Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutschland im demographischen Wandel Datenreport"

Transkript

1 Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport

2 Bayern 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030

3 Bayern Bayern Die Bevölkerung wird von 2009 bis 2030 um 0,8 Prozent zunehmen. Das entspricht einer Zunahme um Menschen wird jeder Zweite älter als 48 Jahre sein (zum Vergleich: 2009 lag das sogenannte Medianalter bei 43,2 Jahren). Die einzelnen Altersgruppen werden sich sehr unterschiedlich entwickeln: Kinder unter 3 Jahre Kinder im Kindergarten Schüler in der Primarstufe Schüler in der Sekundarstufe I Schüler in der Sekundarstufe II Junge Menschen in Ausbildung und Studium Jüngere potenziell Erwerbstätige Ältere potenziell Erwerbstätige Jüngere Rentner Hochbetagte mit erhöhtem Pflegebedarf 5,9 Prozent 4,9 Prozent 8,8 Prozent 16,1 Prozent 22,4 Prozent 20,5 Prozent 10,1 Prozent 0,6 Prozent +30,7 Prozent +63,6 Prozent Beschreibungen der Altersgruppen und weitere Informationen zu den Daten finden Sie im Klappentext. Daten und weitere Informationen zu Städten, Gemeinden und Landkreisen unter: Kartografie: Lutum+Tappert 30

4 Bayern Bevölkerungsentwicklung 2009 bis 2030 in Landkreisen und kreisfreien Städten (in Prozent) Bad Neustadt Coburg Aschaffenburg Münchberg Kulmbach Haßfurt Marktredwitz Bayreuth Karlstadt Bamberg Würzburg Selb Lichtenfels Schweinfurt Hammelburg Hof Kronach Bad Kissingen Pegnitz Forchheim Weiden Kitzingen Erlangen Neustadt a.d.aisch Nürnberg Rothenburg Schwabach Ansbach Amberg Schwandorf Neumarkt Roth Cham Gunzenhausen Dinkelsbühl Regensburg Weißenburg Regen Kelheim Deggendorf Straubing Nördlingen Ingolstadt Donauwörth Landau Mainburg Freising Mindelheim Weilheim Kempten Sonthofen Burghausen Traunreut Geretsried Kaufbeuren Marktoberdorf Waldkraiburg Grafing Starnberg Landsberg Pocking Eggenfelden München Illertissen Passau Erding Dachau Augsburg Memmingen Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Günzburg Vilshofen Landshut Pfaffenhofen Dillingen Lindenberg Dingolfing Rosenheim Miesbach Traunstein Bad Reichenhall Murnau GarmischPartenkirchen unter bis unter bis unter 5 2 bis unter 2 2 bis unter 5 5 und mehr 5 bis unter 2 31

5 Bayern Altersstruktur Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen (Anzahl und Prozent) Bayern ab ,7 63,6 5,9 4,9 8,8 16,1 22,4 20,5 10,1 0,6 Kinder und Jugendliche 330 Entwicklung der Kinder im Vorschulalter 2009 bis 2030 Bayern (in Tausend) bis 2 Jahre 3 bis 5 Jahre 800 Entwicklung der Schülerzahlen 2009 bis 2030 Bayern (in Tausend) bis 9 Jahre 10 bis 15 Jahre 16 bis 18 Jahre 32

6 Bayern Anteil der unter 18-Jährigen an der Gesamtbevölkerung in Landkreisen und kreisfreien Städten 2030 (in Prozent) Bad Neustadt Coburg Aschaffenburg Münchberg Kulmbach Haßfurt Marktredwitz Bayreuth Karlstadt Bamberg Würzburg Selb Lichtenfels Schweinfurt Hammelburg Hof Kronach Bad Kissingen Pegnitz Forchheim Weiden Kitzingen Erlangen Neustadt a.d.aisch Nürnberg Rothenburg Schwabach Ansbach Amberg Schwandorf Neumarkt Roth Cham Gunzenhausen Dinkelsbühl Regensburg Weißenburg Regen Kelheim Deggendorf Straubing Nördlingen Ingolstadt Donauwörth Landau Mainburg Freising Mindelheim Weilheim Kempten Sonthofen Burghausen Traunreut Geretsried Kaufbeuren Marktoberdorf Waldkraiburg Grafing Starnberg Landsberg Pocking Eggenfelden München Illertissen Passau Erding Dachau Augsburg Memmingen Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Günzburg Vilshofen Landshut Pfaffenhofen Dillingen Lindenberg Dingolfing Rosenheim Miesbach Traunstein Bad Reichenhall Murnau GarmischPartenkirchen unter bis unter bis unter bis unter bis unter und mehr 13 bis unter 14 33

7 Bayern Erwerbstätige Entwicklung der potenziellen Erwerbstätigen 2009 bis 2030 Bayern (in Tausend) bis 44 Jahre bis 64 Jahre Elterngeneration Anteil der Elterngeneration an der Gesamtbevölkerung in Landkreisen und kreisfreien Städten 2009 und 2030 (in Prozent) Bad Neustadt Coburg Coburg Bad Kissingen Aschaffenburg Kulmbach Haßfurt Aschaffenburg Selb Haßfurt Marktredwitz Weiden Neustadt a.d.aisch Erlangen Rothenburg Neustadt a.d.aisch Nürnberg Schwabach Ansbach Nürnberg Regensburg Ingolstadt Landau Mainburg Ingolstadt Dingolfing Vilshofen Landshut Pfaffenhofen Dillingen Freising Mindelheim Weilheim Memmingen Burghausen Landsberg Miesbach Rosenheim Marktoberdorf Traunstein Murnau Sonthofen Burghausen Traunreut Geretsried Weilheim Kempten Lindenberg Bad Reichenhall Eggenfelden Waldkraiburg Grafing Starnberg Kaufbeuren Traunreut Geretsried Kaufbeuren Mindelheim Passau Pocking Erding München Illertissen Grafing Starnberg Landsberg Freising Dachau Augsburg Waldkraiburg München Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Günzburg Pocking Eggenfelden Vilshofen Dillingen Passau Erding Dachau Augsburg Kempten Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Illertissen Dingolfing Landshut Pfaffenhofen Landau Mainburg Deggendorf Straubing Donauwörth Deggendorf Straubing Donauwörth Sonthofen Regen Kelheim Nördlingen Regen Kelheim Lindenberg Cham Weißenburg Regensburg Weißenburg Marktoberdorf Schwandorf Neumarkt Roth Gunzenhausen Dinkelsbühl Cham Nördlingen Memmingen Amberg Schwandorf Neumarkt Roth Günzburg Weiden Schwabach Ansbach Amberg Gunzenhausen Dinkelsbühl Pegnitz Forchheim Erlangen Pegnitz Forchheim Rothenburg Bamberg Kitzingen Bamberg Kitzingen 34 Selb Bayreuth Karlstadt Würzburg Marktredwitz Bayreuth Karlstadt Würzburg Schweinfurt Hammelburg Münchberg Münchberg Kulmbach Lichtenfels Lichtenfels Schweinfurt Hammelburg Hof Kronach Hof Kronach Bad Kissingen Bad Neustadt Miesbach Rosenheim Traunstein Bad Reichenhall Murnau GarmischPartenkirchen GarmischPartenkirchen unter 12,5 12,5 bis unter 13,5 13,5 bis unter 14,0 15,0 bis unter 16,0 16,0 bis unter 19,0 19,0 und mehr 14,0 bis unter 15,0

8 Bayern Alterung Anteil der über 65-Jährigen an der Gesamtbevölkerung in Landkreisen und kreisfreien Städten 2030 (in Prozent) Bad Neustadt Coburg Münchberg Kulmbach Haßfurt Marktredwitz Bayreuth Karlstadt Bamberg Würzburg Selb Lichtenfels Schweinfurt Hammelburg Aschaffenburg Hof Kronach Bad Kissingen Pegnitz Forchheim Weiden Kitzingen Erlangen Neustadt a.d.aisch Nürnberg Rothenburg Schwabach Ansbach Amberg Schwandorf Neumarkt Roth Cham Gunzenhausen Dinkelsbühl Regensburg Weißenburg Regen Kelheim unter 24 Deggendorf Straubing Nördlingen Ingolstadt Donauwörth Landau Mainburg Dingolfing Freising Burghausen Weilheim Marktoberdorf 28 bis unter 30 Traunreut Geretsried Kempten 26 bis unter 28 Waldkraiburg Grafing Starnberg Landsberg Kaufbeuren 24 bis unter 26 Eggenfelden München Mindelheim Passau Pocking Erding Dachau Augsburg Illertissen Memmingen Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Günzburg Vilshofen Landshut Pfaffenhofen Dillingen Traunstein Rosenheim Miesbach 30 bis unter 32 Bad Reichenhall Murnau Lindenberg GarmischPartenkirchen Sonthofen 32 bis unter und mehr Medianalter in Landkreisen und kreisfreien Städten 2009 und 2030 (in Jahren) Bad Neustadt Bad Neustadt Coburg Aschaffenburg Münchberg Kulmbach Bayreuth Karlstadt Bamberg Würzburg Marktredwitz Aschaffenburg Weiden Bamberg Nürnberg Neustadt a.d.aisch Amberg Cham Regensburg Weißenburg Freising Straubing Nördlingen Kempten Sonthofen Miesbach Burghausen Rosenheim Freising Mindelheim Memmingen Traunstein Bad Reichenhall Kempten Murnau Lindenberg GarmischPartenkirchen Sonthofen unter bis unter bis unter bis unter bis unter und mehr Weilheim Burghausen Traunreut Geretsried Kaufbeuren Marktoberdorf Waldkraiburg Grafing Starnberg Landsberg Pocking Eggenfelden München Illertissen Passau Erding Dachau Augsburg Waldkraiburg Traunreut Geretsried Weilheim Günzburg Vilshofen Pfarrkirchen Vilsbiburg Aichach Pocking Dingolfing Landshut Pfaffenhofen Dillingen Grafing Starnberg Kaufbeuren Mainburg Eggenfelden München Landsberg Lindenberg Pfarrkirchen Landau Passau Erding Dachau Mindelheim Marktoberdorf Vilshofen Landshut Vilsbiburg Aichach Memmingen Regen Deggendorf Ingolstadt Dingolfing Pfaffenhofen Augsburg Regensburg Kelheim Donauwörth Landau Mainburg Illertissen Cham Gunzenhausen Ingolstadt Donauwörth Dillingen Schwandorf Weißenburg Deggendorf Straubing Nördlingen Amberg Neumarkt Roth Dinkelsbühl Regen Kelheim Schwabach Ansbach Gunzenhausen Günzburg Weiden Nürnberg Rothenburg Schwandorf Neumarkt Roth Dinkelsbühl Pegnitz Forchheim Kitzingen Erlangen Schwabach Ansbach Marktredwitz Bayreuth Karlstadt Erlangen Neustadt a.d.aisch Rothenburg Selb Lichtenfels Haßfurt Würzburg Pegnitz Forchheim Kitzingen Münchberg Kulmbach Schweinfurt Hammelburg Haßfurt Hof Kronach Bad Kissingen Selb Lichtenfels Schweinfurt Hammelburg Coburg Hof Kronach Bad Kissingen Miesbach Rosenheim Traunstein Bad Reichenhall Murnau GarmischPartenkirchen 48 bis unter 50 35

9 Bayern Bevölkerungsentwicklung (%) Bevölkerungszahl Unter 18-Jährige (%) Elterngeneration (%) Medianalter (Jahre) Über 65-Jährige (%) Bayern 0, ,4 15,1 16,9 15,8 43,2 48,0 19,5 26,9 Landkreise Aichach-Friedberg 0, ,3 15,8 15,2 14,0 42,8 48,9 18,0 27,2 Altötting 0, ,9 14,9 15,3 14,0 44,3 50,1 20,6 29,0 Amberg-Sulzbach 9, ,0 14,6 14,9 13,7 43,8 50,9 19,6 29,9 Ansbach 6, ,0 15,4 15,3 14,2 43,1 49,5 19,0 28,4 Aschaffenburg 5, ,9 14,5 14,6 13,6 44,2 50,9 19,3 29,7 Augsburg 3, ,9 15,4 14,8 13,7 43,4 50,0 19,0 28,9 Bad Kissingen 9, ,1 13,3 14,1 12,5 45,6 54,5 22,5 34,6 Bad Tölz-Wolfratshausen 3, ,2 15,4 15,0 14,0 43,9 49,5 20,5 27,7 Bamberg 3, ,9 15,4 16,1 14,3 42,5 49,2 17,0 27,8 Bayreuth 9, ,6 14,2 14,4 13,3 44,4 51,8 20,2 30,5 Berchtesgadener Land 3, ,2 14,2 15,9 14,9 44,9 50,1 23,1 29,3 Cham 8, ,5 13,5 15,7 13,8 43,9 51,9 19,4 30,8 Coburg 11, ,1 13,7 14,0 13,6 45,2 51,9 21,2 30,9 Dachau 11, ,8 16,6 16,4 15,5 42,5 46,7 17,4 25,0 Deggendorf 2, ,5 13,9 16,2 14,6 43,5 50,4 18,7 29,1 Dillingen a.d.donau 5, ,7 15,5 15,6 14,3 42,4 49,6 18,1 28,6 Dingolfing-Landau 5, ,3 14,6 16,0 14,3 43,1 50,2 18,4 28,8 Donau-Ries 5, ,1 15,2 16,1 14,5 42,8 49,5 19,0 28,4 Ebersberg 12, ,6 17,4 15,3 14,2 42,7 47,0 18,5 24,7 Eichstätt 6, ,8 17,1 17,0 15,9 41,4 46,0 16,9 24,7 Erding 12, ,1 16,8 16,6 15,1 41,4 46,9 15,6 24,1 Erlangen-Höchstadt 1, ,4 16,1 15,0 13,7 43,7 48,9 18,2 27,6 Forchheim 3, ,5 15,3 15,1 13,7 43,6 49,9 18,3 28,8 Freising 10, ,9 16,7 18,9 17,9 40,6 44,3 15,1 22,5 Freyung-Grafenau 9, ,8 13,1 15,1 13,4 44,2 53,1 19,3 32,0 Fürstenfeldbruck 5, ,8 16,1 15,4 14,6 44,0 48,0 20,5 26,6 Fürth 0, ,8 14,8 14,3 13,7 45,2 49,9 20,4 28,7 Garmisch-Partenkirchen 0, ,4 13,6 14,6 13,6 45,4 51,9 23,9 31,0 Günzburg 4, ,2 15,6 15,8 14,4 42,7 49,4 18,5 28,1 Haßberge 8, ,2 14,2 15,2 13,6 43,9 51,8 18,8 31,5 Hof 16, ,2 13,1 12,9 12,5 46,8 54,7 24,3 33,8 Kelheim 1, ,4 15,9 16,3 14,5 42,2 48,8 17,7 27,4 Kitzingen 3, ,1 14,4 15,4 14,0 43,4 50,4 19,1 29,3 Kronach 15, ,8 12,2 14,2 13,0 45,9 54,2 22,2 32,8 Kulmbach 12, ,4 13,4 14,4 13,6 45,6 52,5 21,9 31,4 Landsberg am Lech 7, ,9 16,6 14,7 13,3 43,1 49,0 17,9 27,0 Landshut 0, ,4 15,6 15,8 14,0 42,5 49,3 17,0 27,2 Lichtenfels 10, ,9 13,4 15,0 13,4 44,8 52,5 21,1 31,5 Lindau (Bodensee) 2, ,2 15,0 14,4 13,4 44,3 50,8 21,9 29,5 Daten und weitere Informationen zu Städten, Gemeinden und Landkreisen unter: 36

10 Bayern Natürliche Bevölkerungsentwicklung (je 1.000) Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen (%) ab 80 1,5 3,6 5,9 4,9 8,8 16,1 22,4 20,5 10,1 0,6 30,7 63,6 Bayern Landkreise 0,2 3,9 9,7 6,0 14,6 23,4 26,9 23,8 13,8 0,7 39,0 98,7 Aichach-Friedberg 3,3 5,0 10,1 12,0 12,4 18,2 26,4 21,3 11,2 1,1 33,3 68,4 Altötting 2,4 6,2 17,2 16,1 22,6 32,6 38,7 37,4 21,0 12,3 35,2 47,2 Amberg-Sulzbach 1,8 4,7 15,1 14,6 18,9 29,9 35,7 31,2 17,7 7,4 38,1 44,9 Ansbach 2,2 5,2 13,9 14,6 19,9 29,2 36,4 31,2 18,7 9,6 36,8 70,9 Aschaffenburg 1,5 5,1 11,1 13,1 18,3 24,5 32,3 26,0 17,3 5,2 35,6 85,5 Augsburg 5,3 8,6 18,4 22,9 26,5 34,0 41,1 39,3 23,8 16,1 35,7 46,1 Bad Kissingen 0,6 4,0 7,5 7,4 11,0 15,5 17,7 13,9 11,8 6,8 29,8 71,5 Bad Tölz-Wolfratshausen 1,4 4,8 13,1 12,5 18,2 24,6 31,1 29,7 18,2 5,3 51,8 79,3 Bamberg 4,4 7,2 17,3 17,6 24,8 30,9 37,4 32,7 23,2 11,6 32,7 50,9 Bayreuth 4,0 5,2 1,6 1,0 4,9 13,8 22,7 18,8 8,6 4,6 22,7 50,4 Berchtesgadener Land 2,9 6,4 20,3 21,7 25,5 34,2 37,8 37,3 21,9 10,8 44,0 49,9 Cham 3,9 7,0 16,7 20,7 25,8 33,7 41,0 37,0 21,1 15,5 24,5 41,3 Coburg 0,1 2,3 3,1 5,9 2,5 7,1 11,0 7,9 2,7 9,3 41,5 119,9 Dachau 3,2 5,4 11,8 18,2 20,1 25,3 31,7 25,2 16,1 4,9 47,3 66,0 Deggendorf 1,1 4,5 14,1 17,9 21,0 30,1 36,3 31,4 17,4 6,4 42,7 72,6 Dillingen a.d.donau 2,3 4,7 16,3 17,4 24,2 27,9 35,8 29,8 19,4 8,0 44,1 58,3 Dingolfing-Landau 1,2 4,2 16,6 17,7 23,0 27,8 32,5 29,8 17,2 4,5 35,8 61,3 Donau-Ries 0,2 2,4 4,1 2,1 3,5 3,5 2,3 1,3 4,8 16,0 30,8 118,9 Ebersberg 0,4 1,1 2,3 2,8 5,4 14,3 21,9 18,0 4,3 6,1 47,6 79,9 Eichstätt 1,7 0,8 0,1 1,9 3,1 11,0 14,2 9,2 6,3 16,6 64,4 102,9 Erding 0,5 4,2 8,1 4,1 7,3 15,7 20,0 23,0 11,3 5,3 40,8 100,1 Erlangen-Höchstadt 1,1 5,3 10,7 10,6 16,8 24,0 32,5 30,2 15,9 8,0 45,4 74,0 Forchheim 2,5 0,1 2,9 4,0 0,4 7,0 8,8 8,0 2,8 11,9 51,0 110,6 Freising 4,5 7,1 20,9 23,4 32,1 38,5 42,0 37,2 24,1 14,0 48,7 50,3 Freyung-Grafenau 0,0 3,7 3,8 0,7 1,2 6,1 7,9 6,3 7,9 4,8 16,0 119,4 Fürstenfeldbruck 1,2 5,4 6,7 0,0 6,0 16,2 24,7 18,1 10,7 6,6 27,6 87,1 Fürth 3,5 6,7 9,2 7,5 13,2 22,9 24,9 17,0 15,1 3,9 18,5 64,8 Garmisch-Partenkirchen 0,6 3,8 14,7 16,0 20,5 26,4 31,3 27,8 18,3 5,1 37,7 68,9 Günzburg 2,7 5,4 13,2 18,1 26,1 33,5 40,6 37,8 21,3 16,1 51,1 58,0 Haßberge 7,0 10,0 21,0 24,0 30,0 37,3 43,3 35,7 28,1 19,9 11,5 29,4 Hof 0,7 3,9 15,0 13,9 18,6 21,0 24,9 21,4 17,6 1,9 47,8 67,3 Kelheim 2,5 5,1 13,1 13,3 20,4 27,2 36,1 32,3 16,5 4,1 45,8 54,4 Kitzingen 6,1 9,0 25,0 27,0 34,4 36,5 45,1 37,3 28,8 17,1 21,4 37,0 Kronach 5,6 7,8 20,0 21,9 26,1 32,8 38,1 31,3 23,8 16,6 23,4 34,0 Kulmbach 0,0 3,3 2,6 3,1 8,0 15,1 16,0 12,2 11,2 8,2 51,8 93,8 Landsberg am Lech 0,0 3,7 13,7 12,3 16,9 23,6 28,6 23,0 17,6 0,5 52,1 81,4 Landshut 4,6 7,7 24,8 17,4 23,9 33,4 40,7 34,1 24,9 13,1 28,9 48,1 Lichtenfels 3,1 5,6 5,7 6,2 14,0 20,5 23,0 18,3 12,9 6,9 31,0 58,4 Lindau (Bodensee) 37

11 Bayern Bevölkerungsentwicklung (%) Bevölkerungszahl Unter 18-Jährige (%) Elterngeneration (%) Medianalter (Jahre) Über 65-Jährige (%) Bayern 0, ,4 15,1 16,9 15,8 43,2 48,0 19,5 26,9 Landkreise Main-Spessart 8, ,4 13,8 14,5 13,3 44,7 52,2 20,4 31,6 Miesbach 4, ,4 14,5 14,6 13,5 44,5 50,4 21,8 29,0 Miltenberg 8, ,7 14,6 15,3 13,8 43,4 50,8 19,4 29,7 Mühldorf a.inn 3, ,5 15,1 15,3 14,0 43,6 49,9 19,7 28,5 München 10, ,0 17,7 16,1 14,9 43,3 46,0 20,1 24,5 Neuburg-Schrobenhausen 4, ,2 16,4 16,7 15,0 42,4 47,7 18,1 26,6 Neumarkt i.d.opf. 3, ,3 15,1 15,6 14,3 42,5 49,5 17,7 27,9 Neustadt a.d.aisch- Bad Windsheim 6, ,6 15,1 14,7 13,7 43,8 50,5 19,6 29,8 Neustadt a.d.waldnaab 7, ,5 15,1 15,4 14,1 43,4 50,0 19,0 28,8 Neu-Ulm 1, ,2 15,7 16,7 15,5 43,0 47,9 19,2 26,8 Nürnberger Land 4, ,1 14,3 14,0 13,1 45,1 51,3 21,2 30,1 Oberallgäu 1, ,2 14,4 14,7 13,4 44,2 51,5 20,8 30,4 Ostallgäu 1, ,3 15,5 15,0 13,6 43,3 50,2 19,8 29,2 Passau 4, ,7 14,0 15,5 13,6 43,9 51,8 19,8 30,9 Pfaffenhofen a.d.ilm 7, ,0 16,1 16,4 14,9 42,4 47,8 17,1 26,1 Regen 10, ,8 12,9 15,5 13,5 44,6 53,2 20,0 32,0 Regensburg 1, ,7 15,4 15,6 14,0 43,1 49,4 17,0 27,8 Rhön-Grabfeld 12, ,1 13,9 14,7 13,0 44,2 53,1 20,0 32,4 Rosenheim 6, ,7 15,2 14,8 13,5 43,6 50,2 19,4 28,7 Roth 3, ,4 15,3 14,6 13,7 43,8 50,1 19,2 29,1 Rottal-Inn 4, ,4 14,6 15,3 14,2 43,9 50,8 20,4 29,9 Schwandorf 3, ,8 14,4 15,8 14,6 43,7 49,9 19,5 28,8 Schweinfurt 10, ,0 14,2 14,4 13,6 44,6 51,4 20,2 31,2 Starnberg 4, ,2 16,5 13,5 12,6 44,9 49,4 22,1 27,6 Straubing-Bogen 1, ,0 15,0 15,3 13,7 42,9 50,3 17,7 28,2 Tirschenreuth 11, ,5 14,1 14,6 13,5 44,8 52,1 21,2 31,4 Traunstein 1, ,8 15,1 14,7 13,5 44,7 50,6 21,6 29,5 Unterallgäu 1, ,6 15,6 14,9 13,7 43,2 50,2 20,1 29,3 Weilheim-Schongau 1, ,0 15,8 14,6 13,8 43,8 49,7 20,0 28,7 Weißenburg-Gunzenhausen 7, ,4 14,8 14,6 13,5 44,3 51,5 20,6 30,9 Wunsiedel i.fichtelgebirge 18, ,2 12,7 13,1 12,7 47,9 55,1 25,5 34,9 Würzburg 1, ,8 15,0 15,5 14,1 43,9 49,7 18,6 28,7 Daten und weitere Informationen zu Städten, Gemeinden und Landkreisen unter: 38

12 Bayern Natürliche Bevölkerungsentwicklung (je 1.000) Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen (%) ab 80 1,5 3,6 5,9 4,9 8,8 16,1 22,4 20,5 10,1 0,6 30,7 63,6 Bayern Landkreise 3,6 6,6 13,7 16,9 23,3 32,5 40,9 37,4 19,9 13,2 37,2 57,7 Main-Spessart 1,5 5,4 9,9 8,6 8,8 15,4 20,9 13,7 11,9 7,7 25,1 80,4 Miesbach 1,4 5,4 18,9 18,9 25,9 32,6 37,7 34,6 21,1 9,0 32,8 63,9 Miltenberg 2,8 4,7 8,5 10,6 11,3 20,4 25,1 20,3 10,9 3,2 39,9 78,6 Mühldorf a.inn 0,8 3,0 1,5 5,6 11,8 10,8 10,8 2,7 4,3 11,6 12,3 116,2 München 1,7 2,6 3,9 1,4 8,9 16,3 20,6 16,9 8,6 2,3 45,2 80,7 Neuburg-Schrobenhausen 1,6 4,7 12,3 12,0 20,4 30,3 35,6 30,4 15,9 2,7 50,0 60,9 Neumarkt i.d.opf. 3,4 5,6 13,4 13,4 19,5 29,5 36,3 32,0 17,8 10,3 39,1 54,6 Neustadt a.d.aisch- Bad Windsheim 2,7 5,1 12,9 13,4 20,7 29,5 36,4 34,2 19,0 9,7 37,7 51,0 Neustadt a.d.waldnaab 0,5 3,2 8,3 6,3 10,9 15,8 19,4 21,1 9,3 0,6 31,5 75,3 Neu-Ulm 4,1 6,7 13,0 12,0 16,4 23,8 30,0 24,9 17,6 7,0 25,1 70,5 Nürnberger Land 2,1 5,7 12,7 11,8 18,9 26,8 31,8 25,5 16,1 1,2 33,9 75,2 Oberallgäu 2,0 4,8 11,2 15,3 17,6 25,4 30,5 25,1 15,8 1,2 38,4 64,7 Ostallgäu 2,8 6,3 15,5 15,5 22,6 29,0 32,7 28,8 20,2 7,1 46,7 58,8 Passau 0,0 2,3 0,4 0,3 5,4 14,9 21,2 18,0 7,2 5,7 54,9 95,3 Pfaffenhofen a.d.ilm 3,9 7,1 22,2 25,9 31,4 33,5 39,6 37,4 25,1 14,1 39,1 57,9 Regen 1,0 4,3 7,8 9,1 12,5 21,0 26,0 23,4 13,6 3,1 58,3 91,3 Regensburg 2,8 6,6 21,4 24,9 29,9 37,5 43,4 39,0 27,8 16,4 39,0 47,6 Rhön-Grabfeld 2,0 4,9 5,4 6,0 10,6 17,7 25,1 17,9 10,4 7,2 44,0 97,0 Rosenheim 2,3 5,3 9,4 7,1 15,9 26,7 31,4 29,3 16,9 7,0 34,6 81,1 Roth 3,0 6,0 14,7 15,3 20,6 30,2 34,1 26,5 16,8 6,7 34,9 52,3 Rottal-Inn 3,5 5,5 10,0 14,1 19,7 26,9 32,4 28,3 15,0 6,3 39,0 50,5 Schwandorf 2,2 5,8 17,8 17,1 23,7 34,2 42,9 36,6 19,6 17,2 32,8 56,8 Schweinfurt 1,4 5,0 7,7 6,5 5,2 4,6 2,7 1,2 12,3 7,5 16,4 74,5 Starnberg 1,0 4,3 12,8 13,3 22,0 26,0 31,9 27,2 17,6 0,5 54,0 65,6 Straubing-Bogen 5,1 7,2 16,8 16,2 22,8 35,6 40,6 37,5 23,1 15,7 27,3 39,8 Tirschenreuth 2,1 4,8 8,3 6,6 9,5 18,5 26,3 19,8 12,3 0,6 29,4 61,5 Traunstein 1,7 4,7 10,8 8,8 18,6 27,6 32,0 25,1 14,8 0,5 36,6 65,5 Unterallgäu 1,5 4,3 8,2 8,1 12,9 19,6 25,7 17,9 12,8 0,5 33,6 79,4 Weilheim-Schongau 3,1 5,9 16,0 17,6 24,8 30,8 35,6 33,3 18,9 12,3 32,9 53,9 Weißenburg-Gunzenhausen 9,2 10,3 21,4 24,1 31,6 35,7 42,2 37,3 28,7 25,5 5,5 25,4 Wunsiedel i.fichtelgebirge 0,5 3,3 8,5 9,3 13,1 21,0 29,4 28,8 12,9 8,1 48,8 62,8 Würzburg 39

13 Bayern Bevölkerungsentwicklung (%) Bevölkerungszahl Unter 18-Jährige (%) Elterngeneration (%) Medianalter (Jahre) Über 65-Jährige (%) Bayern 0, ,4 15,1 16,9 15,8 43,2 48,0 19,5 26,9 Kreisfreie Städte Amberg 4, ,6 13,5 16,6 15,9 44,9 49,5 22,0 28,7 Ansbach 0, ,4 14,9 16,8 15,7 44,5 48,7 22,2 28,7 Aschaffenburg 1, ,3 14,6 18,1 16,2 43,6 48,4 20,2 28,0 Augsburg 1, ,5 14,3 19,4 18,4 42,8 46,3 20,6 25,8 Bamberg 3, ,7 13,4 19,3 18,3 43,4 47,3 21,6 26,7 Bayreuth 8, ,8 12,5 20,0 19,1 43,1 46,7 20,6 26,7 Coburg 6, ,1 13,8 15,5 15,0 45,7 50,5 23,2 29,6 Erlangen 2, ,9 15,6 21,7 20,5 41,5 43,3 19,0 23,2 Fürth 4, ,7 14,8 18,0 16,7 43,0 47,0 18,9 25,4 Hof 11, ,2 13,6 15,2 15,2 46,4 50,6 24,0 30,5 Ingolstadt 10, ,2 16,0 20,1 18,2 41,6 44,7 19,0 23,4 Kaufbeuren 2, ,0 15,6 15,7 14,8 44,9 49,1 22,8 29,0 Kempten (Allgäu) 2, ,7 15,7 17,2 16,9 44,2 47,4 22,9 28,2 Landshut 6, ,3 13,9 17,7 16,0 44,2 48,9 22,0 27,8 Memmingen 1, ,5 15,7 17,0 15,6 43,8 48,0 21,6 27,4 München 14, ,8 16,1 24,0 22,4 40,4 41,0 17,9 18,8 Nürnberg 3, ,8 14,5 19,9 18,8 43,3 45,4 20,7 24,4 Passau 1, ,2 12,1 18,5 17,1 44,6 49,6 21,7 29,2 Regensburg 7, ,3 14,4 22,5 20,6 41,7 44,2 18,9 23,0 Rosenheim 6, ,2 15,4 18,9 17,4 43,2 46,0 19,8 24,6 Schwabach 1, ,4 15,6 15,3 13,9 44,4 49,1 21,1 28,0 Schweinfurt 4, ,3 14,2 16,7 15,8 45,6 49,6 24,2 29,9 Straubing 1, ,7 12,7 17,3 15,3 45,3 50,5 21,6 29,4 Weiden i.d.opf. 2, ,4 13,9 16,1 14,9 44,7 50,0 22,3 29,1 Würzburg 4, ,9 11,2 24,9 22,6 41,4 44,8 19,4 25,8 Daten und weitere Informationen zu Städten, Gemeinden und Landkreisen unter: 40

14 Bayern Natürliche Bevölkerungsentwicklung (je 1.000) Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen (%) ab 80 1,5 3,6 5,9 4,9 8,8 16,1 22,4 20,5 10,1 0,6 30,7 63,6 Bayern Kreisfreie Städte 5,0 6,0 12,6 8,0 15,5 20,0 27,0 25,7 10,9 6,5 24,2 27,1 Amberg 2,7 5,2 3,3 4,2 3,1 12,6 20,9 21,8 7,3 4,0 26,0 39,1 Ansbach 2,5 3,7 4,3 7,0 5,1 12,7 15,9 25,6 9,8 2,0 36,0 51,2 Aschaffenburg 2,7 2,6 7,1 2,3 3,7 8,1 16,4 17,7 6,5 1,5 20,1 44,3 Augsburg 3,3 4,2 11,9 3,2 6,3 14,6 20,3 25,8 10,1 1,3 20,6 16,8 Bamberg 4,0 5,4 16,4 11,2 15,2 18,0 22,6 25,5 13,1 11,5 16,8 25,0 Bayreuth 6,4 6,0 15,3 6,0 11,0 17,4 24,3 24,3 16,4 9,6 22,4 11,8 Coburg 0,3 1,4 1,5 4,7 3,9 0,1 5,1 15,3 3,0 0,1 22,3 31,9 Erlangen 1,8 2,7 2,2 2,5 4,7 10,5 17,5 18,3 4,8 2,8 31,2 67,5 Fürth 7,0 7,3 16,4 12,9 20,8 22,9 29,9 27,4 16,7 17,5 7,3 26,4 Hof 0,2 1,1 3,1 5,3 4,4 2,0 2,8 10,3 2,0 13,0 23,9 72,2 Ingolstadt 5,0 4,9 9,5 7,5 7,5 9,5 19,5 23,0 10,1 5,8 23,0 29,1 Kaufbeuren 3,2 3,9 1,4 0,2 1,7 6,0 14,0 16,7 2,4 3,0 16,4 52,3 Kempten (Allgäu) 3,7 5,3 13,0 2,5 0,0 0,1 10,3 13,5 6,3 7,8 31,7 42,0 Landshut 2,4 3,9 6,7 3,7 9,1 7,7 20,2 19,7 6,6 0,1 21,5 46,4 Memmingen 2,9 3,1 15,8 24,9 30,7 28,5 21,4 2,5 8,8 17,9 8,3 62,4 München 1,9 2,4 1,4 4,0 4,7 0,7 7,3 14,6 3,0 2,0 13,9 42,8 Nürnberg 5,8 7,2 13,2 7,2 9,8 10,0 15,9 19,8 13,0 5,5 32,2 34,2 Passau 0,0 0,9 0,0 4,8 13,3 11,9 1,5 13,0 2,7 9,4 31,4 28,0 Regensburg 1,0 1,0 1,6 1,9 2,7 2,7 2,9 7,5 3,4 6,1 25,4 53,7 Rosenheim 2,6 5,1 9,8 2,3 6,2 11,8 13,4 16,8 12,4 0,0 22,7 69,5 Schwabach 4,5 5,5 9,3 7,6 8,4 13,0 26,4 28,0 10,1 8,4 15,4 23,1 Schweinfurt 5,9 6,2 12,2 11,6 4,1 12,6 23,7 21,8 10,8 2,1 32,7 51,3 Straubing 5,5 5,7 4,8 5,8 16,2 22,7 28,2 24,6 12,3 2,2 20,7 44,4 Weiden i.d.opf. 3,2 4,5 11,3 6,5 5,3 11,8 21,1 25,9 10,6 7,1 25,5 31,1 Würzburg 41

15 Länderbericht zur Bevölkerungsprognose Bayern Bevölkerungsentwicklung Einziges Flächenbundesland mit Bevölkerungszuwachs Bayern ist das einzige Bundesland, dessen Bevölkerung bis 2030 zunimmt. Während im Ländervergleich der stärkste Rückgang bei -19,3 Prozent liegt (Sachsen-Anhalt) und der Bundesdurchschnitt -3,7 Prozent beträgt, wächst Bayerns Einwohnerzahl um 0,8 Prozent auf 12,61 Millionen. Dabei ist die Entwicklung in den einzelnen Kreisen jedoch sehr unterschiedlich. So kommt es mit -18,9 Prozent im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge zum stärksten Bevölkerungsrückgang. Den größten Zuwachs wird mit +14,8 Prozent die Stadt München verzeichnen können. Die Veränderungen der Bevölkerungszahlen gehen mit deutlichen Verschiebungen in der Altersstruktur einher. Kinder und Jugendliche Trotz allgemeinem Zuwachs weniger Kinder Die Zahl der Kinder unter drei Jahren nimmt in den meisten Landkreisen und kreisfreien Städten ab. Für das gesamte Bundesland wird eine Abnahme von -5,9 Prozent erwartet. Am stärksten vom Abwärtstrend betroffen ist der Landkreis Kronach. Bis 2030 verliert er ein Viertel (-25,0 Prozent) seiner Kleinkinder unter drei Jahren. Den höchsten Zuwachs in dieser Gruppe wird die Stadt München verzeichnen können (+15,8 Prozent). Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich für die Altersgruppe der 3-3 bis 5-jährigen 5 Kinder. Hier liegt der landesweite Rückgang bei -4,9 Prozent. Die stärkste Abnahme erfolgt auch hier im Landkreis Kronach (-27,0 Prozent) und der stärkste Anstieg mit +24,9 Prozent wieder in München. Stark sinkende Schülerzahlen Schon im Grundschulbereich also in der Altersgruppe der 6- bis 9-Jährigen 9 gehen die Zahlen landesweit um 8,8 Prozent zurück. Dabei gibt es regional große Unterschiede. So verliert der Landkreis Kronach bis 2030 über ein Drittel seiner Grundschüler (-34,4 Prozent), während in München die Zahlen um 30,7 Prozent zunehmen. Einen fast doppelt so hohen Rückgang wird das Bundesland Bayern in der Altersgruppe der 10- bis 15- Jährigen zu erwarten haben: -16,1 Prozent. Auch hier findet mit einer Zunahme von 28,5 Prozent in München die regional positivste Entwicklung statt. Am stärksten vom Rückgang betroffen ist der Landkreis Freyung-Grafenau (-38,5 Prozent). Die stärksten Verluste wird es schließlich in der Gruppe der 16- bis 18-Jährigen geben. In ganz Bayern nimmt die Altersgruppe um 22,4 Prozent ab. Mit -45,1 Prozent erfolgt der stärkste Rückgang im Landkreis Kronach. Die Stadt München verzeichnet mit +21,4 Prozent die positivste Entwicklung.

16 Erwerbstätige Zukünftig mehr ältere als junge Menschen im erwerbsfähigen Alter Die Zahl der potentiell Erwerbstätigen (25 bis 44 Jahre) wird in Bayern bis 2030 um 10,1 Prozent zurückgehen. Am stärksten von diesem Trend betroffen ist der Landkreis Kronach (-28,8 Prozent). Die Stadt München dagegen wird den regional höchsten Anstieg von +8,8 Prozent erwarten können. In der Altersgruppe von 45 bis 64 Jahren beträgt die landesweite Abnahme -0,6 Prozent. Dabei kommt es in 66 der insgesamt 96 Kreise zu einem Rückgang. Am höchsten fällt er mit -25,5 Prozent im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge aus. Den stärksten Zuwachs in dieser Altersgruppe hat mit +17,9 Prozent wieder München zu verzeichnen. Geburten und Sterbefälle Mehr Sterbefälle als Geburten Bayerns natürliche Bevölkerungsentwicklung (Geburtenbilanz) ist negativ. Das gilt für fast alle Kreise und kreisfreien Städte. Die einzigen Ausnahmen stellen die Stadt München und der Landkreis Freising dar. Während es in der Landeshauptstadt mehr Geburten als Sterbefälle gibt, liegt im Landkreis Freising die Zahl der Geburten und Sterbefälle gleich hoch wurden in Bayern statistisch 8,3 Kinder K pro Einwohner geboren (bundesweit: 8,1). Die höchste Geburtenzahl hatte die Stadt München mit 10,8. Die niedrigste Geburtenzahl lag mit 5,8 im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge. Im gleichen Jahr lag die Sterberate für Bayern bei 9,8 Sterbefällen pro Einwohner (bundesweit: 10,5). Die wenigsten Sterbefälle je Einwohner gab es mit 7,1 im Landkreis Freising, die meisten mit 15,0 im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge. Mutter erst mit 31 Bayerns Frauen bekamen 2009 ihre Kinder im Alter von durchschnittlich 31,0 Jahren. Das liegt über dem bundesdeutschen Schnitt von 30,4 Jahren. Die jüngsten Mütter leben mit 28,7 Jahren in der kreisfreien Stadt Hof, während die ältesten mit 33,0 Jahren aus dem Landkreis Starnberg stammen. Elterngeneration eration nimmt ab Von 2009 bis 2030 nimmt die Altersgruppe der 23- bis 36-Jährigen in Bayern um 6,0 Prozent ab. Das hat Einfluss auf die Entwicklung der Geburtenzahlen im Land, da bei Frauen in diesen Lebensjahren die höchste Geburtenwahrscheinlichkeit besteht (2009 erfolgten 76,5 Prozent aller Geburten innerhalb dieser Altersklasse). Der deutlichste Rückgang wird mit -22,6 Prozent im Landkreis Kronach zu beobachten sein; die stärkste Zunahme in der Landeshauptstadt München mit +6,9 Prozent.

17 Wanderungen ngen In den meisten Kreisen mehr Zu- als Abwanderer Rechnet man alle Zu- und Fortzüge der Jahre 2010 bis 2030 gegeneinander auf, so fällt die Bilanz für 86 der 96 Kreise im Land positiv aus. Hier kommt es zu mehr Zu- als Fortzügen. Generell zeichnen sich die Bewohner der Landkreise durch eine höhere Mobilität aus als die Einwohner der kreisfreien Städte. Die aktuellen Wanderungsprofile geben Auskunft darüber, wie sich die Zu- und Fortzüge in den verschiedenen Altersgruppen darstellen (siehe unter Die Entwicklungen sind dabei auf Ebene der einzelnen Kommune dargestellt. Alterung Große regionale Unterschiede in der Altersverteilung 2030 liegt das Medianalter in Bayern bei 48,0 Jahren (2009: 43,2). Es ist nicht mit dem Durchschnittsalter zu verwechseln, sondern meint, dass 50 Prozent der Bevölkerung über 48,0 Jahre alt sein werden und 50 Prozent darunter. Das höchste Medianalter findet sich 2030 im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge (55,1 Jahre) und das geringste in München (41,0). Gruppe der Hochaltrigen nimmt zu 2030 werden in Bayern 7,9 Prozent der Bevölkerung über 80 Jahre alt sein (bundesweit 8,3 Prozent). Der Anteil der über 80-Jährigen korreliert dabei mit dem Medianalter in den einzelnen Kreisen und kreisfreien Städten. So gehören in der Region mit dem höchsten Medianalter (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) über 10 Prozent der Bevölkerung zur Generation 80plus. In den kreisfreien Städten ist der Anteil der Hochbetagten vergleichsweise gering. Altersgruppe 80+ wächst Die Altersgruppe der über 80-Jährigen nimmt vor allem in den Landkreisen deutlich zu. Hier werden Zuwächse von +25 Prozent im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge bis hin zu +120 Prozent im Landkreis Dachau erwartet. In den kreisfreien Städten fällt die relative Entwicklung der über 80-Jährigen dagegen deutlich geringer aus. Hier reicht die Spanne von +12 Prozent in Coburg bis +72 Prozent in Ingolstadt. Mehr hochbetagte Frauen als Männer Der Frauenanteil in der Gruppe 80plus ist verhältnismäßig groß. Das ist zum einen mit der durchschnittlich höheren Lebenserwartung von Frauen verbunden. Zum anderen geht es aber auch darauf zurück, dass im Zweiten Weltkrieg viele junge Männer ums Leben gekommen sind, die jetzt (nach 2009) 80 Jahre oder älter wären. Die relative Steigerung bis 2030 wird jedoch bei den Männern deutlich höher ausfallen. Das geht u.a. auf stärker besetzte Jahrgänge der Männer zurück, die bis 2030 zur Gruppe der über 80-Jährigen gehören. Auch die bei Männern steigende Lebenserwartung führt in diesem Punkt zu einer langsamen Annäherung an die der Frauen.

18 Glossar Bevölkerungsvorausberechnungen treffen Aussagen darüber, welche Situation eintreten wird, wenn sich die Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzt. Sie schreiben also einen Status bis zum Zieljahr fort unter der Annahme, dass sich die Rahmenbedingungen nicht verändern. Dafür werden Geburten, Sterbefälle, Zuzüge und Fortzüge für jedes Gebiet nach Geschlecht und Alter ausgewertet und die dabei errechneten Raten und Quoten in die Zukunft fortgeschrieben. Demographie ist die Wissenschaft von der Bevölkerung und ihrer Entwicklung bzw. die wissenschaftliche Erfassung und Auswertung des Zustands, der Struktur und der Veränderungen der Bevölkerung. Als Elterngeneration werden diejenigen Altersjahrgänge bezeichnet, in denen Frauen die relativ meisten Kinder bekommen. Für die Frauen aus jedem der Altersjahre 23 bis 36 liegt die Geburtenwahrscheinlichkeit pro Kalenderjahr bei 0,05 oder höher. Im Jahr 2009 erfolgten 76,5 Prozent aller Geburten in diesen 14 Altersjahren. Das Medianalter teilt die nach Alter sortierte Bevölkerung eines Gebietes in zwei gleich große Hälften. Danach ist eine Hälfte der Bevölkerung jünger, die andere Hälfte älter als das Medianalter. Der natürliche Saldo bezeichnet die Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen. Die Geburtenzahl oder rohe Geburtenrate beziffert die Geburten pro Jahr und pro Einwohner. Die Sterbezahl oder rohe Sterberate beziffert die Sterbefälle pro Jahr und pro Einwohner. Die Daten der Basisjahre wurden bei den Statistischen Landesämtern angefordert. Die Berechnungen beruhen auf den Bestandsdaten der Jahre 2005 bis 2009 (jeweils zum ) und den Bevölkerungsbewegungen der Jahre 2006 bis Die Fortzüge wurden bereits ab dem Jahr 2005 ausgewertet, weil es hier in der amtlichen Statistik für die Jahre 2008 und 2009 durch die Einführung der Steuer-ID zu Korrekturen kam. Die zehn funktionalen Altersgruppen werden aus unterschiedlich vielen Altersjahrgängen gebildet: 0-2 Jahre für die Betreuung unter 3-Jähriger 3-5 Jahre für die Betreuung im Kindergarten 6-9 Jahre Grundschulkinder Jahre Sekundarstufe I Jahre Sekundarstufe II Jahre berufliche und Hochschul-Ausbildung Jahre jüngere potenziell Erwerbstätige Jahre ältere potenziell Erwerbstätige Jahre (jüngere) Rentner mit geringerem Anteil an Pflegebedürftigen ab 80 Jahre Hochbetagte mit höherem Anteil an Pflegebedürftigen

19 Bevölkerungsentwicklungen unterliegen Schwankungen, z.b. durch einen starken Geburtenanstieg oder durch eine vermehrte Abwanderung. Je kleinräumiger die Betrachtung durchgeführt wird, umso mehr steigt die Empfindlichkeit. Zur Darstellung neuerer Entwicklungen sollten Bevölkerungsvorausberechnungen turnusmäßig etwa alle fünf Jahre aktualisiert werden.

20 Bevölkerungsentwicklung 2009 bis 2030 (%) Dieser Wert beschreibt die Zu- oder Abnahme der Bevölkerung von 2009 bis 2030 in Prozent. Die Daten zeigen die Trends der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung. Bevölkerungszahl 2009 und 2030 Der Vergleich der Bevölkerungszahl 2009 mit 2030 verdeutlicht die Zu- oder Abnahme der Bevölkerung in absoluten Zahlen. Unter 18-Jährige 2009 und 2030 (%) Der Anteil der unter 18-Jährigen an der Gesamtbevölkerung in Prozent für 2009 und 2030 zeigt die Entwicklung des Anteils der Kinder und Jugendlichen bis Elterngeneration 2009 und 2030 (%) Die Elterngeneration beschreibt den Anteil der Altersgruppe der 23- bis 36-Jährigen an der Gesamtbevölkerung. In diesen Jahrgängen ist die Wahrscheinlichkeit Mutter oder Vater zu werden am höchsten, so dass diese Altersjahre die potenziellen Eltern darstellen. Dabei zeigt ein Blick auf die Jahre 2009 und 2030, ob die Elterngeneration größer oder kleiner wird. Medianalter 2009 und 2030 (Jahre) Das Medianalter ist das Lebensalter, das eine Population statistisch in zwei gleich große Gruppen teilt: 50 Prozent der Bevölkerung sind jünger, und 50 Prozent sind älter als dieser Wert. Im Gegensatz zum Durchschnittsalter werden Verzerrungen durch Extremwerte vermieden. Das Medianalter gibt einen Hinweis auf den Fortschritt des Alterungsprozesses der Bevölkerung. Über 65-Jährige 2009 und 2030 (%) Der Anteil der über 65-Jährigen 2009 und 2030 an der Gesamtbevölkerung beschreibt die Zunahme dieser Altersgruppe und verdeutlicht so die Alterung der Bevölkerung. Natürliche Bevölkerungsentwicklung 2009 und 2030 (je Einwohner) Die natürliche Bevölkerungsentwicklung betrachtet die zukünftige Bevölkerung ausschließlich im Hinblick auf den Saldo aus Geburten und Sterbefälle. Diese Betrachtung vernachlässigt die Zu- und Fortzüge und verdeutlicht, dass mittlerweile in einem Großteil der Kommunen mehr Menschen sterben als geboren werden. Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen 2009 bis 2030 (%) Die Bevölkerungsentwicklung nach Altersgruppen ermöglicht einen Blick auf die Zu- oder Abnahme bestimmter Altersgruppen von 2009 bis 2030 in Prozent. 0 2 Jahre: Betreuung unter 3-Jähriger 3 5 Jahre: Kindergartenbetreuung 6 9 Jahre: Primarstufe Jahre: Sekundarstufe I Jahre: Sekundarstufe II Jahre: Berufliche- und Hochschulausbildung Jahre: Jüngere potenziell Erwerbstätige Jahre: Ältere potenziell Erwerbstätige Jahre: Jüngere Rentner mit geringem Pflegebedarf Über 80 Jahre: Hochbetagte mit höherem Pflegebedarf

21 Impressum Impressum 2011 Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Straße Gütersloh Verantwortlich Carsten Große Starmann Petra Klug Autor Julia Vollmer, Zefir Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung Unter Mitarbeit von Roland Scheebaum, Zefir Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung Sebastian Kurtenbach, Stud. Soz. Wiss., Ruhr-Universität Bochum Lektorat Reiner Juring, Bielefeld Gestaltung Nicole Meyerholz, Bielefeld Daten/Berechnungen Deenst GmbH, Bielefeld ies GmbH, Hannover Kartografie Lutum+Tappert, Bonn Druckproduktion Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld Fotonachweis Photo Alto Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angebotenen Informationen wird keine Haftung übernommen.

22 Adresse Kontakt Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Straße Gütersloh Carsten Große Starmann Senior Project Manager Programm LebensWerte Kommune Telefon Petra Klug Project Manager Programm LebensWerte Kommune Telefon

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Hamburg 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Berlin,

Mehr

Frauenbeschäftigungsquote. (in %)

Frauenbeschäftigungsquote. (in %) Frauenbeschäftigungsquote (in %) Relative Entwicklung der Altersgruppe 25-64 2009-2030 (in %) Deutschland 51,8-11,1 Bayern 54,8-5,3 Amberg, kreisfreie Stadt 51,9-8,7 Ansbach, kreisfreie Stadt 57,4-5,6

Mehr

Fremdenverkehr im Juni 2015 Übernachtungen von Gästen. Ankünfte von Gästen. Auslastung. Durchschn. Veränderung. aus der Bundesrepublik.

Fremdenverkehr im Juni 2015 Übernachtungen von Gästen. Ankünfte von Gästen. Auslastung. Durchschn. Veränderung. aus der Bundesrepublik. Fremdenverkehr in Bayern im Monat Anzahl Gemeinden, Beherbergungsbetriebe, Gästebetten, Gästeankünfte nach - Beherbergungsbetriebe mit zehn o mehr Gästebetten - vorläufige Fremdenverkehr im Juni 2015 Geöffnete

Mehr

Mietpreise in Unterfranken

Mietpreise in Unterfranken Mietpreise in Unterfranken Aschaffenburg (Stadt) 7,49 7,62 1,74 % Aschaffenburg (Kreis) 7,24 7,13-1,52 % Bad Kissingen 4,00 4,21 5,25 % Haßberge 4,77 4,72-1,05 % Kitzingen 5,47 5,47 0,00 % Main-Spessart

Mehr

Bayern <www.zoll.de/goto?id=497958>

Bayern <www.zoll.de/goto?id=497958> 31.07.2014 14:25 1 von 9 > Startseite > Fachthemen > Steuern > Verkehrsteuern > Kraftfahrzeugsteuer > Grundsätze der Besteuerung > Ansprechpartner und Kontaktstellen > Bayern Bayern

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Mecklenburg-Vorpommern 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017

Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017 Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017 Inhalt: 1. Übersicht Baugenehmigungen Bayern (Regierungsbezirke) Wohnbau nach Haustyp (EFH/ZFH und MFH) 2. Diagramm Genehmigungen Wohngebäude nach Monaten 3. Diagramm

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund

Mehr

Daten zur Raumbeobachtung

Daten zur Raumbeobachtung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Daten zur Raumbeobachtung 0-54 - . Bevölkerung. Einwohner Daten zur Raumbeobachtung 0 Bevölkerungsentwicklung in 00-0 Index

Mehr

Factsheet. Kinderarmut. Kinder im SGB-II-Bezug 14,3 14,7. Deutschland 19,3 17,0. Berlin. Brandenburg 20,1 16,9 12,4 13,2. Sachsen.

Factsheet. Kinderarmut. Kinder im SGB-II-Bezug 14,3 14,7. Deutschland 19,3 17,0. Berlin. Brandenburg 20,1 16,9 12,4 13,2. Sachsen. Factsheet Bayern Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im In Prozent 2011 2015 Nordrhein-Westfalen 15,0 17,6 Saarland 28,8 31,6 Bremen 10,7 11,5 Rheinland-

Mehr

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft Informationsveranstaltung der Regierung von Unterfranken: Veitshöchheim 7. Mai 2010 Referent: Markus Teubner Aufbau (1) Bevölkerungsentwicklung

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bevölkerungszahl in Baden-Württemberg bleibt gegen den Bundestrend stabil Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Mecklenburg- Vorpommern um 80 Prozent Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200 Kommunen

Mehr

(1) Die Aufgaben der Wasserwirtschaft werden in der Unterstufe von den Wasserwirtschaftsämtern wahrgenommen.

(1) Die Aufgaben der Wasserwirtschaft werden in der Unterstufe von den Wasserwirtschaftsämtern wahrgenommen. Verordnung über die Einrichtung und Organisation der staatlichen Behörden für die Wasserwirtschaft (OrgWasV) Vom 4. Dezember 2005 Fundstelle: GVBl 2005, S. 623 Stand: letzte berücksichtigte Änderung: 1

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Sachsen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Sachsen

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten

Mehr

Verzeichnis der Behörden, die für die Gewährung einer besonderen Zuwendung für SED-Haftopfer zuständig sind

Verzeichnis der Behörden, die für die Gewährung einer besonderen Zuwendung für SED-Haftopfer zuständig sind Anlage 16 Verzeichnis der Behörden, die für die Gewährung einer besonderen Zuwendung für SED-Haftopfer zuständig sind B a y e r n Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und

Mehr

17. Wahlperiode /6408

17. Wahlperiode /6408 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.06.2015 17/6408 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 10.02.2015 Abschüsse von Gänsesägern, Kormoranen und Graureihern

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Schleswig-Holstein 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern BEVÖLKERUNGSPROGNOSE Mehr Menschen und mehr Pflegebedarf in Bayern Im Jahr 2030 werden in Bayern 3,5 Prozent mehr Menschen leben als noch 2012. Das Durchschnittsalter steigt. Der Pflegebedarf nimmt zu.

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028 Die demografische Entwicklung in Bayern Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950 2000

Mehr

Landschaftsrahmenplan Bayern

Landschaftsrahmenplan Bayern Landschaftsrahmenplan Bayern Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 30.01.2014. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr. Titel

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.237 80 120 220.000 240.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120 180

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Hessen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Hessen

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2014

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2014 Verkäufe von Agrarland 214 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 45. 4. 35. 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 41.44 1997 1998 1999 2 21 22 23

Mehr

Pendlermobilität in Bayern

Pendlermobilität in Bayern Pendlermobilität in Bayern (Neue) Arbeitswelten im Ländlichen Raum Expertenworkshop der Hanns-Seidel-Stiftung München 15. Mai 2014 Lutz Eigenhüller Regionales Forschungsnetz IAB Bayern Pendelmobilität

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.757 80 120 240.000 260.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Brandenburg verzeichnet höchste Zunahme in dieser Altersgruppe

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Brandenburg verzeichnet höchste Zunahme in dieser Altersgruppe Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Brandenburg verzeichnet höchste Zunahme in dieser Altersgruppe Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2013

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2013 Verkäufe von Agrarland 213 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 4. 35. 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 39.797 1997 1998 1999 2 21 22 23 24

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Schleswig- Holstein über dem Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Schleswig- Holstein über dem Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Schleswig- Holstein über dem Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2012

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2012 Verkäufe von Agrarland 212 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 31.841 1997 1998 1999 2 21 22 23 24 25 26

Mehr

Bayerisches Landeskriminalamt

Bayerisches Landeskriminalamt Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Anschriften der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Bayern Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Maillingerstraße

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Recyclingpapier aus 100% Altpapier Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz StMUV - Postfach 81 01 40-81901 München Präsidentin des Bayerischen Landtags Frau Barbara Stamm MdL Maximilianeum

Mehr

1-Zimmer-Eigentumswohnung

1-Zimmer-Eigentumswohnung Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen c g 2 a g 2 c g 2 c g 2 c g 2 c g 2 a g 2 c g 1 c c 3 g g 3 g g 3 g g 3 Berchtesgadener Land Raum

Mehr

Jugendämter in Bayern

Jugendämter in Bayern Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Kontakt: Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Telefon: (0 82 51) 92-1 Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Münchener Str. 9 86551

Mehr

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Datum: November 2017 Quelle: Abfrage bei den Gutachterausschüssen, Änderungen vorbehalten Gutachterausschuss des Aichach-Friedberg 25 nein, aber BRW im Internet

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen mehr als die Hälfte der Niedersachsen wird 2030 über 50 Jahre alt sein

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen mehr als die Hälfte der Niedersachsen wird 2030 über 50 Jahre alt sein Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen mehr als die Hälfte der Niedersachsen wird 2030 über 50 Jahre alt sein Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9679 07.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Margit Wild SPD vom 16.08.2011 Schwangerenberatungsstellen in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Demografischer Wandel in Mittelfranken Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950

Mehr

Deutsches Reich. Bayern

Deutsches Reich. Bayern Deutsches Reich Bayern 1912-1936 Verwaltungsbezirk München (Stadtbezirk) IIA 1ff. Oberbayern BA Aibling IIB 1-40 (72001-72040) BA Aichach IIB 41-70 (52041-52070) BA Altötting IIB 71-120 (90071-90120) BA

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2017 für den Einstieg als Beamter/in in der zweiten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Vormerkstelle des Freistaates Bayern Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2016 für den Einstieg als Beamter/in in der dritten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Bremen rechnet mit weniger Schülern Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2025 ist in allen drei

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Vormerkstelle des Freistaates Bayern Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2016 für den Einstieg als Beamter/in in der zweiten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung verläuft in allen drei Stadtstaaten

Mehr

Zuständigkeit der Staatsoberkasse Landshut für Kassenaufgaben der Finanzämter

Zuständigkeit der Staatsoberkasse Landshut für Kassenaufgaben der Finanzämter Zuständigkeit der Staatsoberkasse Landshut für Kassenaufgaben der Finanzämter Zuständigkeit der Staatsoberkasse Landshut für Kassenaufgaben der Finanzämter FMBl. 2000 S. 184 StAnz. 2000 S. 22 600 F Zuständigkeit

Mehr

17. Wahlperiode /11598

17. Wahlperiode /11598 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 13.07.2016 17/11598 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Güll SPD vom 03.05.2016 Unterrichtsausfall an Bayerns Schulen Ich frage die Staatsregierung: 1. Wieviel

Mehr

Gründer-Guides Seminarorte sortiert nach PLZ PLZ Ort Seminarort Landkreis Einwohner ca.

Gründer-Guides Seminarorte sortiert nach PLZ PLZ Ort Seminarort Landkreis Einwohner ca. PLZ Ort Seminarort Landkreis Einwohner ca. 63755 Aschaffenburg Aschaffenburg Aschaffenburg 68747 63755 Alzenau Aschaffenburg 18800 63762 Großostheim Aschaffenburg 16353 63768 Hösbach Aschaffenburg 13390

Mehr

- 9 - Kronach Hof. Lichtenfels. Wunsiedel i.fichtelgeb. Kulmbach. Bayreuth. Neustadt a.d.waldnaab. Forchheim. Amberg-Sulzbach. Nürnberger.

- 9 - Kronach Hof. Lichtenfels. Wunsiedel i.fichtelgeb. Kulmbach. Bayreuth. Neustadt a.d.waldnaab. Forchheim. Amberg-Sulzbach. Nürnberger. - 9 - Pflegebedürftige Empfänger von Leistungen aus der Pflegeversicherung* in den kreisfreien Städten und Landkreisen Bayerns am 15. Dezember 2011 je 1 000 Einwohner Unterfranken Oberfranken Bad Kissingen

Mehr

Grün markiert: Ausschüttung möglich mit Betrag / Vergleich 2013 und 2012

Grün markiert: Ausschüttung möglich mit Betrag / Vergleich 2013 und 2012 Diese Übersicht wurde uns vom Bürgerforum Landsberg am Lech e.v. zur Verfügung gestellt: Verantwortlich: Dr. Rainer Gottwald, St.-Ulrich-Str. 11, 86899 Landsberg am Lech, Tel. 08191/922219; Mail: info@stratcon.de

Mehr

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html Gesundheitsamt München Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München Dachauer Str. 90 80335 München Kontakt: Telefon: 089 / 23 39 63 00 Email: gs.rgu@muenchen.de http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

Mehr

Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg

Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg Vortrag beim Planungsverband Industrieregion Mittelfranken am 17.11.23 Reinhold Koch, München 1 Zitat: Eine heutige Generation, die tatenlos

Mehr

Hamburgs Bevölkerung wächst am stärksten. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen zu

Hamburgs Bevölkerung wächst am stärksten. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen zu Hamburgs Bevölkerung wächst am stärksten Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Während die Einwohnerzahl in Deutschland abnimmt, wächst sie in allen

Mehr

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024 Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 224 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechung Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 19 Millionen Personen 14 12 1 8 6 4 2 19 195

Mehr

Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule

Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule 1 2 Aus Fidelio 1 und Fidelio 2 wird Fidelio 1/2 Fidelio 1/2 NEU: Doppelband 128 Seiten 73 Lieder 15 Themen NEU: Ideal für jahrgangshomogenes Arbeiten UND für jahrgangsgemischte

Mehr

17. Wahlperiode /4871

17. Wahlperiode /4871 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.02.2015 17/4871 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Klaus Adelt SPD vom 17.11.2014 15 Jahre Invest in Bavaria eine Bilanz Invest in Bavaria existiert seit 1999

Mehr

Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern

Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern Arbeitslosenberatungen und Initiativen in Bayern Name Adresse Tel. / Fax Internet E-Mail Mobbing und Arbeitslosenberatung Schussenstr. 5 88212 Ravensburg Tel. (0751) 21071 Arbeitslosen-Zentrum München

Mehr

Weniger als eine Million Einwohner an der Saar. Bertelsmann Stiftung: Zahl der Saarländer nimmt stark ab

Weniger als eine Million Einwohner an der Saar. Bertelsmann Stiftung: Zahl der Saarländer nimmt stark ab Weniger als eine Million Einwohner an der Saar Bertelsmann Stiftung: Zahl der Saarländer nimmt stark ab Gütersloh, 8. Dezember 2008. Im Saarland, dem kleinsten Flächenland im Bund, sinkt die Einwohnerzahl

Mehr

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in Bayern und deren Pendlerverhalten am 30. Juni 2014

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in Bayern und deren Pendlerverhalten am 30. Juni 2014 Statistische Berichte Kennziffer AVI12j 2014 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in Bayern und deren Pendlerverhalten am 30. Juni 2014 Gebietsstand: 1. Januar 2014 Teil III der Ergebnisse

Mehr

Bertelsmann Stiftung: Bevölkerung im flächengrößten Bundesland wächst, aber nicht überall

Bertelsmann Stiftung: Bevölkerung im flächengrößten Bundesland wächst, aber nicht überall Boom in Bayern Wachstumsstädte München und Ingolstadt Bertelsmann Stiftung: Bevölkerung im flächengrößten Bundesland wächst, aber nicht überall Gütersloh, 8. Dezember 2008. Bayerns Einwohner werden mehr:

Mehr

Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach

Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach Berlin, 19 Oktober 2012 Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte und nach Einwohnern das zweitgrößte

Mehr

Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht?

Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht? Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht? Datenbedarf aus Sicht von Politik und Regierung Workshop Regionale Preisindizes 2. und 3. Juli 2009 im Museum Wiesbaden 2 3 4 Kaufkraftunterschiede jedes

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration - 80792 München NAME Martin Schönberger TELEFON

Mehr

17. Wahlperiode /2893

17. Wahlperiode /2893 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 26.09.2014 17/2893 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller SPD vom 04.07.2014 Frauen und Gesundheit II Mutter-Kind-Kuren Ich frage die Staatsregierung: 1.

Mehr

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom Antwort. Bayerischer Landtag. Drucksache 16/

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom Antwort. Bayerischer Landtag. Drucksache 16/ Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/8501 15.06.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom 30.03.2011 Hausärzteversorgung Der Bayerische Hausärzteverband

Mehr

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern 1871-1918 (zusammengestellt von Joachim Lilla) Die Zirkumskription der bayerischen Reichstagswahlkreise stand der bayerischen Staatsregierung zu. Sie wurde

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten

Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten Haus der kleinen Forscher in Bayern Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Bayern mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte Netzwerkpartner

Mehr

17. Wahlperiode /7068

17. Wahlperiode /7068 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 15.07.2015 17/7068 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Margit Wild SPD vom 13.02.2015 der Inklusion an bayerischen Schulen Ich frage die Staatsregierung: 1. a) Wie

Mehr

Das Jahr ,1 45 % 55 % Menschen. Erstspender. Termine. Mal. Blutspender. Blutspenderinnen HEUTE: BLUTSPENDE

Das Jahr ,1 45 % 55 % Menschen. Erstspender. Termine. Mal. Blutspender. Blutspenderinnen HEUTE: BLUTSPENDE KENNZAHLEN 2015 Gerockt! Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) und die BRK-Kreisverbände haben die Blutspende 2015 gemeinsam mit engagierten Partnern wie der Alpen-Musikband voxxclub

Mehr

Pflege in Bayern. 800 Beiträge aus der Statistik. Dipl.-Kfm. Christine Geus-Schmitt

Pflege in Bayern. 800 Beiträge aus der Statistik. Dipl.-Kfm. Christine Geus-Schmitt 8 Beiträge aus der Statistik in Bayern Dipl.-Kfm. Christine Geus-Schmitt Zum. Januar 995 wurde die Soziale versicherung eingeführt und seitdem sind von den Versicherungspflichtigen Beitragszahlungen zu

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit StMUG - Postfach 81 01 40-81901 München Frau Präsidentin des Bayerischen Landtags Maximilianeum 81627 München Ihre Nachricht Unser Zeichen Telefon

Mehr

Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG

Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG Anlage I zum Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG Inhalt 1. Allgemeines:... 2 2. Höhere Katastrophenschutzbehörden:... 3 2.1 Katastrophenschutz Ansbach:... 3 2.2 Katastrophenschutz

Mehr

Zulauf für Frankfurts Grundschulen. Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen

Zulauf für Frankfurts Grundschulen. Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen Zulauf für Frankfurts Grundschulen Bertelsmann Stiftung: Leicht rückläufige Bevölkerungszahlen in Hessen Gütersloh, 8. Dezember 2008. Mit einer Abnahme der Einwohnerzahl um etwa zwei Prozent bis zum Jahr

Mehr

Ansprechpartner bei Fragen zu Schutzmaßnahmen für Fledermäuse in den einzelnen Landkreisen Bayerns

Ansprechpartner bei Fragen zu Schutzmaßnahmen für Fledermäuse in den einzelnen Landkreisen Bayerns Bayerisches Landesamt für Umwelt Ansprechpartner bei Fragen zu Schutzmaßnahmen für Fledermäuse in den einzelnen Landkreisen Bayerns Stand: Juni 2017 Landkreis Betreuer/in Adresse Ort Telefon E-Mail Koordinationsstelle

Mehr

Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Baden-Baden und Freiburg erwartet, weniger in elf Landkreisen Baden-Württembergs

Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Baden-Baden und Freiburg erwartet, weniger in elf Landkreisen Baden-Württembergs Flickenteppich im Ländle Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Baden-Baden und Freiburg erwartet, weniger in elf Landkreisen Baden-Württembergs Gütersloh, 8. Dezember 2008. Um knapp zwei Prozent und

Mehr

17. Wahlperiode /13886

17. Wahlperiode /13886 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 26.01.2017 17/13886 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Gisela Sengl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 11.07.2016 Grünlandumbruch in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Das Gründungsgeschehen in Bayern 2008 Aktuelle Ergebnisse aus der Gewerbeanzeigenstatistik (Teil 2)

Das Gründungsgeschehen in Bayern 2008 Aktuelle Ergebnisse aus der Gewerbeanzeigenstatistik (Teil 2) Beiträge aus der Statistik 435 Das Gründungsgeschehen in Bayern 2008 Aktuelle Ergebnisse aus der Gewerbeanzeigenstatistik (Teil 2) Teil 1 dieses Beitrags hat das Gründungsgeschehen hinsichtlich typisierender

Mehr

Bayerns Arbeitsmarkt blüht auch im Mai

Bayerns Arbeitsmarkt blüht auch im Mai Regionaldirektion Bayern - Pressestelle Thomas-Mann-Straße 50, 90471 Nürnberg Telefon: 0911/179 3469 E-Mail: Bayern.pressestelle@arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 21 / 2016 31. Mai 2016 Sperrfrist:

Mehr

Nachkriegsdeutschland /56

Nachkriegsdeutschland /56 Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56 Amerikanische Besatzungszone 1947 UZ BM BY Bremen 01-03 KVA Bremen 98 Fahrzeuge des RPD-Bezirks Bremen 04 Bremerhaven Stadt Bayern 01-03 Aichach 04-09 Altötting 10-14

Mehr

Versorgungsatlas Hautärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2017

Versorgungsatlas Hautärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2017 Versorgungsatlas Hautärzte Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 207 Verwendete Quellen Bedarfsplanungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Berufliche Schulen mit Berufsintegrationsklassen im Schuljahr 2016/ Schulhalbjahr

Berufliche Schulen mit Berufsintegrationsklassen im Schuljahr 2016/ Schulhalbjahr 1-Obb 1-staatl. 1737 BS Altötting Staatl. Berufsschule Altötting 1-Obb 1-staatl. 1315 WS Altötting Staatl. Wirtschaftsschule Altötting in Burgkirchen 1-Obb 1-staatl. 0851 BO Altötting Staatl. Fachoberschule

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/ a) Frauen. b) Männer

16. Wahlperiode Drucksache 16/ a) Frauen. b) Männer Bayerischer tag 16. Wahlperiode Drucksache 16/2052 25.09.2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Claudia Stamm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 20.07.2009 Zur Situation der wirte in Bayern 1. Wie viele in

Mehr

17. Wahlperiode /12824

17. Wahlperiode /12824 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 14.10.2016 17/12824 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 08.04.2016 ASV/WinSV usw. im Schulbereich Ich frage die Staatsregierung: 1.

Mehr

Versorgungsatlas Nervenärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2017

Versorgungsatlas Nervenärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2017 Versorgungsatlas Nervenärzte Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern August 2017 Verwendete Quellen Bedarfsplanungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage

Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage Marktspiegel für Bayern 2016 Tendenzen Angebot / Nachfrage Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen g i 1 a i 1 a i 1 a i 1 a i 1 a i 1

Mehr

Kopie. per Regierungen Staatl. Feuerwehrschulen Landesfeuerwehrverband

Kopie. per  Regierungen Staatl. Feuerwehrschulen Landesfeuerwehrverband Kopie per E-Mail Regierungen Staatl. Feuerwehrschulen Landesfeuerwehrverband ID-065-15-6 vom 7..06.017 - Anschriftenliste Nr. KVB Straße PLZ Ort Weitergabe Landkreis-Stadt Anzahl 1... 4. 5. 6. 7. 8. 9.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz StMUV - Postfach 81 01 40-81901 München Präsidentin des Bayerischen Landtags Frau Barbara Stamm MdL Maximilianeum 81627 München Ihre Nachricht

Mehr

Bezirks- und Kreisumlagen, Schlüsselzuweisungen, Steuer- und Finanzkraft für 2012

Bezirks- und Kreisumlagen, Schlüsselzuweisungen, Steuer- und Finanzkraft für 2012 Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer LII8j 2012 Bezirks- und Kreisumlagen, Schlüsselzuweisungen, Steuer- und Finanzkraft für 2012

Mehr

Versorgungsatlas Augenärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern Januar 2017

Versorgungsatlas Augenärzte. Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern Januar 2017 Versorgungsatlas Augenärzte Darstellung der regionalen Versorgungssituation sowie der Altersstruktur in Bayern Januar 207 Verwendete Quellen Bedarfsplanungs-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Gutachtersausschuss Bayern

Gutachtersausschuss Bayern Gutachtersausschuss Bayern In Bayern sind die Gutachterausschüsse bei den Landratsämtern der Landkreise und den Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte gebildet worden. Aichach-Friedberg (Landkreis) Münchner

Mehr

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden.

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden. Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03.12.2013 Überwachung der nach BImSchG genehmigungsbedürftigen

Mehr

Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens

Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz bleibt stabil Bertelsmann Stiftung: Mehr Einwohner in Mainz, weniger in Pirmasens Gütersloh, 8. Dezember 2008. In Rheinland-Pfalz bleibt die Einwohnerzahl, betrachtet

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen. Heft 543. Auszug für Landkreise

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen. Heft 543. Auszug für Landkreise Mit Bayern rechnen. Heft 543 Auszug für Landkreise 14 000 000 12 000 000 10 000 000 8 000 000 6 000 000 4 000 000 2 000 000 1900 1950 2000 0 Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen. Heft 543. Auszug für kreisfreie Städte

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Mit Bayern rechnen. Heft 543. Auszug für kreisfreie Städte Mit Bayern rechnen. Heft 543 Auszug für kreisfreie Städte 14 000 000 12 000 000 10 000 000 8 000 000 6 000 000 4 000 000 2 000 000 1900 1950 2000 0 Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Mehr