FERMACELL. Konstruktionsdetails für hinterlüftete verputzte Fassaden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FERMACELL. Konstruktionsdetails für hinterlüftete verputzte Fassaden"

Transkript

1 FERMACELL Konstruktionsdetails für hinterlüftete verputzte Fassaden

2 Inhaltsverzeichnis. Allgemeines Bedingungen, Putzaufbau..... Systemaufbau Befestigung auf Holztraglatten Befestigung auf Aluminium-Traglatten Normalbereich/Randbereich von hinterlüfteten Fassaden... Verwendung im Normalbereich Verwendung im Randbereich, Gebäudehöhe 0 m Verwendung im Randbereich, Gebäudehöhe 00 m Stösse/Fugen. Vertikaler Plattenstoss Horizontaler Plattenstoss Vertikale Trennfuge Horizontale Trennfuge Eckausbildung. Gebäudeaussenkante Gebäudeinnenkante Gebäudeinnenkante, Anschluss an WDVS/ Massivwand An- und Abschlüsse. Anschluss Fassade/ Steildach Sockelabschluss Anschluss Fassade/Dachrandblech..... Fenster. Fenstersturz Fenstersturz mit Metallzarge Fenstersturz isoliert Fensterleibung Fensterbank

3 . Allgemeines. Bedingungen, Putzaufbau Einleitung Der vorliegende Katalog zeigt mögliche Lösungen für die meisten anfallenden Details bei hinterlüfteten und verputzten Fassaden auf. Mit der Putzträgerplatte FERMACELL Powerpanel HD und einer geeigneten Unterkonstruktion können hinterlüftete Fassaden mit oder ohne erstellt werden, sei es bei Ein- und Mehrfamilienhäusern, Reihenhäusern, Wohnblocks oder Geschäftshäusern. Als Untergrund kommen tragfähige Materialien wie Holz, Beton oder Mauerwerk in Frage. Leichte Untergrundunebenheiten können dabei ausgeglichen werden. Im Neubau oder bei Sanierungen (z.b. bei alten gerissenen Putzfassaden) können Fassaden bis zu einer Gebäudehöhe von 00 m errichtet werden. Grundsätzliches Besondere Anforderungen an Baurecht und Bauphysik (Brandschutz, Schallschutz etc.) sind zu beachten. Insbesondere in der SIA Norm und in den Richtlinien des SFHF, Dietikon, wird auf die relevanten Punkte hingewiesen. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für dieses Fassadensystem kann bei Bedarf bei Xella Trockenbau-Systeme GmbH, Verkaufsbüro Schweiz, Münsingen, bestellt werden. Bitte beachten Sie, dass für die Verarbeitung der FERMACELL Powerpanel HD die jeweils neuesten Richtlinien von Xella Trockenbau- Systeme GmbH gelten. In den vorliegenden Details ist die Unterkonstruktion nur stilistisch gezeichnet und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte informieren Sie sich betreffend der Unterkonstruktion direkt bei den jeweiligen Herstellern. Wir lehnen jegliche Haftungsansprüche für die vorliegenden Konstruktionszeichnungen ab. Bitte prüfen Sie unser Produkt auf seine Eignung für den vorgesehenen Verwendungszweck. Wenn Sie Fragen haben, so beraten wir Sie gerne. Unterkonstruktion Welche Fassaden-Unterkonstruktion gewählt wird, ist dem Unternehmer freigestellt (z.b. SFS, BWM, Rogger Fasteners, Wagner etc.). Sowohl bei einer Holz-Aluminium - als auch bei einer reinen Holz - respektive Aluminium-Unterkonstruktion ist es wichtig, dass die Standsicherheit der Unterkonstruktion und deren Verankerung am Bauwerk nachgewiesen und entsprechend ausgeführt wird. Zu beachten ist, dass nur definierte und aufeinander abgestimmte Komponenten des entsprechenden Unterkonstruktionsherstellers verwendet werden. Werden Holztraglatten verwendet, so müssen diese eine Mindestabmessung von 0 x 0 mm und eine maximale Holzfeuchte von 0 % aufweisen sowie der Festigkeitsklasse C 0 angehören. Zulässig sind Holztraglatten bis Stockwerke oder m. Die Bedingungen für Aluminium- Traglatten siehe unter.. Die Breite des Randbereiches beträgt bei einer Fassadenhöhe ab m 0 % der Gebäudebreite (jedoch min m, max m., siehe.). Dies hat Einfluss auf die Abstände der Traglatten (siehe.). Als kommen handelsübliche nicht brennbare Mineralwollplatten in den entsprechenden Dicken zum Einsatz. U.U. müssen diese zusätzlich mechanisch im Untergrund befestigt werden. Fugentechnik und Putzaufbau Aufbau von innen nach aussen: FERMACELL Armierungsband HD (über Stösse geklebt) FERMACELL Armierungskleber HD (über Armierungsband und Befestigungsmittel) Armierungsschicht: GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 im oberen Drittel eingebettet. Gesamtstärke min. mm Voranstrich: GREUTOL Voranstrich UNI (ev. im Farbton des Deckputzes). Bei Edelputz 00: kein Voranstrich Deckputz: a) GREUTOL Silikonharz Deckputz aussen, Hellbezugswert min. 0 b) aussen, Hellbezugswert min. 0 c) GREUTOL Edelputz 00, Hellbezugswert min. Für die Verarbeitung aller GREUTOL Produkte sind die technischen Produktmerkblätter in ihrer jeweiligen aktuellen Fassung massgebend.

4 . Systemaufbau Anwendung auf Holz- oder Aluminium-Unterkonstruktion Untergrund Unterkonstruktion im Verbund montiert Fugenarmierung und Putzsystem

5 . Befestigung auf Holztraglatten Schrauben: aus nicht rostendem Stahl, INOX Mindestzugfestigkeit 0 N/mm Klammern: aus nicht rostendem Stahldraht, INOX geharzte Länge mm Anordnung und Mindest-Randabstand der Klammern: ø 0 > ø, ø,,0. Befestigung auf Aluminium-Traglatten ø, Alu-Blindniete: nach Zulassung Z-.- Ø x mm, K ø ø, Befestigung F (Festpunkt), Befestigungspunkt G (Gleitpunkt), Aluminium-Tragprofil FERMACELL Powerpanel HD,,0 Werden als Traglatten solche aus Aluminium verwendet, so müssen diese aus der Legierung EN AW-0 0 nach DIN EN - bestehen, min. mm dick sein und eine Dehngrenze von Rp 0,0 = 0 N/mm aufweisen. Die max. Länge der Profile darf 00 mm nicht überschreiten. Die Befestigung der FERMACELL Powerpanel HD auf Aluminium- Traglatten wird in gleitende (G) und feste (F) Befestigung unterteilt (siehe..).

6 . Normalbereich/Randbereich Randbereich = Gebäudebreite/0 (min.,0 m, max.,0 m) Normalbereich m Randbereich m Randbereich Gebäudebereich Normalbereich

7 . Verwendung im Normalbereich von Fassaden Befestigung mit Schrauben auf Holzlatte 0 < m 0 Befestigung mit Klammern auf Holzlatte < m 0 Befestigung mit Nieten auf Aluminium-Traglatte F = G = F G 0 < m 0

8 . Verwendung im Randbereich, Gebäudehöhe 0 m Befestigung mit Schrauben auf Holzlatte 0 < m 0 Befestigung mit Klammern auf Holzlatte < m 0 Befestigung mit Nieten auf Aluminium-Traglatte F = G = F G 0 < m 0

9 . Verwendung im Randbereich, Gebäudehöhe 00 m Befestigung mit Schrauben auf Holzlatte 0 < m 0 Befestigung mit Klammern auf Holzlatte < m 0 Befestigung mit Nieten auf Aluminium-Traglatte F = G = F G 0 < m 0

10 . Stösse/Fugen. Vertikaler Plattenstoss Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Horizontaler Platten- und Lattenstoss Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm 00 Lattung dicht gestossen! 0

11 . Vertikale Trennfuge Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Dehnfugenprofil z.b. CATNIK GERECK/APU Bewegungsprofil Duo-Tex Anordnung der Trennfugen: Generell alle m An jenen Stellen, wo im Untergrund bereits eine vorhanden ist 0. Horizontale Trennfuge Detail. 0 GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm FERMACELL Deckenstossprofil HD 0 0 Anordnung der Trennfugen: Generell alle m An jenen Stellen, wo im Untergrund bereits eine vorhanden ist

12 . Eckausbildung. Gebäudeaussenkante Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Gewebewinkel z.b. GREUTOL Eckprofilwinkel / /. Gebäudeinnenkante Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Dehnfugenprofil z.b. CATNIK GERECK/APU Bewegungsprofil Duo-Tex Innenecken: FERMACELL Armierungsband HD übers Eck geführt FERMACELL Armierungskleber HD übers Eck geführt

13 . Gebäudeinnenkante Wärmedämm-Verbundsystem Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Dichtungsband z.b. GREUTOL Fugendichtband 0/ Dehnfugenprofil z.b. CATNIK GERECK/APU Bewegungsprofil Duo-Tex evtl.

14 . An- und Abschlüsse.. Anschluss Fassade/Steildach Sparren Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Dichtungsband z.b. GREUTOL Fugendichtband 0/ Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Regenabweisprofil z.b. PROTEKTOR Anstelle von + können auch PROTEKTOR-Profile, oder 0 verwendet werden.

15 . Sockelabschluss Terrainbereich GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Dichtungsband z.b. GREUTOL Fugendichtband 0/ FERMACELL Sockelprofil HD Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 min. 00 Metallwinkel evtl. PROTEKTOR je nach Dämmstärke Detail.

16 . Anschluss Fassade/Dachrandblech Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Regenabweisprofil z.b. PROTEKTOR Anstelle von + können auch PROTEKTOR-Profile, oder 0 verwendet werden.

17 . Fenster. Fenstersturz Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm FERMACELL Sockelprofil HD Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Winkelblech. Fenstersturz mit Metallzargen Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm FERMACELL Sockelprofil HD Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Metallzarge

18 . Fenstersturz isoliert Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Gewebewinkel z.b. GREUTOL Eckprofilwinkel Holzknagge. Fensterleibung Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Anputzdichtleiste z.b. APU Pur-Ex Gewebewinkel z.b. GREUTOL Eckprofilwinkel 0 mm Luft

19 . Fensterbank Detail. GREUTOL Multiplanspachtel 0 und GREUTOL Glasgittergewebe Nr. 000 Traglatte 0 x 0 mm Belüftungsprofil z.b. PROTEKTOR /0/00 Regenabweisprofil z.b. PROTEKTOR Anstelle von + können auch PROTEKTOR- Profile, oder 0 verwendet werden.

20 Xella Trockenbau-Systeme GmbH Verkaufsbüro Schweiz Südstrasse CH-0 Münsingen Telefon: 0 00 Technische Auskünfte: 0-00 Telefax: 0 0 FERMACELL ist eingetragene Marke der XELLA-Gruppe. Technische Änderungen vorbehalten. Stand 0/00 Es gilt die jeweils aktuelle Auflage. Sollten Sie Informationen in dieser Unterlage vermissen, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsbüro!

fermacell Powerpanel HD als Sichtanwendung

fermacell Powerpanel HD als Sichtanwendung fermacell Powerpanel HD als Sichtanwendung Konstruktionsdetails für hinterlüftete Fassaden Stand September 2014 / Ausgabe Schweiz 2 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 1.1 Bedingungen 2 1.2 Windeinwirkung

Mehr

GREOTHERM System VHF-Vento

GREOTHERM System VHF-Vento Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben GREOTHERM System VHF-Vento Hinterlüftete, verputzte Fassaden von Greutol mit Xella und Rogger Fasteners Dämmen Befestigen Montieren Beschichten kompetente

Mehr

FERMACELL Powerpanel HD. Die Außenwandplatte Produktinformation

FERMACELL Powerpanel HD. Die Außenwandplatte Produktinformation Powerpanel HD Die Außenwandplatte Produktinformation Viele Anforderungen eine Lösung Für den äußeren Wandabschluss in Holzrahmenbauweise musste bisher ein Mix von verschiedenen Materialien eingesetzt werden

Mehr

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung.

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. Die Montage Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. TEKOFIX Für Fassaden ohne Wärmebrücken. TEKOFIX ist ein Unterkonstruktionssystem für vorgehängte hinterlüftete Fassaden. Die tekofix

Mehr

fermacell Powerpanel H 2

fermacell Powerpanel H 2 fermacell Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Stand Januar 2013 Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Bauaufsichtliche Zulassung Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung

Mehr

fermacell focus O als Fassadenplatte im Außenbereich Powerpanel H 2 Stand April 2013

fermacell focus O als Fassadenplatte im Außenbereich Powerpanel H 2 Stand April 2013 fermacell focus Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Stand April 2013 Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Bauaufsichtliche Zulassung Anwendungsbereiche Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen

Mehr

Untergrundvorbereitung zur Erstellung eines tragfähigen Untergrundes (nicht klebegeeignete verschmutzte Fassaden) nicht notwendig

Untergrundvorbereitung zur Erstellung eines tragfähigen Untergrundes (nicht klebegeeignete verschmutzte Fassaden) nicht notwendig Baumit FOX Systembeschreibung Das Baumit FOX System ist ein Wärmedämm-Verbundsystem mit rein mechanischer Befestigung ohne Verklebung der Dämmplatten am Untergrund. Diese Befestigungsart ermöglicht ein

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Verblend-Sanierdübel VSD 8U-V 01

Technisches Merkblatt Sto-Verblend-Sanierdübel VSD 8U-V 01 Verblend-Sanier-Dübel für zweischaliges Mauerwerk Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format Optik Besonderheiten/Hinweise außen zur nachträglichen Sicherung von Vormauerschalen bei zweischaligen Wandaufbauten/-konstruktionen

Mehr

Ausschreibungstext Vorgehängte, hinterlüftete Fassaden mit Aluminium Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten

Ausschreibungstext Vorgehängte, hinterlüftete Fassaden mit Aluminium Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Ausschreibungstext Vorgehängte, hinterlüftete Fassaden mit Aluminium Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Vorbemerkungen Allgemein: Der Bieter hat komplett, inklusive: - Baustelleneinrichtung,

Mehr

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic premium Unterdecken F 0 F 0 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen nach DIN 0 F 0-B Holzbalkendecken OWAcoustic premium System S System S 9a Prüfzeugnisse:

Mehr

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe 8 6 7 8 9 0 0 6 7 8 9 0 8 6 7 8 9 0 Hinterlüftete Fassade swisspor Detailskizzen Hinterlüftete Fassade mit bzw. bzw.

Mehr

FERMACELL im Holzbau. Detailkatalog

FERMACELL im Holzbau. Detailkatalog FERMACELL im Holzbau Detailkatalog Inhalt Grundriss Schnitt 00000001 Grundriss... 3 00000002 Schnitt... 4 Außenwand Fußpunktausbildung 10101101 Wärmedämmverbundsystem (außen) / Direktbeplankung (innen)...

Mehr

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz AB HERBST FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Anputzleiste Bravo

Technisches Merkblatt Sto-Anputzleiste Bravo Laibungsprofil mit integriertem Fugendichtband Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format außen zur dauerhaften Abdichtung von Anschlussfugen (Fenster-, Türrahmen, Rollladenführungsschienen) bei Fassadendämmsystemen

Mehr

Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten

Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Vorbemerkungen Allgemein: Der Bieter hat komplett, inklusive: - Baustelleneinrichtung,

Mehr

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden. Massstab 1. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden. Massstab 1. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe 4 Detailskizzen für hinterlüftete Fassaden Massstab Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe swissporlambda Vento swisspor Detailskizzen Neubau Systemaufbau für Bauten bis und mit Geschossen Standard-

Mehr

<> Vorlagen mm. Wagner System Konsole. Holz Metall. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Standard klassisch

<<WSK>> Vorlagen mm. Wagner System Konsole. Holz Metall. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Standard klassisch Wagner System Konsole Holz Metall Vorlagen 60 220 mm horizontale Anwendung Systemgruppe: Standard klassisch Wagner System Typ Holz/Metall horizontale Anwendung Januar 2011 Bauphysik Energieklasse

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger AW.0.WDVS_MF WDVS; Steinwolle-Putzträger AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger

Mehr

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein

FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein FERMACELL Vapor dampft Zeit und Kosten ein Drückt Zeit und Kosten: FERMACELL Vapor macht Dampf im Holzbau Die Luftdichtheit der Gebäudehülle ist aus Gründen des Heizenergieverbrauchs und der Bauschadenfreiheit

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

fermacell Konstruktionsdetails

fermacell Konstruktionsdetails fermacell Konstruktionsdetails Stand August 0 Bild neu suchen Estrich!!! Inhalt Allgemeines Übersichts-Zeichnungen, Inhaltsverzeichnis Konstruktionen und Aufbauten 6 Einfamilienhaus mit Kompaktfassade

Mehr

fermacell Vapor s d = 3,1/4,5 m Ausführungsdetails mit dampfhemmender Gipsfaserplatte Stand August 2013

fermacell Vapor s d = 3,1/4,5 m Ausführungsdetails mit dampfhemmender Gipsfaserplatte Stand August 2013 fermacell Vapor Ausführungsdetails mit dampfhemmender Gipsfaserplatte Stand August 0 s d =,/4,5 m Inhalt fermacell Vapor macht Dampf im Holzbau Aussenwandkonstruktionen 4 Allgemeines/Verarbeitung 5 Ausführung

Mehr

Bericht Q 7054 Schulen für Technik Informatik Wirtschaft 5201 Brugg

Bericht Q 7054 Schulen für Technik Informatik Wirtschaft 5201 Brugg IBZ BL2 Rilind Shkodra Tel: 055 280 42 58 Fax: 055 280 42 57 CH-8730 Uznach info@shkodra.ch www.shkdora.ch Bericht Q 7054 IBZ Schulen für Technik Informatik Wirtschaft 5201 Brugg Objekt: Auftrag: Anzahl

Mehr

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB Verarbeitungsrichtlinie Tektalan TK-DB Inhalt Produktbeschreibung... 2 Anwendungskurzzeichen nach DIN 4108-10... 2 Anwendungsbereiche... 2 Mitgeltende Dokumente... 2 Lagerung... 2 Werkzeuge... 3 Zubehör...

Mehr

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013 innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 0 Schützt perfekt gegen Nässe innen und außen Praktische Tipps für den einfachen Ausbau Die Top-Vorteile von Powerpanel für Innenräume

Mehr

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen.

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen. Im Falle eines Feuers im inneren des Objektes unterliegen Fenster, Türen und alle anderen Gebäudeöffnungen einer besonderen Belastung durch den Flammenaustritt. Nachfolgende Fachinformationen sollen als

Mehr

Leistungsverzeichnis / EUR

Leistungsverzeichnis / EUR 68 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden Z Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten für alle Leistungen dieser Gruppe folgende Regelungen: 1. Allgemeines: Verordnungen

Mehr

Kenndaten von FERMACELL Produkten

Kenndaten von FERMACELL Produkten FERMACELL Profi-Tipp: von FERMACELL Produkten Gipsfaser-Platten Powerpanel H 2 O Powerpanel HD Ausgleichsschüttung Wabenschüttung Gebundene Schüttung Powerpanel SE FERMACELL Gipsfaser-Platten FERMACELL

Mehr

Trockenbau. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile

Trockenbau. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Trockenbau Stand: 16.04.2014 AE - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Kontaktadresse Knauf AG Schweiz: Daniel Koch Verkauf Holzbau Knauf AG Kägenstrasse 17 CH-4153 Reinach +41

Mehr

PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H.

PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H. LV 090827 PREFA Schalenprofil_Ö_2009 01. Text ALLGEMEINE VORBEMERKUNGEN Fassade Verfasser: PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H. 3182 Marktl/Lilienfeld Letzte Änderung am 27.08.2009 Grundlage des Angebotes

Mehr

PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H.

PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H. LV 090827 PREFA Zackenprofil_Ö_2009 01. Text ALLGEMEINE VORBEMERKUNGEN Fassade Verfasser: PREFA Aluminiumprodukte Ges.m.b.H. 3182 Marktl/Lilienfeld Letzte Änderung am 27.08.2009 Grundlage des Angebotes

Mehr

Gipskarton-Bauplatten. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile

Gipskarton-Bauplatten. Stand: AE. - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Gipskarton-Bauplatten Stand: 13.0.201 AE - Verarbeitung - Fugenausbildung - Anschlüsse an fremde Bauteile Kontaktadresse Knauf AG Schweiz: Markus Wipf Verkauf Holzbau Knauf AG Kägenstrasse 17 CH-413 Reinach

Mehr

VKF Prüfbestimmung Nr. 11 Kunststoffplatten

VKF Prüfbestimmung Nr. 11 Kunststoffplatten Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Association des établissements cantonaux d assurance incendie SCHWEIZERISCHES HAGELREGISTER HR VKF Prüfbestimmung Nr. 11 Kunststoffplatten 01.07.2015 / 07-15de

Mehr

fermacell focus O als Fassadenplatte im Außenbereich Powerpanel H 2 Stand September 2013

fermacell focus O als Fassadenplatte im Außenbereich Powerpanel H 2 Stand September 2013 fermacell focus Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Stand September 2013 Powerpanel H 2 als Fassadenplatte im Außenbereich Bauaufsichtliche Zulassung Anwendungsbereiche Mit der allgemeinen

Mehr

Baumit Wärmedämmverbund- System ProTherm Mineral

Baumit Wärmedämmverbund- System ProTherm Mineral Baumit Wärmedämmverbund- System ProTherm Mineral Die mineralische Für alle Gebäude n Beste bauphysikalische Eigenschaften n Wärmedämmung und Fassadengestaltung in Einem n Auf allen Untergründen anwendbar

Mehr

VKF Prüfbestimmung Nr. 11 KUNSTSTOFFPLATTEN

VKF Prüfbestimmung Nr. 11 KUNSTSTOFFPLATTEN Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Association des établissements cantonaux d assurance incendie SCHWEIZERISCHES HAGELREGISTER HSR VKF Prüfbestimmung Nr. 11 KUNSTSTOFFPLATTEN 01.06.2014 / 11-14de

Mehr

4-seitige Holzstützen-Bekleidungen mit Rigips Feuerschutzplatte RF BH14RF BH 2 bzw. Rigips Die Dicke RF. Details BH14-D- BH 4

4-seitige Holzstützen-Bekleidungen mit Rigips Feuerschutzplatte RF BH14RF BH 2 bzw. Rigips Die Dicke RF. Details BH14-D- BH 4 Brandschutzbekleidungen Brandschutzbekleidungen Systemnummern Seite Holzstützen-Bekleidungen BH1 4-seitige Holzstützen-Bekleidungen mit Rigips Feuerschutzplatte RF BH14RF BH 2 bzw. Rigips Die Dicke RF

Mehr

Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage 5 E 150

Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage 5 E 150 Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage E 10 Beschreibung AESTUVER Brandschutz-Kabelkanäle Standard E 30/I 90 nach DIN 102, Teil 12 bzw. nach DIN 102, Teil 11 werden als

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

VHF Brandschutz. FVHF-Leitlinie. Brandschutztechnische Vorkehrungen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) nach DIN

VHF Brandschutz. FVHF-Leitlinie. Brandschutztechnische Vorkehrungen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) nach DIN VHF Brandschutz FVHF-Leitlinie Brandschutztechnische Vorkehrungen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) nach DIN 18516-1 Stand: 10.03.2016 (2) 1 Inhalt 1. Anwendungsbereich...3 2. Begriffe...4 3.

Mehr

Baumit StarTrack. Kleben statt dübeln. Die Revolution in der Fassadentechnik

Baumit StarTrack. Kleben statt dübeln. Die Revolution in der Fassadentechnik Baumit StarTrack Kleben statt Die Revolution in der Fassadentechnik n Spart Energie, Zeit und Kosten n Keine Wärmebrücken n Sicherheit bei der Verarbeitung n Keine Dübelabzeichnungen Ideen mit Zukunft.

Mehr

Checkliste der wichtigsten statischen Angaben

Checkliste der wichtigsten statischen Angaben Checkliste der wichtigsten statischen Angaben für Holzhäuser in Holztafel-/Holzrahmenbauweise Stand: August 2016 Vorbemerkungen Diese Checkliste soll Betrieben dazu dienen, die ihnen vorliegenden Unterlagen

Mehr

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ 70.3-74 Allgemeine Beschreibung der Ausführung: Überkopfverglasung / Vordachverglasung mit Schwertern oder Haltekonstruktion Tec als Unterkonstruktion,

Mehr

MLAR / LAR / RbALei MLAR

MLAR / LAR / RbALei MLAR PUK-WERKE KG MLAR MLAR Begriffe: MLAR = Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen. (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie MLAR) -Fassung November 2005- Bauaufsichtlich in

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke (Mechanische Befestigung) Allgemeine Hinweise Untergründe: Beton Hinweise zur mechanischen Befestigung: Durchmesser des Bohrlochs: Heraklith Betonschraube DDS bzw.

Mehr

Dübelbeschreibung. Dicke der zu montierenden Halteschienen: Materialdicke: 5 mm. Dübellängen: 45, 65, 85 und 105 mm. Verpackung: 100 Stück/Karton

Dübelbeschreibung. Dicke der zu montierenden Halteschienen: Materialdicke: 5 mm. Dübellängen: 45, 65, 85 und 105 mm. Verpackung: 100 Stück/Karton SDK U 3752 ETA Schraubdübel mit Kragenkopf für die statisch relevante Befestigung der Halteleisten in den WDV-Systemen II und V Eigenschaften Allgemein bauaufsichtlich und europäisch technisch zugelassener

Mehr

Befestigungen. Perfekt durchdacht für jedes Dach

Befestigungen. Perfekt durchdacht für jedes Dach Befestigungen Perfekt durchdacht für jedes Dach 1 Willkommen in der Welt der cleveren Lösungen Lösungen für jedes Dach. Wir fertigen für Sie in unseren Produktionsstätten alle notwendigen Komponenten für

Mehr

WAFER Kassettensystem

WAFER Kassettensystem Connect System WAFE Kassettensystem vertikale Anwendung mehrteiliges System Systemgruppe: Connect Neuzeit Wagner System Typ Wafer Kassettensystem, vertikale Anwendung Dezember 011 Connect

Mehr

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork )

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork ) Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit ISO CORK 040 Das WDVS ist ein System zur Dämmung hauptsächlich von Außenwänden. Man spricht hier auch von Thermohaut und Vollwärmeschutz. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher

Mehr

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör Verarbeitungsrichtlinie Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen ist darauf hinzuweisen,

Mehr

1/10. Holzkonstruktion mit Verschraubung Maximale Plattengröße 3000 x

1/10. Holzkonstruktion mit Verschraubung Maximale Plattengröße 3000 x Anwendung: Belüftete Fassaden für den Außenbereich Unterkonstruktion: Holzstruktur Befestigung: Außenkopfschrauben Fugen: Fugenbreite mindestens 5 mm Maximale Größe der Bauplatten: 3000 x 1250 mm Für die

Mehr

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand fermacell Profi-Tipp fermacell Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit 0 0 Minuten Brandwiderstand Stand April 0 Müssen Stahlbauteile wie Stützen oder Träger brandschutztechnisch einen bestimmten Feuerwiderstand

Mehr

470-xxx* 420-1xx* 410-xxx* 430-1xx* Tellerkopfschraube Hammerkopfschraube SK-Schraube Sperrzahnmutter *: verschiedene Größen stehen zur Auswahl

470-xxx* 420-1xx* 410-xxx* 430-1xx* Tellerkopfschraube Hammerkopfschraube SK-Schraube Sperrzahnmutter *: verschiedene Größen stehen zur Auswahl Ziegeldächer+mit+Dachhaken+Solarclips++ Allgemeine Hinweise Mit dem Solarclips Dachhaken verbauen sie Ihre PV - Anlage schnell und sicher auf Ziegeldächern. Hier zeigen wir Ihnen die benötigten Werkzeuge

Mehr

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi Montageanleitung System D4 - Brandschutzschaum Kombi Allgemeine Daten Der Würth Brandschutzschaum Kombi (Art.-Nr. 0893 303 200) ist geeignet zur Abschottung von Kabeln, Kabeltrassen, brennbaren und nichtbrennbaren

Mehr

Projektmanagement und Architektenberatung Rhein-Main

Projektmanagement und Architektenberatung Rhein-Main Projektmanagement und Architektenberatung Rhein-Main RLP Frank Börner BO PjM Selina González Fernández BO PjM / SB RLL Verena Kistinger PjM Andreas Ganser PjM Rosel Heinbach PjM Holger Michel PjM Christoph

Mehr

Profiness GmbH Broicher Waldweg Mülheim a.d. Ruhr

Profiness GmbH Broicher Waldweg Mülheim a.d. Ruhr MONTAGESYSTEME für SOLARANLAGEN Lieferprogramm 2009 1 Stand: 01/2017 Änderungen vorbehalten Montagebeispiel Trapezschiene 2 Wir freuen uns, dass Sie sich für ein PROFINESS System entschieden haben und

Mehr

ALUVOGT Systemdetail Bauanschluss

ALUVOGT Systemdetail Bauanschluss Systemdetail Bauanschluss 19-01 Hinweise zum Bauanschluss Der Baukörperanschluss muss entsprechend den Normen und anerkannten Richtlinien geplant und ausgeführt werden. Bei angrenzenden Bauteilen aus Metallen

Mehr

Kalzip FC Fassadendetails. Konstruktionsvorschläge SE Rasterklickschiene auf horizontaler UK SEL Rasterklickschiene auf einzelnen Wandhaltern

Kalzip FC Fassadendetails. Konstruktionsvorschläge SE Rasterklickschiene auf horizontaler UK SEL Rasterklickschiene auf einzelnen Wandhaltern Kalzip FC Fassadendetails Konstruktionsvorschläge SE Rasterklickschiene auf horizontaler UK SEL Rasterklickschiene auf einzelnen Wandhaltern Kalzip FC Fassadendetails 2 Kalzip GmbH Inhalt Konstruktionsdetails

Mehr

Brandschutz bei RLT-Geräten

Brandschutz bei RLT-Geräten Aktuelle Normen und Richtlinien Entwurf DIN EN 1886, 05/2004 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (LüAR BW), Fassung 11/2006 1 Brandverhalten von Baustoffen Bauaufsichtliche

Mehr

<> PHOENIX H. Vorlagen ab 140 mm. die wärmebrückenfreie Unterkonstruktion. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Ultimativ wärmebrückenfrei

<<WDK>> PHOENIX H. Vorlagen ab 140 mm. die wärmebrückenfreie Unterkonstruktion. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Ultimativ wärmebrückenfrei PHOENIX H die wärmebrückenfreie Unterkonstruktion Vorlagen ab 140 mm horizontale Anwendung Systemgruppe: Ultimativ wärmebrückenfrei Mai 2013 Wagner System Typ Phoenix H horizontale Anwendung

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand a WEM Wandheizung GmbH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand a WEM Wandheizung GmbH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 01.2016 -a WEM Wandheizung GmbH www.wandheizung.de 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Schlagdübel T UEZ 8/60

Technisches Merkblatt Sto-Schlagdübel T UEZ 8/60 Dämmplattenbefestiger mit europäisch technischer Zulassung Charakteristik Anwendung außen und innen für Beton, Voll- und Lochbaustoffe, Nutzungskategorie A, B, C Eigenschaften definierter Tellereinzug

Mehr

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan A2-TK-D

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan A2-TK-D Verarbeitungsrichtlinie Tektalan A2-TK-D Inhalt Produktbeschreibung... 2 Anwendungskurzzeichen nach DIN 4108-10... 2 Anwendungsbereiche... 2 Mitgeltende Dokumente... 2 Lagerung... 2 Werkzeuge... 3 Zubehör...

Mehr

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4

60) Wände für den Holztafelbau (K 2 60 / REI 60. Brandschutz. Knauf Holzbau in Gebäudeklasse 4 Wände für den Holztafelbau (K 2 ) Kapselkriterium K 2 / REI Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

Dunkle Farbtöne auf WDVS

Dunkle Farbtöne auf WDVS Dunkle Farbtöne auf WDVS Was ist das Problem Welche Risiken gibt es? Welche Regelwerke/Normen gibt es? Was gibt es für Möglichkeiten um dunkle Farbtöne zu realisieren? Ist der Hellbezugswert eine geeignete

Mehr

Befestigungsmittel. Aussenwand, hinterlüftete Fassaden. Befestigung von Dämmplatten mit Dämmstoffhaltern aus Kunststoff L 205/1

Befestigungsmittel. Aussenwand, hinterlüftete Fassaden. Befestigung von Dämmplatten mit Dämmstoffhaltern aus Kunststoff L 205/1 Aussenwand, hinterlüftete Fassaden L 205/1 Befestigung von Dämmplatten mit Dämmstoffhaltern aus Kunststoff Bezug über den Baustoffhandel oder Hersteller. Die aufgeführten Produkte sind sind nicht abschliessend

Mehr

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 343D/12 HinterlüfteteFassadenbekleidun gen (V'13) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband

Mehr

Grossweid Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Holzsystembauweise

Grossweid Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Holzsystembauweise 9.7 Beispiel: Unterhaltsplan Fassade Beispiel eines Holzbaus mit behandelter Massivholzschalung und Gipsfaserplatten Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll lediglich zum

Mehr

Unterkonstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Unterkonstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden Unterkonstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden Inhaltsverzeichnis Eins. Komponenten der Unterkonstruktion 1.1 Wandhalter...3 1.2 Schiebeverlängerung...5 1.3 Profile der vertikalen Konstruktion...6

Mehr

Montageanleitung KARPHOS DIE WAND. Montageanleitung

Montageanleitung KARPHOS DIE WAND. Montageanleitung Montageanleitung DIE WAND Montageanleitung Montageanleitung W 600 DIE WAND einschalig ohne Beplankung -Montagewand als nichttragende einschalige Kernwand ohne Beplankung, die gute Schallschutzanforderungen

Mehr

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen 39 Alle zur Verwendung kommenden Materialien müssen dauerhaft beständig gegen die zu berücksichtigenden Einflüsse sein. Die freien Kanten von Verglasungseinheiten sind ausreichend vor Beschädigungen zu

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung GmbH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung GmbH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 03.2016 WEM Wandheizung GmbH www.wandheizung.de 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM Fußbodenheizung

Mehr

Sandwichelement - Dach Verlegeanleitung: Seite 1

Sandwichelement - Dach Verlegeanleitung: Seite 1 Verlegeanleitung: Seite 1 Befestigung Die Anzahl der Befestigungsschrauben richtet sich nach der Statik, der Zulassung Z-14.4-407 für Verbindungselemente vom IFBS und den Richtlinien der DIN 1055, Windsogbelastung.

Mehr

STATISCHE UNTERSUCHUNG

STATISCHE UNTERSUCHUNG STATISCHE UNTERSUCHUNG ALPRO Vordachsystem der Fa. FAKU GmbH Querprofil mit Rechteckquerschnitt Auftraggeber: FAKU GmbH von-hünefeld-str. 15 50829 Köln Stand: Oktober 2014 Prof. Dr.-Ing. Thomas Krause

Mehr

Für Fassaden ohne Wärmebrücken.

Für Fassaden ohne Wärmebrücken. Für Fassaden ohne Wärmebrücken. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. energiesparen n auf den PUnkT GebrachT. TekoFIX unterkonstruktionssystem für horizontale und vertikale fassadenunterkonstruktionen.

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

Energetische Dachsanierung - was bringt die neue DIN Josef Denk Anwendungstechnik und Systementwicklung

Energetische Dachsanierung - was bringt die neue DIN Josef Denk Anwendungstechnik und Systementwicklung Energetische Dachsanierung - was bringt die neue DIN 4108-7 Josef Denk Anwendungstechnik und Systementwicklung Energetische Dachsanierung Der Gebäudebestand in Deutschland. 9,2 Millionen Einfamilienhäuser

Mehr

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung:

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung: Checkliste www.schneider-holz.com für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag 1. Objektdaten: 1.1 Bauherr 1.2 Architekt/Planer 1.3 Objektstandort 1.4 Adresse ausführende Firma

Mehr

Sichere Gestaltung von Flucht- und Rettungswegen

Sichere Gestaltung von Flucht- und Rettungswegen Sichere Gestaltung von Flucht- und Rettungswegen in unterirdischen Verkehrsanlagen AESTUVER Brandschutzelement D+2 AESTUVER Brandschutzplatte AESTUVER Brandschutz-Kabelkanäle In unterirdischen Verkehrsanlagen

Mehr

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH

WEM Fußbodenheizung. Fußbodenheizung im Trockenbau. Stand WEM Wandheizung CH WEM Fußbodenheizung Fußbodenheizung im Trockenbau Stand 01.2016 WEM Wandheizung CH www.wem-wandheizung.ch 40 mm WEM Fußbodenheizung Technische Informationen WEM Fußbodenheizung Art. 30010-30040 Die WEM

Mehr

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm Seite - 1 - Montageanleitung PREWOOD-Terrassendielen PREWOOD-TERRASSENDIELE Montagezubehör Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste Montageklammern mit Bohrschraube Terrassenlager

Mehr

HIPERTEC Dachelement

HIPERTEC Dachelement HIPERTEC Dachelement 7.1.1 Befestigung/Verbindungsmittel Befestigung Die Anzahl der Befestigungsschrauben richtet sich nach der Statik, der Zulassung Z-14.4-407 für Verbindungselemente vom IFBS und den

Mehr

5. Gegebenenfalls Name und Kontaktanschrift des Bevollmächtigten, der mit den Aufgaben gemäß Artikel 12(2), beauftragt ist: -

5. Gegebenenfalls Name und Kontaktanschrift des Bevollmächtigten, der mit den Aufgaben gemäß Artikel 12(2), beauftragt ist: - DE LEISTUNGSERKLÄRUNG Nr. Hilti HTH 0672-CPR-0332 1. Eindeutiger Kncode des Produkttyps: Dübel Hilti HTH für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) 2. Typ-, Los- oder Serinummer oder ein anderes Knzeich zur Idtifikation

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo

Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo Verarbeitungsrichtlinien Rigips Climafit Prothermo Rigips Climafit Prothermo (ungelocht) Rigips Climafit ist die weltweit erste graphitmodizifierte Gipsplatte. Die Kombination von Gips und Graphit verleiht

Mehr

Der Spezialist für Befestigungstechnik Betonschraube 135

Der Spezialist für Befestigungstechnik Betonschraube 135 Betonschraube 135 Betonschrauben F-TEC Bei den Betonschrauben F-TEC handelt es sich um eine Entwicklung zur dübellosen Direktbefestigung in massive Untergründe wie Beton und Mauerwerk. Die Schrauben verfügen

Mehr

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung Dachlatung.ppt Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung 1 1 Dachlatung.ppt Inhalt Begriffsdefinitionen Konterlatten Nagellängen und dicken für runde Drahtstifte bei Konterlatten ohne rechnerischen

Mehr

Montageseminar Bauanschlüsse im Wintergarten 2. Grundlagen der Dübelbefestigung 3. Aufmaß eines Wintergartens

Montageseminar Bauanschlüsse im Wintergarten 2. Grundlagen der Dübelbefestigung 3. Aufmaß eines Wintergartens Montageseminar 2012 1. Bauanschlüsse im Wintergarten 2. Grundlagen der Dübelbefestigung 3. Aufmaß eines Wintergartens Montageseminar 2012 1. Bauanschlüsse im Wintergarten Allgemeine Anforderungen an die

Mehr

Bild neu suchen Estrich!!!

Bild neu suchen Estrich!!! fermacell focus Vorteile auf einen Blick Oktober 2015 / Ausgabe CH Bild neu suchen Estrich!!! 2 fermacell im Holzbau Die richtige Entscheidung für Bauherren, Verarbeiter und Planer Holzhäuser mit natürlichen

Mehr

Technik. Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe Seite 3

Technik. Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe Seite 3 Technik Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe 02.2016 Seite 3 Produktübersicht Typ RST 73.1 Rauchschürze starr Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) Z-56.4211-957 CE-zertifiziert Typ BST 53

Mehr

Richtpreisliste 2015/2016 Gipskartonplatten. geeignet für Deckenabhängung, Ständerwände, Estrichausbau etc.

Richtpreisliste 2015/2016 Gipskartonplatten. geeignet für Deckenabhängung, Ständerwände, Estrichausbau etc. geeignet für Deckenabhängung, Ständerwände, Estrichausbau etc. geeignet für Deckenabhängung, Ständerwände, Estrichausbau etc., mit verbessertem Brandschutz geeignet für Deckenabhängung, Ständerwände, Estrichausbau

Mehr

EJOT Edelstahl-SAPHIR Bohrschraube (JT4/JT9)-3H/5-5,5x19. Zur Ausbildung von Gleit- und Festpunkten bei Unterkonstruktionen in der VHF

EJOT Edelstahl-SAPHIR Bohrschraube (JT4/JT9)-3H/5-5,5x19. Zur Ausbildung von Gleit- und Festpunkten bei Unterkonstruktionen in der VHF EJOT Edelstahl-SAPHR Bohrschraube (JT4/JT9)-3H/5-5,5x19 Zur Ausbildung von Gleit- und Festpunkten bei Unterkonstruktionen in der VHF EJOT Edelstahl-SAPHR Bohrschraube (JT4/JT9)-3H/5-5,5x19 für Bauteilkombinationen

Mehr

Brandschutz im Flachdach nach DIN Brandschutz

Brandschutz im Flachdach nach DIN Brandschutz Brandschutz im Flachdach nach DIN 18234 Brandschutz Brandschutz im Flachdach nach DIN 18234 Industrieleichtdächer: BauderPIR ist in der Fläche als Wärmedämmung nach DIN 18234 zugelassen, gleichwertig neben

Mehr

Planung + Ausführung. Photovoltaik Solar-Dichtungsblech. Eternit (Schweiz) AG. www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne

Planung + Ausführung. Photovoltaik Solar-Dichtungsblech. Eternit (Schweiz) AG. www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne Planung + Ausführung Eternit (Schweiz) AG www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne Programm I Zubehör Solar-Dichtungsblech INOX für Dachschiefer 1 2 3 Doppeldeckung: 1.250 710 für XM 400

Mehr

- Technische Vorbemerkungen -

- Technische Vorbemerkungen - Mauerwerk aus KS-Quadro und KS-Quadro E - Technische Vorbemerkungen - Technische Vorbemerkungen für Mauerwerk aus KS-Quadro und KS-Quadro E Sofern in den Ausführungsplänen oder den statischen Berechnungen

Mehr

fermacell Holzbau-Tage 2016

fermacell Holzbau-Tage 2016 Holzbau-Tage 2016 Aussicht 2017 Standards im Holzbau 10. 11. November 2016 2 Regeln und Standards im Holzbau Sehr geehrte Damen und Herren, nicht erst seit dem EuGH-Urteil sind die technischen Regeln für

Mehr

mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4

mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4 Systemnummern Seite Bekleidung BK1 mit Glasroc F (Ridurit) BK10GT BK 2 Details BK10-D- BK 4 BK 1 BK10GT Bekleidung Bekleidung (feuerhemmend und feuerbeständig) mit Glasroc F (Ridurit), Typ GM-FH2 nach

Mehr