Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen?"

Transkript

1 Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen?

2 Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise 2. Auftragswert 3. Auftragsarten 4. Schwellenwerte 5. Verfahrensarten 6. Ausnahmefälle 2

3 1. Vorgehensweise Berechnung Auftragswert? Um was für eine Auftragsart handelt es sich? Was für ein Schwellenwert kommt zur Anwendung? Festlegung der Verfahrensart Liegt allenfalls eine Ausnahme vor? 3

4 2. Auftragswert: Berechnung - Grundsatz Gesamte Vergütung für einen Auftrag - Schätzung der mutmasslichen Auftragssumme: Nicht knapp kalkulieren; an die obere Bandbreite gehen Ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer Keine Aufteilung des Auftrages in der Absicht Vergabebestimmungen zu umgehen Art. 7 Abs. 1ter IVöB / 2 VIVöB 4

5 2. Auftragswert: Besondere Berechnungsmethode Gleichartige Aufträge / Unterteilung gleichartiger Aufträge Gesamtwert über 12 Monate ( 4 Abs. 1 VIVöB) Optionen für Folgeaufträge sind mitzurechnen ( 4 Abs. 1 VIVöB) Daueraufträge ( 4 Abs. 3 VIVöB) - bestimmte Laufzeit: Schätzung Gesamtwert - unbestimmte Laufzeit: jährliche Rate x 4 5

6 2. Auftragswert: Besondere Berechnungsmethode Bauaufträge - Staatsvertragsbereich: Gesamtwert der Hoch- & Tiefbauarbeiten (Art. 6 und 7 IVöB) - Binnenbereich: Wert des einzelnen Auftrages massgebend ( 3 Abs. 2 VIVöB) 6

7 3. Auftragsarten Lieferungen Beschaffung beweglicher Güter (Geräte, Büro- und Schulmaterial, Maschinen, Fahrzeuge etc.) Dienstleistungen Architektur- und Ingenieurleistungen, Gebäudereinigungen, Versicherungsleistungen, Beratungen etc. Bauarbeiten - Baunebengewerbe: nicht tragende Elemente - Bauhauptgewerbe: tragende Elemente 7

8 4. Schwellenwerte: Begriff und Zweck (1/4) Definiert jenen Betrag, ab welchem bestimmte Verfahrensregeln zwingend angewendet werden müssen (Verfahrensart) Schwellenwerte im a) Staatsvertragsbereich (Anhang 1 zum IVöB) b) im vom Staatsvertrag nicht erfassten Bereich (Anhang 2 zum IVöB) 8

9 4. Schwellenwerte: Nicht Staatsvertragsbereich (2/4) 9

10 4. Schwellenwerte: Abkommen EU (3/4) 10

11 4. Schwellenwerte: WTO-Übereinkommen (4/4) 11

12 5. Verfahrensarten: Offenes Verfahren (1/4) Einstufig 1.) Grundsätzlich können alle Unternehmer Angebote einreichen 2.) Prüfung der Angebote durch Eignungs- und Zuschlagskriterien 3.) Ausschluss und Zuschlag im gleichen Verfahrensschritt Zuschlagsverfügung - Rechtsschutz Art. 12 Abs. 1 lit. a IVöB 12

13 5. Verfahrensarten: Offen/Selektives Verfahren (2/4) Zweistufig 1) Eignungskriterien bestimmen wer Angebot einreichen darf 2) Prüfung der Angebote durch Zuschlagskriterien Beschränkung der Einzuladenden in der Ausschreibung möglich, wenn - Auftragsvergabe nicht effizient abgewickelt werden kann und - wirksamer Wettbewerb gewährleistet bleibt Zuschlagsverfügung - Rechtsschutz Art. 12 Abs. 1 lit. b IVöB 13

14 5. Verfahrensarten: Einladungsverfahren (3/4) Direkte Einladung zur Offertstellung («frei wählbar») Wenn möglich mindestens drei Angebote einholen Abwechslung unter gleich geeigneten Anbietern Einladung inner- und ausserkantonaler Anbieter Zuschlagsverfügung - Rechtsschutz Art. 12 Abs. 1 lit. b bis IVöB 14

15 5. Verfahrensarten: Freihändiges Verfahren (4/4) Keine Ausschreibung und ohne Zuschlagsverfügung Zulässig wenn a) Auftragswert unterhalb Schwellenwert b) Unabhängig vom Auftragswert, wenn Gründe nach 9 Abs. 1 VIVöB vorliegen Kein Rechtsschutz ausser bei 9 VIVöB Konkurrenzofferten möglich bei a) Preis-Verhandlungen/ Angebotsrunden zulässig (bei den übrigen Verfahren nicht) 15

16 6. Ausnahmefälle 9 Abs. 1 VIVöB: Unabhängig vom Auftragswert freihändiges Verfahren Bagatellklausel (Art. 7 Abs. 2 IVöB) Bauaufträge im Staatsvertragsbereich, die je einzeln den Wert von zwei Millionen Franken nicht erreichen und zusammengerechnet 20 Prozent des Wertes des gesamten Bauwerkes nicht überschreiten, müssen mindestens nach den Bestimmungen des von Staatsverträgen nicht erfassten Bereiches vergeben werden. Weitere: nicht unterstellte Vergabestellen, Art. 8 IVöB 16

17 Break. 17

Überblick über das Beschaffungsrecht aus Sicht der Vergabebehörde

Überblick über das Beschaffungsrecht aus Sicht der Vergabebehörde Überblick über das Beschaffungsrecht aus Sicht der Vergabebehörde lic. iur. Judith Lipp Rechtsdienst Finanzdepartement Kanton Luzern Inhalt 1. Aufgabe und Wirkung des Beschaffungsrechts 2. Kurzüberblick

Mehr

Übersicht über die Verfahren im Nicht-Staatsvertragsbereich

Übersicht über die Verfahren im Nicht-Staatsvertragsbereich erfahren im Nicht-Staatsvertragsbereich 5 ERFAHREN I NICHT-STAATSERTRAGSBEREICH Übersicht über die erfahren im Nicht-Staatsvertragsbereich 5.1 Welche erfahrensschritte sind zu befolgen und was hat die

Mehr

Winterthur, 10. September 2008 GGR-Nr. 2008/041

Winterthur, 10. September 2008 GGR-Nr. 2008/041 Winterthur, 10. September 2008 GGR-Nr. 2008/041 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Beantwortung der Interpellation betreffend Jungunternehmen in Winterthur, eingereicht von Gemeinderat M. Zeugin

Mehr

SUBMISSIONSRICHTLINIEN (Version Jahr 2011)

SUBMISSIONSRICHTLINIEN (Version Jahr 2011) SUBMISSIONSRICHTLINIEN (Version Jahr 2011) Internes Arbeitsinstrument der Stadt Uster, welches die kantonalen Vorschriften präzisiert. Version Jahr 2011, genehmigt vom Stadtrat am 25. Januar 2011 Reg.-Nr.

Mehr

Herausgeber: Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden. Handbuch öffentliches Beschaffungswesen im Kanton Graubünden

Herausgeber: Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden. Handbuch öffentliches Beschaffungswesen im Kanton Graubünden Handbuch öffentliches Beschaffungswesen im Kanton Graubünden (Stand: 01.01.2014) Herausgeber: Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden Stand: 01.01.2014 Titelblatt INHALTSVERZEICHNIS 0. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:148640-2015:text:de:html die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Winterthur, 28. Mai 2014 GGR-Nr. 2014/014

Winterthur, 28. Mai 2014 GGR-Nr. 2014/014 Winterthur, 28. Mai 2014 GGR-Nr. 2014/014 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Beantwortung der Schriftlichen Anfrage betreffend Projektwettbewerb und Vergabe des Schulhauses Neuhegi, eingereicht

Mehr

Die Rolle der WEKO im öffentlichen Beschaffungswesen

Die Rolle der WEKO im öffentlichen Beschaffungswesen Wettbewerbskommission WEKO Commission de la concurrence COMCO Commissione della concorrenza COMCO Competition Commission COMCO Die Rolle der WEKO im öffentlichen Beschaffungswesen SVöB Mitgliederversammlung,

Mehr

Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz

Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz Ausgangslage Das geltende Beschaffungsrecht in der Schweiz ist kompliziert und zersplittert. Für Beschaffungen auf Bundesebene gilt das

Mehr

Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung

Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung NBank Engagement für Niedersachsen Matthias Kater Vergabeteam NBank Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung I. Grundlage der Verpflichtung II. Das Vergabeverfahren III. Häufige Fehler IV. Rechtsfolgen

Mehr

Wirtschaft. Beschaffung

Wirtschaft. Beschaffung Projekte unterstützen Organisationen beraten Ideen entwickeln Wirtschaft Beschaffung Umwelt Soziales erstellt von: Laube & Klein AG Bereich Organisationsentwicklung Andres Klein 2. Dezember 2008 Anpassungen

Mehr

K 7.1 RECHTSSCHUTZ. Rechtsschutz 7

K 7.1 RECHTSSCHUTZ. Rechtsschutz 7 7 RECHTSSCHUTZ Wogegen kann ein Rechtsmittel ergriffen werden? Wie ge stal tet sich das Verfahren und wie lange dauert es? Kann das Beschaffungsvorhaben trotz einer Beschwerde weitergeführt werden? K 7.1

Mehr

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:389388-2010:text:de:html D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG

Mehr

Richtlinien nachhaltige Beschaffung

Richtlinien nachhaltige Beschaffung Richtlinien nachhaltige Beschaffung 8. November 2012 Richtlinien nachhaltige Beschaffung Seite 2/7 1. Rechtliche Grundlage Grundlage für jede Auftragsvergabe in der Gemeinde Freienbach ist die Interkantonale

Mehr

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser DTAD.de - Deutscher Auftragsdienst ID: 5642640, D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Seite: 1 D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Art des Dokumentes: Ausschreibung Frist: 04.01.2011

Mehr

Informationen zur Öffentlichen Ausschreibung. Offenen Verfahren (EU-weit) Dezernat Bau- und Gebäudemanagement Abteilung Zentrale Beschaffung

Informationen zur Öffentlichen Ausschreibung. Offenen Verfahren (EU-weit) Dezernat Bau- und Gebäudemanagement Abteilung Zentrale Beschaffung Informationen zur Öffentlichen Ausschreibung (national)/ zum Offenen Verfahren (EU-weit) Dezernat Bau- und Gebäudemanagement Abteilung Zentrale Beschaffung Die Öffentliche Ausschreibung hat gemäß VOL grundsätzlich

Mehr

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden und der zuschlagserteilenden Stelle Landes-Gewerbeförderungsstelle

Mehr

WESTSCHWEIZER LEITFADEN FÜR DIE VERGABE ÖFFENTLICHER AUFTRÄGE

WESTSCHWEIZER LEITFADEN FÜR DIE VERGABE ÖFFENTLICHER AUFTRÄGE WESTSCHWEIZER LEITFADEN FÜR DIE VERGABE ÖFFENTLICHER AUFTRÄGE In Anwendung der revidierten IVöB vom 15. März 2001 Version vom 2. Juni 2005 am 9. Juni, 18. Dezember 2006, 12. September 2008 und 1. Juli

Mehr

Leitfaden. Ausschreibung von Bauten mit Schweizer Holz

Leitfaden. Ausschreibung von Bauten mit Schweizer Holz Leitfaden Ausschreibung von Bauten mit Schweizer Holz Warum Schweizer Holz? Holz ist eine gute Wahl es ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff, für dessen Herstellung die Fabrik Wald nur Sonnenenergie,

Mehr

Wegleitung für die Ausschreibung von Konzessionen für die Herausgabe von amtlichen Anzeigern

Wegleitung für die Ausschreibung von Konzessionen für die Herausgabe von amtlichen Anzeigern Wegleitung für die Ausschreibung von Konzessionen für die Herausgabe von amtlichen Anzeigern Bern, 1. November 2010 Amt für Gemeinden und Raumordnung Impressum Herausgeber: Amt für Gemeinden und Raumordnung

Mehr

Rechnungshof Rheinland-Pfalz

Rechnungshof Rheinland-Pfalz Rechnungshof Rheinland-Pfalz Präsident Rechnungshof Rheinland-Pfalz Postfach 17 69 67327 Speyer Mail an: Kreisfreie Städte, Große kreisangehörige Städte, Verbandsfreie Städte und Gemeinden, Verbandsangehörige

Mehr

635-0034: Empfehlung vom 30. Juni 2014 zuhanden der VRSG AG und ihrer öffentlichen Aktionäre betreffend Anwendung des Beschaffungsrechts

635-0034: Empfehlung vom 30. Juni 2014 zuhanden der VRSG AG und ihrer öffentlichen Aktionäre betreffend Anwendung des Beschaffungsrechts Wettbewerbskommission WEKO Commission de la concurrence COMCO Commissione della concorrenza COMCO Competition Commission COMCO 635-0034: Empfehlung vom 30. Juni 2014 zuhanden der VRSG AG und ihrer öffentlichen

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl DIENSTLEISTUNGSAUFTRAG OFFENES VERFAHREN ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadt Brühl, Stabsstelle Justitiariat

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

Neues Vergaberecht des Bundes Analyse und Diskussion der Entwürfe BöB und VöB

Neues Vergaberecht des Bundes Analyse und Diskussion der Entwürfe BöB und VöB Forum Neues Vergaberecht Neues Vergaberecht des Bundes Analyse und Diskussion der Entwürfe BöB und VöB Veranstaltungsübersicht 16.00 Begrüssung, Einleitung, Ausgangslage VE BöB/VöB 16.10 Anmerkungen zu

Mehr

(ANTRAG NR. 148) Stadtrat. Uster, 1. Oktober 2012 Nr. 148/2012 V4.04.70. Zuteilung: KÖS/RPK

(ANTRAG NR. 148) Stadtrat. Uster, 1. Oktober 2012 Nr. 148/2012 V4.04.70. Zuteilung: KÖS/RPK Uster, 1. Oktober 2012 Nr. 148/2012 V4.04.70 Zuteilung: KÖS/RPK Seite 1/5 ANTRAG DES STADTRATES BETREFFEND GENEHMIGUNG EI- NES KREDITES VON FR. 880'593.75 FÜR DIE ERNEUERUNG DER MARKTELEKTRIFIZIERUNG,

Mehr

Die Vergabe öffentlicher Aufträge

Die Vergabe öffentlicher Aufträge Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 54032 Die Vergabe öffentlicher Aufträge Inhalt: Einführung... 3 Rechtsgrundlagen... 3 Öffentlicher Auftraggeber... 3 Öffentlicher Auftrag...

Mehr

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:365961-2011:text:de:html L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Amtsblatt. des Kantons Thurgau. Gesetzgebung Regierungsrat: Verordnung zum Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen 702

Amtsblatt. des Kantons Thurgau. Gesetzgebung Regierungsrat: Verordnung zum Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen 702 Amtsblatt des Kantons Thurgau Frauenfeld, 26. März 2004 Nr. 12 Gesetzgebung Regierungsrat: Verordnung zum Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen 702 Amtliche Bekanntmachungen Grosser Rat: Bestellung

Mehr

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:102487-2013:text:de:html D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen

Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (VöB) 1 172.056.11 vom 11. Dezember 1995 (Stand am 1. April 2015) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 2 Absätze 2 und 3, 7 Absatz 2,

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51355-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355 Auftragsbekanntmachung

Mehr

25.11.14. Neues Konkordat der Kantone Analyse und Diskussion des Entwurfs. Forum Neues Vergaberecht. Beschaffungsvolumen

25.11.14. Neues Konkordat der Kantone Analyse und Diskussion des Entwurfs. Forum Neues Vergaberecht. Beschaffungsvolumen Forum Neues Vergaberecht Neues Konkordat der Kantone Analyse und Diskussion des Entwurfs Referenten PD Dr. Martin Beyeler, Rechtsanwalt Dr. Stefan Scherler, Rechtsanwalt Hans-Georg Bächtold, Geschäftsführer

Mehr

Geschichte und Struktur des Vergaberechts und seine Auswirkung auf die Vergabepraxis

Geschichte und Struktur des Vergaberechts und seine Auswirkung auf die Vergabepraxis Rechtsanwalt Martin Liebert Eisenacher Straße 2, 10777 Berlin Dozent der Fachhochschule für Verwaltung und Recht Berlin, BBA Berlin, IAPH Berlin, MCI Innsbruck Geschichte und Struktur des Vergaberechts

Mehr

Winterthur, 1. September 2004 Nr. 2004/064

Winterthur, 1. September 2004 Nr. 2004/064 Winterthur, 1. September 2004 Nr. 2004/064 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Beantwortung der Schriftlichen Anfrage betreffend Ausschreibung Stadtverwaltung Winterthur PC-Beschaffung 2004-2005,

Mehr

Checkliste für die Beschaffung von Standard-Hard- und -Software

Checkliste für die Beschaffung von Standard-Hard- und -Software Vergabestelle Vergabe Vergabe-Nr. Geschäftszeichen Checkliste für die Beschaffung von Standard-Hard- und -Software Anwendungsbereich der Checkliste Beschaffung von - Standard-Hardware, z.b. PC, Laptop,

Mehr

GPA-Mitteilung 2/2009

GPA-Mitteilung 2/2009 GPA-Mitteilung 2/2009 Az. 045.010 24.07.2009 Optimierung öffentlicher Beschaffung Ziel der Optimierung der öffentlichen Beschaffung ist eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Vergabe. Dies geht darüber

Mehr

Maximale Effizienz bei der Auftragsvergabe

Maximale Effizienz bei der Auftragsvergabe Maximale Effizienz bei der Auftragsvergabe bfd-online-seminar Donnerstag, 22. September 2011 10:00 11:00 Uhr + 15 Min. Fragen Referentin: Katrin Ottenströer Ax, Schneider & Kollegen Essen Rechtsanwältin

Mehr

4 VOL/A 2009 Rahmenvereinbarungen

4 VOL/A 2009 Rahmenvereinbarungen 4 VOL/A 2009 Rahmenvereinbarungen (Fassung vom 20.11.2009, gültig ab 11.06.2010) (1) Rahmenvereinbarungen sind Aufträge, die ein oder mehrere Auftraggeber an ein oder mehrere Unternehmen vergeben können,

Mehr

Vergabeordnung der Hansestadt Herford

Vergabeordnung der Hansestadt Herford Vergabeordnung der Hansestadt Herford vom 03.03.2014 Der Rat der Stadt Herford hat in seiner Sitzung am 28.02.2014 die Vergabeordnung für die Stadt Herford wie folgt beschlossen: 1 Geltungsbereich 1. Diese

Mehr

Glossar ITSM KAIO. Bearbeitungs-Datum: 21. Mai 2013. Version: 2. Klassifizierung: Office d'informatique et d'organisation du canton de Berne

Glossar ITSM KAIO. Bearbeitungs-Datum: 21. Mai 2013. Version: 2. Klassifizierung: Office d'informatique et d'organisation du canton de Berne Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern Finanzdirektion Office d'informatique et d'organisation du canton de Berne Direction des finances Wildhainweg 9 Postfach 6935 3001 Bern Telefon 031

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Offenes Verfahren Bauauftrag VOB/A HAD-Referenz-Nr.: 2018/463 Bekanntmachung Bauauftrag Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen und : Postanschrift Ludwig-Erhard-Anlage

Mehr

Bildungs- und Kulturkommission (BKK)

Bildungs- und Kulturkommission (BKK) Grosser Rat des Kantons Basel-Stadt Bildungs- und Kulturkommission (BKK) An den Grossen Rat 08.1691.02 Basel, 26. März 2009 Kommissionsbeschluss vom 12. März 2009 Bericht der Bildungs- und Kulturkommission

Mehr

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:377517-2014:text:de:html Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Recht so: Europa, Deutschland und die elektronische Vergabe

Recht so: Europa, Deutschland und die elektronische Vergabe Recht so: Europa, Deutschland und die elektronische Vergabe Dr. Sönke E. Schulz 30.09.2014 3. Kölner Vergabetag Agenda E Vergabe nach bisherigem Recht E Vergabe nach der RL 2014/24/EU Pflicht Reichweite

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen IVöB

Interkantonale Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen IVöB Regina Füeg Stv. Generalsekretärin Schweizerische Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz BPUK Haus der Kantone Speichergasse 6 3000 Bern 7 Bern, 19. Dezember 2014 Interkantonale Vereinbarung über

Mehr

Ausschreibung. 1. Auftraggeber. 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Ausschreibung. 1. Auftraggeber. 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken Ausschreibung Publikationsdatum Simap : 22.06.2011 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers Bedarfsstelle/Vergabestelle : Schweizerische Bundesverwaltung Beschaffungsstelle/Organisator

Mehr

Fachbegriffe zum Vergaberecht von A bis Z Eine Auswahl

Fachbegriffe zum Vergaberecht von A bis Z Eine Auswahl Fachbegriffe zum Vergaberecht von A bis Z Eine Auswahl Änderungen und Korrekturen Fehler können vorkommen. Wenn Änderungen der eigenen Eintragungen durch den Bieter notwendig sind, vermerken Sie dies eindeutig

Mehr

1. Gesetzliche Rahmenbedingungen: Was sind die rechtlichen Regelungen für das Öffentliche Auftragswesen?

1. Gesetzliche Rahmenbedingungen: Was sind die rechtlichen Regelungen für das Öffentliche Auftragswesen? in 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen: Was sind die rechtlichen Regelungen für das Öffentliche Auftragswesen? Welche Regelungen gelten oberhalb der EU-Schwellenwerte? Das Gesetz Nr. 163 vom 12. April 2006

Mehr

Ausschreibungen Herzlich Willkommen zum Vortrag über Ausschreibungen

Ausschreibungen Herzlich Willkommen zum Vortrag über Ausschreibungen Herzlich Willkommen zum Vortrag über Ausschreibungen Referent: Oliver Schliesser Agenda: Vorstellung Oliver Schliesser Kurzüberblick Inhaltsverzeichnis Vortrag Diskussion / Informationsaustausch Leiter

Mehr

Verordnung über die Berechtigung zur Verfügung über Kredite und zu Kreditbeschlüssen

Verordnung über die Berechtigung zur Verfügung über Kredite und zu Kreditbeschlüssen SRL Nr. 603 Verordnung über die Berechtigung zur Verfügung über Kredite und zu Kreditbeschlüssen vom 24. Februar 1989* Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf die 13 Absatz 4 und 36 Absatz 4

Mehr

IMMOBILIENGESCHÄFTE UND ÖFFENTLICHES BESCHAFFUNGSRECHT

IMMOBILIENGESCHÄFTE UND ÖFFENTLICHES BESCHAFFUNGSRECHT IMMOBILIENGESCHÄFTE UND ÖFFENTLICHES BESCHAFFUNGSRECHT Raum & Umwelt Juli Nr. 4/12 R&U Immobiliengeschäfte und öffentliches Beschaffungsrecht 1. Einleitung Die Erfüllung öffentlicher Aufgaben durch Kantone

Mehr

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:279086-2011:text:de:html B-Brüssel: Mehrfachrahmenverträge im Kaskadenverfahren über Dienstleistungen im Bereich der

Mehr

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 [Geben Sie Text ein] Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 Helmholtz Zentrum München - Ausschreibung 15-045-000196 Offen - Ausschreibung - 12 EG VOB/A TED ist

Mehr

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung.

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung. 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:255979-2013:text:de:html Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S

Mehr

für die kantonale Verwaltung

für die kantonale Verwaltung Schulung öffentliches Kreditrecht 2014 Teil 2 - Vertiefungsschulung für die kantonale Verwaltung Referentinnen: Franziska Bitzi Staub, Leiterin Rechtsdienst FD Judith Lipp, Rechtsdienst FD 25. Juni 2014

Mehr

Sicherheiten bei Bauverträgen

Sicherheiten bei Bauverträgen 9. VHV-Bautag Köln / West 20.02.2014 Referent: Rechtsanwalt Rolf Zimmermanns Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf www.ra-zimmermanns.de 1 Sicherheiten (Vertragserfüllung/Gewährleistung) - 17 VOB/B (1) 1.

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

Laurence AA. Westen. Das Vergaberecht als Mittel der Korruptionsbekämpfung in den Entwicklungsländern Beispiel Kenia

Laurence AA. Westen. Das Vergaberecht als Mittel der Korruptionsbekämpfung in den Entwicklungsländern Beispiel Kenia Laurence AA. Westen Das Vergaberecht als Mittel der Korruptionsbekämpfung in den Entwicklungsländern Beispiel Kenia Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 15 A. Einleitung B. und deren Ursachen 20 I.

Mehr

Ausländische Unternehmen als Bewerber in öffentlichen Ausschreibungsverfahren in Polen und Deutschland praktische Fragestellungen

Ausländische Unternehmen als Bewerber in öffentlichen Ausschreibungsverfahren in Polen und Deutschland praktische Fragestellungen Ausländische Unternehmen als Bewerber in öffentlichen Ausschreibungsverfahren in Polen und Deutschland praktische Fragestellungen Warschau, 24. September 2013 Referent: Dr. Florian Kirchhof Kapellmann

Mehr

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional.

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional. P S R Public Social Responsibility Institut Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional. nachhaltig. nachhaltig regional bestens rechtssicher versorgungssicher qualitätssicher ökologisch innovativ

Mehr

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung.

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung. 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:194879-2013:text:de:html I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879

Mehr

Geschäftsplan / Business Plan

Geschäftsplan / Business Plan Qualifizierung für Flüchtlinge Datum:... Geschäftsplan / Business Plan Wir bitten Sie, das Formular so ausführlich wie möglich auszufüllen. Wenn notwendig, kontaktieren Sie bitte Ihre Verwandten oder Freunde

Mehr

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Bekanntmachung vergebener Aufträge Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:1741-2014:text:de:html Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Ausschreibende Stelle: DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Ausschreibungsort: 10787 Berlin

Mehr

Elektronische Strom- und Erdgasausschreibung für Kommunen Kostensenkung durch mehr Wettbewerb. Hans-Werner Reimers

Elektronische Strom- und Erdgasausschreibung für Kommunen Kostensenkung durch mehr Wettbewerb. Hans-Werner Reimers Elektronische Strom- und Erdgasausschreibung für Kommunen Kostensenkung durch mehr Wettbewerb Hans-Werner Reimers Informationen zur KUBUS GmbH Gesellschafter Kooperationspartner Städte- und Gemeindetag

Mehr

Wirkung und Wirksamkeit des EU-Rechts für das öffentliche Auftragswesen: Zeit für Ergebnisse (Zusammenfassung der Bewertung)

Wirkung und Wirksamkeit des EU-Rechts für das öffentliche Auftragswesen: Zeit für Ergebnisse (Zusammenfassung der Bewertung) Euro päische Kommission Binnenmarkt und Dienstleistungen Wirkung und Wirksamkeit des EU-Rechts für das öffentliche Auftragswesen: Zeit für Ergebnisse (Zusammenfassung der Bewertung) Single Market Act Together

Mehr

1. Rechtliche Rahmenbedingungen. Richtlinien

1. Rechtliche Rahmenbedingungen. Richtlinien 1. Rechtliche Rahmenbedingungen Richtlinien In Österreich sind die EU-Richtlinien zur öffentlichen Auftragsvergabe im Wesentlichen im Bundesvergabegesetz 2006 (BVergG 2006), dem Bundesgesetz für öffentliches

Mehr

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

TED - Tenders Electronic Daily: Öffentliche Ausschreibungen (TEGE)

TED - Tenders Electronic Daily: Öffentliche Ausschreibungen (TEGE) Musterdokument Datenbankfelder Suchhinweise Login/Registrierung TED - Tenders Electronic Daily: Öffentliche Ausschreibungen (TEGE) Die Datenbank TED ist die Onlineversion des Supplements zum Amtsblatt

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

Aktenzeichen: Kurzübersicht

Aktenzeichen: Kurzübersicht Kurzübersicht Aktenzeichen: 963-T/010/06 Geprüfte en: Baureferat Hauptabteilungen Tiefbau, U-Bahn-Bau die MSE und das Kommunalreferat LV Techn Gegenstand der Prüfung: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Mehr

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT)

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) BAULEISTUNGEN LIEFERUNG DIENSTLEISTUNG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Offizielle Bezeichnung : Gemeinde Abtei

Mehr

Cloud Computing Öffentliche Auftragsvergabe Schweiz

Cloud Computing Öffentliche Auftragsvergabe Schweiz Leitfaden Cloud Computing Öffentliche Auftragsvergabe Schweiz EuroCloud Swiss www.eurocloudswiss.ch Impressum Dieser Leitfaden wird herausgegeben von: EuroCloud Swiss Verein zur Förderung von Cloud Computing

Mehr

Hamburger Vergabetag - Workshop III

Hamburger Vergabetag - Workshop III Hamburger Vergabetag - Workshop III Richtige Auswahl des Vergabeverfahrens bei der Ausschreibung von Versicherungsdienstleistungen Referent: Rüdiger Falken, Versicherungsberater am 31.01.2013 in Hamburg

Mehr

Veröffentlichung im Amtsbericht.

Veröffentlichung im Amtsbericht. Veröffentlichung im Amtsbericht. Art. 6 Ziff. 1 EMRK; Art. 5 UWG; Art. 10 Abs. 2 lit. c und Art. 11 lit. c IVöB; Art. 9 Abs. 1 lit. c, Art. 16, Art. 28, Art. 30 Abs. 1, Art. 32 Abs. 1 und Art. 34 VRöB.

Mehr

Auftragsvergaben/Vergaberecht (4) Sachlicher Geltungsbereich SS 2015 Kurt Reindl

Auftragsvergaben/Vergaberecht (4) Sachlicher Geltungsbereich SS 2015 Kurt Reindl Auftragsvergaben/Vergaberecht (4) Sachlicher Geltungsbereich SS 2015 Kurt Reindl 1 Gliederung 1. UE Einführung 2. UE rechtliche Grundlagen 3. UE Persönlicher Geltungsbereich 4. UE Sachlicher Geltungsbereich

Mehr

Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall

Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall Dr. Diana Wehlau Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Kongress NawaRo-Kommunal Berlin, 22. November 2011 Der Senator für Umwelt,

Mehr

Durchsetzung von Sekundärzielen

Durchsetzung von Sekundärzielen Neues Tariftreue- und Vergabegesetz NRW Durchsetzung von Sekundärzielen Rechtsanwalt Dr. Stefan Gesterkamp Baumeister, Münster Einführung Ziele des EU-Vergaberechts ( 97 ff. GWB): freier Verkehr von Waren

Mehr

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12 ROXIN RECHTSANWÄLTE LLP Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Rechtsanwalt Dr. Alexander von Saucken www.roxin.com Themen und Gliederung A. 298 StGB Wettbewerbsbeschränkende

Mehr

Brüssel, Berlin und elektronische Vergabe

Brüssel, Berlin und elektronische Vergabe Brüssel, Berlin und elektronische Vergabe Mainz, 23. Februar 2015 Prof. Dr. Zeiss 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorstellung Was bringen die Richtlinien? Was macht Berlin? evergabe was ist das? Pflicht zur evergabe!

Mehr

über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg

über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg 900. Ausführungsreglement vom. Dezember 009 über die Wirtschaftsförderung (WFR) Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom. Oktober 996 über die Wirtschaftsförderung (WFG); auf Antrag

Mehr

Evaluationsvorgehen. Beschaffungsprozesse Situationsanalyse Bedarfsanalyse Marktanalyse Evaluation. Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Evaluationsvorgehen. Beschaffungsprozesse Situationsanalyse Bedarfsanalyse Marktanalyse Evaluation. Partner für Projekt und Portfoliomanagement Evaluationsvorgehen Kurt Tschanz Beschaffungsprozesse Situationsanalyse Bedarfsanalyse Marktanalyse Evaluation Partner für Projekt und Portfoliomanagement Positionierung des Evaluationsvorgehens Strategie

Mehr

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:58677-2013:text:de:html D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Neues Formular "Kostenkontrolle", TBA SG NaJ, 24.10.2013

Neues Formular Kostenkontrolle, TBA SG NaJ, 24.10.2013 Neues Formular "Kostenkontrolle", TBA SG NaJ, 24.10.2013 Das TBA SG hat ein neues Formular für Abschlagszahlungen, Schlussrechnungen und Nachtragsofferten erarbeitet. Gleichzeitig wurde ein Programm entwickelt,

Mehr

Ausschreibung von Finanzdienstleistungen Kofler Burggasse 14/IV, A-9020 Klagenfurt, Tel.: 05 0536 22871-22879, Fax: 05 0536 22870, e-mail

Ausschreibung von Finanzdienstleistungen Kofler Burggasse 14/IV, A-9020 Klagenfurt, Tel.: 05 0536 22871-22879, Fax: 05 0536 22870, e-mail Ausschreibung von Finanzdienstleistungen Mag. Erich Kofler 2005 Burggasse 14/IV, A-9020 Klagenfurt, Tel.: 05 0536 22871-22879, Fax: 05 0536 22870, e-mail: kvak@ktn.gv.at http://www.verwaltungsakademie.ktn.gv.at

Mehr

Thema: Empfehlen sich neue gesetzliche Regelungen zur Absicherung des Vergütungsanspruchs des Bauunternehmers?

Thema: Empfehlen sich neue gesetzliche Regelungen zur Absicherung des Vergütungsanspruchs des Bauunternehmers? Der 1. Deutsche Baugerichtstag hat mit seinen 6 Arbeitskreisen am 19./20.05.2006 Empfehlungen an den Gesetzgeber ausgearbeitet. Die Beschlussfassungen der einzelnen Arbeitskreise, deren insgesamt mehr

Mehr

Informationen zur Submissionspraxis KöB Kommission für das öffentliche Beschaffungswesen des Kantons Zürich. Ressort Kontakte Nr.

Informationen zur Submissionspraxis KöB Kommission für das öffentliche Beschaffungswesen des Kantons Zürich. Ressort Kontakte Nr. Informationen zur Submissionspraxis KöB Kommission für das öffentliche Beschaffungswesen des Kantons Zürich Ressort Kontakte Nr. 1/Juli 2000 Zuschlagskriterien in der Praxis Einführung Das geltende Submissionsre

Mehr

Prämienvolumen im Jahr 2014 (in Franken)

Prämienvolumen im Jahr 2014 (in Franken) Versicherungen Die Finanzverwaltung ist für den Abschluss der Versicherungsverträge und für die Bearbeitung der Schadenfälle der kantonalen Verwaltung zuständig (Art. 33 Abs. 2 der Verordnung über den

Mehr

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Relaunch von Struktur, Inhalten und Design der WiFF-Webseite 1. Auftraggeber: Deutsches Jugendinstitut e.v., Zentrale Verwaltung, Nockherstr. 2, 81541 München, Verwaltungsdirektor

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Stadt Luzern. Stadtrat. auf die. Submissionspraxis benachteiligt Schweizer KMU! Wie ist der Sachverhalt beim neuen Schwimmbad Allmend?

Stadt Luzern. Stadtrat. auf die. Submissionspraxis benachteiligt Schweizer KMU! Wie ist der Sachverhalt beim neuen Schwimmbad Allmend? Wurde anlässlich der 10. Ratssitzung vom 23. September 2010 beantwortet. AB Stadt Luzern Stadtrat Antwort auf die Dringliche Interpellation Nr. 102 2010/2012 von Daniel Wettstein vom 27. August 2010 (StB

Mehr

Satzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren in den Masterstudiengängen der Hochschule der Medien Stuttgart. Vom 27. März 2015

Satzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren in den Masterstudiengängen der Hochschule der Medien Stuttgart. Vom 27. März 2015 Satzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren in den Masterstudiengängen der Hochschule der Medien Stuttgart Vom 27. März 2015 Aufgrund von 59 Abs. 1 S. 2 des Landeshochschulgesetzes in der Fassung

Mehr

II. Systemhandling. 10. Einkaufswagengenehmigung. Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport. Workflows bei der LHM

II. Systemhandling. 10. Einkaufswagengenehmigung. Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport. Workflows bei der LHM 10. Einkaufswagengenehmigung Workflows bei der LHM Ein Workflow kennzeichnet ein zuvor definiertes Regelwerk, das steuert, welche Einkaufswagen abhängig von verschiedenen Faktoren von wem in welcher Weise

Mehr

Merkblatt zur Umsatzsteuerpflicht der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Bereich der Entgelte aus Aufträgen Dritter (Auftragsforschung)

Merkblatt zur Umsatzsteuerpflicht der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Bereich der Entgelte aus Aufträgen Dritter (Auftragsforschung) Merkblatt zur Umsatzsteuerpflicht der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Bereich der Entgelte aus Aufträgen Dritter (Auftragsforschung) 1. Rechtliche Grundlagen Mit dem Steueränderungsgesetz vom

Mehr

Interne Revision. Bericht gemäß 386 SGB III. Infrastruktur Überregionale Revision. Revision SGB III

Interne Revision. Bericht gemäß 386 SGB III. Infrastruktur Überregionale Revision. Revision SGB III Revision SGB III Bericht gemäß 386 SGB III Infrastruktur Überregionale Revision Inhaltsverzeichnis 1 Revisionsauftrag 1 2 Zusammenfassung 1 3 Revisionsergebnisse 1 3.1 Geschäftsprozesse des Inventarmanagements

Mehr

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen. betreffend

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen. betreffend Römisch- Synode vom 4. November 04 Trakt. Nr. 56 Bericht und Antrag des nrates an die Synode der Römisch-n betreffend Aufhebung des Reglements über den Personalfonds vom 7. November 005 (Nr. 7.0) und Erhebung

Mehr

Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013

Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013 Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013 (Änderungen rot markiert) Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen (AVV-EnEff) vom 17. Januar

Mehr

Aktuelle Seminartermine 2015/2016

Aktuelle Seminartermine 2015/2016 Aktuelle Seminartermine 2015/2016 4. Vergabekongress Sachsen-Anhalt Mit dieser Veranstaltung möchten wir an unsere erfolgreich durchgeführten drei Vergabekongresse in den letzten Jahren anknüpfen. Der

Mehr