Vizepräsidentin nach einem halben Jahr. NEWSLETTER August Weitere Themen in dieser Ausgabe:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vizepräsidentin nach einem halben Jahr. NEWSLETTER August 2014. Weitere Themen in dieser Ausgabe:"

Transkript

1 NEWSLETTER August stay alliance Uganda Vizepräsidentin nach einem halben Jahr Wie die Stipendiatinnen Betty und Phiona sich für Menschen ihrer Region einsetzen Weitere Themen in dieser Ausgabe: Pinke Waffeln und engagierte Studenten Neuer Lokalkoordinator Uganda stellt sich vor Sternekoch Vincent Klink und Zonta-Club unterstützen Stay

2 stay alliance Uganda Liebe Freundinnen und Freunde von Stay die Chance ist da. Mit unserem Pilotprojekt Stay Alliance können wir jetzt die Welt verändern. Weil es kein Projekt gibt, das in einem solchen Ausmaß echte Selbstständigkeit der Einheimischen ermöglicht - und damit eine derartige Aussicht auf wirklich dauerhafte Fortschritte in Afrika bietet. Der wichtige nächste Schritt ist jetzt, die Stay Alliance in Uganda auf breitere Füße zu stellen. Wir werden weitere Sozialunternehmer mit ihren Organisationen und StipendiatInnen in unseren Zirkel einheimischer sozialer Vorkämpfer aufnehmen und sie dabei unterstützen, ein eigenes, lokales und starkes Bündnis zu schmieden. Und dies alles wird möglich, indem wir jetzt unsere Bekanntheit in Deutschland steigern und auch unsere Unterstützerbasis noch einmal deutlich verbreitern. Auch deshalb freue ich mich sehr, dass mit dem 2. Take-Off-Weekend im Juni gerade viele Studenten neu zu unserer Stiftung hinzugekommen sind. Sie bauen derzeit in weiteren Städten Hochschulgruppen auf und unterstützen so an vielen Orten die weitere Bekanntmachung unseres neuartigen Projektes. Setzen auch Sie selbst sich jetzt auf Ihre Weise für Stay ein und empfehlen Sie uns auch weiter. Helfen Sie uns so, das Tor zu Gerechtigkeit, Selbstbestimmung und Freiheit weit aufzustoßen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Aktionen! Ihr Benjamin Wolf Geschäftsführer Stay Unser Lokalkoordinator Jackson Muzaale mit den beiden Hilfskrankenschwestern Betty und Phiona (v.l.) Herausragendes Engagement unserer Hilfskrankenschwestern Die zukünftigen Hilfkskrankenschwestern Betty & Phiona zeigen bereits im ersten Ausbildungsjahr überdurchschnittliche Motivation von anika siegwanz Das erste Jahr ist vorüber. In dieser Zeit ist Betty Nakintu ihrem Ziel, anderen Menschen zu helfen, ein gutes Stück nähergekommen. Die 22-Jährige gehört zu den ersten Stipendiatinnen von Stay, die eine Ausbildung zur Hilfskrankenschwester machen. In anderthalb Jahren wird sie fertig sein und kann dann ihr Wissen an die Mitglieder ihrer Gemeinde weitergeben und sich dort einbringen, wo es nötig ist. Auch während der Ausbildung arbeitet sie weiter bei COTFONE in Kiwangala, einem Dorf südwestlich des Viktoriasees. Seit 2013 kooperiert Stay erfolgreich mit der Organisation in den Bereichen Gesundheit und Bildung durch die Vergabe von Ausbildungsstipendien. An der ehrenamtlichen Arbeit bei COTFONE mag Betty besonders, dass sie der lokalen Bevölkerung helfen kann, gesund zu werden und auch gesund zu bleiben. Die Armut bereitet den Menschen Sorgen, meint Betty. Seit 2011 engagiert sich die junge Frau in dem HIV- Präventions-Programm der Organisation und hat dabei bereits in der Vergangenheit Kinder unter 5 Jahren behandelt. Ich bin ein sehr heimatverbundener Mensch, deshalb möchte ich mich gerade hier in meiner Heimatregion engagieren, erklärt sie ihre Motivation. Betty lebt in ihrem Elternhaus zusammen mit sieben Geschwistern. Das knappe Einkommen der Eltern reicht nicht für die Kosten einer Berufsausbildung. Dennoch sind die Unterstützung und der Zuspruch ihrer Familie sehr groß, die sehr umfangreiche Ausbildung erfolgreich zu meistern. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen Im vergangenen Jahr konnte Betty ihren Traum, durch eine Ausbildung zur Krankenschwester die Möglichkeit zu bekommen, anderen Menschen zu helfen, durch die Unterstützung der Zahnarzt-Praxis Dr. Wolfgarten verwirklichen. Die 25-jährige Phiona Nabunje gehört ebenfalls zu den Stipendiatinnen, die eine Ausbildung im Gesundheitsbereich absolvieren. Sie hat das erste Halbjahr an der Kalungi Nursing School bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Das anschließende Praktikum im Kalisizo Hospital hat ihr erste Einblicke in die praktische Arbeit mit den Patienten gegeben. Zudem ließ der erste Erfolg nicht lange auf sich warten: Anfang dieses Jahres wurde Phiona zur Vizepräsidentin der Uganda Student Nurses and Midwives Association gewählt.

3 Bereits während der Ausbildung kann Phiona Patienten helfen. Mangelnde Gesundheitsversorgung als großes Problem vor Ort Für ihren Traum, Krankenschwester zu werden, arbeitet sie sehr hart. Die Probleme, die Uganda derzeit in der Entwicklung des Landes zurückhalten, hat Phiona erkannt. Zu den Problemen in Uganda gehören Diskriminierung, Stigmatisierung und Korruption, meint sie. Aber auf Gemeinde-Ebene bereitet mir vor allem die mangelnde Gesundheitsversorgung Sorgen. In ihrem Heimatdorf Kiboobi fehlt es vor allem an Gesundheitsaufklärung,»Ich fühle mich hier als Teil einer großen Familie. Daher sehe ich auch die Verantwortung, mein Wissen zu erweitern, um so noch effektivere Hilfe leisten zu können.«stay Stipendiatin Phiona Nabunje hygienisch verbesserten Bedingungen und geeigneten Sanitäranlagen wie auch medizinisch geschultem Personal. Auch die vielen Aids-Waisenkinder benötigen Unterstützung. Deshalb entschloss Phiona sich, nach ihrer Realschulausbildung im Jahr 2010 einen VHT (Village Health Team) Kurs zu absolvieren. Seit 2012 arbeitet sie nun als Gesundheitshelferin und Lehrerin für die Kleinsten im COTFONE Childrens Centre. Für ihre Warmherzigkeit, offene und herzliche Art wird sie sowohl von ihren Kollegen bei COT- FONE, als auch den Kindern und Community Mitgliedern sehr geschätzt. Ich fühle mich hier als Teil einer großen Familie, sagt sie. Daher sehe ich auch die Verantwortung, mein Wissen zu erweitern, um so noch effektivere Hilfe leisten zu können. Durch das Stipendium von Stay in Kooperation mit COTFONE hat sie endlich persönlich eine gesicherte Zukunftsperspektive und kann gleichzeitig ihren Wunsch verwirklichen, sich selbst aktiv für die Entwicklung ihrer Region einzubringen. Jackson Muzaale Fachwissen vor Ort: unser Landeskoordinator Uganda Seit Anfang 2014 ist Jackson Muzaale der Landeskoordinator von Stay in Uganda. Über unsere Projektleiterin Anika Siegwanz ist er mit Stay in Kontakt gekommen und kennt die Stay Alliance bereits von Beginn an. Das Interesse, ein völlig neuartiges Konzept umzusetzen, war bei dem 37-jährigen Ugander von Anfang an sehr groß: Ich schätze die Expertise und den Austausch im internationalen Projektleitungsteam von Stay, so Jackson. Zu seinen Aufgaben gehören neben Verwaltung und Controlling der Projekte sowie dem Coaching der einheimischen Sozialunternehmer auch regelmäßige Besuche bei den Stipendiaten, sodass eine enge Zusammenarbeit vor Ort gewährleistet wird. Mit seiner kritischen, genauen Art und seinem Fachwissen ist Jackson das perfekte Bindeglied zwischen Deutschland und Uganda. Jackson studierte zunächst Business Management, was ihn jedoch nicht erfüllte, sodass er zum Bachelor- Studiengang Entwicklungshilfe wechselte. Er sagt selbst über sich Ich bin ein Entwickler. Deshalb mag ich die transparente Art von Stay und dass sie Projekte bei den Ärmsten der Armen umsetzen. stay alliance Uganda Unser Leuchtturmprojekt: Die Stay Alliance in Uganda Die Stay Alliance ist eine Allianz von Einheimischen, die dazu ausgebildet werden, die Probleme ihres Landes selbst zu lösen. Sie baut auf dem von Stay entwickelten Konzept der Wohlfahrtsspirale auf: Mit ihren drei Bausteinen Gesundheit, Bildung und eigenes Einkommen bildet sie das kleinstmögliche stabile System einer nachhaltigen Entwicklung. Diese drei Faktoren sind eng miteinander verwoben. Um der Armut dauerhaft zu entkommen, müssen sie deshalb gleichzeitig aufgebaut werden. Der Kern der Stay Alliance ist die Vergabe von Stipendien für die Ausbildung von Multiplikatoren in jedem dieser drei Bausteine. Dies sind insbesondere Hilfskrankenschwestern, Lehrer und Wirtschaftsförderer, da diese die grundlegenden und effektivsten Berufsgruppen sind, um die Wohlfahrtsspirale in Gang zu setzen.

4 Neues aus den Projekten unserer Partner Diskussionen und afrikanische Klischees: Go Ahead macht sich für Aufklärung stark von antonia seifert Im April tauschten sich rund 50 Menschen beim Workshop- Wochenende in Berlin über Entwicklungszusammenarbeit aus. Sie diskutierten gemeinsam über das aktive Vermeiden von verbreiteten Klischees zu materieller Armut und kulturellen Unterschieden. Die Paderborner Hochschulgruppe von Go Ahead! hat im März einen Filmabend mit anschließender Podiumsdiskussion veranstaltet. Nach der Vorführung des Dokumentarfilms Süßes Gift Hilfe als Geschäft diskutierten die Gäste aus Politik, Bildungswesen und Entwicklungshilfe gemeinsam mit dem Publikum, warum afrikanische Länder trotz sogenannter Entwicklungsbemühungen noch immer nicht den erwarteten Entwicklungsschub gemacht hätten. Ecuador Guatemala Peru Fortbildung für Casa Verde-Mitarbeiter von claudia glemser Für die sozialpädagogischen Mitarbeiter des Kinderheims Casa Verde fand eine Fortbildung zum Thema Umgang mit traumatisierten Kindern statt, da viele der Heimkinder früher stark vernachlässigt wurden und den unterschiedlichsten Ausmaßen von Gewalt ausgesetzt waren. Damit die Mitarbeiter darauf angemessen reagieren können, waren die Inhalte der Fortbildung Konzepte von Psychotraumata, der pädagogische Umgang mit traumatisierten Kindern und die Selbstfürsorge für die Mitarbeiter. Durch die Vernachlässigungen in den ersten Lebensjahren weisen viele Kinder im Casa Verde darüber hinaus Mangelerscheinungen auf. Dies zeigt sich besonders an der schlechten Zahngesundheit. Dank zahlreicher Spenden konnte für alle Kinder eine Zahnbehandlung ermöglicht werden.

5 Unsere Partnerorganisationen: organisation land organisation land Casa Verde Peru Mirador e.v. Nepal, Guatemala Doktor Omnibus DR Kongo Mohau Südafrika Foundation Human Nature Ghana Ecuador Ndwenga DR Kongo Go Ahead Südafrika, Uganda Yirabah Gambia Verein Gambia Nepal Gambia Ghana Uganda Kongo Südafrika Ghana: Gesundheitszentrum darf landwirtschaftliche Erträge behalten von kris hartmann und kirsten stünkel (aus dem FHN-Weihnachtsrundschreiben 2013) Mehr zu den Projekten unter: Die zehn Jahre währenden Unklarheiten und Streitigkeiten bezüglich der Landrechte der Gesundheitsstation sind geklärt. Jahrelang hatte sich zunächst die Presbyterianische Kirche und im Weiteren der Dorfkönig von Boamadumasi als Eigner des Landes gesehen und damit gedroht, die Erträge des Ackerlandes für sich selbst zu behalten. Nun ist klar, dass das Land, auf welchem die Station steht, das dazugehörige Ackerland und dessen Ertrag der Station gehören. Ein weiterer Grund zur Freude: Im September wurde das Huttel Health Center von Marie Stopes International, einer internationalen Nichtregierungsorganisation im Bereich der Familienplanung und Frauengesundheit, als langjähriger Servicepartner ausgezeichnet!

6 Das 2. Take-Off-Weekend der Stay Hochschulgruppen ist geprägt durch eine hohe Motivation und fröhliche Atmosphäre.»Das war der Hammer!«von gina gerbracht, berit moneke und sonja heyen (Martin aus Mainz) Es ist der letzte Samstag im Mai, und das 2. Take-Off-Weekend der Stay Hochschulgruppen im Aidlinger Naturfreundehaus ist in vollem Gange. 28 Studenten aus 9 Städten sitzen bei Kuchen und Kaffee im gemütlichen Gemeinschaftsraum zusammen und diskutieren angeregt über verschiedene Sichtweisen zum Thema Entwicklungszusammenarbeit. Dabei lernen sie sich gegenseitig und auch das zehnköpfige Stay Helfer-Team besser kennen. Vor ihnen liegt ein Wochenende voll Spaß, Action, Workshops, gemeinsamem Lagerfeuer und unvergesslichen Erfahrungen. Die Motivation der Studenten übertrifft alle Erwartungen Benjamin Wolf, Gründer und Geschäftsführer der Stiftung, ist von dem Enthusiasmus der jungen Leute beeindruckt: Vor eineinhalb Jahren konnten wir lediglich hoffen, dass wir einmal so viele hoch motivierte junge Menschen für die Stiftung und das Konzept der Stay Alliance begeistern können. Inzwischen wurden unsere Erwartungen sogar übertroffen. Angefangen hat alles mit der Hochschulgruppe in Stuttgart, die im März 2013 gegründet wurde. Nach dem 1. Take-Off- Weekend ein halbes Jahr später entstanden weitere Gruppen in Bayreuth, Tübingen und später Mainz. Die Studenten haben seitdem nicht nur viele weitere Mitglieder gewinnen können, sondern stellten durch Events wie Partys, Poetry Slams, Infostände und Themenabende eindrucksvoll unter Beweis, wie viel man mit motivierten Menschen auf die Beine stellen kann. Begeisterung für ein sinnvolles Projekt Um an diese Erfolge anzuknüpfen, präsentierte Stay sich in diesem Jahr gleich an sieben weiteren Universitäten: In Bochum, Essen/ Duisburg, Freiburg, Köln, Konstanz sowie in München und Würzburg wurden in verschiedensten Vorlesungen die Stay Hochschulgruppen vorgestellt. Viele Studenten, wie Vera aus Essen, waren sofort begeistert: Ich möchte bei den Stay Hochschulgruppen unbedingt dabei sein, weil ich die Idee, Projekte von Einheimischen zu fördern, super toll finde, und man sich auch von Deutschland aus dafür einsetzen kann. Genauso wie die 20-jährige Studentin wollen auch die anderen Teilnehmer direkt in ihren Städten durchstarten. Mit viel Spaß und Engagement stürzen sie sich zum Abschluss am Sonntag in die Vorbereitungen des ersten gemeinsamen, deutschlandweiten Events zum Pink Day am 23. Juni. Pinke Waffeln, Muffins, andere Leckereien und kreativ aufbereitete Infos über Stay sollen Mitstudierende aufmerksam machen und für die Gruppen begeistern. Das Wochenende war für Teilnehmer und Stay-Mitarbeiter ein voller Erfolg: Ich habe noch nie so viele tolle Menschen auf einem Fleck gesehen, schwärmt Martin (20) aus Mainz. Alle waren total offen und haben sich super verstanden. Das Take-Off-Weekend, ganz ehrlich, das war der Hammer! Die Stay Hochschulgruppen sind das, was Du daraus machst! In den deutschlandweiten Stay Hochschulgruppen kannst du mit Öffentlichkeitsarbeit über die Kritik an der bisherigen Form von Entwicklungshilfe aufklären und das einzigartige Konzept unserer Stay Alliance bekannter machen. Außerdem hilfst du durch eigenes Fundraising mit, das Projekt zu verwirklichen und so tausenden von Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. Bei der Ausgestaltung deines Engagements bist du sehr frei: organisiere Events wie Konzerte, Filmvorführungen, Partys, Poetry Slams, Podiumsdiskussionen, Flashmobs, Infostände, Flohmärkte, Waffelstände oder ähnliches. Du arbeitest im Team mit netten Menschen verschiedenster Studiengänge und Wertvorstellungen und baust deine Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten aus. Hab Spaß und engagier dich gleichzeitig für einen sinnvollen Zweck. Mehr Infos gibt s unter:

7 Zonta-Club organisiert Benefiz-Veranstaltung im Literaturhaus Stuttgart v.l.n.r.: Gitarrist Boris Kischkat, Vizepräsidentin des Zonta-Clubs Stuttgart-Wilhelma Stephanie Bartmer, Vincent Klink, Benjamin Wolf. Mit Sternekoch Vincent Klink zu einer weiteren Lehrerausbilung von jessica will Karin Stumpf (54) ist Mitglied des Zonta- Clubs, eines weltweiten Netzwerks berufstätiger Frauen. Mit ihrem Zonta- Club Stuttgart-Wilhelma hat sie im März 2014 bereits zum dritten Mal eine Benefizveranstaltung zugunsten von Stay organisiert. Madrina Nakalema konnte mit den Einnahmen ihre gesamte Ausbildung zur Vorschullehrerin finanzieren. Die 21-Jährige ist Leiterin einer Jugendgruppe in Uganda und Stipendiatin der Stay Alliance. Für den wichtigen guten Start der Kinder in der Schule leisten Vorschullehrerinnen einen wertvollen Beitrag, da beispielsweise viele Kinder bis zur Einschulung nie einen Stift in der Hand halten. Bei der Veranstaltung im Stuttgarter Literaturhaus war der Name Programm: Unter dem Titel Vincent Klink liest und musiziert, konnten mit Unterstützung des Fernsehkochs, Autors sowie Inhabers des Restaurants Wie- landshöhe Euro an Spenden gesammelt werden. Benjamin Wolf, Geschäftsführer von Stay, nahm die Summe dankend entgegen: Zonta begleitet und fördert uns bereits seit Die Begeisterung und das Interesse der Zonta-Mitglieder an unserer Arbeit sind sehr motivierend, so Wolf. Ich freue mich schon auf die nächsten spannenden Ideen und Aktionen. Lehrerinnen ausbilden - Kindern helfen Die international organisierten Zonta-Clubs sind ein überparteilicher, überkonfessionell und weltanschaulich neutraler Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen mit dem Ziel, die Lebenssituation von Frauen weltweit zu verbessern. Der Kontakt zu Stay kam durch Karin Stumpf in ihrer Funktion als Patentanwältin. Mit der Zeit hat sich eine enge und fruchtbare Kooperation entwickelt. Mit der Unterstützung von Stay helfen wir einerseits unmittelbar dabei, Frauen wie Madrina ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, so Karin Stumpf über die Zusammenarbeit. Andererseits erreichen wir durch die Ausbildung von Lehrerinnen viele weitere Kinder, denen die Frauen ihr Wissen weitergeben. Das passt auch zu dem Leitgedanken unseres Clubs, weshalb wir Stay gerne tatkräftig unterstützen. Mir gefällt, dass Stay direkt Einheimische dabei unterstützt, ihre eigenen Initiativen umzusetzen. Außerdem wird sichergestellt, dass die Gelder vor Ort in die richtigen Hände kommen - und das alles mit einer sehr schlanken Verwaltung. Vincent Klink Küchenmeister, Autor, Herausgeber und Verleger von kulinarischer Literatur und ein bekannter Fernsehkoch Ausbildungspatenschaften mit Fellbacher Zahngold Von Ingrid Münzer-Stahl Edle Entscheidung der Fellbacher Zahnarzt Dr. Matthias Wolfgarten bietet seinen Patienten die Möglichkeit, das Altgold aus entfernten Kronen und Zahnersatz für Projekte von Stay zu spenden. Im Jahr 2013 kamen erneut rund Euro zusammen, mit denen der Baustein Gesundheit der Stay Alliance in Uganda noch weiter ausgebaut werden kann. Bereits im Jahr zuvor war die Spendenbereitschaft so groß, dass die Zahnarztpraxis ein Stipendium für die Hilfskrankenschwester-Ausbildung von Betty Nakintu aus Kiwangala übernehmen konnte (mehr darüber im Leitartikel). Das Team der Praxis Dr. Wolfgarten unterstützt Stay seit 2012 durch das Sammeln von Altgold. Die dauerhafte finanzielle Unterstützung stellt die Stay Alliance auf ein solides Fundament und leistet einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Erfolg. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Dr. Wolfgarten, seine Mitarbeiter und seine Patienten!

8 Kleine Maßnahme große Wirkung: Mit dem nächsten Stipendium für eine Lehrerausbildung den Engpass im Bildungsbereich beheben. Im Bildungsbereich sind nicht teure Bauten wie Schulen, sondern zuallererst LehrerInnen der wahre Engpass. Durch unsere Stipendien können wir echte Selbsthilfe leisten, wie sie wirkungsvoller und dauerhafter nicht sein kann. Die Menschen vor Ort können selbstbestimmt und gezielt tätig werden und zwar dort, wo es am sinnvollsten und nachhaltigsten ist. So profitieren vor allem die Kinder, die endlich eine gute Bildung erhalten. Stipendiatinnen wie Betty, Phiona oder die Lehrerin Madrina haben einen direkten Einfluss auf die Entwicklung ihrer Region. Ihr Wissen setzen sie dort ein, wo es gebraucht wird. Je mehr Stipendien wir in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Einkommen vergeben können, desto selbstständiger können sich Einheimische für immer aus der Armutsspirale befreien. Für Euro kann eine komplette Lehrerausbildung inkl. Collegegebühren, Lehrmaterialien, Arbeitskleidung, Transport, Verpflegung, und Unterkunft bezahlt werden - für die gesamte Ausbildungsdauer von 3 Jahren! Davon werden 228 Euro in Eigenleistung durch die Stipendiaten selbst, die lokale Partnerorganisation und die Gemeinde übernommen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, damit Einheimische zu LehrerInnen ausgebildet werden können! Damit Wissen sich dort verbreitet, wo es benötigt wird! Spenden Sie jetzt für die Ausbildung der nächsten Lehrerin! Was Ihre Spende bewirkt: Zukünftige Lehrerinnen und Hilfskrankenschwestern bekommen so z.b.: Zugang zu Wissen durch Ein erfolgreicher Abschluss durch Optimale Lernbedingungen durch 5 * 20 * 100 * für den Bibliotheksausweis *für jeweils 1 Semester für die Prüfungsgebühren für Unterrichtsgebühren, Unterkunft, Verpflegung und wichtige Schulmaterialien Bankverbindung: Kontoinhaber: Stay IBAN: DE BIC: BFSWDE33STG Helfen Sie mit! Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an! Telefon: 0711 / Web: Facebook: Besucheradresse: Elisabethenstr Stuttgart Impressum: Stay Stiftung für multiplikative Entwicklung Im Hetzen Fellbach Chefredaktion: Anja Witzens Redaktion: Gina Gerbracht, Claudia Glemser, Kris Hartmann, Sonja Heyen, Berit Moneke, Ingrid Münzer-Stahl, Antonia Seifert, Anika Siegwanz, Jessica Will, Anja Witzens Schlussredaktion: Ina Kukuk, Ingrid Münzer-Stahl, Raffael Polz, Benjamin Wolf Fotos: Stay, Harald Völkl Grafik: Benedict Leicht

Entwicklungshilfe ohne Entwicklungshelfer?

Entwicklungshilfe ohne Entwicklungshelfer? NEWSLETTER 14 Entwicklungshilfe ohne Entwicklungshelfer? Lokale Sozialunternehmer als Triebkräfte für eine dauerhafte Entwicklung Weitere Themen in dieser Ausgabe:»Unternehmer für Unternehmer«Treffen deutschlandweiter

Mehr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Mainz, den 1. Juli 2014 180.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland engagieren sich am Tag für Afrika : 620 Schulen unterstützen Aktion Tagwerk und fördern

Mehr

Praktikumsbericht Tansania

Praktikumsbericht Tansania Evangelische Religionslehre/Deutsch, M.ed. 2. Semester SoSe 2012 Praktikumsbericht Tansania Vorbereitung Ich habe schon lange nach einem Praktikumsplatz im Ausland gesucht. Dabei orientierte ich mich vor

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Newsletter 01 / 2011 Inhalt Freiwilligenporträt S.1 Anmeldung AWOday S.2 UNESCO-Preis für 1zu1 S.3 Seminarkalender S.4 Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Ulla van de Sand

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Childcare Playgroup Kindergarten Preschool. Taman-Bintang-Bintang = STERNENGARTEN

Childcare Playgroup Kindergarten Preschool. Taman-Bintang-Bintang = STERNENGARTEN Vorstellung Childcare Playgroup Kindergarten Preschool Taman-Bintang-Bintang = STERNENGARTEN Jl. Ciamis A-12 BTN Taman Indah Mataram 83127 Lombok, Indonesia Telp: 0062 370 640741 www.tamanbintang.org www.bildungsspender.de/sternengarten

Mehr

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Projekte richten sich

Mehr

Informationen für ehrenamtliches Engagement. Stipendium

Informationen für ehrenamtliches Engagement. Stipendium Informationen für ehrenamtliches Engagement Stipendium Was ist das Stipendium Ein Quadratkilometer Bildung? Das Stipendium Ein Quadratkilometer Bildung unterstützt und begleitet interessierte und engagierte

Mehr

Eine Idee aus Stuttgart, die die Welt verändern kann.

Eine Idee aus Stuttgart, die die Welt verändern kann. Eine Idee aus Stuttgart, die die Welt verändern kann. EINE KAMPAGNE VON: Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer aus Stuttgart und der Region, enge wirtschaftliche Beziehungen in die ganze Welt und auch

Mehr

Newsletter 19. August 2015

Newsletter 19. August 2015 Newsletter 19. August 2015 Namaste sehr geehrte Damen und Herren, Namaste liebe Freunde von PAORC! Seit den großen Erdbeben in Nepal sind nun einige Monate vergangen. Es gibt zwar nachwievor kleinere Nachbeben

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht»

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» «Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» Franz Kafka Positive Veränderungen beginnen mit Ideen engagierter Menschen. Die Vegane Gesellschaft Schweiz ist eine nicht gewinnorientierte Organisation,

Mehr

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Textilarbeiterinnen in Bangladesch: Große Hoffnung hartes Los! Aufgrund der Verfügbarkeit billiger Arbeitskräfte spielt

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Bildungs- und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen fördern Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland 1 Alle Kinder sind neugierig, wollen

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

Fundraising: Wie sammelt man Spenden?

Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Lieber Teilnehmer, hochmotiviert startest du nun bald dein großes Auslandsabenteuer! Viele unserer Teilnehmer fragen uns um Rat, was sie an Spenden mit ins Zielland

Mehr

Gefördert durch: PRESS KIT

Gefördert durch: PRESS KIT Gefördert durch: PRESS KIT WUSSTEN SIE, DASS 78% UND 68% ABER 79% der Generation Y in ihrem Job unglücklich sind, weil sie gerne mehr Sinn hätten? der Deutschen glauben, dass Unternehmen nicht ausreichend

Mehr

Schule ist unsere Chance, der Armut zu entrinnen.

Schule ist unsere Chance, der Armut zu entrinnen. Education for Kids in Myanmar Schule ist unsere Chance, der Armut zu entrinnen. www.600kids.org Companies engage for Education «Mein Name ist Michael Egli. Ich leite 600Kids. Wir setzen uns für Schulbildung

Mehr

Tag der Gelassenheit. 11. April 2015 in Ulm

Tag der Gelassenheit. 11. April 2015 in Ulm Tag der Gelassenheit 11. April 2015 in Ulm EXTRAMEILE - Warum 3 von 4 Unternehmen keine Likes von ihren Mitarbeitern bekommen Workshop von und mit Bettina Hofstätter Speaker, Mutmacher & Querdenker Deutschland

Mehr

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Bildungs- und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen fördern Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland Berlin, 31. März 2015 1 Alle Kinder sind

Mehr

TearFund Schweiz im Porträt

TearFund Schweiz im Porträt TearFund Schweiz im Porträt 2 Bild: Unitus Wer wir sind TearFund ist eine christliche Entwicklungs- und Nothilfeorganisation. Zusammen mit lokalen Partnerorganisationen in Ländern des Südens fördert und

Mehr

Titelbild. Erfahrungsbericht. Praktikum in Hout Bay, Südafrika

Titelbild. Erfahrungsbericht. Praktikum in Hout Bay, Südafrika Titelbild Erfahrungsbericht Praktikum in Hout Bay, Südafrika Saskia, Fakultät Rehabilitationswissenschaften sowie Anglistik/Amerikanistik, Studiengang Bachelor Lehramt BK, 5. Fachsemester Praktikumszeitraum:

Mehr

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder.

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. 11. Newsletter der Gertrud Frohn Stiftung, April 2015 Liebe Freundinnen und Freunde der Gertrud Frohn Stiftung, wie zu Beginn jedes Frühjahres traf sich

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

Kurzkonzept Students for Students

Kurzkonzept Students for Students Kurzkonzept Students for Students Grundidee Studenten sind überall auf der Welt mit ähnlichen Schwierigkeiten konfrontiert: Welche Fachrichtung wähle ich? Welche Universität ist die richtige und welche

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03. BADEN-WÜRTTEMBERG-STIPENDIUM FÜR STUDIERENDE ERFAHRUNGSBERICHT Bitte stellen Sie Ihren Bericht spätestens 4 Wochen nach Ende Ihres Stipendienaufenthalts in Ihrem persönlichen Profil in das Onlineportal

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

2015 StudierenOhneGrenzen

2015 StudierenOhneGrenzen StudierenOhneGrenzen 2015 Inhalt Event-Konzept... 3 Zielprojekt 1: Studieren Ohne Grenzen... 4 Zielprojekt 2: Heart Racer Team... 5 Wie können Sie uns unterstützen?... 6 Kontakt... 7 Event-Konzept Der

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

O-Wochen Psychologie

O-Wochen Psychologie O-Wochen Psychologie Wintersemester /2016 Förderung durch Stipendien Förderung durch Stipendien Überblick Cusanuswerke.V. Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) Evangelisches Studienwerk e.v. Villigst

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N BayWa Stiftung Arabellastraße 4 81925 München Telefon +49 89 9222-2701 Telefax +49 89 9212-2701 E-Mail stiftung@baywa.de www.baywastiftung.de 06610-PIU11 BayWa Stiftung

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Konfirmandenspende 2016

Konfirmandenspende 2016 Konfirmandenspende 2016 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie freuen sich mit Dir. Wir wünschen Dir, dass

Mehr

Pilotprojekt OLPC Jericho One Laptop per Child

Pilotprojekt OLPC Jericho One Laptop per Child x web: www.olpc-deutschland.de mail: info@olpc-deutschland.de address: c/o Bockamp & Tesfaiesus Karthäuserstraße 7-9 34117 Kassel phone: +49-40-2281345562 irc: freenode #olpc-de Date: 2009-01-23 Pilotprojekt

Mehr

work & travel freiwilligenarbeit praktika

work & travel freiwilligenarbeit praktika freiwilligenarbeit work & travel praktika 30 Rabatt! Einfach bei deiner Anmeldung Gutscheincode: zebra eintragen & sparen! (Rabatt nicht mit anderen Aktionen kombinierbar) work & travel freiwilligenarbeit

Mehr

Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen

Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen Langversion Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen 5 Tage lang können Mädchen der Oberstufe (11-17 Jahre) tägliche unterschiedliche Sport- und Coaching

Mehr

Beschäftigung in Alba Iulia

Beschäftigung in Alba Iulia Musik macht Spaß! Beschäftigung in Alba Iulia Sofort-Hilfe für Menschen in Syrien Eine etwas andere Familie bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet!

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Sie war noch nie in Afrika hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Hunger Nahrung zu Müll machen Nahrung im Müll suchen Auf unserer Welt sind die Dinge sehr ungleich verteilt. Während die westliche

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

Volunteering für help2kids in Tansania

Volunteering für help2kids in Tansania Volunteering für help2kids in Tansania Ein Volunteering für help2kids in Tansania bietet Dir die einzigartige Möglichkeit "hinter die Kulissen" eines Landes in Afrika zu schauen. Du wirst von uns in die

Mehr

Projekt: Mikrokredit von vision:teilen REPORT 2014/2015. grosse. Wirkung. teilen. vision. kleine hilfe

Projekt: Mikrokredit von vision:teilen REPORT 2014/2015. grosse. Wirkung. teilen. vision. kleine hilfe Projekt: Mikrokredit von : REPORT 2014/2015 kleine hilfe grosse Wirkung Eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e.v. Report 2014/2015 Erfolgreicher Gruppenstart Ausbau des Projektes Im April

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

DEUTSCHLANDSTIPENDIUM AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG

DEUTSCHLANDSTIPENDIUM AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG Fördern Sie das Deutschlandstipendium! Abteilung Beziehungsmanagement Ritterstraße 26, 04109 Leipzig Telefon: +49 341 97-35004 Telefax: +49 341 97-35009 beziehungsmanagement@uni-leipzig.de Stipendienkonto

Mehr

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben Fastenopfer Vom Überleben zum Leben Im Süden: 350 Projekte in 16 Ländern Fastenopfer unterstützt benachteiligte Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen: Hilfe zur Selbsthilfe! Die Erfahrung

Mehr

Mehr als nur Beckenaufsicht!

Mehr als nur Beckenaufsicht! Mehr als nur Beckenaufsicht! Tauche ein in die Welt der / des Fachangestellten für Bäderbetriebe Fachangestellte/r für Bäderbetriebe Den ganzen Tag nur am Beckenrand stehen? Überzeuge Dich vom Gegenteil!

Mehr

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo,

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo, Hallo, Ich bin Kathrin, ich komme aus Deutschland und bin vor 2 Jahren nach Paris gezogen, um in einer SEA-Agentur arbeiten. Ein Umzug ins Ausland ist ein großes Abenteuer, aber es ist leichter gesagt

Mehr

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder.

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. 7. Newsletter der Gertrud Frohn Stiftung, Mai 2013 Liebe Freundinnen und Freunde der Gertrud Frohn Stiftung, eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs Monate sind

Mehr

Die Erfolgsrechnung, die für Sie aufgeht.

Die Erfolgsrechnung, die für Sie aufgeht. Die Erfolgsrechnung, die für Sie aufgeht. MINT Excellence Stipendien. Die Erfolgsrechnung, die für Sie aufgeht. MINT Excellence das Stipendienprogramm für den MINT-Nachwuchs. Jetzt bewerben und Unterlagen

Mehr

Inspiration Campus Die ROCK YOUR LIFE! Trainerausbildung

Inspiration Campus Die ROCK YOUR LIFE! Trainerausbildung Inspiration Campus Die ROCK YOUR LIFE! Trainerausbildung Nimm und werde Teil der ROCK YOUR LIFE! Trainerausbildung 2013 sei Changemaker, Kick- Start Trainer und Geburtshelfer vieler Träume Inspiration

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

STEPHANIE KNAPP HANDY: 0176 8472 4235 SKNAPP@MAIL.DE

STEPHANIE KNAPP HANDY: 0176 8472 4235 SKNAPP@MAIL.DE Hohenacker, 10.07.2015 Bewerbung um einen Arbeitsplatz mit Perspektive Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich mich um einen Arbeitsplatz mit Perspektive bewerben. Damit Sie sich ein besseres

Mehr

www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC.

www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. Hey Max, schon online? Max, 8:06 Uhr Klar! War am Samstag auf einem Konzert. Hammer!

Mehr

Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03.

Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03. Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03.2014 positiv A Freundlich und total offen (alle am Colegio Alemán)

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Kind sein. Trotz Diabetes. Eine tolle Idee.

Kind sein. Trotz Diabetes. Eine tolle Idee. IM INTERVIEW: EINE DIANIÑO NANNY Kind sein. Trotz Diabetes. Eine tolle Idee. Es gibt Momente, die das Leben einer Familie auf einen Schlag für immer verändern. So ein Moment ist Diagnose Diabetes. Nichts

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Die Fachschaft informiert

Die Fachschaft informiert Die Fachschaft informiert Service Projekte Fachschaft AGs Unipolitik Unipolitik Fakultätsrat: höchstes Entscheidungsgremium der Fakultät 6 gewählte studentische Vertreter Studienkommission Ausschuss des

Mehr

Kateryna Khyzhniak. Universität Konstanz Geistenswissenschaftliche Sektion, Sprachwissenschaften Aufenthaltsbericht

Kateryna Khyzhniak. Universität Konstanz Geistenswissenschaftliche Sektion, Sprachwissenschaften Aufenthaltsbericht Aufenthaltsbericht Dank dem Rotary Club habe ich die Möglichkeit gehabt, die bis jetzt größte Erfahrung in meinem Leben zu bekommen, nämlich ein Auslandsjahr für das Studium an einer der anerkantesten

Mehr

Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal

Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal Schulprojekt von BnM Nepal in Kathmandu Education Campaign In Nepal Die Event- und Trekking Agentur Bewegung nach Mass mit Sitz in Zug engagiert sich für Bildung für benachteiligte Kinder in Nepal. Gemeinsam

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

09.05.2006. Presseinformation. Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst

09.05.2006. Presseinformation. Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst 09.05.2006 Presseinformation Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst Rund um den Deutschen Seniorentag in Köln sind generationsübergreifende Projekte ein großes Thema. Doch innerhalb dieser

Mehr

Begleiten und begeistern:

Begleiten und begeistern: Begleiten und begeistern: Wie man mit ideeller Förderung noch mehr aus dem Deutschlandstipendium macht Dr. Alexander Tiefenbacher Berlin, 29. Mai 2013 2 Agenda A. Profil Servicezentrum Deutschlandstipendium

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal Patenschaften für Mädchen in Nepal Wie alles begann... Im Frühjahr 2004 haben wir erstmals die "PARAMOUNT BOARDING SCHOOL" in Sanga besucht. Anlass für diesen Besuch war unser Bestreben, Patenschaften

Mehr

Schule für Uganda e.v. Bosenheimer Straße 51, 55546 Hackenheim Tel: 0671 / 79 64 636

Schule für Uganda e.v. Bosenheimer Straße 51, 55546 Hackenheim Tel: 0671 / 79 64 636 Februar 2016 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Wir können sehr zufrieden auf

Mehr

Ich möchte so gerne gerade Beine!

Ich möchte so gerne gerade Beine! Ich möchte so gerne gerade Beine! «Ich möchte gerne rennen und spielen können wie die anderen Kinder», wünscht sich Benita (4). Übernehmen Sie heute eine Kinderpatenschaft Arm, behindert, ausgeschlossen!

Mehr

Lern- und Theaterprojekt Interkulturelle Kompetenz

Lern- und Theaterprojekt Interkulturelle Kompetenz Durchführung: Einwandererbund e.v. Feldstraße 3 25335 Elmshorn Tel.: 04121 / 640 10 60 oder -63 Fax: 04121 / 640 10 79 Homepage: www.ewbund.de E-Mail: ik-kompetenz@ewbund.de Projektleitung: Projektassistentin:

Mehr

in den Projekten zu fließen hat.

in den Projekten zu fließen hat. News Ausgabe 1 2016 Herzlichen Dank! Allen, die dazu beigetragen haben, dass das Primavera- Jubiläumsjahr 2015 zu einem ganz besonderen und erfolgreichen geworden ist: Primavera-Freunden, Spendern, Organisatoren,

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

BONnews 02/2015 AKH AKH PINGUIN- APPARTEMENT PINGUIN- APPARTEMENT

BONnews 02/2015 AKH AKH PINGUIN- APPARTEMENT PINGUIN- APPARTEMENT BONnews 02/2015 NEWS LETTER AKH AKH PINGUIN- APPARTEMENT PINGUIN- APPARTEMENT Yoana Herzlich willkommen, liebe Yoana! Mit deinen 3 Jahren bist du unser PINGUIN-Kücken. Wir sind begeistert von deiner starken

Mehr

Ihr Talent. Ihr Engagement. Ihr Stipendium. Talent trifft Förderung.

Ihr Talent. Ihr Engagement. Ihr Stipendium. Talent trifft Förderung. Das Deutschlandstipendium Ihr Talent. Ihr Engagement. Ihr Stipendium. Talent trifft Förderung. Herausragende Leistungen von begabten und engagierten Studierenden anzuerkennen und gleichzeitig etwas gegen

Mehr

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR!

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Karriere mit Köpfchen Du hast Spaß an Zahlen, möchtest selbstständig zu Kunden begeistert Dich? Du suchst nach einer Ausbildung mit Perspektive? Dann bist Du bei uns genau

Mehr

Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht!

Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht! Viele Kinder in Afrika wünschen sich kein Spielzeug. Nur ein Gesicht! Die schreckliche Krankheit Noma zerstört erst das Gesicht und führt dann zum Tod. Dabei ist es ganz einfach, die Krankheit zu vermeiden.

Mehr

«Gründung einer Frauenkooperative für die langfristige Verbesserung des Lebensstandards von benachteiligten Frauen und ihren Familien in Antananarivo»

«Gründung einer Frauenkooperative für die langfristige Verbesserung des Lebensstandards von benachteiligten Frauen und ihren Familien in Antananarivo» Projektreport vom 5. Juli 2011 des Projekts: «Gründung einer Frauenkooperative für die langfristige Verbesserung des Lebensstandards von benachteiligten Frauen und ihren Familien in Antananarivo» Land:

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Kinderheim in Pokhara, Nepal

Kinderheim in Pokhara, Nepal Kinderheim in Pokhara, Nepal Das CWA Kinderheim in Nepal ist eine Non-Government-Organisation (NGO) und beim Social Welfare Council in Kathmandu unter der Nr. 12125 registriert. Das Kinderheim der CHILDREN

Mehr

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit!

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit! Ihr Service für Information und Technologie Gestalten Sie mit! Wir Wer wir sind? Infrastructure Security Professional Service I S 4 I T G m b H Enterprise Data Center Managed Service Die ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar

Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar Ausgangslage Trotz ersten ermutigenden Wirtschaftsreformen, ausländischen Investitionen nach Aussetzung der internationalen

Mehr

Mach mehr aus deinem Studium

Mach mehr aus deinem Studium Mach mehr aus deinem Studium Was ist Vor über 60 Jahren gründeten Studierende aus sechs verschiedenen Ländern die Organisation AIESEC. Die Idee dahinter war es, einerseits verschiedene Kulturen und Nationen

Mehr

Zukunfts-Impulse Sommer 2012

Zukunfts-Impulse Sommer 2012 Zukunfts-Impulse Sommer 2012 Grüß Gott, wer schon mal bei mir im Vortrag oder in einem meiner Future Zooming Workshops war, weiß, dass ich gerne die Geschichte von Bernhard Langer, dem Golfprofi, erzähle.

Mehr