Sportmotorische Tests in der KISS-Studie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sportmotorische Tests in der KISS-Studie"

Transkript

1 Sportmotorische Tests in der KISS-Studie Jahrestagung der SGS Zürich, 06. März 2010 Lukas Zahner und KISS-Team Institut für Sport und Sportwissenschaften, Universität Basel 1

2 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

3 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

4 Studienziele der KISS-Studie Erstmalige Erfassung von: Bewegungsverhalten, Fitness und Gesundheit von 7- und 11-jährigen Kindern in der Schweiz Wirkungen einer gezielten Bewegungsförderung in der Schule Erprobung von: Bewegungsförderungsmassnahmen im Kindesalter Zahner et al BMC Public Health, Kriemler&Zahner et al BMJ

5 1 outcomes Erhöhung der Gesamtaktivität Erhöhung der aeroben Ausdauer (Shuttle Run Test) Verminderung des Körperfetts Erhöhung der Lebensqualität 2 outcomes Anthropometrie Kardiovaskuläre Risikofaktoren Fitness: Adaptierter Eurofit-Test (Koordinative Fähigkeiten, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit) Körperliche Aktivität Knochengesundheit Psychosoziales Wohlbefinden Zahner et al BMC Public Health, Kriemler&Zahner et al BMJ

6 1. Tägliche Sportstunde Jahrestrainingsprogramm zur Förderung der körperlichen Leistungsfähigkeit mit den Schwerpunkten Ausdauer (Laufspiele Körperfett, Kardiovask. RF) und Koordination und Kraft (tägl. 10 Sprung- und Hüpfspiele Knochengesundheit) Test aller motorischer Fähigkeiten 2. Bewegungskurzpausen (in Kopffächern ) 3. Bewegungshausaufgaben, Elterninformationen 4. Pausenplatzgestaltung 5. Schriftliche Informationen an Eltern und Kinder 6. Lehrer-/innenaus- und Weiterbildung Zahner et al BMC Public Health, Kriemler&Zahner et al BMJ

7 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

8 Test-Auswahlkriterien: Testgütekriterien möglichst optimal erfüllt Testökonomie (personell und finanziell) Nationale und internationale Vergleichbarkeit der Testdaten Alle motorischen Fähigkeiten sollten getestet werden Aussage über die körperliche Leistungsfähigkeit der Kinder keine bestehende Testbatterie genügte unseren Ansprüchen adaptierter Eurofit-Test

9 Testbatterie KISS 1. Rückwärts Balancieren 2. Medizinballstoss 3. Zielwerfen 4. Seitliches Springen 5. Rumpfbeugen 6. 20m-Sprint 7. Tapping 8. Standhochsprung 9. Klimmzughang 10. Sit & Reach 11. Shuttle Run Test

10 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

11 Ziel: optimale Testdurchführung: Original-Testbeschreibungen und Materialien Schulung der Testleiter Testdurchführung nach ACSM-Standards: Erklärung, Demo, Fragen Gleicher Test, gleicher Testleiter Auswertung der Pilotstudie: Unsicherheit der Testleiter Original-Testbeschreibungen sind zu unpräzise Zusatz Standardisierung KISS Erweiterung des Testprotokolls Konzentrationsfähigkeit der Kinder definierter Warteraum, abgesprochene Pausenaktivitäten

12 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

13 Klimmzughang

14 Klimmzughang

15 Jump and Reach

16 Jump and Reach

17 Testprotokoll

18 Vorbereitung und Durchführung der Motoriktests KISS-Studie Testauswahl: Die Qual der Wahl Pilotstudie: Von der Theorie zur Praxis Testdurchführung und Datenerfassung: Die grosse Herausforderung Fazit

19 Testdurchführung mit Kindern ist in hohem Masse anspruchsvoll (Konzentrationsfähigkeit der Kinder und Testleiter) Je jünger die Kinder sind, desto kritischer wird die Testdurchführung (z. B. bei Koordinationsdefiziten von Kindern die noch nie in ihrem Leben maximal schnell gelaufen oder gesprungen sind was messen wir?) Nationale und internationale Vergleichbarkeit der Testdaten schwierig, z. B. unterschiedliche Testdurchführung des Shuttle Run Tests : ETH Zürich: der Testleiter läuft bis zum Testende mit; ISSW der Uni Basel: der Testleiter läuft die ersten 4 Längen mit (Originaltestbeschreibung) Wunsch der UNI Basel: Wir wünschen einheitliche nationale Testbeschreibungen und Testdurchführungsrichtlinien (und sind zu einer Kooperation bereit)

Bewegungsförderung in Schulen: Bedarf, Ansatzmöglichkeiten, Wirkungen

Bewegungsförderung in Schulen: Bedarf, Ansatzmöglichkeiten, Wirkungen Bewegungsförderung in Schulen: Bedarf, Ansatzmöglichkeiten, Wirkungen Netzwerktagung PHZH, 8. März 2008 Lukas Zahner, Dr. phil. nat. Susi Kriemler, Dr. med. Institut für Sport und Sportwissenschaften,

Mehr

Stationsbeschreibung zum Fitness-/Gesundheitscheck der TU München im Rahmen von Auf die Plätze, fertig Ski

Stationsbeschreibung zum Fitness-/Gesundheitscheck der TU München im Rahmen von Auf die Plätze, fertig Ski Stationsbeschreibung zum Fitness-/Gesundheitscheck der TU München im Rahmen von Auf die Plätze, fertig Ski Es werden zunächst die verschiedenen Teststationen beschrieben. Auf Deinem Laufzettel stehen Deine

Mehr

Spiel, Sport und Fitness im öffentlichen Raum von 1 bis 99 Altersgerechte Spiel- und Bewegungsanlagen

Spiel, Sport und Fitness im öffentlichen Raum von 1 bis 99 Altersgerechte Spiel- und Bewegungsanlagen Spiel, Sport und Fitness im öffentlichen Raum von 1 bis 99 Altersgerechte Spiel- und Bewegungsanlagen Bewegungsförderung bei Kindern aus sportmedizinischer Sicht Prof. Dr. Lukas Zahner Departement für

Mehr

Beurteilungskriterien zum Basistest zur Erfassung der motorischen Leistungsfähigkeit von Kindern

Beurteilungskriterien zum Basistest zur Erfassung der motorischen Leistungsfähigkeit von Kindern Beurteilungskriterien zum Basistest zur Erfassung der motorischen Leistungsfähigkeit von Kindern Durch diese dem Testmanual angehängten Normwerte möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, die Beurteilung

Mehr

Genügend Bewegung und ausgewogene Ernährung ein Profit fürs Leben!

Genügend Bewegung und ausgewogene Ernährung ein Profit fürs Leben! Bildungs- und Kulturdepartement, Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern Genügend Bewegung und ausgewogene Ernährung ein Profit fürs Leben! PD Dr. phil. Lukas Zahner, M Sc Martin Graber, M Sc

Mehr

Wie kann die Fitness von Schulkindern gemessen werden?

Wie kann die Fitness von Schulkindern gemessen werden? 52 Review Schmid M. et al. Marco Schmid, Michael Romann, Susi Kriemler, Lukas Zahner Institut für Sport und Sportwissenschaften, Universität Basel Wie kann die Fitness von Schulkindern gemessen werden?

Mehr

IGV Sport als Therapie

IGV Sport als Therapie IGV Sport als Therapie Training Motivation IGV-Vertrag Motivation TK Rekrutierung Coaching Motivation Ambulante Rehazentren Klinikum Rechts der Isar TU-München Anamnese Planung Motivation Supervision 2

Mehr

Radfahren und Gesundheit. Internationale Empfehlungen zur bewegungsorientierten Gesundheitsförderung. Dr. Günther Reichle

Radfahren und Gesundheit. Internationale Empfehlungen zur bewegungsorientierten Gesundheitsförderung. Dr. Günther Reichle Radfahren und Gesundheit Internationale Empfehlungen zur bewegungsorientierten Gesundheitsförderung Dr. Günther Reichle Was ist eine Gesundheitswirksame Bewegung? Die am weitesten bekannte Empfehlung stammt

Mehr

Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik

Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik Am Lehrstuhl Sport- und Gesundheitspädagogik sind folgende Abschlussarbeiten

Mehr

Ihre Ansprechpartner: Charlene Helm Marius Müller Nora Schulze

Ihre Ansprechpartner: Charlene Helm Marius Müller Nora Schulze Ihre Ansprechpartner: Charlene Helm Marius Müller Nora Schulze 20 1 Vor dem Sport - Aufwärmen nicht vergessen! Hinführung zum Ausdauerlaufen Sporttreiben ist wichtig und fördert sowohl physische als auch

Mehr

EMOTIKON-Studie. Motorische Leistungen Brandenburger Grundschüler 2006 2013

EMOTIKON-Studie. Motorische Leistungen Brandenburger Grundschüler 2006 2013 Universität Potsdam Exzellenzbereich Kognitionswissenschaften Department für Sport- und Gesundheitswissenschaften Arbeitsbereich für Trainings- und Bewegungswissenschaft EMOTIKON-Studie Motorische Leistungen

Mehr

Motorisches Testverfahren Hamburger Parcours

Motorisches Testverfahren Hamburger Parcours Motorisches Testverfahren Hamburger Parcours Einleitung In den Rahmenplänen für das Fach Sport ist für die Jahrgangsstufe 2 die Durchführung des Hamburger Parcours festgeschrieben. Zielstellung Ziel ist,

Mehr

Leistungsentwicklung von Talent Eye Projekt- Teilnehmenden

Leistungsentwicklung von Talent Eye Projekt- Teilnehmenden Leistungsentwicklung von Talent Eye Projekt- Teilnehmenden Masterarbeit zur Erlangung des Masters in Bewegungs- und Sportwissenschaften, Departement für Medizin, Universität Freiburg Michael Werren Referent:

Mehr

Rechtzeitige Talenterfassung und vielfältige Förderung im Hinblick auf spätere Erfolge im Spitzensport. Dr. phil. nat. Lukas Zahner ISSW UNI BASEL

Rechtzeitige Talenterfassung und vielfältige Förderung im Hinblick auf spätere Erfolge im Spitzensport. Dr. phil. nat. Lukas Zahner ISSW UNI BASEL Rechtzeitige Talenterfassung und vielfältige Förderung im Hinblick auf spätere Erfolge im Spitzensport Dr. phil. nat. Lukas Zahner ISSW UNI BASEL 1 Dr. phil. nat. Lukas Zahner Biologe, Turn- und Sportlehrer

Mehr

Männer in Bewegung- Gesundheit und Sport in der zweiten Lebenshälfte

Männer in Bewegung- Gesundheit und Sport in der zweiten Lebenshälfte Männer in Bewegung- Gesundheit und Sport in der zweiten Lebenshälfte Dr. Ellen Freiberger Institut für Sportwissenschaft & Sport Universität Erlangen-Nürnberg Gliederung 1. Definition von Gesundheit und

Mehr

Aufgabenverteilung Sportschule - Verein

Aufgabenverteilung Sportschule - Verein Aufgabenverteilung schule - Verein Schule Verein Ein gesunder Tagesrhythmus mit Hausaufgabenbetreuung und Mittagessen Training Weitere - und Spielangebote, AGs als Einführung in die unterschiedlichen arten

Mehr

Die sportbetonte Schule im

Die sportbetonte Schule im Die sportbetonte Schule im Info 4 sportorientierte Eingangsstufe in Klasse 5 und 6 Wahlpflichtfach Sport und Gesundheit ab Klasse 7 Bausteine auf dem Weg zur der Sportbewegten Schule sportorientierte Eingangsstufe

Mehr

Aufgabenverteilung Sportschule - Verein

Aufgabenverteilung Sportschule - Verein Aufgabenverteilung schule - Verein Schule Verein Ein gesunder Tagesrhythmus mit Hausaufgabenbetreuung und Mittagessen Weitere - und Spielangebote, AGs als Einführung in die unterschiedlichen arten Für

Mehr

Motorischer Test für f Nordrhein-Westfalen. Hintergründe, nde, Inhalte und Umsetzung

Motorischer Test für f Nordrhein-Westfalen. Hintergründe, nde, Inhalte und Umsetzung Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen - Karlsruhe Dr. Ilka Seidel www.foss-karlsruhe.de Motorischer Test für f Nordrhein-Westfalen Hintergründe, nde, Inhalte und

Mehr

SPORT und SPASS MUKOVISZIDOSE und SPORT

SPORT und SPASS MUKOVISZIDOSE und SPORT SPORT und SPASS MUKOVISZIDOSE und SPORT Dr. med. Andrea Schweiger-Kabesch KUNO, Klinik St. Hedwig Abteilung für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie, CF-Ambulanz Überblick Definition von Sport? Positive

Mehr

Gesundheit im Alter geht das?

Gesundheit im Alter geht das? Gesundheit im Alter geht das? Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein Januar 2010 WHO, 1946 Die offizielle Definition von Gesundheit gemäß der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Mehr

Mehr Bewegung im Kindergarten - Was bringt s?

Mehr Bewegung im Kindergarten - Was bringt s? Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. C. P. Speer Mehr Bewegung im Kindergarten - Was bringt s? Ergebnisse des Projektes PAKT (Prevention through Activity in Kindergarten Trial) Dr. Kristina

Mehr

Die Sportschule. Individuelle Laufbahn. Sportschüler in einer Klasse. Sportschüler in allen Klassen

Die Sportschule. Individuelle Laufbahn. Sportschüler in einer Klasse. Sportschüler in allen Klassen Die Sportschule Oberstufe Klasse 8 und 9 Klasse 5-7 Kurssystem Individuelle Laufbahn Sportklassen Sportschüler in einer Klasse Sportzweig Sportschüler in allen Klassen Aufgabenverteilung Schule Verein

Mehr

Fabian Stähli Dipl. Sportlehrer/Physiotherapeut Dipl. Herztherapeut SAKR

Fabian Stähli Dipl. Sportlehrer/Physiotherapeut Dipl. Herztherapeut SAKR Fabian Stähli Dipl. Sportlehrer/Physiotherapeut Dipl. Herztherapeut SAKR 1. Geschichte der Herzrehabilitation 2. Ziele der Herzrehabilitation 3. Die drei Phasen der Herzrehabilitation 4. Training: Ausdauer

Mehr

SMBA H 08. Sportmotorische Bestandesaufnahme. Stadt Zürich. Motorische Fähigkeiten der Erstklässler der Stadt Zürich (Herbst 2008)

SMBA H 08. Sportmotorische Bestandesaufnahme. Stadt Zürich. Motorische Fähigkeiten der Erstklässler der Stadt Zürich (Herbst 2008) SMBA H 08 Stadt Zürich Sportmotorische Bestandesaufnahme Motorische Fähigkeiten der Erstklässler der Stadt Zürich (Herbst 2008) Institut für Bewegungswissenschaften und Sport Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Testbeschreibung für den Eignungstest Sportgymnasium Sterzing

Testbeschreibung für den Eignungstest Sportgymnasium Sterzing Testbeschreibung für den Eignungstest Sportgymnasium Sterzing Der Eignungstest und die Beratung für das Schuljahr 2015/16 am Sportgymnasium Sterzing erfolgt am Freitag den 20. März 2015 mit Beginn um 15.00

Mehr

Die Bedeutung von Gesundheitsförderung in der Grundschule. Christine Graf

Die Bedeutung von Gesundheitsförderung in der Grundschule. Christine Graf Die Bedeutung von Gesundheitsförderung in der Grundschule Christine Graf Abtl. Bewegungs- und Gesundheitsförderung Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft Gliederung Definition von Gesundheitsförderung

Mehr

in den Klassen 5 7 Christoph Schieb Christian Schrader Lars Schlenker Hans-Joachim Wachter Klaus Bös Herausgeber: Unfallkasse Baden-Württemberg

in den Klassen 5 7 Christoph Schieb Christian Schrader Lars Schlenker Hans-Joachim Wachter Klaus Bös Herausgeber: Unfallkasse Baden-Württemberg Christoph Schieb Christian Schrader Reinhard Liebisch Lars Schlenker Hans-Joachim Wachter Klaus Bös Fitness in den Klassen 5 7 L E I T F A D E N P R A X I S Herausgeber: Redaktion: Unfallkasse Baden-Württemberg

Mehr

Kraft-und Ausdauertraining wirkt oft wie ein Medikament. Prof. Dr. Lukas Zahner, Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel

Kraft-und Ausdauertraining wirkt oft wie ein Medikament. Prof. Dr. Lukas Zahner, Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel Kraft-und Ausdauertraining wirkt oft wie ein Medikament Prof. Dr. Lukas Zahner, Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel Effekte von Bewegung und Sport auf die Gesundheit des

Mehr

Systematisierung der Motorischen Fähigkeiten (nach Bös, 2001)

Systematisierung der Motorischen Fähigkeiten (nach Bös, 2001) GKGK Test Systematisierung der Motorischen Fähigkeiten (nach Bös, 2001) ifferenzierung motorischer Fähigkeiten (nach Beck/Bös, 1995) Elemente der Fußball-Fitness energetisch-determinierte (konditionelle)

Mehr

Funktionsreserven und limitierende Faktoren der körperlichen Leistungsfähigkeit im Alter

Funktionsreserven und limitierende Faktoren der körperlichen Leistungsfähigkeit im Alter VO2 VCO2 Lunge - Herz-Kreislauf - Muskel Q x HbO2 V/Q Perfusion Funktionsreserven und limitierende Faktoren der körperlichen Leistungsfähigkeit im Alter Univ. Prof. Dr. W. Reiterer, A-1180 Wien - WReiterer@A1.net

Mehr

Institut für Sport und Sportwissenschaft

Institut für Sport und Sportwissenschaft Institut für Sport und Sportwissenschaft Universität Karlsruhe (TH) 76128 Karlsruhe Institut für Sport und Sportwissenschaft Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. Elke Opper Kaiserstraße 12, Geb.

Mehr

Motorischer Test für Kinder und Jugendliche

Motorischer Test für Kinder und Jugendliche Motorischer Test für Kinder und Jugendliche Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft ad-hoc-ausschuss Motorische Tests für Kinder und Jugendliche Sprecher: Prof. Dr. Klaus Bös (Universität Karlsruhe)

Mehr

Deutscher Motorik-Test 6-18 (DMT 6-18) Grundlagen, Inhalte und Implikationen

Deutscher Motorik-Test 6-18 (DMT 6-18) Grundlagen, Inhalte und Implikationen Deutscher Motorik-Test 6-18 (DMT 6-18) Grundlagen, Inhalte und Implikationen Dr. Ilka Seidel & Prof. Dr. Klaus Bös Institut für Sport und Sportwissenschaft Forschungszentrum für den Schulsport und den

Mehr

Grundlagen sportwissenschaftlicher Forschung Test

Grundlagen sportwissenschaftlicher Forschung Test Grundlagen sportwissenschaftlicher Forschung Test Dr. Jan-Peter Brückner jpbrueckner@email.uni-kiel.de R.216 Tel. 880 4717 Was ist Messen? Grundlagen des Messens Zuordnen von Objekten (oder Ereignissen)

Mehr

Inhalt. 1 Vorwort 11 2 Funktionsgymnastik Funktionsgymnastik mit Geräten 18

Inhalt. 1 Vorwort 11 2 Funktionsgymnastik Funktionsgymnastik mit Geräten 18 Inhalt 1 Vorwort 11 2 Funktionsgymnastik 12 2.1 Definition und Ziele 12 2.2 Anwendungsbereiche im Sport 12 2.3 Mittelpunkt der Funktionsgymnastik: Funktionelle Einheit Gelenk - Muskel - Zentralnervensystem

Mehr

Bewegung und körperliche Aktivität - gut für alle!

Bewegung und körperliche Aktivität - gut für alle! Bewegung und körperliche Aktivität - gut für alle! Tue Gutes und rede darüber! Fachtag Gerontopsychiatrie Mfr. 24. Juni 2015 ZEUS - Zentrum für Erwachsenen- und Seniorensport Gerd Miehling - Dipl.-Sportlehrer,

Mehr

Motivation für das Gesundheitssporttauchen: Das VDST-Leistungsabzeichen Flossenschwimmen. Uwe Hoffmann Verband Deutscher Sporttaucher

Motivation für das Gesundheitssporttauchen: Das VDST-Leistungsabzeichen Flossenschwimmen. Uwe Hoffmann Verband Deutscher Sporttaucher Motivation für das Gesundheitssporttauchen: Das VDST-Leistungsabzeichen Flossenschwimmen Uwe Hoffmann Verband Deutscher Sporttaucher Einleitung Schätzungsweise 400.000 aktive Taucher in Deutschland ~75.000

Mehr

Konditionellen Substanz Ausdauer. Zuchwil, MSL

Konditionellen Substanz Ausdauer. Zuchwil, MSL Konditionellen Substanz Ausdauer Zuchwil, 24.4.2016 MSL Einordnung im Modell 2 22 Stoffwechsel: Baustoffwechsel Wachstum und Erneuerung durch Zellteilung und mit Eiweissbestandteilen Betriebs- oder Energiestoffwechsel

Mehr

Inline-Speedskating Allgemeines Testverfahren für Koordination und sportmotorische Grundeigenschaften von Inline-Speedskatern im Nachwuchsbereich

Inline-Speedskating Allgemeines Testverfahren für Koordination und sportmotorische Grundeigenschaften von Inline-Speedskatern im Nachwuchsbereich Inline-Speedskating Allgemeines Testverfahren für Koordination und sportmotorische Grundeigenschaften von Inline-Speedskatern im Nachwuchsbereich Stand Feb.2005 Katharina Berg/Rainer Keppeler/Bernd Rumpus

Mehr

Unfallprävention durch Sport: Einflussfaktoren Gleichgewicht / Kraft und Kognition

Unfallprävention durch Sport: Einflussfaktoren Gleichgewicht / Kraft und Kognition Universität Potsdam Humanwissenschaftliche Fakultät Forschungsschwerpunkt Kognitionswissenschaften Abteilung für Trainings- und Bewegungswissenschaft Unfallprävention durch Sport: Einflussfaktoren Gleichgewicht

Mehr

1. Vorbemerkungen zur allgemeinen Ausgangslage. 3. Wissenschaftliche Begleitung des Projektes. 4. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse

1. Vorbemerkungen zur allgemeinen Ausgangslage. 3. Wissenschaftliche Begleitung des Projektes. 4. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 1 Gliederung 1. Vorbemerkungen zur allgemeinen Ausgangslage 2. Vorstellung Projekt Entdecke Deine Stärken 3. Wissenschaftliche Begleitung des Projektes 4. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 5.

Mehr

Gesundheit und Fitness im Alter eine gesamtpolitische Aufgabe

Gesundheit und Fitness im Alter eine gesamtpolitische Aufgabe Gesundheit und Fitness im Alter eine gesamtpolitische Aufgabe Dr. phil. Christoph Rott Drei Fragen zu Beginn (1) Wie möchten Sie persönlich älter werden? Was wird Ihnen im Alter besonders wichtig sein?

Mehr

Ganzheitliches Trainingsmodell

Ganzheitliches Trainingsmodell 1 Ganzheitliches Trainingsmodell TAKTIK KONDITION TECHNIK PERSÖNLICHKEIT 2 Die Kondition KOORDINATION BEWEGLICHKEIT 2 Die Kondition KOORDINATION AUSDAUER BEWEGLICHKEIT 2 Die Kondition KOORDINATION AUSDAUER

Mehr

Emoki Sport Für Alle. DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport

Emoki Sport Für Alle. DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Emoki Sport Für Alle DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Wir bieten Kindern mit und ohne Behinderung ein besonders geeignetes und vielfältiges Sportprogramm Was ist

Mehr

Projektbeschreibung Motorischer Test 2 (MT2)

Projektbeschreibung Motorischer Test 2 (MT2) Projektbeschreibung Motorischer Test 2 (MT2) Das Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS) wurde vom Innenministerium in Nordrhein-Westfalen (heute: Ministerium

Mehr

ATBG Info Blatt. Aachener Testverfahren zur Berufseignung Gehörloser

ATBG Info Blatt. Aachener Testverfahren zur Berufseignung Gehörloser ATBG Info Blatt Aachener Testverfahren zur Berufseignung Gehörloser ATBG Gesamthandbuch 2009 Das ATBG ist ein Instrument der Eignungsdiagnostik und soll die aktive Berufswahl von ratsuchenden Gehörlosen

Mehr

Zwischen Sportartenlernen und Körpererfahrung Aktuelle Schulsportkonzepte im Überblick, Teil 1

Zwischen Sportartenlernen und Körpererfahrung Aktuelle Schulsportkonzepte im Überblick, Teil 1 Prof. Dr. Rüdiger Heim WS 2005/06 Institut für Sport und Sportwissenschaft Vorlesung: Sport und Erziehung Grundlagen der Sportpädagogik 25.01.2006 Zwischen Sportartenlernen und Körpererfahrung Aktuelle

Mehr

Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2005

Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2005 Ein Programm zur ganzheitlichen Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen ausgezeichnet durch den Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2005 der Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.v.

Mehr

Modernes Gymnasium mit Tradition

Modernes Gymnasium mit Tradition Modernes Gymnasium mit Tradition als Halbtagsgymnasium als Gymnasium mit offenem und gebundenem Ganztagsangebot als Gymnasium mit offenem und gebundenem Ganztagsangebot als Sportschule-NRW Ziele der Sportschule-NRW

Mehr

Warum Bewegung gut tut Über die Bedeutung von Spiel, Sport und Bewegung für Kinder und Jugendliche

Warum Bewegung gut tut Über die Bedeutung von Spiel, Sport und Bewegung für Kinder und Jugendliche Warum Bewegung gut tut - Über die Bedeutung von Spiel, Sport und Bewegung für Kinder und Jugendliche Prof. Dr. Manfred Wegner Sportpsychologie und Bewegungswissenschaft Prof. Dr. Burkhard Weisser Sportmedizin

Mehr

Schnellkraft. Jump and reach Standweitsprung Weitsprung Medizinballwurf (2 kg) Schlagballwurf

Schnellkraft. Jump and reach Standweitsprung Weitsprung Medizinballwurf (2 kg) Schlagballwurf Schnellkraft Jump and reach 106-117 Testbeschreibung 106 Normwerte 108 Vergleichsdaten 109 Standweitsprung 118-131 Testbeschreibung 118 Normwerte 120 Vergleichsdaten 121 Weitsprung 132-137 Testbeschreibung

Mehr

Päd. Perspektive leitend/ergänzend

Päd. Perspektive leitend/ergänzend Bewegungsfeld/Sportbereich 1.1 Päd. Perspektive leitend/ergänzend Jahrg.-Stufe Dauer des UV Std. Vernetzen mit UV Laufende Nr. der UV Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen A D 5.1 5-5.1

Mehr

BEWEGUNGSTHERAPEUTISCHE ANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT SUCHTERKRANKUNGEN

BEWEGUNGSTHERAPEUTISCHE ANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT SUCHTERKRANKUNGEN BEWEGUNGSTHERAPEUTISCHE ANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT SUCHTERKRANKUNGEN Sarah Drücker Heilpädagogin B.A. GLIEDERUNG Grundgedanken Warum sind bewegungstherapeutische Angebote wichtig? Ziele bewegungstherapeutischer

Mehr

Kinder in Bewegung. Website: www.wir-bewegen-zuerich.ch. Köbi Kuhn

Kinder in Bewegung. Website: www.wir-bewegen-zuerich.ch. Köbi Kuhn Kinder in Bewegung «Sport gibt allen Kindern etwas Wertvolles mit im Leben. Die einen werden Weltmeister, die andern haben einfach Freude an Sport und Spiel. Regelmässige Bewegung unterstützt die Entwicklung

Mehr

KICKERWorld Berlin Kleine Eiswerderstraße 1, Berlin

KICKERWorld Berlin Kleine Eiswerderstraße 1, Berlin Präventionskurs Firmenfitness KICKERWorld Berlin Kleine Eiswerderstraße 1, 13599 Berlin 1. Titel des Kursangebots Firmenfitness 2. Zielgruppenbeschreibung Zur Zielgruppe unseres Firmenfitness-Programms

Mehr

Wer findet das goldene Ei?

Wer findet das goldene Ei? Übungsmöglichkeiten für den motorischen Test für NRW Schnelligkeit- Beinmuskulatur Wer findet das goldene Ei? Partnerwettkampf: lauft auf ein Kommando los schaut unter ein Hütchen nehmt den Bierdeckel

Mehr

Teil I Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention

Teil I Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention Teil I Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention IHK Stuttgart, 24.03.2015 Referentin: Stephanie Gieringer Begriffsklärung Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) Systematische sowie nachhaltige

Mehr

Projektverlauf Nachuntersuchung von Frühgeborenen

Projektverlauf Nachuntersuchung von Frühgeborenen Projektverlauf Nachuntersuchung von Frühgeborenen Als Vorarbeiten dieses landesweiten Projektes sind zwei Projekte zu nennen, deren Ergebnisse die Grundlage für die Projektplanung lieferten: Nachuntersuchung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Alternative Ideen für Spiel- und Sportfeste

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Alternative Ideen für Spiel- und Sportfeste Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: für Spiel- und Sportfeste Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 4 Literaturhinweise

Mehr

Testen der spezifischen motorischen Fähigkeiten der Sportler mit Hilfe der Solarzellen und Sensorfläche

Testen der spezifischen motorischen Fähigkeiten der Sportler mit Hilfe der Solarzellen und Sensorfläche Testen der spezifischen motorischen Fähigkeiten der Sportler mit Hilfe der Solarzellen und Sensorfläche PRÜFUNG MORPHOLOGISCH-FUNKTIONELLER FÄHIGKEITEN EINES FUSSBALLERS Der Trainingsprozess hat den höchsten

Mehr

Emoki Sport Für alle!

Emoki Sport Für alle! Emoki Sport Für alle! DJK München Haidhausen e.v. Abteilung für Behinderten- und Inklusionssport Wir bieten Kindern mit und ohne Behinderung ein besonders geeignetes und vielfältiges Sportprogramm Was

Mehr

Krafttraining im Kindes und Jugendalter?

Krafttraining im Kindes und Jugendalter? Krafttraining im Kindes und Jugendalter? Kontinuierliche Aufbauarbeit im Nachwuchs ist notwendig, um zum Erfolg zu kommen Optimiertes Techniktraining Perfekte Zusammenarbeit der Trainer mit der Sportwissenschaft,

Mehr

Der Deutsche-Fußball-Fitness-Test (DFFT):

Der Deutsche-Fußball-Fitness-Test (DFFT): INTERNATIONALER TRAINER-KONGRESS 18. 20. Juli 2005, Düsseldorf Der Fußball nach der EM 2004: Medizin, Psychologie, Technik und Taktik Der Deutsche-Fußball-Fitness-Test (DFFT): Ohne breite Basis in der

Mehr

Ein intermittierende Sportart (Leistung-Erholung)

Ein intermittierende Sportart (Leistung-Erholung) 60 80 Ballkontakte 70 80% erfolgreiche Ballan und mitnahmen, sowie erfolgreiche Pässe 58 bis 68 effektive Spielminuten 10 bis 15 km 100 bis 120 Sprints (10 15 m) 30 bis 50 Zweikämpfe Alle 15 bis max. 40

Mehr

Motorische Förderung von Kindern im Schulsport

Motorische Förderung von Kindern im Schulsport Sport Andreas Berkenkamp Motorische Förderung von Kindern im Schulsport Unter besonderer Berücksichtigung der offenen Ganztagsschule Examensarbeit Thema: Motorische Förderung von Kindern im Schulsport

Mehr

Das Sportprofil am DG

Das Sportprofil am DG Das Sportprofil am DG Bewegung, Spiel und Sport Möglichkeiten und Grenzen des Sports in der modernen Gesellschaft 1 2 Ringen Raufen Verteidigen Wassersport betreiben Rollen Gleiten Schwimmen Sich fit halten

Mehr

Testbeschrieb. Tests: Seitliches Springen Tapping 20m Sprint Shuttle Run Standweitsprung Sit and reach

Testbeschrieb. Tests: Seitliches Springen Tapping 20m Sprint Shuttle Run Standweitsprung Sit and reach Testbeschrieb Tests: Seitliches Springen Tapping 20m Sprint Shuttle Run Standweitsprung Sit and reach 1 Seitliches Springen Messung der Koordination/ Kraftausdauer Testort und Aufbau Für die Testdurchführung

Mehr

swiss badminton U13 und jünger

swiss badminton U13 und jünger swiss badminton U13 und jünger Autor Zielgruppe Status Sabrina Heiniger Leistungssport Nachwuchs Freigegeben Dazugehörige Einzeltests Schweizerkreuz-Plus (CH-Kreuz+) (Koordination) Shuttle Run (Badmintonfeld)

Mehr

Berlin hat Talent : Ausgewählte Ergebnisse der Untersuchungen in Lichtenberg 2014 Jochen Zinner, Linda Marie Abraldes Rois

Berlin hat Talent : Ausgewählte Ergebnisse der Untersuchungen in Lichtenberg 2014 Jochen Zinner, Linda Marie Abraldes Rois Berlin hat Talent : Ausgewählte Ergebnisse der Untersuchungen in Lichtenberg 2014 Jochen Zinner, Linda Marie Abraldes Rois Zusammenfassung Berlin hat Talent ist ein Gemeinschaftsprojekt von Landessportbund

Mehr

Motorische Tests bei Senioren und in der Rehabilitation

Motorische Tests bei Senioren und in der Rehabilitation Motorische Tests bei Senioren und in der Rehabilitation SGS-Jahrestagung 5./6. 3. 2010 Science City ETH Zürich B. Wirth, PT, PhD PD Eling de Bruin, PT, PhD Institut für Bewegungswissenschaften und Sport

Mehr

Sportbiologische Grundlagen und Trainingslehre

Sportbiologische Grundlagen und Trainingslehre Inhalt Sportbiologische Grundlagen und Trainingslehre PD Dr. sc. nat. Claudio Perret Sportmedizin Nottwil Herz-Kreislauf-System, Atmung und Muskel Energiebereitstellung Trainingsgrundsätze / Superkompensation

Mehr

Motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Motorische Hauptbeanspruchungsform Koordinative Fähigkeiten

Motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Motorische Hauptbeanspruchungsform Koordinative Fähigkeiten Motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Motorische Hauptbeanspruchungsform Koordinative Fähigkeiten Begriffsbestimmung Die Koordinativen Fähigkeiten sind Fähigkeiten, die primär koordinativ,

Mehr

Richtig essen von Anfang an! - Steiermark

Richtig essen von Anfang an! - Steiermark Richtig essen von Anfang an! - Steiermark Blitzlichter der Umsetzung 3. Fachtagung zur Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie, 11. Juni 2015 Mag. Johanna Stelzhammer Ausgangssituation 2008 2009 2011-2014

Mehr

Facts over clichés. oder. weniger Muskel- und mehr Hirnmasse?

Facts over clichés. oder. weniger Muskel- und mehr Hirnmasse? Sport- vs. Zahnmedizinstudenten Facts over clichés oder hat der gemeine Zahnmediziner wirklich weniger Muskel- und mehr Hirnmasse? Bauer, J.; Kemmler, W.; v. Stengel, S.; Möller, K,, ;, ; g, ;,, Pintag,

Mehr

Purzelbaum Bern Bern, 11. Sept. 2013

Purzelbaum Bern Bern, 11. Sept. 2013 Purzelbaum Bern Bern, 11. Sept. 2013 PD Dr. phil. nat. Lukas Zahner und KISS-Team Institut für Sport und Sportwissenschaften, Uni Basel 1 Lukas Zahner PD Dr. phil. nat. Ausbildung: Biologe, Turn- und Sportlehrer

Mehr

Psychosoziale und biologische Auswirkungen von Sport in der Schwangerschaft

Psychosoziale und biologische Auswirkungen von Sport in der Schwangerschaft Psychosoziale und biologische Auswirkungen von Sport in der Schwangerschaft Gefördert mit Mitteln der Marion Sulprizio* Dr. Dr. Sandra Rojas** Dr. Ulla Woschée* Prof. Dr. Jens Kleinert* * Psychologisches

Mehr

Pétanque-Fitness-Test (PFT)

Pétanque-Fitness-Test (PFT) Vorwort: Fitness definiert sich nicht ausschließlich durch Sportlichkeit, auch wenn sie landläufig meist darauf reduziert wird. Unter Fitness versteht man eher die die Fähigkeit, sich den Anforderungen

Mehr

Konditionellen Substanz Ausdauer , Zuchwil Hess Nik

Konditionellen Substanz Ausdauer , Zuchwil Hess Nik Konditionellen Substanz Ausdauer 26.04.2015, Zuchwil Hess Nik Einordnung im Modell 2 22 Stoffwechsel: Baustoffwechsel Wachstum und Erneuerung durch Zellteilung und mit Eiweissbestandteilen Betriebs- oder

Mehr

Ziele der Präventiven Rückenschule Stand

Ziele der Präventiven Rückenschule Stand Ziele der Präventiven Rückenschule Stand 20.03.2006 Konföderation der deutschen Rückenschulen c/o BdR e.v. Geschäftsstelle Postfach 1124 30011 Hannover Tel. 05 11 / 350 27 30 Fax 05 11 / 350 58 66 1. Ziele

Mehr

Körperliche Aktivität und Fitness von Kindern und Jugendlichen unverzichtbar für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung

Körperliche Aktivität und Fitness von Kindern und Jugendlichen unverzichtbar für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung Körperliche Aktivität und Fitness von Kindern und Jugendlichen unverzichtbar für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung Prof. Dr. Klaus Bös, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Mentoren testen. Inhalt. Zusammenfassung 1. Materialbedarf 2. Aufbaupläne 3. Ablaufplan 4. Anhang 7. Zusammenfassung. Seite 1

Mentoren testen. Inhalt. Zusammenfassung 1. Materialbedarf 2. Aufbaupläne 3. Ablaufplan 4. Anhang 7. Zusammenfassung. Seite 1 Mentoren testen Seite 1 Zusammenfassung Ein Sportlehrer kann mit Hilfe von Testhelfern seine Klasse innerhalb von 2-3 Schulstunden im Rahmen seines regulären Sportunterrichts testen kann. Für die Testung

Mehr

Konditionstraining. Vollständigkeitshalber erläutere ich kurz die weiteren zwei Faktoren Schnelligkeit und Beweglichkeit:

Konditionstraining. Vollständigkeitshalber erläutere ich kurz die weiteren zwei Faktoren Schnelligkeit und Beweglichkeit: Wir unterscheiden fünf konditionelle Faktoren: - Ausdauer - Kraft - Schnelligkeit - Koordination - Beweglichkeit Konditionstraining In diesem Kurs widmen wir uns theoretisch und praktisch den Faktoren

Mehr

Bewegungsförderung in der Schule was wirkt? Forum 2. Roland Naul

Bewegungsförderung in der Schule was wirkt? Forum 2. Roland Naul Bewegungsförderung in der Schule was wirkt? Forum 2 Roland Naul Gliederung 1. Wichtige Vorbemerkungen! 2. Die Review Bestände 3. Strukturdaten des Reviews und seine quantitative Verteilung 4. Auswertung

Mehr

Motorische Testverfahren im Setting mehr als nur ein Ergebnis

Motorische Testverfahren im Setting mehr als nur ein Ergebnis Präventionskongress NRW 01. 02. März 2012, Köln Motorische Testverfahren im Setting mehr als nur ein Ergebnis Mit Ergebnissen aus dem Düsseldorfer Modell (DüMo) - seit acht Jahren praxiserprobt und erfolgreich

Mehr

Qualitätsförderung über Benchmarking: Ergebnisse und Beispiele aus dem Evaluationsprojekt des BMG

Qualitätsförderung über Benchmarking: Ergebnisse und Beispiele aus dem Evaluationsprojekt des BMG Qualitätsförderung über Benchmarking: Ergebnisse und Beispiele aus dem Evaluationsprojekt des BMG 3. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses, Berlin, 28. November 2011 Dr. Gunnar

Mehr

Grundlagen des Kinder- und Jugendtrainings. Trainerausbildung Bayerischer Volleyball Verband Christian + Andreas Wilhelm 1

Grundlagen des Kinder- und Jugendtrainings. Trainerausbildung Bayerischer Volleyball Verband Christian + Andreas Wilhelm 1 Grundlagen des Kinder- und Jugendtrainings Trainerausbildung Bayerischer Volleyball Verband Christian + Andreas Wilhelm 1 Allgemeines zum Jugendtraining Ausbildung mit Perspektive Kurzfristige Ziele (wie

Mehr

Kontinuierlich erbrachte Unterrichtsleistungen (= 80% der Zeugnisnote); Ausdauertest (= 20% der Zeugnisnote).

Kontinuierlich erbrachte Unterrichtsleistungen (= 80% der Zeugnisnote); Ausdauertest (= 20% der Zeugnisnote). Volleyball (BK) 1. Volleyball (Schwerpunkt) Individuelle Techniken; Zusammenspiel in der Mannschaft; Spielaufbau und taktisches Verhalten; Erlernen der aktuellen Spielregeln und Schiedsrichtertätigkeit.

Mehr

HINTERGRUND ZUNAHME ÜBERGEWICHT

HINTERGRUND ZUNAHME ÜBERGEWICHT HINTERGRUND ZUNAHME ÜBERGEWICHT Christine Graf Deutsche Sporthochschule Köln Festvortrag Brixen 28.12.2011 Body Mass Index (BMI) 2 Prävalenz und Klassifikation des BMI 800.000 Kinder und Jugendliche Adipositas

Mehr

Kraft und funktionelle Leistung im Alter

Kraft und funktionelle Leistung im Alter Kraft und funktionelle Leistung im Alter Heicumed Ausbildungscurriculum der medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg Dr. Klaus Hauer Bethanien-Krankenhaus am Klinikum der Universität Heidelberg

Mehr

Zur Diagnostik der Fitness von Kindern & Jugendlichen

Zur Diagnostik der Fitness von Kindern & Jugendlichen Zur Diagnostik der Fitness von Kindern & Jugendlichen Exemplarische Ergebnisse des Deutschen Motorik Tests 6-18 Michael Fröhlich Universität des Saarlandes Sportwissenschaftliches Institut Mittwoch, 6.

Mehr

Gerätturnen weiblich Grundlage dieses Referates ist die Rahmentrainingskonzeption des DTB

Gerätturnen weiblich Grundlage dieses Referates ist die Rahmentrainingskonzeption des DTB Trainingsplanung Gerätturnen weiblich Grundlage dieses Referates ist die Rahmentrainingskonzeption des DTB Auch im Grundlagentraining muss schon eine planmäßige Gestaltung der Gesamtbelastung erfolgen

Mehr

Gesundheitsförderung im Alter

Gesundheitsförderung im Alter Aktive Prof. Dr. med. Wolfgang von Renteln-Kruse Medizinisch-Geriatrische Klinik Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Wiss. Einrichtung an der Universität Hamburg Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf, 7.

Mehr

Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin

Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin 2 Sport ein chronisch unterdosiertes Therapeutikum? Dr. med. Ursula Hildebrandt Ärztin Manuela Preuß Sportwissenschaftlerin M.A. 3, DSHS Köln 21.03.2012 4 5 Medizin, Gesundheit & Prävention in der DSHS

Mehr

Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der. Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität. zu Kiel. vorgelegt von.

Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der. Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität. zu Kiel. vorgelegt von. Der Ruhe- und Belastungsblutdruck bei 12- bis 17-Jährigen in der Kieler Kinder EX.PRESS. Studie: Zusammenhang mit weiteren Risikofaktoren und Bedeutung für das kardiovaskuläre Risiko Dissertation zur Erlangung

Mehr

Firmen Fitness. Fit for Job! Wer fit ist, leistet mehr.

Firmen Fitness. Fit for Job! Wer fit ist, leistet mehr. Firmen Fitness. Fit for Job! Wer fit ist, leistet mehr. Sehr geehrte Damen und Herren, täglich wird von Ihnen und Ihren Mitarbeitern im Berufsalltag Höchstleistung erwartet. Sorgen Sie für Bewegung wir

Mehr

Bewegung heute: Ein Vorwort

Bewegung heute: Ein Vorwort 1. EINFÜHRUNG Bewegung heute: Ein Vorwort Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer Kinder bewegen sich gerne. Sie müssen sich bewegen, von Natur aus. Diese Bewegungserfahrungen sind für eine normale Entwicklung

Mehr

Grundlagen Methoden Analysen Klaus WiUimczik Klaus Roth Rowohlt

Grundlagen Methoden Analysen Klaus WiUimczik Klaus Roth Rowohlt Grundlagen Methoden Analysen Klaus Roth Rowohlt J Inhalt 1. Einleitung 10 2. Betrachtungsweisen in der Bewegungslehre n 2.1. Die morphologische Betrachtungsweise 17 2.2. Die biomechanische Betrachtungsweise

Mehr

Universitätsklinikum Düsseldorf. 7. Netzwerkkonferenz 2013

Universitätsklinikum Düsseldorf. 7. Netzwerkkonferenz 2013 Universitätsklinikum Düsseldorf 7. Netzwerkkonferenz 2013 Basisdaten des Universitätsklinikums Düsseldorf (2011) Planbetten 1.180 Fallzahlen Zahl der wissenschaftlichen Mitarbeiter(innen) Zahl der nichtwissenschaftlichen

Mehr

Optimales Training. 7.. Auflage. Beiträge zur Sportmedizin, Band 10

Optimales Training. 7.. Auflage. Beiträge zur Sportmedizin, Band 10 Beiträge zur Sportmedizin, Band 10 Optimales Training 7.. Auflage Leistungsphysiologische Trainingslehre unter besonderer Berücksichtigung des Kinder- und Jugendtrainings J. Weineck, Erlangen Duch perimed

Mehr