Pflanzlisten für Bienengärten in Gütersloh Zusammengestellt nach Unterlagen von Jürgen Bose (Gütersloh)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pflanzlisten für Bienengärten in Gütersloh Zusammengestellt nach Unterlagen von Jürgen Bose (Gütersloh)"

Transkript

1 Fachbereich Umweltschutz Stadt Gütersloh Fachbereich Umweltschutz Siegfriedstr Gütersloh Pflanzlisten für Bienengärten in Gütersloh Zusammengestellt nach Unterlagen von Jürgen Bose (Gütersloh) Im Internet auf der Seite kommen Sie über die Stichworte Natur- und Artenschutz» Natur am Haus und im Garten» Pflanzen» Gartengestaltung» auf die Seite Pflanzenliste für Bienengärten in Gütersloh. Durch das Anklicken des deutschen Pflanzennamens gelangen Sie dort auf eine Seite mit einem Foto der Pflanze und zusätzlichen Erläuterungen. Bei allen Pflanzen handelt es sich um mehrjährige Stauden. Ausnahmen sind die folgenden Pflanzen: Fingerhut, Natternkopf, Nickende Distel und Königskerze. Erläuterungen: Standort: lediglich Angaben zu besonderen Ansprüchen, die bei der Bodenvorbereitung und Pflanzung berücksichtigt werden sollten: f = feucht, t = trocken, so = sonnig, hs = halbschattig, sa = Sandboden (sauer), k = Kalkboden (basisch, Kalkung erforderlich) heimisch: im Raum Gütersloh und Umgegend (Naturraum Westfälische Bucht) natürlich vorkommend (wild wachsend) lt. Florenliste NRW (LÖBF 1996) 1. Wuchshöhe bis ca. 40 cm wissenschaftlicher deutscher Blühmonat Blütenfarbe Standort heimisch Ajuga reptans Kriechender Günsel 5-7 blauviolett ja Allium schoenoprasum Schnittlauch 6-7 hellpurpurn - Allium ursinum Bärlauch 5-6 weiß hs, k ja Astrantia major Große Sterndolde 6-8 rot k - Campanula glomerata Knäuel- 6-8 blau so, k ja Campanula persicifolia Pfirsichblättfige 6-8 himmelblau k - Campanula poscharskyana Hängepolsterglocke 6-10 blau - Coreopsis verticillata Mädchenauge 7-8 gelb so, sa - Corydalis cava Hohler 3-4 rot oder weiß hs, k ja (=bulbosa) Lerchensporn Corydalis lutea Gelber 5-10 gelb k ja Lerchensporn Crepis biennis Wiesen-Pippau 5-9 gelb so ja

2 Helianthemum Apenninen- 5-7 weiß-gelb t, so, k - apenninum Sonnenröschen Helianthemum Gemeines 5-8 gelb u. rosa t, so, k ja nummularium Sonnenröschen Helianthemum roseum Rosa 5-8 rosa-gelb so, k - (x hybridum) Sonnenröschen Hypericum calycinum Großblütiges Johanniskraut, Hartheu 7-9 gelb - Lamium album Weiße Taubnessel 4-10 weiß ja Lamium maculatum Gefleckte 4-9 rot ja Taubnessel Lamium purpureum Rote Taubnessel 3-6 rot so ja Lathyrus vernus Frühlings- Platterbse 3-5 purpurrot k ja Linum alpinum Berg- (Alpen-) Lein 6-7 hellblau so, k - Muscari botryoides Kleine 3-4 blau - Traubenhyazinthe Myosotis palustris Sumpf- 3-4 hellblau f ja (=scorpioides) Vergissmeinnicht Nepeta racemosa Blauminze 5-9 lavendelblau so, k - Primula elatior Hohe (Wald- 3-5 gelb k ja )Schlüsselblume Prunella grandiflora Großblütige 6-8 violett t, k - Braunelle Pulmonaria officinalis Echtes (geflecktes) 3-5 rotblau hs, k ja Lungenkraut Pulmonaria montana Berg-Lungenkraut 3-5 rotblau hs - Pulmonaria mollis Weiches 4-5 rotblau hs, k - Lungenkraut Salvia nemorosa Steppen-Salbei 7-9 blau so, k - Superba Satureja montana Winter- (Berg-) 9-10 weiß - Bohnenkraut Stachys lanata Wollziest 6-8 rosa so - Symphytum officinale Kriechender 5-7 Violett, weiß, ja Beinwell gelb oder blau Teucrium chamaedrys Edel- (Echter) Gamander 7-9 rötlich t, k - 2. Wuchshöhe ca. 40 bis 80 cm wissenschaftlicher deutscher Blühmonat Blütenfarbe Standort heimisch Aquilegia vulgaris Gemeine Akelei 5-7 blau, violett k ja (Sorten) Anchusa azurea Mill. Italienische 6-9 blau-lila ja

3 Ochsenzunge Borago officinalis Boretsch 6-8 himmelblau - Buphthalmum Ochsenauge 6-9 gelb so, k - salicifolium Campanula patula Wiesen- 5-7 blau so ja Campanula Acker- 6-8 violett ja rapunculoides Campanula trachelium Nesselblättrige 6-9 blau hs, k ja Echinacea Roter 8-10 rosa - (=Rudbeckia) purpurea Scheinsonnenhut Filipendula vulgaris Kleines (knolliges) 6-9 weiß t, so, k - (=hexapetala) Mädesüß Genista pilosa Haar-Ginster 5-8 gelb so, sa ja Geum rivale Bach-Nelkenwurz 5-6 rotbraun f ja Hyssopus officinalis Ysop 7 / 8-10 violett so - Knautia arvensis Acker- Witwenblume 5-10 lila ja Leucanthemum vulgare Wiesen-Margerite 5-10 weiß-gelb ja (=Chrysanthemum leucanthemum) Liatris spicata Prachtscharte 7-9 violett so - Malva moschata Moschus-Malve 6-9 weiß, rosa so, k ja Melissa officinalis Zitronen-Melisse 7-9 weiß - Nepeta grandiflora Großblütige 6-8 blauviolett so - Katzenminze Ononis spinosa Dorniger 5-9 rosa so ja Hauhechel Origanum vulgare Gemeiner Dost 7-9 rosa so, k ja Papaver orientale Staudenmohn. Türkischer Mohn 5-6 rot - Polemonium caeruleum Himmelsleiter blau k - Salvia officinalis Echter Salbei 6-7 violett, weiß so - Saxifraga aphylla Blattloser Steinbrech 7-8 blassgelb ja Scrophularia nodosa Knotige Braunwurz 6-8 braun ja Sedum telephium Purpur-Fetthenne 7-9 purpurn so ja Senecio jacobaea Jakobs-Greiskraut 7-10 gelb so, k ja Silene dioica (= Rote Lichtnelke 4-9 rot ja Melandrium rubrum) (Leimkraut) Stachys grandiflora Ziest 7-8 purpurrosa k - Superba Stachys (=Betonica) Echter Ziest 7-8 rot ja officinalis Stachys recta Aufrechter Ziest 6-10 weiß-gelb t, k - Stachys sylvatica Wald-Ziest 6-8 violett k ja Succisa pratensis Teufels-Abbiss 7-9 lila f, so ja Teucrium scorodonia Salbei-Gamander 7-9 weißgelb sa ja

4 Veronica teucrium Großer Ehrenpreis 5-6 himmelblau t, k ja Veronica sp. Robusta Ehrenpreis Wuchshöhe über 80 cm wissenschaftlicher deutscher Blühmonat Blütenfarbe Standort heimisch Achillea filipendulina Goldgarbe 6-7 gelb so, k - Aconitum carmichaelii Chinesischer 8-10 blau hs, f - Eisenhut Aconitum napellus Blauer Eisenhut blau - Althaea officinalis Eibisch 8-9 lell-lila k - Anemone hupehensis Herbst-Anemone 8-10 rosa hs - var. japonica Anthemis tinctoria Färber- 6-9 gelb so ja Hundskamille Ballota nigra Schwarznessel 5-10 rot-weiß so ja Carduus nutans Nickende Distel 7-9 violett so, k ja Centaurea cyanus Kornblume 7-9 blau so ja Centaurea jacea Wiesen violett so ja Flockenblume Centaurea scabiosa Skabiosen violett so, k ja Flockenblume Chrysanthemum Mutterkraut 6-9 gelb-weiß so, k - (=Tanacetum) parthenium Stachys germanica L. Deutscher Ziest 6-8 rosa so ja Cirsium palustre Sumpf-Kratzdistel 7-9 violett f ja Daucus carota Wilde Möhre 6-7 weiß so ja Delphinium-Hybriden Rittersporn 6-8 blau-violett - Digitalis grandiflora Großblütiger 6-9 gelb so - Fingerhut Digitalis purpurea Roter Fingerhut 6-8 rot so ja Dipsacus sylvestris Wilde Karde 7-8 lila so, k ja Echinops Kugeldistel 7-8 blaugrün - sphaerocephalus Echium vulgare Natternkopf 6-8 blau so, k ja Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß 6-7 weiß f, so ja Gypsophila paniculata Schleierkraut 7-8 weiß so, k - Helenium-Hybriden Sonnenbraut 7-9 rot-gelb so - Hieracium umbellatum Dolden gelb ja Habichtskraut Hypericum perforatum Getüpfeltes gelb so ja Johanniskraut Impatiens glandulifera Drüsiges 9-10 rot f - Springkraut Lathyrus sylvestris Wald-Platterbse 7-8 rot k ja

5 Lathyrus tuberosus Knollen-Platterbse 6-8 karmin k ja Lythrum salicaria Blutweiderich 6-9 rotviolett/blau f, so ja Lavandula angustifolia Lavendel 7-8 tiefviolett so, k - Leonurus cardiaca Herzgespann 6-9 purpurn so, k ja Malva sylvestris Wilde Malve 5-9 purpurn so ja Melilotus officinalis Echter Steinklee 5-9 gelb so, k ja Monarda didyma Indianernessel 5-8 violett - Monarda fistulosa Indianernessel 6-9 lila so - Nepeta cataria Echte (wilde) Katzenminze 7-9 weiß, rosa so ja Onopordium acanthium Eselsdistel 7-9 rötlich so ja Papaver dubium Saat-Mohn 5-7 rot ja Papaver somniferum Schlaf-Mohn 6-8 hellviolett So - Bryonia alba L. Weiße Zaunrübe 6-9 weiß ja Pulicaria dysenterica Großes Flohkraut 7-9 goldgelb f, so ja Solidago virgaurea Gemeine Goldrute 7-10 gelb ja Symphytum officinale Gemeiner Beinwell 4-6 violett ja Tanacetum vulgare Rainfarn 7-9 gelb so, k ja Verbascum nigrum Schwarze 6-9 gelb/weiß so ja Königskerze Veronica longifolia Langblättriger Ehrenpreis 7-9 blaulila f, so ja 4. Sträucher wissenschaftlicher Berberis hookeri Berberitze (immergrüne Art) Berberis vulgaris Gemeine Berberitze Buddleja-Davidii-Sorten Sommerflieder, Schmetterlingsstrauch deutscher Blühmonat Blütenfarbe Standort heimisch 4-5 gelb so gelb so ja 7-10 violett (weiß, purpur) so - Campsis x tagliabuana Trompetenblume 7-9 orange-rot so - Caryopteris x Bartblume 8-10 blau so - clandonensis Clematis alpina Alpen-Waldrebe 5-7 violett hs - Rosa Wildrose verschieden weiß, rosa, rot o. lila ja Hydrangea petiolaris Kletterhortensie 6-9 weiß nein Clethra alnifolia, C. barbinervis Zimterle 7-9 weiß -

6 Cotoneaster Fächer- 5-6 weiß-rot - horizontalis Zwergmispel Colutea arborescens Gemeiner 7-10 gelb t - Blasenstrauch Hedera helix Efeu 9-10 grün-gelb ja Hypericum forrestii Johanniskraut- 7-9 gelb - (=patulum var. henryi) Strauch Hyssopus officinalis Ysop 7/ 8-10 violett so - Lavandula angustifolia Lavendel 7-8 tiefviolett so, k - Mahonia aquifolium Mahonie 4-5 goldgelb hs - Mahonia bealei Mahonie 3-5 hellgelb so - Ononis spinosa Dorniger 5-9 rosa so ja Hauhechel Pieris floribunda, P. Lavendelheide 4-5 weiß hs - japonica-sorten Potentilla fruticosa Fingerstrauch 5-8 gelb so - Prunus spinosa Schlehe 3-5 weiß so ja Rhamnus frangula Faulbaum 4-8 gelbgrün so ja Rhododendron- Alpenrose, Azalee 4-7 verschieden hs - Hybriden Aruncus dioicus Geißbart 6-7 weiß ja Ribes sanguineum Blut-Johannisbeere 4-5 tiefrosa so - Rubus idaeus Himbeere 5-8 weiß ja Salix caprea Salweide 3-5 gelb, grün so ja Salvia officinalis Echter Salbei 6-7 violett, weiß so -

Stauden, einheimisch, mehrjährig (nach Nektar- und Pollenwert)

Stauden, einheimisch, mehrjährig (nach Nektar- und Pollenwert) Zeichenerklärung: Licht: s = sonnig, h = halbschattig, d = schattig; Boden: s = sandig, l = lehmig, k = kalkhaltig, sr = sauer Feuchte: t = trocken, m = mäßig feucht, f = feucht D = geeignet für Dachbegrünung

Mehr

Stauden, einheimisch, mehrjährig (alphabetisch)

Stauden, einheimisch, mehrjährig (alphabetisch) Zeichenerklärung: Licht: s = sonnig, h = halbschattig, d = schattig; Boden: s = sandig, l = lehmig, k = kalkhaltig, sr = sauer Feuchte: t = trocken, m = mäßig feucht, f = feucht D = geeignet für Dachbegrünung

Mehr

Optigrün-Pflanzenliste Flachballenstauden in 5/6 cm Töpfen

Optigrün-Pflanzenliste Flachballenstauden in 5/6 cm Töpfen Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit Achillea tomentosa Teppichschafgarbe gelb 20 6-7 Allium schoenoprasum Schnittlauch lila 30 6-7 Allium sphaerocephalon Kugelkopflauch lila

Mehr

Pflanzen für Wildbienen

Pflanzen für Wildbienen Pflanzen für Wildbienen Bienenweiden für Garten und Balkon www.bund.net Blütenangebote für das ganze Jahr Blütenbesuchende Insekten sind vom frühen Frühjahr bis zum späten Herbst aktiv. Doch nicht immer

Mehr

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Natur- und Umweltschutzstelle Horw Pflanzenliste 2012 INHALTSVERZEICHNIS Ruderalflächen Definition.. 4 Lavendel...2 Hopfenklee...2 Gewöhnlicher Natterkopf...2

Mehr

Optigrün-Pflanzenliste Retensionsdach WILDSTAUDEN- GEHÖLZE Substratstärke : ca. 25 cm

Optigrün-Pflanzenliste Retensionsdach WILDSTAUDEN- GEHÖLZE Substratstärke : ca. 25 cm Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit Stauden: Allium moly Goldlauch gelb 15 4-5 Allium ostrowskianum Kaukasischer Lauch rosa 15 4-5 Allium sphaerocephalon Kugellauch rot 20

Mehr

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9 Blühprotokoll Erle (Schwarzerle) Alnus glutinea Schneeglöckchen Galantus nivalis, Amarilidaceae Gänseblümchen Bellis perennis Märzenbecher Leucojum vernum, Amarilidaceae Krokus Crocus neapolitanus, Iridaceae

Mehr

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000)

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Blütezeit Farbe Pflanzenname Lateinischer Name Besonderheiten I-V Weiß, Gelb,Rosa, Blau, Lila Primel Primula 1 II-III Gelb Schlüsselblume

Mehr

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich) Gärtnern mit der Natur LBV-Empfehlungen für einen naturfreundlichen Garten Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Mehr

Bienenfreundliche Pflanzenarten

Bienenfreundliche Pflanzenarten Bienenfreundliche Pflanzenarten Im Zuge des Kieler Aktionsplans Bienenschutz stellt die Stadt diese Pflanzenliste zur Verfügung, um ihre Bürgerinnen und Bürger zu ermuntern, sich aktiv für den Bienenschutz

Mehr

Tabelle 1: Zusammensetzung einjähriger Blühmischungen

Tabelle 1: Zusammensetzung einjähriger Blühmischungen Übersicht von für Blühmischungen und Sträucher für Insektenweiden innerhalb von Ortschaften Tabelle 1: Zusammensetzung einjähriger Blühmischungen deutscher Name botanischer Name Dill Anethum graveolens

Mehr

Steinnelke. Wegwarte. Natternkopf. Text8: Text8: Text8: Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig

Steinnelke. Wegwarte. Natternkopf. Text8: Text8: Text8: Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig Wegwarte Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig 13032 Natternkopf Echium vulgare 5-9, blau, 40 cm, Zweij. Einh. Wildpflanze 15003 Steinnelke Dianthus silvestris 5-7, rosa,

Mehr

Wildblumenmischung für Wildbienen: Einjährige Arten (Mischung 12)

Wildblumenmischung für Wildbienen: Einjährige Arten (Mischung 12) Wildblumenmischung für Wildbienen: Einjährige Arten (Mischung 12) Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Lebensform Blütenfarbe Wert Geförderte Wildbienen Adonis aestivalis Sommer-Adonisröschen rot S Anthemis

Mehr

Veitshöchheimer Bienenweide

Veitshöchheimer Bienenweide Veitshöchheimer Bienenweide blütenreiche Mischung aus 45 Wild- und Kulturarten Die Veitshöchheimer Bienenweide ist eine Spezialmischung basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen.

Mehr

Kräuter. Stand

Kräuter. Stand Kräuter Gartenkräuter 1. Oregano (Origanum vulgare) 2. Sandthymian (Thymus serphyllum) 3. Silber-Salbei (Salvia officinalis) 4. Wermut (Artemisia absinthium) 5. Zitronenmelisse (Melissa officinalis) 6.

Mehr

Feld-Ahorn. Acer campestre. Wuchshöhe: 15 m. Blütezeit: Mai Blütenfarbe: gelb. Bemerkung: Bienenweide, Blattschmuck, Rindenschmuck.

Feld-Ahorn. Acer campestre. Wuchshöhe: 15 m. Blütezeit: Mai Blütenfarbe: gelb. Bemerkung: Bienenweide, Blattschmuck, Rindenschmuck. Inhalt LEK Sattel Landschaftsentwicklungskonzept Ahorn Berg- Ahorn Feld- Ahorn Spitz- Akelei Dunkle Aster Alpen- Baldrian Berg- Baldrian Sumpf- Berberitze Gewöhnliche Betonie Gebräuchliche Bibernelle Grosse

Mehr

Wildblumen- Samenmischungen. Inhalt. 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen. 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop.

Wildblumen- Samenmischungen. Inhalt. 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen. 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop. Wildblumen- Samenmischungen Inhalt 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop Blumenrasen Blumenwiese Bunter Saum Fettwiese Feldblumen Schattsaum Schmetterlings-

Mehr

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Insekten- & Schmetterlingsgarten Der Insekten- und Schmetterlingsgarten ist ein wahres Paradies für Genießer, die sich an reich blühenden und duftenden Gehölzen

Mehr

Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit

Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit Achillea filipendulina Asteraceae Hohe Beet-Garbe, Hohe Edel- Garbe Stauden 120 cm goldgelb Juni bis September Achillea

Mehr

Unter BIENENWEIDE versteht man die Pflanzen, die von Bienen bevorzugt beflogen werden, weil diese Pflanzen Nektar und/oder Pollen bieten.

Unter BIENENWEIDE versteht man die Pflanzen, die von Bienen bevorzugt beflogen werden, weil diese Pflanzen Nektar und/oder Pollen bieten. Unter BIENENWEIDE versteht man die Pflanzen, die von Bienen bevorzugt beflogen werden, weil diese Pflanzen Nektar und/oder Pollen bieten. In welchen Mengen diese Pflanzen dann Nektar und/oder Pollen anbieten,

Mehr

Artenliste des UFA-Samensortimentes. Fettwiese

Artenliste des UFA-Samensortimentes. Fettwiese e Achillea erba-rotta Moschus-Schafgarbe x Achillea macrophylla Grossblättrige Schafgrarbe x x x Achillea millefolium Wiesen-Schafgarbe x x Achillea ptarmica -Schafgarbe x x Acinos alpinus Alpen-Steinquendel

Mehr

* * Update vom 29. Juni

* * Update vom 29. Juni Hier stelle ich eine kleine Auswahl an Gehegepflanzen aber auch Terrarienpflanzen vor. Weiterhin können natürlich alle Futterpflanzen sowie Sträucher gepflanzt werden, insofern es gewünscht ist, dass die

Mehr

Neophyt: Exot, nicht heimisch Invasiv: Kann sich stark und unkontrolliert ausbreiten

Neophyt: Exot, nicht heimisch Invasiv: Kann sich stark und unkontrolliert ausbreiten Sommerflieder Buddleja davidii Blütezeit: Juli August Standort: Kiesgruben, Ufer, Waldränder Höhe: bis 4 m Eingeführt aus: China Diese als Zierpflanze eingeführte Art verwildert leicht und bildet dichte

Mehr

Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden

Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden Verderben Sie den Schnecken den Appetit! Bis sich ein funktionierendes biologisches Gleichgewicht im Garten einstellt, kann schon einige Zeit vergehen: Wer sich

Mehr

Am Lohwiesengraben. Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim

Am Lohwiesengraben. Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim Am Lohwiesengraben Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim Umweltbeirat 4.7.2017 Toni Schmid Ökokonto Grundsätzlich dienen Ökokonto-Flächen als Kompensationsmaßnahmen (Ausgleichs-

Mehr

Heimische krautige Pflanzen.

Heimische krautige Pflanzen. Natürlich hier. Heimische krautige Pflanzen. Trachtkalender für Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Gemeinsam mit dem Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e.

Mehr

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problempflanzen Früh erkennen sofort handeln Exotische Pflanzen sind gebietsfremde Pflanzen. Ursprünglich kamen diese bei uns

Mehr

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen

Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Exotische Problem pflanzen im Garten und einheimische Alternativen Impressum: Konzept, Bild, Text und Gestaltung: Umsicht, Agentur für Umwelt & Kommunikation, Luzern, www.umsicht.ch Im Auftrag der Zentralschweizer

Mehr

Wertvolle Wildstauden für Wildbienen

Wertvolle Wildstauden für Wildbienen Wertvolle Wildstauden für Wildbienen Bei entsprechender Bepflanzung kann sogar ein Balkon mitten in der Stadt für Wildbienen reizvoll sein Auf der nachfolgenden Liste finden sie 133 begehrter Pollen- und

Mehr

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Insekten- & Schmetterlingsgarten Der Insekten- und Schmetterlingsgarten ist ein wahres Paradies für Genießer, die sich an reich blühenden und duftenden Gehölzen

Mehr

Naturschutzstiftung. Landkreis Oldenburg Details zu den Pflanzenarten der Samentüte für die Artenvielfalt. Juni Oktober

Naturschutzstiftung. Landkreis Oldenburg Details zu den Pflanzenarten der Samentüte für die Artenvielfalt. Juni Oktober Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg Details zu den Pflanzenarten der Samentüte für die Artenvielfalt Kräuter Bezeichnung Blühzeit Anzahl profitierender Schmetterlinge/Beispiel Profitierende Bienenarten

Mehr

Botanischer Name Deutscher Name Blütenfarbe Blütenzeit Standort/Licht Grösse w Topf Preis

Botanischer Name Deutscher Name Blütenfarbe Blütenzeit Standort/Licht Grösse w Topf Preis 1 Artenliste 2014 Blütenstauden Biologisch-Dynamisch Achillea filipendulina `Coronation Gold` Gold-Schafgarbe gelb Juni-Sept. sonnig 70 cm 11 6.70 Achillea filipendulina `Parker` Gold-Schafgarbe gelb Juni-Sept.

Mehr

Hieracium pilosella 1 2 Verbuschung 1 Nährstoffeintrag. Hypericum perforatum 2 Lotus corniculatus 2 1 Verbrachung

Hieracium pilosella 1 2 Verbuschung 1 Nährstoffeintrag. Hypericum perforatum 2 Lotus corniculatus 2 1 Verbrachung Stand der Nachführung: 3..4 59 Strasse Aufnahmedatum.08.4 ) Handlungsbedarf 0 Grstk Nr 4330 Waldegg (Wintersingerstrasse) Link Geoviewer Koordinate 63093 6096

Mehr

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Name Wacholder Juniperus communis Felsenbirne Amelanchier ovalis Berberitze Berberis vulgaris Buchs Buxus sempervirens Blasenstrauch Colutea

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Direktzahlungen und Ländliche Entwicklung Januar 2014 Weisungen nach Artikel 59

Mehr

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf Akazien (gewöhnl. Robinie) Robinia pseudoacacia Frühling Bastige Rinde Amarant Apfelbaum Pyrus malus Januar/ Februar Rinde Bärentraube Arctostaphylos uva-ursi Ende Juli Berberitze Berberis vulgaris Sommer

Mehr

Naturgarten Tage vom in Heidelberg Workshop Gehölzsäume Leitung: Friedhelm Strickler, Gärtnermeister

Naturgarten Tage vom in Heidelberg Workshop Gehölzsäume Leitung: Friedhelm Strickler, Gärtnermeister Naturgarten Tage vom 19. - 22.01.2017 in Heidelberg Workshop Gehölzsäume Leitung: Friedhelm Strickler, Gärtnermeister Säume sind die Pflanzbereiche, die im Garten oft die größten Gestaltungsbereiche bilden.

Mehr

Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen

Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen NVO Natur- und Vogelschutzverein Oberwil Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen Anlässlich des 20. Baselbieter Naturschutztages, Oberwil. 1 2 3 4 5 6 7 14 15 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 21 20

Mehr

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1 Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten Durchwurzelbare Aufbaudicke: 8-15 cm Stand: 1.4.2016 Das extensive Hamburger Naturdach" bietet viel Raum für eine

Mehr

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Prüfungsfach Pflanzenkenntnis Pos. Kenntnisse Bewertung und Notengebung Totale Punkte 69/... Note:... mögliche Lösung Wichtige Hinweise: Nennen Sie bei jeder

Mehr

Tafel 4. Äcker, Gärten, Wege, Schutt

Tafel 4. Äcker, Gärten, Wege, Schutt Tafel Tafel Wiesen, Weiden und Raine Tafel Tafel Trockene Standorte, Bergweiden, Heiden, Felsen Tafel 5 Tafel 6 Sumpfiges Gelände, Ufer, Wasser Sumpfiges Gelände, Ufer, Wasser Tafel 7 Echter Baldrian (Valeriana

Mehr

Artenliste 2016 Wiesenblumen CH-Wildformen

Artenliste 2016 Wiesenblumen CH-Wildformen Artenliste 2016 Wiesenblumen CH-Wildformen Bei den auf dieser Liste aufgeführten Wiesenblumen-Samen handelt es sich durchwegs um schweizerische Wildformen. Diese Ökotypen werden von Hand geerntet und gereinigt.

Mehr

Exkursion im Nationalpark Altmühltal mit allen Arbeitsgruppen. Wandern um den Dollnstein

Exkursion im Nationalpark Altmühltal mit allen Arbeitsgruppen. Wandern um den Dollnstein Seite 1 Exkursion im Nationalpark Altmühltal mit allen Arbeitsgruppen Wandern um den Dollnstein Von Petra Wörle (erstellt im April 2015) Der Treffpunkt ist am Plärrer es ist ein warmer und sonniger Sonntag

Mehr

Optigrün-Pflanzenliste Landschaftsdach" STAUDEN-STRÄUCHER-BÄUME, Substratstärke: ca. 60 cm

Optigrün-Pflanzenliste Landschaftsdach STAUDEN-STRÄUCHER-BÄUME, Substratstärke: ca. 60 cm Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit Stauden: Anaphalis triplinervis `Sommerschnee` Perlkörbchen weiß 15 7 Aster linosyris Goldhaaraster gelb 25 6-8 Aster pyrenaeus `Lutetia`

Mehr

hof Berg-garten ÖffnungSzeIten Inhalt

hof Berg-garten ÖffnungSzeIten Inhalt Preisliste 2016 hof Berg-garten Liebe Naturgärtner und Naturgärtnerinnen, dies ist unsere aktuelle Preisliste. Weitere wichtige Informationen zu unserem Betrieb finden Sie in der Broschüre zu unserer Gärtnerei.

Mehr

PREISE Einzelsaaten STAND 2017

PREISE Einzelsaaten STAND 2017 Achillea millefolium agg. - Schafgarbe 55,00 Achillea ptarmica - Sumpf-Schafgarbe 325,00 Actaea spicata - Christophskraut 650,00 Aegopodium podagraria - Giersch 140,00 Agrimonia eupatoria - Gewöhnlicher

Mehr

Gartenwettbewerb 2015

Gartenwettbewerb 2015 Gartenwettbewerb 2015 Die bienenfreundlichsten Gärten Lübecks Foto Hans-Dieter Schiller Lübeck summmt! Summen sie mit? Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre

Mehr

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried 3. Juni / 1. Juli 2014 Terminologie gemäss Synonymie-Index der Schweizer Flora und der Angrenzenden Gebiete (SISF), 2005 Legende Fett, mit dom. beschriftet Blaue Schrift,

Mehr

Bienenweide

Bienenweide Bienenweide 10.8.2011 Wertangaben für Pollen und Nektar nach Günter Pritsch, Bienenweide, 2007 gering mittel gut sehr gut gering Wertangabe für Pollen mittel gut sehr gut Wertangabe für Nektar 4 4 3 3

Mehr

Diese Liste ist innerhalb der Kapitel nach der Blütezeit sortiert.

Diese Liste ist innerhalb der Kapitel nach der Blütezeit sortiert. Bienenweidepflanzen Die Bienen haben in der heutigen Zeit einen schweren Stand. Das rätselhafte Bienensterben ist in aller Munde. Die wohl wichtigste Ursache ist die Varroamilbe. Geschwächt durch die Varroamilbe

Mehr

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM 1a Foto: ZIM Bäume & Sträucher Schwarzerle Alnus glutinosa Höhe bis 25 m Wissenswertes Der Name der Schwarzerle beruht auf der früheren Verwendung zum Schwarzfärben von Leder mit Erlenrinde. 1b Foto: RPK

Mehr

PFLANZEN IN GESELLSCHAFT

PFLANZEN IN GESELLSCHAFT 20 (G)ARTENVIELFALT TEC21 12 / 2008 PFLANZEN IN GESELLSCHAFT Mit abwechslungsreichen Pflanzungen öffentliche Flächen in der Stadt bereichern dies wollten die Forscher des Zentrums Urbaner Gartenbau in

Mehr

Beetplan Steingarten mit Trockenmauer

Beetplan Steingarten mit Trockenmauer Beetplan Steingarten mit Trockenmauer Steingarten mit Trockenmauer Da typische Steinpflanzen viel Licht benötigen und empfindlich auf Staunässe reagieren, eignet sich der Steingarten für Flächen in sonniger

Mehr

Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt

Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt S.1/5 Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt Dietmar Brandes Halberstadt (ca. 41.500 Einwohner) hatte als ein wichtiges Zentrum im nordöstlichen Harzvorland auch eine wesentliche Bedeutung als Eisenbahnknotenpunkt.

Mehr

Wildbienenfreundliche Pflanzen DIE PFLANZEN DER SAISON

Wildbienenfreundliche Pflanzen DIE PFLANZEN DER SAISON DIE PFLANZEN DER SAISON FRÜHLING Gemeine Hasel Corylus avellana Kornelkirsche Cornus mas Frühlings-Krokus Crocus vernus Gewöhnliche Kuhschelle Pulsatilla vulgaris Die Gemeine Hasel wird bis zu fünf Meter

Mehr

Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl)

Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl) Blütenkalender Bienenweide-/Trachtpflanzen (Auswahl) Legende: Baum, Strauch, Halbstrauch, Staude, Einjährige Pflanze, Zweijährige Pflanze, Kletterpflanze, I XII Blütezeitraum Name der Bienen-/Trachtpflanze

Mehr

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Die Kräuterbeete 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Echte Schlüsselblume (primula veris) Zubereitung: Tee aus Wurzeln und Blättern Anwendung: Husten Wirkung: schleimlösend, schmerzstillend, beruhigend

Mehr

Standortgerechte Stauden im Kanton Basel-Landschaft

Standortgerechte Stauden im Kanton Basel-Landschaft Standortgerechte Stauden im Kanton Basel-Landschaft Artmame trockenheiss Schafgarbe Achillea millefolium Sumpfschafgarbe Achillea ptarmica Steinquendel Acinos arvensis Gelber Eisenhut Aconitum vulparia

Mehr

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne Fingerkraut Felsensteinkraut Adonisröschen Fetthenne Silberdistel Diptam Bilsenkraut Heidekraut

Mehr

Deutscher Name Botanischer Name Verwendung Ähriger Ehrenpreis Veronica spicata Steingarten Akanthus Acanthus mollis Staudenbeet Akelei 'Rose Queen'

Deutscher Name Botanischer Name Verwendung Ähriger Ehrenpreis Veronica spicata Steingarten Akanthus Acanthus mollis Staudenbeet Akelei 'Rose Queen' Ähriger Ehrenpreis Veronica spicata Steingarten Akanthus Acanthus mollis Staudenbeet Akelei 'Rose Queen' Aquilegia caerulea 'Rose Queen' Staudenbeet Akelei 'Black Barlow' Aquilegia vulgaris 'Black Barlow'

Mehr

Deutscher Name Botanischer Name Standortbedingungen/Anmerkung

Deutscher Name Botanischer Name Standortbedingungen/Anmerkung Deutscher Name Botanischer Name Standortbedingungen/Anmerkung Küchen- und Gewürzkräuter für Balkon oder Terasse alle sonnig bis halbschattig Fenchel Foeniculum vulgare trocken Kümmel Carum carvi feucht

Mehr

Einheimische Wildstauden

Einheimische Wildstauden Einheimische Wildstauden Blütenstauden Gemeine Schafgarbe Achillea millefolia 6.50 weiss, 5-6 aufrecht, 50 cm trockene Säume, Magerrasen, Schnittblume Eisenhut Aconitum napellus 7.50 dunkelblau, 6-8 aufrecht,

Mehr

Mitmachen beim landesweiten Wettbewerb Bienenfreundlich Gärtnern Schleswig-Holstein blüht auf

Mitmachen beim landesweiten Wettbewerb Bienenfreundlich Gärtnern Schleswig-Holstein blüht auf Mitmachen beim landesweiten Wettbewerb Bienenfreundlich Gärtnern Schleswig-Holstein blüht auf Cornelis F. Hemmer Initiative Schleswig-Holstein summt! Stiftung für Mensch und Umwelt Do., 26.05.2016 Kreisverband

Mehr

Blühende Pflanzen für die Biogasanlage

Blühende Pflanzen für die Biogasanlage - Gliederung - Dauerkulturenversuch Ergebnisse Dauerkulturenversuch Erträge, Gasausbeute, Siliereignung, Flächenbedarf, Nitrat nach der Ernte Fazit Dauerkulturen Quo vadis Energiemais? Biomassekulturen

Mehr

ND-Nr.: 65 FND Jungingen. Bisher gültige Verordnung: Fläche (qm): 8.299

ND-Nr.: 65 FND Jungingen. Bisher gültige Verordnung: Fläche (qm): 8.299 ND-Nr.: 65 FND Jungingen Halbtrockenrasen im Gewann Hagener Tal Bisher gültige Verordnung: 30.06.83 Fläche (qm): 8.299 TK Flurkarte Rechtswert Hochwert 7525 SO 0661 3573208 5369934 Flurnummer 486 Gewann

Mehr

Wildstauden-Gärtnerei Wehner - Sortimentsliste 2016

Wildstauden-Gärtnerei Wehner - Sortimentsliste 2016 Wildstauden-Gärtnerei Wehner - Sortimentsliste 2016 (Die Bio-Zertifizierung musste ich leider wegen der hohen Kosten und der vielen Schreibarbeit kündigen. Aber natürlich arbeite ich nach wie vor nach

Mehr

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG > DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG Optigrün international AG Am Birkenstock 19 Tel.: 07576/772-0 72505 Krauchenwies Fax: 07576/772-299 Niederlassung Österreich Landstraßer Hauptstr. 71/2 Tel.: 01/71728-417

Mehr

Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) Sipbachzell Fax: +43 (0)

Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) Sipbachzell Fax: +43 (0) Biobaumschule Ottenberg E-Mail: christian.rumplmayr@aon.at Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) 650 6065169 4621 Sipbachzell Fax: +43 (0) 732 210022 7111 EU-Pflanzenpassnummer: AO-1078 SORTIMENTSLISTE 2015 WILDGEHÖLZE

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten n für unsere Gärten nliste Schling- und Kletterpflanzen Standort Actinidia arguta 'Issai' Kiwi, Strahlengriffel 4.50 weiss Juni X grüngelb X X X X Actinidia deliciosa Kiwi, Strahlengriffel 5.00 weiss Juni

Mehr

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Diese Liste ergänzt das Merkblatt Umgebungsgestaltung der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee.

Mehr

HIAP B3 Blühflächen 2012 für die Einsaat zugelassene Saatgutmischungen

HIAP B3 Blühflächen 2012 für die Einsaat zugelassene Saatgutmischungen Seite 1 von 9 HIAP B3 Blühflächen 2012 für die Einsaat zugelassene Saatgutmischungen B3 Blühfläche: 1. Möglichkeit: 10 Arten der unten stehenden Liste mit einem Mindestanteil von 80 Gewichts- Die restlichen

Mehr

SANIERUNG ISEBEKPARK. Abschlussbericht Runder Tisch Isebekpark. Januar 2017

SANIERUNG ISEBEKPARK. Abschlussbericht Runder Tisch Isebekpark. Januar 2017 SANIERUNG ISEBEKPARK Abschlussbericht Runder Tisch Isebekpark Januar 2017 Übersicht der Maßnahmen 2 14 Entwicklung einer Wildstaudenflur am Parkeingang Goebenstraße - Ansaat einer artenreichen Wildstaudenflur

Mehr

Indikatorpflanzen im Schulgelände

Indikatorpflanzen im Schulgelände Indikatorpflanzen im Schulgelände 1.1 Inhaltsangabe Deckblatt 1.1 Inhaltsverzeichnis 1.2 Kurzfassung 1.3 Einleitung 2. Vorstellung unseres Schulgeländes 3. Einführung in unsere Untersuchungsmethode 4.

Mehr

Staudensortiment der Gartenzentrale APPEL

Staudensortiment der Gartenzentrale APPEL Staudensortiment der Gartenzentrale APPEL Die aufgeführten Stauden umfassen nicht unser komplettes Lieferprogramm. Die Liste ist auf die am häufigsten verwendeten Arten und Sorten beschränkt. Die Verfügbarkeit

Mehr

Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars

Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars Pollenhöschen und Trachtförderband Warum hungern unsere Bienen mitten im Sommer? Ute Schmidt Niepars Gliederung I. Einführung II. Pollenhöschen und Trachtförderband III. Trachtlücken und ihre Tücken IV.

Mehr

Stauden und Gräser zur Extensivbegrünung

Stauden und Gräser zur Extensivbegrünung Stauden und Gräser zur Extensivbegrünung Botanischer Name Deutscher Name Höhe Blütenfarbe Zeit Blattfarbe Ort Besonderheiten Campanula poscharskyana 10-15 hell-lila VI-IX Flächenpflanze Hängepolsterglocke

Mehr

2/12. Baselland. Sag mir, wo die Blumen sind... Baselland

2/12. Baselland. Sag mir, wo die Blumen sind... Baselland 2/12 Baselland Sag mir, wo die Blumen sind... Baselland 13 MarktfahrerInnen unterwegs Muttenz, Mittenza Bethli Stöckli, seit 2006 Sissach, Begegnungszone Astrid Schönenberger, s. 1999 Münchenstein, Gartenstadt

Mehr

Wildpflanzen für den Schatten Naturnahe Gärten gestalten. Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert)

Wildpflanzen für den Schatten Naturnahe Gärten gestalten. Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert) Wildpflanzen für den Naturnahe Gärten gestalten Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert) Abkürzungen: A(Ameisen),B(Honig-+Wildbienen), H(Hummeln), F(Fliegen), K(Käfer), SF(Schwebfliegen),

Mehr

Ökologische Ansprüche von Wildbienen

Ökologische Ansprüche von Wildbienen Ökologische Ansprüche von Wildbienen Folgerungen für sinnvolle Hilfsmaßnahmen Norbert Voigt, SHHB, 28.04. 2015 Die Ausführung geht in vielen Fällen an den Ansprüchen der Wildbienen vorbei. Nisthilfen sind

Mehr

dt. Name Gattung Art Gefährdungstatus dt. Name Gattung Art Gefährdungstatus

dt. Name Gattung Art Gefährdungstatus dt. Name Gattung Art Gefährdungstatus Tabelle 2: Artenliste konventionell bewirtschafteter Getreidefelder dt. Name Gattung Art Gefährdungstatus Gemeiner Windhalm Apera spica venti Große Klette Arctium lappa Kornblume Centaurea cyanus Ackerwinde

Mehr

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Seite 1/7 Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Garten- und Heckenpflanzen- für: Firma: Name: Strasse: PLZ: Telefon: Ort: Vorname: Datum: Anmerkungen zur : Die ist zu senden an: info@frwd.ch oder

Mehr

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Blutrote Johannisbeere ( Ribes Sanguineum ) Efeu ( Hedera helix ) Goji Beere ( Lycium barbarum ) Hainbuche ( Carpinus betulus ) Haselnuss ( Corylus avellana ) Heidelbeere

Mehr

Staudenmischpflanzungen zum Nachmachen

Staudenmischpflanzungen zum Nachmachen Staudenmischpflanzungen zum Nachmachen Folgende Prinzipien liegen den Mischpflanzungen zugrunde: Heimische Mischpflanzung in Rüsselsheim, 3,5 Monate alt. Im Bild die eingesäte Wildform des Löwenmauls Aber

Mehr

Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung

Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Integration von Blühstreifen zur Schädlingsbekämpfung Matthias Tschumi, Matthias Albrecht, Felix Herzog 15. März 2016 www.agroscope.ch

Mehr

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle 2007 Anhang Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle 2007 26. Januar 2008 Adrienne Frei Urs Rutishauser Heiri Schiess 1 mittlere von drei

Mehr

Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten

Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten Gruppe A Wissenschaftlicher Name Blechnum spicant Luzula multiflora Deutscher Name Rippenfarm Vielblüt. Hainsimse Zeigereigenschaften der Artengruppe Starker Säurezeiger

Mehr

Sortimentsliste Wildpflanzen und Samen. Inhalt. Wildstauden Wasserpflanzen Gräser Farne und Schachtelhalme 12

Sortimentsliste Wildpflanzen und Samen. Inhalt. Wildstauden Wasserpflanzen Gräser Farne und Schachtelhalme 12 Sortimentsliste 2017 Wildpflanzen und Samen Inhalt Wildstauden 2 10 Wasserpflanzen 10 11 Gräser 11 12 Farne und Schachtelhalme 12 Schling- und Kletterpflanzen 12 13 Annuelle 13 Kräuter 13 14 Gehölze 14

Mehr

Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster

Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster Tall-herb communities with Senecio cacaliaster Dietmar Brandes, Braunschweig An den Nordhängen der Karnischen Alpen fallen im Bereich der Plöckenpaßstraße sehr

Mehr

Pflanzen der Woche 2016/ Thema: Wildblumen Testatwoche:

Pflanzen der Woche 2016/ Thema: Wildblumen Testatwoche: Pflanzen der Woche 2016/17 5. Thema: Wildblumen Testatwoche: 29.05-02.06.2017 Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris) Familie: Ölbaumgewächse Erkennungsmerkmale -herzförmige, spitze Blattform -Kegelförmige

Mehr

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet Ahorn, Berg- Acer pseudoplatanus Ahorn, Spitz- Acer platanoides Alpenglöckchen, Gemeines Soldanella alpina Ampfer, Krauser Rumex crispus Ampfer, Sauer Rumex acetosa - Apfelbaum Pirus malus Bachbunge Samolus

Mehr

Zwiebel- / Knollenpflanzen

Zwiebel- / Knollenpflanzen Zwiebel- / Knollenpflanzen Symbolpflanze / Bärlauch Allium ursinum Halbschatten, feucht weiß 5 Waldstaude Blaustern Scilla siberica histor. Parkpflanze Halbschatten blau 3-4 Buschwindröschen Anemone nemerosa

Mehr

Verwendung in der Hausapotheke. beruhigend, appetitanregend. als Tee magenstärkend, appetitanregend. als Tee blutreinigend und Schleim lösend

Verwendung in der Hausapotheke. beruhigend, appetitanregend. als Tee magenstärkend, appetitanregend. als Tee blutreinigend und Schleim lösend Ratgeber Vielfalt im Kräuterbeet - Infos von Barbara Schön Referat Obst, Gemüse und Weinbau des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie EINJÄHRIGE KRÄUTER Basilikum Bohnenkraut

Mehr

Sortimentsliste Wildpflanzen und Samen. Inhalt. Wildstauden Wasserpflanzen Gräser Farne und Schachtelhalme 12

Sortimentsliste Wildpflanzen und Samen. Inhalt. Wildstauden Wasserpflanzen Gräser Farne und Schachtelhalme 12 Sortimentsliste 2015 Wildpflanzen und Samen Inhalt Wildstauden 2 10 Wasserpflanzen 10 11 Gräser 11 12 Farne und Schachtelhalme 12 Schling- und Kletterpflanzen 12 13 Annuelle 13 Kräuter 13 14 Gehölze 14

Mehr

Beetplan Nasch- & Kräutergarten

Beetplan Nasch- & Kräutergarten Beetplan Nasch- & Kräutergarten Nasch- & Kräutergarten Der Nasch- und Kräutergarten spricht diejenigen an, die Freude am eigenen Anbau und einer ausgiebigen Ernte haben. Strauchartige Obstgehölze wie Johannisbeere,

Mehr

Wiesenentwicklung durch Regiosaatgut

Wiesenentwicklung durch Regiosaatgut 9. Forum Naturschutz und Kulturlandschaft im Rheinland am 09.11.2016 Wiesenentwicklung durch Regiosaatgut Erfahrungen und Hinweise zur erfolgreichen Entwicklung aus der Praxis Christian Chmela Herzlich

Mehr

Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt:

Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt: www.pflanzen.com -Ihr Pflanzenversand- Tel.:04533 79 76 96 Fax.: 04533-79 78 21 Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt: - Staudenpflanzen - Laubgehölze - Nadelgehölze - Heckenpflanzen - Bestellformular Liebe

Mehr

Vegetationskundliche und floristische Kartierung auf einer Fläche am City-Hotel in Rheine Stadt Rheine. Entwurf. im Auftrag der.

Vegetationskundliche und floristische Kartierung auf einer Fläche am City-Hotel in Rheine Stadt Rheine. Entwurf. im Auftrag der. Vegetationskundliche und floristische Kartierung auf einer Fläche am City-Hotel in Rheine Stadt Rheine Entwurf im Auftrag der Stadt Rheine Bearbeitung: Dipl.-Geogr. U. Cordes Stand: 5. Juni 2009 Gesellschaft

Mehr

Alpen-Massliebchen. Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa

Alpen-Massliebchen. Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa Zum Blumenweg Alpen-Massliebchen Aster bellidiastrum Korbblütler Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa Trollblume Trollins europaeus Hahnenfussgewächs

Mehr

Insektenweide (15) Schlocker-Gärtnerei. Kleiner Frauenmantel Foto: Gloria Gotzhein

Insektenweide (15) Schlocker-Gärtnerei. Kleiner Frauenmantel Foto: Gloria Gotzhein Insektenweide (15) Salbei (Salvia officinalis), Katzenminze (Nepeta), Gundelrebe (Glechoma hederacea), Thymian (Thymus pulegioides), Frauenmantel (Alchemilla), Kartäusernelke (Dianthus carth.) Standort

Mehr