IPELAB Labor für. Integrierte Produktentwicklung. Potenzialcheck

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IPELAB Labor für. Integrierte Produktentwicklung. Potenzialcheck"

Transkript

1 Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions- und Antriebstechnik Technische Universität Chemnitz in Kooperation mit Professur Unternehmensrechnung und Controlling Reichenhainer Straße 70 Raum A Chemnitz Tel: Fax: Mail: Potenzialcheck Gliederung 1. Überblick Leistungspaketes Potenzialcheck 2. Aufgabenstellung 3. Analysedaten 4. en 5. Leistungsangebot des IPE-Labors Prof. Dr.-Ing. Erhard Leidich Leiter des Labors IPELAB Tel: Mail: Dr.-Ing. habil. Werner Grahl Koordinator Tel: Mail:

2 Vielfaltsreduktion A) Datenerfassung A1) en A2) Organisationsdaten A3) auszug B) Potenzialcheck B1) Strukturanalyse B2) Terminologieanalyse B3) Dublettenanalyse B4) Substitutionsanalyse B5) Artikelartenanalyse C) Bewertung/Konzipierung C1) Einsparpotenzial quantifizieren C2) Nutzen ermitteln C3) Lösung konzipieren C4) Informationsflüsse planen Bewertungsmerkmal Größe Wachstum Beschreibung des IST-Zustandes Artikel in 06/ Artikel im Monat Durchschnitt zwischen 06/2007 und 05/2008 Strukturierung - Klassifizierungssystem nicht vorhanden - zur Strukturierung werden die Merkmale BESCHAFFUNGSART, WARENGRUPPE, und die teilsprechende Artikelidentnummer (1.+2. Stelle) genutzt - Bündelung gleicher Teilearten in Gruppen nicht möglich Organisation Arbeiten mit Datensätzen Benennungen Konstruktionshoheit Einkauf Anlegen - Name, Abmessungen und Material in einem Merkmal - keine SML-Normen für Artikelbezeichnungen, nur Vorlage im ERP und Erfahrungen der Nutzer - ab 2000 zu allen Produkten im Unternehmen - davor zwei Teilestämme mit unterschiedlichen Strukturen, die nicht vereinheitlicht wurden Zentral auf Unternehmensebene - jeder Konstrukteur nach Bedarf - für Neuanlage keine digitale Unterstützung - nach Begriffen im ERP Auszug, Nutzung von Artikelmerkmalen des ERP-Datensatzes - Konstrukteur, Einkauf, Vertrieb, Pm, Montage (Meister und Schlosser), Fertigungssteuerung, Qualitätssicherung Prozesskosteneinsparung aus Reduzierung des s des wachstums Norm- und Kaufteile : Anteil: Artikel Anteil: ca Artikel von Artikeln von Artikeln Einsparpotenzial in Stück: Dubletten Ansatz 5%: entspricht Artikel entspricht ca. 70 Artikel Vorzugsteile/Auswahlreihen Ansatz 14%: entspricht Artikel entspricht ca. 190 Artikel Anzahl: Artikel ca. 260 Artikel Einsparpotenzial in EUR (bei 25,00 EUR/Artikel): Anlagekosten Neuteil (/Pflicht/) 500,00 EUR Summe : EUR EUR Fertigungsteile/Werksnormteile: Anteil: Artikel Anteil: ca Artikel von Artikeln von Artikeln Einsparpotenzial in Stück: Familienbildung Ansatz 2,5 % entspricht 675 Artikel entspricht ca. 20 Artikel Anzahl: 675 Artikel ca. 20 Artikel Einsparpotenzial in EUR (bei 200,00 EUR/Artikel): Anlagekosten Neuteil (/Pflicht/) 500,00 EUR Summe: EUR EUR Einsparpotenzial Gesamt: EUR EUR einmalige Urfüllung mit Bestand PARTsol Bestand nachbearbeitetem und bereinigtem ERP/PDM -System zyklischer Abgleich (nächtlich) LINK DB Vorzugsteile Auswahlreihen Filter Nutzerrechte Neuanlagen von Teilen über Online-Schnittstelle PARTsol CAD Wieder verwenden ecatsol Katalogteile Nicht katalogisierte Fremdteile einfügen SML Fertigungsteile CADENAS einfügen Pool ecatsol SML Quelle: in Anlehnung an CADENAS GmbH von 5

3 Aufgabenstellung Ordnen und/oder Austauschen Klassifizieren Terminologienormung Vielfaltsreduktion Norm- und Kaufteile Dubletten Materialsubstitution (Oberfläche, Festigkeit, Farbe) Lieferantenreduzierung Artikelartenreduzierung (Vorzugsteilebildung) Artikelgrößenreduzierung (Auswahlreihenbildung) Vielfaltsreduktion Fertigungsteile Teilefamilienbildung Suchprozesse Halbzeuge, Zuschnitte Restschnitte Viefaltsreduktion Ersatz- und Verschleißteile Teilearten Lieferanten Lager-/Logistikoptimierung Bereinigen größe (vorhandener ) Konsolidieren wachstum (zukünftiger ) von 5

4 Analysedaten Bild: Beispieldatenauszug im Excel-Format Basisinformationen: 1. Artikelidentnummer des ERP ( Bild: Spalte B) 2. Klassifikation oder Klassifikationshilfen (Bild: Spalten C und D) bspw. Beschaffungsart, Warengruppe 3. Bezeichnung 1 und Bezeichnung 2 wenn vorhanden (Bild: Spalten E,F) wenn vorhanden mit Trennung in Name, Abmessungen/Größenangabe, Werkstoff, Normnummer/Bestellnummer/Zeichnungsnummer 4. Zeichn.DIN-Nr (Spalte G) Zeichnungsnummer bei Fertigungsteilen, Normnummer bei Normteilen (DIN, DIN EN, ISO, Sonstige) Bestellnummer bei Kaufteilen 5. Werkstoff Werkstoffangabe oder Festigkeitsklasse Ergänzungsinformationen zur Vielfaltsreduktion: 6. Gültigkeitskennzeichen (Bild: Spalte Y) 7. Ersetzung Ersatz für (Spalte AA), Ersetzt Durch (Spalte AB) 8. Lieferantencode oder Lieferant (nicht im Bild dargestellt). 9. Ersatz-/Verschleißteil-Kennzeichen /-Informationen 10. Verbauungs- oder Verbrauchsmengen für Entscheidungen zu Vorzugsteilen/Auswahlreihen (nicht im Bild dargestellt) 11. Lagerort/Lagerstelle: Code ausreichend 12. Verbauungsort - Zuordnung zu Maschine, Vorrichtung, Werkzeug - Code ausreichend von 5

5 en Aktualität Größe (Stück) Wachstum (Stück/Monat) Strukturierung Klassifizierungssystem - betriebsspezifisch - neutral (z. B. ein- oder mehrstufig Historie Benennungen Terminologienormen digitale Hilfen (Pop-Up) Gültigkeitsstatus Aktualisierungszyklus Verantwortung Arbeit mit Datensätzen Organisation Konstruktionshoheit innerbetriebl. zentral innerbetriebl. dezentral überbetriebl. Externe Konstr. DL Einkauf zentral dezentral Anlegen von Neuteilen K-/N-Teile Fertigungsteile Ort für Suche - ERP-/PDM - CAD-Files IT-Integration/ Informationsflüsse Daten- /Informationsbeschaffung IT-Systeme ERP PDM CAD (Mono-CAD) CAD (Multi-CAD) CRM IT-Schnittstellen ERP-CAD ERP-PDM PDM-CAD Vorh. K-, N-, F-Teile Neuteile K-/N-Teile - Print, CD - Internet/H-Portal - Katalogsystem Neue F-Teile Ersetzung zentral dezentral dig. Suchunterstützung - strukturell, Visuelll - textuell, Zeichenketten - geometrisch Aktualisierg. der Herstellerinformationen Archivaktualisierg. - Print-, CD-Pflege Herst.-Datenupdate - Katolog-, CD-,Portalupd von 5

IPELAB Labor für. Integrierte Produktentwicklung

IPELAB Labor für. Integrierte Produktentwicklung Technische Universität Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät für Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät für Maschinenbau Institut für für Konstruktions- und Antriebstechnik

Mehr

16. VDI-Arbeitskreis PART Engineering

16. VDI-Arbeitskreis PART Engineering Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions-

Mehr

IPELAB Labor für. r Maschinenbau. Integrierte Produktentwicklung. Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre

IPELAB Labor für. r Maschinenbau. Integrierte Produktentwicklung. Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions-

Mehr

Toolbox Vielfaltsreduktion - Methoden, Konzepte, Musterlösungen und Softwaretools zur Reduzierung der internen Vielfalt

Toolbox Vielfaltsreduktion - Methoden, Konzepte, Musterlösungen und Softwaretools zur Reduzierung der internen Vielfalt Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions-

Mehr

Kostenreduzierung durch Komplexitätsreduktion in der C-Teilebeschaffung

Kostenreduzierung durch Komplexitätsreduktion in der C-Teilebeschaffung Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions-

Mehr

Klassifikation von Teilestammdaten mit PARTwarehouse by CADENAS

Klassifikation von Teilestammdaten mit PARTwarehouse by CADENAS Klassifikation von Teilestammdaten mit PARTwarehouse by CADENAS Automatisch klassifizieren / Geometrische Ähnlichkeitssuche Teilestammdaten strukturieren, organisieren und reduzieren Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Integriertes Stammdatenmanagement

Integriertes Stammdatenmanagement Integriertes Stammdatenmanagement Albrecht Lederer ERP PDM CAD Archiv QM CAX CAE Teile- Verschlußschraube DIN 908 - M10x1-St M 10 1,000 RH 8,000 11,000 14,000 5,000 Verschlußschraube DIN 908 - M12x1,5-St

Mehr

Teilemanagement: Bedarf der Industrie - Anforderungen an die studentische Ausbildung

Teilemanagement: Bedarf der Industrie - Anforderungen an die studentische Ausbildung Teilemanagement: Bedarf der Industrie - Anforderungen an die studentische Ausbildung Dipl.-Ing. Michael Curschmann; Prof. Dr.-Ing. Erhard Leidich TU Chemnitz, VDI Dr.-Ing. habil. Werner Grahl IB Dr. Grahl,

Mehr

IPE-Labor. Multiplicity, Complexity, and Cost Reduction; Enhanced Requirements for Research and Study

IPE-Labor. Multiplicity, Complexity, and Cost Reduction; Enhanced Requirements for Research and Study Fakultät für Maschinenbau Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik Professur Konstruktionslehre Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik Technische Universität Chemnitz Integrierte Fakultät

Mehr

Varianten- und Teilereduktion im Maschinenbau

Varianten- und Teilereduktion im Maschinenbau Varianten- und Teilereduktion im Maschinenbau - Aufbau eines Klassifikationssystems bei der Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH Bielefeld, 17.10.2006 IGS Ingenieurgesellschaft Prof. Stannek Dipl.-Ing.

Mehr

Intelligente Systeme in der Praxis

Intelligente Systeme in der Praxis Ihr keytech Partner DMS für PLM und DMS Intelligente Systeme in der Praxis Systemübergreifende Workflows zur Steigerung der Effizienz Die meisten Dinge, die wir lernen, lernen wir von den Kunden. Charles

Mehr

Kostenreduzierung durch Vielfaltsreduktion am Beispiel der Beschaffung

Kostenreduzierung durch Vielfaltsreduktion am Beispiel der Beschaffung Technische Universität t Chemnitz IPELAB Labor für Fakultät t für f r Maschinenbau Integrierte Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f für r Maschinenbau Institut f für f r für r Konstruktions-

Mehr

Kooperationsnetzwerk zum Wissenstransfer

Kooperationsnetzwerk zum Wissenstransfer Technische Universität t Chemnitz Kooperationsnetzwerk zum Wissenstransfer Fakultät t für f r Maschinenbau für Effizienzsteigerungen in der Produktentwicklung Professur Konstruktionslehre Fakultät t f

Mehr

P ANT. Das Strategische. Teilemanagement bei der Maschinenfabrik Gustav Eirich. Anwenderbericht ONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS

P ANT. Das Strategische. Teilemanagement bei der Maschinenfabrik Gustav Eirich. Anwenderbericht ONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS color: schwarz color: weiss S E R V E R S E R V E R Das Strategische ONS EC P ANT Teilemanagement bei der Maschinenfabrik Gustav Eirich EC P ANT Anwenderbericht P O I N T P O I N T D O K U D O K U PARTsolutions

Mehr

Toolbox Vielfaltsreduktion - Methoden, Konzepte, Musterlösungen und Softwaretools zur Reduzierung der Internen Vielfalt. Erhard Leidich, Werner Grahl*

Toolbox Vielfaltsreduktion - Methoden, Konzepte, Musterlösungen und Softwaretools zur Reduzierung der Internen Vielfalt. Erhard Leidich, Werner Grahl* 8. Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik 2010 Toolbox Vielfaltsreduktion - Methoden, Konzepte, Musterlösungen und Softwaretools zur Reduzierung der Internen Vielfalt Erhard Leidich, Werner Grahl*

Mehr

53. IWK Internationales Wissenschaftliches Kolloquium International Scientific Colloquium

53. IWK Internationales Wissenschaftliches Kolloquium International Scientific Colloquium PROCEEDINGS 53. IWK Internationales Wissenschaftliches Kolloquium International Scientific Colloquium Faculty of Mechanical Engineering... PROSPECTS IN MECHANICAL ENGINEERING 8-12 September 2008 www.tu-ilmenau.de

Mehr

Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP

Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP Norm- und Katalogteile effizient mit SAP nutzen Mehrwert durch nahtlose Integration ++partsolutionsnx-integration von CADENAS PARTsolutions mit SAP 15. Industry Forum, 11. & 12.2.2014, Augsburg Dr. Arne

Mehr

13. Industry-Forum 2012

13. Industry-Forum 2012 Copyright Liebherr 2009 13. Industry-Forum 2012 PartDataManager-Strategischer Baustein im CAD-PDM-Umfeld der Liebherr-Werk Biberach GmbH 09.02.2012 LBC/Vieweger Inhalt Bericht der Liebherr-Werk Biberach

Mehr

Projekt "eben" Verbundprojekt eben ebusiness-engineering. Verbundprojekt ebusiness-engineering im Kontext von Industrie 4.0

Projekt eben Verbundprojekt eben ebusiness-engineering. Verbundprojekt ebusiness-engineering im Kontext von Industrie 4.0 Verbundprojekt eben ebusiness-engineering Verbundprojekt ebusiness-engineering im Kontext von Industrie 4.0 Mittelstand-Digital-Kongressmesse Mobikon Expertenforum Industrie 4.0 11.05.2015 1 Industrie

Mehr

Konsistente Stammdaten als Grundlage für den Unternehmenserfolg. Bernd Cihlar

Konsistente Stammdaten als Grundlage für den Unternehmenserfolg. Bernd Cihlar Bernd Cihlar Inhalt Vorstellung Neugart GmbH Definition Stammdaten / Produktdaten Ausgangslage und Ziel Projektstart Umsetzung GoLive Rückblick Zeitplan und Zielerreichung Zusammenfassung Vorstellung Neugart

Mehr

P ANT. Das Strategische Teilemanagement bei der. Anwenderbericht TIONS SOLUTIONS SOLUTIONS S SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS

P ANT. Das Strategische Teilemanagement bei der. Anwenderbericht TIONS SOLUTIONS SOLUTIONS S SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS color: schwarz color: weiss S R S E R V E R S E R V E R TIONS S EC P ANT Das Strategische Teilemanagement bei der STARLINGER GmbH EC P ANT Anwenderbericht T P O I N T P O I N T U D O K U D O K U anwenderbericht

Mehr

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014

Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE. N+P Informationssysteme GmbH N+P 2014 Bereichsübergreifende Umsetzung des PLM-Prozesses mit PRO.FILE PDM und PLM Der Nutzen N+P Informationssysteme GmbH Bildquelle: PROCAD N+P GmbH 2014 & Co. KG Herausforderungen im PLM 1. Schnellere Produkteinführung

Mehr

Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre

Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre. Professur Konstruktionslehre Technische Universität t Chemnitz Fakultät t für f r Maschinenbau Institut f für r Konstruktions- und Antriebstechnik Prof. Dr.-Ing. Erhard Leidich Technische Universität Chemnitz Reichenhainer Straße

Mehr

Steigerung der Unternehmenseffizienz durch Klassifikation und erhöhte Stammdatenqualität

Steigerung der Unternehmenseffizienz durch Klassifikation und erhöhte Stammdatenqualität Steigerung der Unternehmenseffizienz durch Klassifikation und erhöhte Stammdatenqualität Paulo Ferreira Industry Forum 2013, Augsburg 20. Februar 2013 Agenda Voraussetzungen für verbesserte Datenqualität

Mehr

Fit für die Zukunft durch konsistentes Stammdatenmanagement. Bernd Cihlar

Fit für die Zukunft durch konsistentes Stammdatenmanagement. Bernd Cihlar Bernd Cihlar Vorstellung Neugart GmbH - Produkte Vorstellung Neugart GmbH - Kunden Vorstellung Neugart GmbH - Kippenheim inhabergeführt (3. Generation) 480 MA 52 Millionen weltweit aktiv Ausgangslage Gesetzte

Mehr

Leitfaden Industrie 4.0 Security VDMA 2016 47 Seiten Preis: kostenfrei für Mitglieder Bestellung an: biljana.gabric@vdma.org

Leitfaden Industrie 4.0 Security VDMA 2016 47 Seiten Preis: kostenfrei für Mitglieder Bestellung an: biljana.gabric@vdma.org Trendthemen Leitfaden Industrie 4.0 Security 47 Seiten für Mitglieder Diese Publikation ist nur als Printausgabe erhältlich. Nicht-Mitglieder zahlen eine Schutzgebühr von 120,- Euro inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mehr

Teilemanagement im Anlagenbau

Teilemanagement im Anlagenbau Teilemanagement im Anlagenbau Der Einsatz von CADENAS PARTsolutions bei der SMS Demag AG Von Bernd Postaremczak 1 Agenda Kurzvorstellung SMS Demag Die neue Arbeitsweise Begriffe und Definitionen PARTsolutions

Mehr

Integriertes Stammdaten und Geschäftsprozessmanagement und sein Beitrag zu Industrie 4.0

Integriertes Stammdaten und Geschäftsprozessmanagement und sein Beitrag zu Industrie 4.0 Integriertes Stammdaten und Geschäftsprozessmanagement und sein Beitrag zu Industrie 4.0 Hannover Messe 10. April 2014 Prof. Dr. Uwe Götze Professur Unternehmensrechnung und Controlling Prof. Dr. Ing.

Mehr

Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1

Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1 Einführung von BMEcat 2005 mit ecl@ss 5.1 Erfahrungen von Hersteller und Händler in einem PROZEUS-Pilotprojekt Rolf Hoyer, Güde GmbH Grundlagen elektronischer Geschäftsverkehr PROZEUS Standards-Praxis-Mittelstand

Mehr

Klassifikation von Materialien in SAP und PARTsolutions Wie funktioniert das? Paulo Ferreira Industry Forum 2015, Augsburg 04.

Klassifikation von Materialien in SAP und PARTsolutions Wie funktioniert das? Paulo Ferreira Industry Forum 2015, Augsburg 04. Klassifikation von Materialien in SAP und PARTsolutions Wie funktioniert das? Paulo Ferreira Industry Forum 2015, Augsburg 04. Februar 2015 D&TS GmbH www.dundts.com Agenda Stammdaten Harmonisieren und

Mehr

PARTwarehouse Intelligente Teilekonsolidierung Durch geometrische Ähnlichkeitssuche und Automatischer Klassifizierung

PARTwarehouse Intelligente Teilekonsolidierung Durch geometrische Ähnlichkeitssuche und Automatischer Klassifizierung PARTwarehouse Intelligente Teilekonsolidierung Durch geometrische Ähnlichkeitssuche und Automatischer Klassifizierung Reduzierung Standardisierung Klassifizierung / Clustering Konsolidierung von Teilen

Mehr

16. CADENAS Industry-Forum 2015

16. CADENAS Industry-Forum 2015 16. CADENAS Industry-Forum 2015 Einführung des Strategischen Teilemanagements PARTsolutions von CADENAS bei AMAZONE Pascal Giron / Christian Vennemann, Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG Gliederung

Mehr

Berndt, K.; Heinrich, S.; Berger M. (Professur Montage- und Handhabungstechnik) Ebermann, M.; Leidich E. (Professur Konstruktionslehre)

Berndt, K.; Heinrich, S.; Berger M. (Professur Montage- und Handhabungstechnik) Ebermann, M.; Leidich E. (Professur Konstruktionslehre) Berndt, K.; Heinrich, S.; Berger M. (Professur Montage- und Handhabungstechnik) Ebermann, M.; Leidich E. (Professur Konstruktionslehre) Methodik zur funktionsorientierten Tolerierung mittels CAD-basierter

Mehr

Purchineering Neue Wege der Prozessoptimierung für Norm- und Zukaufteile in der Praxis

Purchineering Neue Wege der Prozessoptimierung für Norm- und Zukaufteile in der Praxis Purchineering Neue Wege der Prozessoptimierung für Norm- und Zukaufteile in der Praxis CADENAS Professional Service GmbH, Essen www.purchineering.de AGENDA Strategie Konzept Umsetzung Purchineering in

Mehr

Einführung des Strategischen Teilemanagements PARTsolutions von CADENAS bei WOLF Verpackungsmaschinen GmbH. CADENAS Industry-Forum 2017

Einführung des Strategischen Teilemanagements PARTsolutions von CADENAS bei WOLF Verpackungsmaschinen GmbH. CADENAS Industry-Forum 2017 Einführung des Strategischen Teilemanagements PARTsolutions von CADENAS bei WOLF Verpackungsmaschinen GmbH CADENAS Industry-Forum 2017 Agenda Das Unternehmen WOLF Verpackungsmaschinen GmbH Verwendete IT-Umgebung

Mehr

VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung. Prozesse Methoden Werkzeuge

VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung. Prozesse Methoden Werkzeuge VARIANTENREICH SPAREN Optimale Produktvarianz bei bestmöglicher Wiederverwendung Prozesse Methoden Werkzeuge 1. Die Herausforderungen der Variantenvielfalt Erfolgreiche Unternehmen haben weniger Varianten

Mehr

DE AT CH DIE GEOMETRISCHE ÄHNLICHKEITSSUCHE CAD-BAUTEILE FINDEN & VERGLEICHEN KOSTENEINSPARUNG DURCH REDUZIERUNG DES TEILEDSCHUNGELS

DE AT CH DIE GEOMETRISCHE ÄHNLICHKEITSSUCHE CAD-BAUTEILE FINDEN & VERGLEICHEN KOSTENEINSPARUNG DURCH REDUZIERUNG DES TEILEDSCHUNGELS DE AT CH b y C A D E N A S DIE GEOMETRISCHE ÄHNLICHKEITSSUCHE CAD-BAUTEILE FINDEN & VERGLEICHEN KOSTENEINSPARUNG DURCH REDUZIERUNG DES TEILEDSCHUNGELS 95% der Unternehmen weltweit haben einen schlecht

Mehr

Integrierte Fakultät Produktentwicklung IPE-Labor. IPE-Labor in Forschung und Lehre

Integrierte Fakultät Produktentwicklung IPE-Labor. IPE-Labor in Forschung und Lehre Technische Universität Chemnitz Integrierte Fakultät Produktentwicklung für Maschinenbau IPE-Labor Professur Konstruktionslehre Fakultät für Maschinenbau Institut für für Konstruktions- und Antriebstechnik

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Elektronische Kataloge von Kaufteilen und Werkzeugen

Elektronische Kataloge von Kaufteilen und Werkzeugen Elektronische Kataloge von Kaufteilen und Werkzeugen (Integration in eine bestehende Systemwelt) Peter Robl ZF Passau GmbH 1 Die ZF Passau GmbH (eine Tochter der ZF Friedrichshafen AG) Gründung: Werk I:

Mehr

ecl@ss ADVANCED Klassifikationssysteme im Engineering Dipl.-Ing. Henning Uiterwyk, Deputy General Manager ecl@ss www.eclass.eu

ecl@ss ADVANCED Klassifikationssysteme im Engineering Dipl.-Ing. Henning Uiterwyk, Deputy General Manager ecl@ss www.eclass.eu ecl@ss ADVANCED Klassifikationssysteme im Engineering Dipl.-Ing. Henning Uiterwyk, Deputy General Manager ecl@ss Der ecl@ss e.v. Auf dem CADENAS Industry Forum 2012 Seite 2 Der ecl@ss e.v. in Summe über

Mehr

Setting Standards. Über die CADENAS GmbH. ecatalogsolutions Innovationen: Smart Parts: Intelligente 3D CAD Modelle

Setting Standards. Über die CADENAS GmbH. ecatalogsolutions Innovationen: Smart Parts: Intelligente 3D CAD Modelle Setting Standards Über die CADENAS ist ein führender Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung (PARTsolutions) sowie Elektronische Produktkataloge (ecatalogsolutions).

Mehr

Einführungsprojekt. Dürr Ecoclean - 1 -

Einführungsprojekt. Dürr Ecoclean - 1 - Einführungsprojekt - 1 - Vergleich CADENAS Toolbox - Fileablage Bauteilbibliothek CADENAS Toolbox Fileablagesystem Normteile Verfügbare Bauteile - über 2500 DIN EN ISO Normen integriert - ANSI Standards,

Mehr

Die Maschinenrichtlinie im Kontext der. und des digitalen Produkt-Modells

Die Maschinenrichtlinie im Kontext der. und des digitalen Produkt-Modells Die Maschinenrichtlinie im Kontext der Produktentwicklungsprozesse und des digitalen Produkt-Modells Prof. Dr.-Ing. Thomas Straßmann Prof. Dr.-Ing. Andreas Kleinschnittger FB5 Maschinenbau Institut für

Mehr

KOMPETENZ IN LUFT. 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln KOMPETENZ IN LUFT.

KOMPETENZ IN LUFT. 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln KOMPETENZ IN LUFT. LUFT 2. PROZEUS-KongressMesse 28./29 Januar im RheinEnergieStadion, Köln Präsentationsinhalte Kurze Vorstellung von Unternehmen und Produkten/Dienstleistungen Motive für die Durchführung des ebusiness-projekts

Mehr

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen

keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen keytech Software DMS GmbH Notwendigkeit der Systemintegration in Zeiten wachsender Informationen Kennzahlen Gründung: 1994 Mitarbeiter: 55 Standorte: 3 x Deutschland, 1 x USA Umsatz: 5 Mio. Kunden: 720

Mehr

Intelligente Anlage technischer Produktdaten von Lieferanten im SAP mit dem APICON Data Master

Intelligente Anlage technischer Produktdaten von Lieferanten im SAP mit dem APICON Data Master Intelligente Anlage technischer Produktdaten von Lieferanten im SAP mit dem APICON Data Master Martin Pampus Leiter Informationstechnologie Benteler Maschinenbau GmbH Intelligente Anlage technischer Produktdaten

Mehr

Teilemanagement - Kosten und Potenziale

Teilemanagement - Kosten und Potenziale Konstruktion Maschinen Konstruktion Werkzeuge und Betriebsmittel Teilemanagement Technische Dokumentationen After Sales Service Teilemanagement - Kosten und Potenziale Datengenerierung 1 Datensatz 2.000

Mehr

Fachtagung - Intelligentes Datenmanagement. Dienstag, 05. November 2013. 06.11.2013 (c) 1992-2011 CADENAS GmbH Dipl.-Ing. (FH) Alexander Böhm 1

Fachtagung - Intelligentes Datenmanagement. Dienstag, 05. November 2013. 06.11.2013 (c) 1992-2011 CADENAS GmbH Dipl.-Ing. (FH) Alexander Böhm 1 Fachtagung - Intelligentes Datenmanagement Dienstag, 05. November 2013 1 CADENAS Technologies AG CADENAS Gruppe S E T T I N G S T A N D A R D S Firma & Logo Gegründet 1992 100 % in Privatbesitz Prozessketten

Mehr

Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen!

Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen! form your success. 7. Internationales Industrieforum CADENAS Augsburg, 14.+15. Februar 2006 Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen! Referent: Dipl.-Ing. Gerald Längerer FACTON 01

Mehr

360 Spend Analyse, Basis für souveränes Handeln im Einkauf Andreas Held, Country Manager Creactives S.p.A.

360 Spend Analyse, Basis für souveränes Handeln im Einkauf Andreas Held, Country Manager Creactives S.p.A. 360 Spend Analyse, Basis für souveränes Handeln im Einkauf Andreas Held, Country Manager Creactives S.p.A. 2013 CREACTIVES 1 Ein italienisches Unternehmen 2013 CREACTIVES 2 Große multinationale Unternehmen,

Mehr

Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup

Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup Data Management Day Düsseldorf, 11.November 2011 Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup Referent: Dipl.-Ing. (BA) Markus Hagen Kurzportrait gegründet 1995 von Dipl. Ing. Thomas Kirschbaum Ingenieurbüro

Mehr

VDMA-Publikationsübersicht 1

VDMA-Publikationsübersicht 1 Trendthemen Industrie 4.0: Revolution, Zukunftsthema oder Hype? 24 Seiten (Sonderdruck VDMA Nachrichten) Bestellung bei: biljana.gabric@vdma.org http://www.plattform-i40.de/ Ansprechpartner: rainer.glatz@vdma.org,

Mehr

EdgePLM AFFINITY. Suchen kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven.

EdgePLM AFFINITY. Suchen kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Suchen kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. EdgePLM AFFINITY Fehler vermeiden! Kosten verringern! Wissen sichern! EdgePLM AFFINITY, eine Suchmaschine für Ihr ganzes Unternehmen. EdgePLM AFFINITY

Mehr

Anekdote einer Teilenummer

Anekdote einer Teilenummer Anekdote einer Teilenummer Dipl.-Ing. Ender Hancioglu schrempp edv GmbH 77933 Lahr Wie kommt eine Teilenummer in ein ERP System hinein? Manuelle Erfassung Datenübernahme vom Altsystem CAD/PLM Schnittstelle

Mehr

FINDEN STATT SUCHEN Norm-, Kauf- und EigENtEilE EiNfach und schnell finden mit den intelligenten suchfunktionen von cadenas

FINDEN STATT SUCHEN Norm-, Kauf- und EigENtEilE EiNfach und schnell finden mit den intelligenten suchfunktionen von cadenas FINDEN STATT SUCHEN Norm-, Kauf- und Eigenteile einfach und schnell finden mit den intelligenten Suchfunktionen von CADENAS 2 INTELLIGENTES FINDEN Die Technologie für i n t u i t i v e s S u c h v e r

Mehr

Engineering Plattform für LSW Zulieferer. 9. CADENAS INDUSTRY FORUM 12. & 13. Februar 2008 Augsburg

Engineering Plattform für LSW Zulieferer. 9. CADENAS INDUSTRY FORUM 12. & 13. Februar 2008 Augsburg Engineering Plattform für LSW Zulieferer Vorbereitung, Implementierung und Einsatz LSW Maschinenfabrik GmbH Peter Zander Uhthoffstrasse 1 28757 Bremen - Germany T +49 (0) 421.6602-0 F +49 (0) 421.6602-199

Mehr

Globales Teilemanagement bei der SMS group. Anwenderbericht

Globales Teilemanagement bei der SMS group. Anwenderbericht Globales Teilemanagement bei der SMS group Anwenderbericht Teilemanagement bei der SMS group in Zahlen > 55 000 Normteile im SAP > 83 000 Katalogteile im SAP > 2400 Hersteller 1500-2000 Teileanforderungen/Monat

Mehr

DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN

DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN ADVANTER CAQ ist die Software zur Einführung, Nutzung und Optimierung Ihres Qualitätsmanagementsystems. ADVANTER verbindet

Mehr

Darstellungsformen. Formenvielfalt

Darstellungsformen. Formenvielfalt Normenabbildungen Seite i Die folgenden Normenabbildungen dienen zur allgemeinen Orientierung. Sie sind besonders dann nützlich, wenn dem Anwender die Normnummern der für ihn interessanten Normen nicht

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

Das Strategische Teilemanagement IONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS. Anwenderbericht P ANT SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS

Das Strategische Teilemanagement IONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS. Anwenderbericht P ANT SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS color: schwarz color: weiss S S S E R V E R IONS EC P ANT S E R V E R Das Strategische Teilemanagement bei der GmbH EC P ANT Anwenderbericht P O I N T P O I N T D O K U D O K U PARTsolutions bei : Teile

Mehr

Fragebogen zum Einkauf

Fragebogen zum Einkauf Fragebogen zum Einkauf Bei Auswahlfeldern kennzeichnen Sie die Antwort bitte mit einem kleinen "x". Weiter zur nächsten Frage mit TAB-Taste. Allgemein 1. Wie viele Mitarbeiter sind in Ihrem Unternehmen

Mehr

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling Konzeption eines Master-Data-Management-Systems Sven Schilling Gliederung Teil I Vorstellung des Unternehmens Thema der Diplomarbeit Teil II Master Data Management Seite 2 Teil I Das Unternehmen Vorstellung

Mehr

MAINTAIN Hohes Wertpotenzial: Materialwirtschaft in der Instandhaltung. 13. Oktober 2009

MAINTAIN Hohes Wertpotenzial: Materialwirtschaft in der Instandhaltung. 13. Oktober 2009 MAINTAIN 2009 Hohes Wertpotenzial: Materialwirtschaft in der Instandhaltung 13. Oktober 2009 Historie 2005 2006 Gründung der IFCC GmbH 2009 Microsoft Certified Partner Dipl. Wirt. -Ing. (FH) Ayhan Bulut

Mehr

Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business

Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business Nürnberg 10. September 2002 Multi-Konferenz Wirtschaftsinformatik 2002 Referenzmodell für den Austausch von Produktklassifikationssystemen im E-Business Jörg Leukel, Volker Schmitz, Frank-Dieter Dorloff

Mehr

Transparenter verwalten, günstiger beschaffen Erleben Sie effizientes C-Teile-Management

Transparenter verwalten, günstiger beschaffen Erleben Sie effizientes C-Teile-Management Transparenter verwalten, günstiger beschaffen Erleben Sie effizientes C-Teile-Management Alle Welt redet von E-Commerce, Industrie 4.0 und mehr Effizienz Doch die Realität sieht oft noch anders aus...

Mehr

Von 1400 Seiten zum eyligen Datentransfer mit BMEcat und ecl@ss Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG, Gisela Eylert 08.10.2009

Von 1400 Seiten zum eyligen Datentransfer mit BMEcat und ecl@ss Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG, Gisela Eylert 08.10.2009 Gefördert durch das Von 1400 Seiten zum eyligen Datentransfer mit BMEcat und ecl@ss Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG, Gisela Eylert 08.10.2009 www.prozeus.de Werkzeug-Eylert GmbH & Co. KG www.prozeus.de 16.10.2009

Mehr

&$'(1$61RUPWHLOYHUZDOWXQJI U3UR(LQ HLQHU6$3LQWHJULHUWHQ8PJHEXQJ +HU]OLFK:LOONRPPHQ. Wolfgang Schukowski

&$'(1$61RUPWHLOYHUZDOWXQJI U3UR(LQ HLQHU6$3LQWHJULHUWHQ8PJHEXQJ +HU]OLFK:LOONRPPHQ. Wolfgang Schukowski &$'(1$61RUPWHLOYHUZDOWXQJI U3UR(LQ HLQHU6$3LQWHJULHUWHQ8PJHEXQJ +HU]OLFK:LOONRPPHQ +HU]OLFK:LOONRPPHQ Wolfgang Schukowski $JHQGD { Vorstellung der.riess engineering gmbh { Voraussetungen für eine vollständig

Mehr

PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung

PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung QUALITY APPs Applikationen für das Qualitätsmanagement PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung Autor: Jürgen P. Bläsing Der PDCA Prozess, auch bekannt als "Deming-Zyklus"

Mehr

Die Gründer von simple system. 2 Der gebührenfreie Beschaffungsmarktplatz für C-Artikel www.simplesystem.com

Die Gründer von simple system. 2 Der gebührenfreie Beschaffungsmarktplatz für C-Artikel www.simplesystem.com Die Gründer von simple system 2 Der gebührenfreie Beschaffungsmarktplatz für C-Artikel www.simplesystem.com Die Meilensteine 2000 Gründung der simple system GmbH & Co. KG. 2001 Erste Bestellung über simple

Mehr

Kein Angst vor dem TinyMCE

Kein Angst vor dem TinyMCE Kein Angst vor dem TinyMCE Der TinyMCE ersetzt die bisherige Oberfläche mit der Sie Ihre Textelemente im HdContent- CMS bearbeiten. Er orientiert sich mit seiner Oberfläche an Microsoft Word, so dass Sie

Mehr

Firmenname Bereich Straße PLZ / Ort Telefon Telefax E-Mail zugehörige Werke (Name, Ort) zugehörig zur Firmengruppe

Firmenname Bereich Straße PLZ / Ort Telefon Telefax E-Mail zugehörige Werke (Name, Ort) zugehörig zur Firmengruppe Der Fragebogen dient der Bewertung der Qualitätsfähigkeit von Lieferanten sowie der Vorbereitung auf ein eventuelles Audit zur Einschätzung der Wirksamkeit des eingeführten Qualitätsmanagementsystems.

Mehr

VDMA-Publikationsübersicht 1

VDMA-Publikationsübersicht 1 Trendthemen Einführung eines zukunftsorientierten Toolmanagement- Systems (Leitfaden) 68 Seiten, Preis: 45,- EUR (VDMA-Mitglieder: 36,- EUR) http://www.vdmashop.de/einfuehrung-eineszukunftsorientierten-toolmanagement-systems.html

Mehr

Methoden und Bausteine des Prozessorientierten Projektmanagements

Methoden und Bausteine des Prozessorientierten Projektmanagements Methoden und Bausteine des Prozessorientierten Projektmanagements Peter Therre Business Development Manager PM pma focus 2013 Wien, 17. Oktober 2013 CONTACT Software www.contact.de CONTACT CONTACT Software

Mehr

MEDIADATEN FULLSERVICE. Deutsche Industrie Mediengruppe

MEDIADATEN FULLSERVICE. Deutsche Industrie Mediengruppe MEDIADATEN FULLSERVICE Deutsche Industrie Mediengruppe industrieauskunft.de Nutzer des Portals Deutsche Industrieauskunft Diesen bietet das Portal den Zugang zu wichtigen Adressen und Informationen aus

Mehr

Produktdaten- und Produktinformations-Management

Produktdaten- und Produktinformations-Management Produktdaten- und Produktinformations-Management -Integration von ecl@ss in PDM-Systemen- Würzburg, 07.10.2010 presented by Nico Michels (Leitung Produkt-Daten-Management) R&D - Nico Michels - 15.09.2010-1-

Mehr

Einsparpotentiale im LSW Engineering- und Einkaufsprozess

Einsparpotentiale im LSW Engineering- und Einkaufsprozess Einsparpotentiale im LSW Engineering- und Einkaufsprozess Uhthoffstrasse 1 28757 Bremen - Germany T +49 (0) 421.6602-0 www.lsw-hb.de Das Unternehmen Produkte Teilemanagement Der Weg zum Ziel IT-Werkzeuge

Mehr

3D-Produktkonfiguration für modulare Werkzeugsysteme

3D-Produktkonfiguration für modulare Werkzeugsysteme 16. Industry-Forum Augsburg, 04. und 05.02.2015 3D-Produktkonfiguration für modulare Werkzeugsysteme Dr. Jochen Bahnmüller Inhalt 1 Ausgangssituation und Zielsetzung 2 Modulares Werkzeugsystem (Baukasten,

Mehr

EXZELLENTES MASTERDATENMANAGEMENT. Creactives-TAM. (Technical Attribute Management)

EXZELLENTES MASTERDATENMANAGEMENT. Creactives-TAM. (Technical Attribute Management) EXZELLENTES MASTERDATENMANAGEMENT Creactives-TAM (Technical Attribute Management) Datenqualität durch Stammdatenmanagement Stammdaten sind eine wichtige Grundlage für Unternehmen. Oft können diese, gerade

Mehr

Qualitätssicherungsbedingungen Stand: 25. Januar 2016

Qualitätssicherungsbedingungen Stand: 25. Januar 2016 002: Lieferung der Teile nur mit aktueller BAAINBw- oder RLS/RMMV-Zulassung. 089: Das Herstelldatum auf dem Teil und/oder Verpackung muss erkennbar sein. Das Alter darf bei Anlieferung 6 Monate nicht überschreiten.

Mehr

Daten mit Klasse: Klassifikationsstandards. Terminologiemanagement

Daten mit Klasse: Klassifikationsstandards. Terminologiemanagement Daten mit Klasse: Klassifikationsstandards für das Produktdatenund Terminologiemanagement Prof. Dr. Claudia Villiger tekom-jahrestagung 2008 05.11.2008 Überblick 1. Vom Terminologie- zum Produktdatenmanagement

Mehr

MEDIADATEN FULLSERVICE. Deutsche Industrie Mediengruppe

MEDIADATEN FULLSERVICE. Deutsche Industrie Mediengruppe MEDIADATEN FULLSERVICE Deutsche Industrie Mediengruppe industriegruppe.de Nutzer des Portals Industriegruppe.de Diesen bietet das Portal den Zugang zu wichtigen Adressen und Informationen aus dem Zuliefer-

Mehr

Differenzbesteuerung in büro easy

Differenzbesteuerung in büro easy Differenzbesteuerung in büro easy Diese Anleitung zeigt Ihnen in vier Schritten, wie Sie in büro easy eine Kundenrechnung mit Differenzbesteuerung erstellen können. Schritt 1: Konten anlegen... 1 Schritt

Mehr

SOL-IT wawicube. Berechnen. Lenken. Überblicken.

SOL-IT wawicube. Berechnen. Lenken. Überblicken. . Berechnen. Lenken. Überblicken. Mit dem wird Warenwirtschaft nicht zum undurchschaubaren Zahlenverwirrspiel. Ausgehend von Offerten über Aufträge bis hin zu Rechnungen behalten Sie den Überblick Alles

Mehr

IFCC.DataManager. Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse

IFCC.DataManager. Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse IFCC.DataManager Stammdaten Die Grundlage für effiziente Geschäftsprozesse IFCC-Historie 2005 2006 Gründung der IFCC GmbH 2009 Microsoft Certified Partner Dipl. Wirt. -Ing. (FH) Ayhan Bulut wird Geschäftsführer

Mehr

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil Standardisierung und Nutzung der Publikationselementen in Norm-, Kaufteile- und Werksnormenkatalogen Vorteile für die CAD-Konstruktion

Mehr

Kommunikation! Kommunikation!

Kommunikation! Kommunikation! Einkauf Fertigung/ Entwicklung Leitung / Stabstelle Zoll Vertrieb Steuerung und Koordinierung Entscheidungsfreiheit gewähren Kompetenzen fördern Bedeutung erkennen Kommunika t ion! Diplom-Finanzwirt Der

Mehr

SOLUTIONS DAS STRATEGISCHE TEILEMANAGEMENT BEI SNCF. Anwenderbericht

SOLUTIONS DAS STRATEGISCHE TEILEMANAGEMENT BEI SNCF. Anwenderbericht SOLUTIONS DAS STRATEGISCHE TEILEMANAGEMENT BEI Anwenderbericht PARTsolutions reduziert Vielfalt der Schraubverbindungselemente bei 700 Nutzer in Wartungszentren für Züge, bei Engineering Dienstleistern

Mehr

CAE-Simulation für den Maschinenbau

CAE-Simulation für den Maschinenbau CAE-Simulation für den Maschinenbau Was wir gerne für Sie tun: Beratung: Die richtigen Dinge tun Simulationen auf dem CAD und optimal kombinieren. Engineering als fachkundiges Beobachten der Simulationsmodelle.

Mehr

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform 1 Zugangsdaten 1.1 Registrieren Als bestehender Kunde klicken Sie den Button "Registrieren" oben rechts und wählen dann entsprechend "Bestandskunde". Hinterlegen Sie im folgenden Schritt über das Formular

Mehr

PDM-Schnittstelle zwischen. und

PDM-Schnittstelle zwischen. und Herzlich willkommen! PDM-Schnittstelle zwischen und Outside 2015 Erfurt Agenda Unternehmensvorstellung Produktportfolio Konstruktion nach Baukastensystem Aufbau einer Stückliste / Produktstruktur in Helios

Mehr

Die elektronische Projektakte

Die elektronische Projektakte Die elektronische Projektakte Anbindung an das ERP System Selectline Margot Hanserl ELO Digital Office AT GmbH Consultant m.hanserl@elo.at Ausgangssituation Individuelle Projektakten Dokumente in verschiedenen

Mehr

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen

Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Standardisierung im Kontext von PLM- und ERP-Prozessen Möglichkeiten und Erfahrungen Udo Buschbeck Direktor PLM Beratung udo.buschbeck@tesis.de TESIS PLMware GmbH Baierbrunner Str. 15 D-81379 München Tel:

Mehr

Nocado GmbH & Co. KG Print- und Elektronikkatalog. hergestellt mit der ecatalogsolutions Technologie von CADENAS

Nocado GmbH & Co. KG Print- und Elektronikkatalog. hergestellt mit der ecatalogsolutions Technologie von CADENAS Nocado GmbH & Co. KG Print- und Elektronikkatalog hergestellt mit der ecatalogsolutions Technologie von CADENAS Gliederung 1. Firmendaten 2. Printkatalogerstellung - Vorher 3. Printkatalogerstellung -

Mehr

Definition von Qualitätszielen im Hochschulbereich

Definition von Qualitätszielen im Hochschulbereich GQW-Tagung 2007 Messbare Qualität Welcher Weg führt zum Ziel? Definition von Qualitätszielen im Hochschulbereich Referentin: Dipl.-Ing. Olivia Harnisch Technische Universität Chemnitz/Fakultät für Maschinenbau

Mehr

Tools for Business Success QUALITY MO ES. Verfahrensanweisung Beschaffung & Einkaufprozess. Fachinfo & Tools aus der

Tools for Business Success QUALITY MO ES. Verfahrensanweisung Beschaffung & Einkaufprozess. Fachinfo & Tools aus der Fachinfo & Tools aus der QUALITY MO ES Jeden Monat aktuelle Checklisten und Vorlagen! Testen Sie HIER 30 Tage gratis! Tools for Business Success WISSEN. WERKZEUGE. TRAININGSUNTERLAGEN { Sofort nutzbar

Mehr

P ANT. Assembly in Motion GmbH. Prozessoptimierung im Engineering und Einkauf. /76 color: schwarz color: weiss UTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS

P ANT. Assembly in Motion GmbH. Prozessoptimierung im Engineering und Einkauf. /76 color: schwarz color: weiss UTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS /76 color: schwarz color: weiss IONS SOLUTIONS SOLUTIONS E R S E R V E R S E R V E R UTIONS SOLUTIONS SOLUTIONS NS T IONS EC SOLUTIONS P ANT SOLUTIONS Assembly in Motion GmbH Prozessoptimierung im Engineering

Mehr

AUSGEZEICHNETE SOFTWARE FÜR IHR EINKAUFSCONTROLLING. Creactives-TSV. (Total Spending Visibility)

AUSGEZEICHNETE SOFTWARE FÜR IHR EINKAUFSCONTROLLING. Creactives-TSV. (Total Spending Visibility) AUSGEZEICHNETE SOFTWARE FÜR IHR EINKAUFSCONTROLLING Creactives-TSV (Total Spending Visibility) Globale Kostensenkungspotenziale schneller erkennen International tätige Unternehmen versuchen die Transparenz

Mehr