Das darf rein! Bierroh- und Zusatzstoffe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das darf rein! Bierroh- und Zusatzstoffe"

Transkript

1 Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) BLE 2010 Brauer, Mälzer Das darf rein! Bierroh- und Zusatzstoffe B1 Rohstoffe für die Herstellung von Öko-Bier Autor: Gliederung 1 Zulässige Roh-, Zusatz- und Verarbeitungshilfsstoffe Vergleichende Darstellung der Inhaltsstoffe... 3

2 1 Zulässige Roh-, Zusatz- und Verarbeitungshilfsstoffe Das von Herzog Wilhelm IV. von Bayern 1516 erlassene Reinheitsgebot erlaubt ausschließlich die Verwendung von Gerste, Wasser, Hopfen und Hefe als Rohstoffe zur Bierherstellung. Dieses Gesetz gilt noch heute und wird von deutschen Brauern immer wieder als Garant für die weltweit einmalige Qualität deutscher Biere angeführt. Dennoch werden heute im Brauprozess über die vier traditionellen im Reinheitsgebot festgeschriebenen Bierrohstoffe hinausgehende weitere Bierroh-, Zusatz und Verarbeitungshilfsstoffe eingesetzt. Das vorläufige Biergesetz mit seinen Durchführungsbestimmungen und die Bierverordnung (alle Gesetze zusammenfassend im Folgenden kurz ) als derzeit gültiges Nachfolgegesetz des Reinheitsgebotes lassen den Einsatz dieser Stoffe zu, wenn sie technisch notwendig sind, keine chemischen Reaktionen im Bier hervorrufen ( mechanisch oder adsorbierend wirken ) und bis auf gesundheitlich, geruchlich und geschmacklich unbedenkliche, technisch unvermeidbare Anteile wieder ausgeschieden werden. Es können daher technisch unvermeidbar zusätzliche Inhaltsstoffe (zum Beispiel Kieselgur oder Polyvinylpolypyrrolidon) in Bieren, die dem Reinheitsgebot bzw. der Bierverordnung entsprechen, nachgewiesen werden. Da bestimmte Zusatzstoffe (zum Beispiel Polyvinylpolypyrrolidon) bei der Herstellung von Öko-Bieren nicht verwendet werden dürfen, können Öko-Biere - im Gegensatz zu konventionellen Bieren, die nach den Vorgaben der Bierverordnung gebraut sind - reiner sein. Andere Malze (zum Beispiel aus Weizen, Roggen oder Dinkel), Rohr- oder Rübenzucker, Süßstoffe und Zuckercouleur dürfen in Deutschland nur für obergärige Biere verwendet werden. Andere Erzeugnisse wie zum Beispiel Gewürze, Eichenblätter, Mangos, Bananen oder Feigen dürfen auf Grund des Reinheitsgebotes bzw. der Bierverordnung in Deutschland für Inlandsbiere nicht eingesetzt werden, obwohl sich aus diesen Rohstoffen wohlschmeckende, bekömmliche und ebenfalls reine Biere herstellen ließen. 2 BLE 2010

3 2 Vergleichende Darstellung der Inhaltsstoffe Nachfolgend findet sich in Tab. 1 eine vergleichende Darstellung von in Deutschland eingesetzten Bierroh-, Zusatz und Verarbeitungshilfsstoffe, alphabetisch geordnet. Die mittlere Spalte gibt Auskunft darüber, ob der entsprechende Stoff für die Herstellung von Öko-Bieren gemäß EG-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau zugelassen ist. Die Richtlinien der Öko-Anbauverbände, die in vielerlei Hinsicht strenger sind als die EG-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau, sind hier nicht berücksichtigt. Die Richtlinien der Öko- Anbauverbände (z. B. Bioland, Demeter oder Naturland) zur Herstellung von Bier finden Sie auf den Internetseiten der Verbände. Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tab. 1: Roh-, Zusatz und Verarbeitungshilfsstoffe, die im Brauprozess verwendet werden und deshalb wenn auch nur in Spuren bzw. bis auf technologisch unvermeidbare Reste im fertigen Bier enthalten sein können. Nr. 1 Aktivkohle X Filtration, Geschmacks-, Geruchs und Farbverbesserung 2 Algenmehl X Vorratsschutzmittel für Getreide 3 Asbest Filtration 4 Baumwolle X Filtration, Ausscheidung von Eiweiß 5 Bentonite X Filtration, Ausscheidung von Eiweiß 6 Blausäure Vorratsschutzmittel bei Getreide 7 Calciumchlorid Wasseraufbereitung 8 Calciumsulfat X Wasseraufbereitung 9 Cellulose X Filtration, Ausscheidung von Eiweiß 10 Chlordioxid Wasserentkeimung 11 Dinkelmalz, konv. Anbau 1 Nach EG-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau 3 BLE 2010

4 Nr. 12 Dinkelmalz, ökol. Anbau X 13 Einkornmalz, konv. Anbau 14 Einkornmalz, ökol. Anbau X 15 Essigsäure Desinfektion der Gefäße und Anlagen, verbessert die Haltbarkeit 16 Ethanol X Desinfektion der Gefäße und Anlagen, verbessert die Haltbarkeit, Lösungsmittel für Hopfenextrakt 17 Formaldehyd Desinfektion der Kronenkorken, Gefäße und Anlagen, verbessert die Haltbarkeit 18 Gelatine X Verbesserung 19 Gerstenmalz, konv. Anbau 20 Gerstenmalz, ökol. Anbau X 21 Gesteinsmehl X Vorratsschutzmittel für Getreide 22 Hafermalz, konv. Anbau 23 Hafermalz, ökol. Anbau X 24 Hanf Geschmack, Verbesserung 25 Hausenblase X Filtration, Ausscheidung von Eiweiß 26 Hefe, aus ökol. Erzeugung X alkoholische Gärung 27 Hefe, gentechnisch verändert alkoholische Gärung 28 Hexan Lösungsmittel für Hopfenextrakt 29 Hirserohfrucht, konv. Anbau 30 Holzspäne Klärung, Filtration 31 Honig, konv. Herstellung 32 Hopfen (Dolden), konv. Anbau 4 BLE 2010

5 Nr. 33 Hopfen (Dolden), ökol. Anbau X 34 Hopfenextrakt, konv. Anbau 35 Hopfenextrakt, vorisomerisiert 36 Hopfenpulver, konv. Anbau 37 Hopfenpulver, ökol. Anbau X 38 Hypochlorid Wasserentkeimung 39 Kalkmilch (Calciumhydroxid) X Wasseraufbereitung 40 Kieselgele Verbesserung (Ausscheidung von Eiweiß), Filtration 41 Kieselgur X Filtration 42 Kochsalz (NaCl) X Geschmack, Verbesserung 43 Kohlendioxid X Lösungsmittel für Hopfenextrakt 44 Kohlensäure (Eigenproduktion) Geschmack, Rezenz 45 Methylenchlorid Lösungsmittel für Hopfenextrakt 46 Milchsäure X Geschmack 47 Ozon Wasserentkeimung 48 Perlite X Filtration 49 Phosphin Vorratsschutzmittel für Getreide 50 Polyvinylpolypyrrolidon Filtration 51 Naturpyrethrum X Vorratsschutzmittel für Getreide 52 Pyrethrum, synthetisch Vorratsschutzmittel für Getreide 53 Radioaktive Bestrahlung Messzwecke, Füllstand der Gebinde 5 BLE 2010

6 Nr Roggenmalz, konv. Anbau X Roggenmalz, ökol. Anbau Schwefel Verbesserung der Malzfarbe (Aufhellung), Vermeidung der Nitrosaminbildung bei Malz, Haltbarkeit des Rohhopfens 57 Schwefelsäure Hefeverbesserung, Reinigung, Wasseraufbereitung Sulfit 63 Zink Triticalemalz, konv. Anbau Entkeimung von Flaschen Triticalemalz, ökol. Anbau X Weizenmalz, konv. Anbau X Weizenmalz, ökol. Anbau Hefeverbesserung, Gärungsbeschleunigung 64 Zucker (Rohr-/Rüben-), konv. Anbau 65 Zucker (Rohr-/Rüben-), ökol. Anbau X 66 Zuckercouleur, Farbgebung 6 BLE 2010

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau)

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Die Bezeichnung für obergäriges englisches Bier. Das Ale hat einen hohen Alkoholgehalt und ist nur wenig oder gar nicht mit Hopfen versetzt.

Die Bezeichnung für obergäriges englisches Bier. Das Ale hat einen hohen Alkoholgehalt und ist nur wenig oder gar nicht mit Hopfen versetzt. Das Bier-Lexikon Erläuterungen wichtiger Fachbegriffe zum Thema Bier A Ale Die Bezeichnung für obergäriges englisches Bier. Das Ale hat einen hohen Alkoholgehalt und ist nur wenig oder gar nicht mit Hopfen

Mehr

Umstellung auf Produktion von Bio-Fruchtsäften

Umstellung auf Produktion von Bio-Fruchtsäften Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Wie entsteht unser Bier?

Wie entsteht unser Bier? Wie entsteht unser Bier? Rohstoffe: Wasser: Wasser (Brauwasser) ist der Hauptbestandteil des Bieres (mehr als 90%). Meist ist dieses Wasser besser als das normale Trinkwasser. Brauwasser Malz: Das Malz

Mehr

Verkaufskalkulation von Bio-Produkten

Verkaufskalkulation von Bio-Produkten Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Alt wird aus Bioland Malz, obergäriger Hefe, Hopfen und erstklassigem Brauwasser nach altbewährtem Brauverfahren, streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot

Mehr

Richtlinien Verarbeitung

Richtlinien Verarbeitung Richtlinien Verarbeitung BIER August 2013 ZUR VERWENDUNG VON DEMETER, BIODYNAMISCH UND DAMIT IN VERBINDUNG STEHENDEN MARKEN Demeter-Richtlinie Verarbeitung: Bier Seite 2 von 6 Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Süßungsmittel -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Süßungsmittel - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Süßungsmittel - Inhaltsverzeichnis Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 3.1 Allgemeines... 2 3.2 Zutaten

Mehr

Produktbeschreibung: KULMBACHER PREMIUM PILS EDELHERB - das legendäre Kulmbacher Pils. feine herbe Bittere, weich abklingend, Spur hopfenaromatisch

Produktbeschreibung: KULMBACHER PREMIUM PILS EDELHERB - das legendäre Kulmbacher Pils. feine herbe Bittere, weich abklingend, Spur hopfenaromatisch Kulmbacher Pils Edelherb Produktbeschreibung: KULMBACHER PREMIUM PILS EDELHERB - das legendäre Kulmbacher Pils. feine herbe Bittere, weich abklingend, Spur hopfenaromatisch Verkehrsbezeichnung: Biersorte:

Mehr

Lösungen zu den Aufgaben

Lösungen zu den Aufgaben Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Nicht kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe für die Herstellung ökologischer Wurst- und Fleischwaren Wirkungen

Nicht kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe für die Herstellung ökologischer Wurst- und Fleischwaren Wirkungen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Merkblatt für die ökologische Weinbereitung

Merkblatt für die ökologische Weinbereitung Merkblatt für die ökologische Weinbereitung Herausgegeben von der Gesellschaft für Ressourcenschutz mbh Nr. 20: Regelungen zur Herstellung von Bio-Wein Mit der Verordnung (EU) Nr. 203/2012 vom 08. März

Mehr

Arbeitsblätter zum Themenbereich. Entstehung, Entwicklungen, Prinzipien und Richtungen des Öko-Landbaus Recht, Richtlinien, Kontrollen

Arbeitsblätter zum Themenbereich. Entstehung, Entwicklungen, Prinzipien und Richtungen des Öko-Landbaus Recht, Richtlinien, Kontrollen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das Bundesministerium

Mehr

In Deutschland gibt es rund Brauereien, die verschiedene Biere brauen. Eine herrliche Vielfalt!

In Deutschland gibt es rund Brauereien, die verschiedene Biere brauen. Eine herrliche Vielfalt! In Deutschland gibt es rund 1.200 Brauereien, die 5.000 verschiedene Biere brauen. Eine herrliche Vielfalt! Alle Brauereien in Deutschland brauen nach dem Reinheitsgebot. Und trotzdem gibt es Unterschiede.

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom )

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom ) Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom 22.11.2016) Inhaltsverzeichnis Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 3.1 Allgemeines...

Mehr

Produkte aus ökologischem Landbau beschaffen

Produkte aus ökologischem Landbau beschaffen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern - (Fassung vom 22.11.2016) Inhaltsverzeichnis Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten

Mehr

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau beschaffen

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau beschaffen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch das

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! BräuRup Seit 1681 Herzlich willkommen! Machen Sie es sich bequem beim Bräurup. Egal, was Sie darunter verstehen. Für den Einen ist es Verwöhntwerden mit kulinarischen Schätzen, gemütliche Stunden in einem

Mehr

Österreichisches. Lebensmittelbuch. IV. Auflage. Codexkapitel B 13. Bier. Veröffentlicht mit Erlass GZ: /0-III/B/1b/95 v

Österreichisches. Lebensmittelbuch. IV. Auflage. Codexkapitel B 13. Bier. Veröffentlicht mit Erlass GZ: /0-III/B/1b/95 v Veröffentlicht mit Erlass GZ: 32.013/0-III/B/1b/95 v. 12.5.1995 Änderungen und Ergänzungen: 32.013/0-VI/B/1b/98 v. 8.4.1998 Österreichisches Lebensmittelbuch IV. Auflage Codexkapitel B 13 Bier INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung. - Speiseöle und Speisefette -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung. - Speiseöle und Speisefette - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Speiseöle und Speisefette - Inhaltsverzeichnis Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 3.1 Allgemeines... 2

Mehr

MANUSKRIPT. PROF. DR. KUNERT: Grüße Sie! KURT: Servus. Für was sind Sie denn Professor?

MANUSKRIPT. PROF. DR. KUNERT: Grüße Sie! KURT: Servus. Für was sind Sie denn Professor? MANUSKRIPT Deutsches Bier ist weltberühmt. In Weihenstephan bei München kann man das Brauen von Bier sogar studieren. Kurt erfährt dort nicht nur, wie man Bier herstellt, sondern lernt auch einen ganz

Mehr

Herstellungsverfahren einer feinen schnittfesten Rohwurst

Herstellungsverfahren einer feinen schnittfesten Rohwurst Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen - Weitere Absatzwege -

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen - Weitere Absatzwege - Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bio-Handwerkskunst Bier und Brauwesen

Bio-Handwerkskunst Bier und Brauwesen Bio-Handwerkskunst Bier und Brauwesen Bio-Produkte haben's drauf. Entdecken Sie die Genüsse der Bio-Handwerkskunst! Tradition und Können vereint mit moderner Technologie. Bei der Herstellung von Lebensmitteln

Mehr

B 13 "Bier" INHALTSVERZEICHNIS. I. Beschreibung und Bezeichnung... 1-23

B 13 Bier INHALTSVERZEICHNIS. I. Beschreibung und Bezeichnung... 1-23 Auszug aus dem österreichischen Lebensmittelbuch (Codex Alimentarius Austriacus, kurz: Codex): Kapitel B13 Bier letzte Änderung April 1998 gültig Juli 06 B 13 "Bier" INHALTSVERZEICHNIS Absätze I. Beschreibung

Mehr

gebraut in der eigenen hausbrauerei seit 2007

gebraut in der eigenen hausbrauerei seit 2007 bier booklet gebraut in der eigenen hausbrauerei seit 2007 Die Brauerei befindet sich direkt im Restaurant Steinfels. Dank der vielen Glasscheiben kann man während dem Essen auch gleich zuschauen, wie

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom )

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom ) Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Brauerzeugnisse- (Fassung vom 17.11.2015) Seite 1 Grundlagen 2 2 Geltungsbereich 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe 2 3.1 Allgemeines 2 3.2 Zutaten landwirtschaftlichen

Mehr

Grundprinzipien des Pflanzenschutzes im Öko-Landbau

Grundprinzipien des Pflanzenschutzes im Öko-Landbau Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschließlich Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das

Mehr

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen

Produkte und Dienstleistungen aus ökologischem Landbau verkaufen Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch das

Mehr

Impressum. Kontakt. Start. Neues. Über uns Über uns. Unsere Biere. Archiv. Unsere Biere. Suche. 1 von :58

Impressum. Kontakt. Start. Neues. Über uns Über uns. Unsere Biere. Archiv. Unsere Biere. Suche. 1 von :58 1 von 8 18.12.2014 06:58 Start Neues Unsere Biere Unsere Biere Über uns Über uns Wo Kontakt Archiv Impressum Suche 2 von 8 18.12.2014 06:58 Wir wollen es nicht bekämpfen. Aber wir ignorieren es! Veröffentlicht

Mehr

Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität " Zusatzanforderungen für den Produktbereich. Bier

Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität  Zusatzanforderungen für den Produktbereich. Bier Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität " Zusatzanforderungen für den Produktbereich Bier Stand: 01.01.2017 Inhalt: Nr. Seite I. BESONDERE PRODUKTIONS- UND PRODUKTEIGENSCHAFTEN 3 1. Qualität

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BIER MEHR ALS NUR EIN GETRÄNK In der bayerischen Gegend Oberfranken hat die Bierproduktion eine lange Tradition. Es gibt dort viele kleine Brauereien, die für ihre eigene Gaststätte das Bier herstellen.

Mehr

März Was Bier reiner macht: Das deutsche Reinheitsgebot.

März Was Bier reiner macht: Das deutsche Reinheitsgebot. März 2015 Was Bier reiner macht: Das deutsche Reinheitsgebot. 2 Bierkonsum in Deutschland. Stetig sinkender Bierkonsum: Wie entkommt der deutsche Brauer dem Abwärtssog? 3 500 Jahre Reinheitsgebot für Biere

Mehr

Eine Bieridee: am 23. April feiert Deutschland den Tag des Bieres!

Eine Bieridee: am 23. April feiert Deutschland den Tag des Bieres! Eine Bieridee: am 23. April feiert Deutschland den Tag des Bieres! In der Schweiz gibt es (noch) keinen solchen Feiertag. Doch auch bei uns ist Bier ein beliebtes und traditionsreiches Gebräu. Der Bierkonsum

Mehr

VERARBEITUNG DER DEMETER-PRODUKTE

VERARBEITUNG DER DEMETER-PRODUKTE Demeter-Produkte werden nach den Richtlinien der biologischdynamischen Wirtschaftsweise erzeugt, gemäss den Demeter- Verarbeitungsrichtlinien weiterverarbeitet und von den im Auftrag der Demeter Markenschutzkommission

Mehr

Österreichisches Lebensmittelbuch

Österreichisches Lebensmittelbuch Österreichisches Lebensmittelbuch IV. Auflage Kapitel / B 13 / Bier Veröffentlicht mit Geschäftszahl: BMG-75210/0006-II/B/13/2015 vom 27.01.2015 Änderungen, Ergänzungen: BMGF-75210/0019-II/B/13/2017 vom

Mehr

Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht?

Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht? Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht? Fachbetreuung (Verarbeitung Fleisch) f.mayer@abg.at +43 664 88424316 Königsbrunner Straße 8 2202 Enzersfeld S 1 Wir sind die Bio Garantie Vom Seewinkel

Mehr

Bio Bio in HEIDELBERG

Bio Bio in HEIDELBERG Bio in HEIDELBERG Bio in Heidelberg Bio in Heidelberg ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Heidelberg. Gemeinsam mit lokalen Akteuren aus Landwirtschaft und Handel sowie Verbraucherinnen und Verbrauchern

Mehr

Milchmarkt, Marktanteile, Distribution und Preise von Bio-Frischmilch

Milchmarkt, Marktanteile, Distribution und Preise von Bio-Frischmilch Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Oktoberfest Märzen. Hacker-Pschorr Bräu GmbH, Hochstraße 75, 81541 München. Deutschland. alc. 5,8% vol

Oktoberfest Märzen. Hacker-Pschorr Bräu GmbH, Hochstraße 75, 81541 München. Deutschland. alc. 5,8% vol Oktoberfest Märzen land land Bezeichnung Spezialbier alc. 5,8% : Wasser,, Hopfen, Hopfenextrakt. Fass (KEG) 12 Monate Braumeister - Feinherbes Pils land land Bezeichnung Bier alc. 4,9% : Wasser,, Hopfen,

Mehr

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Klarheit für Verbraucher Auf einen Blick Eine Vielzahl unterschiedlicher Öko-/Bio- Kennzeichen machte es noch vor wenigen Jahren den Verbrauchern schwer, den

Mehr

(Initiiert durch das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau)

(Initiiert durch das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Produktion von Käse aus Bio-Milch in einer Großkäserei

Produktion von Käse aus Bio-Milch in einer Großkäserei Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v.

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. Bier mit Sicherheit Das Reinheitsgebot garantiert Qualität Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. und unterstützt damit eine der wichtigsten politischen Prioritäten in Deutschland und in der Europäischen

Mehr

Warmfleischverarbeitung

Warmfleischverarbeitung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Der Hopfen. Interessengemeinschaft Qualitätshopfen Niederlauterbach - Georg Breitner -

Der Hopfen. Interessengemeinschaft Qualitätshopfen Niederlauterbach - Georg Breitner - Der Hopfen Interessengemeinschaft Qualitätshopfen Niederlauterbach Georg Breitner Was ist Hopfen? Familie der Hanfgewächse (Cannabinaceae) Ordnung der Nesselgewächse (Brennessel) Lateinischer Name: Humulus

Mehr

Wettbewerb BERG BRAUEREI EST 2015

Wettbewerb BERG BRAUEREI EST 2015 Wettbewerb Um was geht es? Jedes Bier braucht seine eigene Etikette. Unverkennbar, eigenständig. Damit das auch bei unseren Bieren so ist, welche Ende dieses Jahres auf den Markt kommen, brauchen wir deine

Mehr

ERFRISCIIUNG SOMMER DIE. Salamandre

ERFRISCIIUNG SOMMER DIE. Salamandre Salamandre SAISONALE SCHEU ZE BIER DIE ERFRISCIIUNG SOMMER Die letzten Jahre gingen immer mehr Kleinbrauereien auf und vermehrt wird am Geschmack herumexperimentiert. Laut Eco trinken die Schweizer 56

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Erzeugnisse aus Soja und anderen pflanzlichen Eiweißträgern - (Fassung vom 01.01.2015) Seite 1 Grundlagen...2 2 Geltungsbereich...2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe...2

Mehr

SCHROTEN In der Schrotmühle der Brauerei wird das Malz in Spelzen, Grobgrieße, Feingrieße und Mehl zerkleinert.

SCHROTEN In der Schrotmühle der Brauerei wird das Malz in Spelzen, Grobgrieße, Feingrieße und Mehl zerkleinert. Es ist schon eine Kunst so ein charakteristisch wohlschmeckendes Kölsch wie Mühlen Kölsch zu brauen. Die langjährige Erfahrung unseres Braumeisters gewährleistet die gleich bleibende Qualität. Mühlen Kölsch

Mehr

Hochstraße München Tel.: BIERSPEZIALITÄTEN

Hochstraße München Tel.: BIERSPEZIALITÄTEN Hochstraße 77 81541 München mail@nockherberg.com Tel.: 089 54 72 66 901 www.paulaner-nockherberg.com BIERSPEZIALITÄTEN SERVUS! DIE BAYERISCHE BRAUKUNST mit unserer Hausbrauerei kehrt die Brautradition

Mehr

Artikel-Stammblatt Altbayerische-Weisse Stand:

Artikel-Stammblatt Altbayerische-Weisse Stand: Artikel-Stammblatt Altbayerische-Weisse Stand: 12.2014 Hutthurmer Altbayerische-Weisse Lieferanten - Artikelnummer: 1410 obergäriges Weizenbier Alkoholgehalt in Volumenprozent: 5,2 Stammwürze in Grad Plato:

Mehr

1. Malzherstellung: Die Gerste wird zunächst zur Keimung gebracht und dann erhitzt

1. Malzherstellung: Die Gerste wird zunächst zur Keimung gebracht und dann erhitzt Bier Definition: Getränke, die aus stärkehaltigen, vermelzbaren Cerealien durch alkoholische Gärung gewonnen und nicht destilliert werden. Wichtigste Rohstoffe (Reinheitsgebot): Gersten- oder Weizenmalz,

Mehr

Fassung vom 26. Februar Regionalmarke. Pflichtenheft. für den Produktbereich. Essig

Fassung vom 26. Februar Regionalmarke. Pflichtenheft. für den Produktbereich. Essig Fassung vom 26. Februar 2009 Regionalmarke Pflichtenheft für den Produktbereich Essig Pflichtenheft Essig vom 26. Februar 2009 Seite 1 I. Anwendungsbereich / Produktdefinition Die Bezeichnung Essig ist

Mehr

Was es sonst noch gibt...

Was es sonst noch gibt... Was es sonst noch gibt... Bio-Warenkunde Weitere Bio-Lebensmittel Seite 1 Weitere Bio-Lebensmittel Bio-Getränke Gerade Bio-Hersteller bieten eine große Auswahl an Getränken an. Säfte aus einer Kombination

Mehr

Warmfleischverarbeitung

Warmfleischverarbeitung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung. - Eier und Eiprodukte -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung. - Eier und Eiprodukte - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Eier und Eiprodukte - Inhaltsverzeichnis Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 3.1 Allgemeines... 2 3.2 Zutaten

Mehr

Zusatzstoffe bei der ökologischen Wurstherstellung

Zusatzstoffe bei der ökologischen Wurstherstellung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Geschrieben von: Landesverband Bayern (VHBB) Freitag, den 29. August 2014 um 14:42 Uhr - Aktualisiert Samstag, den 30. August 2014 um 15:50 Uhr

Geschrieben von: Landesverband Bayern (VHBB) Freitag, den 29. August 2014 um 14:42 Uhr - Aktualisiert Samstag, den 30. August 2014 um 15:50 Uhr Mit dem Inkrafttreten der Lebensmittel-Rahmen oder Basis Verordnung (VO (EG) 178/2002) wurde die Vorgabe, dass nur sichere Lebensmittel in den Verkehr gebracht werden dürfen, eindeutig und unmissverständlich

Mehr

Arbeitsblätter zur Herstellung von Sahne aus ökologisch erzeugter Milch

Arbeitsblätter zur Herstellung von Sahne aus ökologisch erzeugter Milch Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

L 71/42 Amtsblatt der Europäischen Union

L 71/42 Amtsblatt der Europäischen Union L 71/42 Amtsblatt der Europäischen Union 9.3.2012 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 203/2012 DER KOMMISSION vom 8. März 2012 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 889/2008 mit Durchführungsvorschriften zur

Mehr

Die Geschichte stets fortschrittlicher Pionierarbeit

Die Geschichte stets fortschrittlicher Pionierarbeit Die Geschichte stets fortschrittlicher Pionierarbeit 1980 Verarbeitung von ökologisch erzeugter Milch 1908 Gründung 1986 Unverstrahltes Futter für Kühe der Andechser Milchlieferanten 1995 Zertifizierung

Mehr

Vorwort... V Die Autoren... VI Abkürzungsverzeichnis...XVII

Vorwort... V Die Autoren... VI Abkürzungsverzeichnis...XVII Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Die Autoren... VI Abkürzungsverzeichnis...XVII Teil I Frische -Werbung... 1 1 Gibt es eine allgemein verbindliche gesetzliche Definition für Frische?... 1 2 Gibt es gesetzliche

Mehr

Interpretation des Verbotes der Anwendung von Gentechnik in der Erzeugung und bei der Verarbeitung von biologischen Lebensmitteln

Interpretation des Verbotes der Anwendung von Gentechnik in der Erzeugung und bei der Verarbeitung von biologischen Lebensmitteln Interpretation des Verbotes der Anwendung von Gentechnik in der Erzeugung und bei der Verarbeitung von biologischen Lebensmitteln Ziel Ziel dieser Interpretation ist es, einen Beitrag zum einheitlichen

Mehr

GENUSS MIT TRADITION VELTINS. Qualität und Nährwert

GENUSS MIT TRADITION VELTINS. Qualität und Nährwert GENUSS MIT TRADITION VELTINS Qualität und Nährwert AUSGEZEICHNE T E QUALI TÄT Wirklich rein und sehr gut Bier ist ein Lebensmittel mit langer Tradition. VELTINS Pilsener wird nach dem Reinheitsgebot von

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Hefe und Hefeerzeugnisse -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Hefe und Hefeerzeugnisse - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Hefe und Hefeerzeugnisse - Seite 1 Grundlagen... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 3.1 Allgemeines... 2 3.2 Zutaten landwirtschaftlichen

Mehr

Skript Ökologisch sinnvolle Abfüllung

Skript Ökologisch sinnvolle Abfüllung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt

Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt Artikelnr. 1022002 Stk. je : kl. Wertvoller Dinkel-Vollkorn-Teig mit Topfen, Molke, Sesam und Sonnenblumenkernen. Im Kleinformat hergestellt.

Mehr

Umstellung auf biologische Landwirtschaft

Umstellung auf biologische Landwirtschaft Administration des Services Techniques de l'agriculture Leitfaden Umstellung auf biologische Landwirtschaft 2011 Wir bedanken uns bei folgenden Personen für Ihre Mitarbeit: Bernd Ewald, IBLA-Bioberatung

Mehr

Arbeitsblätter: Buchführungsauswertung und Betriebsvergleiche im ökologischen Landbau

Arbeitsblätter: Buchführungsauswertung und Betriebsvergleiche im ökologischen Landbau Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschließlich Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das

Mehr

Durchblick im Logo-Dschungel

Durchblick im Logo-Dschungel Durchblick im Logo-Dschungel eda / pixelio.de Industrie- und Handelskammer für die Pfalz Stand: Dezember 2010 1 Durchblick im Logo-Dschungel Immer mehr Produkte und Dienstleistungen sind mit immer mehr

Mehr

Erfolgreiches Regionalmarketing im Naturkostfachhandel Ein Leitfaden für Einzelhändler

Erfolgreiches Regionalmarketing im Naturkostfachhandel Ein Leitfaden für Einzelhändler Erfolgreiches Regionalmarketing im Naturkostfachhandel Ein Leitfaden für Einzelhändler FKZ: 06OE235 Projektnehmer: Georg-August-Universität Göttingen Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung

Mehr

Arzneipflanze Hopfen. Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1

Arzneipflanze Hopfen. Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1 Arzneipflanze Hopfen Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1 Die Anfänge Die Völker zwischen Euphrat und Tigris im heutigen Irak die Wiege der Menschheit brauen 6000 v. Chr. ein alkoholisch

Mehr

500 Jahre Reinheitsgebot

500 Jahre Reinheitsgebot INTERVIEW 500 Jahre Reinheitsgebot Reinheit in Vielfalt: Wellmann Engineering unterstützt Slow Brewer Reinheitsgebot von 1516 älteste noch heute gültige Norm Wellmann Partner der Slow Brewing Bewegung

Mehr

Bierlexikon. Alkoholgehalt

Bierlexikon. Alkoholgehalt Bierlexikon Alkoholgehalt Die Konzentration der in der Sudpfanne entstandenen Würze bestimmt den Alkoholgehalt des Bieres. Als Faustregel gilt: Ein gutes Drittel der Stammwürze wird in Alkohol umgewandelt.

Mehr

Bayerisches Bio-Siegel

Bayerisches Bio-Siegel Bayerisches Bio-Siegel Das vom Freistaat Bayern verliehene Bio-Siegel mit Herkunftsnachweis steht für über den gesetzlichen Standards liegende Leistungsinhalte dreistufiges Kontrollsystem einen lückenlosen

Mehr

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau)

(Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt

Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt Jour-Dinkel-Vollkornweckerl Dinkelvollkorngebäck, tiefgekühlt Artikelnr. 1022002 Wertvoller Dinkel-Vollkorn-Teig mit Topfen, Molke, Sesam und Sonnenblumenkernen. Im Kleinformat hergestellt. Fertigbackzeit:

Mehr

Ostschweizer Braukunst

Ostschweizer Braukunst Ostschweizer Braukunst Bier in der Schweiz: Entwicklung des Schweizer Biermarktes seit 1990/91 (ohne alkoholfreie Biere) Braujahr Inlandausstoss (in hl) Importe (in hl) Gesamtkonsum (in hl) Pro-Kopf- Konsum

Mehr

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt 20.05.2016 Seite 1 von 5

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt 20.05.2016 Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 Schwerpunktbericht 11-2015 Bestimmung der Osmolalität bei als isotonisch ausgelobten Erfrischungsgetränken und alkoholfreiem Bier Fachbereich 3 Lebensmittelsicherheit Bei zahlreichen Erfrischungsgetränken

Mehr

A) Das Reinheitsgebot heute

A) Das Reinheitsgebot heute Stand: 14. Juli 2015 A) Das Reinheitsgebot heute 1. Brauen die deutschen Brauereien heute noch nach dem Reinheitsgebot von 1516? Das Reinheitsgebot von 1516 regelte die Zutaten für Bier. Die damalige Festlegung

Mehr

Die Rohstoffe. Wasser

Die Rohstoffe. Wasser Die Rohstoffe Bier besteht aus vier Rohstoffen, nämlich Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Dies sei bereits im Reinheitsgebot von 1516 festgelegt, so erzählt man uns. Stimmt aber nicht. Besagtes Reinheitsgebot

Mehr

ANHANG VIII ABSCHNITT A LEBENSMITTELZUSATZSTOFFE, EINSCHLIESSLICH TRÄGER. pflanzlichen Ursprungs

ANHANG VIII ABSCHNITT A LEBENSMITTELZUSATZSTOFFE, EINSCHLIESSLICH TRÄGER. pflanzlichen Ursprungs 2008R0889 DE 01.08.2012 005.001 97 ANHANG VIII M1 C2 Bestimmte Erzeugnisse und Stoffe zur Herstellung von verarbeiteten ökologischen/biologischen Lebensmitteln sowie Hefe und Hefeprodukten gemäß Artikel

Mehr

Brauer und Mälzer/Brauerin und Mälzerin nach der Verordnung vom 22. Februar 2007

Brauer und Mälzer/Brauerin und Mälzerin nach der Verordnung vom 22. Februar 2007 Informationen für die Praxis Brauer und Mälzer/Brauerin und Mälzerin nach der Verordnung vom 22. Februar 2007 Stand: Oktober 2008 (aktualisiert Februar 2015) Inhalt: 1. Allgemeines 1 2. Zwischenprüfung

Mehr

Herzlichst, Familie Kiener

Herzlichst, Familie Kiener Wildshut ist genauso, wie wir uns den Himmel vorstellen: Ein Biergarten Eden. Seit Menschengedenken gibt es Plätze, die auf uns eine besondere Wirkung haben. Dort, wo Salzburg, Oberösterreich und Bayern

Mehr

Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland

Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland Ökologischer Landbau - Rechtliche Rahmenbedingungen, Umsetzung und Förderpolitik Erfahrungen aus Deutschland Moskau, 27.06.2016, Dr. Stefan Dreesmann Gesetzliche Grundlagen des Ökolandbaus in der EU Entwicklung

Mehr

Worauf es ankommt: Fakten zum Thema biologischer Landbau.

Worauf es ankommt: Fakten zum Thema biologischer Landbau. Worauf es ankommt: Fakten zum Thema biologischer Landbau. Achten Sie auf das Bio-Siegel. Eine Alternative in der Agrarpolitik. Bio-Landbau. Modern und nachhaltig. Verbraucherinnen und Verbraucher wollen

Mehr

Kalkulationsmappen für die Fleisch- und Wurstwaren Öko-Schweinefleisch

Kalkulationsmappen für die Fleisch- und Wurstwaren Öko-Schweinefleisch Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Produktkennzeichnung

Produktkennzeichnung AInformationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Bier -

Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Bier - Bioland-Richtlinien für die Verarbeitung - Bier - Seite 1 Grundlagen... 2 2 Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffe... 2 2.1 Allgemeines... 2 2.2 Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs... 3 2.3 Zutaten nicht-landwirtschaftlichen

Mehr

Die Untersuchung von Bio-Lebensmitteln auf gentechnische Veränderungen Erfahrungen aus der amtlichen Lebensmittelüberwachung

Die Untersuchung von Bio-Lebensmitteln auf gentechnische Veränderungen Erfahrungen aus der amtlichen Lebensmittelüberwachung Die Untersuchung von Bio-Lebensmitteln auf gentechnische Veränderungen Erfahrungen aus der amtlichen Lebensmittelüberwachung Hans-Ulrich Waiblinger Messe BioFach 22.02.2008 Gentechnik im Lebensmittelbereich

Mehr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Fehlaroma: Pentadien Pentadien (ein Kohlenwasserstoff) wird aus dem zugelassenen Konservierungsmittel Sorbinsäure gebildet. Der Abbau von Sorbinsäure wird durch Schimmelpilze verursacht. Die Bildung von

Mehr

Produkt-Spezifikation

Produkt-Spezifikation Produkt-Spezifikation Version: 2 AHQS 49 F01 Ackermanns Haus "Flüssiges Obst" GmbH & Co. KG, Sonnenblick 4, D-0236 Ellefeld Telefon: 03745-7120 Fax: 03745/7127 Datum: 19.03.2014 1 Allgemeine Angaben Artikelbezeichnung:

Mehr

Produkt-Spezifikation

Produkt-Spezifikation Produkt-Spezifikation Version: 2 AHQS 49 F01 Ackermanns Haus "Flüssiges Obst" GmbH & Co. KG, Sonnenblick 4, D-0236 Ellefeld Telefon: 03745-7120 Fax: 03745/7127 Datum: 19.03.2014 1 Allgemeine Angaben Artikelbezeichnung:

Mehr

Leitlinie UMWELTSCHONENDE PRODUKTION und VERARBEITUNG

Leitlinie UMWELTSCHONENDE PRODUKTION und VERARBEITUNG Leitlinie UMWELTSCHONENDE PRODUKTION und VERARBEITUNG Die Leitlinie Umweltschonende Produktion und Verarbeitung gibt einen Überblick über Label, Marken bzw. Gütezeichen und Kriterien, die eine Auslobung

Mehr

Hefe Freund oder Feind?

Hefe Freund oder Feind? Hefe Freund oder Feind? Christian Schulze 15. Deutsche Haus- und Hobbybrauertage 1 Hefe - was ist das? 29.08.2010 Christian Schulze- Hefe Freund oder Feind? 2 Bierhefe - lat. Saccharomyces cerevisiae -

Mehr

Auf dem Weg zum guten Karlsberg Bier.

Auf dem Weg zum guten Karlsberg Bier. Auf dem Weg zum guten Karlsberg Bier. Rohstoffe Der Hopfen das grüne Gold Edler Hopfen verleiht den Karlsberg Bieren ihr typisches Aroma, ihren charakteristischen, frischen Geschmack sowie die Festigkeit

Mehr

DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE

DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE DIE BRANCHE DER ZUKUNFT: E-FOOD-COMMERCE - Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. (bevh) Status Quo im LEH Foto: bevh 7,5 BIS 15 MRD. EURO

Mehr