Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Embrach

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Embrach"

Transkript

1 Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 2015 PLZ 8423 Gemeinde Ortschaft Agglomeration BFS Gemeindetyp BFS Embrach (BFS: 56) Embrach (FPRE: ZH162) Zürich Suburbane Gemeinde einer metropolitanen Region MSRegion Zürcher Unterland (BFS: 10) Kanton Zürich FPRERegion Zürich FPRERaumtyp Grosszentrale Agglomerationen Fusionen: Themen 1 Bevölkerung 2 Nachfragersegmente 3 Einkommen, Kaufkraft und Steuern 4 Lebensphasen 5 Wohn und Lebensqualität 6 Umzugsverhalten 7 Wohnungsmarkt und Immobilien 8 Leerwohnungen 9 Marktwerte, Marktmieten und Preisniveaus 10 Lage (Erreichbarkeit und Pendler) 11 Bauzonenreserven, övgüteklassen 12 Perspektiven 2030 (Szenario «Raumplanung wie bisher») 13 Perspektiven 2030 (Szenario «restriktive Raumplanung») Fahrländer Partner AG Raumentwicklung

2 MakroLagetext Wohnen 4. Quartal 2015 Embrach ist eine Suburbane Gemeinde einer metropolitanen Region im Kanton Zürich. Embrach ist gemäss Definition 2012 des BFS Teil der Agglomeration Zürich mit 581'328 Haushalten (2013) und 1'315'669 Einwohnern (2014). Embrach zählt 9'114 Einwohner (2014) bzw. 3'606 Haushalte (2013) (durchschnittliche Haushaltsgrösse: 2.5). 35% der Haushalte zählen im Jahr 2012 zu den oberen Schichten (: 28.8%), 43.3% der Haushalte zu den mittleren Schichten (: 39.7%) und 21.7% der Haushalte zu den unteren Schichten (: 31.5%). 492 Betriebe mit 3'696 Beschäftigten weist die im Jahr 2013 gemäss Betriebszählung des BFS (STATENT) auf. Von den 3'009 vollzeitäquivalenten Stellen sind 38.9 (1.3%) im 1. Sektor, 730 (24.3%) im Industrie und 2'240 (74.4%) im Dienstleistungssektor. Die am schnellsten mit dem motorisierten Individualverkehr von Embrach aus erreichbaren Zentren sind Winterthur (18 Min.), Andelfingen (20 Min.) und Zürich (25 Min.). Mit dem öffentlichen Verkehr gelangt man am schnellsten nach Winterthur (22 Min.), Zürich (37 Min.) und Schaffhausen (42 Min.). Die Gemeinde weist Ende 2014 einen Bestand von 3'983 Wohneinheiten auf, wovon 933 Einfamilienhäuser und 3'050 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sind. Die EFHQuote ist mit 23.4% im landesweiten Vergleich (22.9%) durchschnittlich. Bei einer mittleren Bautätigkeit von 20 Wohnungen ( ; das sind 0.52% des Bestandes 2008), ist die Leerstandsquote mit 1.43% (57 Wohnungen) im landesweiten Vergleich (1.19%) durchschnittlich. Gemäss Prospektivmodell Wohnen von FPRE ist zwischen 2014 und 2030 im mittleren Szenario und bei gleichbleibender Raumplanungspolitik in der von einer Zusatznachfrage von 550 Wohnungen auszugehen. Das Preisniveau von Wohneigentum (durchschnittliche Neubauten) liegt gemäss den hedonischen Bewertungsmodellen von FPRE bei den EFH bei 9'141 CHF/m², bei den EWG bei 7'296 CHF/m², die Nettomarktmiete von MWG liegt an mittleren Lagen bei 253 CHF/m² und Jahr. Dies ist im regionalen Vergleich durchschnittlich. Seit dem 1. Quartal 2000 haben die Preise mittlerer EFH in der MSRegion Zürcher Unterland um 75.4% zugelegt, die Preisveränderung mittlerer EWG liegt bei 79.7%. Der Markt der Region Zürcher Unterland ist nach Einschätzung von FPRE heute hoch bewertet.

3 1 Bevölkerung Gemeinde Embrach 4. Quartal 2015 Kennzahlen Bevölkerung Bevölkerung (ständig) 8'327 8'494 8'641 8'686 8'785 8'860 8'925 8'986 8'940 9'114 Bevölkerung (nicht ständig) Anzahl Haushalte 3'555 3'586 3'614 3'606 Ø Haushaltsgrösse Bevölkerungswachstum (%) Ausländeranteil (%) Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Indexierte Entwicklung der ständigen Wohnbevölkerung (Index Jahr 2005 = 100) MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Indexierte Entwicklung des Ausländeranteils (Index Jahr 2005 = 100) MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner.

4 1 Bevölkerung (2) 4. Quartal 2015 Nationalratswahlen 2011: Stärke der Parteien 50% 40% 30% 20% 10% 0% SVP SP GLP FDP + LPS BDP CVP GPS Übrige Kanton Zürich Quelle: BFS, Fahrländer Partner. Volksinitiative (9. Februar 2014): «Gegen Masseneinwanderung» 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Kanton Zürich Ja Nein Quelle: BFS, Fahrländer Partner. Abstimmung (03. März 2013): Bundesgesetz über die Raumplanung 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Kanton Zürich Quelle: BFS, Fahrländer Partner. Ja Nein Volksinitiative (11. März 2012): «Schluss mit uferlosem Bau von Zweitwohnungen!» 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Kanton Zürich Ja Nein Quelle: BFS, Fahrländer Partner.

5 Soziale Schicht Soziale Schicht Eigentum von Fahrländer Partner AG, Zürich 2 Nachfragersegmente Gemeinde Embrach 4. Quartal 2015 Nachfragersegmente Klassischer Mittelstand Bildungsorientierte Oberschicht 574 Haushalte Verteilung 1 Ländlich Traditionelle % 2 Moderne Arbeiter Improvisierte Alternative Aufgeschlossene Mitte Etablierte Alternative Bürgerliche Oberschicht % 6.6% 9.7% 22.7% 11.0% MSRegion 4.3% 9.5% 7.3% 10.8% 20.0% 12.1% Total 3' % 100.0% FPRERegion 4.0% 9.8% 12.2% 8.4% 18.5% 11.4% 12.3% 10.6% 7.5% 15.9% 18.2% 15.4% 9 Urbane Avantgarde % 7.2% Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. 13.0% 100.0% 6.5% 12.6% 12.5% 11.2% 18.6% 9.9% 6.7% 12.0% 10.1% 100.0% Verteilung der Nachfragersegmente in der Gemeinde Differenz zu schweizweiten Anteilen Lebensstil Lebensstil <5 5 bis bis bis bis 25 Prozent (%) <10 10 bis 6 6 bis 2 2 bis 2 2 bis 6 6 bis 10 Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. >10 Prozentpunkt (PP) Nachfragersegmente , 30% Unterschicht Mittelschicht Oberschicht 25% 20% 15% 10% 5% 0% Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. 1 Ländlich Traditionelle 4 Klassischer Mittelstand 7 Bürgerliche Oberschicht 2 Moderne Arbeiter 5 Aufgeschlossene Mitte 8 Bildungsorientierte Oberschicht 3 Improvisierte Alternative 6 Etablierte Alternative 9 Urbane Avantgarde

6 3 Einkommen, Kaufkraft und Steuern 4. Quartal 2015 Anteile der Haushalte nach sozialer Schicht (Kaufkraftpotenzial, 2012) 21.7% 43.3% 35.0% MSRegion Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. Unterschicht* 21.1% Mittelschicht** 42.9% 26.0% 38.2% 31.5% 39.7% Oberschicht*** 36.0% 35.8% 28.8% 60% Unterschicht* Mittelschicht** Oberschicht*** 50% 40% 30% 20% 10% 0% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich * Nachfragersegmente: 1 Ländlich Traditionelle, 2 Moderne Arbeiter, 3 Improvisierte Alternative. ** Nachfragersegmente: 4 Klassischer Mittelstand, 5 Aufgeschlossene Mitte, 6 Etablierte Alternative. *** Nachfragersegmente: 7 Bürgerliche Oberschicht, 8 Bildungsorientierte Oberschicht, 9 Urbane Avantgarde. Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. Ø Reines Einkommen; Alle Natürlichen Personen* '290 72'898 72'598 73'534 75'812 76'487 76'841 77'106 80'151 79'911 MSRegion Zürcher Unterland 75'790 75'895 75'926 77'702 79'355 81'157 82'090 82'119 84'178 84'504 FPRERegion Zürich 77'513 78'218 79'428 81'687 84'329 86'037 86'375 86'624 91'236 88'951 71'414 71'949 72'418 74'078 76'168 77'766 77'835 78'432 80'868 80'176 * Ø Reines Einkommen (Bund) pro steuerlicher Normalfall. Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner. Ø Reines Einkommen; Erwerbstätige* '588 76'199 76'055 77'583 80'182 80'664 79'371 80'553 84'352 83'888 MSRegion Zürcher Unterland 79'058 79'111 79'119 81'521 83'267 84'811 85'383 85'865 88'304 88'398 FPRERegion Zürich 82'175 82'761 84'160 86'969 89'799 91'414 91'784 92'037 98'125 95'269 76'423 77'068 77'342 78'824 81'698 83'274 82'984 83'591 87'044 86'188 * Ø Reines Einkommen (Bund) pro steuerlicher Normalfall. Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner. Ø Reines Einkommen; Nichterwerbstätige / Rentner* '510 55'880 57'010 57'804 59'081 61'388 66'844 63'840 65'845 67'501 MSRegion Zürcher Unterland 60'502 61'159 61'683 62'134 64'424 66'703 69'141 67'891 70'068 71'775 FPRERegion Zürich 61'411 62'992 63'910 64'437 66'852 68'477 69'160 69'478 71'013 70'377 57'841 58'041 61'031 59'938 61'834 63'127 64'674 65'334 67'032 66'781 * Ø Reines Einkommen (Bund) pro steuerlicher Normalfall. Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner.

7 3 Einkommen, Kaufkraft und Steuern (2) 4. Quartal 2015 Steuerbelastung Familie (%)* Gemeinde Rüschlikon (tiefste Steuerbelastung im Kanton)** Gemeinde Hofstetten (ZH) (höchste Steuerbelastung im Kanton)** Stadt Zürich (Kantonshauptort) * Familie mit zwei Kindern, Bruttoarbeitseinkommen CHF 100'000. ** Referenzjahr 2014 (Fusionsgemeinden: Gewichteter Mittelwert). Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner. Steuerbelastung Lediger (%)* Gemeinde Rüschlikon (tiefste Steuerbelastung im Kanton)** Gemeinde Hofstetten (ZH) (höchste Steuerbelastung im Kanton)** Stadt Zürich (Kantonshauptort) * Lediger Steuerpflichtiger, Bruttoarbeitseinkommen CHF 70'000. ** Referenzjahr 2014 (Fusionsgemeinden: Gewichteter Mittelwert). Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner. Vergleich der Steuerbelastung von Familien (%) Gemeinde Rüschlikon (tiefste Steuerbelastung im Kanton)* Gemeinde Hofstetten (ZH) (höchste Steuerbelastung im Kanton)* Stadt Zürich (Kantonshauptort) Vergleich der Steuerbelastung von Ledigen (%) Gemeinde Hofstetten (ZH) (höchste Steuerbelastung im Kanton)* Gemeinde Rüschlikon (tiefste Steuerbelastung im Kanton)* Stadt Zürich (Kantonshauptort) * Referenzjahr 2014 (Fusionsgemeinden: Gewichteter Mittelwert). Quelle: ESTV, Modellierungen Fahrländer Partner.

8 Singles Paare Familien mit Kindern Einelternfamilien Wohngemeinschaften Singles Paare Familien mit Kindern Einelternfamilien Wohngemeinschaften Junge Junge Mittlere Mittlere Ältere Ältere Eigentum von Fahrländer Partner AG, Zürich 4 Lebensphasen Gemeinde Embrach 4. Quartal 2015 Lebensphasen 2012 Junger Single (bis 34 J.) Mittlerer Single (35 bis 54 J.) Älterer Single (55+ J.) Junges Paar (bis 34 J.) Mittleres Paar (35 bis 54 J.) Älteres Paar (55+ J.) Familie mit Kindern (altersunabhängig) Einelternfamilie (altersunabhängig) Wohngemeinschaft (altersunabhängig) Total Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. MSRegion FPRERegion Haushalte Verteilung % 8.0% 9.6% % 9.7% 11.2% % 12.7% 16.2% % 5.0% 4.5% % 8.7% 7.4% % 17.9% 16.8% 1' % 30.1% 25.9% % 2.4% 5.3% 2.5% 5.2% 3.2% 3' % 100.0% 100.0% 8.7% 9.9% 17.4% 4.1% 6.7% 17.3% 27.3% 5.7% 2.7% 100.0% Verteilung der Lebensphasen in der Gemeinde Differenz zu schweizweiten Anteilen <5 5 bis bis bis bis 25 <10 10 bis 6 6 bis 2 2 bis 2 2 bis 6 Quelle: Fahrländer Partner & sotomo. Lebensphasen , 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% Prozent (%) 6 bis 10 >10 Prozentpunkt (PP) 0% Junger Single Mittlerer Single Älterer Single Junges Paar Mittleres Paar Älteres Paar Wohngemeinschaft Familie mit Kindern Einelternfamilien Quelle: Fahrländer Partner & sotomo.

9 5 Wohn und Lebensqualität 4. Quartal 2015 Wohn und LebensqualitätsIndex (WLQI) Zentralität Reisezeit zum nächsten Zentrum mit überregionaler Bedeutung Reisezeit zum nächsten Agglomerationszentrum (motorisierter Individualverkehr) Reisezeit zum nächsten Agglomerationszentrum (öffentlicher Verkehr) Qualität Wohnumfeld Exposition (Hangneigung, Besonnung) Landschaftsqualität Image Anteil OberschichtHaushalte Stabilität der Wohnverhältnisse Zusatznachfrage und Bauzonenreserven Quelle: Fahrländer Partner. 4.5 gutsehr gut 3.5 durchschnittlichgut 4.5 gutsehr gut 2.5 mässigdurchschnittlich 2.0 schlecht 3.5 durchschnittlichgut 3.5 durchschnittlichgut WLQI für Nachfragegruppen Junge, bürgerlichtraditionelle Singles und Paare Gemeinde Embrach +/ +/ MSRegion Zürcher Unterland + +/ Mittlere und ältere bürgerlichtraditionelle Singles und Paare Bürgerlichtraditionelle Familien +/ +/ Junge, aufgeschlossene Singles und Paare +/ Mittlere und ältere aufgeschlossene Singles und Paare / +/ Aufgeschlossene Familien + +/ Junge, individualisierte Singles und Paare + Mittlere und ältere individualisiere Singles und Paare + +/ Individualisierte Familien Gesamtindex + +/ Stark unterdurchschnittlich ( ), unterdurchschnittlich (), durchschnittlich (+/), überdurchschnittlich (+), gut (++), sehr gut (+++), exzellent (++++). Quelle: Fahrländer Partner.

10 6 Umzugsverhalten 4. Quartal 2015 Kennzahlen Wanderung von Haushalten * 2013* 2014* Zuzüge (Inland) Wegzüge (Inland) Umzüge innerhalb Gemeinde * Im Jahr 2012 hat die Post die Gebühren für Umzugsmeldungen erhöht. Quellen: BFS, Die Post, Modellierungen Fahrländer Partner. Herkunft der Zuzüger (MSRegionen) Anzahl Haushalte Bern BaselStadt Zürich Winterthur St.Gallen/Rorschach Genève Lausanne Luzern Lugano Quellen: BFS, Die Post, Modellierungen Fahrländer Partner.

11 7 Wohnungsmarkt und Immobilien 4. Quartal 2015 Kennzahlen Wohnungsmarkt Anzahl Haushalte Wohnungsbestand* Wohnungsbestand 11.5 Zimmer Wohnungsbestand 22.5 Zimmer Wohnungsbestand 33.5 Zimmer Wohnungsbestand 44.5 Zimmer Wohnungsbestand 5+ Zimmer Neubau Wohnungszugang (netto) '555 3'586 3'614 3'606 3'649 3'737 3'775 3'790 3'820 3'907 3'921 3'920 3'962 3' '307 1'335 1'351 1'357 1'307 1'331 1'352 1'350 1'369 1'113 1'163 1'183 1'196 1'240 1'122 1'106 1'105 1' Baubewilligte Wohnungen * Ab dem Jahr 2009 beruhen die Bestände auf den Registerdaten. Deshalb gibt es einen Bruch zwischen 2008 und Gemäss dem BFS sind die Zahlen zwischen 2009 und 2011 mit grossen Unsicherheiten behaftet. Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Wohnungsbestand nach Zimmerzahl (2013) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer Anteil der neu erstellten Wohnungen am Gesamtwohnungsbestand 3.0% 2.5% 2.0% 1.5% 1.0% 0.5% 0.0% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner.

12 8 Leerwohnungen 4. Quartal 2015 Leerstandsquote Gemeinde (abs.) Gemeinde (%) MSRegion (%) FPRERegion (%) (%) Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Leerwohnungen nach Zimmerzahl (2015) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Verteilung der Leerwohnungen nach Miete und Eigentum (2015) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Miete Eigentum Leerstandsquote 2.5% 2.0% 1.5% 1.0% 0.5% 0.0% Quelle: BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich

13 9 Marktwerte, Marktmieten und Preisniveaus 4. Quartal 2015 Marktwerte von Eigentumswohnungen CHF CHF/m 2 Mittleres Segment (4.5Zimmer, 115m² HNF SIA 416)* 839'000 7'296 Unteres Segment (4.5Zimmer, 105m² HNF SIA 416)** 666'000 6'343 Altbau (4.5Zimmer, 100m² HNF SIA 416)*** 591'000 5'910 * Neubau, im 1. OG, durchschnittlich ausgebaut, Balkon vorhanden, gute Mikrolage, 1 TGPlatz. ** Neubau, im 1. OG, durchschnittlich ausgebaut, Balkon vorhanden, durchschnittliche Mikrolage, 1 TGPlatz. *** Baujahr 1985, Zustand intaktgut, im 1. OG, Balkon vorhanden, gute Mikrolage, 1 TGPlatz. Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Verteilung der Marktwerte (CHF/m²) 12'000 10'000 8'000 6'000 4'000 2'000 Verteilung der Marktwerte (CHF), 44.5 Zimmer 1'600'000 1'400'000 1'200'000 1'000' ' ' ' '000 teuer überdurchschnittlich unterdurchschnittlich günstig Median 0 EWG Neubau EWG Altbau* 0 EWG Neubau EWG Altbau* * Altbau: Objekte mit Baujahr vor Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Marktwerte von Einfamilienhäusern CHF CHF/m 2 Mittleres Segment (450m² Land, 710m³ SIA 416)* 1'234'000 9'141 Unteres Segment (370m² Land, 620m³ SIA 416)** 984'000 8'200 Altbau (450m² Land, 710m³ SIA 416)*** 996'000 7'378 * Freistehend, Neubau, durchschnittlich ausgebaut, gute Mikrolage, Dach nicht ausgebaut. ** Einseitig angebaut, Neubau, durchschnittlich ausgebaut, durchschnittliche Mikrolage, Dach nicht ausgebaut. *** Baujahr 1985, freistehend, gute Mikrolage, Dach nicht ausgebaut. Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Verteilung der Marktwerte (CHF/m²) 18'000 16'000 14'000 12'000 10'000 8'000 6'000 Verteilung der Marktwerte (CHF), 55.5 Zimmer 2'500'000 2'000'000 1'500'000 1'000'000 teuer überdurchschnittlich unterdurchschnittlich günstig Median 4'000 2' '000 0 EFH Neubau EFH Altbau* 0 EFH Neubau EFH Altbau* * Altbau: Objekte mit Baujahr vor Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September 2015.

14 9 Marktwerte, Marktmieten und Preisniveaus (2) 4. Quartal 2015 Marktmieten von Wohnungen CHF/Monat CHF/m 2 a Mittleres Segment (3.5 Zimmer, 95m² HNF SIA 416, netto)* 2' Unteres Segment (3.5 Zimmer, 85m² HNF SIA 416, netto)* 1' Altbau (3.5 Zimmer, 80m² HNF SIA 416, netto)** 1' Mittleres Segment (4.5 Zimmer, 115m² HNF SIA 416, netto)* 2' Unteres Segment (4.5 Zimmer, 105m² HNF SIA 416, netto)* 2' Altbau (4.5 Zimmer, 100m² HNF SIA 416, netto)** 1' * Neubau, im 1. OG, durchschnittlich ausgebaut, Balkon vorhanden, durchschnittliche Mikrolage. ** Baujahr 1985, Zustand intaktgut, im 1. OG, Balkon vorhanden, durchschnittliche Mikrolage. Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Verteilung der Marktmieten (CHF/m²a netto) Verteilung der Marktmieten (CHF/Monat netto), 44.5 Zimmer '500 3'000 2'500 2'000 1'500 1' teuer überdurchschnittlich unterdurchschnittlich günstig Median 0 MWG Neubau MWG Altbau* 0 MWG Neubau MWG Altbau* * Altbau: Objekte mit Baujahr vor Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Innere Werte von Bauland (erschlossen) CHF/m 2 Durchschnittliche Lage Gute Lage Beste Lage Bauland für Einfamilienhäuser* '075 1'260 1'465 Bauland für Mehrfamilienhäuser (EWG)** 1'270 1'335 1'660 1'835 2'145 2'490 Bauland für Mehrfamilienhäuser (MWG)*** '035 1'210 1'410 * Für freistehendes EFH mit typischer Landfläche, Gebäudevolumen und Ausbaustandard an der entsprechenden Lage. ** Basis: Mehrfamilienhaus mit 8 Wohnungen, die im Stockwerkeigentum verkauft werden. Ausnützungsziffer: *** Basis: Mehrfamilienhaus mit 8 Mietwohnungen als Anlageobjekt. Ausnützungsziffer: Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September Diskontierungssatz MWGNutzung Diskontierungssatz MWGNutzung (real, mikrolage und objektneutral) 3.6% Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Preisniveau, Vergleich mit MSRegion Zürcher Unterland Vergleich mit Kanton Zürich Vergleich mit Einschätzung des heutigen Preisniveaus Quelle: IMBAS & RESC Fahrländer Partner. durchschnittlich unterdurchschnittlich überdurchschnittlich hoch bewertet

15 9 Marktwerte, Marktmieten und Preisniveaus (3) 4. Quartal 2015 Marktwerte/Marktmieten in der Region Eigentumswohnungen* Einfamilienhäuser** Mietwohnungen*** CHF/m² CHF/m² CHF/m²a Embrach 7'296 9' Lufingen 7'887 (+8%) 11'030 (+21%) 251 (+4%) Oberembrach Eschenmosen (Bülach) 7'357 7'496 (+1%) (+3%) 9'052 9'563 (1%) (+5%) (7%) (+2%) Augwil (Lufingen) 8'261 (+13%) 10'689 (+17%) 284 (+18%) Winkel 9'148 (+25%) 11'748 (+29%) 241 (0%) Rüti (Winkel) 9'635 (+32%) 11'859 (+30%) 283 (+18%) FreiensteinTeufen 6'896 (5%) 8'437 (8%) 205 (15%) Rorbas 6'739 (8%) 8'289 (9%) 220 (9%) Dättlikon 6'983 (4%) 9'193 (+1%) 218 (10%) Bänikon (Kloten) 7'687 (+5%) 12'244 (+34%) 267 (+11%) Seeb (Winkel) 8'026 (+10%) 10'919 (+19%) 243 (+1%) Bachenbülach 7'913 (+8%) 11'770 (+29%) 234 (3%) Wiler (Rorbas) 6'539 (10%) 7'837 (14%) 240 (0%) Pfungen 6'417 (12%) 8'533 (7%) 220 (9%) Gerlisberg (Kloten) 7'722 (+6%) 12'244 (+34%) 255 (+6%) Nussbaumen (Bülach) 7'391 (+1%) 10'044 (+10%) 245 (+2%) Bülach 7'826 (+7%) 11'067 (+21%) 242 (0%) Oberwil (Nürensdorf) 7'896 (+8%) 11'074 (+21%) 233 (3%) Buch am Irchel Birchwil (Nürensdorf) Teufen (FreiensteinTeufen) Bebikon (Buch am Irchel) 6'157 7'078 7'722 6'261 (16%) (3%) (+6%) (14%) 7'274 8'704 9'711 8'356 (20%) (5%) (+6%) (9%) (13%) (+11%) (4%) (11%) Kloten 8'722 (+20%) 11'926 (+30%) 275 (+14%) Unter Buch (Buch am Irchel) 6'261 (14%) 8'356 (9%) 215 (11%) Hardau (Winterthur) 8'009 (+10%) 10'704 (+17%) 239 (1%) * 4.5 Zimmer, Neubau, im 1. OG, durchschnittlich ausgebaut, Balkon vorhanden, gute Mikrolage, 1 TGPlatz. ** 450m² Grundstückfläche, 710m³ SIA 416, freistehend, Neubau, durchschnittlich ausgebaut, gute Mikrolage, Dach nicht ausgebaut. *** 4.5 Zimmer, Neubau, im 1. OG, durchschnittlich ausgebaut, Balkon vorhanden, Hülle isoliert, durchschnittliche Mikrolage. Quelle: IMBAS Fahrländer Partner. Die Modelle basieren auf Transaktionsdaten mit Stand per 30. September 2015.

16 2008:1 2008:2 2008:3 2008:4 2009:1 2009:2 2009:3 2009:4 2010:1 2010:2 2010:3 2010:4 2011:1 2011:2 2011:3 2011:4 2012:1 2012:2 2012:3 2012:4 2013:1 2013:2 2013:3 2013:4 2014:1 2014:2 2014:3 2014:4 2015:1 2015:2 2015:3 2000:1 2000:3 2001:1 2001:3 2002:1 2002:3 2003:1 2003:3 2004:1 2004:3 2005:1 2005:3 2006:1 2006:3 2007:1 2007:3 2008:1 2008:3 2009:1 2009:3 2010:1 2010:3 2011:1 2011:3 2012:1 2012:3 2013:1 2013:3 2014:1 2014:3 2015:1 2015:3 2000:1 2000:3 2001:1 2001:3 2002:1 2002:3 2003:1 2003:3 2004:1 2004:3 2005:1 2005:3 2006:1 2006:3 2007:1 2007:3 2008:1 2008:3 2009:1 2009:3 2010:1 2010:3 2011:1 2011:3 2012:1 2012:3 2013:1 2013:3 2014:1 2014:3 2015:1 2015:3 Eigentum von Fahrländer Partner AG, Zürich 9 Marktwerte, Marktmieten und Preisniveaus (4) 4. Quartal 2015 Transaktionspreisindizes für Eigentumswohnungen, mittleres Segment Index (1. Quartal 2000 = 100) MS Zürcher Unterland* FPRERegion Zürich Grosszentrale Agglomerationen * Glättung: Gleitend zentrierter Mittelwert über drei Quartale. Der aktuellste Datenpunkt ist provisorisch. Quelle: Fahrländer Partner, Datenstand 30. September Transaktionspreisindizes für Einfamilienhäuser, mittleres Segment Index (1. Quartal 2000 = 100) MS Zürcher Unterland* FPRERegion Zürich Grosszentrale Agglomerationen * Glättung: Gleitend zentrierter Mittelwert über drei Quartale. Der aktuellste Datenpunkt ist provisorisch. Quelle: Fahrländer Partner, Datenstand 30. September Marktmietenindizes MWG Index (1. Quartal 2008 = 100) MS Zürcher Unterland* FPRERegion Zürich Grosszentrale Agglomerationen * Glättung: Gleitend zentrierter Mittelwert über drei Quartale. Der aktuellste Datenpunkt ist provisorisch. Quelle: Fahrländer Partner, Datenstand 30. September 2015.

17 10 Lage (Erreichbarkeit und Pendler) Gemeinde Embrach 4. Quartal 2015 Am schnellsten erreichbare Zentren von Embrach (öffentlicher Verkehr, öv) 2010 Fahrzeit nach Winterthur* Fahrzeit nach Zürich* Fahrzeit nach Schaffhausen* Fahrzeit nach Frauenfeld* * Mittlere Beförderungszeit unter Berücksichtigung der Quartiere (Fahrzeit zuzüglich Umsteigezeit), ohne Zu und Abgangszeiten. Quelle: ARE, Modellierungen Fahrländer Partner. 22 Min. 37 Min. 42 Min. 43 Min. Am schnellsten erreichbare Zentren von Embrach (motorisierter Individualverkehr, MIV) 2010 Fahrzeit nach Winterthur* Fahrzeit nach Andelfingen* Fahrzeit nach Zürich* Fahrzeit nach Frauenfeld* * Reisezeit unter Belastung des mittleren Werktagverkehrs. Quelle: ARE, Modellierungen Fahrländer Partner. 18 Min. 20 Min. 25 Min. 27 Min. Erreichbarkeit* 15 Min. 20 Min. 25 Min. 30 Min. 45 Min. Bevölkerung (öv) Bevölkerung (MIV) Beschäftigte (öv) Beschäftigte (MIV) 62'776 84'259 53'380 29'274 74' '169 55' ' ' ' ' ' '402 1'140' ' ' '597 2'198' '813 1'365'965 * Erreichbare Bevölkerung (2014) / Beschäftigte (2013) mit öv (2010) / MIV (2010). Quelle: ARE, BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Pendler: Modal Split (Arbeitsort in Wohngemeinde) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich öffentlicher Verkehr motorisierter Individualverkehr Langsamverkehr Kein Arbeitsweg Unbekannt Quelle: BFS (VZ 2000), Modellierungen Fahrländer Partner. Pendler: Modal Split (Arbeitsort ausserhalb Wohngemeinde) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich öffentlicher Verkehr motorisierter Individualverkehr Langsamverkehr Unbekannt Quelle: BFS (VZ 2000), Modellierungen Fahrländer Partner.

18 11 Bauzonenreserven, övgüteklassen Gemeinde Embrach 4. Quartal 2015 Grundflächen, Bauzonenflächen und Reserven Gesamtfläche Besiedelbare Fläche Bauzonenfläche Davon überbaut Davon unüberbaut Bauzonenfläche Wohnen Davon überbaut Davon unüberbaut Bauzonenfläche Arbeitsnutzungen Davon überbaut Davon unüberbaut % 15% 88% 94% 6% 12% 71% 81% 19% 29% 1) 2) 2) 2) 3) 3) 2) 3) 3) * Bei konstanter mittlerer Ausnutzung und konstantem Flächenkonsum pro Wohnung bzw. pro Person auf Basis Datenstand ) In % der besiedelbaren Fläche; 2) In % der Bauzonenfläche; 3) In % der Bauzonenfläche Wohnen bzw. Arbeitsnutzungen. Quelle: ARE, BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. in Hektaren 1' in % 100% 53% 35% 85% 91% 54% 29% Wohnungen/ Hektare 17 Potential Wohnungen* 14'976 16' ' Potential Bevölkerung* 33'366 36'472 1'444 2' '159 Entwicklung der unüberbauten Bauzonenflächen Wohnen Arbeitsnutzungen * starker Rückgang (2), Rückgang (1), Konstanz (0), Zunahme (1) der unüberbauten Bauzonenflächen. Quelle: ARE, BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. Rückgang (1)* Rückgang (1)* Anteil der Bauzonenfläche 2012 nach övgüteklassen 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Quelle: ARE, BFS, Modellierungen Fahrländer Partner. övgk A övgk B övgk C övgk D keine övgk Bauzonenfläche Wohnen 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% MS Zürcher Unterland FPRERegion Zürich Davon überbaut Davon unüberbaut Quelle: ARE, BFS, Modellierungen Fahrländer Partner.

19 12 Perspektiven 2030 (Szenario «Raumplanung wie bisher») 4. Quartal 2015 Perspektiven 2030 (Wohnen) unteres Segment mittleres Segment gehobenes Segment unteres Segment mittleres Segment gehobenes Segment Stagnation Bevölkerungswachstum % Veränderung Anzahl Haushalte Zusatznachfrage MWG % bis +5% (1) +5% bis +10% (2) 29.4% 5% bis 1% (1) +5% bis +10% (2) > 20% (4) *5 bis 2: Potenzielles Verlustrisiko, 1: UnterPerformance, 0: Neutral, 1 bis 2: Potenzial vorhanden, 3 bis 4: Erhebliches Potenzial, 5: Hohes Potenzial % 18.7% Zusatznachfrage Wohneigentum % Relatives Wertsteigerungspotenzial MWG Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner Trend 9.5% 14.9% 6.3% Prosperität 2'054 1' % bis 1% (1) % 28.3% 13.6% 53.0% Erhebliches Potenzial (4)* Entwicklung der Anzahl Haushalte, 5'000 4'500 4'000 3'500 3'000 2'500 2'000 1'500 1' Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. Stagnation Trend Prosperität Perspektiven 2030 (Wohnen) MSRegion Zürcher Unterland Bevölkerungswachstum Veränderung Anzahl Haushalte Zusatznachfrage MWG unteres Segment mittleres Segment gehobenes Segment Zusatznachfrage Wohneigentum unteres Segment mittleres Segment gehobenes Segment Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. Stagnation Trend Prosperität 1'389 4'534 3' % 9.8% 14.8% 13'850 8'460 2' % 18.3% 10.6% 28'163 14'674 4' % 31.7% 17.4% +1% bis +5% (1) +5% bis +10% (2) +5% bis +10% (2) % 5' % 10' % +10% bis +20% (3) +10% bis +20% (3) +10% bis +20% (3) Chancenreiche Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt () Hauptsegment Komplementärsegment 1 Komplementärsegment 2 Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. 8 Bildungsorientierte Oberschicht 7 Bürgerliche Oberschicht 5 Aufgeschlossene Mitte

20 13 Perspektiven 2030 (Szenario «restriktive Raumplanung») 4. Quartal 2015 Perspektiven 2030 (Wohnen) Stagnation Trend Prosperität Bevölkerungswachstum % % % Veränderung Anzahl Haushalte % % % Zusatznachfrage MWG % % % Zusatznachfrage Wohneigentum % % % Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. Entwicklung der Anzahl Haushalte, 4'500 4'000 3'500 3'000 2'500 2'000 1'500 1' Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. Stagnation Trend Prosperität Perspektiven 2030 (Wohnen) MSRegion Zürcher Unterland Stagnation Trend Prosperität Bevölkerungswachstum ' % 11' % 8' % Veränderung Anzahl Haushalte ' % 7' % 6' % Zusatznachfrage MWG ' % 2' % % Zusatznachfrage Wohneigentum Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner % 5' % 5' % Chancenreiche Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt () Hauptsegment Komplementärsegment 1 Komplementärsegment 2 Quelle: Prospektivmodell 2015 Fahrländer Partner. 8 Bildungsorientierte Oberschicht 7 Bürgerliche Oberschicht 5 Aufgeschlossene Mitte Verordnung über Zweitwohnungen Gemeinde fällt unter den Geltungsbereich der Verordnung (Stand ) Quelle: ARE, Fahrländer Partner. Nein

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Rüdlingen

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Rüdlingen Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 2015 PLZ 8455 Gemeinde Ortschaft Agglomeration BFS Gemeindetyp BFS Rüdlingen (BFS: 2938) Rüdlingen (FPRE: SH36) Zürich Industrielltertiäre Gemeinde MSRegion Schaffhausen

Mehr

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Wil (ZH)

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Wil (ZH) Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 2015 PLZ 8196 Gemeinde Ortschaft Agglomeration BFS Gemeindetyp BFS Wil (ZH) (BFS: 71) Wil (FPRE: ZH745) Zürich Periurbane Gemeinde einer metropolitanen Region

Mehr

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Regensdorf

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Regensdorf Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 2015 PLZ 8105 Gemeinde Ortschaft Agglomeration BFS Gemeindetyp BFS Regensdorf (BFS: 96) Regensdorf (FPRE: ZH529) Zürich Arbeitsplatzgemeinde einer metropolitanen

Mehr

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Niederglatt

Gemeindecheck Wohnen: Gemeinde Niederglatt Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 2015 PLZ 8172 Gemeinde Ortschaft Agglomeration BFS Gemeindetyp BFS Niederglatt (BFS: 89) Niederglatt (FPRE: ZH431) Zürich Suburbane Gemeinde einer metropolitanen

Mehr

Gemeindecheck Wohnen: Stadt Olten

Gemeindecheck Wohnen: Stadt Olten Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 216 PLZ 46 (BFS: 2581) Quartier Olten (FPRE: SO185) Agglomeration BFS OltenZofingen Gemeindetyp BFS Mittelzentrum Kanton Solothurn MSRegion Olten (BFS: 44) FPRERegion

Mehr

Gemeindecheck Wohnen: Stadt Langenthal

Gemeindecheck Wohnen: Stadt Langenthal Gemeindecheck Wohnen: Standort 4. Quartal 217 PLZ 49 (BFS: 329) Ortschaft Langenthal (FPRE: BE57) Agglomeration BFS Kern ausserhalb von Agglomerationen Gemeindetyp BFS Kleinzentrum Kanton Bern MS-Region

Mehr

Top moderne Wohnung im MINERGIE Standard CH-9536 Schwarzenbach SG

Top moderne Wohnung im MINERGIE Standard CH-9536 Schwarzenbach SG Top moderne Wohnung im MINERGIE Standard Auszug per 15.11.2016 1 11 CH-9536 Schwarzenbach SG CHF 690'000. Objektbeschrieb Diese Top Moderne Wohnung überzeugt nebst einer wunderschönen Architektur mit folgenden

Mehr

Traumhafte Aussicht CH-7317 Vasön. Objektbeschrieb Grosse und erschlossenen Bauparzelle mit traumhafter Aussicht!

Traumhafte Aussicht CH-7317 Vasön. Objektbeschrieb Grosse und erschlossenen Bauparzelle mit traumhafter Aussicht! Auszug per 03.05.2016 Traumhafte Aussicht CH-7317 Vasön CHF 95'000. Objektbeschrieb Grosse und erschlossenen Bauparzelle mit traumhafter Aussicht! Es besteht ein bewilligtes Projekt "Einfamilienhaus" ohne

Mehr

Familienhaus mit Hallenbad und Sauna '249'000. CH-9472 Grabs. Objektbeschrieb Grosszügiges, charmantes Haus mit viel Umschwung: Objekttyp

Familienhaus mit Hallenbad und Sauna '249'000. CH-9472 Grabs. Objektbeschrieb Grosszügiges, charmantes Haus mit viel Umschwung: Objekttyp Familienhaus mit Hallenbad und Sauna Auszug per 21.02.2017 1 8 CH-9472 Grabs CHF 1'249'000. Objektbeschrieb Grosszügiges, charmantes Haus mit viel Umschwung: - Hallenbad - Sauna - Hohe Fenster Grundrisse

Mehr

Familienfreundlich, charmant und sehr sonnig CH-8492 Wila

Familienfreundlich, charmant und sehr sonnig CH-8492 Wila Auszug per 20.07.2016 Familienfreundlich, charmant und sehr sonnig CH-8492 Wila CHF 850'000. Objektbeschrieb Dieses erstklassige, freistehende Einfamilienhaus befindet sich an besonnter und sehr kinderfreundlicher

Mehr

Top Lage mit riesigen Schaufenstern CHF 2'450. CH-8105 Regensdorf. Objektbeschrieb Grosszügiges Ladenlokal an top Lage: Objekttyp

Top Lage mit riesigen Schaufenstern CHF 2'450. CH-8105 Regensdorf. Objektbeschrieb Grosszügiges Ladenlokal an top Lage: Objekttyp Top Lage mit riesigen Schaufenstern Auszug per 18.05.2017 1 9 CH-8105 Regensdorf CHF 2'450. Objektbeschrieb Grosszügiges Ladenlokal an top Lage: Auch Teilbereich möglich, Bsp. 50% bis 70% - Inventarübernahme

Mehr

Charmant und sehr sonnig CH-8332 Russikon

Charmant und sehr sonnig CH-8332 Russikon Auszug per 22.02.2017 Charmant und sehr sonnig CH-8332 Russikon CHF 687'000. Objektbeschrieb In einem familienfreundlichen, sehr besonnten Wohnquartier befindet sich dieses einzigartige, lichtdurchflutete

Mehr

Äusserst gepflegtes Ladenlokal CH-8050 Zürich CHF 1'969. Marxer Consulting AG

Äusserst gepflegtes Ladenlokal CH-8050 Zürich CHF 1'969. Marxer Consulting AG Äusserst gepflegtes Ladenlokal 1 11 Auszug per 09.08.2017 CH-8050 Zürich CHF 1'969. Objektbeschrieb Grosszügiger, zentral gelegener Kiosk mit folgenden Attraktivitäten: - Heller und lichtdurchfluteter

Mehr

Über den Dächern von Bassersdorf CH-8303 Bassersdorf. Objekttyp Maisonette

Über den Dächern von Bassersdorf CH-8303 Bassersdorf. Objekttyp Maisonette Auszug per 28.07.2016 Über den Dächern von Bassersdorf CH-8303 Bassersdorf CHF 706'000. Objektbeschrieb Die charmante, sehr lichtdurchflutete Maisonette Wohnung befindet sich an erhöhter und sehr sonniger

Mehr

Top modern und sehr lichtdurchflutet CH-8627 Grüningen. Objekttyp Wohnung

Top modern und sehr lichtdurchflutet CH-8627 Grüningen. Objekttyp Wohnung Auszug per 17.11.2016 Top modern und sehr lichtdurchflutet CH-8627 Grüningen CHF 745'000. Objektbeschrieb An sonniger und ruhiger Lage befindet sich diese grosszügige, lichtdurchflutete und top moderne

Mehr

Attraktive Wohnung mit schöner Aussicht CH-9450 Lüchingen. Marxer Consulting AG

Attraktive Wohnung mit schöner Aussicht CH-9450 Lüchingen. Marxer Consulting AG Attraktive Wohnung mit schöner Aussicht Auszug per 03.07.2017 1 11 CH-9450 Lüchingen CHF 390'000. Objektbeschrieb Attraktive Wohnung mit sonnigen und lichtdurchfluteten Räumen bietet folgendes: - Speckstein-Ofen

Mehr

Zentral mit super Verkehrsanbindung CH-8152 Glattbrugg. Objekttyp Wohnung

Zentral mit super Verkehrsanbindung CH-8152 Glattbrugg. Objekttyp Wohnung Auszug per 09.11.2016 Zentral mit super Verkehrsanbindung CH-8152 Glattbrugg CHF 695'000. Objektbeschrieb Geräumige und sehr zentral gelegene Etagenwohnung mit super Verkehrsanbindungen in alle Himmelsrichtungen.

Mehr

Traumhafte Terrassenwohnung mit Whirlpool und Sauna CH-4665 Oftringen 1'295'000. Marxer Consulting AG

Traumhafte Terrassenwohnung mit Whirlpool und Sauna CH-4665 Oftringen 1'295'000. Marxer Consulting AG Traumhafte Terrassenwohnung mit Whirlpool und Sauna Auszug per 04.07.2017 1 10 CH-4665 Oftringen CHF 1'295'000. Objektbeschrieb Traumhafte Terrassenwohnung überzeugt mit folgenden Punkten: - Massive Einbauschränke

Mehr

Kinderfreundlich, ruhig und sehr sonnig CH-8585 Mattwil. Objekttyp Maisonette

Kinderfreundlich, ruhig und sehr sonnig CH-8585 Mattwil. Objekttyp Maisonette Auszug per 03.10.2016 Kinderfreundlich, ruhig und sehr sonnig CH-8585 Mattwil CHF 365'000. Objektbeschrieb In einem kinderfreundlichen, sehr besonnten Wohnquartier, befindet sich diese elegante und attraktive

Mehr

Interessante Rendite CH-9542 Münchwilen TG

Interessante Rendite CH-9542 Münchwilen TG Auszug per 16.08.2016 Interessante Rendite CH-9542 Münchwilen TG CHF 950'000. Objektbeschrieb Mehrfamilienhaus, bestehend aus einer Dachmaisonette- Wohnung 4.5 Zimmer, Etagenwohnung 3.5 Zimmer und im Erdgeschoss

Mehr

Zentral und familienfreundlich CH-8630 Rüti ZH

Zentral und familienfreundlich CH-8630 Rüti ZH Auszug per 23.06.2016 Zentral und familienfreundlich CH-8630 Rüti ZH CHF 780'000. Objektbeschrieb Familienfreundliches wohnen an zentraler Lage, alles gut zu Fuss erreichbar. Die Wohnung wurde 2012 komplett

Mehr

Hier fühlen Sie sich garantiert wohl CH-8635 Dürnten

Hier fühlen Sie sich garantiert wohl CH-8635 Dürnten Auszug per 22.02.2017 Hier fühlen Sie sich garantiert wohl CH-8635 Dürnten CHF 850'000. Objektbeschrieb Das frisch renovierte Einfamilienhaus befindet sich an sonniger und familienfreundlicher Wohnlage.

Mehr

Sonnig, lichtdurchflutet und sehr charmant CH-8864 Reichenburg

Sonnig, lichtdurchflutet und sehr charmant CH-8864 Reichenburg Auszug per 06.02.2017 Sonnig, lichtdurchflutet und sehr charmant CH-8864 Reichenburg CHF 520'000. Objektbeschrieb An sonniger, ruhiger Wohnlage befindet sich diese charmante und sehr lichtdurflutete Dach-Wohnung.

Mehr

Attraktiv, sonnig und sehr zentral CH-8953 Dietikon

Attraktiv, sonnig und sehr zentral CH-8953 Dietikon Auszug per 02.11.2016 Attraktiv, sonnig und sehr zentral CH-8953 Dietikon CHF 590'000. Objektbeschrieb Diese attraktive Wohnung ist sehr lichtdurchflutet und charmant. Dank der guten Raumaufteilung wirkt

Mehr

Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona 1'450'000. Objekttyp Wohnung

Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona 1'450'000. Objekttyp Wohnung Auszug per 15.09.2016 Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona CHF 1'450'000. Objektbeschrieb Diese wunderschöne und spezielle Maisonettewohnung (Wohnung 3) ist per sofort bezugsbereit! Schön gelegen

Mehr

heimelige und sonnige Ferienwohnung CH-7180 Disentis/Mustér. Möbl. Wohnobj. Objekttyp

heimelige und sonnige Ferienwohnung CH-7180 Disentis/Mustér. Möbl. Wohnobj. Objekttyp Auszug per 26.07.2016 heimelige und sonnige Ferienwohnung CH-7180 Disentis/Mustér CHF 190'000. Objektbeschrieb Den Ferien-Wohnungstraum verwirklichen und geniessen. Durch den geringen Unterhalt eignet

Mehr

Familienfreundlich und zentral CH-8910 Affoltern am Albis 1'190'000.

Familienfreundlich und zentral CH-8910 Affoltern am Albis 1'190'000. Auszug per 26.10.2016 Familienfreundlich und zentral CH-8910 Affoltern am Albis CHF 1'190'000. Objektbeschrieb Grosses Ausbaupotential, ideal für einen Generationenhaushalt als Umbau- oder Neubauprojekt!

Mehr

Chalet Hannibal - Haute Nendaz

Chalet Hannibal - Haute Nendaz Referenz-Nr. Chalet Hannibal Haute-Nendaz; Version: 1.0, 11.09.2015 Chalet Hannibal - Haute Nendaz Einfamilienhaus Chemin de Tsamandon 120 1997 Haute-Nendaz (Nendaz) Auftraggeber E.R Jäger Beausite 5 2603

Mehr

Objektbeschrieb Ihr Ansprechpartner Charlie Zeller

Objektbeschrieb Ihr Ansprechpartner Charlie Zeller Charmantes Haus mit eigenem Hallenbad und Sauna Auszug per 29.03.2017 1 8 CH-9472 Grabs CHF 1'249'000. Objektbeschrieb Grosszügiges, charmantes Haus mit viel Umschwung: - Hallenbad - Sauna - Hohe Fenster

Mehr

Klein aber Fein. Ab Sofort zu Kaufen. CH-8606 Nänikon. Objekttyp. Dachwohnung. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach

Klein aber Fein. Ab Sofort zu Kaufen. CH-8606 Nänikon. Objekttyp. Dachwohnung. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach Ab Sofort zu Kaufen 1 15 Auszug per 25.10.2017 CH-8606 Nänikon CHF 849'000. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach Die Stationstrasse liegt mitten im Dorf Nänikon. Den Einkauf

Mehr

Familienparadies CH-8962 Bergdietikon 1'690'000.

Familienparadies CH-8962 Bergdietikon 1'690'000. Auszug per 22.06.2016 Familienparadies CH-8962 Bergdietikon CHF 1'690'000. Objektbeschrieb Ideal für eine Familie mit gehobenen Ansprüchen, grossem Platzbedarf und eine schöne Aussicht zu schätzen weiss.

Mehr

Gemeindecheck Geschäft: Stadt Olten

Gemeindecheck Geschäft: Stadt Olten Gemeindecheck Geschäft: Standort 4. Quartal 216 PLZ 46 (BFS: 2581) Quartier Olten (FPRE: SO185) Agglomeration BFS Olten-Zofingen Gemeindetyp BFS Mittelzentrum Kanton MS-Region Solothurn Olten (BFS: 44)

Mehr

Erfüllen Sie sich Ihren Traum CH-8565 Hugelshofen

Erfüllen Sie sich Ihren Traum CH-8565 Hugelshofen Auszug per 27.06.2016 Erfüllen Sie sich Ihren Traum CH-8565 Hugelshofen CHF 785'000. Objektbeschrieb Nutzen Sie die Gelegenheit und Kaufen ein neu erstelltes, freistehendes Einfamilienhaus an sehr sonniger

Mehr

Gemeindecheck Geschäft: Stadt Langenthal

Gemeindecheck Geschäft: Stadt Langenthal Gemeindecheck Geschäft: Standort 4. Quartal 217 PLZ 49 (BFS: 329) Ortschaft Langenthal (FPRE: BE57) Agglomeration BFS Kern ausserhalb von Agglomerationen Gemeindetyp BFS Kleinzentrum Kanton Bern MS-Region

Mehr

3.5 Zi. Beste Lage. Ab Sofort zu Kaufen CH-8606 Nänikon. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach. Dachwohnung.

3.5 Zi. Beste Lage. Ab Sofort zu Kaufen CH-8606 Nänikon. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach. Dachwohnung. Auszug per 18.10.2017 Ab Sofort zu Kaufen CH-8606 Nänikon CHF 899'000. Objektbeschrieb Gemütliches, grosszügiges Wohnen unter dem Dach Die Stationstrasse liegt mitten im Dorf Nänikon. Den Einkauf und Bahnhof

Mehr

Moderne und zeitlose 5.5-Zi. ETW Minergie-Standard mit Garten und Weitsicht in die Natur und Alpen CH-8309 Nürensdorf Breite 1'390'000.

Moderne und zeitlose 5.5-Zi. ETW Minergie-Standard mit Garten und Weitsicht in die Natur und Alpen CH-8309 Nürensdorf Breite 1'390'000. Moderne und zeitlose 5.5-Zi. ETW Minergie-Standard mit Garten und Weitsicht in die Natur und Alpen Auszug per 05.07.2017 1 13 CH-8309 Nürensdorf Breite CHF 1'390'000. Objektbeschrieb An top Lage entstehen

Mehr

Moderne und zeitlose 4.5-Zi. Attika Minergie-Standard mit Weitsicht in die Natur und die Alpenkette CH-8309 Nürensdorf Breite 1'720'000.

Moderne und zeitlose 4.5-Zi. Attika Minergie-Standard mit Weitsicht in die Natur und die Alpenkette CH-8309 Nürensdorf Breite 1'720'000. Moderne und zeitlose 4.5-Zi. Attika Minergie-Standard mit Weitsicht in die Natur und die Alpenkette Auszug per 03.08.2017 1 14 CH-8309 Nürensdorf Breite CHF 1'720'000. Objektbeschrieb An top Lage entstehen

Mehr

Segment 8: Bildungsorientierte Oberschicht

Segment 8: Bildungsorientierte Oberschicht 12.08.2014 Segment 8: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch 2.

Mehr

Segment 4: Klassischer Mittelstand

Segment 4: Klassischer Mittelstand 01.06.2017 Segment 4: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Seebahnstrasse 89 Münzrain 10 8003 Zürich 3005 Bern +41 44 466 70 00 +41

Mehr

Segment 9: Urbane Avantgarde

Segment 9: Urbane Avantgarde 01.06.2017 Segment 9: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Seebahnstrasse 89 Münzrain 10 8003 Zürich 3005 Bern +41 44 466 70 00 +41

Mehr

Segment 1: Ländlich Traditionelle

Segment 1: Ländlich Traditionelle 12.08.2014 Segment 1: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch 2.

Mehr

BESCHRIEB. Liegenschaft. Macrolage. Einfamilienhaus mit Garage Kilbergstrasse Ettenhausen

BESCHRIEB. Liegenschaft. Macrolage. Einfamilienhaus mit Garage Kilbergstrasse Ettenhausen BESCHRIEB Liegenschaft Einfamilienhaus mit Garage Kilbergstrasse 17 8356 Ettenhausen Macrolage Ettenhausen gehört zur politischen Gemeinde Aadorf. Aadorf ist eine Industriell-tertiäre Gemeinde im Kanton

Mehr

Segment 5: Aufgeschlossene Mitte

Segment 5: Aufgeschlossene Mitte 12.08.2014 Segment 5: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch 2.

Mehr

Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung

Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung Zu verkaufen Wil / SG Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung Meine Immobilie. Mein Zuhause. Immobilien Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung In Wil SG, sehr zentral gelegen in einem schönen Mehrfamilienhaus

Mehr

In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz sinken im ersten Quartal 2017 deutlich Am stärksten ist der Rückgang im mittleren Preissegment

In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz sinken im ersten Quartal 2017 deutlich Am stärksten ist der Rückgang im mittleren Preissegment Zürich, 12. April 2017 Wohneigentumspreise im 1. Quartal 2017 Medienmitteilung ohne Sperrfrist In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz sinken im ersten Quartal 2017 deutlich Am stärksten ist der

Mehr

5½ Zimmer-Dachmaisonette-Wohnung Steinen 9, 8718 Schänis

5½ Zimmer-Dachmaisonette-Wohnung Steinen 9, 8718 Schänis 5½ Zimmer-Dachmaisonette-Wohnung Steinen 9, 8718 Schänis Wohnfläche: Ca. 130 m 2 Verkaufspreis Wohnung: 562 000 CHF Verkaufspreis von Zwei Tiefgaragenplätze 48 000 CHF SF Immo GmbH Mülibach 3 8852 Altendorf

Mehr

Segment 3: Improvisierte Alternative

Segment 3: Improvisierte Alternative 12.08.2014 Segment 3: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch 2.

Mehr

In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz tendieren weiterhin seitwärts Eigentumswohnungen im unteren Segment werden deutlich teurer

In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz tendieren weiterhin seitwärts Eigentumswohnungen im unteren Segment werden deutlich teurer Zürich, 7. Oktober 2016 Wohneigentumspreise im 3. Quartal 2016 Medienmitteilung ohne Sperrfrist In Kürze: Die Wohneigentumspreise in der Schweiz tendieren weiterhin seitwärts Eigentumswohnungen im unteren

Mehr

2.1 Moderne Arbeiter: Einleitung

2.1 Moderne Arbeiter: Einleitung 12.08.2014 Segment 2: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch www.fpre.ch

Mehr

Fahrländer Partner berechnet und publiziert ab sofort quartalsweise Baulandindizes für Wohneigentum und Renditeliegenschaften

Fahrländer Partner berechnet und publiziert ab sofort quartalsweise Baulandindizes für Wohneigentum und Renditeliegenschaften Zürich, 27. Mai 2016 Hebeleffekt bei Baulandpreisen Fahrländer Partner berechnet und publiziert ab sofort quartalsweise Baulandindizes für Wohneigentum und Renditeliegenschaften Medienmitteilung ohne Sperrfrist

Mehr

Segment 7: Bürgerliche Oberschicht

Segment 7: Bürgerliche Oberschicht 12.08.2014 Segment 7: Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 44 466 70 00 info@fpre.ch www.fpre.ch www.fpre.ch

Mehr

Wohneigentumspreise im 2. Quartal Medienmitteilung ohne Sperrfrist

Wohneigentumspreise im 2. Quartal Medienmitteilung ohne Sperrfrist Zürich, 8. Juli 2016 Wohneigentumspreise im 2. Quartal 2016 Medienmitteilung ohne Sperrfrist In Kürze: In Genf setzt sich der Preisrückgang in allen Segmenten fort In Zürich stagnieren die Wohneigentumspreise

Mehr

Standort- und Marktanalysen

Standort- und Marktanalysen ETH Zürich, Standort- und Projektentwicklung, 20. Oktober 2017 Standort- und Marktanalysen Manuel Lehner 1 Fahrländer Partner Aktiengesellschaft mit Sitz in Zürich (gegründet 2006) 3 Partner Stefan Fahrländer,

Mehr

In welchen Zürcher Gemeinden wächst die Bevölkerung und wieso?

In welchen Zürcher Gemeinden wächst die Bevölkerung und wieso? In welchen Zürcher Gemeinden wächst die Bevölkerung und wieso? Hans-Peter Bucher Statistisches Amt des Kantons Zürich Statistiktage Luzern 15. November 2007 Inhalt 1. Ausgangslage 2. Kommunale Unterschiede

Mehr

Gemeindemonitoring Stadt Olten

Gemeindemonitoring Stadt Olten Gemeindemonitoring Stadt Olten Analyse der Entwicklungen im Vergleich zu anderen Mittelzentren und abgeleitete Wohnraumstrategie Auftraggeber Stadtentwicklung Olten Dornacherstrasse 1 4603 Olten, Schweiz

Mehr

Wohn- und Lebensqualitäts-Index

Wohn- und Lebensqualitäts-Index Projekt 40034 Wohn und LebensqualitätsIndex WLQI: Vergleich der Wohn und Lebensqualität in der Schweiz Methodenbericht 1. März 2014 Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich 41 44

Mehr

Standort- und Marktanalysen

Standort- und Marktanalysen ETH Zürich, Standort- und Projektentwicklung, 28. Oktober 2016 Standort- und Marktanalysen Manuel Lehner 1 Fahrländer Partner Aktiengesellschaft mit Sitz in Zürich (gegründet 2006) 3 Partner Stefan Fahrländer,

Mehr

Freistehendes 6.5-Zimmer Einfamilienhaus an erhöhter Hanglage mit herrlicher Weitsicht CH-6345 Neuheim 1'990'000.

Freistehendes 6.5-Zimmer Einfamilienhaus an erhöhter Hanglage mit herrlicher Weitsicht CH-6345 Neuheim 1'990'000. Freistehendes 6.5-Zimmer Einfamilienhaus an erhöhter Hanglage mit herrlicher Weitsicht Auszug per 08.01.2017 1 22 CH-6345 Neuheim CHF 1'990'000. Objektbeschrieb Das freistehende 6.5-Zimmer Einfamilienhaus

Mehr

Prognosen und Aussichten Immobilien-Markt Schweiz

Prognosen und Aussichten Immobilien-Markt Schweiz FIABCI, Neuchâtel 17. Januar 2018 Prognosen und Aussichten Immobilien-Markt Schweiz Dr. Stefan Fahrländer 1 0 Gliederung 1. Aktuelle Rahmenbedingungen 2. Langfristige Trends 3. Prognosen und monetäre Operationalisierung

Mehr

In Kürze: Die Mieten von Wohnungen geben im 4. Quartal leicht nach; Deutlicher Rückgang der Büroflächenmieten in allen Landesregionen.

In Kürze: Die Mieten von Wohnungen geben im 4. Quartal leicht nach; Deutlicher Rückgang der Büroflächenmieten in allen Landesregionen. Zürich, 26. Januar 2018 Renditeliegenschaften Marktmieten und Landwerte im 4. Quartal 2017 Medienmitteilung ohne Sperrfrist In Kürze: Die Mieten von Wohnungen geben im 4. Quartal leicht nach; Deutlicher

Mehr

Wohnimmobilien

Wohnimmobilien Impressum Herausgeber BAK Basel Economics / Fahrländer Partner Projektleitung Thomas Schoder, BAK Basel Economics Dominik Matter, Fahrländer Partner Redaktion Stefan Fahrländer, Fahrländer Partner Corinna

Mehr

Immobilienmarkt aktuell: Fokus Furttal

Immobilienmarkt aktuell: Fokus Furttal Aktuelle Marktübersicht Peter Meier, Financial Engineering SIE peter.meier1@zkb.ch Eigenheime: Abschwächung des Preiswachstums Jan 00 Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Immobilienmarkt: Aktuelle

Mehr

Luxus Penthouse mit direktem Seeanstoss, Panorama und Bootsplatz im sonnigen Tessin CH-6614 Brissago Auf Anfrage

Luxus Penthouse mit direktem Seeanstoss, Panorama und Bootsplatz im sonnigen Tessin CH-6614 Brissago Auf Anfrage Luxus Penthouse mit direktem Seeanstoss, Panorama und Bootsplatz im sonnigen Tessin CH-6614 Brissago Auszug per 10.07.2017 Auf Anfrage 1 12 Objektbeschrieb Luxus pur erwartet Sie in Brissago mit direktem

Mehr

5.5-Zi.-Doppel-EFH an begehrter Wohnlage mit gedecktem Sitzplatz und viel Privatsphäre '250'000. CH-8309 Nürensdorf

5.5-Zi.-Doppel-EFH an begehrter Wohnlage mit gedecktem Sitzplatz und viel Privatsphäre '250'000. CH-8309 Nürensdorf 5.5-Zi.-Doppel-EFH an begehrter Wohnlage mit gedecktem Sitzplatz und viel Privatsphäre Auszug per 12.05.2017 1 19 CH-8309 Nürensdorf CHF 1'250'000. Objektbeschrieb Das 5.5-Zimmer Doppeleinfamilienhaus

Mehr

Strukturelle und konjunkturelle Perspektiven der Schweizer Immobilienmärkte

Strukturelle und konjunkturelle Perspektiven der Schweizer Immobilienmärkte Universität St. Gallen, 27. Februar 2015 Strukturelle und konjunkturelle Perspektiven der Schweizer Immobilienmärkte Dr. Stefan Fahrländer 1 0 Gliederung 1. Lage und Ausblick 2. Makroökonomische Lage und

Mehr

Zahl der Leerwohnungen steigt leicht Ergebnisse der Leerwohnungszählung vom 1. Juni 2015

Zahl der Leerwohnungen steigt leicht Ergebnisse der Leerwohnungszählung vom 1. Juni 2015 Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 Postfach, 8022 Zürich Tel. 044 412 08 00 Fax 044 270 92 18 www.stadt-zuerich.ch/statistik Zürich, 12. August 2015 Ihre Kontaktperson: Martin Brenner Direktwahl 044 412

Mehr

Dynamische Stadt, bremsendes Land? Berns Realität ist komplexer

Dynamische Stadt, bremsendes Land? Berns Realität ist komplexer Dr. Michael Hermann Geographisches Institut Forum für Universität und Gesellschaft, 29. Mai 2013 Dynamische Stadt, bremsendes Land? Berns Realität ist komplexer Teil 1 Der Kanton Bern ein politisches Porträt

Mehr

Investorendossier Hofen, Thayngen SH

Investorendossier Hofen, Thayngen SH Investorendossier Hofen, Thayngen SH Bewilligtes neubauprojekt Hofen, Thayngen SH Inhalt 1. Facts & Prozess Gesamtprojekt 2. Investitionsüberlegungen Kosten und Ertragsrechnung 3. Makrolage Gemeindecheck

Mehr

3.5 Z-WHG. DIREKT BEI TALSTATION MATTERHORN- EXPRESS. mit Test-Mietoption! CH-3920 Zermatt

3.5 Z-WHG. DIREKT BEI TALSTATION MATTERHORN- EXPRESS. mit Test-Mietoption! CH-3920 Zermatt 3.5 Z-WHG. DIREKT BEI TALSTATION MATTERHORN- EXPRESS Auszug per 25.11.2015 1 10 CH-3920 Zermatt CHF 660'000. Objektbeschrieb Zermatt im Bezirk Visp gehört zum Kanton Wallis. Der Ort liegt auf einer Höhe

Mehr

Inhaltsverzeichnis Grafikband Angebotspreise Immobilien

Inhaltsverzeichnis Grafikband Angebotspreise Immobilien und nach Alt- und Neubauten pro m2 Nutzfläche Inhaltsverzeichnis Grafikband Immobilien Altbauwohnungen Seite Wohnungen, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser Seite Grafik: Miete und 2 Grafik: Miete

Mehr

Regionenporträt: Hüttlingen (Gemeinde) Präsentationskarte. Kanton Thurgau /11

Regionenporträt: Hüttlingen (Gemeinde) Präsentationskarte. Kanton Thurgau /11 Präsentationskarte Kanton Thurgau / Startseite Herzlich willkommen beim Gemeindeporträt! Durch Klicken auf die Schaltfläche "Folgende Seite" (>>) blättern Sie durch das Gemeindeporträt. Alternativ lässt

Mehr

Aktuelle Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt

Aktuelle Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt Tagung «Wohnungsnot in Städten und Agglomerationen», 12. September 2013 Aktuelle Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt 1 0 Gliederung 1 Aufgabenstellung SSV 2 Was passiert und warum? 3 Nichts tun? Was

Mehr

I Fläche 1 Quadratkilometer LD ,22 217,41 217,41 217,41 217,41

I Fläche 1 Quadratkilometer LD ,22 217,41 217,41 217,41 217,41 I Fläche 1 Quadratkilometer LD 12 217,22 217,41 217,41 217,41 217,41 II Wirtschaftliche Rahmendaten 1 Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen je Einwohner Stat L 68.153 69.566 69.916 k. A. 1 k. A. 1

Mehr

Aktuelle Daten zur Raumentwicklung

Aktuelle Daten zur Raumentwicklung Raumbeobachtung 2013 Aktuelle Daten zur Raumentwicklung Juli 2014 Departement Bau, Verkehr und Umwelt Herausgeber Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau Abteilung Raumentwicklung 5001 Aarau

Mehr

Herausforderungen im Immobilienmarkt der Agglomeration Basel. Vorstadtgespräch, Ludwig + Partner AG 22. September 2017

Herausforderungen im Immobilienmarkt der Agglomeration Basel. Vorstadtgespräch, Ludwig + Partner AG 22. September 2017 Herausforderungen im Immobilienmarkt der Agglomeration Basel Vorstadtgespräch, Ludwig + Partner AG 22. September 2017 1) Stimmungsbild zu Basel 2) Herausforderungen im Immobilienmarkt Agglomeration Basel

Mehr

Wohnungsmarkt Düsseldorf

Wohnungsmarkt Düsseldorf Wohnungsmarkt Düsseldorf Inhaltsverzeichnis I II III IV Fläche Wirtschaftliche Rahmendaten Bruttoinlandsprodukt Preisindex für Lebenshaltung NRW Baupreisindex Bauleistungen an Wohngebäuden Grundstücksmarkt

Mehr

Mehrfamilienhäuser (1)

Mehrfamilienhäuser (1) Immobilienanlagen Schweiz - Gemäss dem SWX IAZI Preisindex für Immobilien betrug die Preissteigerung (Wertveränderung) bei Mehrfamilienhäusern im 2. Quartal 214, (1, im Vorquartal). Die Performance (Total

Mehr

Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich. Deutlicher Anstieg der Leerwohnungszahlen im Kanton Zürich

Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich. Deutlicher Anstieg der Leerwohnungszahlen im Kanton Zürich Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich 17. August 2016 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Deutlicher

Mehr

Im Rahmen des Monitorings ländlicher Raum verwendete Raumtypologien

Im Rahmen des Monitorings ländlicher Raum verwendete Raumtypologien Im Rahmen des Monitorings ländlicher Raum verwendete Raumtypologien 1 Problem- und potenzialorientierte Raumtypologie 1.1 Allgemeiner Überblick 1.2 Verschiedene Merkmale des ländlichen Raums gemäss Typologie

Mehr

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013 Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten 3. Juni 2013 3. Juni 2013 / Seite 2 Warum boomt Olten nicht? Wohnen im Bestand Workshop Stadt Olten 14. Februar 2013 / Seite 3 Olten Wohnen im Bestand Workshop

Mehr

Berner Wohlstandsindex BWX. Definition und Vereinheitlichung der Indikatoren. Bern, April Berner Wohlstandsindex BWX

Berner Wohlstandsindex BWX. Definition und Vereinheitlichung der Indikatoren. Bern, April Berner Wohlstandsindex BWX beco Berner Wirtschaft beco Economie bernoise Berner Wohlstandsindex BWX Stab Etat-major Münsterplatz 3 3011 Bern Telefon 031 633 45 33 info.beco@vol.be.ch www.be.ch/beco Bern, April 2016 Berner Wohlstandsindex

Mehr

MWG: Markt- / Angebotsmietenindizes Schweiz (1) Büroflächen: Markt- / Angebotsmietenindizes Schweiz (2)

MWG: Markt- / Angebotsmietenindizes Schweiz (1) Büroflächen: Markt- / Angebotsmietenindizes Schweiz (2) Metaanalyse Immobilien - Immobilienpreisindizes FPRE: Im 1. Quartal 215 sind die Preise für EWG schweizweit um 2,9% gesunken (alle Segmente). Im gehobenen Segment war der Rückgang mit 5, am stärksten.

Mehr

Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben.

Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben. 1 von 6 18.07.2014 08:15 Pfungen und Eglisau sind in den letzten Jahren massiv gewachsen vier Mal stärker als der Rest des Kantons. Das ist nicht ohne Folgen geblieben. MARKTPLATZ 2 von 6 18.07.2014 08:15

Mehr

Neue Migrationslandschaft Schweiz

Neue Migrationslandschaft Schweiz Dr. Michael Hermann Forschungsstelle am Geographischen Institut Jahrestagung der EKM, 24. Oktober 2012 Neue Migrationslandschaft Schweiz Kapitel 1 Neue Zuwanderung erfassen Neue Migration quer zur amtlichen

Mehr

Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt Konzeption & Überblick

Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt Konzeption & Überblick 21052012 Nachfragersegmente im Wohnungsmarkt Konzeption & Überblick Fahrländer Partner AG Raumentwicklung Eichstrasse 23 8045 Zürich +41 (0)44 466 70 00 info@fprech wwwfprech 1 Gesamtkonzept Grundlage

Mehr

Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers

Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers Frauenfeld bietet seinen über 24'000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Mehr

Immobilienmarkt Stadt Zürich 2012

Immobilienmarkt Stadt Zürich 2012 Institutionelle, private und gemeinnützige Eigentümer im Vergleich Tragbarkeit der Wohnungsmietpreise für Haushalte mit tiefem Einkommen Auftraggeber VZI Vereinigung Zürcher Immobilienfirmen Wengistrasse

Mehr

Wohneigentum in Zahlen 2016

Wohneigentum in Zahlen 2016 Wohneigentum in Zahlen 2016 11% 1% 38% sehr gut Preis-Leistungs-Verhältnis Mietwohnungen Kanton Zürich eher gut Aussagen der Mieter zur gemieteten Wohnung (in %) eher schlecht 11% 1% sehr schlecht 50%

Mehr

Monitor «Personenfreizügigkeit und Wohnungsmarkt» Quantitative Entwicklung

Monitor «Personenfreizügigkeit und Wohnungsmarkt» Quantitative Entwicklung Monitor «Personenfreizügigkeit und Wohnungsmarkt» Quantitative Entwicklung 2005-2012 Hohe Mieten als Folge der Personenfreizügigkeit? Ganze Schweiz 2005-2012 Angebots- ("Markt")mieten 15.8% Teuerung 4.0%

Mehr

Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers

Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers Gerlikon ruhiger Ortsteil der Stadt Frauenfeld mit Charakter eines modernen, städtischen Villenquartiers Frauenfeld bietet seinen über 24'000 Einwohnerinnen und Einwohnern eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Mehr

Rendite-Objekte: Veränderung Angebots-Mieten Schweiz (1) Wohneigentum: Transaktionspreisindizes (TP) Schweiz (2)

Rendite-Objekte: Veränderung Angebots-Mieten Schweiz (1) Wohneigentum: Transaktionspreisindizes (TP) Schweiz (2) Metaanalyse Immobilien 1. Quartal 2010 Prognosen-Update: - IAZI rechnet bei den Transaktionspreisen für privates Wohneigentum mit einem nominellen Preiswachstum von rund 2- in 2010. - Credit Suisse erwartet

Mehr

Erstvermietung: Geräumige 7½ - Zimmer Wohnung an ruhiger Lage

Erstvermietung: Geräumige 7½ - Zimmer Wohnung an ruhiger Lage Erstvermietung: Geräumige 7½ - Zimmer Wohnung an ruhiger Lage Wängistrasse 14, 9547 Wittenwil 1 Inhalt Fact Sheet...3 Wittenwil...4 Die Liegenschaft...5 Karte...6 Mikrolage:...6 Die Wohnung...8 Grundriss

Mehr

Wohnstrategie Agglomeration Thun

Wohnstrategie Agglomeration Thun Wohnstrategie Agglomeration Grundlagenbericht Datum: 8. Juni 2015 Bericht 20072.004 Impressum Auftraggeber Entwicklungsraum Postfach Fliederweg 11 3601, Ansprechpartner Emanuel Buchs Auftragnehmer raumdaten

Mehr

Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen

Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen Das Projekt Colina liegt im idyllischen Teufen, in der naturnahen Umgebung von Irchel, Töss und Rhein. Freienstein-Teufen

Mehr

Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten

Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten Wüst & Partner, Zürich; www.wuestundpartner.com An- und Übersichten von Feger Marketing Analysen, Juni 2011 Inhalt:

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsentwicklung der Schweiz bis 2040

Regionalisierte Bevölkerungsentwicklung der Schweiz bis 2040 Bundesamt für Raumentwicklung ARE Office fédéral du développement territorial ARE Ufficio federale dello sviluppo territoriale ARE Uffizi federal da svilup dal territori ARE Regionalisierte Bevölkerungsentwicklung

Mehr

ROGGLISWIL LU. Das Raumangebot das Sie begeistern wird:

ROGGLISWIL LU. Das Raumangebot das Sie begeistern wird: Roggliswil 6265 - ROGGLISWIL LU Das Raumangebot das Sie begeistern wird: Allgemein Die Wohnungen sind Minergie, zertifiert Grosszügige Balkone 18.2 m2 Integrierter Wintergarten 4.5 Zimmer-Wohnungen Pro

Mehr

4½-Zimmer Wohnung im Zentrum

4½-Zimmer Wohnung im Zentrum Zu verkaufen Zuzwil 4½-Zimmer Wohnung im Zentrum Meine Immobilie. Mein Zuhause. silvanzuercher.ch Bedingungen Alle Angaben und Masse sind ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen vorbehalten. Der ausgeschriebene

Mehr