Service. Selbständig? Richtig und gut rentenversichert!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service. Selbständig? Richtig und gut rentenversichert!"

Transkript

1 Service Selbständig? Richtig gut rentenversichert! 0

2 Versicherungspflicht selbständig Tätiger kraft Gesetzes Personenkreise Lehrer Erzieher Pflegepersonen Hebammen Entbindungspfleger Seelotsen Künstler Publizisten Hausgewerbetreibende Küstenschiffer Küstenfischer Gewerbetreibende Handwerker Selbständig Tätige mit einem Auftraggeber

3 Versicherungspflicht kraft Gesetz Voraussetzungen für Lehrer Selbständige Lehrer jegliches Übermitteln von Wissen, Können Fertigkeiten, wobei Art Umfang der Unterweisung nur von untergeordneter Bedeutung sind Zum Beispiel Lehrbeauftragte, Dozenten, Yoga-, Tennis-, Ski-, Reit-, Schwimm-, Golf-, Fahrlehrer Keine regelmäßige Beschäftigung von versicherungspflichtigen Arbeitnehmern Beachte 8 Lehrer im künstlerisch- / publizistischen Bereich fallen unter die Künstler Publizisten

4 Versicherungspflicht kraft Gesetz Voraussetzungen für Erzieher Selbständige Erzieher Personen, deren Tätigkeit eigenverantwortlich auf die Schulung des Charakters die Bildung der Persönlichkeit von Kindern Jugendlichen gerichtet ist Zum Beispiel Tagesmütter Selbständige Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen nicht Familienhelfer, Familientherapeuten Keine regelmäßige Beschäftigung von versicherungspflichtigen Arbeitnehmern

5 Versicherungspflicht kraft Gesetz Pflegepersonen Zum Beispiel Dauerhafte erwerbsmäßige Tätigkeit Ausübung qualifizierter Krankenpflege überwiegend aufgr ärztlicher An- oder Verordnung Krankenpfleger, Masseure, Logopäden, Physiotherapeuten nicht Heilpraktiker, Ärzte, kosmetische Fußpfleger Keine regelmäßige Beschäftigung versicherungspflichtiger Arbeitnehmer

6 Künstlersozialversicherung Personenkreis Selbständige Tätigkeit als Künstler oder Publizist Künstlerische Bereiche Bereich Wort Musik bildende Kunst darstellende Kunst Publizistik Komponist Bildhauer Ballettänzer Schriftsteller Dirigent Maler Schauspieler Journalist Chorleiter Karikaturist Regisseur Kritiker Sänger Werbefotograf Moderator Redakteur

7 Versicherungspflicht kraft Gesetz Voraussetzungen für gewerbetreibende Handwerker Selbstständige Tätigkeit Eintragung in der Handwerksrolle (zulassungspflichtiges Handwerk Anlage A HWO) handwerksrechtliche Befähigung

8 Versicherungspflicht kraft Gesetz Voraussetzungen für Selbstständige mit einem Auftraggeber Keine Zugehörigkeit zu einer speziellen Versicherungspflicht kraft Gesetzes für Selbstständige Keine regelmäßige Beschäftigung von versicherungspflichtigen Arbeitnehmern Auf Dauer im wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig

9 Selbstständig Tätige Beschäftigung versicherungspflichtiger Arbeitnehmer Selbstständige Tätigkeit Beschäftigung eines versicherungspflichtigen Arbeitnehmers keine VP Lehrer / Erzieher Pflegepersonen mit einem Auftraggeber

10 Selbständig Tätige Pflichten Aufnahme der Tätigkeit Meldepflicht 3 Monate Auskunfts- Vorlagepflicht Mitteilungspflicht bei Änderung in den Verhältnissen Bußgeld bis EUR bei Verstoß möglich!

11 Versicherungspflicht auf Antrag Voraussetzungen Selbständige Tätigkeit Keine vorübergehende Ausübung Keine Versicherungspflicht kraft Gesetzes aufgr derselben Tätigkeit Tätigkeitsort Besrepublik Deutschland Antrag

12 Befreiung für Selbständige mit einem Auftraggeber Befristete Befreiung Antragsfrist Aufnahme der selbständigen Tätigkeit Antrag fristgerecht 3 Monate Befreiung Versicherungspflicht 3 Jahre 1 Tag Kürzere Befreiung möglich Beachte Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung entfällt eventuell!

13 Befreiung für gewerbetreibende Handwerker Befreiung auf Dauer Antragsfrist Antrag fristgerecht 216 Mon. Pflichtbeiträge 3 Monate Befreiung

14 Freiwillige Versicherung Voraussetzungen Keine Versicherungspflicht 16 Jahre Wohnsitz im Inland oder Deutsche Staatsangehörigkeit

15 Zahlung freiwilliger Beiträge Wirksamkeit der Beitragszahlung vorhergehendes Kalenderjahr STOP Zahlung bis des folgenden Jahres

16 Beitragsberechnung für pflichtversicherte Selbständige Beitragsbemessungsgrlage Tätigkeitsort alte Besländer Gewinn aus... Bezugsgröße ohne Nachweis des Gewinns X 18,7 % = Regelbeitrag 543,24 EUR 50 % der Bezugsgröße nur Jungselbständige ohne Nachweis X 18,7 % = halber Regelbeitrag 271,62 EUR

17 Beitragsberechnung für pflichtversicherte Selbständige Beitragsbemessungsgrlage individueller Gewinn Beitragsbemessungsgrenze Gewinn aus Steuerbescheid Gewinn aus selbstständiger Tätigkeit Höchstbeitrag mit Nachweis X Beitragssatz 18,7 % = Einkommensgerechter Beitrag mindestens 450 EUR Mindestbeitrag

18 Freiwillige Versicherung Pflichtversicherung Vorteile Freiwillige Versicherung Pflichtversicherung flexible Beitragshöhe jederzeit Beginn Ende Erfüllung Wartezeit Rente für langjährig Versicherte Rente für besonders langjährig Versicherte, sofern mind. 18 Jahre Pflichtbeiträge vorliegen Rentenanspruch bei Erwerbsminderung Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe Erfüllung der Wartezeit Rente für besonders langjährig Versicherte Anspruch auf Zulagen Sonderausgabenabzug bei Riester-Rente bei 180 Kalendermonaten Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe Altersvorsorgeaufwendungen = steuerrechtlich Sonderausgaben

19 Freiwillige Versicherung Pflichtversicherung Nachteile Freiwillige Versicherung Pflichtversicherung Rentenanspruch bei Erwerbsminderung nur bei Übergangsvorschrift (Anwartschaftserhaltung) Beendigung nur bei endgültiger Aufgabe der Tätigkeit Beiträge relativ unflexibel

20 Service Selbständig? Richtig gut rentenversichert! 50

Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert!

Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! Rentenversicherung 1 ISK02t Aufgaben und Leistungen der Rentenversicherung Überblick Aufklärung, Auskunft, Beratung Leistungen Heilbehandlung, Leistungen

Mehr

Soziale Absicherung. Rentenversicherung. ISK02t

Soziale Absicherung. Rentenversicherung. ISK02t Soziale Absicherung Rentenversicherung 1 ISK02t Die deutsche Sozialversicherung Gesetzliche Grundlagen Arbeitsförderung Krankenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung Grundsicherung SGB III

Mehr

Soziale Absicherung. Mustertext 05.05.05. Deutsche Rentenversicherung Bund 1. Rentenversicherung

Soziale Absicherung. Mustertext 05.05.05. Deutsche Rentenversicherung Bund 1. Rentenversicherung Soziale Absicherung Rentenversicherung 1 ISK02t Die deutsche Sozialversicherung Gesetzliche Grlagen Arbeitsförderung Krankenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung Grsicherung SGB III SGB V

Mehr

IHK-Aktionstag zur Sozialen Sicherung

IHK-Aktionstag zur Sozialen Sicherung Service IHK-Aktionstag zur Sozialen Sicherung Selbständig? Richtig gut rentenversichert! 19.November 2013 IHK Heilbronn-Franken 0 1 Service IHK-Aktionstag zur Sozialen Sicherung Überblick Selbständigkeit

Mehr

Lebenswerk gleich Altersvorsorge - reicht das? Industrie- und Handelskammer Cottbus Aktionstag Unternehmensnachfolge. Cottbus, den 09.

Lebenswerk gleich Altersvorsorge - reicht das? Industrie- und Handelskammer Cottbus Aktionstag Unternehmensnachfolge. Cottbus, den 09. Lebenswerk gleich Altersvorsorge - reicht das? Cottbus, den 09. November 2016 Industrie- und Handelskammer Cottbus Aktionstag Unternehmensnachfolge Andreas Weinert 1 Einführung Versicherungsarten von Selbständigen

Mehr

Selbständig? Richtig und gut rentenversichert!

Selbständig? Richtig und gut rentenversichert! Service Selbständig? Richtig und gut rentenversichert! Elisabeth Benen Deutsche Rentenversicherung Westfalen Auskunfts- und Beratungsstelle Bielefeld 0 Kreis der versicherten Personen Überblick Beschäftigte

Mehr

Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung -

Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung - Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung - STARTERCENTER NRW Märkische Region bei der SIHK zu Hagen 22.10.2015 Telefon +49(0)27 22 / 95 52 0 Telefax +49(0)27 22 / 95 52 55 Themenüberblick

Mehr

KarriereStart Persönliche Absicherung für Selbständige

KarriereStart Persönliche Absicherung für Selbständige KarriereStart 20.-22.01.2017 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung

Mehr

Initiale Persönliche Absicherung für Selbständige

Initiale Persönliche Absicherung für Selbständige Initiale 29.09.2017 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Unfallversicherung

Mehr

Rentenversicherungspflicht für selbstständige Handwerker. Ratgeber Handwerk / Sozialrecht

Rentenversicherungspflicht für selbstständige Handwerker. Ratgeber Handwerk / Sozialrecht Rentenversicherungspflicht für selbstständige Handwerker Ratgeber Handwerk / Sozialrecht Welche selbstständig tätigen Handwerker sind in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert? Selbstständig

Mehr

Dresden Persönliche Absicherung für Selbständige

Dresden Persönliche Absicherung für Selbständige Dresden 19.01.2018 21.01.2018 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Kranken- und Pflegeversicherung Rentenversicherung Arbeitslosenversicherung Unfallversicherung

Mehr

Freiberufler und die gesetzliche Rentenversicherung

Freiberufler und die gesetzliche Rentenversicherung SOZIALVERSICHERUNG Freiberufler und die gesetzliche Rentenversicherung von Horst Marburger, Geislingen Ganze Gruppen von Selbstständigen sind in der Gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert oder

Mehr

Schutz in der Gemeinschaft: Gesetzlich verankerte Alterssicherungssysteme

Schutz in der Gemeinschaft: Gesetzlich verankerte Alterssicherungssysteme Schutz in der Gemeinschaft: Gesetzlich verankerte Alterssicherungssysteme 20 Gesetzlich verankerte Alterssicherungssysteme Während einer selbstständigen Tätigkeit sind viele Gewerbetreibende und Freiberufler

Mehr

Altersvorsorge für selbständige Handwerker. Bernard Clark Regionalzentrum Freiburg Deutsche Rentenversicherung

Altersvorsorge für selbständige Handwerker. Bernard Clark Regionalzentrum Freiburg Deutsche Rentenversicherung Altersvorsorge für selbständige Handwerker Bernard Clark Regionalzentrum Freiburg Deutsche Rentenversicherung 0 Heutige Themen Überblick Absicherung der biometrischen Risiken Versicherungspflicht kraft

Mehr

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer Soziale Absicherung für Existenzgründer Sozialversicherung für Selbstständige Grundsätzlich gilt für Selbstständige: Sie sind nicht rentenversicherungspflichtig Es besteht keine Pflicht zur gesetzlichen

Mehr

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung

Mehr

Soziale Absicherung in der Existenzgründung

Soziale Absicherung in der Existenzgründung Soziale Absicherung in der Existenzgründung Christiane Hochhut Rechtsanwältin und Mediatorin Fachanwältin für Arbeits und Sozialrecht 11.11.2016 Rechtsanwältin Christiane Hochhut, Goslar 1 Selbständig

Mehr

Persönliche Absicherung für Selbständige Berlin 09.10. - 10.10.2015

Persönliche Absicherung für Selbständige Berlin 09.10. - 10.10.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige Berlin 09.10. - 10.10.2015 Tetra Images/Corbis www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

Gesetzliche Rentenversicherung

Gesetzliche Rentenversicherung Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige Lästige Pflicht oder auch sinnvolle Alternative? Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige Lästige Pflicht oder auch sinnvolle Alternative? Rolf

Mehr

Renteninformation Was bekomme ich bei? Zum Beispiel Geburt vom: Eva Musterfrau Versicherungsnummer: Z 999

Renteninformation Was bekomme ich bei? Zum Beispiel Geburt vom: Eva Musterfrau Versicherungsnummer: Z 999 Renteninformation 2017 Service Versorgung durch Rente /oder Pension 04.05.2017 4. Landestreffen Netzwerk-AG Thomas Schilde Auskunfts- Beratungsstelle Gießen/Marburg 0 Renteninformation Was bekomme ich

Mehr

V0025. Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige

V0025. Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige V0025 1 Allgemeines Die gesetzliche Rentenversicherung unterscheidet bei selbständig Tätigen zwischen einer Versicherungspflicht kraft Gesetzes

Mehr

Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung

Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung (SGB III) Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung bietet arbeitslosen Menschen einen Lohnersatz. Daneben können auch Leistungen zur Vermittlung von Arbeits- und

Mehr

Grundlagen der persönlichen Absicherung

Grundlagen der persönlichen Absicherung Grundlagen der persönlichen Absicherung Referent Stefan Lüersen - Versicherungskaufmann, Versicherungsfachwirt - in der Versicherungsbranche tätig seit 1985 - selbstständig im Vertrieb seit 1987 - Mitglied

Mehr

Grundlagen Rentenrecht

Grundlagen Rentenrecht Folie 1 ERi-Schulung 25.09.2014 Grundlagen Rentenrecht Gemeinsam. Ziele. Erreichen. Folie 2 Wer bekommt eine gesetzliche Rente? Der versicherte Personenkreis: 1 Nr. 1 SGB VI: Pflichtversicherung kraft

Mehr

Einbeziehung bildender Künstler in die Sozialversicherung

Einbeziehung bildender Künstler in die Sozialversicherung Einbeziehung bildender Künstler in die Sozialversicherung 2017 Deutscher Bundestag Seite 2 Einbeziehung bildender Künstler in die Sozialversicherung Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 27. März 2017 Fachbereich:

Mehr

Soziale Absicherung für Existenzgründer. Absicherung für den Krankheitsfall und im Alter

Soziale Absicherung für Existenzgründer. Absicherung für den Krankheitsfall und im Alter Soziale Absicherung für Existenzgründer Absicherung für den Krankheitsfall und im Alter Sozialversicherung für Selbstständige Grundsätzlich gilt für Selbstständige: Sie sind nicht rentenversicherungspflichtig

Mehr

2. Einzelne Gruppen versicherungspflichtiger Selbstständiger a) Lehrer b) Pflegepersonen, Geburtshelfer c) In die Handwerksrolle

2. Einzelne Gruppen versicherungspflichtiger Selbstständiger a) Lehrer b) Pflegepersonen, Geburtshelfer c) In die Handwerksrolle Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 15 I. Rechtsgrundlagen... 15 II. Organisation... 16 III. Hilfsmittel... 16 1. Gesetzestexte... 17 2. Fachliche Erläuterungen... 17 3. Fachzeitschrift... 17 4. Internetangebote...

Mehr

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de Deutsche Rentenversicherung Bund Ruhrstraße 2, 10709 Berlin Postanschrift: 10704 Berlin M Deutsche Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de Rentenversicherung

Mehr

V025. Merkblatt Pflichtversicherung auf Antrag für selbständig Tätige

V025. Merkblatt Pflichtversicherung auf Antrag für selbständig Tätige Merkblatt Pflichtversicherung auf Antrag für selbständig Tätige V025 1 Allgemeines Die gesetzliche Rentenversicherung unterscheidet bei selbständig Tätigen zwischen einer Pflichtversicherung kraft Gesetzes

Mehr

Freiwillige Krankenversicherung

Freiwillige Krankenversicherung Freiwillige Krankenversicherung Nach Ende einer Versicherungspflicht oder Familienversicherung wird die Versicherung als freiwillige Mitgliedschaft fortgeführt Die Prüfung der Vorversicherungszeit entfällt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis. Teil 1 Einführung in das System der Künstlersozialversicherung

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis. Teil 1 Einführung in das System der Künstlersozialversicherung Vorwort Abkürzungsverzeichnis V VII Teil 1 Einführung in das System der Künstlersozialversicherung I. Die Funktionsweise der Künstlersozialversicherung 1 1. Die versicherten Künstler und Publizisten 2

Mehr

Freiwillige Beitragszahlungen in der Rentenversicherung

Freiwillige Beitragszahlungen in der Rentenversicherung Freiwillige Beitragszahlungen in der Rentenversicherung Welche Möglichkeiten gibt es und für wen können sie sinnvoll sein? 0 Dr. Reinhold Thiede, Heike Sibinski Geschäftsbereich Forschung und Entwicklung

Mehr

Über die Rentenberechnung hinausgehende abweichende Rechengrößen in Ostdeutschland

Über die Rentenberechnung hinausgehende abweichende Rechengrößen in Ostdeutschland Über die Rentenberechnung hinausgehende abweichende Rechengrößen in Ostdeutschland 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Über die Rentenberechnung hinausgehende abweichende Rechengrößen in Ostdeutschland Aktenzeichen:

Mehr

Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2016/2017

Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2016/2017 Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2016/2017 Anlage Die wichtigsten Maßnahmen und Werte im Überblick: 1. Allgemeines Sozialversicherungsrecht Beitragsfälligkeit: Die Beiträge sind 2017

Mehr

keit? Pauschalist? Arbeitnehmer? Freier Handelsvertreter? Selbst ständiger? Freier Mitarbeiter? Versicherungspflichtig? Pauschalist?

keit? Pauschalist? Arbeitnehmer? Freier Handelsvertreter? Selbst ständiger? Freier Mitarbeiter? Versicherungspflichtig? Pauschalist? Selbstständiger? Freier Mitarbeiter? Versicherungspflichtig? Pauschalist? Beschäftigter? Unabhängig? Freiberufler? Abhängig beschäftigt? Ver sicherungsfrei? Angestellter? Wirtschaftlich abhängig? Selbstständig

Mehr

www.existenzgruender.de etraining Freie Berufe

www.existenzgruender.de etraining Freie Berufe www.existenzgruender.de etraining Freie Berufe Altersvorsorge für Freiberufler Hinweis Dieses Script dient als Hilfe für diejenigen, die sich das Training nicht in der interaktiven Version in Flash ansehen

Mehr

Inhalt. Inhaltsverzeichnis

Inhalt. Inhaltsverzeichnis Inhalt Einleitung 1 Kurzer Überblick über Selbstständige in Deutschland 2 Arbeitsvertrag, Dienstvertrag, Werkvertrag: Wesentliche vertragsrechtliche Grundlagen Verträge als Grundlage der Erwerbstätigkeit

Mehr

Sozialgesetzbuch (SGB)

Sozialgesetzbuch (SGB) Seite 1 von 5 Auszug aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI) - Gesetzliche Rentenversicherung - 2 Selbständig Tätige Versicherungspflichtig sind selbständig tätige 8. Gewerbetreibende, die in

Mehr

Grundriss des Rentenversicherungsrechts

Grundriss des Rentenversicherungsrechts DGV-Studienreihe Öffentliche Verwaltung Grundriss des Rentenversicherungsrechts Bearbeitet von Hans-Jürgen Weinacht, Uwe Schmidt 1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. XII, 298 S. Paperback ISBN 978 3 555

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

Werte - Zahlen - Tabellen

Werte - Zahlen - Tabellen Service Werte - Zahlen - Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung für den Zeitraum vom 01.07.2017 bis 31.12.2017 1 Beitragsberechnungsgrundlagen (ohne knappschaftliche Besonderheiten) Bezugsgröße in

Mehr

Die Regelungen über das Fortbestehen der Beschäftigung ohne Entgeltzahlung für längstens einen Monat gelten nicht. [ 45 ]

Die Regelungen über das Fortbestehen der Beschäftigung ohne Entgeltzahlung für längstens einen Monat gelten nicht. [ 45 ] TK Lexikon Steuern Pflegezeit 2 Vollständige Freistellung von der Arbeit HI1986498 Die vollständige Freistellung von der Arbeitsleistung hat zur Folge, dass die Beschäftigung im sozialversicherungsrechtlichen

Mehr

Rahmenbedingungen zum. gesetzlichen Krankengeld Klinik Bad Oexen Referent: Frank Wolff

Rahmenbedingungen zum. gesetzlichen Krankengeld Klinik Bad Oexen Referent: Frank Wolff Rahmenbedingungen zum gesetzlichen Krankengeld Klinik Bad Oexen 10.05.2017 Referent: Frank Wolff 1 Allgemeines Krankengeld ist eine vorübergehende Entgeltersatzleistung sie hat keine Rentenersatzfunktion

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

Rentenversicherung für Freie und Selbstständige

Rentenversicherung für Freie und Selbstständige Rentenversicherung für Freie und Selbstständige Uwe Fachinger ver.di-landeskommission Selbstständige (LKS) 2. ver.di Selbstständigentag 1. April 2017 in Hannover Gliederung Definition selbständig Erwerbstätiger

Mehr

Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt

Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt > Wer als Selbständiger versichert ist > Wie man freiwillig in die Rentenversicherung kommt > Existenzgründer: Halber Beitrag voller

Mehr

Leistungen der Rentenversicherung

Leistungen der Rentenversicherung Leistungen der Rentenversicherung Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung Rehabilitation Renten Sonstige Leistungen medizinische Reha Leistungen zur Teilhabe ergänzende Leistungen wegen Alters

Mehr

Die Altersrenten der gesetzlichen Rentenversicherung Was bleibt, was ist neu?

Die Altersrenten der gesetzlichen Rentenversicherung Was bleibt, was ist neu? Die Altersrenten der gesetzlichen Rentenversicherung Was bleibt, was ist neu? Sylvia Dünn Leiterin des Bereichs Rente im Geschäftsbereich Rechts- und Fachfragen der Deutschen Rentenversicherung Bund Pressefachseminar

Mehr

Rundschreiben Nr. 3/2008

Rundschreiben Nr. 3/2008 Auskunft erteilt: Münster, 17.12.2008 Thema Vordrucke, IBAN/BIC Herr Hansmann Telefon: 0251 238-2078 E-Mail: Bruno.Hansmann@drv-westfalen.de Thema RV-Pflicht von Tagesmüttern Herr Schulte Telefon: 0251

Mehr

seemannskasse Leistungen und Voraussetzungen Seemannskasse

seemannskasse Leistungen und Voraussetzungen Seemannskasse seemannskasse Leistungen und Voraussetzungen Seemannskasse Die Seemannskasse Die Seemannskasse ist ein wichtiger Teil des sozialen Schutzes der Seeleute und ergänzt die Leistungen des deutschen Sozialversicherungssystems.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Seite IX. Tabellenwerk I Aktiv und passiv Versicherte 2013

Inhaltsverzeichnis.  Vorwort. Seite IX. Tabellenwerk I Aktiv und passiv Versicherte 2013 Inhaltsverzeichnis Vorwort IX Tabellenwerk I Aktiv und passiv Versicherte 2013 Gesamt W 0 Aktiv und passiv Versicherte im Berichtsjahr 2013 Verteilung nach Versicherungsverhältnis sowie nach Versicherungsträger

Mehr

A. Einleitung B. Versicherter Personen kreis... 16

A. Einleitung B. Versicherter Personen kreis... 16 Inhalt A. Einleitung...11 I. Rechtsgrundlagen... 12 II. Organisation...12 III. IV. Hilfsmittel...13 1. Gesetzestexte... 13 2. Fachliche Erläuterungen... 14 3. Fachzeitschrift... 14 4. Internetangebote...

Mehr

Fragebogen zur Zahlung der Beiträge zur sozialen Sicherung für nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen

Fragebogen zur Zahlung der Beiträge zur sozialen Sicherung für nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen Fragebogen zur Zahlung der Beiträge zur sozialen Sicherung für nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen (Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen die beiliegenden Erläuterungen) A Angaben zur pflegebedürftigen

Mehr

Schnellübersicht VII VIII XII. Findex. Kommentierung: Gesetzliche Rentenversicherung 9. Gesetzliche Grundlagen einschließlich Anlagen zum SGB VI 39

Schnellübersicht VII VIII XII. Findex. Kommentierung: Gesetzliche Rentenversicherung 9. Gesetzliche Grundlagen einschließlich Anlagen zum SGB VI 39 Schnellübersicht Kommentierung: Gesetzliche Rentenversicherung 9 Gesetzliche Grundlagen einschließlich Anlagen zum SGB VI 39 1 2 Stichwortverzeichnis 309 Findex IV V VI VII VIII IX X XI XII Vorwort Die

Mehr

Gründen im Nebenerwerb

Gründen im Nebenerwerb Gründen im Nebenerwerb 1 Gründen im Nebenerwerb - Die nächsten 30 Minuten 1. Weshalb Nebenerwerb? 2. Vor der Gründung 3. Die Gründung selbst 4. Nach der Gründung 5. Fragen, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Mehr

Überschrift in 34pt und über zwei Zeilen

Überschrift in 34pt und über zwei Zeilen Überschrift in 34pt und über zwei Zeilen 0 0 Regelaltersrente Voraussetzungen 67 Jahre und Wartezeit 5 Jahre Zahlung neben Pension keine Beitragserstattung möglich 1 05120191 Regelaltersrente Wartezeit

Mehr

Information über die Anpassung der Minijob-Regelungen zum

Information über die Anpassung der Minijob-Regelungen zum Information über die Anpassung der Minijob-Regelungen zum 01.01.2013 Bitte beachten Sie auch weiterhin unsere monatlichen Informationsschreiben, die über unsere Internetseite (www.stbclever.de) verfügbar

Mehr

Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt

Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt Ich und meine Rente Selbständig wie die Rentenversicherung Sie schützt > > Wer als Selbständiger pflichtversichert ist > > Wie man sich freiwillig versichern kann > > Besonderheiten für Handwerker Umfassender

Mehr

Personalstammblatt für geringfügig Beschäftigte

Personalstammblatt für geringfügig Beschäftigte Personalstammblatt für geringfügig Beschäftigte Bitte VOLLSTÄNDIG ausfüllen! Firma Firma/Anschrift Persönliche Daten Name des Arbeitnehmers Vorname des Arbeitnehmers Geburtsname des Arbeitnehmers Telefonnummer

Mehr

: Anwendung der VO 883/2004 auch im Verhältnis zur Schweiz aufgrund der Änderung des Freizügigkeitsabkommens mit der Schweiz, 1.6.

: Anwendung der VO 883/2004 auch im Verhältnis zur Schweiz aufgrund der Änderung des Freizügigkeitsabkommens mit der Schweiz, 1.6. Ein Wort voraus In diesem Handbuch wird erklärt, welche sozialversicherungsrecht lichen Folgen die Aufnahme einer Beschäftigung im Ausland hat. Dabei ist zu unterscheiden zwischen Staaten in denen das

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Arbeitnehmer - Persönliche Angaben Fragebogen für Arbeitnehmer Name: Vorname: Straße: PLZ / Ort: Staatsangehörigkeit: Beginn der Beschäftigung: Geschlecht: weiblich männlich Familienstand: Geburtsdatum,

Mehr

9. Nachtrag. zur Satzung der Seemannskasse der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

9. Nachtrag. zur Satzung der Seemannskasse der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See 9. Nachtrag zur Satzung der Seemannskasse der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Die Satzung der Seemannskasse der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn- See vom 01.01.2009 in der

Mehr

NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT

NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT Die freiwilligen Versicherungen in der Pensionsversicherung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) Für den Fall, dass keine versicherungspflichtige

Mehr

Selbständige Seite 1 von 91. Selbständige. Studientext. Nr. 04. Georg Hermanns. Manfred Konrad

Selbständige Seite 1 von 91. Selbständige. Studientext. Nr. 04. Georg Hermanns. Manfred Konrad Selbständige Seite 1 von 91 Selbständige Studientext Nr. 04 Georg Hermanns Manfred Konrad Stand 2017 Selbständige Seite 2 von 91 Einleitung Allen Auszubildenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der

Mehr

Werner Vith und Jürgen Walbrühl Steuerberater Meckenheim/Alfter

Werner Vith und Jürgen Walbrühl Steuerberater Meckenheim/Alfter Werner Vith und Jürgen Walbrühl Steuerberater Meckenheim/Alfter ERFASSUNGBOGEN FÜR GERINGFÜGIG BESCHÄFTIGTE Arbeitgeber: Vorname: Nachname: Geburtsname: Anschrift: PLZ: Ort: Straße: Haus-Nr.: Identifikationsnummer:

Mehr

Fragebogen zur versicherungsrechtlichen/lohnsteuerrechtlichen Beurteilung bei geringfügiger Beschäftigung von Mitarbeitern ab

Fragebogen zur versicherungsrechtlichen/lohnsteuerrechtlichen Beurteilung bei geringfügiger Beschäftigung von Mitarbeitern ab Fragebogen zur versicherungsrechtlichen/lohnsteuerrechtlichen Beurteilung bei geringfügiger Beschäftigung von Mitarbeitern ab 01.01.2013 (Mini-Job) Angaben zur Person: Name, Vorname Geschlecht Rentenversicherungsnummer

Mehr

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Christiane Hochhut Rechtsanwältin und Mediatorin Fachanwältin für Arbeits und Sozialrecht Selbständig erwerbstätig Aufbruch zu neuen Ufern

Mehr

Anlage zu 27e der Satzung der DAK. Wahltarife Krankengeld

Anlage zu 27e der Satzung der DAK. Wahltarife Krankengeld Anlage zu 27e der Satzung der DAK Wahltarife Krankengeld Stand: 01.01.2010 Inhaltsverzeichnis Seite ABSCHNITT A 2 Wahltarif, Beginn und Ende 2 ABSCHNITT B 3 Bindungsfrist und Kündigung / Sonderkündungsrecht

Mehr

CURT Version (Stand Juni 2015):

CURT Version (Stand Juni 2015): CURT 2015 - Version 2015.06.1 (Stand Juni 2015): Änderungen gegenüber der Version 2014.06.1 (Rechtsstand: 01.01.2014) sind fett gekennzeichnet. Es wurden außerdem Änderungen und Aktualisierungen auf Rechtsstand

Mehr

KVdR PflegeV A Bundesversicherungsanstalt für Angestellte. Gesetzliche Grundlagen und Erläuterungen. Hans Laufer Klaus Eibs Klaus Schumacher

KVdR PflegeV A Bundesversicherungsanstalt für Angestellte. Gesetzliche Grundlagen und Erläuterungen. Hans Laufer Klaus Eibs Klaus Schumacher Bundesversicherungsanstalt für Angestellte KVdR PflegeV A 236195 Gesetzliche Grundlagen und Erläuterungen Hans Laufer Klaus Eibs Klaus Schumacher Schutzgebühr 6,- EUR Vorwort 3 Abkürzungsverzeichnis 5

Mehr

Soziale Absicherung der Existenzgründer. Workshop Gründer- und Jung- Unternehmer- Messe der IHK Köln in Leverkusen

Soziale Absicherung der Existenzgründer. Workshop Gründer- und Jung- Unternehmer- Messe der IHK Köln in Leverkusen Soziale Absicherung der Existenzgründer Workshop Gründer- und Jung- Unternehmer- Messe der IHK Köln in Leverkusen Die fünf Säulen der Sozialversicherung in Deutschland Kranken- versicherung (KV) Unfall-

Mehr

Gründungsinformation Nr. 30. Berufsunfallversicherung der Freien Berufe

Gründungsinformation Nr. 30. Berufsunfallversicherung der Freien Berufe Gründungsinformation Nr. 30 Berufsunfallversicherung der Freien Berufe 03/2007 2 Berufsunfallversicherung für Freie Berufe Die Berufsunfallversicherung ist der fünfte Zweig der gesetzlichen Sozialversicherung

Mehr

Agenda. Abteilung Versicherung, Rente und Rehabilitation - - Stand:

Agenda. Abteilung Versicherung, Rente und Rehabilitation - - Stand: Agenda Rente wegen voller und teilweiser Erwerbsminderung Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit Erwerbsminderung und Hinzuverdienst Grundsicherung Altersrente für schwerbehinderte

Mehr

Vorwort. Berlin, im Januar Die Verfasser

Vorwort. Berlin, im Januar Die Verfasser Vorwort Krankenversicherung und Pflegeversicherung für Rentner: Den dafür geschaffenen gesetzlichen Regelungen kommt innerhalb der sozialen Sicherung erhebliche Bedeutung zu. Sie regeln u. a., unter welchen

Mehr

Inhaltsübersicht. Freistellung Sozialversicherung

Inhaltsübersicht. Freistellung Sozialversicherung Freistellung Sozialversicherung Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Freistellung 3. Anwendungsfälle 3.1 Arbeitskampfmaßnahmen 3.2 Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit 3.3 Elternzeit/ Elterngeldbezug 3.4 Familienpflegezeit

Mehr

Entwicklungshelfer sind ohne Erwerbsabsicht für eine befristete Zeit zur Aufbauarbeit in Entwicklungsländern tätig.

Entwicklungshelfer sind ohne Erwerbsabsicht für eine befristete Zeit zur Aufbauarbeit in Entwicklungsländern tätig. TK Lexikon Sozialversicherung Entwicklungshelfer Entwicklungshelfer HI2703449 Zusammenfassung LI1925391 Begriff Entwicklungshelfer sind ohne Erwerbsabsicht für eine befristete Zeit zur Aufbauarbeit in

Mehr

Selbstständige Tätigkeit und gesetzliche Krankenversicherung. AOK NORDWEST Michael Brinkmann

Selbstständige Tätigkeit und gesetzliche Krankenversicherung. AOK NORDWEST Michael Brinkmann Selbstständige Tätigkeit und gesetzliche Krankenversicherung AOK NORDWEST Michael Brinkmann 14.02.2018 Gliederung Zweck der Regelungen Personenkreis Begriff der hauptberuflich selbstständigen Erwerbstätigkeit

Mehr

Minijobs und Beschäftigungen in der Gleitzone

Minijobs und Beschäftigungen in der Gleitzone Geschäftspartner Steuern, Recht & gesetzliche Rente Januar 2016 Minijobs und Beschäftigungen in der Gleitzone Fast sieben Millionen Menschen in Deutschland arbeiten in Minijobs zum Beispiel im Verkauf,

Mehr

Personalfragebogen für Geringfügige Beschäftigung

Personalfragebogen für Geringfügige Beschäftigung Personalfragebogen für Geringfügige Beschäftigung Angaben zur Person Familienname, Vorname Geburtsdatum Familienstand Anzahl Kinder Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) Staatsangehörigkeit

Mehr

Information berufsständisches Versorgungswerk

Information berufsständisches Versorgungswerk T:\WINDOC\APL1\Schreiben_Roth\M066-Information_Berufsstaendisches_Versorgungswerk.docx INFO Merkblatt Nr. 66 Stand: Januar 2017 Information berufsständisches Versorgungswerk Teilnahme, Leistungen, Beiträge,

Mehr

Voraussetzungen für Reha-Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung

Voraussetzungen für Reha-Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung Voraussetzungen für Reha-Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung ( 9-12 SGB VI) Medizinische Rehabilitationen und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gehören zum Angebotsspektrum der gesetzlichen

Mehr

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Aktiv und Gesund Sorgenfrei Erstklassig Servicestark Effizient und Flexibel dafür steht die BARMER! Gründungsforum 2009/2010 Region Göttingen Überlegen

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen I. Information zu Kinderbetreuungszeiten im Versorgungswerk der Steuerberater Wer erhält Kinderbetreuungszeit im Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen? Mitglieder des Versorgungswerks,

Mehr

Rentenarten, Flexirente

Rentenarten, Flexirente Rentenarten, Flexirente agmav Westfalen-Lippe 0 Referent Andreas Raßmann Auskunfts- und Beratungsstelle Dortmund 0231 20647-0 Altersrente - Wer Wann Wieviel? Überblick Zeiten in der Rentenversicherung

Mehr

Einmal beantragen, auf Dauer Zulagen genießen der Dauerzulagenantrag

Einmal beantragen, auf Dauer Zulagen genießen der Dauerzulagenantrag Einmal beantragen, auf Dauer Zulagen genießen der Dauerzulagenantrag Ich bin unmittelbar zulageberechtigt (z. B. Angestellter, Arbeiter, Beamter, Sozialversicherungsnummer/Zulagennummer 5 Steueridentifikationsnummer

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen

Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen I. Information zu Kinderbetreuungszeiten im Versorgungswerk der Steuerberater Wer erhält Kinderbetreuungszeit im Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen? Mitglieder des Versorgungswerks,

Mehr

Sie pflegen Wir sind für Sie da! Die soziale Sicherung der Pflegepersonen

Sie pflegen Wir sind für Sie da! Die soziale Sicherung der Pflegepersonen kranken- und pflegeversicherung Soziale Sicherung der Pflegeperson 1 Sie pflegen Wir sind für Sie da! Die soziale Sicherung der Pflegepersonen Soziale Sicherung der Pflegeperson 3 Sehr geehrte Leserin,

Mehr

Fragebogen für geringfügig Beschäftigte

Fragebogen für geringfügig Beschäftigte Fragebogen für geringfügig Beschäftigte Bitte leserlich und vollständig ausfüllen. Arbeitgeber: 1. Persönliche Angaben Name, Vorname: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Geburtsdatum: Geschlecht: Telefon: Identifikationsnummer:

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig entlohnte oder kurzfristige Beschäftigte

Personalfragebogen für geringfügig entlohnte oder kurzfristige Beschäftigte Personalfragebogen für geringfügig entlohnte oder kurzfristige Beschäftigte Arbeitgeber: 1. Ab wann beschäftigt: 2. Persönliche Angaben: Name, Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Telefon: Geburtsdatum: Geburtsort:

Mehr

Einbeziehung der bislang nicht obligatorisch gesicherten Selbständigen in die gesetzliche Rentenversicherung: Optionen der rechtlichen Ausgestaltung

Einbeziehung der bislang nicht obligatorisch gesicherten Selbständigen in die gesetzliche Rentenversicherung: Optionen der rechtlichen Ausgestaltung Einbeziehung der bislang nicht obligatorisch gesicherten Selbständigen in die gesetzliche Rentenversicherung: Optionen der rechtlichen Ausgestaltung Dr. Axel Reimann Mitglied des Direktoriums der Deutschen

Mehr

Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI): Gesetzliche Rentenversicherung

Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI): Gesetzliche Rentenversicherung 15.1.4 Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI): Gesetzliche Rentenversicherung Vom 18.12.1989 (BGBl. I S. 2261; ber. BGBl. 1990 I S. 1337), in der Fassung der Bekanntmachung vom 19.02.2002 (BGBl. I S.

Mehr

CURT Version (Stand Juni 2016):

CURT Version (Stand Juni 2016): CURT 2016 - Version 2016.06.1 (Stand Juni 2016): Änderungen gegenüber der Version 2015.06.1 (Rechtsstand: 01.01.2015) sind fett gekennzeichnet. Es wurden außerdem Änderungen und Aktualisierungen auf Rechtsstand

Mehr

Nebenerwerbsgründungen

Nebenerwerbsgründungen Nebenerwerbsgründungen Silke Quentmeier Frau und Arbeit in der Region Existenzgründung für Arbeitslose in Lippe 22. Juni 2017 Ein bisschen selbstständig geht das überhaupt? Teilzeitgründungen sind nicht

Mehr

Nützen Sie Ihre Stärken!

Nützen Sie Ihre Stärken! Sozialversicherung für JungunternehmerInnen (Stand: 2017) Personenkreis: EinzelunternehmerIn bzw. eingetragene/r UnternehmerIn (mit Gewerbeberechtigung) Alle GesellschafterInnen einer OG mit Gewerbeberechtigung

Mehr

Soziale Sicherung Solo-Selbstständiger. Soziale Absicherung von (Solo-) Selbstständigen. Selbstständige und ihre Gewerkschaft

Soziale Sicherung Solo-Selbstständiger. Soziale Absicherung von (Solo-) Selbstständigen. Selbstständige und ihre Gewerkschaft Soziale Sicherung Solo-r Soziale Absicherung von (Solo-) n Die Säulen der sozialen Sicherung Wie können / müssen sich absichern? Krankenversicherung (gesetzlich / privat) Pflegeversicherung Altersversorgung

Mehr

Service. Altersvorsorge. Heike Sibinski. DGB-Projekt Was verdient die Frau Webinar: Jung vorsorgen! Warum Rente jetzt schon zählt"

Service. Altersvorsorge. Heike Sibinski. DGB-Projekt Was verdient die Frau Webinar: Jung vorsorgen! Warum Rente jetzt schon zählt Service Altersvorsorge Heike Sibinski DGB-Projekt Was verdient die Frau Webinar: Jung vorsorgen! Warum Rente jetzt schon zählt" 0 Vor der Altersvorsorge Versorgungssituation Was habe ich? (siehe Renteninformation,

Mehr

Freiwillige Weiterversicherung

Freiwillige Weiterversicherung Freiwillige Weiterversicherung Harald Janas TK Lexikon Sozialversicherung 1. Januar 2016 Freiwillige Weiterversicherung HI521189 Zusammenfassung LI1911598 Begriff Die freiwillige Weiterversicherung bezeichnet

Mehr

SGB VI - Gesetzliche Rentenversicherung

SGB VI - Gesetzliche Rentenversicherung Walhalla Rechtshilfen SGB VI - Textausgabe mit ausführlicher Kommentierung von Horst Marburger 5., aktualisierte Auflage SGB VI - Marburger schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr