Jahresbericht. der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar - 3 -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht. der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar - 3 -"

Transkript

1

2

3 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar

4 Tagesordnung Jahreshauptversammlung 1. Eröffnung durch den Versammlungsleiter 2. Begrüßung der Gäste 3. Feststellen der Beschlussfähigkeit 4. Jahresbericht des Wehrführers 5. Jahresbericht der Jugendfeuerwehr 6. Grußworte der Gäste 7. Aufnahmen 8. Ernennungen und Beförderungen 9. Allgemeines 10. Schlusswort - 4 -

5 Jahresbericht Personalangaben Per besteht die Freiwillige Feuerwehr Friedenshof der Hansestadt Wismar aus insgesamt 107 Mitgliedern. Diese unterteilen sich in: davon: Die Jugendfeuerwehr besteht aus Fördernde Mitglieder: Personalbestand gesamt: 60 Mitglieder 56 Einsatzkräfte 3 Reserve 1 Ehrenmitglied 34 Mitgliedern 13 Mitglieder 107 Mitglieder 2. Auszeichnungen Edler, Katrin Brandschutzehrenzeichen Stufe 2 (25 Jahre) 3. Dienstunfälle aktiver Mitglieder Hasselberg, Anna linkes Knie Atemschutzübungsanlage Riemann, Nadine defekte Brille Einsatz German Pellets Müller, Peter leichte Rauchgasvergiftung Einsatz Neu Degtow Schütt, Rico Prellung rechtes Sprunggelenk Einsatz/ Wegeunfall Rabe, Benjamin Schnittwunde am Fuß Öffentlichkeitsarbeit Wellnitz, David Sturz vom Fahrzeug Wartungsarbeiten Schwittlick, Dennis Prellung Hüfte Einsatz/ Wegeunfall 4. Verstorbene Kameraden keine

6 Ausbildung Die Ausbildung der operativen Kräfte der FF Friedenshof erfolgte an 24 Abenden mit je 2,5 Stunden (gesamt 60,0 Stunden). Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule davon: Sicherheitsbeauftragter Jugendfeuerwehrwart Ausbilder in der Feuerwehr Verbandsführer 5 Lehrgangsteilnehmer 1 Teilnehmer 2 Teilnehmer 1 Teilnehmer 1 Teilnehmer Lehrgänge auf Kreisebene davon: Truppmann Teil II (BF Wismar) Truppführer (Kreisfeuerwehrverband) Sprechfunker (Kreisfeuerwehrverband) Atemschutzgeräteträger (Kreisfeuerwehrverband) CSA (Kreisfeuerwehrverband) Maschinist (FF Wismar -Friedenshof) Technische Hilfeleistung (Kreisfeuerwehrverband) 27 Lehrgangsteilnehmer 7 Teilnehmer 1 Teilnehmer 5 Teilnehmer 5 Teilnehmer 6 Teilnehmer 1 Teilnehmer 2 Teilnehmer Lehrgänge auf Amtsebene davon: 13 Lehrgangsteilnehmer Erste Hilfe Truppmann Teil I (BF Wismar) 7 Teilnehmer. 6 Teilnehmer Gesamt 45 Lehrgangsteilnehmer

7 Einsätze Brände 39 - davon Kleinbrände 28 mittlere Brände 7 Großbrände 4 Hilfeleistungen 22 - davon Gefahrguteinsätze/Öl 1 - Tier/Insekten 0 Sonstige Einsätze 36 Einsatzübungen 4 Fehlalarmierungen 61 davon Melder aufgelaufen 53 blinder Alarm 7 böswilliger Alarm 1 Gesamt Ausstattung Baujahr KdoW VW T LF 8 / 10 Mercedes 1998 LF 16 - TS IVECO (Kat. - Schutz) 1994 HLF 16/16 Mercedes 1996 RW Mercedes 2002 RTB-1 RIS-Boote 2015 PIAGGIO C80/ Vorausfahrzeug VW Caddy 2013

8 Besonderheiten / Veranstaltungen Tannenbaum verbrennen Besuch in Grundschule H.-Rothbarth-Str Hanseschau Parkplatz absichern Festplatz Hanseschau Parkplatz absichern Festplatz Hanseschau Stand besetzen Hanseschau Parkplatz absichern Festplatz Hanseschau Stand besetzen Hanseschau Parkplatz absichern Festplatz Osterfeuer Wendorf Hanseschaulauf Besuch Wismarer Tagesmütter in FF Besuch Wismarer Tagesmütter in FF Besuch Wismarer Tagesmütter in FF Besuch Kindervilla in FF Kinderfest im Bürgerpark Kinderfest Grundschule am Friedenshof Grillen am Phantechnikum Besuch Grundschule am Friedenshof Sommerfest Fa. Egger Museumsrallye Phantechnikum Kinderfest an der Bauernscheune Brandschutzerziehung Schule R.-Breitscheid-Str Brandschutzerziehung Schule L.-Hermann-Str Brandschutzerziehung R.-Tarnow-Schule Brandschutzerziehung R.-Tarnow-Schule Laternenumzug Kita Kleine Seeräuber Laternenumzug Kita Emil Grünbär Laternenumzug Wismarer Tagesmütter Bürgerpark Herbstfest Kita Kreatives Spielhaus Herbstfest Kita Emil Grünbär Absicherung Laternenumzug Kita Seeblick Laternenumzug am Dahlberg

9 Jugendfeuerwehr: siehe Anlage Personalstatistik Zugänge Abgänge Ehrt, Tobias Fett, Jan Geisler, Dominik Giese, Florian Moderow, Marvin Moser, Sven Nowotny, Zoé Siggel, Chris Specht, Thomas Westphal, Arne Engel, Marcel Ewald, Florian Grünberg, Diana Grützmacher, Nico Kleinschmidt, Tom Müller, Philipp Prüßing, Max Riemann, Nadine Schulz, Philipp Stolze, Eric Neuzugang Neuzugang Neuzugang Neuzugang aus Jugendfeuerwehr aus Jugendfeuerwehr aus Jugendfeuerwehr Neuzugang Neuzugang aus FF Stralsund auf eigenen Wunsch auf eigenen Wunsch auf eigenen Wunsch Umzug auf eigenen Wunsch Umzug auf eigenen Wunsch auf eigenen Wunsch Umzug Ausschluss

10 - 9 - Altersstruktur (Stand ) Alter Anzahl Kameraden Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 5 60 Jahre 3 über 70 Jahre 0 Einsatzdauer der FF Friedenshof ohne Sicherheitswachen und Öffentlichkeitsarbeit in Stunden 151 Einsatz-Kilometer gesamt Anzahl der Alarmierungen 114 Anzahl der Einsätze 125 Personen-Rettung 6 Personen-Bergung 1 Tier-Rettung 0 Tier-Bergung 0 Einsatzübung 4 Bereitschaft 1 Öffentlichkeitsarbeit in Stunden 133 Kilometer Öffentlichkeitsarbeit 575 Anzahl der Kameraden Öffentlichkeitsarbeit 216 Anzahl der Öffentlichkeitsarbeit 32 davon: Schulen-/Kita-Besuche 16 Lagerfeuer 2 Laternenumzüge 4 Kinderfeste 3 Wohngebietsfeste 0 Sonstige 7

11 -10 - Alarmierungen gesamte Freiw. Feuerwehr Hansestadt Wismar x x x nur Wache Friedenshof x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

12 Beförderungen in der FF Friedenshof zur Jahreshauptversammlung am Name Geb.- Datum Eintritt Beförderung Begründung Krappe, Kevin FMA zum FM TM 1, SF Lack, Nico FM zum OFM TM 1, TM 2, AS, SF, CSA Meis, Andreas FM zum OFM TM 1, TM 2, AS, SF, CSA Moser, Sven FMA zum FM TM 1, SF Qualmann, FMA zum FM TM 1, SF Lukas Rückert, Tim FMA zum FM TM 1, SF Schumacher, FM zum OFM TM 1, TM 2, AS, CSA, SF Eike Schwittlick, FM zum OFM TM 1, TM 2, AS, CSA, SF Dennis Siggel, Chris FMA zum FM TM 1, SF Talal, Rachid FM zum OFM TM 1, TM 2, AS, SF, CSA TM Truppmannausbildung TF Truppführerausbildung SF Sprechfunkausbildung CSA - Chemikalienschutzanzug KR Kreisausbilder GWG-Gerätewagen Gefahrgut/Bedienpersonal AS Atemschutzausbildung JW Jugendwartausbildung TH Technische Hilfeleistung ÖSL Ölschadenbekämpfung Land ÖSW Ölschadenbekämpfung Wasser GF Gruppenführerausbildung ZF Zugführerausbildung MSF Motorsägenführerausbildung

13 Stand : Ausbildung Ist Einsatzkräfte 58 Truppmann I 53 Truppmann II 31 Truppführer 36 Atemschutz 43 CSA 35 Sprechfunker 52 Technische Hilfeleistung - U 20 Technische Hilfeleistung VKU 6 Technische Hilfeleistung R 3 Führerschein PKW 35 Führerschein LKW 18 Maschinist 7,5 Tonnen 20 Maschinist > 7,5 Tonnen 17 Maschinist DL 5 Gruppenführer I 13 Gruppenführer II 13 Zugführer I 7 Zugführer II 8 Führer von Verbänden 2 Leiter Feuerwehr 6 Jugendfeuerwehrwart 14 Ölschaden Land 4 Ölschaden Wasser 4 Gefahrgut GW-G 3 Gefahrgut Führer 2 Kreisausbilder Maschinist 1 Kreisausbilder Atemschutz 1 Kreisausbilder Funk 0 Kreisausbilder TM / TF 3 Kreisausbilder TH (VKU) 1 Gerätewart Atemschutz 4 Sanitäter KAT 1 Motorkettensägenführer 13

14 Dekont-P-Fahrzeug 2 Sportbootsführerschein (Binnengewässer) 2 Sportbootsführerschein See 1 Sicherheitsbeauftragter 2 Rettungssanitäter 2 Rettungsassistent 2 Sanitätsausbildung 2 Seminar I Brandübungshaus 12 Seminar II Brandübungshaus 13 Seminar III Brandübungshaus 7 Seminar IIIs - Brandübungshaus 1 Seminar Brandgewöhnung 1 Trainer Brandübungshaus 3 Fortbildung für Trainer Brandübungshaus 1 Training Brandbekämpfung im Brandübungshaus 13 ABC-Einsatz 8 15 kv-bahnerden 1 Atemschutznotfalltraining 11 Ausbilder in der Feuerwehr 2 Bedienberechtigung Portaldrehkran Möwe 20 t 1 Brandschutzlehrgang (nordische Metall-BG) 1 Brennerschein 1 DL-Ausbilder 1 Erste Hilfe 35 Erste Hilfe Auffrischung 2 Fahr-und Sicherheitstraining Grundkurs 5 Feuerwehrmann einer Werkfeuerwehr 1 Fit-For-Fire-Trainer 1 Fortbildung für Ausbilder FwDV 10 tragbare Leitern 1 Fortbildung für Ausbilder FwDV 3 Einheiten im Einsatz 1 Fortbildung für Ausbilder TH 1 Fortbildung für Ausbilder Maschinisten 1 Fortbildung für Gruppenführer Einsatzübung 1 Fortbildung JW 1 Fortbildung für Kreisausbilder Atemschutzgeräteträger 1 Fortbildung Trainer Brandübungshaus 1 Fortbildung Wehrführer 5

15 Fortbildung für Wehrführer Gefahrstoff 1 Fortbildung Zugführer 1 Fortbildung für Gruppenführer Planspiel 2 Fortbildung Kreisausbilder TM/TF 1 Fortbildung für Maschinisten 2 Funkerberechtigung für Seefahrzeuge 1 Gruppenführer (DDR) 1 Gruppenführer einer Berufsfeuerwehr (B III) 1 Leiter einer Feuerwehr (SWF) 1 Leiter Wirkungsbereich FFw 1 Maschinistenschulung der FGL-Metz-Feuerwehrgeräte GmbH 1 Motorsägeneinweisung f. priv. Nutzer 2 Unterweisung Motorkettensäge 12 Multiplikatoren Digitalfunk 1 Org. Studium zur Ausbildung geeigneter Kader 1 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 1 Prüfung und Wartung von Feuerlöschern 1 TS-8 Tragkraftspritzen Maschinist 1 Zertifikat Brandschutzerziehung 2 Verbandsführer 1

Jahresbericht. der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar

Jahresbericht. der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof Hansestadt Wismar 2014 - 3 - Tagesordnung Jahreshauptversammlung 1. Eröffnung durch den Versammlungsleiter 2. Begrüßung der Gäste 3. Feststellen der

Mehr

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015 1 Lehrgangsplan der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015 1. Zulassung Zu den Lehrgängen an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz sind die Mitglieder der öffentlichen

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Würselen 2013

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Würselen 2013 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Würselen 2013 R.Steudel Grußwort des Wehrführers Stadtbrandinspektor Josef Hermanns Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Angehörige der Feuerwehr. Wieder ist ein

Mehr

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4

Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Grundausbildung ( 3 Jahre ) Truppmann Funkerlehrgang Truppmann Atemschutzgeräteträger Modul 1 und 2 Modul 3 und 4 Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer: 20 Std. Ausbildungsdauer: 80 Std. Ausbildungsdauer:

Mehr

Zöschen - Zweimen 2016

Zöschen - Zweimen 2016 Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Zöschen - Zweimen 2016 Foto: Martin Pochert Tagesordnungspunkte: Eröffnung und Begrüßung Bericht des Ortswehrleiters Bericht des Jugenfeuerwehrwartes Bericht der

Mehr

April 2011 K o m m u n a l e F e u e r w e h r e n i m S a a r l a n d J a h r e s s t a t i s t i k

April 2011 K o m m u n a l e F e u e r w e h r e n i m S a a r l a n d J a h r e s s t a t i s t i k April 211 K o m m u n a l e F e u e r w e h r e n i m S a a r l a n d J a h r e s s t a t i s t i k 2 1 Franz-Josef-Röder-Straße 21 www.saarland.de 66119 Saarbrücken Jahresstatistik 21 der kommunalen Feuerwehren

Mehr

Jahresbericht über die Tätigkeit der Feuerwehr (en)

Jahresbericht über die Tätigkeit der Feuerwehr (en) Jahresbericht über die Tätigkeit der Feuerwehr (en) Bezeichnung der Feuerwehr (en): Ortsteil: Gemeinde: Landkreis/Kreisfreie Stadt: PD-Bereich: Berichtsjahr: Stichtag: 31.12. A. Iststärke der Feuerwehr

Mehr

Lehrgangsplan 3. Änderung

Lehrgangsplan 3. Änderung 1 Lehrgangsplan 3. Änderung der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2015 Alle Änderungen sind farblich markiert! 1. Zulassung Zu den Lehrgängen an der Landesschule für Brand- und

Mehr

Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald. Kreisausbildung 2017

Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald. Kreisausbildung 2017 Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald Geschäftsbereich Gützkow Kreisausbildung 2017 Fachbereiche der Kreisausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes Vorpommern-Greifswald - Bereich Gützkow - Truppmann/Truppführer

Mehr

JAHRESBERICHT DER STADTFEUERWEHR ELLRICH FÜR DAS JAHR 2013

JAHRESBERICHT DER STADTFEUERWEHR ELLRICH FÜR DAS JAHR 2013 JAHRESBERICHT DER STADTFEUERWEHR ELLRICH FÜR DAS JAHR 2013 Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde Ellrich, die Stadtfeuerwehr Ellrich führte am Samstag, den 11.04.2015 ihre Jahreshauptversammlung

Mehr

Jahreshauptversammlung der. Ortsfeuerwehr Tangermünde

Jahreshauptversammlung der. Ortsfeuerwehr Tangermünde Jahreshauptversammlung der Berichtsjahr 2014 Tagesordnung Jahreshauptversammlung der 1.Begrüßung 2. Tagesordnung 3. Totenehrung 4. Jahresrückblick 5. Bericht der Jugendfeuerwehr 6. Bericht der Kinderfeuerwehr

Mehr

Beratungsvorlage zu TOP 3

Beratungsvorlage zu TOP 3 Beratungsvorlage zu TOP 3 Freiwillige Feuerwehr Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters Bericht der Feuerwehr Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag 23.04.2014 AZ 131.1

Mehr

Einsatzplanung für den

Einsatzplanung für den Einsatzplanung für den In Anlehnung an die Feuerwehrdienstvorschrift 500 Freiwillige Feuerwehr Stand: März 2014 Einsatzabschnitt 1 - INNEN - Gefahrenbereich Fahrzeug Funktion Aufgabe Ausbildung/ Abteilung

Mehr

Voraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule

Voraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule oraussetzungen für die Teilnahme an Lehrgängen bzw. Seminaren an der Hessischen Landesfeuerwehrschule Zu allen Lehrgangsarten für die Feuerwehr sind nur Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu melden, die eine

Mehr

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg

Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern. Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Neukonzeption der Truppausbildung in Bayern Feuerwehrinspektion Landkreis Günzburg Arbeitskreis Modulare Truppausbildung Truppausbildung bisher besteht aus: Truppmannausbildung - Truppmann Teil 1 - Truppmann

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Zuteilung Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2017 Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Fortbildungsseminar für den Brandschutzaufsichtsdienst

Mehr

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb

1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 1. Grundlagen der Ausbildung für Ausbilder GL-Ausb 2: Landkreis Merzig-Wadern 12 Unterrichtsstunden (2 Tage) Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Teilnahme an den entsprechenden Fachlehrgängen: Fachlehrgang

Mehr

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2016

Lehrgangsplan. der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2016 1 Lehrgangsplan der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für das Jahr 2016 1. Zulassung Zu den Lehrgängen an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz sind die Mitglieder der öffentlichen

Mehr

Bericht des Kommandanten Jahresbericht 2012

Bericht des Kommandanten Jahresbericht 2012 Bericht des Kommandanten 2012 1. Personalangelegenheiten: - Personalstand - Verantwortungsbereiche 2. Lehrgänge: 3. Übungen und Ausbildungsveranstaltungen: 4. Einsätze: 5. Anschaffungen: 6. Beförderungen:

Mehr

Inhalt. 1. Grundsätze. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1. Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften. 1.

Inhalt. 1. Grundsätze. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1. Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften. 1. FwDV 2/1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 2/1 Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Rahmenvorschriften Inhalt 1. Grundsätze 2. Funktionen in Einheiten 2.1 Truppmann 2.2 Truppführer 2.3 Gruppenführer 2.4 Zugführer

Mehr

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz en Rheinland-Pfalz - 2009 Anzahl Ausrückebereiche: 1981 Einwohner: 4012675 Organisation und Aufgaben Feuerwehren (gesamt) 5 2.327 1005 18 Feuerwehrhäuser/-wachen (gesamt) 7 2.394-15 davon: mit ständiger

Mehr

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, des Vereins und der Jugendfeuerwehr Dobitschen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, des Vereins und der Jugendfeuerwehr Dobitschen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, des Vereins und der Jugendfeuerwehr Dobitschen... Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit! Begrüßung und Eröffnung Es spricht: Versammlungsleiter Eberhard Peterek 1 Begrüßung

Mehr

Feuerwehren der Stadt Schleiz. Willkommen. Jahreshauptversammlung Jahreshauptversammlung aller Schleizer Feuerwehren

Feuerwehren der Stadt Schleiz. Willkommen. Jahreshauptversammlung Jahreshauptversammlung aller Schleizer Feuerwehren Feuerwehren der Stadt Schleiz Willkommen Jahreshauptversammlung 2015 zur Jahreshauptversammlung aller Schleizer Feuerwehren 01.03.2013 1 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht des Stadtbrandmeisters 3. Bericht

Mehr

Ausbildungsplan Kreisebene 1

Ausbildungsplan Kreisebene 1 Ausbildungsplan Kreisebene 1 Für die hier angebotenen Ausbildungsveranstaltungen wird kein Verdienstausfall gezahlt!!! Ausbildungsplan Kreisebene 2 Vollendung 17. Lebensjahr (ab 16 Jahren gemäß Erlass

Mehr

Truppführerausbildung

Truppführerausbildung Truppführerausbildung Rechtliche Grundlagen Stand 2009 Gesetze / Verordnungen / Erlässe Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfeleistung und den Katastrophenschutz im Saarland ( SBKG ) zuletzt

Mehr

Infobroschüre. Lehrgänge

Infobroschüre. Lehrgänge Infobroschüre Lehrgänge bei den Feuerwehren im Kreis Mettmann 2014 2 Inhaltsverzeichnis Lehrgang Bezeichnung Standort Seite 1 Allgemeines 1.1 Allgemeine Infos 4 1.2 Lehrgangsvoraussetzungen 4 2 Truppmann

Mehr

Jahresdienstberatung Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst Herzlich Willkommen in Förderstedt!

Jahresdienstberatung Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst Herzlich Willkommen in Förderstedt! Jahresdienstberatung Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst 2015 Herzlich Willkommen in Förderstedt! Salzlandkreis, Fachdienst 33 1 Jahresdienstberatung Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst

Mehr

Regionalverband Saarbrücken 4 Teilnehmer Werk- und Betriebsfeuerwehren 2 Teilnehmer

Regionalverband Saarbrücken 4 Teilnehmer Werk- und Betriebsfeuerwehren 2 Teilnehmer 1.1 Gruppenführer Teil 1 F III/1 Kapazität 2: Landkreis Merzig-Wadern Regionalverband Saarbrücken Werk- und Betriebsfeuerwehren 2 Teilnehmer 36 Unterrichtsstunden (5 Tage) Voraussetzungen Erfolgreicher

Mehr

Jahresbericht Löschzug Epe

Jahresbericht Löschzug Epe Jahresbericht 2014 Löschzug Epe Begrüßung Gedenkminute Franz Schüring 17.März 2014 Dieter Eversen 01. September 2014 Protokoll der Löschzugversammlung vom 11.01.2014 Jahresbericht 2014 Mitglieder im Löschzug

Mehr

Atemschutznotfalltraining am Beispiel der Feuerwehr Hamburg. LIVE 2011 (Brandamtmann Lars Lorenzen F0522K, Brandmeister Lars Seeger F121)

Atemschutznotfalltraining am Beispiel der Feuerwehr Hamburg. LIVE 2011 (Brandamtmann Lars Lorenzen F0522K, Brandmeister Lars Seeger F121) Atemschutznotfalltraining am Beispiel der Feuerwehr Hamburg LIVE 2011 (Brandamtmann Lars Lorenzen F0522K, Brandmeister Lars Seeger F121) Hamburg Allgemein 760km² 1.800.000 Einwohner 2300 Einwohner / km²

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten 1 Jahreshauptversammlung 26. März 2010 2 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Jahresbericht 3. Grußwort des Bürgermeisters 4. Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen 5. Grußwort des Kreisbrandmeisters 6. Übernahme

Mehr

Funkrufnamen. F e u e r w e h r k r e i s a u s b i l d u n g

Funkrufnamen. F e u e r w e h r k r e i s a u s b i l d u n g Funkrufnamen Inhalt Systematik Bestandteile Funkrufnamen LK SWP Wiederholung Beispiele Florian Mainz 1 / 46-2 2. HLF 20/16 der Wache 1, Feuerwehr Mainz Rotkreuz Südpfalz 17 / 83-2 2. RTW der Wache 17 (Landau)

Mehr

Voraussetzung: Feuerwehrgrundausbildung (Grundlehrgang) mindestens 18 Monate zurückliegend

Voraussetzung: Feuerwehrgrundausbildung (Grundlehrgang) mindestens 18 Monate zurückliegend Feuerwehrgrundausbildung () Vollendung 17. Lebensjahr (ab 16 Jahren gemäß Erlass des HMDI vom 01.03.2007) (Kopie des Jugendfeuerwehrausweises und Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist

Mehr

Unterweisung 35 und 38 StVo / Infoveranstaltung Unfallaufnahmen durch Verkehrskomesariat Polizei BN

Unterweisung 35 und 38 StVo / Infoveranstaltung Unfallaufnahmen durch Verkehrskomesariat Polizei BN Freiwillige Feuerwehr Alfter Löschgruppe Witterschlick Dienstplan 2016 Seite 1 Tag Datum Uhrzeit Veranstaltung / Anlass Ausbilder Bemerkungen Di 05.01. 20:00 Austausch aktueller Infos Dienstplan 2016 Löschgruppenführung

Mehr

Wissenstest Fahrzeugkunde WT 1. in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Bayern im LFV Bayern e. V.

Wissenstest Fahrzeugkunde WT 1. in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Bayern im LFV Bayern e. V. WT 1 Wissenstest 2012 F a h r z e u g k u n d e WT 2 Merkmale der Feuerwehrfahrzeuge Fahrzeuge, die für die Anforderungen der Feuerwehr besonders gestaltet und ausgerüstet sind Feuerwehrfahrzeuge können

Mehr

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: 28.01.2015. Lehrgangsangebot 2016

Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: 28.01.2015. Lehrgangsangebot 2016 Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen Stand: 28.01.2015 101E 101A Brandmeistereinführungslehrgang gemäß der SächsFwAPO Lehrgangsangebot 2016 Lehrgangsart Dauer Voraussetzungen Bemerkungen

Mehr

Ausbildungsplan gesamte Wehr 2017

Ausbildungsplan gesamte Wehr 2017 Ausbildungsplan gesamte Wehr 2017 Januar Datum: 08.01.2017 So alle M. Wilhelm Verschiegenheitsniederschrift, Bilder an der Einsatzstelle? Februar Datum: 12.02.2017 So alle M. Koch VDE 8.1 ICE (TBE) März

Mehr

Jahreshauptversammlung 2008

Jahreshauptversammlung 2008 Jahreshauptversammlung 2008 Bericht des Wehrführers Bericht der Jugendfeuerwehr Diskussion Auszeichnungen, Beförderungen Schlaglichter 2007 Jahreshauptversammlung 2008 Womit haben wir uns 2007 beschäftigt?

Mehr

Satzung. über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren Waldkraiburgs (Feuerwehrgebührensatzung)

Satzung. über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren Waldkraiburgs (Feuerwehrgebührensatzung) 137 B S. 1 Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren Waldkraiburgs (Feuerwehrgebührensatzung) Vom 18. Dezember 2015 Die Stadt Waldkraiburg

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Butjadingen Ortswehr Burhave. Jahreshauptversammlung. Freiwillige Feuerwehr Burhave

Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Butjadingen Ortswehr Burhave. Jahreshauptversammlung. Freiwillige Feuerwehr Burhave Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Burhave 2009 Hatten wir im Jahr 2007 noch mit meist schweren Einsätzen zu tun, wurde es in 2008 in Bezug auf Einsätze etwas ruhiger. Das war auch dringend nötig,

Mehr

KREISBRANDINSPEKTION FREISING

KREISBRANDINSPEKTION FREISING Lehrgangsübersicht: Feuerwehrausbildungszentrum Stand: 24.06.2016 Lehrgang Beginn Freie Plätze Auf Warteliste Atemschutzgeräteträger 11.03.2016 0 (von 12) 0 Atemschutzgeräteträger 01.04.2016 0 (von 12)

Mehr

Die Feuerwehr in Zahlen in Niedersachsen

Die Feuerwehr in Zahlen in Niedersachsen 52/215 Die Feuerwehr in Zahlen in Niedersachsen Flächendeckender Brandschutz weiterhin gewährleistet! Liebe Kameradinnen und Kameraden, aufgrund der uns vorgelegten statistischen Erhebungen des Nds. Innenministeriums

Mehr

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r

TH Basis Teil A. Organisationshinweise. A u s b i l d e r TH Basis Teil A Organisationshinweise A u s b i l d e r L 140 A 05/2016 --- Vervielfältigungen nur zu Lehrzwecken und nur nach Rücksprache mit der LFS Sachsen --- Sie erhalten: - Organisationshinweise

Mehr

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 6. Entwurf der FwDV für Bayern Stand 15.1.003 Seite 1 FwDV (Bayern) Feuerwehr-Dienstvorschrift (Bayern) Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern Feuerwehr-Dienstvorschrift

Mehr

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach

Freiwillige Feuerwehren. Landkreis Kulmbach Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2016 Liebe Feuerwehrkamerdinnen, Liebe Feuerwehrkameraden, auch für das Jahr 2016 konnten wir durch die gute Zusammenarbeit aller Ausbilder im Landkreis Kulmbach

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der StadtTangermünde. Ortsfeuerwehr Tangermünde

Freiwillige Feuerwehr der StadtTangermünde. Ortsfeuerwehr Tangermünde Jahreshauptversammlung der Berichtsjahr 2013 Tagesordnung Jahreshauptversammlung der 1.Begrüßung 2. Tagesordnung 3. Totenehrung 4. Jahresrückblick 5. Beric ht der Jugendfeuerwehr 6. Beric ht der Kinderfeuerwehr

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Markt Bad Abbach Ausbildungsplan 2016 Datum Zeit Gruppe Ort Thema

Freiwillige Feuerwehr Markt Bad Abbach Ausbildungsplan 2016 Datum Zeit Gruppe Ort Thema 07.01.2016 20:00 Vorstandschaft GH Bad Abbach Vorstandschaftssitzung 13.01.2016 19:00 Jugend GH Bad Abbach Jugendversammlung 15.01.2016 20:00 Atemschutz ASZ Neustadt Übungsanlage 16.01.2016 13:00 Absturzsicherung

Mehr

Trainingskonzept der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Lippe

Trainingskonzept der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Lippe Trainingskonzept der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Lippe HBM Marcus Saueressig Regiebetrieb Bevölkerungsschutz Kreis Lippe Lage der Brandsimulationsanlage am Feuerwehrausbildungszentrum Lippe in Lemgo

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Stadt Zwiesel erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) folgende S

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2015. Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2015. Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Zuteilung eranstaltungen an der Hessischen andesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2015 ehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Fortbildungsseminar für den Brandschutzaufsichtsdienst

Mehr

Leistungsbewertung Ehrengabe Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein

Leistungsbewertung Ehrengabe Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein Leistungsbewertung Ehrengabe Roter Hahn des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein 1. Stiftung Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein hat für die Feuerwehren

Mehr

- Übungsfragen - Truppmann (Bogen_2)

- Übungsfragen - Truppmann (Bogen_2) - Übungsfragen - Truppmann (Bogen_) Punktzahl maximal erreichbare Punktzahl erreichte Punktzahl 81 Note : Noten- Spiegel Note Punkte über Schülerzahl 1 75 55 1 5 5 0 Datum: Name: Bearbeitungszeit: - 0

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern

Bayerisches Staatsministerium des Innern Stichtag: 31. Dezember 2012 Bayerisches Staatsministerium, Sachgebiet ID2 - alle Rechte vorbehalten. Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Texte, Daten, Bilder einschließlich deren Anordnung dem

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Gemeinde Langensendelbach erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG)

Mehr

Anleitung für die Eingabe der für die Statistikübermittlung notwendigen Felder

Anleitung für die Eingabe der für die Statistikübermittlung notwendigen Felder An alle MP-Feuer-Anwender Bad Segeberg, 20.11.2014 im Kreisfeuerwehrverband Segeberg Anleitung für die Eingabe der für die Statistikübermittlung notwendigen Felder Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden,

Mehr

GEMEINDE FINNING. Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

GEMEINDE FINNING. Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren GEMEINDE FINNING Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Gemeinde Finning erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz

Mehr

Einsätze 2011. Vorwort Im diesjährigen Jahresbericht wollen wir wie gewohnt das vergangene. Besonders erwähnenswert sind: Gartenhüttenbrand in

Einsätze 2011. Vorwort Im diesjährigen Jahresbericht wollen wir wie gewohnt das vergangene. Besonders erwähnenswert sind: Gartenhüttenbrand in Vorwort Im diesjährigen Jahresbericht wollen wir wie gewohnt das vergangene Feuerwehrjahr Revue passieren lassen. Besonders erwähnenswert sind: Gartenhüttenbrand in Heusenstamm PKW s brennen in KFZWerkstatt

Mehr

Feuerwehr. Name. Atemschutznachweis

Feuerwehr. Name. Atemschutznachweis Feuerwehr Name Atemschutznachweis Auszug aus Feuerwehr-Dienstvorschrift 7 Atemschutz (Stand 2002), Nr. 9. Atemschutznachweis: Jede Einsatzkraft muss einen persönlicher Atemschutznachweis führen; der Atemschutznachweis

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Gemeinde Kolitzheim erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) folgende

Mehr

Hessische Landesfeuerwehrschule. Informations- und Pressemappe

Hessische Landesfeuerwehrschule. Informations- und Pressemappe Hessische Landesfeuerwehrschule Informations- und Pressemappe Inhalt Grundlagen und Aufgaben der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS)... 2 Entwicklung der HLFS... 3 Einrichtungen der HLFS am Standort

Mehr

Aufgaben und Leistungen des LFV Bayern

Aufgaben und Leistungen des LFV Bayern Aufgaben und Leistungen des LFV Bayern Alfons Weinzierl, Vorsitzender Uwe Peetz, Geschäftsführer Stand 12.06.2012 Aufgaben und Leistungen des LFV Bayern A. Weinzierl & U. Peetz 1 Aufbau des LFV Bayern

Mehr

Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Jahresbericht 2010 Personalentwicklung Der Personalstand betrug zum 31.Dezember 2010 45 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung. Personal 01.01.2010 Personal 31.12.2010 Austritt:

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2012

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2012 Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2012 Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Seminar für Führungskräfte der Träger des Brandschutzes Bgm-Sem.

Mehr

Richtlinie zur Durchführung der Ausbildung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Ausbildungsrichtlinie Feuerwehr) Stand:

Richtlinie zur Durchführung der Ausbildung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Ausbildungsrichtlinie Feuerwehr) Stand: Richtlinie zur Durchführung der Ausbildung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Ausbildungsrichtlinie Feuerwehr) Stand: 22.12.2010 Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Geschäftsbereich

Mehr

Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis

Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis Vorbemerkungen: Feuerwehr-Kreisausbildung im Donnersbergkreis 2016 Bei allen Lehrgängen ist die vorgeschriebene persönliche Feuerwehrschutzausrüstung und Schreibzeug mitzubringen! Die Lehrgangsbezeichnungen

Mehr

S a t z u n g. über Aufwendungsersatz und Gebühren. für Einsätze und andere Leistungen. der Feuerwehren der Gemeinde Hausen. vom

S a t z u n g. über Aufwendungsersatz und Gebühren. für Einsätze und andere Leistungen. der Feuerwehren der Gemeinde Hausen. vom 5.10.1 S a t z u n g über Aufwendungsersatz und Gebühren für Einsätze und andere Leistungen der Feuerwehren der Gemeinde Hausen vom 12.03.2015 (Amtsblatt Nr. 12 vom 20.03.2015) Änderungen: 5.10.2 Satzung

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren S A T Z U N G

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren S A T Z U N G 1 Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Gemeinde Neukirchen b. Sulzbach-Rosenberg erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Stadt Karlstadt erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) folgende

Mehr

Die Bekleidung. Ausgehuniform Kosten Gesamt

Die Bekleidung. Ausgehuniform Kosten Gesamt 350 Die Bekleidung Die Gemeinde ist nach dem Brandschutzgesetz und den ergangenen Verordnungen und Dienstkleidungsvorschriften verpflichtet, den Brandschutz sicherzustellen. Dazu gehört nicht nur die Ausstattung

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren Die Gemeinde Emtmannsberg erlässt aufgrund Art. 28 Abs. 4 Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) folgende

Mehr

Jahresbericht 2012 der Freiwilligen Feuerwehr Selmsdorf

Jahresbericht 2012 der Freiwilligen Feuerwehr Selmsdorf Sehr geehrte Gäste, sehr geehrte Mitglieder, Jahresbericht 2012 der Freiwilligen Feuerwehr Selmsdorf mit dem 31.12.2012 hatte die Freiwillige Feuerwehr Selmsdorf 74 Mitglieder, diese gliedern sich in 44

Mehr

Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden

Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden Stand: 30.Juni 2004 Für die Leistungen der Feuerwehr Baden-Baden werden auf Grundlage der Richtlinie für die Inanspruchnahme der Feuerwehr der Stadt Baden-Baden

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave. Jahresbericht der Gruppenführer

Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave. Jahresbericht der Gruppenführer Freiwillige Feuerwehr Butjadingen Stützpunktfeuerwehr Burhave Jahresbericht der Gruppenführer 2004 Das Jahr 2003 war wieder sehr arbeitsreich und das Jahr der kuriosen Einsätze. Mussten wir uns am Anfang

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Ramsau

Freiwillige Feuerwehr Ramsau 2 0 0 8 Freiwillige Feuerwehr Ramsau Der Kommandantenbericht umfaßt den Zeitraum vom 01.01. bis 31.12.2008 Wissenswertes über unsere Gemeinde Ramsau: (Stand: 12/2008) Gemeindefläche 12 918 ha Einwohner

Mehr

Jahreshauptversammlung der Werkfeuerwehr 2008

Jahreshauptversammlung der Werkfeuerwehr 2008 Jahreshauptversammlung der Werkfeuerwehr 2008 Bernd Goldschmidt Kom. Leiter der Werkfeuerwehr Helmholtz Zentrum München Jahreshauptversammlung am 12.03.2009 Zum Gedenken an die verstorbenen Kameraden Besonders

Mehr

Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Löcknitz am 07.03.2014

Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Löcknitz am 07.03.2014 Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Löcknitz am 07.03.2014 Tagesordnung für die Jahreshauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Löcknitz am 07.03.2014 - Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Mehr

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender Allgemeiner Ausbildungsplan Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 12.Jän FWH Esternberg sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER F., OAW HUBER F., OAW 16.Feb

Mehr

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen Truppausbildung Lehrgang Truppführer Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb einer Gruppe oder Staffel. Führungsausbildung Lehrgang "Gruppenführer" Ziel der

Mehr

Aus- und Fortbildung der Freiwilligen Feuerwehr an der BFRA vor dem Aus?

Aus- und Fortbildung der Freiwilligen Feuerwehr an der BFRA vor dem Aus? Drucksache 17 / 777 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Benedikt Lux (GRÜNE) vom 1. August 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 1. August 2015) und Antwort Aus-

Mehr

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule

Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule Veranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule Hinweis: Dieser Veranstaltungsplan entspricht dem Stand vom September 2014; ggf. aktualisierte Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsverzeichnis.

Mehr

240,00 48,00 (zzgl. 7 % MwSt) 13,84 Freistaat Sachsen. 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung nach Bahnunfällen. Freistaat Thüringen

240,00 48,00 (zzgl. 7 % MwSt) 13,84 Freistaat Sachsen. 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung nach Bahnunfällen. Freistaat Thüringen Auflistung der Lehrgänge welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder -Anhalt (ST), (TH) und (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten 1 ST Technische Hilfe und Brandbekämpfung

Mehr

Lehrgangskatalog 2015 Freiwillige Feuerwehr

Lehrgangskatalog 2015 Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Lehrgänge Seminare Sonderveranstaltungen Stand: 28.11.14 Herausgeber: Stadt Würzburg Amt für Zivil- und Brandschutz Hofstallstraße 3 97070 Würzburg : Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

DRK LV Hessen - Ordnung der Bereitschaften 24. März 2012 Anlage 3: Fachausbildung für Einsatzkräfte

DRK LV Hessen - Ordnung der Bereitschaften 24. März 2012 Anlage 3: Fachausbildung für Einsatzkräfte Beschlossen vom Landesausschuss der Bereitschaften am 26. November 2012, genehmigt vom Landesausschuss Ehrenamtlicher Dienst am 1. Januar 2012. Diese Vorschrift ist noch in der Überarbeitung. Aufgrund

Mehr

Feuerwehr-Nachrichten

Feuerwehr-Nachrichten Ausgabe 2002 Neues von der Feuerwehr Fast wöchentlich rücken derzeit Kräfte der Feuerwehr Finthen aus, um die neu angelegten Blumenbeete am Rodenecker Platz sowie die Beete auf der Verkehrsinsel in der

Mehr

Einsatzaufkommen und Zahlen

Einsatzaufkommen und Zahlen Einsatzaufkommen und Zahlen der Feuerwehr Schwerin im Jahr 2006 Verlauf der Bevölkerungsentwicklung und der Feuerwehreinsätze in der Landeshauptstadt Schwerin Einwohnerzahl 110.000 105.000 100.000 95.000

Mehr

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften 6 Dietmar Wichmann Leiter der Feuerwehr 01.01.2011 Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen 1.

Mehr

B-IV 3 Abschlusslehrgang (für Berufsfeuerwehren) Fahrzeugführer-Fortbildungslehrgang (für Berufsfeuerwehren)

B-IV 3 Abschlusslehrgang (für Berufsfeuerwehren) Fahrzeugführer-Fortbildungslehrgang (für Berufsfeuerwehren) eranstaltungen an der Hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel für das Jahr 2012 Hin B Lehrgangs- und Seminararten Kurzbezeichnung Seite Brandinspektorlehrgang (für Berufsfeuerwehren) B-I 3

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht Tätigkeits- bericht 2013 TätigkeitsberichtJ. 60 Einsätze, 96 Übungen und Schulungen, sowie 226 sonstige Tätigkeiten mit 11.877 Stunden im Jahr 2013 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig durchgeführt. Mannschaftsstand

Mehr

Haupversammlung der Feuerwehr Ahrensfelde: Anerkennung von vielen Seiten

Haupversammlung der Feuerwehr Ahrensfelde: Anerkennung von vielen Seiten HAUPTVERSAMMLUNG DER FEUERWEHR AHRENSFELDE: DIE DUNKLE ZEIT HINTER SICH LASSEN Ahrensburg (ve). Sie wollen nicht mehr zurück blicken, sondern nach vorne: Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan Jahresbericht 2007 Jahresbericht des Wehrführers Stellvertretend für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Doberan möchte ich Bericht halten für

Mehr

Aufwendungs- und Kostenersatz

Aufwendungs- und Kostenersatz Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg vom 22.12.1998 (amtlich bekannt gemacht am 31.12.1998), geändert durch Änderungssatzung

Mehr

Informationstag an der Landesfeuerwehrschule. Ausbildung und Ausbildungskonzept für die nichtpolizeilichen BOS in Schleswig- Holstein

Informationstag an der Landesfeuerwehrschule. Ausbildung und Ausbildungskonzept für die nichtpolizeilichen BOS in Schleswig- Holstein Informationstag an der Landesfeuerwehrschule Ausbildung und Ausbildungskonzept für die nichtpolizeilichen BOS in Schleswig- Holstein Themen Digitalfunk ein kleiner, geschichtlicher Abriss Digitalfunk kommt

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der. Rechtsgrundlagen - Aufgaben und Organisation

Freiwillige Feuerwehr der. Rechtsgrundlagen - Aufgaben und Organisation Rechtsgrundlagen - Aufgaben und Organisation Rechtsgrundlagen - Aufgaben und Organisation geregelt g im Niedersächsischen Brandschutzgesetz (NBrandSchG) ( NBrandSchG ) 1-5a werden Aufgaben und Träger benannt.

Mehr

Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2013 Wichtige Informationen - Am ersten Lehrgangstag bitte in Dienstuniform erscheinen, soweit nichts anderes angegeben ist. - Terminliche Änderungen sind während

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 1. Newsletter 2014. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/3360. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/3010 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/3360. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/3010 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/3360 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/3010 - Wortlaut der Anfrage des Abgeordneten Christian Calderone (CDU), eingegangen

Mehr

Ausgabe 2/2016. Inhalt. Aus dem Einsatzgeschehen Neu bei der Feuerwehr *!* Übungsaufruf *!* Tag der offenen Tür Einsätze aus aller Welt Termine

Ausgabe 2/2016. Inhalt. Aus dem Einsatzgeschehen Neu bei der Feuerwehr *!* Übungsaufruf *!* Tag der offenen Tür Einsätze aus aller Welt Termine Ausgabe 2/2016 Newsletter der Freiwilligen Feuerwehr - Wartenberg-Angersbach - Inhalt Aus dem Einsatzgeschehen Neu bei der Feuerwehr *!* Übungsaufruf *!* Tag der offenen Tür Einsätze aus aller Welt Termine

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr. Eitorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr. Eitorf Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf für das Jahr 2012 GSG-Einsatz am Siegtal-Gymnasium Eitorf. Bilder und Informationen zu allen Einsätzen unter www.feuerwehr-eitorf.de hier Einsätze 2012 Nr.

Mehr

Sprechfunkgeräte. FuG 7b / 8b (4-m-Wellenbereich) fest im Fahrzeug FuG 11b (2-m-Wellenbereich) Handsprechfunkgeräte

Sprechfunkgeräte. FuG 7b / 8b (4-m-Wellenbereich) fest im Fahrzeug FuG 11b (2-m-Wellenbereich) Handsprechfunkgeräte Sprechfunkgeräte FuG 7b / 8b (4-m-Wellenbereich) fest im Fahrzeug FuG 11b (2-m-Wellenbereich) Handsprechfunkgeräte FF Schwebenried Seite 1 von 9 funk.doc Technische Grundlagen 2-m-Band/4-m-Band: Wellenlänge

Mehr

Funkrufnamen der Feuerwehr Gelnhausen. Feuerwehr Gelnhausen 1

Funkrufnamen der Feuerwehr Gelnhausen. Feuerwehr Gelnhausen 1 Funkrufnamen der Feuerwehr Gelnhausen Feuerwehr Gelnhausen 1 Für alle Stadtteile gilt das man den Namen der Stadt immer nennt: Florian Gelnhausen. Um im Kreis eine klare Zuordnung zu haben. Status-Meldungen

Mehr