Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland"

Transkript

1 Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland Dipl.-Ing. Jörg Althaus TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Am Grauen Stein, Köln, Germany Tel.: , Fax Internet: 1

2 Inhalt Normübersicht für PV-Module und -Komponenten Aktuelle Änderungen in den Normen Durchfallraten bei der Zertifizierung und Schlussfolgerungen Instrumente der Qualitätssicherung Zusammenfassung 2

3 Normübersicht für PV-Module IEC 61215:2005 (EN 61215:2005) Terrestrische kristalline Silizium-Photovoltaik (PV)-Module - Bauarteignung und Bauartzulassung IEC 61646:2008 (EN 61646:2008) Terrestrische Dünnschicht-Photovoltaik (PV)-Module - Bauarteignung und Bauartzulassung IEC 61730:2004 (EN 61730:2007) Photovoltaik (PV) - Module - Sicherheitsqualifikation - Teil 1: Anforderungen an den Aufbau - Teil 2: Anforderungen an die Prüfung ANSI/UL 1703:2008 Flat Plate Photovoltaic Modules and Panels IEC 62108:2007 (EN 62108:2008) Konzentrator-Photovoltaik (CPV) - Module und - Anordnungen - Bauarteignung und Bauartzulassung 3

4 Normübersicht für PV-Module IEC Serie (EN bis -10) Photovoltaische Einrichtungen (Messprinzipien) IEC 61701:2012 (EN 61701:2012) Salznebel-Korrosionsprüfung von photovoltaischen (PV)-Modulen IEC :2011 (Ed. 1) Prüfung des Leistungsverhaltens von photovoltaischen (PV-) Modulen und Energiebemessung IEC 62446:2009 Netzgekoppelte PV-Systeme - Mindestanforderungen an Systemdokumentation, Inbetriebnahmeprüfung und Prüfanforderungen EN 50380:2003 Datenblatt- und Typschildangaben von PV-Modulen 4

5 Normübersicht für PV-Komponenten DIN EN 50548:2011 Anschlussdosen für Photovoltaikmodule DIN EN 50521:2008 Steckverbinder für Photovoltaik-Systeme Sicherheitsanforderungen und Prüfungen IEC 62103, IEC 62109, IEC , IEC 60950, IEC Div. Standards für PV-Wechselrichter TÜV Rheinland 2 Pfg 1169/ Anforderungen an Leitungen für Photovoltaiksysteme TÜV Rheinland 2 Pfg 1793/ Anforderungen an flexible Front und Back Sheets für Photovoltaikmodule 5

6 Aktuelle Änderungen in den Normen IEC (Ed. 3) Terrestrische kristalline Silizium-Photovoltaik (PV)-Module - Bauarteignung und Bauartzulassung IEC (Ed. 3) Terrestrische Dünnschicht-Photovoltaik (PV)-Module - Bauarteignung und Bauartzulassung IEC 61730:2012 am 1 (Überarbeitung) Photovoltaik (PV)-Module - Sicherheitsqualifikation - Teil 1: Anforderungen an den Aufbau - Teil 2: Anforderungen an die Prüfung IEC 62548:2012 (Ed.1) Installation und Sicherheitsanforderungen für photovoltaische Generatoren IEC (Ed. 1) Ammoniak-Korrosionsprüfung von photovoltaischen (PV)-Modulen IEC Transportprüfung für Photovoltaik (PV) Module pren 5xxxx (Ed. 1) Gebäudeintegrierte Photovoltaik - GIPV 6

7 Aktuelle Änderungen in den Normen Draft IEC 61215:2012 (Ed. 3) - Mindestanforderung an STC Leistung eingeführt (min. Labelwert) - Hot Spot Test Suche nach schlechtester Zelle und längere Dauer - Messung der Temperaturkoeffizienten Strom (α), Spannung (β) und max. Leistung (δ) mit Verweis auf die IEC 60891(Verfahren zur Umrechnung von gemessenen Strom-Spannungs-Kennlinien von photovoltaischen Bauelementen aus kristallinem Silizium auf andere Temperaturen und Einstrahlungen) - Kombination aus Bestimmung NOCT Test mit dem Outdoor Exposure Test; somit ergibt sich neu die NMOT (Nominal Module Operating Temperature) - Retest Guideline im Anhang integriert - Abgleich aller Prüfungen mit der IEC

8 Aktuelle Änderungen in den Normen Draft IEC 61646:2012 (Ed.3) - Noch keine Änderungen erarbeitet; Ausgabe nach IEC Ed.3 geplant Komponentenstandards - Tendenz hin zu Material-/Charakterisierungsstandards - In Diskussion: - Front- und Rückseitenfolien (flexibel) - Ammoniakbeständigkeit - Einkapselungsmaterialien, z. B. Vernetzungsgrad, Schrumpf, u. a. - Bewitterung und beschleunigte Alterung - Klebungen (auch el. leitfähige) - Randversiegelungen/-isolation 8

9 Aktuelle Änderungen in den Normen Draft IEC (Ed. 2) Teil 1 - Design: - Max. Systemspannung bis 1500 VDC Anforderungen angepasst - Anpassung an allg. Isolationskoordinationsnorm IEC Vorrangig Verweise auf IEC oder ISO Standards Teil 2 - Prüfungen: - Max. Systemspannung bis 1500 VDC Anforderungen angepasst - Modulbruchprüfung nur mittlere Höhe 450 mm; verschärfte Annahmekriterien - Prüfungen in der Produktionslinie Inline Tests - Typenschild- und Datenblattangaben - Retest Guideline im Anhang integriert 9

10 Einschränkungen der Bauartnormen Trotz gültiger Zertifizierungen kommt es immer wieder zu Mängeln an PV-Anlagen. Die Standards sind nur Bauart-Prüfungen, keine Lebensdauertests. Kontinuierliche Qualitätskontrolle kann nur der Hersteller selbst durchführen. Externe Fertigungsstätteninspektionen sind ein Instrument der QS. Bauartprüfung 10

11 Fehlerraten und Schlußfolgerungen Kritischste Tests und ihre Folgen: - Feuchte Wärme (Damp Heat) Prüfung Korrosion Delamination Materialermüdung - Temperaturwechselprüfung (TC 200) Zellverbinderbruch Zellbruch (Cracks) Erhöhter Serienwiderstand Quelle: Schott Solar,

12 Fehlerraten und Schlußfolgerungen Kritischste Tests und ihre Folgen: - Hot-Spot Prüfung Materialüberhitzung (Aufschmelzen) Glasbruch 326 C C - Mechanische Belastbarkeitsprüfung Zellverbinderbruch Zellbruch (Cracks) Erhöhter Serienwiderstand Rahmenermüdung Glasbruch 12

13 Fehlerraten und Schlußfolgerungen Felderfahrungen: - Hot-Spots Materialüberhitzung (Aufschmelzen) Glasbruch/-schmelze Erhöhung des Serienwiderstandes - Probleme im Anschlußbereich Lokale Lichtbogenbildung Materialverschmelzung Brandgefahr Glasbruch/-schmelze 13

14 Instrumente der Qualitätssicherung Wahl von Second source Materialien - Neue Materialien und deren Kombination zu bekannten Materialien sollten separat von der Bauartzertifizierung geprüft werden - Klimakammerprüfungen Normprüfdauer x n als Benchmarking Materialienkontrollen - Eingangskontrollen z. B. nach AQL (Annehmbare Qualitätsgrenzlage) - Zuliefereranforderungen/-audits - Ausgangsprüfungen/-nachweise der Zulieferer Handling/Lagerung von Materialien - Manuelles Handling z. B. von Zellstrings ausschließen - Klimatisierte Lagerung von Materialien entsprechend den Herstelleranforderungen - Verunreinigungen vermeiden 14

15 Instrumente der Qualitätssicherung Inline Tests entspr. IEC ed % Überprüfung: - visuelle Kontrolle - Leistungsmessung - Isolations- (hi-pot-) Test Uprüf = (1000 V + 2 x Usyst) x Y, (Y = Prüfdauer) - Rahmenduchgangsprüfung (ANSI/UL 1703) - regelmäßige Überprüfung: - Isolationsprüfung unter Benässung - Zugprüfung 50 N der Anschlüsse - Bypass Dioden Prüfung - Hot Spot Prüfung 15

16 Instrumente der Qualitätssicherung Elektrolumineszenz - Zell- und Stringkontrolle vor der Laminierung - Ausgangsmessung der Module als Nachweis IR-Analyse - Hot-spot Risiken erkennen - Fehlerhafte Lötungen detektieren Überwachung von Serienwiderständen - z. B. durch Hall-Sensoren - Flashtest 16

17 Instrumente der Qualitätssicherung Bestimmung von Vernetzungsgrad (Gel Content) für EVA Temperaturhomogenität (Laminator) Abzugsprüfung (Zelllötung) Abrisstest (Rückwandfolien/Einkapselung) Schrumpftest (Rückwandfolien/Einkapselung) Reinigung von Komponenten (Glas, etc.) Aufarbeitung/Aktualisierung von Datenblättern und Installationsanweisungen entsprechend IEC Teil 1 Power controlled - Kontrolle der Leistungsangaben Typenschild inkl. Toleranz durch ein unabhängiges Institut - Regelmäßiges Sample Picking (n x Module/Monat) 17

18 Instrumente der Qualitätssicherung Qualifizierung von Sonnensimulatoren entspr. IEC Klassifizierung am finalen Einsatzort nach: - Lichtinhomogenität Testfläche - Abgleich Spektrum vom AM 1.5 Referenzspektrum - Zeitliche Stabilität der Einstrahlung Referenzmodule am Sonnenlichtsimulator - Jährlich kalibrierte Primärreferenzen - Sekundärreferenzen als back up - Referenzmodul je Zell-/Modultyp - Reproduktionsgenaugikeit Pmpp, Isc, FF <1 % Einstrahlungsprofil des Testfeldes 18

19 Instrumente der Qualitätssicherung Produktionsinspektionen - Regelmäßige Überprüfung der Fertigungen jährliche angekündigte Produktionsinspektionen sind nicht ausreichend - Daher: zusätzliche, unangekündigte Fertigungsinspektionen - Begutachtung der Fertigungsbereiche - Rückverfolgbarkeit von Materialflüssen - Produktion im betrachteten Zeitraum - Fertigungsprozesse - Lagerung - Produktionsbedingungen (Klima, etc.) - Qualitätssicherung (In und Off-line Tests) Quelle: KUKA Systems 19

20 Instrumente der Qualitätssicherung - Benchmarking PV + Test Verschärfter Feuchte Wärme (Damp Heat) Test z. B Stunden Verschärfter Temperatur-Zyklentest z. B. 300 Zyklen Potential induced Degradation (PID) Test Light induced Degradation (LID) Mechanical Load Test (5400 Pascal) Hot Spot Test Gel Content Test Low Irradiance Temperatur Coefficient Zusätzliche Prüfung: Verarbeitung, Dokumentation, Garantiebedingungen Verdeckter Kauf der Module am Markt Anmerkung: Zur Bauartzulassung sollten die bestehenden Stresstests nicht verschärft werden solange die Korrelation zwischen natürlicher Belastung und Labortests nicht endgültig verstanden ist. (Gilt natürlich nur für den jetzigen Status des Einsatzes in moderaten Klimaten)

21 Zusammenfassung Eine Zertifizierung der Bauart ist noch kein Garant für eine Lebensdauer von 25 Jahren. Der Anspruch an Qualitätssicherung in der Produktion steigt. Überprüfung durch externen Zertifizierer ist notwendig. Die hier vorgestellten QM-Sicherungsmaßnahmen sollten durch die Hersteller ausgeführt werden. Dies muss durch regelmäßige unangekündigte Produktionsinspektionen unterstützt werden. Um weg von der aktuellen Diskussion PV ist ein Sicherheitsrisiko zu kommen, müssen QS-Maßnahmen verschärft und offen diskutiert werden. Zusätzliche Benchmarkingtests wie PV + Test erhöhen das Vertrauen in die Produktionsqualität. 21

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 22

Qualitätsanforderungen an PV- Module

Qualitätsanforderungen an PV- Module Qualitätsanforderungen an PV- Module Willi Vaaßen TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Am Grauen Stein, 51105 Köln Tel.: + 49 (0)221/ 806 2910, Fax + 49 (0)221/806 1350 E-Mail: enertest@de.tuv.com,

Mehr

SUPSI. Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana. ISAAC Istituto Sostenibilità Applicata all Ambiente Costruito. Dr.

SUPSI. Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana. ISAAC Istituto Sostenibilità Applicata all Ambiente Costruito. Dr. Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana ISAAC Istituto Sostenibilità Applicata all Ambiente Costruito Zertifizierte Modulmessungen am neuen Testzentrum des ISAAC Dr. Thomas Friesen 8.

Mehr

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Bavarian Center for Applied Energy Research Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Ulrike Jahn, Claudia Buerhop, Ulrich Hoyer 4. Workshop PV-Modultechnik, 29./30. Nov. 2007,

Mehr

TÜV Rheinland Group Globales Netzwerk Angestellte: Umsatz

TÜV Rheinland Group Globales Netzwerk Angestellte: Umsatz Sonnenenergienutzung durch Photovoltaik - Status, Technologie, Markt, Perspektiven - 11. Aachener Solartage, STAWAG 8.9.2012, Aachen Wie ist die Qualität von PV-Modulen, Testergebnisse des TÜV Rheinland-Labors

Mehr

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Fronius Sattledt Inhalt Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Funktionsweise System Inselsystem / Netzsystem Elektrische

Mehr

Vornormative Betrachtung der Leistungsfähigkeit photovoltaischthermischer

Vornormative Betrachtung der Leistungsfähigkeit photovoltaischthermischer Vornormative Betrachtung der Leistungsfähigkeit photovoltaischthermischer Hybridkollektoren (PVT-Kollektoren) Dipl.-Ing. Ulrich Fritzsche TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Am Grauen Stein, 51105 Köln

Mehr

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Y. Cao 2, R. Penidon 1, N. Ferretti 1, S. Koch 1, M. Leers 1, S. Lehmann

Mehr

1 / 23. TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies. Test Bericht

1 / 23. TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies. Test Bericht 1 / 23 TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies Test Bericht Mechanischer Belastungstest entsprechend IEC 61215:2005 TÜV Bericht Nr. 21211216 Köln, Juli 2009 DAT-P-226/06-01

Mehr

Qualität von Bosch. Ammoniaktest. Trag- und Soglasttest. Salzsprühnebeltest

Qualität von Bosch. Ammoniaktest. Trag- und Soglasttest. Salzsprühnebeltest Qualität von Bosch Trag- und Soglasttest Ammoniaktest Salzsprühnebeltest 2 Vertrauen Vertrauen Die wichtigste Voraussetzung für eine lange Partnerschaft Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es

Mehr

PHOTOVOLTAIK - SWISS CERTIFIED. 1 PV Label par / JR 16. Juni 2015 Electrosuisse

PHOTOVOLTAIK - SWISS CERTIFIED. 1 PV Label par / JR 16. Juni 2015 Electrosuisse PHOTOVOLTAIK - SWISS CERTIFIED 1 Motivation für das Schweizer PV Label 2 Beeinträchtigung und Verluste bei der Produktion in Grossanlagen erhöhte Entschädigungsleistungen (Versicherung) stärkeres Bewusstsein

Mehr

SOLARMODULE VON LDK SOLAR LIGHT OUR FUTURE. www.ldksolar.com

SOLARMODULE VON LDK SOLAR LIGHT OUR FUTURE. www.ldksolar.com SOLARMODULE VON LDK SOLAR LIGHT OUR FUTURE Fotos mit freundlicher Genehmigung von: LDK Solar Power Tech./ Standort: Xin Yu, China/ Systemgröße: 2MW/LDK Fabrikdachinstallation GW-BEREICH, NIEDRIGE KOSTEN,

Mehr

Inhalt. 01.02.2012 TÜV Rheinland, WS Brandschutz 26.01.2012 - Lichtbogenversuche

Inhalt. 01.02.2012 TÜV Rheinland, WS Brandschutz 26.01.2012 - Lichtbogenversuche Lichtbogenversuche an Verbindungsstellen - Untersuchungen zur Risikobeurteilung - Brandschutz und Lichtbogenrisiko bei PV-Anlagen am 26. Januar 2012, Köln Forschungsprojekt Bewertung des Brandrisikos in

Mehr

Photovoltaik Thermografie

Photovoltaik Thermografie Photovoltaik Thermografie Heinz Simmler Dienstleistungen für Installateure, Elektroplaner und Architekten Dienstleistung für Bauherren d Photovoltaik Engineering, Planung Normgerechte Ausführung Projekt-

Mehr

Wie wichtig ist zertifizierte Qualität im Solarmarkt?

Wie wichtig ist zertifizierte Qualität im Solarmarkt? Wie wichtig ist zertifizierte Qualität im Solarmarkt? TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Am Grauen Stein 51105 Köln, Germany www.tuv.com/solarenergy +49 221 806 5222 1 22.09.2014 Agenda Kurzvorstellung

Mehr

Conergy PowerPlus Solarmodule Made in Germany. Überzeugende Qualität im Detail

Conergy PowerPlus Solarmodule Made in Germany. Überzeugende Qualität im Detail Solarmodule Made in Germany Überzeugende Qualität im Detail CONERGY.COM CONERGY.DE Conergy PowerPlus: deutsche Qualitätsproduktion, die auch der TÜV bestätigt Die bewährte Conergy PowerPlus Premium-Qualität

Mehr

Start in eine sonnige Zukunft. Prüf- und Zertifi zierdienstleistungen für die Photovoltaik-Branche. TÜV SÜD Product Service GmbH

Start in eine sonnige Zukunft. Prüf- und Zertifi zierdienstleistungen für die Photovoltaik-Branche. TÜV SÜD Product Service GmbH Start in eine sonnige Zukunft Prüf- und Zertifi zierdienstleistungen für die Photovoltaik-Branche TÜV SÜD Product Service GmbH Europa ist derzeit der größte Photovoltaik-Markt. Schätzungen gehen davon

Mehr

= = M=sçêëíÉääìåÖ=ÇÉê=_ÉíÉáäáÖìåÖÉå=ìåÇ=fåíÉåíáçåÉå=ÇÉê=jçÇìäíÉëíêÉáÜÉI=oΩÅâÄäáÅâ=~ìÑ=ÇáÉ=NK=páíòìåÖ=ìåÇ=ÇáÉ=sçêä~ÖÉ=ÇÉë=

= = M=sçêëíÉääìåÖ=ÇÉê=_ÉíÉáäáÖìåÖÉå=ìåÇ=fåíÉåíáçåÉå=ÇÉê=jçÇìäíÉëíêÉáÜÉI=oΩÅâÄäáÅâ=~ìÑ=ÇáÉ=NK=páíòìåÖ=ìåÇ=ÇáÉ=sçêä~ÖÉ=ÇÉë= mêçíçâçää mêçíçâçää mêçíçâçää mêçíçâçää OKpáíòìåÖÇÉëfåÇìëíêáÉÄÉáê~íëÑΩêìå~ÄÜ åöáöéjççìäíéëíë OKpáíòìåÖÇÉëfåÇìëíêáÉÄÉáê~íëÑΩêìå~ÄÜ åöáöéjççìäíéëíë OKpáíòìåÖÇÉëfåÇìëíêáÉÄÉáê~íëÑΩêìå~ÄÜ åöáöéjççìäíéëíë OKpáíòìåÖÇÉëfåÇìëíêáÉÄÉáê~íëÑΩêìå~ÄÜ

Mehr

42.000 40.000 38.000 36.000 34.000 32.000

42.000 40.000 38.000 36.000 34.000 32.000 Die Solarbranche erlebte mit einem Zubau von etwa 7.400 MW im vergangenen Jahr einen wahren Boom. Damit war der Zubau von Solaranlagen im Jahr 2010 fast doppelt so hoch wie 2009, sagte Matthias Kurth,

Mehr

Suncycle Compact Test Unit (CTU)

Suncycle Compact Test Unit (CTU) Suncycle Compact Test Unit (CTU) Kurzübersicht CTU Suncycle 2014 Mobiles Testlabor im Kompaktformat Die Suncycle Compact Test Unit (CTU) ist ein mobiles Testlabor zur Überprüfung von Photovoltaikmodulen.

Mehr

Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik

Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik Manfred Disser, Koordinator Photovoltaik im VDE-Institut Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik Zitat Stern 05. April 2011: Ökostrom verzweifelt gesucht Die Bundesregierung hat sich die

Mehr

PHOTOVOLTAIK SOLAR ENERGIE POLYKRISTALLINE MODULE - SI-ESF-M-P156-48

PHOTOVOLTAIK SOLAR ENERGIE POLYKRISTALLINE MODULE - SI-ESF-M-P156-48 Solar Innova verwendet die neusten Materialien, um Photovoltaik-Module zu produzieren. Unsere Module eignen sich hervorragend für jede Anwendung die den photoelektrischen Effekt als saubere Energiequelle

Mehr

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern.

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. SOLON SOLraise DE SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. Ertragssteigerung bis zu 25 % Modulinternes MPP-Tracking Nutzung teilverschatteter Dachflächen

Mehr

MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN

MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN PV Power-Photovoltaik Kraftwerke zur Eigenstromerzeugung Klaus Kiefer Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Weiß-rotes Business Event 23. September 2014

Mehr

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax:

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax: Seite 1 von 10 page 1 of 10 Antrag zur Zertifizierung eines PV Moduls und einer Fertigungsstätteninspektion des zu zertifizierenden Produkts Information about the certificate owner and the manufacturing

Mehr

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern.

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. SOLON SOLraise DE SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. Ertragssteigerung bis zu 25 % Modulinternes MPP-Tracking Nutzung teilverschatteter Dachflächen

Mehr

Kristalline Solarmodule von Bosch Solar Energy

Kristalline Solarmodule von Bosch Solar Energy Kristalline Solarmodule von Bosch Solar Energy Bosch Solar Energy 2 Kristalline Solarmodule Unsere kristallinen Solarmodule leistungsstark und ertragsstabil Bosch Solar Energy bietet Photovoltaik- Module

Mehr

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE DEUTSCH A CNBM COMPANY PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE Unsere Erfolgsmarke ist unter dem Namen PowerMax bekannt. Alle PowerMax -Module bieten einen hohen Energieertrag (kwh

Mehr

Brandschutz bei gebäudeintegrierter Photovoltaik/ Building Integrated Photovoltaic (BIPV)

Brandschutz bei gebäudeintegrierter Photovoltaik/ Building Integrated Photovoltaic (BIPV) Brandschutz bei gebäudeintegrierter Photovoltaik/ Building Integrated Photovoltaic (BIPV) Dipl.-Ing. Florian Reil TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Am Grauen Stein, 51105 Köln, Germany Tel.: 0221/806

Mehr

Swiss-PV-Label. Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen.

Swiss-PV-Label. Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen. Swiss-PV-Label Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen. Swiss-PV-Label: Die umfassenden Gütesiegel für den gesamten Photovoltaikbereich. Photovoltaik ein Trend mit Potential Heute stehen

Mehr

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller SI Module 2013 Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller 1. Unternehmensprofil 2. Die Entwicklung des PV Markts 3. SI Qualität 4. Produkte 5. Wirtschaftlichkeit SI Module 2013 3 1. Unternehmensprofil SI

Mehr

EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Monokristallines Solarmodul

EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Monokristallines Solarmodul EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Das bewährte EOPLLY 125 monokristalline Solarmodul besteht aus 72 125x125mm monokristallinen Solarzellen. Die Ertragsstärke unserer Module, die hohe Belastbarkeit und ein schmutzabweisendes

Mehr

Fachbereich Photovoltaik des TÜV Thüringen e.v.

Fachbereich Photovoltaik des TÜV Thüringen e.v. Fachbereich Photovoltaik des TÜV Thüringen e.v. Einblick in die Modulprüfung, Modulzertifizierung Anlagenerrichtung, Anlagenprüfung 5. November 2014 TÜV Thüringen Gliederung 1. Vorstellung des TÜV Thüringen

Mehr

Qualitätssicherung PV Module

Qualitätssicherung PV Module 1 Qualitätssicherung PV Module Standards - Prüfungen - Kontrolle Dr. Thomas Friesen Head of PV Module Lifetime Group SWISS PV Module Test Centre 26. März 2012 2 Inhalt Weshalb Qualitätsprüfungen? PV Modul

Mehr

LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN

LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN Robin Grab, Fraunhofer ISE Prof. Dr. Heinrich Häberlin, BFH-TI Luciano Borgna, BFH-TI 3. Workshop PV-Brandschutz Köln, 03.04.2014 www.ise.fraunhofer.de Inhalt Funktionsprinzip

Mehr

Photovoltaik Sicherungssysteme

Photovoltaik Sicherungssysteme Photovoltaik Sicherungssysteme ernst gmbh Postfach 1112 63683 Ortenberg Telefon 06041 / 1058 + 1059 Telefax 47 79 1 Photovoltaik Sicherungssysteme Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung

Mehr

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001 Serviceanleitung für die Fachkraft Vitovolt 300 VITOVOLT 300 Vitovolt 300 Wechselrichter 9/2001 Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren Allgemeine Informationen Sicherheitshinweise Bitte befolgen

Mehr

Photovoltaik im Feuerwehreinsatz

Photovoltaik im Feuerwehreinsatz Photovoltaik im Feuerwehreinsatz www.tritec-energy.com Grundlagen Aufbau eine PV Anlage Gefahren im Einsatz Einsatzbeispiele Quelle: Schrack Technik Wichtigste Normen www.ove.at ÖVE ÖNORM E 8001-4-712

Mehr

Neue Energie. Neues. New Power. New Thin. Premium Qualitat. made in Germany

Neue Energie. Neues. New Power. New Thin. Premium Qualitat. made in Germany ue Energie. ues Denken. w Power. w Thinking. ue Energie. ues w Power. w Thin Premium Qualitat made in Germany Unsere externen Zertifizierungen auf einen Blick: Das Siegel des unabhängigen Prüfinstituts

Mehr

Entsorgung und Recycling

Entsorgung und Recycling Photovoltaik: Entsorgung und Recycling 731.310 Bewertung nachhaltiger Entwicklung Gruppe: Energie und Konsum Johanna Feurstein 0201086 Matthias Humpeler 0941016 Simon Vetter 0440839 19.01.2010 731.310

Mehr

GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL. Produktinformation

GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL. Produktinformation GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL Produktinformation PRODUKTINFORMATION SOLARWATT EASY-IN SYSTEM SOLARWATT AG 01 SYSTEM PRODUKTINFORMATION INHALT DAS SYSTEM.......... S.02 DIE MONTAGE.........

Mehr

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Projektdurchführung: Peter Funtan, IWES, Kassel Projektbetreuung im Auftrag des NH/HH-Recycling e. V. : fusexpert Dr.-Ing. Herbert Bessei, Bad Kreuznach

Mehr

LIM-Stv. Dipl.-Ing. Georg Pötzelsberger, Neon-Elektro Pötzelsberger GmbH

LIM-Stv. Dipl.-Ing. Georg Pötzelsberger, Neon-Elektro Pötzelsberger GmbH LIM-Stv. Dipl.-Ing. Georg Pötzelsberger, Neon-Elektro Pötzelsberger GmbH Kriterien für Anlagenplanung 1. Standorteignung Kriterien für Anlagenplanung 1. Standorteignung 2. Leistungsbedarf der Kundenanlage

Mehr

Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten

Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten Business Institute Solar Strategy Dipl.-Ing. Karsten Kreißler Inhaltsverzeichnis 1. Bisherige

Mehr

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Dies geschieht in Solarzellen, in denen so genannte Halbleiter das Licht in Strom transformieren. Mehrere

Mehr

Verzeichnis der abgedruckten Normen und weiteren Unterlagen zum Qualitätsmanagement und zu Zertifizierungsgrundlagen

Verzeichnis der abgedruckten Normen und weiteren Unterlagen zum Qualitätsmanagement und zu Zertifizierungsgrundlagen ualitätsmanagement und Statistik Normensammlung Qualitätsmanagement und Zertifizierungsgrundlagen B Verzeichnis der abgedruckten Normen und weiteren Unterlagen zum Qualitätsmanagement und zu Zertifizierungsgrundlagen

Mehr

PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG

PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG PRIVAT- UND GERICHTSGUTACHTEN SCHIEDSGUTACHTEN BAUBEGLEITUNG UND ENDABNAHME DEFEKTANALYSE UND OPTIMIERUNG GEWÄHRLEISTUNGSPRÜFUNG Solare Kompetenz aus Niederbayern Nirgendwo auf der Welt wird so viel Strom

Mehr

Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen

Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen mit SUNNY MINI CENTRAL 9000TL/0000TL/000TL Inhalt PV-Anlagen mit transformatorlosen Wechselrichtern sind im Einspeisebetrieb nicht

Mehr

Vom Modul bis zur Netzintegration: Beispiele anwendungsbezogener Forschung

Vom Modul bis zur Netzintegration: Beispiele anwendungsbezogener Forschung Vom Modul bis zur Netzintegration: Beispiele anwendungsbezogener Forschung Hartmut Nussbaumer Institut für Energiesysteme und Fluid-Engineering Der Innovationspartner rund um Energiethemen Institut für

Mehr

WAS WIRD DIE ZUKUNFT BRINGEN? VIEL SOLARSTROM!

WAS WIRD DIE ZUKUNFT BRINGEN? VIEL SOLARSTROM! WAS WIRD DIE ZUKUNFT BRINGEN? VIEL SOLARSTROM! LEISTUNG, LEBENSDAUER, WIRTSCHAFTLICHKEIT: ALLES EINE FRAGE DER QUALITÄT! Wer sich für eine Photovoltaikanlage entscheidet, muss weit vorausblicken schließlich

Mehr

unabhängiges akkreditiertes Prüflabor

unabhängiges akkreditiertes Prüflabor PHOTOVOLTAIK-INSTITUT BERLIN akkreditiertes Prüflabor Qualitätstests Beratung Bankability Services IEC & beyond Planung Risikoanalysen Produktionsaudits Diagnose Feldrückläufer PV-Expertise Feldabnahme

Mehr

Immer auf der Sonnenseite

Immer auf der Sonnenseite Photovoltaic Project Schneeweiderhof near Kusel, Germany, built with 1512kWp EGing EGM 175 by Pfalzwerke AG utility, connected to the grid in 2008 Photovoltaikprojekt Krautheim (Hohenlohekreis), 507kWp

Mehr

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Ertragsanalyse Anlagenüberwachung Elektrolumineszenzprüfung Modulreinigung Infrarot-Thermografie Kennlinienmessung Photovoltaik mit dem Service-Plus. Ertragsanalyse.

Mehr

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich?

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Gliederung Einführung Maßstäbe Einflüsse Optimierung Studie PV-Anlagen im Westerwald Gliederung Einführung Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW 2010 8000

Mehr

Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen

Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen 12. Workshop Photovoltaik-Modultechnik Köln, 12. November 2015 F. Kersten 1,2, P. Engelhart 1, H.-C. Ploigt 1, F.

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR

MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR SCHOTT Solar Module 2 MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR Im vielfältigen Angebot der finden Sie SonnenStrom Module für jeden Bedarf. Sie erfüllen unterschiedliche Anforderungen, einem

Mehr

SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation

SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation 18. November 2013 SolarEdge Produktankündigung: Leistungsoptimierer P-Serie ZigBee Lösung für drahtlose Kommunikation Liebe SolarEdge Kunden, SolarEdge freut sich, Ihnen die nächste Generation der Leistungsoptimierer,

Mehr

Solarmodule in Premium-Qualität

Solarmodule in Premium-Qualität Perfektion, die Maßstäbe setzt Solarmodule in Premium-Qualität Hochleistungs-Solarmodulserie Winaico WSP-P6 Anspruchsvolles Design Maximale Erträge Direktvertrieb Winaico Fotovoltaikmodule Winaico WSP-P6-Serie

Mehr

PV-Modul der FS Serie 2 Benutzerhandbuch Europa

PV-Modul der FS Serie 2 Benutzerhandbuch Europa PV-Modul der FS Serie 2 Benutzerhandbuch Europa 1.0 Einleitung First Solar PV-Module der Serie FS 2 werden in modernsten Anlagen gefertigt. Dabei kommt ein innovatives Herstellungsverfahren zum Einsatz,

Mehr

Upsolar Smart-Module. optimiert durch Tigo Energy. Höhere Rendite ohne Investitionskosten. Build 30% Longer Strings

Upsolar Smart-Module. optimiert durch Tigo Energy. Höhere Rendite ohne Investitionskosten. Build 30% Longer Strings Upsolar Smart-Module optimiert durch Energy Höhere Rendite ohne Investitionskosten Durch Energy optimierte Smart-Module, liefern mehr Strom und ermöglichen ein aktives Management. Sie bieten mehr Sicherheit

Mehr

Abschlussbericht wissenschaftliche Begleitung der KABEG Photovoltaik Großanlage. EKG Energie Klagenfurt GmbH

Abschlussbericht wissenschaftliche Begleitung der KABEG Photovoltaik Großanlage. EKG Energie Klagenfurt GmbH CTR AG Technologiepark Villach Europastraße 4/1 9524 Villach / St. Magdalen Österreich Tel.: +43 (0) 4242 56300 0 Fax: +43 (0) 4242 56300-400 E-Mail: info@ctr.at, www.ctr.at FN 163890s - Landesgericht

Mehr

Photovoltaik-Systeme BauderSOLAR für Flachdächer. Steildach-Systeme Flachdach-Systeme Gründach-Systeme

Photovoltaik-Systeme BauderSOLAR für Flachdächer. Steildach-Systeme Flachdach-Systeme Gründach-Systeme Photovoltaik-Systeme BauderSOLAR für Flachdächer Steildach-Systeme Flachdach-Systeme Gründach-Systeme 2 BauderSOLAR Flachdächer zur Energiegewinnung nutzen Erneuerbare Energien spielen eine immer größere

Mehr

SONDERDRUCK. Themenschwerpunkt Speicher TESTSIEGER MODULTEST:

SONDERDRUCK. Themenschwerpunkt Speicher TESTSIEGER MODULTEST: 01 2013 Juni Themenschwerpunkt Speicher TESTSIEGER MODULTEST: Sunmodule Plus SW 245 poly Neue Geschäftsmodelle Ranking kristalline Modulhersteller Intersolar Themenschwerpunkt Modulqualität SONDERDRUCK

Mehr

PV-Modultechnik am ISFH

PV-Modultechnik am ISFH 1 Forschung Entwicklung 90 C PV-Modultechnik am ISFH Marc Köntges Messen Prüfen 2 Aufbau eines Solarmoduls Vorderseitenglas Laminationsmaterial (meist EVA) Solarzelle Rückseite- Folie Gap Verbinder Beispiele:

Mehr

PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE. Objektnummer: 123.456. Herr Max Sonne Sonnenallee 19 12345 Sonnenstadt

PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE. Objektnummer: 123.456. Herr Max Sonne Sonnenallee 19 12345 Sonnenstadt PHOTOVOLTAIK THERMOGRAFIE Objektnummer: 123.456 Herr Max Sonne Sonnenallee 19 12345 Sonnenstadt Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, Ihre Photovoltaikanlage zu überprüfen

Mehr

SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer.

SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer. SOLON SOLfixx Black / Blue DE SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer. Neu: Schneekeil für alpine Bereiche Mehr Erträge pro Quadratmeter: Hoher Flächennutzungsgrad Geeignet für Leichtbau-Dächer

Mehr

Ihre Wünsche sind unsere Stärken

Ihre Wünsche sind unsere Stärken Ihre Wünsche sind unsere Stärken Ein gesundes Unternehmen braucht Visionäre, die die Philosophie eines Unternehmens entwickeln und zusammen mit Ihren Mitarbeitern umsetzen. Die AxSun Solar GmbH ist nun

Mehr

Abbildung 1 Polykristallines Silizium-PV-Modul in Rahmenaufbau und rahmenloses Dünnschicht-PV-Modul

Abbildung 1 Polykristallines Silizium-PV-Modul in Rahmenaufbau und rahmenloses Dünnschicht-PV-Modul SICHERHEITSANFORDERUNGEN AN PHOTOVOLTAIK-MODULE Jens Schönau / Michael Naß CE-LAB GmbH, Am Hammergrund 1 98693 Ilmenau / Germany Phone: 03677 / 6479-80 Fax: 03677 / 6479-89 E-mail: info@ce-lab.de KURZFASSUNG

Mehr

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Anlagenstandort: Geprüfte Stromkreise: Ausrichtung: Dachneigung: Blatt 1 von 5 Inbetriebnahme, Einspeise-Stromzähler

Mehr

DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer?

DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer? Zertifizierung DIN EN ISO 50001 Was erwarten die Zertifizierer? TÜV NORD Energiemanagement-Tag Zerifizierung 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte (Hannover) Zur Person Lars Kirchner, Dipl.-Umweltwiss.

Mehr

Photovoltaik Technik. Ing. Leopold Schwarz. Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at

Photovoltaik Technik. Ing. Leopold Schwarz. Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at Photovoltaik Technik Ing. Leopold Schwarz Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at Sonne im Überfluss! Geld im Überfluss? Alternative Atomkraft? Genug Sonne in NÖ

Mehr

Bauartzertifizierung von PV-Modulen entsprechend IEC 61215:2005 IEC 61646:2008

Bauartzertifizierung von PV-Modulen entsprechend IEC 61215:2005 IEC 61646:2008 Bauartzertifizierung von PV-Modulen entsprechend IEC 61215:2005 IEC 61646:2008 TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Geschäftsfeld Regenerative Energien Oktober 2010 Bauartzertifizierung von PV-Modulen

Mehr

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng.

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng. Made in Germany Hersteller von mono- & polykristallinen Photovoltaik-Modulen OEM-Produzent für Q-Cells, BOSCH, u. a. Kunden: Projektant, Lieferant, Installateur und Betreiber Modulproduktion seit Mai 2006

Mehr

Entwicklung und Verifikation eines heterogen parametrierbaren Simulationsmodells für PV-Generatoren

Entwicklung und Verifikation eines heterogen parametrierbaren Simulationsmodells für PV-Generatoren Entwicklung und Verifikation eines heterogen parametrierbaren Simulationsmodells für PV-Generatoren Markus Auer, Patrick Schweiger, Rudolf Oberpertinger, Andreas Petz FH Campus Wien, Favoritenstraße 226,

Mehr

Sicherheitshinweise und Installationsanleitungen. Dieses Dokument gilt für SunPower-PV Module: Sprache: Deutsch

Sicherheitshinweise und Installationsanleitungen. Dieses Dokument gilt für SunPower-PV Module: Sprache: Deutsch Sicherheitshinweise und Installationsanleitungen Dieses Dokument gilt für SunPower-PV Module: Sprache: Deutsch SunPower Corporation www.sunpowercorp.com Dokument 001-15497 Rev*G Sicherheits- und Installationsanleitungen

Mehr

Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand. Foto: FF Forst FEUERWEHR FILDERSTADT

Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand. Foto: FF Forst FEUERWEHR FILDERSTADT Photovoltaik Risiken und Schutzmaßnahmen bei Brand Foto: FF Forst Solaranlagen Solarthermie Photovoltaik 1.000 V DC 120 V DC Gefahr Gleichstrom? Lebensgefahr (Gefahr des Kammerflimmers bereits ab 80 ma)

Mehr

Systemoptimierung durch Anwendung innovativer Analysen- & Alterungsverfahren OFI / PCCL / AIT

Systemoptimierung durch Anwendung innovativer Analysen- & Alterungsverfahren OFI / PCCL / AIT LANGZEITPERFORMANCE VON PHOTOVOLTAIK-MODULEN Systemoptimierung durch Anwendung innovativer Analysen- & Alterungsverfahren OFI / PCCL / AIT Projekteckdaten Analysis of PV-Aging Neue Energien 2020, 4. Ausschreibung

Mehr

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1 3. Photovoltaik Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung Folie Nr. 1 Eigenschaften von Solarzellen Abhängigkeiten: Bestrahlungsstärke Temperatur Abschattungen Folie Nr.

Mehr

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller Agenda. 1. Die Entwicklung des PV Markts 2. Unternehmensprofil 3. SI Qualität 4. Produkte 5. Anwendungsbeispiele Doppelglas-Module 6. Wirtschaftlichkeit 3 1. Die

Mehr

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert ? organisiert Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation ist? Sie müssen ein QM-System: aufbauen, dokumentieren, verwirklichen, aufrechterhalten und dessen Wirksamkeit ständig

Mehr

Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen

Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen Olivier Lateltin, ESP-VKF Bern BiSol Workshop vom 23./24. August 2010, Lugano Agenda - Das KGV-System Sichern und

Mehr

Elektro-Bildungs-Zentrum

Elektro-Bildungs-Zentrum Elektro-Bildungs-Zentrum 30 min. 1. Anlageaufbau Dach bis zum Wechselrichter 2. Checkliste Anlagebau 3. Dachanlage Schulhaus 30 kwp / Prinzipschema 4. Einblicke Normen / VKF / EBZ-Kurse 15 min. Herr A.

Mehr

wir müssen reden. Über Qualität!

wir müssen reden. Über Qualität! wir müssen reden. Über Qualität! "Made in Quality - Made for Success" 1 Auditors Liebling! Der Messmittelmanagementprozess Jörg Roggensack Warum Auditors Liebling? Es ist eine muss Forderung jeder Systemnorm!

Mehr

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE DEUTSCH A CNBM COMPANY PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE Unsere Erfolgsmarke ist unter dem Namen PowerMax bekannt. Alle PowerMax -Module bieten einen hohen Energieertrag (kwh

Mehr

PV Anlagen: Blitzstrom & Überspannungsschutz Vorkehrungen für den Schutz von Einsatzkräften

PV Anlagen: Blitzstrom & Überspannungsschutz Vorkehrungen für den Schutz von Einsatzkräften PV Anlagen: Blitzstrom & Überspannungsschutz Vorkehrungen für den Schutz von Einsatzkräften Ing. Andreas Fichtenbauer, BA MA Schrack Technik GmbH AGENDA Blitzstrom-/Überspannungsschutz Allgemeines Normen

Mehr

Deutsche Energieversorgung GmbH

Deutsche Energieversorgung GmbH Deutsche Energieversorgung GmbH Am Schenkberg 12 * 04349 Leipzig * Germany Deutsche Energieversorgung GmbH Am Schenkberg 12 04349 Leipzig, Germany TEL +49 34298 14 19 10 FAX +49 34298 14 19 19 MAIL info@deutscheenergieversorgung.de

Mehr

Schweizer Photovoltaik Programm Forschung, Innovation, Umsetzung

Schweizer Photovoltaik Programm Forschung, Innovation, Umsetzung Bundesamt für Energie BFE Schweizer Photovoltaik Programm Forschung, Innovation, Umsetzung, NET Nowak Energie & Technologie AG Programmleiter Photovoltaik BFE 2 Photovoltaik in einigen Zahlen 2013: > 38

Mehr

Elektroinstallation Photovoltaikanlagen

Elektroinstallation Photovoltaikanlagen Elektrofachbetrieb Elektroinstallation Photovoltaikanlagen M i t d e r S o n n e G e l d v e r d i e n e n! Kruppstraße 13-48683 Ahaus T. 02561 8660271 www.pv-korten.de Über uns A u f e i n e n B l i c

Mehr

1. Strom-Spannungs-Kennlinie, Leistungskurve und Wirkungsgrad des Solarmoduls

1. Strom-Spannungs-Kennlinie, Leistungskurve und Wirkungsgrad des Solarmoduls 1. Strom-Spannungs-Kennlinie, Leistungskurve und Wirkungsgrad des Solarmoduls Hintergrund: Gegeben ist ein Datenblatt eines Solarpanels. Der Schüler soll messtechnisch die Daten eines kleinen Solarmoduls

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

VINSPEC solar Optische Qualitätskontrolle in der Photovoltaik

VINSPEC solar Optische Qualitätskontrolle in der Photovoltaik INDUSTRIE LOGISTIK Technische Information VERKEHRSTECHNIK FORSCHUNG Industrie VINSPEC solar Optische Qualitätskontrolle in der Photovoltaik Sie müssen sich in einem dynamischen Markt behaupten. Wir unterstützen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12042-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12042-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-12042-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 16.12.2013 bis 15.12.2018 Ausstellungsdatum: 16.12.2013 Urkundeninhaber:

Mehr

Jan Kai Dobelmann DGS e.v.

Jan Kai Dobelmann DGS e.v. Jan Kai Dobelmann DGS e.v. Qualitätssicherung in der Photovoltaik - Bedürfnisse und Lösungen 1 Renewables2004, Bonn International Action Programme (165 Projects) Members of the consumer protection field

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Balduinstein

Freiwillige Feuerwehr Balduinstein Freiwillige Feuerwehr Balduinstein Aus - und Fortbildung Gefahr durch die Sonne - Photovoltaikanlagen und deren Gefahren für Einsatzkräfte Zielgruppe: Allgemein Zweck: Aus- und Fortbildung Stand: Januar

Mehr

Bauteilkennwerte und thermische Energiegewinne gebäudeintegrierter Photovoltaik

Bauteilkennwerte und thermische Energiegewinne gebäudeintegrierter Photovoltaik Published in the Proceedings of the 11 th Symposium hermische Solarenergie, OI Staffelstein, May 2001 Bauteilkennwerte und thermische Energiegewinne gebäudeintegrierter Photovoltaik U.Eicker, V.Fux, J.Schumacher*

Mehr

PV als Bauelement: von BIPV zum multifunktionales Bauelement

PV als Bauelement: von BIPV zum multifunktionales Bauelement 1 PV als Bauelement: von BIPV zum multifunktionales Bauelement Dr. Francesco Frontini Swiss BIPV Competence Centre SUPSI - ISAAC photo by Jan-Oliver Kunze 2 Agenda Hintergrund Von BiPV zum multifunktionalem

Mehr

Photovoltaik-Großproduktion in Europa

Photovoltaik-Großproduktion in Europa Photovoltaik-Großproduktion in Europa Technologie Optionen für eine Multi-gigawatt Fabrik in Europa Ralf Preu Bereichsleiter Photovoltaik Produktionstechnologie & Qualitätssicherung, Fraunhofer-Institut

Mehr

Vergleich: DIN ISO 9001 und Software-Prozeß-Assessments

Vergleich: DIN ISO 9001 und Software-Prozeß-Assessments Die DIN ISO 9000-Normen Motivation Produkthaftung und ISO 900X Inhalte der DIN ISO 9000-3 Wer erteilt das Zertifikat? Was kann zertifiziert werden? Ablauf einer Zertifizierung Vergleich: DIN ISO 9001 und

Mehr

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008

Photovoltaik. Verkauf Privat- und Gewerbekunden 24.04.2008 Photovoltaik Agenda Grundlagen Prinzip einer Solarzelle, Aufbau einer netzgekoppelten Photovoltaik-Anlage, Wechselrichter Photovoltaik-Anlage in Wohnhäusern: Ausführungsbeispiele, Netzparallelbetrieb DEW21-Contracting,

Mehr

Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de

Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de ISO/IEC 62304 Medizingeräte-Software Referent: Mathias Notheis Kontakt: Mathias.Notheis@dqs.de DQS Medizin nprodukte GmbH Übersicht Basics Wann ist ein MP Software? Markteinführung vor der 62304 alles

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr