Curriculum Vitae Lehrkräfte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Curriculum Vitae Lehrkräfte"

Transkript

1 Curriculum Vitae Lehrkräfte Name: Vorname: Mag. PhDr. Schermann Michael Paul Geburtsdatum: Akademische Ausbildung: Wirtschaftsuniversität Wien, Studienrichtung: Betriebswirtschaftslehre, Spezialisierung: Unternehmensführung/Controlling Doktoratsstudium, St. Elisabeth Universität für Gesundheit und Sozialarbeit Bratislava, Studienrichtung: Health Administration Lehrbefähigung: Weiterbildung: Controlling Stufenprogramm, Österreichisches Controller Institut Controlling Master Programm, Deloitte & Touche, MDI, Plaut International Management Consulting Diverse Projektmanagement- und Projektcontrolling- Seminare, Österreichisches Controller Institut Diverse Projektmanagementseminare, Plaut International Management Consulting Diverse Projektmanagementseminare, Deloitte & Touche Diverse Projektmanagementseminare, PMA Diverse Management-, Führungs- und IT Seminare und Workshops An der Hochschule seit: 1998 Beschäftigungsgrad: Schwerpunkt Lehrtätigkeit: Externer Lehrbeauftragter Diverse Controllingthemen Projektcontrolling Projektmanagement Buchhaltung und Bilanzanalyse Kostenmanagement Balanced Scorecard Managementinformationssysteme Strategisches Management New Business Development Businessplanning

2 Interdisziplinäre Aspekte: Tätigkeiten in den Bereichen: - Weiterbildung - Forschung - Beratung Ganzheitliche Betrachtung vom Unternehmen & Cases im Sinn der Balanced Scorecard: Von den Hard- zu den Softfacts, von der Strategie zur Operation Weiterbildung: Lektor an der JiaoTong University in Xian ( Studenten in Zentralchina): DBA Porgramm (Doctor of Business Administration); Lehrinhalte: Strategische Unternehmensführung, Balanced Scorecard Lektor an der Universität Budapest (Ungarn): Controlling und MIS für medizinische Leiter von Krankenanstalten Master of Science - Strategie, Technologie und ganzheitliches Management in Heilbronn (Deutschland); Lehrinhalte: Controlling, Managementinformationssysteme Lektor am Ulmkolleg (Deutschland): Physiotherapie Master; Lehrinhalte: Controlling, Buchhaltung und Bilanzanalyse Lektor an der Donauuniversität Krems: (seit 1998): Krankenhausleitung, MBA Gesundheitsmanagement MSc Pharmamanagement, MSc Gesundheitsmanagement, MSc Pflegemanagement MSc Midwifery MSc IT Consulting MSc IT Security MSc Controlling & Financial Leadership Lehrinhalte: Buchhaltung, Bilanzanalyse, Kostenrechnung, Controlling, Planung und Budgetierung, Balanced Scorecard, Projektmanagement, Projektcontrolling, Investition und Finanzierung, Corporate Finance, Businessplanerstellung, Strategisches Controlling und Management Lektor an der Universität Wien (General MBA und MSc): Lehrinhalte: Projektmanagement, Projektcontrolling, Planung und Budgetierung, Businessplanning, Controlling, Kostenmanagement, Grundzüge des externen Rechnungswesen, Bilanzanalyse Lektor an der Universität Innsbruck: Master of Advanced Studies SAP in Klosterneuburg: Lehrinhalte: Buchhaltung und Bilanzierung, Bilanzanalyse, Wertorientiertes Controlling, Strategisches Controlling und Management Lektor an der JKU Linz in Kooperation mit dem ZIS Fürstenfeld: MSc Tourismusmanagement: MSc Controlling & Financial Leadership:

3 Lehrinhalte: Buchhaltung, Bilanzanalyse, Kostenrechnung, Controlling, Planung und Budgetierung, Balanced Scorecard, Projektcontrolling, Investition und Finanzierung, Corporate Finance, Businessplanerstellung, Strategisches Controlling und Management Lektor an der Fachhochschule Wien: Studiengang Unternehmensführung: Lehrinhalte: Marketingstrategien, strategische Unternehmensplanung und Strategiefindung, Businessplanerstellung und Kostenrechnung, Projektcoaching, Projektstrategie Studiengang FIRST (Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen): Lehrinhalte: Kostenrechnung / Managerial Accounting 2. bis 5. Semester, Controlling, Managementinformationssysteme Lektor am FH-Studiengang Tulln, Biotechnische Verfahren: Lehrinhalte: Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Kostenrechnung Lektor an der Fachhochschule Wiener Neustadt: Lehrinhalte: Controlling-Computerpraktikum Lektor an der FH Krems (IMC): Lehrinhalte: Controlling Lektor am FH Technikum Wien: Lehrinhalte: Controlling, Balanced Scorecard Lektor am FH Campus 02 in Graz: Lehrinhalte: Controlling, Bilanzanalyse Lektor an der FH Pinkafeld: Lehrinhalte: Marketing, Projektabwicklung von Gesundheitsprojekten, Projektmanagement Lektor an der FH Kufstein im Rahmen eines MBAs: Lehrinhalte: Businessplanning, Kostenmanagement, Controlling NÖLAK Niederösterreichische Landesakademie: strategische Kennzahlensysteme ARS: Balanced Scorecard, Investition und Finanzierung, Controlling Plaut Management Training: Balanced Scorecard, Strategisches Management, Value Based Management, Projektmanagement, diverse Inhouse-Seminare zu Controlling- und Managementthemen, SAP-CO

4 Schulungen Deloitte & Touche: Excel gestützte Grundlagen des externen Rechnungswesen, Integrierte Planung und Budgetierung, Projektmanagement, Kennzahlenanalyse, Softwaregestütztes Controlling, Controlling Kompakt für Manager, Wertorientiertes Controlling und Management, Strategisches Controlling und Management Österreichisches Controllerinstitut: Integrierte Planung und Unternehmenssimulation, Finanzplanung, Balanced Scorecard MDI: Vortragender im Bereich Controlling und Balanced Scorecard Diverse Institute: Seminar DMC, IIR, IDC, Future Networks, Controller Forum... Expertenprogramm der Infra AG: Projektmanagement und Projektcontrolling Expertenprogramm der ÖBB Holding: Projektmanagement und Projektcontrolling Frontmanagerprogramm der Infra AG: Planung & Budgetierung, Controlling Basic Leadership Programm der ÖBB Holding: Planung & Budgetierung, Controlling Senior-Management Programm des ÖBB Konzerns: Controlling, Strategie, BSC, MIS Senior-Management Programm der Infra AG: Controlling, Strategie, BSC, MIS ÖBB Netzbetrieb: Projektmanagement, Projektcontrolling ÖBB Immo: Controlling ÖBB Mungos: Controlling, MIS, BSC, Projektcontrolling ÖBB Programm Arbeitsgruppen leiten: Wirtschaftlich führen Mungos Seminare: Controlling, MIS, BSC; Projektmanagement, Strategie Controlling-Programm Controlling Excellence des ÖBB Gesamtkonzerns: Wertorientiertes Controlling, Planung & Budgetierung, Kostenrechnung und management, externes REWE und Bilanzanalyse, Investitionscontrolling,

5 Finanzcontrolling Projekt: Projektleiter: Konzeption Managementinformationssystems für die niederösterreichische Landespflegeheime, NÖ Landesregierung Projekt: Projektleiter Implementierung des MIS auf Basis der BSC für 48 niederösterreichischen Landespflegeheime, NÖ Landesregierung Projekt: Projektleiter: Konzeption, technische Umsetzung und Implementierung eines Managementinformationssystems auf Basis der Balanced Scorecard für die MUNGOS GmbH Mungos GmBH Projekt: Projektleiter: Strategische Neuausrichtung von burgenländischen Gemeinden Projekt: Projektleiter Stellvertreter: Benchmarking privater und öffentlicher Landespflegeheime (70 Häuser) auf Basis der Balanced Scorecard, NÖ Landesregierung Projekt: Projektleitung: Optimierung der niederösterreichischen Landespflegeheime auf Basis der Balanced Scorecard, NÖ Landesregierung Projekt: Projektleiter: Vorbereitung und Durchführung des Börsenganges (RTO) Foccini International Inc. (börsennotiertes Unternehmen in Kanada, den USA und Österreich) im Bereich Merchandising und Energy Drink, Foccini International Inc. Projekt: externer Projektleiter: Konzeption, Einführung und Umsetzung eines strategischen Managementinformationssystems in Anlehnung an die Balanced Scorecard beim führenden Logistikunternehmen in Österreich, ÖBB Infrastruktur Betrieb AG Projekt: Projektleiter: Strategieberatung, Marktforschung, BSC, Vetriebs-, Marketing- und Organisationskonzept bei der Implementierung eines neuen Geschäftsfeldes, Mungos GmbH Projekt: externer Projektleiter: Strategiefindung und Implementierung eines Balanced Scorecard Systems im automotiven Bereich, Ableitung von Marketing- und Vertriebsstrategien, Sedes GmbH Projekt: Projektcontrolling: Strategische Analyse, Trendforschung und Strategie-Herleitung beim größten Versicherungsunternehmen Österreichs, Uniqa Versicherungs AG

6 Projekt: externer Projektleiter: Konzeption, Implementierung und technische Umsetzung von Managementinformationssystemen in Reinigungs- und Security-Unternehmen, Mungos GmbH Projekt: externer Projektleiter: Strategiedefinition und Ableitung von Marketingstrategien im Gesundheitsbereich, Schönheitsklinik Bella Vista Projekt: externer Projektleiter: Businessplanerstellung und Aufbau eines effizienten Controlling (Rent a Controller) bei High-Tech Unternehmen, Windhaus GmbH Wie werden eigene Forschungsergebnisse in die Lehre eingebracht: Praxiserfahrung: Projekt: externer Projektleiter: Strategieimplementierung und Businessplanerstellung im Veranstaltungsbereich, Internationale Ignaz Pleyel Gesellschaft Komplexe Case Studies aufgrund von Forschungs- und Beratungsprojekten werden den Teilnehmern zur Lösung des anwendungsorientierten Wissens näher gebracht : Diverse Praktika: Girozentrale, GFK Fessl, NÖ Donaufestival, Vienna Portfolio Management : Nachhilfeinstitut Lernen 8: Nachhilfelehrer und Maturalehrer für Mathematik, Informatik, Buchhaltung und Betriebswirtschaftslehre : AXA Nordstern Colonia: langjährige Tätigkeit als Maklerbetreuer, danach: Betriebsorganisator für Central and Eastern Europe : Österreichisches Controllerinstitut, Contrast Management Consulting: Seminarmanager (Vertriebs- und Mitarbeiterverantwortung für den gesamten Seminarbereich), Trainer und Referent : Plaut International Management Consulting: Senior Consultant in den Bereichen Strategie-, Controllingund Managementberatung, Entwicklung, Produkt- und Vertriebsverantwortung für Balanced Scorecard, Profit- Center-Leiter für Controlling- und Managementseminare in Kooperation mit dem MDI : Deloitte & Touche, Manager Beratung, Leiter Training und Ausbildung, Prokurist der Deloitte & Touche Management Solutions: Führungs- und Vertriebsverantwortung für den Trainings- und Beratungsbereich, Berater (Managementconsultant) und Trainer : Deloitte & Touche, Manager Beratung, Leiter Training und Ausbildung, Prokurist der Deloitte & Touche Management Solutions: Führungs- und Vertriebsverantwortung für den Trainings- und Beratungsbereich, Berater (Managementconsultant) und Trainer

7 Expertentätigkeit: : Eigentümer und Geschäftsführer einer internationalen Sportlizenzunternehmung seit 10/2001: Aufbau und Führung der BATCON Business and Technology Consulting GmbH, ( Geschäftsführender Gesellschafter der BATCON Business and Technology Consulting GmbH: Unternehmensberater und Coach in den Bereichen Unternehmensführung, Controlling & Finance, Organisation, Projektmanagement, Marketing und Vertrieb, Strategie und Balanced Scorecard, Interimsmanagement seit 06/2009: Programmleitung des Masterlehrganges (MSc) im Bereich Controlling und Financial Leadership an der Donau Universität Krems ( seit 05/2011: Programmleitung des Masterlehrganges (MSc) im Bereich Controlling und Financial Leadership am ZIS Fürstenfeld ( seit 06/2009: Vorsitzender der All-in-one-Consulting.com Group: Ein Zusammenschluss von 12 unterschiedlichen und selbständigen Beratungsunternehmen. Die All-in-one- Consulting.com Group ist eine Arbeitsgruppe von namhaften Spezialisten, die Beratungsleistungen auf höchstem Niveau erbringen. Die Mitglieder der All-in-one- Consulting.com Group integrieren dabei unterschiedliche Beratungsansätze, um dadurch bestehenden und zukünftigen Klienten einen Expertenpool für unterschiedliche Beratungsleistungen zugänglich zu machen ( bzw. seit 11/2009: Gründer und Gesellschafter des Instituts für Europäisch-Asiatische Bildungskooperationen (IEAB) mit Sitz in Berlin: Als unabhängiges Institut bietet das IEAB Entwicklung, Organisation, Betreuung und wissenschaftliche Begleitung von internationalen Projekten im Bereich Studium und Ausbildung. Der Schwerpunkt des IEAB ist die Vermittlung internationaler Kontakte im Bildungsbereich, unter Berücksichtigung länderspezifischer Regularien zur Durchführung gemeinsamer Studiengänge, auf Grundlage abgestimmter Lehrinhalte ( seit 03/2012: Vorstand der IPG Internationale Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft ( Ganzheitlicher Unternehmensberater und Managementtrainer Publikationen: Autor des Buches Managementinformationssysteme - Praxisgerechte Steuerungstools auf Basis der Balanced Scorecard, erschienen im Linde Verlag, Wien, 2007 Autor des Buches Controlling & Finance kompakt, erschienen im Linde Verlag, Wien, 2009 Autor des Buches Die 12 Erfolgsfaktoren der Balanced Scorecard in Krankenanstalten, erschienen im Grin Verlag, 2009

8 Autor des Buches Strategische Managementpraxis in Fallstudien - Umsetzung einer erfolgreichen Strategie in vier Schritten, erschienen im Linde Verlag, Wien, 2010 Autor und Co-Autor diverser Studien betreffend Technologietransfer und F&E Potentialen Autor des Buches Controlling & Finance kompakt, 2. wesentlich überarbeitete Auflage, erschienen im Linde Verlag, Wien, 2010 Autor des Buches Strategische und operative Kennzahlensysteme in Pflegeheimen, Erscheinungsdatum 2011 Autor des Buches Businessplan professionell Von der Vision zur Optionalisierung, erschienen im Linde Verlag, Wien 2012 Mitgliedschaften: Internationaler Hintergrund durch: - Managementtätigkeit - Akademische Tätigkeit - Persönliches Herkommen IEAB: Institut für europäisch asiatische Bildungskooperationen AIOC: All-one-Consulting.com Group Management: CFO bei börsennotierten Unternehmen in Kanada und in den USA, internationale Beratungserfahrung in Europa, Manager bei internationalen Unternehmen, Eigentümer einer internationalen Unternehmung Akademische Tätigkeit: Lektor in China, Ungarn und in Deutschland Besonderes:

PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg Familienstand: verheiratet, zwei Töchter (Paula: 2008, Marlene: 2010)

PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg Familienstand: verheiratet, zwei Töchter (Paula: 2008, Marlene: 2010) Mag. PhDr. Michael Paul SCHERMANN Adresse: Spitzzicken 13 A-7501 Rotenturm Tel.: +43/664/3951468 e-mail: schermann@batcon.at LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg

Mehr

LEBENSLAUF. ! Doktoratsstudium, St. Elisabeth Universität für Gesundheit und Sozialarbeit. Michael Paul SCHERMANN Mag. PhDr. Prof.hon.

LEBENSLAUF. ! Doktoratsstudium, St. Elisabeth Universität für Gesundheit und Sozialarbeit. Michael Paul SCHERMANN Mag. PhDr. Prof.hon. Michael Paul SCHERMANN Mag. PhDr. Prof.hon. Adresse: Spitzzicken 13 A-7501 Rotenturm Tel.: +43/664/3951468 e-mail: schermann@batcon.eu LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN:! Geburtsdatum: 30.12.1968! Geburtsort:

Mehr

PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg Familienstand: verheiratet, zwei Töchter (Paula: 2008, Marlene: 2010)

PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg Familienstand: verheiratet, zwei Töchter (Paula: 2008, Marlene: 2010) Mag. PhDr. Michael Paul SCHERMANN Adresse: Spitzzicken 13 A-7501 Rotenturm Tel.: +43/664/3951468 e-mail: schermann@batcon.at LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 30.12.1968 Geburtsort: Hartberg

Mehr

PhDr.-Studium, Sankt Elisabeth Universität für Gesundheit und Sozialarbeit in Bratislava, Studienrichtung: Health Administration

PhDr.-Studium, Sankt Elisabeth Universität für Gesundheit und Sozialarbeit in Bratislava, Studienrichtung: Health Administration Mag. PhDr. Klaus VOLCIC Adresse: Laimerstraße 2/ Haus Nr. 5 A-2333 Leopoldsdorf Tel.: +43/676/6461669 e-mail: volcic@batcon.eu LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN: Geburtsdatum: 02.01.1973 Geburtsort: Oberwart

Mehr

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm Wir müssen was bewegen, sonst bewegt sich nichts! BATCON Business and Technology Consulting GmbH www.batcon.eu office@batcon.eu Tel.: +43/664/88

Mehr

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart Rotenturm

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart Rotenturm Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart Rotenturm We teach what we practice, We practice what we teach! BATCON Business and Technology Consulting GmbH www.batcon.eu office@batcon.eu Tel.: +43/664/88

Mehr

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt Mag. (FH) Christian SMODICS Adresse: Millergasse 19/32 A-1060 Wien Tel.: +43/676/9793959 e-mail: smodics@batcon.eu LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN:! Geburtsdatum: 29.01.1972! Geburtsort: Wien! Familienstand:

Mehr

Curriculum Vitae Lehrkräfte

Curriculum Vitae Lehrkräfte Curriculum Vitae Lehrkräfte Name: Vorname: Mag. Brandner Günter Geburtsdatum: 20.06.1968 Akademische Ausbildung: 1989-1995: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien, Abschluss:

Mehr

Beispiel für ein massgeschneidertes Inhouse-Seminar

Beispiel für ein massgeschneidertes Inhouse-Seminar Beispiel für ein massgeschneidertes Inhouse-Seminar zum Thema Finanzielle Führung des Unternehmens Das Programm wurde kundenspezifisch auf die individuellen Unternehmensdaten und bedürfnisse des Kunden

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Beispiel für ein Inhouse-Seminar zum Thema Strategisches Controlling

Beispiel für ein Inhouse-Seminar zum Thema Strategisches Controlling Beispiel für ein Inhouse-Seminar zum Thema Strategisches Controlling Das Programm wird kundenspezifisch auf die individuellen Unternehmensdaten und bedürfnisse des Kunden (und Führungskräfte) entwickelt.

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

BATCON Business and Technology Consulting GmbH

BATCON Business and Technology Consulting GmbH BATCON Business and Technology Consulting GmbH Wien Oberwart - Rotenturm www.batcon.eu We teach what we practice, We practice what we teach! Geschäftsführer Mag. Dr. Klaus Volcic Tel.: +43/676/6461669

Mehr

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM Curriculum Vitae NAME FRANZ BARACHINI PROZESS HR-MANAGEMENT DATUM 15.08.2008 PERSÖNLICHE DATEN NAME Franz Barachini TITEL GEBURTSDATUM 24.06.1956 NATIONALITÄT FIRMENSTANDORT- ADRESSE KONTAKT Dipl.-Ing.

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Curriculum Vitae. Thomas Gumpinger, MBA MBA. Millöckerstraße 7 A-4600 Wels. Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at

Curriculum Vitae. Thomas Gumpinger, MBA MBA. Millöckerstraße 7 A-4600 Wels. Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at , MBA MBA Millöckerstraße 7 A-4600 Wels Tel: +43 676 777 5299 email: thomas@gumpinger.at Curriculum Vitae Ich bin ein sehr offener und interessierter Mensch und setze meine Kreativität zur Weiterentwicklung

Mehr

LEBENSLAUF. 7. SPRACHEN: 1 = sehr gut; 5 = sehr schlecht Sprache Lesen Sprache Schrift Deutsch 1 1 1 Englisch 1 2 1 Italienisch 4 4 4

LEBENSLAUF. 7. SPRACHEN: 1 = sehr gut; 5 = sehr schlecht Sprache Lesen Sprache Schrift Deutsch 1 1 1 Englisch 1 2 1 Italienisch 4 4 4 LEBENSLAUF 1. NACHNAME: HUSAK 2. VORNAME: CHRISTIAN 3. GEBURTSDATUM: 15. Dez. 1962 4. STAATSBÜRGERSCHAFT: AUSTRIA 5. FAMILIENSTAND: VERHEIRATET 6. AUSBILDUNG: Mag. rer. soc. oec. Zeit: Zeit: von bis von

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Junior Consulting Team - Kurzportrait

Junior Consulting Team - Kurzportrait Junior Consulting Team - Kurzportrait Agenda 1. Wer ist JCT? 2. Unser Dienstleistungsspektrum 3. Projektbeispiel 4. Die Säulen unseres Erfolgs 2 JCT ist eine der ältesten studentischen Unternehmensberatungen

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

LEBENSLAUF. Heute begleitet sie nationale und internationale Unternehmen im Bereich Strategie, Personalund Unternehmensentwicklung.

LEBENSLAUF. Heute begleitet sie nationale und internationale Unternehmen im Bereich Strategie, Personalund Unternehmensentwicklung. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN Name Mag. (FH) Anneliese Breitner, PhD Geburtsdatum 08.12.1976 Familienstand ledig Staatsbürgerschaft Österreich Email a.breitner@annebreitner.com Mobil +43 664/143 13 23 Adresse

Mehr

Curriculum Vitae. Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc. Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950. Ausbildung: 1957-1961 Volksschule

Curriculum Vitae. Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc. Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950. Ausbildung: 1957-1961 Volksschule Curriculum Vitae Titel: Vorname: Nachname: Mag. (FH) Dr.rer.soc.oec. MBA MSc Christa Zuberbühler Persönliche Informationen: geboren am 18. Juli 1950 Ausbildung: 1957-1961 Volksschule 1961-1965 Hauptschule

Mehr

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com.

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com. Curriculum Vitae Mag. Margit Schoderböck Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com Seite: 1/6 Inhaltsverzeichnis LEBENSLAUF 3 BERUFLICHE TÄTIGKEIT 5 PROJEKTE 6

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Programm Studienjahr 2015 1

Programm Studienjahr 2015 1 Studienjahr 2015 1 Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die kommunale Verwaltung: 11. 13. Mai 2015 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 27 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com W: www.schoderboeck.

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 27 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com W: www.schoderboeck. Curriculum Vitae Mag. Margit Schoderböck Kretschekgasse 27 A-1170 Wien M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com W: www.schoderboeck.com Seite: 1/7 Inhaltsverzeichnis LEBENSLAUF 3 BERUFLICHE TÄTIGKEIT

Mehr

augenblicke entscheiden

augenblicke entscheiden augenblicke entscheiden Für die Bereiche Finanzen, Controlling und Management Accounting erbringt accoprax Dienstleistungen und entwickelt Lösungen, die ein Unternehmen in der Erfüllung seiner Aufgaben

Mehr

Marketing I. Strategisches Marketing Märkte und Zielgruppen Internationales Marketing CREDITS: 5. Marketing II

Marketing I. Strategisches Marketing Märkte und Zielgruppen Internationales Marketing CREDITS: 5. Marketing II Wissenschaftliches Arbeiten Recht Freizeitpsychologie und Tourismuswirtschaft Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Methoden und Techniken MODULÜBERSICHT Tourismus-, Hotelund Eventmanagement* Rechtsordnung

Mehr

Programm Studienjahr 2015 1

Programm Studienjahr 2015 1 Studienjahr 2015 1 Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die kommunale Verwaltung: 14. 16. April 2015 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere

Mehr

Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier

Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier Bachelor-Studiengänge: Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Bachelor of Arts International Business Bachelor of Science

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien Curriculum Vitae Jürgen Schoderböck, MBA CMC Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien M: 43(0)664 88737710 E: juergen@schoderboeck.com E: office@schoderboeck.com W: www.schoderboeck.com Seite: 1/5 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Profil. Dr. Michael Fladung (M.B.A.) Bastheimstraße 24 D-36100 Petersberg Tel. 0170 33 11 6 55 michael@fladung.de

Profil. Dr. Michael Fladung (M.B.A.) Bastheimstraße 24 D-36100 Petersberg Tel. 0170 33 11 6 55 michael@fladung.de Corporate.Strategy.Consulting Profil Dr. Michael Fladung (M.B.A.) Bastheimstraße 24 D-36100 Petersberg Tel. 0170 33 11 6 55 michael@fladung.de Curriculum Vitae Dr. Michael Fladung geboren 15.06.1964 in

Mehr

LEBENSLAUF. Klaus Abraham

LEBENSLAUF. Klaus Abraham LEBENSLAUF Klaus Abraham II K U R Z P R O F I L Klaus Abraham Über 20 jährige Führungserfahrung als kaufmännischer Geschäftsführer/Vorstand in der Industrie - und Dienstleistungswirtschaft. Kaufm. Leiter

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Klappen Sie ein neues Kapital auf.

Klappen Sie ein neues Kapital auf. Klappen Sie ein neues Kapital auf. ELC E-Learning-Consulting GmbH www.e-learning-consulting.com 1 Ausgezeichnet E-Learning AWARD 2015 ELC E-Learning-Consulting GmbH Office 1: Industriestraße 26/Top 4 7400

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

SCHWEISSGUT GmbH VERMÖGENSMANAGEMENT & CONSULTING

SCHWEISSGUT GmbH VERMÖGENSMANAGEMENT & CONSULTING SCHWEISSGUT GmbH VERMÖGENSMANAGEMENT & CONSULTING LEISTUNGSÜBERSICHT: CONSULTING Beispiel: Banken Consulting für Banken: Themenschwerpunkt Private Banking - Überblick Strategieentwicklung und Strategieumsetzung

Mehr

Donau-Universität Krems Zentrum für E-Government. E-Government Weiterbildung als Antwort auf aktuelle Herausforderungen www.donau-uni.ac.

Donau-Universität Krems Zentrum für E-Government. E-Government Weiterbildung als Antwort auf aktuelle Herausforderungen www.donau-uni.ac. E-Government Weiterbildung als Antwort auf aktuelle Herausforderungen www.donau-uni.ac.at/e-gov 1. Forschung & Beratung (2001) Aus- & Weiterbildung (2002) Partner & Netzwerk Forschung & Beratung Konzept

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 2. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 16. März 2007 1 Teilnehmer des zweiten Forums 2 Zielsetzung Informationsaustausch zwischen regionaler Wirtschaft

Mehr

Unternehmenspräsentation. Hamburg, 30. August 2010

Unternehmenspräsentation. Hamburg, 30. August 2010 Unternehmenspräsentation Hamburg, 30. August 2010 Unternehmen the consulting network ist ein Zusammenschluss unabhängiger Unternehmensberater. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich der Bankenkommunikation,

Mehr

Curriculum/Referenzliste

Curriculum/Referenzliste Tel.: +43 (0)664 1429881 Mail: franz.huetter@qmodul.com Curriculum/Referenzliste Inhalt Ausbildungen... 2 Berufserfahrung Qualitätsmanagement... 3 Berufserfahrung Lehrgänge/Trainer/Vortragender... 4 Berufliche

Mehr

DIE 12 ERFOLGSFAKTOREN der BALANCED SCORECARD in KRANKENANSTALTEN

DIE 12 ERFOLGSFAKTOREN der BALANCED SCORECARD in KRANKENANSTALTEN DIE 12 ERFOLGSFAKTOREN der BALANCED SCORECARD in KRANKENANSTALTEN Mag. PhDr. Michael P. Schermann Berater und Trainer CEO BATCON Business and Technology Consulting GmbH schermann@batcon.at 0043/664/3951468

Mehr

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien Curriculum Vitae Jürgen Schoderböck, MBA CMC Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien M: 43(0)664 88737710 E: juergen@schoderboeck.com E: office@schoderboeck.com W: www.schoderboeck.com Seite: 1/6 Inhaltsverzeichnis

Mehr

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk iiii iiii iiii iiii iiii iiii iiii jjj jjj Ausbildung und Qualifizierung Erfolgsfaktoren für das Auslandsgeschäft Die internationalen MBA-Programme des

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik 1 Akkreditierungsagenturen in Deutschland Akkreditierungsrat AQUAS Agentur Agentur für für Qualitätssicherung Qualitätssicherung durch durch Akkreditierung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt.

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF Persönliche Daten Geboren Familienstand 13.02.1976 in Klagenfurt verheiratet, eine Tochter Berufstätigkeit 01 2001-09 2008 Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0 SAP/IS-U Einführung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Ziel des Projekts war die Analyse und Dokumentation der SAP/IS-U relevanten Geschäftsprozesse in den einzelnen Fachabteilungen

Mehr

1.Semester. MODULE SWS SWS Credits. Mathematik 4 5

1.Semester. MODULE SWS SWS Credits. Mathematik 4 5 1.Semester Mathematik 4 5 Ökonomische und medizinische Rahmenbedingungen 8 10 Einführung in die Gesundheits- und Sozialpolitik 2 Einführung in die Medizin für Ökonomen 2 Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Mehr

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Dr. Rolf Hollander Jahrgang: 1951 Vorstandsvorsitzender 1976 Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

1. Zentrum für E-Government

1. Zentrum für E-Government Landesfachtagung 2008 E-Government Weiterbildung als Antwort auf aktuelle Herausforderungen www.donau-uni.ac.at/e-gov 1. 1 Forschung & Beratung Konzept Außenwirtschaftsplattform (2002) Konzept Kommunalnet

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Hamburg, 15.06.11 15.06.11, Seite 1 Unternehmen the consulting network ist ein Zusammenschluss unabhängiger Unternehmensberater. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

DUALES NACHWUCHSKRÄTEPROGRAMM DIE INTELLIGENTE KOMBINATION AUS UNTERNEHMENSPROJEKTEN UND SYSTEMATISCHER QUALIFIZIERUNG

DUALES NACHWUCHSKRÄTEPROGRAMM DIE INTELLIGENTE KOMBINATION AUS UNTERNEHMENSPROJEKTEN UND SYSTEMATISCHER QUALIFIZIERUNG DUALES NACHWUCHSKRÄTEPROGRAMM DIE INTELLIGENTE KOMBINATION AUS UNTERNEHMENSPROJEKTEN UND SYSTEMATISCHER QUALIFIZIERUNG CORPORATE MBA PROGRAMM MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) Die intelligente Kombina.on

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 I. Ablaufplan 1. Semester Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht

Mehr

Masterstudiengang Marktorientierte

Masterstudiengang Marktorientierte Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) by Your Future Our Master Warum Marktorientierte Unternehmensführung? Argumente für das Studium Vernetzung mit konkreten Praxisinhalten Befähigt

Mehr

Klappen Sie ein neues Kapital auf.

Klappen Sie ein neues Kapital auf. Klappen Sie ein neues Kapital auf. ELC E-Learning-Consulting GmbH www.e-learning-consulting.com 1 Ausgezeichnet E-Learning AWARD 2015 ELC E-Learning-Consulting GmbH Office 1: Industriestraße 26/Top 4 7400

Mehr

Forum Rechnungswesen und Controlling

Forum Rechnungswesen und Controlling 8. Sommertreffen des AKC Thema 5: Kooperationen mit der Praxis Problemlösungen für Unternehmen der Region 31. Mai 2008 1 Idee Zielsetzung Informationsaustausch zwischen regionaler Wirtschaft und Fachhochschule

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN 4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN Europäisches Forum Alpbach 2013- Technologiegespräche 23.08.13 Prof. (FH) Dr. Katrin Bach Leiterin Department Lebensmittel- & Rohstofftechnologie

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Tombeck Thomas Andreas Beck

Tombeck Thomas Andreas Beck Wien, am 31.1.2006 Thomas Andreas Beck Tombeck GmbH Mühlgasse 22 A-1040 Wien Austria Telefon (+43-1) 585 76 56 Referenzen Qualifikation Publikation Persönliches Fax (+43-1) 585 76 56-31 E-Mail office@tombeck.at

Mehr

management Unternehmensberatung entwicklung

management Unternehmensberatung entwicklung management Unternehmensberatung & entwicklung Management Unternehmensberatung, Organisations- & Personalentwicklung Seit 2007 ist management training & beratung in der Beratung und Projektentwicklung für

Mehr

OLBRICH CONSULTING - Unternehmensprofil -

OLBRICH CONSULTING - Unternehmensprofil - OLBRICH CONSULTING - Unternehmensprofil - Stand Oktober 2005 OLBRICH CONSULTING Pfaffenkopfstrasse 21m D-66125 Saarbrücken OLBRICH CONSULTING OLBRICH CONSULTING ist eine vor allem auf Fragen des Prozessmanagements

Mehr

Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung. Analysetools. Modelle. Projektmanagement. Trainerstaff

Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung. Analysetools. Modelle. Projektmanagement. Trainerstaff Detailvorstellung Geschäftsfeld Personalentwicklung Analysetools Modelle Projektmanagement Trainerstaff Analysetools zur Standortbestimmung Organisations-Klima-Analyse Verbesserung des Organisationsklimas

Mehr

LEBENSLAUF. Mag.jur. Dr.jur. Stefan Mackowski, MBA

LEBENSLAUF. Mag.jur. Dr.jur. Stefan Mackowski, MBA Mag.jur. Dr.jur. Stefan Mackowski, MBA Adresse: Einsiedlergasse 8; 1050 Wien Lemberg 7; 8274 St. Magdalena am Lemberg Tel.: +43/699/1941 63 65 e-mail: mackowski@batcon.at LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN:!

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

addvalue consulting Mehrwert für den Kunden

addvalue consulting Mehrwert für den Kunden Mehrwert für den Kunden Die berät Unternehmen bei wichtigen Weichenstellungen und schafft Mehrwert für den Kunden Dr. Peter Rützler ist spezialisiert auf strategische und finanzielle Beratung von mittelständischen

Mehr

Synergiebilanzen. Synergien zur Geschäftsoptimierung. Exposé Synergiebilanzen

Synergiebilanzen. Synergien zur Geschäftsoptimierung. Exposé Synergiebilanzen Synergiebilanzen Synergien zur Geschäftsoptimierung Seite 2 von 12 Die SENERGO Management Consulting GmbH Die SENERGO Management Consulting GmbH bedankt sich für Ihr Interesse an ihren Synergiebilanzen

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Internationale Betriebswirtschaft Bachelorstudien

Mehr

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager 9RUEODWW +HUDXVIRUGHUXQJ Das Joseph Schumpeter Institut Wels führt folgende Lehrgänge durch: Betriebsorganisation, Finanzcoaching, Unternehmensrechnung Controlling, Immobilienmanagement und MBA in General

Mehr

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman 13.09.2010 1 Warum Bildungstransfer aus Deutschland nach Jordanien? Jordanische Interessen Eine erfolgreiche Wirtschaft braucht

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Interim Bilanzbuchhalter

Interim Bilanzbuchhalter Interim Bilanzbuchhalter Jens Oehmichen Ausbildung: Geburtsdatum: Fachliche Schwerpunkte: Bilanzbuchhalter 1999 IHK Leipzig 01.10.1970 Finanz- und Rechnungswesen Accounting Management Bilanzierung nach

Mehr

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufe des Bereichs: BetriebswirtIn HandelswissenschafterIn StatistikerIn im Bereich der Wirtschaftsstatistik VolkswirtIn VolkswirtIn im Bereich betriebswirtschaftlicher

Mehr

Gleichgehaltene Universitäts- und Fachhochschulausbildungen. Lehraufgaben

Gleichgehaltene Universitäts- und Fachhochschulausbildungen. Lehraufgaben Anlage 6 Gleichgehaltene Universitäts- Fachhochschulausbildungen Lehraufgaben Ausbildungsanbieter Bezeichnung der Ausbildung von / ab bis 1. Universitätslehrgänge Universität für Weiterbildung Krems Universitätslehrgang

Mehr

Andreas Sander. Beraterprofil Stand: Feb. 2015. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander.

Andreas Sander. Beraterprofil Stand: Feb. 2015. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander. Zu den Weihern 5, D 50354 Hürth 0049 173 5246886 email@andreas-sander.de www.andreas-sander.de Andreas Sander Beraterprofil Stand: Feb. 2015 Allgemeine Daten Geboren Nationalität 1961 in Essen deutsch

Mehr

Universitätslehrgang Master of Public Administration

Universitätslehrgang Master of Public Administration Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die öffentliche Verwaltung 28. 30. Sept. 2010 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere des Public

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

15 Module (jeweils 3 SWS/6 ECTS die Module können auch aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen)

15 Module (jeweils 3 SWS/6 ECTS die Module können auch aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen) MBA General Management Work load 120 ECTS 15 Module (jeweils 3 SWS/6 ECTS die Module können auch aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen) Modul wiss. Arbeiten Masterthesis Im MBA sind derzeit die folgenden

Mehr

Nachhaltige Wertsteigerung

Nachhaltige Wertsteigerung Hauptziele Dauerhafte Unternehmenssicherung Nachhaltige Wertsteigerung Detailziele Wirtschaftlichkeitsziele Steigerung des Unternehmenswertes Nachhaltige Erfolgssteigerung Kostensenkung Bessere Investitionsentscheidungen

Mehr

GesundheitsmanagerIn:

GesundheitsmanagerIn: GesundheitsmanagerIn: Berufsbild: Beschäftigung: GesundheitsmanagerInnen arbeiten in leitender Funktion in Einrichtungen des Gesundheits- und Freizeitwesens. GesundheitsmanagerInnen entwickeln und organisieren

Mehr