RS485-Hub Aktiver Sternkoppler

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RS485-Hub Aktiver Sternkoppler"

Transkript

1 RS485-Hub Aktiver Sternkoppler Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

2 Inhalt 1. Allgemeines und Funktion Bedien- und Anzeigeelemente, Anschlüsse Vorbereitung zum Betrieb Einbindung in Busstrukturen Pin- und Anschlussbelegungen Sicherungswechsel Technische Daten Entsorgungshinweis Ausgabe Deutsch, März 2009 Dokumentation 2004 ELV Electronics Limited Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers darf dieses Handbuch auch nicht auszugsweise in irgendeiner Form reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer, mechanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder verarbeitet werden. Es ist möglich, dass das vorliegende Handbuch noch druck tech nische Mängel oder Druckfehler aufweist. Die Angaben in diesem Handbuch werden jedoch regelmäßig überprüft und Korrekturen in der nächsten Ausgabe vorgenommen. Für Fehler technischer oder drucktechnischer Art und ihre Folgen übernehmen wir keine Haftung. Alle Warenzeichen und Schutzrechte werden anerkannt. Printed in Hong Kong. Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts können ohne Vorankündigung vorgenommen werden Y2004V1.1 2

3 1. Allgemeines und Funktion Der aktive Sternkoppler (im folgenden als Hub bezeichnet) dient zur stern förmigen Verbindung einzelner RS485-Busse innerhalb eines RS485-Netzes und zur Anbindung an einen PC-RS232-Port. Dazu verfügt der Hub über 8 separate RS485- Ports und einen RS232-Port, und bildet somit einen aktiven Verteiler für größere Teilnehmerzahlen im RS485-Netz als die sonst üblichen maximal 32 Bus-Teilnehmer. Über eine Kaskadierung mehrerer Hubs können die Teilnehmerzahlen weiter erhöht werden. Aber auch in konventionellen RS485-Busstrukturen bietet der Einsatz dieses Hubs Vorteile gegenüber dem Einsatz eines Standard-Busses. Sind z. B. Baumstrukturen vorhanden, so können die Äste nicht einfach miteinander verbunden werden, sondern sind aktiv mittels eines Hubs zu verkoppeln. Die Möglichkeiten des RS485-Hubs auf einen Blick: - Ankopplung von bis zu 8 RS485-Bus-Strukturen (bis zu je 31 Teilnehmer je Bus), insgesamt 248 Teilnehmer) an einen RS232-PC-Port - Kaskadierungsmöglichkeit mehrerer Hubs für noch größere Teilnehmerzahlen - Galvanisch getrennter RS232-Port für die sichere PC-Anbindung - 2 Hubs sind über ihre RS232-Ports miteinander verbindbar und somit vollständig galvanisch voneinander zu trennen. Erforderlich z. B. bei Potentialunterschieden in Teilnetzen. - Kontrolle der Betriebszustände der einzelnen Ports über LEDs (grün Empfangen; rot Senden). - Zwangsschaltung der RS485-Ports auf Senden durch Aktivierung der DTR-Leitung des RS232-Ports oder automatischer Sende-/Empfangsbetrieb der RS485-Ports durch Jumper wählbar. - Separate Absicherung der 12-V-Ausgangsspannung an jedem RS485-Port - Abschlussmöglichkeit jedes RS485-Busses durch Jumper an jedem RS485- Port Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig und komplett vor der ersten Inbetriebnahme, um Funktionsstörungen und Fehlbedienungen zu vermeiden. Bewahren Sie die Anleitung zum Nachschlagen auf. Funktion Im normalen Betriebsfall (Jumper Auto/DTR ist auf Auto eingestellt) sind alle 8 RS485-Ports inaktiv. Empfängt nun ein Port Daten, so schaltet dieser Port auf Empfang und alle anderen Ports auf Sendung. Die ankommenden Daten gelangen somit verstärkt auf alle anderen Ports. Der jeweilige Zustand des RS485-Ports wird durch je eine grüne LED (Empfangsbetrieb) und eine rote LED (Sendebetrieb) signalisiert. Zusätzlich nimmt die DSR-Leitung des galvanisch getrennten RS232-Ports den logischen Zustand 0 an, wodurch entweder ein zweiter Hub auf Senden oder aber 3

4 ein PC auf Empfangen geschaltet werden kann. Nach Beendigung der Datenübertragung schalten alle Ports wieder auf einen inaktiven Zustand. Während alle RS485-Ports im Sinne des eben beschriebenen Ablaufs die gleiche Priorität besitzen, bildet der RS232-Port eine Ausnahme. Bei Aktivierung der DTR- Leitung schalten alle RS485-Ports, unabhängig von ihrem momentanen Zustand, in den Sendebetrieb. Hierzu muss jedoch der Jumper Auto/DTR auf DTR eingestellt werden. 2. Bedien- und Anzeigeelemente, Anschlüsse Port 1 Port 3 Port 5 Port 7 Port 2 Port 4 Port 6 Port 8 1 RS232-Port, galvanisch getrennt 2 Signalisierung Empfangsbetrieb des RS232-Ports 3 Modus-Jumper für Senderichtungs-Umschaltung: AUTO - automatische Umschaltung Senden/Empfangen DTR - alle RS485 auf Senden gesetzt, falls DTR-Leitung entsprechend gesetzt ist 4 Signalisierung Sendebetrieb des RS232-Ports 5 Signalisierung Empfangsbetrieb des RS485-Ports 6 Jumper für die Terminierung des RS485-Busses 7 Signalisierung Sendebetrieb des RS485-Ports 8 RS485-Port 9 Sicherung für 12-V-Leitung des RS485-Ports 4

5 3. Vorbereitung zum Betrieb - Verbinden Sie alle Geräte des jeweiligen RS485-Busses über den Bus und diesen mit einem RS485-Port des Hubs. Hinweise über die Einbindung des Hubs in Busstrukturen finden Sie im Kapitel 4. - Schalten Sie die Terminierung des letzten Gerätes im Bus und die Terminierung am RS485-Port (Jumper stecken). Achten Sie darauf, dass jeder RS485-Bus am Ende und am Anfang zu terminieren ist. - Verbinden Sie den RS232-Port des Hubs mit einem freien RS232-Port des PCs über das mitgelieferte RS232-Kabel. Verwenden Sie nur dieses Kabel. - Wählen Sie die gewünschte Jumperstellung (Auto/DTR) am RS232-Port (siehe Funktionsbeschreibung). - Stecken Sie den Netzstecker des Hubs in eine 230V-Netzsteckdose. - Damit ist das Gerät betriebsbereit, eine weitere Bedienung ist nicht erforderlich. 4. Einbindung in Busstrukturen 4.1. Einstufiger Einsatz des RS485-Hubs Bei Einsatz eines Hubs können insgesamt 8 x 31 = 248 Busteilnehmer mit dem PC verbunden werden. Dies verdeutlich die folgende Skizze (T - Busabschluss 100 Ω): 5

6 4.2. Kaskadierung des RS485-Hubs Durch Kaskadierung kann man die Anzahl der Busteilnehmer erweitern. Die folgenden Anwendungsbeispiele zeigen zunächst die einfache Erweiterung durch Einsatz mehrerer Hubs und dann die in der Funktionsbeschreibung erwähnte Möglichkeit, RS485-Netze mit unterschiedlichen Potentialen galvanisch getrennt miteinander zu verbinden Diese Konfiguration sollte gewählt werden, wenn die Hubs über eine größere Distanz miteinander verbunden werden müssen Bitte beachten! Werden zwei Hubs über den RS485-Bus miteinander verbunden, so dürfen beim verwendeten Kabel nur die Pins 1, 3 und 5 (siehe 5.1.) verwendet werden. Ansonsten werden die Betriebsspannungen beider Geräte kurzgeschlossen. max m Diese Konfiguration sollte gewählt werden, wenn die Hubs direkt über ein Nullmodem-Kabel (max. 15 m) verbunden werden können. Diese Anwendung kommt jedoch seltener vor, da der RS232-Eingang in der Regel mit einem PC verbunden ist. 6

7 5. Pin- und Anschlussbelegungen 5.1. Pinbelegungen der Ports RS 485 Pin 1 Datenleitung A Pin 3 GND Pin 5 Datenleitung B Pin 7 verbunden mit Pin 8 Pin 8 unstabilisierte Versorgungsspannung 12 V/1 A RS232 Pin 1 DTR Umschaltung auf Sendebetrieb Pin 2 TxD Datenausgang Pin 3 RxD Dateneingang Pin 4 DTR wie Pin 1 Pin 5 GND Bezugsmasse Pin 6 DSR Anzeige, dass Daten gesendet werden Pin 8 verbunden mit Pin 9 Pin 9 verbunden mit Pin RS232-Verbindungskabel 6. Sicherungswechsel Bei einem Defekt der Sicherung für die Spannungsversorgung an einem RS485-Port gehen Sie wie folgt beschreiben vor: - Schalten Sie alle Geräte am Bus und den angeschlossenen PC ab und trennen Sie den Hub vom Netz. - Trennen Sie die betroffene Busleitung vom Port. - Ermitteln Sie die Ursache für die Überlastung und beseitigen Sie diese - Schrauben Sie den Sicherungshalter mit der defekten Sicherung heraus. - Tauschen Sie die defekte Sicherung gegen eine Sicherung gleichen Typs (G-Sicherungseinsatz ø 5x20 mm, 1A träge) aus. Niemals eine Sicherung höherer Stromstärke oder ein Provisorium einsetzen. - Schrauben Sie den Sicherungshalter wieder ein und nehmen Sie die Netzwerkkonfiguration wieder in Betrieb. 7

8 7. Technische Daten Ports:...1 x RS232, 8 x RS485 Maximale Buslänge je RS485-Bus: m Abschlusswiderstand: Ω* Betriebsspannung: V Spannungsausgang je Rs485-Port: V/1 A, abgesichert (insgesamt max. 3 A) Abm. (B x H x T): x 95 x 145 mm *Als Busleitung ist 2adrige, verdrillte und geschirmte Leitung (Twisted Pair) einzusetzen (Netzwerk-Kabel). Die Busleitung ist am Anfang und am Ende mit einem Widerstand Ra abzuschließen. Die Größe des Widerstandes Ra richtet sich nach dem verwendeten Kabel, es gilt Ra = IZoI. Typische Twisted Pair-Netzwerk-Kabel haben einen Zo von 100 Ω (Herstellerangabe). 8. Entsorgungshinweis Gerät nicht im Hausmüll entsorgen! Elektronische Geräte sind entsprechend der Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte über die örtlichen Sammelstellen für Elektronik- Altgeräte zu entsorgen! 8

DCF-Modul FAZ 3000-DCF

DCF-Modul FAZ 3000-DCF DCF-Modul FAZ 3000-DCF Bedienungsanleitung Best.-Nr.: 47014 Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche Hinweise zum bestimmungsgemäßen

Mehr

Universal-Thermostat UT 200

Universal-Thermostat UT 200 Universal-Thermostat UT 200 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme

Mehr

Netzwerk- Kabeltester

Netzwerk- Kabeltester Netzwerk- Kabeltester Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Inhalt I. Einleitung...4 Eigenschaften...4 Bedienfeld...4 Fehleranzeige...5 II. Bedienung...7

Mehr

Relaismodul für Rauchmelder RM 100

Relaismodul für Rauchmelder RM 100 Relaismodul für Rauchmelder RM 100 Bedienungsanleitung Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Inhalt 1. Allgemeines und Funktion... 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch...

Mehr

Einschaltstrombegrenzung ESB 54-2

Einschaltstrombegrenzung ESB 54-2 Einschaltstrombegrenzung ESB 54-2 Bedienungsanleitung (1) Kontroll-Leuchte (LED) (2) Steckdose für Verbraucher bis 3680 VA ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244

Mehr

FHZ 1300 PC - WLAN -

FHZ 1300 PC - WLAN - PC-Funk-Interface FHZ 1300 PC - WLAN - Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Inhalt 1 Einführung und Funktion... 3 2 Sicherheits- und Wartungshinweise...

Mehr

Wassermelder HMS100 WD. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

Wassermelder HMS100 WD. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ Wassermelder HMS100 WD Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Der Wassermelder registriert über in das Gehäuse integrierte Fühler das

Mehr

Funk- Innen-/Außensensor S 300 IA

Funk- Innen-/Außensensor S 300 IA Funk- Innen-/Außensensor S 300 IA Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Inhalt 1. Allgemeines und Funktion...3 2. Stromversorgung...3

Mehr

Netzwerk- Kabeltester

Netzwerk- Kabeltester Netzwerk- Kabeltester Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Ausgabe Deutsch 09/2005 Dokumentation 2005 ELV Electronics Ltd. Hongkong Alle Rechte

Mehr

Funk-Fernbedienung FAZ 3000-FB-2

Funk-Fernbedienung FAZ 3000-FB-2 Funk-Fernbedienung FAZ 3000-FB-2 Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche Hinweise zum bestimmungsgemäßen Gebrauch

Mehr

Universal- Thermostat-Modul UTM 200

Universal- Thermostat-Modul UTM 200 Universal- Thermostat-Modul UTM 200 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme

Mehr

LED-Stripes LDST2. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

LED-Stripes LDST2. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ LED-Stripes LDST2 Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 2. Ausgabe Deutsch 03/2007 Dokumentation 2007 eq3 Ltd. Hong Kong Alle Rechte vorbehalten. Ohne

Mehr

PC-Funk-Interface FHZ 1300 PC Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

PC-Funk-Interface FHZ 1300 PC Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ PC-Funk-Interface FHZ 1300 PC Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Inhalt 1. Einführung und Funktion... 3 2. Sicherheits- und Warnhinweise... 4 3.

Mehr

Wassermelder HMS100 W. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

Wassermelder HMS100 W. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ Wassermelder HMS100 W Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Der Wassermelder registriert über einen abgesetzten Sensor (ca. 1 m Kabelverbindung)

Mehr

Temperatur-/Luftfeuchte- Sensor HMS100 TF. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

Temperatur-/Luftfeuchte- Sensor HMS100 TF. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ Temperatur-/Luftfeuchte- Sensor HMS100 TF Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Der Temperatur-/Luftfeuchtesensor ist universell einsetzbar

Mehr

Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 300

Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 300 Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 300 Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 2. Ausgabe Deutsch 8/2005 Dokumentation 2005 ELV Electronics Ltd. Alle

Mehr

Video-HF-Modulator HFM 1

Video-HF-Modulator HFM 1 Video-HF-Modulator HFM 1 Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Ausgabe Deutsch Februar 2003 Dokumentation 2003 ELV Electronics Limited Alle Rechte

Mehr

Geräte-Vollschutz GVS 97/OPN 97

Geräte-Vollschutz GVS 97/OPN 97 Geräte-Vollschutz GVS 97/OPN 97 Bedienungsanleitung 1 2. Ausgabe Deutsch September 2004 Dokumentation 1997 ELV International Limited Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers

Mehr

NiCd/NiMH-Akkulader MW-L2111

NiCd/NiMH-Akkulader MW-L2111 NiCd/NiMH-Akkulader MW-L2111 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation und Inbetriebnahme

Mehr

12-fach-Akkulader MW-8998

12-fach-Akkulader MW-8998 12-fach-Akkulader MW-8998 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation und Inbetriebnahme

Mehr

Stand-by-Abschaltung mit IR-Fernbedienung. Power Saver PS 100

Stand-by-Abschaltung mit IR-Fernbedienung. Power Saver PS 100 Stand-by-Abschaltung mit IR-Fernbedienung Power Saver PS 100 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

6-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung, 60 SMD-LEDs

6-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung, 60 SMD-LEDs 6-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung, 60 SMD-LEDs Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 2 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

Master-Slave- Power-Switch MS 97. Bedienungsanleitung

Master-Slave- Power-Switch MS 97. Bedienungsanleitung Master-Slave- Power-Switch MS 97 Bedienungsanleitung 1 Allgemeines Mit dem MS 97 sind durch Einschalten eines Gerätes gleichzeitig auch weitere Geräte in Betrieb zu nehmen, ohne dass jedesmal seperat alle

Mehr

Ventilantrieb zum ELV-Funk-Heizkörperthermostat FHT 8S

Ventilantrieb zum ELV-Funk-Heizkörperthermostat FHT 8S Ventilantrieb zum ELV-Funk-Heizkörperthermostat FHT 8S Bedienungsanleitung Best.-Nr.: 46337 Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche

Mehr

USB-/Internet-Funk-Wetterstation

USB-/Internet-Funk-Wetterstation Bedienungsanleitung USB-/Internet-Funk-Wetterstation VENTUS W 203 Geeignet für die Verarbeitung von Wetterdaten der Fa. FORECA ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax

Mehr

Kompakt- Digitalwaage mit Touchscreen- Display und Zählfunktion

Kompakt- Digitalwaage mit Touchscreen- Display und Zählfunktion Kompakt- Digitalwaage mit Touchscreen- Display und Zählfunktion Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

Energie-Monitor EM3000

Energie-Monitor EM3000 Energie-Monitor EM3000 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Inhalt 1. Beschreibung und Funktion...3 2. Sicherheits- und Betriebshinweise...5

Mehr

Temperatur-/Feuchte- Sensor JCU 10 TFS

Temperatur-/Feuchte- Sensor JCU 10 TFS Temperatur-/Feuchte- Sensor JCU 10 TFS Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation

Mehr

Kompakt- Digitalwaage 300 g

Kompakt- Digitalwaage 300 g Kompakt- Digitalwaage 300 g Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation und Inbetriebnahme

Mehr

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Dieser Funkempfänger ist, in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Kontaktmelder HMS100 TFK. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

Kontaktmelder HMS100 TFK. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ Kontaktmelder HMS100 TFK Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Der Kontaktmelder ist universell einsetzbar für die Überwachung von

Mehr

ASH 2200 AS Funk-Temperatur-/Luftfeuchtesensor. Funk-Temperatursensor. Bedienungsanleitung

ASH 2200 AS Funk-Temperatur-/Luftfeuchtesensor. Funk-Temperatursensor. Bedienungsanleitung Funk-Temperatur-/Luftfeuchtesensor ASH 2200 Funk-Temperatursensor AS 2200 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 2. Ausgabe Deutsch September

Mehr

16fach-Ladegerät für NiCd-/NiMH-Akkus

16fach-Ladegerät für NiCd-/NiMH-Akkus Bedienungsanleitung 16fach-Ladegerät für NiCd-/NiMH-Akkus Art.-Nr. 12 65 85 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/7016 www.elv.de at ch 1 Bitte lesen

Mehr

9-W-LED- Werkstatt-Lupenleuchte

9-W-LED- Werkstatt-Lupenleuchte Bedienungsanleitung 9-W-LED- Werkstatt-Lupenleuchte Art.-Nr. 10 99 02 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/7016 www.elv.de at ch 1 Bitte lesen Sie

Mehr

Montageanleitung. Adapter für Heizkörperventile mit M28 x 1,5 mm Anschlussgewinde. Hinweise zu dieser Anleitung. Bestimmungsgemäße Verwendung

Montageanleitung. Adapter für Heizkörperventile mit M28 x 1,5 mm Anschlussgewinde. Hinweise zu dieser Anleitung. Bestimmungsgemäße Verwendung Montageanleitung Adapter für Heizkörperventile mit M28 x 1,5 mm Anschlussgewinde 2. Ausgabe Deutsch 01/2008 Dokumentation 2007 eq-3 Ltd., Hong Kong Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

12-V-Blei-Akku- Batteriewächter BW100 - Bedienungsanleitung -

12-V-Blei-Akku- Batteriewächter BW100 - Bedienungsanleitung - 12-V-Blei-Akku- Batteriewächter BW100 - Bedienungsanleitung - ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. MP3-Türklingel MTK1. ELV Elektronik AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

BEDIENUNGSANLEITUNG. MP3-Türklingel MTK1. ELV Elektronik AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ BEDIENUNGSANLEITUNG MP3-Türklingel MTK1 ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme komplett und

Mehr

Netzfreischalter NFS 97

Netzfreischalter NFS 97 Netzfreischalter NFS 97 Bedienungsanleitung Best.Nr.: 30301 1 1. Ausgabe Deutsch August 1997 Dokumentation 1994 ELV International Limited Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers

Mehr

Funk-Alarmwähler HMS100 AW. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/

Funk-Alarmwähler HMS100 AW. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D Leer Telefon 0491/ Telefax 0491/ Funk-Alarmwähler HMS100 AW Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Funktion Der Funk-Alarmwähler wählt im Alarmfall programmierbare Nummern (max.

Mehr

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Dieser Funkempfänger ist, in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Handbuch Interface RS232 <> RS485

Handbuch Interface RS232 <> RS485 Handbuch Interface RS RS485 W&T Release 1.0 Typ 8600 06/00 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

Bedienungsanleitung. Funk-Zwischenstecker-Schaltaktor 1fach HM-LC-Sw1-Pl. Funk-Zwischenstecker-Dimmaktor 1fach Phasenanschnitt HM-LC-Dim1L-Pl

Bedienungsanleitung. Funk-Zwischenstecker-Schaltaktor 1fach HM-LC-Sw1-Pl. Funk-Zwischenstecker-Dimmaktor 1fach Phasenanschnitt HM-LC-Dim1L-Pl Bedienungsanleitung Funk-Zwischenstecker-Schaltaktor 1fach HM-LC-Sw1-Pl Funk-Zwischenstecker-Dimmaktor 1fach Phasenanschnitt HM-LC-Dim1L-Pl 1. Ausgabe Deutsch 07/2007 Dokumentation 2007 eq-3 Ltd., Hong

Mehr

Audio-Digitalisierer/ Phono-Vorverstärker AD1209

Audio-Digitalisierer/ Phono-Vorverstärker AD1209 Audio-Digitalisierer/ Phono-Vorverstärker AD1209 Bedienungsanleitung Inkl. kostenfreiem Digitalisierungs-Software-Download ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Zwischenstecker (außen)

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Zwischenstecker (außen) Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Zwischenstecker (außen) www.rwe-smarthome.de Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung... 4 8. Zurücksetzen in den Auslieferungszustand...10

Mehr

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA -LED-DIMMER 4x 350/700mA Bedienungsanleitung -LED-Dimmer 4x 350/700mA 2 Beschreibung Der -LED-Dimmer 4x 350/700mA ist speziell für die Ansteuerung von High Power LED`s mit 350mA oder 700mA ausgelegt. Er

Mehr

EM 1000-S/ EM 1000-IR

EM 1000-S/ EM 1000-IR Energiemonitorsystem EM 1000 Sensoreinheit EM 1000-S/ EM 1000-IR Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Ausgabe Deutsch 06/2012 Dokumentation 2005

Mehr

8-W-LED-Lupenleuchte mit 2,25facher Vergrößerung

8-W-LED-Lupenleuchte mit 2,25facher Vergrößerung Bedienungsanleitung 8-W-LED-Lupenleuchte mit 2,25facher Vergrößerung 60 SMD-LEDs, kaltweiß, 760 lm Art.-Nr. 12 41 68 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88 Telefax

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter. www.rwe-smarthome.de

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter. www.rwe-smarthome.de Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter www.rwe-smarthome.de Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung... 4 2. Benutzte Symbole... 4 3. Gefahrenhinweise... 5 4. Funktion...

Mehr

Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 300 RC

Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 300 RC Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 00 RC Bedienungsanleitung Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-7016 1 Inhalt 1 Funk-Fernbedienung KeyMatic RC... 1.1 Batterien einlegen...

Mehr

DMX UNIVERSAL DEMUX mit 8 Ausgängen

DMX UNIVERSAL DEMUX mit 8 Ausgängen DMX UNIVERSAL DEMUX mit 8 Ausgängen mit verschiedenen Betriebsarten Schwellwert / Binär / PWM / Strobe / Servo Bedienungsanleitung Art.-Nr.: 90-0298 DMX298-Demux - 8 Kanal 2 Beschreibung Dieser DMX298-Demux

Mehr

Universal-Impulsgenerator UPG 100

Universal-Impulsgenerator UPG 100 Universal-Impulsgenerator UPG 100 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme

Mehr

Funk-PC-Interface FAZ 3000-PC

Funk-PC-Interface FAZ 3000-PC Funk-PC-Interface FAZ 3000-PC Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche Hinweise zur bestimmungsgemäßen Installation

Mehr

Hutschienen-Multi-I/O-Modul HS485 IO127 für Haussteuerungssystem HS485

Hutschienen-Multi-I/O-Modul HS485 IO127 für Haussteuerungssystem HS485 Hutschienen-Multi-I/O-Modul HS485 IO127 für Haussteuerungssystem HS485 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Inhalt 1. Beschreibung und Funktion...

Mehr

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface mit 8 Ausgängen Bedienungsanleitung DMX398 DMX-0..10V - 8 Kanal 2 Beschreibung Das 0-10V Interface DMX398 eignet sich hervorragend zur Umstellung nicht DMXtauglicher Geräte mit analogem

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung 57831I InLine DisplayPort zu 4-Port HDMI-Videowand Verteiler 1. EINFÜHRUNG Wir gratulieren zum Kauf des DisplayPort zu 4-Port HDMI-Videowand Verteilers. Dieses zuverlässige und qualitativ

Mehr

Gebrauchsanweisung XKM RS232. de-de. M.-Nr

Gebrauchsanweisung XKM RS232. de-de. M.-Nr Gebrauchsanweisung XKM RS232 Lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung vor Aufstellung Installation Inbetriebnahme. Dadurch schützen Sie sich und vermeiden Schäden an Ihrem Gerät. de-de M.-Nr. 07531000

Mehr

HANDBUCH FÜR DEN GEHÄUSEBAU

HANDBUCH FÜR DEN GEHÄUSEBAU HANDBUCH FÜR DEN GEHÄUSEBAU 1. Ausgabe Deutsch 09/2006 Dokumentation 2006, Berlin Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers darf dieses Handbuch auch nicht auszugsweise und

Mehr

9-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung

9-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung Bedienungsanleitung 9-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung 90 SMD-LEDs, dimmbar, wechselbare Linse Art.-Nr. 11 90 35 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88

Mehr

DMX Switchpack Handbuch

DMX Switchpack Handbuch DMX Switchpack Handbuch 1998-2006 Martin Professional A/S, Däneark. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf, egal wie, ohne schriftliche Genehmigung der Martin Professional A/S, Dänemark

Mehr

Energiekosten-Messgerät KD 302

Energiekosten-Messgerät KD 302 Energiekosten-Messgerät KD 302 Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der Benutzung des Gerätes vollständig, bewahren Sie die Anleitung auf und geben Sie sie weiter, wenn Sie das Gerät

Mehr

5-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung

5-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung Bedienungsanleitung 5-W-LED-Lupenleuchte mit 1,75-facher Vergrößerung 48 SMD-LEDs, dimmbar, wechselbare Linse Art.-Nr. 11 90 36 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88

Mehr

Energie-Monitor EM6000

Energie-Monitor EM6000 Energie-Monitor EM6000 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Inhalt 1. Beschreibung und Funktion...3 2. Sicherheits- und Betriebshinweise...5

Mehr

Trapez- Wechselrichter 24 V, 2500 W

Trapez- Wechselrichter 24 V, 2500 W BEDIENUNGSANLEITUNG Trapez- Wechselrichter 24 V, 2500 W ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme

Mehr

Solar-LED-Strahler SLED 540 mit Bewegungssensor

Solar-LED-Strahler SLED 540 mit Bewegungssensor Solar-LED-Strahler SLED 540 mit Bewegungssensor Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor

Mehr

Außenkamera OC-11 mit IR-LEDs, 650 TV-Linien

Außenkamera OC-11 mit IR-LEDs, 650 TV-Linien Außenkamera OC-11 mit IR-LEDs, 650 TV-Linien Montage- und Bedienungsanleitung ELV - www.elv.com - Art.-Nr. 11 54 46 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88 Telefax

Mehr

i'checker Advanced / Premium

i'checker Advanced / Premium i'checker Advanced / Premium Bedienungsanleitung i'checker 0/00_0 - de Spicherer Str. D- Augsburg Tel.: +9 (0) / 3-0 Web: www.meteocontrol.de Technischer Support: Tel.: +9 (0) / 3 - Fax. +9 (0) / 3 - E-Mail:

Mehr

Handbuch Interface RS232<>RS422/RS485

Handbuch Interface RS232<>RS422/RS485 Handbuch Interface RSRS4/RS485 W&T Release 1.0 Typ 8600 05/00 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

DMX V Interface. Bedienungsanleitung

DMX V Interface. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface Bedienungsanleitung DMX-0..10V Interface 2 Beschreibung Das 0-10V Interface eignet sich hervorragend zur Ansteuerung elektrischer Geräte mit 0-10V oder 1-10V Steuereingang. Am Ausgang

Mehr

Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484

Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484 Automationssystem TROVIS 5400 Konverter TROVIS 5484 Einbau- und Bedienungsanleitung Elektronik von SAMSON EB 5409-2 Ausgabe Dezember 2000 Anwendung Inhalt Anwendung....................................

Mehr

ASH 2000 AS Funk-Temperatur-/ Luftfeuchtesensor. Funk-Temperatursensor. Bedienungsanleitung

ASH 2000 AS Funk-Temperatur-/ Luftfeuchtesensor. Funk-Temperatursensor. Bedienungsanleitung Funk-Temperatur-/ Luftfeuchtesensor ASH 2000 Funk-Temperatursensor AS 2000 Bedienungsanleitung ELV GmbH PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Ausgabe Deutsch November 1999

Mehr

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 2 Beschreibung Das DMX-Relaisinterface 8 besitzt 8 potentialfreie Schaltausgänge (Schließer) die über DMX angesteuert werden. Energy Saving Design: Durch moderne

Mehr

Bedienungsanleitung Dummy Displays D201und D201-1

Bedienungsanleitung Dummy Displays D201und D201-1 Bedienungsanleitung Dummy Displays D201und D201-1 Made by Traby77.de 1.0 - Beschreibung Nachbildung der Displayeinheiten aus der TV Serie Knight Rider Staffel 1-2 in Form, Aussehen und Funktion. Hauptschwerpunkte

Mehr

5-m-RGB-LED-Streifen mit Farbwechsel

5-m-RGB-LED-Streifen mit Farbwechsel 5-m-RGB-LED-Streifen mit Farbwechsel Montage- und Bedienungsanleitung ELV - www.elv.com - Art.-Nr. 11 53 52 ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/6008 88 Telefax 04 91/6008-244 1 Bitte

Mehr

Trapez- Wechselrichter 1500 VA

Trapez- Wechselrichter 1500 VA BEDIENUNGSANLEITUNG Trapez- Wechselrichter 1500 VA ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme komplett

Mehr

Servo-Modul Version

Servo-Modul Version Servo-Modul Version 1.0 24.06.2010 Mit dem Servo-Modul ist es möglich bis zu 8 Modellbau-Servos (analoges Signal) an zu steuern. Die Ansteuerung kann wahlweise über den I2C-Bus, einen COM-Port (RS232)

Mehr

ELV IR 300 PS 140/PS 300

ELV IR 300 PS 140/PS 300 Berührungsloses Infrarot-Thermometer ELV IR 300 PS 140/PS 300 Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 3. Ausgabe Deutsch Juli 2006 Dokumentation 2001

Mehr

DMX-Multiplexer 12 Kanal

DMX-Multiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 2 Beschreibung Der DMXMultiplexer wandelt 12 analoge 01 oder 05V Eingangssignale in DMX Werte um. Ab der eingestellten Startadresse werden die DMXKanäle am DMX Ausgang

Mehr

Serial PROFIBUS Interface

Serial PROFIBUS Interface Installationshandbuch Serial PROFIBUS Interface Version: DE-062016-2.3 Copyright 2016 Softing Industrial Automation GmbH Haftungsausschluss Die in dieser Anleitung gemachten Angaben entsprechen dem Stand

Mehr

Funk-Scharfschalteinheit FAZ 3000-SE

Funk-Scharfschalteinheit FAZ 3000-SE Funk-Scharfschalteinheit FAZ 3000-SE Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der ersten Inbetriebnahme komplett und sorgfältig, sie enthält zahlreiche Hinweise zur bestimmungsgemäßen Installation

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Dimmaktor Zwischendeckenmontage HM-LC-Dim1L-CV

Installations- und Bedienungsanleitung. Dimmaktor Zwischendeckenmontage HM-LC-Dim1L-CV Installations- und Bedienungsanleitung Dimmaktor Zwischendeckenmontage HM-LC-Dim1L-CV 1. Ausgabe Deutsch 07/2007 Dokumentation 2007 eq-3 Ltd., Hong Kong Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

LogiScan-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch

LogiScan-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch LogiScan-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch LogiScan-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch Wir liefern Ihnen nicht nur unsere mobilen Terminals mit Standard-Software... sondern entwickeln

Mehr

Salzwasser-Auto. Bedienungsanleitung. ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244

Salzwasser-Auto. Bedienungsanleitung. ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 Salzwasser-Auto Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 000 D-26787 Leer Telefon 049/6008-88 Telefax 049/6008-244 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Installation und Inbetriebnahme

Mehr

Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 500

Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 500 Blei-Akku-Aktivator Power-Brick PB 500 Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 4. Ausgabe Deutsch 6/2006 Dokumentation 2005 ELV Electronics Ltd. Alle

Mehr

Energy Control Auslese- und Empfangseinheit

Energy Control Auslese- und Empfangseinheit Energy Control Auslese- und Empfangseinheit Funktion Die Energy Control Ausleseeinheit liest den Zählerstand eines Ferraris Drehstromzählers aus. In der SmartHome Benutzersoftware wird die verbrauchte

Mehr

LogiScan-1100-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch

LogiScan-1100-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch LogiScan-1100-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch LogiScan-1100-Cradle RS-232-, USB-, LAN-Anschluss Handbuch Wir liefern Ihnen nicht nur unsere mobilen Terminals mit Standard-Software... sondern

Mehr

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 2 Beschreibung Der DMX-LED-Dimmer CC1 ist für das Ansteuern einer LED mit Konstantstrom ausgelegt. Dabei wird die die angeschlossene LED per PWM

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Tür- und Fenstersensor.

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Tür- und Fenstersensor. Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Tür- und Fenstersensor www.rwe-smarthome.de Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung... 4 2. Benutzte Symbole... 4 3. Gefahrenhinweis...

Mehr

Energie-Monitor EM8000

Energie-Monitor EM8000 Energie-Monitor EM8000 Bedienungsanleitung ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax 04 91/6008-244 1 Inhalt 1. Beschreibung und Funktion...3 2. Sicherheits- und Betriebshinweise...5

Mehr

SpectraDim 64/V Handbuch

SpectraDim 64/V Handbuch SpectraDim 64/V Handbuch @8.2014 LDDE SpectraDim 64/V Version 2.3 Technische Änderungen vorbehalten / Technical details are subject to chance 1 Inhalt Dimensionen... 2 Anschlussbelegung... 3 Adressierung

Mehr

Funk-Dimmer FS 10 DI. Bedienungsanleitung 1

Funk-Dimmer FS 10 DI. Bedienungsanleitung 1 Funk-Dimmer FS 10 DI Bedienungsanleitung 1 1. Allgemeines Der programmierbare Funk-Dimmer FS 10 DI ist Bestandteil des Funk-Fernschalt-Systems FS 10 und ermöglicht das funkgesteuerte Schalten und Dimmen

Mehr

GPS-Funkübertragungssystem mit Bluetooth-Anbindung. Benutzerhandbuch

GPS-Funkübertragungssystem mit Bluetooth-Anbindung. Benutzerhandbuch GPS-Funkübertragungssystem mit Bluetooth-Anbindung Benutzerhandbuch Stand: 20.05.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Prinzipielle Funktionsweise...1 2 Lieferumfang...2 3 Transmitter-Modul (Sender)...2 3.1 Übersicht...2

Mehr

Fingerprint-, Code- und RFID-Zugangskontrollsystem F08. Installationsanleitung DEUTSCH

Fingerprint-, Code- und RFID-Zugangskontrollsystem F08. Installationsanleitung DEUTSCH Fingerprint-, Code- und RFID-Zugangskontrollsystem F08 Installationsanleitung DEUTSCH 1 Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der Benutzung des Gerätes vollständig, bewahren Sie die Anleitung auf und geben

Mehr

Tiefentladeschutz für 12-V-Blei-Akkus mit Akku- Informationssystem - Bedienungsanleitung -

Tiefentladeschutz für 12-V-Blei-Akkus mit Akku- Informationssystem - Bedienungsanleitung - Tiefentladeschutz für 12-V-Blei-Akkus mit Akku- Informationssystem - Bedienungsanleitung - ELV Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

Funk-Bewegungsmelder PIR-700

Funk-Bewegungsmelder PIR-700 Bedienungsanleitung Funk-Bewegungsmelder PIR-700 Art.-Nr. 11 93 00 ELV Elektronik AG Maiburger Straße 29 36 26789 Leer Germany Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/7016 www.elv.de at ch 1 Bitte lesen Sie

Mehr

Steckmodul: ITG 66c (Mikrokontroller-Karte)

Steckmodul: ITG 66c (Mikrokontroller-Karte) Steckmodul: (Mikrokontroller-Karte) 1. Schematische Darstellung: L1 L2 CON 5 1 2 J1 J2 J3 J6* J7* LED 5 10 CON 1 2 LED 3 LED 4 LED 2 LED 1 1 J4 1 2 3 CON 2 CON 3 CON 4 1 6 7 12 1 2 3 LED 8 LED 9 LED 6

Mehr

DMX-Servo-Control 2. Bedienungsanleitung

DMX-Servo-Control 2. Bedienungsanleitung DMX-Servo-Control 2 Bedienungsanleitung DMX-Servo-Control 2 2 Beschreibung Der DMX-Servo-Control 2 ist für die Ansteuerung von zwei Servos per DMX vorgesehen. Kompakte Bauform Verschiedene Betriebsarten

Mehr