,,lch konn, wos ich will"

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ",,lch konn, wos ich will""

Transkript

1 M e n t a l e s T r a i n i n g i m B o g e n s c h i e ß e n T e i l1,,lch konn, wos ich will" firfolg ein Anker z:jrn Selbstv*rtrcuen, V o n H o n s" i S c h e l l b o c h,,nahezualle Trainer und Athleten stimmen darin überein, dass mindestens 500/oeines guten Ablaufs Wir alle betreibentäglich eine Art mentalestrainingmanchmal ganz bewusst,aber in :: geistigernatur sind Sind Sie jedoch wie die meisten Sportler, so wenden Sie kaum 5ololhrer gesamten Trainingszeitdafür auf, um lhre mentalen Fähigkeitenzu kultivieren Die nahe liegende Frage ist: Wieso? den meisten Fällenvöllig unbewusstwir machen nur immer wieder den Fehler,dass wir bei dem Begriff,,MentalesTraining"nur an den Spitzensportund dabei an irgendwelche Bewegu ngsvorstellungendenken Aber was ist mit all den Fähigkeiten,die wir im Laufe unseres Lebens schon erlernt haben? Ganz egal, ob es da um das Einmaleins,um Fahrradfahren, Auto fahren ging Auch hier haben wir bestimmtementaletechnikeneingesetzt- so lange, bis diese FähigkeitenautomatischabliefenDenken Sie beim Autofahrennoch daran, zu kuppeln, wenn Sie in den nächsten Gang schaltenwollen? Natürlichnicht mehr Wie bei einem Computer erhaltenwir immer das zurück, was wir einprogrammierenunsere Denkmusterund Selbstgespräche stellen wichtige Input-Quellendar Entweder programmieren Sie sich frlr den Erfolg oder Sie programmierensich für den Misserfolg! Machen Sie sich nichts vor, indem Sie glauben, dass lhre negativehaltung harmlos ist Was in lhrem Kopf vorgeht, Denken Sie nur an die TV-Spotsvon bestimmtenproduktenheute weiß lhr Kind doch schon bei den ersten Tönen, um was für ein Produkt es sich da handelt Es läuft so nebenbei in das Unterbewusstseinhinein Denn wenn das nicht so funktionierenwürde, dann wären die vielen Millionen,die die Firmen für diese Produktwerbungausgeben, in den Sand gesetzt!oder denken Sie daran, wie lhnen schon bei dem Gedanken an eine unangenehmesituationdie Hände feucht werden können Das sind nur ein paar Beispiele,aber sie zeigen schon jetzt, dass mentaletechnikenin allen Bereichen unseres Lebens eingesetztwerden und wirken Gedanken haben eine ungeheure Kraft und bestimmensehr oft über lhren persönlichenerfolg oder Misserfolg das spiegelt lhr Körper wieder Eine erfolgreiche Steuerung lhrer Auch wir wollen möglichsterfolgreichsein Auch bei uns ist es wichtig, dass uns Angste idealen Leistungsverfassungund die Fähigkeit,ein guter Wettkämpfer zu und Hemmungennicht am Erreichen unserer Ziele hindernwir mögen diesen mentalen Machtfaktorenin uns noch so ungläubiggegenüberstehen,sie entscheidenletztlich,ob werden, machen es erforderlich, dass wir auf der Gewinner-oder Verliererseitestehen Sie lhre negativegrundeinstellung unter Kontrolle bekommen" (DrJames E Loehr,Chairmanand CEOof Unser Gehirn bietet ein schier unerschöpflichespotenziales ist eine Kraft, die uns in jedem Bereich unseres Lebens die entscheidendehilfe sein kann! Es lohnt sich also, LGEPerformanceSystemlnc, Orlando,USA) sich intensivmit mentalentechnikenzu beschäftigen 30 TRRomorueu BocslrscHrEssEN 43/2007

2 Angst vor dem versogen, vor dem Misserfolg, vor der Blcmoge, istdos,wcs unsletzten,clich om Erfolghindert Das,,Mentale" im traditionellen Bogenschießen Bogenschießensnun schon seit über 30 Angst zwingt uns, einen Bewegungsablaufbewusst durchzuführenund damit ist der ganze Ablauf gestört Und was ist Angst? Angst ist das Wissen um das, was uns alles Jahren, die meiste Zeit dabei mit einem passierenkann! Sie gilt es, in den Griff zu bekommen lch betreibe den schönen Sport des Recurve-BogenErst durch meinen langen Aufenthaltin den USA, bekam ich einen Warum gibt es so viele,,trainingsweltmeister", die nicht in der Lage sind, ihre eigent- intensivenkontakt mit vielen traditionellen liche Leistung in eine Wettkampfleistungumzuselzen? lrgendetwas blockiert sie, und es sind nicht ihre körperlichen Fähigkeitenoder etwa das Gerät, es sind geistige, gedankliche Abläufe,die sie am Erfolg hindern Hier zeigt sich ein Dilemma,in dem gerade wir BogenschützenWir Recurve-Schützen waren in den USA in der Minderheit, die Mehrzahlschoss entweder mit dem Compound-Bogenoder ohne jegliches stecken Wir sind viel zu sehr fokussiert auf die Technik und das Gerät und die genaue schriftliche Anleitung Hilfsmittel So war es auch für mich und meinen Natürlichist es für einen Anfänger,wichtig, dass er ein vernünftigesmaterialin die Sohn normal,dass wir diesen Stil immer Hände bekommt,dass er bestimmtegrundregelnerlernt und beachtet,allein schon wieder ausprobiertenwir haben, trotz wegen seiner GesundheitAber irgendwannkommt in seiner Laufbahn der Punkt,wo wir auf seine ganz speziellepersönlichkeiteingehen müssen, um ihm weiter zu helfen unserer Begeisterungfür diesen natürlichenstil, nicht die Frontengewechselt,aber ich erkanntesehr schnell, wie wichtig gerade hier der,,mentale Was sind die Erfolgsgeheimnisseder Spitzenschützen(und Schützinnen)? Faktor" ist Zumal dem traditionellen sprechende,immer gleich ablaufendebewegungsablauf,lhre mentale Stärke, die lst es ein bestimmterbogen? Sicher nicht! Es ist der, ihrer Persönlichkeitent- Bogenschützennicht die ganzen techni- Ruhe und völlige Konzentrationund damit das Beherrschenstörender und belastender schen Gadgets zur Verfügungstehen,wie Gedanken deq Recurve- oder Compound-Schützen Wir als Trainer, Betreuer, aber auch als Eltern sollten zum Wohl unserer Schützen oder Hier ist das,,mentale",die Abläufe aus dem Unterbewusstsein,noch viel unserer Schützinnenunser eigenes Ego zurückstellenund viel mehr auf die Persön- wichtiger Wir Trainermüssen uns fragen: Wie kann ich seine oder ihre Stärken verbessern,wie Es gibt unzähligeratschlägeund Hilfen, die Schwächen abbauen,wie und wodurch kann ich ihm oder ihr dabei Hilfestellung geben? lichkeit unserer Aktiven eingehen wie Sie einen Tiefpunkt überwinden und lhr Selbstvertrauen stärken können lch habe in meiner Praxis mit den verschiedensten Sportarten immer wieder Nicht der Bogen entscheidet! Und das Gleiche gilt auch für das Gerät Natürlichist ein gut abgestimmterbogen festgestellt,dass das,,mentale"hier die entscheidendehilfe sein kann wichtig, aber es muss nicht immer die,,neuestetechnik" sein Er oder sie nimmt den Bogen in die Hand, er oder sie entscheidetüber den Erfolg! Natürlich brauchen wir eine gute Die immer wieder vertretenemeinung,das der Bogen über Erfolg oder Misserfolg Kondition, das entsprechende Gerät bestimmt,ist meist nur ein Verkaufsargumentder BogenherstellerWir können eben und müssen den Bewegungsablauf möglichst perfekt beherrschen - alles nicht so schießen,wie die SpitzenschützenDiese Schützen haben konzentrierte, geordnete Gedanken,sie sind ruhig, gelassen und gefasst und würden vermutlichmit fast jedem Bogen gewinnen!generellaber gilt, dass ein Schütze mit fürchterlichemstil das sind Dinge, die wir,,verstandesmäßig" gut erfassen können - nur muss unser Denken dabei auch,,richtig" mitarbeiten und ungetuntembogen, der mit 100% seiner Konzentrationzielt, immer besser sein wird als ein Schütze mit perfektem Stil und präzise getuntem Bogen, wenn dieser es nur schafft, mit höchstens 50% seiner Konzentrationzu zielen D*,-l-reffen mitkurt"dekill" 88212Raüensburg wwwdrachengrubede Tel,0751 jagdlicher rs Bogensch iessku möglich täglichu ganzjährig Tel - Fax: Arimeldung 43/2007 TRRortoruEu- BocrruscHtEssEN 3

3 MentclesTrciningim ß*genschießen TeilI Der perfekte Stil? Und wie können Sie das erreichen? Vor allem durch viel, viel TrainingNicht umsonst schießen die Spitzenschützen manchmal mehr als 500 Pfeileim Training oder beginnen den Bogensport,wie zum Beispiel in Korea als Jugendliche damit, dass sie monatelangnur mit einem leichten Gummibandtrainieren!Ohne einenbogen in die Hand zu nehmen Aber wer hat schon die nötige Zeit und Energie dazu? Hier ist ein Motiv,ein Ziel die entscheidendevoraussetzung, und natürlich lhre,,innere"verfassung, die Sie durch mentalestrainingstärken können Konzentration und innere Ruhe Konzentrationist die Sammlung und Lenkung lhrer Aufmerksamkeitauf einen P u n k t J e m e h r e s l h n e n a l s o g e l i n g t,a l l e Störungen von außen abzuschalten,um so besser sind Sie konzentriert Mit Störungen meine ich das, was Sie Das sollten Sie beim jedem Training,bei jedem WettkampfeinsetzenBeobachtenSie die Spitzensportlerin den verschiedenstendisziplinenes ist ein regelrechtesritual, dass sie vor jedem Wettkampfimmer wieder durchführen Warum nervös hin und her rennen und die anderen beobachten? Damitwird nichts besserr! l h r S e h e n u n d H ö r e n a b e r a u c h l h r Schalten Sie ab, setzen Sie sich entspannt hin, atmen Sie ruhig und gehen Sie in Gedanken an einen,,schönenort", einen Platz,der lhnen Ruhe, Kraft und Energie vermitteltoder setzen Sie die Kopfhörerauf, hören Sie schöne Musik oder arbeiten Sie Denken mit den nachfolgenden,,selbstmotivationen" durch lhre Sinnesorganewahrnehmen, Ein erster Schritt dazu ist lhre,,innere Ruhe", lhre Fähigkeitzu entspannen Um Angste und Belastungenzu meistern, müssen Sie sich die Fähigkeitaneignen, abzuschaltenund ruhig zu werden Sie müssen sich dazu ein Programm Belastende Gedanken und die Angst vor dem entscheidenden Pfeil Je besser es lhnen gelingt,störende und belastendegedanken auszuschalten,um so besser wird auch lhre LeistungBesonders schwierig ist das dann, wenn Sie vor einer entscheidendensituationstehen, dann, wenn es zum Beispiel darum geht, auch den folgenden Pfeil in das Ziel zu bringen zusammenstellen,das aus Atemübungen und aus entsprechenden Vorstellungsübungenbesteht Xw*ifels$nd Verrüter; l Srsrcunen uns, wcs wlr gewinnen können,wenn wir nur ein*n Versuchwaüen { W iili*ms h c k e s p e a re } 32 Hier steigt der Stresspegelund es kommt aus lhrem Innern mit einem Mal alles hoch, was in solch einer Situationin der Vergangenheitschon alles passiert ist - und was jetzt natürlich wieder passieren könnte! Angste steigen aut, Zweilel an sich selbst, an der Kondition,am Gerät, an der Umwelt usw Jetzt gilt es, wirklich alle störenden Gedanken auszuschaltenund sich seiner Leistungsfähigkeitbewusst zu werden! In solch einer Situationmüsste eine innere Stimme immer wieder zu lhnen sagen: ' Ich kann, was ich will! lch habe es schon in der Vergangenheit geschafft, auch ietzt, " Nlchfs kann mich vom Erreichen meines Ziels abbringen lch vertraue meiner inneren Einstelluna lch bin ruhig und konzentriert Mein Bewegungsablauf ist perfekt Solche oder ähnliche Gedanken können Sie in lhr Unterbewusstseineinprogrammieren und sie im entscheidendenaugenblick abrufen und gegen störende Gedanken,gegen Angst und Selbstzweifel einsetzen Voraussetzung ist aber: Sie haben sich schon vorher mit dieser (negativen)situationbeschäftigtund dann positive,motivierendegedanken in sich gespeichert Tnnorrorueu-BocrruscHtEssEN 43/2007

4 Se I b st motivation In meinen Gedanken weiß ich eigentlich schon jetzt, dass der Schuss nicht gut wird und ich dadurch sogar den einsetzten lm Gerst läuft eine Endlosschleifemit dem Satz:,,Dasschaffst du nicht das schaffst du nicht" Das ist die Situation,die Sie jetzt Wettkampf verlieren kann Alle Mühe war wieder mal umsonst! ä n d e r nm ü s s e n Es hat jetzt natürlichkeinen Zweck, in solch einer Situationsich lch freue mich über meine Leistung und weiß, dass meine {l4ühebelohnt wird lch glaube an mich, ich weiß, ich einfach irgend-etwaseinzureden!sie müssen erst nach den und sich danach Ursachenfragen, die Situation"n "nully"ieren e i n n e u e s P r o g r a m mz u s a m m e ns t e l l e n werde meine Ziele erreichen! lch kann, was ich will! tch glaube an mich und am meine Lerstungsfähigkeit! 1 D i ea n a l y s e "UnserGehirnist wie ein Tonband,das alle Informationen speichert,die wir im Laufe unserer Entwicklunghören Aussagen, die sich ständig wiederholen,prägen sich besondersein Wenndas Tonbandin UnseremKopf immer wiederabläuft,sindwir schließlich selbervondemüber-zeugt, (TomasHarris) was es uns sagt" Bitte machen Sie das schriftlich,denn sonst schleichen sich s c h n e l l F e h l e re i n o d e r S i e v e r g e s s e nd a b e i e i n e nw i c h t i g e n Punkt Stellen Sie fest, was in lhnen abläuft,wenn Sie in eine belastendesituationkommen DreseschriftlicheAnalyse könnte z B s o a b l a u f e n : lch fange an, nervös zu werden Mein Bogenarm verspannt sich und ich beginne leicht zu zittern 3 Der Vorsatz Manchmal muss ich sogar absetzen oder kriege den Pfeil Bilden Sie daraus zusätzlicheinen kurzen motivierenden nicht sauber zu meinem Ankerpunkt Vorsatz lch habe Schwierigkeiten, meinen Zielpunkt zu finden lch löse verkrampft ln meinen Gedanken weib ich eigentlich schon, dass der Schuss nicht gut wird und ich dadurch sogar den Wettkampf Beispiel: lch bin in jeder Sltuaflon ganz ruhig lch bin valler Kraft und Energie verlieren kann Alle Mühe war wieder mal umsonst! lch kann meine Trainingslersfungim Wettkampf umsetzen lch glaube an mich! 2 D i e P o s i t i v eu m f o r m u l i e r u n g 4 Umsetzung FormulierenSie diese Gedanken in das Positiveum und zwar Schreiben Sie diesen so, dass das Negativedabei nicht angesprochenwird Wandeln Sie dazu die Gedanken aus Beispiel 1 in einen positivensoll- Vorsatzauf eine kleine Zustand um So soll es in Zukunft sein! So wird es in der Zukunft Stecken Sie diese Karte sein! in lhre Tasche,und jedes Mal, wenn Sie lch fange an, nervös zu werden \ Karte in die Tasche fassen, denken Sie bewusst an lhren Vorsatz Mein Bogenarm verspannt sich und ich beginne leicht zu zittern Malen Sie auf lhren unteren Bogenarm,auf lhren Handrücken Mein Bogenarm ist entspanntund stabil o d e r d a h i n,w o h i n S i e i m m e r w i e d e r s e h e n,e i n e n k l e i n e n farbigen Punkt \,:!i\ Manchmalmuss ich sogar absetzen oder Jedes Mal, wenn Sie diesen Punkt wahrnehmen,bewusst oder kriege den Pfeil nicht sauber zu meinem unbewusst,läuft der Vorsatz in lhnen ab Ankerpunkt Ich kann metnen Bogen kraftvallspannen und sauber ankern Nehmen Sie die positivenformulierungenals Wave File mit dem Computer auf (Windows bietet bei,,soundsund Audiogeräte" eine Soundaufnahme)und brennen Sie sich eine kurze Audio-CD lch habe Schwierigkeiten, meinen \':!r\ \ oder benutzensie einen MP3-Player Zielpunkt zu finden lch frnde unbewus:: =,: richtig nzielpunkt Lassen Sie diesen Text dann so oft es geht ganz leise im Hintergrund ablaufenbeispieleund Übungen dazu finden Sie auch in lch löse verkrampft meinem Programm,,Gofor Gold" / MentalesTrainingim Bogen- lch kann ganz entspanntlöseri sport IDF--'> 43/zoo7 TneornoruELL BoGENscHrEssEN 33

5 hrtent*!*strciningim ß*g*nschieß*nTeill Sie alles für lhren Erfolg ein! Manch einer wird sich jetzt vielleichtsagen:,,wassoll der Quatsch, so was kann mir doch nicht wirklich helfen!"für die Zweifler:VergleichenSie diese Art der Setzen Selbstbeeinflussungnur einmal mit dem autogenentraininghier erzeugt z B der formelhafte Vorsatz: "Mein rechter Arm ist schwer" tatsächlich ein Schweregefühl im Arm Diese Art der Selbstbeeinflussungwirkt, das ist wissenschaftlichnachgewiesen! Genauso ist es bei der Arbeit mit positiven VorsätzenAuch die wirken - genau so, wie natürlich auch negative Vorsätze und Zwangsgedanken wirken Aber die positiven Vorsätzewirken nur, wenn Sie sie auch wirklich täglich durchführen und fest in lhr Trainingsprogrammaufnehmen! Hans J $chellbach, J a h r g a n g ,w a r s e i t M i t g l i e d des Bogensportclubs Rastatt/Baden- Es ist schade, dass immer noch so viele Oeitecnnik und dem Gerät den Vorzug geben, statt sich mehr mit den mentalenaspekten des Bogenschießenszu beschäftigen Und das, obwohl eigentlichjeder weiß und schon im eigenen Leben erfahren hat, wie W M i n B e r l i n,d a n n v o n b i s bei den Lee County Archers (FAA) in wichtig,ja erfolgsentscheidenddieser Bereich ist Fort Myers/Florida Baden, 1979 Betreuer bei der Bogen 1975 stieg das Schellbach-lnstitutin ffierffeil,der insschwcrzetrifft,! v*n hund*rt Fehlschü*ssn istde:sffirg*bnis {Aus dem Buddhismus} das mentale Training ein Die ersten großen Erfolge waren der Olympiasieg 1976 durch Karl Schnabl und dann 1980 der Olympiasiegvon Toni Innauer im Skispringen Seit dieser Zeit wurde das SchellbachMental-Training von vielen Athleten Wenn Sie den Glauben an die Zukunft verlieren,egal ob durch eigenen Misserfolg oder durch die negativebeeinflussungvon außen,dann haben Sie nicht mehr die Kraft, und Mannschaften aus den verschiedensten Disziplinen, aber auch von großen Unternehmen, international etwas zu ändern So, wie auf Regen Sonnenscheinfolgt, so ist auch lhr Erfolgswegkein gerader Weg, sondern ein ständigesauf und Ab Wenn Sie auch in ein Tal kommen - geistig müssen Trainiert wurden Nationalmannschaf- Sie oben bleiben und sich nicht beirren lassen ten aus Deutschland,Österreich,der Lassen Sie sich nicht durch Widerständeund Misserfolgevon lhrem Zielabbringen, Schweiz und Spanien erfolgreich eingesetzt, denn selbst eine Reihe von Fehlschlägensind noch lange kein Beweis für die U n m ö g l i c h k e iet i n e s G e l i n g e n s Also fangen Sie an, der Erfolg wird lhnen Recht geben Zu dem Thema,,MentaleTechniken" hat HansJ SchellbachVorträge,Schulungen und Seminare in Deutschland, Österreich,der Schweiz,Spanien,den USA und Kanada durchgeführtdurch seinen langjährigenaufenthaltin den USA hat er seine Erfahrung mit aktuellem Wissen und den erfolgreichsten amerikanischen Trainingsmethoden a n r e i c h e r nk ö n n e n Mehr zu Thema unter wwwschellbach biz Dort gibt es auch die CD,,Go for Gold - Mentales Training im Bogensport" mit E-Book und Audiodateien, zum Kaufen oder Herunterladen 34 43/2007 TnnomoruEn BocrruscHtEssEN

Hans J. Schellbach Der Kampf gegen das Goldfieber (I) Ursachen und erste Maßnahmen

Hans J. Schellbach Der Kampf gegen das Goldfieber (I) Ursachen und erste Maßnahmen Aus: Bogensport Magazin, Ausgabe 1-3 2006 Hans J. Schellbach Der Kampf gegen das Goldfieber (I) Ursachen und erste Maßnahmen as ist schon ein Teufelskreis. D Da trainiert man, steigert langsam seine Leistung,

Mehr

Workshop: Wie ich mein Handikap verbessere erfolgreich Leben mit Multiple Sklerose!

Workshop: Wie ich mein Handikap verbessere erfolgreich Leben mit Multiple Sklerose! INTEGRA 7.-9.Mai 2014 Gernot Morgenfurt - Weissensee/Kärnten lebe seit Anfang der 90iger mit MS habe in 2002 eine SHG (Multiple Sklerose) gegründet und möchte viele Menschen zu einer etwas anderen Sichtweise

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon TEIL I: Leseverstehen LESETEXT Jung, vernetzt und ohne Smartphone Es ist ein Experiment: eine Woche lang ohne Smartphone auskommen. Die Teilnehmer: Schüler aus Braunschweig. Sind die Jugendlichen wirklich

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

111 Überwinden depressiven Grübelns

111 Überwinden depressiven Grübelns 111 Überwinden depressiven Grübelns 57 In diesem Kapitel geht es nun um die Dinge, die man tun kann: Wie gerate ich weniger oft ins Grübeln hinein? Wie steige ich schneller wieder aus Grübelprozessen aus?

Mehr

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad.

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Gehen Sie im Fahren auf Antistresskurs! Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Tipps für stressfreies Autofahren von Dr. Wolfgang Schömbs Nutzen Sie Ihre Zeit im Auto heißt es im Covertext

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Der folgende Fragebogen enthält Aussagen über Beschwerden und Probleme, die bei vielen Menschen im Laufe des Lebens auftreten. Dabei beschränken

Mehr

Entspannungstechniken

Entspannungstechniken Entspannungstechniken Autogenes Training (AT) Das Autogene Training ist eine der Entspannungsmethoden. bewährtesten und bekanntesten Das Autogene Training führt zu innerem Gleichgewicht und körperlichem

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?!

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?! NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015 Was macht denn erfolgreich?! Editorial Liebe Leserinnen und Leser, nun ist das Fest zu meinem 20-jährigen Unternehmensjubiläum schon länger her und die Sommerpause steht an.

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht.

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. 7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. Irgendwas musst du tun. Der Kinderarzt wusste nicht was. Der Ohrenarzt auch nicht.

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum)

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel (Julias Notizen) TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Glück: Akzeptanz, so wie ich bin ( Ich bin gut so

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

So funktioniert Ihr Selbstmanagement noch besser

So funktioniert Ihr Selbstmanagement noch besser So funktioniert Ihr Selbstmanagement noch besser HANS-FISCHER FISCHER-SEMINARE SEMINARE St. Wendelinsstrasse 9 86932 Pürgen-Lengenfeld Telefon 08196 99 82 10 Fax 08196 99 82 10 www.fischerseminare.de hans.fischer@fischerseminare.de

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe

1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe 1 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Butze Verlag, 2014 ISBN 978-3-940611-16-1 2 Das Nichtraucher-eBook für Anfänger Leseprobe Von der Angst etwas aufzugeben und an Gewicht zuzulegen Sie wissen,

Mehr

A2, Kap. 20, Einstieg. Kopiervorlage 20a: Freizeit. KL hat die Vorlage auf Folie kopiert. Gemeinsam werden die Abbildungen betrachtet und besprochen.

A2, Kap. 20, Einstieg. Kopiervorlage 20a: Freizeit. KL hat die Vorlage auf Folie kopiert. Gemeinsam werden die Abbildungen betrachtet und besprochen. Kopiervorlage 20a: Freizeit A2, Kap. 20, Einstieg KL hat die Vorlage auf Folie kopiert. Gemeinsam werden die Abbildungen betrachtet und besprochen. Seite 1 Kopiervorlage 20b: Meinungsäußerung A2, Kap.

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Ihre Raucherentwöhnung wirksam, preiswert und meist ohne Entzugserscheinungen!

Ihre Raucherentwöhnung wirksam, preiswert und meist ohne Entzugserscheinungen! Ihre Raucherentwöhnung wirksam, preiswert und meist ohne Entzugserscheinungen! Sie wollen Nichtraucher werden? Und zwar wirksam und meist ohne Entzugserscheinungen? Dann rufen Sie uns an! Sie erreichen

Mehr

Anleitung zum autogenen Training

Anleitung zum autogenen Training INHYPNOS-Tipps Nr. 11 Elmar Woelm 2011 INHYPNOS Institut für Hypnotherapie und Hypnosystemische Lösungen Beethovenstraße 23 49076 Osnabrück www.inhypnos.de - 1 - Einleitende Übersicht Autogenes Training

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors

Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors Copyright 2015, www.fussballertipps.com, Alle Rechte vorbehalten Dieses Buch darf auch auszugsweise nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Autors kopiert werden. Haftungsausschluss: Die Inhalte dieser

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Utkuseven, Askim. Rache auf Türkisch

Unverkäufliche Leseprobe aus: Utkuseven, Askim. Rache auf Türkisch Unverkäufliche Leseprobe aus: Utkuseven, Askim Rache auf Türkisch Geschichten Klappenbroschur, 160 Seiten ISBN 978-3-86327-025-4 Preis: 15,90, E-Book: 6,99 Januar 2015 Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU Anleitung Diese Befragung dient vor allem dazu, Sie bei Ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Anhand der Ergebnisse sollen Sie lernen, Ihre eigene Situation besser einzuschätzen und eventuell

Mehr

Drei Wege für das sichere Gold

Drei Wege für das sichere Gold TRAINING Tipps und Tricks von John Dudley Drei Wege für das sichere Gold Bleibe deinem System treu /»Go with the flow«/ Immer nachhalten Vor einigen Wochen hatte ich das Vergnügen, das Preisgeldturnier

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien

Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien Erfahren Sie, wie Sie sofort mehr Erfolg, Kunden, Umsatz, Selbstvertrauen erreichen. + GRATIS Visualisierung Sofort Erfolg beim Kundengespräch

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

Der Prüfungsangst-Check

Der Prüfungsangst-Check Der Prüfungsangst-Check Mit dem Prüfungsangst-Check können Sie herausfinden, welcher Zeitraum im Zusammenhang mit der Prüfung entscheidend für das Ausmaß Ihrer Prüfungsangst ist: die mehrwöchige Vorbereitungsphase

Mehr

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser,

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser, Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser, möge dieses Buch Sie eine Zeitlang als treuer Freund begleiten. Das mit dem Freund meine ich wörtlich. Meine mir nahestehenden Freunde duzen mich; Ihnen wird es mit

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft Diagnose von Bindungsqualität Theoretischer Teil Geschichtenergänzungsverfahren Fragebogen zur Bindungsqualität Geschichtenergänzungsverfahren (7 Geschichten) Zur Erfassung der Bindungsrepräsentationen

Mehr

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo projektu: Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo šablony: 11 Název materiálu: Ročník: 4.L Identifikace materiálu: Jméno autora: Předmět: Tématický celek: Anotace: CZ.1.07/1.5.00/34.0410

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

»Es tut mir leid«, sage ich noch einmal. Hopper hört es schon nicht mehr. Er vollführt akrobatische Kunststücke Oleg Popow lässt grüßen und er

»Es tut mir leid«, sage ich noch einmal. Hopper hört es schon nicht mehr. Er vollführt akrobatische Kunststücke Oleg Popow lässt grüßen und er »Es tut mir leid«, sage ich noch einmal. Hopper hört es schon nicht mehr. Er vollführt akrobatische Kunststücke Oleg Popow lässt grüßen und er schafft es oben auf das Auto. Dann benutzt er das Dach als

Mehr

DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII

DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII KURT TEPPERWEIN DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII 3 Alle Rechte auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe,

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Heute ist für Sie ein grosser Tag, ein grosser Tag der Freiheit!

Heute ist für Sie ein grosser Tag, ein grosser Tag der Freiheit! 5 Ansprache des Bildungs- und Kulturdirektors anlässlich der Lehrabschlussfeier der Urner Lernenden mit ausserkantonalem Berufsfachschulbesuch (25. August 2012) 5 10 Geschätzte junge Berufsleute Geschätzter

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Ich formuliere mein Ziel SMART

Ich formuliere mein Ziel SMART Arbeitsblatt 18 Ich formuliere mein Ziel SMART Mein Ziel lautet (noch ganz unkonkret): Ich formuliere mein Ziel nach dem SMART-Modell: SMART-Checkliste: Ist das Ziel... spezifisch? Wo? Was? Wann? Welcher?

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

Den Tod vor Augen. Text Florian

Den Tod vor Augen. Text Florian Den Tod vor Augen Text Florian 00:08 Ein schwerer Unfall. Ein Unfall, der ein junges Leben total veränderte. Am 10. Januar 1998 verunfallt Florian unverschuldet. Ein ungeduldiger Autolenker überholt in

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Die deutsche Ärztin gebärt im Durchschnitt 1 1/3 Kinder laut dem Mikrozensus von 2009 Durchnittliche Frau in Deutschland 1,4 (09) 2012: 1,38

Die deutsche Ärztin gebärt im Durchschnitt 1 1/3 Kinder laut dem Mikrozensus von 2009 Durchnittliche Frau in Deutschland 1,4 (09) 2012: 1,38 Geburtenrate 1,32 Es lebe der Arztberuf! Was heißt das jetzt Die deutsche Ärztin gebärt im Durchschnitt 1 1/3 Kinder laut dem Mikrozensus von 2009 Durchnittliche Frau in Deutschland 1,4 (09) 2012: 1,38

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

kleinkarierten Rassenhasses einer Spieβer-Oma. Doch mit einem überraschenden

kleinkarierten Rassenhasses einer Spieβer-Oma. Doch mit einem überraschenden Schwarzfahrer (Du schwarz ich weiβ) Dauer: 12:00 Buch & Regie: Pepe Danquart Kamera: Ciro Cappellari Produktion: Albert Kitzler Schnitt: Mona Bräuer Musik: Michael Seigner Darsteller: Senta Moira, Paul

Mehr

Konstanter Zug Das richtige Zuggewicht / Die Anker-Hand / Mit dem Pre-Load richtig in die Ankerposition gehen

Konstanter Zug Das richtige Zuggewicht / Die Anker-Hand / Mit dem Pre-Load richtig in die Ankerposition gehen Tipps und Tricks von John Dudley Konstanter Zug Das richtige Zuggewicht / Die Anker-Hand / Mit dem Pre-Load richtig in die Ankerposition gehen Ein gleichmäßiger Zug ist von größter Wichtigkeit, wird aber

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten

Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten Vera F. Birkenbihl KOMMUNIKATIONS- TRAINING Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten Inhalt Vorwort.............................. 7 Teil I: Theorie 1. Das Selbstwertgefühl (SWG).................

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

Testinstruktion BVB-09

Testinstruktion BVB-09 Testinstruktion Bitte stellen Sie sich den Zeitpunkt direkt vor Beginn der Therapie vor. Überlegen Sie, was Sie zu diesem Zeitpunkt machten und wie Sie sich fühlten. Überblicken Sie bitte nunmehr immer

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

WLAN "Hack" Disclaimer:

WLAN Hack Disclaimer: WLAN "Hack" Disclaimer: Diese Anleitung soll Sie nicht dazu verleiten, kriminelle Tätigkeiten durchzuführen. Sie machen sich unter Umständen strafbar. Informieren Sie sich vorher im BDSG und TDSG und anderen

Mehr

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Beim Mind Mapping notieren Sie Ihre Gedanken nicht wie üblich hinter- oder untereinander. Anstelle dessen schreiben Sie das Hauptthema Ihrer Notizen auf die Mitte

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Mit dem. zum Traumjob

Mit dem. zum Traumjob Mit dem zum Traumjob Die passende Ausbildung finden. Aber wie? Bevor du dir Gedanken zu einem speziellen Ausbildungsberuf oder einer Studienrichtung macht, ist es wichtig dich mit deiner eigenen Person

Mehr

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Diplom-Psychologin, Coach, Hypnosetherapeutin Beratung / Unterstützung von Patienten beim Zahnarztbesuch Praxisschulungen Vorträge und Artikel Ängstliche

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Theo IJzermans Coen Dirkx. Wieder. Ärger. im Büro? Mit Emotionen am Arbeitsplatz konstruktiv umgehen

Theo IJzermans Coen Dirkx. Wieder. Ärger. im Büro? Mit Emotionen am Arbeitsplatz konstruktiv umgehen Theo IJzermans Coen Dirkx Wieder Ärger im Büro? Mit Emotionen am Arbeitsplatz konstruktiv umgehen Inhaltsverzeichnis 1 Wie wir unseren eigenen Stress produzieren... 9 2 Wir fühlen, was wir denken... 13

Mehr

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert von Chen-Loh Cheung 1. Auflage Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Cheung schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

Wenn man nach Beendigung der WINDOWS-SICHERUNG folgendes angezeigt bekommt

Wenn man nach Beendigung der WINDOWS-SICHERUNG folgendes angezeigt bekommt 1. Für alle, die mit wenig zufrieden sind Wenn man nach Beendigung der WINDOWS-SICHERUNG folgendes angezeigt bekommt Bild 1 bekommt man erst mal einen Schreck. Die Meldung wurden nicht gesichert beunruhigt,

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst.

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Hey, in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Wie ich bereits sagte - meine Philosophie ist eine andere.

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Mentales Training im Bogensport

Mentales Training im Bogensport Mentales Training im Bogensport Hans J. Schellbach Go For Gold Mentales Training im Bogensport E-Books für Adobe pdf mit Audiodateien E-Book für Adobe pdf mit Audiodateien auf CD-Extra (ROM) Copyright

Mehr

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung Prof. Dr. Klaus Wolf WS 2009/2010 1. Veranstaltung Büro: AR-K 405 Telefon: 0271/7402912 Email-Adresse: Klaus.wolf@uni-siegen.de Homepage: www.uni-siegen.de/fb2/mitarbeiter/wolf 1 1. Der sozialpädagogische

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht!

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! V I R T U A L P A S S I O N F O R R E T A I L Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! FAKT 1 Verlieren Sie im

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden 1 : Hallo Coaching-Leitfaden zum Kinder- und Jugendprogramm des HaSi e.v. Dein Hackspace in Siegen http://hasi.it/kiju 2 : Was wollen wir machen Was wollen wir machen? Du möchtest bei einem Workshop des

Mehr

Zeitmanagement und Selbstorganisation

Zeitmanagement und Selbstorganisation Zeitmanagement und Selbstorganisation Donnerstag, 24. bis Freitag, 25. Oktober 2013 Vorwort Haben Sie genug Zeit für die wichtigsten Dinge oder ist das Dringende der Meister der Prioritäten? Haben Sie

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BERUFSAUSSTIEG ALS CHANCE Obwohl sie gut verdienen, sind viele Menschen in Deutschland mit ihrer Arbeit nicht zufrieden. Manche steigen deshalb aus ihrem alten Beruf aus und machen sich selbstständig.

Mehr

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität?

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? 7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? Was ist Sexualität? Wir denken, dass das für alle etwas anderes ist. Aber egal: Jeder und jede hat das Recht darauf, Sexualität zu leben. Sexualität

Mehr