Gläserne Kunden und der Metro Future Store

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gläserne Kunden und der Metro Future Store"

Transkript

1 Future

2 Inhalt Nutzung

3 Future Aufbau Frequenzen/Reichweite Kosten der -Tags Einsatzgebiete Nutzung

4 Future Aufbau Frequenzen/Reichweite Kosten der -Tags Einsatzgebiete Nutzung

5 Future Aufbau Frequenzen/Reichweite Kosten der -Tags Einsatzgebiete Nutzung

6 Future Aufbau Frequenzen/Reichweite Kosten der -Tags Einsatzgebiete Nutzung

7 Future Aufbau Frequenzen/Reichweite Kosten der -Tags Einsatzgebiete Nutzung

8 Future Lagerhaltung Tickets Ausweise, Dokumente Tiere Menschen Wohnbereich Einzelhandel Nutzung

9 EPC Future Electronic Product Code EPCglobal Inc Einsatz auf der ganzen Welt branchenweit Nutzung

10 EPC Future Electronic Product Code EPCglobal Inc Einsatz auf der ganzen Welt branchenweit Nutzung

11 EPC Future Electronic Product Code EPCglobal Inc Einsatz auf der ganzen Welt branchenweit Nutzung

12 EPC Future Electronic Product Code EPCglobal Inc Einsatz auf der ganzen Welt branchenweit Nutzung

13 Unterschied für die Kunden zu bisher üblichem Scannen des Barcodes Future Kontaktlos Produkte haben weltweit eindeutige Kennung Massenscanner Nutzung Abbildung: -Gate-Scanner

14 Unterschied für die Kunden zu bisher üblichem Scannen des Barcodes Future Kontaktlos Produkte haben weltweit eindeutige Kennung Massenscanner Nutzung Abbildung: -Gate-Scanner

15 Unterschied für die Kunden zu bisher üblichem Scannen des Barcodes Future Kontaktlos Produkte haben weltweit eindeutige Kennung Massenscanner Nutzung Abbildung: -Gate-Scanner

16 Unterschied für die Kunden zu bisher üblichem Scannen des Barcodes Future Kontaktlos Produkte haben weltweit eindeutige Kennung Massenscanner Nutzung Abbildung: -Gate-Scanner

17 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

18 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

19 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

20 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

21 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

22 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

23 Future Einzelhandel Komfort und Zeitersparnis für Kunden Vielfältige Möglichkeiten durch in Regalen eingebaute Lesegeräte Günstigere Produkte Rückverfolgbarkeit des Transportwegs der Ware möglich erleichtert Rückrufaktionen Diebstahlsicher Nutzung

24 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

25 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

26 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

27 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

28 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

29 Future Lagerhaltung Überwachung der Warenkette Tickets Sicherheit für Bezahlung Fälschungssicherheit Kostenerspranis für Kunden Nutzung

30 Future Ausweise, Dokumente Kontrolle einfacher, schneller Fälschungssicherheit Anzahl Informationen Nutzung Tiere

31 Future Ausweise, Dokumente Kontrolle einfacher, schneller Fälschungssicherheit Anzahl Informationen Nutzung Tiere

32 Future Ausweise, Dokumente Kontrolle einfacher, schneller Fälschungssicherheit Anzahl Informationen Nutzung Tiere

33 Future Ausweise, Dokumente Kontrolle einfacher, schneller Fälschungssicherheit Anzahl Informationen Nutzung Tiere

34 Future Ausweise, Dokumente Kontrolle einfacher, schneller Fälschungssicherheit Anzahl Informationen Nutzung Tiere

35 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

36 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

37 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

38 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

39 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

40 Future Menschen Komfortablere Bezahlung Sicherheit Wohnbereich Hilfe für Behinderte Bedienkomfort der Haushaltsgeräte Nutzung

41 Future Allgemein Sicherheit Wegfallen Diensten Informationen über Kunden Nutzung

42 Future Allgemein Sicherheit Wegfallen Diensten Informationen über Kunden Nutzung

43 Future Allgemein Sicherheit Wegfallen Diensten Informationen über Kunden Nutzung

44 Future Allgemein Sicherheit Wegfallen Diensten Informationen über Kunden Nutzung

45 Nachteile der Nutzung Future Allgemein Service verschwindet in manchen Punkten Schwer nachvollziehbar, ob Leistung beansprucht wurde Personal wird durch Technik ersetzt Nutzung

46 Nachteile der Nutzung Future Allgemein Service verschwindet in manchen Punkten Schwer nachvollziehbar, ob Leistung beansprucht wurde Personal wird durch Technik ersetzt Nutzung

47 Nachteile der Nutzung Future Allgemein Service verschwindet in manchen Punkten Schwer nachvollziehbar, ob Leistung beansprucht wurde Personal wird durch Technik ersetzt Nutzung

48 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

49 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

50 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

51 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

52 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

53 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

54 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

55 Einschränkung der Privatsphäre Totale Überwachung Scannen nicht nachvollziehbar Auslesen private Daten Kaufverhalten der Kunden analysieren Kaufpotential analysieren Kunden wissen nicht, was über sie gespeichert wird Personen am Arbeitsplatz überwachen zeitliches, räumliches und allgegenwärtiges Bespitzeln Future Nutzung

56 Wirkung auf das Bewusstsein und das Handeln der Menschen Beeinflussung des Bewusstseins, ein Individuum zu sein und Freiheit zu haben Beeinflussung der Persönlichkeit durch Werbung Freie Wahl zu nutzen Manchmal kaum eine Möglichkeit nicht mit in Kontakt zu kommen Verlust Arbeitsplätzen Selbstbedienungskassen ersetzen Verkäufer Future Nutzung

57 Wirkung auf das Bewusstsein und das Handeln der Menschen Beeinflussung des Bewusstseins, ein Individuum zu sein und Freiheit zu haben Beeinflussung der Persönlichkeit durch Werbung Freie Wahl zu nutzen Manchmal kaum eine Möglichkeit nicht mit in Kontakt zu kommen Verlust Arbeitsplätzen Selbstbedienungskassen ersetzen Verkäufer Future Nutzung

58 Wirkung auf das Bewusstsein und das Handeln der Menschen Beeinflussung des Bewusstseins, ein Individuum zu sein und Freiheit zu haben Beeinflussung der Persönlichkeit durch Werbung Freie Wahl zu nutzen Manchmal kaum eine Möglichkeit nicht mit in Kontakt zu kommen Verlust Arbeitsplätzen Selbstbedienungskassen ersetzen Verkäufer Future Nutzung

59 Wirkung auf das Bewusstsein und das Handeln der Menschen Beeinflussung des Bewusstseins, ein Individuum zu sein und Freiheit zu haben Beeinflussung der Persönlichkeit durch Werbung Freie Wahl zu nutzen Manchmal kaum eine Möglichkeit nicht mit in Kontakt zu kommen Verlust Arbeitsplätzen Selbstbedienungskassen ersetzen Verkäufer Future Nutzung

60 Future Deaktivator Möglichkeit -Tags zu deaktivieren Tags nicht tatsächlich unbrauchbar nur Teil der Infos gelöscht Nutzung

61 Future Deaktivator Möglichkeit -Tags zu deaktivieren Tags nicht tatsächlich unbrauchbar nur Teil der Infos gelöscht Nutzung

62 Future Deaktivator Möglichkeit -Tags zu deaktivieren Tags nicht tatsächlich unbrauchbar nur Teil der Infos gelöscht Nutzung

63 Future Deaktivator Möglichkeit -Tags zu deaktivieren Tags nicht tatsächlich unbrauchbar nur Teil der Infos gelöscht Nutzung

64

65 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

66 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

67 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

68 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

69 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

70 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

71 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

72 Selbstzahlerkassen sehr beliebt Menschen nutzen Technologie freiwillig Gründe: Bequemlichkeit Geld sparen Unwissenheit geschätzter Nutzen geschätztes Risiko Man verkauft seine Privatsphäre tagtäglich gegen Bequemlichkeit oder Geld Future Nutzung

73 Future Ziele/Absichten des Unternehmens Branchenänderung Effizienter werden Pilotprojekte Mehrere Handelsketten haben Pilotprojekte gestartet Wal-Mart ca 1000 s mit -Lesegeräten Nutzung

74 Future Ziele/Absichten des Unternehmens Branchenänderung Effizienter werden Pilotprojekte Mehrere Handelsketten haben Pilotprojekte gestartet Wal-Mart ca 1000 s mit -Lesegeräten Nutzung

75 Future Ziele/Absichten des Unternehmens Branchenänderung Effizienter werden Pilotprojekte Mehrere Handelsketten haben Pilotprojekte gestartet Wal-Mart ca 1000 s mit -Lesegeräten Nutzung

76 Future Ziele/Absichten des Unternehmens Branchenänderung Effizienter werden Pilotprojekte Mehrere Handelsketten haben Pilotprojekte gestartet Wal-Mart ca 1000 s mit -Lesegeräten Nutzung

77 Future Ziele/Absichten des Unternehmens Branchenänderung Effizienter werden Pilotprojekte Mehrere Handelsketten haben Pilotprojekte gestartet Wal-Mart ca 1000 s mit -Lesegeräten Nutzung

78 Pilotprojekt Metro Future Situation Umgebauter Supermarkt Neue Technologien testen Bequemeres Einkaufen Kunden bekommen Kundenkarte Future Nutzung

79 Pilotprojekt Metro Future Situation Umgebauter Supermarkt Neue Technologien testen Bequemeres Einkaufen Kunden bekommen Kundenkarte Future Nutzung

80 Pilotprojekt Metro Future Situation Umgebauter Supermarkt Neue Technologien testen Bequemeres Einkaufen Kunden bekommen Kundenkarte Future Nutzung

81 Pilotprojekt Metro Future Situation Umgebauter Supermarkt Neue Technologien testen Bequemeres Einkaufen Kunden bekommen Kundenkarte Future Nutzung

82 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

83 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

84 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

85 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

86 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

87 Situation Waren mit -Chips ausgestattet Versteckter -Chip in der Kundenkarte gefunden Kein Hinweis auf Chip in der Karte DER gelungene Feldversuch mit Umsatz, Anzahl der Kunden deutlich gesteigen Hohe Kundenzufriedenheit Future Nutzung Abbildung: Metro Future - Kundenkarte

88 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

89 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

90 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

91 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

92 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

93 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

94 Fazit Kunden wissen nicht, was im Future- wirklich passiert Die deutschen Kunden sind Versuchskaninchen für die ganze Welt Kritik Chip in Kundenkarte ermöglicht auszuspionieren Personen könnten beim betreten des Ladens identifiziert werden Zugeschnittene Werbung Kundenspezifische Sonderangebote Preise für unbeliebte Kunden verteuern Future Nutzung

95 Verhalten der Metro Gruppe Metro hat gelogen Kundenkarte enthält -Chip Regal wurde nachträglich mit Hinweisschildern ausgestattet und fotografiert Metro behauptet, dass Schilder schon seit Wochen hängen Future Nutzung Abbildung: Nachträglich angebrachter Hinweis

96 Verhalten der Metro Gruppe Metro hat gelogen Kundenkarte enthält -Chip Regal wurde nachträglich mit Hinweisschildern ausgestattet und fotografiert Metro behauptet, dass Schilder schon seit Wochen hängen Future Nutzung Abbildung: Nachträglich angebrachter Hinweis

97 Verhalten der Metro Gruppe Metro hat gelogen Kundenkarte enthält -Chip Regal wurde nachträglich mit Hinweisschildern ausgestattet und fotografiert Metro behauptet, dass Schilder schon seit Wochen hängen Future Nutzung Abbildung: Nachträglich angebrachter Hinweis

98 Verhalten der Metro Gruppe Metro hat gelogen Kundenkarte enthält -Chip Regal wurde nachträglich mit Hinweisschildern ausgestattet und fotografiert Metro behauptet, dass Schilder schon seit Wochen hängen Future Nutzung Abbildung: Nachträglich angebrachter Hinweis

99 Verhalten der Metro Gruppe Metro hat gelogen Kundenkarte enthält -Chip Regal wurde nachträglich mit Hinweisschildern ausgestattet und fotografiert Metro behauptet, dass Schilder schon seit Wochen hängen Future Nutzung Abbildung: Nachträglich angebrachter Hinweis

100 Resultat Stop-Kampange : Metro zieht Chip aus Kundenkarten zurück : Demonstration FoeBud in Rheinberg Kundenkarten mit gegen neue Karte, mit Barcode getauscht BigBrother Award Future Nutzung

101 Resultat Stop-Kampange : Metro zieht Chip aus Kundenkarten zurück : Demonstration FoeBud in Rheinberg Kundenkarten mit gegen neue Karte, mit Barcode getauscht BigBrother Award Future Nutzung

102 Resultat Stop-Kampange : Metro zieht Chip aus Kundenkarten zurück : Demonstration FoeBud in Rheinberg Kundenkarten mit gegen neue Karte, mit Barcode getauscht BigBrother Award Future Nutzung

103 Resultat Stop-Kampange : Metro zieht Chip aus Kundenkarten zurück : Demonstration FoeBud in Rheinberg Kundenkarten mit gegen neue Karte, mit Barcode getauscht BigBrother Award Future Nutzung

104 Resultat Stop-Kampange : Metro zieht Chip aus Kundenkarten zurück : Demonstration FoeBud in Rheinberg Kundenkarten mit gegen neue Karte, mit Barcode getauscht BigBrother Award Future Nutzung

105 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

106 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

107 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

108 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

109 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

110 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

111 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

112 Einige Gegner Daten- / Verbraucherschützer (z.b. FoeBud e.v.) VerDi Errungenschaften Metro Future Kundenkarte zurückgezogen Informationen nach Bezahlen müssen gelöscht werden Verbraucher müssen über informiert werden Gegenmaßnahmen -Guardian -Zapper Future Nutzung

113 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

114 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

115 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

116 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

117 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

118 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

119 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

120 Probleme Gesundheitliche Gefahr Uneinigkeit über gesundheitliche Gefahr Chip im Oberarm Fremdkörper Größerer erforderlicher Leseabstand höhere Gefahr der gesundheitlichen Belastung Aktive Transponder funken immer Meiste Studien kommen zu Resultat es sei ungefährlich Hirnströme schlafender Menschen werden durch Handys verändert Probleme für Menschen mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen, anderen elektrisch betriebenen Implantaten Future Nutzung

121 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

122 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

123 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

124 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

125 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

126 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

127 Gesundheitliche Probleme Bundesamt überträgt damit Verantwortung auf Bevölkerung und andere Stellen Betroffene in kaum Möglichkeit -Geräten aus dem Weg zu gehen Technische Probleme Flüssigkeiten metallische Oberflächen Mögliche Manipulation der Daten auf dem Chip Funk-Standards Planung und Kontrolle der Verwaltungs- und Datenbankensysteme Future Nutzung

128 Future in Deutschland Recht auf informationelle Selbstestimung: jeder hat Recht grundsätzlich selbst über seine Daten zu bestimmen und darüber welche Informationen über ihn wo und wie gespeichert und verwendet werden insbesondere muss jeder Bürger erkennen können, wer was über einen weiß im deutschen Recht: bisher kein Schutzgesetz, dass alle Fragen zum Verbraucher-Recht regelt Nutzung

129 Future in Deutschland Recht auf informationelle Selbstestimung: jeder hat Recht grundsätzlich selbst über seine Daten zu bestimmen und darüber welche Informationen über ihn wo und wie gespeichert und verwendet werden insbesondere muss jeder Bürger erkennen können, wer was über einen weiß im deutschen Recht: bisher kein Schutzgesetz, dass alle Fragen zum Verbraucher-Recht regelt Nutzung

130 Future in Deutschland Recht auf informationelle Selbstestimung: jeder hat Recht grundsätzlich selbst über seine Daten zu bestimmen und darüber welche Informationen über ihn wo und wie gespeichert und verwendet werden insbesondere muss jeder Bürger erkennen können, wer was über einen weiß im deutschen Recht: bisher kein Schutzgesetz, dass alle Fragen zum Verbraucher-Recht regelt Nutzung

131 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

132 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

133 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

134 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

135 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

136 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

137 in Deutschland Rechtsnormen über Einzelgesetze verstreut -Chips vom Gesetz nicht erfasst Regierung sieht keinen Regelungsbedarf -Etiketten, die persönliche Daten enthalten haben so kurze Reichweite, dass sie vom Nutzer bewusst unmittelbar an Scanner gehalten werden müssen Etiketten, die aus größeren Entfernungen ausgelesen werden können enthalten keine personenbezogenen Daten Personenbezug leicht herstellbar Kunden können sehr individuelle Daten ausstrahlen Laut Bundesregierung wird eine solche Kombination Produkt und Käuferdaten nicht Future Nutzung

138 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

139 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

140 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

141 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

142 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

143 Future Fälle Erstes Verfahren gegen Verstoß gegen ein -Gesetz in Kalifornien Mitte 2004 gescheitert Gesetzesvorlage wurde gestoppt nachdem sie Senat bereits passiert hatte Technik in zu frühem Stadium, tatsächlicher Einsatz würde nicht feststehen Gesetz könnte unbeabsichtige Konsequenzen nach sich ziehen Gesetzliche Grauzone Nutzung

144 Future heute noch nicht kostendeckend EPCglobal Inc und dort vertretene Unternehmen stehen am Anfang der gesetzten Ziele Ungewissheit, ob alle Erwartungen der Firmen erfüllen lassen Nutzung

145 Future heute noch nicht kostendeckend EPCglobal Inc und dort vertretene Unternehmen stehen am Anfang der gesetzten Ziele Ungewissheit, ob alle Erwartungen der Firmen erfüllen lassen Nutzung

146 Future heute noch nicht kostendeckend EPCglobal Inc und dort vertretene Unternehmen stehen am Anfang der gesetzten Ziele Ungewissheit, ob alle Erwartungen der Firmen erfüllen lassen Nutzung

147 Future heute noch nicht kostendeckend EPCglobal Inc und dort vertretene Unternehmen stehen am Anfang der gesetzten Ziele Ungewissheit, ob alle Erwartungen der Firmen erfüllen lassen Nutzung

Gläserne Kunden und der Metro Future Store

Gläserne Kunden und der Metro Future Store Max Tandetzky Matrikelnummer 88291 Informatik Diplom 3. Fachsemester Email muxx.t@arcor.de Proseminar RFID Radio Frequency Identification Gläserne Kunden und der Metro Future Store Verfasser Max Tandetzky

Mehr

RFID. Verbraucherängste und Verbraucherschutz: Gesellschaftliche Sicht. René Gründig CN7

RFID. Verbraucherängste und Verbraucherschutz: Gesellschaftliche Sicht. René Gründig CN7 RFID Verbraucherängste und Verbraucherschutz: Gesellschaftliche Sicht René Gründig CN7 Agenda Was ist RFID Wo gibt es RFID Das Problem Der Metro-Skandal Die Fußball-WM Schutzmaßnahmen Fazit Was ist RFID

Mehr

Was sagt der Datenschutz zu RFID?

Was sagt der Datenschutz zu RFID? Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen Was sagt der Datenschutz zu? Vortrag auf der Tagung Potenziale Strategien Praxisbeispiele der Universität Hannover am 9. Juni 2005 Burckhard Nedden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 von 7

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Was ist RFID... 2 Wie sieht ein RFID Chip aus?... 2 Wo RFID eingesetzt wird... 2 Anwendung im Supermarkt... 3 EPC Netzwerk im Supermarkt... 4 Was Datenschützer befürchten

Mehr

Die METRO Group Future Store Initiative

Die METRO Group Future Store Initiative Die METRO Group Future Store Initiative Petra Rob, Generalbevollmächtigte METRO Group Dortmund, 21. Juni 2005 Inhalt 1 Die METRO Group Future Store Initiative 2 Der Extra Future Store in Rheinberg 3 Die

Mehr

RFID und Datenschutz??? R. Oßwald 16.10.2009

RFID und Datenschutz??? R. Oßwald 16.10.2009 RFID und Datenschutz??? R. Oßwald 16.10.2009 Befürchtungen: Jeder Ihrer Einkäufe wird überwacht und in einer Datenbank gespeichert! Wir werden schon bald in einer Welt leben, in der es keine Privatsphäre

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr

fleischhauer tickets RFID

fleischhauer tickets RFID fleischhauer tickets RFID RFID-Lösungen Tickets für den Öffentlichen Personenverkehr Tickets in Motion Das RFID-Ticket revolutioniert die Zutrittssysteme im internationalen Personenverkehr. ÖPNV-Systeme

Mehr

Herzlich Willkommen RFID. Zur Präsentation. Technologie der Zukunft!? Verfasser: Johann Gießwein & Alex Schajew. Quelle: www.rf-it-solutions.

Herzlich Willkommen RFID. Zur Präsentation. Technologie der Zukunft!? Verfasser: Johann Gießwein & Alex Schajew. Quelle: www.rf-it-solutions. Herzlich Willkommen Zur Präsentation der Zukunft!? Quelle: www.rf-it-solutions.com Verfasser: Anwendung von Was ist? Geschichte Inhaltsübersicht Was ist? Was ist? Geschichte Funktionsweise Bauformen Typ

Mehr

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr.

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. 03516T3_SPK-Aktionsfolder-Q3_100x210_COE.indd 1 14.06.13 13:36 Das Konto, das die Zukunft schon vorwegnimmt: s Komfort Konto

Mehr

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Stefan Klumpp, Humboldt-Universität zu Berlin Informatik in Bildung und Gesellschaft klumpp@hu-berlin.net À la carte Installation im

Mehr

IHK MÜNCHEN. RA Robert Niedermeier. RFID Praxis in Deutschland. Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München

IHK MÜNCHEN. RA Robert Niedermeier. RFID Praxis in Deutschland. Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München IHK MÜNCHEN RFID Praxis in Deutschland RA Robert Niedermeier Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München RFID Praxis in Deutschland RFID Praxis in Deutschland I. Einleitung II. Technik von RFID III.

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

SELF-CHECKOUT. Vorteile. Besonders für kleine Einkäufe geeignet Kein Anstehen an der Kasse Keine Anmeldung erforderlich

SELF-CHECKOUT. Vorteile. Besonders für kleine Einkäufe geeignet Kein Anstehen an der Kasse Keine Anmeldung erforderlich SELF-CHECKOUT Vorteile Besonders für kleine Einkäufe geeignet Kein Anstehen an der Kasse Keine Anmeldung erforderlich EINKAUFEN Beim Self-Checkout können Sie alle Artikel selbst einscannen und anschliessend

Mehr

RFID. Funkchips für jede Gelegenheit?

RFID. Funkchips für jede Gelegenheit? RFID Funkchips für jede Gelegenheit? Kleine Funkchips, sogenannte RFID, sind dabei, unaufhaltsam in den Alltag einzuziehen. Die Zukunfts vision der allgegenwärtigen Datenverarbeitung könnte schon bald

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Online Services & Tools zum BitDefender Affiliate Programm

Online Services & Tools zum BitDefender Affiliate Programm Online Services & Tools zum BitDefender Affiliate Programm ANMELDUNG, INFORMATIONEN, ONLINE SERVICES & TOOLS FÜR AFFILIATE PARTNER 1. Wie funktioniert das Affiliate Programm? Jeder Besucher, der auf Ihrer

Mehr

4 RISIKEN BEIM UMGANG MIT RFID-SYSTEMEN

4 RISIKEN BEIM UMGANG MIT RFID-SYSTEMEN 4 RISIKEN IM UMGANG MIT RFID-SYSTEMEN SEITE 33 4 RISIKEN BEIM UMGANG MIT RFID-SYSTEMEN 4.1 RISIKEN IM RFID-EINSATZ Trotz der vielen Vorteile der RFID-Technologie gibt es natürlich auch einige Risiken beim

Mehr

Praxis der Telefonüberwachung. Praxis der Telefonüberwachung. Nils Alberti 21.06.2006. 21.06.2006 Nils Alberti Praxis der Telefonüberwachung 1

Praxis der Telefonüberwachung. Praxis der Telefonüberwachung. Nils Alberti 21.06.2006. 21.06.2006 Nils Alberti Praxis der Telefonüberwachung 1 Praxis der Telefonüberwachung Praxis der Telefonüberwachung Nils Alberti 21.06.2006 1 Übersicht Polizei Verfassungsschutz BND 2 Übersicht Analog-Telefon ISDN VoIP Anrufbeantworter Handy 2 Übersicht 2 -

Mehr

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie RFID und Logistik Willkommen zum Kurzvortrag Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie Prof. Dr.-Ing. Stefan Brunthaler sbruntha@igw.tfh-wildau.de Zuerst eine Bemerkung... Was ich behandeln

Mehr

RFID - Potenziale und Gefahren

RFID - Potenziale und Gefahren im Rahmen des Proseminars Informatik und Gesellschaft Universität Hamburg 24. November 2008 Inhalt Was ist RFID? 1 Was ist RFID? Einführung Physikalische Grundlagen Was wird gespeichert/gelesen? 2 Utopie

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Was ist Datenschutz, und weshalb betrifft er unser Unternehmen?

Datenschutz im Unternehmen. Was ist Datenschutz, und weshalb betrifft er unser Unternehmen? Was ist Datenschutz, und weshalb betrifft er unser Unternehmen? 1 Herzlich willkommen! Die Themen heute: Datenschutz ein aktuelles Thema Gründe für einen guten Datenschutz Welche Grundregeln sind zu beachten?

Mehr

Total vernetzt Chancen und Risiken der elektronischen Kommunikation

Total vernetzt Chancen und Risiken der elektronischen Kommunikation Total vernetzt Chancen und Risiken der elektronischen Kommunikation Prof. Dr. Bruno Studer Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur Inhalt Kurze Einleitung Aktuelle und künftige Anwendungsmöglichkeiten

Mehr

Kontaktlos bezahlen mit Visa

Kontaktlos bezahlen mit Visa Visa. Und das Leben läuft leichter Kurzanleitung für Beschäftigte im Handel Kontaktlos bezahlen mit Visa Was bedeutet kontaktloses Bezahlen? Immer mehr Kunden können heute schon kontaktlos bezahlen! Statt

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Zahlungsverkehr in Österreich

Zahlungsverkehr in Österreich Zahlungsverkehr in Österreich Eine Studie von GfK im Auftrag der WKO Österreich Growth from Knowledge GfK Auch 205 ein PLUS bei Kartenzahlungen 205 wurden insgesamt rund 592 Millionen Transaktionen mit

Mehr

Lad mich auf und zahl mit mir!

Lad mich auf und zahl mit mir! Lad mich auf und zahl mit mir! Mit Ihrer GeldKarte zahlen Sie an 1.600 Automaten in Aachen immer schnell und bequem. Zum Beispiel für Parkgebühren, Zigaretten, Briefmarken und vieles mehr! AACHEN Die GeldKarte.

Mehr

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums Dipl.-Inform. Tino Fleuren, Dr. Dirk Henrici, Prof. Dr. Paul Müller Dipl.-Inform. Tino Fleuren AG Integrierte

Mehr

METRO Future Store - Funktion und Grenzen des Supermarktes der Zukunft

METRO Future Store - Funktion und Grenzen des Supermarktes der Zukunft Vortrag für das Pro- und Hauptseminar Vom intelligenten Haus zum sprechenden Kühlschrank SS 2005 METRO Future Store - Funktion und Grenzen des Supermarktes der Zukunft TU Dresden / FAK Informatik Institut

Mehr

Seit dem 1. November 2010 gibt es einen neuen elektronischen Bundespersonalausweis mit neuen Funktionen.

Seit dem 1. November 2010 gibt es einen neuen elektronischen Bundespersonalausweis mit neuen Funktionen. Der neue Personalausweis Seit dem 1. November 2010 gibt es einen neuen elektronischen Bundespersonalausweis mit neuen Funktionen. Die Neuerungen auf einem Blick - Kreditkartenformat - Kontaktloser Chip

Mehr

Conrad und Wagner: Funktechnologie RFID nur mit Kennzeichnung einführen

Conrad und Wagner: Funktechnologie RFID nur mit Kennzeichnung einführen Verantwortlich (i.s.d.p.) Stefanie Mittenzwei Pressesprecherin Telefon 06131 16-4645 Telefax 06131 16-4649 stefanie.mittenzwei@mufv.rlp.de Clarisse Furkel Pressereferentin Telefon 06131 16 4416 Telefax

Mehr

Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen

Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen Artikel eindeutig mit Barcodes identifizieren und verfolgen Einführung Um die Vielfalt an Anforderungen zu erfüllen haben wir drei verschiedene Varianten zur Erfassung von Barcodes implementiert. Die drei

Mehr

Der RFID Rollout in der METRO Group

Der RFID Rollout in der METRO Group Der RFID Rollout in der METRO Group Matthias Robeck Strategy, Architecture and Standards MGI METRO Group Information Technology GmbH München, 20. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis 2 Die METRO Group Future Store

Mehr

Halle 5 / Stand F 18. Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten

Halle 5 / Stand F 18. Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten Thema DATENSCHUTZ HEISE Forum täglich 11 00 bis 12 00 Halle 5 / Stand F 18 Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten Die 7 Säulen des ULD Prüfung Beratung Schulung inkl.

Mehr

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE

MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Kennzeichnungslösungen für die Industrie Klare Identifikation, sichere Kontrolle

Kennzeichnungslösungen für die Industrie Klare Identifikation, sichere Kontrolle Kennzeichnungslösungen für die Industrie Klare Identifikation, sichere Kontrolle MERCHANDISING SOLUTIONS EFFIZIENTE PROZESSE BRAUCHEN CLEVERE LÖSUNGEN. WIR BIETEN SIE. Präzise Kennzeichnung. Sichere Identifikation.

Mehr

tallymaster+ Einfache und benutzerfreundliche Verbrauchsabrechnung und Zutrittskontrolle...

tallymaster+ Einfache und benutzerfreundliche Verbrauchsabrechnung und Zutrittskontrolle... tallymaster+ Einfache und benutzerfreundliche Verbrauchsabrechnung und Zutrittskontrolle... Einfache und effektive Software für Verbrauchsabrechnung und Zutrittskontrolle auf tallycard+ und tallybee System

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund.

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Das ist eine Erklärung in Leichter Sprache. In einer

Mehr

3. Verbraucherdialog Mobile Payment

3. Verbraucherdialog Mobile Payment 3. Verbraucherdialog Mobile Payment Empfehlungen der Arbeitsgruppe Datenschutz 1. Überlegungen vor Einführung von Mobile Payment Angeboten Vor der Einführung von Mobile Payment Verfahren ist die datenschutzrechtliche

Mehr

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Personalausweis. Überblick der Fragen zum neuen Personalausweis

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Personalausweis. Überblick der Fragen zum neuen Personalausweis 28. Oktober 2010 Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Personalausweis Überblick der Fragen zum neuen Personalausweis Was ist der neue elektronische Personalausweis? Wie wird der elektronische

Mehr

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln: Potentiale und Adoptionschancen für RFID

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln: Potentiale und Adoptionschancen für RFID Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln: Potentiale und Adoptionschancen für RFID R.A.E. Müller Institut für Agrarökonomie, CAU Kiel mit Forschungsergebnissen von Birgit Gampl ex-inst. f. AgÖk, CAU Kiel;

Mehr

Studieren- Erklärungen und Tipps

Studieren- Erklärungen und Tipps Studieren- Erklärungen und Tipps Es gibt Berufe, die man nicht lernen kann, sondern für die man ein Studium machen muss. Das ist zum Beispiel so wenn man Arzt oder Lehrer werden möchte. Hat ihr Kind das

Mehr

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung Herzlich Willkommen RFID in der Praxis industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie Schwerpunkt Möbelfertigung Andrej Ermlich Projektleiter abaco Informationssysteme GmbH 06.07.2010 www.abaco.de copyright

Mehr

Bedeutung und Anwendungsgebiete des RFID-Systems Diplom.de

Bedeutung und Anwendungsgebiete des RFID-Systems Diplom.de Halil Özel Bedeutung und Anwendungsgebiete des RFID-Systems Werden Verbraucher zunehmend zu gläsernen Menschen und wie können sie sich vor Datenmissbrauch schützen? Diplom.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mobilkommunikation. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik. www.bsi-fuer-buerger.

Mobilkommunikation. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik. www.bsi-fuer-buerger. Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik www.bsi-fuer-buerger.de MOBILKOMMUNIKATION VORWORT Mobilkommunikation Basisschutz leicht

Mehr

Datenschutzunterweisung kompakt

Datenschutzunterweisung kompakt Datenschutzunterweisung kompakt Mitarbeiter gekonnt und dauerhaft sensibilisieren Bearbeitet von Oliver Schonschek, Jochen Brandt, Harald Eul 1. Auflage 2015. CD. ISBN 978 3 8245 8092 7 Format (B x L):

Mehr

Werden Sie Teil einer neuen Generation

Werden Sie Teil einer neuen Generation Werden Sie Teil einer neuen Generation Gastronomie Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant oder beim Online-Shopping

Mehr

Elektronische Signaturen in der Schweiz. The Business Designers The Technology Designers

Elektronische Signaturen in der Schweiz. The Business Designers The Technology Designers Elektronische Signaturen in der Schweiz Inhalt A. Einführung B. Formen der elektronischen Signatur C. Rechtswirkung elektronischer Signaturen D. Anerkennung ausländischer Zertifikate E. Zusammenfassung

Mehr

Eva Mader. mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig. www.iq-mobile.at

Eva Mader. mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig. www.iq-mobile.at 1 Eva Mader mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig Director Sales & Creative Technologist IQ mobile. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin

Mehr

Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime

Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime www.s-con.de 1 Referent Michael J. Schöpf michael.schoepf@s-con.de +49 171 3241977 +49 511 27074450

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Online Messe Kartensicherheit

Online Messe Kartensicherheit Online Messe Kartensicherheit Angelika und Kirsten Knoop-Kohlmeyer Sparkasse Celle Was ist Ihnen wichtig? Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Betrug Die SparkassenCard: Das Girokonto in der Hosentasche

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

Presseinformation. MOBA identifiziert Restmüllbehälter im Landkreis Bamberg. Eichhorn rüstet Entsorgungsfahrzeuge mit RFID aus:

Presseinformation. MOBA identifiziert Restmüllbehälter im Landkreis Bamberg. Eichhorn rüstet Entsorgungsfahrzeuge mit RFID aus: Eichhorn rüstet Entsorgungsfahrzeuge mit RFID aus: MOBA identifiziert Restmüllbehälter im Landkreis Bamberg Limburg, Juni 2014 In der kommunalen Entsorgung ermöglichen Identifikationssysteme eine verursachergerechte

Mehr

Christina Klein. So reagieren Sie auf eine Abmahnung. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. So reagieren Sie auf eine Abmahnung. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein So reagieren Sie auf eine Abmahnung interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 5 2. Definition und rechtliche Grundlagen der Abmahnung... 6 3. Wie erkennen Sie eine Abmahnung?...

Mehr

Von der Werkstatt. in ein Integrations-Projekt. Was ist mit der Rente?

Von der Werkstatt. in ein Integrations-Projekt. Was ist mit der Rente? Von der Werkstatt in ein Integrations-Projekt Was ist mit der Rente? Die Erklärungen sind in Leichter Sprache. Die Schrift ist dann schwarz. Die Gesetze sind in schwerer Sprache. Die Schrift ist dann blau.

Mehr

Universität zu Köln Prof. Dr. Manfred Thaller Aktuelle Probleme digitaler Medien Referat von Marcel Kemmerich vom 18.12.14

Universität zu Köln Prof. Dr. Manfred Thaller Aktuelle Probleme digitaler Medien Referat von Marcel Kemmerich vom 18.12.14 Universität zu Köln Prof. Dr. Manfred Thaller Aktuelle Probleme digitaler Medien Referat von Marcel Kemmerich vom 18.12.14 Inhalt Das Deep Web Tor-Netzwerk & Hidden Services Hacktivism Regierung im Deep

Mehr

Interaktive Verpackungen

Interaktive Verpackungen Interaktive Verpackungen Unsichtbare Wasserzeichen Augmented Reality Self Talk www.wipak.com Interaktive Verpackungen eröffnen Erlebniswelten Verpackungen, die Marken und Produkte lebendig werden lassen,

Mehr

Die SparkassenCard mit girogo

Die SparkassenCard mit girogo Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Die SparkassenCard mit girogo FAQ Karteninhaber Version April 2012 Seite 1 von 6 11.04.2012 Inhaltsverzeichnis 1 FAQs für den Karteninhaber...3 1.1.1

Mehr

Rat und Hilfe in der Schwangerschaft

Rat und Hilfe in der Schwangerschaft Rat und Hilfe in der Schwangerschaft Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel

Mehr

Teletaster Transponder-Systeme

Teletaster Transponder-Systeme Teletaster Transponder-Systeme Funkfernsteuerungen Teletaster IRP Plus Transponder-System mit Intelligent Replacement Program Funkfernsteuerung mit integriertem Transponder Die intelligente Zutrittskontrolle.

Mehr

Entschließung des Bundesrates zum verbrauchergerechten Einsatz der Radiofrequenztechnologie RFID

Entschließung des Bundesrates zum verbrauchergerechten Einsatz der Radiofrequenztechnologie RFID Bundesrat Drucksache 48/11 03.02.11 Antrag des Landes Rheinland-Pfalz Entschließung des Bundesrates zum verbrauchergerechten Einsatz der Radiofrequenztechnologie RFID Der Ministerpräsident Mainz, den 1.

Mehr

Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher

Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher Befragung zur Wahrnehmung von Datenschutzrechten durch Verbraucher Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ist vom Bundesamt für Ernährung und Landwirtschaft beauftragt worden,

Mehr

Datensicherheit. Datensicherheit. Datensicherheit. Datensicherheit

Datensicherheit. Datensicherheit. Datensicherheit. Datensicherheit Katastrophenschutz ein angestrebter Zustand, der durch Maßnahmen, wie, Katastrophenschutz und Datensicherung erreicht Datensicherung werden soll, aber niemals vollständig erreicht werden wird die EDV bringt

Mehr

RFID CHANCEN UND RISIKEN

RFID CHANCEN UND RISIKEN Ethik-GFS (13.1) Sina Eetezadi RFID CHANCEN UND RISIKEN TECHNIK Allgemein RFID (Radio Frequency Identification) ist eine Methode Daten über Funk auszulesen. Dazu muss das zu identifizierende Objekt mit

Mehr

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden.

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. E-Commerce Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant

Mehr

Akzeptanz von Intelligenter Vernetzung im Energiesektor

Akzeptanz von Intelligenter Vernetzung im Energiesektor Akzeptanz von Intelligenter Vernetzung im Energiesektor Workshop-Ergebnisse von der Auftaktveranstaltung der Initiative Intelligente Vernetzung Berlin, 19. Juni 2015 1 Energie Ergebnisse der Akzeptanz-Befragung

Mehr

Strichcodes oder BQ-Codes mit Zint selbst erzeugen bzw. auslesen:

Strichcodes oder BQ-Codes mit Zint selbst erzeugen bzw. auslesen: Strichcodes oder BQ-Codes mit Zint selbst erzeugen bzw. auslesen: Es kann ganz interessant sein, Strich- und/oder BQ-Codes selbst zu erzeugen. Sie können in so einem Code verschiedene Informationen festhalten,

Mehr

Fakultätsname Informatik Institut für Systemarchitektur, Professur Datenschutz und Datensicherheit. Datenschutz-Schutzziele

Fakultätsname Informatik Institut für Systemarchitektur, Professur Datenschutz und Datensicherheit. Datenschutz-Schutzziele Fakultätsname Informatik Institut für Systemarchitektur, Professur Datenschutz und Datensicherheit Datenschutz-Schutzziele Dresden, 30.05.2013 Tamara Flemisch Gliederung 1. Was sind Schutzziele? 2. Datenschutz-Schutzziele

Mehr

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER EURO CashCom!, Ist in jeder Hinsicht auf den Euro vorbereitet! Bis Ende 2001 werden alle Summen natürlich auch in Euro ausgewiesen. So finden Sie bei Rechnungen, Bons, Ettiketten

Mehr

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Erklärt in leichter Sprache Wichtiger Hinweis Gesetze können nicht in Leichter Sprache sein. Gesetze haben nämlich besondere Regeln. Das nennt

Mehr

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Beacon So könnte das Bezahlen der Zukunft aussehen Erfahrung Der Laden weiß wo Sie sich aufhalten und erstellt für Sie ein einzigartiges Erlebnis, welches

Mehr

Grundlagen des Datenschutz

Grundlagen des Datenschutz 1 Grundlagen des Datenschutz Ablauf 1. Grundlagen Datenschutz 2. Vorstellung Schulprojekt Datenschutz für Lehrer und Schüler 3. Diskussion 3 Allgemeines Persönlichkeitsrecht Art. 1 Grundgesetz (1) Die

Mehr

E-Commerce. Von Matthias Fenner und Matthias Schulze. Definition Rechtliches Beispiele Vor- und Nachteile Sicherheitsmaßnahmen

E-Commerce. Von Matthias Fenner und Matthias Schulze. Definition Rechtliches Beispiele Vor- und Nachteile Sicherheitsmaßnahmen E-Commerce Definition Rechtliches Beispiele Vor- und Nachteile Sicherheitsmaßnahmen Definition e-commerce = Online-Shopping oder Verkauf über das Internet wesentliche Elemente von Electronic Commerce sind

Mehr

wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie!

wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie! wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie! beyoo lifestyle: schöner leben ist so einfach beyoo lifestyle kombiniert die Beratungsleistung

Mehr

Die Veröffentlichung des Privaten

Die Veröffentlichung des Privaten Die Veröffentlichung des Privaten Mit intelligenten Etiketten vom grundsätzlichen Schutz der Privatsphäre zum Selbstschutz-Prinzip Mag. Andreas Krisch http://www.vibe.at/ Inhalt

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist das österreichweite Ladenetz für Elektro- und Plug-In-Autos, mit Strom aus 100 % Wasserkraft und Lösungen für Privat und Business. ANGEBOT AB 1.7.2014 smatrics.com SMATRICS

Mehr

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird?

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? So mancher Fotograf hat schon eine zweifelhafte Ehrung seiner handwerklichen Fähigkeiten erlebt: Beim

Mehr

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV zu sein.

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV zu sein. S V b e ru f s u n fä h i g k e i t s v e r s i c h e ru n g Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV zu sein. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de

Mehr

Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten

Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten Die Entscheidung ist getroffen: Ein richtiger Browser muss her. Also auf den Link geklickt und zack, läuft der Download von

Mehr

Vorratsgesellschaften Der schnelle Weg zum eigenen Unternehmen interna

Vorratsgesellschaften Der schnelle Weg zum eigenen Unternehmen interna Vorratsgesellschaften Der schnelle Weg zum eigenen Unternehmen interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Einführung... 7 Vorratsgesellschaften sind Kapitalgesellschaften... 8 Die Grundlagen... 8 Was ist

Mehr

Außerdem verwenden wir Cookies für andere Zwecke, wie zum Beispiel:

Außerdem verwenden wir Cookies für andere Zwecke, wie zum Beispiel: Version 16.01.2016 INFORMATION ZU COOKIES UND WERBUNG Besuchen Sie die Website von Smart Gourmet Spanien mit der Konfiguration Ihres Browser Cookies Annahme oder Verwendung der Geräte, mobile Anwendungen

Mehr

ASSA SMARTAIR Wireless. ASSA ABLOY, the global leader in door opening solutions

ASSA SMARTAIR Wireless. ASSA ABLOY, the global leader in door opening solutions ASSA SMARTAIR Wireless ASSA ABLOY, the global leader in door opening solutions SMARTAIR eröffnet eine neue Dimension von Komfort und Freiheit: Ersparen Sie sich jetzt das Verkabeln der Türen. Sie müssen

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur Beurteilung

Mehr

CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX. Benutzerhandbuch

CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX. Benutzerhandbuch CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX Benutzerhandbuch COPYRIGHT Copyright 2012 Flexicom GmbH Alle Rechte vorbehalten. Kurzanleitung für die Software CodeSnap Inventur 3.3 Erste Ausgabe: August 2012 CodeSnap

Mehr

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Über AEG ID RFID Grundlagen Projektanforderung Lösung und Implementierung AEG Identifikationssysteme

Mehr

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte Die Abwicklung von Bankgeschäften per PC über unser Internet-Banking oder über eine Finanzsoftware, wie z.b. StarMoney, nimmt

Mehr

A. Präambel. B. Downloads. C. Fotogalerie

A. Präambel. B. Downloads. C. Fotogalerie A. Präambel Mit der Nutzung der Angebote dieser Internetpräsenz 'lions-club-winnweiler.de' (im folgenden auch 'Anbieter' genannt) erklären Sie sich damit einverstanden, an die folgenden Nutzungsbedingungen

Mehr

Wie verhindern wir den gläsernen Kunden? Datenschutz beim Smart Metering

Wie verhindern wir den gläsernen Kunden? Datenschutz beim Smart Metering Wie verhindern wir den gläsernen Kunden? Datenschutz beim Smart Metering Lars Konzelmann Referent beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten Die Behörde Die Behörde Sitz in Dresden, angesiedelt beim Sächsischen

Mehr

Privacy The right to be left alone

Privacy The right to be left alone ETH Zürich 31. Januar 2006 This work is licensed under the Creative Commons Attribution 2.5 License. To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/ or send a letter to

Mehr

Beuth Hochschule BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences

Beuth Hochschule BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences Beuth Hochschule BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG Fernstudium Industrial Engineering Produktions- und Betriebstechnik Kurseinheit 98 und

Mehr

ONLINE VOUCHER. ONLINE GUTSCHEIN

ONLINE VOUCHER. ONLINE GUTSCHEIN Gutschein online kaufen. Gutscheine sofort bezahlen. Gutscheine sofort erhalten. Gutscheine selber gestalten. Gutscheine individuell. Gutscheine in verschieden Versionen. Gutscheine sicher kontrollieren.

Mehr

Akzeptanz von alternativen Vergütungsmodellen bei Verbrauchern

Akzeptanz von alternativen Vergütungsmodellen bei Verbrauchern Akzeptanz von alternativen Vergütungsmodellen bei Verbrauchern Ergebnisse der Online-Umfrage von Peter Frölich im Rahmen der Bachelorthesis zum Thema Die Kundenakzeptanz und Perspektive alternativer Vergütungsmodelle

Mehr

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Projekt-Team: Dominik Meister / Silas Sommer Beruf: Informatiker Lehrjahr: 3. Lehrjahr Name der Schule oder des Betriebs: GIBS Solothurn Name der Lehrperson oder der

Mehr

Ihr Finger ist der Schlüssel

Ihr Finger ist der Schlüssel 800 323/D50/0512 ekey TOCAhome Ihr Finger ist der Schlüssel So funktioniert es...... und Ihr Finger ist der Schlüssel. Sicherheit mit Biometrie Seit vielen Jahren werden biometrische Systeme in Banken

Mehr

Schindler PORT-Technologie Evolution der Zielrufsteuerung. Revolution des persönlichen Komforts.

Schindler PORT-Technologie Evolution der Zielrufsteuerung. Revolution des persönlichen Komforts. Schindler PORT-Technologie Evolution der Zielrufsteuerung. Revolution des persönlichen Komforts. Individuell für alle. Die PORT Technologie Die PORT-Technologie ist die einzige verfügbare Zielrufsteuerung

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Mobile Shopping 2014 Die Geburt des Immer-online-Nutzers Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler 1 2 Mobile Geräte sind unsere ständigen Begleiter und verändern die Art, wie wir shoppen 91%

Mehr