt sich der OFK. Neben diesem Fest nahm eine Gruppe beim FLA in Bronze teil, die Teilnehmer wurden bereits vom Schriftführer vorgetragen. Den teilnehmenden Kameraden gilt der Dank, genauso den Trainern der Gruppe. Für die Teilnahme bei den bisherigen Winterschulungen dankt der OFK. In diesem Rahmen konnte eine warme AS Übung im Abbruchhaus von Promok Martin durchgeführt werden. Den Kameraden, die Kurse an der Landesfeuerwehrschule absolviert haben dankt der OFK. Er bittet die Kameraden auch bei den Übungen, die ja bereits am Freitag wieder begonnen haben wieder sicher und pünktlich teilzunehmen. Er dankt den Zugs- und Gruppenkommandanten für die Ausarbeitung der Übungen. Er teilt mit, dass wir Mitten im Ankauf unseres Löschfahrzeuges sind, das 2014 getauscht wird. Er bittet viele Kameraden beim 125jähreigen Jubiläum der FF Mattsee am 24. Juni teilzunehmen.

4 Seite 3 7) Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen Die vorgesehenen Beförderungen und Ehrungen wurden vom OFK mit Unterstützung vom Stellvertreter BI Pfister Gerold, dem AFK BR Wintersteller Josef und dem Bürgermeister Josef Schwarzenbacher vorgenommen. Die genaue Übersicht der beförderten und geehrten Kameraden ist weiter hinten im Tätigkeitsbericht aufgelistet. Als weiteren Punkt zum Feiern teilt der OFK mit ist, dass unsere Fahne 20 Jahre alt geworden ist. Er bittet die Fahnenmutter und die beiden Patinnen heraus, welche vor kurzen auch runde Geburtstage gefeiert haben. Christine Schilchegger hatte am 04. April ihren 70er Marianne Wintersteller hatte am 18. April ihren 60er Theresia Hirscher hatte am 15. November ihren 65er Der OFK überreicht ihnen Geschenke und dankt Ihnen für ihr immer offenes Ohr für die FF. Bevor er zum nächsten Punkt übergeht dankt er auch noch den beiden Marketenderinnen für Ihre Dienste und überreicht Ihnen eine Packung Merci.

5 Seite 4 8) Ansprachen des Bgm., OFK Stellv., AFK und BFK Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Josef Schwarzenbacher begrüßt alle Anwesenden, bedankt sich für die Einladung und überbring die Grüße der Gemeinde Annaberg-Lungötz. Er gratuliert zum Tätigkeits- und Kassabericht. Hier sieht man wieder das unterschiedliche Einsatzfeld der Feuerwehren und es zeigt wie wichtig es ist, dass alles festgehalten wird. Der Kassastand ist sehr gut, es wurde ja auch hart dafür gearbeitet. Auf die Gemeinde kommen ja in nächster Zeit ein paar große Brocken in Form der neuen Bekleidung und des neuen Fahrzeuges zu. Die Budgets der beiden Wehren sind ja immer perfekt vorbereitet und es wurde alles einstimmig beschlossen. Bei allen Kameraden bedankt er sich und im Namen aller Gemeindevertreter für die freiwillig geleisteten Stunden und gratuliert allen Beförderten und Geehrten. Der Bürgermeister bedankt sich weiters bei der FF-Annaberg für die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren und mit den örtlichen Vereinen. Zum Abschluss wünscht der Bürgermeister noch einige nette Stunden und spendete von Seiten der Gemeinde Annaberg-Lungötz zur Mitgliederjahreshauptversammlung ein Fass Bier. Der AFK BR Josef Wintersteller begrüßt alle Anwesenden und bedankt sich für die Einladung. Weiters bedankt er sich bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit das ganze Jahr hindurch, sei es bei Einsätzen, Übungen, Leistungsbewerben, Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule, Organisation und Verwaltung. Die Feuerwehr ist 24 Stunden 365 Tage im Jahr einsatzbereit. Es sind leider 2 Kameraden im letzten Jahr viel zu früh verstorben. Für die Erstellung und Führung der Chronik dankt der AFK dem verstorbenen Chronisten Rudi und seiner Frau und bittet den OFK die Chronik weiterzuführen und einen neuen Chronisten zu bestellen. Er dankt dem scheidenden Fähnrich Wintersteller Franz und bittet den neuen Fähnrich Rettenbacher Stefan die Fahne genauso ehrenvoll zu tragen. Die Fahne ist mittlerweile 20 Jahre, er dankt der Fahnenmutter und den beiden Patinnen. Er gratuliert allen Beförderten und Geehrten. Zum Abschluss dankt er für die gute Zusammenarbeit, wünscht für heute noch einen guten Verlauf und beendet seine Ansprache mit den Worten Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr. LZ-Kommandantstellvertreter HBm Rettenbacher Erwin begrüßt alle Anwesenden und bedankt sich für die Einladung. Er entschuldigt den LZ-Kommandanten Lanner Hannes und überbringt seine Grüße. Er gratuliert zu den Berichten und bedankt sich für die geleisteten Stunden und für die gute Zusammenarbeit mit dem LZ-Lungötz. Zum Abschluss teilt er mit, dass er heute erfahren hat, dass der hl. Florian auch der Patron der Bierbrauer ist und in diesem Sinne wünscht er der heutigen Sitzung noch einen guten Verlauf. Der OFK sagt dem AFK zu, dass er eine Lösung für die Chronik suchen wird und auch bereits mit Oberauer Christine darüber gesprochen hat und hoffentlich bei der nächsten Jahreshauptversammlung eine positive Meldung darüber abgeben kann.

6 Seite 5 9) Allfälliges, Wünsche und Anträge Der Kamerad Wintersteller Franz sagt, dass es ihm bei der Kassaprüfung aufgefallen ist, dass noch nicht alle Kameraden einen Abbucher für den Mitgliedsbeitrag erstellt haben und bittet diese Kameraden dies zu machen, da dies die Arbeit des Kassiers erleichtern würde. Der Kommandant der FF-St. Martin Thomas Payrich bedankt sich für die Einladung und gratuliert zu den Berichten und allen Geehrten zu Ihrer Auszeichnung. Er bittet weiterhin um gute Zusammenarbeit und für 2012 ein gutes Jahr. Der Obmann der Trachtenmusikkapelle Annaberg Peter Schumacher begrüßt die Anwesenden und bedankt sich für die Einladung. Er bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und auch für die Hilfe beim HeuArt Fest. 10) Schlussworte des OFK HBI Rupert Hirscher Der OFK gratuliert allen Beförderten, Ausgezeichneten und Geehrten. Er bedankt sich bei allen. Der Dank gilt dem Bgm. mit der gesamten Gemeindevertretung für die unkomplizierte Abwicklung der finanziellen Angelegenheiten. Er bedankt sich für die Bierspenden sowie für die Spenden der Fahnenmutter und Patinnen. Für die Zelebrierung der ergreifenden Florianimesse dankt er Herrn Pfarrer Pater Andreas. Bei der TMK bedankt er sich für die Begleitung zum Kirchgang und für die Gestaltung des anschließenden Florianifrühschoppens. Zu danken ist auch den Wassergenossenschaften für die gute Zusammenarbeit. Weiters bedankt er sich beim Roten-Kreuz, bei der Polizei, bei der Musikkapelle und allen Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Der Dank gilt auch allen Objektbesitzern, bei denen wir das ganze Jahr hindurch üben dürfen. Er bedankt sich bei den beiden Marketenderinnen für den Schnapsverkauf bei den Ausrückungen. Ein besonderer Dank gilt seinem Stellvertreter in Annaberg, allen Zugs- und Gruppenkommandanten, allen Warten und Verwaltern für die ganze Arbeit das ganze Jahr hindurch. Ein weiterer Dank gilt dem OFK-Stellvertreter und Löschzugskommandanten Lanner Hannes mit seiner ganzen Mannschaft für die gute Zusammenarbeit. Natürlich gilt auch allen Kameraden unserer Wehr ein besonderer Dank für die geleisteten Stunden. 11) Landeshymne Zum Abschluss des offiziellen Teils der diesjährigen Generalversammlung initiiert die TMK Annaberg die Landeshymne. Danach bittet der OFK Pater Andreas um ein Tischgebet und wünscht allen einen guten Appetit. Zum Abschluss bedankt sich der OFK HBI Hirscher Rupert bei allen, die der Einladung Folge geleistet haben, schließt mit dem Spruch Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr um 11:55 Uhr die 124. Mitgliederjahreshauptversammlung und wünscht allen Anwesenden noch einige nette Stunden.

7 Seite 6 Aufstellung über die Wehrtätigkeit im Jahr 2012 Brandeinsätze: Im Jahr 2012 rückt die FF-Annaberg zu keinen Brandeinsätzen. Datum Einsatz Einsatzkräfte Stunden keine Damit ergibt sich eine Gesamtsumme von 0 Brandeinsätzen, mit einer Mannschaftsstärke von 0 Mann und einer Gesamtzeit von 0 Stunden. Technische Einsätze: Datum Einsatz Einsatzkräfte Stunden Fahrzeugbergung Parkplatz Holz Pölzleitner. 18 Mann 9 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 22:37 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Ein Auto ist auf die Schneerampe gefahren und auf der Kippe hängengeblieben. Alle Insassen sind ausgestiegen und unverletzt. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Fahrzeug mit TLF auf die Straße gezogen Baum auf der Straße. 12 Mann 12 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 23:21 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Baum auf der Straße Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Baum entfernt, Straße gereinigt und wieder freigegeben Abfluss reinigen bei Holz Pölzleitner. 1 Mann 1, Schneewächte entfernen beim Dolomitenhof. 4 Mann 6

8 Seite Wassereinbruch in der neun Mittelschule Annaberg. 27 Mann 74 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 10:52 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Massiver Wassereinbruch im Schulgebäude. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Flachdach vom Schnee befreit und Abfluss durchgeputzt. Profisorische Stromversorgung hergestellt und das Wasser in den Räumen abgepumpt und abgesaugt Straße waschen Güterweg Zimmerer. 1 Mann 2, Straße waschen Güterweg Zimmerer. 1 Mann Straße waschen Güterweg Zimmerer und Irlau. 1 Mann Asphaltstockbahn beim Sportzentrum waschen. 2 Mann Straße waschen bei Toni Kendlbacher. 1 Mann Hochwassereinsatz im Gemeindegebiet Annaberg. 31 Mann 78 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 20:23 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Vermurung der Zufahrtsstraße Sägewerk Moser durch den Hagengragen. Vermurung beim Musikerheim und der Bundesstraße im Bereich Mosersäge. Überflutung des Hartplatzes beim Sportzentrum. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Auspumpen des Sägewerks, auspumpen Tankraum Kristandl Josef, Reinigen der Plätze und Straßen, sowie auspumpen von Kellern.

9 Einsatz Traktorabsturz Großbär. 34 Mann 102 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 18:50 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Traktor liegt auf dem Dach im Feld. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Auslaufenden Treibstoff und Öle aufgefangen. Mittels Traktor von Lanzinger Gabriel und Merlot von Ziller Christoph den Traktor aufgestellt und zum Hof geschleppt. Seite Hochwassereinsatz im Gemeindegebiet Annaberg. 32 Mann 32 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 23:25 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Vermurung beim Musikerheim und des Hartplatzes beim Sportzentrum. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Wasser abgeleitet und Gräben ziehen. Kanal mit Ratte freigelegt und Wasser abgepumpt Bäume und Steine auf der Straße in der Strubklamm. 34 Mann 102 Die Alarmierung wurde mittels Sirene um 15:47 Uhr durch die LAWZ durchgeführt. Vorgefundene Lage am Einsatzort: Mehrere Bäume und Steine mit Druchmesser von ca. 1,5m auf die Straße gestürzt. Durchgeführte Einsatzmaßnahmen: Bäume mit Kettensägen und LKW Sägewerk Moser entfernt und Straße gereinigt. Die Steine wurden vom Straßenerhalter weggeräumt.

10 Seite Kanal durchspritzen bei Haigermoser Franz. 1 Mann 1, Kanal durchspritzen bei Rettenbacher Siegfried. 1 Mann Kanal durchspritzen bei Auto Moser. 2 Mann Kanal durchspritzen bei GMT, Annaberg Mann Kanal durchspritzen bei Fa. Weinberger. 1 Mann 3, Kanal durchwaschen Mandlhofweg, Ponymaier Bernhard jr. 2 Mann Trinkwasserleitung durchspülen bei Leitenreiter Matthias 1 Mann 1 Käferhäusl, Neubach 20 Damit ergibt sich eine Gesamtsumme von 21 Technischen Einsätzen mit einer Mannschaftsstärke von 209 Mann und einer Gesamtzeit von 442 Stunden. Fehlalarme: Datum Einsatz Einsatzkräfte Stunden Im letzten Jahr gab es keinen Fehlalarm. Heuwehreinsätze: Datum Einsatz Einsatzkräfte Stunden Im letzten Jahr gab es keinen Heuwehreinsatz. Nachrichtenwesen: Überprüfung der örtlichen Alarmierungseinrichtungen 52 mal 52 Mann 26 Stunden

11 Seite 10 Schulungen und Ausbildung Anzahl Mannstärke Stunden 31 regelmäßige Zugs- und Gruppenübungen 456 Mann Übungen zur Bewerbsvorbereitung 58 Mann Winterschulungen einschließlich Winterausfahrten 109 Mann Übungen (Zwischensumme) 623 Mann Besuch von Ausbildungskursen in der Landesfeuerwehrschule Mannstärke Stunden Atemschutzlehrgang 4 80 Fortbildungslehrgang Fortbildungslehrgang Funklehrgang Grundausbildungslehrgang 3 90 Abendseminar Einsatztaktik bei Elektroautos 2 10 Seminar OFK Infoabend 1 5 Zwischensumme Lehrgänge Gesamtsumme Schulungen und Ausbildung 642 Mann Stunden Verwaltungsdienste Die Gesamtsumme der Verwaltungsdienste des Kommandanten, Schriftführers, Kassiers, Zeugwartes und Fahrmeisters, Dienstbesprechungen des Ortsfeuerwehrrates und Abschnitts-, Bezirks- und Landesdienstbesprechungen betragen Stunden. Somit wurden an Verwaltungsdiensten, Brandeinsätzen, Technische Einsätzen, Heuwehreinsätzen, Nachrichtenwesen, Schulung und Ausbildung im Berichtsjahr 2012 Gesamtstunden von Stunden geleistet. Gefahrene Kilometer und Betriebszeiten der Pumpen Bei diversen Einsätzen und Übungen wurden insgesamt Kilometer mit den Fahrzeugen zurückgelegt. Die Betriebszeiten der Pumpen bei Einsätzen und Übungen betragen 175 Stunden.

12 Seite 11 Angelobungen und Beförderungen, Ehrungen Anlässlich der Florianifeier am Sonntag, dem 06. Mai 2012 wurden folgende Kameraden bzw. Feuerwehrmitglieder angelobt, befördert sowie geehrt. Zum Löschmeister im Chargendienstgrad befördert wurde: DG Name Anschrift OFm Martin Schlager Hefenscher 82 Zum Oberlöschmeister befördert wurde: DG Name Anschrift Lm Siegfried Rettenbacher Hefenscher 18 Zum Oberbrandmeister befördert wurde: DG Name Anschrift Bm Peter Krallinger Klockau 1 Verdienstzeichen 3. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes erhält: DG Name Anschrift OV Martin Promok Hefenscher 42/2 Verdienstzeichen 2. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes erhält: DG Name Anschrift BI Georg Pölzleitner Annaberg 83a Verdienstmedaille für 40-jährige aktive Feuerwehrzugehörigkeit erhält: DG Name Anschrift OLm Buchegger Johann Hefenscher 39 BI Franz Wintersteller Hefenscher 10 OV Martin Hirscher Annaberg 92 Lm Josef Wallinger Hefenscher 92

13 Im Jahr 2012 haben nachstehende Feuerwehrkameraden folgende Ausbildungskurse an der Landesfeuerwehrschule in Salzburg absolviert. Kurs bzw. Schulung Name Anschrift Seite 12 Atemschutzlehrgang Fortbildungslehrgang 1 Fortbildungslehrgang 2 Funklehrgang Grundausbildungslehrgang Abendseminar OFK Infoabend Fm Bergschober Günther-Michal OFm Lanner Markus Fm Lanner Robert Fm Schlager Martin Lm Schlager Martin Bm Ortinau Andreas Fm Bergschober Günther-Michal Fm Kendlbacher Gerald Fm Quehenberger Richard Fm Rettenbacher Alexander Fm Rußegger Stefan Fm Schlager Martin Fm Wintersteller Hans-Peter Fm Kendlbacher Gerald Fm Lanner Robert Fm Quehenberger Richard Bm Ortinau Andreas Lm Schlager Martin HBI Hirscher Rupert Atemschutzleistungsbewerb in Gold Am 13. Oktober 2012 fand in der Landesfeuerwehrschule ein Atemschutzleistungsbewerb in Gold statt. Die Feuerwehr Annaberg war bei diesem Bewerb mit 2 Gruppen und folgende Kameraden vertreten: Gruppe 1: Gruppe 2: HBI Hirscher Rupert Lm Wintersteller Georg jr. OV Martin Promok Lm Schlager Martin, H 82 Lm Krallinger Blasius OFm Grünwald Florian Die Gruppe 1 wurde bei der Station 4 Menschrettung wegen Zeitüberschreitung disqualifiziert und verpasste somit das Leistungsabzeichen. Die Gruppe 2 absolvierte den Bewerb fast fehlerfrei und konnte das Leistungsabzeichen Gold bei der Siegerehrung vom Landesfeuerwehrkommandanten übernehmen.

14 Seite 13 Diverse Sitzungen, Ausrückungen und Veranstaltungen Datum Sitzungen/Ausrückungen/Veranstaltungen Mitgliederjahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Lungötz, um 15:00 Uhr und um 20:00 Uhr findet der Feuerwehrball statt Eisstockturnier um 19:00 Uhr bei der Eisbahn Sportzentrum mit anschließender Jause im Sportlerheim, es nehmen wieder viele Kameraden daran teil. Gewinner des Turniers ist der Zug Pfister, den 2. Platz erreicht der Zug Ebner. Der Zug Pölzleitner muss leider 2 Schneider einstecken und belegt somit den 3. und letzten Platz Die Landesfeuerwehrschi- und Snowboardmeisterschaft findet in Annaberg statt. Bei der Durchführung sind 13 Kameraden beteiligt. Auch an der Meisterschaft ist die FF-Annaberg stark vertreten Eisstockturnier der Feuerwehren des Bezirks Tennengau in Krispl Feuerwehrball unserer Wehr im Gasthaus Post. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Gruppe Waschecht. Um 0:30 Uhr wurde der traditionelle Faschingsbrief von Martin Maier und Toni Knoblechner vorgetragen Erweiterte Ortsfeuerwehrratssitzung Eisstockturnier der drei Wehren Annaberg, Lungötz und St. Martin in St. Martin. Annaberg gewinnt das Turnier vor Lungötz und St. Martin. 17 Mann

15 Seite Begräbnis unseres Kameraden HLm Peter Wintersteller (Sill Peter) ,2012 Besprechnung bezüglich Wahl des AFK in Scheffau. 2 Mann Gemeinsame Ortsfeuerwehrratssitzung der FF-Annaberg und dem LZ-Lungötz Geburtstagsfeier zum 70er unserer Fahnenmutter Schilchegger Christine. Eine Abordnung der FF-Annaberg stellte sich als Gratulanten ein Parkplatzordnerdienst für RaceFest Marcel Hirscher. 16 Mann Mitgliederjahreshauptversammlung mit Florianifeier der FF-St. Martin Florianifeier des LZ-Lungötz im Lungötzer Hof. Der OFK nimmt teil Jahreshauptversammlung mit Florianifeier unserer Wehr 48 Kameraden, 7 Ehrengäste und die beiden Marketenderinnen nehmen teil Sitzung des Fahrzeugausschusses bezüglich Ankauf neues Löschfahrzeug Landesfeuerwehrtag im Sbg Congress. 2 Mann Geburtstagsfeier zum 60er unserer Fahnenpatin Marianne Wintersteller im Feuerwehrhaus. Eine Abordnung der FF-Annaberg stellte sich als Gratulanten ein.

16 Seite Feuerwehrausflug unserer Wehr nach Ingolstadt, München und Therme Erding. bis Am ersten Tag gab es ein Weißwurstfrühstück in München und am Nachmittag eine Erlebnisführung im Audi Forum Ingolstadt. Übernachtung im Parkhotel Heidehof in Ingolstadt. Der zweite Tag Stand in Zeichen Wellness in der Therme Erding. Bei der Rückfahrt am Sonntag wurde die älteste Klosterbrauerei der Welt in Weltenburg besichtigt. Am Nachmittag gab es eine Schiffahrt durch den Donaubruch im bekannten Donautal. Es war ein sehr schöner Ausflug an dem viele Kameraden mit Ihren Frauen teilnahmen OFK-Dienstbesprechung. 2 Mann Feuerlöscherüberprüfung für die Bevölkerung von Annaberg im Feuerwehrhaus Die Bevölkerung nahm das Angebot wieder rege an Ausrückung zum Fronleichnamsfest in Annaberg. 32 Mann und die beiden Marketenderinnen rücken aus Ausrückung 125 Jahre FF Mattsee. 10 Mann und 2 Marketenderinnen Wahl des AFK. 2 Mann Sitzung Fahrzeugausschuss, Besichtigung der LF Viehausen und Koppl. 4 Mann Erweiterte Ortsfeuerwehrratssitzung Sitzung Fahrzeugausschuss, Besichtigung LF Adnet. 5 Mann Vorführung und Schulung mit dem Entstehungsbrandbekämpfungsanhänger für die ÖVP Frauen Annaberg-Lungötz. 25 Frauen nehmen teil Annafest. 36 Mann und die beiden Marketenderinnen nehmen daran teil Sitzung Fahrzeugausschuss, Besichtigung LF Hallein und TLF Dürrnberg. 4 Mann Erweiterte Ortsfeuerwehrratssitzung

17 Seite Fand wieder die alljährliche Almwanderung unserer Feuerwehrfrauen statt. Wanderroute: Vom Feuerwehrhaus mit dem Feuerwehrtaxi Richtung Gosau Vordertal. Wanderung Richtung Iglmoosalm und von dort weiter zur Goisererhütte, wo zu Mittag gegessen wurde. Danach retour zur Iglmoosalm wo noch auf Kaffee und Kuchen eingekehrt wurde Ausrückung zum Erntedankfest Es nehmen 34 Kameraden und die beiden Marketenderinnen daran teil Die jährliche Zivilschutzsirenenprobe wird durchgeführt Sitzung des Fahrzeugausschusses. 3 Mann Sitzung des Fahrzeugausschusses. 5 Mann Sitzung bezüglich Erstellung der Homepage. Mann Sitzung des Fahrzeugausschusses, Besuch der Messe Retter in Wels. 3 Mann Alarmübung bei der Volksschule Annaberg OFK-Dienstbesprechung. 1 Mann Dankesfeier zur Verabschiedung unseres langjährigen AFK BR Josef Wintersteller im GH Post Sitzung Fahrzeugausschuss, Besichtigung LF Schörfling. 4 Mann Sitzung bezüglich Unfall in St. Martin mit den Abschnitts-, Bezirks- und Landesorganen im Feuerwehrhaus. 6 Mann Sitzung Fahrzeugausschuss, Entscheidung bezüglich der Ausführung. 5 Mann

18 Seite Schiliftbergeübung mit der Bergrettung bei der Astauwinkelbahn. 15 Mann OFK-Dienstbesprechung. 1 Mann Ordnerdienst beim Krampuslauf in Annaberg. 8 Mann Erweiterte Ortsfeuerwehrratssitzung Übung des Lawinentrupps mit Piepser und sondieren von Lawinenkegel. Riedlkar Rohrmoos. 9 Mann Mannschaftsstand per Aktive Mitglieder 67 Nicht aktive Mitglieder 54 Ehrenmitglieder 9 Gesamtstand 130 ======================== Nun liebe Kameraden bin ich am Schluss meines Tätigkeitsberichtes angelangt und es sei allen Kameraden für ihre freiwillig geleistete Tätigkeit und Hilfsbereitschaft herzlich gedankt. Unser besonderer Dank gilt unserem Bürgermeister Josef Schwarzenbacher sowie allen Gemeindevertretern(innen) für ihr Verständnis in allen Belangen unserer Wehr. Nicht zuletzt danken wir auch der Polizei, der Trachtenmusikkapelle Annaberg, den Kameraden aus St. Martin/Tgb. und unseren Kameraden aus Lungötz für die stets gute Zusammenarbeit im Dienste der Feuerwehr. Und somit Kameraden schauen wir wieder einem Jahr mit voller Kraft und Energie entgegen, um auch weiterhin eine tatkräftige Wehr zum Schutz unserer Gemeinde zu sein. Euer Schriftführer OV Martin Promok

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Am 06. Jänner 2011 um 9.00 Uhr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Martinsberg ihre Jahreshauptversammlung und zugleich die Neuwahl des

Mehr

P R O T O K O L L. über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Tagesordnung:

P R O T O K O L L. über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Tagesordnung: Österreichischer Kameradschaftsbund Großstübing, 16.2.2014 Orstverband Großstübing 8114 Großstübing P R O T O K O L L über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Beginn: 10 Uhr 00 Ende:

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

Jahres- Rückblick.

Jahres- Rückblick. Jahres- Rückblick 2015 www.ff-marreith.at Vorwort Werte Bevölkerung vom Löschbereich Marreith! Das Jahr 2015 ist schon fast wieder Geschichte und hier möchte ich euch einige Gedanken zu diesem Jahr aus

Mehr

Jahresbericht. Göming. Freiwilligen Feuerwehr. der

Jahresbericht. Göming. Freiwilligen Feuerwehr. der Jahresbericht 2006 der Freiwilligen Feuerwehr Göming Zum Gedenken an die im Jahre 2006 verstorbenen Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Göming Liebe Feuerwehrkameraden, liebe Göminger Gemeindebürger!

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2003 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2003 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt: 1.

Mehr

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes

Bromberger. Information - Aktuelles - Interessantes 2014 Bromberger Feuerwehrzeitung Information - Aktuelles - Interessantes 2 Jahresrückblick 2014 Sehr geehrte Brombergerinnen und Bromberger! Auch in diesem Jahr möchte Ihnen die FF Bromberg wieder einen

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage Leistungsbewerbe Ergebnisse www.ff-stetten.at Feuerwehrjugend Spende von ÖVP Landesjugendlager Info-Veranstaltung

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Göming. Liebe Feuerwehrkameradin, liebe Feuerwehrkameraden liebe Göminger Gemeindebürger!

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Göming. Liebe Feuerwehrkameradin, liebe Feuerwehrkameraden liebe Göminger Gemeindebürger! Jahresbericht 2011 der Freiwilligen Feuerwehr Göming Höchste Auszeichnung für Salzburger Feuerwehrfunktionäre Bundeskanzler Werner Faymann überreichte das Bundes- Ehrenzeichen für drei Salzburger Funktionäre,

Mehr

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade ab Chargen, Kommando werden laut Dienstpostenplan bzw. vom Feuerwehr-, Abschnitt-, Bezirk-, Landesfeuerwehrkommandanten bestimmt. Einige Position

Mehr

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 4 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seit 15. Februar 2002 haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl wieder intensiv für die Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen

Mehr

R. Hirschhofer, Kdt; Ing. K. Werner, Kdt.Stv.; Ing. E. Pinczker, OV

R. Hirschhofer, Kdt; Ing. K. Werner, Kdt.Stv.; Ing. E. Pinczker, OV Amtliche Mitteilung Jahresrückblick 2010 der FF Hainfeld Zugestellt durch Post.at Seite 1 www. feuerwehr- hainfeld.at Sehr geehrte Gemeindebürgerin, sehr geehrter Gemeindebürger! HBI R. Hirschhofer OBI

Mehr

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Obergroßau im Jahre 1912. Der erste Kommandant war damals Josef Lechner, sein Stellvertreter war Ignaz Fellner beide

Mehr

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL Herzlich Willkommen! Begrüß üßung durch den KOMMANDANTEN HBI Kager Josef TOTENGEDENKEN Bericht des Schriftführers hrers Rückblick 107. Jahreshauptversammlung TECHNISCHE

Mehr

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Anif. Jahresbericht 2006

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Anif. Jahresbericht 2006 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2006 126. Mitgliederversammlung am 09. März 2007 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2006 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 7 Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) 6 x Gold für den Bezirk Zwettl beim ersten neuen Bewerb Seit 14. Februar 2003 haben sich 8 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl

Mehr

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird...

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird... Eingeteilte Feuerwehrmitglieder alter Funktion Spiegel wird... Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Löschmeister (LM) 18 Jahre Chargen,

Mehr

Protokoll Enduro Senioren Austria

Protokoll Enduro Senioren Austria Protokoll: Jahreshauptversammlung Ort: GH Matschnigg Mühlen Datum: 19.11.2016, 15:00 bis 18:30 Entschuldigt: Rudi Egger, Schriftführer Stv. Stefan Panzer Hans Georg Ainerdinger Roland Kocher Karl Fuchs

Mehr

Florian Zwettl Nr /1997

Florian Zwettl Nr /1997 Seite 1 von 5 Florian Zwettl Nr. 18-12/1997 Das Bezirksfeuerwehrkommando informiert: KOMMANDANTENSCHULUNG 1998 muß wieder eine Schulung für alle FF-Kommandanten und Stellvertreter durchgeführt werden.

Mehr

Dienstgrade für die Steiermark

Dienstgrade für die Steiermark Dienstgrade für die Steiermark Branddienstes Dienstalter Funktion Probefeuerwehrmann (PFM) aktiver Dienst Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Dienst aktiver Dienst Oberfeuerwehrmann (OFM) 6 Jahre Dienst aktiver

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Protokoll der DV vom 6. November 2009, 20.00 Uhr, Rest. Sternen Seon Traktanden: 1. Begrüssung / Appell 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Protokoll der DV 2008 4. Jahresbericht

Mehr

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Am 12. März 2015 konnte Kommandant Dietmar Hollenstein im Rahmen der 133. Jahreshauptversammlung einen umfangreichen Jahresbericht

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2015

TÄTIGKEITSBERICHT 2015 TÄTIGKEITSBERICHT 2015 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Aktiv: Sebastian Auer Leon Fürnkranz Maria Gröbner Maximilian Maschler Florian Ouschan Valentin Wiehalm Johannes Winkelmüller Valentin Adl

Mehr

Vorwort des Feuerwehrkommandanten. Liebe Bewohner von Nieder- und Oberstrahlbach,

Vorwort des Feuerwehrkommandanten. Liebe Bewohner von Nieder- und Oberstrahlbach, Vorwort des Feuerwehrkommandanten Liebe Bewohner von Nieder- und Oberstrahlbach, auch zu Jahresbeginn 2015 informieren wir sie wieder über den Stand und die Aktivitäten Ihrer Feuerwehr. 2014 war einsatzmäßig

Mehr

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold STATION 2 Dienstgrade Bronze / Silber / Gold Station 2 : Dienstgrade ( Auswertung Bronze ) Bronze Die Dienstgradabbildungen bis einschließlich Hauptbrandinspektor werden aufgelegt. Davon müssen 5 gezogen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2010 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Ein arbeitsreiches Jahr 2010 ist vergangen. Neben den alltäglichen Tätigkeiten waren wir auch wieder bei zahlreichen Einsätzen,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 65. Ausgabe 3324 Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Tätigkeitsberichte Hochwassereinsatz 2009 PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Bericht des Kommandanten 512 Einsätze, Tätigkeiten, Übungen mit 11.278 Stunden im Jahr 2009 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig

Mehr

Jahreshauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Rot am See

Jahreshauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Rot am See Jahreshauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Rot am See - Alfred Fetzer als Feuerwehrkommandant eindrucksvoll bestätigt, Marko Humml als Nachfolger von Kurt Unbehauen zum stellv. Feuerwehrkommandant gewählt

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr

Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend

Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend Viel Lob und Ehr und ein gutes Essen beim Kameradschaftsabend (cm). Anerkennung und Lob für die geleistete Arbeit, Beförderungen und Ehrungen, klare Aussagen des Bürgermeisters Martin Geier zur Ersatzbeschaffung

Mehr

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Leithaprodersdorfer Feuerwehrrückblick Brandeinsatz 20. Dezember 2012 Ausgabe 01/13 Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Feuerwehrinternes

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau. Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck ( )

600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau. Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck ( ) 600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck (1769 1827) ins Jubiläumsjahr 2016 Eine Reise durch... 600 Jahre Marktgemeinde St. Michael 1416

Mehr

Internationaler Bodensee Feuerwehrbund. Inhalt. Protokoll 05/2015. Abgeordnetenversammlung in Salem

Internationaler Bodensee Feuerwehrbund. Inhalt. Protokoll 05/2015. Abgeordnetenversammlung in Salem Internationaler Bodensee Feuerwehrbund Protokoll 05/2015 Abgeordnetenversammlung in Salem 16.05.2015 Mitglieder: Normzahl: Entschuldigt: Anwesend: 78 Unentschuldigt: Gäste: 18 Gesamt: 96 Inhalt 1. Fanfarenzug

Mehr

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste Bronze Bronze Allgemeine Klasse A 1 74 HBM Gerald Allerstorfer, I FF Hochburg 1 1080 05:24.03 755.97 J HBM Lorenz Steiner 2 80 LM Martin Allerstorfer FF Landshaag 2 1080 05:29.46 750.54 J LM Josef Pichler

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken 121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015 1. Begrüßung: Feststellung der Beschlussfähigkeit Bgm in Lackner Brigitte BFK OBR Meusburger Karl Ehrenmitglied OBI Foidl Fritz BgmStv Pirnbacher Ernst

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 A U S G A B E 1 2 0 1 3 I N D I E S E R A U S G A B E : 2 Spatenstich 3 Vorwort 3 4 4 Fotomontage des neuen Feuerwehrhauses Leistungsbewerbe Einsatzstatistik 2012 Feuerlöscherüberprüfung

Mehr

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Protokoll der Wehrversammlung vom 11.02.2011 Seite 1 von 7 PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Zeit: 11.02.2011, 18:30 bis 20:00h 15.03.2011, 17:30 bis Ort: Schulungsraum der FF, Wache Süd, Alte

Mehr

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Mannschaftsstand und Mitglieder Der Mannschafts- und Mitgliederstand betrug mit 31. Dezember 2013: 66 Aktive, 15 Reservisten und 18 Feuerwehrjugend-Mitglieder.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Organisation der Feuerwehr

Organisation der Feuerwehr Organisation der Feuerwehr Am 22. Jänner 2015 wurde die diesjährige Mitgliederversammlung der FF Leitzersdorf abgehalten. Das vergangene Arbeitsjahr wurde nochmals aufgezeigt und die verschiedenen Aktivitäten

Mehr

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer Bericht - Wasserwehr 2015 Im Jahr 2015 standen bei der Wasserwehr Kirchdorf am Inn folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.04.2015-25.04.2015 Grundausbildung FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen,

Mehr

Organisation der Wehr

Organisation der Wehr Schulungsunterlagen - Dienstbetrieb OBI Podlisca R. Organisation der Wehr Organisation der eigenen Feuerwehr Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Abteilungen der Feuerwehr Ab

Mehr

Informationsblatt der FF Hallwang

Informationsblatt der FF Hallwang Informationsblatt der FF Hallwang Serie von Einsätzen geht weiter Nr.5/Juli 2011 Die ungewöhnlich dichte Serie von Einsätzen geht weiter. In den Monaten April, Mai und Juni musste die Feuerwehr Hallwang

Mehr

Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort

Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Wilfersdorf Ausgabe 2013 Aus dem Inhalt: Worte des Kommandanten Übungen, Schulungen und Personelles Zwei Kameraden gaben ihrer Liebsten das Ja-Wort am 23.06.2012

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Asperhofen Retten löschen bergen schützen

Freiwillige Feuerwehr Asperhofen Retten löschen bergen schützen Unser neues Rüstlöschfahrzeug Einladung zum Hollywood-Gschnas Am 01.03.2014 findet im Gasthaus Pree zum ersten Mal unser Hollywood-Gschnas statt. Die Kameraden unserer Feuerwehr sehen mit Freude Ihrem

Mehr

Feuerwehr RAFING Aktuell 9. Ausgabe Dezember 2012

Feuerwehr RAFING Aktuell 9. Ausgabe Dezember 2012 Feuerwehr RAFING Aktuell 9. Ausgabe Dezember 2012 Unsere Wettkampfgruppe gewann mit einer sehr guten Zeit den Manhartsbergcup! Bei diesem Bewerb der nur in Bronze ohne Alterspunkte ausgetragen wird, konnten

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT Zugestellt durch Österreichische Post FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT 2013 www.feuerwehr-frankenmarkt.at 1900 STUNDEN BEI 141 EINSÄTZEN 8.1. Brand Fa. Mayr-Melnhof 9.2. Kompressorbrand

Mehr

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen...

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen... INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Kommandanten...Seite 3 Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4 Übungen...Seite 6 Feuerwehrjugend...Seite 8 Veranstaltungen...Seite 10 Fuhrpark...Seite 12 Das neue Mannschaftstransportfahrzeug...Seite

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 1. Newsletter 2014. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

G e m e i n d e M ü h l g r a b e n

G e m e i n d e M ü h l g r a b e n G e m e i n d e M ü h l g r a b e n 8385 Mühlgraben, Bezirk Jennersdorf, Burgenland Zahl 03/2013 N I E D E R S C H R I F T aufgenommen am 19. Juli 2013 im Gemeindeamt Mühlgraben, Feldanergraben 1/1, anlässlich

Mehr

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at Placeoldertext Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Absdorf Kremserstraße 17 3462 Absdorf Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011 Erreichbarkeiten der

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht Tätigkeits- bericht 2013 TätigkeitsberichtJ. 60 Einsätze, 96 Übungen und Schulungen, sowie 226 sonstige Tätigkeiten mit 11.877 Stunden im Jahr 2013 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig durchgeführt. Mannschaftsstand

Mehr

Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen

Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen 1 Gemeinde Dauchingen Schwarzwald-Baar-Kreis Richtlinien über die Ehrungen und Würdigungen in der Gemeinde Dauchingen 1 Ehrenbürgerrecht (1) Persönlichkeiten, die sich um die Gemeinde Dauchingen besonders

Mehr

Protokoll Jahreshauptversammlung am um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Winnert

Protokoll Jahreshauptversammlung am um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Winnert Protokoll 2014 Jahreshauptversammlung am 24.01.2014 um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Winnert Anwesend sind 24 aktive Kameraden u. Kameradinnen, 1 Ehrenmitglied u. Bürgermeisterin Jutta Rese. Folgende

Mehr

Worte derbürgermeister

Worte derbürgermeister Worte derbürgermeister Sehr geehrte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land Die Leistungen der ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land

Mehr

BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg JAHRESBERICHT 2010 WASSERDIENST

BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg JAHRESBERICHT 2010 WASSERDIENST BEZIRKSFEUERWEHRVERBAND HARTBERG, Rot Kreuz Platz 2, 8230 Hartberg Sachgebiet:... Wasserdienst Beauftragter:... HBI Ing. Andreas Dunst Freienberg 71/2 A-8223 Stubenberg/See Telefon:... 03176 / 8315-3 FAX:...

Mehr

- 1 - der Jahreshauptversammlung des Elternvereins der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, welche am 10. September 2013 im Grimmingsaal der Schule stattfand.

- 1 - der Jahreshauptversammlung des Elternvereins der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, welche am 10. September 2013 im Grimmingsaal der Schule stattfand. - 1 - Elternverein der HBLFA Raumberg Gumpenstein PROTOKOLL der Jahreshauptversammlung des Elternvereins der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, welche am 10. September 2013 im Grimmingsaal der Schule stattfand.

Mehr

C.I.R.A. CERCLE INVESTOR RELATIONS AUSTRIA

C.I.R.A. CERCLE INVESTOR RELATIONS AUSTRIA C.I.R.A. CERCLE INVESTOR RELATIONS AUSTRIA PROTOKOLL Über die am 29. September 2003 um 16.45 Uhr in der Säulenhalle der Wiener Börse AG, 1010 Wien, Wallnerstraße 8, abgehaltene 12. ordentliche GENERALVERSAMMLUNG

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Ort: Gaststätte Höing Nordbögger Straße 20, 59199 Bönen Anwesende: 23 (siehe Anwesenheitsliste) 19 Erwachsene

Mehr

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach Chronik der Ministranten St. Johannes d. T. Oberviechtach September 2008 Januar 2009 1 Inhaltsverzeichnis Teilnahme am Dekanatsministrantentag in Kulz 3 Dekanatsministranten-Fußballturnier in Oberviechtach

Mehr

35. Vollversammlung Theaterverein Thaur

35. Vollversammlung Theaterverein Thaur 35. Vollversammlung Theaterverein Thaur im Gasthaus Purner Freitag, den 4. April 2014, 20 Uhr Seite 1 Tagesordnung 1. Begrüßung durch den Obmann 2. Totengedenken 3. Jahresrückblick und Vorschau des Vorstandes

Mehr

Grußwort/Festrede des Bürgermeisters anlässlich des Ehrenabends der Freiwilligen Feuerwehr Oberpleichfeld am

Grußwort/Festrede des Bürgermeisters anlässlich des Ehrenabends der Freiwilligen Feuerwehr Oberpleichfeld am Grußwort/Festrede des Bürgermeisters anlässlich des Ehrenabends der Freiwilligen Feuerwehr Oberpleichfeld am 31.03.2012 im Pfarrheim: Liebe Feuerwehrfamilie, liebe Feuerwehrjugend und Ehrendamen, werte

Mehr

Feuerwehrjugend Krumbach

Feuerwehrjugend Krumbach Feuerwehrjugend Krumbach BM Freiler Barbara Stand: 10/2012 Stationen 1. Station: Testblatt Je ein Testblatt A oder B mit jeweils 10 Fragen Der Fragenkatalog umfasst 20 Fragen 6 Fragen müssen richtig beantwortet

Mehr

KREISFEUERWEHRVERBAND RHEIN NECKAR KREIS e.v. Geschäftsführer

KREISFEUERWEHRVERBAND RHEIN NECKAR KREIS e.v. Geschäftsführer Protokoll für die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Neckar-Kreis e.v. am 13.04.2013 in Sinsheim / Waldangelloch Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Entschuldigt: Unentschuldigt: Protokoll:

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Piesendorf

Freiwillige Feuerwehr Piesendorf Freiwillige Feuerwehr Piesendorf Tätigkeitsbericht zur 125 Mitgliederversammlung Einsätze: Das Jahr 2015 war eines mit mehr Alarmierungen als 2014. Wir wurden zu 108 Einsätzen gerufen, welche sich in 10

Mehr

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015 Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram Jahresrückblick 2015 Niederrussbacher Straße 3463 Stetteldorf am Wagram E-Mail: feuerwehr.stetteldorf@gmail.com Internet: www.feuerwehr-stetteldorf.at Liebe

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

Der Feuermelder. Ihre Feuerwehr Schutz und Hilfe für Wolkersdorf. Die Welt trauert! Informationsblatt der FF Wolkersdorf Jänner 2005

Der Feuermelder. Ihre Feuerwehr Schutz und Hilfe für Wolkersdorf. Die Welt trauert! Informationsblatt der FF Wolkersdorf Jänner 2005 An einen Haushalt P.b.b. Der Feuermelder Informationsblatt der FF Wolkersdorf Jänner 2005 http://www.ffwolkersdorf.at E-Mail: ffwolkersdorf@nol.at Ihre Feuerwehr Schutz und Hilfe für Wolkersdorf Die Welt

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

Beratungsvorlage zu TOP 3

Beratungsvorlage zu TOP 3 Beratungsvorlage zu TOP 3 Freiwillige Feuerwehr Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters Bericht der Feuerwehr Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag 23.04.2014 AZ 131.1

Mehr

Sportverein 1925 e.v Sulzbach a. Main

Sportverein 1925 e.v Sulzbach a. Main Sportverein 1925 e.v. 63834 Sulzbach a. Main E h r e n o r d n u n g Gemäß 14 der neuen Satzung des Sportverein 1925 e.v. Sulzbach a. Main vom 31.08.2007 gibt sich der Verein eine Ehrenordnung. Laut Beschluss

Mehr

Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald. Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT

Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald. Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald Pol. Bezirk Rohrbach, Oberösterreich Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Schwarzenberg

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN LANDESFEUERWEHRSCHULE KÄRNTEN Grundausbildung im Bezirk Dienstgrade und Funktionsabzeichen Version: 3 DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN Inhaltsverzeichnis 1. Chargendienstgrade... 10 1.1 GRUPPENKOMMANDANTEN...10

Mehr

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos 8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos von Samstag, 02. Juli bis Sonntag, 03. Juli 2011 (Markt Burgheim) 8. Kreisjugendfeuerwehrtag

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave. Jahresbericht der Gruppenführer

Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave. Jahresbericht der Gruppenführer Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave Jahresbericht der Gruppenführer 2004 Das Jahr 2003 war wieder sehr arbeitsreich und das Jahr der kuriosen Einsätze. Mussten wir uns am Anfang

Mehr

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze

Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag. Wissenstest in Bronze Eigentum der Feuerwehr Bernhardschlag Wissenstest in Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen 1) Nenne die Funktionen der Kommandomitglieder: Feuerwehrkommandant, Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten,

Mehr

IMPRESSUM. Bm Peter Bachler HBm Peter Pindl VI Martin Zorec HBI Josef Tschematschar Pressereferent Bezirk Tennengau

IMPRESSUM. Bm Peter Bachler HBm Peter Pindl VI Martin Zorec HBI Josef Tschematschar Pressereferent Bezirk Tennengau Seite 1 IMPRESSUM Freiwillige Feuerwehr Abtenau Jahresbericht 2013 Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Abtenau Für den Inhalt verantwortlich: BR Markus Kronreif - Ortsfeuerwehrkommandant

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: /

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: / Notruf 122 Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: 0 22 38/85 55, Fax: 0 22 38/85 55-4 E-Mail: office@ff-sulz.at Web: http://www.ff-sulz.at DEZEMBER 2015 WERDE TEIL EINER 130

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Dimbach

Freiwillige Feuerwehr Dimbach Freiwillige Feuerwehr Dimbach Jahresrückblick 2014 Das Jahr 2014 geht nunmehr dem Ende zu. Wir möchten nachfolgend einen Tätigkeitsbericht unserer Wehr über das abgelaufene Jahr geben. Einsätze Heuer hatten

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen. BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0)

1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen. BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0) 1. Bildungsturnier 2012, mit den Resultaten und Torschützen BMWF Berufsschullehrer 2:1 (1:0) 1:0 Neugebauer (4.), 2:0 Neugebauer (18.), 2:1 Limpacher (19.) Stadtschulrat BMUKK 3:0 (1:0) 1:0 Palzer (8.),

Mehr

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS Ausbildung Permanenzdienst: +43 (3152) 2551-22 Telefon: +43 (3152) 2551-20 oder 29 Fax: +43 (3152) 2551-17 Instanznummer: 45022 DVR: 0027090 Adresse: Gniebing 263, 8330 Feldbach, Austria E-Mail: kdo.022@bfvfb.steiermark.at

Mehr

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung TSV Sulzberg e.v. Sitzungsprotokoll Hauptversammlung Jahreshauptversammlung vom: 18.06.2016 Besprechungsort: TSV Heim Sulzberg Beginn: 20:00 Uhr Teilnehmer: Rainer Wagner, Christian Voith, Claudia Wiedemann,

Mehr

Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied

Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied Ende einer Ära: Wehrleiter nimmt Abschied Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens wurde in einem großen Festakt aus seinem Amt als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Erkelenz verabschiedet und zum Ehrenstadtbrandinspektor

Mehr

Protokoll der ordentlichen Generalversammlung am 19. Dezember 2015 um 16 Uhr 45 Im Cafe&Wein, Langenlois. Tagesordnung

Protokoll der ordentlichen Generalversammlung am 19. Dezember 2015 um 16 Uhr 45 Im Cafe&Wein, Langenlois. Tagesordnung Protokoll der ordentlichen Generalversammlung am 19. Dezember 2015 um 16 Uhr 45 Im Cafe&Wein, Langenlois Anwesend: Entschuldigt: Ilse & Robert Aigner, Angela & Christian Dangl, Christian Braun Matthias

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2010 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

GEMEINDE FREUDENTAL - ORTSRECHT - Az: EHRENORDNUNG. vom in Kraft seit

GEMEINDE FREUDENTAL - ORTSRECHT - Az: EHRENORDNUNG. vom in Kraft seit GEMEINDE FREUDENTAL - ORTSRECHT - Az: 021.43 EHRENORDNUNG vom 03.07.2007 in Kraft seit 25.07.2007 geändert am: 15.05.2013 in Kraft seit: 01.01.2013 geändert am: 17.02.2016 in Kraft seit: 01.03.2016 2 Gemeinde

Mehr

NIEDERSCHRIFT. aufgenommen am 18. November 2003 bei der in der Gemeinde Oberschützen stattgefundenen. 13. Gemeinderatssitzung.

NIEDERSCHRIFT. aufgenommen am 18. November 2003 bei der in der Gemeinde Oberschützen stattgefundenen. 13. Gemeinderatssitzung. NIEDERSCHRIFT aufgenommen am 18. November 2003 bei der in der Gemeinde Oberschützen stattgefundenen 13. Gemeinderatssitzung. Anwesend waren: Bürgermeister Günter Toth, Vizebürgermeister Dr. Ernst Postmann,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012 Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Geschätzte Leser und Leserinnen OBI Obetzhauser W. Ich möchte Ihnen mit unserem

Mehr