H-Block Konstruktionsdämmplatte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "H-Block Konstruktionsdämmplatte"

Transkript

1 H-Block

2 H-Block Konstruktionsdämmplatte Inhaltsverzeichnis Produktidee... 3 Varianten der Platte H-Block... Błąd! Nie zdefiniowano zakładki.4 Anwendung von Konstruktionsdämmplatten H-Block... 5 H-Block plus... 6 Anwendung von Konstruktionsdämmplatten H-Block plus... 7 Liste von Zeichnungen:... 7 H-Block technische Zeichnungen... 8 H-Block plus technische Zeichnungen

3 Produktidee H-Block ist eine Konstruktionsdämmplatte, vom Patentrecht geschützt, gebaut aus Polyurethan- Schaumstoff, der in einer Kastenkonstruktion eingeschlossen und mit holzähnlicher OSB-Verkleidung dauerhaft verbunden ist. Leicht, aber hoch strapazierfähig, bildet H-Block das Konstruktionsmaterial für den Bau von Trag- und/oder Vorhangwänden, Decken, Dächern und Fußböden in Ein- und Mehrfamilienwohngebäuden sowie in öffentlichen Gebäuden. Obwohl es vor allem als Tragbestandteil eingesetzt wird, kann man es auch als Füllung einer Konstruktion aus Holz, Stahl oder Eisenbeton erfolgreich einsetzen. Zugleich ist H-Block ein Wärmedämmer der höchsten Klasse, und somit auch ein vorzüglicher Stoff zur Errichtung von energieeffizienten und passiven Gebäuden. Der geschlossenzellige Polyurethan-Schaumstoff, der den Kern von H-Block -Platte bildet, ist ein Dämmstoff mit dem höchstem Wärmewiderstand unter den, im Industriemaßstab, zur Verfügung stehenden Stoffen zur Dämmung im Bauwesen. Darüber hinaus ist sie gegen die meisten organische Lösungsmittel, Säuren, Basen, Insekten, Nagetiere, Schwämme, Schimmel, Wasser sowie Temperatur bis 230 C beständig. Sie ändert ihre Dämmeigenschaften über der Zeit nicht. Weder altert sie, noch nimmt sie die Feuchtigkeit auf. In Verbindung mit OSB und im Zusammenhang mit der Kastenkonstruktion bildet sie einen sehr starken Verbundstoff, der die Tragfähigkeit der Gebäudewände bis 4 Stockwerke, den Bau der Flachdecken (unterzugslosen Decken) sowie die Errichtung von freitragenden Dächern bzw. von Dächern mit dem auf ein Minimum reduzierten Hängewerk möglich macht. Der H-Block wird in der Produktionslinie in den streng kontrollierten Fabrikbedingungen hergestellt, was dessen hohe Qualität sicherstellt, die Anpassung an den individuellen architektonischen Entwurf möglich macht und den Bauprozess vom Witterungsbedingungen unabhängig macht. Im Endeffekt stellt der H-Block ein einfaches, festes und energieeffizientes Bausystem dar, das die Reduzierung nicht nur der Investitionskosten sondern auch vor allem der Betriebskosten des Gebäudes möglich macht. 3

4 Varianten der Platte H-Block H-Block H-Block ist eine Konstruktionsdämmplatte, die zum Bau der Tragwände, Decken, Fußböden sowie Dächer mit reduziertem Hängewerk vorgesehen ist. H-Block wird in einem Modul mit einer Breite von 125 cm bzw. 62,3 cm und mit einer Maximallänge von 1250 cm hergestellt. In jeder Platte sind zwei OSB-Stege eingebaut, die 4-6 cm von der Seitenkante entfernt sind und der Raum zwischen denen wird dicht mit dem PUR-Schaumstoff gefüllt. Der Polyurethan-Schaumstoff gewährleistet die einzigartigen thermischen Eigenschaften der H-Block - Platten. Je nach PUR-Kerndicke (10 cm, 14 cm oder 18 cm) beträgt der Wärmeübergangskoeffizient U der H-Block - Platte im Bereich von 0,21 bis 0,12 [W/m 2 K]. Gesamtdicke der H-Block -Platte 130 mm 170 mm 210 mm PUR-Kerndicke 100 mm 140 mm 180 mm Wärmeübergangskoeffizient U U=0,21 [W/m 2 K] U=0,15 [W/m 2 K] U=0,12 [W/m 2 K] Die Verbindung der Platten erfolgt mittels des LHB-Verbinders, der auch mit dem Polyurethan-Schaumstoff gefüllt wird. Dank dessen wird der Effekt der Wärmebrücke reduziert, und so wird die gut gedämmte, einheitliche Fläche der Wand, Decke, des Fußbodens oder des Dachs gebildet. 4

5 Anwendung von Konstruktionsdämmplatten H-Block Wände Dank den einzigartigen mechanischen Eigenschaften können die Wände im H-Block -System bis 4 Stockwerke tragfähig sein. Da die Wand im H-Block -System gleichzeitig ein Dämm- und Konstruktionselement ist, lässt ihre geringe Gesamtdicke die Nutzfläche vergrößern, wobei der Rauminhalt so groß wie im Fall der traditionellen Bauweise ist. Decken und Fußböden H-Block kann auch zum Bau der Geschoßdecken, Warmdächer und Fußböden eingesetzt werden. Der Einsatz von H-Block -Konstruktionsdämmplatten auf den Fußböden trägt dazu bei, die Wärmebrücke auf der Gebäudegründung sowie auf den Stellen der Verbindung der Wände mit dem Fußboden zu vermeiden. Dächer Die im H-Block -System ausgeführten Dächer übertreffen an Beständigkeit und Festigkeit die traditionell gebauten Dächer. Die Dämmschicht ist nicht reparaturpflichtig während der Gesamtnutzungsdauer des Gebäudes, und sie verliert dabei ihre Dämmeigenschaften über die Zeit nicht. Die H-Block -Platten als Verbundstoff gewährleisten den unvergleichlichen Stoßschutz und so wird das Gebäude vor den Hurrikanen wirksam geschützt. Die Montage des Dachs im H-Block -System kann auf zweierlei Weise erfolgen. Die H-Block -Platten können mittels LHB auf den Sparren montiert werden, was den Abstand der zwecks der Abstützung benötigten Sparren sowie die Zahl der Wärmebrücken erheblich reduziert. Eine weitere Lösung ist, das Dach mit dem versteckten Sparren zu montieren, d.h., dass die H-Block -Platten miteinander mittels der Sparren verbunden werden, die anstelle der LHB-Verbinder hineingesetzt werden. Zudem dadurch dass die H-Block -Platten auf dem Dach montiert werden, sind die Räumlichkeiten im Dachgeschoss höher, weil die PUR-Dämmschicht fast doppelt so dünn im Vergleich zur Anwendung der Mineralrolle oder des Styropors ist. Renovierungen und Aufstockungen In jeder Variante der Dachmontage trägt die Anwendung von H-Block dazu bei, den ganzen Vorgang auf einen bzw. zwei Montagetage zu reduzieren, was besonders wichtig und wertvoll beim Dachaustausch auf den schon genutzten Gebäuden (Renovierungen) ist, dabei hängen die Montagearbeiten nicht von den Wetterlaunen ab. Wegen des außergewöhnlich niedrigen Gesamtgewichtes im Verhältnis zur mechanischen Festigkeit ist der H-Block dazu geeignet, die Aufstockungen auf der vorhandenen Konstruktion dort zu errichten, wo es anhand der Berechnungen hins. des Gewichtes für traditionelle Materialien nicht zulässig ist. 5

6 H-Block plus H-Block plus ist die erste Konstruktionsdämmplatte mit einer erhöhten mechanischen Festigkeit, die zum Bau der Fußböden, Decken und Dächer vorgesehen ist. H-Block plus wird in einem Modul mit einer Breite von 125 cm und mit einer Maximallänge von 1250 cm hergestellt. In jeder Platte sind zwei Stege aus dem Sperrholz eingebaut, die 31 cm von der Seitenkante entfernt sind und der Raum zwischen denen wird dicht mit dem PUR-Schaumstoff gefüllt. Die Verbindung der Platten erfolgt mittels des LHB plus -Verbinders, der auch mit dem Polyurethan- Schaumstoff gefüllt wird. Dank dessen wird der Effekt der Wärmebrücke reduziert, und so wird die gut gedämmte, einheitliche Fläche des Fußbodens, der Decke oder des Dachs gebildet. Dank den erhöhten Tragparametern ist die Reduzierung der zum Bau erforderlichen traditionellen Bauelemente (Hängewerk, Deckenbalken) möglich. Der Polyurethan-Schaumstoff gewährleistet die einzigartigen thermischen Eigenschaften der H-Block plus - Platten. Je nach PUR-Kerndicke (10 cm, 14 cm oder 18 cm) beträgt der Wärmeübergangskoeffizient U der H-Block plus -Platte im Bereich von 0,21 bis 0,12 [W/m 2 K]. Gesamtdicke der H-Block -Platte 130 mm 170 mm 210 mm PUR-Kerndicke 100 mm 140 mm 180 mm Wärmeübergangskoeffizient U U=0,21 [W/m 2 K] U=0,15 [W/m 2 K] U=0,12 [W/m 2 K] 6

7 Anwendung von Konstruktionsdämmplatten H-Block plus Decken und Fußböden H-Block plus kann auch zum Bau der Geschoßdecken, Warmdächer und Fußböden eingesetzt werden. Der Einsatz von H-Block plus -Konstruktionsdämmplatten auf den Fußböden trägt dazu bei, die Wärmebrücke auf der Gebäudegründung sowie auf den Stellen der Verbindung der Wände mit dem Fußboden zu vermeiden. Dächer Die im H-Block plus -System ausgeführten Dächer übertreffen an Beständigkeit und Festigkeit die traditionell gebauten Dächer. Die Dämmschicht ist nicht reparaturpflichtig während der Gesamtnutzungsdauer des Gebäudes, und sie verliert dabei ihre Dämmeigenschaften über die Zeit nicht. Die H-Block plus -Platten als Verbundstoff gewährleisten den unvergleichlichen Stoßschutz und so wird das Gebäude vor den Hurrikanen wirksam geschützt. Zudem dadurch dass die H-Block plus -Platten auf dem Dach montiert werden, sind die Räumlichkeiten im Dachgeschoss höher, weil die PUR-Dämmschicht fast doppelt so dünn im Vergleich zur Anwendung der Mineralrolle oder des Styropors ist. Die Anwendung von H-Block plus trägt dazu bei, den ganzen Vorgang auf einen bzw. zwei Montagetage zu reduzieren, was besonders wichtig und wertvoll beim Dachaustausch auf den schon genutzten Gebäuden (Renovierungen) ist, dabei hängen die Montagearbeiten nicht von den Wetterlaunen ab. Liste von Zeichnungen: Konstruktionsdämmplatte H-Block - Verbindungsweise HB/00 Konstruktionsdämmplatte H-Block HB/01 LHB-Verbinder HB/02 Konstruktionsdämmplatte H-Block - Aufteilung von Verkleidungen und Stegen HB/03 Konstruktionsdämmplatte H-Block plus - Verbindungsweise HB plus /00 Konstruktionsdämmplatte H-Block plus HB plus /01 LHB plus -Verbinder HB plus /02 Konstruktionsdämmplatte H-Block plus - Aufteilung von Verkleidungen und Stegen HB plus/03 7

8 H-Block technische Zeichnungen Bezeichnung: Konstruktionsdämmplatte H-Block - Verbindungsweise Zeichnungsnummer: HB/00 Dichtung mit dem Polyurethan-Montageschaum mit Niederdruck-Spritzsystem Dichtung mit dem Polyurethan-Montageschaum mit Niederdruck-Spritzsystem mindestens 20 von der Kante in Abständen von jeweils 200 auf der Länge 1. Konstruktionsdämmplatte H-Block. HB/01 2. LHB plus-verbinder. HB/02 3. Senkholzschraube 5 x 40. PN-85/M

9 Bezeichnung: Konstruktionsdämmplatte H-Block Zeichnungsnummer: HB/01 G DICKE mm G = 100 G = 140 G = 180 LÄNGE mm L max. = Hb = mm Hc = mm 1. Verkleidung OSB 3 EN Steg OSB 3 EN Kern PUR. 9

10 Bezeichnung: LHB-Verbinder Zeichnungsnummer: HB/02 H = mm B DICKE mm B = 98 G = 138 G = Verkleidung OSB 3 EN Kern PUR. 10

11 Konstruktionsdämmplatte H-Block - Aufteilung von Verkleidungen und Stegen Zeichnungsnummer: HB/03 1. Verkleidung OSB 3 EN Steg OSB 3 EN

12 H-Block plus technische Zeichnungen Bezeichnung: Konstruktionsdämmplatte H-Block - Verbindungsweise Zeichnungsnummer: HB plus /00 Dichtung mit dem Polyurethan-Montageschaum mit Niederdruck-Spritzsystem Dichtung mit dem Polyurethan- Montageschaum mit Niederdruck- Spritzsystem mindestens 20 von der Kante in Abständen von jeweils 200 auf der Länge 1. Konstruktionsdämmplatte H-Block plus. HB plus/01 2. LHB plus-verbinder. HB plus/02 3. Senkholzschraube 5 x40. PN-85/M

13 Bezeichnung: Konstruktionsdämmplatte H-Block plus Zeichnungsnummer: HB plus /01 G DICKE mm mm G = 100 G = 140 G = 180 Länge mm L max. = Verkleidung OSB 3 EN Steg Trockenes Nadelsperrholz PN-EN Kern PUR. 13

14 Bezeichnung: LHB plus -Verbinder Zeichnungsnummer: HB plus /02 B DICKE mm B = 98 B = 138 B = Verkleidung OSB 3 EN Kern PUR. 14

15 Konstruktionsdämmplatte H-Block plus - Aufteilung von Verkleidungen und Stegen Zeichnungsnummer: HB plus /03 1. Verkleidung OSB 3 EN Steg Trockenes Nadelsperrholz PN-EN

KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig

KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig Ob bei einer energetischen Sanierung, der Aufstockung eines Stadthauses oder einem ökologischen Neubau KRONOPLY OSB ist der multifunktionale Holzwerkstoff,

Mehr

Die Wilhelmschule in Niebüll BJ Vom Altbau zum energie-effizienz-haus. Historisch Bedeutungsvolles Gebäude. Daten vor der Sanierung 2008:

Die Wilhelmschule in Niebüll BJ Vom Altbau zum energie-effizienz-haus. Historisch Bedeutungsvolles Gebäude. Daten vor der Sanierung 2008: Die Wilhelmschule in BJ 1870 Vom Altbau zum energie-effizienz-haus 11 22 Historisch Bedeutungsvolles Gebäude 1870 mußte eine zweite Schule in Deezbüll gebaut und in Betrieb genommen werden. Beide Schulen

Mehr

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Thema: Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Referent: Architekt Michael Wehrli aus Marthalen / CH Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Herausforderung

Mehr

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k

Bericht Nr. H.0906.S.633.EMCP-k Beheizung von Industriehallen - Rechnerischer Vergleich der Wärmeströme ins Erdreich bei Beheizung mit Deckenstrahlplatten oder Industrieflächenheizungen Auftragnehmer: HLK Stuttgart GmbH Pfaffenwaldring

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer

Styrodur C. Mehrfach dämmen mehrfach sparen. Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung. Speyer Mehrfach dämmen mehrfach sparen Innovative Einsatzmöglichkeiten für Wärmedämmung Speyer 24.05.2012 1 Eine führende Marke der Bauindustrie Der umweltfreundliche extrudierte Polystyrol- Schaumstoff frei

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

SANDWICHPLATTEN

SANDWICHPLATTEN SANDWICHPLATTEN Die Entwicklung der Industrie und des Wettbewerbs sowie der Umweltschutzanforderungen an Bauwerke erfordern von den Bauträgern den Einsatz von modernsten Baustoffen zur Durchführung ihrer

Mehr

VERSTELLBARE STELZLAGER

VERSTELLBARE STELZLAGER VERSTELLBARE STELZLAGER FÜR PLATTEN UND TERRASSEN AUS HOLZ ODER VERBUNDWERKSTOFF INNOVATIVE MONTAGE DER BELÜFTETEN TERRASSEN TRADITIONELLE TERRASSEN Wasserabdichtung stellt das GRÖSSTE PROBLEM im modernen

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

Die High-Tech-Vakuumdämmung für Gebäude Superdünn, vielseitig, leistungsstark

Die High-Tech-Vakuumdämmung für Gebäude Superdünn, vielseitig, leistungsstark Schrägdächer Flachdächer & Dachterrassen Innenwände Böden Fassaden Wärmedämmung Die High-Tech-Vakuumdämmung für Gebäude Superdünn, vielseitig, leistungsstark High Performance Insulation Willkommen in der

Mehr

Moosburger Altbauseminar kompakt. Gebäudedämmung. 10.Februar Gerhard Scholz Gebäudedämmung Solarfreunde Moosburg 1

Moosburger Altbauseminar kompakt. Gebäudedämmung. 10.Februar Gerhard Scholz Gebäudedämmung Solarfreunde Moosburg 1 Moosburger Altbauseminar kompakt Gebäudedämmung 10.Februar 2011 Gerhard Scholz Gebäudedämmung Solarfreunde Moosburg 1 Ölpreisentwicklung 2008-2011 In vielen Gebäuden ist Wärme nur ein flüchtiger Bewohner

Mehr

Freva Leichtdämmsystem

Freva Leichtdämmsystem Deckendämmplatten mit beständigen Deckschichten für den Einsatz in Stallgebäuden und Industriehallen Auch lieferbar: A2 nicht brennbar Wärmedämmung von großflächigen Decken in Lager- und Industriehallen

Mehr

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad.

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad. 1 Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt- Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Ambitioniert Dauer ca. 0,5 Stunden

Mehr

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM DÄMMARBEITEN IN DER PRAXIS 1 ABLAUF EINER BAUSTELLE Der Einblas-Fachmann kommt mit seinem LKW auf die Baustelle und bringt alles

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Thayatal Haus. Aktiv leben. Passiv wohnen.

Thayatal Haus. Aktiv leben. Passiv wohnen. Thayatal Haus Aktiv leben. Passiv wohnen. Sanieren, Renovieren, Um-, Aus- oder Neubau. Was immer Sie vorhaben, auf uns können Sie bauen. REISSMÜLLER steht für herausragende Qualität seit über 60 Jahren.

Mehr

Bodentreppe einbauen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bodentreppe einbauen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Die ideale Bodentreppe ist platzsparend, stabil und einfach zu montieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie beim Einbau fertiger Lukentreppen-Sets vorgehen. Sie haben die Wahl

Mehr

Geschossdecke dämmen in 5 Schritten

Geschossdecke dämmen in 5 Schritten in 5 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer 5 8 Stunden Einleitung Eine der effizientesten Dämmmaßnahmen

Mehr

Dach- und Wandkonstruktionen Energieeffizienz und Dichtheit

Dach- und Wandkonstruktionen Energieeffizienz und Dichtheit Dach- und Wandkonstruktionen Energieeffizienz und Dichtheit Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau 1 Energieeffizientes Bauen Einflussfaktoren auf den Jahresheizwärmebedarf:

Mehr

Energetische Sanierung ganz nebenbei Die zehn cleversten Maßnahmen zum Energiesparen

Energetische Sanierung ganz nebenbei Die zehn cleversten Maßnahmen zum Energiesparen Stadt Kassel, Abteilung Klimaschutz und Energieeffizienz Dipl.-Ing. Torben Schmitt Energetische Sanierung ganz nebenbei Die zehn cleversten Maßnahmen zum Energiesparen Grundsätzliches zur energetischen

Mehr

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden Name: Größe: cm Gewicht: kg Alter: Jahre Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation*

Mehr

Heizteuer? Jetzt oberste Geschossdecke dämmen! Ihr Logo

Heizteuer? Jetzt oberste Geschossdecke dämmen! Ihr Logo Heizteuer? Jetzt oberste Geschossdecke dämmen! Ihr Logo Heizkosten sparen! Dämmen Sie jetzt. Dann sparen Sie für immer! Zahlen Sie zu viel Heizkosten? Ist Ihr Haus älter als Baujahr 1980? Das Dachgeschoss

Mehr

Gebäudemodernisierung auf Passivhaus-Standard

Gebäudemodernisierung auf Passivhaus-Standard www.dike.at Gebäudemodernisierung auf Passivhaus-Standard BEZIRKSPENSIONISTENHEIM WEIZ GRUNDLAGEN Flächenbilanz KG EG 1.OG 2.OG 3.OG Gesamt Hauptnutzfläche beheizt 350,06 575,73 549,6 549,6 549,6 2574,59

Mehr

Gefachdämmstoffe: Messkonzept und Erkenntnisse zur Funktionstüchtigkeit Max Engelhardt

Gefachdämmstoffe: Messkonzept und Erkenntnisse zur Funktionstüchtigkeit Max Engelhardt Gefachdämmstoffe: Messkonzept und Erkenntnisse zur Funktionstüchtigkeit Max Engelhardt Inhalt und Überblick Projekt Ziele der Messungen Aufbauten Messkonzept Messungen am Gebäude Temperaturprofile Feuchteprofile

Mehr

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk.

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Einfach einblasen fertig. Das Dämmen von zweischaligem Mauerwerk war noch nie

Mehr

mage purewall haben sie weitere fragen? Wir helfen ihnen sehr gern weiter! Jürgen lässig einfach harald schwendenmann qualitativ hochwertig

mage purewall haben sie weitere fragen? Wir helfen ihnen sehr gern weiter! Jürgen lässig einfach harald schwendenmann qualitativ hochwertig mehr raum für ihren traum Aufstockungssystem MAGE PureWall www.mage-roof.com MAGE PUREWALL MAGE PureWall ist ein einfaches Aufstockungssystem, das traditionelles Handwerk und die Vorteile der industriellen

Mehr

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy.

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. SICHER. PRAKTISCH. EFFEKTIV. www.sita-bauelemente.de Dämmkörper SitaStandard und SitaTrendy für Gullys A ø B 60 220 ø C D Dämmkörper für Gullys Technische

Mehr

Moderner Kindergarten in Holzbauweise als Passivhaus

Moderner Kindergarten in Holzbauweise als Passivhaus QUALITÄT plus Moderner Kindergarten in Holzbauweise als Passivhaus Energieeffiziente Gebäude sind ein zentrales Thema der Energiewende. Gerade Nutzgebäude oder Objektbauten sollten heute nach den wichtigsten

Mehr

Gleichwertigkeitsnachweis Produktinformation

Gleichwertigkeitsnachweis Produktinformation Gleichwertigkeitsnachweis Produktinformation Copyright 2016 KERN ingenieurkonzepte SOFTWARE FÜR ARCHITEKTEN UND INGENIEURE Gleichwertigkeitsnachweis Wärmebrückenverluste realistisch ermitteln Pauschale

Mehr

Speicher- und Kellerdeckendämmung

Speicher- und Kellerdeckendämmung Speicher- und Kellerdeckendämmung Speicher- und Kellerdeckendämmung In älteren Häusern sind ungedämmte Dächer und Keller - decken keine Seltenheit und verursachen große Wärme - verlust e. Modernisierungen

Mehr

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Die Hochleistungswärmedämmung 0.007 W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Hochleistungswärmedämmung mit Vakuumdämmplatten Die Fähigkeit der VIP-Technologie, niedrige Wärmeleitfähigkeit

Mehr

altbau plus Infoservice energiesparendes Sanieren

altbau plus Infoservice energiesparendes Sanieren altbau plus Infoservice energiesparendes Sanieren Gut und warm eingepackt: Wärmedämmung der Gebäudehülle Aachener Energietage 2009 Dipl.-Ing. Sabine Fenchel, altbau plus e.v. Heizkosten sparen, aber wie?

Mehr

7 hoch-effiziente Dämmtipps

7 hoch-effiziente Dämmtipps 7 hoch-effiziente Dämmtipps für Hausbesitzer Im Zusammenhang mit Energieeffizienz im Gebäude fällt häufig zuerst der Begriff Dämmung. Leider gibt es jedoch noch eine Reihe von Vorurteilen gegen über der

Mehr

Haus-über-Haus Sanierung. Serielle Sanierung für Häuser in Leichtbauweise

Haus-über-Haus Sanierung. Serielle Sanierung für Häuser in Leichtbauweise Member of Haus-über-Haus Sanierung Serielle Sanierung für Häuser in Leichtbauweise Themenworkshop: Zukunftsfähige Gebäudesanierung Konzepte und praktische Erfahrungen 13.06.2012 Dr. Martin Teibinger Projekt

Mehr

Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen

Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen Massnahmen Gebäudehülle Gebäudehülle erneuern: Vorgehensweise, Tipps und einfache Massnahmen 1 Energiegewinne und -verluste am Gebäude Energieverluste über die Bauteile, beispielsweise Fenster und Wände

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband

Mehr

Ingenieurbüro für Brandschutz und Bauwesen. Brandschutz bei Dach und Wand. Westfälische Dachtage Präsentation. Westfälische Dachtage

Ingenieurbüro für Brandschutz und Bauwesen. Brandschutz bei Dach und Wand. Westfälische Dachtage Präsentation. Westfälische Dachtage Präsentation Brandschutz bei Dach und Wand 2017 Präsentation Referent: Dipl. Ing. (FH) Burkhard Klute Fachbauleiter Brandschutz Standorte : Übersicht Brandwände: Gebäudetrennwand Gebäudeabschlusswände

Mehr

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Dämmung senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Kellerdecke Rechenbeispiel So viel können Sie sparen!

Mehr

Niedrigenergie Türen

Niedrigenergie Türen Niedrigenergie Türen IGSCalor M IGSCalor P NiedrigenergieTüren Übersicht Beschrieb der geprüften Türtypen Version 01/2010 Tel. 041 260 64 04 Fax 041 260 64 14 bleisch@meinschreiner.ch www.bleischluzern.ch

Mehr

Anwendungstechnik Dämmen im Steildach 2

Anwendungstechnik Dämmen im Steildach 2 Anwendungstechnik Dämmen im Steildach 2 Dämmen im Steildach 1 1 Zwischensparren- Dämmung Bauweisen Lieferform Klemmfilz Integra Verarbeitung Klemmfilz Integra Brandschutz-Konstruktionen Schallschutz-Konstruktionen

Mehr

Innendämmung: klassischer Aufbau mit Dampfbremse Roland Borgwardt Dipl.-Ing. Architekt + Energieberater für Gebäude

Innendämmung: klassischer Aufbau mit Dampfbremse Roland Borgwardt Dipl.-Ing. Architekt + Energieberater für Gebäude Roland Borgwardt Dipl.-Ing. Architekt + Energieberater für Gebäude Kurzreferat zum Konstruktionsprinzip 1: Diffusionsoffener Dämmstoff mit innenliegender Dampfbremse; Dipl.-Ing. Roland Borgwardt / Seite

Mehr

Aufgaben zur U-Wert-Berechnung Rechenbuch SHK Technische Mathematik Lösungsvorschlag

Aufgaben zur U-Wert-Berechnung Rechenbuch SHK Technische Mathematik Lösungsvorschlag Aufgaben zur U-Wert-Berechnung Rechenbuch SHK Technische Mathematik Lösungsvorschlag CBR 23.09.205 Sanitär Heizung Klima - Technische Mathematik von Herbert Zierhut 5. Auflage Seite 87f Aufgabe 29. Berechnen

Mehr

LÖSUNG ZWEISCHALIGES MAUERWERK. Kerndämmung Granublow Der ideale Dämmstoff zur nächträglichen Dämmung von zweischaligem Mauerwerk

LÖSUNG ZWEISCHALIGES MAUERWERK. Kerndämmung Granublow Der ideale Dämmstoff zur nächträglichen Dämmung von zweischaligem Mauerwerk LÖSUNG ZWEISCHALIGES MAUERWERK Kerndämmung Granublow Der ideale Dämmstoff zur nächträglichen Dämmung von zweischaligem Mauerwerk Dämmarbeiten in der Praxis Vor Beginn der Einblasarbeiten: Mit einer Nebelmaschine

Mehr

HOLZRAHMENBAU Die bessere trockene Variante. Mit vielfältigen Möglichkeiten ökologische und ökonomische Wohnräume schaffen.

HOLZRAHMENBAU Die bessere trockene Variante. Mit vielfältigen Möglichkeiten ökologische und ökonomische Wohnräume schaffen. HOLZRAHMENBAU Die bessere trockene Variante Mit vielfältigen Möglichkeiten ökologische und ökonomische Wohnräume schaffen. Nagelplattenbinder Lohnabbund Holzrahmenbauau Ingenieurholzbau Der Baustoff Holz

Mehr

Reduzierung von Wärmebrücken in Neubau und Sanierung (Was man besser machen kann )

Reduzierung von Wärmebrücken in Neubau und Sanierung (Was man besser machen kann ) Reduzierung von Wärmebrücken in Neubau und Sanierung (Was man besser machen kann ) Horst Bestel Xella Deutschland GmbH März 2013 Was sind eigentlich Wärmebrücken? Wärmebrücken = Bereiche mit erhöhten Wärmeverlusten

Mehr

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung)

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Bezeichnung: awrxsom05 Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Erdreich > 300 mm > 300 mm Technische Bewertung: ++ Standardlösung gemäß ÖNORM. Seit jahrzehnten bewährte Lösung. Nachteil sind die 3

Mehr

Markus Weißert, Stuttgart

Markus Weißert, Stuttgart Obermeister-Tagung des SAF am 14. Oktober 2016, Tuttlingen Technik und Anderes Markus Weißert, Stuttgart Markus Weißert 1 2015/2016 vom SAF veröffentlicht Markus Weißert 2 Technische Regelwerke Regelwerke

Mehr

Rockfon Contour Ein anderer Blick auf Akustik

Rockfon Contour Ein anderer Blick auf Akustik Rockfon Contour Ein anderer Blick auf Akustik Rockfon Contour Ein anderer Blick auf Akustik ästhetische Elemente erhöhter Akustik-Komfort Neue ästhetische Möglichkeiten Rockfon Contour, eine neue Generation

Mehr

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit Referent: Werner Fuest Stuckateurmeister / Energieberater HwK Berater im Bauzentrum München seit 2006 Mein Schwerpunkt ist das Dämmen der Gebäudehülle

Mehr

BDZ - MERKBLATT. Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten

BDZ - MERKBLATT. Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten BDZ - MERKBLATT Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten Ausgabe 01 2006 Produktbeschreibung: Die hier behandelten Unterdeckplatten bestehen aus Holzfaserdämmplatten, die in der Regel im Nassverfahren

Mehr

Deutschlands derzeit höchstes Holzhaus

Deutschlands derzeit höchstes Holzhaus Brandschutztechnische Kapselung K 2 60 mit Fermacell Gipsfaser-Platten Deutschlands derzeit höchstes Holzhaus Bildrechte: Huber & Sohn GmbH & Co. KG Das Objekt In Bad Aibling bei München entstand in grüner

Mehr

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung Alberichstr.36 12683 Berlin Telefon Mobile Telefax E-Mail Internet : : : : : 3/ 65 24 8 1/2231 3393 3/ 7 7 86 heinz.schoene@t-online.de www.schoene-energieberatung.de Berlin, 17. September 215 Ja es ist

Mehr

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.v.

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.v. Stand 18.05.2015 Die Fachgruppe Dämmstoffe des Fachverbandes Schaumkunststoffe und Polyurethane e.v. hat herausgearbeitet, wie die Energieeinsparverordnung für die Dämmung von Rohrleitungen (Heizung, Warmwasser

Mehr

Polyurethan - Sprühdämmung

Polyurethan - Sprühdämmung Polyurethan - Sprühdämmung Wirtschaftlich Dämmen und Sanieren mit Polyurethan-Ortschaum Was zeichnet unser Produkt aus? 2 Unser Polyurethan-Ortschaumsystem EKOPRO- DUR entsteht aus der chemischen Reaktion

Mehr

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ] 60 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 1 5 6 7 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500

Mehr

IVPU-Niedrigenergiehaus. in Stichworten

IVPU-Niedrigenergiehaus. in Stichworten Der Hochleistungs-Dämmstoff IVPU Nachrichten Nr. 57 Januar 1998 IVPU-Niedrigenergiehaus Drei-Liter-Heizöl-Haus (3 Liter/m 2 im Jahr) in Stichworten ISBN 3-932500-00-8 1998 by IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum

Mehr

MONTAGEANLEITUNG AUFHÄNGESYSTEM

MONTAGEANLEITUNG AUFHÄNGESYSTEM MONTAGEANLEITUNG AUFHÄNGESYSTEM Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1. Einleitung 2 2. Montage Regalholm 3 3. Montage Hängelasche 3 4. Montage Spannstange 4 5. Montage Unterlegleiste 7 6. Montage Schiene 9

Mehr

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A

Sonderlösungen. O Reetdach 22 HD 11 H 2. O fermacell Powerpanel H 2. Bauteil. Baustoff. Kategorie A Sonderlösungen 22 HD 11 H 2 O fermacell Powerpanel H 2 O Reetdach Bauteil Brandschutz (GS 3.2/13-204-1) n F30-B (außen) n F30-B (innen) Beplankung n 12,5 mm Powerpanel H 2 O (außen) + 12,5 mm fermacell

Mehr

Heizteuer? Jetzt Dach dämmen! Ihr Logo

Heizteuer? Jetzt Dach dämmen! Ihr Logo Heizteuer? Jetzt Dach dämmen! Ihr Logo Heizkosten sparen! Dämmen Sie jetzt. Dann sparen Sie für immer! Zahlen Sie zu viel Heizkosten? Ist Ihr Haus älter als Baujahr 1980? Das Dach ist ungedämmt oder die

Mehr

Für Fassaden ohne Wärmebrücken.

Für Fassaden ohne Wärmebrücken. Für Fassaden ohne Wärmebrücken. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. energiesparen n auf den PUnkT GebrachT. TekoFIX unterkonstruktionssystem für horizontale und vertikale fassadenunterkonstruktionen.

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TF70 Fußboden-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing

Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing Dir. Dr. Robert Streibel Hofwiesengasse 4 1130 Wien Thermografie am: 9.1.2001 durch: DI Gerald Rücker anwesend: Dr. R. Streibel 1.1.2001 DI Gerald Rücker 1

Mehr

Fertighausbau in der DDR

Fertighausbau in der DDR Fertighausbau in der DDR Zu Beginn der 70iger Jahre hatte man in der DDR begonnen, Fertighäuser als Einfamilienhäuser serienmäßig herzustellen VEB Bauelementewerke Stralsund: Fertighäuser E 83 G, E 123

Mehr

Lernen von den Besten

Lernen von den Besten hochwertigen Neue Sanierungen Wege zur Verdoppelung der Sanierungsrate in Österreich Lernen von den Besten Karl Höfler AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse

Mehr

Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt!

Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt! Energie-Quartier Haslach Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt! Dipl.-Ing. Debashish Chanda, Folie 1 Was ist eine Dämmung? Dämmung ist ein Bauteil/Material, welches das Ausbreiten, Eindringen bzw. Durchdringen

Mehr

Oberste Geschossdecke

Oberste Geschossdecke Band 6 Technische Information Februar 2009 Oberste Geschossdecke Anwendungsbereiche Oberste Geschossdecke Dachgeschossausbau / Aufsparrendämmung Innenwand / Trennwand Holzbau Sanierung Außenwand / Fassade

Mehr

Außenmaß der gesamten Anlage, ca. Brutto-Grundrissfläche der Anlage, ca. 139m²

Außenmaß der gesamten Anlage, ca. Brutto-Grundrissfläche der Anlage, ca. 139m² Amtra Mobilraum GmbH Ringstraße 15 56307 Dernbach Tel.: 02689 9456-0 BAUBESCHREIBUNG 1. Abmessungen Für die Erstellung des Gebäudes kommt nachfolgend aufgeführtes Raumkonzept zur Ausführung: 6 Einheiten,

Mehr

ISOCELL Referenzprojekte

ISOCELL Referenzprojekte ISOCELL Referenzprojekte Projekt Gründerzeit-Villa (BRD) FACTBOX Energetische Sanierung eines 1871 errichteten Gebäudes mittels Dämmung des zweischaligen Mauerwerks aus Vollklinker mit Kerndämmung Granublow.

Mehr

Einfach clevere Baustoffe. Planungsatlas zweischaliges Mauerwerk

Einfach clevere Baustoffe. Planungsatlas zweischaliges Mauerwerk Einfach clevere Baustoffe. Planungsatlas zweischaliges Mauerwerk Bauphysikalisch und konstruktiv optimierte Detailzeichnungen für zweischaliges Mauerwerk BauPhYsikalisch und konstruktiv OPtiMierte Detailzeichnungen

Mehr

Die Schalungstechniker. DokaBase. Das innovative Wandschalungssystem mit integrierter Dämmung. 3 in 1

Die Schalungstechniker. DokaBase. Das innovative Wandschalungssystem mit integrierter Dämmung.  3 in 1 Die Schalungstechniker. DokaBase Das innovative Wandschalungssystem mit integrierter Dämmung. www.dokabase.com Dämmung 1. Integrierte Hohe Wirtschaftlichkeit Hoh H 2. Effi zienterer Materialeinsatz 3 in

Mehr

Wärmedämmung von Gebäuden

Wärmedämmung von Gebäuden Wärmedämmung von Gebäuden Je besser die Wärmedämmung, desto geringer der Transmissionswärmeverlust höher die inneren Oberflächentemperaturen höhere thermische Behaglichkeit, geringeres Risiko für Wasserdampfkondensation

Mehr

Hohlmauerwerk. Projekt Hohlmauerwerk

Hohlmauerwerk. Projekt Hohlmauerwerk Projekt Hohlmauerwerk Hintergründe - hohe Beeinträchtigung der energetischen Qualität - großer Mitgliederbereich ist betroffen - hohes Einsparpotenzial für Hausbesitzer - wirtschaftliche Sanierungsmöglichkeit

Mehr

0 1 A n s c h l u s s H a u p t -Da c h f l ä c h e a n G a u b e n d a c h f l ä c h e

0 1 A n s c h l u s s H a u p t -Da c h f l ä c h e a n G a u b e n d a c h f l ä c h e Nachweis Gleichwertigkeit nach DIN 4108 Beiblatt 2:200603 Ingenieurbüro caleo Fligge Tilgner Topp GbR Am Ratsbauhof 3a 31134 Hildesheim Tel.: 05121/288 9850 Fax: 05121/288 9854 Projekt: MOVEROOF JaRo GmbH

Mehr

Energetische Steildachsanierung. mit dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan PUR / PIR

Energetische Steildachsanierung. mit dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan PUR / PIR Energetische Steildachsanierung mit dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan PUR / PIR Dachsanierung aber richtig Dachsanierung aber richtig Muss das sein? Wir denken Nein! Nicht mit den Vorteilen / Nutzen

Mehr

Ein hoch entwickeltes Baumaterial, welches für alle Baumaßnahmen bessere Eigenschaften als Holz, Sperrholz, Gips und zementgebundene Bauplatten

Ein hoch entwickeltes Baumaterial, welches für alle Baumaßnahmen bessere Eigenschaften als Holz, Sperrholz, Gips und zementgebundene Bauplatten Ein hoch entwickeltes Baumaterial, welches für alle Baumaßnahmen bessere Eigenschaften als Holz, Sperrholz, Gips und zementgebundene Bauplatten bietet. Magply-Platten sind ein hoch entwickeltes Baumaterial,

Mehr

1.1 Definition der Bauteile

1.1 Definition der Bauteile Modul 1 Gebäudegeometrie Definition der Bauteile 3 1.1 Definition der Bauteile 1.1.1 Aufteilung in Zonen und Bereiche Die Berechnung des Energiebedarfs kann nur für Bereiche mit gleichen Nutzungsbedingungen

Mehr

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik Austrotherm Bauphysik Behaglichkeit durch Wärmedämmung Ω Wärmedämmung von Baustoffen Ω Grundlagen zur Wärmeleitfähigkeit Ω Raumklima und Wärmespeicherung Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Wärmedämmung

Mehr

Energiesparen leicht gemacht.

Energiesparen leicht gemacht. w ä r m e s c h u t z Energiesparen leicht gemacht. Schon der Ton der -Steine wirkt wunderbar dämmend. Mit der integrierten Airpop-Dämmung bekommt Ihr Haus ein dickes Fell. Ein Wohlfühlfaktor auch für

Mehr

TEL-Distanzfüße Mit TEL-Distanzfüßen lassen sich Niveauunterschiede ausgleichen. Die möglichen Aufbauhöhen reichen von 5 bis 22 cm.

TEL-Distanzfüße Mit TEL-Distanzfüßen lassen sich Niveauunterschiede ausgleichen. Die möglichen Aufbauhöhen reichen von 5 bis 22 cm. TEL-Distanzfüße Mit TEL-Distanzfüßen lassen sich Niveauunterschiede ausgleichen. Die möglichen Aufbauhöhen reichen von 5 bis 22 cm. F4 F5 TEL-DISTANZFÜSSE In jeder Packung grüner Schallabsorber sind 5

Mehr

Hoch wärmedämmend. Sehr gut schalldämmend Nicht brennbar Energiesparend. Einfach und sicher Energie einsparen! Zuhause Wohlfühlen.

Hoch wärmedämmend. Sehr gut schalldämmend Nicht brennbar Energiesparend. Einfach und sicher Energie einsparen! Zuhause Wohlfühlen. Hoch wärmedämmend Sehr gut schalldämmend Nicht brennbar Energiesparend Energie einsparen! www.ursahome.de Energie einsparen mit Steildachdämmung für den Wärme-, Schall- und Brandschutz von Dächern und

Mehr

Brandschutz bei RLT-Geräten

Brandschutz bei RLT-Geräten Aktuelle Normen und Richtlinien Entwurf DIN EN 1886, 05/2004 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (LüAR BW), Fassung 11/2006 1 Brandverhalten von Baustoffen Bauaufsichtliche

Mehr

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard. www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard. www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu Die von Alpha Beton entwickelte Bauteilreihe Pamaflex berücksichtigt im Besonderen

Mehr

Bild 4: Abgehängte Decke zum besseren Überdämmen der Versorgungsleitungen

Bild 4: Abgehängte Decke zum besseren Überdämmen der Versorgungsleitungen Dämmung im Bereich von Versorgungsleitungen Bei einer abgehängten Konstruktion, die mit Mineralwolle gedämmt wird, können Leitungen vollständig ohne großen Aufwand mit gedämmt werden. Beim Einbau von Dämmplatten

Mehr

Wärmedämmung von Rohrleitungen und Komponenten von haustechnischen Anlagen

Wärmedämmung von Rohrleitungen und Komponenten von haustechnischen Anlagen Wärmedämmung von Rohrleitungen und Komponenten von haustechnischen Anlagen ÖNORM H 5155 22. März 2014 März 2014 Erich Draxler 1 Inhalt Allgemeines Wärmedämmen von Heizungs-, Warmwasser- Zirkulationsleitungen

Mehr

Verlegeanleitung Metalldachpfannen

Verlegeanleitung Metalldachpfannen Verlegeanleitung Metalldachpfannen 1.Allgemeine Hinweise 2 1.1.Anforderungen an die Dachfläche 2 1.2.Belüftung 2 1.3.Zuschneiden der Bleche 3 1.4.Befestigung 3 1.5.Überlappung der Platten 4 1.6.Betreten

Mehr

Liapor SL-Plan. Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Wieder eine gute Idee: λ R in W/(mK)

Liapor SL-Plan. Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Wieder eine gute Idee: λ R in W/(mK) Wieder eine gute Idee: Liapor SL-Plan Der massive Hohlblockstein mit mineralischer Wärmedämmung. Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit ab 0,09 λ R in W/(mK) Baustein-Eigenschaften des Liapor SL-Plan *

Mehr

Veröffentlicht auf BEWI - drzwi, okna, rolety Opole :: drzwi, okna opolskie (

Veröffentlicht auf BEWI - drzwi, okna, rolety Opole :: drzwi, okna opolskie ( Veröffentlicht auf BEWI - drzwi, okna, rolety Opole :: drzwi, okna opolskie ( http://www.bewi.com.pl) Startseite > Wintergärten Wintergärten Terrassenüberdachungen Vordächer über Eingangstüren Widerstandsfähig

Mehr

Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung für typische Wohnbauten vor ERFA September 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie + Bauen

Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung für typische Wohnbauten vor ERFA September 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie + Bauen Wärmebrücken bei der Gebäudemodernisierung für typische Wohnbauten vor 1980 ERFA September 2014 Silvia Gemperle, Leiterin Energie + Bauen Energetisches Potenzial von Gebäudemodernisierungen im Kanton SG

Mehr

Dämmen auf höchstem Niveau. Der Schöck Isokorb XT.

Dämmen auf höchstem Niveau. Der Schöck Isokorb XT. Dämmen auf höchstem Niveau. Der Schöck Isokorb XT. Bauen Sie auf Minergiehausniveau. Mit dem Schöck Isokorb XT. Schöck Isokorb Typ ABXT Für den wärmebrückenfreien Anschluss von Attiken und Brüstungen.

Mehr

Neopor für WLG 035, die bessere Wahl

Neopor für WLG 035, die bessere Wahl Neopor für WLG 035, 034-032 die bessere Wahl Brohlburg produziert Dämmmaterialien mit Neopor von BASF Neopor das leistungsstarke Original NACHGEWIESEN LEISTUNGSSTARK BIS ZU 50 % BESSER IM WDVS Seit Jahren

Mehr

NEU! Rollladenkasten-Dämmung INFO. Dämmen mit System... Einfaches Nachrüsten für ungedämmte Rollladenkästen! - Dämm-Matten.

NEU! Rollladenkasten-Dämmung INFO. Dämmen mit System... Einfaches Nachrüsten für ungedämmte Rollladenkästen! - Dämm-Matten. NEU! Rollladenkasten-Dämmung Einfaches Nachrüsten für ungedämmte Rollladenkästen! - Dämm-Matten - Dämm-Profile Dämmen mit System... INFO Werfen Sie Ihr Geld nicht zum Fenster raus! Effizient gedämmt! Seit

Mehr

These 3: Detail / Schichteriss / Tektonik

These 3: Detail / Schichteriss / Tektonik These 3: Detail / Schichteriss / Tektonik Alena Komarek Durch leichte Veränderungen des Aufbaus und der Form ist es möglich ein Paneel als Wand, Boden und Dachabschluss zu verwenden. Dadurch, dass auch

Mehr

Wir bieten eine Lösung, die mit diesem Problem gründlich aufräumt: Das LEHR Raffstore-Kastensystem ermöglicht die

Wir bieten eine Lösung, die mit diesem Problem gründlich aufräumt: Das LEHR Raffstore-Kastensystem ermöglicht die In modernen multifunktionellen Gebäuden finden sich oft sowohl Wohnungen als auch Büros, Arztpraxen und andere kommerzielle Einrichtungen, die recht unterschiedliche Anforderungen an den Sonnenschutz stellen.

Mehr

AUSSENROLLLÄDEN PRODUKTE FÜR PRIVAT

AUSSENROLLLÄDEN PRODUKTE FÜR PRIVAT AUSSENROLLLÄDEN PRODUKTE FÜR PRIVAT EINZIGARTIGES ANGEBOT AUF DEM MARKT PALETTE AN MÖGLICHKEITEN DRÜCK DICH AUS! MEHR ALS 200 RAL- FARBEN MEHR ALS 40 FOLIENBESCHICHTUNGEN 2 Im Angebot von KRISPOL befinden

Mehr

Maßbeschränkungen. 14 Stück/m quadratischer Vetropieno. 30 Stück/m quadratischer Vetropieno 30 Stück/m quadratischer Vetropieno

Maßbeschränkungen. 14 Stück/m quadratischer Vetropieno. 30 Stück/m quadratischer Vetropieno 30 Stück/m quadratischer Vetropieno Maßbeschränkungen Lösung A: 60 Stück/m rechteckiger Vetropieno Lösung B: 53 Stück/m rechteckiger Vetropieno 14 Stück/m quadratischer Vetropieno Lösung C: 45 Stück/m rechteckiger Vetropieno Lösung D: 45

Mehr

LÖSUNG HOLZRIEGELWAND. HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade

LÖSUNG HOLZRIEGELWAND. HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade LÖSUNG HOLZRIEGELWAND HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade Dämmarbeiten in der Praxis Holzriegelwände werden je nach Vorfertigungsgrad bereits im Werk mit der Zellulosedämmung befüllt

Mehr

IT-KN 7-7 kw. Größen. Seite 1 von 9. Wärmebelastung / Leistung (kw) 7,0. Einbauwinkel 15 / 30 / 45 / 60. Gasverbrauch Erdgas (m 3 /h) 0,74

IT-KN 7-7 kw. Größen. Seite 1 von 9. Wärmebelastung / Leistung (kw) 7,0. Einbauwinkel 15 / 30 / 45 / 60. Gasverbrauch Erdgas (m 3 /h) 0,74 IT-KN 7-7 kw Wärmebelastung / Leistung (kw) 7,0 Einbauwinkel 15 / 30 / 45 / 60 Gasverbrauch Erdgas (m 3 /h) 0,74 Gasverbrauch Flüssiggas (kg/h) 0,58 Gewicht (kg) 9 a - Länge (mm) 796 b - Breite (mm) 357

Mehr

Passivhaus Objektdokumentation

Passivhaus Objektdokumentation Passivhaus Objektdokumentation Einfamilienhaus Magnestraße 7 Weitnau Verantwortlicher Planer Dipl.-Ing. (FH) Dieter Herz Herz & Lang GmbH http://www.herz-lang.de Das Einfamilienhaus wurde am Südhang im

Mehr

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen 39 Alle zur Verwendung kommenden Materialien müssen dauerhaft beständig gegen die zu berücksichtigenden Einflüsse sein. Die freien Kanten von Verglasungseinheiten sind ausreichend vor Beschädigungen zu

Mehr