Regionalgruppentreffen Burgenland

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regionalgruppentreffen Burgenland"

Transkript

1 Regionalgruppentreffen Burgenland Eisenstadt, Prof. Wilfried Schley, Prof. Michael Schratz 1

2 Selbsterkenntnis in der Gruppe KTC Kollegiales Team Coaching Ein Methodenkonzept von Vera und Wilfried Schley Institut für Organisationsentwicklung & Systemische Beratung IOS - Prof. Schley & Partner GmbH 2 IOS Prof. Schley & Partner GmbH

3 Führungskräfte brauchen... einen erweiterten Blick einen Perspektivwechsel ein neues Sehen...um ihren blinden Fleck zu überwinden und Fragen auf ihre Antworten zu bekommen 3

4 Riemann-Schley-Modell Strategie und Leadership Change und Projekte Zukunft Gemeinsame Vision Herausforderungen Werte und Prinzipien Zentrale Leitsätze Unternehmerische Strategie Wie klar ist die Strategie? Ergebnisse Vorgaben und Messbare Ergebnisse Relevante Indikatoren Steigerung der Effizienz Regelkommunikation Wie klar sind die Prozesse? Effizienz und Flexibilität Verantwortungsübernahme Agilität Empowerment Überzeugungskraft Emotionalität Wie klar sind die Projekte? Motivation Kommunikation Dialogfähigkeit Beziehungsaufbau Konfliktkultur Aktivierung Vertrauen Wie gut sind die Beziehungen untereinander? Führungsteam und Mannschaft 4

5 Die Z-Strategie zur Systementwicklung Strategische Leadership Innovation Schöpferische Initiative Mandat Konzept Entscheider: Machtsponsoren Ideenentwickler Change Agents Vordenker Menschen Prototypenarbeit Beteiligung Feedback Mitarbeiter: Teamentwicklung Verantwortliche Führungskräfte: Impulsgeber Transformation & Implementierung Motivation & Commitment 5

6 Das Antizipations-Z Strategische Leadership Entscheidung und Mandat Vision Innovation Mandat Konzept Schöpferische Initiative Bereitschaft und Entwurf Menschen Beteiligung Qualität und Prozesse Transformation & Implementierung Feedback Identifikation und gelebte Praxis Motivation & Commitment 6

7 Das Implementierungs-Z Innovation Strategische Leadership Entscheid Zielbild Vorlage Konzepte und Design Menschen Systemeinheiten Schöpferische Initiative Beteiligung Feedback Kick off und Erprobung Aktivitäten Projektplan Transformation & Implementierung Motivation & Commitment 7

8 Das Evaluations-Z Strategische Leadership Innovation Schöpferische Initiative Würdigung Bericht Auswerten und Bilanz ziehen Bewertung der Ergebnisse Menschen Erfolgserlebnis Bilanzfragen Status und Systemcheck Feedback Transformation & Implementierung Identifikation und verinnerlichte Praxis Motivation & Commitment 8

9 Z-Strategie Antizipations-Z Implementierungs-Z Vordenken & Diagnostizieren Planen und aktiv werden Vision und Erwartungen Zielbild Schöpferische Ideen Indikatoren und Ergebnisse Nutzen und Ergebnisse (messbar) Mitstreiter/innen gewinnen Diagnose der Ausgangslage Transparenz schaffen Kräftefeld und Treiber/innen Aktivierende Partizipation Evaluations-Z Auswerten und Bilanz ziehen Erfahrungen und Erkenntnisse Einschätzungen Befragungen Status und Systemcheck Dokumentation Datenanalyse 9

10 Expertise Szenarien Workshop Innovation Beratungsinterventionen im Z Ziel: Vergemeinschaftung Informelle Formelle Ideen Vorlagen Dynamik Auftrag Entscheidung Ressourcen Menschen Haltung Aktivierung Erleben Prozesse en Rollen 10

11 Theorie U Eintauchen und Auftauchen 7. Performing: In die Welt und in den Alltag bringen 1. Raum geben und halten: Hinhören auf die entstehende gemeinsame Intention 2. Observing: Hinsehen mit dem offenen Denken Open Mind Open Heart 3. Sensing: Hinspüren mit dem offenen Herzen Open Will 6. Prototyping: Kopf, Herz und Hand praktisch verbinden 5. Crystallizing: Die Kraft der Intention verdichten 4. Presencing: Mit der höchsten zukünftigen Möglichkeit wahrnehmen und anwesend werden Quelle: Scharmer 11

Crash Kurs Theorie U / Presencing

Crash Kurs Theorie U / Presencing Crash Kurs Theorie U / Presencing von Günter Lenz 1 Dr. C. Otto Scharmer Senior Lecturer am MIT (Massachusetts Institute of Technology) Gründer des Presencing-Instituts Kernteammitglied des UN Leader Programms

Mehr

Presencing oder Die Theorie U: von der Zukunft her führen C. Otto Scharmer, MIT, 2008

Presencing oder Die Theorie U: von der Zukunft her führen C. Otto Scharmer, MIT, 2008 Presencing oder Die Theorie U: von der Zukunft her führen C. Otto Scharmer, MIT, 2008 Wie kommt das Neue in die Welt? - Nur was in uns ist, werden wir draußen finden Workshop im Rahmen der Fachtagung der

Mehr

Organisationsberatung. Change Management Führung Unternehmenskultur Team Engagement

Organisationsberatung. Change Management Führung Unternehmenskultur Team Engagement Das Wesentliche Consulting Name Birgit Bergdoll Jahrgang 1961 Tätigkeit Kontakt Systemische Organisationsberatung/ Coaching Moderation Bergdoll Consulting Wingertstr. 24 68649 Groß-Rohrheim bbl@bergdoll-consulting.com

Mehr

Die Herkunft der Zukunft

Die Herkunft der Zukunft Die Herkunft der Zukunft Kongress DVNLP und Infosyon vom 29./30. Oktober 2016 in Berlin Workshop Erdmuthe Kunath & Claude Rosselet ISA Berlin INSCENA www.isa-berlin.de www.inscena.ch 1 Claus Otto Scharmer:

Mehr

Co-creative. Die Führungsherausforderungen der Zukunft in einem co-kreativen Prozess meistern. In Zukunft führen heisst: Vielfalt führen!

Co-creative. Die Führungsherausforderungen der Zukunft in einem co-kreativen Prozess meistern. In Zukunft führen heisst: Vielfalt führen! Co-creative Leadership Die Führungsherausforderungen der Zukunft in einem co-kreativen Prozess meistern Tagung Individuelle Lebensgestaltung der Mitarbeitenden: Handlungs- und Spielräume in der Führung

Mehr

Mittwoch, 21. November 12

Mittwoch, 21. November 12 open innovation braucht NEUES denken und den ECHTEN dialog Alexander Rausch & Manuela Buschbeck o p e n open mind g offene menschen offene systeme offene handlungen Kann es sich eine Gesellschaft in Zeiten

Mehr

Von der Zukunft her führen

Von der Zukunft her führen Schulentwicklung und Leadership Führen und Gestalten von Schulentwicklungsprozessen 17. - 18. September 2013 Humboldt-Universität Berlin Von der Zukunft her führen Prof. Dr. Michael Schratz School of Education

Mehr

Ausbildung zum Facilitator Führen in die Zukunft

Ausbildung zum Facilitator Führen in die Zukunft Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Facilitator Führen in die Zukunft DURCH DIE SCHOOL OF FACILITATING, BERLIN IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE, GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT

Mehr

Die Kunst, den Wandel zu gestalten

Die Kunst, den Wandel zu gestalten Dr. Friederike Stockmann Systemische Beratung für Veränderungsprozesse Die Kunst, den Wandel zu gestalten Kulturveränderung als Erfolgsfaktor in Transformationsprozess des Krankenhauses 14.Jahrestagung

Mehr

Handbuch Kollegiales Teamcoaching

Handbuch Kollegiales Teamcoaching Vera Schley/Wilfried Schley Handbuch Kollegiales Teamcoaching Systemische Beratung in Aktion StudienVerlag Innsbruck Wien Bozen Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Einleitung: Grundzüge und Aufbau des KTC-Handbuchs

Mehr

Von der Stöhnenden zur atmenden Schule - Umgang mit Stress in der herausfordernden Lehrertätigkeit

Von der Stöhnenden zur atmenden Schule - Umgang mit Stress in der herausfordernden Lehrertätigkeit Expert/innenworkshop Von der Stöhnenden zur atmenden Schule - Umgang mit Stress in der herausfordernden Lehrertätigkeit Vortrag im Rahmen des Projekttages Seelische Gesundheit im schulischen Setting: Impulse

Mehr

Organisationsberatung

Organisationsberatung Frohn und Partner Organisationsberatung Offenlegen, was verändert werden muss. Vorhandene Potentiale erschließen. Betroffene zu Handelnden machen. Die Herausforderung Tempo: Technologischer Fortschritt

Mehr

Kompetenzprofil Studiengang OE KOMPETENZPROFIL

Kompetenzprofil Studiengang OE KOMPETENZPROFIL KOMPETENZPROFIL Im folgenden Diagramm sind die sechs in Ihrem Studiengang zu entwickelnden Kompetenzen abgebildet. Aus diesen Kompetenzen leiten sich die Studienmodule mit den spezifischen Kompetenzentwicklungszielen

Mehr

Verpasse keine gute Kriese! Ein Trainingskonzept für Agilität & Leadership in einer komplexen Welt

Verpasse keine gute Kriese! Ein Trainingskonzept für Agilität & Leadership in einer komplexen Welt Verpasse keine gute Kriese! Ein Trainingskonzept für Agilität & Leadership in einer komplexen Welt HansJörg Schumacher roloff & schumacher gmbh Kurfürstendamm 194 10707 Berlin + 49 (0)30.700 159 744 www.roloffundschumacher.de

Mehr

NUTZEN UND UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN VON BETRIEBLICHER GESUNDHEITSFÖRDERUNG IM UNTERNHEMEN JOB UND FIT IN FORM Symposium 2013

NUTZEN UND UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN VON BETRIEBLICHER GESUNDHEITSFÖRDERUNG IM UNTERNHEMEN JOB UND FIT IN FORM Symposium 2013 NUTZEN UND UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN VON BETRIEBLICHER GESUNDHEITSFÖRDERUNG IM UNTERNHEMEN JOB UND FIT IN FORM Symposium 2013 Bonn, am 17.10.2013 Prof. Dr. Volker Nürnberg Leiter Health Management Mercer

Mehr

Braucht es Personalentwicklung

Braucht es Personalentwicklung Braucht es Personalentwicklung in der Schule? ISEB Institut Schulentwicklung und Beratung PHSG 1 Personal - Entwicklung Schulleitung Schulrat 2 Personalentwicklung ist der Oberbegriff für alle systematischen

Mehr

Presencing: Von der entstehenden Zukunft her lernen Kollektive Leadership in Wandlungs- und Innovationsprozessen

Presencing: Von der entstehenden Zukunft her lernen Kollektive Leadership in Wandlungs- und Innovationsprozessen Presencing: Von der entstehenden Zukunft her lernen Kollektive Leadership in Wandlungs- und Innovationsprozessen Präsentation für das Rheinische Forum Großgruppenarbeit am 25. April 2008 in Bad Honnef

Mehr

5 Projekte als Kern organisational Veränderungsstrategien Optimierung von Ablaufprozessen (Prozessmanagement) 306

5 Projekte als Kern organisational Veränderungsstrategien Optimierung von Ablaufprozessen (Prozessmanagement) 306 Inhaltsübersicht 1 Einleitung 15 2 Rahmenbedingungen einer OE: Auftragsklärung, Aufbaustruktur und Prozessarchitektur 23 3 OE als Förderung von Problemlöse- und Selbstorganisationsprozessen 50 4 Startszenarien

Mehr

Organisations entwicklung

Organisations entwicklung Christiane Schiersmann Heinz-Ulrich Thiel Organisations entwicklung Prinzipien und Strategien von Veränderungsprozessen 3., durchgesehene Auflage VS VERLAG Inhalt Vorwort zur 3. Auflage 11 1 Einleitung

Mehr

Strategie, Struktur und Kultur

Strategie, Struktur und Kultur Ihre Expertengruppe für Strategie- und Changeprozesse, Team- und Personalentwicklung Strategie, Struktur und Kultur Ihre Expertengruppe für Strategie- und Changeprozesse, Team- und Personalentwicklung

Mehr

21. Durchführung 3.17

21. Durchführung 3.17 21. Durchführung 3.17 MAS Leadership & CAS Leadership CAS Leadership Basic Startdatum: 2. März 2017 Programmänderungen sind vorbehalten. Im Zuge einer Aktualisierung des Studienganges, können neue praktische

Mehr

BOOT. ARBEIT MIT MENSCH & ORGANISATION aus buddhistischer Sicht orientierte Organisationstransformation. 5-teilige Blockausbildung Köln ab 2009

BOOT. ARBEIT MIT MENSCH & ORGANISATION aus buddhistischer Sicht orientierte Organisationstransformation. 5-teilige Blockausbildung Köln ab 2009 BOOT ARBEIT MIT MENSCH & ORGANISATION aus buddhistischer Sicht orientierte Organisationstransformation 5-teilige Blockausbildung Köln ab 2009 Zielgruppe Personalverantwortliche, Führungskräfte, Trainer,

Mehr

Vorwort zur deutschen Ausgabe... 11 Vorwort zur Originalausgabe... 13 Danksagung... 21

Vorwort zur deutschen Ausgabe... 11 Vorwort zur Originalausgabe... 13 Danksagung... 21 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur deutschen Ausgabe... 11 Vorwort zur Originalausgabe... 13 Danksagung... 21 Einleitung... 26 Die Krise unserer Zeit... 26 Der blinde Fleck... 32 Eintreten in das Feld... 35

Mehr

a Mit Presencing gelingt es, nicht nur oberflächliche

a Mit Presencing gelingt es, nicht nur oberflächliche Entwicklungsprozesse gestalten mit Presencing Wie können wir uns in Zeiten des Überganges neu orientieren? Wie können wir persönliche und Organisations-Potenziale freilegen, um aus der Zukunft heraus das

Mehr

Vorwort zur 4. Auflage Vorwort zur 3. Auflage Einleitung... 19

Vorwort zur 4. Auflage Vorwort zur 3. Auflage Einleitung... 19 Vorwort zur 4. Auflage... 13 Vorwort zur 3. Auflage... 15 1. Einleitung... 19 2. Rahmenhedingungen einer OE: Auftragsklärung, Aufhaustruktur und Proze architektur... 27 2.1 Auftragsklärung: Vom Kontakt

Mehr

Beispiele beziehungsorientierter Beratungsarbeit in Organisationen Beispiel 1: vom Individuum zur Organisation. Dr. Michael Korpiun Mai 2015

Beispiele beziehungsorientierter Beratungsarbeit in Organisationen Beispiel 1: vom Individuum zur Organisation. Dr. Michael Korpiun Mai 2015 Beispiele beziehungsorientierter Beratungsarbeit in Organisationen Beispiel 1: vom Individuum zur Organisation Dr. Michael Korpiun Mai 2015 Ausgangslage Mittelständisches Unternehmen 2 Hauptgeschäftsführer

Mehr

Lageorientierte Führung als Baustein einer zukunftsfähigen Verwaltung

Lageorientierte Führung als Baustein einer zukunftsfähigen Verwaltung Lageorientierte Führung als Baustein einer zukunftsfähigen Verwaltung Thomas E. Berg Generalsekretär a.d. www.diefuehrungsakademie.de Von der Krise zur Gestaltungslage Flüchtlingsaufnahme zu komplex zu

Mehr

18. Durchführung 9.15

18. Durchführung 9.15 18. Durchführung 9.15 MAS Leadership & CAS Leadership CAS Leadership Basic Startdatum: 4. September 2015 Programmänderungen sind vorbehalten. Im Zuge einer Aktualisierung des Studienganges, können neue

Mehr

Agilität Der Wandel zum agilen Unternehmen

Agilität Der Wandel zum agilen Unternehmen Agilität Der Wandel zum agilen Unternehmen Seminarbeschreibung & Seminarziele Die Dynamik und Komplexität der Märkte und Leistungen erfordert eine hohe Anpassungsfähigkeit der Unternehmen. Flexibilität

Mehr

Organisation und Führung im Zeichen der Digitalisierung

Organisation und Führung im Zeichen der Digitalisierung Organisation und Führung im Zeichen der Digitalisierung Dr. Thorsten Haase Frank Düsterbeck Erfolgreiche Digitalisierung beginnt analog Unser Blickwinkel IT-Dienstleister Software-Entwicklung und Beratung

Mehr

Seminar- Anbieter 2016

Seminar- Anbieter 2016 BREAK YOUR LIMITS Entwicklungsprogramm für Advanced Leaders Sie möchten mehr wissen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne. Mag. André Romano andre.romano@hernstein.at t +43/1/514

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1 FÜHRUNGSKOMPETENZEN VORWORT

INHALTSVERZEICHNIS 1 FÜHRUNGSKOMPETENZEN VORWORT INHALTSVERZEICHNIS VORWORT XV i POTENZIALE UND KOMPETENZEN BEURTEILEN UND ENTWICKELN: FUNDAMENTALE EINSICHTEN ZU EINEM DAUERTHEMA DER PERSONALARBEIT i i.1 Zielsetzung des Buches 2 1.2 Der Begriff der Kompetenz-Mehr

Mehr

Laterales Führen von Teams

Laterales Führen von Teams Laterales Führen von Teams 20. Mai 2014, Franziska Zellweger, PH Zürich 1 Was heisst lateral führen? Mehr als zwei Drittel aller Führungskräfte, die temporär oder fix Teams leiten, führen lateral mit anderen

Mehr

Ausbildung zum Ausbildungskoordinator

Ausbildung zum Ausbildungskoordinator Ausbildung zum Ausbildungskoordinator Qualifizierungsprogramm für eine professionelle Ausbildungskoordination Ausgangslage Unternehmen demographischer Wandel Generationsmgmt. Mangel an Handwerkszeug für

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Dr. Engelbert Wimmer e&co. AG POLARIXPARTNER GmbH THE GUIDING STAR FOR THE MANUFACTURING INDUSTRY ENABLING VALUE Das Beratungshaus für komplexe Veränderungssituationen. V ERÄNDERUNGEN

Mehr

Trends in der betrieblichen Weiterbildung

Trends in der betrieblichen Weiterbildung Trends in der betrieblichen Weiterbildung Die Themenfelder der Studie 121 Veränderungen zur scil-trendstudie 2012? Rang 2012 Rang 2015 Thema n= 121 Learning Professionals MW 2 1 Lern- und Entwicklungsangebote

Mehr

Leiten in Schulen der Demokratie

Leiten in Schulen der Demokratie Erfahrungen aus der Schulleiterplattform Leiten in Schulen der Demokratie Teilnehmer/-innen 21 Teilnehmer/innen aus 11 Bundesländern 15 Schulleiter/-innen, 2 davon mit Transferauftrag (MV, TH) 6 Referent/-innen

Mehr

Evaluation und Weiterentwicklung. Aktuelle Erfahrungen in der Führungskräfteentwicklung. Albert Bilo 104.Bib.Tag Nürnberg 26.05.15

Evaluation und Weiterentwicklung. Aktuelle Erfahrungen in der Führungskräfteentwicklung. Albert Bilo 104.Bib.Tag Nürnberg 26.05.15 Evaluation und Weiterentwicklung. Aktuelle Erfahrungen in der Führungskräfteentwicklung Albert Bilo 104.Bib.Tag Nürnberg 26.05.15 Gliederung (1) Fusion Strategie - Führungskräfte (2) Anspruch - Wirklichkeit

Mehr

Können Schulen lernen?

Können Schulen lernen? Exzellenzforum 2012 Bad Boll, 4.-6. 11. 2012 Können Schulen lernen? Prof. Dr. Michael Schratz Universität Innsbruck Handlung (agency) Wie lernen die Profis? Struktur (structure) Anthony Giddens 1 Eine

Mehr

10./ Köln. Wyrsch & Partner. Michael Wyrsch

10./ Köln. Wyrsch & Partner. Michael Wyrsch Innovation:Die Zukunft gemeinsam in die Gegenwart bringen BANKINGCLUB INNOVATIONSforBANKS 10./11.05.2011 Köln Wyrsch & Partner Michael Wyrsch 1 Wer bin ich? Michael Wyrsch (michael.wyrsch@email.de) CreditSuisse

Mehr

Burnout, selber schuld!

Burnout, selber schuld! Burnout, selber schuld! oder wo beginnt die Verantwortung des Betriebes? 3. SYMPOSIUM BURNOUT Der Weg zurück 25. September 2014 Manfred Suter Senior Coach DBVC Coaching Company Pro GmbH Umgang mit Burnout

Mehr

Eine wahre Geschichte

Eine wahre Geschichte Eine wahre Geschichte Fragen, die einen Unterschied machen Altes Audit Alte Fragen Warum haben Sie Ihren Sicherheits-Helm nicht auf? Warum steht das Ding im Weg? Wo sind Ihre Schutzbrillen? Alte Rollen

Mehr

Digital Banking Expert Survey 2016

Digital Banking Expert Survey 2016 Digital Banking Expert Survey 2016 Das Gros der Banken ist mit der Entwicklung der Digital-Banking-Strategie weit vorangeschritten, aber nur die wenigsten haben die Implementierung bereits komplett abgeschlossen.

Mehr

Führung zwischen Stabilität und Wandel

Führung zwischen Stabilität und Wandel Innovatives Personalmanagement Führung zwischen Stabilität und Wandel von Prof. Dr. Dr. h.c. Lutz von Rosenstiel, Prof. Gerhard Comelli 1. Auflage Führung zwischen Stabilität und Wandel Rosenstiel / Comelli

Mehr

Produktmappe Teamentwicklung. Ingo Sell 2016

Produktmappe Teamentwicklung. Ingo Sell 2016 Produktmappe Teamentwicklung Ingo Sell 2016 WER SIND WIR? Wir sind ein Team aus Beratern, Trainern und Spezialisten aus Berlin und Hamburg Unternehmensberatungen gibt es einige, aber w enige, die Ihnen

Mehr

sechsseiten strategiegeleitete unternehmensentwicklung theorie u ausgabe 05-2 juni 2011 > Der neue Star unter den Management-Ansätzen?

sechsseiten strategiegeleitete unternehmensentwicklung theorie u ausgabe 05-2 juni 2011 > Der neue Star unter den Management-Ansätzen? sechsseiten strategiegeleitete unternehmensentwicklung theorie u ausgabe 05-2 juni 2011 > Der neue Star unter den Management-Ansätzen? sechsseiten strategiegeleitete unternehmensentwicklung theorie u ausgabe

Mehr

AUSBILDUNG ZUM AUSBILDUNGS- KOORDINATOR QUALIFIZIERUNGSPROGRAMM FÜR EINE PROFESSIONELLE AUSBILDUNGSKOORDINATION

AUSBILDUNG ZUM AUSBILDUNGS- KOORDINATOR QUALIFIZIERUNGSPROGRAMM FÜR EINE PROFESSIONELLE AUSBILDUNGSKOORDINATION AUSBILDUNG ZUM AUSBILDUNGS- KOORDINATOR QUALIFIZIERUNGSPROGRAMM FÜR EINE PROFESSIONELLE AUSBILDUNGSKOORDINATION Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches BERUFSAUSBILDER-VERBAND NORDRHEIN-WESTFALEN

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Türkenstraße 21 D-80799 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786 E: hello@brainbirds.de

Mehr

Caroline Schultheiss

Caroline Schultheiss Caroline Schultheiss Management- und Personalentwicklung Seit über einem Jahrzehnt begleitet schultheiss seminare Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche bei der Umsetzung ganzheitlicher

Mehr

HR-Summit Logistik & Mobilität Forum 2 Digitalisierung/Arbeiten 4.0. DB Systel GmbH Dr. Klaus Rüffler Geschäftsführer Personal 2.

HR-Summit Logistik & Mobilität Forum 2 Digitalisierung/Arbeiten 4.0. DB Systel GmbH Dr. Klaus Rüffler Geschäftsführer Personal 2. HR-Summit Logistik & Mobilität Forum 2 Digitalisierung/Arbeiten 4.0 DB Systel GmbH Dr. Klaus Rüffler Geschäftsführer Personal 2. Juni 2016 Digitalisierung = Beschleunigung = Geschwindigkeit der Anpassung

Mehr

Coaching und was kommt dann? Facilitating Future Zukunft gestalten

Coaching und was kommt dann? Facilitating Future Zukunft gestalten Ausblick Whole View?! Ä Bild: Frank Strathus Coaching und was kommt dann? Facilitating Future Zukunft gestalten Seit einigen Jahren ist Coaching das adäquate Element zur Förderung von Führungskräften.

Mehr

miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation -

miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation - miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation - miletra consulting GmbH email: mail@miletra-consulting.com web: www.miletra-consulting.com Office Munich:

Mehr

Unternehmerischer Erfolg ist menschlich

Unternehmerischer Erfolg ist menschlich Unternehmerischer Erfolg ist menschlich MIT LNE-WERTEKOMPASS ZU GESUNDER FÜHRUNG UND TEAMDYNAMIK 25.09.2015 1 Herausforderungen mit der Führungsmannschaft erfolgreich bewältigen Mit dem Ausbau gesunder

Mehr

WERTE SCHAFFEN UND SCHÖPFEN

WERTE SCHAFFEN UND SCHÖPFEN WERTE SCHAFFEN UND SCHÖPFEN WORKSHOP: WERTSCHÖPFUNGSORIENTIERTES PERSONALMANAGEMENT WERTSCHÖPFUNGS- ORIENTIERTES PERSONAL MANAGEMENT Human Resources ist heutzutage mehr denn je gefordert, seine Rolle als

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP INTENSIVE

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE LEADERSHIP INTENSIVE angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 DAS LEADERSHIP-INTENSIVPROGRAMM Solution Focused Leadership bietet ein neues Führungsverständnis mit neuen Führungsinstrumenten und liefert die passenden Antworten

Mehr

Führungslernen. Führungslernen. TransformCoaching - Walter Leibundgut AG 8512 Thundorf

Führungslernen. Führungslernen. TransformCoaching - Walter Leibundgut AG 8512 Thundorf 3 Führungsentwicklung Das Transform--Modell 4 Führungsdiagnose Human Synergistics 5 Action Learning Das Transform-4-Felder-Coaching 6 Beispiel aus der Praxis und Leistungen 7 2 Unsere langjährige Erfahrung

Mehr

Handbuch Schulentwicklung und Schulentwicklungsberatung

Handbuch Schulentwicklung und Schulentwicklungsberatung Handbuch Schulentwicklung und Schulentwicklungsberatung Herausgegeben von G. Buhren und Mitarbeit von Detlev Theresa Rohrich Sabine Muller, Thomas Rimmasch und Inhalt Vorwort 10 1. Grundlagen der 12 1.1

Mehr

Führung Management und Führung PE als Führungsaufgabe Grundsätze wirksamer Führung (nach F. Malik)

Führung Management und Führung PE als Führungsaufgabe Grundsätze wirksamer Führung (nach F. Malik) Führung Management und Führung PE als Führungsaufgabe Grundsätze wirksamer Führung (nach F. Malik) Dezentralisierung unternehmerischer Verantwortung Dezentralisierung unternehmerischer Verantwortung Empowerment

Mehr

Hasford Business Kommunikation Innovation Digitale Transformation Prozessbegleitung

Hasford Business Kommunikation Innovation Digitale Transformation Prozessbegleitung Workshop Seminar Coaching 0100110011 Hasford Business Kommunikation Innovation Digitale Transformation Prozessbegleitung K & K bedeutet heute für mich: Business-Kommunikation zu Klarheit führen und Konsequente

Mehr

Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152

Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152 Die neue ISO 9004 Was wird sich ändern? 04152 Seite 7 Anhang 1: Gegenüberstellung der Normtexte von E DIN ISO 9004:2007 und DIN EN ISO 9004:2000 E DIN ISO 9004:2007-12 Titel: Leiten und Lenken zu nachhaltigem

Mehr

Management of Change als Steuerung sozialräumlicher Gestaltungsprozesse

Management of Change als Steuerung sozialräumlicher Gestaltungsprozesse Andreas W. Huber Management of Change als Steuerung sozialräumlicher Gestaltungsprozesse Ein Beitrag zur angewandten sozialgeographischen Implementationsforschung Konzeption, Organisation, Implementation

Mehr

auteegabusiness Fach- und Führungskräftetrainings auf dem Weg zur Social Responsibility of Leadership

auteegabusiness Fach- und Führungskräftetrainings auf dem Weg zur Social Responsibility of Leadership auteegabusiness Fach- und Führungskräftetrainings auf dem Weg zur Social Responsibility of Leadership E m p a t h i e F ü h r u n g i s t e i n e d e r z e n t r a l e n F u n k t i o n e n u n s e r e

Mehr

Arbeit mit Steuergruppen bei Schulentwicklungsvorhaben Modelle, Möglichkeiten und Grenzen. Mag. Olivia de Fontana & Mag.

Arbeit mit Steuergruppen bei Schulentwicklungsvorhaben Modelle, Möglichkeiten und Grenzen. Mag. Olivia de Fontana & Mag. Arbeit mit Steuergruppen bei Schulentwicklungsvorhaben Modelle, Möglichkeiten und Grenzen Mag. Olivia de Fontana & Mag. Brigitte Pelzmann Kriterien von gelingender Partizipation (nach Hebestreit, 2013)

Mehr

Caroline Schultheiss

Caroline Schultheiss Caroline Schultheiss Management- und Personalentwicklung Seit über einem Jahrzehnt begleitet schultheiss seminare Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche bei der Umsetzung ganzheitlicher

Mehr

Interne Organisationsentwicklung und -beratung in kirchlichen Strategieprozessen

Interne Organisationsentwicklung und -beratung in kirchlichen Strategieprozessen Interne Organisationsentwicklung und -beratung in kirchlichen Strategieprozessen Erfahrungen und Überlegungen Tagung: Strategisches Denken und Handeln in der Kirche Bensberg, 02.12.2009 Karl-Eugen Hagmann,

Mehr

GWS Netzwerk Wo ist vorne? Verstehen, Verstand, Verständigung 24./25.02.2005

GWS Netzwerk Wo ist vorne? Verstehen, Verstand, Verständigung 24./25.02.2005 GWS Netzwerk Wo ist vorne? Verstehen, Verstand, Verständigung 24./25.02.2005 Precensing oder Wie kommt das Neue in die Welt? Workshopunterlage Kernproblem das C.O. Scharmer beschäftigt: 1. Wir sind - wie

Mehr

Coaching Profil. Dipl. Psych. Martin Schulte Senior Coach

Coaching Profil. Dipl. Psych. Martin Schulte Senior Coach Coaching Profil Dipl. Psych. Martin Schulte Senior Coach Unsere Zusammenarbeit im Coaching Coaching hilft Ihnen, wesentliche Themen zu klären sowie gute Entscheidungen und Strategien zu entwickeln. Mit

Mehr

Systemisches. Führen Vierteilige berufsbegleitende Fortbildung für Führungskräfte

Systemisches. Führen Vierteilige berufsbegleitende Fortbildung für Führungskräfte Systemisches Führen Vierteilige berufsbegleitende Fortbildung für Führungskräfte Systemisches Institut für Führung und Beratung SIFB Inhalte und Ziel Dauer 4 Monate mit 4 zweitägigen Workshops (i.d.r.

Mehr

PERSPEKTIVE HOCHSCHULE. Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, Nürtingen Tel

PERSPEKTIVE HOCHSCHULE. Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, Nürtingen Tel PERSPEKTIVE HOCHSCHULE Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen Tel. 07022 24452-0 www.ifc-ebert.de IHRE HOCHSCHULE... steht vor großen ökonomischen, sozialen und institutionellen

Mehr

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern - Ein Praxisbericht in einem laufenden Transformationsprozess, von der Idee bis zum neuen Office 2.0 mit Wissensarbeitsplätzen der Zukunft

Mehr

Cultural Management mit ifsm Eine Projektstudie über 5 Jahre am Beispiel des Unternehmens ORBIT IT-Solutions

Cultural Management mit ifsm Eine Projektstudie über 5 Jahre am Beispiel des Unternehmens ORBIT IT-Solutions Cultural Management mit ifsm Eine Projektstudie über 5 Jahre am Beispiel des Unternehmens ORBIT IT-Solutions Urbar, Juli 2017 1 S eite Unsere Grundlage Cultural Changemanagement Modell: Kulturzwiebel von

Mehr

Was wirklich zählt im Leben! Dr. Nosrat Peseschkian, iranischer Arzt, stellte bei seinen Forschungen in 16 Kulturkreisen fest, dass vier Bereiche im L

Was wirklich zählt im Leben! Dr. Nosrat Peseschkian, iranischer Arzt, stellte bei seinen Forschungen in 16 Kulturkreisen fest, dass vier Bereiche im L Was wirklich zählt im Leben! Dr. Nosrat Peseschkian, iranischer Arzt, stellte bei seinen Forschungen in 16 Kulturkreisen fest, dass vier Bereiche im Leben eines Menschen ausgeglichen und in Balance sein

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Change Management. Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis

Change Management. Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis Change Management Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Praxis Warum Change? früher UL BASIS- ORGANISATION STAKEHOLDER Hierarchieabbau De/Zentralisierung parallele Strukturen Netzwerke Projekte E-Business

Mehr

Trainerprofil & Vita

Trainerprofil & Vita Trainerprofil & Vita Meine Leidenschaft Teams & Organisationen, Führungskräfte Menschen zu unterstützen, Impulse zu geben, Veränderungen anzustoßen und zu begleiten, ihre Talente & Stärken zu entwickeln.

Mehr

leadership profil Führungsstil by platypus

leadership profil Führungsstil by platypus leadership profil Führungsstil by platypus platypus institute impressum platypus verlags gmbh, Alberswil, 2016 I 1. Auflage / Mai 2016 I Gestaltung und Konzept: platypus I www.platypusverlag.ch I Text:

Mehr

c o n e x. Forum of Change: Großgruppeninterventionen als Impuls nachhaltiger Veränderungsprozesse Institut für Consulting Training Management Support

c o n e x. Forum of Change: Großgruppeninterventionen als Impuls nachhaltiger Veränderungsprozesse Institut für Consulting Training Management Support Institut für Consulting Training Management Support Forum of Change: Großgruppeninterventionen als Impuls nachhaltiger Veränderungsprozesse Klassische Vorgehensweisen klassische Probleme Implementierung

Mehr

Veranstaltungsreihe: Zukunft gestalten: Standortfaktor Familienfreundlichkeit

Veranstaltungsreihe: Zukunft gestalten: Standortfaktor Familienfreundlichkeit Veranstaltungsreihe: Zukunft gestalten: Standortfaktor Familienfreundlichkeit 10. Juni 2013 : Führungskräfte stärken Impuls : Dialogische Führung Wege zu einer nachhaltigen Verantwortungskultur Uwe Urbschat,

Mehr

Training, Coaching, HR-Beratung neu denken

Training, Coaching, HR-Beratung neu denken Training, Coaching, HR-Beratung neu denken Welche Werkzeuge braucht das Land? Text Text Organisiert durch die A-M-T Management Performance AG Referent: Thomas Lorenz Radevormwald Training, Coaching, HR-Beratung

Mehr

Kompetenzprofil Studiengang SB KOMPETENZPROFIL

Kompetenzprofil Studiengang SB KOMPETENZPROFIL KOMPETENZPROFIL Im folgenden Diagramm sind die sechs in Ihrem Studiengang zu entwickelnden Kompetenzen abgebildet. Aus diesen Kompetenzen leiten sich die Studienmodule mit den spezifischen Kompetenzentwicklungszielen

Mehr

Change-Management. Veränderungsinitiativen erfolgreich steuern

Change-Management. Veränderungsinitiativen erfolgreich steuern Rixa Regina Kroehl Change-Management Veränderungsinitiativen erfolgreich steuern 2., unveränderte Auflage UVK Verlagsgesellschaft mbh Konstanz und München Veränderungsmanagement wirft Probleme auf 12 Was

Mehr

Organisation von Arbeit und Führung im Wandel Trends und Herausforderungen der Arbeitswelt der Zukunft

Organisation von Arbeit und Führung im Wandel Trends und Herausforderungen der Arbeitswelt der Zukunft Praxis-Forum in der BAdW, 4. Oktober 2016 Organisation von Arbeit und Führung im Wandel Trends und Herausforderungen der Arbeitswelt der Zukunft Perspektive Soziologie Andreas Boes Barbara Langes Alexander

Mehr

Oliver Hinz - Executive Sparring

Oliver Hinz - Executive Sparring Oliver Hinz - Executive Sparring Business Coach / Trainer / Berater geb. am 28.09.1976 in Celle Meine Philosophie: "ERFOLG und ERFÜLLUNG sind nicht das Ziel; sie sind das ERGEBNIS." BEIDES zu erreichen,

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Beratung : Training : Coaching

Beratung : Training : Coaching Beratung : Training : Coaching für Fach- und Führungskräfte, Institutionen, Projektleiter, Teams und Einzelpersonen in den Bereichen Personalentwicklung und Unternehmenskommunikation Innovationen fordern

Mehr

Inhouse Qualifizierung - Business Partner HR

Inhouse Qualifizierung - Business Partner HR Inhouse Qualifizierung - Business Partner HR Eine maßgeschneiderte Zertifikatsausbildung in sechs Modulen Anwendungsbereiche: Qualifizierung für Personalleiter Führungskräfte Berater 2010 S. 1 Inhouse

Mehr

Den Change im eigenen Unternehmen managen. Business Professional Academy GmbH Filderhauptstrasse 142

Den Change im eigenen Unternehmen managen. Business Professional Academy GmbH Filderhauptstrasse 142 Den Change im eigenen Unternehmen managen Business Professional Academy GmbH Filderhauptstrasse 142 70599 Stuttgart QM/H Tel.: +49 711 8827401 Fax: +49 711 8827402 info@b-p.academy www.b-p.academy Begleiten

Mehr

Corporate Programs. Bern

Corporate Programs. Bern Corporate Programs Bern Der Impact Hub Bern ist: Innovation, Startup Community, New Business Prototyping We co-create the future of your business! Key people War for Talents Als attraktiver Arbeitsgeber

Mehr

UnternehmensWert:Mensch. Entwicklungspotenziale im Unternehmen Apotheke

UnternehmensWert:Mensch. Entwicklungspotenziale im Unternehmen Apotheke UnternehmensWert:Mensch Entwicklungspotenziale im Unternehmen Apotheke Uwe Schick Herzlich Willkommen! Unser Workshop zu Thema: Esther Gaus UnternehmensWert:Mensch Entwicklungspotentiale im Unternehmen

Mehr

Organisationsentwicklung Balance zwischen verschiedenen Lernformen?

Organisationsentwicklung Balance zwischen verschiedenen Lernformen? Organisationsentwicklung Balance zwischen verschiedenen Lernformen? Möglichkeiten und Erfahrungen innovativer Organisationsentwicklung Wolfgang Stark Labor für Organisationsentwicklung Arbeiten wir mit

Mehr

Vom Leiter zum Agile Leader.

Vom Leiter zum Agile Leader. Vom Leiter zum Agile Leader. Bruno Linder Leiter Testfactory SBB IT 16. November 2017 - Ausgangslage; Was haben wir - Agile Leader; Was ist das - Testfactory; Was machen wir Für leistungsorientierte, schnelle

Mehr

Mögliche Auswirkungen auf Organisations- und Arbeitsstrukturen

Mögliche Auswirkungen auf Organisations- und Arbeitsstrukturen Erfahrungen aus dem Coaching von Regionalmanagements Bundesweites Leader-Treffen: mit neuen REKs und Multifonds in die Programmperiode ab 2014, Bad Kissingen, 10. Mai 2012 Institut für die nachhaltige

Mehr

CAS Organisationsentwicklung OE Kompakttraining

CAS Organisationsentwicklung OE Kompakttraining CAS Organisationsentwicklung OE Kompakttraining Der Erwerb von Fach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz im Überblick Module 1. OE Landkarte im Überblick 2. Diagnose-, Zukunftsgestaltungs- und Psychosoziale

Mehr

Digitale Projekte als Treiber von Innovation.

Digitale Projekte als Treiber von Innovation. Digitale Projekte als Treiber von nnovation. nnovation und Nachhaltigkeit. Herausforderungen der Verwaltung Mag. a Ursula Rosenbichler Wirkungscontrollingstelle des Bundes Verwaltungsinnovation Bundeskanzleramt

Mehr

Währung Vertrauen. 20. Oktober 2012 München. Prof. Dr. Fritz Böhle. Universität Augsburg

Währung Vertrauen. 20. Oktober 2012 München. Prof. Dr. Fritz Böhle. Universität Augsburg Währung Vertrauen 20. Oktober 2012 München Thema Vertrauen in Unternehmen Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern und Vertrauen gegenüber dem Unternehmen Fragen: Warum ist Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern

Mehr

Inhalt 1. Einleitung: Kontrollverlust durch Social Media? Unternehmenskommunikation als wirtschaftliches Handeln 21

Inhalt 1. Einleitung: Kontrollverlust durch Social Media? Unternehmenskommunikation als wirtschaftliches Handeln 21 Inhalt Vorwort 11 1. Einleitung: Kontrollverlust durch Social Media? 15 1.1 Forschungsinteresse: Social Media und Anpassungen des Kommunikationsmanagements 16 1.2 Vorgehensweise der Untersuchung 18 2.

Mehr

Partnerschaftsvereinbarung

Partnerschaftsvereinbarung Partnerschaftsvereinbarung für 1. Entwurf Muster XX. Monat 2012 Stand 10-01-17 Seite 1 von 9 Partnerschaftsvereinbarung A) Unsere Prinzipien für die Partnerschaft Unabhängig von Macht, Einfluss und Geldmitteln

Mehr

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Your Partner in Change. Your Partner in Innovation. Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Praxisbeispiel: Wandel der Innovationskultur mit Rapid Results www.integratedconsulting.at

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Mentoring 2 Formen und Einsatzgebiete des Mentoring 3 Rollen im Mentoring: Anforderungen, Aufgaben und Nutzen

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Mentoring 2 Formen und Einsatzgebiete des Mentoring 3 Rollen im Mentoring: Anforderungen, Aufgaben und Nutzen Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Mentoring... 1 1.1 Geschichte des Mentoring... 2 1.2 Begriffsabgrenzung Mentoring, Coaching und Supervision, Kollegiale Beratung... 6 1.3 Nutzen und Bedeutung von Mentoring...

Mehr

Performance ThinkTank 2012

Performance ThinkTank 2012 Performance ThinkTank 2012 Impulse Ι Praxisaustausch Ι Reflexion ORIENTIERUNG.MACHT.SINN Change im Dance of Change am 23. und 24. November 2012 in Darmstadt Seeing Advanced Change Management Virtualisierung

Mehr