201 Amtliche Bevölkerung, Fläche und Bevölkerungsdichte seit 1699

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "201 Amtliche Bevölkerung, Fläche und Bevölkerungsdichte seit 1699"

Transkript

1 201 Amtliche Bevölkerung, Fläche und Bevölkerungsdichte seit 1699 Einwohner Bevölkerungs- Fläche Jahr davon männliche je dichte Insgesamt männlich weiblich 100 weibliche km 2 Einw. je km ,2 17, ,7 17, , ,8 17, ,7 17, ,4 17, ,6 17, ,0 17, ,4 35, ,5 58, ,4 58, ,5 58, ,0 77, , ,1 88, ,3 88, ,6 111, ,6 128, ,9 141, ,5 141, , ,9 141, ,1 138, ,6 141, ,0 141, ,4 141, ,7 144, ,3 146, ,9 146, ,4 146, ,7 157, ,1 179, ,9 290, ,2 297, ,5 297, ,7 297, ,7 297, ,9 297, ,2 297, ,2 297, ,1 297, ,4 297, Zensus ,2 297, ,5 297, ,4 297, ,9 297, ,8 297, ,9 297, ,4 Quellen: Statistisches Landesamt Sachsen, Mit dem Zensusstichtag wurde die bisherige Fortschreibung des Statistischen Landesamtes, welche auf der Pseudo-Volkszählung vom basierte, korrigiert

2 202 Bevölkerung 2012 bis 2016 nach Deutschen und Ausländern Jahr Bevölkerung davon Ausinsgesamt Deutsche Ausländer länder- Insge- davon Insge- davon Insge- davon anteil samt männlich weiblich samt männlich weiblich samt männl. weibl. in % , , , , Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen siehe Vorbemerkungen

3 203 Mittlere Bevölkerung und Bevölkerung zur Jahresmitte 2012 bis 2016 Mittlere Bevölkerung Bevölkerung am Jahr Insge- davon darunter: Ausländer Insge- davon darunter: Ausländer samt männlich weiblich insges. männlich samt männlich weiblich insges. männlich Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen

4 204 Entwicklung der Bevölkerung zum Vorjahr 2007 bis 2016 Jahr Insgesamt Zu- (+) bzw. Abnahme (-) der Bevölkerung (um Personen) Insgesamt davon davon Saldo Geburten - Saldo Bestandskorrekt. Wanderungssaldo Sterbefälle Saldo aus dem Zensus 2011 männ- weib- Insge- männ- Insge- männ- Insge- männ- Insge- männlich lich samt lich samt lich samt lich samt lich x x x x x x x x 1) x x x x x x x x 2016 x x Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen 1) Die Bevölkerung stieg 2011, bei Ausklammerung der Zensus-Korrektur, um Personen. Da die Bewegungsdaten für das Jahr 2011 insgesamt nur auf alter Basis vorhanden sind, ist das Jahr 2011 hier nicht durchrechenbar.

5 205 Bevölkerungsentwicklung 2014 bis 2016 nach Monaten Jahr / Monat Bevölkerung - Anfangsbestand Geburten Sterbefälle Zuzüge Wegzüge Saldo der natürlichen Bevölkerungsbewegung Wanderungssaldo Bestandskorrekturen Bevölkerungs - entwicklung Bevölkerung - Endbestand Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen

6 206 Lebenserwartung im Freistaat Sachsen 2006 bis 2015 Jahr Lebenserwartung 1) der 0-Jährigen der 60-Jährigen der 70-Jährigen der 80-Jährigen männlich weiblich männlich weiblich männlich weiblich männlich weiblich ,1 82,4 20,5 24,6 13,1 16,0 7,4 8, ,4 82,5 20,7 24,7 13,3 16,2 7,5 8, ,8 82,7 20,9 24,9 13,5 16,3 7,6 9, ,9 82,9 21,0 25,0 13,6 16,4 7,7 9, ,1 83,1 21,1 25,1 13,7 16,5 7,7 9, ,3 83,2 21,1 25,2 13,8 16,6 7,7 9, ) 77,3 83,3 21,2 25,4 13,9 16,7 7,7 9, ,4 83,3 21,2 25,5 14,0 16,8 7,7 9, ,6 83,5 21,3 25,6 14,1 17,0 7,8 9, ,6 83,6 21,4 25,6 14,2 17,0 7,8 9,3 Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen 1) durchschnittliche (fernere) Lebenserwartung im Freistaat Sachsen 2) ab 2012 auf Basis Zensus 2011 (auf Basis 1990 waren die 2012er Werte der 0-Jährigen 77,5 und 83,3)

7 207 Durchschnittsalter 2007 bis 2016 Jahr Insgesamt Durchschnittsalter zur Jahresmitte Durchschnittsalter am Jahresende davon davon darunter davon davon darunter Insgemänn- weib- Deut- Aus- Migsamt männ- weib- Deut- Aus- Miglich lich sche länder ranten lich lich sche länder ranten ,0 42,0 45,8 44,5 34,7. 44,0 42,0 45,8 44,5 34, ,0 42,1 45,8 44,6 35,0. 44,0 42,1 45,7 44,5 35,1 32, ,0 42,2 45,8 44,6 35,4. 44,0 42,2 45,7 44,5 35,2 32, ,0 42,2 45,7 44,5 34,8. 43,9 42,1 45,6 44,4 34,8 31, ,9 42,1 45,6 44,4 35,2. 43,8 42,0 45,4 44,2 35,1 31, ,8 42,1 45,4 44,2 35,4. 43,6 42,0 45,2 44,1 35,2 31, ,6 42,0 45,1 44,1 35,3 32,0 43,4 41,8 44,9 44,0 35,0 31, ,4 41,8 44,9 44,0 35,0 31,8 43,2 41,6 44,7 43,8 34,5 31, ,2 41,6 44,7 43,8 34,5 31,6 42,8 41,3 44,4 43,7 33,2 31, Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

8 208 Bevölkerung 2007 bis 2016 (Einwohnerregister) Einwohner mit Hauptwohnsitz Anteil (in Prozent) nachrichtlich: Jahr Insge- davon davon darunter Aus- Einw. Einw. mit Hauptsamt männlich weiblich Deutsche Ausländer mit MH 1) länder mit MH 1) und Nebenwhg , ,6 8, ,3 8, ,9 8, ,2 8, ,6 9, ,1 10, ,8 10, ,1 12, ,9 13, Laut der aktuellen Bevölkerungsvorausschätzung des Amtes für Statistik und Wahlen vom März 2016 werden in der Stadt Leipzig im Jahr 2020 etwa und 2030 etwa Einwohner leben. Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister 1) MH = Migrationshintergrund

9 209 Bevölkerung 2016 nach Geburts- bzw. Altersjahrgängen Geburtsjahr Alter von... bis unter... Jahre darunter: Einwohner Bevölkerung insgesamt darunter: Ausländer mit Migrationshintergrund Insge- davon Insge- davon Insge- davon samt männlich weiblich samt männl. weibl. samt männl. weibl , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,0 Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister Anteil der Migranten in %

10 noch: Bevölkerung 2016 nach Geburts- bzw. Altersjahrgängen Geburtsjahr Alter von... bis unter... Jahre darunter: Einwohner Bevölkerung insgesamt darunter: Ausländer mit Migrationshintergrund Insge- davon Insge- davon Insge- davon samt männlich weiblich samt männl. weibl. samt männl. weibl , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , u.fr. 90 u. älter ,0 Stadt Leipzig insg ,4 Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister Anteil der Migranten in %

11 210 Bevölkerung 2016 nach Altersgruppen, Familienstand und Geschlecht Alters- Familienstand Bevölkerung gruppe Ledig Verheiratet von... bis davon davon davon Insge- Insge- Insgeunter... männ- weib- männ- weib- männ- weibsamt samt samt Jahre lich lich lich lich lich lich unter und älter Insgesamt Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

12 Noch: Bevölkerung 2016 nach Altersgruppen, Familienstand und Geschlecht Alters- Familienstand gruppe eingetragene Verwitwet Geschieden von... bis Lebenspartnerschaft davon davon Insge- Insgeunter... Insge- davon männ- weib- männ- weibsamt samt Jahre samt männlich weiblich lich lich lich lich unter und älter Insgesamt Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

13 211 Bevölkerung 2007 bis 2016 nach Religionszugehörigkeit Religionszugehörigkeit Bevölkerung Jahr evangelisch - lutherisch römisch - katholisch verschiedene oder ohne insgesamt Personen Anteil in % Personen Anteil in % Personen Anteil in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 Quelle: Ordnungsamt / Einwohnerregister nur im Einwohnerregister eingetragene Zugehörigkeiten

14 212 Anteile ausgewählter Altersgruppen 2012 bis 2016 Altersgruppe Bevölkerungsgruppe in Jahren in Prozent unter 3 Kleinkinder 3,0 3,0 3,1 3,2 3,3 unter 6 Vorschulkinder 5,7 5,9 5,9 6,2 6,3 6 bis unter 15 Schulpflichtige 6,5 6,6 6,8 6,9 7,1 unter 18 Minderjährige 13,8 14,2 14,5 15,0 15,4 15 bis unter 65 Erwerbsfähige 66,0 66,2 66,2 66,2 66,1 65 und älter Rentner 21,8 21,4 21,1 20,7 20,6 Einw. mit 65 Jahren und älter * 100 Alten- Einwohner von 15 bis unter 65 Jahre quotient Einw. mit 67 Jahren und älter * 100 Einwohner von 18 bis unter 67 Jahre Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister Einwohner bis unter 15 Jahre * 100 Jugend- Einwohner von 15 bis unter 65 Jahre quotient Einwohner bis unter 18 Jahre * 100 Einwohner von 18 bis unter 67 Jahre 18,5 18,8 19,2 20,9 21,4 21,9 33,1 32,3 31,9 30,5 29,6 29,0 19,8 20,3 22,7 23,3 31,3 31,1 28,2 27,9

15 213 Bevölkerung 2016 nach ausgewählten Altersgruppen Altersgruppe in Jahren Bevölkerung Bevölkerungsgruppe Insge- Anteil davon Ausländer samt in Prozent männlich weiblich in Prozent unter 1 Säuglinge , ,5 unter 3 Kleinkinder , ,8 unter 6 Vorschulkinder , ,7 6 bis unter 10 Grundschulpflichtige , ,6 6 bis unter 15 Schulpflichtige , ,1 15 bis unter 18 Schulpflichtige/Lehrlinge , ,5 unter 18 Minderjährige , ,2 14 und älter Strafmündige , ,0 18 und älter Volljährige , ,9 15 bis unter 65 Erwerbsfähige , ,2 15 bis unter 45 (weiblich) Gebärfähige Frauen ) 40,3 x ,1 65 und älter Rentner , ,7 Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister 1) Anteil an Frauen insgesamt

16 214 Einwohner mit Migrationshintergrund 2014 bis 2016 nach Herkunft Ursprüngliche Herkunft Migranten davon Migranten davon Migranten davon insge- Aus- Deut- insge- Aus- Deut- insge- Aus- Deutsamt länder sche samt länder sche samt länder sche Migranten insgesamt darunter: EU darunter: Russische Föderation Syrien Polen Vietnam Ukraine Rumänien Irak Kasachstan Türkei Italien Afghanistan Ungarn China Bulgarien Frankreich Griechenland Vereinigte Staaten Spanien Indien Vereinigtes Königreich Österreich Serbien Tschechische Rep Marokko Portugal Tunesien Kosovo Iran Algerien Pakistan Schweiz Libyen Kroatien Kuba Slowakei Niederlande Brasilien Libanon Republik Korea Litauen Ägypten Weißrussland Georgien Usbekistan Japan Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

17 215 Ausländer 2012 bis 2016 nach Staatsangehörigkeit Geschlecht / Staatsangehörigkeit Ausländer insgesamt davon: männlich weiblich darunter aus: Syrien Russische Föderation Rumänien Polen Vietnam Ukraine Irak Afghanistan Italien Türkei Ungarn China Bulgarien Griechenland Spanien Frankreich Indien Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich Serbien Portugal Tschechische Republik Marokko Kosovo Österreich Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister siehe Vorbemerkungen

18 Noch: Ausländer 2012 bis 2016 nach Staatsangehörigkeit Geschlecht / Staatsangehörigkeit noch darunter aus: Libyen Iran Pakistan Tunesien Kroatien Republik Korea Litauen Slowakische Republik Libanon Georgien Niederlande Indonesien Albanien Algerien Schweiz Ägypten Brasilien Weißrussland Japan Mazedonien Lettland Kasachstan Aserbaidschan Kuba Irland Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

19 216 Ausländer 2016 nach Altersgruppen und Staatsangehörigkeit Staatsangehörigkeit Insge- davon davon: (von... bis unter... Jahre) samt männl. weibl u. ält. Ausländer insgesamt darunter aus: Syrien Russische Föderation Rumänien Polen Vietnam Ukraine Irak Afghanistan Italien Türkei Ungarn China Bulgarien Griechenland Spanien Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

20 Noch: Ausländer 2016 nach Altersgruppen und Staatsangehörigkeit Staatsangehörigkeit Insge- davon davon: (von... bis unter... Jahre) samt männl. weibl u. ält. Frankreich Indien Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich Portugal Serbien Tschechische Republik Marokko Kosovo Österreich Libyen Iran Pakistan Tunesien Kroatien Republik Korea Litauen Slowakei Libanon Georgien Niederlande Indonesien Albanien Algerien Schweiz Ägypten Brasilien Weißrussland Japan Mazedonien Lettland Kasachstan Aserbaidschan Kuba Moldawien Eritrea Irland Belgien Bosnien u. Herzegowina Mexiko Zypern Usbekistan Nigeria Israel Thailand Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister

21 217 Ausländer aus Staaten der Europäischen Union 2016 nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Altersgruppen davon davon im Alter von... bis unter... Jahre Entw. (um %) männl. weibl u.ä / 2014 EU-Ausländer ,9 darunter: Rumänien ,3 Polen ,6 Italien ,5 Ungarn ,3 Bulgarien ,5 Griechenland ,6 Spanien ,4 Frankreich ,1 Vereinigtes Königreich Staatsangehörigkeit Insgesamt Portugal ,9 Tschech. Rep ,8 Österreich ,2 Kroatien ,8 Litauen ,8 Slowakei ,8 Niederlande ,4 Lettland ,0 Irland ,7 Belgien ,1 Zypern Slowenien ,4 Finnland ,0 Estland ,0 Schweden ,0 Dänemark ,9 außerdem: Luxemburg: insgesamt 34 und Malta: insgesamt 5 Personen Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister ,8

22 218 Privathaushalte 2012 bis 2016 nach Haushaltsgröße Haushalte Anzahl Haushalte insgesamt davon: Ein-Personen-Haushalte darunter: Frauenhaushalte Mehr-Personen-Haushalte davon: Zwei-Personen-Haushalte Drei-Personen-Haushalte Vier-Personen-Haushalte Haushalte mit 5 u. mehr Pers Anteil in Prozent Ein-Personen-Haushalte 51,8 52,3 52,6 53,0 Zwei-Personen-Haushalte 30,4 30,1 30,4 29,2 Drei-Personen-Haushalte 10,7 10,4 10,5 10,2 Vier-Personen-Haushalte 5,3 5,3 5,5 5,5 Haushalte mit 5 und mehr Personen 1,8 1,9 2,0 2,1 durchschnittliche Haushaltsgröße (Personen) 1,76 1,75 1,75 1,75 Quelle: Ordnungsamt/Einwohnerregister, eigene Berechnungen

23 219 Lebensformen und Familien 2014 bis Bev. in Perso- Bev. in Perso- Bev. in Perso- Lebens- Lebens- Lebens- Kennziffer Lebens- nen je Lebens- nen je Lebens- nen je formen formen formen formen Lebens- formen Lebens- formen Lebensin form in form in form Lebensformen insgesamt 312,9 526,9 1,7 323,0 539,2 1,7 darunter Familien 61,2 193,6 3,2 60,3 191,6 3,2 davon: ohne Kinder 251,8 333,4 1,3 262,6 347,6 1,3 mit... Kind(ern) 61,2 193,6 3,2 60,3 191,6 3,2 1 37,8 99,6 2,6 36,6 96,9 2,6 2 18,7 69,9 3,7 19,3 71,7 3,7 3 und mehr / 24,1 / / 23,0 / davon: Paare 122,2 305,4 2,5 125,8 313,9 2,5 ohne Kinder 81,6 163,3 2,0 85,0 170,0 2,0 2,0 mit... Kind(ern) 40,6 142,1 3,5 40,8 143,9 3,5 1 24,1 72,2 3,0 23,7 71,1 3,0 3,0 2 13,7 55,0 4,0 13,9 55,7 4,0 4,0 3 und mehr / (14,9) / / 17,0 / davon: Ehepaare 86,8 215,4 2,5 90,4 223,0 2,5 davon: ohne Kinder 60,7 121,5 2,0 63,6 127,1 2,0 2,0 mit Kinder 26,1 93,9 3,6 26,8 95,8 3,6 Nichteheliche Lebensgemeinschaften 35,4 90,0 2,5 35,5 90,9 2,6 davon: ohne Kinder 20,9 41,8 2,0 21,4 42,9 2,0 2,0 mit Kinder 14,5 48,2 3,3 14,0 48,1 3,4 Alleinerziehende 20,6 51,4 2,5 19,5 47,7 2,4 darunter: Frauen 18,2 45,6 2,5 16,7 41,6 2,5 darunter mit 1 Kind 13,7 27,4 2,0 12,9 25,8 2,0 2,0 Alleinstehende 170,1 170,1 1,0 177,6 177,6 1,0 1,0 davon: Männer 82,8 82,8 1,0 89,0 89,0 1,0 1,0 Frauen 87,3 87,3 1,0 88,6 88,6 1,0 1,0 darunter Alleinlebende 165,1 165,1 1,0 169,8 169,8 1,0 1,0 Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen/Mikrozensus siehe Vorbemerkungen

24 220 Bevölkerung 2012 bis 2016 nach Beteiligung am Erwerbsleben und nach Quelle des überwiegenden Lebensunterhaltes Kennziffer in Prozent Bevölkerung insgesamt 100,0 100,0 100,0 100,0 davon: Erwerbspersonen 52,6 53,4 52,7 52,9 davon: Erwerbstätige 47,6 48,7 48,7 48,9 Erwerbslose 5,0 4,7 4,0 4,0 Nichterwerbspersonen 47,4 46,6 47,3 47,1 davon mit überwiegendem Lebensunterhalt durch: Erwerbs-/Berufstätigkeit 43,7 44,4 44,2 44,8 Arbeitslosengeld 1) 10,3 9,8 10,3 9,0 Rente, Pension 24,3 23,8 22,9 23,4 Unterhalt durch Angehörige 17,3 17,5 17,7 17,9 Sonstiges 4,4 4,4 4,9 4,9 Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen/Mikrozensus siehe Vorbemerkungen 1) einschließlich Sozialgeld, Grundsicherung u.a.

25 221 Einbürgerungen 2012 bis 2016 Einbürgerungsart/ bisherige Staatsbürgerschaft / Altersgruppe Anträge auf Einbürgerung Einbürgerungen insgesamt davon: männlich weiblich davon: Anspruchseinbürgerungen Ermessenseinbürgerungen darunter mit bisheriger Staatsbürgerschaft Ukraine Vietnam Afghanistan Irak Syrien Bulgarien Usbekistan Russische Föderation Rumänien Polen Iran Ägypten Weißrussland davon: unter 15 Jahre bis unter bis unter bis unter bis unter und älter Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen, Ordnungsamt

26 222 Evangelisch-Lutherische Kirche 2012 bis 2016 Jahr Gemeinden Pfarrstellen Gemeindeglieder Taufen Austritte Quelle: Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Leipzig Angaben betreffen die Stadt Leipzig und sind nicht mit dem Kirchenbezirk Leipzig identisch.

27 223 Katholische Kirche 2012 bis 2016 Jahr Pfarreien Pfarrseelsorger Kirchenmitglieder Taufen Austritte Quelle: Bischöfliches Ordinariat des Bistums Dresden-Meißen Angaben beziehen sich auf das Dekanat Leipzig, zu welchem neben der Stadt Leipzig auch der Landkreis Leipzig (mit geringfügigen Ausnahmen) und aus dem Kreis Nordsachsen die Stadt Taucha sowie Dölzig und Podelwitz gehören.

28 224 Israelitische Religionsgemeinde 2012 bis 2016 Gemeinde- davon davon im Alter von Zugänge Abgänge Jahr mitglieder (Geburten, (Sterbefälle, männlich weiblich 0 bis bis und älter per Zuzüge u.a.) Wegzüge u.a.) Quelle: Israelitische Religionsgemeinschaft zu Leipzig

29 225 Meistvergebene Vornamen bei Neugeborenen 2012 bis 2016 Rang (2016) Name Mädchen Jungen Anzahl Anzahl Name Sophie Emil Marie Paul Charlotte Elias Johanna Alexander Emilia Karl Maria Oskar Emma Anton Anna Luca Clara Theodor Luise Ben Sophia Jonas Mia Leon Elisabeth Jakob Lena Felix Luisa Maximilian Lina Valentin Nele Arthur Frieda Moritz Greta Finn Lotta Johann Ella Theo Emily Bruno Frida Julian Hannah Noah Helena Jonathan Mathilda Benjamin Magdalena Johannes Hanna Richard Mila Friedrich Ida Joel Quelle: Standesamt... = hier: nicht unter den Top 30

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

Auswertung Verfahrensautomation Justiz

Auswertung Verfahrensautomation Justiz 6477/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 8 1 von 5 2010 1132 222 1354 831 139 970 Österreich 992 185 1177 755 127 882 Deutschland 15 3 18 8 1 9 (Jugoslawien) 1 1 Italien 2 2 Schweiz 2 2 Türkei 26

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Einbürgerungen 1) ,7 % Zunahme. Abnahme 0,3 %

Bayerisches Staatsministerium des Innern. Einbürgerungen 1) ,7 % Zunahme. Abnahme 0,3 % Einbürgerungen 1) 2000-2010 1 Bayern 186.688 178.098 Deutschland 20.622 19.921 17.090 14.640 13.225 13.430 13.099 12.098 Abnahme 0,3 % 12.053 12.021 154.547 140.731 Zunahme 5,7 % 127.153 124.832 117.241

Mehr

Zunahme 4,0% %

Zunahme 4,0% % Einbürgerungen 1) 2000-2011 1 Bayern 186.688 178.098 Deutschland 20.622 19.921 17.090 14.640 Zunahme 4,0% % 13.225 13.430 13.099 12.053 12.498 12.098 12.021 154.547 140.731 5,2% 127.153 124.832 117.241

Mehr

Einbürgerungen 1)

Einbürgerungen 1) Einbürgerungen 1) 2000-2012 1 20.622 19.921 17.090 14.640 Bayern 13.225 13.430 13.099 12.098 Zunahme 5,6% 4,0 % 13.204 12.053 12.498 12.021 186.688 178.098 154.547 140.731 Deutschland 127.153 124.832 117.241

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Aethiopien 2 Österreich 2 Ungarn 9 1 Ägypten 1 Armenien 16 China 1 Kroatien 1 Mazedonien 3 Österreich 3 Polen 5 Russische Foederation

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo

Mehr

Baden-Württemberg und die Europäische Union

Baden-Württemberg und die Europäische Union 2016 und die Europäische Union Frankr und die Europäische Union Auch die 2016er Ausgabe des Faltblattes und die Europäische Union zeigt wieder: gehört zu den stärksten Regionen Europas. Im europäischen

Mehr

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund. (Stand: )

Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund. (Stand: ) Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund (Stand: 18.03.2015) Der Migrationshintergrund wurde nach folgenden Kriterien ermittelt: 1. Personen, die eine ausländische Staatsangehörigkeit

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017 1 Norwegen 1 Österreich 1 Schweiz 1 Ungarn 7 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 17 China 1 Griechenland 1 Italien 1 Japan 1 Litauen 1 Peru 2 Polen 3 Russische Foederation 3 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand 01.10.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2016 Nordamerika Kanada 35 11 57 12 115 131 89 183 61 464 4 9 8 16 33 616 USA 206 411 1086

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS 2010 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS 2010 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Ecuador 1 Griechenland 1 Vereinigtes Königreich 8 2 Arabische Republ.Syrien 1 Bulgarien 6 China (VR)(einschl.Tibet) 1 Dänemark 1 Frankreich

Mehr

Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle:

Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle: Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle: - Statistisches buch der Stadt Pforzheim (erscheint jährlich)

Mehr

Alterspyramide in Villingen-Schwenningen zum Stand

Alterspyramide in Villingen-Schwenningen zum Stand 1 Alterspyramide in Villingen-Schwenningen zum Stand 31.12.2016 MÄNNER Männer- Überschuss 103 100 97 94 91 88 85 82 79 76 73 70 67 64 61 58 55 52 49 46 43 40 37 34 31 28 25 22 19 16 13 10 7 4 1 FRAUEN

Mehr

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand Ref. 05 -Finanzcontrolling- Statistik der Ausländischen Studierenden (nach Ländern und Status) WS 14/15 Stand 05.12.2014 Anmerkungen zu den Tabellen: Rückmelder fortgeschrittene Studierende, die auch letztes

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand A I - j in Mecklenburg-Vorpommern 2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A193 2016 00 25. April 2017 EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am

Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A I 4 - j 16 SH Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am 31.12.2016 Herausgegeben am: 8. August 2017 Impressum

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/776 6. Wahlperiode 20.06.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Leistungen zugunsten von ausländischen Staatsangehörigen in Mecklenburg-

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 (-) des Freistaates Sachsen im IV. Quartal 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 4 Abb. 2 Zu- und über die Landesgrenze

Mehr

TEMPUS IV ( ) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten

TEMPUS IV ( ) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten TEMPUS IV (2007-2013) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten TEMPUS IV, 2. Aufruf (Abgabefrist 28. April 2009) Insgesamt

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 (-) des Freistaates Sachsen im II. Quartal 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 4 Abb. 2 Zu- und über die Landesgrenze

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS 11/12

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS 11/12 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Irland 1 Kirgisien 1 Schweiz 1 Togo 6 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 3 China (VR)(einschl.Tibet) 1 Dänemark 1 Ghana 1 Griechenland

Mehr

Jahresstatistik 2015 der Stadt Ahaus Quellen: Stadt Ahaus, Bundesagentur für Arbeit. A) Einwohner - Bestandsstatistik. Einwohner gesamt am

Jahresstatistik 2015 der Stadt Ahaus Quellen: Stadt Ahaus, Bundesagentur für Arbeit. A) Einwohner - Bestandsstatistik. Einwohner gesamt am A) - Bestandsstatistik Erläuterung: Die hier ausgewerteten Daten stammen aus den Melde- bzw. Standesamtsdaten der Stadt Ahaus zum Stichtag 31. Dezember 2015 bzw. aus dem Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16 1 Ungarn 6 1 Albanien 1 Armenien 17 China 1 Kamerun 1 Mazedonien 5 Russische Foederation 2 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam 40 5 Armenien 1 Bosnien und Herzegowina 1 Brasilien 2 Bulgarien 3 China 1 Dänemark

Mehr

Jahresstatistik 2016 der Stadt Ahaus Quellen: Stadt Ahaus, Bundesagentur für Arbeit. A) Einwohner - Bestandsstatistik. Einwohner gesamt am

Jahresstatistik 2016 der Stadt Ahaus Quellen: Stadt Ahaus, Bundesagentur für Arbeit. A) Einwohner - Bestandsstatistik. Einwohner gesamt am A) - Bestandsstatistik Erläuterung: Die hier ausgewerteten Daten stammen aus den Melde- bzw. Standesamtsdaten der Stadt Ahaus zum Stichtag 31. Dezember 2016 bzw. aus dem Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2015

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2015 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie zum Vorjahr Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.498.864 7.416.46-1,1 Lederbekleidung 45.919 43.556-5,1 Arbeits-

Mehr

Demografiebericht 2014 (Stand )

Demografiebericht 2014 (Stand ) Demografiebericht 2014 (Stand 30.09.2014) Der Bürgermeister - Öffentliche Sicherheit und Soziales - Inhaltsverzeichnis I. Einwohnerstruktur II. Sozialstruktur III. Ausländerstatistik IV. Asylbewerberstatistik

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 insge-samt da Erstanträge da Folgeanträge insgesamt Gewährung Verfahrenserledigungen Erstanträgen Albanien 121 1.295 1.247 96,3% 48 3,7% 517 - - 4 0,8% 32 6,2% 36 7,0% 362 70,0% 119 23,0% 916

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 Albanien 121 54.762 53.805 98,3% 957 1,7% 35.721 - - 7 0,0% 33 0,1% 36 0,1% 76 0,2% 31.150 87,2% 4.495 12,6% Bosnien und Herzegowina 122 7.473 4.634 62,0% 2.839 38,0% 6.500 - - 1 0,0% - - 12

Mehr

Ihr Bürgerservice. Liebe Einwohnerin, lieber Einwohner,

Ihr Bürgerservice. Liebe Einwohnerin, lieber Einwohner, zahlen der Stadt Schortens 2013 Liebe in, lieber, auf den folgenden Seiten finden Sie Zahlenmaterial zum bestand, der bewegung und den standesamtlichen Beurkundungen für das Jahr 2013. Dargestellt wird

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.11.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.788 3.577 2.211 9.548-11

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.12.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 6.089 3.774 2.315 9.847-11

Mehr

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien...

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... 5 Aserbaidschan... 6 Äthiopien... 6 Australien... 6 B... 7 Bahrain...

Mehr

Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit

Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit nach Staatsangehörigkeit 28.005 [9,3 %] Afghanistan Top 10 144.650 [48,0 %] 18.245 [6,1 %] Russland 15.700 [5,2 %] Pakistan 15.165 [5,0 %] Irak 13.940 [4,6 %] Serbien

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.10.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.349 3.312 2.037 9.086-10

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.06.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 3.425 2.187 1.238 6.316-2

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.010 7.055 88,1% 955 11,9% 24.676 1 0,0% 3 0,0% 48 0,2% 35 0,1% 87 0,4% 20.001 81,1% 4.588 18,6% 7.544 525 Bosnien und Herzegowina 122 1.436 947 65,9% 489 34,1%

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2016-30.11.2016 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 16.484 14.303 2.181

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.05.2017-31.05.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 474 289 185 928 - -

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.02.2017-28.02.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 378 245 133 1.149 -

Mehr

STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER

STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER LÄNDERÜBERSICHT Die Auszahlungen zum Ausgleich von Zwangsarbeit erfolgten in insgesamt 98 Ländern. Die folgende Übersicht

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.01.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 573 327 246 1.318 -

Mehr

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH -Statistiken, Grunddaten, Grafiken- Stichtag 31.12.2015 Bürgermeister- und Presseamt/Integrationsbüro Königstr. 86, 90762 Fürth Tel. 0911/974-1960

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Einbürgerungen im Freistaat Sachsen 2014 A I 9 j/14 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten

Mehr

DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE

DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE MASGF/Ref.21 DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE (Stand: August 2017) LAND BRANDENBURG 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Mehr

Migranten im Schulwesen in NRW Schuljahr 2005/06

Migranten im Schulwesen in NRW Schuljahr 2005/06 40,0% Anteil der Migranten und Migrantinnen an allen und Schülern 35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,0% 5,0% 0,0% 1988 1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 2006 G H R GY GE FW F Migranten im Schulwesen

Mehr

Arbeitsblatt: Flucht in eine neue Heimat

Arbeitsblatt: Flucht in eine neue Heimat Aufgabe a Mahmud ist mit seiner Familie aus Syrien nach Deutschland geflohen. Lies dir den ersten Absatz in dem Textblatt über Flüchtlinge durch und vervollständige die Sätze! Mahmud ist Jahre alt. Mahmud

Mehr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Quelle: Fachhochschulrat auf Basis BiDokVFH Datenaufbereitung: bmwfw, Abt. IV/9 Staatengruppe

Mehr

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 %

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 % Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE

DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE MASGF/Ref.21 DATEN UND GRAFIKEN MENSCHEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUSLÄNDISCHE BEVÖLKERUNG FLÜCHTLINGE / ASYLSUCHENDE (Stand: Oktober 2017) LAND BRANDENBURG 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Mehr

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn Iserlohn 03 / 2014 Bevölkerungsstand in Iserlohn am 30.09.2014 30.09.2014 31.12.2013 Verlust absolut Verlust prozentual Einwohner insgesamt 94.628 94.913-285 -0,30% davon männlich 46.112 46.269-157 -0,34%

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang)

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) 1 Finnland Europa/GUS 0 (1) 2 Niederlande Europa/GUS +1 (3) 3 Norwegen Europa/GUS -2 (1) 4 Luxemburg Europa/GUS +2 (6) 5

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2016

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2016 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie Umsatz Bekleidungsgewerbe (inkl. Pelz und Sonst. Bekleidung) zum Vorjahr 7.495.583 7.247.61-3,3 Umsatz Bekleidungsgewerbe

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 Direktinvestitionen lt. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 201 2 Inhalt I. Schaubilder 5 II. Tabellen 1.1 Transaktionswerte nach ausgewählten Ländergruppen und Ländern 11 1.1.1 Inländische Direktinvestitionen

Mehr

Ägypten Art. 24 Abs. 1 b) ff) Art. 17 Abs. 2 Argentinien Art. 23 Abs. 2 Art. 17 Abs. 2

Ägypten Art. 24 Abs. 1 b) ff) Art. 17 Abs. 2 Argentinien Art. 23 Abs. 2 Art. 17 Abs. 2 Anlage 4 Vermeidung der Doppelbesteuerung bei Einkünften aufgrund persönlich ausgeübter Tätigkeit von unbeschränkt steuerpflichtigen Künstlern und Sportlern Unter den Künstlerbegriff i. S. der DBA fallen

Mehr

Entwicklung der Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung Entwicklung der Lebenserwartung 1955-15 Rang Land Lebenserwartung Lebenserwartung Lebenserwartung 1955 in Jahren 1985 in Jahren 15 in Jahren 1. Japan 62,2 76,9 83,5 2. Hong Kong 63,2 75,7 83,3 3. Schweiz

Mehr

Ausschnitt der Entwicklung der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen nach Stadtteilen seit

Ausschnitt der Entwicklung der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen nach Stadtteilen seit Ausgabe 2014 Inhalt Seite Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4 Bevölkerungsstrukturen der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen am 31.12.2013

Mehr

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP)

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Drucksache 15 / 10 461 Kleine Anfrage 15. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Abschiebehaft in Berlin im Januar und Februar 2003 Ich frage den Senat: 1. Wie viele Menschen

Mehr

Anlage D Aktivitätsklauseln bei Betriebsstätten * Auf die Anmerkungen am Ende der Übersicht wird hingewiesen. Ägypten X 24 Abs.

Anlage D Aktivitätsklauseln bei Betriebsstätten * Auf die Anmerkungen am Ende der Übersicht wird hingewiesen. Ägypten X 24 Abs. Anlage D Aktivitätsklauseln bei Betriebsstätten * Auf die Anmerkungen am Ende der Übersicht wird hingewiesen. DBA-Staat Keine Aktivitätsklausel Aktivitätsklausel Verweis auf 8 AStG1 Ägypten 24 Abs. 1 d)

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen IV B 2 / StandDBA01012009 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen IV B 5 / StandDBA01012007 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

abgehende Verbindungen /min 1)

abgehende Verbindungen /min 1) Seite 1 von 6 bob weltweit für big bob, big bob 2009, big bob 2011, big bob 8,80, bob breitband 1 GB, bob vierer 2008, bob vierer 2011, gigabob, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium 16. April 2012 1. Beherbergungsbetriebe und Schlafgelegenheiten

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2014

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2014 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie zum Vorjahr Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.372.137 7.498.864 1,7 Lederbekleidung 69.38 45.919-33,7 Arbeits-

Mehr

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister des Innern und für Kommunales die Kleine Anfrage

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister des Innern und für Kommunales die Kleine Anfrage Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 7 des Abgeordneten Thomas Jung Fraktion der AfD Landtagsdrucksache 6/66 Doppelte Staatsbürgerschaft Namens der Landesregierung beantwortet der Minister

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Nachzug von Familienangehörigen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Nachzug von Familienangehörigen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/870 7. Wahlperiode 01.08.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Enrico Komning, Fraktion der AfD Nachzug von Familienangehörigen in Mecklenburg-Vorpommern und

Mehr

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab L O H N S T E U E R Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum 1.10. 2014 Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge Afghanistan 1.1.02 0 Ägypten 1.1.01 0 Albanien 1.9.02 0 Algerien 1.6.01 0 Angola

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Preise Auslandsverbindungen Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 1,99 USA / Kanada pro Minute 2 1,99 Übrige Welt pro

Mehr

sofortige Gleichstellung mit Auflagen

sofortige Gleichstellung mit Auflagen Drucksache 17 / 18 181 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Regina Kittler (LINKE) vom 08. März 2016 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 09. März 2016) und Antwort Anerkennung

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Anträge von Januar bis Dezember 00 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am.0.00 Artikelnummer: 00 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung:

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: 28.2.2013 Monat % zu Vorjahr VPI 2010 VPI 2005 VPI 2000 VPI 96 VPI 86 Ø 1990 3,3.... 109,5 170,2 298,6 380,5 381,7 2881,6 3343,6 2839,9 Ø 1991 3,3....

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

Bevölkerungsstatistik 2016 Einwohnergemeinde Mümliswil-Ramiswil SO

Bevölkerungsstatistik 2016 Einwohnergemeinde Mümliswil-Ramiswil SO Bevölkerungsstatistik 2016 Einwohnergemeinde SO 1. Bevölkerungsbewegung ab 2005 2016 Zuwachs 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Geburten 27 14 23 19 12 21 26 22 18 20 15 29 Zuzug

Mehr

Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4

Erläuterungen zu den Begriffen der Amtlichen Bevölkerungszahl und der Zahl der gemeldeten Personen 4 Ausgabe 2017 Inhalt Seite Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4 Bevölkerungsstrukturen der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen am 31.12.2016

Mehr

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 14.01.016 P R Ä M I E N P R O G R A M M 0 1 6 Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 1 Abkürzungen und Inhalt: Letzte Seite 14.01.016 P R Ä M I

Mehr

Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung Gesamtvermögen je erwachsene Person Dezil 1 Unter $

Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung Gesamtvermögen je erwachsene Person Dezil 1 Unter $ Länder nach Aufbau von Vermögensstruktur/verteilung 2015 Gesamtvermögen je erwachsene Person 100.000-1 Mio. $ 1. Schweiz 1,7% 47,2% 40,3% 10,8% 2. Neuseeland 10,0% 30,9% 50,5% 8,6% 3. Schweden 15,8% 47,4%

Mehr

Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4

Erläuterungen zu den Begriffen der Amtlichen Bevölkerungszahl und der Zahl der gemeldeten Personen 4 Ausgabe 2015 Inhalt Seite Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4 Bevölkerungsstrukturen der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen am 31.12.2014

Mehr

I. gemäß bilateraler und multilateraler vertraglicher Vereinbarungen mit dem Ausland1. Vertrag

I. gemäß bilateraler und multilateraler vertraglicher Vereinbarungen mit dem Ausland1. Vertrag RiVASt: Anlage I Anhang IIRechtsgrundlagen für Rechts- und Amtshilfe der Zollverwaltungen in Verfahren wegen Verdachts von Zuwiderhandlungen gegen die Zoll-, Verbrauchssteuer-, Monopol- und Außenwirtschaftsgesetze

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung*

Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung* Rangliste der Pressefreiheit 2014 Platz Land Region Veränderung* 1 Finnland Europa/GUS 0 2 Niederlande Europa/GUS 0 3 Norwegen Europa/GUS 0 4 Luxemburg Europa/GUS 0 5 Andorra Europa/GUS 0 6 Liechtenstein

Mehr

II. BEVÖLKERUNG 16 / Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei

II. BEVÖLKERUNG 16 / Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei BEVÖLKERUNG Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei den Wanderungsbewegungen mit dem In- und Ausland zurückzuführen. 16 / BEVÖLKERUNG

Mehr

Statistik der Sterbefälle in der Landeshauptstadt Graz

Statistik der Sterbefälle in der Landeshauptstadt Graz Statistik der Sterbefälle in der Landeshauptstadt Graz Stand 1.1.2009 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber/Herstellung Magistrat Graz - Präsidialamt

Mehr

Migration in Ingolstadt

Migration in Ingolstadt Migration in Ingolstadt Wanderungsbewegungen Migration in Ingolstadt Zuzüge und Fortzüge Migration in Ingolstadt Stadtplanungsamt,, 4.11.214 2 von 29 Begriffserläuterungen Migration: Verlegung des Lebensmittelpunktes

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen:

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Seite 1 von 5 Ägypten Vodafone 0,99 0,89 0,49 0,99 Aland Inseln alle Netze 0,023 0,24 Andorra alle Netze 1,39 1,19 Anguilla alle Netze 1,39 1,19 Antigua & Barbuda alle Netze 1,39 1,19 Argentinien alle

Mehr

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v.

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Beurteilung der Perspektiven 2013 im Vergleich zu DOB HAKA Arbeits-, Berufs-, Schutzkleidung Sport/ Outdoor GESAMT in um % % in um % % in um % % in um

Mehr

Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster)

Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster) Länder nach Fertilitätsrate 2015 (von Niedrigster zu höchster) Rang Land Geburtenrate pro Geburten auf 1000 Frau Einwohner im Jahr 1. Taiwan 1,12 9,3 2. Hong Kong 1,13 9,4 3. Bosnien und Herzegowina 1,28

Mehr

Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94

Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94 Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94 35000 30000 25000 20000 17462 18558 19876 21137 22833 23812 24485 25454 26553 27997 30170 31021 31173 29668 29021 28098 28596 28333 28125

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 2 / 15 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2015 statistik Berlin Brandenburg Grunddaten Anteil Einwohner aus islamischen Ländern an allen Einwohnern

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 5 hj 1 / 16 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 30. Juni 2016 statistik Berlin Brandenburg Grunddaten Anteil Einwohner aus islamischen Ländern an allen Einwohnern in

Mehr