Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales"

Transkript

1 Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Informationen zum Arbeitsmarkt des Landes Bremen - November Arbeitslosenquoten in den Städten Bremen und Bremerhaven und im Bundesgebiet 20,0 19,0 18,0 17,0 16,0 15,0 14,0 13,0 12,0 11,0 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 Bremerhaven 3,0 Bremen 2,0 Bundesgebiet 1,0 0,0 11/07 01/08 03/08 05/08 07/08 09/08 11/08 01/09 03/09 05/09 07/09 09/09 11/09 Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Telefon: 0421 / Gesundheit, Jugend und Soziales Telefax: 0421 / Referat Arbeitsmarktpolitik Bahnhofsplatz Bremen

2 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen Arbeitsmarkt im Land Bremen - Pressemitteilung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen Daten zur Arbeitslosigkeit im Land Bremen insgesamt sowie nach dem SGB II und SGB III Tabelle 1a: Tabelle 1b: Tabelle 1c: Tabelle 2a: Tabelle 2b: Tabelle 2c: Tabelle 3a: Tabelle 3b: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit im Land Bremen Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremen Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremerhaven Struktur der Arbeitslosigkeit - Arbeitslosenquoten Arbeitslosenquoten nach den Rechtskreisen SGB II und SGB III Arbeitslosenquoten in den Ländern der Europäischen Gemeinschaften Bewegungsdaten des Arbeitsmarktes Bewegungsdaten von Arbeitslosen nach dem SGB II und dem SGB III Arbeitslosigkeit im Land Bremen insgesamt sowie nach dem SGB II und SGB III im interregionalen Vergleich Tabelle 4a: Tabelle 4b: Tabelle 4c: Tabelle 5a: Tabelle 5b: Tabelle 5c: Arbeitslosigkeit in den Städten Bremen und Bremerhaven und in weiteren Städten im Vergleich Arbeitslosigkeit in den kreisfreien Städten und Landkreisen der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Vergleich Arbeitslosigkeit im Bundesländervergleich Bedarfsgemeinschaften, Leistungsempfänger (LE) und Arbeitslose nach dem SGB II in den Städten Bremen und Bremerhaven und in weiteren Städten im Vergleich Bedarfsgemeinschaften, Leistungsempfänger (LE) und Arbeitslose nach dem SGB II in den kreisfreien Städten und Landkreisen der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Vergleich Bedarfsgemeinschaften, Leistungsempfänger (LE) und Arbeitslose nach dem SGB II im Bundesländervergleich Förderung nach dem SGB II und SGB III Tabelle 6: Einsatz ausgewählter Förderinstrumente im Land Bremen

3 Vorbemerkungen Berichtsmonat: November 2009 Stichtag der Erhebung: 12. November 2009 Stand der Revision: Juli 2009 Die Auswahl der Vergleichsstädte zu Bremen und Bremerhaven orientiert sich an der Städteauswahl im Bericht "Die bremischen Ressorts im Städte- und Ländervergleich - Benchmarking- Bericht " Die aktuellen "Informationen zum Arbeitsmarkt des Landes Bremen" sind auf der Website der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales eingestellt.

4 Fakten zum Arbeitsmarkt im Land Bremen im November 2009 Bestand Arbeitslose insgesamt: Bestand: Rückgang gegenüber dem Vormonat um 491 bzw. 1,3% Arbeitslosenquote 11,5%* Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis Sozialgesetzbuch III) Bestand: Rückgang gegenüber dem Vormonat um 260 bzw. 3,2% Grundsicherung (Rechtskreis Sozialgesetzbuch II) Bestand: Rückgang gegenüber dem Vormonat um 231 bzw. 0,8% Jüngere Arbeitslose unter 25 Jahren: Bestand: Rückgang gegenüber dem Vormonat um 204 bzw. 5,7% Arbeitslosenquote: 9,7%* Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis Sozialgesetzbuch III) Bestand: 958 Rückgang gegenüber dem Vormonat um 142 bzw. 12,9% Grundsicherung (Rechtkreis Sozialgesetzbuch II) Bestand: Rückgang gegenüber dem Vormonat um 62 bzw. 2,5% *Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen

5 - 2 - Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Bremen / /2010 Nov Dez Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den Rechtskreisen im Land Bremen SGB III SGB II Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov

6 - 3 - Mildes Herbstwetter lässt Arbeitslosenzahlen im November weiter sinken Derzeit keine weitere Verschärfung der Arbeitsmarktsituation durch Wirtschaftskrise Arbeitskräftenachfrage lässt jedoch spürbar nach Kurzarbeit stabilisiert weiterhin den Arbeitsmarkt Die Arbeitslosenzahlen im Land Bremen sind im November weiter gesunken. Positiv wirkte sich auf den Arbeitsmarkt vor allem die milde Witterung aus, denn dadurch kam es bislang nicht zu den bei einem Winterbruch üblichen Kündigungen im Baugewerbe und den Grünberufen, erklärte Klaus Stietenroth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. Hinzu komme, dass die Kurzarbeit den Arbeitsmarkt weiterhin stabilisiere. Die Wirtschaftskrise ist jedoch nach wie vor spürbar: Die Arbeitslosenzahlen liegen seit Monaten über dem Vorjahresniveau und die Nachfrage nach Arbeitskräften lässt nach. Eine deutlichere Eintrübung des Arbeitsmarktes ist bereits abzusehen, sagte Stietenroth. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im November waren Menschen im Land Bremen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ist der Arbeitslosenbestand um 1,3% bzw. 491 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag die Zahl der Arbeitslosen um 7,3% bzw höher. Die Arbeitslosenquote betrug 11,5%, im Vormonat 11,6%. Vor einem Jahr lag sie bei 10,7%. Entwicklung der Unterbeschäftigung Als Ergänzung zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl (s.o.) veröffentlicht die Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen auch Daten zur sogenannten Unterbeschäftigung (s. Tabellenanhang). Sie bilden das Geschehen am Arbeitsmarkt noch umfassender ab, da sie zusätzlich zu den Arbeitslosen auch Angaben zu Personen enthalten, die nicht als arbeitslos gelten, aber ohne Beschäftigung sind, wie beispielsweise solche in Arbeitsmarktmaßnahmen, beruflicher Weiterbildung, Arbeitsgelegenheiten, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Gründungszuschuss, Altersteilzeit etc. Nicht enthalten sind

7 - 4 - Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Daten erst mit mehrmonatiger zeitlicher Verzögerung erhoben werden können (s. gesonderte Presseinformationen zur Kurzarbeit). Die Unterbeschäftigung betrug im Land Bremen nach vorläufigen Angaben 1 im November Entwicklung in Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in Arbeitslosenversicherung (Sozialgesetzbuch III/ Arbeitslosengeld I) und steuerfinanzierter Grundsicherung (Sozialgesetzbuch II/ Arbeitslosengeld II) ist im November folgendermaßen verlaufen: Im Bereich der Arbeitslosenversicherung bzw. bei den Agenturen für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 3,2% bzw. 260 auf gesunken. Gegenüber dem Vorjahresmonat betrug der Anstieg 28,4% bzw Bei den für die steuerfinanzierte Grundsicherung zuständigen Jobcentern ist die Zahl der Arbeitslosen im November gegenüber dem Vormonat um 0,8% bzw. 231 auf gesunken. Gegenüber dem Vorjahr gab es 2,8% bzw. 797 mehr Arbeitslose im Bereich der Grundsicherung. Zu- und Abgänge von Arbeitslosen Insgesamt beendeten im Land Bremen im November Personen ihre Arbeitslosigkeit, 3,6% bzw. 270 weniger als im Vormonat und 7,9% bzw. 535 mehr als im Vorjahr Arbeitslose wurden in Erwerbstätigkeit integriert. Das waren 3,1% bzw. 74 weniger als im Vormonat und 2,1% bzw. 51 weniger als im Vorjahr Personen meldeten sich im Verlauf des Monats arbeitslos. Das waren 5,1% bzw. 370 weniger als im Vormonat und 8,7% bzw. 544 mehr als im Vorjahr. Von den Neuzugängen waren Personen vor der Arbeitslosigkeit erwerbstätig. Das waren 10,9% bzw. 301 weniger als im Vormonat und 3,2% bzw. 80 weniger als im Vorjahr. Entwicklung der Stellenangebote Im November wurden ungeförderte Stellen neu gemeldet, das sind 6,2% bzw. 92 weniger als im Vormonat und 13,5% bzw. 216 weniger als im Vorjahresmonat. Der bei 1 Aufgrund der Vorläufigkeit der Daten zur Maßnahmeteilnahme können sich hier in den kommenden Monaten noch Änderungen ergeben. Endgültige Zahlen liegen immer erst nach drei Monaten vor.

8 - 5 - den Agenturen für Arbeit gemeldete Bestand an ungeförderten Stellen hat ebenfalls weiter abgenommen. Die Agenturen für Arbeit im Land Bremen führten ungeförderte Stellen zur Besetzung im Bestand. Das sind 3,9% bzw. 140 weniger als im Vormonat und 24,4% bzw weniger als im Vorjahresmonat. Rückgänge im Bestand gegenüber dem Vorjahr gab es vor allem in den Wirtschaftsabschnitten sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (inkl. Zeitarbeit), in Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kfz, im Verarbeitenden Gewerbe, sowie in Verkehr und Lagerei. Deutliche Anstiege verzeichneten die Bereiche Gesundheits- und Sozialwesen, sowie Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung. Arbeitslosigkeit Jüngerer unter 25 Jahren unter 25-Jährige waren im November im Land Bremen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Rückgang um 5,7% bzw Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der jüngeren Arbeitslosen um 14,0% bzw Die Arbeitslosenquote betrug 9,7% gegenüber 10,3% im Vormonat. Vor einem Jahr lag sie bei 8,6%. Die Entwicklung im Bereich der Arbeitslosenversicherung und der Grundsicherung stellte sich folgendermaßen dar: Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) ist gegenüber dem Vormonat um 12,9% bzw. 142 auf 958 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg sie um 26,1% bzw Im Bereich der steuerfinanzierten Grundsicherung (SGB II) ist die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Vergleich zum Vormonat um 2,5% bzw. 62 auf gesunken. Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Anstieg um 9,8% bzw Entwicklung der Beschäftigung Nach den vorläufigen hochgerechneten Ergebnissen von Ende September 2009 ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Land Bremen im Vergleich zum Vorjahresmonat weiter gesunken, um 1,2% bzw auf rund Zum Vergleich: Das Niveau in den westdeutschen Bundesländern ist ebenfalls gesunken, um 0,8 % bzw auf rund 22,49 Millionen.

9 - 6 - Die größten Beschäftigungsgewinne gegenüber dem Vorjahr gab es im Land Bremen in folgenden Wirtschaftsabschnitten: Erziehung und Unterricht (+7,5% bzw auf ) Gastgewerbe (+4,0% bzw auf 7.800) Die relevantesten Beschäftigungsverluste gab es in folgenden Wirtschaftsabschnitten: Arbeitnehmerüberlassung (-17,1% bzw auf 9.100) Verkehr und Lagerei (-5,2% bzw auf ) Verarbeitendes Gewerbe (-2,5% bzw auf ) Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kfz. und Gebrauchsgütern (-1,1% bzw auf ) Quelle: Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen Pressemitteilung vom

10 Tabelle 1a: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit im Land Bremen Veränderung zum Nov Okt Sep Aug Nov Vorjahresmonat absolut in % 1. Arbeitsuchende ,7 45,0% nichtarbeitslose Arbeitsuchende ,4 2. Arbeitslose insgesamt ,3 dav.: 56,4% Männer ,7 43,6% Frauen ,1 dar.: 38,6% Langzeitarbeitslose ,6 dar.: 97,9% über 25 Jahre ,9 3,9% Schwerbehinderte ,2 15,7% Teilzeitarbeitsuchende ,2 60,1% ohne Ausbildung ,7% Ausländer ,2 dar.: 43,2% Frauen ,9 dar.: 1,5% 15 bis unter 20 Jahre ,1 dar.: 43,4% Frauen ,4 7,6% 20 bis unter 25 Jahre ,9 dar.: 40,6% Frauen ,7 68,1% 25 bis unter 50 Jahre ,0 dar.: 43,2% Frauen ,7 22,9% 50 bis unter 65 Jahre ,1 dar.: 45,9% Frauen ,8 11,7% 50 bis unter 55 Jahre ,2 dar.: 45,7% Frauen ,9 11,2% 55 bis unter 65 Jahre ,0 dar.: 46,0% Frauen ,7 dar.: 9,0% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre ,0 dar.: 41,1% Frauen ,4 26,5% über 6 Monate arbeitslos ,1 9,1% Langzeitarbeitslose ,3 17,2% Ausländer ,5 dar.: 37,0% Frauen ,2 Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte" "Arbeitslose nach Gemeinden (monatlich, ab 6/2006 mit zugelassenen kommunalen Trägern)"

11 Tabelle 1a: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit im Land Bremen 2009 Anteil an Veränderung zum Nov insges. Okt Sep Nov Vorjahresmonat in % absolut in % 3. Arbeitslose im Rechtskreis SGB II , ,8 dar.: 44,1% Frauen , ,9 dar.: 46,4% Langzeitarbeitslose , ,9 dar.: 97,8% über 25 Jahre , ,3 3,7% Schwerbehinderte , ,2 16,3% Teilzeitarbeitsuchende , ,0 68,2% ohne Ausbildung , ,9% Ausländer , ,6 dar.: 44,1% Frauen , ,8 dar.: 1,6% 15 bis unter 20 Jahre , ,7 dar.: 45,1% Frauen , ,1 6,6% 20 bis unter 25 Jahre , ,9 dar.: 41,4% Frauen , ,8 70,3% 25 bis unter 50 Jahre , ,7 dar.: 43,7% Frauen , ,5 12,1% 50 bis unter 55 Jahre , ,4 dar.: 45,7% Frauen , ,0 9,4% 55 bis unter 65 Jahre , ,9 dar.: 46,5% Frauen , ,5 dar.: 8,2% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,8 dar.: 42,1% Frauen , ,9 31,9% über 6 Monate arbeitslos , ,4 12,4% Langzeitarbeitslose , ,1 19,2% Ausländer , ,9 dar.: 37,4% Frauen , ,0 4. Arbeitslose im Rechtskreis SGB III , ,4 dar.: 41,9% Frauen , ,7 dar.: 9,2% Langzeitarbeitslose 723 5, ,6 dar.: 98,8% über 25 Jahre 714 5, ,3 4,3% Schwerbehinderte , ,0 13,7% Teilzeitarbeitsuchende , ,5 30,1% ohne Ausbildung , ,7% Ausländer , ,5 dar.: 37,0% Frauen , ,2 dar.: 1,1% 15 bis unter 20 Jahre 85 15, ,3 dar.: 34,1% Frauen 29 12, ,1 11,2% 20 bis unter 25 Jahre , ,7 dar.: 39,1% Frauen , ,0 59,7% 25 bis unter 50 Jahre , ,7 dar.: 41,0% Frauen , ,4 10,3% 50 bis unter 55 Jahre , ,0 dar.: 46,0% Frauen , ,2 17,8% 55 bis unter 65 Jahre , ,9 dar.: 45,1% Frauen , ,8 dar.: 12,2% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,1 dar.: 38,6% Frauen , ,1 13,0% über 6 Monate arbeitslos , ,5 0,9% Langzeitarbeitslose 9 2, ,0 12,1% Ausländer , ,4 dar.: 35,3% Frauen 41 19, ,1

12 Tabelle 1b: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremen Veränderung zum Nov Okt Sep Aug Nov Vorjahresmonat absolut in % 1. Arbeitsuchende ,8 dar.: 44,6% nichtarbeitslose Arbeitsuchende ,6 2. Arbeitslose insgesamt ,7 dav.: 56,5% Männer ,6 43,5% Frauen ,0 dar.: 38,8% Langzeitarbeitslose ,7 dar.: 97,8% über 25 Jahre ,1 3,8% Schwerbehinderte ,6 15,2% Teilzeitarbeitsuchende ,4 59,9% ohne Ausbildung ,2% Ausländer ,8 dar.: 43,4% Frauen ,3 dar.: 1,4% 15 bis unter 20 Jahre ,7 dar.: 42,0% Frauen ,3 9,6% 20 bis unter 25 Jahre ,9 dar.: 31,0% Frauen ,4 68,2% 25 bis unter 50 Jahre ,3 dar.: 42,9% Frauen ,1 23,0% 50 bis unter 65 Jahre ,2 dar.: 46,0% Frauen ,9 11,6% 50 bis unter 55 Jahre ,9 dar.: 45,4% Frauen ,1 11,4% 55 bis unter 65 Jahre ,6 dar.: 46,6% Frauen ,7 dar.: 8,7% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre ,1 dar.: 40,9% Frauen ,0 28,8% über 6 Monate arbeitslos ,5 10,0% Langzeitarbeitslose ,2 18,4% Ausländer ,3 dar.: 37,8% Frauen ,7 Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte" "Arbeitslose nach Gemeinden (monatlich, ab 6/2006 mit zugelassenen kommunalen Trägern)"

13 Tabelle 1b: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremen 2009 Anteil an Nov insges. Okt Sep Nov Veränderung zum Vorjahresmonat in % absolut in % 3. Arbeitslose im Rechtskreis SGB II , ,3 dar.: 43,4% Frauen , ,7 dar.: 47,2% Langzeitarbeitslose , ,9 dar.: 97,7% über 25 Jahre , ,4 3,8% Schwerbehinderte , ,1 15,4% Teilzeitarbeitsuchende , ,5 68,6% ohne Ausbildung , ,0% Ausländer , ,6 dar.: 44,1% Frauen , ,7 dar.: 1,5% 15 bis unter 20 Jahre , ,7 dar.: 43,1% Frauen , ,5 6,4% 20 bis unter 25 Jahre , ,7 dar.: 41,7% Frauen , ,9 70,7% 25 bis unter 50 Jahre , ,4 dar.: 43,0% Frauen , ,7 12,0% 50 bis unter 55 Jahre , ,6 dar.: 44,9% Frauen , ,8 9,5% 55 bis unter 65 Jahre , ,0 dar.: 46,5% Frauen , ,7 dar.: 7,9% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,9 dar.: 42,0% Frauen , ,6 35,3% über 6 Monate arbeitslos , ,1 13,8% Langzeitarbeitslose , ,3 21,5% Ausländer , ,0 dar.: 37,6% Frauen , ,7 4. Arbeitslose im Rechtskreis SGB III , ,4 dar.: 43,5% Frauen , ,0 dar.: 9,7% Langzeitarbeitslose 632 5, ,4 dar.: 98,7% über 25 Jahre 624 5, ,8 4,0% Schwerbehinderte , ,5 14,5% Teilzeitarbeitsuchende , ,0 29,8% ohne Ausbildung , ,3% Ausländer , ,7 dar.: 39,1% Frauen , ,1 dar.: 1,1% 15 bis unter 20 Jahre 71 17, ,1 dar.: 36,6% Frauen 26 15, ,3 10,7% 20 bis unter 25 Jahre , ,4 dar.: 38,7% Frauen , ,2 59,8% 25 bis unter 50 Jahre , ,0 dar.: 42,8% Frauen , ,3 10,3% 50 bis unter 55 Jahre , ,2 dar.: 47,5% Frauen , ,1 18,2% 55 bis unter 65 Jahre , ,0 dar.: 46,9% Frauen , ,7 dar.: 11,8% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,0 dar.: 38,5% Frauen , ,5 13,6% über 6 Monate arbeitslos , ,6 1,0% Langzeitarbeitslose 8 3, ,5% Ausländer 88 18, ,7 dar.: 38,6% Frauen 34 19, ,5

14 Tabelle 1c: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremerhaven Veränderung zum Nov Okt Sep Aug Nov Vorjahresmonat absolut in % 1. Arbeitsuchende ,1 dar.: 46,2% nichtarbeitslose Arbeitsuchende ,9 2. Arbeitslose insgesamt ,5 dav.: 55,8% Männer ,2 44,2% Frauen ,8 dar.: 37,6% Langzeitarbeitslose ,7 dar.: 98,2% über 25 Jahre ,6 4,0% Schwerbehinderte ,2 17,6% Teilzeitarbeitsuchende ,0 60,8% ohne Ausbildung ,5% Ausländer ,9 dar.: 42,0% Frauen ,4 dar.: 1,8% 15 bis unter 20 Jahre ,6 dar.: 47,3% Frauen ,5 8,3% 20 bis unter 25 Jahre ,6 dar.: 40,4% Frauen ,5 67,6% 25 bis unter 50 Jahre ,8 dar.: 44,2% Frauen ,0 22,2% 50 bis unter 65 Jahre ,2 dar.: 45,5% Frauen ,4 11,9% 50 bis unter 55 Jahre ,1 dar.: 47,0% Frauen ,3 10,3% 55 bis unter 65 Jahre ,0 dar.: 43,8% Frauen ,8 dar.: 10,2% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre ,6 dar.: 41,6% Frauen ,6 19,5% über 6 Monate arbeitslos ,7 6,5% Langzeitarbeitslose ,4 13,3% Ausländer ,9 dar.: 33,3% Frauen ,4 Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte" "Arbeitslose nach Gemeinden (monatlich, ab 6/2006 mit zugelassenen kommunalen Trägern)"

15 Tabelle 1c: Bestandszahlen zur Arbeitslosigkeit in der Stadt Bremerhaven 2009 Anteil an Nov insges. Okt Sep Nov Veränderung zum Vorjahresmonat in % absolut in % 3. Arbeitslose im Rechtskreis SGB II , ,6 dar.: 46,2% Frauen , ,7 dar.: 43,7% Langzeitarbeitslose , ,8 dar.: 98,2% über 25 Jahre , ,7 3,6% Schwerbehinderte , ,1 19,1% Teilzeitarbeitsuchende , ,8 66,7% ohne Ausbildung , ,8% Ausländer , ,7 dar.: 44,6% Frauen , ,8 dar.: 2,0% 15 bis unter 20 Jahre , ,0 dar.: 50,0% Frauen 66 95, ,5 7,3% 20 bis unter 25 Jahre , ,1 dar.: 40,4% Frauen , ,0 69,2% 25 bis unter 50 Jahre , ,2 dar.: 46,2% Frauen , ,8 12,2% 50 bis unter 55 Jahre , ,6 dar.: 48,4% Frauen , ,2 9,2% 55 bis unter 65 Jahre , ,8 dar.: 46,6% Frauen , ,8 dar.: 9,3% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,5 dar.: 42,4% Frauen , ,5 22,2% über 6 Monate arbeitslos , ,9 8,4% Langzeitarbeitslose 52 98, ,8 12,9% Ausländer 80 74, ,6 dar.: 36,3% Frauen 29 80, ,7 4. Arbeitslose im Rechtskreis SGB III , ,0 dar.: 34,3% Frauen , ,1 dar.: 6,8% Langzeitarbeitslose 91 3, ,4 dar.: 98,9% über 25 Jahre 90 3, ,5 6,0% Schwerbehinderte 80 25, ,1 9,9% Teilzeitarbeitsuchende 132 9, ,5 31,5% ohne Ausbildung 420 8, ,3% Ausländer , ,9 dar.: 27,9% Frauen 57 10, ,9 dar.: 1,0% 15 bis unter 20 Jahre 14 9, ,7 dar.: 21,4% Frauen 3 4, ,0 13,3% 20 bis unter 25 Jahre , ,1 dar.: 40,4% Frauen 72 26, ,6% 25 bis unter 50 Jahre , ,2 dar.: 32,2% Frauen , ,9 10,2% 50 bis unter 55 Jahre , ,7 dar.: 38,2% Frauen 52 11, ,5 15,8% 55 bis unter 65 Jahre , ,2 dar.: 35,5% Frauen 75 20, ,7 dar.: 14,4% Arbeitslose 15 bis unter 25 Jahre , ,3 dar.: 39,1% Frauen 75 22, ,3 10,9% über 6 Monate arbeitslos 21 13, ,0 0,5% Langzeitarbeitslose 1 1, ,0 14,6% Ausländer 28 25, ,7 dar.: 25,0% Frauen 7 19, ,2

16 Tabelle 2a: Struktur der Arbeitslosigkeit - Arbeitslosenquoten Nov Okt Sep Nov Okt Sep Jahresdurchschnitte Land Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) * 11,5 11,6 11,7 10,7 10,9 10,9 11,4 12,7 14,9 dav.: Männer 12,1 12,1 12,3 10,8 10,8 10,9 11,5 13,0 Frauen 10,7 11,0 11,0 10,7 11,0 11,0 11,3 12,5 dar.: Ausländer 23,1 23,1 23,2 21,0 21,1 21,3 22,4 Jugendliche 15 bis unter 20 Jahre 6,4 6,6 7,0 6,4 6,4 6,6 6,8 Jugendliche 20 bis unter 25 Jahre 10,8 11,5 12,5 9,4 9,7 10,4 10,6 Jugendliche 15 bis unter 25 Jahre 9,7 10,3 11,1 8,6 8,9 9,4 9,6 Ältere 50 bis unter 65 Jahre 10,4 10,4 10,4 10,3 10,4 10,3 10,6 Ältere 50 bis unter 55 Jahre 12,0 12,0 11,9 12,0 12,2 12,1 12,8 Ältere 55 bis unter 65 Jahre 9,1 9,1 9,2 9,0 9,1 8,8 8,8 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) ** 12,7 12,8 12,9 11,8 12,0 12,0 12,6 14,0 16,3 dav.: Männer 13,7 13,7 14,0 12,2 12,2 12,3 13,0 14,5 17,4 Frauen 11,5 11,8 11,8 11,4 11,7 11,8 12,1 13,4 15,1 Stadt Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) * 10,8 11,1 11,1 9,8 10,0 10,0 10,3 11,5 13,7 dav.: Männer 11,6 11,7 11,8 10,0 10,0 10,0 10,5 Frauen 10,0 10,4 10,4 9,6 10,0 10,0 10,2 dar.: Ausländer 22,9 23,0 23,1 20,5 20,5 20,6 21,7 Jugendliche 15 bis unter 20 Jahre 5,9 5,9 5,9 5,7 5,6 5,3 5,7 Jugendliche 20 bis unter 25 Jahre 10,0 10,8 11,8 8,4 8,6 9,1 9,2 Jugendliche 15 bis unter 25 Jahre 9,0 9,6 10,3 7,7 7,8 8,2 8,3 Ältere 50 bis unter 65 Jahre 10,0 10,1 10,0 9,7 9,8 9,6 9,9 Ältere 50 bis unter 55 Jahre 11,5 11,7 11,5 11,2 11,3 11,2 11,8 Ältere 55 bis unter 65 Jahre 8,9 9,0 8,9 8,5 8,6 8,4 8,3 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) ** 12,0 12,2 12,3 10,8 11,0 11,0 11,4 12,7 15,0 dav.: Männer 13,1 13,2 13,4 11,3 11,3 11,3 11,8 13,2 16,0 Frauen 10,8 11,1 11,1 10,3 10,6 10,6 10,9 12,1 13,9 Stadt Bremerhaven Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) * 14,4 14,3 14,6 15,0 15,3 15,6 16,7 18,5 20,7 dav.: Männer 14,6 14,4 14,9 14,3 14,6 14,9 16,4 Frauen 14,1 14,1 14,3 15,9 16,2 16,4 17,0 dar.: Ausländer 23,9 23,7 23,8 23,8 24,6 25,2 26,3 Jugendliche 15 bis unter 20 Jahre 8,8 9,6 11,2 9,5 9,6 12,2 11,2 Jugendliche 20 bis unter 25 Jahre 14,1 14,5 15,7 14,1 14,8 16,0 16,9 Jugendliche 15 bis unter 25 Jahre 12,7 13,2 14,6 12,9 13,4 15,0 15,4 Ältere 50 bis unter 65 Jahre 11,8 11,7 12,0 13,3 13,4 13,1 13,9 Ältere 50 bis unter 55 Jahre 13,9 13,7 13,6 15,6 15,9 16,0 17,0 Ältere 55 bis unter 65 Jahre 10,1 10,0 10,6 11,2 11,2 10,6 11,2 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) ** 15,9 15,8 16,1 16,5 16,8 17,1 18,4 20,2 22,4 dav.: Männer 16,5 16,3 16,8 16,1 16,4 16,8 18,5 20,7 23,7 Frauen 15,1 15,2 15,3 17,0 17,3 17,5 18,2 19,7 21,0 * Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen (Abhängige, Selbständige und mithelfende Familienangehörige); Stand jeweils Ende Juni des Vorjahres, benutzt ab Mai 2008 bzw. Mai ** Arbeitslose in % der abhängigen zivilen Erwerbspersonen (sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigte, Beamte und Arbeitslose); Stand jeweils Ende Juni des Vorjahres, benutzt ab Mai 2008 bzw. Mai 2009.

17 Tabelle 2b: Arbeitslosenquoten nach den Rechtskreisen SGB II und SGB III * Arbeitslosenquoten SGB II Nov Okt Sep Nov Okt Sep Jahresdurchschnitte Land Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 9,0 9,1 9,2 8,8 9,0 9,0 9,4 10,3 11,5 dar.: Frauen 8,5 8,7 8,7 8,7 8,9 8,9 9,2 9,7 Ausländer 20,0 19,9 20,0 18,6 18,9 19,1 20,0 15 bis unter 25 Jahre 6,9 7,1 7,3 6,4 6,4 6,5 7,0 50 bis unter 65 Jahre 7,7 7,7 7,7 8,1 8,2 8,0 8,3 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 10,0 10,1 10,1 9,7 9,9 9,9 10,3 11,3 12,6 dar.: Frauen 9,2 9,3 9,3 9,3 9,5 9,5 9,8 10,4 11,3 Stadt Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 8,4 8,5 8,5 8,0 8,1 8,0 8,3 9,1 10,5 dar.: Frauen 7,8 8,0 7,9 7,6 7,9 7,8 8,0 Ausländer 20,0 19,9 20,0 18,2 18,4 18,5 19,4 15 bis unter 25 Jahre 6,3 6,5 6,6 5,6 5,5 5,4 5,9 50 bis unter 65 Jahre 7,3 7,3 7,3 7,4 7,5 7,3 7,5 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 9,3 9,4 9,4 8,7 8,9 8,8 9,2 10,0 11,5 dar.: Frauen 8,4 8,5 8,5 8,2 8,4 8,3 8,5 9,2 10,3 Stadt Bremerhaven Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 12,0 11,9 12,2 13,1 13,3 13,6 14,6 15,8 16,6 dar.: Frauen 12,2 12,1 12,4 13,8 14,0 14,3 14,9 Ausländer 20,2 19,9 20,2 21,1 21,7 22,3 23,6 15 bis unter 25 Jahre 9,7 9,8 10,8 9,9 10,1 11,6 11,8 50 bis unter 65 Jahre 9,5 9,5 9,8 11,2 11,3 11,3 12,0 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 13,2 13,1 13,5 14,4 14,6 15,0 16,1 17,3 18,0 dar.: Frauen 13,2 13,1 13,4 14,8 15,0 15,3 16,0 16,4 16,2 Arbeitslosenquoten SGB III Land Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 2,4 2,5 2,6 1,9 1,9 1,9 2,0 2,5 3,3 dar.: Frauen 2,2 2,3 2,3 2,0 2,1 2,1 2,2 2,8 Ausländer 3,1 3,2 3,1 2,3 2,3 2,2 2,4 15 bis unter 25 Jahre 2,8 3,2 3,8 2,2 2,5 2,9 2,6 50 bis unter 65 Jahre 2,7 2,7 2,6 2,2 2,3 2,2 2,3 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 2,7 2,8 2,8 2,1 2,1 2,1 2,2 2,7 3,7 dar.: Frauen 2,3 2,5 2,5 2,1 2,3 2,3 2,3 2,9 3,8 Stadt Bremen Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 2,4 2,5 2,6 1,9 1,9 1,9 2,0 2,4 3,2 dar.: Frauen 2,2 2,4 2,4 2,0 2,1 2,2 2,2 Ausländer 2,9 3,0 3,1 2,3 2,1 2,1 2,3 15 bis unter 25 Jahre 2,7 3,1 3,8 2,1 2,3 2,8 2,4 50 bis unter 65 Jahre 2,8 2,8 2,7 2,3 2,3 2,3 2,4 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 2,7 2,8 2,9 2,1 2,1 2,1 2,2 2,7 3,5 dar.: Frauen 2,4 2,6 2,6 2,1 2,2 2,3 2,3 2,9 3,7 Stadt Bremerhaven Insgesamt (alle zivilen Erwerbspers.) 2,4 2,4 2,4 1,9 2,0 1,9 2,1 2,7 4,0 dar.: Frauen 1,8 2,0 1,8 2,1 2,2 2,1 2,1 Ausländer 3,7 3,9 3,6 2,7 3,0 2,9 2,8 15 bis unter 25 Jahre 3,0 3,4 3,8 2,9 3,4 3,4 3,6 50 bis unter 65 Jahre 2,3 2,2 2,2 2,1 2,0 1,8 1,9 Insgesamt (abh. zivile Erwerbspers.) 2,6 2,7 2,6 2,1 2,2 2,1 2,3 2,9 4,4 dar.: Frauen 2,0 2,1 2,0 2,2 2,4 2,2 2,2 3,3 4,7 * Die Arbeitslosenquoten für die Rechtskreise SGB II + III sind anteilige Arbeitslosenquoten mit den gleichen Bezugsgrößen wie für Arbeitslose insgesamt. Die beiden Teil-Quoten addieren sich also zur Arbeitslosenquote insgesamt.

18 Tabelle 2c: Arbeitslosenquoten* in den Ländern der Europäischen Gemeinschaften Okt Sep Aug Jul Jun Mai Apr Mrz Feb Jan Dez Nov Okt Eurozone 16 9,8 9,8 9,6 9,5 9,4 9,3 9,2 9,0 8,8 8,5 8,2 8,0 7,9 Europäische Union 27 9,3 9,2 9,1 9,0 8,9 8,8 8,7 8,5 8,2 8,0 7,6 7,5 7,3 Belgien 8,1 8,0 7,9 7,8 7,8 7,7 7,8 7,8 7,7 7,5 7,1 7,0 7,0 Bulgarien 7,9 7,6 7,2 6,8 6,5 6,3 6,2 6,2 6,0 5,6 5,4 5,1 5,1 Tschechische Republik 7,1 7,0 6,9 6,7 6,5 6,3 6,1 5,9 5,5 5,1 4,7 4,5 4,4 Dänemark 6,9 6,5 6,0 6,0 6,1 5,9 5,7 5,2 4,7 4,4 4,1 3,8 3,6 Deutschland 7,5 7,6 7,6 7,6 7,7 7,6 7,6 7,4 7,3 7,2 7,1 7,1 7,1 Estland : 15,2 15,2 15,2 13,3 13,3 13,3 11,0 11,0 11,0 8,4 7,6 7,7 Irland 12,8 12,9 12,5 12,3 12,2 12,2 11,7 11,1 10,3 9,4 8,2 8,2 7,2 Griechenland : : : : 9,2 9,2 9,2 8,8 8,8 8,7 7,9 7,9 7,9 Spanien 19,3 19,1 18,7 18,4 18,1 17,9 17,6 17,2 16,5 15,6 14,7 14,0 13,2 Frankreich 10,1 10,0 9,8 9,7 9,5 9,4 9,2 9,1 8,9 8,6 8,4 8,2 8,1 Italien 8,0 7,8 7,6 7,6 7,5 7,2 7,3 7,4 7,4 7,4 7,0 7,0 7,0 Zypern 6,0 5,9 5,6 5,4 5,3 5,2 5,0 4,6 4,3 4,2 4,1 3,8 3,6 Lettland 20,9 19,7 18,6 17,8 17,2 16,6 15,6 14,3 13,1 12,4 11,4 10,3 9,1 Litauen : : : : 13,8 13,8 13,8 11,0 11,0 10,1 9,0 8,2 8,1 Luxemburg 6,6 6,5 6,5 6,5 6,4 6,2 6,1 6,0 5,8 5,5 5,4 5,3 5,1 Ungarn 9,9 9,7 9,6 9,5 9,6 9,7 9,7 9,6 9,2 8,8 8,4 8,1 7,8 Malta 7,0 7,2 7,2 7,3 7,3 7,1 6,9 6,7 6,6 6,4 6,1 6,2 6,0 Niederlande 3,7 3,7 3,6 3,5 3,3 3,2 3,2 3,0 2,9 2,8 2,8 2,7 2,7 Österreich 4,7 4,7 4,7 4,7 4,8 4,8 4,7 4,6 4,4 4,2 4,2 4,1 4,0 Polen 8,4 8,2 8,1 8,1 8,0 8,0 8,0 8,0 7,7 7,4 7,1 7,0 6,7 Portugal 10,2 10,1 9,9 9,8 9,6 9,5 9,3 9,0 8,8 8,5 8,2 7,9 7,8 Rumänien : : : : 6,4 6,4 6,4 6,2 6,2 6,2 5,9 5,9 5,9 Slowenien 6,2 5,9 5,9 6,0 6,0 5,9 5,6 5,3 4,9 4,6 4,3 4,3 4,2 Slowakei 12,2 12,0 11,7 11,5 11,2 10,9 10,7 10,4 10,1 9,7 9,4 9,2 9,0 Finnland 8,7 8,6 8,6 8,5 8,4 8,2 8,0 7,7 7,4 7,1 6,8 6,7 6,6 Schweden 8,8 8,7 8,6 8,5 8,3 8,2 8,0 7,7 7,5 7,2 7,0 7,0 6,6 Vereinigtes Königreich : : 7,8 7,8 7,8 7,7 7,5 7,2 7,1 6,8 6,5 6,3 6,2 Norwegen : 3,1 3,1 3,1 3,0 3,1 3,1 3,2 3,1 3,0 2,9 2,8 2,7 Zum Vergleich: USA 10,2 9,8 9,7 9,4 9,5 9,4 8,9 8,5 8,1 7,6 7,2 6,8 6,6 Japan 5,1 5,3 5,5 5,7 5,4 5,2 5,0 4,8 4,4 4,2 4,3 4,0 3,8 * Arbeitslosenquoten nach der ILO Definition - saisonbereinigt Quelle: Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) 10,0 9,5 9,0 Eurozone 16 Europäische Union 27 Deutschland 8,5 8,0 7,5 7,0 6,5 6,0 Okt 08 Nov 08 Dez 08 Jan 09 Feb 09 Mrz 09 Apr 09 Mai 09 Jun 09 Jul 09 Aug 09 Sep 09 Okt 09

19 Tabelle 3a: Bewegungsdaten des Arbeitsmarktes a) Land Bremen Veränd. z. Vorjahr Nov Okt Sep Aug Nov absolut in % 1. Zugang von Arbeitslosen ,7 dar.: 28,4% aus Ausbildung/Qualifikation ,1 35,9% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,2 12,0% aus Teilzeit ,8 16,7% 15 bisunter 25 Jahre ,7 8,6% 55 bis unter 65 Jahre ,9 2. Abgang von Arbeitslosen ,9 dar.: 29,2% in Ausbildung/Qualifikation ,8 31,8% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,1 13,1% in Teilzeit ,1 17,8% 15 bisunter 25 Jahre ,6 9,0% 55 bis unter 65 Jahre ,4 3. Zugang von offenen Stellen ,9 4. Abgang von offenen Stellen ,9 b) Stadt Bremen Veränd. z. Vorjahr Nov Okt Sep Aug Nov absolut in % 1. Zugang von Arbeitslosen ,7 dar.: 29,6% aus Ausbildung/Qualifikation ,9 35,6% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,8 12,1% aus Teilzeit ,7 15,1% 15 bisunter 25 Jahre ,7 8,6% 55 bis unter 65 Jahre ,1 2. Abgang von Arbeitslosen ,1 dar.: 28,6% in Ausbildung/Qualifikation ,4 33,7% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,2 13,6% in Teilzeit ,0 16,1% 15 bisunter 25 Jahre ,7 9,1% 55 bis unter 65 Jahre ,0 3. Zugang von offenen Stellen ,0 4. Abgang von offenen Stellen ,3 c) Stadt Bremerhaven Veränd. z. Vorjahr Nov Okt Sep Aug Nov absolut in % 1. Zugang von Arbeitslosen ,7 dar.: 25,1% aus Ausbildung/Qualifikation ,7 36,8% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,2 11,4% aus Teilzeit ,0 21,5% 15 bisunter 25 Jahre ,1 8,5% 55 bis unter 65 Jahre ,5 2. Abgang von Arbeitslosen ,6 dar.: 31,0% in Ausbildung/Qualifikation ,1 25,5% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,5 11,3% in Teilzeit ,0 23,6% 15 bisunter 25 Jahre ,8 8,6% 55 bis unter 65 Jahre ,6 3. Zugang von offenen Stellen ,9 4. Abgang von offenen Stellen ,2 Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte"

20 Tabelle 3b: Bewegungsdaten von Arbeitslosen nach dem SGB II und dem SGB III Rechtskreis SGB II Veränd. z. Vorjahr Nov Okt Sep Aug Nov absolut in % Stadt Bremen 1. Zugang von Arbeitslosen ,1 dar.: 31,3% aus Ausbildung/Qualifikation ,3 23,8% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,9 13,1% aus Teilzeit ,7 15,5% 15 bis unter 25 Jahre ,3 7,3% 55 bis unter 65 Jahre ,9 2. Abgang von Arbeitslosen ,0 dar.: 29,1% in Ausbildung/Qualifikation ,1 28,4% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,1 14,1% in Teilzeit ,9 15,2% 15 bis unter 25 Jahre ,3 7,9% 55 bis unter 65 Jahre ,4 Stadt Bremerhaven 1. Zugang von Arbeitslosen ,8 dar.: 25,5% aus Ausbildung/Qualifikation ,4 27,2% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,3 13,9% aus Teilzeit ,1 23,0% 15 bis unter 25 Jahre ,3 7,5% 55 bis unter 65 Jahre ,5 2. Abgang von Arbeitslosen ,7 dar.: 31,0% in Ausbildung/Qualifikation ,3 22,2% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,0 13,0% in Teilzeit ,6 24,1% 15 bis unter 25 Jahre ,1 8,2% 55 bis unter 65 Jahre ,3 Rechtskreis SGB III Veränd. z. Vorjahr Nov Okt Sep Aug Nov absolut in % Stadt Bremen 1. Zugang von Arbeitslosen ,3 dar.: 26,8% aus Ausbildung/Qualifikation ,0 54,3% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,0 10,6% aus Teilzeit ,4 14,4% 15 bis unter 25 Jahre ,7 10,7% 55 bis unter 65 Jahre ,2 2. Abgang von Arbeitslosen ,9 dar.: 27,8% in Ausbildung/Qualifikation ,7 43,2% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,2 12,8% in Teilzeit ,2 17,6% 15 bis unter 25 Jahre ,8 11,4% 55 bis unter 65 Jahre ,1 Stadt Bremerhaven 1. Zugang von Arbeitslosen ,2 dar.: 24,0% aus Ausbildung/Qualifikation ,3 60,0% aus Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausb.) ,7 5,3% aus Teilzeit ,9 18,1% 15 bis unter 25 Jahre ,1 11,0% 55 bis unter 65 Jahre ,2 2. Abgang von Arbeitslosen ,9 dar.: 31,2% in Ausbildung/Qualifikation ,4 34,5% in Erwerbstätigkeit (o. betr. Ausbild.) ,3 6,9% in Teilzeit ,2 22,0% 15 bis unter 25 Jahre ,9 9,6% 55 bis unter 65 Jahre ,9 Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte"

21 Tabelle 4a: Arbeitslosigkeit in den Städten Bremen und Bremerhaven und in weiteren Städten im Vergleich Arbeitslose Veränderung zum Arbeitslosenquote* Städte Vorjahresmonat Nov Okt Sep Nov absolut in % Nov Okt Sep Nov Hamburg ,4 8,4 8,5 8,6 7,7 Bremen ,7 10,8 11,1 11,1 9,8 Düsseldorf ,1 9,2 9,3 9,3 9,0 Duisburg ,7 12,7 12,8 13,1 12,0 Essen ,7 11,9 12,0 12,3 11,7 Köln ,3 10,4 10,3 10,5 10,1 Dortmund ,2 12,7 12,7 13,0 12,7 Frankfurt ,7 7,8 7,9 8,1 8,0 Stuttgart ,1 6,5 6,6 6,8 5,2 München ,5 5,9 6,0 6,2 5,1 Berlin ,1 13,4 13,6 14,0 12,8 Leipzig ,1 13,8 14,1 14,8 14,5 Wolfsburg ,4 6,2 6,3 6,3 6,0 Oldenburg ,0 8,7 8,7 9,0 8,9 Osnabrück ,6 9,4 9,4 9,4 7,5 Wilhelmshaven ,0 12,6 12,5 12,6 11,8 Bremerhaven ,5 14,4 14,3 14,6 15,0 Bottrop ,1 8,8 8,7 8,8 8,1 Darmstadt ,5 6,5 6,8 7,2 7,1 Offenbach ,7 11,3 11,4 11,6 10,3 Heilbronn ,8 7,7 8,0 8,4 5,8 Regensburg ,6 6,4 6,7 7,5 5,9 Rostock ,4 12,9 12,8 13,5 12,4 Gera ,4 13,7 13,8 14,5 13,5 * Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen (Sozialversicherungspflichtige und geringfügig Beschäftigte, Beamte, Selbständige und mithelfende Familienangehörige plus Arbeitslose) - Stand: jeweils Juni des Vorjahres, benutzt ab Mai 2008 bzw. Mai davon: Arbeitslose nach den Rechtskreisen SGB II und SGB III Arbeitslose nach d. SGB II * Veränderung zum Arbeitslose nach d. SGB III ** Veränderung zum Städte 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat Nov in % Nov absolut in % Nov in % Nov absolut in % Hamburg , , , ,8 Bremen , , , ,4 Düsseldorf , , , ,9 Duisburg , , , ,2 Essen , , ,2 Köln , , , ,2 Dortmund , , , ,5 Frankfurt , , , ,2 Stuttgart , , , ,5 München , , , ,3 Berlin , , , ,7 Leipzig , , , ,3 Wolfsburg , , , ,1 Oldenburg , , , ,4 Osnabrück , , , ,2 Wilhelmshaven , , , ,2 Bremerhaven , , , ,0 Bottrop , , , ,6 Darmstadt , , , ,8 Offenbach , , , ,6 Heilbronn , , , ,4 Regensburg , , , ,7 Rostock , , , ,2 Gera , , , ,8 * Alg II-Empfänger, die als Arbeitslose registriert sind. ** Arbeitslose mit Alg I-Anspruch plus Arbeitslose ohne finanzielle Ansprüche. Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte"

22 Tabelle 4b: Arbeitslosigkeit in den kreisfreien Städten und Landkreisen der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Vergleich Arbeitslose Veränderung zum Arbeitslosenquote* Kreise Vorjahresmonat Nov Okt Sep Nov absolut in % Nov Okt Sep Nov LK Diepholz ,0 4,9 4,9 5,0 4,6 LK Cuxhaven ,7 6,4 6,2 6,3 7,0 LK Osterholz ,1 5,4 5,4 5,6 4,7 LK Verden ,4 6,5 6,4 6,5 5,7 Delmenhorst ,6 10,0 10,3 10,5 9,6 Oldenburg ,0 8,7 8,7 9,0 8,9 Wilhelmshaven ,0 12,6 12,5 12,6 11,8 LK Ammerland ,0 5,1 5,2 5,2 5,6 LK Cloppenburg ,2 6,0 6,1 6,4 5,6 LK Friesland ,6 6,7 6,4 6,7 7,1 LK Oldenburg ,8 5,8 5,9 6,2 5,5 LK Vechta ,0 4,0 4,1 4,2 3,8 LK Wesermarsch ,5 7,8 7,9 7,7 7,4 Bremen ,7 10,8 11,1 11,1 9,8 Bremerhaven ,5 14,4 14,3 14,6 15,0 Metropolregion ,6 7,9 7,9 8,1 7,6 Deutschland ,6 7,6 7,7 8,0 7,1 * Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen (Sozialversicherungspflichtige und geringfügig Beschäftigte, Beamte, Selbständige und mithelfende Familienangehörige plus Arbeitslose) - Stand: jeweils Juni des Vorjahres, benutzt ab Mai 2008 bzw. Mai davon: Arbeitslose nach den Rechtskreisen SGB II und SGB III Arbeitslose nach d. SGB II * Veränderung zum Arbeitslose nach d. SGB III ** Veränderung zum Kreise 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat Nov in % Nov absolut in % Nov in % Nov absolut in % LK Diepholz , , , ,5 LK Cuxhaven , , , ,1 LK Osterholz , , , ,0 LK Verden , , , ,9 Delmenhorst , , , ,2 Oldenburg , , , ,4 Wilhelmshaven , , , ,2 LK Ammerland , , , ,9 LK Cloppenburg , , , ,9 LK Friesland , , , ,5 LK Oldenburg , , , ,2 LK Vechta , , , ,4 LK Wesermarsch , , , ,1 Bremen , , , ,4 Bremerhaven , , , ,0 Metropolregion , , , ,6 Deutschland , , , ,4 * Alg II-Empfänger, die als Arbeitslose registriert sind. ** Arbeitslose mit Alg I-Anspruch plus Arbeitslose ohne finanzielle Ansprüche. Quelle: "Aktueller Report für Kreise und kreisfreie Städte"

23 Tabelle 4c: Arbeitslosigkeit im Bundesländervergleich Bundesländer Arbeitslose Veränderung zum Arbeitslosenquote* Vorjahresmonat Nov Okt Sep Nov absolut in % Nov Okt Sep Nov Schleswig-Holstein ,2 7,4 7,4 7,5 7,1 Hamburg ,4 8,4 8,5 8,6 7,7 Niedersachsen ,0 7,3 7,3 7,5 7,0 Bremen ,3 11,5 11,6 11,7 10,7 Nordrhein-Westfalen ,1 8,6 8,7 8,9 8,0 Hessen ,4 6,3 6,4 6,6 6,1 Rheinland-Pfalz ,8 5,6 5,6 5,8 5,2 Baden-Württemberg ,5 5,0 5,1 5,3 3,9 Bayern ,9 4,5 4,5 4,8 3,6 Saarland ,3 7,4 7,4 7,7 6,6 Berlin ,1 13,4 13,6 14,0 12,8 Brandenburg ,5 11,0 11,0 11,5 11,6 Mecklenburg-Vorp ,3 12,3 11,8 12,2 12,8 Sachsen ,6 11,6 11,6 12,1 11,5 Sachsen-Anhalt ,1 12,2 12,2 12,8 12,2 Thüringen ,7 10,0 10,1 10,5 9,9 Deutschland ,6 7,6 7,7 8,0 7,1 Deutschland West ,6 6,6 6,6 6,9 6,0 Deutschland Ost ,3 11,8 11,8 12,3 11,8 * Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen (Sozialversicherungspflichtige und geringfügig Beschäftigte, Beamte, Selbständige und mithelfende Familienangehörige plus Arbeitslose) - Stand: jeweils Juni des Vorjahres, benutzt ab Mai 2008 bzw. Mai davon: Arbeitslose nach den Rechtskreisen SGB II und SGB III Bundesländer Arbeitslose nach dem SGB II * Veränderung zum Arbeitslose nach dem SGB III ** Veränderung zum 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat 2009 Anteil 2008 Vorjahresmonat Nov in % Nov absolut in % Nov in % Nov absolut in % Schleswig-Holstein , , , ,3 Hamburg , , , ,6 Niedersachsen , , , ,5 Bremen , , , ,0 Nordrhein-Westfalen , , , ,5 Hessen , , , ,4 Rheinland-Pfalz , , , ,6 Baden-Württemberg , , , ,2 Bayern , , , ,4 Saarland , , , ,1 Berlin , , , ,4 Brandenburg , , , ,4 Mecklenburg-Vorp , , , ,3 Sachsen , , , ,9 Sachsen-Anhalt , , , ,7 Thüringen , , , ,7 Deutschland , , , ,4 Westdeutschland , , , ,7 Ostdeutschland , , , ,2 * Alg II-Empfänger, die als Arbeitslose registriert sind. ** Arbeitslose mit Alg I-Anspruch plus Arbeitslose ohne finanzielle Ansprüche. Quelle: "Aktuelle Daten - Arbeitslosigkeit und Grundsicherung für Arbeitsuchende nach Ländern" (hochgerechnete Zahlen, Vorjahreswerte nicht revidiert)

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat:

Arbeitslosenzahl: Veränderung gegenüber Vormonat: -193 bzw. -0,5 % Veränderung gegenüber Vorjahresmonat: Pressemitteilung Nr. 126 / 2015 29. Oktober 2015 Sperrfrist: 29.10.2015, 9.55 Uhr Herbstbelebung verhaltener 38.887 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Weiterer Rückgang der

Mehr

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Informationen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II im Land Bremen - Juli 2010 - SGB II Quote in den Städten Bremen und

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Februar 2015 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern August 2017

Arbeitsmarkt Bayern August 2017 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 7,4 5,7 5,3 3,2 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Arbeitsmarkt aktuell

Arbeitsmarkt aktuell November 2016 Beschäftigte und Arbeitslose im Saarland 185000 160000 350.000 135000 110000 Beschäftigte (ab 2008: Revidierte Daten der Bundesagentur für Arbeit) 85000 60000 50.000 Arbeitslose Unterbeschäftigung

Mehr

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember Pressemitteilung Nr. 001 / 2016 5. Januar 2016 Sperrfrist: 5.01.2016, 9.55 Uhr Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember 38.507 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven /

Mehr

Arbeitsmarkt aktuell

Arbeitsmarkt aktuell 185000 September 2016 Beschäftigte und Arbeitslose im Saarland 160000 350.000 135000 110000 Beschäftigte (ab 2008: Revidierte Daten der Bundesagentur für Arbeit) 85000 60000 50.000 Arbeitslose Unterbeschäftigung

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Juni 2014 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Februar 2014 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Der Arbeitsmarkt im August 2013

Der Arbeitsmarkt im August 2013 Nürnberg, 2013-08-29 29. August 2013 Der Arbeitsmarkt im August 2013 Stabile Entwicklung Mit einem kräftigen Zuwachs von 0,7 Prozent hat sich die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal 2013 aus der bisherigen

Mehr

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern BMNr Kennziffer Einheit Jahr Min/Max Städtevergleiche C-A-01 Arbeitslosenquote % 2001/2006 C-A-02 Arbeitslosenquote Frauen % 2004/2006 C-B-01

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat August 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg 30.8.2007 Niedrigster Augustwert seit 2001 aber saisonaler Anstieg spürbar! Zum Ende

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ingolstadt

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ingolstadt Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ingolstadt Berichtsmonat Dezember 2009 Agentur für Arbeit Ingolstadt Agentur für Arbeit Ingolstadt Sperrfrist bis 10:00 Uhr Eckwerte des Arbeitsmarktes

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Münster Berichtsmonat Dezember 2009 Agentur für Arbeit Münster Agentur für Arbeit Münster Sperrfrist bis 10:00 Uhr Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember

Mehr

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 Wirtschaftsbereich 2011 2012 2013 2014 2015 1 000 Personen Erwerbstätige insgesamt 302,8 310,4 317,6 323,1 davon: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,3

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Januar 2015

Der Arbeitsmarkt im Januar 2015 Pressemitteilung Nr. 013 / 2015-29. Der Arbeitsmarkt im - zum Jahresbeginn saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit - Arbeitsmarktsituation günstiger als vor einem Jahr - Arbeitskräftenachfrage zieht

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Stralsund

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Stralsund Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Stralsund Berichtsmonat August 2008 Agentur für Arbeit Stralsund Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im August 2008 28082008 Tourismusregionen sorgen auch

Mehr

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Land Hamburg Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Land Hamburg im 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand

Mehr

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -September 2016-

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -September 2016- Presseinformation Nr. 070/26.09.2016 Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -September 2016- GST Ellwangen 2,1 GST Schwäbisch Gmünd 4,0 HA Aalen 3,3 GST Bopfingen 4,1 Baden-Württemberg 3,8%

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat Dezember 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2007 3.1.2008 Guter Einstieg in das

Mehr

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2%

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2% Pressemitteilung Nr. 019 / 2015 29. Januar 2015 Sperrfrist: 29.01.2015, 9.55 Uhr Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Oktober 2017

Arbeitsmarkt Bayern Oktober 2017 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 7,0 5,0 5,4 2,9 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat Oktober 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg erfreulicher Spätherbst auf dem Arbeitsmarkt Rückgang der Arbeitslosenquote auf 4,7

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017

Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Der Arbeitsmarkt im Juni 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Juni 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele,

Mehr

Arbeitsmarkt, März 2017

Arbeitsmarkt, März 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, März 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für März 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele, zufolge

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 Pressemitteilung Nr. 001 / 2017-03. Januar 2017 Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 - Arbeitslosigkeit steigt zum Jahresende moderat - mehr als 1.000 Arbeitslose weniger als im Dezember

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat April 2009 Agentur für Arbeit Heidelberg Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im April 2009 30.4.2009 Arbeitslosigkeit im April

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern November 2015

Arbeitsmarkt Bayern November 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,3 5,4 6,0 8,5 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,4 5,7 6,3 9,0 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Mai 2017

Der Arbeitsmarkt im Mai 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Der Arbeitsmarkt im Mai 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Mai 2017 veröffentlicht. Dem Vorstand der BA, Detlef Scheele,

Mehr

Arbeitsmarkt, Februar 2017

Arbeitsmarkt, Februar 2017 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, Februar 2017 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Zahlen für den Arbeitsmarkt für Februar 2017 veröffentlicht. Dem Vorstandsvorsitzenden der BA,

Mehr

Der Arbeits- uns Ausbildungsmarkt im Juli 2017

Der Arbeits- uns Ausbildungsmarkt im Juli 2017 Pressemitteilung Nr. 038 / 2017-01. August 2017 Der Arbeits- uns Ausbildungsmarkt im Juli 2017 - Sommerpause am Arbeitsmarkt lässt Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte ansteigen - Knapp 1.000 Arbeitslose

Mehr

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) Bremer Institut. für. smarktforschung. und Jugend. berufshilfe e.v.

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) Bremer Institut. für. smarktforschung. und Jugend. berufshilfe e.v. Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Von Paul M. Schröder (Verfasser) Tel. 0421/30 23 80 email: institut-arbeit-jugend@t-online.de

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Oktober 20 Stand: 30.10.20 07:47 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Auch wenn Wirtschaftsinstitute und aktuelle Konjunkturumfragen einen breiten Aufschwung in

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2015 Pressemitteilung Nr. 001 / 2016-05. Januar 2016 Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2015 - Anstieg der Arbeitslosigkeit zum Jahresende niedriger als erwartet - mildes Wetter begünstigt saisonale

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg. November Berlin Nord Berlin Mitte. Berlin Süd. Monatsbericht

Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg. November Berlin Nord Berlin Mitte. Berlin Süd. Monatsbericht Der Arbeitsmarkt in Berlin und der Region Berlin-Brandenburg Berlin Nord Berlin Mitte Berlin Süd Monatsbericht Sendesperrfrist: 29.11.2012, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 41/2012 vom 29.11.2012 Weiterhin

Mehr

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v.

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v. Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Von Paul M. Schröder (Verfasser) Tel. 0421/30 23 80 email: institut-arbeit-jugend@t-online.de

Mehr

Volkswirtschaft - aktuell Stand

Volkswirtschaft - aktuell Stand Das magische Viereck HOT Volkswirtschaft - aktuell Stand 30.11.2016 Hinweise: vgl. Kopiervorlage und laufende Aktualisierung unter www.unterrichtsthemen-online.de (Hot-Premium-Abo). Einige volkswirtschaftliche

Mehr

Volkswirtschaft - aktuell Stand

Volkswirtschaft - aktuell Stand Das magische Viereck VWL-aktuell Volkswirtschaft - aktuell Stand 01.08.2017 Hinweise: vgl. Kopiervorlage und laufende Aktualisierung unter www.unterrichtsthemen-online.de (Hot-Premium-Abo). Einige volkswirtschaftliche

Mehr

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Dokumentation für das Jahr 2006 Stand: 25.05.2007 Bundesagentur für Arbeit Datenzentrum Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v.

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v. Spendenkonto: 74 863 00, Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ 251 205 10) Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen

Mehr

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v.

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v. Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Tel. 0421/30 23 80 Von Paul M. Schröder (Verfasser) Fax 0421/30 23 82

Mehr

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Eberswalde Neuruppin Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Monatsbericht Sendesperrfrist: 29.11.2012, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 42/2012

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 1. März 2016, Agenturbezirk Augsburg BildrahmenBild einfügen: Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn:

Mehr

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe.

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. 2016 Trend-Konjunktur-Komponente Monatsdurchschnitt 2015 = Verarbeitendes Gewerbe 150 1 Bund Saar 70 50 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/202 24. 08. 2006 Kleine Anfrage der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und Antwort des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit Zuwanderungssituation

Mehr

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016-

Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016- Presseinformation Nr. 002/03.01.2017 Informationen zum Arbeitsmarkt Region Ostwürttemberg -Dezember 2016- GST Ellwangen 1,9 HA Aalen GST Bopfingen 3,8 GST Schwäbisch Gmünd 3,6 3,0 GST Heidenheim Baden-Württemberg

Mehr

Pressemitteilung. Nr. 066 / 2013 vom Sperrfrist: Mittwoch, :00 Uhr

Pressemitteilung. Nr. 066 / 2013 vom Sperrfrist: Mittwoch, :00 Uhr Pressemitteilung Nr. 066 / 2013 vom 31.07.2013 Sperrfrist: Mittwoch, 31.07.2013 10:00 Uhr Arbeitsmarktbericht für die Region Ostbrandenburg mit Detailinformationen für die kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder)

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. März 2007 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. März 2007 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Februar 2007 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.246.560

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Pressemitteilung Nr. 021 / 2016-01. März 2016 Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 - Arbeitslosigkeit seit Januar unverändert - über eintausend Arbeitslose weniger als im Winter 2015 - Suche nach Arbeitskräften

Mehr

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell Ausgabe 2017 Stand: 16. 2017 www.arbeitskammer.de/publikationen/aktuelle-daten des es Fritz-Dobisch-Straße 6-8 66111 Saarbrücken Abteilung Wirtschaftspolitik Tel.: 0681/4005-246 www.arbeitskammer.de wirtschaft.innovation@arbeitskammer.de

Mehr

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich Unternehmen nach n im europäischen Vergleich Unternehmen Anzahl Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Europäische Union (28) : : : : : : : : : : : : : Belgien

Mehr

Oktober 2007 (vorläufig) Siehe dazu Abbildung auf Seite 7! davon. davon (alle)

Oktober 2007 (vorläufig) Siehe dazu Abbildung auf Seite 7! davon. davon (alle) Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Von Paul M. Schröder (Verfasser) Tel. 0421/30 23 80 email: institut-arbeit-jugend@t-online.de

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg

Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Eberswalde Neuruppin Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Monatsbericht Sendesperrfrist: 31.03.2010, 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 21/2010

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 Bundesminister Alois Stöger Aktuelle Arbeitsmarktentwicklung Veränderung geg. Vorjahr absolut in % Unselbständig Beschäftigte insgesamt* 3.675.000 + 45.000 +1,3% Unselbständig

Mehr

BIAJ-Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft AG BIC: BFSWDE33HAN IBAN: DE

BIAJ-Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft AG BIC: BFSWDE33HAN IBAN: DE BIAJ-Kurzmitteilung (mit bremischer Ergänzung auf Seite 9) Arbeitsmarkt im uar 2018: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte Ländervergleich: Insgesamt, Männer und Frauen (immer

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien April 2015 Positive Arbeitsmarktentwicklung, aber anhaltend steigender Leistungsbezug Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft

Mehr

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v.

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. An die Arbeitgebervertreter in den Verwaltungsausschüssen der Agenturen für Arbeit in Berlin und Brandenburg Geschäftsführungen der Mitgliedsverbände

Mehr

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: November 2016 Rekord: 942.600 sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, 100.300 allein in der Industrie Sönke Fock* zum Arbeitsmarkt in Hamburg im November

Mehr

Pressemitteilung Nr. 081 / Oktober 2015

Pressemitteilung Nr. 081 / Oktober 2015 Pressemitteilung Nr. 081 / 2015-29. Oktober 2015 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2015 Herbstbelebung bringt Schwung in lokalen Arbeitsmarkt - Rekordtief bei der Arbeitslosenquote - 6,4 Prozent - Bestand freier

Mehr

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008

Arbeitsmarktsituation in Österreich. 1. Juli 2008 Arbeitsmarktsituation in Österreich 1. Juli 2008 Eckdaten des österreichischen Arbeitsmarktes I ARBEITSMARKTDATEN - Ende Juni 2008 Veränderung geg. Vorjahr absolut in % UNSELBSTÄNDIG BESCHÄFTIGTE* 3.446.000

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung.

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung. Inhaltsverzeichnis Eckdaten Ausgewählte Eckdaten für Agenturbezirke Jahresdurchschnitt 2011 5 Beschäftigung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Merkmalen 12 13 - Westdeutschland 14 - Ostdeutschland

Mehr

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr)

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr) Meckl.-Vorpommern Brandenburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Saarland Bayern Schleswig-Holstein Alte Bundesländer Neue Bundesländer Baden-Württemberg Sachsen Hessen Rheinland-Pfalz Berlin Sachsen-Anhalt

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien September 2015 In aller Kürze Im August 2015 ist die in Deutschland lebende Bevölkerung aus Bulgarien und Rumänien um 12.000 Personen auf insgesamt

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Aalen

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Aalen Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Aalen Berichtsmonat Dezember 2007 Agentur für Arbeit Aalen Agentur für Arbeit Aalen Sperrfrist bis 10:00 Uhr Eckwerte des Arbeitsmarktes im Dezember 2007

Mehr

Arbeitsmarkt im Fokus (Monatszahlen)

Arbeitsmarkt im Fokus (Monatszahlen) Tabellen Arbeitsmarkt im Fokus (Monatszahlen) Agentur für Arbeit Wiesbaden Mai 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung 1 3.4 Stock Flow 2. Unterbeschäftigung Diagramm 17 Übersicht 2 3.5 Bewegungdaten

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Mai 2015 Steigender Leistungsbezug trotz positiver Arbeitsmarktentwicklung Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft unter

Mehr

Arbeitsmarkt, Juni 2013

Arbeitsmarkt, Juni 2013 Gut beraten. Gut vertreten. Gut vernetzt. Arbeitsmarkt, Juni 2013 Im Zuge der auslaufenden Frühjahrsbelebung ist die Arbeitslosigkeit im Juni im Vergleich zum Vormonat um 72.000 auf 2,865 Mio. Menschen

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: April 2014 7.561 5,3% 10.642 5,9% 15.165 7,6% 10.232 7,8% 17.514 10,4% 7.935 9,9% 5.389 8,0% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Ermutigende Zeichen

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Nürnberg, September 2011 Hintergrundinformation Auswirkungen der uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai auf den Arbeitsmarkt Stand: Juli 2011 Methodische Vorbemerkungen Für die acht

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Januar-Mai 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.-Mai 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung:

VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: VERBRAUCHERPREISINDIZES nächste Veröffentlichung: 28.2.2013 Monat % zu Vorjahr VPI 2010 VPI 2005 VPI 2000 VPI 96 VPI 86 Ø 1990 3,3.... 109,5 170,2 298,6 380,5 381,7 2881,6 3343,6 2839,9 Ø 1991 3,3....

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014

Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014 Agentur für Arbeit Cottbus Arbeitsmarkt in Zahlen Dezember 2014 Herr Müller, Frau Richter, 7. Januar 2015 Arbeitslosenquoten alle ziv. EP abh. ziv. EP Dez 14 Nov 14 Dez 13 Dez 14 Nov 14 Dez 13 AA Cottbus

Mehr

Pressemitteilung Nr. 072 / 2016 / 31. August 2016 Sperrfrist: Mittwoch, 31. August 2016, 09:55 Uhr

Pressemitteilung Nr. 072 / 2016 / 31. August 2016 Sperrfrist: Mittwoch, 31. August 2016, 09:55 Uhr Pressemitteilung Nr. 072 / 2016 / 31. August 2016 Sperrfrist: Mittwoch, 31. August 2016, 09:55 Uhr Herbstbelebung am Arbeitsmarkt begann direkt nach den Sommerferien Zahl der Neueinstellungen zieht nach

Mehr

Pressemitteilung Nr. 039 / April 2016

Pressemitteilung Nr. 039 / April 2016 Pressemitteilung Nr. 039 / 2016-28. April 2016 Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im April 2016 Frühjahrsbelebung bringt Schwung auf dem Arbeitsmarkt - fast 1.000 Arbeitslose weniger als im März - über

Mehr

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v.

Arbeit. Spendenkonto: , Bank für Sozialwirtschaft AG (BLZ ) für. Bremer Institut. smarktforschung. berufshilfe e.v. Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Tel. 0421/30 23 80 Von Paul M. Schröder (Verfasser) Fax 0421/30 23 82

Mehr

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 10.486 9.452 10.050 10.530 10.800 11.300 13.009 12.140 12.550 12.720 12.570

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den A P R I L 2 0 1 7 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen im SGB

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den D E Z E M B E R 2 0 1 5 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien März 2015 Positive Arbeitsmarktentwicklung, aber anhaltend steigender Leistungsbezug Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft

Mehr

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 29. September 2017

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 29. September 2017 BIAJ-Kurzmitteilung Arbeitsmarkt im tember 2017: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte Ländervergleich: Insgesamt, Männer und Frauen (immer auf 1.000 gerundet) Tabelle 1: Arbeitsuchende

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den M Ä R Z 2 0 1 7 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen im SGB II-Bereich

Mehr

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v.

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. An die Arbeitgebervertreter in den Verwaltungsausschüssen der Agenturen für Arbeit in Berlin und Brandenburg Geschäftsführungen der Mitgliedsverbände

Mehr

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 31. August 2017

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 31. August 2017 BIAJ-Kurzmitteilung Arbeitsmarkt im 2017: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte Ländervergleich: Insgesamt, Männer und Frauen (immer auf 1.000 gerundet) Tabelle 1: Arbeitsuchende

Mehr

Arbeitslosigkeit 2012 (Teil 1)

Arbeitslosigkeit 2012 (Teil 1) (Teil 1) Ausgewählte europäische Staaten, im Jahr 2012 und Veränderung der zwischen 2011 und 2012 in Prozent Spanien 2012 25,0 15,2 Griechenland 24,3 37,3 Kroatien Portugal 15,9 15,9 17,8 23,3 Lettland

Mehr

III. 24 / Handelskammer Hamburg

III. 24 / Handelskammer Hamburg ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen

Mehr

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 02. November 2017

Seite 2 von 8 Information des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) vom 02. November 2017 BIAJ-Kurzmitteilung Arbeitsmarkt im ober 2017: Arbeitsuchende, Arbeitslose, erwerbsfähige Leistungsberechtigte Ländervergleich: Insgesamt, Männer und Frauen (immer auf 1.000 gerundet) Tabelle 1: Arbeitsuchende

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Chartbericht Jan.-Nov. 2016

Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

- Ältere profitieren von Arbeitsmarktentwicklung. - deutlicher Anstieg der Arbeitskräftenachfrage

- Ältere profitieren von Arbeitsmarktentwicklung. - deutlicher Anstieg der Arbeitskräftenachfrage Pressemitteilung Nr. 059 / 2010 30. Der Arbeitsmarkt im Juni - Arbeitslosenquote sinkt auf 9,1 % - Ältere profitieren von Arbeitsmarktentwicklung - deutlicher Anstieg der Arbeitskräftenachfrage I. Überblick

Mehr

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1)

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1) (Teil 1) Ausgewählte europäische Staaten, im Jahr 2010 und Veränderung der Spanien 2010 20,1 77,9 Estland 16,9 207,3 Slowakei Irland 13,7 14,4 117,5 51,6 Griechenland Portugal 12,0 12,6 41,2 63,6 Türkei

Mehr

Chartbericht Jan.-Sep. 2016

Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Sep. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den N O V E M B E R 2 0 1 5 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den J A N U A R 2 0 1 7 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen im SGB

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger

Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger Der Landrat Presseveröffentlichung der Arbeitslosenzahlen / ALG II-Empfänger für den A U G U S T 2 0 1 5 1. Entwicklung der Arbeitslosigkeit Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Arbeitslosen im SGB

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarktreport. Zahlen. Daten. Fakten. Berichtsmonat März 2015

Arbeitsmarktreport. Zahlen. Daten. Fakten. Berichtsmonat März 2015 Arbeitsmarktreport Zahlen. Daten. Fakten. Berichtsmonat März 2015 Fakten zum Arbeitsmarktreport 11.000.000 Veränderung passiver Leistung SGBII 2014/2015 Jahresvergleich Jan-Feb 10.000.000 9.000.000 8.000.000

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Nürnberg, den 25. Mai 2011 Hintergrundinformation Auswirkungen des Wechsels auf die neue Bezugsgröße 2011 zur Berechnung der Arbeitslosenquote Arbeitslosenquoten zeigen die relative Unterauslastung des

Mehr

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Dezember. Überblick

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Dezember. Überblick Pressemitteilung Nr. 001/ 2018 03. Januar 2018 Der Arbeitsmarkt im Dezember Saisonbedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit fällt moderat aus Arbeitslosenquote bleibt konstant bei 6,1 Prozent Arbeitskräftenachfrage

Mehr