Anaerobe Behandlung biogener Abfälle Möglichkeiten. Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anaerobe Behandlung biogener Abfälle Möglichkeiten. Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger"

Transkript

1 Anaerobe Behandlung biogener Abfälle Möglichkeiten Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger Zusammenfassung Die anaerobe Behandlung von Abfallstoffen hat bei Firma Haase eine lange Tradition. Basierend auf frühen Erfahrungen mit der Anaerobtechnik und durch die Zusammenführung der im Hause produzierten Komponenten, wie z.b. BHKW, GVS oder Gärrestbehandlung/Membrantechnik, wurden in den letzten Jahren unterschiedlichste Konzepte zur anaeroben Behandlung von biogenen Abfällen entwickelt. Dabei wurde ein sehr breites Spektrum von Einsatzstoffen von Bioabfällen i.e.s. über NAWARO, Lebensmittelabfällen bis hin zu Restabfällen behandelt. Die Nassvergärung von Biomasse mit anschließender Aerobisierung in der nassen Phase und thermischer Trocknung ist das verfahrenstechnische Konzept der MBA Südniedersachsen. Der Anlagenteil biologische Behandlung von mechanisch vorsortiertem Restabfall (ca t/a biologisch zu behandelnde Feinfraktion) wurde dabei in einer kurzen Bauzeit von nur 9 Monaten fertiggestellt. HAASE Energietechnik hat darüber hinaus in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl von Biogasanlagen zur Behandlung von biologischen Abfällen als GU gebaut. Zur Erweiterung des Produktspektrums wird derzeit eine Weiterentwicklung der Trockenfermentation u.a. für Bioabfälle geplant und in Kürze großtechnisch umgesetzt. Es handelt sich dabei um eine größtenteils automatisierte Vergärungsanlage in der Haase-typischen Containerbauweise für periphere Anlagenteile. 1 Vergärung von Restabfällen am Beispiel der MBA Südniedersachsen Der angelieferte Abfall wird zunächst in einer geschlossenen Halle einer mechanischen Vorbehandlung (Sortierung) unterzogen. Die ausgesiebte organische Fraktion wird in geschlossenen Behältern (Mixer) angemischt (s. Abbildung 1). Mit Hilfe des Sandfangs werden noch vorhandene Störstoffe, wie Sand oder Plastik, abgeschieden. Die so entstandene organische Suspension wird erwärmt und einem zweistufigen Anaerobprozess zugeführt. Bedenkt man, dass die Inbetriebnahme erst im Mai 2008 erfolgt ist, wurde sehr schnell ein stabiler Methangehalt (s. Abbildung 2) und Gasertrag erreicht. Das entstehende Biogas wird in einem Blockheizkraftwerk

2 Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger zur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt. Weitere Biogasnutzer sind die RTO- Anlage und der Trockner. Eine Fackelanlage sichert die Gasentsorgung im Fall eines BHKW-Stillstands ab. Müll Mixer 1 Sandfang 1 Mixer 2 Ausgleichsbehälter Sandfang 2 Gas speicher Fermenter 1 Entschäumung FeCl Aerobisierung Fackel Decanter 1 GVS Processwasser Decanter 2 Fermenter 2 Kühlung Gärrest Decanter 3 BHKW 1 BHKW 2 Trocknung RTO Abb. 1: Verfahrensschema der biologischen Behandlungsstufe der MBA Südniedersachsen Das vergorene Substrat wird in geschlossene Aerobisierungsbehälter geleitet und in der flüssigen Phase aerob behandelt. Von dort aus wird das Substrat der mechanischen Entwässerung zugeführt. Die entwässerte Fraktion wird mit der Abwärme des Biogas-BHKW getrocknet und entspricht im Ergebnis den Anforderungen der Abfallablagerungsverordnung (AbfAblV). Wegen der durchgehend nassen Verfahrensführung in geschlossenen Behältern ist die Anlage besonders emissions- und geruchsarm.

3 80,00% 70,00% 60,00% O2 - Fermenter 1 CH4 - Fermenter 1 O2 - Fermenter 2 CH4 - Fermenter 2 O2 - Ausgleichbehälter CH4 - Ausgleichbehälter 50,00% 40,00% 30,00% 20,00% 10,00% 0,00% Abb. 2: Sauerstoff- und Methangehalte der Fermenter und des Hydrolyse-/ Ausgleichsbehälters während der Inbetriebnahme der MBA Südniedersachsen. 2 Vergärung von Bioabfällen neue Entwicklungen bei Firma HAASE Das Konzept der Firma Haase zur Bioabfallvergärung beruht auf der langjährigen Erfahrung in der Anaerobtechnik. Neuer integraler Bestandteil wird hierbei die automatisierte Beschickung und individuell anpassbare mechanische Vorbehandlung der Abfälle in der bei Haase bewährten Containerbauweise. In Abbildung 3 ist exemplarisch für ein Projekt mit Zuckerrüben eine Zerkleinerung und eine Klassierung mittels Sternsieb zur Störstoffentfrachtung vorgesehen. Weitere Aufbereitungsschritte, wie beispielsweise Metallabscheidung für die Anwendung bei Abfällen der grünen Tonne, sind ebenfalls einfach zu integrieren. In Abbildung 4 ist der Aufbereitungscontainer in der Anlieferhalle zu erkennen. Aus der mechanischen Aufbereitung wird das zu vergärende Material über Schneckensysteme in den Gärreaktor gefördert. Bei der Anaerobbehandlung kann zwischen 2 Verfahren, der Nass- und der Trockenvergärung, gewählt werden. Beide Verfahren wurden und werden bei Firma Haase je nach Anwendung angeboten. Der Unterschied besteht bautechnisch hauptsächlich in der Form der Gärreaktoren. Bei der Nassvergärung werden die bewährten Rundbehälter eingesetzt, während bei der

4 Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger Trockenfermentation liegende Rechteckbehälter zum Einsatz kommen. Bei der anschließenden Nachbehandlung der Gärreste kommt die Haase-Membrantechnik zur Anwendung, wodurch ein kompostierbarer Feststoff und Wasser in Direkteinleiterqualität produziert wird. Abb. 3: Konzept der automatisierten Bioabfallbehandlung Das entstehende Biogas wird i.d.r. in Gasspeichern gesammelt und über eine Gasverdichterstation den Abnehmern zur Verfügung gestellt. Die Gasnutzung kann sowohl direkt in BHKWs erfolgen als auch über den HAASE Biogasverstärker (Einspeisung ins Gasnetz oder Biogastankstelle). Wird kurzzeitig kein Biogas verwertet (z.b. wegen Wartungsarbeiten) kann überschüssiges Biogas über eine Fackel schadlos entsorgt werden.

5 Abb. 4: Anlagenzeichnung Bioabfallvergärung 3 Vom Gärrest zum Bio-Dünger - Gärrestbehandlung mit HAASE Membrananlagen

6 Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger Die Anzahl der jährlich errichteten Biogasanlagen ist wieder steigend. Was auf den ersten Blick als ein großer Erfolg und ein Segen für den Umweltschutz gewertet werden kann, zieht auf den zweiten Blick auch Probleme nach sich. Eine Kernfrage ist dabei: Wohin mit den Gärresten? Üblicherweise können Gärreste aus landwirtschaftlichen Biogasanlagen auf betriebsnahen landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht werden. Für die immer zahlreicher und größer werdenden Biogasanlagen stehen aber nicht genügend Ausbringflächen zur Verfügung. Oder sie liegen so weit entfernt, dass teure, umweltschädigende Transporte erforderlich sind. Die Nachfrage nach HAASE Anlagen zur Behandlung von Gärresten aus Biogasanlagen zieht derzeit merklich an nicht zuletzt vor dem Hintergrund steigender Düngemittelpreise. Düngemittel kosten heute weltweit zehnmal so viel wie noch vor vier Jahren. Diese Meldung aus der Wochenzeitung DIE ZEIT vom zeigt, dass das brisante Thema längst in der allgemeinen Öffentlichkeit angekommen ist. Allein im vergangenen Jahr sind die Preise für stickstoffhaltige Düngemittel um 80 % gestiegen, für Kalium um 120 % und für Phosphor sogar um 200 %. Jede Biogasanlage egal ob darin nachwachsende Rohstoffe, Bioabfälle, industrielle Nahrungsmittelreste oder Gülle vergoren werden erzeugt Gärreste, die Nährstoffe mit einer außerordentlich hohen Pflanzenverfügbarkeit enthalten. Das Problem bei der wirtschaftlichen Nutzung dieser Reststoffe besteht darin, das Volumen zu verringern, um die Transportkosten an entfernte Standorte auf ein vertretbares Maß zu reduzieren. Die HAASE Gärrestkonzepte reduzieren Gärrestvolumen um bis zu 60 % bezogen auf den Fermenterablauf durch optimierte Membranfiltration. Für die Gärrestbehandlung wird eine Kombination aus Fest-Flüssig Separation (FFS), Ultrafiltration (UF), mehrstufiger Umkehrosmose (UO) und ggf. mehrstufiger UO- Konzentratstufe eingesetzt. Suspendierte Feststoffe und gelöste Bestandteile werden dabei in verschiedenen Fraktionen aufkonzentriert und liegen am Ende als hochwertige Düngerkonzentrate vor. Letzten Endes wird durch das kombinierte HAASE Verfahren den Gärresten sauberes Wasser entzogen. Die Investition in eine HAASE Membrananlage lohnt sich bereits für Gärrestmengen ab ca. 50 Tonnen pro Tag. Ausschlaggebend für die Wirtschaftlichkeitsberechnung sind dabei nicht nur die Investitionskosten, sondern besonders die laufenden Betriebskosten. Hier punktet die HAASE Technik mit einer energie- und kostensparenden Verfahrensführung im Vergleich zu thermischen und anderen Konzepten. HAASE Energietechnik baut Membrananlagen zur Gärrestbehandlung bereits erfolgreich seit Großtechnische Anlagen für Gärreste aus Mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen (MBA) und aus Cofermentationsanlagen sind seitdem an verschiedenen Standorten erfolgreich in Betrieb. HAASE Energietechnik hat sich schon sehr frühzeitig um Lösungen zur Gärrestproblematik bemüht. Anfangs setzte man auf die thermische Behandlung mittels mehrstufiger Verdampferanlagen - bis hin zu Granulationstrocknern für flüssige Konzentrate in den späten 80er Jahren. Bereits Mitte der 90er Jahre ging man dazu über, eine

7 kostengünstigere und betriebssichere Lösung aus Fest-Flüssig-Trennung und Membrantechnik zu konzipieren. Neueste Entwicklungen ermöglichen dabei Behandlungskosten von ca. 5 pro Tonne (200 t/d, ohne Kapitaldienst und Personaleinsatz). Über 99% der Inhaltsstoffe werden durch HAASE Membranverfahren zurückgehalten. Das gereinigte Wasser kann recycelt oder direkt eingeleitet werden. Das effiziente und energiesparende Verfahren, das in dieser Kombination und Bauart weltweit einmalig ist, soll im Folgenden näher vorgestellt werden. Weniger ist mehr: So wird das Gärrestvolumen reduziert Die Gärreste aus dem Nachgärer bzw. Endlager einer Biogasanlage werden in einen Vorlagebehälter gepumpt und der HAASE Gärrestbehandlungsanlage zugeführt. Sie besteht prinzipiell aus drei Hauptbestandteilen: - einer Feststoffseparation (FFS) mittels Zentrifugen (Dekanter), Separatoren oder Siebpressen - einer Ultrafiltrationsstufe (UF) - einer Umkehrosmose.(UO) mit der Möglichkeit der weiteren Permeat- und Konzentratstufung Schritt 1: Feststoffseparation (FFS) Die Feststoffseparation aus Gärresten wird nach dem Zentrifugalprinzip oder nach Siebverfahren durchgeführt. Diese Maschinen werden in erster Linie eingesetzt, um Suspensionen und Schlämme mit relativ hohem Feststoffanteil zu klären. Sie scheiden Feststoffe aus Suspensionen ab. In der Praxis spielen aufgrund der abrasiven Eigenschaften der Gärreste nicht nur die Größe des Fest-Flüssig-Separators eine Rolle, sondern auch seine qualitative Ausführung. Ein etwas höherer Anschaffungspreis rechnet sich durch die Einsparung von Wartungsarbeiten, niedrigere Betriebskosten und eine höhere Verfügbarkeit. Die aus den Fest-Flüssig-Separatoren ausgeschleuste Feststofffraktion hat üblicherweise Trockensubstanz-Gehalte von ca %TS. Wichtiger als die Feststofffraktion ist jedoch die Beschaffenheit der flüssigen Phase. Für die Weiterverarbeitung der Flüssigphase in einer nachfolgenden Ultrafiltrationsanlage ist es zwingend erforderlich, bestimmte Eigenschaften einzuhalten. Sie sollte feststoffarm sein und keine hohe Viskosität aufweisen. Bautechnisch können Fest-Flüssig-Separatoren sowohl stationär in Gebäuden als auch in Containern installiert werden. Innerhalb einer Gärrestbehandlungsanlage ist der Fest-Flüssig-Separator mit der Ultrafiltrationsanlage über einen Prozesswassertank verbunden.

8 Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger Schritt 2: Die Ultrafiltration (UF) Ultrafiltration ist prinzipiell eine Querstromfiltration. Die Membran lässt ein Filtrat mit niedermolekularen Substanzen als Filtrat passieren. Das sind gelöste Stoffe wie zum Beispiel Ammonium- (N), Phosphor- (P) und Kaliumsalze (K). Feststoffe und Kolloide werden dagegen vollständig zurückgehalten. Bei der hier betrachteten Anwendung wird der flüssige Gärrest mit hoher Geschwindigkeit über eine Trennmembranfläche geleitet, die entsprechende Teilchengrößen zurückhalten kann. Die Ultrafiltrationsanlage hat innerhalb des Gesamtprozesses die Aufgabe, die Umkehrosmose vor ungelösten Stoffen und damit vor der Verblockung der Module zu schützen. Aus der Ultrafiltration wird als Filtrat der flüssige Anteil der Gärreste gewonnen, der ausschliesslich gelöste organische und anorganische Bestandteile enthält. Er ist praktisch frei von suspendierten Feststoffen und somit geeignet für die Umkehrosmose. Die Ultrafiltration und die Umkehrosmose sind über einen kommunizierenden Speichertank miteinander verbunden. Sowohl die Ultrafiltration als auch die Umkehrosmoseanlage werden als Containereinheiten gefertigt. Schritt 3: Die Umkehrosmose (UO) Wird das Filtrat der UF mit einem Druck beaufschlagt, der den osmotischen Druck der Flüssigkeit übersteigt, dann lässt sich der Vorgang der natürlichen Osmose umkehren. Das Lösungsmittel permeiert als gereinigtes Wasser durch die Membran. Zurück bleibt das Konzentrat. Eine Umkehrosmoseanlage besteht im Wesentlichen aus einer Hochdruckpumpe, der Membran und einem Druckregelventil. Der Betriebsdruck einer HAASE Umkehrosmoseanlage kann Werte von etwa 70 bar erreichen. Die Umkehrosmose in einer Gärrestbehandlung entlässt auf der einen Seite das Konzentrat, auf der anderen Seite gereinigtes Wasser (Permeat), das entweder recycelt oder direkt eingeleitet werden kann. Grade dieser letzte Prozessschritt wurde in der Vergangenheit durch Anlagenbauer oft unterschätzt und hat den Membranfiltrationsanlagen früher oft zu unrecht einen schlechten Ruf in der Gärrestbehandlung eingebracht. Noch heute findet man vereinzelt Angaben über maximal mögliche Permeat-Ausbeuten von lediglich 30-40%. Die übliche Permeat-Ausbeute einer HAASE Umkehrosmoseanlage liegt jedoch nachweislich bei % gereinigten Wassers. Als Umkehrosmosemodule kommen spezielle Prozesswasser-Spiralwickelelemente zum Einsatz. Diese Bauart der Membranmodule ist in der Deponiesickerwasserreinigung seit mehr als 18 Jahren erfolgreich in mehr als 70 HAASE-Anlagen weltweit in Betrieb. Mit dem Know-how aus der Deponiesickerwasserreinigung erreichen HAASE Umkehrosmoseanlagen höchste Permeatausbeuten.

9 Die Produkte der Firma Haase helfen wie dargestellt flüssige wie auch gasförmige Emissionen durch geeignete Verfahren aus dem eigenen Haus (z.b. UO, UF, Biogasverstärker, Fackel, RTO)weitestgehend zu vermeiden. In der Kombination aller Produkte sind wir in der Lage Einzelkomponenten sowie umfassende Anlagenkonzepte und Gesamtanlagen im Bereich Biogas, Biomüll und Abfall aus einer Hand anzubieten. Dipl.-Ing. Rolf Sieksmeyer, Dr. Christian Gerdes, Dipl.-Ing. Manfred Sauf, Dr. Jörg Stockinger

Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen

Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen Dipl.-Ing. Rolf Sieksmeyer Zusammenfassung Die Nassvergärung von Biomasse mit anschließender Aerobisierung in der nassen Phase und thermischer Trocknung ist

Mehr

Drei Konzepte zur Nassvergärung im Rahmen einer MBA

Drei Konzepte zur Nassvergärung im Rahmen einer MBA Jürgen Martens / Rolf Sieksmeyer: 3 Konzepte zur Nassvergärung Kasseler Abfallforum 2004 Seite 1 von 11 Drei Konzepte zur Nassvergärung im Rahmen einer MBA Dipl.-Phys. Jürgen Martens / Dipl.-Ing. Rolf

Mehr

Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärrestaufbereitungssystemen. Ein Überblick. Ralf Block

Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärrestaufbereitungssystemen. Ein Überblick. Ralf Block Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärrestaufbereitungssystemen Ein Überblick von Ralf Block BIGATEC Ingenieurbüro für Bioenergie Inhalt Warum Gärrestaufbereitung Technik der betrachteten Gärrestaufbereitung

Mehr

BIOGAS AUS BIOABFÄLLEN

BIOGAS AUS BIOABFÄLLEN DemianGiovannacci,LorenzAmman Abfalltechnik HS2010 BIOGASAUSBIOABFÄLLEN Zusammenfassung Einführung In der Schweiz fallen jährlich rund 1.3 Millionen Tonnen organische Abfälle an. 740'000 t, d.h. 100 Kg/EW,

Mehr

Unterschiedliche Systeme zur wirtschaftlichen Energiegewinnung aus Abfällen.

Unterschiedliche Systeme zur wirtschaftlichen Energiegewinnung aus Abfällen. Unterschiedliche Systeme zur wirtschaftlichen Energiegewinnung aus Abfällen www.exportinitiative.bmwi.de Wer ist KWA Eviva GmbH? 1. 2. 3. 4. Mehr als 15 Jahren Erfahrung mit Erneuerbaren Energien Experten

Mehr

Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärresteaufbereitungssystemen

Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärresteaufbereitungssystemen Ökonomische und ökologische Bewertung von zwei Gärresteaufbereitungssystemen Ralf Block BIGATEC Ingenieurbüro für Bioenergie Keltenstr. 7, 47495 Rheinberg, Tel.: 0 28 43 / 90 10 50, Fax: 0 28 43 / 90 10

Mehr

Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien)

Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien) Dr. J. Kliefoth / Rolf Sieksmeyer: Nassvergärung am Beispiel MBA León für WLB 9/2003 Seite 1 von 7 Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien) Dr.-Ing. Jörg Kliefoth,

Mehr

Die. AVR Bioabfallvergärung. Aus Müll. wird grüne Energie!

Die. AVR Bioabfallvergärung. Aus Müll. wird grüne Energie! Die AVR Bioabfallvergärung Aus Müll wird grüne Energie! Abfall als Ressource Kooperation mit lokalen Akteuren Früher war Müll einfach nur Müll. Heute sind Abfälle längst zu einer wichtigen Energiequelle

Mehr

Umwelttechnik Anlagen zur Produktion regenerativer Energien

Umwelttechnik Anlagen zur Produktion regenerativer Energien Anlagen zur Produktion regenerativer Energien BauerTech GmbH Unser persönlicher Einsatz - Erfolg für Sie und Ihre Kunden Der Erfolg eines Unternehmens liegt in der Summe der Erfolge seiner Mitarbeiter"

Mehr

P- Seminar Biogasanlage

P- Seminar Biogasanlage P- Seminar Biogasanlage Definition: Biogasanlagen sind erneuerbare Energiequellen, bei denen durch die Vergärung organischer Stoffe, wie zum Beispiel Energiepflanzen oder tierischen Exkrementen, das sogenannte

Mehr

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Bremen, Tel.:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Bremen, Tel.: Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Bremen, 09.10.2012 Tel.: 361-59 915 Bericht der Verwaltung für die Sitzung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie (S) am 11.10.2012

Mehr

Bioabfallvergärungsanlage Passau/Hellersberg (D) Referenzbeispiel. Kunde. Anlagedaten. AWG Donau Wald mbh Außernzell (D) Inbetriebnahme: 2004

Bioabfallvergärungsanlage Passau/Hellersberg (D) Referenzbeispiel. Kunde. Anlagedaten. AWG Donau Wald mbh Außernzell (D) Inbetriebnahme: 2004 Bioabfallvergärungsanlage Passau/Hellersberg (D) Kunde AWG Donau Wald mbh Außernzell (D) Anlagedaten Inbetriebnahme: 2004 Input: Bioabfall aus getrennter Sammlung Durchsatz: 39.000 t/a Leistung el.: 2

Mehr

Herzlich Willkommen im Kompostwerk Weißenfels

Herzlich Willkommen im Kompostwerk Weißenfels Profil der Bio Komp SAS GmbH Inbetriebnahme: 1999 Ausbau der 1. Vergärungsstufe: 2004 (Durchsatz ca. 12.000 t/a) Ausbau der 2. Vergärungsstufe: 2007 (Durchsatz ca. 24.000 t/a) Das Kompostwerk in Zahlen

Mehr

Bioabfall/Grünschnitt

Bioabfall/Grünschnitt Vergärung rung von Bioabfall/Grünschnitt Dipl.-Ing. (TU) Ralf Weigel Professor Dr. Thomas Hügle Demetrion AG Folie1 Anaerober und aerober Abbau von Anaerobier C 6 H 12 O 6 3 CH 4 + 3 CO 2-202 kj/mol Aerobier

Mehr

BGA (Biogasanlage) Aufbau & Funktionsweise der Biogasanlage:

BGA (Biogasanlage) Aufbau & Funktionsweise der Biogasanlage: BGA (Biogasanlage) So entsteht Biogas: Als Grundstoffe für die Biogaserzeugung kommen alle Arten von Biomasse in Frage, also alle organischen Materialien, die aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten bestehen.

Mehr

NAWARO BioEnergie AG Luftansicht NAWARO BioEnergie Park Klarsee April 2007

NAWARO BioEnergie AG Luftansicht NAWARO BioEnergie Park Klarsee April 2007 1 Luftansicht NAWARO BioEnergie Park Klarsee April 2007 2 3 Einleitung Gegründet Februar 2005 in Leipzig Geschäftszweck ist Bau und Betrieb von industriellen Biomassekraftwerken sowie Düngemittelfabriken

Mehr

Grünschnitt und Grassilage: Technische und biologische Aspekte der Vergärung

Grünschnitt und Grassilage: Technische und biologische Aspekte der Vergärung Grünschnitt und Grassilage: Technische und biologische Aspekte der Vergärung Torsten Fischer und Dr. Katharina Backes Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Bertha-von-Suttner-Straße 9, 37085 Göttingen Tel.:

Mehr

ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA

ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA 2 3 Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) Die am Standort Gescher-Estern betriebene MBA verfügt über eine Kapazität zur Annahme

Mehr

Möglichkeiten und Potenziale der. Energieerzeugung mittels Abwasser

Möglichkeiten und Potenziale der. Energieerzeugung mittels Abwasser Möglichkeiten und Potenziale der Energieerzeugung mittels Abwasser PD Dr.-Ing. habil. Thomas Dockhorn Potenziale für die Energieerzeugung 1. Klärschlamm 2. Co-Substrate (z.b. Fett, Bioabfall) 3. Abwasser

Mehr

Biogas Lehrerinformation

Biogas Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch betrachten den -Prozess und erkennen die Gemeinsamkeiten. Ziel Die Sch erklären den Prozess zur Gewinnung von Material Lösungen Sozialform EA Zeit 20 Zusätzliche

Mehr

Je nach der Zusammensetzung vom Bioabfall werden zwischen 105 bis 130 m 3 Biogas pro Tonne gewonnen.

Je nach der Zusammensetzung vom Bioabfall werden zwischen 105 bis 130 m 3 Biogas pro Tonne gewonnen. Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch betrachten den -Prozess und erkennen die Gemeinsamkeiten. Ziel Die Sch erklären den Prozess zur Gewinnung von. Material Lösungen Sozialform EA Zeit 20 Zusätzliche

Mehr

Biogas. ökonomisch, ökologisch, zukunftssicher

Biogas. ökonomisch, ökologisch, zukunftssicher Biogas ökonomisch, ökologisch, zukunftssicher Gas- Wäsche BHKW Kraft-Wärme- Kopplung elektrischer Strom Gas-Netz Wärmeverbrauch Biogas Feststoffeintrag für nachwachsende Rohstoffe Annahme für Abfälle Hygienisierung

Mehr

BORSIG MEMBRANE TECHNOLOGY

BORSIG MEMBRANE TECHNOLOGY BORSIG MEMBRANE TECHNOLOGY BIOGAS-AUFBEREITUNG CO2-Separation mit Membranverfahren BORSIG Biogas-Aufbereitung Ihre Vorteile auf einen Blick Verfahren: Membrantechnologie zur CO2-Abtrennung Konzept: bewährtes

Mehr

Presswasserreduktion Minimierung und Verwertung von flüssigen Gärresten aus Bioabfällen

Presswasserreduktion Minimierung und Verwertung von flüssigen Gärresten aus Bioabfällen Presswasserreduktion Minimierung und Verwertung von flüssigen Gärresten aus Bioabfällen Hitachi Zosen Inova AG 4. März 2016 DR. MICHAEL KERN GESCHÄFTSFÜHRER WITZENHAUSEN-INSTITUT Gliederung 1. Hintergrund

Mehr

Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren

Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren Dr. rer. nat. Manfred Grigo, Berlin, Rostock Prof. a. D. Dr.-Ing. Karl-Hermann Busse, Berlin, Rostock 1. Biogasanlagen 1.1

Mehr

Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren

Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren Effizienzsteigerung von Biogasanlagen mittels katalytischer Methangasreaktoren Dr. rer. nat. Manfred Grigo, Berlin, Rostock Prof. a. D. Dr.-Ing. Karl-Hermann Busse, Berlin, Rostock 1. Biogasanlagen 1.1

Mehr

Nährstoffrecycling am Beispiel Phosphor

Nährstoffrecycling am Beispiel Phosphor Nährstoffrecycling am Beispiel Phosphor Dr. Jennifer Bilbao 31.01.2017 Nährstoffmanagement Unsere Zielsetzung Entwicklung von Strategien und Technologien zur Rückgewinnung von mineralischen Nährstoffen

Mehr

Pumpen mit hoher Standzeit in der Biogaserzeugung aus Biomüll

Pumpen mit hoher Standzeit in der Biogaserzeugung aus Biomüll Pumpen mit hoher Standzeit in der Biogaserzeugung aus Biomüll Handelsübliche Pumpen erreichen nur geringe Standzeiten, wenn sie in der Biomüllverarbeitung eingesetzt werden. Die Medien, die dort gefördert

Mehr

Biogasanlage. EVA in Dettendorf

Biogasanlage. EVA in Dettendorf Biogasanlage EVA - Dettendorf Trockenfermentationsanlage / EVA in Dettendorf SG 46 Abfallwirtschaft Neustadt/Aisch - Bad Windsheim, 03.06.2008 Allgemeines zum Prinzip der Trockenfermentation Seite 1 von

Mehr

16. Fachgespräch der Clearingstelle EEG Anwendungsfragen zur Biomasse im EEG 2012 und EEG 2009

16. Fachgespräch der Clearingstelle EEG Anwendungsfragen zur Biomasse im EEG 2012 und EEG 2009 16. Fachgespräch der Clearingstelle EEG EEG 2012 und an Ass. iur. Elena Richter Mitglied der Clearingstelle EEG Clearingstelle EEG 29. November 2013 1 / 18 Inhalt 1 2 3 4 2 / 18 6 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 EEG

Mehr

1. Aufbau von Biogasanlagen

1. Aufbau von Biogasanlagen Abb. 1: Methan in Modell (CH 4 ) : Die Kenntnisse über die Methanbildung machen eine Biogasanlage überhaupt erst möglich 1. Aufbau von Biogasanlagen Die Maschinen- und Gerätetechnik für Biogasanlagen (BGA)

Mehr

Warum die BSR keine Regelenergie in der Biogasanlage herstellt. Dr. Alexander Gosten 5. Juni 2013

Warum die BSR keine Regelenergie in der Biogasanlage herstellt. Dr. Alexander Gosten 5. Juni 2013 Warum die BSR keine Regelenergie in der Biogasanlage herstellt Dr. Alexander Gosten 5. Juni 2013 Dr. Gosten, 05.06.2013 DGAW: Biomasse als Regelenergie Ansicht auf die neue Biogasanlage der BSR Gasspeicher

Mehr

/

/ 08.04.2014 / 15.07.2016 Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (MRL) bzw. der Neunten Verordnung zum ProdSG (Maschinenverordnung - 9. ProdSV) auf Biogasanlagen zur weiteren Konkretisierung des Begriffs

Mehr

Schematische Darstellung einer Trockenfermentationsanlage nach dem TNS -Verfahren

Schematische Darstellung einer Trockenfermentationsanlage nach dem TNS -Verfahren Witzenhausen-Institut Das TNS -Verfahren Das TNS -Verfahren (Trocken-Nass-Simultanvergärung) verbindet die Vorteile der Trockenfermentation mit denen der Nassfermentation. Es wurde als Verfahren zur Erzeugung

Mehr

GAS AUFBEREITUNGS ANLAGEN

GAS AUFBEREITUNGS ANLAGEN GAS AUFBEREITUNGS ANLAGEN FUELLING OUR FUTURE BETRACHTEN SIE ES GANZHEITLICH DIE ETABLIERUNG VON DAUERHAFTEN PARTNERSCHAFTEN MIT UNSEREN KUNDEN IST DER KERN UNSERERUNTERNEHMENSPHILOSOPHIE. DIES GEWÄHRLEISTET,

Mehr

Anaerobtechni k. Springer. Wolfgang Bischofsberger Norbert Dicht1 Karl-Heinz Rosenwinkel Carl Franz Seyfried Botho Böhnke (Hrsg.)

Anaerobtechni k. Springer. Wolfgang Bischofsberger Norbert Dicht1 Karl-Heinz Rosenwinkel Carl Franz Seyfried Botho Böhnke (Hrsg.) Wolfgang Bischofsberger Norbert Dicht1 Karl-Heinz Rosenwinkel Carl Franz Seyfried Botho Böhnke (Hrsg.) Anaerobtechni k 2., vollständig überarbeitete Auflage Mit 224 Abbildungen Springer Inhalt Verzeichnis

Mehr

FARMATIC stellt sich vor. Nutzung von Bioenergie feste Biomasse und Biogas zur Wärme- und Stromerzeugung. Sofia - 8.Oktober 2013

FARMATIC stellt sich vor. Nutzung von Bioenergie feste Biomasse und Biogas zur Wärme- und Stromerzeugung. Sofia - 8.Oktober 2013 1 FARMATIC stellt sich vor Nutzung von Bioenergie feste Biomasse und Biogas zur Wärme- und Stromerzeugung Sofia - 8.Oktober 2013 Dipl.-Ing. Helmut Muche FARMATIC Anlagenbau GmbH Kolberger Straße 13 24589

Mehr

Die Vergütung von Strom aus Biogasanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz

Die Vergütung von Strom aus Biogasanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz Die Vergütung von Strom aus Biogasanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz von Dr. Helmut Loibl Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht 2007 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ökologische und ökonomische Bewertung der Gärrestaufbereitung

Ökologische und ökonomische Bewertung der Gärrestaufbereitung Ökologische und ökonomische Bewertung der Gärrestaufbereitung Gärrestaufbereitung im praktischen Einsatz Ralf Block BIGATEC Ingenieurbüro für Bioenergie Inhalt Warum Gärrestaufbereitung Technik der betrachteten

Mehr

Präsentation. HAASE Energietechnik GmbH. HAASE Energietechnik GmbH 1

Präsentation. HAASE Energietechnik GmbH. HAASE Energietechnik GmbH 1 Präsentation HAASE Energietechnik GmbH HAASE Energietechnik GmbH 1 Agenda 1) Das Unternehmen HAASE 2) Gastechnik 3) Kraft-Wärme-Kopplung 4) Wasserbehandlung 5) Service & Support 6) Contracting 7) Qualität

Mehr

Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen

Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen Torsten Fischer, Andreas Krieg Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Hannah-Vogt-Strasse 1 37085 Göttingen Tel.: 0551 3057432,

Mehr

Behandlung von Abwässern und Reststoffen aus der Biogaserzeugung. Dr.-Ing. Bernd Fitzke

Behandlung von Abwässern und Reststoffen aus der Biogaserzeugung. Dr.-Ing. Bernd Fitzke Behandlung von Abwässern und Reststoffen aus der Biogaserzeugung Dr.-Ing. Bernd Fitzke Firmen Steckbrief 150 Jahre Firmentradition, aktiv im Bereich Abwasserbehandlung seit 1980 Pioniere bei der technischen

Mehr

Märkte für Kompost-, Gärprodukte und Biokohle - Stand und Perspektiven -

Märkte für Kompost-, Gärprodukte und Biokohle - Stand und Perspektiven - 16./17. November 2011 Novellierung von EEG, BioAbfV und KrWG: Auswirkungen auf die Verwertung von Bioabfällen Märkte für Kompost-, Gärprodukte und Biokohle - Stand und Perspektiven - Micheal Schneider

Mehr

JU Und CSU Veranstaltung am Biogasanlage Appold

JU Und CSU Veranstaltung am Biogasanlage Appold JU Und CSU Veranstaltung am 14.4. 2012 Biogasanlage Appold altmühlenergie Präsentation CSU / JU 14.04.2012 Firmengründung: - 2011 Gesellschafter: T+E Humuswerk GmbH, Bechhofen Energiehof Appold, Seebronn

Mehr

Membrantechnik MF UF NF - RO

Membrantechnik MF UF NF - RO Membrantechnik MF UF NF - RO AquaCare GmbH & Co. KG Am Wiesenbusch 11 (im Innovapark) 45966 Gladbeck, Germany +49-20 43-37 57 58-0 +49-20 43 37 57 58-90 www.aquacare.de e-mail: info@aquacare.de Membrantechnik

Mehr

We think in Solutions

We think in Solutions Ultrafiltration & Umkehrosmose, Hightech für die Gülleaufbereitung Ulrich Brüß Tel.: +49(0)209-98099-809 Email: ulrich-bruess@a3-gmbh.com Innovative Technik für die Umwelt Inhalt des Vortrages Motivation

Mehr

5. Fachtagung Biogas 2010 Chancen und besondere Effekte der zweistufigen Biogastechnologie

5. Fachtagung Biogas 2010 Chancen und besondere Effekte der zweistufigen Biogastechnologie 5. Fachtagung Biogas 2010 Chancen und besondere Effekte der zweistufigen Biogastechnologie Prof. Dr. G. Busch, INHALT 1. Prinzip der Zweistufigkeit 2. Systemvorteile der zweistufigen Biogastechnologie

Mehr

Zusammenfassung Workshop Arbeitskreisprojekt Biogas

Zusammenfassung Workshop Arbeitskreisprojekt Biogas Zusammenfassung Workshop Arbeitskreisprojekt Biogas Funktion von Biogasanlagen und die Hauptkomponenten Eine Biogasanlage besteht im Wesentlichen aus einem Fahrsilo (Lagerstätte der Substrate), mehreren

Mehr

Gutachten zur Verwertung der Bioabfälle aus dem Landkreis Schwäbisch Hall

Gutachten zur Verwertung der Bioabfälle aus dem Landkreis Schwäbisch Hall Gutachten zur Verwertung der Bioabfälle aus dem Landkreis Schwäbisch Hall 1. Veranlassung und Aufgabenstellung 2. Bioabfallaufkommen im Landkreis 3. Potenzielle Co-Substrate für die Bioabfallbehandlung

Mehr

Neues aus Abfallrecht und Abfallwirtschaft

Neues aus Abfallrecht und Abfallwirtschaft Neues aus Abfallrecht und Abfallwirtschaft Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein 17. Abfalltagung des LANU am 17. November 2005 Kulturzentrum Rendsburg, Bürgersaal Thema: Erfahrung

Mehr

BMU-Förderprogramm. Biogas. Emissionsminderung und Effizienzsteigerung in Biogasanlagen STECKBRIEFE.

BMU-Förderprogramm. Biogas. Emissionsminderung und Effizienzsteigerung in Biogasanlagen STECKBRIEFE. STECKBRIEFE BMU-Förderprogramm Biogas Emissionsminderung und Effizienzsteigerung in Biogasanlagen www.energetische-biomassenutzung.de 1 2 Inhaltsverzeichnis Das Förderprogramm / Die Programmbegleitung...

Mehr

Produktion von Biomethan in der Biopower-Anlage Pratteln, Schweiz

Produktion von Biomethan in der Biopower-Anlage Pratteln, Schweiz TRION, 2. Trinationale Konferenz Nachhaltige Biomassenutzung am Oberrhein Produktion von Biomethan in der Biopower-Anlage Pratteln, Schweiz Ich fahre heute mit meinem Bioabfall von gestern Auto Referat

Mehr

Sind schwierige Substrate wirklich schwierig? Feststoffeintrag mit Flüssigfütterungstechnik Nasszerkleinerung mit Schwergutabscheidung

Sind schwierige Substrate wirklich schwierig? Feststoffeintrag mit Flüssigfütterungstechnik Nasszerkleinerung mit Schwergutabscheidung Sind schwierige Substrate wirklich schwierig? Feststoffeintrag mit Flüssigfütterungstechnik Nasszerkleinerung mit Schwergutabscheidung Dipl.-Ing. (FH) Carsten Wenner Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH 1

Mehr

Verfahrenstechnische Anforderungen für das Betreiben von Biogasanlagen

Verfahrenstechnische Anforderungen für das Betreiben von Biogasanlagen Verfahrenstechnische Anforderungen für das Betreiben von Biogasanlagen Katrin Kayser Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Bertha-von-Suttner-Straße 9, 37085 Göttingen Tel.: 0551 900 363-0, Fax: 0551 900 363-29

Mehr

REALISIERUNG POWER-TO-GAS AUF BIOGASANLAGEN UND KLÄRANLAGEN

REALISIERUNG POWER-TO-GAS AUF BIOGASANLAGEN UND KLÄRANLAGEN Biogas congress Offenburg 2015 REALISIERUNG POWER-TO-GAS AUF BIOGASANLAGEN UND KLÄRANLAGEN Mike Keller, CEO, Biopower Nordwestschweiz AG, Liestal (CH) 1. Vorstellung Unternehmen BIOPOWER NORDWESTSCHWEIZ

Mehr

Biogasanlage Inwil. Ökologisch Nachhaltig Biogas ÖKOLOGISCH, NACHHALTIG UND EINFACH GUT

Biogasanlage Inwil. Ökologisch Nachhaltig Biogas ÖKOLOGISCH, NACHHALTIG UND EINFACH GUT Biogasanlage Inwil ÖKOLOGISCH, NACHHALTIG UND EINFACH GUT Die Sonne spendet Energie und Wärme. Sie lässt Gemüse reifen, Pflanzen blühen und Bäume wachsen. Warum also nicht die gespeicherte Energie sinnvoll

Mehr

Planung eines Zentrums für Ressourcen und Energie ZRE - in Stellingen. Energienetzbeirat. Dr.-Ing. Heinz-Gerd Aschhoff

Planung eines Zentrums für Ressourcen und Energie ZRE - in Stellingen. Energienetzbeirat. Dr.-Ing. Heinz-Gerd Aschhoff Planung eines Zentrums für Ressourcen und Energie ZRE - in Stellingen Energienetzbeirat Dr.-Ing. Heinz-Gerd Aschhoff 01.09.2016 Folie 1 Inhaltsverzeichnis Standort Stellingen Zentrum für Ressourcen und

Mehr

Anlagenkonzept der MBA Lübeck

Anlagenkonzept der MBA Lübeck Anlagenkonzept der MBA Lübeck 1 Anlagenkonzept der MBA Lübeck J. Martens 1 EINLEITUNG Im Sommer 2004 wurde durch die Hansestadt Lübeck das Ausschreibungsverfahren für eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage

Mehr

Was versteht man unter Vergärung?

Was versteht man unter Vergärung? Was versteht man unter Vergärung? Unter dem Begriff Vergärung versteht man den Abbau von biogenem Material durch Mikroorganismen in Abwesenheit von Sauerstoff, d.h. unter anaeroben Bedingungen. Mehrere

Mehr

EnviThan Gasaufbereitung mit Membrantechnologie.

EnviThan Gasaufbereitung mit Membrantechnologie. EnviThan Gasaufbereitung mit Membrantechnologie www.envitec-biogas.de Das aufbereitete Biomethan wird in das Erdgasnetz eingespeist und steht beispielsweise Privathaushalten oder als Treibstoff zur Verfügung.

Mehr

Biogas aus Gras Bioenergiehof Obernjesa

Biogas aus Gras Bioenergiehof Obernjesa Biogas aus Gras Bioenergiehof Obernjesa Torsten Fischer, Hans-Walter Körber-Harriehausen Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Hannah-Vogt-Strasse 3785 Göttingen Tel.: 55 3432 Fax: 55 77772 Fischer@KriegFischer.de

Mehr

der stofflichen Verwertung Ökobilanzielle Bewertung von Bioabfällen Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing.

der stofflichen Verwertung Ökobilanzielle Bewertung von Bioabfällen  Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing. Ökobilanzielle Bewertung der stofflichen Verwertung von Bioabfällen Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing. Renatus Widmann Siedlungswasser und Abfallwirtschaft Universitätsstr. 15 45141 Essen

Mehr

ANLAGEN ZUR TRENNUNG/ENTWÄSSERUNG VON ABFÄLLEN UND GÄRRESTEN

ANLAGEN ZUR TRENNUNG/ENTWÄSSERUNG VON ABFÄLLEN UND GÄRRESTEN ANLAGEN ZUR TRENNUNG/ENTWÄSSERUNG VON ABFÄLLEN UND GÄRRESTEN BELLMER KUFFERATH Machinery entwickelt und vertreibt Maschinen und Anlagen zur Entwässerung, Eindickung und Sortierung von Feststoffen. Mit

Mehr

Energie Versorgung Margarethen. Biogasanlage Margarethen am Moos. Ein neuer Weg

Energie Versorgung Margarethen. Biogasanlage Margarethen am Moos. Ein neuer Weg Energie Versorgung Margarethen Biogasanlage Margarethen am Moos. Ein neuer Weg Die Biogasanlage: Die Anlage ist seit 2006 in Betrieb, erzeugt mit dem BHKW 625 kwh Strom und versorgt den Standort selbst

Mehr

Trockenfermentation Erfahrungen mit Gras. Dr. Michal Košuth

Trockenfermentation Erfahrungen mit Gras. Dr. Michal Košuth Trockenfermentation Erfahrungen mit Gras Dr. Michal Košuth INHALT Organisation Bau schlüsselfertiger Trockenfermentationsanlagen (TFA) Mitfinanzierung und Betrieb Deutschland: 12 TFA International tätig:

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels

Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Cornelis Stelwagen 1. Trockenvergärung...713

Mehr

Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas. Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011

Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas. Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011 Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011 Beesem 8 29487 Luckau Tel. 05844.976213 Fax 05844.976214 mail@biogas-planung.de Vortragsgliederung

Mehr

Was ist Kompogas? Lehrerinformation

Was ist Kompogas? Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Biogas wird aus Bioabfällen hergestellt und gehört zu den erneuerbaren Energien. Weil bei der Produktion nur so viel CO 2 freigesetzt wird, wie die verwertete

Mehr

Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg. Ihr Weg zur Biogasanlage

Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg. Ihr Weg zur Biogasanlage Ihr Weg zur Biogasanlage Die Dienstleistungen des BBZ Das Team Energie und Landtechnik des BBZ betreut den Leistungsauftrag des Kanton Thurgau zur Förderung von Biogasanlagen in der Landwirtschaft. Gemäss

Mehr

Biomasse rein Kohle raus. Und dabei noch richtig Asche machen!

Biomasse rein Kohle raus. Und dabei noch richtig Asche machen! Farmer Automatic Biomasse rein Kohle raus. Und dabei noch richtig Asche machen! Das Farmer Automatic Verwertungssystem für Biomassen 1. Steinfurter Biogasfachtagung 01. Juni 2007 Fachhochschule Münster

Mehr

Verfahren Lehrerinformation

Verfahren Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Wie wird aus einer Bananenschale erneuerbare Energie gewonnen? Die Technologie wird den SuS verständlich erklärt. Ziel Die SuS können erklären, wie eine Kompogas-Anlage

Mehr

Rückgewinnung von Phosphor und Stickstoff aus flüssigen Gärprodukten

Rückgewinnung von Phosphor und Stickstoff aus flüssigen Gärprodukten Rückgewinnung von Phosphor und Stickstoff aus flüssigen Gärprodukten Dr. Jennifer Bilbao 14.03.2017 Fraunhofer IGB Nährstoffmanagement Unsere Zielsetzung Entwicklung von Strategien und Technologien zur

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Bioenergieprojekten

Wirtschaftlichkeit von Bioenergieprojekten Wirtschaftlichkeit von Bioenergieprojekten Tagung Bioenergie in Kommunen, Bernburg, 30.09.2008 Prof. Dr.-Ing. Joachim Fischer Fachhochschule Nordhausen 1 Einflussgrößen auf die Wirtschaftlichkeit von Bioenergieanlagen:

Mehr

HYGAS. Vollständige Verwertung wässriger organischer Abfälle

HYGAS. Vollständige Verwertung wässriger organischer Abfälle HYGAS Vollständige Verwertung wässriger organischer Abfälle 2 ÜBERKRITISCHE GASERZEUGUNG Die vollständige stoffliche Verwertung von wässrigen organischen Abfällen Die aktuelle Situation: Schon jetzt sind

Mehr

In der Nähe liegt die Kraft. BIO-ERDGAS-GEWINNUNG

In der Nähe liegt die Kraft. BIO-ERDGAS-GEWINNUNG In der Nähe liegt die Kraft. BIO-ERDGAS-GEWINNUNG DAS PROJEKT Das Projekt Bio-Erdgas-Gewinnung Als kommunaler Energieversorger fühlen wir uns mit den Menschen und der Region verbunden. Deshalb haben wir

Mehr

NEUE ENERGIEN FORUM FELDHEIM

NEUE ENERGIEN FORUM FELDHEIM 2) Batteriespeicher (in Planung) Speicherung überschüssiger mengen, die die Energieversorgungssicherheit garantiert. 1 ha Energiepflanzen z.b. Mais, Getreide, Schilfgras Vergorene Reststoffe werden als

Mehr

Infotag Güllekleinanlagen

Infotag Güllekleinanlagen Allgemeines zu Biogas: Wie funktioniert eine Biogasanlage und wie wird Biogas produziert? Infotag Güllekleinanlagen Schloss Kirchberg Bioreact Gmb, Dipl. Ing. (F) Birgit Pfeifer 1 Der Biogasprozess 2 Milieubedingungen

Mehr

Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN

Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN Biogas KOMPLETTANLAGE TECHNISCHE AUSRÜSTUNG EINREICHUNG DETAILLÖSUNGEN Ihr Ansprechpartner für Energiegewinnung auf hohem Niveau Wir stellen uns vor Für die Errichtung einer Biogasanlage, angepasst an

Mehr

Vom. Klärwerk zum Kraftwerk

Vom. Klärwerk zum Kraftwerk Vom Klärwerk zum Kraftwerk Klärschlammfaulung Bei der Abwasserreinigung auf Kläranlagen fällt Klärschlamm an, der sich aus den absetzbaren Stoffen des Abwassers und Bakterienmasse aus der biologischen

Mehr

Einsparpotentiale durch anaerobe Abwasserbehandlung

Einsparpotentiale durch anaerobe Abwasserbehandlung Seite 1 Einsparpotentiale durch anaerobe Abwasserbehandlung Anselm J. Gleixner / Stefan Reitberger, INNOVAS GbR, Vortrag im Zentrum Energie, TerraTec 99, Leipzig am 02. März 1999 Einleitung Biogas wird

Mehr

EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie

EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie I. Kenndaten der Anlage Anlagengröße Leistungskapazität,6 MW Stromproduktion:. MWh/a Fermenter.88 m /.88

Mehr

Möglichkeiten der Vergärung von Pferdemist in Biogasanalagen

Möglichkeiten der Vergärung von Pferdemist in Biogasanalagen Möglichkeiten der Vergärung von Pferdemist in Biogasanalagen Weiterentwicklung von Technologien zur effizienten Nutzung von Pferdemist als biogener Reststoff und Dr. Hans Oechsner Landesanstalt für Agrartechnik

Mehr

BIOGAS Ersetzt Erdgas 1:1

BIOGAS Ersetzt Erdgas 1:1 BIOGAS Ersetzt Erdgas 1:1 INHALT Biogas ersetzt Erdgas im Verhältnis von 1:1. Was ist das Besondere an dieser erneuerbaren Energiequelle? Wie ist das möglich? Wie viel Biogas wird zum Beispiel in der Schweiz

Mehr

Ein Rundgang. Abwasserreinigung in der arabern. Liebe Gäste

Ein Rundgang. Abwasserreinigung in der arabern. Liebe Gäste Abwasserreinigung in der arabern Ein Rundgang Liebe Gäste 90 Millionen Liter! So viel Abwasser fliesst täglich in die arabern. Hier wird dieses soweit gereinigt und aufbereitet, dass es ohne Einschränkungen

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen Wärme aus Biogas im industriellen Umfeld Grundlagen Biogas Die Anlage in Ense Daten und Fakten Wie funktioniert eine

Mehr

BEBRA-Gasaufbereitung

BEBRA-Gasaufbereitung Wertvolles verwerten BEBRA-Gasaufbereitung Für Ihre Unabhängigkeit: Biogasaufbereitung mit BebraMethan Werden Sie Erdgasproduzent Mehr Unabhängigkeit bei der Energieversorgung für unsere Kunden das ist

Mehr

Biogaserzeugung in industriellem Maßstab

Biogaserzeugung in industriellem Maßstab Biogaserzeugung in industriellem Maßstab NAWARO BioEnergie Park Güstrow Der NAWARO BioEnergie Park Güstrow ist in seiner Art einzigartig: Hier wird in industriellem Maßstab Biogas erzeugt und auf Erdgasqualität

Mehr

Abwasser. Rundgang Kläranlage

Abwasser. Rundgang Kläranlage Abwasser Rundgang Kläranlage Mit dem Bau der Kläranlage Geiselbullach wurde 1964 begonnen und über Jahrzehnte entstand eine hochmoderne, innovative Anlage, ausgelegt für 250.000 Einwohner der 10 Verbandskommunen.

Mehr

Verwertung Nachwachsender Rohstoffe

Verwertung Nachwachsender Rohstoffe Verwertung Nachwachsender Rohstoffe Nach dem Konzept von Prof. Scheffer Bioenergie hat Zukunft Die Notwendigkeit einer Energiewende weg von fossilen Brennstoffen hin zu regenerativen Energien ist inzwischen

Mehr

ACTIVE Seminar. Energie für Ihre Pflanzen Ihre Pflanzen für Energie. Intelligenter Pflanzenbau. 31.Januar 2008

ACTIVE Seminar. Energie für Ihre Pflanzen Ihre Pflanzen für Energie. Intelligenter Pflanzenbau. 31.Januar 2008 Intelligenter Pflanzenbau ACTIVE Seminar 31.Januar 2008 Dietrich Baye Produktmanagement Düngetechnik/Pflanzenernährung Vortragsthema: -Effizienzsteigerungen bei der Düngung von Energiepflanzen. Quelle:

Mehr

Studie Biogener Abfall Slowenien und Österreich Projekt PEMURES, Güssing

Studie Biogener Abfall Slowenien und Österreich Projekt PEMURES, Güssing Studie Biogener Abfall Slowenien und Österreich Projekt PEMURES, 08.05.2013 Güssing Prof. Dr. Miran Lakota, University of Maribor, Faculty of Agriculture and Life Sciences Department for Biosystems Engineering

Mehr

Einzigartig Biogas.

Einzigartig Biogas. Einzigartig Biogas www.sfpinwil.ch Unsere Vision Ökologisch, nachhaltig und einfach gut Die Sonne spendet Energie und Wärme. Sie lässt Gemüse reifen, Pflanzen blühen und Bäume wachsen. Diese in der Gülle,

Mehr

Biomasse- Heizkraftwerk der OIE AG

Biomasse- Heizkraftwerk der OIE AG Biomasse- Heizkraftwerk der OIE AG in Hoppstädten-Weiersbach Wir über uns In der Region Nahe-Hunsrück-Glantal sind wir zu Hause. Wir sind Ihr Energieversorger im Landkreis Birkenfeld und Teilen des Landkreises

Mehr

SynGas. Vielseitige Energielösungen mittels Klärschlammvergasung. Pascal Ackermann, 22. Juni 2017, 10. KlärschlammTage, Würzburg

SynGas. Vielseitige Energielösungen mittels Klärschlammvergasung. Pascal Ackermann, 22. Juni 2017, 10. KlärschlammTage, Würzburg SynGas Vielseitige Energielösungen mittels Klärschlammvergasung Pascal Ackermann, 22. Juni 2017, 10. KlärschlammTage, Würzburg Inhalt der folgenden Folien Vielfältige Energielösungen mittels Klärschlammvergasung

Mehr

Trennungstechniken, Schlüssel für die Verarbeitung von Gärresten und Gülle

Trennungstechniken, Schlüssel für die Verarbeitung von Gärresten und Gülle Trennungstechniken, Schlüssel für die Verarbeitung von Gärresten und Gülle 1 Gliederung 1 Separationstechniken 2 Zielsetzung der Versuche 3 Wendelfilter und Versuchsdurchführung 4 Versuchsprogramm 5 Versuchsergebnisse

Mehr

Isolierter Reaktor zur Substratbehandlung

Isolierter Reaktor zur Substratbehandlung Seite 1 von 8 PONDUS Verfahrenstechnik GmbH Diese Seite drucken Sterilisation von Co-Subtraten Besonders tierische Restprodukte weisen oft einen hohen Gehalt an Stoffen auf, die sich hervorragend in Biogasanlagen

Mehr

EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie

EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie EINSATZ DES BIOSONATORS ZUR STEIGERUNG DER BIOGASPRODUKTION AUF BIOGASANLAGEN BGA Ense Fallstudie I. Kenndaten der Anlage Anlagengröße Leistungskapazität 3,556 MW Stromproduktion: 20.000 MWh/a 3 Fermenter

Mehr

Landwirtschaftliche Zertifizierung Biogas, die Energiesäule. Power, auf die es ankommt: Bio-H2-Plus

Landwirtschaftliche Zertifizierung Biogas, die Energiesäule. Power, auf die es ankommt: Bio-H2-Plus Landwirtschaftliche Zertifizierung Biogas, die Energiesäule Power, auf die es ankommt: Sichern Sie sich Ihren Platz! Nahezu weltweit sind Biogasanlagen entstanden. Innerhalb Europas sind diese Anlagen

Mehr

Energie aus der Natur. Biogas erneuerbar und nachhaltig

Energie aus der Natur. Biogas erneuerbar und nachhaltig Energie aus der Natur Biogas erneuerbar und nachhaltig Warum Biogas bei badenovawärmeplus? Biogas ist ein hochwertiger Energieträger, der vielseitig einsetzbar ist: Im BHKW verbrannt erzeugt es effizient

Mehr